Die islamisch-sunnitische Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat nach Angaben einer syrischen Menschenrechtsorganisation mehr Gräueltaten begangen als bislang bekannt. Die Extremisten sollen jesidische Frauen verschleppt und später verkauft oder an ihre eigenen Leute verteilt haben. Das berichtete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Samstag. Insgesamt sind demnach rund 300 Frauen und Mädchen im Irak entführt und als Kriegsbeute nach Syrien verschleppt worden.

Das Schicksal der meisten sei unklar. Es gebe mindestens 27 dokumentierte Fälle von Frauen, die für rund tausend Dollar, umgerechnet etwa 760 Euro, an IS-Kämpfer verkauft worden seien, so die Beobachtungsstelle. Vor ihrem Verkauf als Braut seien die Frauen gezwungen geworden, zum Islam zu konvertieren. Die Opfer seien als „Beute aus dem Krieg mit den Ungläubigen“ bezeichnet worden.

Einige syrische Araber und Kurden versuchten den Angaben zufolge zwar, die Frauen zu kaufen und dann freizulassen. Doch IS habe die Frauen nur an Kämpfer aus den eigenen Reihen verkauft. Die britische Tageszeitung „Daily Mail“ sowie die US-Nachrichtenseite „The Daily Beast“ berichten von grausamen Details: Im Badusch Gefängnis im nordirakischen Mossul befinden sich demnach seit Juni Hunderte verschleppte Frauen – nicht ausschließlich Jesiden, sondern auch Angehörige anderer Minderheiten. Einer kurdischen Politikerin zufolge würden die Frauen im Gefängnis vor die Wahl gestellt: Entweder sie konvertieren zum Islam und werden verkauft – oder sie werden mehrfach vergewaltigt und zu Tode gequält.

Opfer würden gezwungen, bei ihren Familien anzurufen, die sich die Misshandlungen am Telefon anhören müssen. Einige Mädchen seien erst 14 Jahre alt. In dem Gefängnis sind den Zeitungsberichten zufolge bereits mehrere Kinder geboren worden; die Babys seien den Müttern direkt nach der Geburt weggenommen worden… (Zum „Islam ist Frieden“ fällt den NATO-Kriegstreibern nichts ein!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

45 KOMMENTARE

  1. was wollt Ihr eigentlich?

    Steht doch alles im Koran, den die Linken und Gutmenschen als „Religion“ bezeichnen, also als Buch, welches Handlungen vorschreibt, das einem zu Lebzeiten Gott näherbringt.

    Unsere Öllieferanten finden Sklaverei super und korankonform: http://www.memritv.org/clip/en/3378.htm

    und das behaupten die nicht nur, sondern es steht wörtlich in diesem Buch auch drinnen:,

    Sur 4:24 Und (verboten sind euch) die ehrbaren Frauen (al-muhsanaat mina n-nisaa‘), außer was ihr (an Ehefrauen als Sklavinnen) besitzt. (Dies ist) euch von Allah vorgeschrieben. Was darüber hinausgeht, ist euch erlaubt, (nämlich) daß ihr euch als ehrbare Männer, nicht um Unzucht zu treiben, mit eurem Vermögen (sonstige Frauen zu verschaffen) sucht. http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure4.html

    Sure 4:25 Und diejenigen von euch, die nicht so bemittelt sind, daß sie ehrbare gläubige Frauen zu heiraten vermögen, (sollen welche) von euren gläubigen Mägden (heiraten), die ihr (als Sklavinnen) besitzt. http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure4.html

    Sire 23:6 und 70:30 Selig sind die Gläubigen, außer gegenüber ihren Gattinnen, oder was sie (an Sklavinnen) besitzen, (denn) dann sind sie nicht zu tadeln. – http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure23.html

    ,

    Und weil die Linken und Gutmenschen diese Gebote als „Religion“ verherrlichen setzen sie sich dafür ein, daß für diesen Sklavenhaltzerkult im Geltungsbereich des Grundgesetzes Tempel erbaut werden können, in welchen die als „Prieter“ verharmlosten Zauberer (O-Ton Martin Luther) dieses Sklavenhalterlehre im Geltungsbereich des Grundgesetzes ungestört verbreiten können.

    Und genau deswegen war schon MArtin Luther der Auffassung, daß ein Kult, der Sklaverei erlaubt keine Religion sein kann. Nur haben die EKDler diese Lehre Luthers „vergessen“

  2. Sie tun das, was der große pädophile Massenmörder und Gründer dieser sadistischen Mondgötzenideologie tat. Diese Mohammedaner sind die perfekten Abbilder der Mohammedaner. Es sind die Vorbilder des Islams – abartig. Keine Massendemos in der gesamten islamischen Welt. Wie auch?
    Unterdrückung, Vergewaltigung kleiner Mädchen und Frauen, Erpressung von Minderheiten, Morden mit den möglichst sadistischstem Methoden, der weltweite Terror kennt die gesamte Welt unter den Namen Allah,
    Mohammed und Islam. Der Hass gegenüber dem Wahrem, dem Guten und das was wir Liebe nenne – Islam.
    Das Böse und Menschenverachtende, der weltweite Terror, die exissive, durchgedrehte Hingabe zum Blutrünstigen heißen Allah, Mohammed und Islam.

    Der Wahnsinn: unsere Eliten wissen das und preisen diese Herrenmenschenideologien. Komplettversagen unserer Eliten. Der totale
    Irrsinn…

  3. Hier noch eine Koranstelle die die Integrationsfähigkeit dieses Zauberkults (O-Ton-Luther) beschreibt:

    Und heiratet nicht heidnische Frauen, solange sie nicht gläubig werden! Eine gläubige Sklavin ist besser als eine heidnische Frau, auch wenn diese euch gefallen sollte. Und gebt nicht (gläubige Frauen) an heidnische Männer in die Ehe, solange diese nicht gläubig werden! Ein gläubiger Sklave ist besser als ein heidnischer Mann, auch wenn dieser euch gefallen sollte.t

    http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure2.html

    und sowas soll eine im Westen integrierbare „Religion“ sein???

    Und deren Tempel, in denen diese Lehre verbreitet wird soll im Geltungsbereich des Grundgesetzes erbaut werden können? Und nicht nur das, auch noch mit unseren Steuergeldern subventioniert werden können?

  4. @ #7 schmibrn (31. Aug 2014 07:40)

    nicht nur der komplette Irrsinn, sondern ein „Test“, der zeigt, welchen Bezug unsere Herrscherelite noch zu den Werten in unserem Kulturkreis hat; nämlich gar keine.

    Das „nie wieder Völkermord“-Gebrüll der Gutmenschen und Linken ist nicht das Papier wert, auf dem es als Bestandteil einer Rede geschrieben steht.

    Es gab mal ein Amerika, das die Lektion verstanden hat, daß man für Appeasement am Ende den höheren Preis zahlen wird:

    https://www.youtube.com/watch?v=tpH5L8zCtSk

    Dieses Amerika hat der „Friedensnobelpreisträger“ BArak Hussein Obama verraten. Die Rechnung, die uns die „Gutmenschen“ eingebrockt haben bekommen wir nun langsam serviert und es wird, wie zu erwarten war, kein Gutmensch da sein, sie zu begleichen zu helfen.

    Das feige Gutmenschenpack hat sich, wie zu erwarten war, wenn es darum geht, die Folgen, die ihre Politik mit sich bringt, auszulöffeln, verpisst…

    Den Preis wird keine Cludia Roth, kein Edathy, kein Stegner, kein Ströbele zahlen, sondern die Leute, die sie über Jahrzehnte als „Nazis“ diskreditiert haben, weil ihre „Schuld“ war, vorherzusehen, wozu das alles führen wird…

  5. #3 kolat

    Diekmann, Kardinal Marx, Volker Beck, Ska Keller, Claudia Roth, Kopftuch Hübsch, Juncker, Tillich, Patzelt…ALLE HINSCHAUEN!!! 👿

    http://www.liveleak.com/view?i=b00_1408017222

    Bei Frauen nehmen sie ein stumpfes Messer.

    Das tut der wahre Islam und das tut die Ehrenmordbrut die sich bei uns eingenistet hat und auf unsere Kosten voll frisst noch viel schlimmer. Die Mullahs sind noch weit schlimmer.

    Absolutes Verbot des Islam!!!!!

    Die ganze politische Islamimportiererbrut, damit meine ich auch die Kirchen gehören vor einen Menschenrechtsgerichtshof und genauso radikal abgeurteilt wie die uns mit diesem Abschaum überfluten.
    Diese Verbrecher verkauft all die hart erkämpften Werte an Allah Orks

    Die Isis Rückkehrer gehören an der Grenze gestoppt und wer sie trotzdem übertritt ohne weitere Warnung eliminiert.

    Der Hass auf unsere Politiker wächst so nach und nach ins Grenzenlose.

  6. Wir wollen doch Menschen mit islamischen Glaubens, wie etwa die Experten beim Verfassungsschutz arbeitenden Menschen islamischen Glaubens die J. Hermann zuarbeiten nicht pauschal ihren „friedlichen“ Glauben stigmatisieren oder pauschalisieren.

    Ironie off

  7. @ #11 James Cook

    #3 kolat

    Diekmann, Kardinal Marx, Volker Beck, Ska Keller, Claudia Roth, Kopftuch Hübsch (Muslima die behauptet, ZDF login, KEINE Enthauptung im Koran, 8:12, 47:4), Juncker, Tillich, Patzelt…ALLE HINSCHAUEN!!! 👿

    http://www.liveleak.com/view?i=b00_1408017222

    Bei Frauen nehmen sie ein stumpfes Messer.

    siehe auch 8. Bild (von mehreren Graphic/18+ Bildern):

    http://www.satyablog.org/2014/08/26/isis-beheading-children-and-women-after-stripping-naked-graphic/

    Danke an Robert Spencer, 30. August 2014, Islamic State beheading women and children after stripping them naked

  8. Nirgends werden die Frauen so hoch respektiert, wie in den islamischen Staaten und deshalb wandern auch so viele Europäerinnen nach Nordafrika, Arabien, etc. aus. Islamische Sklaverei ist eigentlich eine grundlegende Befreiung der Frau aus ihrer übertriebenen Übermündigkeit…

    Eine betschadorte Frau ist wesentlich eleganter und traumhaft anziehender, als eine FKK-Badenixxxe.

  9. Zur Kriegsbeute, Sklavinnen und dem Vergewaltigen (merke: Dem Mohammedaner geht es immer um seinen Pi**el) gibt es neben der kompletten Sure „Die Kriegsbeute“ und der Erlaubnis für Sexsklavinnen für jeden einzelnen Mohammedaner (Koran 4:3, 4:24, 33:50; sie heißen „milk al yamin“ = „Besitz der rechten Hand“) auch ein tolles Hadith:

    Abu Sirma sagte zu Abu Sa’id al Khadri: 0 Abu Sa’id, hast du Allahs Gesandten vom Koitus interruptus (arabisch „al-’azl“) sprechen hören? Er sagte: „Ja“, und fügte hinzu: „Wir waren mit Allahs Gesandten auf den Kriegszug ((soviel zu „Mo hat sich nur verteidigt, ed.)) gegen die Bi’l-Mustaliq und nahmen einige hervorragend gebaute Araberfrauen gefangen; und wir sehnten uns nach ihnen, denn wir litten unter der Abwesenheit unserer Frauen. Aber gleichzeitig wollten wir sie gegen Lösegeld verkaufen ((und das war wenig, wenn sie schwanger waren, ed.)).

    So beschlossen wir, beim Geschlechtsverkehr ‘azl zu beachten. Aber dann sagten wir uns: Warum tun wir etwas, wo doch Allahs Gesandter unter uns ist und wir ihn einfach nach dem richtigen Verhalten fragen können? Also fragten wir den Gesandten Allahs und er sagte: Es spielt keine Rolle, ob ihr es tut oder nicht tut, denn jede Seele, die bis zum Tag der Auferstehung geboren wird, wird geboren.“

    (Sahih Muslim 3371)

    Merke: Die Moslems waren nicht etwa um das Vergewaltigen besorgt – das war für sie vollkommen selbstverständlich. Nur die Beschädigung der Ware durch Schwangerschaft sorgte sie.

    Hier ließ sich übrigens der ägyptische „Scheich“ Abi-Ishaq al-Huwayni 2011 darüber aus, daß Mohammedaner in einer „Ära des Jihad“ leben und dazu Sexsklavinnen und Frauen zum Verkauf erbeuten müssen, weil Beute „alle Finanzprobleme löst“:

    http://www.translatingjihad.com/2011/05/egyptian-shaykh-jihad-is-solution-to.html

    Und in Kuweit spruch 2011 die Mohammedaner-Frau Salwa al-Mutairi: „Wir brauchen wieder Märkte für Sexsklavinnen“.

    http://www.translatingjihad.com/2011/06/video-kuwaiti-activist-i-hope-that.html

    Islam ist Islam, und Islam ist widerlich.

  10. Neues Horrorvideo aufgetaucht
    ISIS-Terroristen enthaupten libanesischen Soldaten


    Mitglieder der ISIS-Terrormiliz haben offenbar einen libanesischen Soldaten vor laufender Kamera enthauptet, um die Freilassung von Mitstreitern zu erzwingen.

    In einem am Samstag im Internet veröffentlichten Video ist zu sehen, wie ein Extremist die Tötung eines am Boden liegenden und strampelnden Mannes mit verbundenen Augen und gefesselten Händen ankündigt. Dann wird dieser von einem anderen Extremisten enthauptet.

    Nur kurz nach dem Video, das die Enthauptung zeigt, veröffentlichten die Extremisten einen weiteren Film. Dieser zeigt neun Soldaten, die um ihr Leben flehen und ihre Familien aufrufen, sich für eine Freilassung der inhaftierten Islamisten einzusetzen.

    http://www.bild.de/politik/ausland/isis/isis-veroeffentlicht-neues-enthauptungsvideo-37470160.bild.html, Bild Zeitung, 30.08.2014, 17:56 Uhr

  11. Wer so drauf ist wie die, kann auch bei uns in Deutschland rumlaufen.

    Sie sind zwar nicht zu orten, man erkennt sie leider nur an ihren Taten. Prinzipiell kann es aber jeder sein, der den Koran-Chip im Kopf hat.

  12. Wenn es auch nicht genau hierher paßt, der zusammenhang mit dem isslahm ist eindeutig:
    Mit Knoblauch macht man aus haram-schweinefleisch leckeres halal-fleisch
    (Ich habe gerade leckeres mit knoblauch gewürztes schweinehackfleisch zu frikadellen verarbeitet.)

    Die archäologie hat nachgewiesen, daß in den älteren kulturschichten im orient überall schweineknochen vorhanden waren,d. h. daß schweine gezüchtet wurden und einen wichtigen teil der ernährungsgrundlage bildeten.
    Daraus ist zu folgern, daß zur entwicklung von kultur schweine ausschlaggebend sind.
    D. h.: ohne schweine keine kultur (mit einer ausnahme).
    Wer ist hierfür das beste beispiel?
    Na – wer oder was wohl?
    der i s s l a h m!
    Oder erzeugt die furcht davor, eine wirkliche kultur zu entwickeln, die
    S C H W E I N E – P H O B I E?

  13. Wenn man sich nun über diese plötzlich in den Medien auftauchenden grässlichen Geschichten empören darf, dann liegt das nur daran, dass die Giftgaslüge vor einiger Zeit nicht das gewünschte Ergebnis brachte.

    Leider nützen die widerlichen Gewalttaten gegen weiße Mädchen, z.B. in Rotherham nicht dazu, Bomben auf Syrien zu rechtfertigen.Entsprechend hat jede Empörung über diese Taten als rassistisch zu gelten.

    http://jungefreiheit.de/politik/ausland/2014/vertuschung-pakistaner-sollen-ueber-1-400-kinder-vergewaltigt-haben/

    Es kommt immer darauf an,ob ein Ereignis die politische Agenda befördert oder ihr schaden könnte. Ein getöteter US Journalist im Irak – Aufregung, Kriegsgeheul. Dutzende, von aufgehetzten Afroamerikanern zermatschte Weiße in den USA oder von außereuropäischen Diversen zertrampelte Europäer – keine Meldung.

    Vielleicht geht es so:

    Stoppt die antiweiße Gewalt in unseren Städten,brecht Assad die Gräten!

    Moslemische Vergewaltigungsgangs zerschlagen, Putin aus dem Kreml jagen.

    Oder : Masseneinwanderung nach Europa ist Völkermord, die Ukraine muss in die NATO jetzt sofort.

    Die Balkanisierung Europas beenden, bomb Iran.

    Wenn Sie Zweifel an der Sinnhaftigkeit der vorgeschlagenen Parolen haben, dann bedenken Sie, dass die Kriegsbegründungen unserer Weltenlenker auch nicht logischer sind.

    http://www.youtube.com/watch?v=f7NsXFnzJGw

    Und immer mal wieder rekapitulieren wer den Krieg gegen Libyen lautstark gefordert und begrüßt hat und damit auch die Übergabe der riesigen Waffenbestände an „ISIS“ und die Flüchtlingsströme nach Europa mit verantwortet.

    Also: Europa sicher machen für die Demokratie heißt Masseneinwanderung beenden, es lebe die demokratisch gewählte Regierung in der Ukraine.

  14. Hier ein schöner Artikel über von den USA generierte „Jihad-Wunderländer“, zu denen auch der Bereich der IS gehört:

    http://www.contra-magazin.com/2014/08/islamischer-staat-jihad-wunderland-von-us-gnaden/

    Islamischer Staat: Jihad-Wunderland von US-Gnaden

    IS-CIA-Mossad
    Rücksichtslose geopolitische Interessen der Vereinigten Staaten von Amerika sorgen für die Destabilisierung ganzer Regionen. Islamistische Gruppierungen entpuppen sich immer wieder als Produkte des Militärisch-Industriellen-Komplexes, geschaffen um den gewaltigen US-Militärapparat und das globale Netz aus US-Militärbasen zu rechtfertigen. Beim „Islamischen Staat“ (IS) ist dies nicht anders.

    Von Marco Maier

    Der libertäre Senator von Kentucky, Rand Paul (REP), kritisierte die USA in ihrem Umgang mit der Terrorgruppe „Islamischer Staat“. So sagte er, dass die USA ein „Jihad-Wunderland“ in Syrien kreieren würden und der extremistischen Gruppe sehr viel Macht verliehen hätten. „Wir marschierten in Libyen ein um diesen schrecklichen Gaddafi loszuwerden und jetzt ist es da drüben zu einem Jihad-Wunderland geworden“, sagte der Senator im Interview mit dem amerikanischen Fernsehsender CNN. „Es gibt überall Jihadisten. Wenn wir Assad beseitigen, dann würde Syrien zu einem Jihad-Wunderland werden. Irak ist es auch ein Jihad-Wunderland, weil wir uns zu sehr beteiligt haben.“

    Immer mehr Stimmen – auch in den USA selbst – werfen anhand immer eindeutigerer Indizien und Beweise der Washingtoner Administration vor, direkt in den Aufbau der Terrorgruppe „Islamischer Staat“ verwickelt zu sein, die inzwischen schon große Teile Syriens und des Iraks unter ihre Kontrolle gebracht haben. Einer der Anführer, al-Bagdadhi, soll sogar Mossad-Agent sein. Wie viele CIA-Agenten direkt drin stecken, ist unklar.

    So sagt der Radiomoderator und Anti-Kriegs-Aktivist Don DeBar: „Wenn man sich die Dinge ansieht die diese Gruppe unternimmt, stimmen sie genau mit den Maßnahmen überein, die die Vereinigten Staaten schon lange ergreifen wollte. Sie hatten für solche Aktionen jedoch nie die Erlaubnis des UN Sicherheitsrats bekommen, weil sie die Integrität und die Souveränität vom Irak und/oder Syrien verletzten würde. Diese Maßnahmen hätten auch die Resolution massiv verletzt, welche erst letzte Woche vom Repräsentantenhaus verabschiedet wurde. In diesem Dokument heißt es, dass der Präsident, zumindest auf dem Papier, keine Kriege ohne die Einwilligung der Behörden des Kongresses beginnen darf.“

    „Also, es ist eine keine Überraschung für mich, dass es in diesen Einheiten Amerikaner gibt. Es würde mich nicht überraschen, wenn das alles arbeitslose Kinder wären, die betrogen wurde um dort mit ein paar Verrückten zu kämpfen. Es würde mich nicht wundern, wenn ein großer Teil der Einheiten, einschließlich Kommandeure, unter der Kontrolle des Pentagon und/oder Langley stehen würden“, fügte DeBar seiner Erklärung hinzu.

    Wie schon damals die al-Quaida in Afghanistan, die zur Bekämpfung der Sowjets geschaffen wurde, sollte wohl auch die Organisation des Islamischen Staates – früher ISIS/ISIL genannt – dazu dienen, einen Gegenspieler der USA (nämlich Syriens Präsidenten Assad) zu schwächen. Doch wie schon die al-Quaida entwickelt sich die IS-Truppe zu einem kaum mehr zu kontrollierenden Haufen. Denn neben den eigentlichen Zielen in den Ursprungsländern geraten angesichts der ideologischen Ausrichtung auch US-Ziele ins Visier der hochgezüchteten Extremisten. Ob von den CIA-Führern bewusst initiiert, oder einfach aus Fahrlässigkeit, bleibt Spekulation.

  15. Inzwischen haben auch die Saudis die Hosen vor der IS voll. Der Großmufti von Saudi-Arabien verbietet den jungen Männern, sich auf die Seite zu schlagen, die ihm selbst mal auf die Füße fallen könnte. Die Logik ist bestechend einfach: „Du darfst nicht für die anderen kämpfen, weil Du im Ernstfall sonst nicht mehr für uns kämpfen wirst.“ Vielleicht ist es auch nur der blanke Neid, weil man dem alten Säckl noch keine Jesidinnen angeboten hat.

    Man beachte auch die von mir unten fett hervorgehobene Bemerkung, die so schön von der Rechtstaatlichkeit zeugt.

    http://kath.net/news/47344

    Saudischer Großmufti warnt vor Teilnahme am Dschihad

    Junge Muslime sollten keinen Aufrufen zum Dschihad «unter unbekannten Bannern und pervertierten Grundsätzen» folgen, sagte Großmufti Abdul Asis bin Abdullah al-Scheich

    Riad (kath.net/KNA) Saudi-Arabiens Großmufti will junge Muslime von einem bewaffneten Kampf für den Islam abhalten. Sie sollten keinen Aufrufen zum Dschihad «unter unbekannten Bannern und pervertierten Grundsätzen» folgen, sagte Großmufti Abdul Asis bin Abdullah al-Scheich laut der staatlichen saudischen Presseagentur SPA am Donnerstag.

    Der Geistliche kommentierte damit die Festnahme von acht Saudis, die im Königreich Kämpfer für die Terrormiliz «Islamischer Staat» (IS) im Irak und in Syrien rekrutiert haben sollen. Wer sich solchen Organisationen anschließe, werde gefangen und verkauft, warnte der Großmufti.

    Nach einem Bericht der Tageszeitung «Saudi Gazette» sind unter den festgenommenen Anwerbern auch zwei Imame einer Kleinstadt nördlich von Riad. Die saudische Justiz geht seit Jahren hart gegen al-Kaida-nahe Extremisten im eigenen Land vor. Erst Mittwoch wurden 23 Angeklagte unter Terrorvorwürfen verurteilt. Im Februar erließ König Abdullah hohe Haftstrafen für militante Islamisten, die im Ausland in den Kampf ziehen wollen.

    (C) 2014 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

  16. Ich lach mich tot. Die Grünroten Paßschmeißer haben IS-Islamisten im Morden ausgebildet!!!!

    Warum? Zum Bund mußte/kommt nur wer einen deutschen Paß hat und muslimische ex(?) BW-Angehörige morden nun auf Seiten der IS.

    Danke ihr rotgrünes Gutmenschengesindel, die Familien der mit Eurer Hilfe Ermordeten werden es euch sicher nicht vergessen

    Rund 20 ehemalige Angehörige der Bundeswehr sind in die Krisenregion in Syrien und dem Irak gereist, um sich dort offenbar dschihadistischen Einheiten anzuschließen. Nach Angaben aus Sicherheitskreisen handelt es sich um ehemalige Wehrdienstleistende, berichtet das Nachrichtenmagazin „Spiegel“.

    Sie seien für Gruppierungen wie die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) besonders wertvoll, da der Großteil der rund 400 in die Region ausgereisten deutschen Dschihadisten keinerlei militärische Vorkenntnisse hat.

    Offizier wollte in Krisenregion

    Der Militärische Abschirmdienst (MAD) betrachtet den Islamismus bei der Bundeswehr als zunehmendes Problem: Erst kürzlich versuchte ein ehemaliger Stabsunteroffizier, ebenfalls in die Krisenregion zu gelangen.
    ….
    Fünf Dschihadisten aus Deutschland haben nach Erkenntnissen des Bundesamts für Verfassungsschutz bereits Selbstmordanschläge im Irak und in Syrien verübt. Diese Zahl nannte der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, im Deutschlandfunk. In mehr als 400 Fällen sei es nachweisbar, dass Islamisten aus Deutschland in die Kampfzonen der beiden Länder ausgereist seien. Dazu komme eine Dunkelziffer.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/mit-militaerischem-knowhow-besonders-wertvoll-islamismus-problem-bei-der-bundeswehr-ex-soldaten-schliessen-sich-dschihad-an_id_4097873.html

    Und Frau Roth, was sagen Sie nun? Richtig, Sie haben sich verpisst…

    DAnn schauen wir uns doch einmal einen Verherrlichungsartikel aus der vergangenen bunten Zeit (2008) des Multiwahns an:

    Soufian Mehrazi und Tahir Qaderi sind Deutsche und Muslime, Muslime und Bundeswehrsoldaten. Sie glauben an Allah und dienen Verteidigungsminister Franz Josef Jung. Schätzungen gehen von etwa 1000 Muslimen bei der Bundeswehr aus. Genaue Zahlen gibt es nicht, weil die Angabe der Religionszugehörigkeit freiwillig ist. Deutschland hat sich verändert: Die Kinder der Einwanderer haben oft die deutsche Staatsbürgerschaft und gehen nun auch zum Militär. Es ist nicht leicht, mit ihnen zu reden, die meisten lehnen Gespräche mit der Presse ab, aus Furcht. Es ist ein kompliziertes, ein heikles Thema. Auch das Bundesverteidigungsministerium antwortet auf Fragen nur schriftlich in verschachtelten Sätzen. In dem Schreiben heißt es: »Die Zahl der Grundwehrdienstleistenden ausländischer Herkunft wird innerhalb der nächsten zehn Jahre deutlich anwachsen.« Damit steigt auch die Zahl der Muslime….

    Zugleich ist die Bundeswehr im Augenblick fast ausschließlich in Ländern aktiv, in denen die Mehrheit der Bevölkerung muslimisch ist. Was geschieht, wenn muslimische deutsche Soldaten im Auslandseinsatz auf ihre Glaubensbrüder treffen, sie vielleicht sogar töten? Wem gegenüber ist man loyal: der neuen oder der alten Heimat, dem Vorgesetzten oder dem Glaubensbruder? Wer ist man am Ende selbst?

    http://www.zeit.de/2008/04/Bundeswehr-04

    jetzt wissen wir es ja, wem gegenüber einige der Dank der Gutmenschen zu Soldaten ausgebildeten Muslime loyal sind http://www.memritv.org/clip/en/4438.htm

  17. #3 kolat
    #16 Pedo Muhammad

    Diese Bilder sind oberübel!

    Solche Dreck haben wir ins Land gebracht bekommen und ich habe schon erst Stimmen gehört, die von von psychologischer Betreuung und Rehabilitation lawern.

    Sind die jetzt komplett durchgeknallt????
    Das ist doch Schwerkriminell!!!!
    Ich will wieder die Todesstrafe! 20 Jahre Zwangsarbeit und dann Vollzug!

    Der Lump Mayzek faselt von „Euren Kindern“ und „die suchen Gerechtigkeit“ wenn er von Konvertiten redet, die sich solchen Gruppen angeschlossen haben.

    Welche Gerechtigkeit suchen die: „Steinigen und zu Tote foltern?“
    Das sind man mal was der für eine Schlange ist.
    Uns kann der vielleicht unterstellen, dass es Nazis gibt, das ist unser Problem aber die, welche mit seinem Islam vergiftet wurden dafür ist sein Pandorabuch Koran voll verantwortlich und jeder der diese Lehre verbreitet und nicht wir.

    Ohne diese Gehirnwäsche würde keiner von den Unseren abfallen und zur Isis gehen um für „Gerechtigkeit“, was hier heißt für den Islam zu foltern und zu morden.
    Der „Gerechtigkeitskodex“ der Mafia nimmt sich dagegen geradezu harmlos heraus.

    Diese Islamlobbyisten scheißen den unsern mit heimtückischen Unterstellungen solange das Gehirn zu, bis die denen jeder Dreck als unsere Verantwortung.

  18. Tja, – so werden die Moslems in Deutschland und Europa uns vorhalten, wenn es uns eines Tages an den Kragen geht, – ihr habt doch alles gewußt, eure Regierungen haben doch mitgemacht! Ihr könnt doch nicht sagen, dass irgendetwas heimlich passiert ist. Warum habt ihr euch denn nicht frühzeitig gegen den Islam gewehrt?

  19. #9 eule54 (31. Aug 2014 07:53)
    Und wenn diese Islamisten wieder nach Europa zurückkehren, konvertieren sie dann wieder zurück zum Islam und werden moderate Moslems?

  20. @#27 Miles Christi Ja,ja diese Gross-Müff(t)el. Keine Geschäfte mehr mit Saudi und Co,islamkritische Energiewende unter Einbeziehung von Volksabstimmungen.

    Lasst den Islamischen Staat in Saudi-Arabien einfallen!

    Erst dann Hilfe,wenn klar ist das Hilfe zur Selbsthilfe stattfindet,d.h. der Mohammedanismus wird abgeschafft und ersetzt(z.B. durch moderate Kräfte in der arabischen Kultur,das Christentum).

  21. Nachtrag zu #24:

    Abraham aß in seiner jugend selbstverständlich schweinefleisch.
    Das schwein wurde dadurch tabuisiert, daß Abraham den bund mit G’TT einging.
    Als zeichen dafür, daß es einen unterschied zwischen ihm und seinen nachkommen und den umliegenden völkern gibt.

  22. @ #20 Babieca (31. Aug 2014 08:35)

    Von der Forderung der „FRauenaktivistin“ Salwa Al-Mteiri nach der Reetablierung für Sklavenmärkte für Christinnen, ääääh, Nichtmusliminnen gibt’s sogar ein Video http://www.memritv.org/clip/en/2974.htm

    Statt sich damit auseinandertzsetzen kümmern sich die steuerfinanzierten FrauenbeauftragtInnen lieber um die flächendeckende Einführung des Binnen“I“. Das ist sicherer.

    Wieso Frauemnaktivistin Salwa Al-Mteiri??? Könnte man sich fragen!!!!

    Frauenaktivistin auf muslimisch geht so, daß sie getreu dem Koran nicht nur weibliche Sklavinnen befürwortet, sondern auch christliche, äääääh, Nichtmuslimische männliche Sklaven, die den muslimischen Herrinnen dann zur Verfügung stehen. Wers nicht glaubt, bitte sehr: http://www.memritv.org/clip/en/3016.htm

    Und was machen unsere steuerfinanzierten FrauenaktivistInnen? Richtig, sie drehen sich weg und pupsen in die steuerfinanzierten Sessel

  23. Verrückt.
    ich hötte es nicht für möglich gehalten im 21. Jahrhundert.

    Aber diese Anleitung steht im Koran und Hadithen.

    Wer weiterhin meint das ganze hat gar nichts mit dem Islam zu tun macht nur alles schlimmer.

    Diese ganze antirassismus gequatsche der letzten 20 Jahre hat die westliche Welt mundtot gemacht.

  24. Der Verkauf von erbeuteten Frauen wird koran- und sunnagerecht nach dem Vorbild des Islamgründers Muhammad betrieben. U.a. hat dieser Kaufmann aus der Spätantike auch eine Frau seinem Harem einverliebt, die aus dem Stamm der enthaupteten Juden stammte. Die Überlieferungen dieses Mannes (Hadithe) beschäftigen sich ausführlich mit der Beuteverteilung.

    Wie es weitergehen wird, kann man sehr gut in dem Buch „Europa und das kommende Kalifat“ nachlesen. Rezensionen findet man z.B. unter der Überschrift „Der Prophet in Brüssel“ oder auch von Hartmut Krauss bei Hintergrund oder Gudrun Eussner im Internet.

  25. Proteste gegen Neonazis

    Straßenschlachten in Stockholm

    Stockholm . Bei einer Demonstration gegen die Wahlkampfveranstaltung einer rechtsextremen Partei in Stockholm ist es zu schweren Ausschreitungen gekommen.

    Tausende Demonstranten lieferten sich am Samstag in der schwedischen Hauptstadt eine Straßenschlacht mit der Polizei. Ein Polizeisprecher sagte, mindestens zwei Personen seien festgenommen worden. Ob es Verletzte gab, war zunächst nicht bekannt.

    Die Demonstranten hatten versucht, zu der Wahlkampfveranstaltung der Partei der Schweden mit rund 100 Teilnehmern vorzudringen, die im Hafen von Stockholm aufmarschiert waren. Die Beamten versuchten, dies zu verhindern, und wurden mit Flaschen und Absperrungen beworfen und mit Feuerwerkskörpern beschossen. Um die Menge in Zaum zu halten, wurden auch Hundestaffeln und berittene Polizisten eingesetzt.

    In Schweden wird in zwei Wochen ein neues Parlament gewählt.

    http://www.rp-online.de/panorama/ausland/strassenschlachten-in-stockholm-aid-1.4489726

    Überall das gleiche.Tausende randalieren und 2 werden festgenommen.Ich lach mich schlapp.

  26. #41 Vergeltung (31. Aug 2014 10:59)

    Die Schwedendemokraten sind die einzigen, die sich der Abschaffung Schwedens „wie wir es kannten“ in den Weg stellen. Wir hatten den Wahlkampf des schwedischen Linksgewächses und MP Reinfeld ja gerade auf PI.

    Es gibt nur 10 Mio Schweden (Moslems nicht eingerechnet). In den nächsten 5 Jahren wird eine Mio islamische „Einwanderer“ erwartet (das Reproduzieren der bereits im Land befindlichen Mohammedaner nicht eingerechnet). Schweden schafft sich ab.

    Das heißt inzwischen: Alles, was gegen die Interessen der Umma geht, wird in Schweden mittlerweile mit Mord und Totschlag beantwortet. Schweden ist übrigens mittlerweile fast judenrein…

    Das knallinke Pleite-Newsweek versucht im Juli 2014 eine Wiederauferstehung – mit der Vertreibung der Juden durch die Mohammedaner. Schweden als Musterbeispiel:

    http://www.newsweek.com/2014/08/08/exodus-why-europes-jews-are-fleeing-once-again-261854.html

  27. Wird diese „Kriegbeute dann auch so eingeritten“, wie diese bedauernswerten, englischen Kinder?
    Politiker und Kirche, schauen weg, verharmlosen oder,
    na ja, lassen wir das lieber!
    Wer noch diese etablierten Parteien wählt, macht sich ganz einfach schuldig und niemand darf sagen, das hab ich doch nicht gewußt! 🙁

    (…)Auch zahlreiche »Sexsklavinnen« – also gewinnbringende Prostituierte – hat man aus diesen »geformt«.

    Das funktioniert mitunter so (bei schwachen Nerven den folgenden Absatz überspringen):

    Die Mädchen werden »eingeritten«. Das bedeutet in der Sprache der Peiniger/Zuhälter, dass die Minderjährigen über mehrere Tage in einen Raum eingeschlossen werden. Während sie mit Alkohol und Drogen gefügig gehalten werden, werden sie von unzähligen unterschiedlichen Männern wechselweise – auch gemeinsam – über Stunden und Tage brutal vergewaltigt; ihre Defloration findet dabei nicht selten statt. Anschließend ist den Missbrauchten so gut wie keine Sexualpraktik mehr fremd und sie sind bereit, größtenteils unter der Abhängigkeit berauschender Mittel, ihren »Job« gewinnbringend anzugehen. Dabei wurde den Opfern jeglicher Anstand und Würde genommen und sie bleiben oftmals für den Rest ihres Lebens schwer traumatisiert und somit psychisch krank zurück.(…)
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/torben-grombery/organisierter-kindesmissbrauch-linksgruene-pc-tugendwaechter-laden-schwere-schuld-auf.html;jsessionid=105AADCA473EA09BA1029CEFA0E6350A

  28. OT

    Moscovici darf Wirtschaftskommissar werden: Merkel fällt um und gibt den Widerstand gegen den ehem. französischen Finanzminister auf. Jetzt darf also Moscovici demnächst das gigantische Haushaltsdefizit Frankreichs „untersuchen“, für das er selbst verantwortlich ist (bzw. dessen Senkung er jahrelang versprochen hat).

    Berlin prêt à accepter Moscovici comme commissaire européen à l’Economie

    http://www.lefigaro.fr/flash-eco/2014/08/31/97002-20140831FILWWW00049-berlin-pret-a-accepter-moscovici-comme-commissaire-europeen-a-l-economie.php

  29. Leider ist SOHR (die engl. Abkürzung für die, übrigens so nicht existierende „Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte“) keine verläßliche Quelle. Allerdings wurde von Versklavung gefangengenommener (jesidischer) Frauen/Mädchen im Irak schon früher berichtet, vgl.
    https://mephistohinterfragt.wordpress.com/iraq-was-die-meisten-medien-nicht-bringen/ (runterscrollen bis zum Datum: 10.8.2014!)
    Dennoch ist Kewil zu danken, daß er diesen Vorgang verbreitet.
    Zu SOHR s. http://mephistohinterfragt.wordpress.com/wichtige-anmerkung-zu-sohr-syrian-observatory-for-human-rights/

Comments are closed.