Print Friendly, PDF & Email

schweizDie Schweiz marschiert asylpolitisch in die falsche Richtung. Die Attraktivität für illegale Migration wird laufend ausgebaut. Bundesrat und Justizdepartement weigern sich, das Asylrecht anzuwenden. Im Vollzug herrschen Missstände. Die Anerkennungsquoten sind so hoch wie nie. Die Rückführung abgewiesener Asylbewerber bleibt aus. Nicht das Elend der Welt, politische Unfähigkeit in Bern treibt die Asylzahlen in die Höhe… (Roger Köppel schreibt hier über den Schweizer Asylwahn, den man aber eins zu eins auf uns übertragen kann!)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

74 KOMMENTARE

  1. Bundesrat und Justizdepartement weigern sich, das Asylrecht anzuwenden. Im Vollzug herrschen Missstände. Die Anerkennungsquoten sind so hoch wie nie. Die Rückführung abgewiesener Asylbewerber bleibt aus.
    ++++

    Auch in der Schweiz gibt es viele bescheuerte Gutmenschen!
    Aber – in Gegensatz zu Deutschland können zur Not in der Schweiz auch Volksabstimmungen durchgeführt werden!

  2. 9 % aller Straftaten !! — Bei uns in Deutschland gefühlt eher mehr , aber es gibt aus gutem Grund keine Statistik.–

  3. Illegale Einreise/Einwanderung darf sich nicht mehr lohnen! Unterscheidung zwischen echten Flüchtlingen und Wirtschaftsflüchtlingen! (>>> Genfer Flüchtlingskonvention, Art. 1) NO WAY (Australisches Modell anwenden – sofort!!!)
    Kein Shutteldienst übers Mittelmehr!!!…von der Marine bezahlt!!

  4. Hierzulande wäre Roger Köppel längst arbeits-/obdachlos, würde den Antifanten zum Mord hingeworfen, politisch für lange Zeit (bis der Verstand wieder die Regierung übernommen hat) schlicht erledigt.

    Beim Lesen des Artikels von Herrn Köppel sieht man bestätigt, was für viele nur eine Vermutung ist:
    Mehr als nur die politisch gewollte Zerstörung Europas sind diese Linksfaschisten einem Wahn anheimgefallen.
    Gefährliche Irre !

  5. Mit anderen Worten die deutschen Winterurlauber können bald in den Süd Alpen von Somalia Ski laufen und die Schweizer in in den Nord Alpen von Lybien eine Stadt Safari mit Hefebier und Schwarzwurst buchen 💡

  6. #4 Hedwig (31. Mai 2015 08:02)
    Kein Shutteldienst übers Mittelmehr!!!…von der Marine bezahlt!!
    ++++

    Vom Steuerzahler bezahlt!

  7. Linke und Gutmenschen behaupten oft, Deutschland müsse wegen seiner schlimmen Vergangenheit ganz besonders großzügig gegenüber „Flüchtlingen“ sein. Das trifft ja für die Schweiz bekanntlich nicht zu. Woran liegt es also, dass dort illegale Immigranten genau so hofiert werden wie in D ? Es ist mir ein Rätsel. Wie auch hierzulande findet sich auch in der Schweiz anscheinend niemand, der an die mittelfristigen Folgen denkt. Das sind nicht nur exorbitante Kosten, sondern vor allem eine Afrikanisierung Europas.
    Herr Köppel hebt auch nicht darauf ab, dass die illegale Immigration wegen wirtschaftlicher Interessen bestimmter Kreise gewollt sein könnte. Und noch was : Solch ein klarer und deutlicher Artikel ist in D bisher nicht geschrieben worden und wird auch nie geschrieben werden.

  8. Herr Köppel beschreibt den Kern des Problems.

    Die Herrschenden setzen das herrschende Recht in wichtigen Teilen ausser Kraft. Irgendwann kommt diese Botschaft auch „unten“ an.
    Dann wird sich das gemeine Volk an der Mißachtung von Recht und Gesetz aktiv beteiligen.
    Gleiches Recht für alle ?

    „Gleichmäßiger Rechtsbruch für alle“.
    In Zukunft. Ja, das schaffen wir.

  9. Köppel: „Die investierten öffentlichen Gelder versickern…“

    …und zwar per überwiegend in die SCHWEIZ fließende Zahlungsströme… denn für Afrikaner gelten dort eben NICHT dieselben neuen strengen Regeln zur Eröffnung von Konten wie für Europäer… vielleicht sollte ich mal einen Fachartikel darüber schreiben…

  10. Uns wird doch immer erzählt, die Zuwanderung solle unser Demographieproblem lösen.

    Die demographische Entwicklung beruht aber auf der Zahl der – gebährfähigen, also jungen – Frauen. Die Geburtenhäufigkeit wird durch die Zahl der Frauen in einer Gesellschaft bestimmt und begrenzt. Wir brauchen also allenfalls mehr Frauen, nicht Männer!

    Das, was passiert, ist genau das Gegenteil: Aus Afrika wandern Männer aus (was dort nicht zu einer einzigen Geburt weniger führt; die Bevölkerungsexplosion geht also dort munter weiter) und hier wandern Männer zu (was hier nicht zu einer Geburt mehr führt; versorgt werden müssen diese Männer im Alter aber auch)!
    Die Einwanderung von Männern ist Eroberung , nicht Lösung der hiesigen demographischen Probleme!

  11. Mein Eindruck verstärkt sich beim Lesen dieses wie auch anderer Artikel mit dieser Thematik, daß sich ein logisch widersprüchlich politisches immanentes Versagen demokratischer Entscheidungsabläufe manifestiert. In der -hier oft pejorativ konnotierten Sozialwissenschaft – ist dieses Phänomen als Arrow – Paradoxon
    ( Theorem,Unmöglichkeitstheorem)
    [s. Wikipedia] lange bekannt. I.e. “eine eindeutige kollektive Präferenzfolge ist nicht ableitbar” (Finanzwissenschaft,Zimmerman/Henke)
    Ob und wie diesem Problem auf humane Art und Weise beizukommen ist, wird die Zukunft zeigen.

  12. Kann mir jemand bitte helfen? Ich finde den Artikel des afrikanischen Präsidenten nicht, der unser Asylsystem als Irrsin bezeichnet hatte.

  13. #6 raginhard   (31. Mai 2015 08:21)  

    Herr Köppel beschreibt den Kern des Problems.

    Die Herrschenden setzen das herrschende Recht in wichtigen Teilen ausser Kraft. Irgendwann kommt diese Botschaft auch “unten” an.
    Dann wird sich das gemeine Volk an der Mißachtung von Recht und Gesetz aktiv beteiligen.
    Gleiches Recht für alle ?

    “Gleichmäßiger Rechtsbruch für alle”.
    In Zukunft. Ja, das schaffen wir.
    ———————-
    Gemäß der alten 68er Parole: „legal, illegal, scheißegal“!

  14. #3 Nulangtdat (31. Mai 2015 08:06)

    Moin :). Roger Köppel IST hierzulande bereits arbeitslos: Er war 2005/06 während der sengenden Mohammedanerrandale anläßlich der dänischen Zeichnungen Welt-Chefredakteur und hatte als einziger in der deutschen Pressetrostlosigkeit die Eier, die Zeichnungen nachzudrucken. Woraufhin ihn 2006 ein frommer Mohammedaner aus Pakistan, Amer Cheema, in der Redaktion erdolchen wollte.

    Selbiger verhinderter Mörder hängte sich im deutschen Knast auf. Worauf in Packistan, wie üblich, die Hölle losbrach und Deutschland „der Satan“ war. Der legendäre Sketch „Schlüters Verbrennflaggen“ hat in diesem Vorfall seinen Ursprung.

    Roger Köppel – Gut!

    Nur so zur Übersicht den Spargel:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/karikaturenstreit-selbstmord-nach-versuchtem-angriff-auf-chefredakteur-der-welt-a-414669.html

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/karikaturen-streit-pakistaner-verbrennen-deutsche-flagge-a-414874.html

    Pikant: Just zu der Zeit, als Moslemhorden in Packistan deutsche Fahnen verbrannten, knallte Deutschland Millionen raus, um den Erdbeben-Opfern in Packistan (84.000 Tote, „Kaschmir“-Beben 2005/06 parallel zum Mo-Zeichnungstreit) zu helfen. Geld, wie heute allgemein bekannt ist, das ausschließlich in den Taschen des Jihads landete.

  15. Wenn ich mir diesen ganzen Irrsinn so ansehe, fallen mir nur drei Gründe dafür ein: die Regierenden sind völlig abgehoben von der Realität, korrupt oder sie betreiben bewußt die Auslöschung der europäischen Kultur.

    Ich habe ein Foto gesehen, auf dem Merkel den Ackermann (Deutsche Bank) anhimmelt wie ein Schulmädchen.
    Was lernen wir daraus: die Finanzindustrie hat das Sagen.

    Der Finanzindustrie sind Begriffe wie Heimat, Nation oder Kultur völlig fremd. Sie investiert nur dort, wo man sich den größten Profit erhofft.
    Den größten Profit kann man nach deren Ideologie einfahren, wenn sämtliche noch halbwegs funktionierenden Sozialsysteme (Deutschland, Österreich, Schweiz, Schweden) massenhaft mit Negern überschwemmt werden.

    Das Ziel ist, Europa in einen weiteren Negerkontinent mit debilen Billigarbeitern zu verwandeln. Damit wäre man auch ein ehemaliges Leuchtfeuer der Zivilisation los. Was kann man schon mit Leuten anfangen, die intelligent und kultiviert sind und außerdem noch eine eigene Meinung haben?

  16. Es wird gefragt wer für den Wahn verantwortlich ist.
    Wahnhafte Angelsachen die glauben so den
    Wut des weißen Mannes zu untergraben. Das Ziel TKIP
    und eine uneinige Bevölkerung die 24 Stunden am Tag ins Smartphone glotzt und gefangen im konsumieren.

  17. Man könnte verzweifeln.
    Die Regierenden in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Schweden sind vollkommen verrückt geworden.
    Aber, etliche ihrer Bürger leider auch.
    In Flensburg fand eine großes Willkommensfest für Flüchtlinge statt, an dem 1000 Bürger teilnahmen.
    Wie ist dieser Irrsinn nur möglich?
    Man schaufelt freudig sein eigenes Grab.

  18. ich glaube, es ist ein mix aus knallharten interessen (hochfinanz, industrie – wohlgemerkt, und nicht kleine und mittelständische unternehmen) und mentalität, denn auch in hochfinanz und industrie handeln menschen, die erst einmal das gesunde empfinden gegenüber dem eigenen profit zurückstellen müssen. das fällt leichter mit der allgemeinen mentalität dieser volksverräter: die eigene identität scheint wertlos, ja sogar verbrecherisch mit blick auf nazi-vergangenheit, kolonialismus und heutiger ausbeutung der dritten welt. also hat man ein tierisch schlechtes gewissen und fühlt sich gut, wenn man seiner eigenen kultur schadet und sie vor die hunde gehen lässt.

  19. „Wer illegal in ein Haus einbricht, wird bestraft. Wer illegal in ein Land einbricht, wird mit Sozialhilfe belohnt.“

    Nun ja, dieser Umstand lässt sich doch leicht „beheben“:
    Ein kleines Fingerschnippen noch in Richtung Willenkommenskultur für Osteuropäische Wanderheuschrecken vielleicht als Zusatzprotokoll zum Schengen-„Abkommen“ oder gleich ganz informell und das Ding ist im GroKo-Kasten. Denn wir sind ja eh schon kurz davor, allen Organisierten Einbrecherbanden, nämlich doch wohl im Zuge der Gleichstellung mit Drogendealern aus vorwiegend Afrikanisch-Islamischem Kulturhintergrund oder so, schleunigst mit einbem ganzen Paket von Hilfzusagen , Erleichterungen und EU-Subventionen zu befördern statt mit den von manchen Hinterweltlern und Ewiggestrigen noch ins Spiel gebrachten, jedoch veralteten oder verfallenen oder abgelaufenen, jedenfalls völlig uncoolen und sowieso rein papierenen Gesetzen bloß schwarz auf weiß vorgeschriebenen Strafverfolgung etwa, sagen wir, zu bewirtschaften.
    Womit die Welt dann wohl wieder ein heile wäre, wenigstens aus dem Blickwinkel unserer Altrockerband Äindschie M. und die Refutschiie-Dealers.

  20. Manchmal denke ich, „die“, wer immer das sein mag sprühen irgend ein Mittel in die Luft und / oder mischen ein Mittel ins Trinkwasser, Essen usw. Welches den Menschen nicht mehr ermöglicht klar zu denken. So ähnlich wie bei einer Hypnose wo man sich später an nichts mehr erinnern kann.
    Viele wirken ja auch schon wie ferngesteuerte Marionetten.
    Anders kann ich mir dieses Phänomen nicht mehr erklären.

  21. Eine deutsche Weltmeisterschaft in Sachen Schuldonanie (kritischem Weißsein) gibt es nicht. Schätze mal, daß wir z.B. mit den „gender“-hauptverströmten ehemaligen Normannen in Schweden nicht mithalten können.

    „Abolish white race … ANY MEANS NECESSARY.“
    „Das Ziel, die weiße Rasse zu beseitigen ist ganz offenkundig so wünschenswert, daß manche es schwer glauben werden können, daß es irgendeine Opposition dagegen geben könnte, außer von überzeugten weißen Rassisten.”
    „Der Schlüssel zur Lösung der sozialen Probleme unseres Zeitalters liegt in der Abschaffung der weißen Rasse“ und natürlich: „wir haben vor, weiter die toten weißen Männer schlechtzumachen, und die lebenden, und auch die Frauen, bis das gesellschaftliche Konstrukt namens ‚weiße Rasse’ (weiße Großgruppe) zerstört ist – nicht ‚dekonstruiert’, sondern zerstört.“
    Noel Ignatiev, Prof. für Geschichte am Massachussetts College of Art (VSA)

    Den Kulturmarxismus, in seinem Lauf,
    Hält weder Ochs noch Esel auf.

    Wertvolle Anregungen für alle, die sich von ihrem weißen Privileg befreien wollen:
    https://youtu.be/k9sDKrUB5uY

  22. #14 Hoffnungsschimmer (31. Mai 2015 09:01)

    In Flensburg fand eine großes Willkommensfest für Flüchtlinge statt, an dem 1000 Bürger teilnahmen.

    Mach es wie die Pegida-Feinde: NUR 1000 Knalltüten für das inzwischen orientalisch verslummte Flensburg, weil Transitstation für den Orient auf Weg nach Skandinavien.

    Entscheidende Teile meiner Kindheit (Grundschule in Flensburg-Weiche) habe ich in Flensburg verbracht (Marinekind). In Flensburg stand ich als Zwerg gebannt auf dem Bahnhof (Dampflok!) und bekam vom Heizer derselben Erfrischungsstäbchen, nachdem er mich in den Fahrstand gehoben hatte. Ich war so stolz!

    Bis heute rieche ich – falls mir einer die längst vermufften, inzwischen unbekannten, im Inneren gnadenlos verzuckerten Erfrischungsstäbchen anbietet -, automatisch Wasserdampf und Kohle.

    In Flensburg erlebte ich, was „offene Grenzen“ zwischen netten Nachbarn D-DK (trotz Blick in Vergangenheit) ganz ohne Messerei bedeuteten. In Flensburg erlebte ich die erste Ölkrise 1972 (deshalb auch mein Abnicken von Bat Yeo’rs Eurabia und den Ölkrisen-Analysen, LOL) und rodelte damals und deshalb eine Autobahnbrücke runter. Flensburg ist (seit den 70ern) ein wesentlicher „an-und-ab-und-zu-Teil“ meiner Kindheit/Jugend.

  23. VStGB

    § 6
    Völkermord.

    (1) Wer in der Absicht, eine nationale, rassische, religiöse oder ethnische Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören,

    1. ein Mitglied der Gruppe tötet,
    2. einem Mitglied der Gruppe schwere körperliche oder seelische Schäden, insbesondere der in § 226 des Strafgesetzbuches bezeichneten Art, zufügt,
    3. die Gruppe unter Lebensbedingungen stellt, die geeignet sind, ihre körperliche Zerstörung ganz oder teilweise herbeizuführen,
    4. Maßregeln verhängt, die Geburten innerhalb der Gruppe verhindern sollen,
    5. ein Kind der Gruppe gewaltsam in eine andere Gruppe überführt,

    wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft.

    (2) In minder schweren Fällen des Absatzes 1 Nr. 2 bis 5 ist die Strafe Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren.

    http://dejure.org/gesetze/VStGB/6.html

  24. Illegaler Grenzübertritt ist eine „Verwaltungsübertretung“ und nach österreichischem Gesetz mit mindestens 100 Euro zu ahnden. „Aber wir nehmen ihnen kein Geld ab“, sagt Polizei-Oberleutnant Günther Salzmann, der hier ständig im Einsatz ist. „Auch den Syrern nicht, die manchmal viel Geld bei sich haben.“ Abgenommen werden ihnen nur die Fingerabdrücke, zur Abgleichung mit der Fahndungsliste. „Viele weigern sich“, sagt Salzmann. Sie fürchten zu Unrecht, sie würden dann in der Datenbank der Schengen-Staaten registriert und müssten in Österreich bleiben. „Aber was sollen wir tun, wenn sie sich weigern? Ihnen die Finger brechen?“

    http://www.ovb-online.de/politik/bahnsteig-nirgendwo-5058894.html

  25. Wie man sieht, ist die ganze sog. Demokratie durch Volksentscheid einen Dreck wert.

  26. Deutschland marschiert asylpolitisch in die falsche Richtung und damit in die Katastrophe. Die Anerkennungsquoten liegt großzügig bei ca. 25 %, aber ca. 75 % der Asylbewerber werden als unbegründet abgelehnt und müssten Deutschland wieder verlassen. In der Regel dürfen dennoch abgelehnte und zur Ausreise verpflichtete Asylbewerber in Deutschland bleiben. Dadurch wird die Attraktivität für illegale Migration laufend ausgebaut. Die verantwortliche Politik in Deutschland weigert sich, das Asylrecht konsequent anzuwenden und unterlaufen so den Rechtsstaat und damit das Asylrecht. Der Vollzug der Abschiebung bleibt grundsätzlich aus. Es herrschen eklatante Missstände, die von der verantwortlichen Politik toleriert wird. Alle Asylbewerber drängen früher oder später auf den Wohnungs- und Arbeitsmarkt und werden so zur Konkurrenz der Inländer, die verdrängt werden. Dieses schürt Sprengstoff, führt zu Unruhen und möglicherweise zu einem Bürgerkrieg.
    Die verantwortlichen Politiker versuchen das Elend der Welt in Deutschland zu Lasten der Deutschen zu retten und treiben so die Asylbewerberzahl in die Höhe. In den nächsten 30 Jahren wird der Asylbewerberansturm aus Afrika und Mittlerer Osten auf Europa auf ca. 500 Millionen anwachsen und unsere verantwortlichen Politiker versichern uns, dass dieses ohne gravierenden Spuren erfolgen wird.

    Immer bunter. Einwanderungsland Deutschland!
    Schönes Beispiel einer Ausgrenzung durch die Bezeichnung „bunt“. Bunt soll Farbe und Vielfalt bedeuten und verkennt, dass es damit auch die Ausgrenzung von Schwarz und Weiß bedeutet. Schwarz und Weiß sind unfarben und damit nicht bunt.

  27. #11 Babieca

    #3 Nulangtdat
    Moin :). Roger Köppel IST hierzulande bereits arbeitslos: Er war 2005/06 während der sengenden Mohammedanerrandale anläßlich der dänischen Zeichnungen Welt-Chefredakteur und hatte als einziger in der deutschen Pressetrostlosigkeit die Eier, die Zeichnungen nachzudrucken. Woraufhin ihn 2006 ein frommer Mohammedaner aus Pakistan, Amer Cheema, in der Redaktion erdolchen wollte.

    Ohne Dich wären wir nur Halb.
    Dafür gibt es erst mal einen (von jemand anderem handgemachten)Sonder-Smilie .

  28. #22 Der boese Wolf (31. Mai 2015 09:32)

    Das Blöde daran ist: Das ist mal wieder eine um fremde wilde Völker besorgte europäische Definition, die sich nie hat vorstellen können, daß fremde wilde Völker ohne den geringsten Skrupel Europa plattmachen (Übrigens in der korrupten 3-Welt-UNO seit Gründung Orga-Leitlinie).

    Europäern predigte man: Seht mal endlich über den Tellerrand und versteht. Und sie sahen über den Tellerrand und tolerierten und florierten und grausten sich ob der nicht vorhandenen Skrupel im Rest der Welt.

    Andere – bis heute – sahen gleichzeitig über den Tellerand und stellten fest: Alle plattmachen, sind nicht wie wir!

    Ich bin nach wie vor überzeugt, daß der totale Krieg in zwei Weltkriegen – der ja doch nur die zivilisierte 1. Welt durch die zivilisierte 1. Welt verwüstete und belehrte – eine ungeheuer zivilisierende Wirkung auf genau und ausschließlich die 1. Welt hatte, vor allem die europäischen Staaten (+Japan/Rußland/UdSSR), die ja zweimal als Schlachtfeld flächendeckend plattgemacht wurden. Sozusagen ein – pardon – selbstrefentieller Doppel-Krieg, aus dem die 3. Welt genau NIX lernte.

    Da dem mörderischen Rest der Welt, besonders Islamien und Afrika, das vollkommen Wurst ist (haben von den Weltkriegen auch nix sonderlich mitbekommen), wird es weitere Weltkriege geben.

  29. Wer die politischen Ziele hat:
    – Deutschland verdünnen (J.Fischer)
    – Deutschland verrecke (Kommunisten und A-Faschisten, …)
    – Islamisierung = Einführung der Scharia
    der greift zur Methode: „alle rein“.

    Hinter der geheuchelten Fassade von „Menschlichkeit“ (kein Mensch ist illegal, Refutschies welcome) offenbaren sich also obige destruktive, rassistischen und verfassungsfeindliche Ziele. Im Klartext bedeuten die Parolen:
    Keine Heuschrecke ist illegal!
    Heuschrecken wellcome!
    Verehrer vom Rassisten, Vergewaltiger, Massenmörder und Faschisten Mohammed welcome!

    Wer wirklich weltweit Menschen in Armut und Mohammed-Terror helfen will ohne Deutschland und unser GG zerstören zu wollen, der wird
    + alle „Flüchtlinge“ und Einwanderer ausserhalb der EU lassen und
    + mit (einem Teil) des damit frei werdenden Budget gezielt Entwicklungshilfe anbieten:
    + Hilfe zur Selbsthilfe und
    + Hilfe, sich vom Terroristen Mohammed zu distanzieren.

    Offensichtlich haben unsere Politiker, Medien, A-Faschisten und „Gut“Menschen oben das 1. Ziel: Deutschland verrecke und Einführung der Scharia.

    Entsprechend für A. und CH.

  30. Eigentlich möchte man nur noch weg von hier,
    aber man kann die Erziehung, die man genossen hat nicht einfach abstreifen.
    Mein Mann und ich haben noch gelernt, wie wichtig es ist, Verantwortung zu übernehmen – für sich, aber auch für andere.
    Wir haben eine kleine Firma mit 6 Angestellten, die durch uns ihr gutes Auskommen haben und wir haben Eltern, die um die 80 Jahre alt sind und uns brauchen.
    Unser Sohn – gerade volljährig – sagt noch zig mal am Tag: Mama kannst du mal? Mama hilfst du mal?
    Wir könnten unser Haus und die Firma verkaufen und einfach verschwinden.
    Nach uns die Sintflut.
    Aber, wir verschieben es immer auf später.

  31. Eigentlich war es nicht so einfach in die Schweiz zu kommen. Ohne Arbeit, oder Millionen auf der Bank, ging nichts. Jetzt geht ja alles, vorausgesetzt ich bin Neger oder so ähnlich. Deutschland, Schweiz und Österreich sollen sich mal ausrechnen was alleine die Rückführung der Invasoren kosten wird. Alle die da kommen können in keinem Land bleiben. Das funktioniert nicht da auf Dauer die Infrastruktur in die Binsen geht. Irgendwann wann muss dieser Irrsinn ein Ende haben. Ich bin mal auf den Tag X gespannt.

  32. Wie furchtbar die Flucht übers Mittelmeer ist, kann doch jeder sehen.

    Da steigen in Libyen syrische Familien – Männer, Frauen und Kinder – in die Boote und wenn sie in Italien ankommen sind sie von den Strapazen derart gezeichnet, dass sie alle aussehen wie junge Schwarzafrikaner.

    Kommt hinzu, dass die raue, von Stürmen aufgewühlte See den meisten dieser armen Menschen nicht nur ihre Ausweispapiere aus den Händen reißt, sondern zu allem Überfluss auch noch ihre kostbaren Universitätsdiplome.

  33. # 38 hoffnungsschimmer

    so oder ähnlich geht es vielen, mir z.b. auch – jeder ist irgendwie eingebunden, darf und kann nicht loslassen, und das weiß die macht auch ganz genau und schafft stück für stück deutschland ab – bis wir sozusagen ins eigene, nun fremde land ausgewandert sind…

  34. Hallo Deutschland und Schweiz
    Hier was , da fliegt euch die Mütze weg …

    „Wir arbeiten nicht in einer Sekte“
    Das fatale an der BA sei, dass sich die Behörde selbst verwalte und es an einem unabhängigen Kontrollorgan fehle. Dem Brief zufolge sei unter anderem der Fachkräftemangel gewollt, um die Öffentlichkeit zu täuschen. In der Bewerberdatenbank würden beispielsweise 11.247 Ingenieure für Mechatronik und Automatisierungstechnik, 11.117 für Bauinformatik, 7.132 für Energietechnik und 7.863 für Maschinenbau auf einen Job warten. „Würden die für Qualifizierung vorgesehenen Gelder nicht zweckentfremdet werden und alle Maßnahmen sinnvoll sein, dann hätten wir fast keinen Mangel mehr. Und nun will Nahles noch 750 Millionen Euro einsparen, noch mehr Fachkräftemangel bewusst produzieren. Super Frau Nahles!“, kritisieren die Autoren des Briefes.

    das ganze gibt es hier :

    http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/jobcenter-mitarbeiter-widersprechen-der-ba-90016573.php

  35. #11 Sir Wilfrid (31. Mai 2015 08:35)

    Uns wird doch immer erzählt, die Zuwanderung solle unser Demographieproblem lösen.

    Die demographische Entwicklung beruht aber auf der Zahl der – gebährfähigen, also jungen – Frauen. Die Geburtenhäufigkeit wird durch die Zahl der Frauen in einer Gesellschaft bestimmt und begrenzt. Wir brauchen also allenfalls mehr Frauen, nicht Männer!

    Das, was passiert, ist genau das Gegenteil: Aus Afrika wandern Männer aus (was dort nicht zu einer einzigen Geburt weniger führt; die Bevölkerungsexplosion geht also dort munter weiter) und hier wandern Männer zu (was hier nicht zu einer Geburt mehr führt; versorgt werden müssen diese Männer im Alter aber auch)!
    Die Einwanderung von Männern ist Eroberung , nicht Lösung der hiesigen demographischen Probleme!

    Nur die Ruhe, Familiennachzug löst dieses Problem 😀

  36. #27 Patriot6 (31. Mai 2015 09:38)

    Illegaler Grenzübertritt ist eine „Verwaltungsübertretung“ und nach österreichischem Gesetz mit mindestens 100 Euro zu ahnden. „Aber wir nehmen ihnen kein Geld ab“, sagt Polizei-Oberleutnant Günther Salzmann, der hier ständig im Einsatz ist. „Auch den Syrern nicht, die manchmal viel Geld bei sich haben.“ Abgenommen werden ihnen nur die Fingerabdrücke, zur Abgleichung mit der Fahndungsliste. „Viele weigern sich“, sagt Salzmann. Sie fürchten zu Unrecht, sie würden dann in der Datenbank der Schengen-Staaten registriert und müssten in Österreich bleiben. „Aber was sollen wir tun, wenn sie sich weigern? Ihnen die Finger brechen?“

    Vielleicht gäbe es noch etwas zwischen „Nichts machen“ und „Finger brechen“?

  37. @38, Hoffnungsschimmer !
    „Eigentlich möchten wir nur noch weg von hier…“

    Davon möchte ich nur abraten, denn Sie werden da wo Sie hinwollen ähnliche Probleme vorfinden und erheblich mehr Ärger haben als hier!

    Selbst habe ich fast 16 Jahre in diversen Ländern gelebt nachdem ich auch alle verkauft hatte um etwas besseres als Deutschland bietet zu suchen !

    Die einzelnen gesellschaftlichen Veränderungen in Politik und Religion überziehen mehr oder weniger die ganze Welt!

    So ist es besser sich im eigenen Land zu stellen mit allen mentalen Vorteilen gegenüber den Angreifern aus dem Ausland und den eigenen Volksverrätern!

    Leider werde ich es wohl nicht mehr erleben wo man diesen rot/grünen Antifanten und anderen faschistoiden islamischen Vereinigungen, welche im Moment schon insgeheim unsere Heimat verwalten den Garaus machen wird!

    Aber sicher bin ich mir das es sehr bald hier In Germany IS Attentate geben wird und hoffentlich dann ein Sturm der Selbstbefreiung entfacht wird!

  38. Bei aller Liebe und Nächstenliebe gegenüber Flüchtlinge aus Schwarzafrika.Was passiert nach der Aufnahme in Deutschland.Nur ein winzigen Teil der Flüchtlinge werden eine Arbeit bekommen.100000 werden abhängen rumlungern , Banden bilden.Am Wohlstand teilnehmen wollen alle.Slams und Basare werden das Stadtbild verändern.Wohlhabende Viertel müssen mit Mauern, Schranken und Privatpolizei gesichert werden. Und die Unterschicht wird sich extrem vermehren ,siehe Amerika.Alle kommenden Probleme kann man heute in Amerika sehen, alles kommt Zeit versetzt zu uns.

  39. Der Artikel von Roger Köppel zeigt nicht nur, daß der Asylwahnsinn kein ausschließlich deutsches Phänomen ist. Er macht auch deutlich, daß selbst eine starke Rechtspartei in den Parlamenten und weitreichende demokratische Mitbestimmungsmöglichkeiten der Bürger daran nichts ändern.

    In der Schweiz kommt die konservative SVP, der auch Köppel angehört, auf etwa 30 Prozent der Stimmen. Außerdem dürfen die Schweizer sogar über die Asylpolitik abstimmen. Trotzdem erlebt auch die Schweiz einen Massenansturm von Armutszuwanderern biblischen Ausmaßes.

    Was lernen wir daraus? – Die Hoffnung, eine starke Rechtspartei in den Parlamenten könnte die Realpolitik zum positiven wenden, ist irrig. Selbst eine AfD mit Björn Höcke an der Spitze und einem Stimmenanteil von 30% würde nichts ändern können, weil die Altparteien immer noch eine Mehrheit hätten und ihre ruinöse, auf die Zerstörung der europäischen Nationalstaaten zielende Politik fortsetzten. Daß eine rechte Partei irgendwann einmal mehr als die Hälfte der Wähler auf sich vereinigen könnte, ist nicht nur unwahrscheinlich, es würde auch viel zu lange dauern. Bis dahin ist Deutschland längst verloren.

    Ebensowenig hilft ein Mehr an direkter Demokratie, die ja von vielen auch bei PI als eine Art Königsweg hin zu einer politischen Wende betrachtet wird. Sofern brisante Themen wie die Asylpolitik überhaupt zur Abstimmung zugelassen werden, würden die politisch Herrschenden unbequeme Entscheidungen des Volkes in der Praxis einfach ignorieren oder in einer Weise umsetzen, daß die ursprüngliche Intention des Bürgerentscheids unterlaufen wird. Genau so, wie es derzeit in der Schweiz geschieht.

    Auf diesen Wegen wird man also gar nichts erreichen können, das sind nur vom Establishment kontrollierte Spielwiesen, die Zeit und Energie rauben. Wenn sich überhaupt etwas ändern soll, dann wohl nur durch außerparlamentarischen Widerstand, durch den Druck der Straße. Ob speziell die vergreisende deutsche Gesellschaft in der Lage ist, etwa durch Massenproteste ihren politischen Willen zu artikulieren, bezweifle ich allerdings. Die mit großen Hoffnungen gestartete PEGIDA-Bewegung, die nach einem kurzen Hype schon wieder in der Versenkung zu verschwinden droht, stützt diese Meinung.

  40. das ganze hat system:

    1. wird damit die sozialindustrie befeuert.
    2. dann frei nach brecht das volk ausgetauscht.
    3. und die verhasste gesellschaft zerstört.

    darauf kann es nur eine antwort geben, nämlich den totalen widerstand.

  41. #27 Patriot6; Wer fürchtet, in der Datenbank offensichtlich zum wiederholten Mal aufzutauchen ist ebenso offensichtlich nicht Asylberechtigt. Also unverzüglich auszuweisen und zwar in die Richtung, aus der er gekommen ist.

    #32 Kappe; Wobei das mit den 25% auch nur Augenauswischerei ist. In der näheren Vergangenheit lag die Anerkennensquote zwischen 1 und 2%. Heute wär sie auf einmal bei 25%. Völlig unglaubwürdig, es gibt heute nicht mehr Kriege auf der Welt, wie vor 2 Jahren. Tatsächlich dürfte die reine Anzahl der tatsächlich Asylberechtigten sich höchstens in gleicher Höhe (eher weniger) wie in den Vorjahren bewegen, heisst, dass höchsten mal ein knappes % wirklich berechtigt sind.

  42. # 50 jackson

    die stärke der parteien oder der wille des volkes ist nicht entscheidend – einzig und allein die schaltstellen sind wichtig: polizeipräsidien, richter, amtsleiter usw. – so lange da die gutmenschen und landesverräter sitzen, in d, a, ch, wird sich nix ändern. es muss ein sturm kommen…

  43. Zitat zu Schweiz „Die Attraktivität für illegale Migration wird laufend ausgebaut.“ Nur in der Schweiz? Nein, in Deutschland ist das genau so. S. jahrelange Duldung auch der Zugereisten aus sicheren Ländern. Die Gesellschaft in Deutschland ist längst in Umwandlung begriffen. Durch die ungefilterte Zuwanderung werden wir zu einem profillosen Land mit Kultur- und Werteverfall gemacht. Haben die Zugereisten erst einmal den kleinen Finger gereicht bekommen, so greifen sie schnell nach der ganzen Hand. Begünstigt u. a. von eingesetzten Migranten- und Ausländerbeiräten. Die unterstützen natürlich nur ihre Sache in ihrem Interesse. Und so kommen z. Zt. seitens der Zuwanderer die Forderungen nach unbeschränktem Zugang in das deutsche Gesundheits- und Sozialsystem, Wahlberechtigung bei Kommunalwahlen (auch als noch nicht anerkannter Asylant!), Errichtung von Halal-Food-Einkaufsmöglichkeiten durch die Kommunen, Monatsfahrkarten gratis für den ÖPNV, Bereitstellung kostenloser WLAN-Hotspots, getrennte, von Außen nicht einsehbare Sportstätten und Kultur- und Religionszentren für Muslime usw.. Je mehr sie bekommen, desto mehr fordern sie anschließend. Deutschland fördert die untragbaren Zustände ebenfalls mit allen verfügbaren Kräften. Und das wird uns mehr und mehr US- bzw. mittelamerikanische Zustände bescheren.
    Auch angesichts der vorbeschriebenen Forderungen liegt Pegida mit ihren Warnungen vor der fortschreitenden Islamisierung bzw. Überfremdung völlig richtig!

    Ich las irgendwo oben etwas zum Märchen der gesuchten Facharbeiter (die sowieso nicht in Zentralafrika verfügbar sind). Der Fachkräftemangel wird sich auf Dauer gesehen als Seifenblase bzw. Märchen entpuppen. Deutsche bzw. europäische Konzerne entlassen schon seit Jahren Mitarbeiter zu Tausenden, weil die Automatisierung, der Robotereinsatz und die Computertechnik weiter voranschreiten und den menschlichen Arbeitnehmer mehr und mehr ersetzen. Die neu importierten „Facharbeiter“ müssen zum großen Teil erst einmal sprechen, lesen, schreiben, rechnen lernen und bekommen dann über die BA eine Blitzausbildung und den Führerschein für Dreirad, Bobbycars und Aufzüge. Haben sie diese Kenntnisse in vielleicht 5-10 Jahren erworben, so wird dann festgestellt werden, dass man sie nicht einmal bei der Post oder in der Hamburger-Bude einstellen kann, weil diese Bereiche mittlerweile per Drohne bedient werden. Und wenn wir derzeit Fachkräfte benötigen, dann muss man nur im Arbeitsstellenangebot der BA nachschauen, oder Arbeitslose mit Vorkenntnissen zum Handwerker oder Mechatroniker weiterbilden.

  44. Lobend, aber auch überraschend zu lesen, dass in den Kommentaren des Weltwoche Artikels auch nach PI verlinkt wird. Überall wo ich das versucht hab, bin ich entweder sofort gesperrt, oder aber mindestens verwarnt worden. Vielleicht hat die Moderation dort die Zeichen der Zeit erkannt!?
    Man darf die Wahrheit nicht länger unterdrücken, sie muss den Weg durch den Lügenmorast an die Oberfläche finden. Wir alle müssen sie dabei unterstützen.

  45. Habt ihr gesehen
    https://www.youtube.com/watch?v=zNEeHd6kY3I ?

    Goldman Sachs – Eine Bank lenkt die Welt

    Ein Blick hinter die Fassaden des Bankenimperiums

    Kaum eine Bank ist in den letzten Jahren so zum Symbol für Maßlosigkeit und ausufernde Spekulationen in der Finanzwelt geworden wie Goldman Sachs. Die amerikanische Investmentbank steht für exzessive Gewinnmaximierung. Die Geschäftspraktiken von Goldman Sachs bleiben normalerweise im Verborgenen. In der Dokumentation „Goldman Sachs – Eine Bank lenkt die Welt“ werfen die französischen Journalisten Jérôme Fritel und Marc Roche einen Blick hinter die Fassade des Bankimperiums. Aussteiger, Politiker, Banker und Journalisten erzählen, wie bei den globalen Strategien von Goldman Sachs die Moral auf der Strecke bleibt.

    Nicht die MORAL bleibt auf der Strecke, sondern alle Völker der Welt, das sind > sieben Milliarden Menschen!

    Verbrecher regieren uns, sie haben unser Volk und unser Eigentum wenigen Lumpen überlassen.
    Und uns bedudeln sie mit Preudodemokratie und FIFA….

    Kein Regierung zuvor, egal wie das Regime hiess, hat uns derart verraten und verkauft!

    Und keiner wehrt sich….?

    Das kann doch alles nicht sein, dass wir uns das alles gefallen lassen!

  46. #27 Patriot6 (31. Mai 2015 09:38)
    Das Problem könnte man ganz einfach lösen entweder bei Weigerung Erzwingungshaft oder zurückbringen in die Heimatländer, fertisch
    Wer sich weigert Fingerabdrücke abzugeben hat was zu verbergen und hier in Europa nix zu suchen.
    Wer hier einreisen und hier leben will hat sich an die hier gültigen Regeln zu halten und wer es nicht tut……….und Tschüss

  47. @#7 eule54 (31. Mai 2015 08:12)
    Klar: vom Steuerzahler bezahlt! Genau wie der ganze restliche Apparat: Justiz, Polizei, Sozialdienst… Und für unsere Alten und psychisch Kranken ist kein Geld vorhanden! Einfach nur beschämend, und das in einem westlichen (reichen) Land. Pfui Deubel, ihr Politeliten und Gutmenschen!

  48. Deutscher Asylwahnsinn:

    Einreise von Asylbewerbern ohne Papiere über Hamburger Flughafen

    Nach Medienberichten vom 18. Mai 2015 aus der Tageszeitung „Welt“ ist kürzlich eine Gruppe von 20 Afghanen in einem Flugzeug der Fluggesellschaft Germania nach Hamburg befördert worden. Die Personen gaben an, einen Asylantrag in Deutschland stellen zu wollen. An Bord des Flugzeugs fanden Beamte der Bundespolizei zerrissene und versteckte Pässe. Der Vorgang lässt darauf schließen, dass zahlreiche Mitglieder dieser Gruppierung über ihre Identität täuschen wollen und im Asylverfahren nicht ihren gesetzlichen Mitwirkungspflichten nachkommen werden.

    Alle Schutzdämme sind gebrochen!

    Unsere verrückten BRD-Politiker werden diesen Wahnsinn nicht stoppen, erst wenn die Sozialsysteme zusammenbrechen wird es enden, weil dann kein Asyl-/Sozialbetrüger mehr nach Deutschland kommen wird.

    https://alternative-hamburg.de/einreise-von-asylbewerbern-ohne-papiere-ueber-hamburger-flughafen-afd-fordert-aufklaerung-vom-senat/

  49. ot

    http://www.bild.de/bild-plus/regional/hamburg/raubueberfall/durch-profi-boxer-41154036,var=b,view=conversionToLogin.bild.html

    Ein kräftiger Mann liegt auf dem Boden. Ein Polizist steht hinter ihm, ein Beamter mit gezogener Waffe vor ihm.

    Das Foto zeigt die Festnahme von Profi-Boxer Yavuz K. (34), nachdem er einen Überfall verübt hatte.

    http://www.bild.de/regional/berlin/diebstahl/fluechtet-in-spree-vor-polizei-41165542,artgalid=30340124,clicked=1.bild.html

    Have a nice day.

  50. Wer ist schuld an der Misere? Köppel sagt es doch: die Frauen! In dem Fall Bundespräsidentin Simonetta Somma-ruga, die als Justizministerin „jeden Willen vermissen lässt, den Realitäten ins Auge zu sehen“, genauso wie Ruth Metzler und Eveline Widmer-Schlumpf, ihre Vorgängerinnen im Amt.

    Ich habe eine Zeitlang englische Beispiele gesammelt: In der Mehrheit der Fälle waren die Multikulti-Beseelten und die mit den beklopptesten Vorschlägen, wie das Fremde zugunsten des Eigenen zu hofieren ist, Frauen.

    Durch Frauen wird Politik nicht nur linker und grüner, mit den Frauen kam auch die Moralisierung in die Politik, das „Bauchgefühl“. Die „Weltwoche“ fasste das vor zehn Jahren so zusammen: „Es zeigt sich, dass die Frauen eine Affinität zu Verboten und staatlichen Eingriffen haben und die Umwelt stärker schützen wollen als die Männer. … Frauen sind linker, ökologischer und staatsgläubiger als Männer, umweltfreundlicher, marktfeindlicher und solidarischer als Männer“.

    Solidarisch vor allem mit Randgruppen: „Der ,18-Prozent-Initiative‘, die den Ausländeranteil festschreiben wollte, stimmten nur 29 Prozent der Frauen zu und 41 Prozent der Männer“:

    http://www.weltwoche.ch/ausgaben/2007-30/artikel-2007-30-staat-der-frauen.html

  51. Korr. zu #62: Da stimmt ein Satz nicht, also: Das Eigene und das Fremde, das Fremde zu ungunsten des Eigenen hofieren? Besser so: Das Fremde hofieren und das Eigene geringschätzen.

  52. #56 martin67

    Bei den „Anlageempfehlungen“ von Goldman-Sachs liegt man immer richtig, wenn genau das Gegenteil der „Empfehlungen“ macht. Wenn Goldman-Sachs irgendwo aussteigen will, wird die betreffende Anlage kurzerhand zum Kauf „empfohlen“.

  53. #62 Heta (31. Mai 2015 14:06)

    Norbert Bolz sagt es so:

    Ich glaube, daß die Feminisierung der Politik uns zwar strukturell friedfertiger gemacht hat, als das je zuvor in der Zivilisation war. Aber daß wir gleichzeitig immer unfähiger werden, beispielsweise in Situationen der Bedrohung unserer eigenen Existenz, entschlossen dieser Bedrohung entgegenzutreten.

    http://www.wgvdl.com/forum2/mix_entry.php?id=62631

  54. #65 Biloxi

    Mit der Feminisierung hat vor allem die Hinterhältigkeit Einzug in die Politik gehalten. Frauen glauben offensichtlich, dass sie nur an der Macht bleiben, wenn sie die Bürger einer 100%igen Hirnwäsche unterziehen lassen und alle Probleme schönlügen. Dadurch wird die Bedrohung von Außen nicht einmal gesehen und von Abwehr deshalb keine Spur.

  55. Die Asylanten sind in mehrheid junge Männer.
    Für Frauen, zB Simonetta Sommaruga und EU-Kommissarin Cecilia Malmström ist das besonders attraktiv.
    Ganz einfach!
    Wären die Asylanten nur junge Frauen, dann änderte sich das Bild.

  56. Apropos WAHNSINN.

    NEUER WAHNSINNSREKORD!
    WAHNSINN OHNE GRENZEN.
    KEIN WAHNSINN IST ILLEGAL.

    http://www.n-tv.de/politik/Kuestenwache-zaehlt-mehr-als-4000-Fluechtlinge-article15201826.html

    Wohl neuer Rekord im Mittelmeer: Küstenwache zählt mehr als 4000 Flüchtlinge

    Im Mittelmeer sind am Freitag mehr als 4000 in Seenot geratene Flüchtlinge gerettet worden. Rund 4200 Flüchtlinge seien bei den Einsätzen im Rahmen der Mission der EU-Grenzschutzagentur Frontex gerettet worden, erklärte die italienische Küstenwache…

    GERMAN MUT ZUM WAHN:

    Nur wenige Kilometer vor Libyen rettet die deutsche Marine Bootsflüchtlinge aus dem Meer.

    und bringt sie aber nicht nach Libyen, sondern nach Italien, weiter fährt man sicher mit der deutschen Bahn nach Doofland.

    WIR WERDEN VON WAHNSINNIGEN REGIERT, DIE NICHT MEHR WISSEN, WAS SIE TUN.

  57. Die Schweiz marschiert asylpolitisch in die falsche Richtung…

    Die Zustände in der Schweiz sind der bunten Republik ähnlich.

    Unterschied gibt es aber auch:
    man darf in der Schweiz darüber reden, ohne als Nazi verfolgt zu werden.
    Die Schweizer können sogar per Volksabstimmung irgendwas beschließen, sogar die Beschränkung der Einwanderung (in der Praxis gilt es aber nur für echte Fachkräfte, nicht jedoch für Invasoren).

    Das alles ändert zwar nichts am Niedergang, ist aber irgendwie nett.

  58. @45 Franz48

    „Aber sicher bin ich mir das es sehr bald hier In Germany IS Attentate geben wird und hoffentlich dann ein Sturm der Selbstbefreiung entfacht wird!“

    Werch ein Illtum! Auch das wird der Michel ergeben hinnehmen.

  59. @50 Jackson

    „Der Artikel von Roger Köppel zeigt nicht nur, daß der Asylwahnsinn kein ausschließlich deutsches Phänomen ist. Er macht auch deutlich, daß selbst eine starke Rechtspartei in den Parlamenten und weitreichende demokratische Mitbestimmungsmöglichkeiten der Bürger daran nichts ändern.

    In der Schweiz kommt die konservative SVP, der auch Köppel angehört, auf etwa 30 Prozent der Stimmen. Außerdem dürfen die Schweizer sogar über die Asylpolitik abstimmen. Trotzdem erlebt auch die Schweiz einen Massenansturm von Armutszuwanderern biblischen Ausmaßes.

    Was lernen wir daraus? – Die Hoffnung, eine starke Rechtspartei in den Parlamenten könnte die Realpolitik zum positiven wenden, ist irrig. Selbst eine AfD mit Björn Höcke an der Spitze und einem Stimmenanteil von 30% würde nichts ändern können, weil die Altparteien immer noch eine Mehrheit hätten und ihre ruinöse, auf die Zerstörung der europäischen Nationalstaaten zielende Politik fortsetzten. Daß eine rechte Partei irgendwann einmal mehr als die Hälfte der Wähler auf sich vereinigen könnte, ist nicht nur unwahrscheinlich, es würde auch viel zu lange dauern. Bis dahin ist Deutschland längst verloren.

    Ebensowenig hilft ein Mehr an direkter Demokratie, die ja von vielen auch bei PI als eine Art Königsweg hin zu einer politischen Wende betrachtet wird. Sofern brisante Themen wie die Asylpolitik überhaupt zur Abstimmung zugelassen werden, würden die politisch Herrschenden unbequeme Entscheidungen des Volkes in der Praxis einfach ignorieren oder in einer Weise umsetzen, daß die ursprüngliche Intention des Bürgerentscheids unterlaufen wird. Genau so, wie es derzeit in der Schweiz geschieht.

    Auf diesen Wegen wird man also gar nichts erreichen können, das sind nur vom Establishment kontrollierte Spielwiesen, die Zeit und Energie rauben. Wenn sich überhaupt etwas ändern soll, dann wohl nur durch außerparlamentarischen Widerstand, durch den Druck der Straße. Ob speziell die vergreisende deutsche Gesellschaft in der Lage ist, etwa durch Massenproteste ihren politischen Willen zu artikulieren, bezweifle ich allerdings. Die mit großen Hoffnungen gestartete PEGIDA-Bewegung, die nach einem kurzen Hype schon wieder in der Versenkung zu verschwinden droht, stützt diese Meinung.“

    Leider muss ich Dir in allem, aber wirklich allem recht geben. Deprimierend.

  60. Liebe Nachbarn, habt ein bisschen Geduld. Die Demokratie ist etwas langsam, aber sie funktioniert. Jede Lüge, jede Sabotage und kontinuierliches Flachreden seitens der Politiker, Behörden (Bundesbeamten) und der Pseudo-Intellektuellen, öffnet immer mehr Bürgern die Augen. – es mag für Euch vielleicht seltsam erscheinen, aber die jetzige Situation verhilft der Bevölkerung zur Selbstfindung. Die Wende hat schon begonnen, noch zögert man, denn die wirtschaftliche Retourkutsche aus Brüssel seitens der „EU-kommissare“ wird gefürchtet, denn die heutigen Politikern sind bestenfalls für Schönwetterfahrten zu gebrauchen. Aber der Wechsel kommt.

  61. @74 Nein

    Ein Wettlauf mit der Zeit. Aber die reicht bei weitem nicht. Die Kinder, die die Demokratie ganz demokratisch abwählen werden, sind schon geboren.

    Und – selbst, wenn Deutschland rechtzeitig aufwachte: die Gesichter der Wahlhelfer in meinem Wahllokal sind so von linksgrünem Gedankengut beseelt, denen würde es nie im Traum einfallen, es sei etwas Falsches, wenn sie einen oder mehrere „Nazi“-Wahlzettel verschwinden liessen. Es wäre ja für eine gute Sache, da kann man schon mal ein Auge zudrücken . . .

  62. #8 Fat_Man (31. Mai 2015 08:17)

    Der Irrsinn der Zonenpolitlügner beruht auf einem abartigen Hass auf den Westen und dem unbändigem Wunsch,es dem Erdboden gleichzubomben!
    Die Grünen wollen sogar in naher Zukunft einen riesigen Sonnenspiegel vor die Erde schieben,um die „Klimaerwörmung durch die Sonne“ zu verhindern,obwohl es einzig und allein darum geht,die Erde in einen riesigen Eisball zu verwandeln,um alles Leben auf diesem Planeten auszulöschen.
    Un dann sag mal einer,die Grünen wären die „Guten“.Dieses krank-verdrehte Verständnis von Gut und Böse,woher kommt nur all diese Dummheit?

  63. Richtig Herr Köppel. In der Schweiz läuft das ähnlich wie bei uns. Man tut so, als hätten diese Flüchtlinge Anrecht auf das Asylrecht. Jedenfalls der allergrößte Teil nicht. Aber man traut sich nicht, konsequent abzuschieben. Wozu haben wir dann Gesetze, wenn sie nicht angewendet werden ? Es ist nicht vorgesehen, Wirtschaftsflüchtlinge aufzunehmen. Der Irrsinn muss gestoppt werden. Wenn man davon ausgeht, dass die allermeisten Länder eine schlechtere Wirtschaftsentwicklung als Deutschland haben – dann bestätigt das, den Grund.

Comments are closed.