jakob1_160Am 11. Oktober hat der Pastor der Evangelischen Freikirche Riedlingen, Jakob Tscharntke (Foto), zum Thema “Wie gehen wir als Christen mit der Zuwanderungsproblematik um?“ gepredigt und die Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel scharf kritisiert. Dieser Weckruf setzt sich von dem linken Mainstream der Kirchen und der systemtreuen “Evangelischen Allianz” deutlich ab. Bereits letzte Woche wurde der mutige Pastor nach seiner Predigt “Der Christ und der Fremde” von der FAZ unter die Lupe genommen. Zur aktuellen Predigt, die in etwa der gesammelten PI-Berichterstattung der vergangenen zwei Monate entspricht, geht es hier (Audio).

Die Predigt im Wortlaut:

Gottesdienst am 11.10.2015 um 10.00 Uhr in Riedlingen

Text: Psalm 60,4
Thema: „Wie gehen wir als Christen mit der Zuwanderungsproblematik um?“
Lesung: Matthäus 24,6-14

Liebe Brüder und Schwestern, liebe Gäste,

„Wie gehen wir als Christen mit der Zuwanderungsproblematik um?“ Die christliche Antwort darauf kann nur lauten: „Wahrhaftig“.

Wie aber sieht es mit der Wahrhaftigkeit gerade zu diesem Thema derzeit in Deutschland aus? Rainer Wendt (Foto), der Bundesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, sagte kürzlich über kriminelle Vorgänge in den Zuwandererunterkünften: „die Öffentlichkeit bekommt nur einen Bruchteil davon mit, um sie nicht unnötig in Schrecken zu versetzen.“ Wie wahrhaftig werden wir also über die Vorgänge in unserem Land informiert?

Damit sind wir bei einer Frage, die für mich mitauslösend war für diese zweiteilige Predigtreihe. Ich hatte mich bei Diskussionen auf unserer Internetseite zunehmend gefragt: Warum sind bei diesem Thema die Fronten so hart? Warum wird jede Kritik sofort pauschal als Fremdenfeindlichkeit und unchristliche Lieblosigkeit verdammt?

Dabei sind mir zwei Gründe immer bewußter vor Augen getreten:

Zum Einen: es fehlt an der Wahrhaftigkeit.

Zum Zweiten: es fehlt an der Freiwilligkeit. Unsere Kanzlerin zwingt unserem Volk einen Weg auf, den der größte Teil unseres Volkes von Anfang an nicht wollte. Der für viele angstbesetzt ist. Und das durchaus nicht unbegründet.

Die massive Unwahrhaftigkeit und der massive Zwang haben zu einer gesellschaftlich total verhärteten und zutiefst gespaltenen Situation geführt. (Weiterlesen hier als PDF)

image_pdfimage_print

 

79 KOMMENTARE

  1. Habe bisher nur 33 Minuten gehört, empfehle diese halbe Stunde deutsche Situations-Beschreibung jeden PI-ler wärmstens.

    Auch für Nicht-Christen geeignet, denn bis dahin politisch. Mehr Wahrheit, mehr Klahrheit und mehr Information.

    Ab Minute 33 kommt erst die Frage: „Wie gehen wir Christen damit um?“

  2. Habe bisher nur 33 Minuten gehört, empfehle diese halbe Stunde deutsche Situations-Beschreibung jeden PI-ler wärmstens.

    jedeM PI-ler bitte, soviel Zeit muß sein.

    Rettet dem Dativ!

  3. Man kann es nicht mehr hören 800 Tausend oder 1,5 Millionen. Alles nur Sprechblasen von den Politikern S. Gabriel SPD, A. Merkel CDU, H. Seehofer CSU, C. Özdemir Grüne und K. Kipping Linke zur Flüchtlingseindämmung an den Außengrenzen der EU. Mal sehen wenn der gesamte Apparat zum stottert kommt und die Kommunen zum Erliegen kommen. Beamte sind keine Maschinen! Kriminalität wird hochschnellen und keiner fragt nach den Ursachen.

    Bürger von Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz am 13.03.2016 sind Wahlen. Schaut genau auf die Wahlprogramme von SPD und Grünen und lasst euch nicht blenden. Es ist euch freigestellt welcher Partei Ihr die Stimme gebt oder ob die Amtierenden weiter machen können wie bisher.

    Wir müssen den Kommunalpolitiken und den Bundespolitikern bei zukünftigen Wahlen viele Denkzettel verpassen. http://www.bundestag.de/bundestag/wahlen/wahltermine/

  4. Das ist kein Bürgerkrieg.

    Richtig ist: Merkel greift unser Land an, und stellt dafür eine Armee aus Fremden zusammen.

  5. das ist ja schon 4-6 Wochen her. Der Pfarrer hat jetzt auch eine Anzeige wegen Volksverhetzung am Hals, nur weil er die Warheit gesagt hat. Komme zufällig aus Riedlingen.

  6. Merkel hat sich offenbar strafbar gemacht – Öffentliche Aufforderung und Anstiftung zu Straftaten

    Die politische Entscheidung der Bundeskanzlerin, am 5. September das Weiterreiseverbot außer Kraft zu setzen und die ungehinderte Einreise von Flüchtlingen zu ermöglichen, ist strafrechtlich angreifbar. Dieser Ansicht ist Holm Putzke, Professor für Strafrecht an der Universität Passau.

    https://messerattacke.wordpress.com/2015/10/10/merkel-hat-sich-offenbar-strafbar-gemacht-oeffentliche-aufforderung-und-anstiftung-zu-straftaten/

  7. Ohje der Pfaffe hat wohl mal mit seinen syrischen Glaubensbrüdern telefoniert, anders ist diese Reaktion nicht erklärbar. Ich hoffe die anderen Pfaffen knüppeln den ganz schnell wieder ein.

    Die Wahrheit hat in der Kirche schon lange nichts mehr verloren.

  8. Donald Trump nennt Angela Merkels Flüchtlingspolitik „irrsinnig“

    Der republikanische US-Präsidentschaftsbewerber Donald Trump hat die Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) als „irrsinnig“ bezeichnet.

    „In Deutschland wird es Aufstände geben“, sagte Trump in der Sendung „Face the Nation“ des Senders CBS voraus.

    http://web.de/magazine/politik/fluechtlingskrise-in-europa/donald-trump-nennt-angela-merkels-fluechtlingspolitik-irrsinnig-30988402

  9. Ich bin gerade bei Minute 18 und halte die Rede für phantastisch.
    Ich würde mir die Rede sehr gerne kopieren.
    Gibt es die Rede auch auf youtube?

  10. Es ist die Migrationswaffe, eingesetzt gegen Familien, Frauen und Heimatland von einer kinderlosen Fuehrerin!

    Busenfreundin Hillary ist stolz auf sie, denn nur mit solchen Opfern kann man in der Satanisten-Kaste zu etwas kommen!

    Merkel opfert uns alle fuer ihre Karriere!!

  11. 168Sonntag, 11. Oktober 2015, 10:20von asklinz :

    Der Nährboden für Krieg wird gerade erfolgreich von den Deutschen gelegt. Spätestens wenn sich die Briten durch Abstimmung von der EU verabschieden gehts los. Die sogenannten Rechtspopulisten in Österreich, Frankreich oder Holland hatten Recht aber die Linkspopulisten wollten nicht hören und verstehen. Leidtragend ist ja eh nur das Volk, die Redelsführer seilen sich ohnehin in Wohlstand und Sicherheit ab.

    zu

    Bayern-Minister:“Österreich schickt Migranten einfach weiter“

    http://www.krone.at/Oesterreich/Oesterreich_schickt_Migranten_einfach_weiter-Bayern-Minister_-Story-476292

  12. Wann glaubt ihr startet Bürgerkrieg in Deutschland endlich? Ich denke in 5 bis 10 Jahren, weil das deutsche Volk sehr träge und ignorant ist.

    So schneller er beginnt, so schneller kann man mit der Rückabwicklung Deutschlands beginnen und endlich neu anfangen.

    +++ Hier kann man sich alle Dr. Proebstl Videos direkt downloaden +++

    http://goo.gl/CGD38R

  13. Ob nun ein „Bürgerkrieg“ am Ende steht, mag ich bezweifeln.

    Dafür hat die deutsche Gesellschaft überhaupt keine Kämpfer, um nenneswerten Wiederstand zu leisten.

    Eher werden „Wir“ fluchtartig das Land verlassen, eventuell glücklich noch etwas „Erspartes“ in der Tasche zu haben und wo anders nach Asyl anklopfen.

    Diese Kirche, egal ob katholisch oder evangelisch, begeht jeden Tag Verrat an ihre Gläubigen.

  14. gerade in den DDR I „Aktuelle Kamera“ Nachrichten
    haben die GEZ Schergen wahlweise feuchte Augen oder feuchte Höschen bekommen, ob des „überwältigenden“( 39%) Wahlsiegs der SPÖ in Wien.
    Und dann wieder die üblichen Sprüche gegen alles
    “ Rechte“.
    Die Lnken Spinner in Österreich haben genauso den Ar*** offen wie ihre Freunde bei uns .

  15. Merkel und Gabriel haben total versagt und wollen dies nicht einräumen, sie müssten wegen Unfähigkeit im Amt und dem Schaden den sie durch ihre Unfähigkeit unserem Land zugefügt haben sofort zurücktreten.

    Merkel lässt unser Land regelrecht überrollen und unsere Sozialsysteme von Leuten sprengen, für die das Asylrecht in dieser Form nach dem 2ten Weltkrieg nicht geschaffen wurde.
    Statt die große Mehrheit der großen Koalition zu nutzen und ein zeitgemäßes Asylsystem zu schaffen, wägen sich insbesondere Merkel und Gabriel in gutmenschlicher Quacksalberei.

    Wenn Merkel und Gabriel nicht umgehend abgesetzt werden, dann wird Deutschland vollends überfremdet, der Traum aller Linken wird Wirklichkeit Dank Merkel und Gabriel.

    Sie haben kein Konzept weil sie unfähig sind, die Situation richtig einzuschätzen. Besonders SPD Gabriel hat intelektuell überhaupt nichts zu bieten, er versucht auf armseligste Weise noch ein bisschen politisches Kapital zu schlagen für seine halb verrottete Islam-HartzIV-SPD, indem er auf den Meinungsverschiedenheiten von CDU/CSU herum reitet und ihnen Hilflosigkeit vorwirft, obwohl er selbst keine brauchbaren Vorschläge liefern kann.

    Durch Tricksereien versuchen sie die Bevölkerung zu beruhigen.

    Ein Beispiel:

    Gabriel und Merkel erklären die Balkan Länder zu sicheren Herkunftsstaaten, damit man ein paar Tausend Albaner abschieben kann, obwohl Millionen Afrikaner und Menschen aus dem Nahen und Fernen Osten längst auf dem Weg sind.

    Die Albaner werden in ein paar Jahren trotzdem zu uns kommen, wenn diese Länder auf unsere Kosten in die EU aufgenommen werden. Dann kommen die als EU Bürger völlig außerhalb des Asylverfahrens sowieso. Also das echte Problem lautet eigentlich Überfremdung Deutschlands.

    Das Problem ist für Merkel gibt es keine Überfremdung Deutschlands, weil es für sie scheinbar Deutschland schon gar nicht mehr gibt. Man muss doch nur mal zuhören, wenn Frau Merkel redet, diese Frau redet doch wie die Linken Sozen nur noch von Europa und Europäischen Lösungen. Die will ihr Versagen dadurch vertuschen indem sie alle Probleme auf die europäische Ebene abwälzt. Aber auch das jetzige Europa wird zerfallen, weil es nur ein Knechtssystem für die Wirtschaft und Großkonzerne ist. Merkel wird wohl irgendwann abdanken und sagen, das Volk ist halt zu dumm für meine Pläne. Was Gabriel über das Volk sagt brauch hier ja nicht mehr erwähnt zu werden.

  16. OT
    Hamburg
    Widerstand jetzt auch im Westen-
    es gründen sich BIs gegen Mega Illegalen Lager
    ( bis zu 4200 ).

    „Hamburg – Harburg
    Harburg

    Neugraben/Harburg Bürger gründen Initiativen gegen Flüchtlingsheime
    Von Lars Hansen

    In Neugraben und Fischbek gründeten sich Bürgerinitiativen gegen geplante Flüchtlingsunterkünfte – Gleichzeitig kritisieren Freiwillige Chaos

    http://www.abendblatt.de/hamburg/harburg/article205944343/Buerger-gruenden-Initiativen-gegen-Fluechtlingsheime.html#

  17. OT
    Gerade auf Fratzenbuch gefunden:
    Eine wahre Begebenheit hier in Erfurt: Eine „Asylantin“ geht zum Friseur.Lässt sich die Haare machen.Als sie bezahlen sollte, sagte sie immer nur „Mama zahlt,Mama zahlt“.Die Friseuse verstand erst nicht was die meinte und fragte wo ihre Mutter ist.Schließlich rief die Friseuse die Polizei.Als diese da war kam dann raus,dass die natürlich „Mama Merkel“ meinte.Die Polizei nahm natürlich keine Anzeige auf.Darauf sagte eine deutsche Kundin: dann kann ich das doch auch so machen.Sie bekam von dem Beamten die prompte Antwort: Dann bekommen Sie eine Anzeige.So Leute mal ehrlich ist das nicht der Hammer.
    **************************
    Mir fällt bei diesen Zuständen bald nichts mehr ein. Die klauen auf unsere Kosten. Die gehen rotzfrech zum Friseur auf unsere Kosten…
    BANANEN REPUBLIK BRD GmbH!
    Recht und Ordnung gelten also nur noch für DEUTSCHE?!?!?
    Ich bin mal wieder fassungslos.
    PS.: Schön, dass pi wieder funktioniert. DANKE DAFÜR!

  18. Die Vorboten der Südafrikanisierung klopfen schon an die deutsche Tür: „Hellhäutige werden mit Blicken getötet“

    „Meine Frau spricht nicht die Sprache der Unreinen“

    Eine Lehrerin an einer Berufsschule schreibt, dass die „meisten problematischen Schüler männlich und muslimisch waren beziehungsweise sind, die die Autorität einer Lehrerin nicht anerkennen und den Unterricht massiv stören“. Eine Mutter berichtet, sie habe an der Schule ihrer Tochter eine vollverschleierte Frau angesprochen, ob sie ihr helfe könne.

    Die Antwort sei allerdings gekommen von einem „Mann wie aus dem Boss Modemagazin – mit schickem Anzug und 3-Tagebart“: „Meine Frau spricht nicht die Sprache der Unreinen“. Auf ihre Frage, wer denn hier unrein ist, habe dieser geantwortet, „dass ich unrein sei. Ich fragte ihn, was das denn bedeutet. Ich bekam die Antwort, das hätte nichts mit mir persönlich zu tun, denn alle deutschen Frauen wären unrein und seine Frau sollte die Sprache der unreinen nicht sprechen, um sie rein zu halten“.

    Sorge, bald ein Kopftuch tragen zu müssen

    Doch sind es nicht nur Männer, die deutschen Frauen feindselig gegenüberstehen, ist daraus zu lesen. Als „Hellhäutige und Hellhaarige“ werde sie „Mit Blicken getötet“, beschreibt eine Mail-Absenderin ihre Erfahrungen vom Frauenbadetag in einem Schwimmbad. Eine andere berichtet von den Sorgen vieler ihrer Freundinnen, dass sich angesichts des großen Zuzugs von Menschen aus anderen Kulturkreisen das Werteverständnis verschiebe. Selbst junge Auszubildende mit Migrationshintergrund fürchteten sich, bald gezwungen zu werden, ein Kopftuch zu tragen.

  19. Wurde er schon rausgeworfen?

    Ich meine, in diesem Land braucht der Staat 10 Jahre um die Moschee zu schließen wo sich die Attentäter vom 11.09. regelmäßig getroffen haben, aber wenn ein Pastor die Politik von Merkel kritisiert, dann ist Schluß mit lüstig.

    Die Diktatoren werden an ihm sofort ein Exempel statuieren wollen.

  20. #2 deed

    So weit ist es schon mit mir gekommen. Selber ein Opfer eines Überfalls der ANTIFA bei der PEGIDA mit einer lebenslangen zurückbleibenden Behinderung ist mir bei diesem Angriff der Adrenalinspiegel hochgeschossen.

    Beim zweiten Mal durchsehen ist mir bewußt geworden, daß diesmal die ANTIFA angegriffen worden ist. Und habe dabei gedacht recht so.

    Danke Regierung und Parlament. So weit ist es jetzt schon mit mir gekommen, daß ich bei Gewalt Freude empfinde! Das ist der Schaden an der Gesellschaft, nicht ein paar Milliarden weniger im Staatssäckel.

  21. Von dort, wo der Krieg schon tobt (und auch Flüchtende kommen):
    Saudi-Arabien lädt nach – bei den Terroristen inklusive der auch von den Freunden Syriens unterstützten „Freien Syrischen Armee“ (FSA)in Syrien und dem Irak, da ihnen infolge der russisch-syrischen Luftschläge Waffen, Munition etc. ausgehen:
    http://mephistohinterfragt.wordpress.com/syrien-was-die-meisten-medien-nicht-bringen-iii/
    und
    http://www.mephistohinterfragt.wordpress.com/iraq-was-die-meisten-medien-nicht-bringen/ (sog. „Abbassiden-Armee„)
    Dazu neueste, schlagende, enttarnende Beweise, daß die FSA auch nichts anderes als eine Terrororganisation wie die anderen ist (unter /Syrien!) u.v.a. wie der Dank der Christen vor Ort an die gegen den IS und Co. handelnden Russen

  22. #27 HBS

    Ich kann nicht fliehen. Dafür bin ich zu alt und möchte mir in der Fremde keine neue Heimat aufbauen. Hier bin ich geboren, hier werde ich sterben! Auf die eine oder andere Art.

  23. <a href="link url" target=_blankFlüchtlingspolitik: Die Tabus fallen

    Das Flüchtlingslager Friedland ist wie andere an der Grenze der Belastung. Die SPD teilt daher Merkels Optimismus nicht mehr und denkt über schärfere Maßnahmen nach. Die Absperrgitter an der Essensausgabe sind neu, sie sollen das Gedrängel regeln und Reibereien vermindern. Zehn statt sonst vier Sicherheitsbeamte sind jetzt im Einsatz. Sie tragen Schutzwesten. „Sie möchten das so“, sagt Heinrich Hörnschemeyer, Leiter des Landeserstaufnahmelagers für Flüchtlinge im niedersächsischen Friedland.

    Hörnschemeyer wirkt, obwohl sein Lager nur für 750 Flüchtlinge ausgelegt ist, derzeit aber bis zu 3.500 Menschen dort leben, recht entspannt. Er macht den Eindruck, dass er von einem Merkelschen Grundoptimismus getragen ist. Wenn er klagt, dann freundlich: „Früher brauchten wir diese Sicherheitsmaßnahmen nicht.“ Und ja, so weitergehen wie bisher, immer mehr Menschen auf engem Raum, immer mehr Ärger und Frust, das könne es natürlich nicht.

    Die Einrichtung gibt es seit 1945. Als „Grenzdurchgangslager Friedland“ war es damals erste Zufluchtsstätte für Kriegsflüchtlinge und frühere Wehrmachtssoldaten, die aus den Gefangenenlagern der Sowjetunion zurückkehrten.

    304 Kommentare

    dalvik
    #1.1 — vor 3 Tagen 101

    Entfernt. Bitte äußern Sie sich konstruktiv. Danke, die Redaktion/ja

    Hinter_Dir
    #1.3 — vor 3 Tagen 78

    Entfernt. Bitte bleiben Sie sachlich und wahren einen respektvollen Umgangston. Danke, die Redaktion/ja

    Alexander_Schank
    #1.5 — vor 3 Tagen 79

    Würden Sie auch einem hungrigen Tiger frohen Mutes und Zuversicht entgegenlaufen und sich dabei auf Hölderlin berufen?

    Es ist ja richtig anderen Menschen zu helfen, gleichzeitig kann man anderen aber nur helfen wenn man sich selbst in Sicherheit ist. Natürlich kann man sich für die Rettung eines anderen kurzfristig selbst in Gefahr begeben, aber das darf nur eine kurzzeitige Ausnahmesituation sein, denn sonst fällt man der Gefahr zum Opfer und kann folglich auch niemandem mehr helfen.

    Plavi Jorgovan
    #1.11 — vor 3 Tagen 23

    Entfernt. Bitte verzichten Sie auf unangemessene Vergleiche. Danke, die Redaktion/ja

    grafheini2
    #1.13 — vor 3 Tagen 42

    @Das.Grauen: Hätte jetzt gerne eine Zeitmaschine. Wir könnten dann zusammen ins Jahr 455 nach Rom reisen und dort den Bewohnern erklären, dass das Ganze nicht so schlimm ist.
    Das bisschen nächtliche Ruhestörung durch die plündernden Vandalen…

  24. Flüchtlingspolitik: Die Tabus fallen

    Das Flüchtlingslager Friedland ist wie andere an der Grenze der Belastung. Die SPD teilt daher Merkels Optimismus nicht mehr und denkt über schärfere Maßnahmen nach. Die Absperrgitter an der Essensausgabe sind neu, sie sollen das Gedrängel regeln und Reibereien vermindern. Zehn statt sonst vier Sicherheitsbeamte sind jetzt im Einsatz. Sie tragen Schutzwesten. „Sie möchten das so“, sagt Heinrich Hörnschemeyer, Leiter des Landeserstaufnahmelagers für Flüchtlinge im niedersächsischen Friedland.

    Hörnschemeyer wirkt, obwohl sein Lager nur für 750 Flüchtlinge ausgelegt ist, derzeit aber bis zu 3.500 Menschen dort leben, recht entspannt. Er macht den Eindruck, dass er von einem Merkelschen Grundoptimismus getragen ist. Wenn er klagt, dann freundlich: „Früher brauchten wir diese Sicherheitsmaßnahmen nicht.“ Und ja, so weitergehen wie bisher, immer mehr Menschen auf engem Raum, immer mehr Ärger und Frust, das könne es natürlich nicht.

    Die Einrichtung gibt es seit 1945. Als „Grenzdurchgangslager Friedland“ war es damals erste Zufluchtsstätte für Kriegsflüchtlinge und frühere Wehrmachtssoldaten, die aus den Gefangenenlagern der Sowjetunion zurückkehrten.

    304 Kommentare

    dalvik
    #1.1 — vor 3 Tagen 101

    Entfernt. Bitte äußern Sie sich konstruktiv. Danke, die Redaktion/ja

    Hinter_Dir
    #1.3 — vor 3 Tagen 78

    Entfernt. Bitte bleiben Sie sachlich und wahren einen respektvollen Umgangston. Danke, die Redaktion/ja

    Alexander_Schank
    #1.5 — vor 3 Tagen 79

    Würden Sie auch einem hungrigen Tiger frohen Mutes und Zuversicht entgegenlaufen und sich dabei auf Hölderlin berufen?

    Es ist ja richtig anderen Menschen zu helfen, gleichzeitig kann man anderen aber nur helfen wenn man sich selbst in Sicherheit ist. Natürlich kann man sich für die Rettung eines anderen kurzfristig selbst in Gefahr begeben, aber das darf nur eine kurzzeitige Ausnahmesituation sein, denn sonst fällt man der Gefahr zum Opfer und kann folglich auch niemandem mehr helfen.

    Plavi Jorgovan
    #1.11 — vor 3 Tagen 23

    Entfernt. Bitte verzichten Sie auf unangemessene Vergleiche. Danke, die Redaktion/ja

    grafheini2
    #1.13 — vor 3 Tagen 42

    @Das.Grauen: Hätte jetzt gerne eine Zeitmaschine. Wir könnten dann zusammen ins Jahr 455 nach Rom reisen und dort den Bewohnern erklären, dass das Ganze nicht so schlimm ist.
    Das bisschen nächtliche Ruhestörung durch die plündernden Vandalen…

    Liebe Moderation den vorherigen lorbas bitte entfernen. Danke.

  25. Finger weg vom Pastor!

    Oder wie es schon Schröder unserer lieben Frau Merkel so treffend gesagt hat: „Lassen Sie mal die Kirche im Dorf“.

  26. Wiesloch: 24-Jähriger von fünf dunkelhäutigen Männern überfallen und ausgeraubt

    Am frühen Donnerstagabend wurde 24-Jähriger von einer fünfköpfigen Gruppe angesprochen, bedroht und ausgeraubt.
    02.10.2015, 13:11 Uhr

    Wiesloch. (pol/rl) Der 24-Jährige stand auf dem Parkplatz am S-Bahnhof Wiesloch-Walldorf, als am Donnerstagabend gegen 18.45 Uhr eine Gruppe von fünf junge dunkelhäutiger Männer auf ihn zu kam und ihn um Feuer baten. Als er ihnen Feuer gegeben hatte, zogen zwei der Täter Messer und richteten sie gegen den 24-Jährigen, während ein dritter ihn nach Wertsachen durchsuchte.

    Mit mehreren Hundert Euro flüchteten die fünf Männer in Richtung der angrenzenden Felder. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos. Die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg hat die Ermittlungen aufgenommen.

    Der erste Täter ist etwa 25 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, hatte einen Drei-Tage-Bart und eine athletische Figur. Er war trug einen schwarzen Pullover.

    Der zweite Täter ist zwischen 1,65 und 1,70 Meter groß und hat eine muskulöse athletische Figur. Er trug ein Fußball-Trikot der Schweizer Nationalmannschaft und hellblaue Jeans.

    Der dritte Täter ist etwa 1,80 Meter groß, schlank und hat eine Narbe oder Rasur an der rechten Augenbraue. Er trug ein langärmliges gelbes T-Shirt und eine Jeans.

    Zeugen werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der 0621/174-5555 in Verbindung zu setzen.

    Bundespräsident Gauck: „Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.“ Angesichts dessen brauche Deutschland „nicht nur tatkräftige Politiker, sondern auch engagierte Bürger“.

  27. De Maiziere sagte ich bei einer Pressekonferenz, dass jeder, der die Flüchtlinge z.B. mit dem Auto nach Deutschland bring, sich strafbar macht.

    Nun ja, Merkel bringt sie mit den Zügen!

    Wenn wir die einen verhaften und dem Richter vorführen, warum dann nicht auch die Fr. Merkel? In diesem Land sind doch alle Schleuser gleich oder nicht?

    Und wenn hier noch die Macht alternativlos missbraucht wird, dann ist es doch noch viel schlimmer!

    Stellt euch vor jemand bringt 5 kg Drogen mit dem Auto nach Deutschland und ein Regierungsmitglied 5000 kg mit einem Sonderzug! Oder darf man bei den Flüchtlingen alternativlos die Gesetze außer Kraft setzen? Mit welchem Recht? Wir hatten schon eine DDR. Noch eine brauchen wir nicht.

    Entweder gelten die Gesetze und sie gelten für alle. Oder es ist Anarchie und später – Bürgerkrieg.

  28. Einer der drei US-Amerikaner, die in einem Schnellzug von Amsterdam nach Paris eine Terrorattacke verhindert hatten, ist in Kalifornien niedergestochen und schwer verletzt worden.

    Spencer Stone, ein Mitglied der US-Luftwaffe, sei am Mittwochabend (Ortszeit) in Sacramento mit einer Stichwaffe verletzt worden. Stone wurde in ein Krankenhaus gebracht und wird dort behandelt.

    «Er lebt und sein Zustand ist stabil», sagte ein Sprecher der US-Air Force dem US-Nachrichtensender NBC News. Ein lokaler Fernsehsender sprach von «zahlreichen Stichwunden». Die Polizei in Sacramento, die den Namen des Opfers zunächst nicht bestätigte, geht nicht von einer lebensbedrohlichen Verletzung aus.

    Der 25 Jahre alte Stone hatte gemeinsam mit weiteren Passanten einen Mann überwältigt, der mit einem Sturmgewehr bewaffnet war und in einem Thalys-Zug einen Terroranschlag verüben wollte. Stone und seine Mitstreiter wurden daraufhin als Helden gefeiert und sowohl in Frankreich als auch in den USA mit hohen Orden ausgezeichnet.

  29. Danke an Jakob Tscharntke.
    Die jetzige „alle rein“ unPolitik hat
    NICHTS mit christlicher Nächstenliebe zu tun,
    SONDERN mit
    – kommunistischer Zerstörung unseres Staates und
    – Islamisierung = Dschihad, also dem Ziel, die Scharia einzuführen.
    – LÜGE (die Menschen in Ungarn sind keine „Flüchtlinge“ mehr, sie sind in einem sicheren Staat etc.)

    Christliche Nächstenliebe könnte sich dadurch ausdrücken:
    + unseren Staat zu bewahren für unsere Kinder, also keine Scharia mit willkürlichem Mord an Minderheiten und Christen (siehe opendoors).
    + Hilfe in Asyllagern ausserhalb der EU nahe der jeweiligen Konfliktregionen
    + den gehirngewaschenen und in Mohammed-Ängsten (Apostasie) gefangenen Menschen helfen, sich vom Terroristen Mohammed zu lösen.
    + Im NT geht es neben sozialer Hilfe immer zuerst um die Beziehung Mensch zu Gott. Siehe dazu die teils heftigen Predigten von Johannes d.Täufer.
    In dieser Tradition sehe ich Martin Luther, aber auch Jakob Tscharntke. Auch Wilders und Stürzenberger haben etwas von diesem Geist der Wahrheit.

    Es ist klar, dass Kommunisten herumschreien teils unter dem Vorwand von juristischen Anklagen. Aber es geht den Kommunisten nicht ums Gesetz, sondern sie ärgern sich, dass ihre Ziele und Ideologie demaskiert werden.

    Ich wünsche mir, dass noch mehr Pastoren aufwachen und sich für die Wahrheit einsetzen.

  30. Merkel und Gabriel reden immer nur bei den Balkan-Asylanten von Abschiebung.

    Die meisten Afrikaner die mit den Booten oder über Calais kommen sind doch auch nichts anderes als Wirtschaftsflüchtlinge, zudem meist ebenfalls Moslems. Da redet man aber seltsamerweise nicht von Abschiebung.

    Und was soll das? Gerade bei den Schwarzafrikanern Eritreern usw. hört man doch von den meisten Problemen.
    Es wurden schon mehrfach Waffen und Drogen in den Asylantenheimen gefunden.

    Welche Konsequenzen werden eigentlich gezogen, wenn sich bewahrheitet, dass diejenige Männergruppe die am Wochenende einen 29 jährigen in Dresden niedergestochen haben Afrikaner waren.
    Ich schätze mal es wird einfach zur Tagesordnung über gegangen.
    Es ist schlimm, dass man Angst haben muss´, wenn man am Wochenende ausgehen will.

    Das Gerede von den großen Talenten, der Bereicherung und den Ingenieuren, kann doch keiner mehr hören, besonders nicht wenn Leute wie die Ober-Streberin und Stanford Hochstaplerin -von der Leyen- davon herum faseln. Man muss sich doch nur mal ansehen, was die angeblichen Wundertalente so alles machen. Fußgängerzonen, Bahnhofsumfeld oder Media-Markt bzw. Saturn Smartphoneregal sind immer wieder sehr aufschlussreich.

    Ich kann die ganzen Lügen und die Schönrednerei von Leuten die selbst nichts vorzuweisen haben nicht mehr hören. Es hilft wahrscheinlich nur noch AfD; NPD oder Pro Deutschland zu wählen.

  31. zieht Euch das mal rein , ist gut !

    Syrien: Das auslösende Moment für die Neue Weltordnung?

    Dass Syriens Rolle eine ganz entscheidende für die Gloablisten ist, zeigt auch die Massenmigration nach Europa. Der offene Versuch der Globalisten/Eliten eine Cloward-Piven-Strategie zu fahren, in dem man syrische Flüchtlinge (und andere) „benutzt“, um die EU zu destabilisieren, dürfte offensichtlich sein – auch weil man dadurch extremistische Elemente nach Europa bringen kann, die wiederum in naher Zukunft „aktiviert“ werden dürften.

    Jetzt da fast alle Elemente für eine globale Eskalation gegeben sind (dazu zählt auch die vor kurzem angenommene UN-Agenda 2030), dürften die Globalisten/Eliten alsbald Krieg und wirtschaftlichen Niedergang nutzen, um ihre Vorstellungen (Eine-Welt-Regierung, Eine-Welt-Wirtschaftssystem, Eine-Welt-Währung, Zerstörung der verfassungsmäßigen Werte, Militarisierung unserer Gesellschaft, Verlust der finanziellen Sicherheit und des Wohlstands, Verschlechterung der Lebensstandards und die ultimative Zentralisierung) zu implementieren. Denn die Angst nimmt in der westlichen Bevölkerung zu und ermöglicht damit diese Dinge, die man sich heute nicht einmal annähernd vorstellen kann und die jedem Demokratieverständnis, Freiheitsgefühl oder Selbstbestimmungsrecht zuwider laufen.

    Und bei all dem sollten wir immer im Gedächtnis behalten, dass es dabei keine zwei Seiten in diesem Konflikt gibt. Die Globalisten/Eliten, die von sich selbst sagen, dass sie Internationalisten seien und keinen Bezug zu Heimat, Religion und Ethnien haben, nutzen geschickt das falsche Ost/West-Paradigma und spielen die Menschen in Ost und West gegeneinander aus, verwirren die Öffentlichkeit und täuschen uns alle auf beiden „Seiten“.

    Zuletzt bleibt nur die Frage des Zeitpunkts offen. Wann wird der Auslöser betätigt? Und was wird dieser Auslöser sein? Russische Flugzeuge, die von israelischen Kampfjets abgeschossen werden? Ein Angriff Saudi-Arabiens oder Israels gegen den Iran? Die Abkehr vom US-Dollar als Petro-Dollar?

    Wir werden es herausfinden. In der Retroperspektive.


    http://www.konjunktion.info/2015/10/syrien-das-ausloesende-moment-fuer-die-neue-weltordnung/

    das ist nicht alles, geht mal auf die Seite

  32. Ich habe mir die Ansprache vollständig angehört und sie mit dem kostenlosen Aufnahmetool
    No23
    Recorder

    Recorder aufgenommen. (47,7 MB). Ich brenne mir da jetzt gleich einige CDs mit dem Audio-File um sie zu verschenken! Unbedingt bis zum Ende durchhören. Pastor Jakob Tscharntke denkt ganzheitlich und beschränkt sich nicht nur auf die Zuwanderung!

  33. Als erster bekommt unser Pfarrer unserer Kirchengemeinde die CD geschenkt! Ich werfe sie ihm heute noch in seinen Briefkasten.

  34. Ganz starke Predigt, unterstreiche jeden Satz!
    Toll, dass es solche Pfarrer auch noch gibt. Bin vor einigen Monaten wegen des unsäglichen Verhaltens der – in meinem Fall – ev. Kirche ausgetreten.

  35. Dortmund: Minderjährige Einbrecher gefasst
    „Ein aufmerksamer Zeuge meldete sich bei der Polizei. Er meldete drei verdächtige Jugendliche im Bereich der Plauener Straße. Das zugehörige Mädchen stand augenscheinlich Schmiere, während die anderen beiden sich auf einem Grundstück befanden. Sofort eingetroffene zivile Kräfte beobachteten die drei aus einer verdeckten Position. Das Trio ging kurze Zeit später dann auf die Hohe Straße. Dort verhielten sie sich weiter verdächtig und versteckten sich zeitweise hinter einem Lieferwagen. Zu diesem Zeitpunkt erhielt die Leitstelle der Polizei über den Notruf einen Hinweis auf einen versuchten Einbruch in der Plauener Straße. Eine Zeugin hatte kurze Zeit vorher drei Jugendliche dabei beobachtet, wie sie per „Räuberleiter“ in eine Wohnung einbrechen wollten. Als die Zeugin das Trio ansprach, flüchteten sie. Die Beschreibung der Täter passte exakt auf die drei o.g. Minderjährigen. Die Beamten nahmen die drei vermeintlichen Straftäter daraufhin fest. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten Schraubendreher und Wollhandschuhe. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um zwei Jungen (15 und 13 Jahre alt) sowie ein 13-jähriges Mädchen. Alle haben keinen festen Wohnsitz in Deutschland und stammen aus Kroatien. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die jungen Einbrecher dem Jugendamt übergeben.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/3138125

    Hamburg: Drogenhandel in Unterkunft
    „Rauschgiftfahnder im Landeskriminalamt haben zusammen mit weiteren Polizeibeamten vier Durchsuchungsbeschlüsse für die Wohnungen von vier 19 bis 37 Jahre alten Männern vollstreckt. Einer der Tatverdächtigen wurde dem Haftrichter zugeführt. Seit Juli 2015 ermitteln die Fahnder. Sie hatten Hinweise erhalten, dass auf dem Gelände einer Wohnunterkunft in Hamburg-Sülldorf Drogenhandel betrieben wurde. Die Ermittler kamen auf die Spur von zwei 19-jährigen Algeriern, einem 33-jährigen Guineer und einem 37-jährigen Kosovaren. Den Männern wird vorgeworfen, mit Marihuana und Heroin zum Teil in nicht geringer Menge gehandelt zu haben. Die Beamten regten bei der Staatsanwaltschaft die Beantragung von Durchsuchungsbeschlüssen für die Wohnungen der Beschuldigten an, die heute Morgen vollstreckt wurden. Dabei stellten die Fahnder zusammen mit etwa 40 Beamten der Bereitschaftspolizei sowie 4 Diensthundeführern mit ihren Diensthunden zahlreiches Beweismaterial sicher, unter anderem knapp 700 Gramm Marihuana, 1,5 Gramm Heroin, 1 Schreckschussrevolver, 7 Mobiltelefone, 1 Feinwaage, 835 Euro mutmaßliches Dealgeld. Die vier Tatverdächtigen wurden in ihren Wohnungen angetroffen. Einen der beiden 19-Jährigen entließen die Beamten aufgrund fehlender Haftgründe, den anderen Algerier führten die Ermittler einem Haftrichter zu. Die beiden anderen Beschuldigten wurden erkennungsdienstlich behandelt und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Die Ermittlungen des Rauschgiftdezernates dauern an.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/3139683

    Fischbach: Vater rast seine Kinder tot
    „Der fürchterliche Unfall hat nicht nur in Sachsen, sondern auch in anderen Teilen Deutschlands für große Trauer und riesiges Entsetzen gesorgt. Ein 46-jähriger Vater war auf der B6 mit seinen beiden kleinen Kindern auf dem Rücksitz frontal gegen zwei Bäume gerast. Die beiden Kids (4 und 5) waren sofort tot, der Vater überlebte schwer verletzt. Daraufhin übernahm die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen. Jetzt kam heraus: Es ist alles anscheinend noch viel schlimmer! Der Staatsanwalt in Görlitz ist sich offenbar sicher: Es soll Mord gewesen sein! Nach Abschluss der vorläufigen Ermittlungen geht man davon aus, dass der Papa, ein Kosovo-Albaner, die Trennung von der Mutter seiner Kinder nicht hinnehmen wollte und deswegen einen sogenannten „erweiterten Suizid“ geplant hatte. Doch dieser Plan ging bekanntlich nicht auf! Ein Richter erließ Haftbefehl gegen den Schwerverletzten!“ http://www.rosenheim24.de/deutschland/dresden-haftbefehl-gegen-vater-nach-unfall-zwei-toten-kindern-fischbach-5573354.html

  36. #49 lorbas (11. Okt 2015 21:20)
    _______

    yup, hatte ich schon vor einigen tagen ein paar mal hier gepostet. ohne reaktion.

  37. Ihr solltet die ganze Geschichte kennen: Dieser Pfarrer Tscharntke wird, wie zu erwarten, von allen Seiten angefeindet, alle distanzieren sich feige, evangelische Kirche, Landrat, Bürgermeister, Gemeinderat etc., denn das war nicht seine erste Predigt zum Thema Flüchtlinge. Der Chefredakteur des örtlichen Anzeigenblatts „Südfinder“, ein Herr Robin Halle, will den Pfarrer sogar offiziell abgestraft sehen: „Die Staatsanwaltschaft muss die ,evangelische Freikirche Riedlingen‘ sofort schließen“, fordert er, weil Tscharntke „die Bevölkerung gegen Flüchtlinge“ aufhetze:

    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/tag/robin-halle/

    Halle hat, wie man unschwer erkennen kann, keine Ahnung vom Thema, denn alle Punkte, die er anführt, sind bestens dokumentiert: neue Zähne für Vater Abdullah, Christenverfolgung und Vergewaltigungen in Flüchtlingsheimen, Tscharntke hat also nichts in böser Absicht erfunden. Ich hatte Tscharntke u.a. das N24-Interview mit Rainer Wendt geschickt, das er auf seine Homepage gesetzt hat:

    http://www.efk-riedlingen.de/wordpress/?p=955

  38. Volle Zustimmung zu dieser Predigt. Es wird immer deutlicher: Merkels politisches Reden, Agieren und Regieren ist eine Kriegserklärung sowohl an uns Deutschen als auch an unseren europäischen Nachbarn. Morgen (bzw. heute schon) Montag ist PEGIDA-Tag. Wer singen kann, hier das Lied, das mit der Melodie „Die Internationale “ auf der Demo gesungen werden kann:
    Danke auch an Media-Watch für die guten Tipps!

    Die PEGIDA-LE

    Wacht auf, ihr Bürger hier von Deutschland,
    die stets man noch zum Schlucken zwingt!
    Das Recht wie Glut im Kraterherde
    Nun mit Macht zum Durchbruch dringt.
    ReinenTisch macht mit der Lügenpresse!
    Heer des Wahlvolks, wache auf!
    Nur Stimmvieh zu sein kannst de vergesse!
    Alles zu werden strömt zuhauf!

    Refrain: Bürger hört die Signale!
    Auf zum nächsten Gefecht!
    PEGIDA in Europa
    Kämpft für Demokratie und Recht!
    Bürger hört die Signale!
    Auf zum nächsten Gefecht!
    PEGIDA in Europa
    Kämpft für Demokratie und Recht!

    Es rettet uns kein Bundestag mehr,
    Kein Gauck, kein Bischof noch der Staat.
    Demokratie droht hier den Bach hinunter!
    Frucht Schwarz-Rot-Grün versiffter Saat!
    Leeres Wort: des Bürgers Rechte,
    Leeres Wort: des Politikers Pflicht!
    Unmündig hält man uns für „die Knechte,
    Duldet die Schmach nun länger nicht!

    Refrain: Bürger hört die Signale!
    Auf zum nächsten Gefecht!
    PEGIDA in Europa
    Kämpft für Demokratie und Recht!
    Bürger hört die Signale!
    Auf zum nächsten Gefecht!
    PEGIDA in Europa
    Kämpft für Demokratie und Recht!

    Ihr steuerzahlend, fleiß’gen Leute,
    Wir sind die stärkste der Partei’n.
    Zur Straße raus! Angst schiebt beiseite!
    Deutschland muß wieder unser sein!
    Unser Geld und Gut nicht mehr den Raben,
    Den „Mächtigen“ nicht den Euro-Fraß!
    Wenn Merkel weg – und Grenzen dicht wir haben,
    scheint wieder Sonn‘ ohn‘ Unterlaß!

    Refrain: Bürger! Raus auf die Straße!
    Raus zum Bürger-Protest!
    PEGIDA in Europa
    Kämpft für Demokratie, gegen Wildwest!
    Bürger! Raus auf die Straße!
    Raus zum Bürger-Protest!
    PEGIDA in Europa
    Kämpft für Demokratie, gegen Wildwest!

  39. Danke für diese Predigt!!!
    Sehr guter Punkt: Minute 18__
    Es werden bei vielen „schutzsuchenden“ bei der Einreise dicke Geldbündel entdeckt, die sie mit sich führen! Die Polizei erhält die Anweisung, das nicht mehr zu registrieren!“
    und sagt sehr treffend dazu „Zur Information: Deutsche erhalten, wenn sie dicke Geldbeutel mit sich führen und sich trotzdem Sozialleistungen erschleichen, eine Strafanzeige – nicht so die Zuwanderer, ihre dicken Geldbeutel werden bewusst nicht registriert! Und zuvor haben sie noch mind. 4000 Euro an die Schleuser bezahlt!
    SIND DIESE LEUTE WIRKLICH ARM?!?

  40. Mein Problem ist ja immer, wenn Wahrheitstreue, mit Zusammenhangsanalyse auf Apokalypse oder Ideologie trifft.

    Oft triftt Wahrheitstreue und Zusammenhangsanalyse, fast immer genau meinen Punkt! Ist wohl auch meist bei Allen selbst quer von ganz links, bis ganz rechts, wenn es der eigene Protagonist sagen würde unbestritten.

    Die ultimativen Schlussfolgerungen (egal ob im Denken, Hoffen oder Handeln) daraus sind nur meist unvereinbar.

    Wir werden aber alle niemals eine Lösung gemeinsam finden, solange uns schon die Wahrheit zu sagen oder die Analyse über Ist und Sein als „rechtslastig“ gegeneinander aufbringt! Nur weil Linke und Liberale Richtertum spielen!

    Es gibt nur einen Feind:

    Alle die die Wahrheit verschweigen und Lügen!

    Egal welche Welt ihr wollt, nicht die Phantasten sind das Problem, sondern die Lügner und zwar die Lügner im ewigen Zeitgeist…

  41. Entschuldigung! Habe noch mal Korrekturgelesen und kleine Fehler im Text korrigiert.

    Die PEGIDA-LE

    Wacht auf, ihr Bürger hier von Deutschland,
    Die stets man noch zum Schlucken zwingt!
    Das Recht wie Glut im Kraterherde
    Nun mit Macht zum Durchbruch dringt.
    ReinenTisch macht mit der Lügenpresse!
    Heer des Wahlvolks, wache auf!
    Nur Stimmvieh zu sein kannst de vergesse!
    Alles zu werden strömt zuhauf!

    Refrain: Bürger hört die Signale!
    Auf zum nächsten Gefecht!
    PEGIDA in Europa
    Kämpft für Demokratie und Recht!
    Bürger hört die Signale!
    Auf zum nächsten Gefecht!
    PEGIDA in Europa
    Kämpft für Demokratie und Recht!

    Es rettet uns kein Bundestag mehr,
    Kein Gauck, kein Bischof noch der Staat.
    Demokratie droht hier den Bach hinunter!
    Frucht Schwarz-Rot-Grün versiffter Saat!
    Leeres Wort: des Bürgers Rechte,
    Leeres Wort: des Politikers Pflicht!
    Unmündig hält man uns für Knechte,
    Duldet die Schmach nun länger nicht!

    Refrain: Bürger hört die Signale!
    Auf zum nächsten Gefecht!
    PEGIDA in Europa
    Kämpft für Demokratie und Recht!
    Bürger hört die Signale!
    Auf zum nächsten Gefecht!
    PEGIDA in Europa
    Kämpft für Demokratie und Recht!

    Ihr steuerzahlend, fleiß’gen Leute,
    Wir sind die stärkste der Partei’n.
    Zur Straße raus! Angst schiebt beiseite!
    Deutschland muß wieder unser sein!
    Unser Geld und Gut nicht mehr den Raben,
    Den „Mächtigen“ nicht den €uro-Fraß!
    Wenn Merkel weg – und Grenzen dicht wir haben,
    Scheint wieder Sonn‘ ohn‘ Unterlaß!

    Refrain: Bürger! Raus auf die Straße!
    Raus zum Bürger-Protest!
    PEGIDA in Europa
    Kämpft für Demokratie, gegen Wildwest!
    Bürger! Raus auf die Straße!
    Raus zum Bürger-Protest!
    PEGIDA in Europa
    Kämpft für Demokratie, gegen Wildwest!

  42. #5 WahrerSozialDemokrat (11. Okt 2015 20:19)

    Der Christ und der Fremde.
    http://www.efk-riedlingen.de/predigtarchiv/7-12.2015/128/04.10.15%20J.Tscharntke%20Jesaja1.2-7%20Der%20Christ%20und%20der%20Fremde%20128KBit.mp3

    Werde ich mir danach mal reinziehen.

    Noch viel besser! Allerdings tatsächlich mehr für Christen!

    Da freut sich auch der röm-kath. deutsche Christ! Mit Sicherheit nicht der katholischen deutschen Staatskirche Angehörende…

    (Habe immer noch keinen Freibrief von Rom bzgl. Austritt von Kirchensteuer in Deutschland und trotzdem Katholik, bin wohl zu unwichtig. Mühsame Angelegenheit ohne konkret irgendeiner Abspaltung angehören zu wollen…)

  43. Die Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel, behauptete der Pastor in Interviews und in seinem Blog, habe zu einer „massiven Gesinnungsdiktatur“ geführt.

    Gesinnungsdiktatur?
    Als ob es so etwas gäbe..tz tz tz…

    Die Lokalzeitung „Südfinder“ rief nach dem Staatsanwalt und forderte die Entlassung des Pastors.

    Hehehe hier grassiert echt der Wahnsinn.

  44. #8 coastguard18 (11. Okt 2015 20:24)

    Eben im Tatort:
    Neger schlägt Deutsche Polizistin nieder.
    Schon wieder musste ich kotzen.

    ———-

    Also, meine ehrliche Meinung: Ich finde es schei**e, dass die ARD da ÖL ins Feuer gießt. Ich fände es wichtiger, dass der Hessische Rundfunk mal vollkommene Personenbeschreibungen von Vergewaltigern sendet und dabei nicht verschweigt, dass es sich um Dunkelhäutige handelt. Da wird geschwiegen um im Tatort dick aufzutischen. Das soll mal einer verstehen.

  45. # 30 Tritt-Ihn

    Ja auch dieser Auftritt des blut roten Sozialisten Gabriel verdient nach Merkel Sportpalast Wuppertal eigentlich auch einen speziellen Artikel bei Pi. Es zeigt von welch ideologisch zerfessenen Menschen dieser Staat regiert und vergewaltigt wird. Ein Gabriel der aus ideologischen Gründen weder eine Obergrenze für seinen Wams geschweige denn eine Obergrenze für Invasoren festlegen würde.

    Mann muss den roten Sozen nur die richtige Frage wie einen Kochen vor die Füsse werfen bevor sie aus sich heraus kommen und ihre rote Fratze zeigen

    https://youtu.be/1o5RuswUUKc

  46. Unser Land, unsere Heimt. Bayern steht auf.

    demonstriert die AfD-Bayern am kommenden Samstag in Freilassing gegen die verantwortungslose Politik unserer Regierung.
    Samstag, 17.10.2015
    12 Uhr, Rathausplatz Freilassing

    Kommen Sie mit!

    http://www.afdbayern.de/

  47. Aussagen eines Menschen, der sich große Sorgen um Deutschland und seine Bevölkerung macht:

    Angela Merkel will ein anderes Deutschland.

    Angela Merkel arbeitet gegen das eigene Volk.

    Angela Merkel agiert nicht allein! Hinter ihr steht eine Teufelsgewalt. (Mit Teufelsgewalt meint Herr Tscharnke nach meiner Erkenntnis die globalen Antichristen (Globalisten) mit dem Satanskopf als Zeichen)

  48. Huch, solche Pastoren gibt es noch in Deutschland? Tolle Predigt. Da bekommt man ja direkt Lust, dort einzutreten.

  49. @#74 Midsummer

    Na kommen Sie, machen Sie’s nicht so spannend! Bringen Sie mal einen Link über den Satanskopf der Globalisten. Interessiert sicher auch weniger religiöse User hier.

  50. Absolut SUPER Predigt.
    Ich habe mich auch noch bei
    r.halle@suedfinder.de
    vom lokalen Schmierblatt bedankt, dass er über Pastor T so intensiv/negativ berichtet hat und dadurch beigetragen hat, ihn bekanntzumachen.

  51. Angela Merkel agiert nicht allein! Hinter ihr steht eine Teufelsgewalt. (Mit Teufelsgewalt meint Herr Tscharnke nach meiner Erkenntnis die globalen Antichristen (Globalisten) mit dem Satanskopf als Zeichen)

    Gut möglich. Aber ich halte es auch möglich, dass Tscharnke eine Macht in realer Person meint, die nicht öffentlich bekannt ist, vllt. irgendwo in einer geheimen Loge.

  52. mutige Rede, aber ich befürchte es wird bald die letzte Predigt gewesen sein…

    http://www.jungefreiheit.de?40/15 / 25. September 2015

    Aufgeschnappt
    Völlig losgelöst
    Matthias Bäkermann

    Am Anfang war ein Kriminalfall. In Mering, einem Schlafstädtchen südlich von Augsburg, wurde Mitte September am Park-and-ride-Platz St. Afra eine Frau ins Gestrüpp gezerrt und vergewaltigt, als sie gegen 22 Uhr von der Bahnstation zum Auto ging. Die Polizei leitete umgehend eine Fahndung nach dem Täter ein (1,70 Meter groß, schlank, dunkle Haut und gebrochenes Deutsch sprechend) und durchsuchte ein vom Tatort gut einen halben Kilometer entferntes Asylbewerberheim.

    Vergangene Woche ruderte die Polizei jedoch zurück. Nun warnt Siegfried Hartmann, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Schwaben-Nord, vor „Panikmache“ oder davor, „Generalverdächtigungen“ auszusprechen. „Wir sind uns sehr wohl bewußt, was diese Täterbeschreibung auslösen kann“, verteidigt Hartmann die Fahndung seiner Kollegen mit dem wenig kultursensiblen Schurkenprofil gegenüber der Augsburger Allgemeinen. Damit die Tat nicht als „Wasser auf die Mühlen“ für jene diene, die „Vorbehalte gegen Asylbewerber“ hätten, werde nun „in alle Richtungen ermittelt“. Die Polizei gehe zudem von einem „Einzelfall“ aus. Dennoch rät Hartmann, „völlig losgelöst von der Flüchtlingsproblematik“, daß Eltern künftig ihre Kinder abholen sollten und Frauen nicht alleine nach Hause gehen.

Comments are closed.