guido_lotharDer frühere FDP-Chef Guido Westerwelle und der Ex-Ministerpräsident von Baden-Württemberg, Lothar Späth, sind heute gestorben. Bei Westerwelle war im Juni 2014 – ein halbes Jahr nach seinem Ausscheiden aus dem Auswärtigen Amt – eine besonders schlimme Form von Blutkrebs diagnostiziert worden. Im November 2015 war er fast wieder präsent wie früher. Nun hat Westerwelle im Alter von 54 Jahren den Kampf gegen den Blutkrebs verloren. Ebenfalls heute ist der baden-württembergische Ex-Ministerpräsident Lothar Späth im Alter von 78 Jahren verstorben. Als Regierungschef hatte er das Bundesland auf wirtschaftlichen Erfolgskurs geführt. Das brachte ihm den Spitznamen „Cleverle“ ein. Wegen einer Korruptionsaffäre musste er 1991 zurücktreten. Lothar Späth war vor einigen Jahren an Demenz erkrankt und lebte zuletzt in einem Pflegeheim im Großraum Stuttgart.

image_pdfimage_print

 

161 KOMMENTARE

  1. Daß Westerwelle uns aus dem „Arabischen Frühling“ herausgehalten hat trotz Druck der USA/NATO werde ich ihm nie vergessen obwohl ich kein FDP-Freund bin.
    Mit dem „Arabischen Frühling“ begann das ganze Elend, so der Aufstieg des IS(IS).
    Ich hoffe er hatte noch ein paar schöne Monate auf Malle mit seinem Freund. Ist nicht sarkastisch gemeint!

    Daß „Cleverle“ hat wohl etwas zuviel Kreuzfahrten gemacht und zu wenig dafür bezahlt aber für BaWü war er sicher gut.
    Beide R.I.P.

  2. Herr Westerwelle war ein Grund, warum ich die FDP unterstützt habe.
    Mein herzlichstes Beileid! Das bedrückt mich, wenn jemand so früh sterben muss.

  3. Gibt es keine wichtigen Meldungen ? Jaja, ich weiß,
    „De mortuis nihil nisi bene.“ – aber beide waren ja nun wirklich keine Giganten, weder geistig noch politisch. Aber nicht überraschend, wenn man bedenkt, dass der letzte deutsche Philosoph von Bedeutung Heidegger gewesen ist. Heute haben wir – Precht. NuFF said.

  4. Wenn man sich noch mal ins Gedaechtnis ruft, WESHALB „Cleverle“ zurueck treten musste und dann sieht was die Politverbrecher sich heute so alles leisten, ohne dass auch nur die kleinste Kleinigkeit passiert, vom Ruecktritt mal ganz zu schweigen, kann man sich nur noch an den Kopf fassen.

    Die Demenz war in seinem Fall sicherlich ein Segen. So hat er nicht mehr mitbekommen was in der Politik (und in seinem Laendle) so abgeht…

    R.I.P., Cleverle

  5. #1 gonger (18. Mrz 2016 16:05)

    Daß Westerwelle uns aus dem „Arabischen Frühling“ herausgehalten hat trotz Druck der USA/NATO werde ich ihm nie vergessen obwohl ich kein FDP-Freund bin.
    ————————————————
    Und? Was hat’s genützt?

  6. Dass Westerwelle gestorben ist, ist sicher traurig für seine Freunde und Angehörigen.

    Aber was sollte der natürliche Tod eines Politikers den Normalbürger interessieren, wenn natürliche und unnatürliche Tode von Normalbürgern die Politiker nicht interessieren?

    Stand Herr W. in seiner Funktion als gewählter Volksvertreter auch nur an einem Grab eines Migrantengewalttoten oder hat er diese Todesursache je erwähnt?

  7. Obwohl ich nie Fan der beiden war muss ich sagen, dass sie doch fehlen werden, da sie noch nicht so weichgespült waren, wie die heutigen Politdarsteller der Systemparteien. Unvergessen wie Westerwelle den englischen Journalisten auf deutsch antwortete, weil die Pressekonferenz in Deutschland war. Heute undenkbar bei den Speichelleckern.

  8. Westerwelle hat Deutschland aus der Bombardierung Libyens herausgehalten. Das jedenfalls habe ich ihm hoch angerechnet, ähnlich wie es Schröder mit dem zweiten Irakkrieg von Little Bush gehalten hat.

  9. Schade um die beiden. Man kann über Westerwelle denken was will aber zwei wichtige Dinge hat er gesagt: Er hat als letzter deutscher Außenminister einen Friedensvertrag gefordert und er hat mit seinem Ausdruck der spätrömischen Dekadenz den gesamten Zustand der Bunten Republik Doitselan auf den Punkt gebracht.

  10. Ja, Guido Westerwelle.
    Der Mann, der es auf das Rekordergebnis bei Google brachte, wenn man den Suchbegriff „Westerwelle warnt“ eingab.

  11. Ich wiederhole

    Wie wichtig ein gut funktionierende Erstweltstaaten für die Welt sind, zeigt Herr Westerwelles tragisches Beispiel. Nur hier sind Forschungen möglich, die irgendwann dazu führen können, dass wir diese teuflische Krankheit irgendwann los sind.

    Herr Späth, Herr Westerwelle , riF

  12. #1 gonger   (18. Mrz 2016 16:05)  

    Westerwelle uns aus dem „Arabischen Frühling“ herausgehalten hat

    Ha, noch einer! Ich dachte, ich wäre allein damit bei PI

  13. OT

    Ich halte diese Nachrichten nur für die Chronisten von Interesse, doch sie berühren mich nicht wirklich, tief jedenfalls nicht. Beide habe ich nicht sonderlich gemocht, man sieht allenfalls, wie schnell alles vorbei sein kann und dass das, was man für so unheimlich wichtig hält, gerade als Politiker, so schnell vorbei sein kann, wie im Fall Westerwelles.

    Was mich viel mehr aufwühlt ist, dass das Dreckstück Merkel den verdammten Türken-Deal durchgeboxt hat und alle unterschrieben haben. Auch die, die nichts mit Merkels Politik am Hut haben, weil das Problem für sie damit vom Tisch ist und sie genau wissen, dass Deutschland (und nur Detschland!) der Dumme ist. Das gehört hier thematisiert.

    Wir können uns nicht auf fremde Hilfe verlassen, sondern müssen die Kanaille schon selbst stürzen. Wenn ich jetzt schon wieder vor Augen sehe, wie die ganzen Links-Medien inklusive des Springer-Klopapier-Konzerns nun wieder die alte Mistkuh ob ihrer „umsichtigen“ Verhandlungsführung über den grünen Klee loben werden, kommt bei mir der ganze Mageninhalt raus.

    Merkel muss weg und dieser ganze Rotz an feigen Claqueuren und korrumpierten Durchwinkern ebenso! Von welchem Charaktermüll werden wir bloß regiert!

    Und nochmal zu Merkel: sage mir, mit wem Du paktierst und ich sage Dir, wer Du bist. Ergo: wer mit Scheiße paktiert, ist …

  14. Wenn ich an Westerwelle denke muß ich immer an seinen Wahlkampfspruch denken „Leistung muß sich wieder lohnen“. Getan hat auch er nichts dafür, vielmehr blieb alles beim Alten: Acker wie blöde, dann haben andere mehr davon. Traurig um den Menschen, jedoch kein Verlust für die Politik…

  15. Ja die muessen das Elend nicht mehr erleben was auf uns zukommt.
    Auf einmal steht dann drinn Merkel-Kasner ploetzlich gestorben, Mein Gott waere das…Schlimm…

    Mugabe hat dieses Jahr seinen 93 Geburtstag gefeiert, hoffen wir dass Merkel-Kasner dies ….. Oh, Wochenende, mal Araber und Neger zaehlen gehen!

  16. Ich kann nicht glauben dass der Tod der beiden hier das Hauptthema ist, während Merkel gerade einen neuen Fortschritt zur Vernichtung des Vaterlandes erzielt hat. Späth war ein fleissiger Mensch der auch schon gearbeitet und etwas geleistet hat bevor er in die Politik kam und auch danach. Menschlich gesehen ist Westerwelles Schicksal natürlich trotz allem traurig.

  17. Für mich war die FDP immer Westerwelle und Möllemann. Beides waren mir persönlich sympathische Personen, da sie im Gegensatz zu vielen anderen Politikern einzigartig waren. Politisch waren jedoch beide eine Enttäuschung, aber welcher Politiker war keine? Im Bundestag gibt es leider kaum noch „Typen“ mit Intellekt, Rückgrat und Alleinstellungsmerkmal (egal ob positiv oder negativ).

  18. Er starb halt jung,das ist das einzig tragische.
    Sein Milliardengeschenk an die Hotels hat der FDP allerdings das Genick gebrochen und das war der Anfang vom Ende,damals.
    Nun gut,soll er ruhen in Frieden,er ist zur Geschichte geworden…

  19. #12 Iche   (18. Mrz 2016 16:28)  
    Ich wiederhole
    Wie wichtig ein gut funktionierende Erstweltstaaten für die Welt sind, zeigt Herr Westerwelles tragisches Beispiel. Nur hier sind Forschungen möglich, die irgendwann dazu führen können, dass wir diese teuflische Krankheit irgendwann los sind.

    Exakt dafür kommen doch all die somalischen und vor allem die syrischen Ärzte.

  20. Wenn man es von heute aus betrachtet, so gehören die beiden noch zur sogenannten „guten, alten Zeit“;

    der nächste Sommer wird hart werden.

  21. „Der Ratsherr da ist jetzt sehr still, geheim und ernst fürwahr, der sonst ein schelmischer, alter Schwätzer war.“ (Shakespeare, Hamlet)

  22. Lothar Späth war mal einer der fähigsten Politiker, auf den Baden-Württemberg damals stolz sein konnte!
    Er musste wegen einer lächerlichen Pillepalle seinen Hut nehmen und zurücktreten!
    Sein Schwerverbrechen war, kostenlos auf dem Schiff eines Freundes mit rum zu schippern, was zwei widerliche, linke Neidhammel erschnüffelt haben.
    Wenn man bedenkt, dass die aktuell agierenden Schwerverbrecher und Deutschland verrecke Gröler gerade dabei sind Deutschland in Grund und Boden kaputt zu regieren, unfassbar!
    Umso mehr ist es mir ein Rätsel, wie BW so ein grünes, Deutschland hassendes Dreckspack mit über 30% wählen konnte.
    Die Baden-Württemberger sind wahrlich von Sinnen und eine einzige Schande!

  23. Wenn ich BaWü’ler wäre würde ich mich gerne an Ministerpräsidenten erinnern wie den frommen Erwin Teufel (Nomen est Omen), „Cleverle“, dem das ‚Schwäbische Meer‘ wohl zu klein war und der deshalb auch mal richtig in See stechen wollte, leider nur das Bezahlen vergessen hat.
    Die haben ihre Bundesländer wirtschaftlich vorangebracht.
    Heute haben sie Kretsche und seine Asylanten.

    Ich hätte auch nie gedacht daß ich den dicken aus Oggersheim und Westerwelle (seinen Spitznamen verkneif‘ ich mir) mal gut finden würde.
    Beide hätten sich mit dem Parlament und den europ. Nachbarsaaten abgestimmt.

    „Birne“ hätte niemals, niemals Entscheidungen hinter dem Rücken der europ. Partner getroffen. Der Saumagenfreund hat sich sogar mit Maggie Thatcher abgestimmt bei der Wiedervereinigung. Hat uns zwar die DM gekostet aber was soll’s. Besser als die Geisterbahnfahrt der Irren heute war das allemal.

  24. Personen, die Westerwelle früher auf fieseste und unfairste Weise bekämpft haben, schreiben jetzt salbungsvolle Ruhe-in-Frieden- Nachrichten.

  25. Hat Daniela Katzenberger eigentlich schon ihr RIP zu Westerwelle getwittert? Und Lothar Matthäus? Und Oma Krawuttcke? Und Max Mustermann?

  26. Die habens hinter sich..Friede sei mit euch.

    Für uns nimmt das Elend kein Ende..

    Irgendwas muß geschehen,bevor man selber
    abtritt…grübel.

    Ein Marsch mit den fast Hunderttausend die hier schreiben sollen,bzw.hier als stille Mitleser anwesend sind..

    Wir sind doch viele und passieren tut garnichts..

    Hintern hoch,solange noch leben drin ist..

    Damit man nicht nur rumgenölt hat..

  27. Um beide tut es mir wirklich leid. Wenigstens ein bisschen mehr Anstand als die heutigen Vollpfosten hatten sie schon.
    R.I.P

  28. Schon vergessen, Westerwelle hat das beste Wahlergebnis für die F.D.P geholt – von da an ging’s bergab.

    Westerwelle war schwul. Aber gegenüber von Volker Bock, Cohn Bandit und Kiddy-Edathy war er ein Ehrenmann.

  29. Ich müsste jetzt lügen, wenn ich sagte, das würde mich berühren. Tut es nicht.

    Aber der Guido und besonders Späth standen immerhin noch für eine BRD, die sich wenigstens noch rudimentär an Recht und Gesetz gehalten hat.

    Davon kann heute keine Rede mehr sein.

  30. Bis heute sprach man von der „Gnade der späten Geburt“. Angesichts der kommenden Zeiten wird man von der „Gnade der frühen Geburt“, oder, auch wenn es makaber ist, des frühen Todes sprechen. Die beiden haben ihr Leben erfüllt, wie sie es für richtig hielten. Wir haben das unsere zu tun.

  31. Vor der Endgültigkeit des Todes und vor dem tragischen Verlust, den dieser für die Nahestehenden bedeutet, ist es ganz altmodisch konservativ, respektvoll vor der Unendlichkeit und der Trauer den ( imaginären, da aus der Mode gekommenden ) Hut zu ziehen. Politischer Kampf sollte dem hier zurück stehen. Beide kamen ja noch aus einer Zeit, als es noch nicht um alles oder nichts ging.

  32. Der Guido und sein Mobil und dann noch gib Brother. Die Partei der Besserverdienenden.

    Möllemann stand ja im Verdacht, mit der FPÖ zu sympathisieren.

    Und Cleverle war ein Gegenspieler zu Kohl, daher auch der Tipp. Der Sarktozi ist doch auch Boot gefahren.

    Wahrscheinlich wäre auch beide auf Linie.

    Übrigens habe ich heute gelesen, dass der Hoffnungsträger Merz bei Blackrock aus Berater anfängt…..

  33. Im angesicht des todes sollte doch alles andere schweigen.wenigstens fuer einen tag auch wenn man beide vielleicht nicht mochte.aber grade krebs ist so eine schlimme krankheit. 🙁

  34. Mein Mitgefühl gilt seinen Ehemann auch wenn ich die Politik nicht geteilt habe. In einer Zeit, wo Homosexualität noch lange nicht überall “ angekommen “ ist. war er wichtig als Statement dafür, aber nicht auf dem Amt, was er bekleidet hatte.

  35. Westerwelle: Vom FDP-Hoffnungsträger zum Schwätzer und rückgratlosen Wendehals.

    Späth: Ein Relikt aus der Zeit, als die CDU noch Politiker mit Format hatte – zumindest einigermaßen…

  36. #24 gonger (18. Mrz 2016 16:45)

    Das Verbot der DM kam nicht von Thatcher, sondern von Mitterand. Die Engländer haben ihr Pfund noch und Thatcher konnte angeblich nicht verstehen, wie man eine starke, funktionierende Währung aufgeben kann.

    Die Franzosen können allerdings den für sie schon zu starken Euro nicht stämmen, Für sie wirkt er wie ein Goldstandard…

  37. Ich kann meinen Trauerflor nicht finden. Vielleicht, weil ich ihn nicht gesucht habe.

  38. Um Lothar Spaet ist es schade, er war ein tuechtiger Politiker, der noch Interessen in den Vordergrund stellte,
    seine Bilanz kann sich sehen lassen.

    Andere produzieren Sprechblasen, die nach kurzer Zeit in sich zusammenfallen, eben wie es heute bei nahezu allen Politikern der Fall ist.

    Da ziehe ich mir die erste Variante vor.

  39. #46 Weißer Esel (18. Mrz 2016 17:05)

    Solche Kommentare, bzw. wo das Wort „Neger“ auftaucht, sind Gründe, warum ich PI niemals guten Gewissens weiter empfehlen kann.
    Die Seite ist soweit OK, aber die Kommentare schrecken die Mitte ab.
    Am besten sollte PI nur Kommentare anzeigen, wenn man angemeldet ist.
    Die Meisten Nutzer sind eh nur Leser.

  40. #42 Paul66 (18. Mrz 2016 17:03)

    Im angesicht des todes sollte doch alles andere schweigen.wenigstens fuer einen tag auch wenn man beide vielleicht nicht mochte.aber grade krebs ist so eine schlimme krankheit. 🙁
    ——–

    hmmm..ja!
    Vlt.sind auch hier einige betroffen..
    Was weiß man schon von den Mitstreitern.
    Und einige werden auch Angehörige daran
    verloren haben..Meine Schwägerin war 42.
    Ihr Mann starb 2 Jahre später..beide an
    Krebs..der Sohn war 9..ist jetzt 13J.

    Wenigstens der Späth,hat es nicht mehr so mitbekommen..
    Demenz ist nur für Angehörige ein 24std.job

  41. Ist er früh genug gestorben um die Ergebnisse seines Handelns nicht mehr zu erleben. Nein der Westerwelle ist als Politmarionette nicht sonderlich herausgetreten:

    Das einzige was er zu Stande gebracht hat ist seine Homosexualität in die Öffentlichkeit zu tragen. Aber auch das war, in Angesicht der eh schon akzeptierten Normalität der Schwulen, auch nicht wirklich eine Leistung. Ausser vielleicht für sein eigenes Ego.

    Nein eigentlich hat Westerwelle schwer an der Islamisierung Deutschlands mitgewirkt und auf lange Zeit an dessen Untergang hingearbeitet. Ich erinnere ‚Der Islam gehört zu Deutschland‘ ist eine Westerwelle Kreation!

    Nun ich will hoffen das er kein Buddhist war und nicht wieder kommt.

    Ansonsten ruhe in Frieden wo immer das auch sein mag.

  42. #42 Paul66 (18. Mrz 2016 17:03)

    Im angesicht des todes sollte doch alles andere schweigen.wenigstens fuer einen tag auch wenn man beide vielleicht nicht mochte.aber grade krebs ist so eine schlimme krankheit. 🙁
    hmmm..ja!
    Vlt.sind auch hier einige betroffen..
    Was weiß man schon von den Mitstreitern.
    Und einige werden auch Angehörige daran
    verloren haben..Meine Schwägerin war 42.
    Ihr 2.ter Mann starb 2 Jahre später..beide an
    Krebs..der Sohn war 9..ist jetzt 13J.

    Wenigstens der Späth,hat es nicht mehr so mitbekommen.. Demenz ist nur für Angehörige ein 24std.job

  43. @ #39 Freya- (18. Mrz 2016 17:00)

    kannst den Namen schon ausschreiben !

    Fanny Müller-Uri ….

  44. #28 PSI (18. Mrz 2016 16:50)

    Ich erinnere mich noch gut an die legendäre Elephantenrunde nach der Bundestagswahl 2005:

    Elephantenrunde! Der war gut! 🙂

  45. #54 Freya- (18. Mrz 2016 17:13)
    Wie ich schon schrieb vor Tagen ,Montag geht es in einer Nacht und Nebelaktion lso . Ab nach Deutschland !
    Das mit den ersten Deal ist Basarverhalten .Die bekommen was die wirklich haben wollten. merkel hat dann das geschaft , ganz Link!

  46. #9 Bewohner_des_Hoellenfeuers (18. Mrz 2016 16:26) Westerwelle hat Deutschland aus der Bombardierung Libyens herausgehalten. Das jedenfalls habe ich ihm hoch angerechnet, ähnlich wie es Schröder mit dem zweiten Irakkrieg von Little Bush gehalten hat.

    So isses. Genauso hatte ich es früher Frau Merkel immer hoch angerechnet, dass sie aus gutem Grunde immer darum bemüht war Anatolien aus der EU herauszuhalten.

    Auch ihre klare Bilanz, dass Multikulti absolut gescheitert sei, hatte mir damals imponiert – drückte diese Feststellung doch noch einmal den wahren Sachverhalt aus, bevor sie dann mit ihrer berühmten „Wir-schaffen-das!“-Lüge den Anfang vom Ende des bekannten Universums einläutete.

    Der „späthe Lothar“, wie die Linken ihn damals nannten, war damals sicherlich gut fürs Ländle!

  47. Mein tief empfundenes Beileid für Guido Westerwelle, er war ein wirklicher ehrlicher Streiter in der FDP und hat auch schon mal die Stimme gegen die Bundesregierung erhoben, Ruhe in Frieden.

    Ich kann mich noch erinnern, als Außenminister hatten ihn viele der SPD Mitglieder ungeeignet bezeichnet, er könne ja nicht mal richtig englisch sprechen und er hat es doch gut hingekommen.

  48. @ # 52 HoffHoff

    Wissen sie ueberhaupt, wass Neger bedeutet?

    Simpel es bezeichnet deren Farbe (schwarz) darin sehe ich nichts verwerfliches, umsomehr da es jahrhunderte traditionell verwendet wurde.
    Da ich noch nicht dem pc Wahn verfallen bin, bestimmte Worte, klare Definitionen, nach den Vorstellungen der vereinigten Linken (weltweit) wegzulassen bzw. zu gebrauchen.

    Die Gedanken sind frei, der Geist ist frei, daran aendert auch nichts der „politisch korrekte Wahn“
    Menschen quasi einen Maulkorb anzulegen, der sowieso eher frueher als spaeter eleminiert werden wird.

    Die Menschen die immer nach Freiheit streben, werdens wieder moeglich machen, da dies die kommende Bewegung weltweit ist, wieder Normalitaet einziehen zu lassen.

  49. Wie ich schon schrieb vor Tagen ,Montag geht es in einer Nacht und Nebelaktion ( lso) los
    Sollte es heißen .Sorry bin Stocksauer !

  50. Becker: „Wir hätten uns all diese Problematik ersparen können, wenn die EU, so wie jeder souveräne Staat, seine Außengrenze …“

    Illner: „Hätte hätte Fahrradkette“</b

    Da gehört sich aufgesprungen und dieses Biest angeschrien, dass das hier kein Schulhof ist und sie kein pubertierendes Gör und dass es hier um die Zukunft von 500 Millionen Menschen geht.

    Eine solche ungezügelte Frechheit läßt tief blicken erstens in die Einstellung von dem Miststück, sondern in die Umstände, dass das ein Ver..theater ist.

    Man stelle sich mal vor, was los gewesen wäre, wenn ein Fernsehfatzke irgendeinem Politiker von früher, ob korrupt oder nicht, mit der Fahrradkette gekommen wäre, am Vorabend des Weltkriegs.

    Da wünsche sogar ich Linker mir auch mal einen FJS hin oder einen Schmidt, nur damit einer dieser Illner übers Maul fährt.

    Die dreiste Frechheit scheint zuzunehmen. Die wissen was, was wir nicht wissen. Die reden vor dem deutschen Volk schon wie mit Todgeweihten, wandelnden Leichnamen, die das noch nicht wissen.

  51. Westerwelle war als Oppositionsführer gut und hat die Rolle auch gut ausgefüllt.In der Regierung hatte er alle Wahlversprechen nicht eingehalten.
    Dies hat dazu beigetragen,dass die FDP aus dem Bundestag flog.
    Was danach kam,war schlimmer ,sprich die jetzige Koalition.
    Westerwelle hatte dem Libyen-Kriegs Einsatz nicht zugestimmt.Dafür gebührt im Respekt.

    Ruhe in Frieden,Guido Westerwelle

  52. Lieber Guido,

    du bist mir – seit du in den 80-ern auftauchtest – regelmäßig und tierisch auf die Eier gegangen. Dein schrilles Gehabe, dein tuntiges Auftreten, deine vorlaute „Wichtigkeit“, deine Verhöhnung und Lächerlichmachung der liberalen Lebenshaltung wie des Männlichen.

    Verzeih, ich würde schamlos lügen, würde ich schreiben, ich sei traurig, dass du gingst. Doch ich wünsche dir eine gute Reise. Denn immerhin hast du versucht, ein Liberaler zu sein. Auch, wenn du stets nur ein Lobbykaspar warst.

    Wenn’s bei mir so weit ist und wir uns beide im Himmel (oder der Hölle?) treffen, erklär ich dir mal den Grund, warum ich als Erzliberaler niemals die FDP (damals noch mit koketten Pünktchen geschrieben) zu wählen vermochte.

  53. Waren halbwegs brauchbare Politiker. Aber sterben ja eh immer die falschen; will sagen Merkel wird bestimmt 100, leider.

    Both RIP.

  54. Wer lesen möchte, wie unwürdig es zu Zeiten Späths zuging, sei dieses Buch seines ehemaligen Regierungssprechers empfohlen:
    http://www.amazon.de/Monrepos-oder-Kälte-Macht-Roman/dp/3863510275/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1458318097&sr=8-1&keywords=monrepos+oder+die+Kälte+der+macht
    Ich konnte diesen Mann nie auch nur eine Sekunde ertragen. Die CDU Baden-Württembergs wurde von ihm in eine Art Aristokratie erhoben. Der Grund für den tiefen Fall heute. Ein kleiner Versager vor Kohl.
    Nach ihm war nichts mehr, weil sein Ego zu groß war für seine Fähigkeiten und zum Aufbau von guten Leuten nach ihm.

    Guido Westerwelle war immer zu aggressiv, ebenso wie Möllemann. „Ihr kauft mir den Schneid nicht ab“ zeigte ein unzufriedenes, verzogenes Pubertier, voller Rhetorik, ohne echte Substanz. Ebenso wie Gabriel reine Rhetorik war oder ist oder Gysi oder Wagenknecht oder Lafontaine. Politiker, die immer scheitern und hinter echten Menschen wie Adenauer, Schmidt oder Kretschmann meilenweit zurückbleiben.

  55. schade um Herrn Späth , er wäre heute in der AfD — wie alle Konservativen von damals. —

  56. weitere zuwandrung beschlossen

    man muß das respektieren und tolerieren widerspruch wird nicht geduldet:

    http://www.gmx.net/magazine/politik/fluechtlingskrise-in-europa/fluechtlingsgipfel-eu-tuerkei-abkommen-31436446

    Laut vorbereiteter Abschlusserklärung hatte die EU zusammen 72.000 Plätze zur legalen Aufnahme von Syrern aus der Türkei angeboten

    bereits fest zugesagte Milliardenhilfen für Ankara

    Die EU hatte bereits drei Milliarden Euro bereitgestellt, weitere drei Milliarden Euro werden in Aussicht gestellt.

    DAS WOHL EIN PERFEKTER DEAL WO MAN NUR VERLIEREN KANN

    antworten die man geben darf : stimmts ? oder hab ich recht ?

  57. ERGÄNZUNG ZU BEITRAG
    #72 (18. Mrz 2016 17:24h)

    Weil ein Flüchtling Blätter aus dem Koran gerissen und in einer Toilette verteilt hatte, kam es im August zu einer Massenschlägerei in einer Flüchtlingsunterkunft in Suhl. Nun sind die fünf Angeklagten zu Bewährungs- und Haftstrafen verurteilt worden. Sie mussten sich wegen versuchten Totschlags, Körperverletzung und schwerem Landfriedensbruch verantworten.

    Nach den Ausschreitungen in einem Flüchtlingsheim im thüringischen Suhl sind fünf Männer zu Bewährungs- und Haftstrafen verurteilt worden. Die 18- bis 27-Jährigen, die aus Afghanistan und dem Irak stammen, hätten sich des Landfriedensbruchs schuldig gemacht, sagte Richterin Manuela Pallasch am Freitag bei der Urteilsbegründung im Landgericht Meiningen. Aus einer aufgebrachten Menschenmenge heraus hätten sie Gewalttätigkeiten mit Eisenstangen und Steinwürfen verübt.

    Auslöser des Vorfalls im August 2015 war ein Flüchtling, der absichtlich Seiten aus dem Koran gerissen hatte. 17 Asylbewerber, Wachleute und Polizisten wurden verletzt. Zudem entstand hoher Sachschaden. Polizisten sagten aus, sie seien von der Menge regelrecht gejagt worden.

    Vier der Angeklagten erhielten Strafen zwischen einem und eineinhalb Jahren, die das Gericht zur Bewährung aussetzte. Zusätzlich sollen sie jeweils 300 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten. Ein 27-Jähriger, dem zusätzlich Körperverletzung angelastet wurde, muss für zwei Jahre und sechs Monate ins Gefängnis.
    „Sie haben das Ansehen von Flüchtlingen beschädigt“

    Das Gericht blieb damit unter der Forderung der Staatsanwaltschaft nach Haftstrafen zwischen einem Jahr und vier Monaten sowie drei Jahren. Den Vorwurf des versuchten Totschlags ließ die Staatsanwaltschaft mangels eindeutiger Beweise fallen.

    In dem Prozess, dem weitere gegen 13 Angeklagte folgen sollen, legten die Männer Geständnisse ab und entschuldigten sich. «Es tut mir sehr leid», sagte ein 18-Jähriger. Ein andere erklärte: „Ich habe einen großen Fehler gemacht.“ Staatsanwalt Markus Knapp warf ihnen neben Gewalttaten auch vor: „Sie haben das Gastrecht verletzt und das Ansehen von Flüchtlingen beschädigt.“ Dass sie in Ländern mit anderen Werten und einem anderen Religionsverständnis aufgewachsen seien, rechtfertige ihre Taten nicht, sagte Knapp.
    ***
    IN SEINEM HEIMATLAND HÄTTE WOHL JEDER RICHTER „KURZEN PROZESS GEMACHT“ MIT DIESER ART ANGEKLAGTEN. NUR DER DEUTSCHE DEPP-RICHTER SORGT SICH, DAS DER ANGEKLAGTE DAS „ANSEHEN VON FLÜCHTLINGEN GESCHÄDIGT“ HABE. SO EIN HONK!
    H.R

  58. Merkel kündigt Rückschläge an und spricht von Unumkehrbarkeit.

    Das kommt noch zu ihrer Unfehlbarkeit und Unbeflecktheit hinzu. Schnell noch Wunderheilungen.

  59. Juhu! Der dekadente Spätrömer hat endlich ins Gras gebissen. Ich hoffe Merkel ereilt bald auch dieses Schicksal.

  60. #43 LillyM (18. Mrz 2016 17:03)

    UND BEI UNS WIRD EIN HOMOSEXUELLER NIE ! ANKOMMEN !

    WAS SOLL DENN UNSER SOHN DENKEN ? ? ?
    vollidiot!

  61. Die Schlepper wurden ja mit wissen der Türkei
    gestartet! Somit hatten die für die Erpressung ein Plus !!

  62. #69 BePe (18. Mrz 2016 17:21)

    über Tote nichts schlechtes.
    Deshalb schreibe ich nichts dazu.

    Wenn eine/r von den Pest-Grünen versterben würde, hätte ich trotzdem auch im Nachhinein nur Worte der Schande für diese Kreaturen übrig!

  63. @ #76 Lasker (18. Mrz 2016 17:28)
    „schade um Herrn Späth , er wäre heute in der AfD — wie alle Konservativen von damals.“

    Damit hast Du wahrscheinlich RECHT !

  64. Kann jemand sich dran erinnern, dass Westerwelle sich der Stimme enthalten hat, als es um die Bombardierung Libyens ging. Ich bin keine Freund der FDP. Aber vielelicht war Westerwelle doch weitsichtiger, als viele dachten ?

  65. Wenn Merkel auf die Frage nach Horrorszenarien abwiegelt und sagt

    „es liegt in unserer Hand“

    … dann beruhigt mich das irgendwie nicht.

    Merkel spricht von „kriminellen mafiotischen Strukturen. (kriminell idiotischen?)

    Merkel ganz extradeutlich und mehrfach:

    „Lüübiän“
    „Ägäääs“

    Wie peinlich. War der Lübke wirklich so?

  66. Wahnsinn – es ist genauso gekommen, wie die Leute hier vorausgesagt haben: Sobald die Balkanroute dicht ist, werden die Fucklinge aus der Türkei direkt eingeflogen.

    Man braucht sich nur auszudenken, was Deutschland am meisten schaden würde, schon hat man Merkels nächsten Schritt erraten.

  67. #2 RDX (18. Mrz 2016 16:05)
    Herr Westerwelle war ein Grund, warum ich die FDP unterstützt habe.
    Mein herzlichstes Beileid! Das bedrückt mich, wenn jemand so früh sterben muss.

    Servus,
    echt jetzt?
    Ich werde ihn nicht vermissen!
    Genauso ein Verbrecher wie die Führerin!
    Beispiel;http://www.spiegel.de/politik/deutschland/affaere-um-auslandsreisen-westerwelle-fuehlt-sich-als-opfer-des-linken-zeitgeists-a-683443.html
    ach ja und seine Verachtung gegenüber dem deutschen Volk sei noch mit hiermit angeführt:“http://www.spiegel.de/politik/deutschland/hartz-iv-debatte-westerwelle-warnt-vor-vollversorgerstaat-a-677163.html
    „spätrömische Dekadenz“

  68. Ich will ehrlich sein, ich weine diesen politischen Bereicherern keine Träne nach. Erst recht nicht im Angesicht der augenblicklichen Situation, in welche uns die zur Zeit noch regierende Verbrecherbande hinein katapultiert hat. Die Großtaten des Verzichts auf Einmischung in die Nahostkriege, durch Schröder und Westerwelle, haben wir übrigens mit etlichen Milliarden an Ersatzleistungen fürstlich bezahlt. Damals fing die großspurige Verschleuderung des deutschen Volkskapitals bereits an. Mögen sie in Frieden ruhen, denn sie tragen keine Schuld mehr!

  69. Ich war nie ein Fan Westerwelles „Party-Politik“. Aber dass er das Land aus dem unseligen Libyen-Abenteuer herausgehalten hat, rechne ich ihm hoch an.

  70. @60
    Ja ich bin auch familiaer vom krebs betroffen.also nicht ich aber familienmitglieder.echt furchtbar diese krankheit und demenz nicht weniger. 🙁

  71. Lothar Spät war der letzte fähige Ministerpräsident Baden-Württembergs. Danach ging es mit Teufel zunächst langsam abwärts. Oettinger war die Peinlichkeit in Person und der unfähige Teilzeit-Konservative Mappus hat dann die Macht verspielt und dem Grünen Kretschmann den Weg geebnet.

    Lothar Spät hatte sogar den Mut, 1989 auf dem Bremer CDU-Parteitag einen Putsch gegen Kohl vorzubereiten, der dann nur wegen dem Fall der Mauer nicht umgesetzt werden konnte. Solch einen Putsch gegen Merkel bräuchten wir heute dringender denn je!

  72. Wenn ich an die große Lebensleistung von Herrn Späth denke und die mit Herrn Westerwelle vergleiche, wo mir nicht annähernd etwas Vergleichbares bekannt ist, wundert es mich schon, welch medialer Großaufwand um Westerwelle heute aufgebauscht wird!
    Für Späth haben die Medien bisher lediglich ein paar schwarzgraue Trauer-Bildchen übrig.

  73. Wie hip ist das denn:

    „Rest in peace“
    „Both RIP“
    „r.i.p.“

    Man lernt nie aus. Beileidsbekundungen drückt der hippe Deutsche jetzt wohl auf Englisch
    aus. Ist anscheinend voll krass, ey, Alder.
    Na dann… 😀

  74. Ich halte es für nicht angemessen, Westerwelle und Lothar Späth in einem Zug zu erwähnen.

  75. wir wollen mal nicht vergessen, dass sich Westerwelle 2009 bereits in den Koalitionsverhandlungen hat von der verkommenen Zonenwachtel über den Tisch ziehen lassen. Der anschließende Niedergang des Liberalismus war die logische Folge davon. Positiv zu Buche schlägt, dass Westerwelle wohl der letzte Politiker der Altparteien war, der noch Charakter und ein persönliches Profil hatte. Er möge in Frieden ruhen!

  76. Beide fehlen mir!

    In jedem Fall war das noch die „alte Garde“ und nicht die „Quexe“, wie sie jetzt alle kommen…

    (frei nach „Das Boot“)

  77. #108 alles-so-schoen-bunt-hier (18. Mrz 2016 17:57)

    Wahnsinn – es ist genauso gekommen, wie die Leute hier vorausgesagt haben: Sobald die Balkanroute dicht ist, werden die Fucklinge aus der Türkei direkt eingeflogen.
    ——————–
    Nach Angaben der Ermittler hatten die Schlepper zuvor bereits zwölf Flüchtlingsgruppen nach Italien ausgeflogen. Die Passagiere mussten demnach zwischen 4500 und 7500 Dollar pro Kopf zahlen.

    Die Polizei beschlagnahmte das Flugzeug der Beschuldigten sowie mehr als 34.000 Euro Bargeld, zwei Autos, 700 Gramm Cannabis und Munition.

    Nach Angaben der Ermittler hatten die Schlepper zuvor bereits zwölf Flüchtlingsgruppen nach Italien ausgeflogen. Die Passagiere mussten demnach zwischen 4500 und 7500 Dollar pro Kopf zahlen.

    Die Polizei beschlagnahmte das Flugzeug der Beschuldigten sowie mehr als 34.000 Euro Bargeld, zwei Autos, 700 Gramm Cannabis und Munition.

    http://www.stern.de/politik/ausland/fluechtlinge-per-kleinflugzeug-ausgeflogen—schlepper-festgenommen-6753260.html

  78. Zwischen Späth und Wolf auch Mappus gibt es einen Unterschied wie Erde und Mond. Die Tage von Wolf sind gezählt. Die CDU BaWü muss lange suchen bis sie einen vergleichbar mit Meuthen finden.

  79. 2 Systempolitiker weniger. Erwartet irgendjemand ernsthaft, daß ich um diese Typen trauere? Weder Späth noch Westerwelle waren volkstreue Politiker.
    Alles andere ist für mich unwichtig geworden.

  80. #37 Freya- (18. Mrz 2016 16:59)

    OT

    Nimmt Claudia Roth Drogen?

    https://www.youtube.com/watch?v=AIvyM7FZLUk
    ………………………………………….
    Sieht ganz so aus. Und wenn man genau hinschaut, erkennt man das sich die Alte neben ihr auch gleich einen „Drops“ in die Freßmühle schiebt!

  81. Ich war von beiden kein Fan. Das Cleverle war gut für BW, aber sonst nicht wirklich auffällig. Westerwelle war ein Polarisierer. Aber er hatte ein bisschen Rückgrat und Ecken und Kanten.

  82. @Hofghoff: Ich benutze das Wort „Neger“ auch nicht. Allerdings kommt es aus dem Latein und heißt „Schwarzer“ (negro).
    Ich rede da lieber deutsch 😉 und sage „Schwarzer“. So haben sich bereits die Sumerer genannt: Saggiga (Schwarzköpfe).

    Mancher behaftet das Wort „Neger“ negativ, genau wie „Jude“. Das wirft scheinbar eine Illegitimität auf, was aber bei näherer Betrachtung sogar gegenteilig ist. „Jude“ ist kein Schimpfwort. Gegenteilige Behauptung ist latent rassistisch. Mit „Neger“ verhält es sich genauso; als Schimpfwort gedacht oder aus political Korrektheit ist latenter Rassismus.

  83. Mist, der Kelch des vom Volke verliehenen Laternen-Ordens am Band liegt jetzt bei den Göttern.

    Nicht, dass Charon die Überfahrt über den Stix noch verweigert, weil er bei Angesicht dieses Mordbuben kotzen muss.

    Egal; er ist wohl der letzte seiner Zunft, der noch eines natürlichen Todes gestorben ist.

  84. Klar ist es traurig wenn jemand so früh geht.
    Was mich stört ist diese reflexhafte Glorifizierung wenn es sich um Prominente
    Leute handelt.
    Sooo wahnsinnig viel hat Herr Westerwelle nun auch nicht für Deutschland getan.
    Sehr wohl allerdings ’ne Menge Wahlversprechen
    gebrochen.
    Neben dem Bekanntesten mit den Hoteliers gab
    es zum Beispiel auch „die Überversorgung von
    Politikern im Ruhestand muß aufhören.Dafür
    werde ich mich einsetzen.“
    Kaum gewählt,hat keiner mehr etwas davon gehört oder gesagt.
    Also von daher…

    Trotzdem:R.I.P.

  85. Späth kam ja zu seinem MP-Posten, weil Filbinger den Rückhalt seiner Partei verlor. Damals war ein CDU-Fraktionsvorsitzender im Stuttgarter Landtag, was Späth war, eben vor allem dazu da, Fraktionsmitglieder in Regierungsämter zu bringen. So kam Späth zu seinem hohen Amt und so verlor er es gegen Teufel. Ja, wäre das nicht so gewesen, wäre ein Kretschmann nie in den Staatsdienst gekommen. An diesem Kretschmann sieht man wie wichtig der Radikalenerlass war, und wie verderblich es war, als er durch Späth aufgeweicht wurde.

    Späth war natürlich ansonsten ein ganz angemehmer Zeitgenosse, ebenso wie Westerwelle und man könnte sich beide bei der AfD vorstellen. In den Altparteien sind ja heutzugtage nur seelenlose Gestalten, man muss ja auch seine Seele verkaufen, wenn man diese muslimische Massenflutung Deutschlands als Politiker mitträgt.

  86. Wenn dieses ganze antideutsche Linkspack schon seit dem Mauerfall verreckt wäre,hätten wir heute dieses gottverdammte Muschliem-Problem nicht!

  87. #123 KarlSchroeder

    Positiv zu Buche schlägt, dass Westerwelle wohl der letzte Politiker der Altparteien war, der noch Charakter und ein persönliches Profil hatte.

    Ups. Wie hirngewaschen ist unser Land schon geworden?

    Ja, es mag sein, daß Westerwelle relativ zu Merkel, Beck & Co. noch Charakter und Profil hatte.

    Aber man darf nicht vergessen, daß mit seiner Perversion der Niedergang anfing.

    In gesunden Zeiten wäre so einer nie in die Politik gelangt, sondern ins Gefängnis. Und er würde höchstwahrscheinlich heute noch leben, weil er sich die Krankheit, die in den Lügenmedien als „Leukämie“ dargestellt wird, nie eingefangen hätte.

    Die Tolerierung der Homophilie hat dazu geführt, daß noch schlimmere Perverse aus ihren Löchern gekrochen kamen und gleiches Recht forderten.

    Durch das offene Ausleben der Homophilie werden Jugendliche verleitet, gleiches zu tun, was, wie wir nun gesehen haben, zu einer deutlich niedrigeren Lebenserwartung führt.

  88. #121 FrauM   (18. Mrz 2016 18:49)  

    Wie hip ist das denn:

    „Rest in peace“
    „Both RIP“
    „r.i.p.“

    Man lernt nie aus. Beileidsbekundungen drückt der hippe Deutsche jetzt wohl auf Englisch
    aus. Ist anscheinend voll krass, ey, Alder.

    ….

    Ja, echt skandalös, zwei sogar in Latein!

  89. Zwei Vertreter eines vernünftigen Kapitalismus, wie er immer mehr abhanden kommt. Einige von Guidos Zitaten waren legendär und haben mich berührt, das Guidomobil war lustig. Lothar Späth hat meiner Heimatstadt nach der Wende zu neuem Glanz verholfen. Deshalb vielen Dank und R.I.P.

  90. #50 Weißer Esel

    Jetzt bekommt Westerswelles Ehegatte Witwenrente, oder?

    Eigendlich schon, da auch Westerwelle in die deutsche gesetzlichen Rentenversicherung einbezahlt hat nur kommt da für den besserverdienenden nichs rum.

  91. „#139 nicht die mama (18. Mrz 2016 20:59)
    #56 HoffHoff (18. Mrz 2016 17:13)

    Solche Kommentare, bzw. wo das Wort „Neger“ auftaucht, sind Gründe, warum ich PI niemals guten Gewissens weiter empfehlen kann.

    Wer sich bereits von gutmenschlichen Sprachdiktaten uns Bockshorn jagen lässt und sich dem Sprachdiktat beugt, hat bereits verloren…..“

    Danke sehr , gut erklärt. — Wer weiss , welcher GUTMENSCH sich als erster ausgedacht und verbreitet hat, dass „Neger“ , „Zigeuner“ , „Jude“ Negativbezeichnungen sein sollen? — Daran hätte vor 1968 kein Mensch gedacht und niemand hätte dabei an Schimpfworte gedacht. — Inzwischen ist es den Gutmenschen und den Lügenmedien auch gelungen , brave Konservative als böse Rechte , Rechtsextreme usw.zu beschimpfen. — Bald werden sie auch den Rechtsverkehr abschaffen und die Rechtsprechung zur Linkssprechung machen — ups , das ist ja schon so. —

    „Neger“ ist das wertungsfreie Wort in der deutschen Sprache für „Menschen mit brauner Hautfarbe aus Afrika“, nicht mehr und nicht weniger.

  92. Neger (von französisch nègre, spanisch negro, 
    lateinisch niger für „schwarz“) ist eine im 17. Jahrhundert in diedeutsche Sprache eingeführte Bezeichnung, die auf eine dunkle Hautfarbe der Bezeichneten hinweist. 

  93. Lothar Späth hat meine Heimatstadt Jena auf Vordermann gebracht und gegen den Oberkochener Konzernwillen auch eine Niederlassung des in Jena entstandenden Zeiss-Konzerns hier erhalten. Ich habe höchste Großachtung vor ihm – im Gegensatz zu irgendwelchen McKinsey-Berater-Huren hat er Arbeit mit Ergebnissen unter schwerem Umfeld geleistet.

  94. @ #6 Viper (18. Mrz 2016 16:10)

    #1 gonger (18. Mrz 2016 16:05)

    Daß Westerwelle uns aus dem „Arabischen Frühling“ herausgehalten hat trotz Druck der USA/NATO werde ich ihm nie vergessen obwohl ich kein FDP-Freund bin.
    ————————————————
    Und? Was hat’s genützt?
    ———————————————-
    Er hat keinen Landserkameraden für Scheisse geopfert ! Respekt an dich Guido, R.I.P.

  95. Zu Guido Westerwelle fällt mir nur eins ein: In der damaligen Diskussion um die Besetzung des Zentrum gegen Vertreibungen, wie er da gegen Erika Steinbach gehetzt hat sowie auch die Vertriebenen denunziert hat… Nur um bei den Polen sich anzuschleimen und als guter, typischer Bückling Deutscher dazustehen. Damit hat er meine Vorfahren und auch mich beleidigt. Aus diesem Grund (sowie paar anderen Gründen) weine ich dem Mann keine Träne hinterher (auch wenn seine Krankheit schlimm war, aber andere Menschen haben diese auch, so ist das Leben).

    Das werde ich ihm niemals verzeihen, auch nicht über den Tod hinaus.

  96. Die Lügenpresse gibt alles.Hr.Westerwelle ist auf allen Sendern.
    Soweit ich mich erinnern kann, haben die vor seinen Rücktritt ganz schön auf ihn eingedroschen.

  97. Mal ganz wertfrei zu beiden Todesfällen:

    Westerwelle, Beileidbekundungen von Gauck abwärts durch alle Ränge der Politik, Sondersendung nach den Nachrichten.

    Späth, Erwähnung mal kurz vorm Wetterbericht (heutige Tagesschau.

    Nur mir aufgefallen?

  98. #50 Weißer Esel

    Jetzt bekommt Westerswelles Ehegatte Witwenrente, oder?

    Das heißt also, wir müssen jetzt jemanden von unseren Steuergeldern durchfüttern, nur weil er einem Politiker seinen Arsch hingehalten hat.

  99. #152 Falcon3

    Das heißt also, wir müssen jetzt jemanden von unseren Steuergeldern durchfüttern, nur weil er einem Politiker seinen Arsch hingehalten hat.

    Nein westerwelle hat in eine Versicherung eingezahlt und heraus kommt nichts weil sein Partner besser verdient.

  100. #154 ich2

    Die „Rentenversicherung“ ist eine Steuer. Sie wird nur anders genannt, um die hohe Steuerlast zu verschleiern.

  101. @Fridericus
    Genau, Späth war 12 Jahre Ministerpräsident und hat einiges erreicht, während Westerwelle nur kryptisch-liberale Wortfetzen von sich gegeben hat, ohne Sinn und Zweck. Ich hab gedacht, die Würdigung ist genau umgekehrt, das war total absurd.
    Aber W. gehörte wohl zur Merkel-Mafia, und dazu gehört eben auch der Staatsfunk.

  102. Tut mir leid, die warme Westerwelle geht mir am Arsch vorbei.
    Weckt mich, wenn Merkel verreckt ist.

  103. #21 1291 (18. Mrz 2016 16:42)

    „sorry aber dem Schwesterwelle kann ich NICHT nachweinen, denn :

    SchwuleLesben, Drogensüchtige Pädophile und verurteilte Politiker

    #93 1291 (18. Mrz 2016 17:33)
    #43 LillyM (18. Mrz 2016 17:03)

    UND BEI UNS WIRD EIN HOMOSEXUELLER NIE ! ANKOMMEN !

    WAS SOLL DENN UNSER SOHN DENKEN ? ? ?
    vollidiot!“

    Was für eine geistig erbärmliche Kommentierung!!
    Es kommt mir fast so vor, als würde hier dieser Kommentator seinen Frust aus Rache gegen Homosexuelle auskotzen, weil sich kein Homosexueller zu seinen geistlosen, niedrigen Instinkten herablassen würde und schon gar nicht Umgang mit Menschen wie ihm pflegen würden!

  104. @#137 Bewohner_des_Hoellenfeuers (18. Mrz 2016 20:49)
    ….

    Ja, echt skandalös, zwei sogar in Latein!

    Nicht nur das. Da hätte ich auch noch z.B. Italienisch im Angebot:
    „resta in pace“.

    Nur, warum muß man zum Kondolieren eine Fremdsprache bemühen?

  105. #150 lawless (19. Mrz 2016 00:07)

    Die Lügenpresse gibt alles.Hr.Westerwelle ist auf allen Sendern.
    Soweit ich mich erinnern kann, haben die vor seinen Rücktritt ganz schön auf ihn eingedroschen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Ganz nach dem Motto
    „Pack schlägt sich, Pack verträgt sich“
    Jetzt sowas wie Wiedergutmachung.

  106. #159 Marzipan (19. Mrz 2016 12:58)

    Was für eine geistig erbärmliche Kommentierung!!
    Es kommt mir fast so vor, als würde hier dieser Kommentator seinen Frust aus Rache gegen Homosexuelle auskotzen, weil sich kein Homosexueller zu seinen geistlosen, niedrigen Instinkten herablassen würde und schon gar nicht Umgang mit Menschen wie ihm pflegen würden!
    ———–

    Danke Marzipan..
    bist die einzige hier auf diesem Strang,die sich diesem niederem Erguß entgegenstellt.

    Dieser Ferrari,Ingres und Kumpane,haben sich schon bei Alice Weidel bei Maischberger ausgelassen..

    Feministisches U-Boot,weil sie mit Frauen lebt.

    Die nehmen sich solch zu kurzgekommenen als nächstes vor..
    Es ist einfach nur abstoßend..

  107. #75 rock (18. Mrz 2016 17:21)

    Natürlich weiß ich was es bedeutet.
    Nur nicht die Leute, die Negerküsse in Schokoküsse umwandeln.

    Die Mitte versteht es eben nicht und legt es falsch aus. Das war mein Kommentar.

Comments are closed.