Am Samstag Nachmittag haben tausende Bürger in Berlin unter dem Motto „Merkel muss weg – wir sind das Volk“ gegen die Politik der deutschen Bundeskanzlerin demonstriert. Unter anderem wurde das „Schmähgedicht“ von Jan Böhmermann in Verbindung mit Pophymnen verlesen. Hier das Video von Ruptly TV (Beginn bei 15:23 min), das die Kundgebung und die Gegendemos gestern live übertrug. Fotos der Veranstaltung gibt es auf der Facebook-Seite von Pro Deutschland – ein ausführlicher Bericht folgt am Montag auf PI.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

85 KOMMENTARE

  1. Habs mir im Schnelldurchlauf angesehen. Ich meine bemerkt zu haben: Die Polizei trägt bei den Patrioten keine Helme. Nur wenn sie auf eine Gegendemo stößt.

  2. Lügen n-tv hat natürlich manipulierte Zahlen geliefert.– Gibt es echte Zahlen?

  3. Byzantinisches Geschwätz, Bassam Tibi:

    „Im selben Jahr, 1453, eroberte der islamische Sultan Mehmed II. mit seinen Truppen erfolgreich Konstantinopel und verwandelte die Stadt in ein islamisches Istanbul. Islamische Historiker nennen solche Debatten darum seit jener Zeit „byzantinisches Geschwätz“.

    Als Syrer aus Damaskus lebe ich seit 1962 in Deutschland, und ich weiß: Patriarchalisch gesinnte Männer aus einer frauenfeindlichen Kultur lassen sich nicht integrieren. Ein europäischer, ziviler Islam, den die Islamfunktionäre hierzulande als Euro-Islam ablehnen, wäre die Alternative. Zurzeit ist er chancenlos. Mein Lehrer Max Horkheimer hat Europa als „Insel der Freiheit im Ozean der Gewaltherrschaft“ bezeichnet. Diese Freiheit sehe ich heute gefährdet.“

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article155134929/Junge-Maenner-die-die-Kultur-der-Gewalt-mitbringen.html

  4. #2 Lasker

    Ich habe mir folgendes angewöhnt: Bei bürgerlichen Demos immer x2 bis 3 nehmen. Dann kommt man der Wahrheit schon näher.

    Zur Demo:
    Bei einigen Reden war mir die Wortwahl zu heftig. Damit erreicht man zu wenige, anders gesagt, man schreckt viele ab zur nächsten Demo zu kommen, selbst dann, wenn sie ansonsten derselben Meinung sind.

  5. #4 Wnn (08. Mai 2016 14:25)

    Byzantinisches Geschwätz, Bassam Tibi:

    Habe ich auch gerade gelesen. Wieder mal muss ein Einwanderer (Syrer) die Wahrheit sagen, weil man als Deutscher das nicht mehr darf:

    Als Syrer aus Damaskus staune ich über das Unwissen und die Naivität der Bundeskanzlerin…

    Hinzu kommt, dass diese vorwiegend jungen Männer im Alter von 14 bis 20 Jahren die Kultur der Gewalt, auch die gegenüber Frauen, mit sich aus Nahost nach Deutschland bringen.

    Und es geht dem arabischen Mann bei der ausgeübten sexuellen Gewalt nicht nur um die „sexuelle Attraktion“ der europäischen Frau, sondern auch um den europäischen Mann, dessen Ehre der Orientale beschmutzen will.

    Köln war nur der Anfang. Wenn Deutschland über eine Million Menschen aus der Welt des Islams holt und ihre Erwartungen nicht erfüllt, muss man sich auf einiges gefasst machen.

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article155134929/Junge-Maenner-die-die-Kultur-der-Gewalt-mitbringen.html

  6. With reference to the European Commission’s proposal to allow EU Member States to deny the resettlement of migrants in their countries on condition that they pay EUR 250,000 for each migrant denied entry, Prime Minister Viktor Orbán has said that the plan is nothing short of outrageous.
    To put his point in context, he said that on average each Hungarian receives approximately four thousand euros in funding from Brussels over the course of seven years. He also said that EUR 250,000 is equivalent to thirty-nine years’ salary for the average working Hungarian. Mr. Orbán said that the European Commission’s “punitive” proposal is both “a kick in the teeth” and “a punch to the solar plexus”. He added that “it is hard to express one’s outrage in civilised language”

    Speaking about the Brussels proposal for automatic distribution of migrants among the Member States, Mr. Orbán said that the “pro-resettlement left” has always denied the existence of a “forced resettlement” plan. Now, however, the European Commission itself has made it public. The Prime Minister asked everyone to join in the resistance to forced resettlement, saying that “The stakes are high: this is about a plan to deprive the Hungarian people of the right to decide whom we wish to live together with and whom we do not wish to live together with; others want to transfer this right somewhere else, to a foreign land, to a city somewhere called Brussels”. “Our problem is not the distribution of refugees, but protection of the borders”.
    The Prime Minister also said that on the refugee issue the Hungarians have shown the highest level of solidarity, but “I have been reluctant to send a bill to Brussels for the costs of registering 175,000 asylum-seekers […], the additional operational costs for the Hungarian police […] and the construction costs of the border fence”.

    Mr. Orbán described the question of the planned referendum on mandatory resettlement quotas as clear, simple and understandable. He said that he has been given “the authority to say ‘no’”, but his word is worth less than that of the population of Hungary, and that “We are calling this referendum in order to stop Brussels”.

    http://www.kormany.hu/en/the-prime-minister/news/prime-minister-expresses-outrage-at-european-commission-s-proposal

    Both Imperial Germany and the Third Reich have attempted to subjugate the people of Europe by military means, whereas the Merkel regime is DOING SO by means of economic coercion thinly disguised as punitive action for refused „solidarity“. The common denominator for their actions is high-handed ARROGANCE.

    Ein weiteres Beispiel von völlig vertrottelter merkelscher Überheblichkeit war gestern in der Person von Norbert Blüm auf Phoenix zu hören/sehen, wo er Ungarn als EU-Schmarotzer versucht darzustellen.

  7. Merkel will diesen Volkszorn einfach abwettern und verkriecht sich. Das kann den Protest aber verstärken, weil immer mehr Leute davon betroffen sind.
    Öffentlich angebrachte Texte und Bilder sind dauerhaft und hefen dem Erinnerungsvermögen.
    Genau wie bem Ende der DDR, auf einmal war es so weit und der Spuk war zuende!

  8. Ich reibe mir gerade verwundert sie Augen. Ich lese und staune: man ist jetzt schon rechtsextrem, wenn man gegen Merkel ist. Was kommt als nächstes?
    Man kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus. Ich komme mir vor wie in Nordkorea.
    Bloß kein Wort mehr gegen die Große Vorsitzende. Wer weiß was noch kommt.

  9. Die Beliebtheit im Ausland dürfte der Pfarrerstochter wenig nützen!

    Gern tummelt sich die Pfarrerstochter ja auf allerlei zwischenstaatlichen Zusammenkünften, auf welchen sie sich von der ausländischen Presse für ihre Schandtaten feiern läßt und von dieser mit Preisen und Ehrungen überschüttet wird, weil sie so emsig die VS-amerikanische Kolonisierungspolitik im deutschen Rumpfstaat zu verwirklichen versucht. Kommt sie aber zurück, so kann es ihr leicht ergehen wie Richard II. bei seiner Rückkehr aus Irland beim Schüttelspeer: „So über alle Schranken schwillt die Wut des Bolingbroke, eu’r banges Land bedeckend mit hartem Stahl und mit noch härtern Herzen. Graubärte decken ihre kahlen Schädel mit Helmen wider deine Majestät; und weiberstimm’ge Knaben mühn sich, rau zu sprechen, stecken ihre zarten Glieder in steife Panzer wider deinen Thron; selbst deine Pater lernen ihre Bogen von Eiben, doppelt tödlich, auf dich spannen. Ja, Kunkelweiber führen rost’ge Piken zum Streit mit dir; empört ist Kind und Greis, und schlimmer geht’s, als ich zu sagen weiß.“

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  10. PI:

    Am Samstag Nachmittag haben tausende Bürger in Berlin unter dem Motto „Merkel muss weg – wir sind das Volk“ gegen die Politik der deutschen Bundeskanzlerin demonstriert.

    Nutzt nichts, sich die Sachen schön zu reden: In Berlin haben eintausendachthundert (1800) Bürger unter dem Motto „Merkel muss weg“ demonstriert, während die Gegenseite siebentausendachthundert (7800) mobilisieren konnte. So sah’s nach Polizeiangaben aus, eine Niederlage für Rechts, das gibt’s kein Vertun:

    https://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/pressemitteilung.475694.php

  11. #4 Wnn (08. Mai 2016 14:25)
    Byzantinisches Geschwätz, Bassam Tibi:
    […]

    Die zwei unten herausgestellten Textpassagen bestätigten mich einmal mehr in meinem zu Recht tiefen Misstrauen gegenüber mohammedanischen Relativierungen:

    […]
    Als Syrer, der einen aufgeklärten Islam vertritt und für Respekt gegenüber Frauen einsteht, sage ich:
    […]
    . Ein europäischer, ziviler Islam, den die Islamfunktionäre hierzulande als Euro-Islam ablehnen, wäre die Alternative.
    […]
    Einen aufgeklärten Islam , bzw. europäischen, zivilen Islam
    kann und wird es nicht geben, da Islam untrennbar mit eintretendem Herrschaftsanspruch als Automatismus verbunden ist.
    Die einzige Periode, in der es einen „europäischen zivilen aufgeklärten Islam“ gab war im bosnischen Teil Jugoslawiens, wo Tito den Moslems klare Grenzen aufzeigte und mit harter Hand reagierte, sobald diese versuchten, diese Grenzen zu überschreiten und die für den Islam üblichen Herrschaftsansprüche versuchten zu stellen.
    Innerhalb dieser aufgezeigten Grenzen durften die Moslems freilich ihre Religion frei und ungestört ausüben.

  12. @#7 Marnix (08. Mai 2016 14:35)

    Sie befinden sich hier in einem überwiegend von Deutschen besuchten Forum. Würden sie bitte ihre Meinung hier auch in deutscher Sprache formulieren!?
    Danke

  13. Der WDR weiß heute von einem bislang unter Verschluß gehaltenen Video aus der Silvesternacht zu berichten. Für uns verfügbar machen tut man es aber nicht.
    Könnte sonst ja jemand auf die Idee kommen, daß die beschriebenen Zustände nicht Schuld der Polizei sind, und evtl. sogar unser lieben Muselmanen die Asis der Nacht waren.

  14. „Die Beliebtheit im Ausland dürfte der Pfarrerstochter wenig nützen!“

    Merkel, im Ausland beliebt?! Die wird doch im näheren Ausland nur noch verachtet, wenn nicht sogar gehasst. Nur in Moslemstaaten ist die Mutter des islamischen Einwanderungsdschihads beliebt.

  15. #9 mary.A (08. Mai 2016 14:39)
    Ich reibe mir gerade verwundert sie Augen. Ich lese und staune: man ist jetzt schon rechtsextrem, wenn man gegen Merkel ist. Was kommt als nächstes?

    Da ist noch viel Luft nach oben;

    Es kommen wahrscheinlich Zeiten, in denen es als rassistisch oder rechtsextrem gilt und es soweit geht, dass man als deutsche Frau den Job verlieren kann, wenn man sich gegen sexuelle Belästigungen oder gar eine Vergewaltigung gewaltsam zur Wehr setzt oder sich als deutscher Mann einem Raubüberfall oder einem gewaltsamen Angriff körperlich widersetzt.

  16. Dieser Artikel von Bassam Tibi in Der Welt ist hervorragend. Er zeigt, wie naiv unsere derzeitige Politelite mit dem Flüchtlingsproblem umgeht. Man kann nur hoffen, dass die AfD auch in Zukunft klare Kante zeigt und ihre Marschroute daran orientiert, was wirkliche Islam-Kenner von sich geben. Auf keinen Fall sollte man sich von dem dummen Geschwätz der sog. Eliten beeindrucken lassen, die den Türkendeal als Ursache für die rückläufigen Flüchtlingszahlen bezeichnen – nein, nur die Schließung der Balkanroute führte zu einem spürbaren Ergebnis und dafür müssen wir den Österreichern und Mazedoniern sehr dankbar sein!

  17. Ich frage mich nur, warum man das „Gedicht“ von diesem antideutschen Systemkasper dort vortragen muss und was diese „Musik“ soll..
    Aber sonst wars wohl ne gelungene Sache, wenn die Systemmedien von ein „paar Hundert Nazis etc.“ berichten.

  18. Geld oder Tränen?

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Calenberger-Neustadt/Unbekannte-ueberfallen-zwei-Maenner-in-der-Calenberger-Neustadt-Hannover

    Die Täter sind etwa 25 Jahre alt, haben einen dunklen Teint und sind von südländischer Erscheinung.

    Sie waren während der Tat dunkel gekleidet. Der Angreifer mit dem Pfefferspray ist etwa 1,70 Meter groß. Sein Komplize ist etwa 1,80 Meter groß.<<

    .

    http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/4984038/Italienische-Politiker-verurteilen-Krawalle-am-Brenner?_vl_backlink=/home/index.do

    Solidarität mit den Sicherheitskräften äußerte auch der Chef der ausländerfeindlichen Oppositionspartei Lega Nord, Matteo Salvini.

    "Diese Anarchisten gehören hinter Gitter", forderte Salvini. <<

    .

    http://www.bild.de/regional/berlin/dealer/200-haftbefehle-an-goerlitzer-park-45713472,artgalid=30340124,clicked=1.bild.html

    Der verstärkte Kampf gegen die Drogenkriminalität im Görlitzer Park ist aus Sicht der Berliner Staatsanwaltschaft auf einem guten Weg.

    Seit November 2014 seien 153 Verurteilungen wegen Betäubungsmitteldelikten erreicht worden, sagte Oberstaatsanwalt Günter Sohnrey der Deutschen Presse-Agentur. <<

  19. #6 Libero1
    #4 Wnn

    Es gibt nur 1 Lösung. Die 1,8 Millionen Illegalen müssen zeitnah alle wieder abgeschoben werden, und nicht nur die. Da dies wohl nicht passieren wird, wird die Gewalt und Kriminalität explodieren, die Islameinwanderung fährt gerade an die Wand. Es wird noch sehr viele deutsche Opfer geben wie diesen 17-jährigen:

    Polizei Bonn bittet um Hinweise

    17-Jähriger an Bushaltestelle brutal zusammengeschlagen: Er schwebt in Lebensgefahr

    http://www.focus.de/regional/bonn/polizei-bonn-bittet-um-hinweise-17-jaehriger-an-bushaltestelle-brutal-zusammengeschlagen-er-schwebt-in-lebensgefahr_id_5508320.html

  20. OT: Kanzlerkandidat der SPD soll…Martin Schulz werden Damit wären der SPD < 5% sicher. Ich bin dafür!

  21. War dabei Stimmung war großartig.Die Lügenpresse schreibt was von 1000 natürlich Rechtsradikalen.
    Natürlich Schwachsinn waren eher drei bis viertausend
    Patrioten.Kritikpunkt ans Orgateam Redner wurden nicht im Vorfeld genannt und Curd Schuhmacher war zwar als Spaziergänger bei der Demo musste sich aber
    Salafistenvorwürfe anhören.So macht man sich natürlich alles kaputt.

  22. Alle Achtung! Endlich hat mal ein Demo-Sprecher den Mut, einige der mächtigen transatlantischen (geheimen) Hintermänner der Berliner Hochverräterin zu erwähnen: Multi-Milliardär Rothschild und sein Agent Multi-Milliardär George Soros, der Europa mittels der Migrationswaffe zerstören will, um die Weltmacht der globalen Finanzmafia auszubauen.

  23. OT:

    Der Verfassungsschutz entlarvt Leipzigs politische Lenker als rote Lügenbarone

    Leipzigs Oberbürgermeister, Polizeipräsident und die Leipziger Volkszeitung (LVZ) haben seit Jahren einen gemeinsamen politischen Feind: den »Rechtsextremisten«. Als solchen verwünschen und bepöbeln sie noch den harmlosesten Konservativen. Der Verfassungsschutzbericht 2015 entlarvt sie jetzt als skrupellose Lügenbarone: 91 Prozent aller politischen Gewalttaten in Leipzig gehen auf das Konto der Linksextremisten! Also auf jene, die sie finanziell und ideologisch füttern.

    .. … … …

    Rest des Artikels hier:
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/heinz-wilhelm-bertram/der-verfassungsschutz-entlarvt-leipzigs-politische-lenker-als-rote-luegenbarone.html

  24. Noch mehr Geld für Asyl-Invasoren..

    Wenn in diesem Drecksstaat Strafgesetze gegen Ausländer nicht angewandt werden aber Steuergesetze gegen Deutsche werden knallhart durchgesetzt.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Neues Steuergesetz
     
    25-Euro-Strafe für verspätete Abgabe der

    Steuererklärung geplant

    Wer seine Steuererklärung zu spät abgibt, soll künftig automatisch einen Zuschlag von 25 Euro pro Monat bezahlen. Darauf hat sich der Finanzausschuss des Bundestages nach Informationen des Berliner „Tagesspiegels“ geeinigt.

    http://www.t-online.de/wirtschaft/id_77771582/verspaetete-steuererklaerung-soll-automatisch-25-euro-strafe-kosten.html

  25. #13 zille1952 (08. Mai 2016 14:44)
    @#7 Marnix (08. Mai 2016 14:35)

    „Sie befinden sich hier in einem überwiegend von Deutschen besuchten Forum. Würden sie bitte ihre Meinung hier auch in deutscher Sprache formulieren!?
    Danke“

    I am a FOREIGNER lawfully abiding on German territory and exercising my right of Freedom of Opinion and Expression thereof as enshrined in Article 5 of your GRUNDGESETZ.

    Nichts zu Danken!!!

    Artikel 5 GG.

    JEDER hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten.

  26. #11 Heta

    Immer dran denken, seit mindestens 50-60 Jahren betreibt insbesondere West-Berlin eine extreme Negativeinwanderungspolitik. Zu DDR-Zeiten sind da alle linksextremen Wehrdiensverweigerer hin, gleichzeitig sind sehr viele bürgerliche Berliner Richtung Westen abgewandert. In keiner anderen Stadt leben mehr radikalantideutsche Linksextreme wie in Berlin. Dann noch die Islam- und Balkaneinwanderung.

  27. Es war sicher unglücklich, die Demo an einen Heimspieltag der Hertha zu legen, sonst wären sicher noch einige Berliner Sportfreunde zusätzlich gekommen.

  28. Heute Abend sitzt Ruud Koopmans bei Anne Will, vielleicht bequemt sich die PI-Gemeinde ja jetzt mal, den Mann, den ich hier wie sauer Bier anpreise, überhaupt zur Kenntnis zu nehmen. Ein Migrationsforscher zwar, aber einer, der sagt, dass es der Islam sei, der einer Integration im Wege steht. Frauke Petry ist auch dabei:

    https://daserste.ndr.de/annewill/archiv/Integration-per-Gesetz-Wer-soll-zu-Deutschland-gehoeren,integration302.html

    Und der neue Münster-„Tatort“ davor soll auch nicht von schlechten Eltern sein.

  29. Viele betrachten den MUEZZIN-RUF noch immer als arabische Folklore, aber er sagt in aller Klarheit, was der Islam beinhaltet und was sein Ziel ist: die Unterwerfung (=ISLAM) der „Ungläubigen“, „bis alles an Allah glaubt“ (Sure 8:39).

    Der Muezzin-Ruf
    In arabischer Sprache ruft der Muezzin (=Rufer) fünfmal alle Menschen (!) zum Islam (=Unterwerfung unter Allah) und zum „Gebet“, d.h. zur Rezitation bestimmter Suren.
    Der Wortlaut des MUEZZIN-RUF
    – Es gibt keinen Gott außer Allah! (1x)
    – Allah ist der Größte! (4x)
    – Ich bezeuge, dass es keinen Gott gibt außer Allah! (2x)
    – Ich bezeuge, dass Muhammad der Gesandte Allahs ist! (2x)
    – Kommt her zum Gebet! (2x)
    – Kommt her zum Erfolg! (2x)
    – Allah ist der Größte! (2x)
    – Es gibt keinen Gott außer Allah (1x)

    Der Ruf des Muezzin ist im Prinzip ein Aufruf an die „Ungläubigen“, sich zu unterwerfen (Islam=Unterwerfung) und an den Ort der „Niederwerfung“ vor Allah (=Moschee) zu kommen. Die Muslime kennen ja die fünf Gebetszeiten, so dass sich ein Ruf erübrigen würde. Von den acht Sätzen des Adhan (= Gebetsruf), teilweise mehrfach wiederholt, fordert übrigens nur der fünfte zum „Gebet“ (=Rezitation von Suren) auf.
    Der Ruf des Muezzin ist somit ein Bekenntnis, dass Allah die größte und einzige Gottheit sei. Er wird damit zum Aufruf des Kampfes gegen alle „Ungläubigen“ und lehnt auch vom Wortlaut her gemäß dem Koran jede Toleranz gegenüber Juden und Christen ab.
    Dort, wo der Gebetsruf der Muslime öffentlich proklamiert wird, herrscht nach muslimischer Lehre Allah. Der „Adhan“ kann somit auch nicht etwa mit dem Läuten von Kirchenglocken verglichen werden, da das Glockengeläut keine aggressive Verkündigung oder gar die Niedermachung eines anderen Bekenntnisses enthält.
    Der Muezzin-Ruf ist grundgesetzwidrig, weil der Islam sich als “Religion” versteht, die über allen anderen steht (Sure: 48:28) und diese entsprechend nicht anerkennt. Der Islam ist auch deshalb grundgesetzwidrig, weil gemäß Koran alle “Ungläubigen” (=alle Nichtmuslime) bekämpft werden müssen, “bis alles an Allah glaubt” (Sure 8:39). Das haben aber unsere Politiker und Kirchenfunktionäre noch immer nicht begriffen bzw. sie wollen es nicht begreifen! Die grundgesetzwidrigen “Staatsverträge”, die Hamburg (2013) und danach Bremen mit Kirchen und Muslim-Organisationen (Schura) geschlossen hat – obwohl alle unter Beobachtung des Verfassungsschutzes stehen – belegen das erneut.

  30. #11 Heta

    Das ist so nicht richtig. Angesichts des Potentials des Regimes und der Regimeorganisationen ist der Vergleich der Teilnehmerzahlen beider Seiten keine Niederlage der Opposition! Das Problem liegt woanders! Anscheinend haben 2,2 Mio Restdeutsche in Berlin kein Interesse mehr am Schicksal ihres Landes und ihrer Hauptstadt, um sich auf einer Seite zu positionieren. Umso mehr natürlich diejenigen, die die Verhältnisse in D hassen die Reihen der Opposition zu stärken gehabt hätten. Was über diese Deutschen zu sagen wäre, kann ich mir hier sparen. Sie sind noch knapp unter dem deutschen antideutschen Pöbel unterhalb des Invasorenmobs anzusiedeln. Es ist keine Niederlage für Rechts; es ist eine Niederlage in Folge und Schande für das deutsche Restvolk.

  31. #1 Lichterkette

    Das kann man immer wieder feststellen. Ich selbst habe u.a. auf Gedenkveranstaltungen in Dresden zum 13. 02. – sogar mit etwas RADIKALEREN Kräften – genau dasselbe feststellen können.
    Duch dieses Verhalten verraten sie sich.
    Von wegen Rechts und Gewalt. Wie alles ist auch dies gelogen.

  32. #34 De Maistre Gegenwart:

    Das Problem liegt woanders! Anscheinend haben 2,2 Mio Restdeutsche in Berlin kein Interesse mehr am Schicksal ihres Landes und ihrer Hauptstadt, um sich auf einer Seite zu positionieren.

    Kann man auch anders sehen: 2,2 Mio Restdeutsche in Berlin hatten keine Lust, dem Aufruf von PRO Deutschland zu folgen, da liegt der Hund begraben. Wenn, sagen wir mal, die AfD aufgerufen hätte, wären die Teilnehmerzahlen wohl andere gewesen. Ich wäre auch nicht hinter PRO-Leuten hergelaufen.

  33. #33 Heta

    Nein! Nicht DIE Juden. Sondern gewisse jüdische Kreise. In der BRD gibt es auch den ZdJ, der im wesentlichen antideutsch ist. Es gibt aber auch sehr viele einfache jüdische Leute, die mit diesen Elementen nichts zu schaffen haben wollen. Sogar die Folgen von deren Handlungen fürchten; sei es der Moslem oder der aufgebrachte nichtjüdische Deutsche, der nicht zu differenzieren versteht.

  34. Auch wenn die Zahlen bei den ganzen Demos nicht die Mengen erreichen, wie z.b bei dem Sturz der Merkel Regierung DDR, sind es doch viele Nadelstiche die so langsam ihre Wirkung entfalten. Die Breite Masse wird sich wohl erst von der Couch begnügen wenn ihre persönliche Komfortzone beeinträchtigt ist.. dick dumm faul und gefrässig, das ist leider der Durchschnitsbürger geworden, das Umerziehungsprogramm der USA hat gut funktioniert!

  35. #36 Heta

    Wenn diese Deutschen glauben, sich in dieser Stunde noch derartige Befindlichkeiten leisten zu können, dann haben sie von der Problematik absolut nichts verstanden. Im Übrigen ist PRO praktisch nichts anderes als AfD; nur schon etwas mehr stigmatisiert.
    Zudem gehe ich davon aus, dass auch bei einem Aufruf der AfD oder BÄRGIDA die Zahlen nicht besonders hochgeschnellt wären, wie man bei anderen Veranstaltungen gesehen hat. Über Zahlenrekorde in Berlin konnte sich bisher keine Organisation beklagen; schon gar nicht solche, die einer Millionenstadt gerecht würden. Denn das fängt erst bei 5 bis 6 stelligen Zahlen an.

  36. In Hessen gibt man offen zu, dass man Probleme mit der Aggressivität nordafrikanischer Jungmänner hat, jetzt hat man achtzehn von der Sorte, die im Jugendknast einsaßen, in Erwachsenengefängnisse zu Schwerstkriminellen verlegt, und es ist erstmal Ruhe im Karton. In der FAZ wird der Sachverhalt einigermaßen offen beschrieben, auch wenn p.c.-Nachwuchskraft Denise Peikert den Eindruck erwecken will, dass es die „Perspektivlosigkeit“ ist, die die jungen Kerle so aggressiv macht:

    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/kriminelle-fluechtlinge-zu-aggressiv-fuers-jugendgefaengnis-14219680.html

  37. @ #37 Heta

    Wenn, sagen wir mal, die AfD aufgerufen hätte, wären die Teilnehmerzahlen wohl andere gewesen. Ich wäre auch nicht hinter PRO-Leuten hergelaufen.

    Nein!

    Er muss NIEMANDEM hinter her laufen!
    Das war eine Demonstration gegen Merkel – für Deutschland!.
    Da kann sich JEDER anschließen, der dieser Meinung ist.

    Aber wahrscheinlich ist es einfacher, nur bei einer Demonstration mitzumachen, die genau den eigenen Vorstellungen entspricht.
    Da das aber nie zu 100% sein wird, kann der deutsche Stubenhocker, der an diesen Zuständen MITSCHULD ist, immer sagen:
    na eigentlich war ich ja auch dagegen! Nur da war dies und jenes … und außerdem musste ich in den Garden …

    FEIGLING! Auch ER ist mitschuldig!

  38. #30 Heta (08. Mai 2016 15:18)

    Kein Witz: nach 40 Jahren BRD wird man als Ausländer mit „politically incorret“en Ansichten von Deutschen Gutmenschen aufgefordert sich endlich zu integrieren. Oder von einem a-sozial-Demokraten als „Pack“ bezeichnet. Auf jedem Fall werde ich mir diese Art der politischen Gleichschaltung nicht bieten lassen.
    Das Prinzip ist ganz einfach: Der Zugereiste muss sich selbst integrieren, er muss das wollen, man kann das nicht per Gesetz oder durch gutes Zureden erzwingen. Ein halbes Jahrhundert Integrationsversuche in Frankreich, Belgien, Holland haben gezeigt dass Muslime sich mehrheitlich nicht integrieren wollen sondern sich als Fremdkörper in die Gesellschaft einlagern und von innen aus zerfransen.
    Ruud Koopmans wird bestimmt einen guten Beitrag leisten, siehe http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/migrationsforscher-koopmans-haelt-multikulti-fuer-fatal-14202950.html.

  39. #41 Invasionsbremse:

    Warum sollte ich einen unbekannten Link öffnen? Ein paar Wörter zur Erläuterung sollten Ihnen schon einfallen.

  40. @Heta

    Was haben Sie denn an PRO auszusetzen? Fängt hier wieder die Salamischeibchentaktik der Linken, die selbige grundsätzlich nicht praktizieren. Dort hat keiner ein Problem mit Typen zu marschieren, die im Vergleich mit der rechten Seite rechts von Kameradschaften etc. stehen. Auf der rechten Seite will jeder nicht mit dem, der rechts von ihm steht, da- mit er noch einen neben sich hat, der weiter rechts steht, so dass im Eventualfall selbiger als Sündenbock und Ablenkung vorgeschoben werden kann, um zu beweisen, dass man selbst nicht ganz so schlimm ist und es einen gibt, auf welchen der Feind effizienter prügeln kann. Das Ganze von rechts außen stückchenweise gen Mitte! Solange bis man selber an die Reihe kommt.
    Das ist mit einer der Gründe, warum die Opposition in D bisher so erfolglos war.
    Die AfD scheint hier auch keine Ausnahme zu sein, wie man im Saarland gesehen hat. Ob sie aber aus eigener Kraft ALLEIN etwas erreichen wird, muß man erst sehen. Die früheren Rechtsparteien haben das alle nicht geschafft.

  41. #43 Marnix:

    Darüber hinaus gab es letzte Woche ein Koopmans-Interview in der „Wirtschaftswoche“:

    http://www.wiwo.de/politik/deutschland/migrationsforscher-ruud-koopmans-kulturelle-distanz-ist-ein-integrationshindernis/13507626.html

    Und ein Artikel über Koopmans in der „Neuen Zürcher Zeitung“, Koopmans ist unser Mann, versuche ich hier vergeblich zu verkünden:

    http://www.nzz.ch/feuilleton/gespraech-mit-dem-soziologen-ruud-koopmans-assimilation-funktioniert-ld.13975

  42. #4 Wnn (08. Mai 2016 14:25)

    Byzantinisches Geschwätz, Bassam Tibi:

    „Im selben Jahr, 1453, eroberte der islamische Sultan Mehmed II. mit seinen Truppen erfolgreich Konstantinopel und verwandelte die Stadt in ein islamisches Istanbul. Islamische Historiker nennen solche Debatten darum seit jener Zeit „byzantinisches Geschwätz“.

    Als Syrer aus Damaskus lebe ich seit 1962 in Deutschland, und ich weiß: Patriarchalisch gesinnte Männer aus einer frauenfeindlichen Kultur lassen sich nicht integrieren. Ein europäischer, ziviler Islam, den die Islamfunktionäre hierzulande als Euro-Islam ablehnen, wäre die Alternative. Zurzeit ist er chancenlos. Mein Lehrer Max Horkheimer hat Europa als „Insel der Freiheit im Ozean der Gewaltherrschaft“ bezeichnet. Diese Freiheit sehe ich heute gefährdet.“

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article155134929/Junge-Maenner-die-die-Kultur-der-Gewalt-mitbringen.html

    Ein extrem wichtiger Artikel, der im Übrigen genau die schlüssige Erklärung für Köln u.a. liefert, die unsere „Eliten“, One-World-Psychopathen und umarmungssüchtigen Bessermenschen nicht hören wollen. Das muss möglichst weite Verbreitung finden.

    Einem Orientalen und Moslem wie Tibi ist sofort klar, was es zu bedeuten hat, doch der verblödete, ignorante Westler meint, Handlungen wie die kollektive Schändung und Entehrung von Frauen, um damit ihre als Besitzer verstandenen Männer zu treffen,
    wären nur Kategorien aus dem TV, den man nach Belieben abschalten könne. Wir aber sind, nicht zuletzt dank dieser strunzblöden Kanzlerin mit dem Intellekt eines Einzellers, in einen Film geraten, in dem es keinen Aus-Knopf gibt.

  43. Wie ich von Freunden in Kroatien hörte, war der Videostream von RUPTLY auf verschiedenen Wegen zu öffnen. Welchen Weg sie aber auch versuchten, jedesmal gab es nach spätestens 15 Min. ein pling und auf dem Schirm stand die Ansage:
    Dieses Vudeo wurde vom Betreiber gelöscht

    Man hört auch schlimme Dinge über Repressalien aus Brüssel gegen Kroatien, weil die bei der Flutung mit Moslems aus verständlichen Gründen nicht mitmachen wollen. Jahrhunderte lang haben die Türken auf dem Balkan gewütet nachdem sie 1453 Byzanz in eine Blutbadeanstalt verwandelt hatten.

  44. @ Heta

    er ist ein Schwätzer!

    300 Spartaner hielten in der Antike hunderttausend Perser bei den Thermophylen auf

    vor 75 Jahren eroberte ein Kompaniechef mit nur 10 Mann die jugoslawische Hauptstadt Belgrad und nahm >1.000 Jugoslawen gefangen

    wenige Tage später sprangen wenige Tausend deutsche Fallschirmjäger über Kreta ab und jagten 18.000 Briten in die Flucht

    nicht die Zahl macht es – die Entschlossenheit!

    Und dazu bedarf es KÄMPFER – das einzige, was sie mit Schwätzern gemeinsam haben, ist das ‚ä‘

  45. Tagesspiegel: Bilanz zum Protestsamstag in Berlin

    Im großen und ganzen ein ganz fairer Bericht. Was vermutlich eher über die friedliche und fast fröhliche Stimmung bei der Demonstration sagt, als über die Ansichten der Journalisten. Das wunderbare Wetter hat sicherlich geholfen. Aber auch, daß die demokratiefeindlichen Gegendemonstranten diesmal gut und effektiv auf Abstand gehalten wurden, hat dazu beigetragen. Lediglich an einer Stelle kamen sie uns zu nahe und unsere Ordner mußten die Fraktion der Hooligans dazu bewegen, sich weiter zu bewegen. Alles in allem extrem friedlich. Dazu eine Reihe sehr schöner, innovativer Sprechchöre und Lieder. „Bürger, hört die Signale“ vor allem war ein Ohrenschmaus.

    Die Gewalt ging wie immer fast ausschließlich von den Linken aus, die sich mit der Polizei prügelten und Autos angezündet haben. Auf rechter Seite muß man auf „Rechte, die bewaffnet zur Demo kamen“ zurückgreifen, um etwas zu bemängeln. Das wäre dann zum Beispiel ich – ich hatte vergessen, das Pfefferspray, welches ich immer mitführe, aus der Tasche zu nehmen. Der ältere Herr vor mir ist auf dieselbe Art sein Taschenmesser losgeworden. Bei den linksradikalen Gegendemonstranten findet man natürlich nichts, da dort in der Regel nicht kontrolliert wird. Auf die Beschuldigung des Herrn Tas, angegriffen worden zu sein, würde ich nichts geben; linke Aktivisten lügen sich gerne mal was zurecht.

    Ansonsten: Die im Artikel genannte Teilnehmerzahl von 1800 stimmt recht gut mit meiner eigenen Schätzung überein. In Anbetracht dessen, daß sich die hiesige AfD im Vorfeld distanziert hatte, ist das nicht schlecht. Am wichtigsten war aber in meinen Augen ein kleines Detail bei den Demos unserer Gegner: Die Demonstranten der evangelischen Kirche wollten ausdrücklich nicht mit den Faschisten von „Berlin Nazifrei“ zusammen marschieren, weil sie „deren Methoden“ ablehnen. Solche Brüche in der Allianz sind in der Regel ein Zeichen, das der Zerfall kurz bevorsteht. Spätestens nach der Wahl im Herbst werden die ersten Politiker ein Verbot der als Gegendemonstrationen getarnten rotfaschistischen Aufmärsche fordern.

  46. #46 Heta (08. Mai 2016 16:04)

    Vielen Dank für die Links. Es ist schon erschreckend dass alles was es an Erfahrungen mit Muslimen in Europa gibt und die Studien von Koopmans die dies bestätigen, in Deutschland so sorgfältig ausgeblendet werden kann. Koopmans betrachtet als ein Merkmal der Assimilation/Integration u. A die Tatsache dass man sich über die ortsansässigen Medien hauptsächlich informiert. Bei mir stelle ich fest dass durch die offenkundige Gleichschaltung der Deutschen Medien ich anfange diese zu meiden: eine Des-Integration tritt ein.

  47. Der Aufstand in der CDU gegen Mad Mama ist in vollem Gange.
    Die Ministerpräsidentin des Saarlandes Kramp-Karrenbauer sagte “ Merkel ist ersetzbar „.

  48. #11 Heta (08. Mai 2016 14:43)
    Nutzt nichts, sich die Sachen schön zu reden: In Berlin haben eintausendachthundert (1800) Bürger unter dem Motto „Merkel muss weg“ demonstriert, während die Gegenseite siebentausendachthundert (7800) mobilisieren konnte

    _____________________________

    Es waren 5.000 für die Anti-Merkel Demo angemeldet, wo sind die alle geblieben? Der Veranstalter hatte zuvor von bis zu 30.000 Teilnehmern gesprochen (siehe Facebook). Wo waren die alle?

    Alles in allem eine katstrophale Veranstaltung. Man sollte den Verantwortlichen ausfindig machen und ersetzen. Dafür dass alle Pegidas und Widerstands Bewegungen dafür im Vorfeld Werbung gemacht haben, ist das Ergebnis ein Witz.

    Merkel lacht sich ins Fäustchen, jeder 3. Legist in der Bundesliga kann mehr Leute mobilisieren.

  49. #54 maxilius67 (08. Mai 2016 17:09)

    Da ist was dran und man sollte nichts schönreden. 1500 Leute sind enttäuschend, da man bei letzten mal 3000 Leute aufbieten konnte und 5000 erwartet hatte.
    Allerdings wachsen auch bei der roten Konkurrenz die Bäume nicht in die Höhe. Angeblich 7500 im roten Berlin trotz Aufruf von Parteien, Gewekschaften und Kirchen ist ebenfalls nicht viel.

    Beim nächsten Treffen auf keinen Fall die Demo parallel zu einem Hertha Bundesligaspiel starten lassen, das hat sicher viele Teilnehmer gekostet.

    Dann nochmal schauen, wer da redet. Ich habs im Internet verfolgt und mir waren einige Redner zu radikal, das schreckt „normale“ Teilnehmer ab. Daselbe Problem hat übrigens auch Pegida in Duisburg.

  50. #55 Heisenberg73

    Dann, wer da redet. Ich habs im Internet verfolgt und mir waren einige Redner zu radikal, das schreckt „normale“ Teilnehmer ab. Daselbe Problem hat übrigens auch Pegida in Duisburg.

    Das sehe ich anders. Die Reden waren tatsächlich radikal, aber es wurde nichts gesagt, was ich nicht unterschreiben würde. Und radikal müssen sie bleiben. Für gemäßigte, wohlüberlegte Aussagen gibt es inzwischen die AfD. Während sich Medien und linke Meinungsmanipulatoren über die „pözen räächten Dämonstranten“ aufregen, wandert die Mitte der Gesellschaft zur AfD.

  51. @ #57 maxilius67 und
    @ #58 Heisenberg73

    wir haben fest mit euch gerechnet. Vor dem PC sitzend hat man euch natürlich nicht in der Öffentlichkeit gesehen

    Aber!

    Jeder, der da war, war mehr wert, als 10 Schwätzer!

  52. Das ist schade: Nur 1800 Mitwirkende.
    Allgemein werden die Zahlen der gestrigen Anti Merkel Demo wieder runtergerechnet (auf 1000! oder sogar 800!) die Zahl der Gegendemos hochgejazzt.
    Kennt man ja!
    Aber okay: Danke für die Berichte von denen die dabei waren: Dann denke ich werden es leider wirklich nur 2000 gewesen sein!
    RePost von gestern nacht:
    Davon erfährt der durchschnittliche Rentner (ohne Internet) aber nix im Reschke Fernsehen! Habe extra drauf geachtet: Nach dem unsäglichen Kerner (der damals Eva Herrmann abserviert hat) mit irgend einer sinnlosen Quizshow und vor dem Sport Studio (Bayern ist zum gefühlten 956. Mal Meister: Hurra!) hat der Klebrige das Thema überhaupt nicht erwähnt! Vermutlich direkte Anordnung aus dem BKA. (Aber das neue AIDA Kreuzschiff war hingegen minutenlang Thema! Welchen Antrieb wo gebaut usw. super wichtig für die heute Sendung gell?!?) Mamma Mia! Sehr entlarvend was wieder einmal NICHT berichtet wurde!
    Auch wieder ganz wichtig dass „Zehntausende“ in Polen gegen die eigene Regierung demonstriert haben (sie werden auch immer interviewt!) während hingegen nur „wenige“ Polen für die Regierung demonstrierten.
    Es ist so kinderleicht diese billigen Kleber Lügen und die einseitige Propaganda zu durchschauen aber es ist immer wieder widerwärtig und abstoßend diese Lenkungsbeeinflussung miterleben zu müssen.

  53. #55 Heisenberg73 (08. Mai 2016 17:24)

    Beim nächsten Treffen auf keinen Fall die Demo parallel zu einem Hertha Bundesligaspiel starten lassen, das hat sicher viele Teilnehmer gekostet.

    Dann nochmal schauen, wer da redet. Ich habs im Internet verfolgt und mir waren einige Redner zu radikal, das schreckt „normale“ Teilnehmer ab. Daselbe Problem hat übrigens auch Pegida in Duisburg.

    ______________________

    Volle Zustimmung. Viele Redner waren Müll, da möchte man als normaler Mensch nicht mit gesehen werden.

  54. Also, wenn eine Demo an Teilnehmer einbüßt wegen einem beschissenem Fußballspiel, schlechtem/schönem Wetter oder bestimmten Redner, ist die Situation in Deutschland wohl nicht alarmierend genug.

    Dann kanns ja nicht so tragisch sein

  55. Klein-Heiko, der miefigste deutsche Politiker und bemüht möglichst maskulin rüber zu kommen, bezeichnet die AfD als miefige Partei. Gerade auf DDR1, Bericht aus Berlin.

    Und weiter geht es mit der AfD. Und nochmal AfD. Andere Themen stehen leider nicht zur Verfügung.

  56. #44 Gardes du Corps (08. Mai 2016 15:50)

    Er muss NIEMANDEM hinter her laufen!
    Das war eine Demonstration gegen Merkel – für Deutschland!.
    Da kann sich JEDER anschließen, der dieser Meinung ist.

    Ganz genau. Wir waren auch dort, es waren nicht ganz so viele wie im November bei der AfD, aber da sich die Strecke ähnelte und wir ja durch die gleichen Straßen gelaufen sind, konnte man das recht gut abschätzen.
    Laut Polizei waren es bei der AfD 5000, andere meiner Meinung nach sehr viel realistische Schätzungen sprachen von 7500.

    Ich würde sagen es waren 3000 – 4000. Aber natürlich viel zu wenige und der Grund ist genau der, dessen Kommentar Sie zitierten. Ausreden, Ausreden und nochmals Ausreden

    Neee, ihhh da läuft der Wilhelm mit, der hat mal was doofes gesagt, da lauf ich doch nicht mit. Erst wenn eine Demo zu 100% mir entspricht, ich sie also selber veranstalten würde, dann, ja dann wäre ich ganz sicher dabei. Aber ich kann grad keine Demo anmelden, weil ich mir erst die Fußnägel lackieren und dann die Haare schön machen muss.

    Es sind schlicht Feiglinge, die sogar zu feige sind das zuzugeben…

  57. Ich habe die Demo live auf Rutply angesehen. Ich unterstütze ihre Anliegen. Bauchweh hatte ich bei Sprechchören wie „frei, sozial und national“. Die kenne ich von Demos des dritten Wegs. Die lehne ich ab, weil sie keine erneuerte Demokratie wollen.

  58. DIE EVANGEL. GENOSSIN u. der CHRISLAM-PAPST

    08.05.2016
    „“Was macht Seine Heiligkeit im unheiligen Club?
    Wolfgang Effenberger

    Einen Tag nach Christi Himmelfahrt (der Karlspreis wird sonst üblicherweise an diesem Tag in Aachen verliehen) wurde in der besonders prächtigen Sala Regia des Vatikan Papst Franziskus der Karlspreis für seinen Einsatz für »Menschenwürde, Freiheitsrechte, Barmherzigkeit«(1) überreicht. Dieser Preis gilt seit 1950 für die europäische Politelite als eine der bedeutendsten Ehrungen (2002 wurde sogar der Euro ausgezeichnet). Namensgeber ist Kaiser Karl der Große (742-814), der Ende des 8. Jahrhunderts Aachen zu seiner Lieblingspfalz wählte. Er wird heute unreflektiert als erster Einiger Europas gefeiert. In der Vergangenheit sahen sich jedoch die beiden größten Zerstörer Europas – Napoleon Bonaparte und Adolf Hitler – als Erben und Vollstrecker Karls des Großen. Dazu später mehr…““
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/wolfgang-effenberger/was-macht-seine-heiligkeit-im-unheiligen-club-.html

  59. Sehe ich GRÜN sehe ich rot, sehe ich ROT sehe ich schwarz, sehe ich SCHWARZ bin ich BLAU.

    und Blau soll die Farbe der Zukunft bleiben.

  60. #66 Cendrillon (08. Mai 2016 18:39)
    Klein-Heiko, der miefigste deutsche Politiker und bemüht möglichst maskulin rüber zu kommen, bezeichnet die AfD als miefige Partei. Gerade auf DDR1, Bericht aus Berlin.
    Und weiter geht es mit der AfD. Und nochmal AfD. Andere Themen stehen leider nicht zur Verfügung.

    Muaaahaa… hab ich leider auch gesehen…
    Aber das Beste daran: Die haben diesmal die Moderatorin passend zu KleinHeiko ausgesucht!
    Sonst schauen immer alle runter auf den BösenWicht.
    Diesmal hat die StaatsModeratorin sogar hohe Schuhe an! D.h. zur Sicherheit ist die Moderatorin sogar noch kleiner als der Zwerg – damit auch ja nix passieren kann!

  61. Ich war zu dem Zeitpunkt mit meiner Frau in der Nähe von Berlin mit dem Auto unterweges und hatte einen Berliner Lokalsender im Radio. Ihr hättet die linke Hetze gegen diese Demo im Rahmen einer Kurzreportage hören müssen. Man hätte meinen können, Adolf hat unter den Linden dieSA aufmarschieren lassen; eine Hetzrede von diesem linken Reporter, dass es schlimmer kaum geht. Das waren keine Bürger, die den Kanal voll haben und endlich gegen das merkelsche Regime auf die Strasse gehen, sondern ales Rechtsextreme und Nationalpopulisten, die einen Aufmarsch veranstalten. Eine Rethorik, die einem normal denkenden Bürger der den Ernst der Lage erkannt hat, zu Weißglut treibt. Ich mußte das Radio ausschalten, sonst wär ich am Steuer ausgeflippt. Ein voll verlogener, mieser, charakterloser links-grüner Medienknecht….

  62. @Heta

    Immer noch nichts gelernt?

    In der Realität kann man die Zahl der Merkelgegner verdoppeln, die der „Gegendemonstranten“ dritteln; dann ist man erfahrungsgemäß schon näher bei der Wahrheit.

    Also nix mit Niederlage für „Rechts“. Falls Sie mit „Rechts“, wie ich vermute, die Merkelgegner gemeint haben.

  63. #33 Heta (08. Mai 2016 15:22) bzgl. #23 Midsummer:

    Klar, die Juden sind wieder schuld!

    Toll, wie gut die Reflexe noch funktionieren… Die Fügung „die Juden…“ ist außer bei Ihnen in dem Zusammenhang allerdings nirgends gefallen.

  64. @#76 Tom62

    Sehr gut beobachtet. Schön, daß auch Anderen auffällt, was „Heta“ hier so schreibt und unterschwellig unterstellt. Schlußfolgerungen daraus sind Jedem selbst überlassen…

    🙂

  65. @ verwundert (08. Mai 2016 12:35)

    Warum wird hier eigentlich ausführlich über die großartige „Merkel muss weg“ Demo in Berlin bereichtet, ……………
    Das war es dann ja auch, immerhin 1000 Patrioten sind gekommen, um zu zeigen das das ganze Volk geschlossen das verhasste System zum Teufel jagen möchte.
    ##############################################

    Wie schön, dass Sie sich gestern extra auf den Weg nach Berlin gemacht haben, um dort die patriotischen Demonstranten zu zählen!!
    Sonst hätten wir nur vermuten können, dass es immerhin 1000 waren!!
    Nun wissen die Foristen hier alle Bescheid, dass man zuverlässige Zahlen nicht nur von einem „Forsa-Güllemann“ erwarten kann!

  66. #75 DonCativo (08. Mai 2016 19:59)

    Menno-richtet endlich mal ne Korrekturmöglichkeit ein !
    #############################################

    Dieser Bitte möchte ich mich gern anschließen!
    Und viele andere Foristen hätten sicherlich auch diesen Wunsch.
    *****+*****+*****+*****+*****+

  67. Wie sagte der Redner am Anfang:“Die Nazikeule … in den Arsch schieben“!

    Lieber Volker Beck oder Herr „Pobereit“ ähem Wowereit, bleibt ganz ruhig, hat nur indirekt was mit Euch zu tun, und vor allem die Dicke dieser „Keule“ ist nicht genau definiert! Ich weiß, Ihr schätzt nur die „Dicke“!

  68. @#78 SaXxonia

    „verwundert“ ist ein Troll. Seit den mörderischen Anschlägen von Paris und Brüssel aber nur noch selten hier zu Gast. Die haben ihm wohl ziemlich den Zahn gezogen. Naja, er hatte auch vorher keinen Biß.

  69. #53 Dr. T (08. Mai 2016 16:33)
    #################################

    Danke für diesen sehr aufschlussreichen Bericht
    vom gestrigen Samstag in Berlin!

  70. #1 Lichterkette (08. Mai 2016 14:16)

    Habs mir im Schnelldurchlauf angesehen. Ich meine bemerkt zu haben: Die Polizei trägt bei den Patrioten keine Helme. Nur wenn sie auf eine Gegendemo stößt.
    #2 Lasker (08. Mai 2016 14:16)

    Lügen n-tv hat natürlich manipulierte Zahlen geliefert.– Gibt es echte Zahlen?

    Ja, war alles friedlich. Die Gegendemos waren
    unter Kontrolle der Polizei. Spaziergang friedlich. Helme nur bei den Gegendemo’s.
    Schätze wir waren ca. 3500 Leute.

    dsFw

  71. Demo war Top, erneut rund 3000 Patrioten im roten Berlin – da kann man nicht mäkeln.

    Ach übrigens noch an Heta:

    Dass Du eine PRO-Allergie hast, ist jedem PI-Leser ja hinlänglich bekannt. Aber erstens ist in diesem Fall Deine PRO-Bashing nicht angebracht, weil es hier nicht primär um PRO ging, und zweitens trübt Dein PRO-Hass auch leicht Deine Ratio:

    Die AfD hätte Deiner Meinung ja nach sovielmehr Berliner auf die Straße bekommen. Die Realität sind wie meist bei Deiner Argumentation anders aus: Die AfD hatte in Berlin auch schon mal aufgerufen und auch „nur“ rund 5000 Leute auf die Beine gebracht. In Deiner „Logik“ will also der Rest der 3 Millionen Berliner auch nicht hinter der AfD her laufen …

  72. #84 gegenargument

    Gutes Argument.

    5000 waren für die AfD für den Anfang nicht schlecht, aber in einer Großstadt wie Berlin muß es demnächst klar fünfstellig werden, sonst lehnen sich Gabriel, Merkel, Maas & Co beruhigt zurück…

Comments are closed.