fpoe_pkZum ORF-Livestream hier klicken!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

106 KOMMENTARE

  1. So muss es sein. Zuerst fand ich es sehr lässig von Hofer, den edlen Verzichter zu machen und einfach davon auszugehen, dass mittelfristig die Zeit für ihn spielen wird. Ich redete mir ein, dass sei ganz abgebrüht und klasse. Als dann aber immer mehr Hinweise kamen, dass da an allen Ecken und Enden getürkt wurde, dachte ich, ach nee komm, mach was, Junge. Na, dann bin ich jetzt aber wirklich mal gespannt. Schön, dass der Krimi weitergeht und Bello noch lange nicht ruhig schlafen kann. Wer verarscht wird, muss sich wehren. Und nun viel Glück, Herr Hofer!

  2. Der Lifestream funktioniert noch nicht (offensichtlich erst ab 13:00).
    Aber wie auch immer: Ich hoffe, sie entscheiden sich für die Anfechtung, denn andernfalls würden sie die Ordnungsmäßigkeit der Wahl anerkennen. Sie können jedenfalls dabei nur gewinnen, auch dann wenn der Antrag abgelehnt würde, denn dann steht für Jahre im Raum, dass bei der Wahl etwas nicht ganz koscher war. Und das schafft eine Solidarität mit der FPÖ.

  3. #3 mderdon (08. Jun 2016 11:20)
    SUPIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIII!!!!!!! Heute ist ein schöner Tag!!!! 🙂

    Dass die Wahl angefochten wird, heißt noch lange nicht, dass Neuwahlen oder -auszählungen kommen.

  4. Noch ist Österreich eine Demokratie und ein Rechtsstaat.

    Und die Sympathisanten und auch Wähler der FPÖ sitzen in allen Gremien und waren bei allen Auszählungen dabei.

    Da ist bestimmt viel Interna über Wahlfälschungen nach außen gedrungen. Die FPÖ dürfte gute Erfolgsaussichten haben, die Wahl anzufechten.

    🙂

  5. Noch ist Österreich nicht verloren!

    (Oder war bei diesem berühmten Zitat da etwa Polen mit gemeint?)

    🙂

  6. Ich kann das nur unterstreichen!

    So etwas muss vorbereitet sein, deswegen wohl auch die kleine Verzögerung! Wer kann denn auch mit so einer Niedertracht der Behörden rechnen?
    Für mich ist klar, bei der nächsten Wahl bin ich dabei und gucke den Leuten dort auf die Finger!

    Den Linksfaschisten und denen hinter ihnen traue ich keinen cm!

  7. Österreich wird die Probe aufs Exempel, ob Demokratien noch fähig zur Selbstreinigung sind.
    Kommt trotz der offensichtlichen Wahlf…, Pardon, Wahlpannen, zu keiner Neuwahl und daraus folgender korrekter Auszählung (ggf. unter Beobachtung), ist es zu Ende.
    Dann nimmt der europäische Menschenzoo immer mehr Form und Gestalt an, ohne dass man dagegen noch was unternehmen kann.

  8. Die FPÖ hat nicht einfach rumgepoltert, sondern die Zeit genutzt im geheimen Beweise für Wahlmanipulationen zu sammeln.

  9. unersättlichen Invasoren !!!

    Alle unwillkommenen Asylanten werden von uns zwangsweise in ihren Lagern versorgt, aber das scheint diesen unersättlichen Invasoren nicht zu reichen.

    Es reicht ja nicht das sie unsere städtischen Tafeln plündern und unseren armen Rentnern und dt. Hartz4-Empfängern das Essen wegfressen..

    Nein.. jetzt sind unsere Haustiere dran..

    Was kommt als nächstes?

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Was der Händler und das KVR sagen

    Hier kaufen Flüchtlinge Tierfutter – und essen es

    München – Ein Handel in München hat sich offenbar zu einer Art Geheimtipp entwickelt: Flüchtlinge kaufen dort Tierfutter, um es selbst zu essen.

    Eine junge Mutter verlässt mit einem Lächeln auf dem Gesicht den Verkaufsraum von Lehner’s Tierfutter. Vor sich schiebt sie einen Kinderwagen, der mit einer dicken, mehrere Kilo schweren Plastiktüte voller Fleischstücke beladen ist. Ihr kleines Kind trägt sie auf dem Arm. „Das Fleisch habe ich für mich zum Kochen gekauft, weil es hier nicht viel kostet“, erzählt sie in gebrochenem Deutsch und bugsiert den Kinderwagen hinaus in den Nieselregen, der am Mittwoch auf den Münchner Schlachthof niedergeht.

    http://www.tz.de/muenchen/stadt/ludwigsvorstadt-isarvorstadt-ort43328/muenchen-hier-kaufen-fluechtlinge-tierfutter-essen-meta-6091443.html

  10. Dass die Wahl massiv gefälscht wurde, war zu offenkundig.

    In einer Gemeinde gab es eine „Wahlbeteiligung“ von sage und schreibe 598% (!).

  11. .
    Ertappte
    Wahlbetrüger
    sind schon mal Anlaß
    bzw. Auslöser für den Bankrott
    eines pseudodemokratischen
    Systems gewesen. Also
    dranbleiben und die
    Schweinereien
    aufdecken.
    .

  12. Na endlich, darauf habe ich eigentlich schon lange gewartet.

    Die Wahl war vom Ergebnis her eine Farce.

  13. Wenn es nur zu einer Neuauszählung kommt, wird sich wohl nicht viel am Ergebnis ändern, denn offensichtlich sind die Manipulationen im Vorfeld der Briefwahl erfolgt (z.B. indem in Altersheimen Wahlzettel dementer Bürger von den Pflegern ausgefüllt wurden) – und dann ändert das am Zählergebnis nichts. Man muss schon die Briefwahlen komplett infrage stellen.

  14. Das Problem ist, wenn es nicht klappt, und davon ist bei dem Schweinesystem auszugehen, steht Hofer mit seiner FPÖ als der blöde Verschwörungstheoretiker da, der grundlos gemeckert hat…. insofern wäre es vielleicht doch besser gewesen, einfach abzuwarten, bis das nächste Ergebnis mit 60 / 40 oder mehr nicht mehr zu fälschen geht. Ich weiß es nicht, was taktisch besser ist, aber ich wünsche mir natürlich, dass die Wahrheit ans Licht kommt und der richtige in die Hofburg zieht. Fürchte allerdings, dass es ein frommer Wunsch bleibt.

  15. Nicht zu früh freuen. Das gericht kann den Antrag auch ablehnen. Und wenn es tatsächlich zu einer Neubewertung/Neuauszählung kommt, kann das in beide Richtungen tendieren.

    Fakt ist auf jeden Fall: für solch ein knappes Ergebnis gab es viel zu viele Pannen und „Kleinigkeiten“, die dann doch einen großen Einfluss haben könnten.

  16. Die hohe Zahl der Briefwähler hat mich von Anfang an stutzig gemacht. Wenn fast 14% der Wahlberechtigten per Briefwahl wählen, dann kann man eigentlich nur davon ausgehen, dass da möglicherweise manipuliert wurde. Wenn das gerichtsfest bewiesen werden kann, steht Österreich ein Riesenskandal ins Haus!

  17. Diese Dreckspolitik von SPD, CDU und Grüne haben den Moslem-Terror in unseren Städte geholt!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Görlitzer Bürgermeister:

    Frauen sollten nicht mehr allein durch Innenstadt laufen

    Der Oberbürgermeister von Görlitz, Siegfried Deinege, hat die Frauen seiner Stadt davor gewarnt, „alleine vor die Tür zu gehen“, wie Mopo24 heute titelt. In den letzten Wochen war es auf den größeren Plätzen der Stadt immer wieder zu Massenschlägereien gekommen, an denen hauptsächlich Ausländer beteiligt waren. Deinege spricht davon, es seien „Deutsche, Polen und Syrer, die sich dort treffen und ihre Fehden austragen“.

    Aber auch Afghanen, Araber, Kosovaren und Albaner waren schon vertreten. Insgesamt geht die Polizei von rund 200 Straftaten aus, die seit Jahresbeginn begannen wurden. Es handle sich insbesondere um Körperverletzungen, Beleidigungen und Diebstähle.

    http://einwanderungskritik.de/goerlitzer-buergermeister-frauen-sollten-nicht-mehr-allein-durch-innenstadt-laufen/

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Görlitzer Bürgermeister warnt Frauen

    davor, alleine vor die Tür zu gehen

    https://mopo24.de/nachrichten/buergermeister-goerlitz-frauen-nachts-alleine-raus-city-eskalation-69534

    AfD wählen ist Bürgerpflicht!

    Aus liebe zum deutschen Volk…

    aus liebe zu Deutschland!

  18. @#5 Das_Sanfte_Lamm,

    ist egal, schon die Handlung macht mich glücklich! Denn eines ist klar, es wurde geschoben und betrogen!!!

  19. Am Interessantesten sind die 190.000 Ungültig-Stimmen mit Doppelankreuzung. Man kann sehr genau nachweisen ob die beiden Kreuze mit ein- und demselben Stift gemacht wurden oder nicht.

  20. @#20 Baerbelchen,

    man kann nicht warten, denn in 4 Jahren ist nichts mehr auszurichten und wir sind alle komplett verloren!!!

  21. Wer gestern aufmerksam die Sendung WIEN HEUTE um 19 Uhr verfolgt hat müsst eigentlich gehört haben wie Herr Niermühlbichler stolz stehend neben Bürgermeister Häupl verkündete: wir haben erfolgreich einen blauen BP und auch einen blauen Bundeskanzler verhindert.

    Um die in Anfechtung der Wahl zu gehen, muss die FPÖ ja wohl eindeutige Beweise in der Hand haben. Viel wichtiger ist aber, daß man in Zukunft die Wahlen anders organisiert und nicht die Briefwahlen einen Tag später auszählt, um ggf. ein Ergebnis von fast 4% Vorsprung noch kippen zu können.

    Van der Bellen ist 72 und Bundespräsident ist gemäß Art. 60 Abs. 5 Bundes-Verfassungsgesetz vielleicht das auf sechs Jahre gewählte Staatsoberhaupt der Republik Österreich. Kann Kettenraucher van der Bellen für eine Zeitspanne von 6 Jahren Vitalität und mentale Stärke garantieren?

  22. Und im deutschen Staats-Lügen-TV beginnt auch sofort wieder die übliche Hetzpropaganda.
    So im ZDF-VIDEOTEXT,
    *Die rechtspopulistische FPÖ bla bla bla… will die Präsidentschaftswahl anfechten, bla bla bla…
    .. Der rechtspopulistische Hofer hatte sich mit antimuslimischen Parolen bla bla bla… gegen den Proeuropäischen Kandidaten Van der Bellen bla bla bla… usw.*
    Einfach nur widerlich, diese Einmischung in die inneren Angelegenheiten eines souveränen Nachbarstaates durch die deutschen Lügenmedien!

  23. Wenn es sich herausstellt daß bei der Auszählung in Österreich „geschlampert“ wurde wäre das ein Triumpf.
    Falls es nicht klappt, lässt er sich in Deutschland einbürgern ( das hat ja schon einmal jemand gemacht 😉 und bewirbt sich bei uns für die AfD.

  24. BRAVO an Herrn Strache und das gesamte FPÖ-Team! Lasst euch nichts gefallen und kämpft tapfer, dann wird der verdiente Sieg euer sein.

    Bauchschmerzen habe ich allerdings bezüglich des Termins einer erneuten Wahl. Die Mühlen der Justiz sind unfassbar langsam, die gutachterliche Prüfung von tausenden Ungereimheiten und Betrugsverdachtsfällen wird auch nicht in wenigen Tagen über die Bühne gehen.

    Eine Wahlwiederholung z.B. erst im nächsten Jahr würde allerdings bedeuten, dass meine geliebte Heimat erneut mit zehntausenden Fachärzten und Raketeningenieuren geflutet wird…..

    Freiheitliche Grüße!

  25. Hallelijah!

    Endlich mal eine gute Nachricht auf dieser derzeit irren Welt!

    Buntland kann noch lernen!

    Zieht euch warm an, ihr da oben!

  26. Die Wahl erst nach dem Briefwahl- Auszählung zu verlieren ist sehr suspekt.
    Es ist eine sehr bequeme Manipulationsmöglichkeit.

    Wenn die FPÖ diese Ergebnise nicht anfechten würde, wird noch problematischer. Dann erst werden Vermutungen wegen geheime Absprachen laut.

  27. Die Wahlanfechtung sollte auch in Deutschland zum Standard gehören. Hier wird schon seit Jahrzehnten betrogen. Selbst wenn nichts gefunden wird oder das Gericht ablehnt, dann ist das Signal an die Betrüger klar: Euch geht es an den Kragen.

    Das hat auch nichts mit Verschwörung zu tun.
    Die Indizien und die Zeichen für den Wahlbetrug sind mittlerweile offensichtlich nicht nur in Österreich. Warum werden in Deutschland die Urnen z.B. nicht versiegelt bis zur Auszählung? Sowas ist in vielen anderen Ländern Standard.

  28. Ich habe früher auch per Brief gewählt.
    Seit ich aber nach der letzten Bundestagswahl in einer kleinen Zeitungsmeldung gelesen habe, dass in Thüringen Wahlbriefe aus meinem Kölner Raum aufgetaucht sind mache ich das nie mehr wieder. Damals hieß es in der Zeitungsmeldung weiter: „Die Anzahl der irrtümlich nach Thüringen verschickten Briefe sei so gering, dass eine zwingende, nachträgliche Auswertung der fehlgeleiteten Briefe am Wahlergebnis ohnehin nichts mehr ändern würde“.
    Noch Fragen?

  29. Ich wünsche der FPÖ eine gute Beweislage und noch bessere Anwälte, aber Merkel hat für Österreich bereits gewählt. Und diese Wahl ist alternativlos.

  30. Sehr gut!! Ich lasse heute extra den Fernseher aus, um nicht aus der Lügenpresse/medien hören zu müssen, wie die FPÖ wieder als schlechter Verlierer usw beschimpft werden.

    Dennoch glaubt wohl keiner ernsthaft daran, dass irgendwer zugunsten der FPÖ entscheiden wird. Bringen wird das Ganze nichts. Leider.

  31. Nach Jahren intensiver PI Nutzung habe ich soeben herausgefunden, dass man auch fett schreiben kann. Peinlich peinlich…..

    😉

  32. #36 My comment is awaiting moderation (08. Jun 2016 11:51)
    Die Wahlanfechtung sollte auch in Deutschland zum Standard gehören. Hier wird schon seit Jahrzehnten betrogen. Selbst wenn nichts gefunden wird oder das Gericht ablehnt, dann ist das Signal an die Betrüger klar: Euch geht es an den Kragen.

    Das hat auch nichts mit Verschwörung zu tun.
    Die Indizien und die Zeichen für den Wahlbetrug sind mittlerweile offensichtlich nicht nur in Österreich. Warum werden in Deutschland die Urnen z.B. nicht versiegelt bis zur Auszählung? Sowas ist in vielen anderen Ländern Standard.

    Dass in Deutschland besch….n wird, ist doch mittlerweile ein offenes Geheimnis.

  33. @Rausal…
    ..nicht schlecht, der Beitrag…
    ….es gibt aber noch andere , diemanbremsen moechte, aber Wahrheit wirdueber die Luege siegen…

    Es kehrt zurück was irgendwann war
    Und was verloren schien
    Was viele dachten, doch nie sagten
    Die Meinungsfreiheit war dahin
    Jeder verstellte seine Worte
    und Tabus blieben Tabus
    Gewisse Themen waren verboten
    im Land der Vollidioten
    Nimm die Hand vom Mund, sag was du fühlst
    Wenn Du dagegen bist
    Und wo Recht zu Unrecht wird
    Wird der Widerstand zur Pflicht
    Manipulierte Illusion
    Ein Bein von deren Thron
    Die Freiheit gab es hier noch nie
    Und alle fallen auf die Knie

    Ich werde die Scheiße nicht fressen
    Und sage was ich will
    Das ich wie alle gehorche
    Könnt ihr sowieso vergessen
    Ich werd die Scheiße nicht fressen
    Nenne Dinge beim Namen
    Nur die Dummen halten das Maul
    Und sagen immer ja und amen

    Der Mond lacht hell und zeugt von dem
    Was hier bei uns geschieht
    Er sieht den Krieg mit falschen Karten
    Er sieht Armeen ohne Ziel
    Das Land der Denker gibt es nicht mehr
    Das Land der Dummen umso mehr
    Neue Ideen werden zu Geistern
    Und wir sind alle leer

  34. Eigentlich ist es doch egal, was passiert. Sollte es Neuwahlen geben, kann sich die FPÖ freuen. Dann wäre es gerichtlich festgestellt worden, dass es in einem demokratischen und westlichen Staat Wahlmanipulation gab. Die brisanz dieses Umstands, wird wahlscheinlich niemand erfassen können/wollen.

    Sollte das Gericht dies nicht festellen (warum auch immer), wird die Zeit für die FPÖ arbeiten. Mit hunderttausenden Migranten aus Afrika werden die von der FPÖ prognostizierten Zustände eintreffen und van der Bellen wäre der Buhmann der Nation.

    Sollte das nicht passieren und wir hier alle sind nur paranoide Pessimisten, umso besser. Aber eher unwahrscheinlich.
    Also egal was passiert, Konservative in Österreich und auch Deutschland werden weiter Aufwind haben. Immernoch sind Merkel und Co. die besten Wahlhelfer für AfD und Co.

  35. #40 natfront (08. Jun 2016 11:56)

    Du wirst nie eine „blue card“ bekommen……. 😉

    Man kann auch andere Sachen machen:

    HTML: Die folgenden Tags können verwendet werden:

    Zitat

    , Text in kursiv, Text in Fettdruck, zu verlinkender Text, Webadressen werden automatisch verlinkt.

  36. Seite wurde nicht gefunden

    FPÖ-PK: Entscheidung über Wahlanfechtung

    Zum ORF-Livestream hier klicken!

    Leider wurde die Seite schon herausgenommen.

    Die von Ihnen gesuchte Seite konnte nicht gefunden werden.

    Möglicherweise ist der gewünschte Inhalt nicht mehr verfügbar. Feiges Pack!

  37. @#1 Rausal, im Unterschied zu den USA, hat Merkel die Schwarzen herbeigelockt mit Auto, Haus und weißen Frauen(Huren!) die Amis hatten sie in Ketten herbeigekarrt! SO ist auch das Begehr solcher Abenteurer an unserer Zivilisation ein Anderes. Es sind eben Bettler, denen die Bittleihe gewährt wird oder auch nicht zumal diese gar kein Redcht als Flüchtlinge zu genießen haben, weil es eben nur Abenteurer sind. Auch Pfaffengelüste können dies nicht ändern.
    Die Gier nach europäischer Zivilisation der Afrikaner, wäre durch eigene Entwicklung zu schaffen, was sie in ihrer Faulheit unterlassen

  38. Hinzufügen möchte ich noch: Warum werden die Wahlurnen und Auszählung nicht Kameraüberwacht?

    Inzwischen wäre das technisch kein Problem. Die kleinen Mikrokameras die über Wlan mit dem PC verbunden werden einfach in jedem Wahlraum angebracht. Das würde den Staat vielleicht 4 bis 5 Millionen Euro Anschaffung kosten. Dann wären die Wahlen absolut überwacht und sicher.
    Das Videomaterial wird selbstverständlich nicht veröffentlicht sondern wird nur dann ausgewertet wenn ein Verdacht geäußert wird. Ansonsten wird es nach 8 Jahren wieder gelöscht.

    Briefwahlen gehören grundsätzlich verboten da man sie eben nicht überwachen kann.

  39. Macht mal langsam.

    Eben wurde im deutschen Staatsfunk in den 12 Uhr Nachrichten bereits verlautbart, dass österreichische „Verfassungsexperten“ eine Neuwahl bzw. -auszählung für sehr unwahrscheinlich halten.
    Damit dürften alle Fragen zu dem Thema bereits erledigt. sein.

  40. Mit grosser Spannung warte ich auf die Höhe der
    Zahlen bei dem vermeintlichen Betrug.Im Herzen bin ich bei der FPÖ und ihren Wählern.
    Gruss aus einem buntversifften Deutschland.

  41. FACEBOOK ZENSUR IN DEUTSCHLAND ! Wir stehen dort in Gesellschaft mit Ländern wie Iran und Marokko!

    UK steht da nur wegen Moslem Drohungen gegen Prinz William und Kate vor ihrer Hochzeit , wo entsprechende Moslem-Drohseiten entfernt wurden, aber hier ist es ja grade umgekehrt! Hier werden Seiten gelöscht von Leuten die Angst vor diesen Moslems haben.

    Germany

    In 2015, during the refugee crisis with large numbers of immigrants entering the country unregulated, a broad discussion about the problems of mass immigration and politics of the actual government took place in social media. In this situation a campaign was started to force Facebook to erase right wing hate speech. Early in 2016, a Bertelsmann company called „Arvato“ was mandated to erase comments and contents from Facebook.[19] Rules and procedure for that censorship, as well as the juridical base is not clear at the moment (January 2016).

    https://en.wikipedia.org/wiki/Censorship_of_Facebook

  42. #40 natfront (08. Jun 2016 11:56)

    In Deutschland sagt man ja, die Österreicher seien etwas langsamer.
    Aber:

    Nach Jahren intensiver PI Nutzung habe ich soeben herausgefunden, dass man auch fett schreiben kann. Peinlich peinlich…..

    naja, besser spät als nie…

  43. @#49 My comment is awaiting moderation , Briefwahl in Ö. ist die Krux zum Betrug, es werden diese Wahlzettel von GrünRot eingesammelt und manipuliert, bzw. falsch gezählt und nicht kontrolliert. Gehört eben abgeschafft, weil wie bewiesen eine Wahlfälschung. Wahlen haben in der Zelle stattzufinden oder eben bleiben zu lassen.

  44. Die Anwälte der FPÖ haben gearbeitet:

    Strache: „Misstrauen ist gerechtfertigt“
    Insgesamt wurden drei Anfechtungen beim Verfassungsgerichtshof (VfGH) eingebracht – eine von ihm selbst als Zustellungsbevollmächtigtem, eine von Präsidentschaftskandidat Norbert Hofer und eine dritte von einem „Wähler und Bürger“. Strache sagte, es seien in 97 der 117 Bezirkswahlbehörden Gesetzwidrigkeiten festgestellt worden, so seien etwa in 82 Bezirkswahlbehörden Briefwahlkarten vor Eintreffen der Wahlkommission vorsortiert worden – dies betreffe mehr als 570.000 Wahlkarten. Das „Misstrauen ist gerechtfertigt“, sagte der FPÖ-Chef.

    http://www.krone.at/Oesterreich/FPOe_bringt_Hofburg-Wahl_vor_Verfassungsgericht-150_Seiten_Vorwuerfe-Story-514012

    Wenn die Wahl nur dort wiederholt wird, wo es Ungereimtheiten gab, nur zu! Es steht 97:117! Und 117 minus 97 ergibt mehr als die Hälfte.

  45. Bin hier bei der Landtagswahl im März um 18 Uhr im Wahllokal geblieben und hab das Auszählen verfolgt. Da waren 6 Wahlhelfer-Personen beim Häufchen machen. Ziemlich ausgeschlossen, dass hier manipuliert wurde. Bei allen Zahlen gab’s Übereinstimmung – mit den Kontrollzahlen.

    Was aber mein Vorschlag wäre:
    Briefwahlen einstellen, bzw. verbieten.
    Dieser Weg kann einfach nicht lückenlos kontrolliert werden.

    Wer nicht die Zeit oder Möglichkeit hat, die halbe Stunde ins Wahllokal zu spazieren, hat eben Pech gehabt.

  46. … dass österreichische „Verfassungsexperten“ eine Neuwahl bzw. -auszählung für sehr unwahrscheinlich halten. Damit dürften alle Fragen zu dem Thema bereits erledigt. sein.
    #52 Das_Sanfte_Lamm (08. Jun 2016 12:07)

    Selbst wenn. Nichts hat sich erledigt. Dieser Wahl wird dann für immer der Gestank des Betruges anhaften, und die FPÖ wird – wenn sie klug ist, und das ist sie ja – Bello und dem System immer wieder entgegenschleudern, daß sich da jemand mit Betrug an die Macht geputscht hat. Parole: „Betrugspräsident Bello“!

    Der Schaden für das beim Betrug ertappte System wird irreparabel sein, und dadurch, daß das System den Betrug dreist unter den Teppich kehrt, wird der Schaden noch größer!

  47. #1 Rausal (08. Jun 2016 11:15)

    Ein Liedlein will uns machen frei,
    allein noch fehlt die Melodei.

    Ich wiederhole mich. Text gut, Aufnahme super. Bin selbst Gitarrenspieler (deswegen hör ich ja, dass Birne gut ist), also für Mitwirkung überflüssig.

    Versuchs mal mit Zufallstönen und veränder dann. Bau per Zufall vielleicht auch längere/ kürzere Notewerte ein – obwohl die Metrik schon zu stehen scheint. Von bestehenden Melodien auszugehen find ich immer doof, da hat man selbst den Eindruck, dass es schlechter wird als das Original, und das bremst die Kreativität.

    Komm, da geht noch was!

    Gut ist auch immer: eine Dreiklangsbrechung auf- oder abwärts unmittelbar neben (besser vor) einen kleinschrittigen Melodieteil setzen (v.a. Halbtonschritt) und den kleinschrittigen auf einen Mollakkord. Und mach Dich dabei von Kadenzen erstmal los, mit der traditionellen Harmonielehre kann man moderne Abläufe nur umständlich generieren, gerne liegt die Melodie auch mal hauptsächlich in der Dominante und so weiter. Genau sowas machen, lieber auf etwas Gewagtes denn Braves setzen. Auf auf!

  48. http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/Mehrheit-im-Landtag-fuer-Wahlrecht-ab-16

    Eine Mehrheit im niedersächsischen Landtag würde eine Herabsetzung des Wahlalters bei Landtagswahlen auf 16 Jahre befürworten.

    Das machte eine kurze Debatte am Mittwoch deutlich, die im Rahmen einer Aktuellen Stunde geführt wurde.

    Stalag30/Hannover. Die SPD-Landtagsabgeordnete Immocolata Glosemeyer sagte, ein Herabsetzung des Wahlalters von derzeit 18 auf künftig 16 Jahre wäre auch eine Frage der Gerechtigkeit, schließlich nähmen schon viele 16-jährige am Arbeitsleben teil.

    Glosemeyer dankte dem Jugendverband der Liberalen, den Julis, dafür, die Herabsetzung des Wahlalters auch in ihrer Partei durchgesetzt zu haben.
    Nun müsse sich nur noch die CDU in dieser Frage bewegen.

    SPD und Grüne befürworten schon länger eine Herabsetzung des Wahlalters. Doch in der Union herrscht zu diesem Vorschlag noch große Skepsis, wie der Landtagsabgeordnete Volker Meyer betonte.

    „Es gibt noch keine abschließende Meinungsbildung, aber dieses Thema steht nicht unbedingt auf unser politischen Agenda“, sagte Meyer.
    Auf einem Jugendmeeting der CDU-Fraktion im April habe man erfahren, dass die Jugendlichen ganz andere Themen bewegten, etwa die finanzielle Förderung von Jugendarbeit und höhere Zuschüsse für Verbände.

    Meyer erklärte, von einer Absenkung des Wahlalters seien jedenfalls keine tektonischen Verschiebungen der politischen Landschaft zu erwarten.

    Der FDP-Abgeordnete Stefan Birkner erklärte, dass sich seine Partei nach langen Debatten auch für eine Herabsenkung des Wahlalters ausspreche.

    Man sollte mit diesem Schritt allerdings keinen erzieherischen Ansatz verfolgen.

    Man sollte in der Diskussion über die notwendige Altersgrenze für Wählerinnen und Wähler auch nicht „die Anforderungen an den Reifegrad der Wähler nicht überspannen“, sagte Birkner, und merke ironish an, das gelte auch für das Landesparlament.

    Birkner hätte es allerdings besser geworden, dass sich erst der Rechtsausschuss des Landtages mit dieser Frage befasst hätte, bevor man sie im Plenum erörtert.
    Dem Landtag liegen konkrete Anträge zur Herabsenkung des Wahlalters vor, die aber erst nach der Sommerpause bearbeitet werden.

    Der Grünen-Abgeordnete Helge Limburg appellierte an die CDU, ihre bisher ablehnende Haltung zu diesem Punkt zu überdenken.

    „Nach unserer Sicht wäre es gut, wenn die erste Wahl noch in die Schulzeit fiele.

    Dann könnten Schulen die erste Wahl im Unterricht argumentativ begleiten.“

    Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) zeigte sich offen für eine Reform des Wahlgesetzes.

    Er erinnerte an die heftigen Diskussionen Mitte der 70er Jahre, als die Volljährigkeit von 21 auf 18 herabgesetzt wurde.

    „Da wurden schlimmste Befürchtungen geäußert, die alle nicht eingetreten sind.“<<

    .

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Terrorverdaechtiger-Abbas-A.-verschwindet-aus-Hannover

    Wo ist der Algerier Abbas A. geblieben?

    Vier Monate nach seiner vorläufigen Festnahme ist der Terrorverdächtige offenbar verschwunden. Zumindest wissen die Behörden nicht, wo sich der 25-Jährige, gegen den wegen des Verdachts der Vorbereitung einer schweren, staatsgefährdenden Gewalttat ermittelt wird, gerade aufhält.

    Hannover. Vier Monate nach der vorläufigen Festnahme von Abbas A. ist der terrorverdächtige Algerier offenbar verschwunden.

    Auf Anfrage der HAZ bestätigte die Generalstaatsanwaltschaft Berlin, die gegen den 25 Jahre alten Flüchtling wegen des Verdachts der Vorbereitung einer schweren, staatsgefährdenden Gewalttat ermittelt, dass ihr nicht bekannt sei, wo der junge Mann sich aktuell aufhält.

    Am 4. Februar hatten Spezialkräfte der Polizei zeitgleich eine Wohnung in Vahrenwald und eine Flüchtlingsunterkunft in Isernhagen H.B. gestürmt. In Isernhagen nahmen die Beamten den verdächtigen Algerier fest.

    Er steht unter dem Verdacht, gemeinsam mit dreien seiner Landsleute einen Anschlag in Berlin geplant zu haben. Nach seiner Befragung wurde der 25-Jährige zwar wieder auf freien Fuß gelassen, „die Ermittlungen gegen ihn sind jedoch noch nicht abgeschlossen“, betont Martin Steltner, Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Berlin.

    Wo sich A. im Moment aufhält, ist jedoch unklar. „In der Unterkunft an der Burgwedeler Straße wohnt er nicht mehr“, sagt der Isernhagener Verwaltungsleiter Frank Niemeier.

    Darüber, wo hin der Verdächtige verschwunden sein kann, gibt es unterschiedliche Versionen. Eine davon besagt, A. sei bei dem Versuch, vom Flughafen Hannover aus ins Ausland zu gelangen, aufgegriffen und daraufhin abgeschoben worden. Nach Informationen der HAZ ist diese Variante allerdings sehr unwahrscheinlich.

    Abbas A., der als Asylbewerber nicht ins Ausland reisen darf, soll sich laut anderen Quellen dennoch ins Nachbarland Belgien abgesetzt haben.

    Ein Grund für seine Verhaftung war, dass der Algerier Verbindungen in den Brüsseler Vorort Moolenbeek haben soll, der als eine Islamistenhochburg in Belgien gilt.

    Nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa soll A. kurze Zeit vor seiner Festnahme im Februar mindestens einmal nach Moolenbeek gereist sein.

    Er selbst begründete diese Reise gegenüber zwei Redakteuren von „Zeit online“ damit, dass er dort seinen Onkel besuchen wollte und dass er dort eine Frau kenne, die er vielleicht heiraten wolle. <<

    hmm, so ein kleiner Schlingel.

  49. #58 Biloxi (08. Jun 2016 12:31)
    … dass österreichische „Verfassungsexperten“ eine Neuwahl bzw. -auszählung für sehr unwahrscheinlich halten. Damit dürften alle Fragen zu dem Thema bereits erledigt. sein.
    #52 Das_Sanfte_Lamm (08. Jun 2016 12:07)

    Selbst wenn. Nichts hat sich erledigt. Dieser Wahl wird dann für immer der Gestank des Betruges anhaften, und die FPÖ wird – wenn sie klug ist, und das ist sie ja – Bello und dem System immer wieder entgegenschleudern, daß sich da jemand mit Betrug an die Macht geputscht hat. Parole: „Betrugspräsident Bello“!

    Der Schaden für das beim Betrug ertappte System wird irreparabel sein, und dadurch, daß das System den Betrug dreist unter den Teppich kehrt, wird der Schaden noch größer!

    Das eigentliche Problem dabei ist, dass sogenannte „Wahlpannen“ (in Deutschland noch mehr als in Österreich) fast schon zur Normalität gehören und sich kaum jemand daran stört.
    Während in Schwellen- und Drittweltländern internationale Wahlbeobachter penibel Wahlen überwachen, sind in westlichen Demokratien „Wahlpannen“ normal.

  50. Ergänzend zu…
    #48 My comment is awaiting moderation

    Warum werden die Wahlurnen und Auszählung nicht Kameraüberwacht?

    … möchte ich noch sagen:

    Die Kameras dürfen natürlich nur über der Urne hängen, nicht über den Wahlkabinen. Sie sollen nur überwachen das die Urne während der Wahl nicht geöffnet werden und das danach die Zählung, die ebenfalls unter der Kamera stattfinden muss, korrekt abläuft.

    Das ist machbar. Und in Zeiten wo sich der Links-Rechts-Konflikt verschärft ist das eigentlich notwendig.

  51. Wäre auch D.zu empfehlen anstatt eines Grundrechtes ebne eine Vewrfassung zu haben!
    Wie man sieht, ist ein Grundrecht eben nur eine Empfehlung und das hat keinen Wert.

  52. Angst vor Gauland?

    <<Boateng-Familie aus Sicherheitsgründen nicht im Stadion
    Aus Sorge vor Terroranschlägen wird die Familie von Jérôme Boateng bei der EM in Frankreich nicht ins Stadion kommen. "Das Risiko ist mir einfach zu groß", sagte der Nationalspieler der "Sport Bild".
    Es sei "natürlich einerseits traurig, dass man sich mit solchen Themen auseinandersetzen muss. Andererseits sind zuletzt eben viele Dinge passiert, die einen nachdenklich machen", sagte der Abwehrspieler. "Ich für meinen Teil will mich bei der EM allein auf Fußball konzentrieren können, und da fühle ich mich einfach wohler, wenn meine Familie nicht im Stadion sitzt."
    Boateng stand am 13. November des vergangenen Jahres beim 0:2 in Frankreich auf dem Platz, als rund um das Stade de France Terroranschläge verübt wurden. In der Arena im Stadtteil Saint-Denis spielt Deutschland am 16. Juni gegen Polen, auch das Endspiel findet dort statt.<<

    Nicht auszudenken, wenn diesem Schätzchen etwas passieren sollte. Welch Verlust.

    .

    http://www.spiegel.de/panorama/kenia-affe-soll-landesweiten-stromausfall-ausgeloest-haben-a-1096484.html

    Energiefachkraft ruiniert ganz Kenia.

    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/ines-pohl-ex-taz-chefin-leitet-kuenftig-die-deutsche-welle-a-1096455.html

    "Ines Pohl ist eine hervorragende Journalistin und erfahrene Managerin", würdigte DW-Intendant Peter Limbourg die künftige Chefredakteurin.

    Sie werde die Transformation der Deutschen Welle zum digitalen Medienhaus unterstützen.<<

  53. #38 Miezekatz (08. Jun 2016 11:55)

    Dennoch glaubt wohl keiner ernsthaft daran, dass irgendwer zugunsten der FPÖ entscheiden wird. Bringen wird das Ganze nichts. Leider.
    ************************************************
    Natürlich bringt es was!
    Das Ausmaß dieser Vorwürfe ist mehr als erschreckend und eine riesengroße Blamage!!!
    Allein die Tatsache, dass in 94 von 117 Wahlbezirken Gesetzeswidrigkeiten festgestellt worden sind, läßt wahrscheinlich nicht nur die Menschen in Österreich sondern auch vielen anderen demokratisch regierten Ländern in ganz Europa aufhorchen!

  54. #62 Bruder Tuck (08. Jun 2016 12:35)

    (…)
    Der Grünen-Abgeordnete Helge Limburg appellierte an die CDU, ihre bisher ablehnende Haltung zu diesem Punkt zu überdenken.

    „Nach unserer Sicht wäre es gut, wenn die erste Wahl noch in die Schulzeit fiele.

    Dann könnten Schulen die erste Wahl im Unterricht argumentativ begleiten.“

    * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Sehr gute Idee!
    Dann können die Lehrer den Schülern
    gleich eine »Wahl-Empfehlung« mitgeben!

  55. #61 Orwellversteher (08. Jun 2016 12:32)

    Und mach Dich dabei von Kadenzen erstmal los, mit der traditionellen Harmonielehre kann man moderne Abläufe nur umständlich generieren

    Ich bin „nur“ Hobbymusiker und aus deiner fachlichen Antwort lese ich heraus, dass du ein weit Fortgeschrittener bzw. Experte bist.

    Dazu eine Frage:
    Ist nicht gerade die I-IV-V Kadenz ganz typisch für unsere moderne (Popular)Musik oder auch die ii-V-I im Jazz?

    Freiheitliche Grüße!

  56. http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/syrer-koennten-500-000-familienangehoerige-nachholen-14275172.html
    Vier von fünf Flüchtlingen kommen laut Zahlen der Bundespolizei ohne Reisepass nach Deutschland. Auch gefälschte Dokumente sind an der Tagesordnung. Zudem offenbart eine Prognose, wie viele Familiennachzügler noch erwartet werden. Diese Entwicklung werde sich zwar über viele Monate hinziehen. Wenn man Faktoren wie Alter, Kinderzahl und schon mitgereiste Angehörige aber berücksichtige, sei damit zu rechnen, dass im Durchschnitt für jeden anerkannten syrischen Flüchtling ein Angehöriger dazukommen werde.Laut Ankunftsstatistik des Bamf kamen 2015 etwa 428.000 Syrer nach Deutschland; in den ersten fünf Monaten dieses Jahres waren es knapp 72.000. Entsprechend muss mit bis zu 500.000 Flüchtlingen zusätzlich gerechnet werden, schreibt das Blatt in seiner Mittwochausgabe.

    .

    http://www.faz.net/aktuell/politik/wolfgang-schaeuble-abschottung-wuerde-europa-in-inzucht-degenerieren-lassen-14275838.html

    „Abschottung würde Europa in Inzucht degenerieren lassen“.

    In einem Zeitungsinterview warnt Finanzminister Schäuble vor einer Abschottung Europas.

    Er plädiert dafür, sich zur Lösung der Flüchtlingskrise stärker im Nahen Osten und Afrika zu engagieren.<<

  57. @ Bunte Republik, Nr. 49 „In 94 von 117 Wahlbezirken seien Gesetzeswidrigkeiten festgestellt worden. „Das Ausmaß dieser Vorwürfe ist mehr als erschreckend.“
    Und was sagen uns diese Zahölen? In 23 Wahlbezirken ist besonders akribisch getürkt worden, die anderen müssen, da es aufgeflogen ist, zu unserer Stasi-Mutti zur Nachhilfe.
    Das Regime wird eine erfolgreiche Anfechtung nicht zulassen, es wird bei dem Grünen Bellen bleiben. Gleichwohl wird dieser Wahl immer der stinkende, beißende Geruch von Wahlbetrug anhaften. Das nächste Mal ist die FPÖ noch besser vorbereitet, dass die Briefwahlen später ausgezählt werden, damit das Regime „gegensteuern“ kann, wird von neutralen Juristen des Landes in Zukunft verhindert werden und nächstes Mal sind dann noch mehr Flecken auf der Österreich-Karte „blau“.

  58. Es wäre die erste Bundespräsidentenwahl gewesen, welche im Dunstkreis von mehr oder minder demokratischen Bewegungen, welche auszeichnet dass sie für menschliche Freiheiten im Sinnen und Denken sind und für die Äusserungsfreiheit dieses Denkens und Fühlens – demnach in Folge dessen auch für eine Freiheit menschlich zilisierter Presse für Denkfreiheit und Äusserungsfreiheit des freien Denkens, gegen Lügen und Betrug, gegen Sklaverei, für Partnerschaftlichkeit von Mensch und Menschin, für echte Liebe für Kinder und Hilfsbedürftige sind (der Islam diskriminiert etwa extrem Taube und Stumme. Der Islam macht sogar körperbehinderte durch Amputationen…)

    …dieses KRANKHAFTERART ZU UNTERLAUFEN GESTATTET WORDEN IST DURCH mehr oder weniger ideologisierte anti-demokratische Bewegungen bis hin zu solchen welche auch mit Brutalitäten ihrem Macht-Anspruch zu frönen gewillt sind … bis hin zur krassesten Form aller menschenfeindlichsten Ideologien – dem Mörder-, Kinderschänder und Vollversklaverkult Islam.

    Diesen Hass-Kultlern der Sonderklasse wurde also gestattet an einer Wahl in einem doch immerhin schon einigermassen aufgeklärten (Aufklärung im entwickelten Sinn nicht im ideologischen) Res-Publica teilzunehmen.

    Und gemeinsam mit den Verwirrern, den Ent-Wahrheitern und Volksbetrügern, den Heuchlerschaften und anderen demokratiefeindlich Gedrehten gelang es der Umma – und die war hier wahlentscheidend – diese BuPräs Wahl gegen die Demokratiebewußten zu drehen.

    Die „Bist du für das RaubTier in uns, so bist du für den Islam und ist gut. Bist du gegen das Tier (Adler – Mohammeds Götze!, war auf seiner Kriegsflagge, kommt im Koran als IDOL vor – Allah mit Schwingen !!!!) kommst du in die Hölle….und wir tun diesem „Gott“ eine Freude und bringen euch dorthin, wenn ihr nicht an dieses Raubtier glauben wollt .. vielleicht erpressen und versklaven oder vertreiben und plündern wir euch (auch sexuell) zurvor noch – wie bei den Armeniern bis wir dann endgültig Schluß zu machen beginnen“ Fraktion hat also in Österreich die Wahl entschieden – die Kalifats-Scharia-Framtion – die anti-demokratischeste, wie unter den antidemokratischen die inzwischen größte Fraktion „geworden sein durfte“ und das alles unter den Augen von angeblich „ungeheuchelten wirklichen Demokraten“ ….

    Primitives tiernahestehenden Gesindel in geistigen Lumpen…..Sklavenhaltet und Verskalver zu gleich !

    Drücke“Mechaniker“ der ideologischen Machttürme, statt Ziehende zur Weisheit.

    Wenn die „Freiheitlichen“ wirklich zur Freiheit aus der Parteistaatlichkeit hinaus anführen wollen — bitte sehr.

  59. #62 Bruder Tuck (08. Jun 2016 12:35)

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/Mehrheit-im-Landtag-fuer-Wahlrecht-ab-16

    Eine Mehrheit im niedersächsischen Landtag würde eine Herabsetzung des Wahlalters bei Landtagswahlen auf 16 Jahre befürworten.
    Dem Landtag liegen konkrete Anträge zur Herabsenkung des Wahlalters vor, die aber erst nach der Sommerpause bearbeitet werden.

    Der Grünen-Abgeordnete Helge Limburg appellierte an die CDU, ihre bisher ablehnende Haltung zu diesem Punkt zu überdenken.

    „Nach unserer Sicht wäre es gut, wenn die erste Wahl noch in die Schulzeit fiele.

    Dann könnten Schulen die erste Wahl im Unterricht argumentativ begleiten.“
    ———————————————-

    Boah nö echt jetzt ? „Dann könnten Schulen die erste Wahl argumentativ begleiten “

    Das hört sich für mich so an : “ Dann können wir die erste Wahl in der Schule beeinflussen “

    So sieht es doch aus außerdem würden sie so durch die Antifa-Kinder an Stimmen gewinnen.

    Die Angst vor der AfD macht diese schlechten Verlierer so skrupellos und erfinderisch.

    Ich bin eher für die Anhebung des Wahlalters ab 27. Und für ein Verbot für über 70- Jährige.

  60. Da zittern schon einige, man kann förmlich den Angstschweiß riechen. Hoffentlich kann bewiesen werden, dass die Wahl gefälscht war. Ich möchte gar nicht wissen, was in Deutschland in der Richtung schon alles gedreht wurde.

  61. #77 Freiheitsfan

    Warum nicht Wahlen bereits ab 6? Aber nur wenn die Lehrer die Schüler in die Wahlkabine begleiten dürfen, um denen zu zeigen, wie man richtig wählt.

  62. ARD/ZdF-Mittagsmagazin schäumt: Schlechte Wahlverlierer meinen sie. Was für ein Demokratieverständnis.
    #75 AlteWerte (08. Jun 2016 13:25)

    Ach, ja? Sehe diesen Scheiß nie. Aber ich habe es geahnt, besser: gewußt! Typisch für dieses rotgrün-versiffte Pack: Fakten und die Realität blenden sie gern aus, stattdessen kommen sie mit moralischen Werturteilen, die dazu noch völlig daneben sind. Durch und durch unaufrichtige Heuchler. Boah, wie ich die verabscheue und verachte!

  63. #17 KDL (08. Jun 2016 11:33)

    So ist es. Die Briefwahl in der gegenwärtigen Form ist geradezu eine Einladung zum Mißbrauch.

    Auf gesamt-staatlicher Ebene ist das zwar bei dieser Wahl zum ersten Mal relevant geworden, aber tegional hat der Mißbrauch schon Tradition. Er dürfte auch nicht unerheblich an der satten roten Mehrheit in Wien verantwortlich sein.

  64. Liebe Österreicherinnen und Österreicher!

    Aufgrund der inakzeptablen Nichteinhaltung klarer Rechtsvorschriften und aufgrund der desaströsen Häufung von Pannen und Unregelmäßigkeiten bei der vergangen Präsidentschaftswahl 2016, ist es unser demokratisches Recht, unsere demokratische Pflicht und Verantwortung, diese Wahl anzufechten und auch Strafanzeigen einzubringen.

    Die österreichische Verfassung garantiert die Abhaltung von freien und geheimen Wahlen, Wahlergebnisse sind vom Verfassungsgerichtshof gemäß Artikel 141 B-VG zu überprüfen.

    Der Wahlanfechtung ist grundsätzlich stattzugeben, wenn bei der Wertung von Stimmen als ungültig oder gültig das Wahlergebnis beeinflusst werden konnte. Aufgrund massiver Gesetzeswidrigkeiten war dies der Fall!

    In 94 von insgesamt 117 Bezirkswahlbehörden wurden Gesetzeswidrigkeiten festgestellt.

    In 82 Wahlbehörden waren die Briefwahlkarten vor Eintreffen der Wahlkommission (Wahlbeisitzer) vorsortiert in miteinzubeziehende und nicht miteinzubeziehende Wahlkarten. Dies betrifft 573.275 eingelangte Wahlkarten, davon wurden 31.814 als nichtig vorsortiert. Misstrauen ist hier mehr als berechtigt.

    In 11 Bezirkswahlbehörden waren die Briefwahlkarten vor Beginn der gesetzlichen Auszählung (ohne Wahlbeisitzer) bereits geöffnet und in einigen war der Stimmzettel sogar bereits aus dem Stimmkuverts entnommen. Was in der Zwischenzeit noch alles möglich gewesen sein könnte, kann sich jeder denken. Davon betroffen sind 80.953 eingelangte Wahlkarten.

    In 7 Bezirkswahlbehörden erfolgte die Auszählung nicht durch die Bezirkswahlbehörde, sondern sogar durch nicht zuständige Personen. Davon betroffen sind 58.374 eingelangte Wahlkarten.

    Viele weitere gesetzeswidrige Handlungen und konkrete Unregelmäßigkeiten wurden noch zusätzlich dokumentiert.

    Alleine aufgrund der oben angeführten hohen Zahl an Briefwahlstimmen (wo es bei der Auszählung zu Gesetzeswidrigkeiten kam), ist jedem Bürger die Relevanz dieser inakzeptablen Nichteinhaltung klarerer Rechtsvorschriften sehr deutlich ersichtlich.

    Die Wählerinnen und Wähler haben einen Anspruch auf ein mangelfreies Wahlrecht und verfassungskonforme Fristen, wenn sie das Kontrollrecht des VfGH in Anspruch nehmen. Beides liegt nicht vor.

    Eine Wahlanfechtung ist nicht nur ein demokratisches Recht, sondern auch eine demokratische Verpflichtung. Dies insbesondere dann, wenn die Prinzipien des Wahlrechts, nämlich das allgemeine, gleiche, unmittelbare, persönliche, freie und geheime Wahlrecht massiv verletzt werden.

    Es geht hier um die Grundfesten unserer Demokratie und unseres Rechtsstaates. Demokratische Wahlen müssen gesetzeskonform stattfinden, sowie fair und korrekt gesichert sein!

    Mit freundlichen Grüßen Euer

    HC Strache

    https://www.facebook.com/HCStrache

  65. Ich gehe klar von Betrug aus. Ich denke aber die Anfechtung wird schlicht abgeschmettert und es bleibt bei dem Ergebnis. Alles eine Mischpoke. Die machen weiter wie gehabt.

  66. Einer Regierung, die angefangen von der „Griechenlandrettung“ bis hin zur Grenzöffnung für eine millionenfache illegale Masseneinwanderung unzählige Gesetze, Vereinbarungen und Abkommen gebrochen hat, traue ich 2017 auch massiven Wahlbetrug zu!
    Der Testlauf dazu hat ja bereits in Bremen stattgefunden, wo Schüler mal eben tausende AfD-Stimmen falsch eingeordnet hatten. Man nannte das dann „Unregelmäßigkeiten“, die erfreulicherweise noch aufgedeckt und korrigiert werden konnten. Zur nächsten BTW sollten wir unbedingt internationale, unabhängige Wahlbeobachter ins Land holen, denn diese Regierung wird mit wirklich ALLEN Mitteln um den Machterhalt kämpfen, davon müssen wir ausgehen.

  67. Bundestagswahl
    Erneute Wahl-Panne in Essen – 26 Säcke mit Stimmzetteln wurden im Aufzug vergessen

    Essen. Schon wieder eine Panne bei der Bundestagswahl: In einem Aufzug der Universität Duisburg-Essen wurden bereits am Montag 26 Säcke mit Stimmzetteln entdeckt und von der Polizei sichergestellt.

    Die Staatsanwaltschaft geht derzeit nicht von einer Wahlmanipulation aus und hat keine Ermittlungen aufgenommen.

    ➡ Die Serie von Pleiten, Pech und Pannen rund um die Bundestagswahl in Essen geht weiter : In einem Fahrstuhl des Universitäts-Campus Essen wurden am frühen Montagmorgen 26 Säcke mit Stimmzetteln entdeckt. Der Finder alarmierte umgehend die Polizei, die die Säcke sicherstellte und zur Wache brachte. Dort wurden sie am Vormittag von einem Mitarbeiter des Wahlamtes abgeholt.

    Seit wann kann es bei demokratischen Wahlen Pleiten, Pech und Pannen geben?

  68. Görlitzer Bürgermeister warnt Frauen

    davor, alleine vor die Tür zu gehen

    https://mopo24.de/nachrichten/buergermeister-goerlitz-frauen-nachts-alleine-raus-city-eskalation-69534

    AfD wählen ist Bürgerpflicht!

    Aus liebe zum deutschen Volk…

    aus liebe zu Deutschland!

    Jetzt noch der Notwehrparagraph

    INTENSIVER NOTWEHREXZESS

    Der Verteidiger handelt in diesem Fall rechtswidrig, kann aber dennoch STRAFLOS bleiben, wenn er aus VERWIRRUNG, FURCHT oder SCHRECKEN handelte.

    Na also.

  69. Hat nicht das Merkel selber einmal verlautbaren lassen, dass es keinen ewig gültigen Anspruch auf Demokratie geben kann? Oder liege ich da falsch?

  70. #69 natfront (08. Jun 2016 13:07)

    Ist nicht gerade die I-IV-V Kadenz ganz typisch für unsere moderne (Popular)Musik oder auch die ii-V-I im Jazz?
    ——————————————————
    Ja, aber man läuft Gefahr, dass es abgedroschen klingt. Dann müßte die Melodie schon irgendwie dagegenarbeiten (vorweggenommener Zielton aus anderem Dreiklang, überbundene Note, Gegenläufigkeit …) oder eine rhythmische Besonderheit dominieren, am besten in Verbindumg mit dem Text.

    V-IV-I etwa wirkt wie ein zarter Liebesbrief, damit kann man innige Botschaften vermitteln, kommt sehr oft vor.

    Oder Idur-IVmoll-Idur (hab etwas rumprobiert.)

    Oder Idur-bIIIdur-Idur-bIIIdur-bVIIdur-Idur … ( sehr spannungsgeladen, klingt nach Moll, obwohl alles Dur ist manche nennen das die Doors-Terz)

    oder bII statt V (flamencoartig)
    oder VII statt V (Vertreterklang)

    oder meinetwegen in der Normalokadenz (authentischer Ganzschluß) die IV mal testweise durch irgendwas anderes ersetzen. Für Jazz: viel davon, für Pop: ganz wenig davon, jede solche ausgefallene Harmonie muss von viel Normalität umgeben sein und repetiert werden. Diese IV ist übrigens nichts anderes als auch ein 5-1 Gefälle („Unterquinte“)

    Viele Möglichkeiten (Und über moll hab ich noch nichts gesagt). Im Prinzip sollte das Gefälle V-I schon irgendwie drin sein (In Moll die Vdur oder die Vmoll, geht beides), aber auch hier gibt es Ausnahmen, die dann die I-IV stark machen (wobei: Unterquinte s.o.). Songschreiben ist Magie, man kann kein Rezept geben – deswegen kann ich selbst es auch nicht gut. Die eindringlicheren, besser merkbaren Nummern sind eher jene, die ein klein wenig mit den Regeln brechen. Vor allem muß man ausprobieren und fühlen.

    Solltest Du daraus jetzt einen Hit machen: als Dankeschön mir bitte Unterschlupf gewähren, wenn das System mich jagt, haha.

  71. Die Wahl der Freiheitspartei würde die Awarenmark erneuern

    Sollte es der österreichischen Freiheitspartei tatsächlich gelingen die Macht im Herzogtum Österreich zu erringen und damit die dortigen Parteiengecken zu stürzen, so würde dies auf die Erneuerung der Awarenmark hinauslaufen. Die besagte Freiheitspartei hat nämlich versprochen, daß sie die Scheinflüchtlingsschwemme ebenso wie das tapfere Ungarn mit einem Grenzzaun abwehren will. Hält sie ihr Wort und bleibt Ungarn stand, so müssen die Scheinflüchtlinge fortan einen ziemlichen Umweg über Rumänien, Polen und Tschechien machen, was dem deutschen Rumpfstaat wertvolle Zeit verschaffen sollte und diese muß zum Sturz der hiesigen Parteiengecken genützt werden. Die Schweizer dürften nämlich jeden Versuch der Scheinflüchtlinge über ihr Gebiet in den deutschen Rumpfstaat einzufallen wirksam unterbinden und es ist sehr zweifelhaft, ob die Norditaliener die Scheinflüchtlinge durchließen, schließlich sind schon heute die Delinquenten vom Mittelmeer eine wahre Landplage in Ausonien.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  72. Mit einer Volksabstimmung hätte es keine Französische Revolution gegeben. Es war eine Elite, die sich um Rousseau gesammelt hat und die Revolution vorantrieb. Am Anfang jedoch war der Unmut und Rousseau mit seinen neuen Gedanken, die so formuliert waren, daß sie den revolutionären Geist ansteckten. Man hatte etwas, um das man sich sammeln konnte.

    Auch die Oktoberrevolution war von einer Elite getragen, wobei diese Elite die Macht bis zum Zusammenbruch nie mehr aus den Händen gab.

    Unsere Freiheitsrechte verschwinden auf Grund einer gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Entwicklung. Diese Gefahr ist schon in den Kommentaren zu den Grundrechten angemahnt worden und – daß die Fernsehanstalten Interndanten, Chefredakteure, Moderatoren hervorbringt, die zu stark sind und an deren Meinungen dann jede andere Meinung zerschellt wie der Kahn an der Klippe.

    Anne Will ist arrogant, eine aufgeblasene Pute, die in der DDR gezüchtet worden ist und die nun meint, ihre Meinung stehe über allen anderen und das auf Basis von Zwangsabgaben! Zwangsabgaben machen die Rundfunkanstalten reaktionär!
    Faktisch agitierte Anne Will gegen das Völkerrecht und die Verfassung. Warum wird das nicht klar?
    Und daß Gauland zu Anne Will geht, um sich öffentlich filetieren, das ist nun wirklich nicht nachahmenswert. Entweder, man ist gerüstet mit schlagfertigen Argumenten, oder man geht nicht hin!

  73. OT:
    Zur Herabsetzung des Wahlalters….
    Was man damit bezwecken will, ist klar, aber der Schuss wird nach Hinten losgehen
    Die jungen Leute, mit denen ich beruflich zu tun habe, sind politisch vollkommen desinteressiert.
    Bei der Kommunalwahl darf Ja längst ab 16 gewählt werden, macht aber kaum jemand.
    Höchstens – gezwungenermaßen – im Schlepptau der Eltern.
    Vor der letzten Kommunalwahl habe ich etliche Jugdndliche gefragt, ob sie zur Wahl gehen.
    Antwort:“Och nööö. Ich glaub nicht.“

  74. Das rettet meinen bisherigen schlechten Tag.

    Super !

    Das mit den Wahlkarten stinkt zum Himmel.

    Hoffe, dass es doch noch fair ausgeht.

  75. Das Gericht wird den Antrag prüfen, und einige Änderungen anregen, aber am Ende ablehnen.

    Politisch äußerst korrekt!

  76. Tja, liebe Co.-Kommentatoren und Freunde der Demokratie,

    neben der Zerstörung von Demokratie, Gewaltenteilung und Rechtsstaatlichkeit, der rücksichtslosen Plünderung der Volkswirtschaften und Sozialsysteme der Mitgliedsstaaten, der Vernichtung der Souveränität, nationalen Identität und Kultur der Europäischen Völker, der Bevormundung und Unterdrückung Andersdenkender, der systematischen Überwachung und Denunzierung, der permanenten Kriegshetze gegen souveräne Staaten usw., usw., ist schon seit langem der vorsätzliche WAHLBETRUG fester Bestandteil im Katalog der sog. „Europäischen Werte“, die die EU-Diktatoren in Brüssel so gerne allen anderen Völkern der Erde aufzwingen wollen.

    Schon beim „Schottland-Referendum“ hat massive Wahlmanipulation die von den Schotten gewünschte Abspaltung von Großbritannien verhindert! – Schon vergessen?

    Am nächsten Wahlbetrug wird in Brüssel und London sicherlich schon eifrig gearbeitet: Am 23. Juni steht in Großbritannien der sog. „BREXIT“ zur Abstimmung und ich bin absolut überzeugt davon, daß die Briten durch massiven Wahlbetrug dazu gezwungen sein werden, im der EU-Verbrechersyndikat zu verbleiben. Es muß nämlich unter allen Umständen verhindert werden, daß die widerliche EU-Mißgeburt Politschmarotzern vom Schlage des stets besoffenen, Küßchen-rechts-Küßchen-links-Ganoven „de LUX“ Juncker und seinem Spießgesellen Schulz um die Ohren fliegt. Dazu wird man, wie schon beim Schottland-Referendum, z. B. den Wahlurnen massenweise „Zusatzstimmen“ beifüttern, was, wie in Österreich passiert, leicht zur Wahlbeteiligungen von über 100 Prozent führt.

    Schon jetzt ist europaweit von sog. „echten“ Demokraten, zu denen sich dreist auch Figuren wie Merkel, Gabriel, Steinmeier zählen, eine gigantische Propagandamaschine angeworfen worden, um den Briten und uns übrigen Europäern für den Fall eines „BREXIT“ den sicheren Weltuntergang, aber doch zumindest den Dritten Weltkrieg zu prognostizieren!

    Wahlbetrug ist also, wie in jedem schönen totalitären Regime, so auch in der Europäischen Union fester Bestandteil des alltäglichen Geschäfts. Was mich bei alledem wundert ist, daß sich die Wähler die offenkundigen Manipulationen der Machthaber gefallen lassen und nicht dagegen demonstrieren.

    Von Seiten der Justiz können die um das demokratische Grundrecht der korrekten und fairen Wahl betrogenen Bürger allerdings keine Unterstützung erwarten, da, wie schon zu Beginn meiner Ausführungen angemerkt, die Gewaltenteilung als Grundfeste der Demokratie, in allen Mitgliedsstaaten der EU schon längst außer Kraft gesetzt worden ist.

    So ist zu befürchten, daß die FPÖ mit ihrer Wahlergebnis-Anfechtung vor dem Österreichischen Verfassungsgericht, als regimetreuem Erfüllungsgenossen der SPÖ/ÖVP-Machthaber und Volksverräter in Wien, kläglich scheitern wird. Schlimmstenfalls erleidet diese Klage das gleiche Schicksal wie die von Herrn Prof. Schachtschneider gegen die grundgesetzwidrigen und somit demokratiezerstörenden Machenschaften von Merkel und Konsorten im Rahmen der Migranten-Invasion nach Deutschland:

    SIE WIRD GAR NICHT ERST ANGENOMMEN!!!

  77. OT Die eindringlicheren, besser merkbaren Nummern sind eher jene, die ein klein wenig mit den Regeln brechen.
    #91 Orwellversteher (08. Jun 2016 16:33)

    Es spricht für die musikalische Klasse der Beatles, daß sie gerade in ihren ganz frühen Tagen mit Sachen kamen, die ganz schon „schräg“ klangen. Hier ihr erster Charts-Erfolg überhaupt (Platz 17, erschienen Oktober 1962), und dann ihre erste Nummer 1 (April 1963). Klingt beide Male sehr ungewöhnlich und interessant:

    The Beatles – Love Me Do
    https://www.youtube.com/watch?v=ZXDgn4OTnjU

    The Beatles – From Me To You
    https://www.youtube.com/watch?v=kIf-nMwYjOM

  78. #10 Templer (08. Jun 2016 11:26)
    Die FPÖ hat nicht einfach rumgepoltert, sondern die Zeit genutzt im geheimen Beweise für Wahlmanipulationen zu sammeln.+++++++++++++++++
    Um einen so feinjustierten Überschuss von nur 0,3 % hinzukriegen, braucht man ein ganzes Netzwerk von abhängigen Mitläufern und eine telefonische Zusammenarbeit landesweit und große kriminelle Energie.
    Unrecht Gut gedeihet nicht, das können die Linken jetzt lernen!!! pro sit !!!

  79. Österreich ist entschlossen, in der Migrantenpolitik die EU zur Vernunft zu zwingen. Das ist die Kernaussage zweier bemerkenswerter Interviews von Außenminister Sebastian Kurz. Illegale Migranten sollen grundsätzlich jeden Anspruch auf Asyl verwirken und sofort zurückgeführt werden. Die unbeschränkte Aufnahme von Flüchtlingen darf sich nicht wiederholen – sonst schließt Wien die Brennergrenze.

    https://www.bayernkurier.de/ausland/14250-das-darf-sich-nicht-wiederholen

  80. Wenn der Wahlbetrug dingfest gemacht würde und öffentlich heraus käme- das wäre ein herrlicher Tag und ein großer Sieg !!!
    Dann würde nämlich dieses ganze verlogene System offenbar werden.
    Ohne Wenn und Aber- klar sie werden labern, lügen,
    doch das wird ihnen eher das Gegenteil bringen. Dadurch werden sie immer unglaubhafter.
    Es wäre auch ein Plus hinsichtlich unserer Wahlen im Herbst -zumindest in Richtung Betrug dürften da einige „Herrschaften“ vorsichtiger wereden.
    Womit ich nicht sagen will dass es keine Versuche geben wird.
    Auf jeden Fall würden die „Guten“ in Östereich, und damit auch die hiesigen, schön an den Prnager gestellt.
    Bei Neuwahlen kann es auch gut sein, dass der eine oder anderer Wähler noch einmal seine erste Wahl überdenkt.
    Hoffentlich klappt es.

  81. Es war Wahlbertug, wie bei der AfD vor Jahren, wo sie auf die 4.9% kam…
    Neuwahl oder Teilung der Antszeit!Bei 50% müssen beide Seiten vertreten sein!

  82. Ich bin ebenfalls im Herzen voll bei der FPÖ, bei Herrn Hofer und im vollen Umfang bei Herrn Strache. Bin bei euren Auftritten jedes Mal voll dabei und zolle euch jedes Mal meinen aufrichtigen Beifall, wenn auch nur noch aus dem arg links versifften Deutschland, aber unsere Hoffnung bei uns ist unsere lieb gewonnene AfD.

  83. #99 Biloxi (08. Jun 2016 18:12)

    Es spricht für die musikalische Klasse der Beatles, daß sie gerade in ihren ganz frühen Tagen mit Sachen kamen, die ganz schon „schräg“ klangen.
    —————————————————-
    Man kann schräge Akkorde a) verstecken oder man kann sie b) zu überschräger Musik machen oder c) deutlich und dabei sinnvoll klingen klingen lassen, und von Letzterem ist sicherlich nirgends so viel zu finden wie den 4 oder 5 oder 6, je nach Zählung. Du kennst „I’ll be back“, da ist das sehr klar und man findet das sonst nirgends in der Art. Aber schräges Zeug zeigt sich, wenn man genau hinschaut und wie Du sagst, in viel mehr der frühen Sachen, als man vermutet. In den mittleren sowiseo, in fast jeder Nummer. Die haben ja auch den Mollakkord mit großer Septim aus der Kirche geklaut und in die Schülerparties verpflanzt. Und in den späten B’s gibt es eben nicht nur das ganz Abgedrehte, sondern auch „Cry Baby Cry“, „I’m so tired“, „Sexy sadie“ und bis zur äußersten Geschmeidigkeit ausgefeilt in „Your Mother should know“ (Am und A7 fast nebeneinander). Ich wollte eigentlich noch ein paar Beispiele reintun, stelle aber vor dem Buch gerade fest, dass es eher die Regel ist.

    Aber jetzt müssen wir damit aufhören, sonst fliegen wir raus. Früher hab ich mich zum Spaß mal auf Youtube mit Hardcore-Beatlesfans angelegt und gesagt, das waren immer schon eiskalte Businessmen, die 4 oder 5 oder 6 oder 7 (je nach Zählung). Da war was los, diese Leute sind in einer ganz anderen Welt.

  84. Ich hoffe nur sehr, das diese Aktion nicht nach hinten losgeht.

    Denn wenn an den Befürchtungen oder an dem Verdacht, das die Wahl manipuliert war, nichts dran ist, dann dürfte die FPÖ für lange Zeit wieder hinten an stehen.

    Das wollen wir doch alle nicht.

    Also – ganz fest die Dauemn drücken, das die Wahl wiederholt werden muß. Dann nochmal alles zusammenkneifen FÜR die FPÖ. Und wenn das alles geklappt haben sollte, dann ist ein riesiger, rumpelnder Stein (Rolling Stone) in Europa in eine lange fällige Bewegung gekommen. Denn dann geht´s erst in Östereich den verquarsten Altlastenparteien an den Kragen, dann in Deutschland und weiter in Europa!

  85. Genau richtig! Klagen und dabei alle rechtsstaatlichen Mittel voll ausschöpfen! Es gibt zu viele Ungereimtheiten….!!!

  86. Dass auch in D bei den Wahlen erheblich geschummelt wird, ist bekannt; denn die Linken versuchen, so wenig wie möglich dem Zufall zu überlassen. Ich habe mal gepostet, dass bspw. in Altersheimen die Briefwahlunterlagen enbloc bestellt werden und danach den Heimbewohnern – teilweise schon dement – die Hand geführt wird. Da habe ich eine wütende Antwort erhalten, dass ich alte Leute diskriminiere. War wohl ein Volltreffer in die Munitionskammer! Und für Österreich habe ich gelesen, dass die FPÖ mit ihrer Wahlanfechtung keinen Erfolg haben wird. Das ist alles schon festgezurrt und die Propagandamaschine angeworfen, nach der dann die FPÖ nur als schlechter Verlierer dargestellt werden wird.

  87. OT Die haben ja auch den Mollakkord mit großer Septim aus der Kirche geklaut und in die Schülerparties verpflanzt.
    #106 Orwellversteher (08. Jun 2016 22:57)

    Das ist schön gesagt. Du hast ganz offenbar eine Menge Ahnung. Danke für den unterhaltsamen Beitrag. Musik – ein unerschöpfliches Thema. Und:

    „Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum.“
    Friedrich Nietzsche

  88. #110 Biloxi (09. Jun 2016 10:19)

    Kleiner Nachtrag, Richtigstellung: dieses Moll mit gr7 erscheint in den Songbüchern als „Dur+“, also offenbar Dur mit verminderter Sext bz. übermäßiger Quint. Prominent etwa in „(All my loving ) I will SEND to you“. Ich habe das nur so hingetippt, ohne nachzusehen. Auch in „Before this dance IS through …“ und bestimmt noch öfters, sonst hätte ich mir das nicht gemerkt. Dieses Harmoniezeug ist heftig z.B. in „If I Fell“ und „I’ll follow the sun“ (haha, das Buch ist eben gerade beim Buchstaben I offen …) Auch glaube ich, dass die Songbücher die Harmonik bisweilen etwas verharmlosen.

Comments are closed.