gefaehrliche-einwanderungNicht erst seit der Tat von Nizza wissen die Drahtzieher des IS, dass es in den Städten Europas genügend junge Männer ausländischer Herkunft gibt, die für den Weltkrieg der Islamisten mobilisierbar sind, und das offenbar auch ohne direkten Kontakt. Diese Rekrutierung zu unterbinden ist die zentrale Aufgabe, die der Westen im Ringen mit dem Totalitarismus aus dem Morgenland bewältigen muss. […] Um so wichtiger ist es, dass Staaten genau darauf achten, wem sie ihre Türen öffnen.

Der Verfassungsschutz machte im Flüchtlingsstrom des vergangenen Jahres 17 Personen aus, die im Auftrag des IS nach Europa gereist seien. Die Zahl der Migranten, bei denen wegen fehlender Perspektiven die Enttäuschung über den Westen programmiert ist, wird jedoch um ein Vielfaches höher sein. Wer aber zornige junge Männer aus der islamischen Welt in großer Zahl aufnimmt, muss wissen, dass einige von ihnen den Tod (mit-)bringen können, vielleicht auch erst in der nächsten Generation. (Gut auf den Punkt gebracht von FAZ-Herausgeber Berthold Kohler. Allerdings fehlt der konkrete Hinweis auf die kinder- und gewissenlose Person, die tagtäglich dafür sorgt, dass sich die Kriegsgefahr für Europas Kinder potenziert!)

image_pdfimage_print

 

123 KOMMENTARE

  1. ZU ENDE IST MEHAMAD UNSCHULDIG-WIR MÜSSEN VERSTÄNDNISS HABEN-ER WAR PSYCHISCH KRANK

  2. wir öffnen einfach gar keinem die Tür und gut ist.
    Wir bleiben homogen und der Rest der Welt muss halt selbst auf sein eigenes Land aufpassen.

    Die Probleme der Welt sind NICHT meine. Wir müssen uns um gar nichts kümmern.

  3. Der VS und Miesere wissen ganz genau was auf uns zukommt. Miseres Worte nach der Absage des Spiels in Hannover „Antworten würden die Bevölkerung verunsichern“ sprechen Bände.
    Seinen Job will keiner haben. Altheini, Lammert, Strobl nicht weil Merkel/UvdL feat. Bunzelwehr die weiter ranschleppen.

    „Warte, warte nur ein Weilchen, dann kommt Musel auch zu Dir“. Das (C) hat aber ein anderer hier im Forum 😉

    Auf welche Strandpromenade kann man gehen ? Mir fällt nur Wyk auf Föhr ein. Ahlbeck (da kommen grade die Kaukasier über die Strandpromenade gelatscht zwischen Swinemünde und Ahlbeck) ist unsicher.
    Die Lübecker Bucht : Da kann man leicht mit dem Lkw ran.

  4. Guckt mal wiefiele türken in Deutschland spontan auf die strasse gehen für Erdogan ,,Und guckt mal wiefiele Deutsche spontan auf die strasse gehen um gegen merkel zu demonstrieren ,.kaum welche!!

    merkel und co weg damit !!!!

  5. Nicht vergessen:

    MERKEL MUSS WEG mit samt ihrer Regierung
    und zwar sehr schnell!

    Damit nicht noch mehr Schaden an der Deutschen Bevölkerung, durch Merkels unabsehbare Katastrophen Entscheidungen passieren.

  6. Merkel macht sich zum Handlanger des totalitären Despoten Erdogan, der davon spricht in seinem Land Säuberungen durchführen zu lassen!!

    Na, ja…

    ich finde auch, dass Deutschland eine Säuberung gut tun würde, nämlich eine Säuberung von der Dreckspolitik die auf der Unfähigkeit und Untätigkeit von Angela Merkel basiert.

    Frau Merkel … ist eine Blamage für ganz Deutschland, denn sie arbeitet mit diesem türkischen Despoten zusammen, Frau Merkel sie sieht tatenlos dabei zu wie sich der türkische Totalitarismus auch in unseren Städten ausbreitet und sich eine Parallelgesellschaft entwickelt, die nicht den deutschen Kanzler als Staatsoberhaupt akzeptiert sondern einen Erdogan und das auf deutschem Boden.

    Frau Merkel ist eine politische Totalversagerin die Deutschland fortwährend Schaden zufügt, wenn sie einen Funken Anstand besitzen würde, würde Sie abdanken.

  7. Ich hoffe mal die deutschen sicherheitsbehörden haben sich überlegt was passiert wenn erdolf mal die deutschtürken auffordert gegen deutschland auf die strasse gehen.

  8. Sieben Phasen bis zum Kalifat

    Es ist grauenhaft, wie sehr die Pläne der Al-Qaida inzwischen realisiert wurden. Dieser Link ist von 2005! http://www.spiegel.de/politik/ausland/terrorismus-al-qaidas-agenda-2020-a-369328.html

    Die erste Phase
    „das Aufwachen“ genannt, ist demnach bereits abgeschlossen; sie soll von 2000 bis 2003 gedauert haben, genauer gesagt von den Vorbereitungen der Anschläge vom 11. September 2001 in New York und Washington bis zum Fall Bagdads 2003. Das Ziel der Anschläge soll es gewesen sein, die USA zu Kriegen in der islamischen Welt zu provozieren, um die Muslime „aufzuwecken“.

    Die zweite Phase
    „das Augenöffnen“, läuft nach Husseins Einordnung im Moment ab; sie soll bis 2006 beendet sein. In dieser Zeit, so hoffen es laut Hussein die Terror-Strategen, werde die „islamische Gemeinschaft“ sich der westlichen Verschwörung bewusst. Al-Qaida wolle sich in dieser Phase von einer Organisation zu einer Bewegung entwickeln, fasst Hussein zusammen. Das Netzwerk rechne damit, dass sich ihm viele junge Männer in diesem Jahren anschließen. Der Irak soll zudem zur Operationsbasis von globaler Bedeutung ausgebaut, eine „Armee“ eben dort aufgestellt und außerdem Basen in anderen arabischen Staaten errichtet werden.

    Die dritte Phase
    wird mit „Das Aufstehen und Auf-zwei-Beine-Stellen“ umschrieben. Sie soll den Zeitraum von 2007 bis 2010 umfassen. „Es wird eine Konzentration auf Syrien geben“, prophezeit Hussein auf der Grundlage seiner Rückmeldungen. Die kämpfenden Kader stünden bereit, zum Teil hielten sie sich im Irak auf. Auch Anschläge in der Türkei und – noch brisanter – gegen Israel würden für diese Jahre avisiert. Angriffe auf Israel, so hoffen die Vordenker des Terrors demnach, werden aus al-Qaida eine allseits anerkannte Organisation machen. Möglich sei außerdem eine Ausweitung der Anschläge in den Nachbarländern des Irak.

    Die vierte Phase
    zwischen 2010 und 2013, wird es al-Qaida Hussein zufolge darum gehen, den Sturz der verhassten arabischen Regierungen zu erreichen. „Der schleichende Machtverlust der Regime wird zu einem stetigen Zuwachs an Kraft bei al-Qaida führen“ – so lautet das Kalkül. Parallel sollen Angriffe gegen Ölförderanlagen durchgeführt, die US-Wirtschaft durch Cyberterrorismus ins Visier genommen werden.

    Die fünfte Phase
    zwischen 2013 und 2016, sollte gelingen, einen islamischen Staat auszurufen – und zwar ein Kalifat. Der Einfluss des Westens in der islamischen Welt werde dann bereits massiv zurückgegangen sein, sagen die Qaida-Ideologen voraus, auch Israel werde derart geschwächt sein, dass Gegenwehr nicht gefürchtet werden müsse. Der islamische Staat werde eine neue Weltordnung hervorbringen, rechnen sich die Qaida-Planer aus.

    Die sechste Phase
    beginnend 2016, sieht die „totale Konfrontation“ vor, schließt Hussein aus dem, was ihm zugetragen wurde. Unmittelbar nach Ausrufung des Kalifats werde die „islamische Armee“ die von Osama Bin Laden oft vorhergesagte „Schlacht zwischen Glauben und Unglauben“ anzetteln.

    Die siebte Phase
    soll folgen, die mit „endgültiger Sieg“ beschrieben wird. Die Qaida-Strategen gehen, so Hussein, davon aus, dass das Kalifat Bestand haben wird – weil die restliche Welt angesichts der Kampfbereitschaft von „anderthalb Milliarden Muslimen“ klein beigeben werde. Im Jahr 2020 soll auch diese Phase abgeschlossen sein, wobei der Krieg nicht länger als zwei Jahre dauern soll…?

  9. Nachrichten-wir in Deutschland sind mit Putsch in Türkei sehr betroffen-cha-cha-cha!!!!in welcher Kopf ist das gebären???

  10. Warum wird in diesem Text ‚Diese Rekrutierung zu unterbinden ist die zentrale Aufgabe‘ geschrieben? Hat der Verfasser Moslems als Freunde? Europa muss moslemfrei werden, es gibt nur diese Lösung.

  11. Der Staat weiß ganz genau, welche Flüchtlinge und Migranten Jihadistisches Potential mitbringen. Genau diese Leute sind es, die bei der Ankunft in Europa mit Teddybären, Willkommenskultur und Hartz4 begrüßt werden. Wie lange wird es noch dauern, bis der letzte Gutmensch den Verrat an Europa durch unsere Volksvertreter durchschaut? Wahrscheinlich erst, wenn Merkel Kopftuch trägt?

  12. Die Türen nicht zu öffnen ist bereits zu spät, sie sind seit September dank Merkel schon sperrangelweit offen und die ignorante und Deutschland und ihre Bürger verachtende Kanzlerin wird sie auch nicht wieder schließen. Im Gegenteil – sie wird sie noch weiter aufmachen

  13. die Politiker uns verarschen auf Strich und Faden-ich kann das nicht mehr aushalten!!!!

  14. Was schrieben die Mietmäuler unserer Herrscher vor nicht einmal einem Jahr:

    Bundesregierung: IS-Kämpfer tarnen sich nicht als Flüchtlinge

    .

    Am Mittwoch war ein mutmaßlicher Unterstützer des IS in einer Asylbewerberunterkunft nahe Stuttgart festgenommen worden. Der 21-jährige Marokkaner lebte vorher in Spanien und war unter falscher Identität als Asylbewerber im Kreis Ludwigsburg untergetaucht. Gegen ihn lag ein europäischer Haftbefehl vor, da er einen Terroranschlag in Spanien geplant haben soll.

    Offenbar ein Einzelfall: „Der Bundesregierung liegen keine belastbaren Hinweise vor, wonach sich IS-Mitglieder gezielt unter Flüchtlinge oder Asylsuchende mischen“, heißt es in dem Bericht. Auch liegen demnach keine Beweise dafür vor, dass sich IS-Mitglieder als solche ausgeben, um einen Aufenthaltsstatus in Deutschland oder anderen europäischen Ländern zu erlangen.

    Dem Bericht zufolge stellt das Ministerium klar, „dass der IS im Bundesgebiet derzeit über keine operativ handlungsfähigen, hierarchisch organisierten Strukturen verfügt.“ Drohungen des IS gegen die Bundesrepublik werde aktuell noch eine eher geringere gefährdungsrelevante Bedeutung beigemessen, hieß es.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundesregierung-is-kaempfer-tarnen-sich-nicht-als-fluechtlinge-a-1047111.html

    Wenns nicht so traurig wäre würd ich laut losbrüllen vor Lachen

  15. „Wer aber zornige junge Männer aus der islamischen Welt in großer Zahl aufnimmt …“

    Im Vergleich zum Migrationsdruck aus Schwarzafrika ist der aus der „islamischen Welt“ lächerlich.

    Der Autor verharmlost die Lage und lenkt davon ab, das machen die gerade alle.

    Wenn Schwarzafrika kommt (Südsahara), dann wird sich mancher den zornigen jungen Mann aus der islamischen Welt zurückwünschen.

    Jener war nervig und gefährlich, aber man kannte ihn. Dieser aber wird so anders sein, dass Kommunikation abbricht wie mit Außerirdischen. Wir werden doch noch andauernd getäuscht. Aber mancher Fußballspieler hat doch schon etwas von dieser Unzivilisiertheit aufblitzen lassen, und Videos von Randalen in Frankreich und Italien zeigen mir leider eher dies als das nette Gesicht Afrikas.

    Viele wundern sich jetzt bereits und noch mehr werden in Schreckstarre nur noch zu blankem Entsetzen und Staunen in der Lage sein, während Plünderer, Räuber, Totschläger und Vergewaltiger einfach ungerührt weitermachen wie Maschinen.

    Die werden das nicht für Kameras und einen Götzen tun, sondern aus viel primitiveren Motiven, aus eher animalischen. Sie werden verstörende Verhaltensweisen an den Tag legen, die wir Europäer gar nicht deuten und einordnen können.

    Das mag jetzt rassistisch klingen, aber es ist leider genau das, was mir die Videos aus Frankreich und Italien gezeigt haben. Ich hoffe, dass es nicht so ist und ich mich irre oder meinen Vorurteilen erliege.

  16. Noch ein Brüller, veröffentlicht von den Mietmäulern der Herrschednen vor einem JAhr. Als die Nizzamörder als „Flüchtlinge“ getarnt(?) bereits im Lande waren schrieben die Mietmäuler der Herrschenden:

    Die Mär vom Flüchtlings-Fundamentalisten
    Politiker warnen vor als Asylbewerber getarnten Terroristen – Hinweise darauf hat bisher keine Sicherheitsbehörde

    Das Bundesinnenministerium hat ebenfalls „keine Erkenntnisse“ über eine zielgerichtete Einschleusung von Terroristen innerhalb von Flüchtlingsgruppen. Ein Generalverdacht gegen Menschen, die aus Angst und Furcht ihre Heimat verlassen, sei auch wenig hilfreich, betont man dort. „Bisher hat sich keiner dieser Hinweise irgendwie bewahrheitet“, bestätigt auch Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU). Fehlanzeige meldet auch das bayerische Innenministerium. Es steht mit den internationalen Polizeibehörden und Geheimdiensten in engem Austausch. Allerdings: „Angesichts des immensen Zustroms und der unvollständigen Erkenntnisse und Hintergründe zu irregulär einreisenden Personen weist das Lagebild sicher Lücken auf“, sagte Joachim Herrmann (CSU) der BSZ.

    http://www.bayerische-staatszeitung.de/staatszeitung/politik/detailansicht-politik/artikel/maer-vom-fluechtlings-fundamentalist.html

  17. Meine Sorge ist, was abgehen könnte, wenn die ihre Lage realistisch sehen. Bislang sind sie von Schleppermärchen und Welcome-Trotteln ja noch völlig in rosa Wolken gepackt.

    Wie ist die Realtiät?

    Kohl würde sagen: „Die Realität ist anders als die Wirklichkeit“, aber hier muß man sagen:

    Die Realität ist ganz anders als die Wunschvorstellungen der Schatzsuchenden und die Durchhalteparolen der Altparteiler.

    Auf Schatzsuchendenseite:

    nur für ganz wenige wird es sofort

    – ein Haus
    – ein Auto
    – willige blonde Gespielinnen
    – eine leichte Arbeit mit 5.000 netto/Monat geben

    Auf Politrukseite:

    – so leicht ist es nicht Analphabeten zu Akademikern zu machen
    – so viele Arbeitsplätze gibt es in Buntland auch wieder nicht
    – Die Industrie 4.0 braucht keine Hilfsarbeiter
    – ewig werden die Steuerquellen auch nicht so munter sprudeln

    Was ist, wenn die Schatzsuchenden merken, daß sie mit ihren fachlichen Voraussetzungen und ihrem „Entwicklungspotential“ dennoch niemals mehr erreichen können als ein Leben auf HI-V-Niedriglöhner-Niveau – werden sie für Niedriglohn wirklich die Strapazen der deutschen Arbeitswelt auf sich nehmen wollen und dennoch immer nur „Grattler“ mit Fahrrad bleiben wollen?

    Was ist, wenn es wirtschaftlich ein wenig kriselt, wenn der Euro crasht – wie will man dann alle Zornigen weiter mit Geld besänftigen (Geld das dann möglicherweise nur noch den reinen Papierwert hat)?

    Was, wenn die berühmte buntländer Arbeitsmoral Schaden nimmt, weil immer mehr Menschen sagen:

    Wozu soll ich mich noch abrackern, wozu noch zu Tode schuften, wenn man mir ohnehin die Früchte meiner Arbeit stiehlt und ich später sowieso nur eine Lumpenrente habe?

    Dann doch lieber feste Feste feiern, dolce far niente und Lebensgenuß, solange ich jung bin. Im Alter kann man dann Grundsicherung abgreifen und lebt besser und gesünder als ein Sklavendepp, der sich fürs System kaputtgeschuftet hat.

    Früher oder später muß es knallen. Dann wird es unruhig in der Idylle feiner Bonzenwohngegenden und nicht jeder mittlere Bonze oder Systemprofiteur kann dann noch geschützt werden, weil bei den Sicherheitskräften die Kapazitäten und vielleicht auch der Wille fehlen.

    Niemals hätte ich gedacht, daß aus dem sicheren, wohlhabenden, friedlichen Deutschland meine Jugend einmal ein failed state mit eventuellem Bürgerkriegsflair und tödlicher Instabilität werden könnte.

    Heute halte ich das für möglich bis wahrscheinlich.

    Nur Idioten oder Selbstmörder (oder von Verbrechern manipulierte idiotische Selbstmordkandidaten) hätten ein zukunftsfrohes, sicheres Land ohne Not in so eine Lage gebracht.

  18. normaler weise läuft es ja so, zumindest im Geschäftsleben: Problem erkannt, Lösung wird gesucht und meistens auch gefunden, Problem wird gelöst.

    Bei den europ. Islam-Terror läuft es ziemlich einseitig: der Terroranschlag wird wahrgenommen, Alle sind tieftraurig, man geht zur Tagesordnung über.
    Keine Lösungsansätze, kein gar nichts.
    Haben wir dafür die Politdeppen gewählt?
    ( na gut , ich habe sie nicht gewählt, also noch ein Versuch)
    besser geagt:
    Wurden die Politdeppen fürs Nichts tun gewählt?
    Bei der Bankenkrise wurden ja auch Lösungen gefunden, wenn auch ziemlich beknackte:
    ( Doitschelande bzw der dt. Dumm Michel zahlt alles)
    Solche Polit Laien Darsteller brauchen wir nicht, also alle ohne Pensionsanspruch zurück treten und auf dem Arbeitsamt melden.

  19. #12 Rheinlaenderin (16. Jul 2016 19:26)

    Wollte ich gerade schreiben.
    Die Bezeichnung „zornige junge Männer“ tut den Gewaltbrunstlingen m.E. zuviel der Ehre an, da sich mit Zorn auch noch der gerechte Zorn assoziieren lässt. Gewaltlust braucht solche Motive nicht.
    Der Dschihad appelliert zudem nicht nur an Moslems, sondern auch an das Jungmannsvolk, das nicht als Moslems geboren wurde, also die Konvertiten, die vom islamischen Gewaltkult angezogen werden. Nicht weil die „zornig“ sind oder „ausgegrenzt“ u. „perspektivlos“, sondern eher, weil blutrünstige Gewalt die Perspektive ist, die nicht nur ein winzigen Minderheit Spass macht. Gewalt ist bzw. macht geil.

    Eine an allen männlichen Gewaltexzessen, die das Schicksal unserer Spezies so nachhaltig prägen – so von Genocid zu Genocid betrachtet – , zu beobachtende Eigenart, die m.E. auch von Sloterdijk (Zorn und Zeit) übersehen wird.

    Gruss von einer zornigen alten Frau

  20. Ich höre seit heute von unseren geistig verwirrten Politiker und deren Medien, dass der Führer Erdogan gewählt worden ist und infolgedessen, Erdogan und die Türkei ein Demokratisches Land sei …..

    Jetzt bin ich aber ganz schön durcheinander:

    wer sich um Menschenrechte nichts scheert, wer praktisch sein Land regiert wie ein Despot und Diktator, den nennt man laut der Aussage von Merkel und den Staatsmediem „DEMOKRAT“.

    Ach ja, MERKEL SAGTE JA AUCH ÖFFENTLICH:

    WAS VOR DER WAHL GESAGT WURDE, IST NACH DER WAHL NICHT MEHR RICHTIG.

    Auch so eine Demokratin, sie spricht zu Erdogan, wie eine Seelenverwandte, die beiden haben was gemeinsames.

    ICH HABE VERSTANDEN, FRAU MERKEL!

  21. Bei den europ. Islam-Terror läuft es ziemlich einseitig: der Terroranschlag wird wahrgenommen, Alle sind tieftraurig, man geht zur Tagesordnung über.
    Keine Lösungsansätze, kein gar nichts.
    Haben wir dafür die Politdeppen gewählt?

    Sollen die Verbrecher-Eliten euch jetzt öffentlich erklären, welche Verbrechen sie begangen haben.

    Und warum ihr jetzt die Retourkutsche dafür ab bekommt.

    Das haben sie doch bisher so gut mit Hilfe ihrer Medien verbergen können.

  22. Kohler war doch jahrelang einer der übelsten Jubelperser für die Kanzlerin und ihr gottverdammtes „wir faffen daf!“ der schrankenlosen Einwanderung!

  23. Merkel hat frauenhassende moslemische Antisemiten ins Land gelassen.

    MUSS MAN LESEN!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Diese Männer denken:

    „Deutsche Frauen sind Schlampen“

    Bassam Tibi, Syrer und Schüler Theodor W. Adornos, ist ein Kenner des Islams. Worüber er spricht, will in Deutschland niemand hören: Judenhass der Araber, Sexismus und deutscher Extremismus.

    Was erfahren Sie über ihre Vorstellungen vom Leben, ihre Erwartungen an Deutschland?

    Ich gebe Ihnen zwei Beispiele. Ein Palästinenser, der in Damaskus lebte: Er ist in Göttingen, sein Asylverfahren wird sehr langsam bearbeitet. Der Grund: Die deutschen Behörden sind überlastet. Er sagte zu mir: „Die Juden sind schuld.“ Ich fragte: „Was haben die Juden mit dem deutschen Asylverfahren zu tun?“ Er: „Hast du nicht gesehen, hier in Göttingen gibt es eine Judenstrasse und da sitzen sie und regieren die Stadt.“ – Ich versuchte, mit ihm rational zu reden, aber das hatte keinen Sinn. Ein anderer Syrer: anerkannter Asylant, vier Kinder, spricht kein Wort Deutsch. Er wollte von der Stadt ein Auto haben, diese hat es ihm aber verweigert. Er sagte mir: «Das waren Juden, die das entschieden haben.»

    Sind das repräsentative Beispiele?

    Ja. Diese Menschen sind sozialisiert in einer antisemitischen Kultur.

    Der normale Deutsche kann nicht Arabisch und kommt nicht aus Damaskus. Sie wünschten sich aber gerade, dass Deutsche mehr reklamieren, wie Ihre Kultur funktioniert. Wie soll das gehen?

    Ich habe lange in Amerika gelebt. Muslimische Jugendliche in Boston, New York und Washington haben eine Mischung aus Angst und Respekt, wenn sie einen Polizisten sehen. Sie wissen, dass sie ins Gefängnis kommen, wenn sie ihn frech behandeln. Die deutschen Ordnungsbehörden müssen Ausländer, die sich gegen den Staat verächtlich verhalten, in die Schranken weisen. Das passiert aber nicht. Die Angst vor dem Rassismus-Vorwurf ist in Deutschland grös­ser als die Angst vor dem Verfall der öffentlichen Ordnung.

    Diese Männer wissen, dass sie eine Straftat begehen. Denken sie trotzdem: Deutsche Frauen sind einfach Schlampen, die man belästigen kann?

    Beides trifft zu. Sie wissen, dass es gesetzlich verboten ist. Aber sie denken auch: Deutsche Frauen sind Schlampen. Und dazu kommt das Wissen, dass ihr Handeln keine Folgen hat. Deutsche Polizisten haben im Umgang mit Flüchtlingen Angst. Sie haben nicht vor den Flüchtlingen Angst, sondern Angst davor, als Rassist bezeichnet zu werden, wenn sie Flüchtlinge zurechtweisen. Das ist aber ein verheerendes Signal. Viele Neuankömmlinge halten Deutsche deshalb für Weich­eier. Sie nehmen Deutsche gar nicht ernst.

    Sind Muslime besonders schwer inte­grierbar?

    Seien wir ehrlich, ein Hindu oder Buddhist integriert sich sicher leichter. Das Gerede, die schlechte Inte­gration von Muslimen habe mit dem Islam nichts zu tun, ist Quatsch. Der Islam macht den Muslimen Schwierigkeiten bei der Integration, solange er nicht reformiert ist.

    Schafft nicht die deutsche Willkommenskultur die Grundlage für ein neues Verhältnis zu den Migranten?

    Im Januar 2016 schrieb die Zeit: «Sind wir verrückt oder sind das die anderen?» Die Zeitung beschrieb eine direkte Linie von der Empfangs- Euphorie der Deutschen zu Auschwitz. Die Deutschen sind nicht an den Münchner Bahnhof gegangen, weil sie die Flüchtlinge lieben, sondern weil sie versuchen, ihre Schuldgefühle am Mord an den Juden mit Willkommenskultur zu kompensieren. Das ist keine gute Grundlage. Der Historiker August Winkler nennt das eine Kultur der Selbstgefälligkeit.

    http://bazonline.ch/ausland/europa/Diese-Maenner-denken-Deutsche-Frauen-sind-Schlampen/story/22916308

  24. #14 zarizyn (16. Jul 2016 19:30)

    „Bei den europ. Islam-Terror läuft es ziemlich einseitig: der Terroranschlag wird wahrgenommen, Alle sind tieftraurig, man geht zur Tagesordnung über.“

    —————————————————–

    Dass ein Menschenleben nichts mehr zählt, ist auch ein Zeichen für Krieg. Dass aber ein Menschenleben nun tatsächlich nichts mehr zählt, und auch hundert von ihnen ebenso nichts, zeigt sich in dieser Beobachtung, denn leere Betroffenheitsrituale sind blanker Hohn. Auf solchen Feiern wird es demnächst die ersten Eklats geben.

  25. Wer glaubt, er kann die ganze Welt aufmischen und es käme dann nichts auf ihn zurück, der ist ein irrer Narr.

  26. Denen „die Tür zu öffnen“ ist wie ein Wurmloch in ein anderes Universum sperrangelweit aufstehen zu lassen. Wenn da mörderische Bestien reindrängen, muß man sich nicht wundern.

    Was Orwellversteher zu den Schwarzafrikanern geschrieben hat…

    Die werden das nicht für Kameras und einen Götzen tun, sondern aus viel primitiveren Motiven, aus eher animalischen. Sie werden verstörende Verhaltensweisen an den Tag legen, die wir Europäer gar nicht deuten und einordnen können.

    … kann ich nur unterstreichen. Von deren abartiger, mörderischer Fremdheit macht man sich hier keine Gedanken. Die können freundlich plaudern, breit grinsen, dann einen mit der Machete zerhacken und wieder lachend weiterplaudern. Habe das viel zu nahe während des Hutu-Tutsi-Gemetzels in Ruanda mitbekommen; später dann auch in Südafrika. Absolut entsetzlich.

  27. Wir müssen uns Spanien zum Vorbild nehmen, das seine Zäune bewacht und auf dem Meer aufgegriffene Eindringlinge zurückschleppt nach Afrika. Und Tschechien, Bulgarien, Japan, Angola…

  28. Wenn man diese Art der Scheinfluechtlinge sieht, denke ich automatisch an Putin und seine funktionierende Armee,

    die m.E. allein in der Lage ist, diese Pest aus Europa zu vertreiben.

    Der verkorkste, degenerierte Europaer (mit Ausnahme UK) ist dazu nicht in der Lage.

    Merkel, Erdowahn, EU muessen weg

  29. RTL News

    Ein Experte klärt uns darüber auf, daß Nizza nun wirklich nicht das allerkleinst Minimalste mit dem I zu tun hatte sondern die Tat eines einsam verlorenen Einzelgängers war…

    … der noch niemals im Leben gebetet, gefastet oder gar eine Moschee besucht hätte. Und auch noch Schweinefleisch gegessen hätte und geraucht und gesoffen hätte. Geklaut hat er auch.

    Und gegrüßt hat er seine Nachbarn niemals und mit seinem Fahrrad sei er andauernd herumgefahren.

    Und so einer könnte ja doch nichts mit irgendwas zu tun haben.

    Das war übrigens nicht Klonovsky als Experte verkleidet. Der war echt.

  30. #14 Johannisbeersorbet (16. Jul 2016 19:29)

    Meine Sorge ist, was abgehen könnte, wenn die ihre Lage realistisch sehen.
    ————–
    Endlich kapiert es Einer. Bei der „Industrie 4.0“ braucht man „zornige junge Männer“ nicht mehr. Nur hochqualifizierte Stamm-Europäer und Asiaten. Bei 4.0 braucht man nicht mal mehr Deutsche aus Stadtteilschulen.
    Aber die Asiaten mit ihren mächtigen Staatsfonds kaufen das „know how“ vorher weg…

  31. #10 Orwellversteher (16. Jul 2016 19:21)

    Wer mal eine Dokumentation über die Massenmordbanden von Ruanda gesehen hat – dieses Macheten schwingenden singenden Mörderhorden, die von Dorf zu Dorf zogen und grauenvolles Gemetzel anrichteten, mag eine Vorstellung davon haben, was aus diesem Kontinent auf uns zukommt.

  32. eben n e w s Laufband

    Frankreich ruft alle Willigen mit und
    ohne militärische Erfahrung zum Reservedienst

    hört sich interessant an . .

  33. Lichtscheu dunkelhäutiger Frauenjäger schleicht Nachts durch Innenstädte und sucht Opfer

    OT,-.….Meldung vom 16. Juli 2016

    Frau bedrängt und anschließend geflüchtet

    Unsittlich berührt, WÜRZBURG. Zu einem Übergriff auf eine 28 jährige Würzburgerin, bei welchem die Frau unsittlich berührt wurde, ist es in der Nacht des 15.07.2016, um 22:50 Uhr, gekommen. Die junge Würzburgerin war zum o.g. Zeitpunkt zu Fuß die Pleicherpfarrgasse in Richtung der Juliuspromenade entlang gelaufen, als sie von einer bisher unbekannten männlichen Person zunächst angesprochen wurde. An Brüste gefasst. Im weiteren Verlauf der Unterhaltung berührte der Mann die junge Frau schließlich zunächst am Oberkörper und den Händen. Schließlich fasste er ihr mit den Händen an beide Brüste. Da sie die Frau daraufhin zur Wehr setzte, flüchtete der Täter unerkannt. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief ohne Erfolg.Wer kennt den Täter? Bei dem Unbekannten soll es sich um einen 1,68 Meter großen Mann mit dunkler Haut und schlanker Statur gehandelt haben. Nach Angaben der Geschädigten sei er Mitte zwanzig gewesen.
    Zeugen, welche die Tat oder die Flucht des Täter beobachten konnten, oder Hinweise zur Identität des Flüchtigen geben können, werden gebeten sich unter der 0931/457-2230 an die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt zu wenden.
    http://www.wuerzburgerleben.de/2016/07/16/frau-bedraengt-und-anschliessend-gefluechtet/

  34. Gerade auf NTV eine erstaunlich realitische Reportage über die Machenschaften von Moslems in Deutschland. Terroristen, IS-Kämpfer, Bombenbauer, Salafisten-Prediger die HartzIV beziehen und gleichzeitig den Gottestaat fordern.

    Zusammengefasst der ganze Abschaum den Merkel-CDU; Gabriel-SPD; GRÜNE; FDP; und DIE LINKE in Deutschland die letzten 20 Jahre herangezüchtet haben wird vor laufender Kamera portraitiert.

    Respekt NTV, dass mus man mal sagen.

    ARD und ZDF sind zu soviel Ehrlichkeit nicht mehr fähig.

    Mein Fazit nach der Sendung:

    Der Frieden in Deutschland und Europa kann nur erhalten bleiben wenn wir weitgehend Islamfrei bleiben. Viktor Orban oder auch die Polen haben alles richtig gemacht – keine Moslems ins Land holen.

    Man sollte jeden der der Hass- und Mordschrift Koran huldigt aus Deutschland rauswerfen, weil das was dort drinnsteht nicht mit unserer Werteordnung vereinbar ist- sollen sie in ihre friedlichen Islamländer verschwinden. Wir brauchen keine korangesteuerten Sozialamtsschnorrer, wir haben schon genug eigene Probleme.

  35. #25 Regine van Cleev (16. Jul 2016 19:45)

    #10 Orwellversteher (16. Jul 2016 19:21)

    Wer mal eine Dokumentation über die Massenmordbanden von Ruanda gesehen hat – dieses Macheten schwingenden singenden Mörderhorden, die von Dorf zu Dorf zogen und grauenvolles Gemetzel anrichteten, mag eine Vorstellung davon haben, was aus diesem Kontinent auf uns zukommt.

    Diese Furcht vor bestialischer Gewalt, der man schutzlos ausgeliefert ist, ist es auch, die mich umtreibt. Das ist ja heute schon auf der Straße so, wenn einem ein Rudel Fachärzte herausfordernd entgegenläuft. Da weiß man nie, was in der nächsten Sekunde passiert. Bajonett und Beil im Rucksack wären da wünschenswert.

    Ich bin kein Jüngling mehr und kann mich wohl nicht mehr lange aus eigener Kraft verteidigen. Bevor ich der totale Tattergreis bin will ich mein Haus und mein Grundstück auf jeden Fall noch in eine riesige Sprengfalle verwandeln.

    Wenn dann eine singende Horde eindringt – Knopfdruck – und die haben ausgesungen.

  36. Und so wie es derzeit aussieht, wird die Türkei jetzt endgültig islamistisch werden. Die Putschisten sollen Kemalisten gewesen sein – und die werden jetzt sicher alle umgebracht werden.

    Ähnlich verzweifelter Widerstand, wie damals Stauffenberg. Zum Scheitern verurteilt, aber gut für das Ansehen Deutschlands. Türkei, Du wirst jetzt dunklen Jahren zugehen. 🙁

  37. Wenn das Schäubles beschworene „Retter vor der Inzucht“ sein sollen, werden deren Rettungsmassnahmen Leuten wie Schäuble nicht gefallen.

  38. Zitat Merkel –>

    aber wir müssen Akzeptieren das die Zahl der Straftaten bei jugendlichen Migranten besonders hoch ist https://www.youtube.com/watch?v=u17_LepiNAU

    OT,-.….Meldung vom 16 Jul, 2016

    Drei Frauen von Männern auf der Breminale bedrängt

    Vier Männer haben drei junge Frauen am Freitagabend auf der Breminale bedrängt – mitten auf der vollen Tanzfläche. Die Beschuldigten konnten rasch ermittelt und noch auf dem Festivalgelände festgenommen werden. Auf der Breminale wurden am Freitagabend gegen 23 Uhr drei Frauen von jungen Männern bedrängt. Die Polizei konnte vier Verdächtige vorläufig festnehmen, wie die Beamten am Sonnabend mitteilen. Auf einer dicht gedrängten Tanzfläche wurden die drei junge Frauen im Alter zwischen 17 und 18 Jahren „umarmt und unsittlich berührt“, wie die Betroffenen der Polizei berichteten. Die Beamten handelten daraufhin schnell: Sie haben den mutmaßlichen Hauptakteur und drei weitere Männer ermittelt und noch auf dem Festivalgelände gestellt. Die Polizei bittet weitere Opfer, sich zu melden. Die vier 18 Jahre alten Männer aus Afghanistan wurden zu polizeilichen Maßnahmen mit zur Wache genommen. Jetzt hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. Die Beamten bitten Besucherinnen, die Freitagabend auf der Breminale in dieser Art bedrängt wurden, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter Tel. 0421 362-3888 in Verbindung zu setzen oder den Vorfall an einer Polizeiwache anzuzeigen. Die vier Männer wurden nach Abschluss der Maßnahmen entlassen. https://weserreport.de/2016/07/polizei/frauen-von-maennern-auf-der-breminale-bedraengt/

  39. #24 Cendrillon (16. Jul 2016 19:43)

    RTL News

    Ein Experte klärt uns darüber auf, daß Nizza nun wirklich nicht das allerkleinst Minimalste mit dem I zu tun hatte sondern die Tat eines einsam verlorenen Einzelgängers war…
    ———

    Das sieht die FAZ aber ganz anders….Nizza….als Hochburg islamistischer Kreise

    Attentat von Nizza Die Bilder brennen sich ein

    Dass Nizza zum Zielort des Terrors wurde, ist kein Zufall. Die französische Küstenstadt ist der Geburtsort des digitalen Dschihads. Von hier aus wurde der Islamismus in die sozialen Netzwerke getragen.
    16.07.2016, von Lena Bopp
    […]
    ……nicht in Paris, sondern in Nizza stattfand. Die Stadt am Mittelmeer gilt, neben dem Großraum Paris, als Hochburg islamistischer Kreise. Im Verhältnis zur Bevölkerungszahl sind von dort fast ebenso viele Dschihadisten in den Krieg nach Syrien und den Irak gezogen wie aus dem Département Seine-Saint-Denis.
    […]

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/die-bilder-brennen-sich-ein-warum-die-kuestenstadt-nizza-geburtsort-des-digitalen-dschihads-ist-14342493.html

  40. 31 arminius arndt (16. Jul 2016 19:56)
    “ Türkei, Du wirst jetzt dunklen Jahren zugehen. 🙁 “

    Auch die Türken haben diesen Irren freiwillig gewählt. Dieses IS Nest muß isoliert werden, das werden aber die USA zu verhindern wissen. Die brauchen die Türken als nützliche Idioten gegen Rußland.

  41. Frau Le Pen hat Recht!

    Ich habe mittlerweile mehrere Artikel von Frau Le Pen gelesen und nuss sagen, dass was ich von dieser Frau gelesen habe, ist genau dass beschrieben, was unsere Politiker nicht sehen und wahr haben wollen, aber uns schon längst erreicht hat und zwar die Islamisierung Europas.

    Wer diese Aussage verweigert und das nicht sehen weil, ist entweder blind, verlogen oder naiv.

    Ich sehe in der Beurteilung und den Hinweisen von Frau Le Pen realistisch und nichts rechtsradikales.

    Ich wünsche mir, dass Frau Le Pen Französische Staatspräsidentin wird und der jetzige Merkelhörige François Hollande

    Man muss nur mit offenen Augen und Ohren durch Welt gehen und nicht wie unsere Politiker sich in ihrem Mikrokosmos
    bewegen, wo man fern aller Realität lebt.

  42. Nur Teil-OT

    Erdogan, der Demokrat und Freund von Merkel, will natürlich die Todesstrafe wieder einführen.

    Na, was für ein Glück, dass das sich alles zum Guten in der Türkei gewendet hat mit unserem Demokraten Erdogan.

    Ich kann nur noch kotzen!!!!!!!!!

    MERKEL, VERPISS DICH, DU FEIGES ETWAS!!!!!

  43. #25 Regine van Cleev (16. Jul 2016 19:45)

    Rassistische Vorurteile hatte ich eigentlich als Judendlicher keine. Meine erste Freundin war eine liebe Französin von einer afrikanischen Insel. Ich weiß nicht genau, wo ich das herhabe. Ich habe den Film „Rache“ gesehen (Dänemark 2012 oder 2013). Ich habe Joseph Conrad und Jack London gelesen, und beide schildern animalische, fremdartige Primitivität sehr eindringlich.

    Und ich hatte viel mit Jugendlichen aus aller Welt zu tun und mir bewußt Mühe gegeben, diese bestens und vorurteilsfrei zu behandeln. Vielleicht war es die Erfahrung der Fremdartigkeit auf unterbewußter Ebene, etwa durch die gelinde gesagt intensiven Körpergerüche, von denen den linken Wohlstandszöglingen natürlich keiner erzählt und die man auf Propagandafotos nicht sieht. Und da unterscheiden sich Inder und Afrikaner eben nochmal arg von unseren relativ domestizierten Türken.

    (Das war so ähnlich gruselig, als damals, als ich als Kopflinker mit Kopflinken unterwegs war und dann irgendwann, wie Aliens, eine ganz andere Sorte aufkreuzte, welche aus dem schwarzen Block, keine Studenten mehr, keine Intellektuellen, sondern ungemütliche, kalte, fanatische Krieger mit den zynischen Sprüchen derer, die bereits alls wissen und über allem stehen. Das war nicht mehr meine Welt, ich hatte den Eindruck, die wissen nicht mehr, wofür oder wogehen sie kämpfen, die wollen einfach kämpfen und brauchen irgendeine Rechtfertigung.)

  44. AUSSERDEM FRAU MERKEL:

    Frau Le Pen wird die zukünftige Staatspräsidentin!

    Ich gehe davon aus, dass sich dann in Europa politisch vieles ändern wird.

  45. Jetzt kommen diese Putschisten hier auch noch an über Griechenland als ASYLANTEN! Alle wollen zu uns. Jeder Gewalttäter kann sich hier einnisten wie er will!! Erst starten sie einen Krieg, dann sind es plötzlich ASYLANTEN! Schief gegangen jetzt haben wir sie am Hals! – Es ist nicht in Ordnung, was die da gemacht haben! Es sind einfach Verbrecher und keine ASYLANTEN. Immerhin sind 250 Menschen tot wegen der Putschisten!

  46. Die zornigen jungen Männer und die Kopftuchfrauen sollten alle arbeiten müssen, damit sie hier Kost, Logis und Krankenversicherung erhalten. Wer nicht arbeiten will, wird auf Schonkost gesetzt.

    Dann verfliegt der Zorn von ganz alleine und sie können sogar noch etwas lernen.

  47. Tja, das sind halt Männer und die „daddeln“ nicht täglich in einem Forum.

    Der gemeine, demokratisch weichgespülte Europäer, mit Intellektuellenhintergrund kann das nicht verstehen, weil er schon verloren hat, bevor er sich, nach Endlosdiskursen, endlich begreift.

  48. Ist alles zu spät.
    Die Grenzen waren offen wie Scheunentore und sind es noch.
    Es fehlt auch der politische Wille zur Verteidigung Deutschlands. Hier ist ein multikulturelles Staatswesen entstanden, und das war gewünscht und wird weiter betrieben.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie nicht ihre strunzdummen Politiker, das wissen wir selbst.

  49. #45 Lawrence von Arabien (16. Jul 2016 20:01)

    Frau Le Pen hat Recht!
    —————————–
    Frau LePen wird ihre Überseeprovinzen ( die heissen dort ‚Dependancen‘, klingt netter) beibehalten wollen. Da kommen die Neger her und wir zahlen das alles weil die EU sind aber Norwegen/Schweiz nicht.

    Insofern hält sich mein Mitleid in Grenzen.
    Wer – wie Merkel – den Terrorismus importiert und denen wie in Frankreich Pässe aushändigt bekommt was er angefordert hat.

    Ich musste mal mit einer französischen Frau arbeiten im IT-Bereich, die in Le Re Union „arbeitete“. Nein Danke.
    Hier ist es nett und wir Doitsche zahlen das Luxusleben :
    https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=Le+Reunion

  50. Staatlicher Toleranzpreis für Muslimbrüder und andere Toleranzfeinde?

    Alice Weidel schreibt dazu:

    <blockquote„Die Verblödung greift um sich. Die Vergabepraxis von Preisen für Integration, Zivilcourage und sonstige schöne Dinge, ist spätestens seit einigen Verleihungen des Integrationsbambis höchst zweifelhaft. Es lässt aber auch einen Blick auf die fortgeschrittene Verblödung und Gleichgültigkeit der Nomenklatura zu, wenn solche Preise an Personenkreise gehen, die für die Probleme stehen, welche eine gescheiterte Integration mit sich bringt: Parallelgesellschaften, Frauenfeindlichkeit und Homophobie.

    Besonders bedenklich ist es aber, wenn Organisationen von staatlichen oder halbstaatlichen Einrichtungen mit hoch dotierten Preisen ausgezeichnet werden, wenn sie gleichzeitig Kontakte ins verfassungsfeindliche Milieu pflegen.

    So wie das etwa jüngst mit der Auszeichnung des Deutsch-Islamischen Vereinsverbandes Rhein-Main e.V. (DIV) mit dem Preis des Wettbewerbs „Aktiv werden für Demokratie und Toleranz“ des Bündnisses für Demokratie und Toleranz (BfDT). Das BfDT wird aus Bundesmitteln finanziert, es gehört zur Bundeszentrale für politische Bildung. Der DIV hat Mitglieder in seinen Reihen, die vom Verfassungsschutz beobachtet werden. Mitglieder, die den islamistischen Muslimbrüdern angehören. Hier werden mit Steuergeldern bezahlte Toleranzpreise an Islamistenfreunde verliehen. Nicht weiter verwunderlich, dass der DIV auch zu Mazyeks Zentralrat der Muslime in Deutschland gehört.

    Und so legt sich das verblödete Toleranzgeschwätz wie ein bleierner Schleier über den säkularen Rechtsstaat, der von der Bundesregierung ausverkauft wird wie unsere Heimat, Geschichte und Identität. Wer das nicht will, wählt die Alternative – gegen die Verblödung.“

    https://www.facebook.com/aliceweidel#!/aliceweidel/posts/1233585583319341:0

  51. Aktuell Großeinsatz der Polizei in Köln

    Heute findet in Köln ein Großfeuerwerk statt bei dem ein Millionenpublikum vor Ort ist.

    Aktuell sollen bereits mehrere tausend Polizisten in der Stadt im eingesetzt sein um die Veranstaltung abzusichern…

    Allein an den Bahnhöfen werden 500 zusätzliche Beamte eingesetzt.

    Warten wir mal ab… kann mir kaum vorstellen, dass so etwas in Köln noch ohne Probleme über die Bühne geht.

    Es ist doch wieder mal ein Beleg dafür, dass Multi-Kulti gescheitert ist, wenn unsere Feste nur noch mit Großeinsätzen von Polizei stattfinden können.
    Als die Bevölkerung in Deutschland noch weitgehend homogen war, war so etwas nicht erforderlich.

  52. http://www.spiegel.de/panorama/justiz/pakistan-facebook-star-qandeel-baloch-ermordet-a-1103358.html

    Facebook machte Qandeel Baloch berühmt.

    Sie trug den Spitznamen „Pakistans Kim Kardashian“ und zeigte sich freizügiger, als es in ihrer Heimat üblich ist.

    Nun wurde sie offenbar von ihrem Bruder ermordet. <<

    .

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/nizza-anschlag-attentaeter-koennte-psychisch-krank-gewesen-sein-a-1103308.html

    Khosrokhavar:

    Europa muss mindestens für die kommenden zehn Jahre mit Terrorakten rechnen – und es muss sich an den Terror gewöhnen.

    Natürlich ist jeder sinnlos Getötete zu viel, mehr als 80 Tote, die auf so eine Art starben, das ist traumatisierend.

    Aber wenn sie alle islamistischen Terrortaten in Europa aufsummieren, ist der Straßenverkehr noch immer der viel größere Killer. Die Terrorgefahr gehört nun zu unserem modernen Leben, Attentate werden uns noch etliche Jahre begleiten. <<<

    "Wir müssen……"! 🙂 🙂

    Ach, ja?

  53. Damals wurde gehetzt gegen Saddam Hussain, dann war Mubarak an der Reihe und später Gaddafi! Mit Assad ist man „immer noch beschäftigt“. Wie wurde gejubelt, die Diktatoren verjagt zu haben. Was hat es uns gebracht: Flüchtlinge soweit das Auge reicht! Jetzt hat „man“ Erdogan im Visier. Das ist nicht in Ordnung. Ich bin kein Erdogan Fan, aber wir können von Glück reden, dass er die Kontrolle über das Land zurückgewonnen hat. Noch ein Chaosland wie Irak/Afghanistan/Syrien/Lybien… wäre Europas sicherer Untergang!

  54. #4 riki (16. Jul 2016 19:12)

    Sieben Phasen bis zum Kalifat

    Es ist grauenhaft, wie sehr die Pläne der Al-Qaida inzwischen realisiert wurden. Dieser Link ist von 2005!
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/terrorismus-al-qaidas-agenda-2020-a-369328.html

    ——–

    Dieser Artikel wird seit Jahren immer mal wieder überall im Netz eingestellt. Ich begreife einfach nicht, wieso dieser Al-Qaida-/IS-Plan nicht von der breiten Öffentlich wirklich wahrgenommen und leider immer wieder zurück in die Schublade gelegt wird.

    Es läuft doch bisher alles nach diesem Plan ab. Aber hat ja alles nix mit nix zu tun. Ein Plan? Quatsch. So etwas kann doch nicht sein.

    Dieser Spiegel-Artikel gehört in jeden Briefkasten. Vielleicht fängt dann der eine oder andere an, seine verkümmerten Gehirnzellen zu aktivieren.

  55. #79 Rheinlaenderin (16. Jul 2016 20:22)
    ———

    Korrektur:

    ….von der breiten Öffentlichkeit…..

  56. Es gibt nur eine Lösung:

    Raus mit Islamanhängern! Fangen wir mit den Hardcore-Idioten an, auch den AKP-Anhängern. Ich habe die Schnauze voll von diesen Leuten!

    Wer die westlichen Werte, im Sinne der Menschenwürde nicht vorbehaltlos teilt, hat hier NICHTS, absolut NICHTS, zu suchen.

    Und weg mit unseren widerlichen, schleimigen Verrätern und Stasi-WixxerInnen!

  57. #53 Freya- (16. Jul 2016 20:05)

    Der hat es auch verdient, eine Bevölkerung so im Stich zulassen.

    Unsere Politiker sind nicht besser wenn man tagtäglich sieht, was die Kulturbereicherer der Bevölkerung, im Besonderen unseren Frauen in u n s e r e m Land antun und unsere Politiker behaupten dann:
    mit der Integration wäre alles in Ordnung….

    Das Klima in Deutschland hat sich seid Merkels „Willkommenskultur völlig verändert:

    die Menschen haben Ängste und fühlen sich in ihrer persönlichen Bewegungsfreiheit eingegrenzt, durch die unverantwortliche Politik von Merkel.

    Das ist aber unseren Politikern egal, scheinbar!

    Es lebe Madam Le Pen!

    Ausserdem:

    AFD WÄHLEN!

  58. „… Diese [äußere] Rekrutierung zu unterbinden ist die zentrale Aufgabe…“

    Davor gibt es eine INNERE Rekrutierung:
    Jeder Mohammedaner verehrt den Islamisten Mohammed.
    Dies ist wie ein „Fahneneid“ auf die Sharia, die allenfalls äußerlich und zeitlich begrenzt durch Kultur und Gesetz vom „Gastland“ als Tarnung übergezogen wird.

    –> Diese INNERE Rekrutierung zu unterbinden ist die zentrale Aufgabe …

    Siehe auch #5 Verwirrter:
    Europa muss moslemfrei werden, es gibt nur diese Lösung [wenn wir unser GG erhalten wollen].

  59. Grossfeuerwerk in Kölle. Man begreift es nicht. Die haben immer noch nicht genug.

    Aber auch in Hamburg wird gefeiert bis der Arzt kommt bei den „Hossas“, diesmal aus Angst ohne uns, denn Schlager ist „Natzieh“ aber auf der Reeperbahn fahren viele Trucks.

    http://www.mopo.de/hamburg/fotos-hossa–so-schrill-feiert-der-schlagermove-2016-24408400

    In HH bekommt die Polizei aber Sturmgewehre und die Stadt ist nicht so kaputt wie Berlin, Nizza, Marseille, Göteburg, Duisburg, Pforzheim uvam.

  60. Was soll der Quatsch über „zornige junge Männer“?

    Wir wissen doch längst, daß eine Menge gut gebildete oder berufl. erfolgreiche junge Männer u. Frauen, aus wohlhabendem, gar reichem Hause Allah-Krieger werden.

    🙁 Es ist allein der Islam(mit seinem Koran u. Drumherum) – der die Jugend verdirbt!

  61. Was hier noch garnicht angesprochen wurde (habe nicht alles gelesen). Was ist denn das für ein Militärputsch mit ein paar Tausend Soldaten, bei einer Truppenstärke von über 600.000 Mann?

  62. #Rheinlaenderin

    Natürlich, seit Jahren versuchen sie alles um uns zu versklaven. Und unsere sogenannten „Politiker“ spielen brav mit. Von den „Biodeutschen“ erwarte ich nichts mehr. Allerdings haben wir einige russlanddeutsche und polnische Freunde. Auf die ist Verlass!
    Also, ich habe noch nicht aufgegeben. Das mag aber auch daran liegen, dass ich jederzeit auswichen kann.
    Viele Leute erkennen, was so passiert. Gestern hat sich der Vater meiner Freundin gemeldet, dass nach einem gefühlten halben Jahr. Er habe nach Nizza erkannt, so sagte er, dass seine Tochter doch mit keinem Nazi zusammen sei und hat uns nach Goa eingeladen. Werden dort wohl den Dativ treffen, wenn er mag.
    Eine zugelaufene Katze haben wir auch. Herrlich.
    Ich fahre morgen evtl. gegen elf in den Benrather Schlosspark (30km). Sollte ich fahren, poste ich es gegen 10.00 Uhr auf der aktuellen Seite. D fühlt sich unwohl (Anruf Vater) und hütete das Haus.

    Gruß
    U.G.

  63. 66 ALI BABA und die 4 Zecken
    „..sind halt Männer und die „daddeln“
    nicht täglich in einem Forum.“

    „der gemeine.. weichgespülte Europäer“

    Das Problem sind nicht die in der Mehrzahl
    alten und nicht mehr kampffähigen PI-ler.

    Diese sollten, soweit sie intellektuell in
    der Lage sind, hier mit weisen und informativen
    Kommentaren versuchen Leser zu überzeugen.
    Und Freunde und Bekannte an die Themen heranführen.

    Das Problem sind die körperlich und geistig
    aufgeweichten jungen deutschen Männer.
    Die unfähig sind die Probleme zu erkennen
    geschweige auch nur ansatzweise in Lage
    sind sie zu lösen.

  64. 92
    Nachtrag:
    Asylbetrugsquerolanten finden ständig Brieftaschen mit viel Geld. Ich finde nur unterernährte Katzen. Was mache ich falsch?

  65. Um so wichtiger ist es, dass Staaten genau darauf achten, wem sie ihre Türen öffnen.

    Kann es sein, dass Ihr mit dieser Forderung so 30 bis 40 Jahre zu spät dran seid? Das Kind liegt doch längts im Brunnen. Deutschland hat fertig und so wie es war, wird es nie wieder werden.

  66. #21 Johannisbeersorbet

    Ein ausgezeichneter Beitrag! Auch ich hatte mal ein andere, idealistische Vorstellung vom Leben in einem ruhigen, geordneten, sicheren Deutschland der Zukunft. Damit ist es vorbei.

  67. Die Frage ist doch jetzt, wie kann man daran etwas ändern?

    Wenn Merkel 2017 nochmal Kanzlerin wird, dann Gute Nacht !

  68. Zornige junge Männer aus der islamischen Welt

    Zorn, ja. Man muß sich nur mal vorstellen, das deutsche Volk wäre auch so zornig.
    Gutmütig, Anstand, aber zornig wenn´s sein muß!
    Dann in die Zeitmaschine setzen, 50 Jahre zurück reisen…
    Deutschland wäre jetzt das Paradies für uns 🙂

    Ist es aber nicht und wird auch nie!

  69. #95 der dumme August (16. Jul 2016 20:55)
    66 ALI BABA und die 4 Zecken

    Das Problem ist die Unfähigkeit zu erkennen, daß wir Deutsche -ob jung oder alt- einer Lüge aufgesessen sind.

    Diese Lüge ist mit „weisen Ratschlägen“ nicht zu erklären, geschweige denn, zu relativieren.
    Es hapert an der Durchsetztungskraft sich zu einem deutschen Vaterland zu bekennen und dies auch zu leben.

    Ein weiteres Problem ist die „Evolution“ der Menschheit, im Gefühlstaumel der demokratisch bestimmten Menschenrechte.

    Auf gut Deutsch:

    Eine von „Weisen“ vermittelte, informative Nachhilfe, die der gelebten Demokratie entspricht, läuft ins Leere.

  70. #25 Lawrence von Arabien (16. Jul 2016 19:37)

    Ich höre seit heute von unseren geistig verwirrten Politiker und deren Medien, dass der Führer Erdogan gewählt worden ist und infolgedessen, Erdogan und die Türkei ein Demokratisches Land sei …..

    Jetzt bin ich aber ganz schön durcheinander:

    wer sich um Menschenrechte nichts scheert, wer praktisch sein Land regiert wie ein Despot und Diktator, den nennt man laut der Aussage von Merkel und den Staatsmediem „DEMOKRAT“.

    Also, mich verwirren unsere Volldemokraten mit ihrem Einteilen in Demokraten und Nichtdemokraten auch immer wieder.

    Erdolf ist Demokrat und muss unterstützt werden, weil Erdolf nunmal gewählt ist und obwohl sein Umgang mit Menschen- und Völkerrecht gegen jedes westliche Moral- und Rechtsempfinden verstösst.

    Assad und Putin hingegen sind in den Augen und Reden derselben EUropäischen Volldemokraten Antidemokraten, obwohl sie ebenso gewählt sind wie Erdolf, dabei aber in ihren Handlungen und Aussagen wesentlich gemässigter und westlicher sind, als Erdolf es je sein könnte.

    So ein EUropäischer Volldemokrat ist schon ein gar seltsam` Ding.
    😉

  71. Wenn die Mohamedaner geistig verwirrt sein sollen, warum werden sie nicht in geeignete, geschlossene Anstallten gehalten?
    Warum lässt man solche gefährlichen Gestallten zwischen den normalen Leute?

    In der letzte Zeit lese ich nur über Straftaten die von geisteskranke Muslime verübt werden. Gibt es nicht genug Ärzte, die diese Krankheit (genant Islam) feststellen und die Kranken in geschlossenen Anstallten einweisen?

    Es kann nicht sein, dass ein 21 Jähriges Mädchen die einfach joggt von einem Schwarzafrikaner halb tot gemessert wird, und das wegen NICHTS! Wo sind wir denn? Im Papua und Timbuktu leben die Leute ruhiger.
    Unfähige Politiker! Die Unfähigkeit ist nicht nur gefährlich, sondern Kriminell. Diese Leute sind Komplizen der Mörder!

  72. Schönes Bild.
    Bestimmt alles gute Lastwagenfahrer.
    Die Deutsche Wirtschaft braucht solche Leute

  73. Zitat Merkel –>

    aber wir müssen Akzeptieren das die Zahl der Straftaten bei jugendlichen Migranten besonders hoch ist https://www.youtube.com/watch?v=u17_LepiNAU
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Wissen Sie was, Frau Merkel? Ein Scheiß müssen wir akzeptieren!
    Die Aufgabe der Staates ist für die Sicherheit der Bürger zu sorgen. Dafür zahlen wir Steuer.

    Die Politiker müssen akzeptieren, das immer mehr Bürger unzufrieden sind und KEINE Steuer zahlen wollen! – Wie gefällt dieser Satz den Regierenden?

  74. Kuffnuckensommer 2016

    Afghanen
    Drei Frauen von Männern auf der Breminale bedrängt
    Von Redaktion
    Vier Männer haben drei junge Frauen am Freitagabend auf der Breminale bedrängt – mitten auf der vollen Tanzfläche. Die Beschuldigten konnten rasch ermittelt und noch auf dem Festivalgelände festgenommen werden.

    https://weserreport.de/2016/07/polizei/frauen-von-maennern-auf-der-breminale-bedraengt/

    17-jähriges Mädchen in den Wallanlagen bedrängt

    https://weserreport.de/2016/07/polizei/zeuginnen-greifen-an/

  75. .
    Die sind
    so ‘zornig’,
    weil sie kultur-
    und religionsbedingt
    unter eim überschweren
    Minderwertigkeitskomplex
    leiden, den sie mittels
    Gewalt und Brutalität
    glauben überwinden
    zu können. Tja,
    Archaiker
    halt.
    .

  76. http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/nach-nizza-attentat-le-pen-verlangt-ruecktritt-des-innenministers-14343812.html

    Die Parteichefin des rechten Front National verweist auf die „grauenvolle Bilanz“ des französischen Innenministers und kritisiert auch Staatspräsident Hollande. Er solle die Anschläge nicht immer nur „kommentieren“.

    .

    http://www.focus.de/politik/ausland/nizza-terror-frankreichs-presse-kommentiert-hollande-zeigt-seine-ohnmacht_id_5735907.html

    Charlie Hebdo, Bataclan, Nizza: Frankreich wird immer wieder zum Schauplatz grausamer Terroranschläge.

    Die Antworten der Politiker darauf Zeugen von Ohnmacht, meint die französische Presse.

    „Damit muss endlich Schluss sein“, sagen die einen.

    „Ultra-Sicherheitsdenken bringt nichts“, sagen die anderen. Unsere Wut muss unsere Unnachgiebigkeit diktieren, mit der wir diesen Angriffen begegnen.“

    << Wir sollten begreifen das man mit Humanismus-von Barrel Sam- Terroristen des IS nicht bekämpfen kann . Nur durch Härte und Gegengewalt wird der IS gestoppt, wer zum IS geht um zu kämpfen hat kein Anrecht je wieder in unsere Gesellschaft integriert zu werden !

    Für IS Mörder sollten wir wieder über die Totesstrafe nachdenken und zwar müsste die Hinrichtung durch eine Frau erfolgen , um diesen Monstern die Hoffnung auf ein Paradies zu nehmen.<<<<

    .

    http://www.focus.de/magazin/debatte/focus-leserdebatte-kann-deutschland-600-000-fluechtlinge-integrieren_id_5736557.html

    Von den 30 Dax-Konzernen mit 3,5 Millionen Beschäftigten haben gerade einmal drei Unternehmen 54 Flüchtlinge eingestellt.

    Allein auf die Deutsche Post entfallen dabei 50. Wie soll Integration gelingen, wenn noch nicht einmal die größten Firmen des Landes den Flüchtlingen eine Chance geben?

    Klar ist, dass für gelungene Integration neben der Sprache auch die Chance auf Arbeit oder noch besser die Aufnahme von Arbeit ganz ausschlaggebend ist.

    Das Handwerk ist hier besser als die Industrie.

  77. Polen und Ungarn machen es richtig. Die wollen keine Moslems in ihrem Land, nur christliche Flüchtlinge. Menschen islamischen Glaubens provozieren regelmäßig bzw. täglich Krieg und Gewalt. Sie drangsalieren Ungläubige sogar in den Flüchtlingsunterkünften hier in Deutschland. Mal nennen sie sich Palästinenser, mal Taliban und manchmal auch (zum eigenen Schutz) „Geistig verwirrte“. Aber eins haben sie alle gemeinsam: Es sind Moslems. Und der Zentralrat der Muslime hat den Putschversuch in der Türkei öffentlich verurteilt, aber das Massaker von Nizza nicht…

  78. Das auch noch mal, ist zwar vom 9. Juni, aber egal:

    Verbrannte 16-Jährige: Mutter bereut Rachemord an Tochter nicht

    Eine 16-Jährige aus Pakistan musste sterben, weil sie den Mann heiratete, den sie liebte. Die Mutter hat nun den Mord laut Ermittlern gestanden. Gewissensbisse hat sie nicht.

    Eine pakistanische Mutter, die ihre Tochter als Strafe für eine Liebesheirat aufgehängt und bei lebendigem Leib angezündet haben soll, hat den Mord gestanden, zeigt aber den Ermittlern zufolge keine Schuldgefühle. „Ich bereue es nicht“, zitierte die Polizei die Frau.

    (…)

    Mehr:

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/pakistan-mutter-zeigt-keine-reue-nach-brutalem-mord-an-tochter-a-1096700.html

    Natürlich bereut sie die Ermordung ihrer eignen Tochter nicht. Schließlich ist sie Moslem und im Islam ist es das Normalste der Welt, die eigene Tochter oder Schwester wegen der „Ehre“ zu ermorden.

    Im Islam gilt man dafür nämlich als Held bzw. Heldin!

  79. Das heutige Europa hat Grund die mohammedanischen Eiferer zu fürchten

    Der Mohammedanismus bringt ja bekanntlich seit seiner Stiftung immer wieder Wellen von Fanatikern hervor, die die Welt gewaltsam mit dem mohammedanischen Religionsgesetz beglücken wollen. Weshalb sich die Befreiung Spaniens von den teuflischen Mauren über 700 Jahren hingezogen hat, weil sich die wackeren Spanier immer neuen Wellen von Fanatikern aus Nordafrika zu erwehren hatten. Freilich gilt auch vom mohammedanischen Glaubenseifer, was Carl von Clausewitz gesagt hat: „Alle anderen Gefühle, wieviel allgemeiner sie auch werden können, oder wieviel höher manche auch zu stehen scheinen, Vaterlandsliebe, Ideenfanatismus, Rache, Begeisterung jeder Art, sie machen den Ehrgeiz und die Ruhmbegierde nicht entbehrlich.“ Weswegen es Karl dem Hammer und Prinz Eugen schwer fiel mit ihren Recken den Sarazenen und Osmanen tüchtig aufs Haupt zu schlagen, aber das heutige Europa mit seinen kosmopolitisch-pazifistischem Wahnvorstellungen wird den Glaubenseiferern wohl kläglich erliegen.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  80. Zornige junge Männer aus der islamistischen Welt benehmen sich hier so, als wären sie zu hause !

    Auch deshalb gibt es anscheinend eine Aktion von Open Doors. Dort heißt es :

    „Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,
    ich habe erfahren, das viele christliche Flüchtlinge und andere religiöse Minderheiten hier in Deutschland in ihren Unterkünften wegen ihres Glaubens bedrängt und angegriffen werden, ganz ähnlich wie in ihren Herkunftsländern. Es hat mich zutiefst erschüttert, das diese Minderheiten nicht einmal in unserem Rechtsstaat ausreichend geschützt werden und stattdessen ihr Grundrecht auf Religionsfreiheit eingeschränkt ist. Darum bitte ich Sie dafür Sorge zu tragen, dass die von Open Doors und anderen Hilfs- und Menschenrechtsorganisationen gestellten Forderungen zum Schutz der Betroffenen zügig umgesetzt werden. Vielen Dank.

    Ihr/Ihre …. “

    Die oben erwähnten „Forderungen zum Schutz….“ lauten :

    -Erfassung der Religionszugehörigkeit von
    Flüchtlingen
    -Zusammenlegung von Minderheiten
    -getrennte Unterbringung von Christen
    und anderen religiösen Minderheiten
    -Erhöhung des nichtmuslimischen
    Anteils innerhalb des Wachpersonals
    -regelmäßige Schulungen des Wachpersonals
    -Bereitstellung von Vertauenspersonen für von
    Verfolgung betroffene christlichen
    Flüchtlingen

    Entsprechendes Material kann man bei Open Doors anfordern.Und wer das auch erfahren hat sollte sich mit Schreiben an die Bundiskanlerin nicht zurückhalten.

  81. Ein kleiner %Satz von allem Muslimen hat irgendwann im Leben nur eines im Kopf: Ungläubige jagen und töten. Dann kommt er ins Paradies und wird zum Held des Koran. Wer das sein wird und wie er aussieht weiß niemand zu keiner Zeit. Die Familien halten zusammen wie Bonnie & Clyde. Da geht nichts, aber auch nichts raus, weil auch hier wieder gilt: Ungläubige sind Menschen 3. Klasse. Nebenbei: Wer sind Ungläubige? Wir. Das wird ewig so weiter gehen überall da wo Muslime und Christen etc. zusammen leben.

  82. Ich kenne einige Nachbarschaften zwischen Eigentum-Häusern/Reihenhäuser… mit Christen und Muslimen, teilweise seit vielen Jahren. Eines fällt auf: Eines gibt es praktisch gar nicht: DIESE TYPISCHE NACHBARSCHAFT incl. z.B. Packete annehmen oder ähnliches, oder täglich freundlicher SMALLTALK. Darüber nach zu denken, weshalb das so ist, lohnt nicht. Es ist so.

  83. Frankreich ist fertig und am Boden. Die letzten 15.000 Ex-Polizisten und Freiwillige im Ruhestand werden jetzt gesucht und reaktiviert. Das Land ist zerstört und kraftlos. So wird es bald mit Deutschland sein. Ich rate allen, die es können und wollen, Möglichkeiten in Betracht zu ziehen das Ausland mit in Überlegungen ein zu beziehen. Auch und gerade finanzieller Art und nicht alles und 110% hier in D zu investieren. 1933 konnte man noch raus aus Deutschland, später war Kapitalausfuhr gesperrt.Französische Millionäre gehen ins Ausland, deutsche Rentner z.B. nach Ungarn. Auch D ist bald psychisch am Ende!

  84. Nicht erst seit der Tat von Nizza wissen die Drahtzieher des IS, dass es in den Städten Europas genügend junge Männer ausländischer Herkunft gibt, die für den Weltkrieg der Islamisten mobilisierbar sind, und das offenbar auch ohne direkten Kontakt.

    Herr Kohler schreibt von einem Weltkrieg mit den Islamisten!!

    Was so unwahrscheinlich nicht ist, da das Endziel des Islams laut dem Koran die Eroberung der Welt mittels des Heiligen Krieges (Djihad) ist.

    Was wir nicht wissen: Wieviele Islamisten warten in Deutschland auf ihren Einsatz für einen möglichen Weltkrieg? Zehntausende, Hunderttausende? Die Grenzen sind ja immer noch offen, immer mehr strömen ohne Kontrolle herein.

    Und Tag für Tag können die vermutlich mehr Kämpfer unter den immer zornigeren jungen „Flüchtlingen“ rekrutieren.

  85. @ #116 Alvin (17. Jul 2016 06:51)

    9;111 Allah hat den Gläubigen(Muslime) ihre Person/ihr Leben und ihr Vermögen abgekauft… Nun müssen sie für Allahs Sache kämpfen, töten und werden getötet… Freut euch über diesen Handel…, das ist (eure) höchste Glückseligkeit!

    @ #117 Alvin (17. Jul 2016 06:59)

    Mohammed-Allah hat den „Gläubigen“(Moslems) Segregation befohlen, es steht im zeitlos gültigen Koran(Fluch auf ihn) u.a. Surenvers 5;50 u. Sure 9 u. was im Koran steht ist islamische Pflicht, weil direkt von Mondgott(sein Symbol die Mondsichel) Mohammed-Allah erfunden, äh befohlen.

    AL-WALA WAL-BARA: LOYALITÄT u. LOSSAGUNG

    Loyalität und Freundschaft (WALA) soll man demnach nur zu wahren Muslimen unterhalten, allen anderen Menschen gegenüber dagegen Lossagung und Meidung (BARA) üben.

    Über die konkreten sozialen und politischen Implikationen dieser Doktrin, die sich auf bestimmte koranische Aussagen und Hadithe stützt, werden seit den 1980er Jahren Debatten geführt:
    Mit den passenden Koransurenversen:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Al-Wal%C4%81%27_wa-l-bar%C4%81%27

  86. #62 Orwellversteher (16. Jul 2016 20:07)

    Der schwarze Block ist wirklich der Bodensatz des linken Lagers, wie der linke Strassenmob, der von linken «Intellektuellen» mit Wohlwollen bedacht wird. Der jugendliche Gewaltmob wird auch nicht durch die leisesten humanitären Ideale motiviert, sondern ist von pubertärer Gewaltlust und Grössenwahn angetrieben, und entsprechend vom islamischen Gewaltkult und der kollektiven Hordenmacht angezogen. Die Linken (vom kriminellen Strassenmob bis zum intellektuellen Medienmob) mit ihrer Witterung für angeblich «revolutionäre» Massen setzen auf das Recht das Starkeren, auf die Brachialgewalt auch gegenüber den Alteren und Schwächeren, den Konservativen. Auch ein Generationenphänomen. Es ist nicht alles Ökonomie und Klassenkampf, was dafür erklärt wird. Und der fatale Satz «Es gibt nichts Wahres im falschen Ganzen», den die deutschen Studenten versimpelnd wörtlich nahmen, hat sich bei notorisch pubertären Besserwissern festgesetzt als sog. richtiges Bewusstsein in den Köpfen unreifer Dauerpubertanden, die sich im Besitz der ganzen Wahrheit dünken und nicht weiter denken müssen. Was einmal Reflexion war (nicht ihre), ist abgesunken, zum Bodensatz geworden, der bei Überflutung hochkommt. Die linke Komplizenschaft mit der Gewaltreligion beruht auf ihrer totalitären Verwandtschaft, die jeden Aufklärungsanspruch, den einmal die Linke für sich verbuchte, überrollt und die die Errungenschaften der Moderne in Barbarei versinken lässt. Es sind Linke, die mit den Vernichtern der Aufklärung, der Humanität, der Menschen-rechte im Bunde sind, nicht nur weil sie etabliert und geistig verrottet sind, sondern weil der totalitäre Kern der linken Neuen Menschen die Fusion mit dem Islam ermöglicht.

  87. #121 Regine van Cleev (17. Jul 2016 11:43)

    Vielen Dank für diese tolle Antwort. Man merkt an der Differenziertheit viel Verständnis und letzlich auch ein gewisses Maß an (m. E. berechtigter) grundsätzlicher Sympathie für das ursprüngliche linke Lager, und auch, dass hier jemand seinen Adorno und Marcuse wirklich verstanden hat. Leute wie Du werden wichtig sein, um die Deserteure der Systemlinken zu empfangen – oder besser noch, sie vor der Desertation noch zu Sabotage zu ermutigen.

  88. #122 Orwellversteher (17. Jul 2016 15:24)

    Ach Du musst wissen, meine Sympathien hielten sich in Grenzen, diese linken Leute liefen damals wie Falschgeld an den Unis rum (waren in der Schweiz übrigens früh parteipolitisch organisiert, Stalinisten wanderten auch ab zu den Grünen, in Dtld. noch APO), ich war nie in einer dieser linken Gruppen, Göttin bewahre, vertrage keine Denkkommandos und keine Gruppenchefs, das waren autoritäre Burschen und ihre weiblichen Hilfskräfte, habe denen aber mal an einem ersten 1.Mai auf dem Markt meine selbstgemachte Zts. verteilt, die sie mir netterweise abkauften mit der Begründung: „Man muss ja auch den Gegner lesen.“ Also ich habe die auch gelesen und feministisch parodiert, und hielt es mit Jean Améry, der, zurück aus dem KZ, in Frankfurt eine linke Marcuse-geschulte deutsche Jugendblüte vor sich hatte und sagte: „Sie hatten eine Terminologie, aber sie dachten nicht.“ Nicht nur sie.
    Für die Linken war ich „bürgerlich“, reaktionär („Mutterideologie“ u. drgl., weil ich an die Biologie erinnerte),inzwischen rassistisch; für die Rechten bin ich eine Linke, weil sie Frauenrechte für links halten, das rote Tuch, das noch jeden Hornochsen wild macht. Na, ich kanns mir aussuchen.

Comments are closed.