Print Friendly, PDF & Email

Galileo GalileiNachdem die Flüchtlingswelle ins Land geschwappt war, dauerte es nicht lange, bis die ersten Unternehmen ihre Mitarbeiter aus Afghanistan oder Nordafrika im Fernsehen zeigten. Die standen in Werkshallen und auf Baustellen, sprachen kaum ein Wort Deutsch und sollten so tun, als ob sie plötzlich Kabel verlegen, mauern, tischlern oder Dächer decken könnten.

(Von Peter Schmidt, Präsident des Deutschen Arbeitgeberverbands)

Natürlich konnten sie es nicht, denn sie hatten nie zuvor mit Schraubenziehern, Maurerkellen oder Kreissägen hantiert. So entging auch dem gutwilligsten Zuschauer nicht, auf welch populistische Art und Weise er hinters Licht geführt werden sollte. Was er zu sehen bekam, war eine Inszenierung für eine aus-dem-Bauch-heraus-entschiedene Flüchtlingspolitik. Zugleich auch eine Karikatur auf die wirklichen Bedürfnisse des deutschen Mittelstandes und der deutschen Wirtschaft. Technologische Weltspitze benötigt exzellent ausgebildete Fachkräfte, um die Spitzenposition zu halten.

Gleichwohl flankierte der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) diese Inszenierung mit einem Positionspapier „Integration von Flüchtlingen in Ausbildung und Beschäftigung: Leitfaden für Unternehmen“. Und der Vorstand der Bundesagentur für Arbeit rief gar dazu auf, die „Möglichkeiten zur Fachkräftesicherung“ unter den Flüchtlinge „auszuschöpfen“.

Wörtlich schrieb er im „Schwerpunktheft Fachkräfte für Deutschland“: „Eine besondere Chance stellt hierbei die große Zahl der Menschen dar, die derzeit als Flüchtlinge in unser Land kommen.“ Schließlich seien die meisten „jung und hochmotiviert“. Und auch wenn sie nicht über eine „formale berufsfachliche Qualifikation verfügen“, könne die Integration in den Arbeitsmarkt gelingen.

Jahrelang lamentierten die Unternehmen und Verbände, es fehle ihnen an besonders qualifizierten Arbeitskräften, und auf einen Schlag scheint es, als käme man sogar mit funktionalen Analphabeten zurecht. Es ist zum Fremdschämen.

Wider besseres Wissen, den Augenschein und gegen alle vorliegenden und jedem bekannten Fakten spielen leider auch viele Unternehmer das Spiel der drei Affen. Und das nicht nur in politisch heiklen Themen.

So verbiegen sich die Konzerne zum Beispiel der Lebensmittel- und Pharmaindustrie, der Energiebranche und Automobilindustrie auch bis zur Unkenntlichkeit beim devoten Kotau vor einem Zeitgeist, der glaubt, die Gesetze von Chemie, Physik und Biologie moralischen Imperativen unterwerfen zu können.

Eher witzig kommt das Beispiel von Lidl daher, die brav gegendert unsere kulturellen Wurzeln abschaffen – aus dem Weihnachtsmann wird eine Weihnachtsfrau. Wer keine anderen Sorgen hat, möchte man hier einwerfen.

Wesentlich schlimmer, weil mit mehr gesellschaftlichem „Impact“ ist es hingegen, wenn Unternehmen gegen besseres Wissen dazu beitragen, in der Bevölkerung die krudeste esoterische Weltsicht zu verankern. Ein Bildungsniveau zu fördern, auf dessen Nährboden die benötigten Fachleute der Zukunft ganz sicher nicht mehr wachsen werden.

Die Bayer AG, in deren Laboren einst das Aspirin erfunden wurde – und die noch heute viele Menschen beschäftigt, die es besser wissen – betreibt heute, wie auch Merck und andere Branchengrößen, die Dämonisierung der Chemie.

„Laut einer Befragung des Instituts für Demoskopie (IfD) Allensbach legt rund ein Viertel der Deutschen (22,2 Millionen Menschen) ganz allgemein großen Wert darauf, dass Medikamente Naturheilmittel sind oder auf pflanzlicher Basis hergestellt wurden“, schreibt der Konzern in einem Werbetext zum Hustenmittel Phytohusti und fährt fort: „Auch gegen Reizhusten gibt es eine pflanzliche Lösung: die Eibischwurzel.“

Ein Chemiekonzern, angewiesen auf Menschen mit erstklassiger Schulbildung, gibt sein eigenes Tätigkeitsfeld den Alchemisten zur Plünderung preis. Nein, die Medikamente sind Chemie, so wie alles Leben eben Chemie ist. Der Patient lutscht keine gerade gepflückte Eibischwurzel, das würde ihm auch kaum bekommen. Er genießt die Fortschritte unserer Zivilisation, nimmt Sirup oder Lutschpastillen. Die, im Interesse seiner Gesundheit, wo erforscht und umgesetzt wurden? Richtig: im Labor.

Ohne Chemie kein Leben. Diese Botschaft den Menschen näherzubringen wäre gelebte Unternehmensverantwortung. Sinnvoller als viele Worthülsen, die sich in den „Credos“ aller großen Konzerne wiederfinden.

Als Chemiekonzern die Chemie als Gegensatz zur Natur darzustellen, das ist „großes Kino“, wie die Zielgruppe sagen würde.

Schon vor fünf Jahren warnten übrigens die Mediziner Prof. Klaus-Dietrich Bock und Prof. Manfred Anlauf vor den Irrungen und Wirrungen der Homöopathie. „Wenn tausende von approbierten Ärzten alternativmedizinische Verfahren anbieten, so hat das teilweise materielle Gründe, mag bei einigen aber auch darauf beruhen, dass ihnen in ihrer Ausbildung die theoretischen wissenschaftlichen Grundlagen ihrer Arbeit nicht ausreichend vermittelt worden sind (…) Diese Entwissenschaftlichung der Medizin greift um sich“, schrieben sie in unmissverständlicher Deutlichkeit.

Aber auch andere Industriezweige sägen munter den eigenen Ast, der am Ende viele hunderttausend Menschen, die sicher gerne gearbeitet hätten, der Wohlfahrt zuführt. VW entlässt 30.000 Mitarbeiter, allein 23.000 in Deutschland, weil es jetzt unter dem Eindruck des Abgas-Skandals radikal auf Elektroautos umstellen will. Das geschieht, ohne sich auch nur ein einziges Mal offensiv mit der industriefeindlichen CO2-Agitation auseinanderzusetzen. Aber was ist denn dieses CO2? Es ist ein unerlässlicher Baustein für die Photosynthese und damit für das Leben aller Pflanzen auf diesem Planeten. Die Energiekonzerne haben mit offenem Mund zugesehen, wie die eigen Existenzgrundlage zerschlagen wurde – und damit auch eine preiswerte und sichere Energieversorgung als Grundlage unserer Industriegesellschaft. Hat man jemals versucht, der Strahlenangst in der Bevölkerung mit sachlichen Argumenten Orientierung zu geben?

Greenpeace-Gründer Patrick Moore sagte jüngst in Berlin: „Ohne den ausgleichenden Eingriff des Menschen in den Kohlenstoffhaushalt der Erde würde der CO2-Gehalt immer weiter sinken. In zwei Millionen Jahren wäre ein Wert erreicht, in dem das Pflanzenwachstum unmöglich ist, und mit weiter sinkendem CO2-Gehalt würde alles Leben auf der Erde aussterben.“ Ob er Recht hat? Auf jeden Fall sind es Argumente, die der Auseinandersetzung wert wären.

Gelebte Unternehmensverantwortung zeigt sich, wenn alles getan wird, den Bildungsstand der Bevölkerung voran zu treiben. Unternehmerische Verantwortung übernimmt, wer das Rückgrat hat, gegen den religiösesten, esoterischsten und zukunftsfeindlichsten Zeitgeist sich zu stellen und die naturwissenschaftlichen Wahrheiten auszusprechen.

Schlimm genug, dass man heute Zivilcourage benötigt und echten Mut, all das auszusprechen , wofür große Denker vergangener Jahrhunderte ihr Leben eingesetzt haben. Damit es uns heute so gut geht, wie keiner Generation vorher.

Und wenn wir so weitermachen, wird es auch keiner Generation danach mehr so gut gehen.


(Im Original erschienen auf deutscherarbeitgeberverband.de)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

135 KOMMENTARE

  1. Wieviele Nobelpreise in den Naturwissenschaften konnten muslimische Wissenschaftler nochmal erringen?
    Kann mir jemand die Zahl nennen?
    100? 200? 1000? Alle?

  2. Gender hat mit Wissenschaft nichts zu tun. Das ist eher Esoterik. Also wird Esoterik an Hochschulen gelernt.

  3. Nirgendwo lügen die Medien, Merkel und ihre Genossen von den Schmutzparteien SPD/CDU/CSU/Grünen und Linken mehr, wenn es um eingeschleuste Asylbetrüger geht.
    Neger, Zigeuner, Araber und Paschtunen sollen unsere Sozialsysteme retten und sie sind durchschnittlich natürlich auch besser ausgebildet, als Deutsche.
    Ist ja auch logisch, weil die Drecksländer aus denen sie geflüchtet sind, zur absoluten Weltspitze gehören.
    *kranklach*

  4. Ideologie ist wichtiger als echtes Wissen. jemand mit Parteibuch macht eher Kerriere als echte Könner.

  5. Ist schon sonderbar.

    Da „fliehen“ diese hervorragend ausgebildeten und, man möchte schon fast sagen, übermotivierten jungen dynamischen Männer genau zu den Nationen, die sie vor 50 Jahren aus ihren Ländern (zu Recht) vertrieben haben.

    Wäre es da nicht besser, eine Diskussion über eine „Neue Kolonialpolitik“ zu führen, dann ein Expeditionskorps aufzustellen und mit der Re-kolonisierung zu beginnen? ( zu Recht)

  6. Leider ist der Antrieb für dieses riesengroße weltweite Menschenexperiment die unsägliche Gier nach Macht und Profit. Und jeder Hausse folgt einer Baisse, egal ob wirtschaftlich, politisch oder soziologisch, wetten. Wir werden alle noch unser persönliches Armageddon erleben.

  7. Gewerbsmäßige Abholung von Schwarzafrikanern an der Küste durch NGO´s, wie MOAS, Jugend Rettet, Stichting Bootvluchting, Médecins Sans Frontières, Save the Children, Proactiva Open Arms, Sea-Watch.org, Sea-Eye and Life Boat.
    Die Flüchtlinge werden also nicht auf dem Mittelmeer gerettet, sondern abgeholt und nach Italien gebracht.
    Bericht von ZeroHedge hier: http://www.zerohedge.com/news/2016-12-04/something-strange-taking-place-mediterranean
    Video dazu: https://www.youtube.com/watch?v=TbIc1LZqIAw

  8. #4 Haremhab (06. Dez 2016 11:11)
    Ideologie ist wichtiger als echtes Wissen. jemand mit Parteibuch macht eher Kerriere als echte Könner.
    ++++

    Richtig!
    Bei einer politischen Karriere stört Intelligenz nur.
    Ein Vorteil natürlichp für Claudia Roth, Göring-Dingsda, Volker Beck und Co..

  9. Ein Bildungsniveau zu fördern, auf dessen Nährboden die benötigten Fachleute der Zukunft ganz sicher nicht mehr wachsen werden.

    Soso, Herr Schmidt darf sowas sagen. Ein Lehramtsanwärter hingegen, bei an irgendeiner Stelle mal ein leiser Verdacht aufkommt, dass er dies merkt, der fliegt in hohem Bogen. Natürlich steht das genau nicht so in seinem Flugschein, da findet man andere existenzvernichtende Gründe – existenzvernichtend, weil ein zukünftiger Arbeitgeber natürlich auch in den Flugschein schauen will.

    Herr Schmidt: Sie sind Präsident des Deutschen Arbeitgeberverbands … haben Sie einen Job für mich?

  10. Wie wahr.
    Heutige Bewerber wie letztens bei BKA und Polizei können, trotz Abitur, nicht mehr richtig deutsch und schaffen so den Einstellungstest nicht.
    Man will jetzt den Test „modernisieren“ – oder im Klartext: der Dummheit der Menschen anpassen.
    Kopfrechnen geht auch nicht mehr.
    Dank Navi schafft es keiner mehr, ohne solche Geräte irgendwo hinzukommen.
    Deutschland schafft sich ab und der Rest der Welt ist auch nicht viel besser.

  11. Besonders krank sind die Werbespots über die tollen Facharbeiter aus Lampukistan und Umgebung!
    Als die zum ersten Mal gesehen habe bin ich fast vom Stuhl gefallen-vor Lachen.
    Die Produzenten solcher Propaganda gehören in die Klapse.
    Aber es gibt, wie die Sparkasse es beweist durchaus Talente, die es weit bringen werden, so wie der Herr Neger für die Sparkasse.
    Aber erst die tollen Spots von „Wir gemeinsam“!
    https://www.youtube.com/watch?v=1kL81yoMS0s
    https://www.youtube.com/watch?v=iAJu6j3d_hI
    https://www.youtube.com/watch?v=MEcxKrtX_t4
    https://www.youtube.com/watch?v=AxMtOW1EDRQ
    https://www.youtube.com/watch?v=ANY42IpUO_8
    https://www.youtube.com/watch?v=o6D146OUI6w
    https://www.youtube.com/watch?v=5oqfINlG0y0
    https://www.youtube.com/watch?v=4beD7vmTzaE
    hier der „Brüller“:
    https://www.youtube.com/watch?v=RjMRbjKIAjM
    und hier mein Schwarzer Freund mit den Deutschländer-Lippen!
    https://www.youtube.com/watch?v=XN3Biapd3BI

    Der verlogenste Clip ist aber der von 1&1!!

  12. #3 eule54; Die Berliner sind ja auch allesamt vieeeel besser ausgebildet, wie die Bayern. Nennt sich dann Deppenabitur. Nur was die Ausbildung wert ist, steht auf nem anderen Blatt.

    #6 Der Gekreuzigte; Erstmal ist das schon 100 Jahre her und vertrieben wurden die Deutschen nicht von den diversen Negern, sondern von den Allierten.

  13. „Wir verteidigen Europas Werte“
    Ingenieure auf Realschulniveau

    Ein Weckruf von Heiner Rindermann. Der Bildungsstandard der meisten Einwanderer aus Vorderasien und Afrika ist niedrig, ihre Fähigkeiten sind limitiert. Die Folgen werden bitter sein

    Als im Jahr 1685 der Kurfürst Friedrich Wilhelm die verfolgten Hugenotten nach Preußen rief, fällte er damit eine weise Entscheidung: Über Jahrhunderte hinweg lässt sich ein positiver Einfluss der protestantischen Flüchtlinge erkennen. So waren die Humboldt-Brüder entscheidend an der Entwicklung der hiesigen Wissenschaft beteiligt. In Städten war die ökonomische Produktivität umso höher, je mehr Hugenotten in ihnen lebten. Zu diesen Einwanderern zählte übrigens die Familie de Maizière.

    Die Hugenotten brachten Kompetenzen und Einstellungen mit. Der Humankapitalansatz wendet diese Sichtweise auf Länder an: Je besser das Humankapital ist, desto mehr Wohlstand und Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, Innovation, Gleichberechtigung und sozialen Frieden gibt es.

    Wie ist vor diesem Hintergrund die jüngste deutsche Migrationspolitik zu bewerten? Seit Jahren und in den letzten Monaten verstärkt kommen viele Einwanderer aus Südosteuropa, Vorderasien und Afrika. Die Mehrheit von ihnen weist kein hohes Qualifikationsprofil auf: In internationalen Schulstudien liegen die mittleren Resultate dieser Länder bei 400 Punkten, das sind mehr als 110 Punkte weniger als in den USA oder Deutschland, was in etwa drei Schuljahren Kompetenzunterschied entspricht. Noch größer ist die Lücke in Afrika mit in etwa viereinhalb Schuljahren. Schulleistungsstudien in Europa zeigen für Migrantenkinder, verglichen mit den Herkunftsländern, etwas günstigere Ergebnisse. Allerdings beträgt der Unterschied weiterhin mehrere Schuljahre.

    Selbst in einer Elitegruppe, Ingenieurstudenten aus den Golfstaaten, ist ein großer Unterschied erkennbar: Deren Kompetenzen liegen um zwei bis vier Schuljahre hinter denen vergleichbarer deutscher Ingenieurstudenten. Diese Ergebnismuster untermauert eine jüngst in Chemnitz durchgeführte Studie:
    ➡ Asylbewerber mit Universitätsstudium wiesen in mathematischen und figuralen Aufgaben einen Durchschnitts-IQ von 93 auf – ein Fähigkeitsniveau von einheimischen Realschülern.
    Selbstverständlich bestehen für Migranten Entwicklungsmöglichkeiten, aber wie die Erfahrungen mit vergangenen europäischen Schülergenerationen zeigen, sind sie begrenzt. Das oft angeführte Sprachproblem ist nur ein sekundäres, viel gravierender und folgenreicher sind grundlegende Kompetenzschwächen. In der Schule werden diese Migranten im Schnitt schwächere Leistungen zeigen und seltener hohe Abschlüsse erreichen.

    Die Problematik wird durch die in muslimischen Gemeinschaften und in Afrika häufigere Verwandtenheiraten mit entsprechenden Beeinträchtigungen verschärft. Die Arbeitslosenrate wird höher sein, Sozialhilfe häufiger in Anspurch genommen werden. Diese Menschen werden die technische und kulturelle Komplexität eines modernen Landes weniger erfolgreich bewältigen. Kognitive Fehler im Alltagsleben, etwa im Verkehr oder bei beruflichen und finanziellen Entscheidungen, werden häufiger vorkommen, mit entsprechenden Folgen für andere.

  14. Die Scheingutmenschen nehmen bewußt Irreführung, Verblödung und Belügen der Gesellschaft in Kauf und setzt das auch bewußt ein, um an ihre Ziele zu gelangen.

  15. Ich empfehle gerne den Film „Agora – Die Säulen des Himmels“! Darin wird gezeigt, wie im spätantiken Alexandria die wissenschaftlich ausgerichtete neoplatonische Schule in den religiösen Wirren dieser Zeit unterging.

    Lief vor ein paar Jahren recht erfolgreich auch in unseren Kinos. Ging den Genderwächtern wohl durch die Lappen, oder sie ließen es gerade noch durchgehen, weil die Christen da teilweise als Schurken dargestellt werden.

  16. OT
    Danke an die Moderation, einen Formatierungsfehler in einem obigen Beitrag von mir korrigiert zu haben.
    Muss auch mal sein, einfach Danke sagen

  17. Dazu passen Meldungen von heute:

    http://www.bild.de/politik/inland/atomausstieg/bundesverfassungsgericht-entscheidet-ueber-atomausstieg-49090076.bild.html

    In früheren Zeiten hätten sich Leute, die so einen Bock geschossen haben, selber eine Kugel gegeben, vor noch 20 oder 30 Jahren wäre das ein veritabler Rücktrittsgrund gewesen, heute wird sich die Kanzlerin hinstellen, und sagen, dass ist eben der Preis der Demokratie, das Volk wollte den Ausstieg, also soll es dafür bezahlen! Es war eben Alternativlos und bei alternativlosen Angelegenheiten darf der Steuersäckel geplündert werden (die Flüchtlinge kosten ja angeblich auch fast 50 Mrd im Jahr).

    Das Volk bezahlt diesen Ausstieg bereits über hohe Stromrechnungen, es wird für die Endlagerung bezahlen und es hat bereits für die Forschung und Entwicklung dieser Technologie bezahlt, die dann für einen Appel und ein Ei an private Konzerne verkauft wurde.

    Wenn etwas die absolute Unfähigkeit unserer politischen Klasse dokumentiert, dann dieses Thema …

    Dann geht gerade noch die Meldung über den Ticker, dass Deutschland bei PISA nicht gerade toll abgeschnitten hat …

    http://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/pisa-studie-deutsche-schueler-landen-auf-platz-16-von-72-a-1124530.html

    Bei der Frage, wie viele Schüler sich eine Karriere in den Naturwissenschaften vorstellen können, schneiden nur zwei Länder schlechter ab.

    Mich würden bei diesen Tests einmal interessieren, wie Autochtone und Zuwanderer jeweils getrennt beobachtet, abgeschnitten haben.

    Das bei dieser Frauendominierten Bildungswelt in Deutschland die Naturwissenschaften immer mehr ins Hintertreffen geraten, verwundert nicht.

  18. Eins berichtete die Bild darüber: Patente und Vorschritt gehen zurück sagt die Kirche!
    ————————————————
    Warum wohl der Mensch, weil die Art und Wesen verschwindet!

  19. Jetzt live CDU Parteitag NRW. Die Merkel spricht.

    Gleichzeitig tickert Phoenix:
    PISA: Deutschland weiter im oberen Drittel
    Auftragsvolumen Industrie so hoch wie seit 2014 nicht mehr

  20. es ist eine Einwanderungswelle

    und keine Flüchtlingskrise, schon das Wort an sich ist falsch.

    In diesem kurzen Bericht wird 5 mal der faktisch falsche Begriff Flüchtling genannt.

    Die Auswirkung jahrzehntelanger Desinformation durch die Medien, sowas setzt sich dann hartnäckig fest.

    Asylbewerber ist man erst nach dem Stellen eines Asylantrags.

    Asylant ist man erst mit positivem Asyl-Bescheid. Das dauert mehrere Monate.

    Migrant ist man erst nach erfolgter Integration.

    Flüchtling ist man nur, wenn man entsprechend den Genfer Konventionen vor Verfolgung im Heimatland ( ohne Aussicht auf Abhilfe im Heimatland) geflohen ist. Die Herkunft muss durch Ausweis nachweisbar sein. Und das auch nur, bis man das erste sichere Land erreicht hat. Dann ist die Flucht nämlich zu Ende.

    Alles andere sind illegale Einwanderer.

    Es wäre schön, wenn wenigstens die alternative Medien das berücksichtigen würden.

  21. Was nützt denn all die Klugheit&Know-how…?
    Die Moslems werden uns unser Land,mit Hilfe des linksgrünen Gesoxx,ganz einfach wegficken.

  22. Man sollte diese Unternehmen daran messen, wie viele Refugees sie einstellen. Ich habe keine Angst vor dieser Konkurrenz. Es werden nämlich nicht viele sein.
    Wahrscheinlich erwartet Merkel, dass für ein paar Geschenke an die Unternehmen diese solche sonderlichen Sätze formulieren.

  23. #11 PeSch (06. Dez 2016 11:23)

    Wie wahr.
    (…)
    Kopfrechnen geht auch nicht mehr.
    Dank Navi schafft es keiner mehr, ohne solche Geräte irgendwo hinzukommen.
    Deutschland schafft sich ab und der Rest der Welt ist auch nicht viel besser.

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Vor kurzem las ich (hier?), dass ein Lehrling nicht mal die Zeit an einer analogen Uhr (die mit den zwei Zeigern) ablesen konnte.

    Überschlägiges Kopfrechnen ist nicht mehr.

    Voll-Analphabeten eben!

    . . . und mit solchen Typen fabriziert ein Herr Zetsche ein neues Wirtschaftswunder!

  24. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/koeln-fluechtling-wegen-mutmasslicher-anschlags-plaene-angeklagt-a-1124435.html

    „Ganz konkrete Anweisungen“ zum Bau einer Bombe soll ein 16-jährige Flüchtling von einem ausländischen Chatpartner mit IS-Bezügen erhalten haben.

    Im September wurde der junge Flüchtling festgenommen, Polizei und Staatsanwaltschaft gehen davon aus, dass er einen Sprengstoffanschlag plante.

    Ein konkretes Anschlagsziel war noch nicht bekannt. <<

    Das kriegen deutsche Schüler wahrscheinlich schon nicht mehr hin. 🙂 🙂

  25. Orbán berichtet von geheimer Absprache in Brüssel
    https://www.welt.de/politik/ausland/article149528586/Orban-berichtet-von-geheimer-Absprache-in-Bruessel.html

    Die EU und die Regierung in Ankara arbeiten nach Angaben des ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán hinter den Kulissen an einem Plan, 400.000 bis 500.000 syrische Flüchtlinge direkt aus der Türkei in die EU umzusiedeln.

    Einstein hatte recht als er sagte: „Zwei Dinge sind unendlich groß – das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir nicht so sicher!“

    Ursula von der Leyen, die zweitunfähigste Frau der Bundesregierung, will die Personalknappheit der Bundeswehr nun nicht nur mit für sie „unverzichtbaren“ Moslems, die sich für den Dschihad fit machen, sondern auch mit Schulabbrechern bekämpfen. Eine neue Personalstrategie sieht vor, dass verstärkt Schulabbrecher, auch ohne Hauptschulabschluss, angeworben werden sollen. Von der Leyen nennt das „modernes Personalmanagement“. Da es offenbar nicht genug Deutsche gibt, die dem Anforderungsprofil, ungebildet, weil faul oder dumm, aber kampfwillig, entsprechen, sollen die Ressourcen auch aus dem EU-Ausland kommen. Den Schulabschluss können die neuen „deutschen Soldaten“ dann parallel zum Dienst an der Waffe nachholen. Bald wird Deutschland von Nachwuchsdschihadisten, Zigeunern, die nicht bis drei zählen können und „Flüchtlingen“, die ja auch unterkommen in Uschis bunter Truppe, beschützt.

  26. @ #9 Luckstrike (06. Dez 2016 11:16)
    Gewerbsmäßige Abholung von Schwarzafrikanern an der Küste durch NGO´s, wie MOAS, Jugend Rettet, Stichting Bootvluchting, Médecins Sans Frontières, Save the Children, Proactiva Open Arms, Sea-Watch.org, Sea-Eye and Life Boat.
    Die Flüchtlinge werden also nicht auf dem Mittelmeer gerettet, sondern abgeholt und nach Italien gebracht.
    —————-

    Genau, unter anderem von diesen deutschen Schleuserbetrieben:

    Dignity 1 von Ärzte ohne Grenzen e. V., Am Köllnischen Park 1, 10179 Berlin
    Geschäftsführer Florian Westphal
    Telefon: 030-700 130 – 0

    Sea-Eye von Sea-Eye e.V., Wiener Straße 14, 93055 Regensburg
    Telefon: 0170-7097464
    Vorsitzender Michael Buschheuer
    Hans-Peter Buschheuer

    Telefom: 0171-3621390

    Sea-Watch von Sea-Watch e.V. – Büro Berlin, Lychener Str. 51, 10437 Berlin
    Harald Höppner (Vorsitzender des Vereins)
    Matthias Kuhnt (Stv. Vorsitzender des Vereins)
    Holger Mag (Schatzmeister)

    OOC-Jaguar der Opielok Reederei GmbH, Alstertwiete 3 ,20099 Hamburg
    Telefon: 040-280 0876 0
    hier alle Köpfe mit Bild und Telefon:
    *//www.opielok.de/team.php

    Iuventa von Jugend Rettet e.V., Ruhlsdorferstr. 120, 14513 Teltow
    Telefon: 0175-822 87 35
    Jakob Schoen, 1. Vorsitzender
    Lena Waldhoff, 2. Vorsitzende

    *//www.jugendrettet.org/impressum

    Minden von LifeBoat gGmbH i.G., Mittelweg 56a, 20149 Hamburg
    Telefon: 0172-939 05 05
    Geschäftsführer: Karl Treinzen

    Martina Renner, Partei Die Linke, Mitglied des Deutschen Bundestages, Mitglied im Innenausschuss und stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz steckt hinter der Schleuserei ebenso, wie
    Sebastian Jünemann, Nina Röttgers und Daniel Hummelt von Cadus.org

  27. Gestern nacht lief im Fernsehen „John Rambo“, letzter Teil. Thema „Helfen in Burma“.

    Dieser Film erinnert mich 100% an die heutige Situation in Europa! Eine einzige dumme Tusse schafft es, den einzigen vernünftigen, weil wissenden Mann mit Geflenne und weiblicher Hilflosigkeit (gelle, Ihr blöden Gutmenschen) von der Umkehr in sichere Gefielde abzubringen und das ganze Team in Gefahr zu bringen!

    Als die Piraten von John wegen des eigenen Überlebens und der Verhinderung der Vergewaltigung der Gutfrau alle erschossen werden, ist die dumme Kuh wegen der Gewalt total schockiert. Anstatt abzubrechen, und draus zu lernen, siegt das Helfersyndrom wieder.

    Vor Ort geraten die Gutis natürlich in Gefangenschaft und erleben die grausamsten Dinge! Die blöde Tusse erlebt nun das Grauen am eigenen Leib!

    Natürlich muß John die ganze Sippschaft samt Söldner wieder raushauen, wobei er seine Lebensgrundlage (Boot) verliert und angeschossen wird. Und das nur wegen einer Horde idiotischer Gutmenschen. Daß natürlich noch der Pfarrer, der das Ganze angeleiert hat, vor Ort auftaucht und sich wundert, wo die Meute seit 10 Tagen steckt, macht das Ganze noch besser. Den Burmesen ist natürlich nicht geholfen…

    Warum erinnert mich der Film an eben solche Gutis in Deutschland, die immer und überall helfen müssen, egal welche Gefahr davon ausgeht und in welche Gefahr diese Deppen die Mitmenschen damit bringen?

    Leider hat der Film ein gutes Ende, die Gutis kommen mit geringen Verlusten davon, Rambo geht zurück nach Hause und alles ist wieder Friede, Freude, Eierkuchen!

    Das Ende gehört abgeändert und den IdiotInnen nonstopp gezeigt, bis sie schnallen, daß es in dieser Welt hier KEINEN John Rambo gibt, der sie wieder raushaut, sondern daß SIE diejenigen sind, die in einer Szene (die mit den Frauen auf der Fete, die anschließend zum Massengangbang in die Meute geworfen wurden) dem Mob zum Fraße vorgeworfen werden.

  28. Jede Zeit hat ihre Schwätzer. Jahrhunderte waren es die Pfaffen, die sich an der Arbeit ihrer Mitbürgern labten. Dann entdeckten grüne Studienabbrecher den Kindersex als das größte Glück der Erde. Dann fingen sie an die Welt zu retten. Ernährten sich nur Biologisch um zu zeigen, wie wichtig sie sind. Jetzt wird die Landschaft mit Windrädern zerstört. Und die Mehrheit lässt sich das alles gefallen. Au man! Wie erbärmlich!

  29. #32 FeinsteSahneHirnfilet (06. Dez 2016 11:48)

    PISA: Deutschland weiter im oberen Drittel
    ———————————————-

    Das mag sogar stimmen, liegt aber daran, was für einen Blödsinn Pisa testet.

    Pisa kommt von der OECD, und diese hat seit ihrer Gründung eine ganz bestimmte Zielsetzung.

    In der 60ern bis in die 80er aber hatte diese noch aufgrund des Sputnikschocks und der Systemkonkurrenz eine stark leistungsbezogene Komponente, welche jedoch seit den 90ern wegfällt – der Zeit von PISA und Bologna.

    Die NWO-Agenda des überallgleichen Weltmenschen ohne Wurzeln, Tradition, Identität, Familie – und daher bestens global verfügbar als Verschiebemasse von Arbeitsnomaden gerade, schlau genug zum Schuften und ansonsten vollgedröhnt mit Fußball und Porno – blieb seither als alleinige Zielsetzung übrig.

    Daher sind unsere „Linken“ vom System eben auch Konzernkapitalisten und Feinde des kleinen Mittelstands.

  30. Hier naht endlich der Experten- und Fachkräfteschub für die deutsche Wirtschaft:
    Afrikanischer Dipl. Ing. (Elektrotechnik) leitet biodeutschen Azubi im Aufwickeln von Kabeltrommel an… Aber seht selbst!

  31. Dazu fällt mir die neueste Strategie unseres Establishments ein, seine Gegner zu diffamieren: Sie reden von Fake-News und Postfaktischem.

    Damit bedienen sie sich eines uralten rhetorischen Tricks: sie werfen dem Gegner vor, was sie selbst tun. Denn mal ehrlich: Was war Merkels Flüchtlingsentscheidung denn anderes als emotionalisierte Politik, denn jeder Tag zeigt es wieder: wir schaffen es nicht.

    Und welche Antworten gibt es denn auf die Fragen nach Merkels Rechtsbrüchen (Maastricht, Schengen, Dublin)?

    Wie auch der Artikel oben zeigt, werden die Eingewanderten uns vorgestellt als etwas, was sie nicht sind, wird die Energiewende uns als etwas vorgekaukelt, was sie nicht ist.

    Wo bleiben denn die Fakten, wo bleibt die Diskussion um Fragwürdiges?

    Es ist mehr als deutlich, dass die Fake-News und das Postfaktische, Hochemotionalisierte vom Establishment kommt – und nicht von seinen Gegnern.

  32. Skandal-OT

    Immer mehr Menschen in Berlin lernen Arabisch

    „Die Kurse gehen weg wie geschnitten (Fladen-)Brot“

    Hauptklientel: Linksgrün-Gutmenschliche, masochistisch veranlagte und unterwürfige Refugee-Diener, die gerne und vor allem freiwillig alles Erdenkliche tun, damit sich ihre Schützlinge bei uns in Buntland so pudelwohl wie nur möglich fühlen.

    Folge der Einwanderung

    Immer mehr Menschen in Berlin lernen Arabisch

    Immer mehr Berliner, die mit Flüchtlingen zu tun haben, lernen Arabisch. Die Volkshochschulen bauen ihr Angebot aus. Arabischkurse gibt es inzwischen an neun der zwölf Volkshochschulen.

    Im September kamen Kurse in Mitte, Treptow-Köpenick und Spandau dazu. Auch an Schulen plant die künftige Landesregierung neue Fremdsprachenangebote.

    Der Volkshochschule Friedrichshain-Kreuzberg hat wegen der gestiegenen Nachfrage die Zahl der Arabischkurse seit letztem Jahr um 7 Kurse auf 46 erhöht. Jeder Kurs wird im Durchschnitt von 8 bis 14 Menschen besucht, insgesamt sind es also etwa 500 Arabisch-Schüler. Nach Angabe der Volkshochschule interessieren sich für die Kurse vor allem Menschen zwischen 25 und 50 Jahren, die sich beruflich oder ehrenamtlich für Flüchtlinge aus arabischsprachigen Ländern engagieren.
    Die Nachfrage übersteigt das Angebot

    In Pankow bestätigt Christian Schmelter, Programmleiter für den Bereich Fremdsprachen an der Volkshochschule, den Trend. 2014 bot die Schule nur drei Kurse an, heute sind es neun. „Die Kurse gehen weg wie geschnitten Brot“, sagt Schmelter.

    Billiger und für Studenten attraktiver sind Unikurse. Für die 210 Arabisch-Kursplätze an der FU Berlin interessierten sich seit letztem Jahr deutlich mehr Studenten als noch 2014. Die Nachfrage übersteigt das Angebot, wie die Uni mitteilte.
    Gibt es bald mehr Arabischunterricht an Schulen?

    Auch in Schulen könnte es bald mehr Arabischunterricht geben. Die künftige rot-rot-grüne Landesregierung hat in der Koalitionsvereinbarung den Ausbau des Fremdsprachenangebots festgehalten. Neben Türkisch, Arabisch und Kurdisch werden auch osteuropäische Sprachen genannt. Die Herkunftssprache soll künftig auch als erste oder zweite Fremdsprache in der Grundschule und in der weiterführenden Schule anerkannt werden können.

    Bei der zweiten Fremdsprache ist das bisher schon möglich, wenn wegen mangelnder Deutschkenntnisse das Lernen einer weiteren Fremdsprache nicht zumutbar ist. Derzeit liegen laut Senat Anträge für Arabisch vor, aber auch für Chinesisch, Hindu, Farsi und viele andere Sprachen.

    Projekt „Muttersprache Arabisch“ beginnt früher

    Das Projekt „Muttersprache Arabisch“ setzt noch früher an. Dabei sollen die Schüler in ihrer Muttersprache Lesen und Schreiben lernen. Bis zur 4. Klasse gibt es dafür zwei freiwillige Stunden Unterricht pro Woche. Mittlerweile beteiligen sich 4 Grundschulen an dem Projekt, in den 15 Lerngruppen saßen im November 159 Schüler. Aus der Senatsverwaltung heißt es, die Rückmeldungen seien durchweg positiv.

    Zweisprachiger Unterricht ab der 1. Klasse ist an den 30 Berliner Europaschulen möglich. Zur Auswahl stehen neun europäische Sprachen sowie Türkisch. Auch hier will die neue Berliner Landesregierung das Angebot „nachfragegerecht“ weiter ausbauen.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/folge-der-einwanderung-immer-mehr-menschen-in-berlin-lernen-arabisch_id_6300547.html

  33. Wenn in Entscheidugsrunden über elementare Grundsatzfragen einer hochtechnologisierten Gesellschaft, wie zum Beispiel des sog. Atomausstiegs nur noch fachfremde Kirchenvertreter, Psychologen, Soziologen und Vertreter sonstiger Laberfächer befinden dürfen, während man meint, auf die Ansichten qualifizierter Fachleute verzichten zu können,
    zeigt das den Abstieg in eine infantile und verdummende Nation.

  34. Strunzdumme Cousinenficker und Ziegenhirten aus Afrika,dem Orient und Afghanistan sollen die deutsche High-Tech-Wirtschaft retten,lach. Man muss ein vollkommen geisteskranker Linksgrüner sein,um so einen Dreck abzusondern!

  35. ich bin mir sicher,Ausserirdische haben den Islam auf die Erde gebracht,um zu sehen wie die Menschheit an diesem Krebsgeschwür verreckt!

  36. OT
    Drogenabhängiger Serbe verletzt Kassierer im Norma in Düsseldorf mit Messer. Festnahme erfolgt

  37. #52 leichtzumerken (06. Dez 2016 12:03)

    Gute Leserkommentare zu der Krätzemeldung, so wie dieser:

    05.12.2016 | I. Charlotte Scherer
    Einfach mal auf Flüchtlinge zugehen

    empfiehlt Frau Merkel, das erweitert doch den Horizont. frau Reker empfiehlt allerdings eine Armlänge Abstand. Ja was jezt nun. Achso, es geht ja um Krätze, dann doch die Armlänge.

  38. Gender ist die Wissenschaft, deren Ergebnis hinterher nur auf der Klotür steht.
    Und sonst nirgendwo. Eine echte Sumpfblüte.
    Über 200 Professorinnen sind damit irgendwo hintenrum.
    Hilfe. Wie konnte es nur so weit kommen ?

    Naja, die Frage ist rhetorisch, ich gehörte früher (in der Anfangsphase) selber zu dem ganzen Komplex und erlebte, wie sich peu a peu immer mehr Karrieren damit machen liessen und sich schliesslich alles darin verrannte. Jetzt haben wir mehr oder weniger eloquente Stoppel-Lederlesben mit Piercing/Tattoos und irren Forderungen als ProfsxInnen die noch schlimmere Ergebnisse liefern als Wilhelm Heitmeyer, Bielefeld.

  39. @ #52 leichtzumerken (06. Dez 2016 12:03)
    Krätze Epidemie durch Flüchtlinge:
    —————

    Das Pharmaunternehmen MSD will in Burgwedel bei Hannover künftig in großem Stil Ebola-Impfstoffe produzieren.

    *//www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/msd-investiert-millionen-pharmahersteller-will-in-burgwedel-ebola-impfstoffe-produzieren/13745150.html

    Im Januar erklärte die Weltgesundheitsorganisation die Epidemie für beendet.

    Offensichtlich geht man wohl von einem neuen Ausbruch aus, wenn sich genügend Afrikaner im völlig anderen Klima in Deutschland angesammelt haben. Wie könnte man sich sonst eine solche Investition erklären?

    Immerhin hat Garmisch-Partenkirchen schon im März 2016 einen Ebola-Plan ausgearbeitet. Warum wohl?

    *//www.lra-gap.de/media/files/lra_gesundheitsamt/Ebola-Plan-GAP.pdf

  40. Eigens zur Zerstörung des deutschen Gesundheitssystem werden dringend benötigte Seuchen über die illegalen Eindringlinge importiert.

    Zwischen der Zunahme der illegalen Eindringlinge und der Zunahme der ansteckenden Infektionskrankheiten gibt es einen signifikanten Zusammenhang.

    Praktisch direkt proportional.

    Den gleichen Zusammenhang gibt es bei Lungenkrankheiten wie TBC und offene TBC.

    Oder beim weitgehend unbekannten Läuserückfallfieber.

    Das weitgehend unbekannte und vergessene Läuserückfallfieber. Es wird von Kleiderläusen übertragen. Gerade Menschen aus Afrika, die monatelang auf der Flucht sind und ihre Kleidung nicht wechseln können, seien davon betroffen. Das Läuse-Rückfallfieber wird unter anderem auch als sogenanntes epidemisches Rückfallfieber bezeichnet. Symptome sind ähnlich wie bei einer Grippe.

    Übertragung von Kleiderläusen
    – Direkt von Mensch zu Mensch durch Haut- und Körperkontakt.
    – Indirekt durch
    – gemeinsames Benutzen von Bettzeug, Kleidungsstücken, Handtüchern, Kissen,
    Decken u. ä.,
    – Kontakt mit befallener Kleidung (z. B. durch gemeinsames Ablegen) und
    Bettwäsche,
    – Sitzen bzw. Liegen auf verlausten Möbeln (Betten, Sofas, Stühle, Sitze in Verkehrsmitteln

    Allein zwischen 28. September 2015 und 15. November 2015 wurden insgesamt 1.058 Fälle von meldepflichtigen
    Infektionskrankheiten bei Asylsuchenden gemeldet.

    Das sind aufs Jahr gerechnet knapp 8.500 Fälle.

    Also 42.300 Fälle für die letzten 5 Jahre.

    Allein in München sind schon über 25 Fälle entdeckt worden. Beruhigend dabei: die Sterberate beträgt nur 40%, das heißt, mehr als die Hälfte überlebt.
    Auch in Koblenz, Sachsenkam, Salzburg und anderen Städten trat Läuserückfallfieber bereits auf.

    „Ein Teil dieser Antworten würde die Bevölkerung verunsichern“, deshalb wird es wohl verheimlicht.

    Masern, Fußpilz, Röteln, Scharlach, Tuberkulose, Lungenentzündung, Läuse, Viruswarzen, Adenoviren,
    Chlamydien im Badewasser können eine Bindehautentzündung auslösen……

    Was für ein schönes Umsatzfeuerwerk für die Pharmaindustrie. Herrlich. Und auch die Kliniken haben kein Belegungsproblem mehr.

  41. #54 omega (06. Dez 2016 12:07)

    Na klar, bei denen kommt der Strom aus der Steckdose und das Wasser aus dem Hahn!

    Wie die nützlichen Helferlein allerdings in die Kabel und in die Rohre kommen, das interessiert die Deppen aus der Sonder-Baumschule nicht! Dafür ist deren geistiger Horizont viel zu niedrig!

  42. @ lorbas

    Asylbewerber mit Universitätsstudium wiesen in mathematischen und figuralen Aufgaben einen Durchschnitts-IQ von 93 auf – ein Fähigkeitsniveau von einheimischen Realschülern.

    Ja, wobei man aufpassen muss, weil der IQ selbst wenig mit Schulbildung zu tun hat, also auch ein Schulabrecher, der noch nie was von höherer Mathematik gehört hat, kann einen hohen IQ haben, deswegen sind die Mathe-Aufgaben in einem klinischen Test auch eher so, dass man ebene KEIN Abitur dafür haben muss, dafür kommt es dann aber auf Zeit an usw. – es geht dabei nicht darum, den Bildungshintergrund abzufragen, sondern die geistige Beweglichkeit, Problemlösungsfähigkeit, logisches Denken usw., aber weitgehend unabhängig von der Vorbildung (Grundkenntnisse sind aber natürlich erforderlich, sonst geht es nicht).

    Gestern zufällig auf rbb: eine Klasse von „Pharmazeuten“, also Refugees, die behaupten, in ihrer Heimat Apotheker gewesen zu sein. Riesengeheul, weil sie jetzt alle noch mal die Schulbank drücken müssen und eine Prüfung machen müssen, weil a) kein Mensch sicher überprüfen kann, ob das wirklich Apotheker sind und b) hier nun mal andere Anforderungen gelten.

    Ein Kandidat, der früher angeblich mal für Bayer gearbeitet hat, sprach so schlecht deutsch, dass man fast nichts verstanden hat („Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker“ – ein Hohn) und war sichtlich genervt von den Arbeitsbögen, wo es allen Ernstes darum geht, was Leukozyten sind (Bio-Stoff 9. Klasse). Urgh.

  43. #40 Domestos…

    Den Schulabschluss können die neuen „deutschen Soldaten“ dann parallel zum Dienst an der Waffe nachholen.

    Den Schulabschluss nachholen und das noch parallel zum Dienst? Ich bitte Sie! Wir wollen unsere ‚Vaterlandsverteidiger‘ doch nicht völlig überfordern. Jeder der neuen Intelligenzbestien in Uniform erhält eine Play Station o.Ä. mit einem Ego-Shooter und nach Erreichen der Kill-Zahl wird ein Schulabschluss dann einfach zuerkannt.

  44. #62 Paula (06. Dez 2016 12:16)

    Ein Kandidat, der früher angeblich mal für Bayer gearbeitet hat, sprach so schlecht deutsch, dass man fast nichts verstanden hat („Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker“ – ein Hohn) und war sichtlich genervt von den Arbeitsbögen, wo es allen Ernstes darum geht, was Leukozyten sind (Bio-Stoff 9. Klasse). Urgh.

    Für eine Firma als Manager arbeiten, heißt nicht, daß der Kandidat auch was kann, selbst ein popeliger Kloputzer ist heutzutage ein „manager for toilet- and water-service“. Dazu braucht man nur zu wissen, wie man die Klobürste zu halten hat und daß man das borstige, vollgeschissene Ende nicht in der Hand hält!

    Dazu braucht man nicht zu wissen, was 1 und 1 ist!

  45. Stichwort CO2: Was ich besonders Klasse finde, sind die dauerbreiten grünen Kiffer, die regelmäßig auf irgendwelchen Demos gegen „menschgemachten Klimawandel“ und „mörderisches Zehohzwo“ rumrennen, aber nicht zu wisschen scheinen, daß gerade beim Hanfanbau vom Reihenhauskeller bis zur Großplantage die CO2-Begasung zum Steigern des Ertrags vollkommen normal ist.

    https://www.google.de/webhp?sourceid=chrome-instant&ion=1&espv=2&ie=UTF-8#q=co2-begasung

    Übrigens auch beim Gemüse- und Obstanbau in Gewächshäusern. Gab sogar mal in Biologie eine Prüfungsfrage: „Erklären Sie,weshalb Gewächshäuser mit Kohlendioxid (max. 0,1 %) begast werden.“ Ist aber schon Jahrzehnte her…

  46. Der Artikel setzt gut an. Indes geht es weniger um eine Entwissenschaftlichung – die ist eine weitere Folgen dessen, was gerade abläuft – als vielmehr Rückschritte der Aufklärung hinter überkommen religiöses und vermeintlich kulturelles. Man will uns zwingen archaischen Dreck – ibs. den Islam als kulturell zu preisen – zu preisen, damit wir multi-kulturell und damit vermeintlich vorbildlich werden. Tatsächlich binden wir uns nur alte Mühlsteine wieder um den hals.

    Dabei haben Religionen nichts mit der Rasse zu tun. Wer würde schon behaupten Araber besitzen ein Islam-Gen oder so etwas? Es sind vielmehr politisch kulturelle Dinge, mit dem Islam verbunden sind, die jede moderne Gesellschaft ablehnen muss, als da wären Clanwirtschften, Frauenunterdrückung, beten statt arbeiten, Innovativlosigkeit, Einheitsmeinungen zu der Welt, ihrer Herkunft und dem eigenen Schicksal in Verbindung mit einer Überheblichkeit als wahrer Gläubiger gegenüber allen anderen.

    Du sagst: „Ich bin gegen den Islam“ Und Dir wird entgegen gebrüllt. „Du Rassist.“ Mit einer derartigen Haltung hätte schon eine Säkularisierung des Abendlandes nicht stattgefunden. Und jetzt kommt der Islam um die Ecke und wir sollen das alles zurück drehen, nur damit wir tolerant sind oder so wirken? Vergesst es. Ich bin gegen den Islam und auch gegen alle anderen Götter! Punkt. Ende. Aus.

  47. Die PISA-Ergebnisse wurden im übrigen noch nach den Ergebnissen zwischen Schülern mit und ohne Migrationshintergrund aufgeteilt:

    http://www.oecd.org/berlin/themen/pisa-studie/PISA_Immigrant-vs-native-students-performance-in-science.gif

    Fazit: Während Länder wie Australien, Kanada oder Singapur ihre Einwanderer nach bestimmten Kriterien auswählen und diese dadurch besser als die Einheimischen abschneiden, sind nur noch im bunten Schweden und im bunten Dänemark die Migranten im Vergleich zu den Einheimischen schlechter.

  48. 30 Anja Reschke (06. Dez 2016 11:42)

    Ich empfehle gerne den Film „Agora – Die Säulen des Himmels“! Darin wird gezeigt, wie im spätantiken Alexandria die wissenschaftlich ausgerichtete neoplatonische Schule in den religiösen Wirren dieser Zeit unterging.

    Lief vor ein paar Jahren recht erfolgreich auch in unseren Kinos. Ging den Genderwächtern wohl durch die Lappen, oder sie ließen es gerade noch durchgehen, weil die Christen da teilweise als Schurken dargestellt werden.
    —————————————-

    danke für den Hinweis..

    Info: für Prime Kunden bei Amazon im Abo enthalten

  49. #65 misop (06. Dez 2016 12:21)

    wie jetzt? da kommen gar keine Kerntechniker aus dem Kongo? Ich bin schockiert

    Dochdoch, die kommen! Jeder, der dort Kerne aus den Früchten von Kakao- und Kaffeebäumen pulen kann, ist ein Kerntechniker.

  50. #69 Babieca (06. Dez 2016 12:26)

    Wer in Bio nicht komplett geschlafen hat, weiß, wie Stärke (in Kartoffeln), Fructose (Trauben) und Glukose aufgebaut sind. Schaut man sich die chemischen Formeln an, die man googlen kann, stellt man fest, daß C (Kohlenstoff) und O (Sauerstoff) sowie H (Wasserstoff) enthalten ist.

    Grüne Ökos rühmen sich damit, daß ihre Pflanzen in Hydroerde (auch Granulat) genannt nur mit Wasser gut wachsen. Auch Kresse braucht keine Erde…

    Mir ist nicht bekannt, daß das Granulat weniger wird, weil C daraus entnommen wird. Woher kommt denn das C? Aus dem Wasser (H2O)? Da ist kein C drin.

    Also bleibt nur das CO2 aus der Luft übrig…

    (Tagsüber brauchen die Pflanzen CO2 zum Atmen, aus dem sie Zucker etc. herstellen, das in Knollen und Blättern gespeichert wird, und geben O2 ab, nachts atmen sie O2 und geben CO2 ab.)

  51. #9 Lucky Strike

    Gewerbsmäßige Abholung von Schwarzafrikanern an der Küste durch NGO´s, wie MOAS, Jugend Rettet, Stichting Bootvluchting, Médecins Sans Frontières, Save the Children, Proactiva Open Arms, Sea-Watch.org, Sea-Eye and Life Boat.
    Die Flüchtlinge werden also nicht auf dem Mittelmeer gerettet, sondern abgeholt und nach Italien gebracht.

    So ist es.
    Und das geht schon seit Jahren so.
    Aber jetzt auf einmal will die EU ja die Sicherung der Außengrenzen „verschärfen“. Ha-ha! Dass ich nicht lache.

    Normalerweise, wenn es nach Recht und Gesetz ginge, müssten all diese „Hilfsorganisationen“ strafrechtlich belangt, ihre Kapitäne wegen Menschenschmuggels angeklagt und ihre Schiffe sofort an die Kette gelegt (beschlagnahmt) werden.

  52. Alles wird in unserer Zeit entwissenschaftlicht. Einfach alles. Sogar im Marxismus tobt dieser Kampf. Dort treiben Neo-Utopisten momentan den Erkenntnisstand um Jahrhunderte zurück. Und das, obwohl Friedrich Engels bereits 1883, also im Todesjahr von Karl Marx, sein bahnbrechendes Werk „Die Entwicklung des Sozialismus von der Utopie zur Wissenschaft“ rausbrachte.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Entwicklung_des_Sozialismus_von_der_Utopie_zur_Wissenschaft

  53. #69 Babieca (06. Dez 2016 12:26)

    Stichwort CO2: Was ich besonders Klasse finde, sind die dauerbreiten grünen Kiffer, die regelmäßig auf irgendwelchen Demos gegen „menschgemachten Klimawandel“ und „mörderisches Zehohzwo“ rumrennen, aber nicht zu wisschen scheinen, daß gerade beim Hanfanbau vom Reihenhauskeller bis zur Großplantage die CO2-Begasung zum Steigern des Ertrags vollkommen normal ist.

    Schön auch immer das Statement: „Ich bin gegen Gentechnik“. Nicht selten haben solche Leute (meist Alt-Grüne) ganze Arsenale von Medikamenten zu Hause, die mit Gentechnik entwickelt wurden, etwa Insulin, das früher aus Rinder- bzw. Schweinen hergestellt wurde und seit 1982 eben „gentechnisch“ hergestellt wird.

  54. #75 Zirkusdirektor (06. Dez 2016 12:37)

    Schiffe nix an die Kette legen! Die werden als Zugpferd gebraucht, um die wohlgefüllten Schlauchboote zurück an die lybische Küste zu ziehen. Back to the roots !!!!

  55. Kein Prinz,sondern ein Libyer…
    Zu einem sexuellen Übergriff ist es in der Nacht von Freitag auf Samstag gekommen. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, setzte sich ein junger Mann in der Straßenbahnlinie 7 neben eine schlafende Frau, berührte sie unsittlich und küsste sie sogar.

    Als die Frau (33) die Berührungen merkte, kam es zu einem Handgemenge. Fahrgäste alarmierten in der Zwischenzeit bereits die Polizei.

    Die Beamten konnten den 23-jährigen Verdächtigen an der Haltestelle „Infineon“ ausfindig machen. Der Libyer wurde in Gewahrsam genommen.
    https://www.tag24.de/nachrichten/dresden-schlafende-frau-in-strassenbahn-sexuell-belaestigt-exhibitionist-alaunplatz-186486

  56. Die Schaaren von Moslem sind nicht gerade Inteligenzbestien und bei ihnen herrscht nicht die Bildungsnähe ,sondern Bildungsferne.Aus diesem Grund haben sie ihre Länder in die Ruin und Chaos getrieben.Ihre Abneigung zur Bildung hat auch Inzestgründe ,denn seit Generationen wird dort in Verwandtschaft geheiratet.Trotz dieses Wissen hat unsere Politik einen „religiös-kulturellen Verständnis“ und schafft unsere Wissenschaft und hohes Bildungsniveau ab.Die Politik will durch die schlechte Ausbildung auch unsere Kinder und Enkelkinder zu einer dummen und gehorsamen Masse umwandeln.Ausbildung und zwar gute sollen nur die Kinder der Elite bekommen.Es ist schon erstaunlich ,dass viele Unternehmen sich an diesem Verbrechen beteiligen.

  57. #70 Metaspawn (06. Dez 2016 12:28)
    Meinetwegen soll es weiter Götter geben.
    Aber eben viele.
    MULTIGOTT statt MONOGOTT
    Guten Tag!

    😉

  58. „wertvoller als Gold“…

    Ja, Katzengold

    https://de.wikipedia.org/wiki/Pyrit

    Von Esoterikern wird Pyrit als Heilstein gegen Arthritis und Ischiasschmerzen eingesetzt. Radialstrahlig gewachsener Pyrit – eine sogenannte „Pyritsonne“ – soll als Amulett-Anhänger am Hals getragen zum einen gegen Magen- und Verdauungsstörungen wirken und zum anderen das Immunsystem stärken.[25] Wissenschaftliche Belege für die Wirksamkeit liegen jedoch nicht vor.

    Genau wie unsere „wertvollen“ Fachkräfte…

  59. Die „Entwissenschaftlichung“ kommt noch in einem ganz anderen Gewand um die Ecke, nämlich indem die Haupterrungenschaft der Aufklärung, nämlich das dialektische Prinzip von These, Antithese und Conclusio mehr und mehr abgeschafft wird.

    Das kann man auf allen Ebenen beobachten, so auch in der Wissenschaft.

    Alle kulturellen Leistungen der westlichen Welt beruhen letztlich auf dem dialektischen Prinzip, also einer These, die dann kritisiert, in Frage gestellt, hinterfragt und überprüft, evtl. verbessert wird (Antithese) und am Ende zu einem Ergebnis führt, das den bisherigen Stand in irgendeiner Form verbessert. Das ist praktisch überall so: In der Kunst, der Wissenschaft, Technik, aber auch bei ethischen bzw. gesellschaftlichen Fragen und unterscheidet uns eklatant von den islamischen Gesellschaften, wo dieses Prinzip keine Rolle spielt aus religiösen Gründen.

    Dieses Prinzip wird schleichend abgeschafft, Diskussionen sind zunächst auf politischer Ebene nicht mehr gewollt und werden sogar unterdrückt (Kritiker werden ausgegrenzt, sozial und gesellschaftlich isoliert, als „Spalter“ diffamiert usw.). Die Einheitsmeinung ist das Ziel, was aber gleichzeitig geistiger Stillstand bedeutet.

    Dieses neue Prinzip greift aber mehr und mehr auch in die Wissenschaft ein, was man deutlich am Beispiel Klimawandel zu beobachten ist, wo auf jedem Kongress nur noch die Einheitsmeinung gilt und Kritiker gar nicht mehr überhaupt auch nur zu Wort kommen.

    Das dialektische Prinzip wird schleichend abgeschafft mit Folgen für alle Bereiche.

  60. #77 Paula (06. Dez 2016 12:40)
    Kriegen Muslime keine Thrombosespritzen?

    „Natürliche Heparine werden am ergiebigsten aus Dünndarmmukosa vom Schwein extrahiert.“

    ^^

  61. #1 petmie (06. Dez 2016 11:07)
    In der Schule wird gegendert – da stören Mathematik, Physik und Biologie einfach nur noch!


    An solchen Aussagen sieht man auch, dass Wissensvermittlung zur Zeit zu mangelhaft ist.

  62. Man sollte es aber mal sagen: Diese Hysterie bis in den Wahn gibt es nur in Deutschland.
    Vom Hitlerwahn zum Klimawahn, der Weg eines kaputtgehenden Volkes

  63. Gleichwohl flankierte der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) diese Inszenierung mit einem Positionspapier …

    Wie einen das ankotzt, diese Lügen und Täuschungen Tag für Tag und überall, diese moralische und intellektuelle Unredlichkeit, dieses Die-Leute-für-dumm-verkaufen-Wollen! Deutschland ist ein Staat öffentlich geförderter und verbreiteter Lügen geworden.

    „Unsere gesamte Gesellschaft ist im Wesentlichen zu einer großen Lüge geworden. Unsere Medien, unsere Schulen und unsere politischen Führer wiederholen diese Lügen jeden einzelnen Tag.“
    Fjordman, 2009

  64. Naja, Gebildeten bzw. des Denkens Fähigen kann man eben nicht vormachen, dass die Minorisierung eines Volkes zum Wohle dieses Volkes gereichen soll, man kann ihnen nicht vormachen, dass man von eindringenden Gewaltunkulturen bereichert wird und man kann ihnen nicht vormachen, dass weniger Macht in den Händen des Staatsvolkes mehr Demokratie bedeuten soll.

    Also bleibt unseren „Eliten“ nur die Reformation Deformation unseres Bildungssystemes.

  65. #89 Notabene (06. Dez 2016 13:03)

    #86 trumpeltier (06. Dez 2016 12:53)

    Ne, die brauchen keine Heparinspritzen, die sind uns doch Lichtjahre voraus und haben ihr Universalheilmittel:

    Datteln und Kamelurin.
    https://www.youtube.com/watch?v=sVFrGWbHrPg

    Guten Appetit!

    Ich habe mal einen Türken zum Thema AIDS sagen hören, Türken würden das gar nicht kriegen, denn sie „hätten gesundes Blut“.

    Na denn.

  66. #73 Babieca (06. Dez 2016 12:34)

    Kernpulen ist eine hochtechnische Angelegenheit, die ich im Zweifel nur den Frauen der Neger zutraue.

    Die einzige Tätigkeit der männlichen Neger, die man so im TV gezeigt bekommt, ist das Hinterherlaufen hinter Rindern und Schafen. Ob die Neger aber tatsächlich in der Lage sind, das Vieh zu hüten, erscheint mir sehr fraglich. Wahrscheinlich liegt der angebliche Verlust der Fleischherstellungsgrundlagen in Afrika darin begründet, dass die Neger nicht einmal dazu fähig, das Vieh zu beschützen.

    Neger hin, Neger her.

    Die einzige Gruppe, die bei den Schwarzen arbeitet, scheinen ohnehin (nur) die Frauen zu sein. Wenn die nicht gerade von ihrem Herrn und Meister zum Begatten benötigt werden.

  67. Ein Chemiekonzern, angewiesen auf Menschen mit erstklassiger Schulbildung, gibt sein eigenes Tätigkeitsfeld den Alchemisten zur Plünderung preis.

    Das wiederum ist unfair. Die „Al-Chemie“, also die Wissenschaft aus dem Land der schwarzen Erde (also der Marschregion im Nildelta), war keineswegs esoterisch.

    Eines der wichtigsten Arbeitsgebiete war etwa die Bearbeitung von Al-kohol und die Erarbeitung von Qualitätsstandards für alkoholische Getränke, wie Wein, aber auch Gerstenwein, wie das Bier seinerzeit genannt wurde.

    Auch an die Frauenwelt wurde gedacht. Die Erfindung des Make-Ups – insbesondere des Augen-Make-Ups, Lidschatten und ähnliche Scherze – geht auf die Alchemisten zurück.

    Die Alchemie stellte somit die Grundlagen für zwei wichtige Bereiche der modernen Konsumgüterindustrie bereit.

  68. Eine Änderung dieser seit 1968 begonnenen Ver-
    irrung und Verwirrung auf gesellschaftlicher
    und politischer Bühne wird erst dann eintreten, wenn Deutschland sich endlich wieder von dem
    GRÜNEN Ungeist in allen Ebenen befreit vorder-
    gründig vor allem auf der Bildungsebene.

    Neue wertkonservative und patriotische Lehrer-/
    innen braucht das Land!!

  69. Zwei Jahre nach Schließung des Opel-Werks in Bochum sind noch immer rund 1.000 der Opelaner ohne neuen Arbeitsplatz.

    Preisfrage:

    Wen stellen die Arbeitgeber in der Region wohl eher ein.

    Einen langjährig Beschäftigten aus dem deutschen Arbeitsmarkt, der alle Abläufe kennt und sich problemlos einarbeitet?

    Oder einen Muselmanen/Neger, der wenig kann außer für Probleme sorgen, die man ohne ihn nicht hätte?

    Solange nicht der letzte Opelaner vermittelt ist, sollten die Super-Optimisten aus dem Links/Grünen Lager, für die die Realität nicht das geringste Problem darstellt, still schweigen.

  70. Der Zeitgeist brachte es mit sich,daß,als hier im Dorf vor Jahren eine ältere Grundschullehrerin eingestellt wurde,alle akademischen Eltern vehement über das Schulamt gegen sie vorgingen.Alle Kinder kassierten erst einmal schlechte Noten,da die Klasse auf einem ganz schlechten Niveau war.Die Angst ging um,daß die tollen Sprößlinge keine Gymnasialempfehlung bekommen könnten.Die Lehrerin war streng,achtete auf Rechtschreibung und vor jedem Matheunterricht gab es Kopfrechnen mit der Stopuhr.Die Eltern beklagten beim zuständigen Schulrat die „militärische“ Vorgehensweise der Lehrerin und ihre Strenge,anstatt froh zu sein,daß die Frau ihren Beruf ordentlich ausübte.
    Das Ende vom Lied war,daß sie die Klasse abgeben mußte,sie von der Schule zu entfernen,gelang zum Glück nicht.Außer uns gab es nur eine weitere Familie,die diese Hetzjagd nebst Unterschriftenliste,nicht mitmachte.
    Es wird den Kindern immer leichter gemacht,Anstrengungen sind für die goldenen Kälber unerwünscht.Dann erhält man selbstverständlich ein stetig absinkendes Bildungsniveau.

  71. Gerade hier ein Artikel mit Pisa-Fragen, wohl an 15-jaehrige:
    https://www.welt.de/wirtschaft/article160016803/Das-sind-die-Fragen-aus-dem-neuen-Pisa-Test.html

    Da kann von Untersuchung „normaler“ (was mal normal war in unseren Kreisen) menschlicher Intelligenz gar keine Rede mehr sein. Die Fragen sind fuer entweder juengere Kinder oder junge Mneschen, die nicht intelligent sind (nach altem Massstab). Wissen setzten sie ja anscheinend nicht vorraus, abgesehen von Text lesen.

    Und wer da noch die Fragen NICHT beantworten kann, der ist so wenig intelligent/ hat ein so geringes Denkvermoegen, dass man selbtstaendig nicht ueberlebt.

  72. EU-Ausländer und Menschen mit fehlenden Schulabschluss in die Bundeswehr.

    Da mache ich mir nicht so sorgen.

    Wer nicht bis Drei zählen kann wird beim Umgang mit der Handgranate ausgesondert.
    Wer nur testosterongesteuert mit dicken Eiern und nem Gewehr in der Hand losrennt, wird vom Gegner ausgesondert.

    Was ist eine balistische Kurve?
    „Eh Alter, willst mich anmachen. Ich schwör. Ich mach Dich Krankenhaus.“

    Da mache ch mir nur um unsere Verteidigungsbereitschaft sorgen.
    Mehr nicht

  73. #98 seegurke (06. Dez 2016 13:30)
    „Es wird den Kindern immer leichter gemacht,Anstrengungen sind für die goldenen Kälber unerwünscht.Dann erhält man selbstverständlich ein stetig absinkendes Bildungsniveau.“

    Perfekte Bewertung.

    Anlässlich Ihres Statements erinnere mich an meine eigene Schulzeit.

    Irgendwann Untertertia/Obertertia kam ein neuer Lehrer. Lateintest. Für die meisten der Schüler war eine „vier“ die Höchstauszeichnung. Extrem schwer zu erreichen bei diesem Lehrer. Aber die Relation im Bereich der Schülerschaft blieb immer erhalten.

    Also meinte der Lehrer, na gut, dann müssen wir eben auf Sextaniveau wieder von vorn anfangen. Gesagt getan, so geschah es.

    Aber das, was ich heute in Latein noch zuwege bringe, habe ich ihm zu verdanken. Nur ihm.

  74. Der Klimawahn: Eine Form von wissenschaftlicher Höllenangst?

    Das bunte Treiben des Klimawahns erinnert sehr an einen Ausspruch Nietzsches: „In diesem Sinne leben wir noch im Mittelalter, ist Historie immer noch eine verkappte Theologie: wie ebenfalls die Ehrfurcht, mit welcher der unwissenschaftliche Laie die wissenschaftliche Kaste behandelt, eine vom Klerus her vererbte Ehrfurcht ist. Was man früher der Kirche gab, das gibt man jetzt, obzwar spärlicher, der Wissenschaft: daß man aber gibt, hat einstmals die Kirche ausgewirkt“. Und es entbehrt in der Tat keiner geringen Komik, daß der Mensch nun gegen die Natur sündigen soll und dafür sich ganz wie im Mittelalter einen Ablaß käuflich zu erwerben vermag; und so wie man im Mittelalter den Worten der Geistlichkeit geglaubt hat, wenn diese vom Höllenfeuer sprachen, so glaubt man auch nun an den Klimawandel; wobei das Volk damals ebensowenig das Wesen der Gottheit begriffen hat wie es heute das Klima zu begreifen im Stande ist, doch wird es dafür auch heute noch ordentlich zur Kasse gebeten.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  75. Was habt ihr denn alle? Sind doch alles Hochgebildete. Der die Uhr ablesen kann ist Uhrologe, der den Radio einschalten kann ist Radiologe und jetzz kommt’s, alle die zu Fuß kamen, sind Füßiker.

  76. http://www.bild.de/politik/inland/pisa-studie/pisa-49089410.bild.html

    Aber: Im weltweiten Vergleich hinkt Deutschland in allen Bereichen den Spitzenreitern wie Singapur, Japan und Estland hinterher.

    Der Berliner OECD-Leiter Heino von Meyer sagte, Deutschland habe zwar das „Jammertal des Pisa-Schocks“ 2000 verlassen, von einer weiteren Aufstiegsdynamik sei aber nichts zu spüren.
    „Der Anschluss an die Gipfelstürmer droht verloren zu gehen“, warnte der Experte.

    Weniger positiv ist die Entwicklung bei Schülern mit Migrationshintergrund.

    Die Leistungslücke zu gleichaltrigen anderen Schülern beträgt laut OECD fast ein Schuljahr.

  77. Die Produktivität ist in der Mentalität eines kulturellen Stratums und individuell im Hirnschmalz.Es gibt nix besseres diesen Hirnschmalz abzuschmelzen als den Islam: das ist die Syphilis-Gonohrrö- und Tollwut-Bombe für das Hirn.

  78. #105 Bruder Tuck

    Weniger positiv ist die Entwicklung bei Schülern mit Migrationshintergrund.

    Die Leistungslücke zu gleichaltrigen anderen Schülern beträgt laut OECD fast ein Schuljahr.

    Inzest ist nun mal schädlich für die Entwicklung. Da hilft auch kein Allah 😉

  79. #107 White Russian (06. Dez 2016 14:45)

    Und das Schlimme ist, die finden ihre gräßlichen Inzuchtblagen noch sooo hübsch!

    Selbst, wenn einer ne fette Monobraue hat, Hasenscharte und Schielaugen, also richtig häßlich-zombiemäßig, mit Rachitis-Beinen und Klumpfuß, die Pinguine sind auch noch stolz auf ihre „Kens“ und „Barbies“ und lassen das auch noch voll raushängen.

    „Ahmed schöner Junge! Aila wunderhübsch!“

    Ich kann mir oft kein Prusten mehr verkneifen, was böse Blicke vervorruft.

    Weiß eigentlich einer aus der Branche, wann in Bezug auf Inzucht eigentlich die Unfruchtbarkeit erreicht ist?

    Bei dauernder Fehlkombination dürfte ein Lebewesen doch irgendwann nicht mehr lebensfähig sein, wenn zuviel Erbgut zerstört ist!

  80. #15 aenderung (06. Dez 2016 11:23)
    „Deutsche Grundschüler werden in der EU abgehängt“
    woran das wohl liegen mag?
    ++++

    Dank der linksgrünen Bildungspolitik sind die Bio-Deutschen inzwischen auch keine internationale Klasse mehr.
    Die Kuffnucken sind aber überwiegend stockdoof und senken den PISA-Schnitt auch noch zusätzlich.
    Eigentlich müßte es 2 PISA-Ergebnisse für Deutschland geben.
    Eins ohne uns eins mit Kuffnucken.

  81. #105 Bruder Tuck (06. Dez 2016 14:01)

    http://www.bild.de/politik/inland/pisa-studie/pisa-49089410.bild.html

    Aber: Im weltweiten Vergleich hinkt Deutschland in allen Bereichen den Spitzenreitern wie Singapur, Japan und Estland hinterher.

    +++++++++++++++++++++++

    Ich möchte noch drauf hinweisen, das die PISA- Ergebnisse kein wissenschaftlichen Ergebnisse, sondern maximal Rankings oder Indikatoren darstellen. Ein systematischer Grund ist u.A., das in vielen Ländern Multiple-Choice-Aufgaben durchgängig an Schulen/Unis eingesetzt werden, während in D Textaufgaben bevorzugt werden. Wer selber mal Multiple-Choice gemacht hat, weiß, das der Frage-Antwort-Duktus komplett unterschiedlich ist und trainiert wird (beispielsweise ob eine Frage mit unsicherer Anwort später oder garnicht beantwort wird, auch das Zeitmamagement). Korrekterweise müsste die Aussage also lauten, Schüler aus Singapur, Japan etc. sind besser in Multiple-Choice-Tests als deutsche Schüler. Ende der Aussage.

  82. #107 White Russian (06. Dez 2016 14:45)
    #105 Bruder Tuck

    Weniger positiv ist die Entwicklung bei Schülern mit Migrationshintergrund.

    Die Leistungslücke zu gleichaltrigen anderen Schülern beträgt laut OECD fast ein Schuljahr.

    Inzest ist nun mal schädlich für die Entwicklung. Da hilft auch kein Allah ?
    ++++

    Beim Ausfüllen der Formulare für Sozialhilfe sind die islamischen Kuffnucken aber internationale Spitze!

  83. deutschland das v olk der dichter und denker schafft sich ab.

    in nationen wo echte realwirtschaftliche leistung honoriert wird überholen sie uns links und rechts.

    der westen,eine kloake aus banksterparasiten,politabnicker,lobbyistenkloake bis hin leistungsfernen gender und asylantenkloake.

    wieviel monate/jahre dauert es bis europa abgehängt ist?

  84. Peter Schmidt ist einer, der noch vom common sense geleitet wird, um nicht das kontaminierte Wort „gesunder Menschenverstand“ zu benutzen, nur sollten wir wissen: Der „Deutsche Arbeitgeber Verband“, dessen Präsident er ist, spielt in der öffentlichen Debatte nicht die geringste Rolle, ein schlichter Verein, der noch nichtmal Mitglied bei der BDA, der „Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände“, ist. Und deren Präsident heißt Ingo Kramer und der liegt voll auf Regierungskurs und hat grade Merkels vierte Kanzlerkandidatur begrüßt und der AfD ein kurzes Leben prophezeit.

    DAV ist nicht gleich BDA, musste auch Alan Posener erst lernen: „Der ,DAV‘ ist in der Tat eher ein Verein von Spinnern als ein legitimer Arbeitgeberverband“, schreibt er, aber erst, nachdem ein Leser ihn darauf hingewiesen hat:

    http://starke-meinungen.de/blog/2014/04/08/die-deutschen-arbeitgeber-begehren-gegen-den-totalitarismus-auf/comment-page-1/

    Wer bei Google „DAV“ eingibt, erfährt seitenlang was über den Deutschen Alpen-Verein, später kommen noch die Angler dazu, noch später die Apotheker, die Hörbücher des Audio-Verlags DAV – Arbeitgeber-Verein? Null, nichts.

  85. Dem muß ich zumindestens teilweise widersprechen.
    Naturheilmittel sind in vielen Fällen mindestens genauso effektiv wie chemisch hergestellte Medikamente, hjaben meist wesentlich weniger Nebenwirkungen und für chronische Leiden meistens sogar besser.
    Außerdem ist es wesentlich unwahrscheinlicher, daß Bazillen oder Viren dagegen Resistenz entwickeln, wie das bei Antibiotika zunehmend der Fall ist.

  86. Korrektur
    #26 Giftzwerg (06. Dez 2016 11:39)
    Habe mich leider geirrt was diese Infi sein sollte, so hatte ich leider daneben die Mail-Adresse eingefühgt.
    Was ich schreiben wollte ist, das laut des obesten Gerichtes, dieses Land an den Stromkonzernen, wegen den Atomaustieg durch Merkel Schadensersatzpflichtig ist. Das heist nichts anderes, das diese Zahlungen mit Sicherheit auf den Strompeis aufgeschlagen wird und so vielleicht diese Energieversorgung fpr sehr viele Deutsche Bürger, bzw. Famiien unbezahlbar werden wird. Das hat uns dieses Untier merkel uns allen eingebrockt. Natürlich werden es die Gäste von Merkel ja nicht bezahlen müssen, sondern ebenfals der Deutsche Steuerzahler.

  87. Heute Mittag im mima berichtete das ZDF über ein Gymnasium in Berlin aus einer 9. Klasse:

    Man war gerade dabei, den Satz des Pythagoras zu erklären.

    In der 9. Klasse!

    Das ist Bildung?

  88. #1 petmie (06. Dez 2016 11:07)
    In der Schule wird gegendert – da stören Mathematik, Physik und Biologie einfach nur noch!
    ———————————————————————–

    Die deutschen Schulen sind seit 1968 fast nur noch dazu da, gehirngewaschene, halbanalphabetische Roboter zu erzeugen. Das Endresultat lässt sich auf jeder ANTIFA-Darstellung ansehen!

    Und nicht nur dort: Halbgebildete bevölkern die LÜGENMEDIEN und die Politikerebene. Was Volksschulabgänger vor 100 Jahren noch aus dem ff konnten, können heutige Abiturienten kaum mehr bewältigen.

  89. Und wieso hört und sieht man von diesem Präsidenten des Deutschen Arbeitgeberverbandes nichts in der Öffentlichkeit???

    Es ist doch seit dem „grünen“ Zeitalter in Deutschland so, dass moralische Selbsterhöhung und ideologische Verblendung vorgeben, was öffentlich diskutiert wird und was nicht! Nur, es ist wie bei allem: Wenn man diesen Bekloppten das Feld überlässt, sollte man sich nicht wundern, wenn diese es auch besetzen.
    Das gleiche gilt gerade in der sogenannten und falsch benannten Flüchtlingspolitik! Die Mehrheit macht die Faust im Sack nach dem Motto, da kann man eh nix ändern, und die Moralapostel in ihrem humanitären Wahnsinn beackern die Öffentlichkeit – mit den Steuergeldern derjenigen, die – sorry – das Maul halten!
    Schöne „neue“ Welt in deutschen Landen……

  90. #120 Selbstdenkender

    Genau! Mit den Steuergeldern derjenigen, die’s Maul halten!

    Das Geld ist der Nerv des Krieges.

    (Bismarck)

  91. „wird es auch keiner Generation danach mehr so gut gehen“.

    Auf einem „Bürgerdialog“ in meiner Heimatstadt sagte ein sozialdemokratischer EU-Vetreter, der sonst für Flüchtilanten zuständig ist, dass auch in Europa eine Generation heranwachsen würde, die nicht mehr sicher sein könne, dass es ihr besser ginge, als der Elterngeneration. Darauf eine FragerIN aus dem Publikum: „Warum MUSS es UNS den BESSER gehen?“ Ich war minutenlang sprachlos ob dieser DUMMHEIT und WOHLSTANDSVERWAHRLOSUNG. Könnte der Tante mal jemand ein Gespräch mit gut ausgebildeten, qualifizierten und teilweise studierten jungen Leuten aus Portugal, Spanien, Italien, Russland etc. vermitteln?

  92. #120 Selbstdenkender:

    Und wieso hört und sieht man von diesem Präsidenten des Deutschen Arbeitgeberverbandes nichts in der Öffentlichkeit???

    Siehe oben #113.

  93. #60 hydrochlorid; Versteh ich nicht wirklich, warum macht man das nicht in Marburg.Die haben doch Erfahrung damit.

    #99 seegurke; Kenn ich auch solche Fälle. Bei ner Arbeit hat der hoffnungsvolle Sprössling denn nen schlechten Biorythmus und kann deshalb nicht mitschreiben. Bloss das erspart ihm doch nicht, dass er die Aufgaben machen muss. Lediglich der Lehrer hat wesentlich mehr Arbeit, weil er sich neue Aufgaben auf demselben oder hoffentlich etwas höheren Level ausdenken muss.

    #113 Heta; DAV, den hätte ich jetzt für den Bergsteigerklub gehalten.

    #118 Theo Retisch; Haben die ne andere Zählweise, unter 9.Klasse Gym verstehe ich die Abiklasse. Wobei häufig die 9. abgeschafft wurde und bereits ind er 8. Abi abgelegt wird.

  94. Mein Vater war Physik- und Mathepauker an einen Gymnasium in NRW, von Mitte der 60er bis Anfang 2000. Er kann anhand von Schulbüchern, Unterrichtsvorbereitungen und Klausuren nachweisen, dass während dieser Zeit das Niveau um fast 2 Schuljahre zurückgefallen ist, also was anno 2000 in Klasse 10 machte, machte man 1967 in Klasse 8.
    Soviel zum Gejammere um G8.

  95. @ #49 AtticusFinch (06. Dez 2016 11:59)

    Sehr schön beschrieben!

    Die Schwierigkeit, den noch gutgläubigen Mitmenschen den ganzen Irrsinn im heutigen Deutschland/der EU aufzuzeigen und voll bewußt zu machen, rührt für rationale/naturwissenschaftlich gebildete Leute m.E. daher, daß die Verhaftung ersterer in diesen vielfältigen emotionalen „Verknüpfungen“ nicht nachvollziehbar ist.

    Man weiß schlichtweg nicht mehr, wie man diese Menschen überhaupt erreichen kann.

    An anderer Stelle habe ich deshalb schon einmal angemerkt, daß es wichtig wäre, eine möglichst konkrete Vorstellung von einem gesunden Deutschland aufzubauen. Also ein quasi auf den ersten Blick überzeugendes Bild – ohne den (mitunter) langen Umweg, ein Verständnis und Überblick über die teils überkomplexen Zusammenhänge vermitteln zu müssen.

    Nicht umsonst haben viele Ideen und Bewegungen ihre Ikonen
    😉
    Geeignete professionelle Kräfte aus der Werbebranche sollten sich wohl finden lassen.

    Ja, OT, aber einfach mal als Überlegung in den Raum gestellt…

  96. #32 arminius arndt (06. Dez 2016 11:44)

    Mich würden bei diesen Tests einmal interessieren, wie Autochtone und Zuwanderer jeweils getrennt beobachtet, abgeschnitten haben.

    Passdeutsche ziehen den Schnitt bei den Deutschen runter, während Polen, Russlanddeutsche, Vietnamesen etc. den Schnitt bei den Einwanderern anheben. Interessant wäre eine Unterscheidung ob Muselhintergrund oder nicht.

    Das bei dieser Frauendominierten Bildungswelt in Deutschland die Naturwissenschaften immer mehr ins Hintertreffen geraten, verwundert nicht.

    In Biowissenschaften sind Frauen doch ganz gut dabei. Das kriegen die aber auch von linken Schwätzweibern vergällt, weil Gentechnik = Böse.

  97. @17 mistral590
    Besonders krank sind die Werbespots über die tollen Facharbeiter aus Lampukistan und Umgebung!
    Als die zum ersten Mal gesehen habe bin ich fast vom Stuhl gefallen-vor Lachen
    ———————————–
    Bitte beachten,dass dies eine Satire ist.
    Das Netz von 1&1 ist unkaputtbar.
    Nix haben heisst auch es geht nix kaputt.
    Schnell einen DSL Vertrag bei 1&1 abschliessen. dann kriegt man das gesuchte Smartphone oder es wird kassiert und man bekommt nix. Der Posteingang ist aber riesig. darum dauert die Bearbeitung auch. Jetzt wird noch besser. Spezialisten ehtnisch besserer Herkunft bearbeiten. Es wir nicht wieder vorkommen, das es drei Preislistn hinterlegt sind, Smartphones, Tablets und Stationär. Die werden auch dafür sorgen das keine Informatioen herausgegeben werden, die Aussagen treffen wie der Kunde am Besten ausgenommen werden kann. das passiert natürlich jetzt auch nicht. Natürlich perfektes c++, java… Das alles in jungen jahren mit unter 20. Die Benachteiligung, dass diese hochpaulifizierte Gruppe seit 8 Jahren nicht über Strom verfügen geht einfach nicht.

    https://de.wikipedia.org/wiki/1%261_Internet

  98. Ich bin wahrlich (und war nie so besonders) ein Fan von Kernenergie.

    Aber ich sage: die Umvolkung sowieso, aber auch noch der Plan einer beschleunigten Flutung stand bereits spätestens 2010 fest.

    Der hastige und in dieser Form völlig bescheuerte Atomausstieg gehörte schon damals zum Plan, Deutschland zum Dritteweltland rückzubauen – die Energieerzeugung muß islam- und afrikagerecht werden.

    All diese jüngeren Bildungsreformen, die Anwendung von Pisa und der Kompetenzenmüll sowieso.

    Sämtliche Beiträge der heutigen Tagesthemen passen in dieses Bild!

    Von Wirtschaft und Geld (Bankenrettung, Griechenland, EZB) verstehe ich zuwenig, aber nach Fukushima hatte ich als jemand, der Kernenergie nicht mochte, gleichwohl das Gefühl, dass diese Entscheidung nicht erklärbar ist. Dass uns die wahren Gründe nicht genannt werden. Mittlerweile habe ich bei fast allem diesen Eindruck.

  99. #125 MASLI (06. Dez 2016 18:43)

    Mein Vater war Physik- und Mathepauker an einen Gymnasium in NRW, von Mitte der 60er bis Anfang 2000. Er kann anhand von Schulbüchern, Unterrichtsvorbereitungen und Klausuren nachweisen, dass während dieser Zeit das Niveau um fast 2 Schuljahre zurückgefallen ist, also was anno 2000 in Klasse 10 machte, machte man 1967 in Klasse 8.

    Die offizielle Argumentation gegen diese Beobachtung geht unter anderem so: – damals wurde ja nur nachgemacht und nicht gedacht (STIMMT NICHT, aber wer soll schon widersprechen?)
    – heute wird dafür ganz anderes tolles Zeug mitunterrichtet: Problemlösen, Sozialverhalten, Anwendung, Themenverknüpfung, Realitätsbezug, Fragenstellen …. Stimmt nicht; klappt nicht; bei der Zusammensetzung heutiger Klassen ist genau dieses hochkomplexe Zeug nicht drin. AUSSERDEM: auch früher wurde all dies bestens mitunterrichtet, und sogar besser, nämlich inoffiziell, durch die Anforderungen selbst.

    Ein faßbares Beispiel, leicht überspitzt: HEUTE wird mit großem Popanz „kooperatives Lernen“ unterrichtet und eingefordert – eine so esoterische wie brutal stressige und letztlich auf eine Rechtfertigung für das Einsparen von Lehrpersonal ausgelegte Pseudomethode. FRÜHER aber war einfach die Aufgabe so schwer, dass Schüler ganz von selbst kooperierten – hier idealisiere ich etwas, natürlich war auch nicht alles toll, aber es ging um die Inhalte. Das Soziale lernte man … im Sozialen eben und nicht als „Inhalt“. Kinder und Jugendliche lernen das SOWIESO – das ist ihr Betriebssystem, das braucht man nicht noch zur inhaltlichen Sache erklären, damit schadet man vielmehr dem natürlich angelegten Lernen, indem dieses in etwas Krankes hineinmanipuliert wird, und das soll wohl so sein.

    Allerdings war damals auch durch stärkere Vorselektion und weniger Migranten viel weniger Stress in den Klassen. Ähnlich mit der Koedukation: alle Lehrer, die per Zufall mal Unisex-Klassen haben, machen dieselbe Erfahrung: der Unterricht ist auf magische Weise phänomenal entspannt und lernfördernd bis in ein Vielfaches des Normalergebnisses!

    Kapiert? Das Natürliche wird künstlich und offiziell gemacht und damit vernichtet. Das ist die SPD-Religion der Zerstörung des Menschen.

  100. #118 Theo Retisch (06. Dez 2016 16:31)

    Man war gerade dabei, den Satz des Pythagoras zu erklären. In der 9. Klasse! Das ist Bildung?
    ———————————————–

    Sie müssen wirklich sehr lange raus sein. Zehntklässler greifen bei 3*4 oder bei (-1)*(-1) reflexhaft zum Taschenrechner. Alles, was Sie in Fagiugöhde-Filmen oder Jammerbüchern sehen oder lesen, ist bei weiten UNTERtrieben, weil die Zustände längst nicht mehr faßlich sind für außenstehende Middle-Agers mit Abitur. Um in der Öffentlichkeit eine Empörung hervorzurufen müssen die Macher schon lange alles noch runterspielen, damit man es noch für möglich, wenn auch für bizarr und übertrieben hält

    Lehramtsanwärter übrigens, über die der Verdacht aufkommt, dass sie zu viel davon merken oder gar darüber nachdenken, dass dies nicht gut ausgehen kann, fliegen schneller raus, als Sie „Kompetenz“ sagen können.

  101. Kanzlerin Angela Merkel hat mit technischer Neugier für Aufsehen vor dem CDU-Parteitag gesorgt. Kurz bevor sie sich am Montag in Essen nach einem Rundgang durch die Grugahalle Journalisten-Fragen stellen wollte, fiel der Blick der CDU-Chefin auf einen Gegenstand links von ihr.
    „Was is’n das für’n Apparat“, fragte Angela Merkel staunend in die Runde. „Kann mir mal einer technische Hilfe …“
    ———
    Das ist von der NSA, ein Gastgeschenk ihres Freundes O-Erbamen

  102. #125 MASLI (06. Dez 2016 18:43)  
    Mein Vater war Physik- und Mathepauker an einen Gymnasium in NRW, von Mitte der 60er bis Anfang 2000. Er kann anhand von Schulbüchern, Unterrichtsvorbereitungen und Klausuren nachweisen, dass während dieser Zeit das Niveau um fast 2 Schuljahre zurückgefallen ist, also was anno 2000 in Klasse 10 machte, machte man 1967 in Klasse 8.
    Soviel zum Gejammere um G8.

    Die G8-„Reform“ ist leider nur ein kleiner Teil des deutschen Misereres im Bereich des Bildungsnotstands!

    Man muss im Zusammenhang mit dem Bildungsnotstand, der in Verbindung mit der ISlamisierung schon eine Barbarisierung ist, konstatieren, dass nach der „klassischen humanistischen Bildung“ von einst (die nichts mit dem zeitgenössischen links-grün-extremistischen, totalitären Neo-Humanitarismus zu tun hat – im Gegenteil) auch eine naturwissenschaftliche (Aus-)Bildung, in deren Zuge spezifische Gymnasien und Fachoberschulen und entsprechende Hochschulen generiert wurden, zurückgedrängt und abgewürgt wurde und wird.

    Wie hier verschiedentlich kommentiert wurde, wird heute vor allem gegendert und anderer Schwachsinn und Hokuspokus als „Wissenschaft“ verdealt – und öffentlich auf unsere Kosten finanziert.

    Seit den dekadenten 1968ern mit ihrer gesellschaftszerstörenden Kulturrevolution wird vor allem „soziale Kompetenz“ befördert, die heute vor allem in „interkultureller Kompetenz“ gipfelt, die darin besteht, dass sich unsere Gesellschaft vornehmlich den muslimischen Okkupanten anpasst und sich in deren religiösen Obskurantismus „integriert“…

    Mit beruflichem Interesse, dass an Korruption grenzt, wird diese Negativ-Entwicklung von sogenannten „Geisteswissenschaftlern“, namentlich Politologen und Soziologen betrieben, deren parasitär-privilegierten Umtrieben sich immer neue „Forscher“ zugesellen: Migrations-, Gender-, Armuts-, Konflikt- und Islam“forscher“, wobei letztere eben nicht etwa kritisch-wissenschaftlich über den ISlam forschen, sondern dessen Dogmatik und Lügen öffentlich ausbreiten. Das geht heute wie bei einer Frau Kaddor als „Wissenschaft“ durch!

    Oder ein „Armutsforscher“ wie Herr Butterwegge, der sich Professor und Doktor nennen darf und den die Stasi- und Mauerschützen-Linke als Kandidaten für den Bundespräsidenten vorschlägt!
    Eine Nullnummer erster Güte, die zeitlebens in der extremistischen Grauzone zwischen linker SPD und DDR-/Stasi-abhängiger DKP/SEW herumwirbelte.
    Dieses personifizierte Armutszeugnis gesellschaftlichen Niedergangs ist schon deswegen für den Massenimport bildungsferner Unterschichtspopulationen aus ISlamischen Dritte-Welt-Ländern (andere gibt´s nicht), damit ein lumpenproletarischer Bodensatz, den er gegen die „faschistische Mehrheitsbevölkerung“ in Stellung bringen möchte und als deren Stimme er „wissenschaftlich“ agiert, immer mehr anwächst.

    Ansonsten ist unser Land, in dem linksgrüne Idioten den Strom abdrehen und den Verkehr zum erliegen bringen, nicht mehr in der Lage bauliche Großprojekte zu realisieren, weil entweder hysterische Bevölkerungsgruppen dagegen anrennen (Stuttgart21) oder eine sozialistische Überbürokratie, die in Kishons Satire vom „Blaumilchkanal“ wenigstens noch einen solchen zustande brachte, heute dagegen jede größere Baumaßnahme gezielt an die Wand fährt (BER).

    Aber wir dürfen uns über Big Mothers „Fachkräfte“ aus dem Morgenland freuen! Nun gut, Handys (und Kalaschnikows) können sie bedienen, ohne freilich jemals zu wissen, wie und warum sie funktionieren!

  103. Handwerker und Dienstleister im Transport von Menschen und Waren zu Wohnungen ist ein guter Job, um eine Wohnung auszukundschaften und sie nachher auszuplündern, ihr „Experten“ von der Handwerkskammer!
    Vertrauenswürdigkeit und eine reine Weste sind unabdingbare Pflicht!

  104. In zwei Millionen Jahren wäre ohne die Menschen das Kohlendioxid nicht ausgegangen. Diese Behauputung ist Mumpitz.

Comments are closed.