Es gibt bekanntlich die nicht sonderlich geschätzte Küchenpsychologie; ich betreibe nun etwas Küchengeopolitik. Und lehne mich dabei ein bisschen aus dem Küchenfenster. Trumps […] Ankündigungen leiten eine neue Epoche ein. Der neue US-Präsident hat erkannt, dass die Zukunft für die Staaten des Westens unter dem Motto steht: Rette sich, wer kann. Wovor? Vor einem Kolonialismus mit umgekehrtem Vorzeichen, getragen von schieren Menschenmassen, dessen fünfte Kolonnen schon überall in den Metropolen des Westens hausen und Forderungen stellen.

Mit seiner Ankündigung, Amerika zum Isolationismus zurückzuführen – es wird ohnehin nur ein eingeschränkter sein – und die Nato für „obsolet“ zu halten, macht Trump sich mächtige Feinde im eigenen Land, vom militärisch-industriellen Komplex über die kriegslüsternen Neocons bis hin zu den aggressiven Menschheitsbeglückern vom Schlage eines Soros. Schneid hat er, der Donald.

Für die Europäer bedeutet das: Man ist aus dem Vasallenverhältnis entlassen, künftig aber für sein Schicksal selbst verantwortlich. Niemand wird das härter treffen als die Deutschen, deren Eliten bekanntlich der Meinung sind, das Aufgehen ihrer Nation im europäischen, globalen, diversitären Großenganzen sei die einzige mögliche Zukunft. Daran werden sie nicht mehr lange glauben; die Frage ist nur, ob sie das Land bis dahin irreversibel wehrlos gemacht haben. Das lustige Schauspiel der düpierten deutschen Transatlantiker, denen nun ihr Herrchen und damit aller geliehene Mut abhandenkommt, ist der amüsanteste Kollateraleffekt der neuen Lage.

Die Nato ist als Defensivbündnis gegen den Kommunismus gegründet worden und nach dessen Zusammenbruch immer wieder von US-Regierungen für ihre aggressive Politik missbraucht worden. Als Folge des zweiten Golfkrieges ist der Islamische Staat entstanden, obendrein haben die USA Libyen (und die Ukraine) destabilisiert, und die Migrationswelle begann, als Vorbote der wirklich drohenden Völkerwanderung Europas holde Gestade zu kosen. Wenn die Amerikaner diese Politik, an welcher sich auch der Friedensnobelpreisträger und Weltheiland Obama die Hände blutig machte, nun also beenden, kann das ein Menschen- (nicht „Menschheits“-)freund nur begrüßen, zumal Trump Israel weiterhin unterstützen dürfte.

Interessant wird sein, wer – sofern Trump nicht ermordet wird – nach dem Rückzug der Amerikaner das Machtvakuum füllt. Angeblich steht Putin bereit, das Baltikum und Ukraine zu annektieren. Ich glaube nicht daran. Dass Putin die Krim besetzt bzw. eine Sezession der Krim von der Ukraine inszeniert hat, war geostrategisch „alternativlos“; weiteren Hunger nach Ländereien dichtet man ihm lediglich an. Russland ist angesichts seiner dramatischen demographischen Schrumpfung bereits mit seinem heutigen Territorium heillos überdehnt. Es hat die muslimischen Südfront und damit hinreichend viele Probleme, um nicht noch obendrein eine Westfront aufzumachen.

Europa indes wird nach dem amerikanischen Rückzug verdammt nackt dastehen, mit einem derzeit noch moralisch großmäuligen Deutschland inmitten, das von einer übergeschnappten Kanzlerin geführt wird, aber tatsächlich unbewaffnet und verteidigungsunfähig ist und mit seinem Reichtum zu Landnahme und Raub einlädt. Deutschland wäre derzeit nicht in der Lage, auf den inneren Angriff von, sagen wir, 5000 gut organisierten Dschihadisten zu reagieren. Statt aufzurüsten, zahlt der Staat Milliardensummen Schutzgeld an potentielle Feinde, Unruhestifter und Kriminelle im Inneren.

Der ideologische und durch die Blöcke eindeutig überschaubare Ost-West-Konflikt wird ersetzt durch einen ethnisch-kulturell-religiösen Nord-Süd-Konflikt, der sich durch die Masseneinwanderung von Orientalen sukzessive auch zur potentiellen inneren Front aufbaut. Jedenfalls ist die soziale Destablilisierung der westeuropäischen Länder (Frankreich, Schweden, Niederlanden, Belgien) durch die muslimische Einwanderung im vollen Gange. Es handelt sich um eine diffuse Mischung aus demographischem und religiösem Druck, aus Völkerwanderung und Dschihad. Nur eine autoritäre Stabilisierung Nordafrikas kann Europa vor dem Schicksal Westroms bewahren. Russlands Unterstützung von Assad war dafür vorbildlich. Da Europa kaum über nennenswerte Truppen verfügt – England ist bekanntlich, wie so oft, draußen, wenngleich es das Problem längst importiert hat –, kann allenfalls deutsches Geld dafür eingesetzt werden. Amerika zieht die Zugbrücken hoch, China wird ebenso handeln, Australien ohnehin. Russland wird ein Gleiches tun und sich mit der Türkei, deren Führer ein osmanisches Reich, keine islamische Welt vorschwebt, als Vorburg verbünden. Osteuropa besitzt noch selbst die Kraft, sich zu schützen. Westeuropa wird entweder ebenfalls die Grenzen dichtmachen, massiv aufrüsten, die Geldströme aus Unterstützerländern des Dschhadismus wie Saudi-Arabien kappen, radikale Imame ausweisen, illegale Migranten in großem Stil abschieben und seine Vorstellungen des Zusammenlebens rustikal durchsetzen, oder es findet ein Ende als freier und rechtsstaatlicher christlich-abendländischer Kulturraum.


(Im Original erschienen am 16.1. auf Michael Klonovskys Acta Diurna)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

122 KOMMENTARE

  1. Obama hat abgekackt. Nichts hat der Neger auf die Reihe gebracht.

    Die Hetze geht in den Medien gegen Thrump allerdings weiter.

    Immerhin kann man Trump zugute halten, er hat mehr Linie als Obama.

    Viele werden sich noch wundern was unter Trump alles geht. Trump hat recht was BMW und Daimeler angeht. Er hat recht was China angeht. Er hat recht was die Nato, den 50′-Jahre-Verein angeht.

    Trump hat nicht recht was Merkel angeht. Merkel ist eine Null und nicht bewundernswert.

  2. Man ist aus dem Vasallenverhältnis entlassen, künftig aber für sein Schicksal selbst verantwortlich. Niemand wird das härter treffen als die Deutschen, deren Eliten bekanntlich der Meinung sind, das Aufgehen ihrer Nation im europäischen, globalen, diversitären Großenganzen sei die einzige mögliche Zukunft. Daran werden sie nicht mehr lange glauben; die Frage ist nur, ob sie das Land bis dahin irreversibel wehrlos gemacht haben.

    Das heilige europäische Reich deutscher Multikultination wird seine Gläubigen aus der religiösen Umklammerung entlassen und alle völlig leergepustet nach ihren Oberstübchen suchen lassen, die vorher von Schmieren- und Verharmlosungsjournalisten völlig entkorkt wurden. Man kennt dieses Gefühl am Tag nach Aschermittwoch und wer am Sonntag das Gesicht von Frau Grünen-Peter gesehen hat, weiß auch, in welcher Zwangslage sie vor sich hin dümpeln. http://leatherpredator.deviantart.com/art/Simone-Peter-in-einem-Lederrock-536016500

  3. Trum ist durch und durch Geschäftsmann
    Er betrachtet die USA wie ein Unternehmen das Gewinne machen muss um seine Mitarbeitern (volk) vernünftig entlohnen kann
    Verdient eine Firma nicht genug Geld, so können die Mitarbeiter nicht vernünftig bezahlt werden
    Warum soll die USA die Hauptkostrn für für die NATO übernehmen?
    Warum sollen Chinesen reich werden wenn die in China Produzierte Waren mit horrenden Gewinnen in den USA verkaufen.
    Also lieber im eigenen Land produzieren und Arbeitsplätze schaffen
    Blöd nur das die Clinton Wähler in New York, Los Angeles , Silikon Valley sich damit eine goldene Nase verdienen.
    Mit den Handel dar Waren, exorbitanten Margen sowie Börsen und Bankgeschäften.
    Jetzt macht Trump etwas das die Linken Demokraten immer fordern
    Die Gewinne der schwerrreichen Aktionäre werden zurückgehen
    Die Arbeitslosen und Unterschichten bekommen gute Jobs

    Blöd die Umverteilung wenn es an das eigene Aktienportfolio geht

  4. Ja, gestern konnte Jauch in seiner „Ratesendung“ sich das Lachen nicht verkneifen. Der Kandidat sollte beantworten, was Trump in Amerika nicht veröffentlicht hat. Als Antwort war auch der IQ von Trump. Der Kandidat:Hä, hä den hätte ich gern mal gesehen!!
    War der aber witzig. Trumpf hat sicher einen höheren IQ wie die Mischpoke aus dem Bundestag zusammen, oder?
    Aber das Volk schaut dann doch lieber die geistigen Flachwic……aus dem Dschungel, moderiert von zwei Unterbelichteten, die sich selbst gern lachen hören.
    Und Meister Black Proper von Prominent zutiefst betroffen:
    Die Deutsch Nation leidet mit Jens Büchner.
    Nun ja, der musste sich seine „Trauer“ bis zum Dschungelcamp aufheben. Keiner wusste bis Dato, das seine Frau nicht Zwillinge, sondern Drillinge bekommen hätte.Und ich glaube, seine Frau wollte das auch für sich behalten. Und er wollte sich selbst umbringen, ja das wollte er.
    Und der Verlust des dritten Kindes bzw. seine Veröffentlichung musste bis zum Dschungel-Camp warten. Das ist Jens Büchner, bekommt er so keine Aufmerksamkeit, dann kommen solche Geschichten ihren Platz. Einfach Geschmacklos!

  5. Vollkommen richtig. Wenn Europa seine Grenzen nicht militärisch sichert, dann geht es unter.
    Afrika, der Nahe Osten etc. 60 Jahre Frieden ruinieren jede Nation. Die BRD war und ist militärisch infantil. Nach außen heuchlerisch devot, nach innen alles zersetzend was den Stand der Tapferkeit anbetrifft.

  6. Frau M. wird am Ende ziemlich nackt da stehen,als historisch gescheiterte Kanzlerin.Es stehen uns gewaltige Herausforderungen bevor,die es zu meistern gilt.Dazu brauchen wir aber auch wieder Politiker mit einem Sinn für Realität und Verantwortung.Auch Kreativität und Leidenschaft gilt es einzusetzen.Dazu muss die Altelite oder ein Teil davon in den Ruhestand versetzt werden.Quo vadis,Germania?

  7. Genau so ist es, bzw. wird es kommen.
    Ich will es nicht, aber ich kann mir nicht vorstellen wie wir die ArxsHochHeber Primitivlinge, mit ihrer in ihrem Betriebssystem installierten Gewalt, Größenwahn und Agression wider loswerden ohne „robuste“ Maßnahmen.
    Je eher desto besser für uns und auch für die.

  8. Also ich habe keine Probleme damit wenn auf dem Balkan mit dem Islam und der Islamisierung aufgeräumt wird;einerlei wer das macht.
    Der osmanische Grössenwahn ist klassisch despotische Islam-Sklaverei.

  9. Europa indes wird nach dem amerikanischen Rückzug verdammt nackt dastehen, mit einem derzeit noch moralisch großmäuligen Deutschland

    Seitdem verkündet Merkel fast jeden Tag,das Europa stark genug ist mehr Verantwortung zu übernehmen,  

    ist die soziale Destablilisierung der westeuropäischen Länder (Frankreich, Schweden, Niederlanden, Belgien) durch die muslimische Einwanderung im vollen Gange.

    Es ist eher eine muslimische Unterwanderung des Westens durch den Islam ..Und diese Gefahr ist größer als die terroristische Bedrohung durch muslimische Extremisten.
    Es geht immerhin um unser aller Heimat,die in 200 Jahren,kaum noch deutsche Namen kennt.

  10. Henry C. Brinker
    16.01.2017

    Sehr geehrte Damen und Herren des WDR-Rundfunkrats,

    beim gestrigen Kölner Tatort, etwa vor gut einem halben Jahr gedreht, hat die Redaktion noch kurz vor Ausstrahlung offensichtlich die Tonspur verändert und einen nachproduzierten Radio-Ton untergemischt mit der Nachricht von der Wahl Trumps zum US-Präsidenten und der bevorstehenden Vereidigung. Ohne Rücksicht auf die zeitliche Kongruenz (Film spielt im Sommer/ Trump-Wahl im November) wurde der President elect auf suggestive Art mit den rassistisch-populistischen Bezügen der Filmhandlung verknüpft. Obwohl der „Tatort“ Fiction ist, könnte solch ein Vorgehen das Misstrauen in die Medien und den Verdacht auf manipulative Machenschaften befeuern. Ich würde mich freuen, wenn Sie sich meines Anliegens annähmen,

    Ihr Henry C. Brinker

  11. Türkei, deren Führer ein osmanisches Reich, keine islamische Welt vorschwebt,……

    ———
    Da bin ich mir nicht sicher.

  12. #5 mistral590 (17. Jan 2017 11:55)

    Wer um Himmels Willen Ist Jens Büchner. Auch ein Politiker den ich noch nicht kannte?

  13. Bei der Ego-Sicht des neuen US-Präsidenten sollte man immer an einen guten, alten, damals noch klar denkenden SPD Mann erinnern:

    „In der internationalen Politik geht es nie um Demokratie oder Menschenrechte. Es geht um die Interessen von Staaten. Merken Sie sich das, egal, was man Ihnen im Geschichtsunterricht erzählt.“ (Egon Bahr)

    Egoistische Menschen sind mir immer lieber, weil sie berechenbarer sind als die ideologisch Verblendeten, mit denen man kein Bein auf die Erde bekommt.

  14. Für die Europäer bedeutet das: Man ist aus dem Vasallenverhältnis entlassen, künftig aber für sein Schicksal selbst verantwortlich

    Soviel Freiheit wird der Merkel-CDU (und anderen, gleicher Art) auf Dauer nicht gut tun.

  15. @ Katharer

    Sie haben recht, Trump denkt und handelt als Unternehmer.

    Aber er hat ein Problem mit seiner Belegschaft. Die Schwarzen und Latinos werden es nicht schaffen, das IPhone wie die flinken Chinesen zusammenzuschrauben. Mit einem Mindestlohn, der in Californien über 12 Dollar liegt. Das IPhone wird dann 1200 Dollar kosten, oder Trump subventioniert die Fertigung.

    Trump kann den Verfall der USA nur verzögern, nicht aufhalten…

  16. Europa kann sich selber helfen, wenn es die Grenzen dicht macht. Vor einiger Zeit stand dieser Artikel in meiner Tageszeitung:
    “ Kontrollen billiger als Migration. Grenzkontrollen im Schengenraum kommen Deutschland nach Berechnungen des ifo-Instituts billiger als eine unkontrollierte Einwanderung. Die Wiedereinführung der Kontrollen an sämtlichen Grenzen würde zwar den Handel reduzieren – die deutsche Wirtschaftsleistung würde um bis zu 15 Milliarden Euro jährlich sinken, teilten die Wirtschaftsforscher gestern in München mit. Aber noch viel höher wären die Kosten durch unkontrollierte Massenzuwanderung.“
    Putin wird auch nicht gleich den Westen überfallen. Zur Not würde uns Donald Trump sicher beistehen.

  17. 17 Wolperdinger   (17. Jan 2017 12:08)  
    @ Katharer

    Sie haben recht, Trump denkt und handelt als Unternehmer.

    Aber er hat ein Problem mit seiner Belegschaft. Die Schwarzen und Latinos werden es nicht schaffen, das IPhone wie die flinken Chinesen zusammenzuschrauben. Mit einem Mindestlohn, der in Californien über 12 Dollar liegt. Das IPhone wird dann 1200 Dollar kosten, oder Trump subventioniert die Fertigung.
    ————
    Dann muss man entweder bessere IPhones bauen oder sich auf andere Technologien konzentrieren.

  18. Amerika kann seinen Gründervätern danken, dass nach acht Jahren Präsidentschaft Feierabend ist. Nicht auszudenken, wenn der Muslimbruder Hussein Obama noch weitere acht Jahre sein Gift verspritzt hätte.

    Aber in Deutschland ist bereits alles zu spät:
    Der Feind ist in Heeresstärke im Land. Wenn all die jungen Männer bewaffnet werden, dann spielen die „Naher Osten 1.0“ in Deutschland.
    Und täglich trifft Verstärkung ein.
    Und von dem schwarzafrikanischen Elend, welches unablässig in Italien anlandet (EU-Fährdienst) ganz zu schweigen.

    Wehe es findet sich ein wirklich kluger Kopf der die Destabilisierung zum Zwecke der Islamisierung Deutschlands nachhaltig finanziert – und der in der Lage ist – strategisch vorzugehen. Also kein Depp, der nur Terror um des Terrors wegen veranstaltet.

    Die Deutschen und auch andere Länder müssten ganz schön strampeln, um dem etwas entgegenzusetzen.

    Eine Hidschra ist eben eine Hidschra und kein Sonntagsspaziergang mit anschließendem Kaffeekränzchen.

    Den Fakt ist:

    „Der Islam ist eine monotheistische Religion, die im frühen 7. Jahrhundert n. Chr. in Arabien durch den Propheten Mohammed gestiftet wurde. Mit 1,6 Milliarden[1] Anhängern ist sie nach dem Christentum (ca. 2,2 Milliarden Anhänger)[2] heute die zweitgrößte Weltreligion.“

    Quelle: Wikipedia

    Und da es verboten ist, den aggressiven Islam als wahre Ursache des Übels zu bezichtigen, blockiert man sich selbst und gibt dem Affen auch noch Zucker. Ein wahrer Albtraum!

  19. Die verschissene SZ kläfft das Verfassungsgericht an. Total versifft und verprantelt.

    Das NPD-Urteil ist bedauerlich falsch.

    Die rechtsextreme Partei hätte verboten werden müssen – nicht obwohl sie derzeit sehr klein und bei Wahlen unbedeutend ist, sondern gerade deswegen.

    Kommentar von Heribert Prantl.

    Das Urteil klingt plausibel, es ist trotzdem bedauerlich falsch. Es lehnt ein Verbot der NPD ab, weil diese Partei derzeit zu klein, zu unbedeutend, zu wenig wirkkräftig sei. Aber diese Partei ist giftig; und dieses Gift kann die Gesellschaft vergiften.

    Die NPD hätte verboten werden müssen – nicht obwohl sie derzeit sehr klein und bei Wahlen unbedeutend ist, sondern gerade deswegen. Niemand hätte beim Verbot behaupten können, dass da eine Art Konkurrentenschutz für die anderen Parteien betrieben wird. An einer kleinen, zerstrittenen, aber bösartigen Partei hätte gezeigt werden können, dass es eine Linie gibt, die eine Partei, ob klein oder groß, nicht überschreiten kann, ohne das Parteienprivileg zu verlieren.

    http://www.sueddeutsche.de/politik/bundesverfassungsgericht-das-npd-urteil-ist-bedauerlich-falsch-1.3336328

    Nein, ich mag die NPD auch nicht.

    Wenn man aber jede Partei aus welchen Gründen auch immer wegwischen könnte, dann wäre die Gesellschaft am Ende.

    Zudem kann man eine offen agierende Partei beobachten und ggf. abwehren. Das geht bei einer Untergrundpartei selbstredend nicht so leicht.

  20. Trump wird auch zur einer Herausforderung für die AfD. Wo steht sie wirtschaftspolitisch?

    Deutschland war schon zur Kaiserzeit eine Exportnation. Die fleißigen und intelligenten Deutschen machten es möglich. Die USA waren das aufgrund ihrer Abstammung auch. Sie haben sogar Japan unter Wafffenandrohung für den Handel geöffnet (gezwungen).

    Aber die USA sind heute ein anderes Land. Mit ihrer Bevölkerung müssen sie den Welthandel fürchten. Die Deutschen, Chinesen und Japaner und Koreaner nicht. Und Deutschland exportiert schon heute mehr Autos nach China als nach den USA.

    Die USA sind unaufhaltsam auf dem absteigenden Ast…

  21. […] bis hin zu den aggressiven Menschheitsbeglückern vom Schlage eines Soros […]

    Es ist schade, dass es erst bis heute dauerte, bis man die Umtriebe dieser Unperson öffentlich anspricht und sich traut, zu versuchen ihm das Handwerk zu legen.

  22. Gestern Abend im RTL-Nachtjournal: Trump will NATO auflösen und mehr Geld für Verteidigungsbündnis.

    Die Wahrheit wäre: Trump will endlich den vor mehreren Jahrzehnten vereinbarten Anteil, gemessen am Wirtschaftswachstum, eintreiben, den Deutschland warum auch immer bisher nur knapp zur Hälfte entrichtet. Das wurde unter allen Natoländern vertraglich so vereinbart.

    Aber wie Frau von Storch schon so passend formulierte, in einer der ARD- bzw. ZDF-Trump-Bashing-Sendungen: wir sind es hier in Deutschland bzw. in der EU schon gar nicht mehr gewohnt Vertäge einzuhalten. Da ist doch klar das die Amis sich zurückziehen, wenn sie immer auf den Rechnungen sitzen bleiben.

    Kauft mal bei Mediamarkt einen Fernseher für 2000 Euro auf 0%-Finanzierung und bezahlt dann immer nur die Hälfte der Raten, keine 3 Monate und Mediamarkt holt den Fernseher wieder ab.

    Davon hört man in den Medien nichts. Und das Geld, was in Deutschland erwirtschaftet wird, das gibt man dann lieber für die eigene Invasion aus, anstatt für die Verteidigung.

  23. #1 merkel.muss.weg.sofort (17. Jan 2017 11:40)

    Obama hat abgekackt. Nichts hat der Neger auf die Reihe gebracht.
    ——————-
    Das war ja die Absicht derjenigen, die ihn auf den Thron hoben.

    „Seht her, die Neger können es nicht!“

    Er war aber erpreßbar. Um den wahren Herrschern zuwillen zu sein, hat er alle ihre Wünsche erfüllt. Bis zum letzten Tag.

  24. Auch interessant: Trudeau, der islamophile, kanadische, linksliberale Premier ( hat gerade einen Somali-Moslem zu Einwanderungsminister ernannt )
    muss sich vor einem Untersuchungsausschuß rechtfertigen, weil er auf Kosten von Aga Khan auf dessen Privatinsel seinen Weihnachtsurlaub verbracht hat.

    Aga Khan ist übrigens das religiöse Oberhaupt der shiitischen Ismailiten.

    Er gilt als direkter Nachfahre von Mohameds Tochter Fatima.
    Ausserdem gehört er mit über Zehn Milliarden zum Club der Superreichen mit zwielichtiger Einflußnahme auf die Weltpolitik.

    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.kanada-ethikkommission-untersucht-privatinsel-urlaub-von-trudeau.dbb37625-6a0d-44f4-af7c-ca565d9ffaff.html

  25. #23 merkel.muss.weg.sofort (17. Jan 2017 12:17)

    Nein, ich mag die NPD auch nicht.

    Wenn man aber jede Partei aus welchen Gründen auch immer wegwischen könnte, dann wäre die Gesellschaft am Ende.

    Ich auch nicht, aber ein bisschen Schadenfreude über die mit dieser Meldung scheinbar überforderten Journalie habe ich dann doch:

    http://www.wuv.de/medien/zu_schnell_spiegel_zdf_und_br_muessen_sich_entschuldigen

    Zu schnell: Spiegel, ZDF und BR müssen sich entschuldigen

    Sie hatten schnelle Twitter-Eilmeldungen verfasst – die NPD werde verboten. Aber Spiegel, ZDF und Co. haben sich getäuscht: Das Verfassungsgericht hatte kein Verbot ausgesprochen. Jetzt müssen sich die Eilmelder entschuldigen: Sie hatten sich geirrt und die Antragsverlesung offenbar für das Urteil gehalten.

  26. So steht es um die „Verständniskompetenz“ von ZEIT-Redakteuren:

    Wie unsere falsche Eilmeldung zum NPD-Urteil zustande kam
    (….)
    Der Vorsitzende Richter, Andreas Voßkuhle, begann die Urteilsverkündung mit der Verlesung der Anträge des Bundesrates. Darin sagte Voßkuhle an einer Stelle unter anderem: „Es ist verboten, Ersatzorganisationen für die Nationaldemokratische Partei Deutschlands einschließlich ihrer Teilorganisationen … zu schaffen“. Diese Stelle haben wir irrtümlich für das Urteil gehalten und auf dieser Grundlage hat unser Chef vom Dienst eine Eilmeldung verschickt. Wir haben den Fehler sofort danach korrigiert, (….)

    http://blog.zeit.de/glashaus/2017/01/17/wie-unsere-falsche-eilmeldung-zum-npd-verbot-zustande-kam/

    In den Kategeorien der Bildungsexperten müßte man wohl feststellen: Nicht mal Mindeststandard: … unkomplizierte Sachtexte über Themen, die mit den eigenen Interessen und Fachgebieten in Zusammenhang stehen, mit befriedigendem Verständnis lesen.

  27. #10 Tabu   (17. Jan 2017 12:03)  
    […]
    Es ist eher eine muslimische Unterwanderung des Westens durch den Islam ..Und diese Gefahr ist größer als die terroristische Bedrohung durch muslimische Extremisten.?Es geht immerhin um unser aller Heimat,die in 200 Jahren,kaum noch deutsche Namen kennt.

    Man hat die Mohammedaner ins Land geholt bzw. sie sind ungefragt gekommen, ohne dass es denen jemand erlaubte, geschweige denn, dass die jemand einlud, sind einfach geblieben und machten sich breit.
    Und 200 Jahre sind optimistisch – es ist bereits jetzt in vielen Teilen schon so, dass es bis auf Bausubstanzen und Strassennamen nichts deutsches mehr gibt.

  28. Herr Trump hat Rückrad, er hat BMW geschrieben (was gestern auch teilweise in einigen Werken ausgehängt war) das BMW den Neubau in San Luis Potosi einstellen soll und dafür in den USA ein Werk errichten soll.
    Das Management hat dies abgelehnt mit der Begründung das die Löhne in Mexiko um 40% niedriger sind als in den USA.
    Hierzu antwortete Herr Trump werden alle BMW Fahrzeuge mit einer Einfuhrsteuer vom 35% vom Verkaufspreis belegt, hier ist auch der Import aus der BRD gemeint.
    Zum Glück hab ich meine BMW Aktien schon abgestoßen, mal schauen wieviel die Aktionäre verlieren werden.

  29. #17 Wolperdinger (17. Jan 2017 12:08)
    @ Katharer
    Sie haben recht, Trump denkt und handelt als Unternehmer.
    Aber er hat ein Problem mit seiner Belegschaft. Die Schwarzen und Latinos werden es nicht schaffen, das IPhone wie die flinken Chinesen zusammenzuschrauben. Mit einem Mindestlohn, der in Californien über 12 Dollar liegt. Das IPhone wird dann 1200 Dollar kosten, oder Trump subventioniert die Fertigung.
    Trump kann den Verfall der USA nur verzögern, nicht aufhalten…

    Danke das Sie meinen Post gelesen und sich Gedanken darüber gemacht haben.
    Es ist viel wahres dran was Sie schreiben. Auch ich habe keine Ahnung ob er es schafft/ schaffen kann
    Um die Latinos möchte er sich entsprechend kümmern
    Für mich ein Schlüssel. Diejenigen die es ins Land strömen und dem Land keinen. Guten bringen müssen raus
    Ob eine i Phone Produktion so teuer werden würde kann ich nicht beurteilen.
    Mittlerweile ist die Robotortechnik , 3 D Drucktechnik soweit das man wenige, dafür Qualifizierte Arbeiter benötigt
    Ich arbeite selber für ein 1,5 Mrd Umsatz Unternehmen das in Deutschlandxproduziert und sich gegen die ausländische Konkurrenz gut durchsetzen kann
    Trump hat Lockheed via Twitter angeschossen
    Der Lockheed Vorstand ist schon angekrochen gekommen
    Rabatte wurden gewährt , Arbeitsplätze in den USA zugesagt
    https://www.tagesschau.de/wirtschaft/lockheedmartin-f35-trump-101.html

    https://www.google.de/amp/mobil.derstandard.at/2000050735456/Trump-handelt-Rabatt-fuer-F-35-Jets-aus%3Famplified%3Dtrue?client=safari

    Ähnliches mit Boing und der Airforce One
    https://www.google.de/amp/www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/air-force-one-boeing-verspricht-donald-trump-guenstigeren-preis-a-1127084-amp.html?client=safari

    In der Autoindustrie hat Toyota reagiert
    https://www.google.de/amp/m.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/toyota-reagiert-auf-donald-trump-drohung-mit-investitionen-14612434.amp.html?client=safari

    Trump ist noch nicht im Amt und hat dem Land schon 100.000 +x neue
    Arbeitsplätze beschert
    2 Stellige Investitionen in den Industriesektor bewirkt und 2 Stellig Mrd eingespart

    Unsere Medien hetzen nur. Boing Aktie stürzt nach Trump Twitter ab usw.
    Die Boing Aktie ist seit Oktober um über 15% gestiegen

  30. #23 merkel.muss.weg.sofort (17. Jan 2017 12:17)

    Typisch Prantl. Das Gericht hat dem Gesinnungsstaat eben eindeutig eine Absage erteilt.
    So etwas geht einem Prantl und Konsorten natürlich über die Hutschnur, denn die würden jeden Andersdenkenden am liebsten sofort von der Gesinnungs-Gestapo abholen lassen.

    Wie es dann mit dem jeweiligen Andersdenkenden weitergehen würde, ist ja hinlänglich bekannt. Linke Systeme haben für solche Zwecke seit jeher ihre bewährten Einrichtungen.

  31. Tweety Trump ist mindestens so behindert wie der, den er nachgeäfft hat. Das ein 320-Mio-Volk der Welt ein solches Signal vermittelt, ist aber kein Ausrutscher, sondern symptomatisch. Die Welt wird regelmäßig gesegnet mit solchen Psychos, bleibt zu hoffen, daß seine Pubertät mit dem Einzug ins Weiße Haus endet, sonst macht der es keine 4 Jahre.

  32. #5 mistral590 (17. Jan 2017 11:55)

    Der toitsche Gutmensch ist halt allen überlegen!
    Darauf ist er stolz, damit mag er prahlen.

    Bush und Trump und ihre Millionen Wähler sind dem toitschen Gutmenschen unterlegen. Genau wie die Ungarn. Die Polen. Die Russen. Ganz Osteuropa. UK.

    Natürlich Syrer, Afghanen, Iraker und alle aus Afrika. Alle unterlegen.

    Der Gutmensch lädt Letztere ein, damit er sie erziehen kann. Zu einem neuen Menschen formt, der seinem Ideal entspricht.

    Für diesen Versuch nimmt der Gutmensch Opfer in Kauf. Notfalls Millionen von Menschenleben- weil es dem Guten dient.

  33. Der Nato-Vertrag hat folgende Präambel:

    „Die Parteien dieses Vertrags bekräftigen erneut ihren Glauben an die Ziele und Grundsätze der Satzung der Vereinten Nationen und ihren Wunsch, mit allen Völkern und Regierungen in Frieden zu leben. Sie sind entschlossen, die Freiheit, das gemeinsame Erbe und die Zivilisation ihrer Völker, die auf den Grundsätzen der Demokratie, der Freiheit der Person und der Herrschaft des Rechts beruhen, zu gewährleisten. Sie sind bestrebt, die innere Festigkeit und das Wohlergehen im nord-atlantischen Gebiet zu fördern. Sie sind entschlossen, ihre Bemühungen für die gemeinsame Verteidigung und für die Erhaltung des Friedens und der Sicherheit zu vereinigen. Sie vereinbaren daher diesen Nordatlantikvertrag:“

    Wann endlich wird die Türkerei rausgeschmissen?

    Und danach müsste ehrlicherweise auch Deutschland die NATO verlassen.

  34. #32 Auf1000 (17. Jan 2017 12:33)
    #23 merkel.muss.weg.sofort (17. Jan 2017 12:17)
    Nein, ich mag die NPD auch nicht.

    Wenn man aber jede Partei aus welchen Gründen auch immer wegwischen könnte, dann wäre die Gesellschaft am Ende.

    –/

    Das Problem bei dem Urteil ist die Begründung
    NPD ist Verfassungsfeindlich und möchte diese Bekämpfen
    Von darher müsste die NPD verboten werden, so die Richter
    Die NPD wird aber nicht verboten weil die NPD zu schwach ist um das zu versuchen
    Jetzt kommt unsere Problem
    Diese Urteilsbegründung wird später auf Verbotsverfahren gegen Salafisten und Co angewendet werden
    Von daher wäre mir ein Verbot wünschenswert gewesen

  35. Warum sollte Putin das Baltikum annektieren?
    Es gibt eine klare Trennlinie: Die Ukraine/Weißrussland sind russischer Einflussbereich, das Baltikum, Polen, Ungarn, Rumänien, Bulgarien sind EU/NATO Einflussbereich.
    Interventionen in der Ukraine sind nichts weiter als in einen fremden Pool pinkeln.

    Ich schätze mal, dass Trump nicht die Nato in Frage stellt, sondern das Finanzierungsmodell. Genauso wie Großbritanien nicht die EU, sondern ihre überkommenen Verwaltungsstrukturen in Frage gestellt hat.
    Es kann nicht sein, dass ein oder 2 Mitglieder auf Dauer über 75% der Lasten tragen müssen.
    Frankreich ist aus der Nato ausgestiegen, hat sich deshalb wesentliches verändert? Nein, nur ein Zahler weniger für den die anderen einspringen mussten. Nur zu diesem Zeitpunkt war die Nato eine unverzichtbare Organisation.
    Gleiches gilt für die EU, UK steigt aus, die Strukturen werden aber nicht verkleinert, nur die Kosten werden für die Einzahler steigen und bald wird auch die EU nicht mehr unverzichtbar sein.

  36. Auch ich habe mir in den letzten Tagen und Wochen die Endlosschleifren des Trump-Bashings und vieler Anderer in den Lügenmedien angehört.

    Aber zu guter Letzt habe ich es dann doch noch begriffen:
    „Alle machen einfach alles nur falsch!
    Nur die Bundeskuh macht alles richtig!“
    Ist doch alles ganz ganz einfach, warum ich darauf nicht schon lange gekommen bin?

    Natürlich bin ich in manchen Dingen immer noch etwas schwer von Begriff und stelle fest, dass es in der Vergangenheit schon sehr viele, viel kleiere Politiker gab, die Fehler aller Art aufrichtig bereuhten und sich ehrlich beim Bürger dafür entschuldigten und auch Konsequenzen daraus zugen. Wann wird sie sich nun für die abscheulichsten Fehler und Verbrechen entschuldigen, die man als IM-Erika ein einer „deutschen, demokratischen“ Republik begehen kann?

  37. Die NPD ist und bleibt eine V-Partei.Würde man alle V-Leute zurückziehen,dann würde sich diese unappetliche Partei automatisch auflösen.

  38. #23 merkel.muss.weg.sofort (17. Jan 2017 12:17)
    Die verschissene SZ kläfft das Verfassungsgericht an. Total versifft und verprantelt.

    Das NPD-Urteil ist bedauerlich falsch.

    Die rechtsextreme Partei hätte verboten werden müssen – nicht obwohl sie derzeit sehr klein und bei Wahlen unbedeutend ist, sondern gerade deswegen.

    Kommentar von Heribert Prantl.
    ++++

    Das Gekreische und Gejammere linksgrüner Idioten und Bolschewiken mit Merkel an der Spitze sowie der GEZ-Propagander-TV-Sender wird und jetzt noch Monate auf den Wecker gehen!

  39. Es wäre schon fast lustig, wenn es nicht so tragisch bis sogar gefährlich wäre, wenn man den Blickwinkel in Politik und den meisten Medien beobachtet: Demnach ist Deutschland regelrecht von Feinden umzingelt: Der böse, böse Trump, der noch bösere Putin, die bösen Brexit-Briten, die ganz bösen Visegrad-Länder und auch aus Frankreich, Holland und Skandinavien droht Ungemach. Der einzige Freund, den D demnach noch hat, ist – bitte gut festhalten – Luxemburg, weil nur Luxemburg der Kanzlerin in fast allen Punkten noch zustimmt.

    In der Psychologie nennt man dieses Phänomen „schizoid“ (nicht zu verwechseln mit „schizophren“): diese Geisteshaltung, praktisch nur noch von Gegnern umzingelt zu sein, die keinerlei Respekt oder Diplomatie verdient haben.

    Das ist total sonderbar und nicht untypisch für Länder, die kurz danach einen Krieg vom Zaun brechen.

    Ich frage mich manchmal, ob es für Journalisten eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit ist, sich einfach mal versuchshalber in die Lage anderer Länder bzw. Regierungschefs hineinzuversetzen. Ich persönlich mag zum Beispiel Putin NICHT, versuche aber trotzdem mich manchmal in seine Lage hineinzuversetzen, um eine Art Gespür oder Verständnis dafür zu entwickeln, wieso er bestimmte Schritte jetzt für zielführend hält.

    Was Trump angeht: Man kann nicht ständig sagen „Ami go home – aber bitte bezahle weiter für uns alles mit in der Nato und hau uns mal wieder raus, wenn wir bis zum Hals in der Chice stecken“. Trump weiß als Geschäftsmann, dass er seinen Leuten etwas schuldig ist, weil Leute nur dann loyal sind, wenn sie Wertschätzung erhalten. Wenn sie illoyal werden, sabotieren sie den Laden. Und da stehen ihm die eigenen Landsleute nun mal näher als die Deutschen, die zwar großmäulige Politiker und Journalisten haben wie kein Land sonst auf der Welt, aber zur politischen SELBSTÄNDIGEN Problemlösung notorisch unfähig sind.

    Dieses Denken von Trump, ein Geben und Nehmen zwischen Volk und Politikern herzustellen wie in einer gut funktionierenden Firma, ist im Politikgeschäft absolut unüblich, gerade auch in D, wo traditionell Bürger nicht als Partner der Politik wahrgenommen werden, sondern als Masse, der grundsätzlich erst mal zu misstrauen ist, die zu kontrollieren und die es in Schach zu halten gilt.

    Das ist so ein komisches Phänomen in D, dass alle Regime gnadenlos überlebt: Der Bürger soll arbeiten, löhnen, die Klappe halten und sich entwerten lassen. Einfach so. Es braucht keinen nachvollziehbaren Grund dazu. Das ist so eine post-monarchische Attitüde.

    Im Grunde ist das bei Merkel genauso: Das hässliche Entlein, dass jetzt Königin spielen will – als Selbsttherapie, in der die Bürger lediglich Staffage sind. Mit verantwortungsbewusster, zielführender und zukunftsgewandter Regierungspolitik hat das gar nichts zu tun.

  40. #37 RechtsGut   (17. Jan 2017 12:41)  
    OT

    Nur nochmal fürs Protokoll: Der Krieg hat bereits angefangen. Noch ist es ein Kleinkrieg der Invasoren gegen die Deutschen. Aber stetig und dauernd kostet dieser Krieg deutsche Opfer.

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article161199006/20-Jaehriger-in-Hamburg-niedergestochen-von-hinten.html
    (15.Januar 2017)

    Der Tatverdächtige soll circa 1,80 Meter groß, zwischen 18 und 20 Jahre alt sein und ein südländisches Erscheinungsbild haben.

    ———–_
    Könnte Spekulationen zufolge auch wieder der Alstermörder gewese sein.Dessen Mission könnte darin bestehen,junge wehrfähige deutsche Männer zu töten,um Deutschland eroberungsreif zu machen.

  41. #37 RechtsGut   (17. Jan 2017 12:41)  
    OT

    Nur nochmal fürs Protokoll: Der Krieg hat bereits angefangen. Noch ist es ein Kleinkrieg der Invasoren gegen die Deutschen. Aber stetig und dauernd kostet dieser Krieg deutsche Opfer.

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article161199006/20-Jaehriger-in-Hamburg-niedergestochen-von-hinten.html
    (15.Januar 2017)

    Der Tatverdächtige soll circa 1,80 Meter groß, zwischen 18 und 20 Jahre alt sein und ein südländisches Erscheinungsbild haben.

    ———–_
    Könnte Spekulationen zufolge auch wieder der Alstermörder gewesen sein.Dessen Mission könnte darin bestehen,junge wehrfähige deutsche Männer zu töten,um Deutschland eroberungsreif zu machen.

  42. #48 eule54   (17. Jan 2017 12:55)  
    […]
    Das Gekreische und Gejammere linksgrüner Idioten und Bolschewiken mit Merkel an der Spitze sowie der GEZ-Propagander-TV-Sender wird und jetzt noch Monate auf den Wecker gehen!

    Mir nicht.
    Warum?
    Ich schaue mir den Dreck, den die allesamt absondern, seit Jahren nicht mehr an.
    Und es geht mir gut dabei.

  43. #43 katharer   (17. Jan 2017 12:49)  
    […]
    Diese Urteilsbegründung wird später auf Verbotsverfahren gegen Salafisten und Co angewendet werden
    […]

    Es wird nie zu Verbotsverfahren gegen mohammedanische Parteien und Organisationen kommen.

  44. Viele Fernsehsprecher sagen ja seit Wochen beim Thema Trump „AMRI“-kanisch statt amerikanisch. Seltsam, wie schnell das um sich greift. Amri …

    Ich denke, die arbeiten mit jedem erdenklichen psychologischen Dreh, um bei den Zuschauern negative Gedanken zu suggerieren.

  45. #52 Aussteiger (17. Jan 2017 13:03)

    Nur nochmal fürs Protokoll: Der Krieg hat bereits angefangen. Noch ist es ein Kleinkrieg der Invasoren gegen die Deutschen.
    ————————-
    Der Krieg mit anderen Mitteln ist schon lange im GAnge. Und der ist nicht nur meßbar an die Tausenden deutschen Toten durch die islamische Besatzungsmacht, sondern auch an dem ständig schlimmer werdenden Terror in den Straßen, Schulen, Plätzen usw.

    Michel weicht immer weiter zurück. GEht zum Schluß nicht mehr aus dem Haus. Die Frauen sowieso nicht.

  46. #49 Paula (17. Jan 2017 12:59)

    Es wäre schon fast lustig, wenn es nicht so tragisch bis sogar gefährlich wäre, wenn man den Blickwinkel in Politik und den meisten Medien beobachtet: Demnach ist Deutschland regelrecht von Feinden umzingelt: Der böse, böse Trump, der noch bösere Putin, die bösen Brexit-Briten, die ganz bösen Visegrad-Länder und auch aus Frankreich, Holland und Skandinavien droht Ungemach. Der einzige Freund, den D demnach noch hat, ist – bitte gut festhalten – Luxemburg, weil nur Luxemburg der Kanzlerin in fast allen Punkten noch zustimmt.

    In der Psychologie nennt man dieses Phänomen „schizoid“ (nicht zu verwechseln mit „schizophren“)

    Was nicht heißt, dass Deutschland nicht schizophren ist …

  47. #36 LuMo (17. Jan 2017 12:40)

    Herr Trump hat Rückrad

    Good gracious! Da ist es wieder, das Rückrad!

  48. Ich fürchte leider das unsere Eliten(genauer:islamisierenden Ausverkäufer) folgendes verlautbaren werden: Lieber Trump annektiere uns, nur bleibe bitte,bitte bei uns.(ironie off).

  49. Man darf gespannt sein. Las gestern eine geo-oekonomische Uebersicht der Welt. Demnach stehen die Uhren nicht nur bei uns 5 vor 12: http://wallstreetexaminer.com/2017/01/kunstlers-forecast-2017-wheels-finally-come-off/ leider sehr lang und auf englisch. Trotzden lesenswert fuer die, welche es koennen.

    Kann jemand mal Murksel’s Luegen gesammelt mit denen von Gollum praesentieren? Fand es prima, als Trump fuer weitere EU-Austritte plaedierte. Wobei die Deutschen sich das Visa-Waiver Verfahren abschminken koennen. DANKE, Murksel. Haste toll hingekriegt. Jetzt wird auch Schluss sein mit problemlosen Urlaubsreisen in die USA…

  50. Zum Glück ist unsere Regierung nicht die einzige „Macht“ in Europa.

    Andere Länder werden die Re-Emanzipation zum Souveränen Staat vormachen – und unsere Mitbürger werden die Regierung unter Druck setzen, ebenfalls wieder den ach so pöhsen „Isolationismus“ und „Protektorismus“ zu pflegen, der zu Europas Aufstieg führte, bevor von der Politik der Globalismus über die Köpfe der Staatsvölker hinweg beschlossen wurde.

    —————————

    #17 Wolperdinger (17. Jan 2017 12:08)

    @ Katharer

    Sie haben recht, Trump denkt und handelt als Unternehmer.

    Aber er hat ein Problem mit seiner Belegschaft. Die Schwarzen und Latinos werden es nicht schaffen, das IPhone wie die flinken Chinesen zusammenzuschrauben. Mit einem Mindestlohn, der in Californien über 12 Dollar liegt. Das IPhone wird dann 1200 Dollar kosten, oder Trump subventioniert die Fertigung.

    Trump kann den Verfall der USA nur verzögern, nicht aufhalten…

    Das ist Marktwirtschaft.
    Der, der sich die nötigen Fertigkeiten angeeignet hat, bekommt den Job.

    Das trifft sowohl auf den Zusammenstecker, wie auch auf Äppel selber zu, Firmen wie Äppel werden ihre Gewinnausschüttungsversprechen auf die Löhne nach US-amerikanischen Verhältnissen einstellen oder Platz machen müssen für Unternehmen, welche ihren Arbeitern angemessene ortsübliche Löhne zahlen wollen.

    Ich glaube, das war es, als es hiess „WIR haben lange über unsere Verhältnisse gelebt“, nicht wir Arbeiter, Angestellten und Mittelständler haben über unsere Arbeitsleistungsverhältnisse verdient, die Gewinneinstreicher aus der Hochfinanz waren gemeint.

  51. Russland wird ein Gleiches tun und sich mit der Türkei, deren Führer ein osmanisches Reich, keine islamische Welt vorschwebt, als Vorburg verbünden.

    Putin kann auch Taqiyya.

    Sollte die Türkei nicht mehr Natomitglied sein, und das ist wohl die Hauptintension hinter Trumps Überflüssigkeitserklärung zur Nato, lässt Putin Erdolf fallen, wie heißes Gammelfleisch. Erdolf sollte sich schon mal warm anziehen, falls das überhaupt noch was nutzt. Erdolf hat fertig, er wird es nur nie wahrhaben wollen.

  52. Gute BEschreibung der kriegsgeilen US-Politik unter den letzten Präsidenten, von denen einer den Friedensnobelpreis erhielt.
    Für uns sehr wichtig:
    „obendrein haben die USA Libyen (und die Ukraine) destabilisiert“ und die geisteskranke Merkelfreundin Killary hat sich sehr über Gaddhafis Tod gefreut (We came, we saw, he died, hahahaha“). Dabei hat Gaddhafi die „Flüchtlinge“ zurückgehalten.
    Nun lässt sich Merkel feiern, weil sie genau das mit dem Tschad vereinbaren wollte. Das wäre gar nicht nötig geowrden, du dumme S…, wenn man Gaddhafi nicht ermordet hätte (was dieser NWO-Eugeniker-Clique sicher bewusst war und so gewollt war).
    Trump hat Recht, wenn er sagt, die USA sollten sich zurückziehen. Das ist allemal besser als die Kleptokratie der vergangenen Jahrzehnte. Und da er wirtschaften kann, kann er sich auf die Kernaufgabe konzentrieren, die Binnenwirtschaft zu stärken und sich um sein eigenes Land zu kümmern. Denn wenn man sich mal die Bilder aus der Provinz und den finsteren Ecken der Großstädte anguckt, dann weiß man: es liegt dort vieles im Argen!

  53. #48 eule54 (17. Jan 2017 12:55)

    Das Gekreische und Gejammere linksgrüner Idioten und Bolschewiken mit Merkel an der Spitze sowie der GEZ-Propagander-TV-Sender wird und jetzt noch Monate auf den Wecker gehen!

    Mir persönlich macht es Vergnügen, einer aufgeregt wuselnden Horde Erdmännchen zuzusehen.

    :mrgreen:

  54. #49 Paula (17. Jan 2017 12:59)

    Krieg- gegen wen denn? Gegen welches Invasoren-Land? Haha.

    Wer würde denn sterben im Namen dieser Bundesregierung? Um wen genau zu schützen?

    Aber ich erwarte tatsächlich ebenfalls Gewalt.
    Weil es so ein politisch-verursachter Zivilisationsbruch wie jetzt zu einer Katastrophe führen könnte.

    Klonovsky deutet es ja ebenfalls an- die Deutschen sind komplett wehrlos.

  55. Marburg-Biedenkopf (ots) – Stichverletzungen nach Auseinandersetzung

    Gemeinsame Presseinformation der Staatsanwaltschaft Marburg und der Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf

    Marburg In der Nacht zum Montag, 16. Januar, erlitt ein 32-jähriger Mann syrischer Herkunft drei Stichverletzungen, welche ihm nach den bisherigen Ermittlungen sein 34-jähriger Bruder zugefügt haben soll. Hintergrund ist nach bisherigem Erkenntnisstand eine familiäre Auseinandersetzung, welche schließlich eskalierte. Der Vorfall ereignete sich vor einem Haus in der Leipziger Straße. Die Polizei stellte das vermutlich als Tatwaffe benutzte Messer am Tatort sicher, fahndete nach dem flüchtigen Tatverdächtigen und nahm ihn schließlich wenig später vorläufig widerstandslos fest. Die Staatsanwaltschaft Marburg stellte beim zuständigen Amtsgericht Antrag auf Erlass eines Untersuchungshaftbefehls. Der Haftrichter des Amtsgerichts Marburg ordnete antragsgemäß wegen des dringenden Tatverdachts der gefährlichen Körperverletzung den Vollzug der Untersuchungshaft gegen den 34-Jährigen an. Der Tatverdächtige wurde am Abend in die Justizvollzugsanstalt Gießen verbracht.

    Weitere Informationen erteilt die Staatsanwaltschaft Marburg, Herr Staatsanwalt Hartwig, Tel: 06421 290228 oder 0172-6725015.

    Christian Konrad Hartwig (Staatsanwalt und Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Marburg )

    Martin Ahlich ( Pressesprecher der Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf)

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/3536864

    Marburg-Biedenkopf (ots) – Marburg – Ladendiebe flüchteten

    Am Montag, 16. Januar, hielten sich gegen 15.30 Uhr zwei Männer in einem Geschäft in der Bahnhofstraße auf und täuschten ein Kaufinteresse für ein Handy vor. Sie ließen sich mehrere zeigen und griffen zu, las der Verkäufer durch das Hereinkommen eines weiteren Kunden ganz kurz abgelenkt war. Die Männer erbeuteten ein weißes Samsung Galaxy J5. Die Fahndung nach den Männern blieb erfolglos. Die Polizei bittet um Hinweise, die zur Identifizierung beitragen können. Beide Männer waren zwischen 30 und 35 Jahre alt und nach Aussage des Opfers ausländischer Herkunft. Der Größere war etwa 1,80 Meter, schlank und hatte einen Kinnbart. Er trug eine Jeans und eine Camouflage-Jacke. Der andere war ebenfalls schlank aber mit ca. 1,75 Meter etwas kleiner. Er hatte einen Drei-Tage-Bart und trug eine dunkelblaue Jacke und darunter ein blaues Oberteil mit Kapuze. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/3536969

  56. #14 Blackbeard (17. Jan 2017 12:05)
    #5 mistral590 (17. Jan 2017 11:55)

    Wer um Himmels Willen Ist Jens Büchner.
    Nun Jens Büchner wird zur Zeit durch die Medien gereicht, der braucht immer Aufmerksamkeit ohne Ende!
    Ein Ossi-Auswanderer mit Staasi-Vergangenheit.
    Fast wie Merkel-Ossi-Staasi!!

    #27 Theo Retisch (17. Jan 2017 12:22)
    #1 merkel.muss.weg.sofort (17. Jan 2017 11:40)

    Obama hat abgekackt. Nichts hat der Neger auf die Reihe gebracht.
    ——————-
    Das war ja die Absicht derjenigen, die ihn auf den Thron hoben.

    „Seht her, die Neger können es nicht!“

    Nun, dann ist die Merkel ab heute mein Neger!!!! Eben eine Negerin……

  57. #29 Theo Retisch (17. Jan 2017 12:28)

    Danke für den Hinweis. Die Runde ist in der Tat höchst sehenswert, in meinen Augen. Warum? Weil es nicht 4:0 oder 5:1 ist, sondern gut ausgeglichen. Schon wird es spannend!
    Deutsche Talkshows sind wie Fussballmatches, wo die gegnerische Mannschaft 10 rote Karten kassiert, vor Anpfiff.

  58. „Wir müssen uns gegen Donald Trump wehren und besser, mutiger, fleißiger, innovativer, freier, offener, schwuler, multikultureller werden“.

    Ulf Poschardt,
    Chefredakteur der WELT-Gruppe
    16.01.2017 (in einem autorisierten Meme auf der Facebook-WELT-Seite)

    https://www.facebook.com/welt/photos/a.298879548114.181606.97515118114/10155088573708115/

    Mein Gedanke: Ist Poschard Chefredakteur oder Parteistratege?

    Klarer kann eine Ansage über die Fehlentwicklung der „freien Presse“ in Deutschland nicht sein.

    Shitstorm jetzt, mit der Linie: „Wie wäre es mal mit guter Berichterstattung und investigativer Energie?“

    LÜGENPRESSE HALT DIE FRESSE! – kann man da nur noch sagen!

  59. #52 Aussteiger
    Einen Wirtschaftskrieg haben wir schon, nun kommen auch noch die Invasoren hinzu. Der moderne Wirtschaftskrieg wird nicht mehr mit Waffen geführt, sondern infolge Globalisierung. Aufgrund der Vernetzungen vieler Länder sind etliche Global Player too big to fail. Auf diese Weise wird der deutsche Steuerzahler und Sparer immer mehr ausgebeutet.
    Auch der Satan hat sich verändert. Er erscheint nicht mehr wie in den allermeisten Büchern und Filmen als hässliche Fratze mit Hörnern, sondern er versteckt sich hinter einem freundlichen Gesicht. (Murkel, Killary) Aber die Gutmenschen werdens wieder nicht kapieren.

  60. #58 Claude Eckel 13:23

    Ja das Rückrad !
    auch nicht schlecht die Variante: Rückrat
    Statt “ Rückgrat “ auch gerne hier verwendet „Eier“ , die unterhalb der Gürtellinie

    noch was:
    „Propagander“ von # 48 Eule54 12:55
    auch schön.

    Fehlt noch Tollerantz, Respeckt, Sylvester, Kriese
    man lernt noch dazu…

  61. Wieso führte Diekmann das Interview, wo er doch zum Monatsende die BILD verlässt???

    Wer weiß etwas darüber, was Diekmann ab Februar macht??? Da ist doch was im Busch….!?!

    Wird er etwa Merkels Wahlkampfmanager???
    Friede Springer ist doch mit Merkel eng befreundet……;)

  62. Mich wundert, dass Trump ausgerechnet der BILD-Zeitung sein erstes größeres Europa-Interview gibt.

    Diese Zeitung hat vor und während der US-Präsidentschaftswahl massiv gegen Trump gehetzt und auch nach der Wahl lästern sie immer noch über ihn.

    Ich habe das Gefühl, da ist sehr viel Geld bezahlt worden für dieses Interview…

  63. Da bringt alle Kommentiererei nichts – den letzten Satz dieses zentralen Textes von Herrn Klonovsky gilt es nun umzusetzen, das mittelfristige „Ende Westeuropas als freier und rechtsstaatlicher christlich-abendländischer Kulturraum“ gilt es zu verhindern!

  64. @ #72 Samurai (17. Jan 2017 14:24)

    Glaube kaum, dass Trump Geld für Interviews annimmt, er verzichtet ja auch auf sein Präsidentengehalt. Er wird schon seine Gründe haben.

  65. @Samurai72
    Trump ist nicht so dumm, wie viele denken, sondern auch ein guter Taktiker und deshalb hat er der größten deutschen Boulevardzeitung ein Interview gegeben. Sein Nachteil war es nicht.

  66. Trump ist patriotischer Protektionist, nicht nur in wirtschaftlichem Sinne, was völlig legitim ist.
    Bleibt zu hoffen, dass er noch einen Funken abendländischen Patriotismus für die europäische Heimat seiner Vorfahren übrig hat.
    Ohne amerikanische Hilfe bekomme ich in diesem entwaffneten, kastrierten Land etwas kalte Füße.

    Lieber Donald Trump!

    Wir sind noch nicht alle bescheuert in diesem Deutschland!
    Lass uns nicht hängen!

    Don’t leave us in the lurch, Mr. Trump!

  67. @ #78 Selberdenker (17. Jan 2017 14:36)

    Ja, deswegen hat er Merkel auch gleich angesprochen! Hätte er ja nicht müssen! Ist sogar viel mehr als ich erhofft hatte, denn es gibt ja größere und wichtigere Länder auf der Welt, als das „kleine“ Deutschland.

    Trumps wichtigste Aussagen aus dem Interview im Überblick:

    Deutsche Flüchtlingspolitik:

    Trump bewertet die Flüchtlingspolitik von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) als katastrophalen Fehler. „Ich habe große Achtung vor Merkel“, sagte Trump „Aber ich finde, es war sehr unglücklich, was passiert ist.“ Deutschland habe „all diese Leute“ ins Land gelassen, wo auch immer sie herkamen, sagte Trump. „Sie wissen, dass ich Deutschland liebe, weil mein Vater aus Deutschland stammt, und ich will mich nicht in einer ähnlichen Situation wiederfinden“, sagte Trump der „Bild“-Zeitung.

    http://www.focus.de/politik/ausland/zukuenftiger-us-praesident-donald-trump_id_6499073.html

  68. Der Islamische Staat ist nicht erst nach dem Bushischen Irakkrieg entstanden, sondern im 7. Jahrhundert, als Mohammed’s Gefolgschaft Medina einnahm. Hat zwar im Verlauf der Jahrhunderte verschiedene Namen gehabt, blieb aber im Grunde dasselbe.
    NATO verlor an dem Tag alle Vertrauenswürdigkeit, an dem die Türkei aufgenommen wurde.
    Ein islamischer Erbfeind des Westens hat in einem NORDATLANTISCHEN VERTEIDIGUNGSBÜNDNIS nix zu suchen.
    Genauso wurde die UNO an dem Tag zu einem Witz, an dem sie sich in ein Forum entwicklete, in dem hauptsächlich Afrikanische Kriegsherren und Genozidler den Westen um Geld und Waffen erpressen können.
    Meiner Meinung nach beabsichtigt Putin, so etwas wie das Kaiserliche Russland ca. 1900 wiederherzustellen.
    Würede mich nichtr wundern, wenn er nicht auf der ganzen Welt Agenten hätte, die nach etwaigen Romanov-Erben suchen würden.
    Die Baltischen Staaten, Polen, Tschecho-Slovakei, Ungarn, Finnland, der Balkan, und natürlich die ehemaligen Sowietrepubliken sind da bestimmt ins Auge gefaßt.
    Ob West- und Nordeuropa sich selbst vor dem demografischen Untergang und der Auflösung in einer Art NeuIndien retten können, oder ob die USA (wieder) eingreifen müssen, um diese unwiederruflichje Katastrophe zu verhindern, wird sich zeigen.
    Wie auch immer, man wird sich die Hände SEHR SEHR schmutzig machen müssen.
    Vielen Dank, 68er.

  69. #24 Wolperdinger (17. Jan 2017 12:19)

    Aber die USA sind heute ein anderes Land. Mit ihrer Bevölkerung müssen sie den Welthandel fürchten. Die Deutschen, Chinesen und Japaner und Koreaner nicht.

    Klar. Immerhin haben wir Türken, Nafris, „Syrer“, Weiber und „soziale Arbeiter“. Neuerdings sogar Neger.

    Wir schaffen das!

  70. Die Junta-Chefin Merkel und ihre Bolschwiken im Bundestag fühlen sich durch Donald Trump empfindlich gestört.
    Droht doch ihre baldige Versenkung!
    Alles klar zum Durchkentern!

  71. „Niemand wird das härter treffen als die Deutschen, deren Eliten bekanntlich der Meinung sind, das Aufgehen ihrer Nation im europäischen, globalen, diversitären Großenganzen sei die einzige mögliche Zukunft. „

    Diese antideutschen Tansatlantikerspinner werden eine krachende Niederlage erleiden. Entweder das deutsche Volk übernimmt Deutschland in den nächsten Jahren (besser Monaten), oder halt etwas später der Islam. Egal welche Seite siegt, diese Transatlantikerspinner brauch dann keiner mehr und sie werden zum Teufel gejagt. Erst recht vom Islam, denn deutsche Verräter (nützliche Idioten) die einem den Weg zur Macht- und Landübernahme ebnen mag keiner. Da solche illoyalen und unzuverlässigen Verräter sich eines Tages womöglich für viel Geld auch gegen den neuen Herren Islam wenden werden.

  72. Mit Genugtuung erlebe ich die Hiobsnachrichten für „Kohls Mädchen“. Sie wird sich warm anziehen“ dürfen angesichts des eiskalten Windes, der ihr nun ins Gesicht bläst. Völlig isoliert ( alles selbst verschuldet ) steht sie nun da: Putin, Trump und die britische MP werden ihr schon zeigen, wie sehr man angeblich auf deutsche Exporte angewiesen sein wird. Auch der Despot Erdogan wird sie immer weiter erpressen. Unsere Wirtschaft wird im Höchsttempo vor die Wand gefahren ( „wir sind ja so reich, wir schaffen das ). Wenn hier die Verteilungskämpfe um die dann knappen finanziellen Ressourcen ausbrechen, wird D total kollabieren.

  73. Das M. hat ja neulich in einem Zwischensatz geäußert daß die deutsch-amerikanische Freundschaft nicht ewig halten könnte.
    Dann fassen wir mal zusammen : Deutschland ist nur noch von „rechten“ Feindesländern umgeben, die 2 großen Kontinente sind auch „Feinde“ und mit China fängt man auch noch einen Streit an.
    Das war’s dann wohl. Danke für Nichts.
    Wir paffen daff.

    Erst jetzt lerne ich den Dicken aus Oggersheim schätzen. Der hätte es niemals, niemals so weit kommen lassen und hat immer den Ausgleich gesucht.

  74. #24 Wolperdinger

    Was die dümmsten Eliten die Deutschland jemals regiert haben aber nicht raffen ist, dass nur ein deutsches Deutschland mit eine IQ von 108-110 (die Werte von vor 20 Jahren) auch weiterhin Exportnation sein kann, ein islamisiertes und afrikanisiertes Deutschland mit einem IQ von unter 90 hingegen kann nur noch ein 3-Welt-Land sein!

    Unsere dümmsten Eliten aller Zeiten die jemals Deutschland regiert haben, haben den IQ durch Masseneinwanderung und Abwanderung Deutscher aber schon auf 99 Punkte gedrückt, und das war vor dem Import von 1-2 Millionen Chemieloboranten , Atomphysikern usw., jetzt dürfte er bei nur noch 97 Punkten liegen. Ich wünsche Grillo, Kramer und Konsorten viel Vergnügen mit diesen Genies im Kampf um die besten technischen Entwicklungen auf den Weltmärkten. Und wehe Trump hat Erfolg, dann werden Millionen junge hochqualifizierte Deutsche (auch viele ehemalige Bahnhofsklatscher) rüber machen wenn sie begriffen haben, dass Merkel ihre Heimat und Zukunft zerstört hat.

  75. #89 gonger

    M. ist anscheinend durchgeknallt und entwickelt einen gefährlichen Größenwahn.

    Warum erkennen die deutschen Wähler das nicht?

  76. @ #24 Wolperdinger (17. Jan 2017 12:19)

    Das „kleine“ Deutschland muss den Welthandel nicht fürchten?

    Wir werden bald komplett außen vor stehen, weil Trump Handel mit Russland, China machen wird. Der lässt die EU im Regen stehen und das ist auch gut so. Merkels Arroganz sei Dank.

    Die USA sind bis jetzt die größten Abnehmer von deutschen Produkten.

  77. #90 BePe (17. Jan 2017 15:05)

    #24 Wolperdinger

    …Und wehe Trump hat Erfolg, dann werden Millionen junge hochqualifizierte Deutsche (auch viele ehemalige Bahnhofsklatscher) rüber machen wenn sie begriffen haben, dass Merkel ihre Heimat und Zukunft zerstört hat.
    ———————
    In Singapur werden sogar 1-jährige „gedrillt“. Das halte ich für übertrieben aber es ist trotzdem ansatzweise richtig so.

  78. @ #90 BePe (17. Jan 2017 15:05)

    ein islamisiertes und afrikanisiertes Deutschland mit einem IQ von unter 90 hingegen kann nur noch ein 3-Welt-Land sein

    Genau das ist doch von den Sozialisten gewünscht:

    Deutschland verrecke, du mieses Stück Scheiße.

  79. Droht doch ihre baldige Versenkung!
    Alles klar zum Kentern…

    …dat muss dad Narrenschiff abkönnen…hahaha

  80. #93 Freya-

    Das schlimme daran ist, Kohl wusste dass die Merkel unfähig ist. Und die strunzdummen C*DU-Parteitagsabgeordneten feiern die mit 11 Minuten Dauerklatschen, nachdem sie Deutschland an die Wand gefahren hat. Diese Trottel hätten auch den Kapitän der Titanic nach dem rammen des Eisbergs gefeiert!

    Helmut Kohl
    „Merkel konnte ja nicht mit Messer und Gabel essen“

    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/helmut-kohl-merkel-konnte-ja-nicht-mit-messer-und-gabel-essen/10797310.html

  81. Trump hat recht

    NATO ist ein Teil des Problems, nicht die Lösung.

    NATO hat global gegen den internationalen Terrorismus versagt, ist selber eher Teil davon.

    Einen solchen Versager-Dreck braucht die Menschheit nicht, so etwas ist überflüssig und in seiner jetzigen Form nur noch ein alter Hut.

  82. wie der reichsbelehrsender nordmark über trumps haus und arbeitszimmer berichtet hätte:

    „protziges haus, 10 stockwerke dazugelogen,
    viel gold und marmor, pluesch und spiegel,

    geschmacklose farbauswahl wie bei saudis,
    auch viel braun und dunkle farben dabei,
    edelholzpanele, dicker flauaschteppich, darauf barockstuehle und dicke chefsessel,

    und trump bewohnt sogar 2 stockwerke !….“

    … und das in seinem eigenen Haus –
    ohne den reichslehrsender nordmark zu fragen.

  83. #1 merkel.muss.weg.sofort

    Trump hat recht was BMW und Daimeler angeht. Er hat recht was China angeht.

    Fragt sich nur woher er das Recht nimmt zu sagen Mexico Exportiert 1/2 so fiel Autos wie die USA das unfähr gegenüber den USA!
    Meines Wissens werden die US Autos in Europa genau so behandelt wie die aus Japan.
    Wer was verkaufen will sollte sich doch etwas an den Markt anpassen.

  84. #94 Freya-

    Schon richtig, aber warum machen die Trottel von der Industrie das mit und plärren ständig Deutschland braucht Masseneinwanderung?! Dadurch werden doch nur die falschen Migranten angelockt. Wie BLÖDE sind die? Vor allem, weil die Deutschen mit der Zuwanderung kulturkompatibler Europäer keine Probleme haben. Die müssten doch wissen, dass ein islamisiertes Deutschland gesellschaftlich zerrissen wird. Und dass in so einem Land, wo Teile rausbrechen und nicht mehr regierbar sind, langfristig auch die Wirtschaft den Bach runtergehen wird, weil Millionen Top-MINT-Fachkräfte als Alleinstehender oder erst recht mit ihren Familien abhauen werden, wenn die Zustände in den Städten und Schulen für Deutsche immer unerträglihcer werden.

    Was diese Multikultifanatiker wie Merkel nicht raffen ist doch, dass dieses Deutschland für Deutsche nur dann einen besonderen Stellenwert hat, und auch hohe Steuern nur dann akzeptiert werden, wenn es ein deutsches Deutschland ist. Wenn Deutschland erst durchmischt ist wie die USA, Kanada usw., obendrein noch mit einem unverträglich niemals integrierbaren hohen Islam-Afrika-Anteil gibt es für Deutsche keinen Grund mehr in diesem Anti-Deutschland extrem hohe Steuern hinzunehmen. Dann hält die hochqualifizierten Deutschen hier nichts mehr. Hinzu kommt, dass man dieser Generation auch noch die deutsche Identität ausgerieben hat, die opfern sich nicht mehr für einen beliebig austauschbaren Staat auf. Wenn diese junge Generation aufwacht, und merkt, dass diese unfähige Merkel ihnen ihre Lebensleistung rauben wird (durch den Import von Millionen ewigen Sozialfällen), gehen die dahin wo sie nicht 70% Steuern bei nur noch 43% Rente (ab 70 Jahren), sondern in das Land wo sie nur 30-40% Steuern zahlen müssen.

  85. #90 BePe
    Die Eliten spielen uns nur die Dummen vor, in Wirklichkeit sind sie sehr gerissen. Die neue Weltordnung lässt sich eben nur durch Lügen und Täuschungen installieren.
    Grillo, Kramer und Konsorten sehen in den Migranten in erster Linie billige Arbeiter. Außerdem geht es bei den Managern schon lange nicht mehr um Weitsicht, sondern nur noch um Quartalszahlen.
    Dass sich Deutschland dem Niveau der dritten Welt annähert, ist kein Versehen von Merkel und sonstigen Volksverrätern, sondern politisch genau so gewollt.
    #91 BePe
    Merkel führt nur die Befehle von Soros aus und das macht sie bis zum Ende. Eine freiwillige Einsicht oder Umkehr können Sie niemals von ihr erwarten. Da müsste schon Soros zurückrudern und der tut das sicher nicht.

  86. #102 pro afd fan

    aber wie wollen die Manager mit dieser unter 90 IQ-Punkte-Bevölkerung, auch noch ohne den Arbeitsethos der Deutschen, gegen die ca. 1,7+ Milliarden 108 IQ-Punkte bienenfleißigen Ostasiatin konkurrieren? Diesen Widerspruch kapier ich einfach nicht, was übersehe ich. So etwas macht man doch nur, wenn man ein Volk und einen lästigen Konkurrenten auslöschen will.

    Stimmt, Merkel lässt sich ja von seinen Leuten vorschreiben wie sie die Masseneinwanderung zu steuern hat. Russland und China haben die Soros-NGOs nicht ohne Grund schon rausgeworfen, Ungarn steht kurz davor, und mit dem Sieg von Trump sieht es auch in den USA schlecht für Soros-NGOs aus. Nur Merkel/die EU ist dem noch hörig.

  87. #101 BePe (17. Jan 2017 15:56)
    #94 Freya-

    Schon richtig, aber warum machen die Trottel von der Industrie das mit und plärren ständig Deutschland braucht Masseneinwanderung?! Dadurch werden doch nur die falschen Migranten angelockt. Wie BLÖDE sind die? Vor allem, weil die Deutschen mit der Zuwanderung kulturkompatibler Europäer keine Probleme haben. Die müssten doch wissen, dass ein islamisiertes Deutschland gesellschaftlich zerrissen wird. Und dass in so einem Land, wo Teile rausbrechen und nicht mehr regierbar sind, langfristig auch die Wirtschaft den Bach runtergehen wird, weil Millionen Top-MINT-Fachkräfte als Alleinstehender oder erst recht mit ihren Familien abhauen werden, wenn die Zustände in den Städten und Schulen für Deutsche immer unerträglihcer werden.

    Was diese Multikultifanatiker wie Merkel nicht raffen ist doch, dass dieses Deutschland für Deutsche nur dann einen besonderen Stellenwert hat, und auch hohe Steuern nur dann akzeptiert werden, wenn es ein deutsches Deutschland ist. Wenn Deutschland erst durchmischt ist wie die USA, Kanada usw., obendrein noch mit einem unverträglich niemals integrierbaren hohen Islam-Afrika-Anteil gibt es für Deutsche keinen Grund mehr in diesem Anti-Deutschland extrem hohe Steuern hinzunehmen. Dann hält die hochqualifizierten Deutschen hier nichts mehr…..

    Wir brauchen Fachkräfte ohne Ende
    Das nicht nur in der Industrie , vor allem auch im Handwerk.
    Letztes Jahr hätten 30-35 Wohnungen mehr gebaut werden können.
    Ging nicht, es fehlten einfach die Handwerker.
    Das wird in den nächsten Jahren noch schlimmer
    Die ersten Vorträge hab ich vor über 10 Jahren schon gehört.
    Hier z.b. Von Wirtschaftsweisen Bofinger.
    Da war das Thema Fachkräftemangel schon Jahrelang einnThema.
    Er sprach sogar davon das nicht nur Fachkräfte fehlen, sondern auch ungelernte die einfache Arbeiten machen. Küchendienst, Putzjobs etc.
    Diese Stellen werden wir jetzt eher besetzen könnne.
    Fachkräfte werden aber kaum dabei sein.

    Die Regierenden wissen das schon seit 15-20 Jahren und haben nichts getan.
    In Griechenland, Spanien usw. Herrscht einenJugendarbeitslosigkeit von 30-50%
    Erst seit 2-3 Jahren gibt es gezielte Programme von Handwerkskammern Spanier herzuholen. Die Programme werden teilweise dilettantisch ausgeführt.

    Schon vom10 Jahren hätte man mit den ländern meinetwegen auch Asien oder auch Afrika Programme entwickeln müssen.
    Von Deutschland geförderte Schulen in denen Deutsch als Pflichtpfach herrscht.
    Dazu oder im Anschluss eine oder 2 Jahre Berufsgrundschuljahr.
    Das mit Deutschen Ausbildern und den deutschen Tugenden.
    Wer sich bewährt darf kommen und eine Ausbildung machen.

    Das alle isst nicht passiert.
    Sie sehen die richtige Konsequenz.
    Immer mehr deutsche Fachkräfte gehen.
    Mein Chef hat 3 Kids. 2 im Studium , 1 in der Ausbildung.
    Er animiert alle drei sich für Jobs im Ausland fit zu machen.
    Mein Sohn wird ein halbes Jahr ins aausland gehen und redet mit 14 schon davon das er es sich vorstellen kann nach Australien oder Neuseeland auszuwandern.

    Ich gehe nicht mehr. Ich hab mir hier Zuviel aufgebaut und hab ein tolles Umfeld und einen gut bezahlten Job den ich so im Ausland nicht finde.
    Mir fehlt auch die Kraft neu anzufangen.
    Daher kämpfe ich hier.
    Meinen Sohn erziehe ich aber zu Heimatliebe und Weltoffenheit falls er doch abhauen muss

  88. sehr gut gedacht und analysiert .
    so oder so ähnlich wird es sein .
    hoffentlich bleiben Herr Trump und
    Herr Putin uns noch lange erhalten .

  89. Donald Trump sieht Dinge mit den Augen eines
    „unkonditionierten Normalos“ und nuechternen Geschaeftsmannes, keines Karrierepolitikers, der sich Weisungen -Idiologien unterwirft.

    Anders gesagt, nicht durch die Brille des weichgespuelten pc Mitteleuropaers, dem es abgwoehnt wurde, seine Interessen voranzustellen, geschweige denn zu beruecksichtigen, sondern Dank pc immer als der grosse Verlierer im grossen Spiel des Bevoelkerungsaustausches dazustehen hat.

    Internationale Vertraege, wie Genfer Abkommen u.a. haben dies zementiert, deshalb muessen sie ueberarbeitet, besser storniert werden, da mit derartig epochalen Wanderungsbewegungen von

    Arm – rueckstaendig zu wohlhabend – entwickelt

    zumindest von vernuenftigen Europaern ohne Rotbrille nicht gerechnet wurde.

    Die westlichen Laender sind der grosse Verlierer. die ihre eigene Kultur, Traditionen, Sicherheit, Bildungsstand u.a. durch Ausduennung mit Primitivmigranten verlieren,

    damit auch die finanz. Moeglichkeit verlieren, durch Hilfsleistungen, den in der Regel durch eigenes Verschulden verursachten Problemen fin. Hilfe zu leisten.

    Man kann dazu sagen, der Geist der gutes will und boeses schafft.
    Was allerdings auf Linke oder Primitivkulturen nicht zutrifft.

    Eine Aufnahme in ihren eigenen Laendern fuehrt nicht zuletzt durch deren hohe Geburtsraten, die mit Kindergeld noch zusaetzlich angeheitzt werden, schnell zu einem Missverhaeltniss der Bevoelkerungsstruktur, wie wir es erleben.

    Die robusteren Primitiven verdraengen die geildete Stammbevoelkerung, auch durch den festgeschriebenen „Familiennachzug“ auch dies geht wie immer zu Lasten derer, die sich der pc Korrektness unterwerfen.

    Das Wort umgekehrter Kolonialismus ist deshalb durchaus aktuell und treffend, es muessen deshalb im Zuge der Reuckgewinnung unserer Handlungsfaehigkeit Gesetze der Un etc. geandert, den Realitaeten angepasst werden.

    Nur erreichbar OHNE EU, OHNE MERKEL dafuer Hoechtstprioritaet diese loszuwerden.

  90. #11 RechtsGut (17. Jan 2017 12:04)

    Obwohl der „Tatort“ Fiction ist, könnte solch ein Vorgehen das Misstrauen in die Medien und den Verdacht auf manipulative Machenschaften befeuern.

    Hier habe ich gelacht 🙂

  91. Die ansonst als Primitivkulturen bezeichneten Laender haben allerdings eins geschafft,

    die Gesetzes und linkslastige politische Fuehrung in Europa, raffiniert und gezielt fuer ihr Vorteil schamlos auszunutzen.

    Westliche Laender, bes. E wurden mit Hilfe der Linkslastigen Politiker an der Spitze systematisch missbraucht, quasi als „Muellhalde“ fuer deren Ueberproduktion an Menschen aller Altersstufen,
    selbst deren Gefaengnisse wurden geleert, dieser menschliche Muell geziehlt nach Europa entsorgt.

    Weder die gleichgeschalteten Systemmedien haben diesen Skandal behandelt noch kritissiert,

    von den ueberwiegend linkslastigen Regierungen in Europa oder der EU wurde dies ausgeblendet, eher als absolut normal hingenommen und unter dem Teppich gekehrt.

    Mit so einer Kaste obendran, die glaubt ein fuer allemal weiter durchregieren zu koennen, wird die europaeische Kultur, Traditionen, Standarts untergehen, wie sich eindeutig jetzt abzeichnet.

    Deshalb EU und Merkel entmachten und Neubeginn mit anderer, unbefleckter Besetzung, erforderlich.

  92. #104 katharer

    Das mag ja sein. Aber es fehlt nur an ausgebildeten Fachkräften, nicht aber an potentiellen Fachkräften im Lande. Wir haben doch haufenweise Arbeitslose, Ungelernte und Falschausgebildete. Ja mir ist klar dass die Schule bei der Ausbildung versagt hat, aber die die da kommen taugen überhaupt nichts.
    Dieser ganze Fachkräfteunsinn war schon immer nur politische Propaganda.

    Wie ich darauf komme, schau dir mal diese beiden Grafiken an. Irgendwas passt da nicht zur Propaganda.

    Arbeitsvolumen 1960-2005
    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/thumb/7/7a/Entwicklung_von_Arbeitsvolumen_und_Erwerbspersonenpotential.gif/640px-Entwicklung_von_Arbeitsvolumen_und_Erwerbspersonenpotential.gif

    Arbeitsvolumen 1991-2015
    http://www.sozialpolitik-aktuell.de/tl_files/sozialpolitik-aktuell/_Politikfelder/Arbeitsmarkt/Datensammlung/Vorschau-Dateien/abbIV4.png

    1960 26 Millionen Deutsche schuften 56 Milliarden Stunden in diesem Jahr. 2015, schaffen 43(!!!) Millionen multikulturelle Arbeitskräfte gerade einmal 58,9 Milliarden Stunden. Also schaffen 17 Millionen Neu-BRD-Deutsche gerade einmal lächerlich 3 Milliarden Arbeitsstunden mehr als nur 26 Millionen Deutsche vor 57 Jahren. Finde den Fehler?

    Selbst die wiedervereinigten Deutschen haben mit nur 38,6 Millionen Arbeitskräften 1991 mit 59,6 Milliarden Stunden sogar mehr gearbeitet als die 43 Millionen. Mein Fazit, es gibt gar keinen Fachkräftemangel, sondern nur eine gewaltige Unterbeschäftigung, und eine noch gewaltigere Falschausbildung die durch massive Arbeitszeitverkürzung /Teilzeitarbeit/Zeitarbeiter kaschiert wird um den Schein „Vollbeschäftigung“ zu wahren. Auch der Akademikerwahn muss beendet werden.
    Wenn die Deutschen noch normal in der Birne wären, würden alle sagen, lieber ein paar Stunden mehr arbeiten, als die Islamisierung in Kauf zu nehmen.

    Noch was zum Bauboom. Der derzeitige Bauboom ist nur eine Blase, angetrieben von Draghis 0% Irrsinn, und wird früher oder später platzen, und dann war es das für Jahre wenn nicht Jahrzehnte.

  93. #110 BePe
    #104 katharer

    Noch eine Anmerkung.

    Schau dir mal das sinkende Arbeitsvolumen in den 60er-80er Jahren an. Damals ab 63-65 begann die türkische-islamische Masseneinwanderung weil wir angeblich Arbeitskräfte brauchten. Das ist billige Staats-/Gewerkschaftspropaganda!

    Und die korrupten und gekauften Gewerkschaftler wollten den Deutschen mit der Arbeitszeitverkürzung nichts Gutes antun, sondern nur im Parteiauftrag die wahre Arbeitslosigkeit kaschieren um weiter die gewollte Masseneinwanderung zu propagieren.

    Die ganze Einwanderung war in dem Ausmaß nie nötig, sondern nur politisch gewollt!

  94. BREAKING:

    Russian President Vladimir Putin accuses outgoing US administration

    of trying to undermine Trump’s legitimacy.

  95. #36 LuMo (17. Jan 2017 12:40)
    Herr Trump hat Rückrad, er hat BMW geschrieben (was gestern auch teilweise in einigen Werken ausgehängt war) das BMW den Neubau in San Luis Potosi einstellen soll und dafür in den USA ein Werk errichten soll.
    Das Management hat dies abgelehnt mit der Begründung das die Löhne in Mexiko um 40% niedriger sind als in den USA.
    Hierzu antwortete Herr Trump werden alle BMW Fahrzeuge mit einer Einfuhrsteuer vom 35% vom Verkaufspreis belegt, hier ist auch der Import aus der BRD gemeint.
    Zum Glück hab ich meine BMW Aktien schon abgestoßen, mal schauen wieviel die Aktionäre verlieren werden.

  96. #36 LuMo (17. Jan 2017 12:40)
    Herr Trump hat Rückrad, er hat BMW geschrieben (was gestern auch teilweise in einigen Werken ausgehängt war) das BMW den Neubau in San Luis Potosi einstellen soll und dafür in den USA ein Werk errichten soll.
    Das Management hat dies abgelehnt mit der Begründung das die Löhne in Mexiko um 40% niedriger sind als in den USA.
    Hierzu antwortete Herr Trump werden alle BMW Fahrzeuge mit einer Einfuhrsteuer vom 35% vom Verkaufspreis belegt, hier ist auch der Import aus der BRD gemeint.
    Zum Glück hab ich meine BMW Aktien schon abgestoßen, mal schauen wieviel die Aktionäre verlieren werden.

  97. #118 Kreationist74

    Das Management hat dies abgelehnt mit der Begründung das die Löhne in Mexiko um 40% niedriger sind als in den USA.
    Hierzu antwortete Herr Trump werden alle BMW Fahrzeuge mit einer Einfuhrsteuer vom 35% vom Verkaufspreis belegt, hier ist auch der Import aus der BRD gemeint.

    Das könten wir auch mit Opel machen !
    Die Frage ist was ist wen BMW sagt das ist uns zu blöd wir machen den Laden in Greer dicht!
    Jetzt ist es Mexico was kommt als nächstes Kaliningrad,Chennai oder Rayong.

  98. Eine Frage: Warum nur erinnert mich die Bundesregierung, wenn sie Trump droht, immer an diesen schwarzen Ritter aus „die Ritter der Kokosnuss“???

    😀

  99. Die reine Wahrheit.
    Aber dennoch wird die irre Kanzlerin wieder gewählt werden.
    Wenn Deutsche Zusammenbrechen, dann richtig. Da gibt es keine halben Sachen.

    Noch immer will eine Mehrheit von 85% es so haben, wie es ist.

    Sie wird es bekommen – und nachher wieder plärren, wie das so kommen konnte.

  100. Hallo #69 TWT (17. Jan 2017 13:51)

    #29 Theo Retisch (17. Jan 2017 12:28)

    Danke für den Hinweis. Die Runde ist in der Tat höchst sehenswert, in meinen Augen.
    ———————-

    Puls4 hat jeden Montag eine Quasselrunde, meistens wohltuend anders als bei uns.

    Hier noch zwei sehenswerte:
    https://www.youtube.com/watch?v=vlU3LTllMwE
    [u.a. mit Willy Wimmer]

    Und dann dieser:
    https://www.youtube.com/watch?v=W8uoHG8wMAo
    Da kannst du sehen, wie ein Ami ausrastet bis kurz vorm Herzinfarkt….

  101. Wenn sich ein Imperium zurückzieht, werden die Teile, die schon lange jeder kriegerischen Tätigkeit entwöhnt sind, von anderen kriegerischen Völkern erobert. So geschehen z.B. den Briten nach dem Rückzug der Römer, durch die Angelsachsen.
    Bei uns werden das die arabischen und afrikanischen Völker sein. Oder es entsteht in Europa wieder der Geist der Reconquista.

  102. #101 BePe
    Die US-Finanzmafia sieht in erster Linie Deutschland als größte Konkurrenz. Deshalb versucht sie schon seit ca. 200 Jahren unser Land zu zerstören. Das hat für sie Priorität.
    Die Manager sehen in der Einwanderung hauptsächlich die billigen Arbeiter. Die glauben doch glatt, dass z. B. ein syrischer Facharbeiter für die Hälfte des Geldes als ein Deutscher arbeitet. Außerdem hat sich nun rausgestellt, dass die wenigsten Migranten aus Facharbeitern bestehn. Und auch diese Facharbeiter wollen nicht in Mangelberufe ( Bäcker, Koch, Sanitärinstallateure, sonstige Handwerkberufe) einsteigen, sondern lieber als Bankkaufmann arbeiten oder erlernen.
    Es ist ja hauptsächlich eine Frage des Geldes. In Deutschland wandern jedes Jahr zehntausende Experten aus finanziellen Gründen aus. Unsere Unternehmen müssten nur die Hiesigen richtig bezahlen, dann hätten sie auch keinen Mangel.
    Deshalb kann ich Ihrem Absatz : “ Die ganze Einwanderung war in diesem Ausmaß nicht nötig, sondern nur politisch gewollt“ voll zustimmen.

Comments are closed.