Eine politische Bewegung, wenn sie sich denn erfolgreich im System der Gegner einnisten will, benötigt mehrere Arme. Einmal den parlamentarischen Arm, der auf der „offiziellen“ Ebene wirkt, dann den Arm, der die zurecht wütenden Bürger auf der Straße einsammelt und dann eine listenreiche Abteilung, die mit friedlichen wie spektakulären Aktionen die Medien in Atem hält. Mit der AfD, Pegida und der Identitären Bewegung verfügt die einzig richtige Opposition in diesem Land über diese drei Arme, auch wenn das einige Spitzenleute bei der AfD aus wahltaktischen Gründen immer noch abstreiten.

(Von Thomas Böhm, Journalistenwatch)

Der „mdr“ hat das jetzt ebenfalls schon mitgekriegt:

Lange hat sich die AfD Sachsen geziert, nun soll es offenbar erstmals eine gemeinsame Kundgebung mit dem islamfeindlichen Pegida-Bündnis geben. Das deutete Egbert Ermer, Vorstandsmitglied des AfD-Kreisverbandes Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, auf der Pegida-Kundgebung zum 1. Mai in Dresden an. AfD und Pegida haben demnach für den kommenden Montag zeitgleich Veranstaltungen vor der Frauenkirche angemeldet. „Also lasst Euch überraschen“, sagte Ermer und versprach einen „vielleicht historischen Tag“…

…Zuvor hatte AfD-Mann Ermer die Verdienste der Pegida-Anhänger gelobt. Die AfD sei „dann der Arm dazu“, sagte der Politiker und holte auch die Identitäre Bewegung ins Boot. Nur gemeinsam könne man das Ziel erreichen: „Der Berliner Reichstag, das ist unser Ziel. Und dazu gehört die AfD, dazu gehört Pegida, dazu gehört die Identitäre Bewegung.“

Natürlich vergisst der „mdr“ in seinem Bericht nicht, den als politische Waffe missbrauchten Verfassungsschutz zu erwähnen um gewisse Bürger unter Generalverdacht zu stellen:

Letztere (Indentitäre Bewegung, An.d.R.) wird vom Verfassungsschutz als rechtsextrem eingeschätzt und beobachtet.

Das ist in diesen wirren Zeiten eigentlich schon fast eine Ehre, da sollte man sich nicht beirren lassen und ggf. Anwälte einschalten. Es wird nun allerhöchste Zeit, dieses Bündnis zu festigen, um für den Wahlkampf gerüstet zu sein, denn wie heißt es so schön: Alle Wege führen nach Berlin, direkt in den Bundestag hinein.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

116 KOMMENTARE

  1. Diese 3 Arme wären wunderbar für uns; leider verhindern AfD-Postenjäger diesen Fortschritt .. noch .. für mich ist Björn Höcke der wahre Patriot; er gehört ein Mandat zu bekommen; PuP müssen komplett weg; 9 Kinder sollten reichlich Zeit bekommen; und den Lügenmedien müssen die Leviten gelesen werden;

  2. Listenreiche Abteilung. Na, der größte Listenschmied ist ja angeblich jemand anderes.

  3. DER
    BRD-VERFA$$UNG$$CHMUTZ
    WIRD ZUSAMMENSCHLÜSSE
    ZU VERHINDERN
    WISSEN !!
    DIESER SCHMUTZ
    IST DOCH DAZU
    BESTIMMT, ZU
    SPALTEN UND ZU
    ZERSETZEN !

  4. Eine politische Bewegung, wenn sie sich denn erfolgreich im System der Gegner einnisten will, benötigt mehrere Arme…
    ——————–
    Der wichtigste Arm wäre der militärische.

  5. Für mich waren sie schon immer „Brüder im Geiste“!
    Probleme und Verbesserungen sollte man immer aus verschiedenen Blickwinkeln angehen. Politisch inkorrekte Parteien versuchen es in der Politik, Web-Patrioten verbreiten es ins Netz und die Aktiven tragen den Protest auf die Straße. (ich bin im netz und auf der Straße)

    Die Abgrenzerei ist einfach nur schädlich. Menschen mit gesundem Verstand, die eh schon Interesse an AfD, Pegida und IB haben, lassen sich von der Lügenpresse und staatlichen Hetzern nicht beirren. Wenn die AfD in den Landtagen sitzt, dann wird das Ende der Zwecksteuer Rundfunkabgabe eingeläutet.

    Zum aktuellen Verfassungsschutz fällt mir nur ein Zitat von Wikipedia ein:

    Die Geheime Staatspolizei, auch kurz Gestapo genannt, war ein kriminalpolizeilicher Behördenapparat und die Politische Polizei während der Zeit des Nationalsozialismus von 1933 bis 1945. Sie entstand kurz nach der Machtergreifung der NSDAP 1933 aus der Preußischen Geheimpolizei sowie aus den entsprechenden Bereichen der Polizei der Länder der Weimarer Republik. 1939 wurde die Gestapo in das Reichssicherheitshauptamt (RSHA) (Amt IV) eingegliedert. Als Instrument der NS-Regierung besaß sie weitreichende Machtbefugnisse bei der Bekämpfung politischer Gegner. In den Nürnberger Prozessen wurde sie zu einer verbrecherischen Organisation erklärt.

  6. Wie sagte es Harry Kuhner in seinem essais?
    „wenn du merkst, dass dir hörner wachsen, dann versuche nicht diese unter deinem hut zu verstecken, sondern schneide dir löcher in den hut, damit die hörner platz kriegen!“

  7. Für mich viel zu früh und vor allem nur von regionaler Bedeutung.
    Das ganze wird kaum zusätzliche Stimmen bringen , fürhrt nur zur nächsten offenen Flanke und Angriffsfläche für die Afd.
    Wenn jeder weiterhin für sich getrennt gekämpft hätte wäre der Nutzen höher und würde weniger Schäden anrichten.
    40 Jahre brutale Gehirnwäsche kann man nicht so schnell wegbekommen.
    Mit solchen Bündnissen wird die Mauer eher größer

  8. In der Politik passiert nichts aus zufall ….

    ganz zufällig hat Pegida und die AFD den Platz an der Frauenkirche gemietet …

    Das war es sicherlich nicht …
    die AFd wollte wohl zusammenmit Pegida,
    aber wusste nicht wie ,also wurde es so dargestellt als wäre es ein versehen .

    ABER GENAU DAS IST DER RICHTIGE WEG ,mit Pegida und den Identitären wird es einen Aufschwung geben, der nicht nur in Dresden wirken wird !

  9. Was hat die AfD zu verlieren? Werden die Medien positiver berichten, wenn sie nicht zusammen demonstrieren?

    Die Medien hetzen doch so oder so.

    Grüne, SPD und Linke gehen zusammen mit Antifa auf die Strasse. Entschuldigt oder distanziert sich davon jemand?

    Gemeinsam ist man stark.

  10. „Letztere (Indentitäre Bewegung, An.d.R.) wird vom Verfassungsschutz als rechtsextrem eingeschätzt und beobachtet.“
    —————————————————-

    Die „Einschätzung“ des Verfassungsschutzes ist eindeutig im Auftrag der Systemparteien erfolgt und durch nichts anderes.
    Von mir aus beobachtet der Verfassungsschutz Sonne, Mond und Sterne. Beobachten können di eso lange wie sie wollen.

    Und sollte, was Wunder, doch irgendwie was „rechtsextremes“ festgestellt werden, dann sind dies eindeutig Mitarbeiter des Verfassungsschutzes selbst. Oder eingeschleuste Linke, Grüne, Antifanten und Co die durch rechtsradikale Parolen die Zukunft unseres Landes zerstören wollen.

    Allein dass gelingt ihnen nicht.

    Die jungen Männer und Frauen der Identitären Bewegung, dafür lege ich die Haad ins Feuer, bewegen sich absolut auf dem Boden des Grundgesetzes.

    Im Gegensatz zu den Schlägertrupps der Antifa, die nur im Auftrag der etablierten Parteien agieren.

    Hitlers Schlägertrupps hießen SS und SA –
    Heute nennen die sich Antifa.

    Pfui Teufel ihr linken Halunken.

  11. Thomas Böhm:

    Mit der AfD, Pegida und der Identitären Bewegung verfügt die einzig richtige Opposition in diesem Land über diese drei Arme, auch wenn das einige Spitzenleute bei der AfD aus wahltaktischen Gründen immer noch abstreiten.

    Zu recht abstreiten. Und man sollte den Tischlermeister Egbert Ermer vom AfD-Kreisverband Sächsische Schweiz-Osterzgebirge fragen, ob er das, was er auf der Pegida-Kundgebung „andeutete“ (MDR), zuvor mit dem Bundesvorstand besprochen hat. Denn daran vor allem krankt die AfD: dass jeder Hinterwäldler glaubt, sein eigenes Süppchen kochen zu können.

    Die sächsische AfD will also nächsten Montag, dem 8. Mai, dem Tag der Befreiung, in Dresden demonstrieren – wofür, wogegen? Mir schwant Böses: Rutschen sie da auf dem nächsten braunen Fettnapf aus?

  12. DER
    „VERFASSUNGSSCHUTZ“
    SCHÜTZT NICHT
    IRGENDEINE EH NICHT
    VORHANDENE
    VERFASSUNG,
    SONDERN WURDE
    VON DEN
    BESATZERMÄCHTEN
    INSTALLIERT, UM
    UNS DEUTSCHE
    AUSZUSPÄHEN, ZU SPALTEN,
    ZU DESINFORMIEREN,
    UND
    ZU ZERSETZEN.
    MANCHE BEHAUPTEN
    AUCH, UM ZU
    MORDEN („NSU“).

  13. #4 Heisenberg73 (02. Mai 2017 16:42)
    Was hat die AfD zu verlieren? Werden die Medien positiver berichten, wenn sie nicht zusammen demonstrieren?

    Die Medien hetzen doch so oder so.

    Grüne, SPD und Linke gehen zusammen mit Antifa auf die Strasse. Entschuldigt oder distanziert sich davon jemand?

    Gemeinsam ist man stark.


    Die Medien und Politik muss immer dreister und unverschämter Lügen um die Afd zu diskreditieren.
    Das öffnet immer mehr Menschen die Augen und lässt die Mauer die um die Afd gelegt wurde bröckeln.
    Mit einer intensiven Zusammenarbeit mit Pegida und den Identitären gibt die Afd wieder neue Angriffsflächen
    Die Politik un Medien werden sich auf Pegida und Identitäre stürzen um aufzuzeigen wie rechtsextrem die Afd im Grunde ist.
    Gerade im Westen wurde Pegida von Rechtextremen gekapert und hat ein entsprechend schlechtes Bild. Ebenso verhält sich das den Identitären.

    Die Afd hat genug damit zu tun der Bevölkerung aufzuzeigen das die Rechtsradikalen Anschuldigungen falsch sind.
    Jetzt müssen die sich auch noch für Identitäre und Pegida rechtfertigen.
    Für mich das völlig falsch Signal.
    Die Energie für diese Verteidigungsschlachten könnte man besser in den Angriff stecken

  14. Sehr richtig. Wer spaltet, will schwächen. Vor der Einheit fürchtet sich das Establishment. Die AFD will ja treiben und Stachel sein.

  15. Jeder Insider weiß, dass die 3 zusammengehören, was die politische Richtung angeht. Aber es ist aus meiner Sicht nicht ratsam, das auch noch in Wahlzeiten zu betonen.

    Die Zeit dafür ist noch nicht reif (hoffentlich wird sie es mal;-) Der Michel darf nicht schock-erwacht werden. Das könnte zu unerwünschten Abwehrreaktionen bei der Wahl führen.

  16. #5 Heta (02. Mai 2017 16:50)

    Sehr schön geschrieben.
    Einige Hinterbänkler stoßen hinten das um was vorne mühevolle Aufgebaut wurde.
    Wie Sie richtig befürchten. Das nächste braune Fettnäpfchen worin die Afd ausrutscht.
    Die Zusammenarbeit mit Pegida und Identitäre sowie die Demo zum 8. Mai wird der Afd bundesweit kaum bis keine zusätzlichen Anhänger bringen.
    Viele die angefangen haben Suchender Afd zu öffnen aber wieder den nächsten Stolperstein hinlegen.

    Ich fasse es nicht.

  17. Gute Idee, solange die Kirchen aussen vor bleiben. Denn christliche Interessen vertreten die in Deutschland schon lange nicht mehr!

    Jetzt kommt mein persönliches „Wünsch Dir was“: Beim nächsten Staatsbesuch aus Israel sollte AfD, Pegida und die IB ein Gesprächsangebot in diese Richtung machen!
    PI-Leser unternehmen immerhin sogar Reisen ins heilige Land.

    H.R

  18. Sehe ich sehr kritisch. PEGIDA und die Identitären arbeiten bereits zusammen. Der Grund, warum ich es kritisch sehe, ist der, dass aich PEGIDA und die Identitären nun mäßigen müssen und nicht mehr so deutlich arbeiten können wie bisher, wenn der Schulterschluss funktionieren soll. Keine Spontanbesetzung von Dächern mehr etc..

    Ich sehe das sehr kritisch!

  19. #5 Heta (02. Mai 2017 16:50)

    Heta, nehmen Sie den von Ihnen vollgeschixxenen, braunen Fettnapf und schütten Sie diesen über Ihre Indymedia-Schläger!

    Guten Rutsch!

  20. Na, wurde auch Zeit, dass die nun endlich doch zusammenarbeiten.
    Was soll denn sein, die versifften Medien fallen doch so oder so über alle drei her.
    Wenn man nun die Kräfte bündelt, dann kann man auch Wählerstimmen über diese Symbiose werben.

  21. Der Affe aus der Türkei droht wieder ! Wann verschwindet er endlich.

    Erdogan: Ohne neue EU-Beitrittskapitel sagt Türkei „Auf Wiedersehen“

    Die Türkei werde der EU den Rücken zukehren, wenn keine neuen EU-Beitrittskapitel eröffnet werden, sagte Präsident Recep Tayyip Erdogan. „Ihr habt keine andere Wahl“, sagte er.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/tuerkei-eu-erdogan-ohne-neue-eu-beitrittskapitel-sagt-tuerkei-auf-wiedersehen/19743554.html

  22. Nur ein Wort: „ENDLICH“!!! und noch was: Höcke bleibt und wird Landesvater in Thüringen mi einem Wahnsinns ergebnis. Nur, damit das KLAR ist.

  23. #23 Milli Gyros (02. Mai 2017 17:01)
    #5 Heta (02. Mai 2017 16:50)
    Heta, nehmen Sie den von Ihnen vollgeschixxenen, braunen Fettnapf und schütten Sie diesen über Ihre Indymedia-Schläger!
    Guten Rutsch!


    Klasse Umgang mit Patrioten die eine andere Meinung haben
    So verscheucht man garantiert unentschlossene
    Unfassbar was hier teilweise für ein Umgangston herrscht wenn jemand nicht der eigenen Meinung folgt

  24. @ manfred84

    Sehr wichtig:
    die außerparlamentarische Fundamentalopposition.

    !! sehe ich genauso …

  25. OT:
    Heute, ca 14:30 Uhr
    Wahlwerbung AfD – fand ich gut gemacht!

    Wo?
    Man höre und staune: WDR!(4).

  26. Wenn man sich anschaut dass ein afd direktkandidat im Verbund mit den Bürger-Inis mehr Leute auf die Straße bringt (wie in Zwickau) als p&p bei zentralen Wahlkampfveranstaltungen in NRW, spricht dies sicherlich nicht gegen den volksparteilichen weg in „Osten“.

  27. OT

    Lohra – Kollektenbox abgerissen und gestohlen

    „Wenn es so war, wie es den Anschein hat, dann war es schon sehr dreist. Allerdings steht der tastsächliche Geschehensablauf nicht fest!“ Am Maifeiertag, um etwa 10.30 Uhr sprach ein Mann beim örtlichen Pfarrer vor und bat darum, die Kirche am Lindenplatz besichtigen zu dürfen. Der Pfarrer entsprach dem Wunsch und gab dem Mann den Kirchenschlüssel. Knapp 90 Minuten später schaute der Pfarrer nach und fand weder den Mann noch den Schlüssel. Stattdessen stellte er fest, dass die am Südportal angebrachte Box für Spenden an die Straßenkinder von Addis Abeba abgerissen und gestohlen war. Unter Tatverdacht steht der angebliche Besucher, ein fließend Deutsch sprechender, zwischen 1,70 und 1,75 Meter großer Mann von wohl Ende 30 Jahren und augenscheinlich ausländischer Herkunft. Der Mann hatte kurze schwarze Haare, an den Seiten zurück gekämmt, einen insgesamt dunklen Teint und ein gepflegtes Äußeres. Es ist nicht bekannt, ob der Mann zu Fuß oder mit einem Fahrzeug unterwegs war. Wer hat am 01. Mai, zwischen 10.30 und 12 Uhr den Mann in oder an der Kirche noch gesehen? Wer kann Angaben zu dem Mann machen? Wer kann Hinweise geben, die zur Identifizierung beitragen könnten? Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/3625575

  28. #5 Placker (02. Mai 2017 16:29)

    +++EIL+++ (oder was die Lügenpresse mit EIL meint):

    Oberleutnant unter Terror-Verdacht: Auf der Todesliste von Franco A. standen auch Joachim Gauck und Heiko Maas.

    Na, das überrascht mich jetzt aber doch schon.

    Mich auch. Und in China ist ein Sack Reis umgefallen.

    Tagtäglich werden zahlreiche Menschen gewaltsam vom Leben in den Tod befördert, von Tieren gar nicht erst zu reden, und da soll man sich aufregen, wenn die zwei Figuren auf einer dubiosen „Todesliste“ stehen? Sind das irgendwie Lichtgestalten, deren gewaltsamer Tod schlimmer wäre als der von anderen Leuten? Ich denke, eher im Gegenteil.

    Ganz davon abgesehen, dass die garantiert auf der Todesliste vieler Leute stehen, glaube ich nicht, dass dieser Oberleutnant eine solche hatte. Aber selbst wenn … diese Figuren sind doch im Gegensatz zu uns ausreichend gut bewacht, sodass es bei der Liste bleibt.

    Es ist fast schon peinlich, wie die Presse versucht, uns diese Figuren als potentielle Opfer aufzudrängen, denen unsere mitfühlende Sorge gelten soll, kombiniert mit Hass und Zorn auf Leute, die sie auf Todeslisten setzen. Ich glaube nicht, dass es einer schafft, die auszuknipsen, aber falls doch… wie gesagt… und in China ist ein Sack Reis umgefallen.

  29. Thema „politisch weisungsgebundener sog. Verfassungsschutz“:

    warum greift die AfD diese verabscheuungswürdige weil willenlose und weisungsgebundene Organisation nicht FRONTAL an?

    Ich erwarte von Landtagsvertretern der AfD das sie diesen politisch weidungsgebundenen beamten klar machen das sie ihren Job verlieren werden wenn der Wähler in der Zukunft der AfD ein entsprechendes Mandat verleihen wird!

    Tenor: „ich als Landtagsabgeorneter warne den Verfassungsschutz sich politisch mißbrauchen zu lassen“, sonst werden in der Zukunft die Verantwortlichen die Konsequenzen ziehen müssen… und das kann nur bedeuten „Entlassung ohne Geld- und Sachbezüge“!!!

    Verstanden AfD?

  30. Richtig gut. Wurde auch zeit Vor Allem auch das Datum!!

    Sauber, da werden die linken schäumen …

  31. Ich finde, dass das Spiel Good Cop/Bad Cop auch bei Rechten gut funktionieren könnte.

  32. 34 ulex2014 (02. Mai 2017 17:25)
    Wenn man sich anschaut dass ein afd direktkandidat im Verbund mit den Bürger-Inis mehr Leute auf die Straße bringt (wie in Zwickau) als p&p bei zentralen Wahlkampfveranstaltungen in NRW, spricht dies sicherlich nicht gegen den volksparteilichen weg in “Osten”.

    Was immer Sie mit p&p meinen
    Denke aber zu verstehen
    Hier gibt es massive Unterschiede im Osten und Westen
    Der Osten war jahrzehntelang eine Diktatur. Viele im Osten sind immer noch komplett Gehirngewaschen und stehen voll hinter den SED Nachfolgeorganisationen.
    Die anderen waren schon immer wach oder wurden wacher . Lassen sich hier nicht mehr so einfach manipulieren und gehen eher auf die Straße
    Im Westen gibt es seit 40 Jahren eine linksgrüne Gehirnwäsche und nach der Wende einen kompletten linksrutsch
    Es gibt zudem im Ansatz keine bürgerliche Demonstrationskultur oder bürgerliche Protestbewegung.
    Das gepaart mit eingetrichterten Angst vor dem rechtsextremen

    Für den Osten mag die Zusammenarbeit der 3 einige Stimmen bringen
    Auf dem jetzigen Niveau der AFD aber nicht so viele
    Im Westen wird das massiv abschrecken
    Ich befürchte in Summe schadet das der AFD
    Nach der Bundestagswahl wäre es besser gewesen
    Danach kommen dann eher die Ostwahlen wenn ich mich recht erinnere

  33. #35 lorbas (02. Mai 2017 17:26)

    Na ja… die Spendengelder gingen immerhin schon mal grob in Richtung(ehemalige) „Straßenkinder aus Addis Abbeba“.

    🙁

  34. Am besten alles, was Recht(s) ist – von der CSU bis zur NPD – an einen runden Tisch bringen! Und vor allem dem Fußvolk mehr Möglichkeiten zum aktiven Mitmachen bieten! Dann haben wir trotz zahlenmäßiger Unterlegenheit, aber klarer geistiger Überlegenheit eine reelle Chance!

  35. #36 Nuada (02. Mai 2017 17:26)

    Stimmt, irgendwo gab es dazu auch heute einen intelligenten Kommentar von Konrad Adam. Habe ihn leider verloren, vielleicht findet ihn jemand und postet das hier.

  36. Blöde Idee, ich höre schon die x-te Frage der Bolschewiken-Medien an Alice Weidel ob sich die AfD nicht von den Identitären distanziert….ich höre alle Grünen lüstern hysterisch geifern die AfD vom Verfassungschutz überwachen zu lassen… ich höre den Nichtsnutz und Bundesblender Lindner arrogant poltern alle demokratischen Kräfte zusammen gegen die Hassprediger aus Islamisten und Rechtsradikale AfD zu bekämpfen….ich höre die Giftfresse Stegner genüsslich ejakulierend belehrend reden, er hat es schon immer gewusst und jetzt muss man gemeinsam klare Kante zeigen….ich höre vor lauter Gutmenschengebrüll nichts mehr. Die AfD muss den parlamentarischen Weg ALLEINE gehen.

  37. #37 Moralist (02. Mai 2017 17:34)
    Thema “politisch weisungsgebundener sog. Verfassungsschutz”:

    warum greift die AfD diese verabscheuungswürdige weil willenlose und weisungsgebundene Organisation nicht FRONTAL an?

    Ich erwarte von Landtagsvertretern der AfD das sie diesen politisch weidungsgebundenen beamten klar machen das sie ihren Job verlieren werden wenn der Wähler in der Zukunft der AfD ein entsprechendes Mandat verleihen wird!

    Tenor: “ich als Landtagsabgeorneter warne den Verfassungsschutz sich politisch mißbrauchen zu lassen”, sonst werden in der Zukunft die Verantwortlichen die Konsequenzen ziehen müssen… und das kann nur bedeuten “Entlassung ohne Geld- und Sachbezüge”!!!

    Verstanden AfD?
    ————————————————–
    Absolut richtig. Der eher an die GESTAPO als an den Verfassungsschutz erinnernde Truppe gehört, wenn er nicht endlich seinen Auftrag wahr nimmt, abgeschafft.

    Auftrag heißt: Die Feinde Deutschlands ins Visier nehmen, und nicht die Patrioten, die den Laden am laufen halten.

    Im Grunde genommen sind die Aktivitäten des VS gegen AfD, Identitäre Bewegung und PEGIDA als pervertierte Aktion zu bezeichnen.

    Der Verlust des Arbeitsplatzes ist vermutlich die einzige Drohung, die sie verstehen.

  38. Mal kurz überlegen und sich folgende Frage stellen:
    Warum bekennt sich keine Altpartei zu ihrer Merkeljugend(MJ)???

    Auch wenn Ziele und Ideologie der IB und der MJ völlig verschieden zu sehen sind, es ist der falsche Zeitpunkt für ein öffentliches Bündnis !

    Und auch völlig überflüssig, da schon lange Sympathien untereinander ausgetauscht wurden.
    Man bedenke auch, dass man sicher nicht bis in alle Ewigkeit immer die selben Ansichten teilen wird. Was kommt dann? Differenzitis oder gleich Spaltung?

  39. #27 katharer (02. Mai 2017 17:16)

    #23 Milli Gyros (02. Mai 2017 17:01)
    #5 Heta (02. Mai 2017 16:50)
    Heta, nehmen Sie den von Ihnen vollgeschixxenen, braunen Fettnapf und schütten Sie diesen über Ihre Indymedia-Schläger!
    Guten Rutsch!


    Klasse Umgang mit Patrioten die eine andere Meinung haben
    So verscheucht man garantiert unentschlossene
    Unfassbar was hier teilweise für ein Umgangston herrscht wenn jemand nicht der eigenen Meinung folgt

    So ist es. Und der Anblick jenes paranoiden, notorisch mies gelaunten, Häufchens lässt erahnen, dass der manifestierte „Patriotismus“ am Ende auch wieder einmal nichts anderes sein wird als der altbekannte Sozialismus mit umgekehrten Vorzeichen.

    Die Menschen bleiben wie sie sind. Die Vorzeichen ihrer -ismen ändern sich hingegend laufend.

    Mein mittlerweile einziger Lichtblick: Martin Sellner.

    Der ist wenigstens zur Abwechslung mal hochgescheit und reitet nicht penetrant auf diesem unheilvollen Volks-Begriff herum (oder etwa doch?), der natürlich dazu dient ein paar selbsternannten Patrioten Honig ums Maul zu schmieren und später einmal, um den Einzelnen der bloßen Willkür des mittlerweile erstarkten, diesmal rechten, Machtapparats auszusetzen, sofern der Einzelne jemals auf die Idee kommen sollte aus der Reihe zu tanzen. (Armer Akif! – Der Mann tut mir jetzt schon leid.)

    Denn was ist schon der Einzelne gegen „das Volk“?

    Außerdem besitzt Sellner als einziger mir bekannter Rechter die Größe seinem Gegner im gegebenen Fall Achtung entgegenzubringen: Sellner ist brandgefährlich fürs Establishment.

    Der ständig schimpfende und shitstormende Rest taugt meines Erachtens eher als dankbarer Füller für die heute show.

  40. OT:

    Satire Aktion – Andreas Gabalier trägt Kopftuch aus „Solidarität“

    Gabalier geht aber noch einen Schritt weiter. „In weiser Voraussicht auf das noch folgende Alkoholverbot aus Solidarität jenen Religionen gegenüber, in denen man keinen Alkohol trinkt, habe ich heute schon einmal damit begonnen, mein Verdauungsschnapserl gegen ein Stamperl steirisches Kernöl zu ersetzen!“

    http://www.oe24.at/leute/oesterreich/Gabalier-Kopftuch-Foto-aus-Solidaritaet-mit-Frauen/280794993

  41. ich bin davon überzeugt,dass AFD,Pegida und die IB
    deckungsgleich sind.
    Diese Partei/Bewegungen verfolgen doch die gleichen Ziele.

    Es gibt natürlich in der AFD Personen,die nichts mit Pegida,ect. zu tun haben wollen.

    Das sind eben diese Personen,die nicht wirklich alternativ sind,sondern die AFD an die Altparteien anpassen wollen.

    Diese PP’s gehören dazu.

    Keine Versammlung der Gewerkschaften war gestern so gut besucht wie Pegida..

    Und das am 1.MAI,dem Tag der Arbeit.

    Aber Frau Petry,die in Sachsen die AFD führt,will ja nicht alle Stimmen,sondern doch lieber 7% als mögliche 15-20%,nur um politisch korrekt zu bleiben.

    Daher ist es ja der PC in Deutschland,der unser Land zerstört und meint,dass die Wahrheit nur bei denen läge.
    Die Lügenpresse unterstützt diese dabei.

    Fakt ist:Nur gemeinsam sind wir stark und Angepasste gibt es schon genug in Deutschland!

  42. Hört doch mal bitte auf, Euch gegenseitig persönlich anzugehen!
    Kaum gibt es ein Höcke Thema, ist der offene Schlagabtausch garantiert.
    Ich selbst Höcke zu 100% Befürworter, da der Mann ein unverkanntes Talent hat, das anzusprechen, was sich niemand traut- gerade wegem dem medialen u politischen „Establishment“. Er ist von brennendem Herzen Durch und Durch Patriot!
    Wer möchte ihm das verübeln?
    Und an Freya und Heta lasst bitte diese Schlechtmacherei gegeüber Höcke!
    Der Eine mag den lieber, der Andere vllt jemand anderen…
    Es geht doch verdammt nochmal um den Zusammenhalt/Einigkeit, Durchschlagskraft für UNSERE Sache!!!
    Dazu muss man aber Kompromisse eingehen, ALTERNATIVEN aufzeigen usw.
    Ich selbst bin eventuell auch nicht immer der emotionslose, sachliche Diplomat, aber man sollte versuchen zu argumentieren und nicht persönlich zu werden!
    DAS sollte uns von den Linken unterscheiden!
    Amen

  43. Lt aktueller Forsa-Umfrage im Stern kennen „außer Frauke Petry“ die sicherlich auch nur 50 Prozent der Wähler kennen dürften gerade mal 16 Prozent der Befragten Björn höcke. Fragt man sich wie jemand den niemand kennt der afd im Westen Schäden könnte

  44. Die Wut, die jeder hat, sollte doch den Feind treffen und nicht diejenigen, die mehr o weniger, die selbe politische Einstellung haben!

  45. Diese Dorfpolitiker aus der hinteren Reihe mögen endlich ihren Mund halten und nichts tun, bervor der Bundesvorstand zugestimmt hat.

    Gemeinsam mit pegida und dem kriminellen Baumann – geht es nocht dümmer ? Wohl kaum.

  46. #39 Bi-BastI (02. Mai 2017 17:39)
    Richtig gut. Wurde auch zeit Vor Allem auch das Datum!!

    Sauber, da werden die linken schäumen …

    Und? Bringt es in Summe zusätzliche Stimmen?

  47. #54 mavaho (02. Mai 2017 18:04)
    Diese Dorfpolitiker aus der hinteren Reihe mögen endlich ihren Mund halten und nichts tun, bervor der Bundesvorstand zugestimmt hat.

    Gemeinsam mit pegida und dem kriminellen Baumann – geht es nocht dümmer ? Wohl kaum.
    —————————————————-

    Gestern noch gegen PEGIDA mit Trillerpfeife demonstriert und heute schon Kommentare schreiben?? Fleißig Fleißig! Leg`dich wieder hin.

  48. So muss gleich zum Sport
    Einen Kommentar muss ich aber noch loswerden bevor ich zum Sport gehe.
    Das ganze bringt wieder unnötige Nebenkriegsschauplätze die nicht sein müssen.
    Die Afd könnte durch den Parteitag Punkten . Vor allem weil dieser von Linksextremen gestört wurde., Das hat 2/3 der Deutschen als negativ gewertet.

    Die Afd fasst zudem gerade ein extrem heißes Eisen an
    Wie befinden vorhin schon erwähntem Konrad Adam findet man bei fast allen Verantwortlichen der Afd vergleichbare Postings auf Facebook
    So werden bestimmte Themen vorangebracht und angeschoben.
    Gewalt gegen die Afd
    Heute wurde die OSZE von der Afd gebeten Wahlbeobachter nach Deutschland kommen zu lassen um über die Gewalt gegennAfdler und Wirte zu berichten bzw. zu recherchieren/ beobachten.
    Der NRW und Bundeswahlkampf wird brutal und blutig werden
    Ein Thema wo die Afd massiv Punkten kann wenn die Afd dieses richtig rüberbringt.

    Dann wird aktuell das Thema Kirchen angegangen.
    Kirchen die sich nicht politisch neutral verhalten , gar gegen die Afd Hetzen.
    https://www.facebook.com/DrKonradAdam/
    Es wurde sogar beim Bundestag. zum Austritt aufgerufen
    Ein absolut heißes Thema wo die Afd sauber und sachlich argumentieren kann um die breite gesellschaftliche Front gegen sich aufzubrechen.

    Ebenso wird gerade der öffentlich rechtliche Rundfunk angegangen der seiner Neutralen Verpflichtung nicht nachkommt.
    Der Skandal um Weidel zeigt ja das die immer dreister Lügen müssen.

    Die Afd kämpft gerade einen massiven Kampf gegen die bunten Bündnisse.
    Durch die Gewalt und dem Fehlverhalten der Kirchen und der ÖR kann die Afd auch hier Punkten.

    Das aber nur wenn die sachlich säubern agumentieren, an alle einem Strang ziehen. Vor allem alle sich auf diese angestimmten Punkte konzentrieren.

    Wie bei Höckes Mahnmaldiskussion wird nun mit der Zusammenarbeit mit Pegida und der IB ein Nebenkriegschauplatz von einem Regionalfürsten aufgemacht der den großen Themen und der kompletten Wahlkampfstrategie nur schadet.

    Entweder verfasse ich eine Wahlkampfstrategie und alle ziehen an einem Strang oder es wird nichts draus.
    Diese Aktion in Dresden ist mit Sicherheit nicht Teil dieser Strategie

  49. Vorschlag für eine weitere Großdemo

    an:

    AfD, PEGIDA und Identitäre Bewegung

    Angesichts der Tatsache, das insbesondere Angela Merkel, Ursula von der Leyen und andere transatlantische Globalisten das Deutsche Volk und insbesondere die Bundeswehr gegen Russland in Stellung bringen wollen, sollte ein gewaltige Großdemo stattfinden in der die Deutsch-Russische Freundschaft zum Ausdruck gebracht wird.

    So kann das Deutsche Volk auch ein Signal in die Bundeswehr senden, damit unsere Soldaten verstehen, dass anständige Deutsche niemals eine Waffe gegen Russen heben werden, auch wenn Ursula von der Leyen Russland als Gegener ausgemacht hat. Merkel CDU und SPD hören auf das Kapital der Wall-Street und dieses will, dass Russland klein gehalten wird.

    Merkel und ihre Vasallen sind armselige Marionetten dieser Hintermänner des Großkapitals.

    Warum machen wir nicht eine Großdemo für Russland zusammen mit französischen und russischen Patrioten und stellen damit Angela Merkel und all jene bloss die Nato-Hetze gegen Russland betreiben.

    Freundschaft mit Russland Demo, wenn alleine die ganzen Deutsch-Russen mitmachen kriegen wir damit locker 100.000 Leute zusammen mit AfD,PEGIDA und Identitärer Bewegung.

    So eine Demo wäre ein gewaltiger Tritt in Merkel Arsch, vor allem wenn Putin persönlich kommt oder zumindest einen Vertreter schicken würde.

  50. Patrioten vereinigt euch egal und laßt euch von Postenjägen und politischen Glücksrittern nicht mehr entzweien denn genau das wollen die Gegner und die Geheimdienste unter allen Umständen erreichen das sich die Patrioten aufsplittern.

    In diesem Licht betarchtet hat die Petry und Pretzell Aussage das die reale Politik machen wollen genau den Geschmack des Teilens, dennm was ist bitteschön reale Politik wenn man sich weigert die Probleme des Volkes offen anzusprechen und nicht wie jetzt im NRW-Wahlkampf geschehen auf das Thema „Asylanten“ vezichtet und dieses Thema der cdu überläßt die heuchelt dann den Wählern vor sie würde sich demnächst um diese Probleme kümmern das sagt die cdu aber nur bis zur Wahl und keinen Tag länger.
    Die Frage steht da offen im Raum warum überläßt Pretzell der cdu diesen AFD-Thema?
    Ein Schelm wer böses dabei denkt…

  51. @63 Erbsensuppe
    Sie haben das Rezept, um die AfD völlig zu ruinieren. Russland steht zumindest in Westdeutschland für eine tiefkorrupte Prasidialdiktatur. Jede Unterstützung von dieser Seite wäre der politische Selbstmord.

  52. Übrigens hat der Mitteldeutsche Rundfunk MDR den mitschwingenden Hintergrund seines Internetauftrittes und seiner Nachrichtensendungen in „Frischgrünes Design“ verwandelt. Laut internen Angaben solle zukünftig so eine Assoziation mit dem Blau der AfD vermieden werden!!! Irre….

  53. Meiner Meinung nach läuft das in die richtige Richtung, denn das sind natürliche Verbündete im Kampf um unser Vaterland. Dazu gehört aber noch unbedingt die EIN-Prozent- Bewegung, welche ich als den Mörtel für dieses Gebilde bezeichne. Allen Kritikern, Wehklagern und vielleicht auch Angsthasen sage ich es immer wieder. In diesem Kampf bestimmt der Osten Richtung und Tempo. Der Westen hat die Wahl, auf diesen erfolgreichen Zug aufzuspringen, oder dauerhaft in Kalifaten zu versauern.

  54. #5 Placker (02. Mai 2017 16:29)

    Oberleutnant unter Terror-Verdacht: Auf der Todesliste von Franco A. standen auch Joachim Gauck und Heiko Maas
    ++++++++++++++++++++++

    Dieses Spektakel ist genauso erlogen wie die Sache mit „der“ NSU.

    Das wurde inszeniert, um vom eigentlichen Skandal abzulenken, dass ein Deutscher sich hier als Ali Baba ausgeben kann und noch alimentiert wird.

    Aber die Flinten-Uschi hat sich verrechnet mit ihrem Ablenkungsmanöver.

    „Der Bundeswehrverband forderte die CDU-Politikerin auf, umgehend Klarheit zu schaffen, auf welchen Fakten der angebliche Mangel an Führung und Haltung in der Truppe basiere. Soldaten und ihre Angehörigen seien über von der Leyens Verallgemeinerungen entsetzt, sagte der Vorsitzende Wüstner der „Augsburger Allgemeinen“. Der SPD-Politiker Arnold forderte eine Entschuldigung von der Ministerin. Sie hatte unter anderem mit Blick auf den terrorverdächtigen Oberleutnant Franco A. ein „Haltungsproblem“ in der Bundeswehr beklagt.“

    Tja, sie wollte eine Debatte, nun hat sie eine, aber was für eine….. da fliegt sie schon mal nicht in die USA morgen….!!!!

  55. „Brüder im Geiste“ sind auch Kampfgefährten, denn der multikulturelle Systemwahnsinn braucht auch eine breite Front! Was die Linken können, muß auch bei den sogenannten „Rechten“ Normalität sein und werden! Nur gemeinsam können wir das Problem lösen!

  56. Die AfD kann durch solche Aktionen nur verlieren. Pegida ist vollkommen bedeutungslos geworden, da nur in Dresden präsent. Die Medien werden es aber ausschlachten und die Umfragewerte werden weiter sinken.
    Leute kommt aus eurer AfD-Blase raus!!

  57. Von den Linken (und hier meine ich alle von der Regierung, EU, Gewerkschaften, NGOs, Kirchen, Medien, Antifa etc.) wird auf breiter Front ein niederträchtiger und erbitterter Kampf geführt gegen unser nationales Gefüge, gegen Kritiker, gegen (meinungs)freiheits- und heimatliebende Patrioten, gegen alle-schon-länger-hier-Lebenden mit gesundem Menschenverstand.

    Da finde ich es schon richtig und naheliegend, wenn sich der Widerstand auf ebenso breiter Front zusammentut.

    Ich hoffe natürlich auch auf die Wahlen – aber sie allein werden es nicht reißen. Die deutsch- (und Europa-)feindliche Politik wird nahezu unverändert weitergeführt werden
    Und wenn es so weitergeht, werden parlamentarische Mittel allein nicht reichen.

  58. Schon Jesus kannte die undifferenzierten Rufmordmethoden;“ Der Menschensohn isst und trinkt nichts, und sie sagen, er ist besessen“ Er ist und trinkt, so sagen sie, er sei ein Fresser und Säufer!“ Die AfD ist laut und stark genug Mißstände zu benennen und genau das fürchten Altparteien und Medien! Genau das macht unzufriedene wie unentschlossene Wähler auf diese Partei aufmerksam! Petrys Konsensbemühungen führen zu Stimmenverlusten!

  59. Natürlich gehören AfD, Pegida und Identitäre zusammen.

    Darum werde ich ja – trotz Bedenken – am Sonntag auch AfD wählen.

    Undurchsichtige Personen – vorsichtig formuliert – gibt es überall. Für die Weidel hab ich ebensowenig übrig wie für den Bachmann.
    Aber ich zieh auch nicht aus meiner Nachbarschaft weg, bloß weil es da einen Banker und einen vermutlichen CDU-Wähler gibt.

  60. #64 mavaho (02. Mai 2017 19:15)
    @63 Erbsensuppe
    Sie haben das Rezept, um die AfD völlig zu ruinieren. Russland steht zumindest in Westdeutschland für eine tiefkorrupte Prasidialdiktatur. Jede Unterstützung von dieser Seite wäre der politische Selbstmord.
    ————————————————–

    Also stimmen Sie der Hetze der „politisch Korrekten“ gegen Russland zu. Da heulen Sie bitte mit den Blockparteien noch folgendes mit:

    – der NDR hat recht und Weidel ist eine NAZI-
    Schlampe. Das bringt der AfD locker 5%.
    – AfD muss sich von der FPÖ und Strache
    distanzieren. Hier sind 10% neue Stimmen zu
    gewinnen.
    – Islamkritik ist Islamophobie. Weitere 5%. Wenn
    die AfD dann noch Typen wie Sie mit Teddybären
    am Bahnhof plaziert, nochmals 5%.
    – Dann lernen Sie den Ruf: „Höcke muss weg.“ Hier
    können wir locker 25% der Wähler ansprechen.
    – Scheitert der Euro, dann scheitert Europa. 20%

    Summa summarum holen wir 75% der Stimmen für die AfD.
    Mit den 10% die wir heute schon haben, kommen wir locker auf 85% der Stimmen. Da können wir dann auch ohne jegliche Koalition sogar Verfassungs-änderungen durchsetzen.
    Ach ja. Hetze gegen Russland habe ich ganz vergessen. 15%. Somit wären wir bei sage und schreibe 100%.

    Iiiiaaaaaa! Die Leid-Medien verteufeln darauf hin dann garantiert die Blockparteien. Schreiben gehässige Kommentare über die NGO`s, hetzen gegen die Gewerkschaften und Kirchen, woraufhin Bischof Bett-fort-Stroh-Dumm, Karl dinal Marx und alle Parteifunktionäre Selbstmord begehen.

    Mit Ihnen als Parteistrategen hätten wir das Paradies in Deutschland. Stimmts?

  61. #68 Theo Retisch (02. Mai 2017 19:21)

    #5 Placker (02. Mai 2017 16:29)

    Oberleutnant unter Terror-Verdacht: Auf der Todesliste von Franco A. standen auch Joachim Gauck und Heiko Maas
    ++++++++++++++++++++++

    Dieses Spektakel ist genauso erlogen wie die Sache mit “der” NSU.
    **************************************
    –>
    Exklusive Sensation: Audio-Protokoll der Asylanhörung des Oberleutnant Franco A.:
    https://www.youtube.com/watch?v=qGqu6QB_drs
    ;-))

    Auch interessant, diese Meldung, gerade heute, hüstel, sehr apart:
    Laut rtl aktuell hatte Franko A. Beziehungen/Sympathien mit der Identitären Bewegung.
    Franco A. fiel bereits 2014 als Rechtsextremer auf
    zum Video etwas runterscrollen:
    http://www.rtl.de/cms/news/rtl-aktuell/video-rtl-aktuell-news.html

  62. #13 Heta (02. Mai 2017 16:50)

    Die sächsische AfD will also nächsten Montag, dem 8. Mai, dem Tag der Befreiung, in Dresden demonstrieren – wofür, wogegen? Mir schwant Böses: Rutschen sie da auf dem nächsten braunen Fettnapf aus?

    Tja, liebe Heta, es gibt eben noch immer Leute, die die politkorrekte Vorgabe, daß der 8. Mai gefälligst als „Tag der Befreiung“ zu „feiern“ sei, aus ihrem eigenen Erleben nicht so ganz nachvollziehen mögen. Sollte ich nun auf den von Ihnen so eifrig bereitgestellten „braunen Fettnapf“ ausgerutscht sein? Nein, nicht ausgerutscht. Das war Absicht. Die Wahrheit ist, Ihr „brauner Fettnapf“ kann mich mal, und zwar kreuzweise.

  63. Natürlich gehören AfD, Pegida und IB zusammen! Hört auf hier zu jammern von wegen „Wähler erschrecken“! Wer sich vom zusammen gehen von AfD und Pegida erschrecken lässt, der wählt doch sowieso nie AfD, weil er die Hose voll Schiss hat! Patrioten aller Parteien vereinigt euch! Nur so retten wir Deutschland. Egal aus welcher Partei jemand kommt, wir können uns die Spalterei nicht leisten. Die CDU hat doch auch kein Problem, mit der linksterroristischen Antifa gemeinsame Sache zu machen. Und wir müssen immer daran denken, dass wir die Bundeswehr auf unserer Seite brauchen! Die Polizei wird im Zweifel wie schon immer in der Vergangenheit obrigkeitshörig auf Seiten der Regierung stehen und auf das Volk losgehen, zur Not auch schießen. Da ist es hilfreich Soldaten an der Seite zu haben, denn da haben die Angst in der Hose. Wie 1989, da hätten die auch geschossen, wenn nicht die NVA nein gesagt hätte zum Marsch gegen das Volk.
    Schluss mit der Abgrenzung!Schluss mit der Hetze aus den eigenen Reihen(!) gegen Höcke.

    Und nochmal in Abwandlung von Karl Marx:

    PATRIOTEN ALLER PARTEIEN VEREINIGT EUCH!

  64. #78 Tom62 (02. Mai 2017 20:20)

    Heta kämpft halt gegen alle(s), was u.U. ein Fitzelchen rechts von der FAZ sein könnte.

    Jetzt, nach der Übernahme der FAZ durch die FR-Journalisten, ist das natürlich eine wahrhaft heroische Aufgabe.

  65. Der 8. Mai ist dafür ein schönes Datum. Die Befreiung von der ganzen Hitlerei in den Köpfen steht auf der Tagesordnung.

  66. Mavaho war doch vor ein paar Wochen schon mal hier und hat rumgetrollt.

  67. Leider arbeitet die Petry-Pretzell-Sekte in Sachsen massiv gegen dieses „Bündnis“, so soll der AfD-Direktkandidat „Przybylla“ zur BW für Zwickau jetzt abgesetzt werden. Er war Redner bei Pegida und hat am 1. Mai in Zwickau eine Veranstaltung organisiert.

    https://www.facebook.com/BenjaminJ.Przybylla/

  68. https://de-de.facebook.com/pegidaevofficial

    Benjamin J. Przybylla, Bundestagswahldirektkandidat in Zwickau, sprach am Montag 24.04.2017 kompetent und engagiert bei PEGIDA in Dresden und organisierte gestern am 1. Mai eine erfolgreiche Kundgebung in Zwickau! (y)

    Für letzteres will ihn nun sein Kreisverband Zwickau als Direktkandidaten entfernen, #DasKannsteDirNichtAusdenken………

    Lasst mal einen Daumen auf seiner Facebookseite da, DANKE! (y)

    https://www.facebook.com/BenjaminJ.Przybylla/

  69. #80 Lepanto2014 (02. Mai 2017 20:47)

    Der 8. Mai ist dafür ein schönes Datum. Die Befreiung von der ganzen Hitlerei in den Köpfen steht auf der Tagesordnung.
    ++++++++++++++++++++++++

    Ja, es ist schon viel zuviel befreit worden:

    Befreiung

    Befreit, befreit, befreit,
    nun jubelt alle Zeit!

    Jetzt umerzogen und gescheit,
    gehirn-gewaschen und befreit
    – von Gottes- und von Kirchentreu,
    – von Altersehrfurcht, Scham und Scheu,
    – von Selbstbeherrschung, Manneszucht,
    – von ungeborner Leibesfrucht,
    – von Heimatliebe, Vaterland,
    – von edlem Kameradschaftsband,
    – von Taktgefühl und Schicklichkeit,
    – von Ehre, Ordnung, Redlichkeit,
    – von arbeitsamer Zuversicht,
    – von Rechtsbewußtsein und von Pflicht.

    Mephisto lacht: „Wollt ihr noch mehr?
    Dann steigert Lust- und Geldbegehr.
    Mein Höllenreich ist noch halbleer,
    drum lieb` ich euer Freisein sehr.“

  70. Genau wie der 8. Mai ist auch der 6. August in Hiroshima der Tag der Befreiung – leider sind die Japaner nicht so treu im Glauben, das wirklich verinnerlicht zu haben, so wie die schlauen Deutschen.

  71. So sollte es sein,jegliche Zersplitterung von gemeinsamen Potential ist fahrlässiger Unfug,und treibt den polit.Gegnern nur die Freudentränen ins antidemokratische Auge.Gemeinsam sind wir stark,und das fürchten sie mehr als eine verspätete Diätenzahlung,und das will bei den parlamentarischen Schnappsäcken schon was heißen.

  72. Warum nicht. Das darf der sächsische Landesverband für sich entscheiden, zumal der Bundesvorstand vorher sein Ja! gegeben hatte. Eine Zusammenarbeit ist notwendig, ohne sich natürlich gleich gegenseitig komplett über den Haufen zu umarmen. Denn die Aufgabenverteilung ist klar, muss nicht mal abgesprochen sein. Warum also nicht mal offen zusammenstehen auf dem Platz. Schlimmer als ohnehin kann die deutsche Schand- und Lügenpresse nicht hetzen.

    Interessant, dass die Aktivisten der etablierten Organisationen im Netz wieder dagegen Sturm laufen. Eine nachgerade panische Angst hegen und nun hektische Propaganda gegen die harmlose Demo versuchen.

  73. #70 Das B (02. Mai 2017 19:43)

    „Die AfD kann durch solche Aktionen nur verlieren. Pegida ist vollkommen bedeutungslos geworden, da nur in Dresden präsent.“

    Das ist so sicher nicht richtig.
    Mag sein, daß da nicht mehr so viele Leute mitspazieren in Dresden. Es schleift sich nuneinmal alles ab, und die internen Querelen waren wohl auch nicht der Erfolgsbringer.
    Ich war – als Norddeutscher – auch nie dort.

    Das heißt aber noch lange nicht, daß sich die Haltung geändert hat. Und erst recht nicht, daß das Gedankengut von Pegida andernorts nicht vorhanden wäre.

    Abgestimmt wird in der Wahlkabine, nicht bei einem xyida-Spaziergang, wo Sie hier im Norden ggf. mit Antifa-Schlägern zu rechnen hätten.

    Gut so, daß die AfD da den Schulterschluß wagt.

    Ebenso verhält es sich mit den Identitären.

    Was soll das überhaupt heißen, „vom Verfassungsschutz beobachtet“?
    Beobachten müsste der Dienst jeden, sogar die Regierungskoalition. Die Beobachtung dient ja gerade dazu, extremistische Tendenzen im Vorfeld zu erkennen und nötigenfalls dann dem entgegnen zu können.
    Die Leute sollten mithin einfach den Spieß umdrehen und das mal vernünftig kommunizieren.

  74. Selbst hier im Kommentarbereich wird die eine halb gemeinsame Veranstaltung von AfD Sachsen und PEGIDA Dresden mit braunem Vorwurf geschmäht?! So kommentieren keine echten Demokraten. Denn es sind regelmäßig Israelfahnen bei PEGIDA Dresden, man muss nur sehen wollen… oder man darf vor lauter Mission nicht sehen dürfen. Beispiel vorige Woche Montag, der Livestream ist im Netz. Bei den Montagsspaziergängen sind regelmäßig Israelfahnen zu sehen. Von Anfang an bei PEGIDA Dresden.

    Was also sollen diese beleidigenden Unterstellungen. Ist das der richtige Umgang mit Normalbürgern, die für unsere Heimat ihren Kopf hinhalten? Wohlfeile Ratschläge von Sofakartoffeln und Gezeter bis hin zu Beleidigungen. Kein Wunder, dass andere Nationen weiter sind.

  75. Es ist doch für jeden (Freund und Feind) offensichtlich, dass AfD, Pegida und IB weitgehend gleiche Konzepte, Kritikpunkte und Ziele hat.
    Nur methodisch und organisatorisch unterscheiden sie sich, aber das ist eine gute Ergänzung.
    Von daher finde ich es sehr gut, dass die Gruppen „offiziell befreundet“ sind und auch ab und zu gemeinsam auftreten.

  76. „…verfügt die einzig richtige Opposition in diesem Land über diese drei Arme…“

    Fehlt da nicht noch ein Arm?
    Es wird doch sonst auch von den Medien als 4. Staatsgewalt geredet.
    Hier wäre so eine Art news-Ticker doch super gut!?
    Es sollten täglich kritische Beiträge zum Islam, der „Flüchtlings“krise und der Lügenpresse erscheinen.
    Ideal wäre noch ein Forum zur Diskussion der aktuellen Ereignisse aus regierungskritischer Sicht …
    :mrgreen:

  77. #93 Synkope (02. Mai 2017 22:16)

    Es sollten täglich kritische Beiträge zum Islam, der “Flüchtlings”krise und der Lügenpresse erscheinen.
    ++++++++++++++++
    Du brauchst nur unter youtube eingeben „afd landtag xy“

    Da kommen hervorragende Beispiele, wie die AfD die Einheitsparteien jagt.

    Und dabei erfährt man viele Dinge, die in keinem MSM erscheinen.

  78. Jeder kann eine Liste anfertigen, denn Gedanken sind (sollten) frei sein.

    Oder wird nun schon Meinungsterror betrieben? – ist tatsaechlich laengst eingefuehrt.

    Der Offizier braucht einen guten Rechtsanwalt, der den Stasiunterstellungen gewachsen ist und sie niederschmettert.

    Vielleicht kann ein RA aus USA den Fall uebernehmen um der Maas-Misere Beschuldigung die Luft abzulassen?

    Rechtsanwaelte vom Umfeld der AfD, zollten sich fuer direkte Beratung zur Verfuegung stellen.

  79. In Anbetracht dessen,

    daß viele Pegidianer auch AfDler und/oder

    Identitäre sind

    empfinde ich das künstliche „Zusammenwachsen“

    eigentlich als Treppenwitz.

    Prinzipiell sind wir alle gleich betroffen und

    ziehen bzw. müssen an einem Strang ziehen,

    wenn wir noch was retten wollen!

    Da gibt es doch keine Frage?

    Die Frage ist nur, WER will DAS nicht?

  80. #98 Wilma Sagen (02. Mai 2017 22:53

    Die Frage ist nur, WER will DAS nicht?

    Wer will das nicht?
    Jeder der nicht nur Ideologisch sondern pragmatisch und strategisch denkt und zudem über den Tellerrand schaut möchte das zundiesem Zeitpunkt nicht.
    Gute Gründe dagegen wurden hier genug genannt.

  81. #83 D Mark (02. Mai 2017 20:55)
    Leider arbeitet die Petry-Pretzell-Sekte in Sachsen massiv gegen dieses “Bündnis”, so soll der AfD-Direktkandidat “Przybylla” zur BW für Zwickau jetzt abgesetzt werden. Er war Redner bei Pegida und hat am 1. Mai in Zwickau eine Veranstaltung organisiert.

    https://www.facebook.com/BenjaminJ.Przybylla/

    Sehr schön.
    Wer eigenmächtig und im Alleingang gegen einen Vorstandsbeschluss handelt gehört dafür abgestraft.
    Hier bei PI wurde Meuthens Rede enthusiastisch gefeiert.
    Meuthen hat in der Rede etwas sehr gutes und Entscheidenes gesagt.
    Es ist gut das in der Afd gestritten wird.
    Jetzt aber ist der Parteitag und es muss eine klare Linie gefahren werden und alle müssen an einem Strang ziehen.
    Genau zu diesem Zweck wurde ein Programm zum Wahlkampf beschlossen der nun auf den Kopf gestellt wird.
    Die enge Zusammenarbeit mit Pegida und der IB stand mit Sicherheit nicht im Programm.
    Ebensowenig wie die Veranstaltung zum 1. Mai, der sogar vom Vorstand untersagt wurde.
    Das ist mit ein Grund warum die Afd nicht weiterkommt. Irgendwelche Hinterbänkler halten sich nicht an Beschlüsse und Vereinbarungen.
    Torpedieren diese sogar zum Schaden der Partei.

    Traurig so etwas

  82. #70 Das B (02. Mai 2017 19:43)
    Die AfD kann durch solche Aktionen nur verlieren. Pegida ist vollkommen bedeutungslos geworden, da nur in Dresden präsent. Die Medien werden es aber ausschlachten und die Umfragewerte werden weiter sinken.
    Leute kommt aus eurer AfD-Blase raus!!

    Schlimmer noch.
    ImmWesten und teilweise auch im Osten wurde Pegida von Rechtextremen gekapert. Viele Gidas wurden von Pegida verboten usw.
    Das wird in Summer mehr Vertrauen zerstören als bringen.
    Leider denken hier zu viele ideologisch und nicht pragmatisch und vor allem schauen die nicht über den Tellerrand hinaus

  83. In Schleswig-Holstein kämpft die AfD inzwischen um die 5 %, in NRW rutscht sie auch in deren gefährliche Nähe.
    Die innerparteiliche Disziplinlosigkeit wird es noch schaffen, daß am Wahlabend die 4,5% sicher sind.

  84. #103 Langenberg (03. Mai 2017 00:52)

    In Schleswig-Holstein wird es bestimmt einige geben, die bei Umfrage nicht ihre wahre Absicht nennen, nämlich AfD zu wählen.
    Und in NRW hat Guido Reil neulich selbst gesagt, dass ihm viel hinter vorgehaltener Hand sagen, am Wahltag AfD zu wählen.
    Die AfD wird jedenfalls ein ganz gutes Ergebnis so um 8 Prozent hier in NRW bekommen…

  85. Wenn man das Volk nicht mitnimmt, und das Volk ist nun mal bei PEGIDA, bei Ein Prozent, bei den Identitären und der normale Afd-Wähler. Wenn man das Volk nicht mitnimmt, dann wird eine reine Kopf-Partei scheitern.

    Es geht doch nicht um einen „Vereinigungsparteitag“, sondern einfach um den politisch-friedlichen Kampf um Demokratie und Freiheit in Deutschland. Vereinsmeierei bitte im örtlichen Briefmarkenhaus betreiben.

  86. PEGIDA Dresden wurde weder von Rechtsradikalen gekapert noch ist es bedeutungslos. Solche Wünsche werden von den Systemtreuen immer wieder
    herbeigeredet, finden aber keine Wirklichkeit vor. Immerhin, nur ein Beispiel, hat es PEGIDA Dresden in das israelische Privatfernsehen geschafft, mit wohlwollender Berichterstattung und somit durchaus positive Reichweiten. Bürger können durchaus differenzieren. Manche scheinen das zu vergessen.

    Ein Demokrat geht unbeirrt seinen Weg. Der Direktkandidat in Zwickau hat zwar intern eine Rüge verdient, wegen Parteidisziplin, aber dass er Wahlkampf betreiben muss, das ist auch klar. Warum will Petry nur 7 Prozent für die AfD. Und bei dem Aufwand gegen das Volk, der hier betrieben von einigen betrieben wird, fragt man sich ernstlich, ob das deutsche Volk nicht von einigen Funktionären der AfD im Stich gelassen wird. Das Volk wartet auf Antworten der AfD. So wie Herr Prof. Dr. Meuthen auf dem Parteitag gesagt hat.

  87. #103 Langenberg (03. Mai 2017 00:52)
    In Schleswig-Holstein kämpft die AfD inzwischen um die 5 %, in NRW rutscht sie auch in deren gefährliche Nähe.
    Die innerparteiliche Disziplinlosigkeit wird es noch schaffen, daß am Wahlabend die 4,5% sicher sind.

    So ist es.
    Meuthen hat auf dem Parteitag ein ehier viel Umjubelte Rede gehalten.
    Dort hat er betont das er die vielen Strömungen und auchnStreit in er Partei gut findet und die Partei dadurch lebendig wird.
    Es wäre jetzt Notwendig für den Wahlkampf eine Strategie zu verabschieden die alle begleiten und alle an einem Strangbziehen.
    Kaum eine Woche später kommt eine Regionalfürst der nur bis zum Ende seines Wahlkreises schauen kann und fährt einen Alleingang inneiner Sache die Bundesweit für Aufsehen sorgen wird und den Landeswahlkampf in SH und NRW sowie den Bundestagswahlkampf beeinflussen wird.
    Anstatt an einem Strang zu ziehen , in eine Richtung zu laufen, zieht einer in eine andere Richtung.
    bescheuerter geht es kaum

  88. #106 Ben Shalom (03. Mai 2017 06:09)
    PEGIDA Dresden wurde weder von Rechtsradikalen gekapert noch ist es bedeutungslos. Solche Wünsche werden von den Systemtreuen immer wieder
    herbeigeredet, finden aber keine Wirklichkeit vor. Immerhin, nur ein Beispiel, hat es PEGIDA Dresden in das israelische Privatfernsehen geschafft, mit wohlwollender Berichterstattung und somit durchaus positive Reichweiten. Bürger können durchaus differenzieren. Manche scheinen das zu vergessen.

    Ein Demokrat geht unbeirrt seinen Weg. Der Direktkandidat in Zwickau hat zwar intern eine Rüge verdient, wegen Parteidisziplin, aber dass er Wahlkampf betreiben muss, das ist auch klar. Warum will Petry nur 7 Prozent für die AfD. Und bei dem Aufwand gegen das Volk, der hier betrieben von einigen betrieben wird, fragt man sich ernstlich, ob das deutsche Volk nicht von einigen Funktionären der AfD im Stich gelassen wird. Das Volk wartet auf Antworten der AfD. So wie Herr Prof. Dr. Meuthen auf dem Parteitag gesagt hat.

    ——-

    Die Afd greift gerade massiv die Medien, die Kirchen , die bunten Organisationen und die Regierenden an um der Bevölkerung zu zeigen das tagtäglich Politiker der Afd angegriffen werden. Das ein fairer Wahlkampf nicht möglich ist. Das die bunten Organisationen linksextreme Schläger sind und das Politik und Kirchen auf dem Auge der linksextremen Gewalt blind sind.
    Ein Thema viele Deutsche gerade bewegt und sich mit der Afd solidarisieren.
    Die Mauer die um die Afd aufgebaut wird, wird so langsam eingerissen.
    Das ist eine Strategie der kompletten Partei.

    Jetzt kommt der Dresdener Lokalfürst und sieht nur wenige hundert Stimmen die er durch diese Aktion Zugewinnen kann. Setzt sich gegen den ausdrücklichen Vorstandsbeschluss seiner Region durch und Torpediert die Landtagswahlkämpfe und Bundestagswahlkämpfe.

    Die Afd Gegner werden sich auf das Thema stürzen .
    Hey seht her , die Afd macht mit den Rechtsradikalem von Pegida und IB eine Sache.
    Unser Kampf gegen die Afd ist gerechtfertigt.
    Abertausende die sich gerade der Afd öffnen werden wieder abgeschreckt werden.

    Um eines ganz klar zu sagen. Kaum einer der er hier gerade die Hände über den Kopf zusammenschlägt hat was gegen Pegida Dresden oder der IB.
    Im Gegenteil. Bis Bachmann anfing sich aus Spanien einzufliegen hab ich monatlich gespendet. für die IB Spende ich jetzt noch regelmäßig.

    Trotzdem sehe ich das als den allergrößten Fehler was der Einzelgänger dort macht.

  89. #105 Ben Shalom (03. Mai 2017 05:52)
    Wenn man das Volk nicht mitnimmt, und das Volk ist nun mal bei PEGIDA, bei Ein Prozent, bei den Identitären und der normale Afd-Wähler. Wenn man das Volk nicht mitnimmt, dann wird eine reine Kopf-Partei scheitern.

    Es geht doch nicht um einen “Vereinigungsparteitag”, sondern einfach um den politisch-friedlichen Kampf um Demokratie und Freiheit in Deutschland. Vereinsmeierei bitte im örtlichen Briefmarkenhaus betreiben.

    Ich gehe davon aus das von den Pegida Anhängern und IB Anängern Richtung 100% die Afd wählen. Diejenigen die jetzt nicht Wählen werden in Zukunft auch nicht wählen.
    Lass es wenn es hoch kommt dadurch bundesweit wenige hundert zusätzliche Stimmen geben.
    Zu Ihrem Teil 2.
    Doch es geht um einen Vereinigungsparteitag. Um eine gemeinsame Strategie. Um eine gemeinsame Sprache, um ein gemeinsames Auftreten . Dazu hab ich in den beien Posts vorher etwas geschrieben

  90. #101 katharer (02. Mai 2017 23:15)

    „Sehr schön.
    Wer eigenmächtig und im Alleingang gegen einen Vorstandsbeschluss handelt gehört dafür abgestraft.“
    ————————————————–
    Der Vorstandsbeschluss, dass AfD´ler nicht auf PEGIDA-Veranstaltungen reden dürfen, war für mich frt eigentlich Skandal.
    Das war der Maulkorb, der bei anderen Parteien immer kritisiert wurde.

    Deshalb hat mich dieser Beschluss nie interessiert. Und die Verbände im Osten Deutschlands haben dies Gott sei Dank auch überwiegend ignoriert.

    Mal so ne Frage:
    Wenn morgen der AfD-Bundesvorstand seinen Mitgliedern den Gottesdienstbesuch verbieten will, halten Sie das bestimmt auch für angemessen, wenn diese Leute „abgestraft“ werden.

    Für mich sind Sie ein totaler linker Spinner. Denn das sind die einzigen im Land, die sich die Zeiten eines Führers herbeisehnen.

    Was wir brauchen sind genau die Leute, die Sie abstrafen wollen. Wir brauchen eigenmächtig und autark handelnde Persönlichkeiten in der AfD, wenn unsinnige Verbote aufgestellt werden.

    Für Sie und Ihresgleichen gilt:
    Kein Mut, keine Courage, keine eigenen Meinung, immer schön auf die Ausführung der Parteioberen achtend. Ihr Motto lautet wohl:

    „Fuehrer befiehl – Wir folgen.“

    Garantiert sind Sie bei den Grünen, der SPD, CDSU und den Linken tausendmal besser aufgehoben, als in der AfD.

    Dort dürfen Sie Ihren Kadavergehorsam so richtig ausleben. Aber verschonen Sie uns mit Ihren devoten und unterwürfigem P/P-Geplapper.

  91. #103 Langenberg (03. Mai 2017 00:52)
    In Schleswig-Holstein kämpft die AfD inzwischen um die 5 %

    ——

    Ob das eventuell daran liegt dass die SH-AfD von weichgespülten P&P-Lakeien dominiert wird?

  92. #111 Der Gekreuzigte (03. Mai 2017 08:40)
    #101 katharer (02. Mai 2017 23:15)

    “Sehr schön.
    Wer eigenmächtig und im Alleingang gegen einen Vorstandsbeschluss handelt gehört dafür abgestraft.”
    ————————————————–
    Der Vorstandsbeschluss, dass AfD´ler nicht auf PEGIDA-Veranstaltungen reden dürfen, war für mich frt eigentlich Skandal.
    Das war der Maulkorb, der bei anderen Parteien immer kritisiert wurde.

    Danke für diese ausführliche Antwort.
    Schade das Sie nicht in der Lage sind sachlich zu argumentieren und nur über Beleidigungen kommen

    Was Sie als Privatperson tun ist mir komplett egal.
    Ebenso was das entsprechende Mitglied der Afd als Privatperson macht.

    Daher würde ich mir auch den Kirchenbesuch vom Afd Vorstand nicht verbieten lassen, da dieses meine Privatsache ist.

    Ebensowenig wird die Afd einem Mitglied vorschreiben an welchen Veranstaltungen er teilnimmt. So wie es bei Reil und dem DGB Marsch der Fall war
    Eine offizielle Zusammenarbeit mit anderen Gruppierungen ist da schon eine andere Sache.

    Denken Sie was Sie wollen, glauben Sie was Sie wollen.

    Ich bin mir zu 100% sicher. Diese Zusammenarbeit mit Pegida und IB wird der Afd in Summe schaden. Sowie die vielen kleinen anderen Alleingänge etlicher
    Hinterbänkler.
    Ich bin ein Stückbei Ihnen wir brauchen selbstdenkende, starke, eigenmächtig und Autark handelnde Personen in der Afd. Diese haben wir auch, daher wird innerhalb der Afd auch gestritten.
    Daher ist die Afd lebhaft, agil und entwickelt sich weiter.
    Das ganze muss aber in gewissen , festgelegten Strukturen stattfinden.

    Wozu sonst schreibt man Parteiprogramme?
    Hier darf und soll jeder auch gerne andere Meinungen haben wenn er mit einzelnen Punkten nicht einverstanden ist.
    Diese aber komplett zu torpedieren und außer Kraft zu setzen ist Schwachsinn und zerstört die Glaubwürdigkeit der kompletten Afd.
    Oder was würden Sie davon halten wenn ein Landesvorsitzender sich aufs Podium stellt und brüllen würde Deutschland den Deutschen Ausländer Raus?

    Würde das der Afd zusätzliche Stimmen bringen oder eher zerstörerisch wirken?

    Ich bin da extrem pragmatisch.
    Wenn die Afd erfolgreich sein möchte und wirklich etwas bewegen will, geht das nur wenn alle an einen Steang ziehen.
    Wen Vorstandsbeschlüsse torpediert werden und jeder in eine andere Richtung rennt wird die Afd sich selber zerlegen.

    Dann haben Sie zwar eine Partei in der nach Ihren Vorstellungen jeder wunderbar autonom und frei agieren kann. Die Afd wird aber in der Bedeutungslosigkeit verschwinden

  93. Ein Freiheitsbündnis gegen Linksfaschismus und Islamismus, das wurde aber auch Zeit.

  94. An Durchblicker:
    Ich werden in der eigenen Verwandtschaft von wohlstandverwöhnten Linksfaschisten (beamteter Pensionär) und Islamisten (konvertierte Lehrerin von Moslem gehirngewaschen)ausgegrenzt, was selbstverständlich auf Gegenseitigkeit beruht. Das gibt es wirklich, dieser größte Wahnsinn seit dem 3. Reich ist echt!!!

  95. Nur die Vielfalt macht unsere Partei (AfD) gross, nur die Einheit macht uns Stark!

    BJÖRN HÖCKE (AfD) 07.04. 2017

    Einer für alle ,und alle für einen!

    Am 24.09.2017 die AfD wählen, BITTE

  96. #115 deutz (03. Mai 2017 15:16)
    Nur die Vielfalt macht unsere Partei (AfD) gross, nur die Einheit macht uns Stark!

    BJÖRN HÖCKE (AfD) 07.04. 2017

    Einer für alle ,und alle für einen!

    Am 24.09.2017 die AfD wählen, BITTE

    Richtig!

Comments are closed.