Von INXI | Über den wahrlich gelungen Einstand der jungen AfD-Fraktion am Dienstag hat PI-NEWS bereits ausführlich berichtet. Nun kam am Mittwoch Teil 2 an die Reihe, hauptsächlich ging es um die Verlängerung der verschiedenen Bundeswehreinsätze um jeweils drei Monate.

Auch bei dieser Thematik gelang es den Rednern der AfD-Fraktion hervorragend, den Finger in die Wunde zu legen und die Kartellparteien vorzuführen. Kein Wunder, schließlich sind ein gutes Dutzend der 92 Fraktionsmitglieder ehemalige Offiziere der Bundeswehr. Aber auch Nichtsoldaten erwiesen sich als Kenner der Region und der Materie.

So sprach etwa Uli Oehme aus Chemnitz zum Thema Irak. Er warf Merkel & Co. vor, einen neuen Bürgerkrieg in dem Land anzuheizen, weil Deutschland die Regierung in Bagdad und die kurdische Peschmerga gleichermaßen unterstützt. Seit dem Unabhängigkeitsreferendum der Kurden bekämpfen sich beide Seiten – jeweils mit deutschen Waffen. Oehme klagte an, dass ein Grundpfeiler der deutschen Außenpolitik weggebrochen ist: Keine Waffen in Krisengebiete liefern!

Alle diese ruhig und sachlich vorgetragenen Fakten und Argumente prallten freilich an der Fönwelle, die noch Verteidigungsministerin spielen darf, ab. Nach deren Rede mußte der interessierte Zuhörer den Eindruck gewinnen, Deutschland möchte die vakante Rolle des Weltpolizisten übernehmen. Vakant deswegen, weil Präsident Trump die USA nicht mehr in dieser Rolle sieht. V.d. Leyen fabulierte über angebliche Erfolge in Afghanistan, Mali, Sudan und anderswo. Sie freute sich regelrecht über die vielen Millionen und Millarden Euro deutsches Steuergeld, die in allen Teilen der Welt verschleudert werden. Kein Wort vom teils desolaten Zustand der Bundeswehr. So hat die Marine derzeit kein einziges einsatzfähiges U-Boot. Entsprechend versteinert waren die Mienen der uniformierten Gäste auf der Tribüne.

Feindbild AfD

Alle Störversuche vor der Wahl, alle Verunglimpfungen und Angriffe des Kartells liefen ins Leere; die AfD ist im Deutschen Bundestag angekommen! Noch vor wenigen Wochen tönten die Kartellparteien, man wolle die AfD inhaltlich und sachlich „stellen“. Nun, genau das Gegenteil ist der Fall. Selbst die gleichgeschaltete Journaille ist irritiert; hatte man doch Pöbeleien oder zumindest verbale Ausfälle der AfD-Redner in hämischer Vorfreude erwartet. Welch eine Enttäuschung! Man versuchte, sich wenigstens auf ein Foto zu stürzen, das MdB Pohl (Thüringen) vom Plenum machte und das die vielen leeren Sessel der Kartellparteien zeigte, während die AfD vollzählig angetreten war. Dümmlicher Kommentar der Lückenpresse: Dieses Foto sei eine Augenblicksaufnahme! Nun ja, das soll in der Natur eines Fotos liegen…

Pöbeleien gab es selbstredend auch – von Seiten der Linken allerdings. Eine Rednerin bezeichnete die AfD als „rassistische, nationalistische und militaristische Partei“. Kein Einschreiten von Schäuble. Erst als Dr. Baumann, Parlamentarischer Geschäftsführer der Fraktion, vehement intervenierte, sah sich der Bundestagspräsident zu einem halbherzigen Statement gezwungen, in dem er der linken Krähe auch noch unterschwellig zustimmte.

Ebenfalls sehenswert die Rede von Dr. Gottfried Curio aus Berlin zum Top 13 „Entwurf eines Einwanderungsgesetzes“:

Hier die weiteren Reden der AfD-Bundestagsabgeordneten am Mittwoch:

– Dr. Alexander Gauland: „Nur um eine Debatte über Jamaika-Scheitern zu verhindern“
– Armin Paul Hampel: „Wir fordern eine Außenpolitik im deutschen Interesse“
– Rüdiger Lucassen: „Sie wiederholen in Mali dieselben Fehler“
– Dr. Götz Frömming: „Im Bereich der Bildung brauchen wir Freiheit und Wettbewerb“

Fazit

Einstand gelungen, weiter so, bitte mehr!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

130 KOMMENTARE

  1. Das war ein AfD Tatort aller bester Güte, Drehort Bundestag, mit Starbesetzung der AfD. Alle anderen waren nur Statisten die von der AfD hin und her geschoben wurden wie Ping Pong Bälle. An Spannung nicht mehr zu überbieten, DANKE AfD für diesen Auftritt, ist Oscar reif, bitte weiter so.

  2. Eigentlich ist es ein Skandal. Die AfD gibt dem Bundesparlament ein großes Stück seiner Würde zurück – und kein Millionenblatt berichtet darüber.

    Dafür sind die Gazetten voller Meldungen über die Nachricht, dass die SPD nun doch erwägt …

    Eine schöne Umschreibung für dieses SPD-Verhalten habe ich bei den SPON-Kommentaren gefunden:

    Die goldene Lebensregel für Normalsterbliche lautet: Laufen – Hinfallen – Aufstehen – Weiterlaufen

    Für Politiker lautet sie: Umfallen – Rückgrat suchen – Nix gefunden – Umfallen

  3. Hervorragend diese AfD! JAwolll, DAS habe ich gewählt! So geht Wählerauftrag erfüllen! Weiter so!

    Armin-Paulus Hampel

    Hier hat sich ein kleiner Fehlerteufel eingeschlichen PI 😉

    *Danke für den Hinweis! Mod.*

  4. …der Titel des Artikels müßte lauten:

    AfD führt auch am Mittwoch Altparteien im Bundestag vor…

    …aber KEINER merkt es!

    Grund: ich habe in keinem TV – Kanal auch nur EINEN Satz von der AfD gehört!!! Das bedeutet der Bürger KANN die AfD nur auf „alternativen Medien“ finden…

  5. Dr. Curio, den ich bis zu einer Rede im Bundestag noch nicht wahrgenommen hatte, ist ein wirklicher Gewinn – nicht nur für die AfD, sondern für den Bundestag überhaupt. Solche Köpfe braucht das Land.

  6. Diesen unerhörten Ausfall einer Linken hatte ich mir angesehen. Solch eine rotzfreche Dummheit lässt sich zwar nicht unterbieten aber ich frage mich jedesmal, warum KONTERT man nicht?? Warum lässt man sich von so etwas beleidigen? Schlagt sie doch mit eigenen Waffen, statt sich lediglich mit einer Empörung zu äußern. Hilfe von Schäuble ist nicht zu erwarten. Die Einleitung einer nächsten Rede könnte ebenso beginnen „Die Linke ist eine Partei von Mördern, die auf skrupellos auf Menschen schießen ließ. Blut klebt an ihren Händen“ Das ist keine Unterstellung, sondern Fakt, denn sie selbst erklärt sich als Rechtsnachfolgerin der SED. Und da stellt sich gleich die nächste Frage; Wo ist das verschwundene SED-Vermögen? Hier hätte die Linke kleinlaut eine Menge aufzuarbeiten, statt haltlos herumzupöbeln. Bitte, liebe AfD, treibt diese Verbrecher erbarmungslos in die Ecke.

  7. AfD: Endlich mal wieder Querdenker im Bundestag. Die bringen Leben in die Debatte was anregt zuzuschauen bzw. zuzuhören. Die Debatten in den vergangenen Jahren waren ja vor Langeweile nicht mehr zu ertragen.

  8. Dr. Baumann kontert hanseastisch, klar uznd präzise.
    Die linke Steuergeldverschwenderin hält die AFD miltaristisch??????

    War wohl nicht anwesend bei den Reden von Gauland und Hampel! Sie hyperventiliert förmlich im Ton! Kein Wunder die AFD hält dem linken Kartell endlich den Spiegel vor!

    Raus mit der aus dem Bundestag!

  9. Daran kann ich mich gewöhnen, die AfD Leute erinnern mich immer wieder an unsere deutschen Gäste vor 20 Jahren, meine Favoritin bleibt aber Weidel, ich nenne sie liebevoll ‚Die Gouvernante‘.

  10. media-watch 24. November 2017 at 09:40
    „Die, die schon länger hier sitzen“ hat mir auch ausgesprochen gut gefallen.

  11. Immer wenn das Wort „rassistisch“ fällt, einfach auf die Mauertoten verweisen und nicht weiter drüber aufregen. Das sind die Linken nicht wert.

  12. VIER WEIHNACHTSBÄUME UND EIN HALELUJA
    FÜR DIE TOTEN VOM BREITSCHEIDPLATZ!

    (Nachdem der MÜLL am Breitscheidplatz endlich beseitigt wurde (Dank der AFD), nun ein „Provisorium“ extra für Weihnachten!)

    https://i.imgur.com/faI2F0v.jpg
    ———————————–

    So stelle ich mir eine Gedenkstätte vor, aber nicht vier schlechte Weihnachtsbäume und ein billiges Massenbild:

    https://www.google.de/search?q=Lockerbie+Gedenkst%C3%A4tte&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ved=0ahUKEwjahpbo4dXXAhWHEVAKHUtcBmsQsAQIOQ&biw=1366&bih=566

    Vielleicht kann MANUELA SCHWESIG , die ehemalige „FAMILIENMINISTERIN“ für FAMILIE, SENIOREN, FRAUEN UND JUGEND, deren Sohn in einer Privatschule sicher vor Attentaten geschützt ist und die es in ihrer Amtszeit nicht geschafft hat, für die Hinterbliebenenfamilien der durch muslimische Terroristen ermordeten Bürger eine ordentliche Gedenkstätte als Zufluchtsort sowie als Mahnmal zu ermöglichen, sich doch einmal mit dem Bundesministerium für Familie zusammensetzen, um ihr Versäumnis nachzuholen!

    Jetzt kommt WEIHNACHTEN und die Hinterbliebenen, für die es NIEMALS mehr ein schönes sorgenfreies WEIHNACHTEN geben wird, sie haben eine ORDENTLICHE GEDENKSTÄTTE verdient, keinen Müllplatz und kein PROVISORIUM, das nach Weihnachten wieder „abgeräumt“ wird. Es wird wohl nicht zu viel verlangt sein, einen Steinmetz und eine ordentliche Firma mit dementsprechendem Auftrag vorrangig zu betrauen, welche sich der traurigen Aufgabe am besten noch vor dem 1. Advent annimmt!!! Den Auftrag werden sie sicher gerne entgegennehmen und pünktlich durchführen!

    Die Hinterbliebenen sind sicher zu schwach, um sich dort mit einem Schild hinzustellen und zu protestieren. Sie sind geschwächt bis an den Rest ihres Lebens!

    DAS IST BERLIN DEN TOTEN SCHULDIG!!!

    (Und der Vogel, der vor Höckes Haus Denkmäler (Steinpflöcke) aus dem letzten Jahrhundert platziert, sollte seine Zeit und das Geld nicht damit verschwenden die Familie Höcke zu ärgern, sondern er hätte sich besser für eine Gedenkstätte am TATORT in BERLIN für seine DEUTSCHEN LANDSLEUTE, die erst letztes Jahr durch Muslime umgekommen sind, einsetzen sollen! Aber da reicht der Verstand offenbar nicht aus!)

    Hätte die AFD nicht auf diese deutsche Schande hingewiesen, hätte der MÜLL sicher noch an WEIHNACHTEN dort gelegen!

  13. Beachtlich fand ich auch am Dienstag den Professor, der zur Lage der Pflege gesprochen hat. Ich wusste gar nicht, dass die AfD selbst bei diesem Thema gut besetzt ist. Übrigens ist es gar nicht nötig, dass jede AfD-Rede einschlägt wie eine Rakete. Das Wesentliche ist doch, dass im Bundestag wieder deutsche Interessen vertreten sind. Die Medien schwadronieren immer noch von Rechtspopulisten und dass die AfD hetze etc. Jeder kann sich jetzt davon überzeugen, dass das gelogen ist. Ich wäre angesichts des vorhandenen Sachverstandes sofort dafür, dass die AfD bei Gelegenheit Regierungsverantwortung übernähme. Vielleicht geht aber noch was in Richtung Tolerierung einer Schwarz-Gelben Koalition bei entsprechendem Regierungshandeln in Sachen Euro&Migration.

    Achja: Und selbstverständlich ohne Merkel und die Merkelianer. Vielleicht könnte ja Friedrich Merz in die Politik zurückkehren oder man macht Schäuble zum Kanzler. Hauptsache, man hält mal vier Jahre die Linken von der Regierungsbank fern.

  14. Das Perverseste vom Allerperversesten

    Dr. Gottfried Curio ab Minute 0:55

    Zielführend wäre die Erhöhung der (unserer) Geburtenrate

    Die empörten Reaktionen im Plenum darauf sprechen für sich. Dieses Land ist krank. Wer die Erhöhung der eigenen Geburtenrate fordert (also mindestens 2 Kinder) gilt in diesem kranken Staat wohl als Naaaaathzzieee.

  15. Wieder einmal sehr gute Reden. Leider werden diese durch unsere Medien totgeschwiegen oder wieder nur negativ verzerrend berichtet.
    Das Ergebnis ist der Absturz in den Umfragen auch bei Insa auf 12 % von 14%

    Momentan findet die Afd in den Medien kaum statt. Keine Einladungen zu Talkshows etc.
    Es wird nur über die schon länger dort sitzenden Berichtet.
    Bin mir aber sicher das die Afd bei einer Groko und vor allem bei Neuwahlen wieder zulegen kann und wird

  16. V.d. Leyen fabulierte über angebliche Erfolge in Afghanistan, Mali, Sudan und anderswo.
    ————————————-

    Wenn alles so erfolgreich war muss sich Frau v.d. Leyen die Frage gefallen lassen: Warum sind dann die Afghanen alle hier?

  17. Ein Bild spricht mehr als tausend Worte!
    Wo laufen sie denn, wo laufen sie denn hin?
    Elite-Demokraten bei der Arbeit?

  18. Dieses Land ist krank

    Wisst ihr das nicht schon seit Eva Herman

    Die Perversen führen hier das grosse Wort und unterdrücken die Vernünftigen

    Wie 1933

  19. Eine Rednerin bezeichnete die AfD als „rassistische, nationalistische und militaristische Partei“.

    Und das furzt ausgerechnet die Mauermörder-Partei, die Angriffpläne auf Berlin in der linken Schublade hatte. Wer waren und sind die Kriegstreiber? Linkende Linke! Von Stalin über Hitler bis zu Honecker!

  20. OT
    TV-Glotze SH-Magazin

    Und wiedermal geht es um Mölln, geschehen vor 25 Jahren. Drei bedauernswerte Tote. Aber hat es in den letzten 25 Jahren seit diesem Ereignis in Deutschland etwa keine Morde und Straftaten mehr gegeben? Zum Beispiel Brandstiftungen? Schuldkult at its worsest.

  21. Als Baumann sagte, wir sollten die Menschen beim Wiederaufbau Syriens unterstützen, haben die Mitglieder der schon länger im Bundestag sitzenden Parteien gelacht.

    Verstehe ich das richtig: Die wollen nicht, dass Syrien wiederaufgebaut wird?

  22. Horst_Voll 24. November 2017 at 09:52

    Die Medien schwadronieren immer noch von Rechtspopulisten und dass die AfD hetze etc. Jeder kann sich jetzt davon überzeugen, dass das gelogen ist

    Fast jeder. Die staatlich gesteuerten und kontrollierten „Mainstream“-Medien haben die AfD unter Voll-Quarantäne gestellt.

  23. Mit Recht kann man Stolz auf die Fraktion der AfD sein. Und genauso muss es weiter gehen. Geschlossenheit und Klugheit, nur so ist diesen Volksverrätern beizukommen. Und die nächste Schmierenkomödie bahnt sich an (GrKo).

  24. @ Cendrillon 24. November 2017 at 09:52

    Das Perverseste vom Allerperversesten
    Dr. Gottfried Curio ab Minute 0:55
    „Zielführend wäre die Erhöhung der (unserer) Geburtenrate “
    Die empörten Reaktionen im Plenum darauf sprechen für sich. Dieses Land ist krank. Wer die Erhöhung der eigenen Geburtenrate fordert (also mindestens 2 Kinder) gilt in diesem kranken Staat wohl als Naaaaathzzieee.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Ja, das war schon krass. Aber Dr. Curio hat die Mathematik auf seiner Seite und dass reicht .

    Ist auch ein krasses Armutszeugnis, wie ungebildet die Volkszertreter auf der Linken (und teils in der Mitte) sind. Dabei ist die Rechnung nicht sehr schwer. Wenn Sie versuchen, die Demographie in etwa zu stabilisieren, muss jede Frau 2,1 Kinder gebären. Da inzwischen die Frauen im gebärfähigen Alter dünn gesät sind und die nachwachsenden Generationen auch zahlenmäßig schwächer sind, kann man ziemlich genau ausrechnen, wie sich solche Ziffern wie das Durchschnittsalter oder das Verhältnis von Rentenzahlern zu Empfänger etc. entwickeln. Wenn man nun versucht, diese Lücke über Migration zu schließen, kommt man auf horrende Zahlen. Genau das hat Curio im Prinzip ja vorgerechnet. Das ist alles schon lange bekannt. Konnte man vor 20 Jahren schon in Büchern, die sich an ein Laienpublikum richten, lesen (bei Prof. Miegel z.B.) und wird wohl in Fachkreisen noch viel länger Kenntnisstand sein.

    Dazu kommt, dass Curio von qualifizierten Einwanderen sprach. Armustflüchtlinge aus dem Orient und Afrika sind aber fast nie qualifiziert. Und die, welche es sind, werden zu hause viel dringender gebraucht. Das alles ist schon so oft und von so vielen Seiten erforscht und erzählt worden, dass es nur sehr dumme oder sehr böswillige Menschen noch nicht verstanden worden ist. Man kann sich jetzt aussuchen, zu welcher Gruppe die lautstarken Protestierer bei der Bundestagsrede von Dr. Curio gehören könnten…

  25. Dr. Curio, den ich bis zu einer Rede im Bundestag noch nicht wahrgenommen hatte, ist ein wirklicher Gewinn – nicht nur für die AfD, sondern für den Bundestag überhaupt. Solche Köpfe braucht das Land.
    =====================================================
    Kannte ihn bisher auch nicht! Was ein Einstand!
    Und was wurde uns alles suggeriert….. da wird eine Horde Nazi-Glatzen in den Bundestag einfallen…..
    Wie absurd. Köstlich, die aufgebauschte Empörung Grüner und Linker. Und ENDLICH werden die Probleme angesprochen und nicht schöngeredet.

  26. Ob die Lügenpresse berichtet, oder nicht, ist doch fast egal!

    Die gehirngewaschenen Zwangs-TV-Gläubigen wählen eh bis zum Tode Altpartei, es sei denn, sie werden im engsten, familiären Umfeld nachhaltig bereichert!
    Da kann man nur auf die biologische Uhr hoffen und abwarten!

    Ansonsten gilt, jeden guten Redebeitrag an mindestens 20-30 gute Bekannte, Verwandte, Nachbarn und Sportfreunde schicken und auf die Reaktionen warten, bisher waren die alle positiv gewesen.
    Die leistungsbereite Mittelschicht muss so, sukzessive, unterrichtet werden, das zeigt langsam Wirkung, das werden wir bei den nächsten Landtagswahlen merken.
    Das Problem ist halt nur, diese Leute gehen arbeiten und haben oft nicht so viel Zeit, sich alles anzuhören. Also sollte man denen wirklich nur die top-Beiträge verlinken und ansonsten auf dieses Forum hier aufmerksam machen!

    Ansonsten sieht man doch, die „Deutschland“ ist mit voller Wucht gegen den Eisberg gekracht, der Kampf ums letzte Rettungsboot hat begonnen, aber keiner will rudern….

    Der AfD-Schlepper kann weiter abwarten, bis die Abwrackrämie ausgelobt ist……
    Und dann muss ausgemistet, entrostet und neu lackiert werden!!!

  27. Meiner Ansicht liegt die AfD gut und gerne heute schon bei 30 bis 40% im Sinne von „die vertreten ja eigentlich meine Meinung“. Das sind allerdings all jene Bürger, denen die politische Meinung seit Jahrzehnten von gleichgeschalteten Alt68er-Medien weg indoktriniert wurden und die sich selbst in der Wahlkabine nicht trauen ihr Kreuz unter die AfD zu setzen.

  28. Verstehe ich das richtig: Die wollen nicht, dass Syrien wiederaufgebaut wird?

    Da haben sei richtig gehört

    Diese Kriminellen wollen u.a den Krieg so führen, indem sie Syrien die eigenen Menschen abspenstig machen.

    Sie wollen damit Syrien zusätzlich zu den Sanktionen bestrafen.

  29. Ich habe mir gestern u.a. die Diskussionsbeiträge der AfD vom 21.11.2017 angesehen. Und ich finde es recht interessant, dass es dem Sender PHOENIX von offizieller Seite her noch nicht verboten wurde, in so mancherlei Weise während der Reden der AfD ins Auditorium zu schwenken und Nahaufnahmen zu zeigen.
     
    Soweit von den bisherigen Parteien überhaupt jemand anwesend ist, ist es erstaunlich, deren an Frechheit kaum noch zu überbietende Disziplinlosigkeit zu erleben. Wer es mag, kann sich das hier ansehen:
     
    https://youtu.be/KbpQ3mafNzM
    (wurde bereits bei PI-NEWS verlinkt)

    Sowohl jene Disziplinlosigkeit des Videos als auch das sonstige Lustwandeln auf den Gängen außerhalb des Saales und das Aufhalten in der dortigen Kantine, ohne dass die verehrten Abgeordneten Sitzungspause zu haben, wird von jedem einzelnen deutschen Steuerzahler finanziert. Und zwar unabhängig davon, ob man DIE LINKE, CSU  oder sonst wen gewählt hat.
     
    Somit ist deren eigentlicher (ursprünglicher) Arbeitgeber ebenfalls jeder einzelne Steuerzahler.
     
    Wie auch bei so manchem Unternehmen von jedem Mitarbeiter eingefordert, bin ich daher auch hier für alle Abgeordneten für eine Einführung
     
    – von Stechuhrpflicht an allen Zugängen zum Bundestagsgebäude generell
    – von stechuhrgesteuerten Zugangstüren (zumindest) zum Saal im Bundestag im Speziellen
    – der Anzeige der An- und Abwesenheits-Stechuhrdaten online auf der Netzseite des Bundestages, und zwar in Echtzeit

    Integere Abgeordnete brauchen das ja keineswegs zu fürchten.

    Was haltet Ihr davon?

  30. Die AfD möchte Waffenlieferungen in Krisengebiete stoppen und die Bundeswehr aus vielen Gebieten abziehen. Aber sie ist eine militaristische Partei. Logik? Bei den Linken immer schon Fehlanzeige.

  31. @ Iche 24. November 2017 at 10:04

    „Verstehe ich das richtig: Die wollen nicht, dass Syrien wiederaufgebaut wird?“

    Sieht so aus. Das Interesse an einem Wiederaufbau Syriens ist in etwa so groß wie das an einem Funktionieren eines Sozialstaats oder einer ordentlichen Justiz. In einem Land, in dem sogenannte „nächstenliebende“ Einrichtungen wie Diakonie und Caritas als Profit-Unternehmen geführt werden, gibt es keine Liebe, schon gar keine Nächstenliebe mehr, es gibt nur schwarze oder rote Zahlen.

    Ich weiß, wovon ich rede, in diesen KONZERNEN werden richtige Menschen als peinlich empfunden.

  32. Warum muß im „deutschen“ Parlament in Berlin überhaupt über Mali diskutiert werden?
    Gemäß Grundgesetz haben deutsche Soldaten dort NICHTS zu suchen. Punkt.
    Erstrangig muß die Sicherung deutscher Grenzen sein. Alle diejenigen die weiterhin offene Grenzen befürworten, sowie illegale Migration unterstützen müssen aus der Politik und aus allen sonstigen Ämtern als Verräter entfernt werden.

  33. 1/2 OT

    Google News – Presseschau – TV
    Es scheint, dass die „Mainstream“-Medien mit aller Macht das Land wieder in eine Neuauflage der GroKo schreiben und senden wollen.

    Bleib stark, Maddin 🙂

  34. Dann muss ich nach Jahren wieder solche BT-Debatten im Original anschauen.
    Gut, dass es jetzt eine echte Opposition gibt.

    Bei welt.de und anderen höre ich oft die Wut heraus, dass die AfD-Leute sachlich arbeiten, anwesend sind und nicht die erhofften Provokationen bringen.

    WEITER SO!

  35. Exzellent vorbereitet von der AfD-Fraktion.

    Die Strategie, hier Arbeitsethos zu zeigen und anwesend zu sein, anstatt sich dem Parteienkartell anzupassen und nur abzukassieren…. macht schon einen himmelweiten Unterschied zu den Altpartein aus.

    Als Steuerzahler MUSS man die AfD wählen. Vielleicht spaltet sich irgendwann, vielleicht entstehen auch noch ganz neue Parteien. Aber die Zeit der Altparteien ist abgelaufen.
    Momentan gibt es keine ernsthafte Alternative zur AfD-Wahl.

  36. Dr. Gottfried Curio, et al.: welches Demographieproblem?

    Das Problem, das mit Abstand größte in diesem Land, ist, dass jeder jeden Scheißdreck nachplappert, den die Systemmedien verbreiten.

    Nochmal: Deutschland hat viel zu viele Einwohner und Deutschland ist viel zu dicht besiedelt!

    Wer’s nicht glaubt, und meint, wir Deutschen könnten mit der Vermehrungsrate der Dritten Welt mithalten oder müssten die sogar überbieten, um nicht auszusterben, der kann ganz einfach mal die Bevölkerungszahlen der Länder dieser Erde mit den Flächen der Länder ins Verhältnis setzen und miteinander vergleichen.
    Seit wann müssen Katzen (oder irgendeine andere höher entwickelte Spezies auf diesem Planeten) mit ihrer Reproduktionsrate Mäuse (oder irgendeine andere, nicht so hoch entwickelte Spezies) übertreffen?

    Das muss doch selbst für den allergrößten Ignoranten im Land deutlich erkennbar sein, dass das weiße Europa NIEMALS mit den Vermehrungsraten der Dritten-Welt mithalten kann. Und logischer- und richtiger Weise auch niemals mithalten sollte. Der Lebensraum (Miete, Wohneigentum) ist jetzt schon knapp und teuer und wird immer knapper und teurer. Wie bescheuert müsste eine intelligente Spezies sein, bei Resourcenknappheit die Reproduktionsrate zu erhöhen? Ganz genau: So bescheuert wie Neger und Araber.

    Wenn Deutschland nur noch 42 Millionen Einwohner hätte – also 42 Millionen weniger als jetzt – wäre unser Land immer noch genau so dicht besiedelt wie Frankreich!

    Es gibt kein Demographieproblem. Genauso wenig gibt es einen Fachkräftemangel. Oder Waldsterben, Insektensterben oder einen verdammten Klimawandel, den der Mensch verursacht hätte oder in irgendeiner Weise signifikant beeinflussen könnte.

    Was es jedoch gibt, ist immer mehr Dritte-Welt-Abschaum hier in Deutschland. Und immer mehr Dritte Welt Unkultur und Unzivilisation.

    Das sind echte Probleme, weil es immer noch viel zu viele Leute gibt – AUCH HIER AUF PI, AUCH IN DER AFD – die den Propagandamüll des Systems nicht als solchen erkennen und sich von ihm beeinflussen lassen.

    Deutsche Geburtenrate … Wir haben nicht zu wenige Deutsche sondern zu viel Dritte-Welt-Abschaum im Land.
    Wir brauchen keine Politiker, die ihre Zeit damit verbummeln, darüber zu sinnieren, wie Geburtenraten erhöht werden könnten, sondern Politiker, die sich 24/7 damit befassen, wie Abschiebe- und Remigrationsraten erhöht werden!

  37. Mainstream-is-overrated 24. November 2017 at 10:37

    Dr Gottfried Curio

    Gottfried Curio studierte Physik und Mathematik an der Freien Universität Berlin und der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Nach dem Diplomabschluss promovierte und habilitierte er in Physik an der Humboldt-Universität zu Berlin. Sein Fachgebiet ist theoretische Elementarteilchenphysik.

    Katrin Göring-Eckhardt

    Katrin Eckardt wurde am 3. Mai 1966 in der Kleinstadt Friedrichroda im Kreis Gotha als Tochter eines Tanzlehrer-Ehepaares geboren.[5] Nach dem Abitur 1984 an der Erweiterten Oberschule Gotha begann sie ein Studium der evangelischen Theologie an der Universität Leipzig, das sie 1988 abbrach.

  38. @Horst_Voll 24. November 2017 at 09:52

    Die Medien schwadronieren immer noch von Rechtspopulisten und dass die AfD hetze etc. Jeder kann sich jetzt davon überzeugen, dass das gelogen ist

    Kommt drauf an, wie man „Rechtspopulisten“ definiert. Was ist auszusetzen an Rechtspopulismus? So langsam sollten wir gelernt haben, NICHT übers rechte Stöckchen zu springen und die als Diffamierung eingesetzte Bezeichnung „Rechtspopulismus“, mit allen anderen sprachlichen Facetten, als Ehre und Würdigung anzusehen.

    Rechts bedeuetet: Für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit. Im Gegensatz zu links.

  39. Weitere mediale Aufmerksamkeit fand eine Kurzintervention im Plenum des Abgeordnetenhauses von Berlin im Februar 2017. Als ein von einem AfD-Abgeordneten eingebrachter Antrag, auf der Europa-Karte der ZDF-heute-Nachrichten die Umrisse Deutschlands sichtbar zu machen, auf Ablehnung stieß, warf Curio den anderen Fraktionen „die Lächerlichmachung der nationalen Identität Deutschlands“ vor und sprach den Parlamentariern ab, „Vertreter des deutschen Volkes“ zu sein. Daraufhin kritisierte der Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Fraktion, Torsten Schneider, Curio scharf („Herr Kollege, Sie sind eine Schande für dieses Haus und haben nicht alle Latten am Zaun.“)[9][10]

    Im September 2017 wurde Gottfried Curio auf Listenplatz 2 der Landesliste der AfD Berlin für die Bundestagswahl 2017 in den Deutschen Bundestag gewählt.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Gottfried_Curio

    Also wenn man sich für das deutsche Volk einsetzt und die deutsche Identität wahren will, hat man (lt. SPD) heutzutage nicht alle Latten am Zaun. Interessant ^^

    Ich bin beeindruckt WAS für Persönlichkeiten die AfD im Bundestag hat!!! Wahnsinn!

  40. die Medien stehen immer nackter da, es wird noch dämlicher gegen die AFD gehetzt werden, während man die Reden der Bundestagspartei eben nicht mehr zensieren darf.

    Das linke Kasperltheater, was uns als breite Mitte vorgestellt wird, wird zunehmend offensichtlicher.

  41. Zu „rassistisch“: Schäuble als Parlamentspräsident ließ der hysterischen Linken das „rassistisch“ einfach so durchgehen, mahnte ganz allgemein zur Mäßigung und kündgte an, man wolle im Ältestenrat darüber reden, wie man im Hohen Haus miteinander umgehen wolle. Ordnungsruf oder Rüge blieben aus, Beleidigungen dieser Art werden also nicht geahndet im Bundestag. Das sollte sich die AfD ganz offiziell nicht gefallen lassen!

  42. @ Der boese Wolf 24. November 2017 at 10:45

    @Horst_Voll 24. November 2017 at 09:52

    Die Medien schwadronieren immer noch von Rechtspopulisten und dass die AfD hetze etc. Jeder kann sich jetzt davon überzeugen, dass das gelogen ist

    Kommt drauf an, wie man „Rechtspopulisten“ definiert. Was ist auszusetzen an Rechtspopulismus? So langsam sollten wir gelernt haben, NICHT übers rechte Stöckchen zu springen und die als Diffamierung eingesetzte Bezeichnung „Rechtspopulismus“, mit allen anderen sprachlichen Facetten, als Ehre und Würdigung anzusehen.

    Rechts bedeuetet: Für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit. Im Gegensatz zu links.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Da haben Sie recht. Inzwischen darf man die Bezeichnung „Rechtspopulist“, zumal wenn von linker Seite oder von den Medien (was dasselbe ist) ausgeprochen, als Ehrentitel ansehen.

  43. Am Mittwochabend hatten wir das MdB unseres Wahlkreises, den wir aktiv mit flyern und aufhängen von Plakaten unterstützt haben, beim Stammtisch zu Gast…

    nur soviel, wir haben dufte Männer und Frauen da sitzen!

  44. OT: jeanette 24. November 2017 at 09:50

    VIER WEIHNACHTSBÄUME UND EIN HALLELUJA
    FÜR DIE TOTEN VOM BREITSCHEIDPLATZ!

    Immer mit der Ruhe. Das endgültige Mahnmal ist in Arbeit und sollte eigentlich am 19. Dezember dieses Jahres, zum ersten Jahrestag des Terroranschlags, fertig sein. Das wird, wir sind schließlich in Berlin, wohl nicht pünktlich klappen. Aber immerhin.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/mahnmal-am-breitscheidplatz-zum-jahrestag-des-anschlags-soll-gedenkstaette-fertig-sein/20324644.html

  45. Horst_Voll 24. November 2017 at 10:10

    Und wo ist das Problem, wenn die Durchschnittsdeutsche nur noch 1,x oder noch weniger Kinder ins deutsche Land setzt, das bereits aus allen Nähten platzt und in dem Wohnraum ein knappes und teures Gut ist, ebenso wie gutbezahlte Arbeitsplätze, die aber nötig sind, um den teuren Wohnraum zu bezahlen?

    Wo ist das Problem, wenn also bei Ressourcenknappheit , die Gebärmaschine nicht im 3-Schicht-Betrieb läuft – wie bei den Horden, die bei uns einfallen – sondern zurückgefahren wird, wie das übrigens in der Natur immer und überall seit Millionen von Jahren bei Ressourcenknappheit der Fall ist.

    Ohne diese verfluchte Masseninvasion der Dritten Welt würde Deutschland gesundschrumpfen, auf vielleicht nur noch 70 oder gar 60 Millionen Einwohner, bzw auf 50 oder gar 40 Millionen Deutsche in Deutschland.

    Damit (40 Millionen Einwohner) wäre Deutschland immer noch so dicht besiedelt wie Frankreich!

    Wo also ist das verfickte Problem? Dass „niemand“ mehr da wäre, der die Rente zahlt?
    Also dieselbe „Denk“weise, die ein Ziegenhirte in Anatolien oder der Subsahara an den Tag legt, nämlich dass möglichst viele Nachkommen nötig sind, damit die Alten später durchgefüttert werden können?

    Und nochmal: Immer mehr Rentenzahler sind nötig, um unser verkorkstes Rentensystem aus Kaisers Zeiten am Laufen zu halten (und dennoch sind enorme Steuertransfers notwendig). Diese zahlreichen RentenEINzahler werden aber irgendwann zu Rentnern, die auch was haben wollen. Und weil zwischendurch alles dank Zinsenszins teurer geworden ist, brauchen wir dann NOCH MEHR Einzahler, die auch irgendwann wieder die Hand aufhalten usw und so fort. Immer mehr Rentenzahler sorgen als Überangebot an Arbeitskräften aber gleichzeitig dafür, dass das Lohnniveau sinkt und damit auch die Rentenzahlungen – was also NOCH MEHR als ohnehin schon zusätzliche Renteneinzahler nötig macht – die wiederum zusätzlich auf den Arbeitsmarkt drücken undsoweiter und so fort. Und die Inflation spielt ja auch noch eine Rolle.

    Statt also mehr Quantität zu fordern, sollte man mal kurz nachdenken, das Offensichtliche erkennen und entsprechend mehr auf Qualität setzen. z.B. in dem man „die Rente“ komplett umgestaltet (z.b. Mindestrente, bei Einbeziehung ALLER Bürger) oder komplett zur Privatangelegenheit macht oder oder oder.

  46. Die Rede von Götz Frömming war so überzeugend, dass sogar eine FDP-MdB Beifall klatschte. Ihr wurde dann von ihrem Parteikollegen sanft an den Arm gegriffen, um dann verlegen grinsend wieder damit aufzuhören.
    Gesehen auf Phoenix, keine Ahnung ob das auch bei den hier verlinkten Aufnahmen zu sehen ist.

  47. Von den Reden der AFD-Abgeordneten ist in den Nachrichtensendungen leider nicht viel angekommen. Außer dem gekeife der roten Hexe mit ihrem Rassismusquatsch und Schäubles halbherzigen gelaber, habe ich nichts gesehen. Wenn man zukünftig die Reden der AFD-Abgeordneten hören und sehen will, geht es wohl nur über die Phönix Lifeübertragung. Für den naiven deutschen Michel, der auf seinem Leberwurstbrot rumkauend vor dem Fernseher sitzt und sich in der Lügenschau Tagesschau „informiert“, bleibt nur eins hängen: AFD = die bösen Rassisten die kleine Negerkinder mit traurigen Kulleraugen durch den Abzug der Bundeswehr in den Tod schicken wollen, alle Anderen = die Guten, welche für Recht, Ordnung und Demokratie auf der ganzen Welt zuständig sind.

  48. Eine Rednerin (der Linken) bezeichnete die AfD als „rassistische, nationalistische und militaristische Partei“.

    *Gähn*. Uralte SED-Rhetorik. In der politischen Praxis war die DDR erlesen „rassistisch, nationalistisch und militaristisch“; um aber irgenwie ihre moskaubefohlene Legitimation als bester Kommunismus der Welt auf deutschem Boden zu verteidigen – der sich aus dem Mythos speiste, im Kommunismus wäre sowas wie der GröFaz nie passiert – drosch sie täglich Phrasen gegen alle, die nicht stramm auf Linie waren. Eben die von „rassistisch, nationalistisch und militaristisch“.

  49. Renitenter 24. November 2017 at 10:36
    „Dr. Gottfried Curio, et al.: welches Demographieproblem?
    Das muss doch selbst für den allergrößten Ignoranten im Land deutlich erkennbar sein, dass das weiße Europa NIEMALS mit den Vermehrungsraten der Dritten-Welt mithalten kann. Und logischer- und richtiger Weise auch niemals mithalten sollte. Der Lebensraum (Miete, Wohneigentum) ist jetzt schon knapp und teuer und wird immer knapper und teurer. Wie bescheuert müsste eine intelligente Spezies sein, bei Resourcenknappheit die Reproduktionsrate zu erhöhen? Ganz genau: So bescheuert wie Neger und Araber.“

    +++++++++++++++++++++++++

    Sie schreiben mir aus der Seele!
    Die Kindermehrung scheint heute nach dem gleichen Motto zu laufen wie (bis zur Finanzkrise 2008) die „Geldvermehrung“.

  50. Das war ein NOT und Wendiger Beitrag der AFD. Note 2 also. Die Note 1 gäbe es wenn alles frei vorgetragen werden könnte ohne Ablesen zu müssen !

    Mit einem rhetorischen Würgegriff verhindert so manch einer eine vorzeitige Antwort auf eine noch nicht gestellte Frage.

    Christa Schyboll
    deutsche Autorin (1952 – )

  51. Wenn man nicht negativ über die AfD berichten kann, berichtet man gar nicht. Das ist die Strategie der Lügenmedien. Die AfD kommt gar nicht mehr vor, wird nicht mehr eingeladen zu Talkshows.
    Der Bürger soll nicht sehen, welche fähigen Politiker die AfD im Bundestag sitzen hat und wie sie die Altparteien argumentativ an die Wand drücken.

  52. Dr. T 24. November 2017 at 11:03

    OT: jeanette 24. November 2017 at 09:50

    VIER WEIHNACHTSBÄUME UND EIN HALLELUJA
    FÜR DIE TOTEN VOM BREITSCHEIDPLATZ!

    Immer mit der Ruhe. Das endgültige Mahnmal ist in Arbeit und sollte eigentlich am 19. Dezember dieses Jahres, zum ersten Jahrestag des Terroranschlags, fertig sein. Das wird, wir sind schließlich in Berlin, wohl nicht pünktlich klappen. Aber immerhin.
    ————————–

    Danke für die Info!
    Nachdem es dort ein Jahr wie ein Müllhalde aussah, wird es auch langsam Zeit!

  53. Heisenberg73 24. November 2017 at 11:23

    Stimmt. Allerdings lässt sich das im Moment verschmerzen, da allein die Afd der Grund dafür ist, dass alle aufgeregt in TV-Diskussionen und woanders zusammensitzen und im Grunde nur über die AfD reden, also über die Themen der AfD.

  54. @ Renitenter 24. November 2017 at 11:03
    „Horst_Voll 24. November 2017 at 10:10
    Und wo ist das Problem, …“

    Ich habe mein Posting noch einmal durchgelesen. Nein, da steht nicht, dass ich das Ziel unterstütze, dass jede Frau 2,1 Kinder haben soll. Da steht nur, dass das die mathematische Vorausetzung dafür ist, dass die Bevölkerungszahl bei unveränderter Altersstruktur in etwa gleich bleibt.

    Ich hätte auch kein Problem damit, wenn es statt 80 Mio Einwohner nur noch 40 Mio gäbe. Ich bevorzuge viel Natur, leere Straßen und verfügbare Wohnungen gegenüber drangvoller Enge. Außerdem dürfte sich nach einem deutlichen Rückgang die Struktur halbwegs gesund entwickeln (die Alten, d.h. wir, sind dann gestorben, nachfolgende Generation können dann entscheiden, ob sie lieber ein, 1,5 oder 2 Kinder pro Frau haben möchten und wie lange sie dann arbeiten möchte bzw. wie hoch die Rente ein soll – aber sie können nicht alle Zahlen frei wählen, die letzte wird dann von allen anderen betimmt).

    Das Problem liegt im Übergang. Wenn Sie heute mit 65 in Rente gehen, dann leben Sie noch ca. 15 Jahre. Irgendwer muss Ihnen die Rente bezahlen und Sie am Ende auch noch ein bis zwei Jahre pflegen, ab und zu müssen Sie auch noch zum Arzt oder ins Krankenhaus. Man kann natürlich an den Schrauben des Systems drehen und die Leute bis 70 oder 75 Jahre arbeiten lassen. Oder alternativ Einwanderer anwerben. Genau das hat Dr. Curio ja vorgerechnet (und dabei eine UN Studie zitiert). Dann kommt man auf entsprechend hohe Zahlen.

    Aber wie gesagt: Ich habe aus der Rede zitiert, nicht meine unmaßgebliche eigene Meinung ausgebreitet. Das Problem ist, dass man im Bundestag sonst immer nur Sand in die Augen gestreut bekommt, wo es dann heißt: Wir brauchen Einwanderer (und das sind dann vorgeblich die Afghanen, oder wie KGE sagen würde: „Menschen, wertvoller als Gold“)…

  55. Als die Raute die Hoffnung aussprach, „. . . dass sich 2015 nicht wiederholen dürfe“,
    meinte sie ja nicht den Flüchtlingsstrom im allgemeinen,
    sondern die Zustände bei der Ankunft – beispw. am Hauptbahnhof München!
    Inzwischen ist der Zustrom mehr oder weniger geregelt und in kontrollierten Bahnen,
    so dass der schlafende Durchschnittsmichel nicht schnallt, was eigentlich passiert!
    Nämlich: Die ununterbrochene Zufuhr (mit Taxi!) von Schwarzafrikanern übers Mittelmeer.

  56. + Heisenberg73 24. November 2017 at 11:23

    Wenn man nicht negativ über die AfD berichten kann, berichtet man gar nicht.

    * * * * *

    In meinem Lokalblatt weder heute noch gestern
    irgendeine Zeile über BT-Debatte oder AfD-Politik(er).

    Ergo: Abo kündigen.

  57. Zu der links-bolschewistischen Hass-Eule…
    Es war absolut professionell, wie Hr. Baumann auf diese linke Provokation reagiert hat.
    Energisch dagegen protestieren, ohne selber beleidigend zu werden ist genau das richtige Mittel.

    Er hat die Linken damit vorgeführt und zeigt allen da draußen, daß außer Schmähungen, Beleidigungen und dumpfen Sprüchen die Linken nichts, aber auch gar nichts zu bieten haben.
    Weiter so!

  58. Horst_Voll 24. November 2017 at 09:52; Um Gottes Willen, bloss nicht Schräuble, der gehört endlich in Zwangsrente geschickt. Der hat zum einen zeitlebens niemals etwas getan ohne Staatsknete zu kassyren (72 Jahre alt und 45 Jahre Parteisooldat, also ab 27) und zum anderen hat er soweit ich mich erinnere in jedem Ministerposten, von denen er viel zu viele hatte grandios versagt. Ich hab den Eindruck dass er seit dem Anschlag ganz Deutschland als schuldigen daran sieht und ihm möglichst hohen Schaden zufügen will. Man denke nur an den Spruch, wo er was wegen deutschen Genpool ungestraft behauptet hat. Ausgerechnet Moslemgesellschaften bei denen Inzucht und Inzest eher die Regel als die Ausnahme sind. Selbst wenn nicht klar bewiesen werden kann, dass der IQ der Eltern zwangsläufig mit dem IQ der Kinder korreliert, was soll denn rauskommen wenn ein Elternteil IQ 100 hat und der andere bei 60 liegt. Genauso absurd wär der Gedanke, die Flintenuzzi als Kanzleuse aufzustellen. Merz wär auf alle Fälle gut, der ist wohl der mann in der CDU der am ehesten unsere Interessen vertritt, auch wenn ich in seinerzeit eher zu nahe an FDP-Positionen gesehen habe. Die Bierdeckelsteuererklärung stammt ja auch nicht von ihm, sondern von einem FDP-Mann.

    Cedric Winkleburger 24. November 2017 at 10:27; Erinnert irgendwie an Kir Royal (Michaela May) und Tim und Struppi.

    Renitenter 24. November 2017 at 10:36; Ich hör immer, 82 Mio Einwohner. Das mag vielleicht bis Anfang 2014 so gestimmt haben, seither sind aber offiziell zugegeben gut 4 Mio weit überwiegend Moslems zu uns reintsunamiet. Die tatsächliche Anzahl dürfte eher doppelt so hoch sein.

    Der boese Wolf 24. November 2017 at 10:45; Und Populismus bedeutet volkstümlichkeit, das ist auch nix, dessen man sich schämen müsste.

  59. Der Gesichtsausdruck bei Baumann und Weidel auf dem Standbild (?_?)
    Endlich macht es wieder Spaß, dem BuntenTag (genauer gesagt, 92 Leuten darin) bei seiner Arbeit zuzuschauen.

  60. Drobo 24. November 2017 at 10:59
    Dritte-Welt-Abschaum

    Wer so etwas schreibt, ist selber einer.

    – – – – – – – –
    Nicht unbedingt!

    Wikipedia
    Abschaum:

    Abschaum entsteht beim Kochen eiweißhaltiger Zutaten in Flüssigkeiten, z. B. bei der Zubereitung von Fleischbrühe oder Hülsenfrüchten. Er besteht aus Eiweiß, das aus den Zellen ausgetreten ist, und bildet sich vor allem zu Anfang des Kochvorgangs. Er ist zunächst weißlich und wird zunehmend grau, da er Schwebstoffe aus der Flüssigkeit an sich bindet. Ist das Eiweiß im Abschaum vollständig geronnen, flockt er aus und kann die Flüssigkeit trüben. Um das zu vermeiden, muss er wiederholt mit einem Schaumlöffel abgeschöpft werden. Dieser Vorgang wird in der Küchensprache als Abschäumen bezeichnet.

    Weitere Begriffsverwendung:
    Seit dem 15. Jahrhundert wird der Begriff Abschaum auch umgangssprachlich übertragen für „schlechte, ausgestoßene Menschen“, „Pöbel“, im weitesten Sinne also: „Abfall“ verwendet.

    Die Redewendung „Abschaum der Welt“ ist die Übersetzung aus dem 1. Brief an die Korinther des Apostels Paulus. Sie bezieht sich auf die Apostel, die von der Welt verachtet werden. Im altgriechischen Originaltext heißt es: ????????????? ??? ?????? – perikatharmata tou kosmou.

    Duden
    als minderwertig betrachteter Teil von einer Gesamtheit (gewöhnlich von Menschen)
    Beispiele:
    Abschaum der Menschheit
    dieser Kerl ist Abschaum
    Dieses Wort stand 1900 erstmals im Rechtschreibduden.

    Abschaum der Dritten Welt. Dritte-Welt-Abschaum. Passt.

  61. Drobo 24. November 2017 at 10:59
    Dritte-Welt-Abschaum

    Wer so etwas schreibt, ist selber einer.

    – – – – – – – –
    Nicht unbedingt!

    Wikipedia
    Abschaum:

    Abschaum entsteht beim Kochen eiweißhaltiger Zutaten in Flüssigkeiten, z. B. bei der Zubereitung von Fleischbrühe oder Hülsenfrüchten. Er besteht aus Eiweiß, das aus den Zellen ausgetreten ist, und bildet sich vor allem zu Anfang des Kochvorgangs. Er ist zunächst weißlich und wird zunehmend grau, da er Schwebstoffe aus der Flüssigkeit an sich bindet. Ist das Eiweiß im Abschaum vollständig geronnen, flockt er aus und kann die Flüssigkeit trüben. Um das zu vermeiden, muss er wiederholt mit einem Schaumlöffel abgeschöpft werden. Dieser Vorgang wird in der Küchensprache als Abschäumen bezeichnet.

    Weitere Begriffsverwendung:
    Seit dem 15. Jahrhundert wird der Begriff Abschaum auch umgangssprachlich übertragen für „schlechte, ausgestoßene Menschen“, „Pöbel“, im weitesten Sinne also: „Abfall“ verwendet.

    Die Redewendung „Abschaum der Welt“ ist die Übersetzung aus dem 1. Brief an die Korinther des Apostels Paulus. Sie bezieht sich auf die Apostel, die von der Welt verachtet werden.

    Duden
    als minderwertig betrachteter Teil von einer Gesamtheit (gewöhnlich von Menschen)
    Beispiele:
    Abschaum der Menschheit
    dieser Kerl ist Abschaum
    Dieses Wort stand 1900 erstmals im Rechtschreibduden.

    Abschaum der Dritten Welt. Dritte-Welt-Abschaum. Passt.

  62. Der Gesichtsausdruck bei Baumann und Weidel auf dem Standbild 🙂
    Endlich macht es wieder Spaß, dem BuntenTag (genauer gesagt, 92 Leuten darin) bei seiner Arbeit zuzuschauen.

  63. + Babieca 24. November 2017 at 11:17

    Eine Rednerin (der Linken) bezeichnete die AfD als „rassistische, nationalistische und militaristische Partei“.

    * * * * *

    Wenn ich mich nicht verhört habe,
    so will die AfD die Auslandseinsätze der BW ja einstellen, bzw. reduzieren.
    Dies ist also voll „militaristisch“!

  64. @ uli12us 24. November 2017 at 11:36

    „Um Gottes Willen, bloss nicht Schäuble, der gehört endlich in Zwangsrente geschickt. Der hat zum einen zeitlebens niemals etwas getan ohne Staatsknete zu kassyren (72 Jahre alt und 45 Jahre Parteisooldat, also ab 27) und zum anderen hat er soweit ich mich erinnere in jedem Ministerposten, von denen er viel zu viele hatte grandios versagt…“
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Schäuble wäre der ideale Übergangskanzler nach Merkel für sagen wir ein Jahr. Der Mann kennt den Apparat und ist vielseitig verwendbar. Und er ist ein hemmungsloser Opportunist. Er hat unter Kohl gedient und unter Merkel. Der wäre auch als Kanzler in einer schwarz-gelben Koalition unter Duldung der AfD möglich. Aufgrund seines Alters ist auch klar, dass er das nur begrenzte Zeit machen könnte. Danach könnte dann ein geeigneter Kandidat (Merz?) übernehmen. Niemand sollte sich einbilden, dass die AfD in den nächsten 10 Jahren genug Zuspruch bekommt, um den Kanzler zu stellen.

  65. Renitenter 24. November 2017 at 10:36

    Deutschland hat viel zu viele Einwohner und Deutschland ist viel zu dicht besiedelt! (…)

    Richtig. Zum ganzen Beitrag volle Zustimmung. Wettkarnickeln mit der 3. Welt ist definitiv KEINE Lösung, die Lösung heißt Klasse statt Masse. Ich war in den 70ern und 80ern, Bonner Republik, heilfroh, daß die Bevölkerung sank. Geburtenstarke Jahrgänge und ihr abebben durch den „Pillenknick“ wurden damals als Chance, nicht als Risiko gesehen, auch wenn natürlich auch wie üblich lamentiert wurde. Das Erfreutsein überwog. Und schon damals wiesen viele drauf hin, daß man das bisherige Rentensystem so modifizieren kann, daß auch weniger Berufstätige – dafür höher qualifiziert und höher bezahlt – das tragen können.

    Aber nein… Was ich allein im Moment in Großstädten und Umland mit „Nachverdichtung“ und Neubauwüsten wg. der invasion aus der 3. Welt sehen sehen muß, ist Wahnsinn. Was ich an Politsteuerung und Zentralwirtschaft (mit Hartz iV ging es los) seit Jahrzehnten erlebe, eine bewußte Steuerung Richtung soziale Hängematte bei gleichzeitiger Bestrafung aller Leistungswilligen, ist Irrsinn.

    Und alle Grünen und ihre Hilfsorganisationen, die sonst ununterbrochen das Dauerlied von der „Bodenversiegelung“ sangen und uns immer in dem einzig ihnen bekannten Flächenmaß „Fußballfelder“ vorrechneten, wieviel Landschaft täglich plattgemacht wird, sind auf einmal mucksmäuschenstill.

    Nur zur Erinnerung: Die Bundesrepublik hatte als grobe Kennzahl immer eine Bevölkerung von 62 Millionen; die DDR von 16 Millionen. Mit der Wiedervereinigung waren – und sind alle „demographischen Problem“ auf Jahrzehnte gelöst.

  66. @ Horst_Voll 24. November 2017 at 11:29

    Ich kann mich nicht erinnern, jemals von der AfD etwas Sinnvolles zur radikalen und totalen Umgestaltung des Rentensystems gehört zu haben. Nein, stattdessen kommt da regelmäßig irgendein Schice von wegen die (Bio-)Deutschen müssten mehr Kinder bekommen.

    Der Übergang wäre ganz einfach zu bewältigen, Geld ist mehr als genug da. Natürlich nicht bei Ihnen oder bei mir. Aber es ist genug da, damit kein Rentner Flaschen sammeln müsste. Es müsste auch niemand bis 75 arbeiten.
    Das geht aber natürlich nicht, wenn die paar Arbeitnehmer, die nicht direkt oder indirekt auf Staatskosten arbeiten, alles alleine bezahlen müssen. Stichwort Vermögensteuer, Rentenbasis, etc.
    Dazu ein Soziales Pflichtjahr für alle, ohne Ausnahme, Männlein wie Weiblein, das würde der Jugend sicher nicht schaden, so wenig wie es uns geschadet hat, Dienst an der Waffe (in einer Armee, die ausschließlich dazu da war, als allererstes zwischen den Blöcken verheizt zu werden, reichlich fragwürdig) oder alternativ Zivildienst zu leisten.

    Wir bräuchten keinen einzigen Zuwanderer. Schon gar nicht welche, die eben keine Rente einzahlen sondern noch zusätzlich durchgefüttert werden müssen.

  67. schön, dass die AfD nun im Bundestag positioniert vertreten ist, aus genau diesen Grund, eben wegen dieser Art Wirklichkeit aufzeigend klärenden Debatten habe ich die AfD bei der BT Wahl gewählt,

  68. AlterSchwabe 24. November 2017 at 11:41

    Wenn ich mich nicht verhört habe, so will die AfD die Auslandseinsätze der BW ja einstellen, bzw. reduzieren. Dies ist also voll „militaristisch“!

    Volltreffer. Daran sieht man, daß da einfach nur eine Phrasendreschmaschine im Leerlauf klappert.

  69. Dieses Wort stand 1900 erstmals im Rechtschreibduden.

    Wir kennen die Geschichte

    Ab 1933 kümmerten sich dann die Übermenschen Deutschlands um den angeblichen Abschaum

  70. Nicht jeder SPD-ler sondert notwendigerweise immer und überall Mist ab,
    von Stegner einmal abgesehen,
    der labert heute so und morgen gestern.
    https://www.welt.de/politik/deutschland/video170921654/Wenn-wir-in-Gespraeche-gehen-wird-das-Ergebnis-offen-sein.html

    Aber was soll das Gezetere?
    Die SPD hat gefälligst umzusetzen, was dem Willen der „Globa player“ (und kleinerer bezahlte EU-Granden), vor allem aber Muttis Agenda (falls sie eine hat, dies steht zu befürchten) entspricht.

    „Und die Wählerstimmen-Entwicklung der SPD?
    Wir jedenfalls streben keine 18% an wie der FDP-Dolle damals!

    Gedankenblase: „Das interessiert uns doch einen Scheißdreck!, das ist nicht unserer Bier!
    Außerdem:“ (Ende der Gedankenblase)
    Sprechblase:
    Das ist ja nicht ausgemacht!“

  71. Renitenter 24. November 2017 at 12:00
    „@ Horst_Voll 24. November 2017 at 11:29“

    Bin ganz bei Ihnen. Aber ich denke, die AfD ist auch nicht unbedingt wegen Rententhemen gewählt worden. Kann natürlich alles noch kommen. Warten wir ab. Oder Sie können ja auch mal an Ihren AfD-Abgeordneten schreiben.

  72. Es zeigt auch die Verkommenheit und Charakterlosigkeit der Politiker der Altparteien, als Norbert Kleinwächter in seiner Rede am Dienstag sagte, dass die AfD für Ehrlichkeit und Redlichkeit stehe und er dafür von ihnen ausgelacht wurde. Dies sind wohl Begriffe, mit denen diese Leute nichts anfangen können und die ihnen fremd sind, weil ihnen das Lügen schon zur zweiten Natur geworden ist.

  73. Das eine Bild spricht Bände: Die Linken – bekifft, verblödet, vergenderisiert während die AfD ganz locker lässig den Saftladen mit früherem Namen „Bundestag“ aufmischt..!

    Weiter so..! 🙂

  74. Zur linken „Mauläffin“:

    HeiligensErzengelvor 1 Sekunde

    Der Islam ist (in Teilen) rassistisch im Zentrum ideologierassistisch, militaristisch sowieso UND SKLAVENHALTERISCH ! … und die „Linke“ Rechte reißt wie damals die Na Sozen FÜR DEN ISLAM DAS MAUL AUF !?

    Resümee: Die „Unterspülung“ von linken Hirnen mit angeblichem „Rechtsdenken“ funzt immer noch ….
    Die „Dame“ wirrt herum und wirft der AfD vor, was diese nicht ist und SIE SELBST IST !

    Blickte sie bei ihrer Rede in den Spiegel… die Botschaft käme exakt an !

  75. Deutschland braucht deshalb mehr deutsche Kinder,

    weil nur deutsche Kinder dafür sorgen,

    dass wir nicht noch fremder im eigenen Land werden.

  76. Babieca 24. November 2017 at 11:55

    „Wettkarnickeln mit der 3. Welt ist definitiv KEINE Lösung, die Lösung heißt Klasse statt Masse.“

    Diese Formulierung gefällt mir noch viel besser, als meine eigene.

    Und vergleichen Sie mal die Bevölkerungszahlen Deutschlands von 1937 – auf einem erheblich größeren Gebiet. Das waren es inklusive der „Ostmark“ so viele wie heute auf dem bisschen Restgebiet der BRD.

    Das ganze Geschwafel von Demographie ist eine einzige Verarsche. Was den linksgrünen Spinnern das Weltklima, ist den neoliberalen NWO-Marionetten der Demographiewandel. So wie Wettbewerbsfähigkeit, Privatisierung, Steuersenkung und Sozialstaatsabbau (der natürlich nicht als solcher benannt wird).

  77. …die Lösung heißt Klasse statt Masse.

    Das haben die Nazis auch gesagt.

    Da sagen alle Übermenschen.

    Neuste Version : Der PLUS_Deutsche

  78. 1. Babieca 24. November 2017 at 11:55
    Renitenter 24. November 2017 at 10:36
    Deutschland hat viel zu viele Einwohner und Deutschland ist viel zu dicht besiedelt! (…)
    Richtig. Zum ganzen Beitrag volle Zustimmung
    ————————————————
    Richtig! Es ist in Deutschland alles überfüllt, Innenstädte, Busse wie Bahnen, keine Wohnungen mehr da für Obdachlose und Familien. Dazwischen die Tausende von rostigen Fahrrädern die einem von hinten bis vorne vor den Beinen kurven!
    Es ist ein Gedränge auf engem Raum mit winzigen fast unbezahlbaren Wohnungen. Die Deutschen Kinderzimmer gleichen einer Schublade!

    Aus diesem Grunde boomen die ADULTS ONLY HOTELS, weil die Leute keine Ruhe mehr finden!
    Das Schlimmste aber sind die UNZIVILISIERTEN FREMDEN, die sich einem harmonischen Fluss nicht anpassen wollen, sich verweigern, für Ärger und Unruhe sorgen, für schlimmste Gewalttaten, die auch nur möglich sind, weil man diesen Leuten auf engem Raum begegnen muss, wenn man etwas zu erledigen hat!
    Noch schlimmer wenn man solche Leute als Nachbarn hat, dann kann man sich nicht einmal zuhause entspannen! Neuerdings werden die Kinder ja auch nicht mehr erzogen, können lärmen und toben bis Mitternacht. Schlafenzeiten gibt es für die Kleinen oftmals nicht mehr, die schlafen wann sie wollen. Wehe dem, der solche Nachbarn hat!

    Die Leidtragenden sind die anständigen Familien, die ihre Kinder anständig erziehen. Deren Kinder das Schlagen, Treten und Beißen nicht gewöhnt sind und nicht beherrschen. Das sind diejenigen, die später von den Asozialen aus Sozialneid auf der Straße niedergeschlagen, schlimmstenfalls auf offener Straße getötet werden!

    KEIN PLATZ MEHR IN DEUTSCHLAND! DAS BOOT IST NICHT VOLL, SONDERN SCHON LANGE ÜBERFÜLLT!!!

  79. Dr.Curio hat die Sache auf den Punkt gebracht. Die versteinerten Minen bei den Altparteien sprechen Bände !
    Ein rethorisch glanzvoller Auftritt der Mut macht .

  80. Ob es am Bildungsauftrag der Öffentlich Rechtlichen liegt, dass man nicht über den historischen Moment berichtet, in dem eine neue Partei erstmals im Bundestag spricht? Komischer Bildungsauftrag.

  81. Vielleicht haben die Systemparteien wirklich kein weiteres skandal-generierendes Uboot mehr und Petry war deren letztes Aufgebot.

  82. Wieder alle Videos geschaut ! Wieder super !

    Die AfD ist drauf und dran aus Deutschland eine bessere Schweiz zu machen !

  83. „Bildungsauftrag“

    Mir wird so Negligé zumute…
    Es besteht ein Bildungsauftrag:

    Wir bilden dir deine, unsere Meinung!
    …awwer oohstännich!…

  84. Willi Marlen 24. November 2017 at 09:30
    Eigentlich ist es ein Skandal. Die AfD gibt dem Bundesparlament ein großes Stück seiner Würde zurück – und kein Millionenblatt berichtet darüber.
    —————————-

    Keine Angst! Für die AfD gilt: Einfach so weiter machen. Gute Arbeit, gute Fakten, exzellente Redner – das wird sich mehr und mehr herumsprechen, bes. in den Publikumsrängen: „Seht euch das an! Diese Debatten da sind interessanter als jede ausgeleierte Talkshow.“ Und sogar die LÜGENMEDIEN werden das nicht mehr lange versteckt halten kônnen.

    Im Augenblick ist da noch eine Gewöhnungsphase bei den Altparteien: Wie sollen sie mit diesem frischen Wind umgehen? All diese neuen, intelligenten Töne von den AfDlern – wann gab’s das zuletzt im BT?

  85. „von Stegner einmal abgesehen,
    der labert heute so und morgen gestern.“

    Das war Stegner-„Argumentation“.

  86. nix zu sehen davon im Qualitätsfernsehen… stattdessen wie am Mittwoch salafisten Filme…. „Brüder“, Ehre und so n’scheiss…

    Hurra, auf die Afd… ich bin froh dass ich sie schon zum dritten Mal gewählt habe.
    meine Erwartungen haben sich erfüllt.

  87. Da können die GEZ Medien totschweigen so viel sie wollen. Alles umsonst. Denn ARD und ZDF haben definitiv fertig. Wer guckt denn diese Programme noch regelmäßig?
    Menschen im höheren Alter, aber nicht die Jugend. Die Jugend holt sich ihre Infos aus dem Internet. Kommende Generationen erst recht. Die Medienlandschaft hat sich drastisch verändert bzw. das Publikum. Die Deutungshoheit der vernebelten 68sechziger Generation, die jetzt noch die Medienhoheit innehat, ist bereits Geschichte. Je mehr Videos von der AfD (Bundestag) im Netz auftauchen, desto besser. Denn plötzlich merkt so manches Schlafschaf, dass es von den GEZ Medien nach Strich und Faden angelogen wurde, hinsichtlich der angeblichen Nazi-Partei AfD.

    Wie sagte Nicolaus Fest immer am Ende eines Videos: Und die Zukunft gehört uns sowieso!

  88. A pro pos Geburtenrate. Ich bin bis auf Widerlegung der Ansicht, dass das Problem nie in zu wenig Geburten, sondern höchstens in zu vielen Geburten besteht, die sich dann um knappe Ressourcen streiten müssen. Wir hätten doch keine Probleme wenn mit fortschreitenden technischen Fortschritt die Menschen weniger würden. Zu viel Menschen können allerdings zum Problem werden (siehe China) oder sind ein Problem (s. Afrika). Eine schrumpfende Bevölkerung könnte immer gemanagt werden. Einmal eben mit dem tatsächlich unbegrenzten technischen Fortschritt (Ja das ist etwas was tatsächlich unbegrenzt ist) und durch angepaßte Rentenkonzepte.
    Natürlich kann man mathematisch ausrechnen wann bei welcher Geburtenrate, ein Volk aussterben würde. Das würde dann so sein, aber mir ist jetzt kein Fall bekannt in dem das jemals eine Ursache für das Verschwinden einer Zivilisation gewesen wäre. Im Gegenteil ich denke, dass eine mathematisch errechnete vorübergehend „zu geringe Geburtenrate“ eigentlich nur der persönlichen Einstellung und etwa vorübergehend einem mangelnden Zukunftsoptimismus geschuldet sein wird. Ansonsten würde sich das sicher wieder einrenken und es auch genug Betriebsunfälle geben die für den Fortbestand sorgen (vorausgesetzt der Feminismus siegt nicht vollständig, aber dafür sehe ich in dieser Hinsicht keine Anzeichen).
    Von irgendwelchen staatliche Anreizen zur Erhöhung der Geburtenrate halte ich nichts. Wie gesagt, wenn dann bekommen die Menschen Kinder wenn sie eben aus Optimismus vielleicht gar nicht dran denken.

  89. INGRES 24. November 2017 at 13:01

    Ja und wie schon gesagt: gegen unsere Unterlegenheit gegenüber den Invasoren helfen keine höheren Geburtenraten, sondern der Stopp der Invasion. Aber versteht sich ja von selbst.

  90. Danke an das Pi Team, diese übersichtliche Zusammenfassung der Reden und besonderen Vorkommnisse sind soooooo praktisch und mundgerecht, besser gesagt augen- und ohrengerecht.

    Weiter so.

  91. Ganz großes Kino! Nur, im nächsten, denke ich mir….: wozu? wer sieht es? Dank unserer Medien wird es kaum einer gesehen haben…..wer von den „Mainstream-Deutschen“ bemüht denn Internet, um sich den Bundestag anzuschauen? Denke keine 5%.

    Nein, die Medien werden es wieder verdrehen, AfD rassistisch dastehen, ne Fratze im unbeobachtetem Moment von Gauland ins close-up nehmen, dann wird sich noch in der heute-Show lächerlich gemacht…..und der Michel denkt: „wie kann man auch nur an diese Idioten seine Stimme verschwenden!“

    Erleb ich täglich in Diskussionen auf Arbeit wie sonstwo.

  92. Die AFD braucht einen eigenen Sender mit täglichen Nachrichten wo die Nachrichten aus patriotischer Sicht dargestellt werden sowas ist mit wenig Geld umzusetzen es ist nur wichtig das dieser Sender dann täglich aktuell ist und jeden Tag die Nachrichten aus patriotischer Sicht dem Bürger erklärt werden so 5 -10 Minuten von einem sympathischen Nachrichtensprecher oder einer Sprecherin.
    Sowas ist im Internet eigentlich für wenig Geld machbar warum macht die AfD nicht so einen täglichen Internetnachrichtensender? Wenn der dann noch beworben wird wäre das eine echte Alternative zu den etablierten Medien.
    Die AFD muß sich überlegen wie sie die Bürger erreicht und womit, das wird die entscheide Frage sein will die AfD eine echte Volkspartei werden kommt sie nicht darum sich eigene tägliche Internetnachrichtensender zu schaffen!

  93. Packdeutscher
    24. November 2017 at 10:12
    „Wie auch bei so manchem Unternehmen von jedem Mitarbeiter eingefordert, bin ich daher auch hier für alle Abgeordneten für eine Einführung

    – von Stechuhrpflicht an allen Zugängen zum Bundestagsgebäude generell
    – von stechuhrgesteuerten Zugangstüren (zumindest) zum Saal im Bundestag im Speziellen
    – der Anzeige der An- und Abwesenheits-Stechuhrdaten online auf der Netzseite des Bundestag
    … “

    Klasse Idee. Ich bin dafür. Mit dieser Technik hätte Schulz vielleicht Probleme bekommen, in Brüssel 365 Tage abzurechnen…

  94. @ Ohnesorgtheater 24. November 2017 at 13:27

    Sag ich schon lange. Die FPÖ machts vor, zwar wöchentlich, aber bei der Nachrichtenfülle ist auch täglich machbar.

  95. Iche 24. November 2017 at 10:04

    „Als Baumann sagte, wir sollten die Menschen beim Wiederaufbau Syriens unterstützen, haben die Mitglieder der schon länger im Bundestag sitzenden Parteien gelacht.

    Verstehe ich das richtig: Die wollen nicht, dass Syrien wiederaufgebaut wird?“
    Nein nur mus es vorher zumindestens einen Waffenstillstand geben.

  96. Nachdem Trump nicht mitmacht, soll also Deutschland den Weltpolizisten spielen, damit die US-Waffenindustrie ihren Reibach machen kann. Und am besten sollen auch noch unsere Soldaten verheizt werden, trägt ja auch zur Reduzierung der Deutschen bei.
    Die Araber und Afrikaner sollen ihre Probleme selber austragen. Was geht uns das an.

  97. koelsche Jung 24. November 2017 at 13:27

    Ganz großes Kino! Nur, im nächsten, denke ich mir….: wozu? wer sieht es?

    Genau das ist das Problem. Wir bewegen uns hier in einer Filterblase und klopfen uns gegenseitig auf die Schulter.

    Der Normalotto der TV guckt, oder Radio hört und BLÖD oder das Äquivalent FAZSüddeutscheWeltStuttgarterMoPoBZAbendblattGeneralanzeiger liest, bekommt nichts gar nicht mit.

    Viele würden wahrscheinlich überrascht sein: das sind ja gar keine Nazis ….

  98. Vernunftsrede von Dr. Baumann. Kann nichts populistisches erkennen.

    So hat sich die CSU vor 10 Jahren auch angehört.

  99. @Drobo 24. November 2017 at 11:14
    „Neue Infos zum Thema Maidan-Scharfschützen“

    Vielen Dank für Deinen Link.
    Die Kommentare bei PI sind immer wieder eine Schatzkiste
    für weitere Infos. Das schätze ich sehr.

  100. „AfD führt auch am Mittwoch Altparteien im Bundestag vor“
    Schaut euch mal an wie die anderen Parteien auf den Antrag von der AFD reagierten,
    „den Syrern die Rückkehr zu unterstützen“, das gehört auch zur Wahrheit und fällt leider auch unter die Kategorie „Vorgeführt“.
    https://www.youtube.com/watch?v=SpoWRS6NqCo

  101. @ INGRES 24. November 2017 at 13:01

    „A pro pos Geburtenrate. Ich bin bis auf Widerlegung der Ansicht, dass das Problem nie in zu wenig Geburten, sondern höchstens in zu vielen Geburten besteht, die sich dann um knappe Ressourcen streiten müssen. Wir hätten doch keine Probleme wenn mit fortschreitenden technischen Fortschritt die Menschen weniger würden.“

    Die „sinkende Geburtenrate“ schlägt sich allein auf dem Arbeitsmarkt dergestalt nieder, daß wir nach wie vor ein Millionenheer an Arbeitslosen vor uns herschieben, deren Statistiken regelmäßig geschönt werden, damit das wahre Ausmaß an Arbeitslosigkeit sowie an prekärer Beschäftigung, deren Inhaber ohne staatliche Aufstockung nicht existieren können, nur ja keinem allzu sehr auffiele.

    Wir brauchen daher keinen Zuwachs, vor allem keinen durch Import von Arbeitskräften, sondern ein Mehr an Investitionen in Bildung und Ausbildung für das bestehende deutsche Volk. Hinzu müssen Anreize kommen, wie sie nur durch attraktive Arbeitsmöglichkeiten geschaffen werden können, so daß vor allem der Aderlaß von gutausgebildeten, hochproduktiven Arbeitskräften, die alljährlich das Land verlassen, beendet werden kann. Daß diese o. g. Arbeitsmöglichkeiten immer weniger vorhanden sind, ist ein Zeichen für mangelnden Willen und sonst gar nichts. Die Debatte um „Demographie“ und dergleichen ist also lediglich vorgeschoben und somit bestenfalls heuchlerisch.

    „Von irgendwelchen staatliche Anreizen zur Erhöhung der Geburtenrate halte ich nichts.“

    Zumindest ist bei der derzeitigen Konstellation zumeist mohammedanischer Parallelgesellschaften im Lande mit ihren häufig weitverzweigten Familienclans in X Generationen davon auszugehen, daß man damit vermehrt „die Falschen“ fördert und damit faktisch das Gegenteil dessen erzielt, was man eigentlich – so die Vorgabe – erzielen will.

Comments are closed.