Print Friendly, PDF & Email

Von MAX THOMA | Aydan Özuguz hätte ihre helle Freude am „bestechenden“ Integrationstempo so mancher Goldstücke! Denn in Bornheim, südlich von Kölle, verstehen sich auch die Merkel-Gäste auf das exzessive Karnevals-Treiben. Dabei bedienen sich die Neu-Jecken auch alter lieb gewonnener Karnevals-Traditionen. Vor allem am „schmotzigen Donnerstag“, der Weiberfastnacht, treibt’s das schwache Geschlecht gern auf die Spitze – und nicht nur alte Krawatten werden abgeschnitten.

Als ein syrischer Ehemann (34), „früher als geplant“, am Mittwoch gegen 14.40 Uhr „von der Arbeit“ nach Hause kam, fand er eine fremde Jacke vor. Die Jacke gehörte einem anderen Jecken. Daraufhin durchsuchte er das ganze Haus, bis er einen Schrank im ersten Stock aufriss – darin kauerte sein junger Nebenbuhler (20).

Dann eskalierte die Situation im Eichenweg im Ortsteil Kardorf. Der gehörnte Ehemann soll daraufhin in der Küche seine 34-jährige Ehefrau mit zweckentfremdeten Küchenutensilien attackiert und ihr mehrere Stichverletzungen in Rücken und an den Händen zugefügt haben – ein alter närrischer Brauch aus dem Orient! Der syrische Nebenbuhler kam mit dem Schrecken davon und konnte flüchten, denn sonst wäre auch bei ihm am Eichenweg die Eichel weg.

Porn-heim in Bornheim – Feiern auf „Syrer komm raus“ – Hauptsache, es fließt Blut

Kurz darauf sahen Zeugen, wie die fremdbegattete Gattin blutüberströmt über den Eichenweg rannte, ihr Ehemann mit einem Kind auf dem Arm hinterher. Dadurch verminderte sich die Verfolgungs-Geschwindigkeit des syrischen Ehemanns erheblich, auch die traumatisierte Geflüchtete konnte fliehen.

Der „mutmaßliche“ Messerstecher wurde wegen des Verdachts der häuslichen Gewalt vorläufig festgenommen. Zudem sprachen die Beamten gegen ihn ein ernsthaftes Rückkehrverbot in die eheliche Wohnung aus, um das weitere Treiben des närrischen Trios einzudämmen. Auf der Grundlage der weitergehenden Ermittlungen stellte die Bonner Staatsanwaltschaft Haftbefehlsantrag wegen versuchten Totschlags. Der zuständige Richter schickte den Ehemann dann am „unsinnigen“ Donnerstagnachmittag in U-Haft. Das närrische Asylbewerber-Paar hat bereits mehrere Kinder.

85 KOMMENTARE

  1. Die kleine syrische Neckerei wird freilich auf das wohlwollende Urteil einer ebenso närrischen Justitia treffen.

  2. Ich bin froh, dass niemand zu Schaden gekommen ist, der mir auch nur einen feuchten Furz wert ist.

  3. „Als ein syrischer Ehemann (34), „früher als geplant“, am Mittwoch gegen 14.40 Uhr „von der Arbeit“ nach Hause kam, fand er eine fremde Jacke vor. Die Jacke gehörte einem anderen Jecken. Daraufhin durchsuchte er das ganze Haus, bis er einen Schrank im ersten Stock aufriss – darin kauerte sein junger Nebenbuhler (20).“
    ———————————————————————————————————————————–
    In anderen Medien steht, daß der Ehemann seine Frau in Flagranti erwischt hat, also in Italien.

  4. Schweinskotelett 13. Februar 2018 at 07:10

    Die ganze Sache stinkt zum Himmel. Hat der Tote bei seiner Ermittlungsarbeit eventuell herausgefunden, was wir PI-ler eh längst wissen (also, dass der Staat mit den pisslamistischen Terroristen gemeinsame Sache macht)? Bin gespannt, ob der saubere Anwalt in nächster Zukunft nicht unglücklich ausrutscht und auf eine Kugel fällt, die zufällig am Boden herumlag…

  5. Auch islamische Beziehungen werden, wie von der SPD-MohammedanerIn Özoguz gewünscht, täglich neu ausgekandelt!

    Morgen ist Mia-Valentistag

  6. TotalVerzweifelt 13. Februar 2018 at 07:58
    Schweinskotelett 13. Februar 2018 at 07:10

    Aber die linksgrünen Dreckschweine von der Lügenpresse schrieben doch, der Täter sei ein „Deutscher“ gewesen! 🙂

  7. Messerstechender Ehemann in U-Haft ist eine neue Art der Empfängnisverhütung!
    Es ist ja lustig wie zur O. Kolles Zeiten, nur da wirbelten nicht die Messer sondern offensichtlich nur die Fäuste!
    Oswalt Kolle Zitate: „Ich bin Fachmann für das Leben vor dem Tod!“ + „Es ist kein Geburtsfehler eine Frau zu sein!“
    Die Syrer haben noch ein großes Aufklärungs-Programm vor sich!

  8. 1. Schweinskotelett 13. Februar 2018 at 07:10
    OT: wegen dem toten Polizisten in Köln. Tatverdächtiger ist Anwalt, tätig in Montenegro.
    „Bei dem Verdächtigen handelt es sich um einen Rechtsanwalt, der hauptsächlich in Montenegro tätig ist. “
    Quelle:
    https://www.rundschau-online.de/region/koeln/chlodwigplatz-drama-anwalt-am-flughafen-festgenommen—haftbefehl-wegen-fluchtgefahr-29679198
    Der Kerl haben sie noch am Flughafen erwischt. Bevor er fliehen konnte.
    ——————————————
    Danke für die Nachricht!
    War ja klar, dass das kein DEUTSCHER war! Das wäre ja noch schöner!
    Ein Deutscher Anwalt ein Mörder! So etwas gibt es hier bei uns nicht!!!
    Deutsche Anwälte morden nicht! Darauf kann man sich verlassen! Eben DAS ist auch typisch Deutsch!

  9. MERKELS HAUTE CUISINE IN DONAUWÖRTH: DAMPFENDE NEGERKACKE GEBETTET AUF PRO ASYL NUDELN.

    Die schwarz-afrikanische Besatzungsmacht skandiert „Nazis, Nazis“ und fordert „Justice“. Recht haben sie, aber dass sollten sie nicht in Donauwörth sondern dahoam in Gambia machen. Die Berliner Urheberin dieser hochkochende Negerscheisse möchte eventuell mit einem Minderheitskabinett weiter regieren (sic!). Um der Lage Herr zu werden reichen die örtlichen Polizeikräfte bald nicht mehr aus. Zugverkehr lahm gelegt. Bald brauchen wir afrikanische Friedenstruppen. http://www.augsburger-allgemeine.de/donauwoerth/Abgelehnte-Asylbewerber-sorgten-fuer-Bahnhofssperrung-id44192661.html

  10. OT: noch einmal wegen dem toten Polizisten in Köln, der Tatverdächhtige ohne Wohnanschrift und ohne Dienstanschrift in Deutschland, im Video kommt das nach 1:30:
    https://odmdr-a.akamaihd.net/mp4dyn/f/FCMS-fe206b56-b447-42d0-8ee7-76cfa7245074-15e7604ea4a4_fe.mp4
    Falls sich jemand mit Videobearbeitung auskennt, über diese URL sollte sich das Video sichern lassen und es könnte helfen die Wahrheit durch die Aussage des Kölner Gerichtsmitarbeiters ans Licht der Öffentlichkeit zu bringen, um die Widersrprüche aufzuzeigen, in welche die Medien sich mal wider so fleißig verstrickt haben, in ihrem streben nach Knallbunt-Politik und das Volk hinter die Fichten führen zu wollen.

  11. 1. Eurabier 13. Februar 2018 at 08:04
    „Männer“, mehr verraten die Dreckschweine vom Tageslügel nicht:
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/berlin-kreuzberg-mehrere-maenner-attackieren-passanten/20955358.html
    Mehrere Männer attackieren Passanten
    Mehrere Männer haben am Montag erst in Kreuzberg und später in Neukölln Passanten brutal angegriffen. Die Polizei nahm drei Verdächtige fest.
    —————————————-
    Die ausländischen Jugendbanden und Messermänner haben jetzt wohl den Berufsverkehr als neue Einnahmequelle für sich entdeckt!
    Dafür stehen sie offenbar auch früh auf, oder bleiben länger auf, wie man will!

  12. Die machtbesessene Andrea Nahles zieht schon 20 Jahre eine Spur der Verwüstung durch die machtgeilen Gliederungen der SEPD. Jetzt ist sie bald am Ziel und letzte verzweifelte Widerstand regt sich: die Oberbürgermeisterin von Kiel als Gegenkandidaten bei der Vorsitzerwahl. Warum kandidiert der Fiese-Vorsitzer R. Stegner nicht, er würde Andrea beim Abmurksen der Sozialdemokratie um einiges in Effizienz übertreffen. Dieses lange qualvolle Sterben kann ich bald nicht mehr mit ansehen: hier ist Sterbehilfe durch die AfD angesagt.
    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/spd-widerstand-gegen-wahl-von-nahles-15445970.html

  13. Asylbewerber Ehepaar hat auch schon ein Haus! Wie geht das bitte?
    Irgendwie fühlt man sich als Deutscher nur noch benachteiligt!

  14. besser:
    Heimpkorn in Bornheim.
    kommt in den besten Familien vor,
    nach dem Motto: Allahs ausprobieren
    oder Allah schützt vor Fremdgehen nicht.

  15. Gestern habe ich in diversen Nachrichten gelesen: eine Gruppe von Männern…

    Schön, dass die Lügenpresse jetzt auch endlich Klartext schreibt und nichts mehr verschleiert. Man muss nur deren Sprache verstehen.
    Also Gruppe von Männern bedeutet „gemischte Arabisch-afrikanische Menschen, männlichen Geschlechts“ wenn da steht „Deutscher Mann“ dann ist es nicht immer ganz einfach, es könnte auch ein Osteuropäer oder Türke sein, der die deutsche Staatsbürgerschaft hat.

    Wenn aber älterer weißer Mann steht, wird es vermutlich ein Deutscher oder Amerikaner sein.

  16. jeanette 13. Februar 2018 at 08:37
    bona fide 13. Februar 2018 at 08:04

    Warum löscht Youtube da nicht, Herr Maas?

  17. Ein gläubige Muslims beim ausserehelichen ….?
    Ein portugiesischstämmiger Gastarbeiter aus Stadtallendorf erzählt mir Mal Anekdoten aus den ’70igern.
    Demnach sind Begriffe wie Treue oder Anstand in gewissen Kulturkreisen nicht bekannt.
    Und das bei den Zugewanderten Frauen aus i-Ländern.

  18. @ HH
    Nein, es ist sogar sehr einfach. Ich habe es schon damals in einem Kommentar zum Mord in Köln geschrieben. Wenn ausdrücklich von einem „Deutschen“ geredet wird ist es in der Regel ein Deutscher mit einem Vornamen wie Mahmoud, Mehmet,…. Handelt es sich um einen biodeutschen Mörder wird der Vorname genannt (Marcel,..)

  19. „Der Frauenbadetag sei ein städtisches Badeangebot, bei dem Frauen unbeobachtet, unbelästigt und ohne Annäherungsversuche schwimmen könnten, so Grünen-Sportexperte Mark Binder.“

    Ja, die deutschen Frauen wären schon froh, wenn sie „unbeobachtet, unbelästigt und ohne Annäherungsversuche“ und Schlimmeres zur Arbeit gehen könnten, um die Mittel zu erwirtschaften, daß die Asyl- und sonstigen Schmarotzer hier „gut und gerne leben können“.

    .
    „Frauenbadetag im Vahrenwalder Bad bleibt
    Stadt kündigt für April einen Maßnahmenkatalog an – Vahrenwalder Bad ist dann bis Sommer dich.

    Hannover. Die Stadt hält am Frauenbadetag fest, wird sich aber Maßnahmen überlegen, wie der Betrieb vor allem im Vahrenwalder Bad wieder störungsfrei läuft. Diese Maßnahmen greifen jedoch erst zu den Sommerferien, da die Stadt ihre Ideen der Politik erst im April vorstellt – und von April bis zum Sommer hat das Vahrenwalder Bad wegen Reparaturarbeiten dann geschlossen.

    Frauen gehen in Straßenbekleidung ins Wasser, picknicken am Beckenrand, färben im Bad ihre Haare und lassen beträchtlichen Müll zurück. Mitarbeitern des Vahrenwalder Bades, die auf die Baderegeln hinweisen, wird mit den Ehemännern und Brüdern gedroht – im Dezember vergangenen Jahres waren diese Schwierigkeiten öffentlich geworden. Seither arbeitet die Stadt an Lösungen, wie sie diese Erscheinungen in den Griff bekommt.

    „Da war etwas aus dem Gleichgewicht geraten. Und wir müssen uns überlegen, wie dieses Gleichgewicht wiederhergestellt werden kann“, sagte Sportdezernentin Konstanze Beckedorf gestern im Sportausschuss. Den Frauenbadetag, den es in Hannover seit 2005 gebe, habe die Stadt jedoch nie in Frage gestellt. Man habe inzwischen eine Arbeitsgruppe gebildet und sich mit muslimischen Frauen zusammengesetzt, so dass es aktuell keine Schwierigkeiten mehr gebe. „Allerdings ist die Besucherzahl im Vahrenwalder Bad aktuell stark zurückgegangen“, sagte Beckedorf gestern im Ausschuss.

    Keine Chance hatte gestern allerdings der AfD-Antrag, den Frauenbadetag ersatzlos zu streichen. Auch, aber nicht nur wegen der Vorkommnisse aus dem vergangenen Jahr wollte die Fraktion den Sondertermin streichen: „Wollen Sie als Nächstes wieder Mädchenschulen einführen? Frauenbadetage sind Rückschritte, die wollen wir nicht“, sagte Roland Herrmann von der AfD.

    „So, wie Sie sich dem Thema nähern, ist das eine populistische Forderung“, entgegnete Angelo Alter, der sportpolitische Sprecher der SPD. Man wolle das Problem gemeinsam vernünftig lösen, um einen Interessensausgleich in der Stadtgesellschaft herzustellen. „Die Frauenbadezeit ist in dieser Stadt eine Erfolgsgeschichte“, so Alter weiter.

    Der Frauenbadetag sei ein städtisches Badeangebot, bei dem Frauen unbeobachtet, unbelästigt und ohne Annäherungsversuche schwimmen könnten, so Grünen-Sportexperte Mark Bindert: „Das wird gut angenommen.“

    http://www.neuepresse.de/Hannover/Meine-Stadt/Frauenbadetag-im-Vahrenwalder-Bad-bleibt

  20. Eurabier 13. Februar 2018 at 08:04

    „Männer“, mehr verraten die Dreckschweine vom Tageslügel nicht:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/berlin-kreuzberg-mehrere-maenner-attackieren-passanten/20955358.html

    ————————————
    ————————————
    Ich bin sicher, diese Postille würde uns sogar die Namen der Übeltäter verraten, wenn sie denn deutsche Namen hätten.
    Vermutlich sind wir das einzige Volk, dessen Schreiberlinge bei jedem Verbrechen inbrünstig darauf hoffen, dass der Täter dem eigenen Volk angehören möge.
    Das ist krank.
    Und es erinnert mich an eine psychische Störung, bei der sich der Betroffene eine (geistige) Linderung dadurch verschafft, dass er sich selber Schmerzen bzw. Verletzungen zufügt.

  21. Die Reaktion des Syrers finde ich nur richtig.
    Da kommt Mann nach Hause und findet seine Frau mit einem Anderen im Ehebett. Das ist ja wohl schon Demütigung Nummer 1.
    Dazu kommt man findet sie im Ehebett nicht in irgendeiner billigen Absteige.
    Das Ehebett ist mit Emotionen und Errinnerungen verbunden und ist etwas ganz persönliches. Und genau dort bumst die Ehefrau ihren Geliebten. Der gehörnte Ehemann bekommt davon nix mit und steigt dann Abends ins „verdreckte“ Ehebett, während die Ehefrau sich eins lacht. Das ist Demütigung Nummer 2.

    Schon alleine deshalb würde ich beide nicht verschonen. Ob ich ein Messer ziehen würde weiß ich nicht aber es würde beiden an den Kragen gehen und zwar richtig schlimm.

  22. Marie-Belen 13. Februar 2018 at 08:49

    Wenn die Besucherzahl stark rückgängig ist, wird das Bad dann defizitär betrieben und muss der Steuerzahler die Differenz ausgleichen? Kann sich das Hannover überhaupt noch leisten?

  23. flensburgerin 13. Februar 2018 at 08:47

    Und selbst wenn, was die untereinander machen, geht mir sowas von am Allahwertesten vorbei.

    Das einzige, was mich juckt, sind die anfallenden Zusatzkosten, aber selbst die sehe ich inzwischen gelassen. Je eher dieser Staat pleite geht, desto schneller kommt der Bürgerkrieg und damit unsere letzte Chance auf Erlösung…

  24. Mann erwischt Frau beim Fremd-Ficki-Ficki und messert die Frau.
    Finde den Fehler!
    Ein deutscher Mann hätte wohl den Typen im Kleiderschrank geprügelt und seine Frau nicht angefasst, unsere Goldstücke allerdings halten da fest zusammen.
    Im übrigen hat die „Erlebende“ ihre Mission längst erfüllt, mehrere Kinder sind gezeugt und Ficki-Ficki nur zum Spass ist sowas von unerwünscht, weil eben kaum bzw. selten produktiv und förderlich für die Übernahme des besetzten Landes.
    Jetzt schiessen die Kosten unbeabsichtigt exorbitant in die Höhe, er halt im Knast bei Vollversorgung, sie im Krankenhaus ebenfalls bei Vollversorgung und die Kinder beim Jugendamt bei… ihr ahnt es schon… Vollversorgung.
    Aber drauf geschissen… zahlt der hart arbeitende Michel und das sind einkalkulierte Fehlschläge beim „Migration Replacement“… da kann man nichts machen.

  25. #Schweinskotelett 13. Februar 2018 at 07:10

    OT: wegen dem toten Polizisten in Köln. Tatverdächtiger ist Anwalt, tätig in Montenegro.
    „Bei dem Verdächtigen handelt es sich um einen Rechtsanwalt, der hauptsächlich in Montenegro tätig ist. “
    —————————————-

    Die Rundschau soll uns nicht mit dem Beruf des Täters vollsülzen, sondern über die Herkunft und Abstammung aufklären.

  26. Eurabier 13. Februar 2018 at 08:55

    Alles, was von den schmarotzenden Neubürger angenommen, „besetzt“ wird, muß ungeachtet jedweder defizitären Lage weiterbetrieben werden, damit die Mohammedaner sich hier wohlfühlen und wie hier ihre Gesundheit durch Bewegung im Wasser möglichst lange erhalten.

    By the way, Schwimmen bietet sich als ideale Sportart für Dauer-Schwangere an!

    Der deutsche Doof-Michel, der dem Schwimmbad fernbleibt, kann zusätzliche Freizeit nutzen, indem er sich in einem Asylheim ein paar Cent durch Putzarbeiten dazuverdient.

  27. Tja, da hat sich der ausländische Ehemann noch nicht an unsere Werte gewöhnt-
    Ehebruch und danach Auge zudrücken und sich fragen :“was habe ICH falsch gemacht, warum nur hat sie mich betrogen….“
    Diese neuen Werte der EUler müssen erst gelernt werden.
    Am besten durch eine große Koalition, wo man ebenso wechselseitig mit anderen Parteien ins Bett steigt, wie es gestern Abend im Lügel-TV gesagt wurde( komisch, der Lügel darf sowas sagen)

  28. @ Marnix 13. Februar 2018 at 08:21

    Abgelehnte Asylbewerber sorgten für Bahnhofssperrung
    Am Dienstag wollen sich die Behörden mit den Gambiern erneut zusammensetzen….
    Abgelehnte Asylbewerber sorgten für Bahnhofssperrung – weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/donauwoerth/Abgelehnte-Asylbewerber-sorgten-fuer-Bahnhofssperrung-id44192661.html

    Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: Die Behörden-Deppen lassen sich von Illegalen erpressen und rufen zum Stuhlkreis mit den Erpressern.
    Es wird Zeit für AfD und Law and Order.

    http://www.augsburger-allgemeine.de/donauwoerth/Abgelehnte-Asylbewerber-sorgten-fuer-Bahnhofssperrung-id44192661.html

  29. WANN & WO FINDET DIE SCHARIATISCHE
    STEINIGUNG DES SYRER-WEIBES STATT?

    Wenn der Nebenbuhler – bei Kaaba-Allah
    und dem Barte des perversen Propheten –
    bezeugen kann, daß das Weib ihn verführte,
    weil es keine Kopfwindel trug, bleibt ihm
    die Steinigung erspart, Inschallaaf!

  30. Der Mann von Welt hält sich in solch einer Situation obenan der Haltestange fest und sagt,
    er warte auf den Bus.

  31. Der Witz mit dem Nebenbuhler im Schrank ging aber so.
    Der gehörnte Ehemann kommt nach Hause, findet ihn nicht und legt Feuer.
    Die Ehefrau ruft aus dem Fenster; „Feuer Feuer!“
    Aus dem Kleiderschrank ruft eine Stimme:
    „Rettet die Schränke, rettet die Schränke!“

  32. Patriot2016 13. Februar 2018 at 08:35

    Asylbewerber Ehepaar hat auch schon ein Haus! Wie geht das bitte?
    Irgendwie fühlt man sich als Deutscher nur noch benachteiligt!
    ++++++++++++++++++
    „Fühlt sich“ ist gut! Das ist nicht nur ein „Gefühl“.
    Es bekommt noch längst nicht jeder einen Kredit zum Hausbau oder zur Altbausanierung, ganz unabhängig von Fleiß und Tatendrang. Trotz Nullzins.

    Die Faulsten haben die sichersten Jobs. Also bauen Beamte.

    In Griechenland hat fast jeder sein Haus, seine eigenen vier Wände. Nach dem, was ich hörte, wird das zwar in der letzten Etage nicht fertig gebaut, da dann noch keine (oder geringere?) Steuern anfallen würden.

    Wenn ein Asylantenpaar in einem Haus lebt, hat das den Grund, dass die Gemeinden die Miete tragen. Versüßt wird den Vermietern die Vertragsentscheidung teils mit Zusagen zur Vollsanierung nach Auszug der „Südländer“.

  33. Das_Brett_vor’m_Kopf_ist_so_schön_Bunt 13. Februar 2018 at 09:01

    https://www.rundschau-online.de/region/koeln/chlodwigplatz-drama-anwalt-am-flughafen-festgenommen—haftbefehl-wegen-fluchtgefahr-29679198

    „Ministerpräsident Armin Laschet und Oberbürgermeisterin Henriette Reker gedachten am Montag am Chlodwigplatz des getöteten Polizisten.

    Gedenken im Karnevalskostüm. Schämen die sich überhaupt nicht.

    Für Armlänge Reker gehören „solche tragischen Vorfälle zu den Schattenseiten des Karnevals“.
    (Min. 00:38).
    Der angebliche Anwalt konnte weder Wohnadresse noch Dienstadresse in Deutschland nachweisen***) , hat aber Verbindungen nach Montenegro, wohin er sich absetzen wollte.
    (Min. 01.23)

    http://www.ardmediathek.de/tv/BRISANT/Haftbefehl-gegen-mutma%C3%9Flichen-Stra%C3%9Fenbah/Das-Erste/Video?bcastId=2673662&documentId=49954826

  34. PS:
    Bei dem Haus – Spekulation – handelt es sich wohl um eine ehemalige Kneipe oder Gaststätte (Wurde ja schon 2015 bekannt, dass sich viele Gastwirte mit der subventionierten Einquartierung von „Flüchtlingen“ sanierten. In der Straße gibt es sonst nur noch ein einziges anderes Haus. Ansonsten ein Feldweg.

  35. https://www.presseportal.de/blaulicht/nr/12415
    POL-K: 180207-5-K/HA Facebook-Nutzer posierte mit Schusswaffen – Fahndungsfoto
    07.02.2018 – 14:07
    MANN GESUCHT

    POL-K: 180207-3-K Raubüberfall auf Getränkemarkt – Fahndungsfotos
    MANN GESUCHT

    POL-K: 180205-3-K Trio erpresst 15-Jährigen – zwei Euro Beute – Lichtbilder
    05.02.2018 – 12:35
    JUNGE MÄNNER GESUCHT
    https://www.presseportal.de/blaulicht/nr/12415/27

    POL-K: 180122-3-K/GL Mordkommission ermittelt nach Tötungsdelikt in Odenthal-Blecher
    22.01.2018 – 18:21
    EIN MANN & SEINE EHEFRAU
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/3846764

  36. In gesitteten Kreisen:
    „Was läufst du nackt hier rum?“
    „Ich hab´ doch kaum etwas zum Anziehen!“
    „Und (am Schrank) was ist das?
    Das Rote, das Grüne, das Blaue, das Geblümte, Guten Abend, mein Herr!, das Gestreifte,…“

  37. Der Liebhaber im Kleiderschrank, dieser uralte, unverwüstliche Topos! Daß ich das noch erleben durfte! Ich kenne auch einen:

    Treffen sich zwei Männer.
    „Wie geht’s denn bei dir zuhause?“
    „Ach, furchtbar, meine Frau ist immer nur am Maulen und hat schlechte Laune. Und bei dir?“
    „Bei mir ist es ganz anders. Meine Frau, also so ein lustiges Haus, immer zu Scherzen und Streichen aufgelegt. Erst kürzlich hat sie einen ihrer Brüder, den ich noch gar nicht kannte, bei uns im Kleiderschrank versteckt.“

  38. Ich bin wirklich kein Moslemfreund, aber der Syrer hat Recht. Ich hätte zwar nicht zugestochen, aber wie von Sinnen geprügelt.

  39. @ Das_Brett_vor’m_Kopf_ist_so_schön_Bunt 13. Februar 2018 at 09:01

    https://www.rundschau-online.de/region/koeln/chlodwigplatz-drama-anwalt-am-flughafen-festgenommen—haftbefehl-wegen-fluchtgefahr-29679198

    „Ministerpräsident Armin Laschet und Oberbürgermeisterin Henriette Reker gedachten am Montag am Chlodwigplatz des getöteten Polizisten. – Quelle: https://www.rundschau-online.de/29679198 ©2018?

    Gedenken im Karnevalskostüm. Schämen die sich überhaupt nicht.

    =======================================================

    Dat is Kölle! Am Rosenmontag. Da ist Karneval in Köln. Alaaf!

    Aber hast Du mal genau hin geschaut. Der Hals von Frau Reker?
    https://odmdr-a.akamaihd.net/mp4dyn/f/FCMS-fe206b56-b447-42d0-8ee7-76cfa7245074-15e7604ea4a4_fe.mp4
    Wurde da nicht mal über dieses Riesenmesser berichtet und von „Reker erlitt Stiche in den Hals und die Luftröhre“ geschrieben? Der Hals mit Draufsicht auf die Luftröhre ist im Brisant Video gut zu sehen. Irgendwelche Spuren einer Verletzung hingegen nicht. Schon gar nicht wäre beim Anblick zu vermuten, dass darin mal solch ein Riesenmesser gesteckt haben soll, wie es Welt.de abgebildet hat:
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article147721546/Der-Taeter-bat-um-eine-Rose-dann-stach-er-zu.html

  40. Schlimm welchen Abschaum wir ins Land gelassen haben. Schlimmer das wir den nicht wieder loswerden!

  41. Liebe PI-Redaktion: ist eine solche Meldung nicht irgenwie menschlich / männlich?
    Das könnte überall auf der Welt so passieren.
    Ist zwar nicht zivilisiert – aber die Situation mit Liebhaber im Schrank auch nicht.
    Da würde wohl jeder Mann irgendwie ausrasten – jeder auf seine Weise.

  42. Das Messer war einfach nicht spitzig genug.

    Was für Vorbilder für die Kinder…

    Hat sich der Islam seit seiner Existenz eigentlich – bis auf fortschrittlichere Waffen – in irgendeine Richtung entwickelt oder glauben die Anhänger immer noch jedes Wort ihres unter einer schizoiden Psychose leidenden „Propheten“?

  43. PeSch 13. Februar 2018 at 10:33

    Sofort mit dem Messer der Ehefrau zu Leibe rücken? Ist irgendwie in unserem Kulturkreis nicht so üblich, von gewissen milieus vielleicht abgesehen.

  44. Tipp des Tages:
    Erzählt im Freundes- oder Kollegenkreis die obere Geschichte knapp. Ohne Details mit angemessenem Entsetzen. Dann wartet bis die ersten Relativierer kommen und sagen:
    Klar, dass der betrogene Ehemann sich wehrt und seinen Nebenbuhler was antun will.
    Dann folgt der kulturelle Unterschied. Die Frau wird gestochen und geschnitten. – das ist nur ein kleines Exempel, bringt das Gehirn (sofern vorhanden) aber auf Trab.

  45. Wenn die Frau auf nonverbale Weise signalisiert, ihre Liebe gehört einem anderen, dann schmeißt man sie halt samt Liebhaber raus und die Sache ist erledigt. Meist erledigen sich damit auch viele andere Probleme.

    Als Mann würde ich mir durch so etwas doch nicht den Karneval verderben lassen!

  46. jeanette 13. Februar 2018 at 08:37
    bona fide 13. Februar 2018 at 08:04

    fremdes Ficki, Ficki im Koran … da gibt’s was auf die Zwölf. Da kennt Allah nichts.

    https://www.youtube.com/watch?v=G0-XEoH5ftA
    ————————

    ?
    Gewaltige Tat!
    Nur wenn die Männer fremdgehen, dann drückt ALLAH ein Auge zu!!

    Allah soll wohl auch mal ein Nickerchen machen. Dann ist Fremdgehen
    für Männer erlaubt. Prostituierte berichten von Moslems, die sie
    kurzzeitig heiraten wollen, damit das mit Allah klar geht…
    Per SMS kann man die Ehe ja einseitig wieder aufheben.

    Ungläubige Schlampen hingegen sind Kriegsbeute und Sklavinnen,
    und das ist wieder Koran-konform.
    Man muss sich halt auch ein wenig in die Gedankenwelt unserer
    Neubürger einarbeiten…

  47. Wie die Aasgeier zanken sich die Scheinflüchtlinge um die Beute

    An sich ist es ja sehr zu begrüßen, daß sich die Scheinflüchtlinge in ihren Asylzwingburgen gegenseitig bekämpfen, schon allein weil sie währenddessen die einheimische Bevölkerung notgedrungen in Ruhe lassen müssen. Jedoch erwecken die Kämpfe der Delinquenten untereinander gar sehr den Eindrucke des Zankes von Aasgeiern um die Beute und in der Tat wirkt die einheimische Bevölkerung, sowohl im deutschen Rumpfstaat als auch im übrigen Europa, durchaus wie ein Kadaver, um den sich die Aasgeier zanken. So demoralisiert und verweichlicht erscheinen nun die einstmals so streitbaren Völker Europas, die weiland den Sarazenen, Mauren und Osmanen trotzen. Manche glauben ja, daß die europäische Urbevölkerung von den fremdländischen Eindringlingen lediglich versklavt werden würde, doch handelt es sich bei den Delinquenten eben um Analphabeten aus der Dritten Welt, die sich, nach der Niedermetzlung der Einheimischen, wundern werden, warum sich der Kühlschrank nicht mehr auffüllt.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  48. Schweinskotelett 13. Februar 2018 at 07:10

    Als die Lügenpresse bereitwillig sofort von „deutscher Staatsbürgerschaft“ schrieb, was bei einer anderslautenden Staatsbürgerschaft nicht der Fall gewesen wäre, war mir sofort klar, dass es sich lediglich um einen Passdeutschen handelt.

  49. bobbycar 13. Februar 2018 at 12:10
    Your comment is awaiting moderation

    Werde ich hier potentiell verdächtigt oder was ist los???
    So langsam nervt es!

  50. Das ist ja wohl der Sketchklassiker überhaupt, Liebhaber versteckt sich im Kleiderschrank. Nur sind die Goldstücke nicht so humorvoll, nicht mal in der närrischen Zeit. Mir hat die Geschichte trotzdem ein kleines Lächeln abgerungen…..

  51. Der Zwanzigjährige liest offenbar nicht pi-news.

    Denn sonst könnte er wissen, was ihm blüht, wenn ein Angehöriger der „Friedensreligiin“ mitbekommt, dass sein Saatfeld noch von Anderen als dem Besitzer besucht wird.

    Und auf diese Folklore aus dem Morgenland kann ich gerne verzichten.

  52. Niemand soll sich hier „integrieren“.
    WIR sollen Schritt für Schritt lernen, UNS zu ändern.

    Dezember 2017 auf -t-online Nachrichen
    http://www.t-online.de/leben/mode-beauty/id_68820064/warum-sie-auf-duschgel-und-seife-verzichten-koennen.html

    „Der Intimbereich braucht kein Duschgel

    Wer auf Reinigungsmittel für die Haut verzichte, minimiert sein Risiko für Allergien und trockene, juckende Haut, weiß der Experte. Zudem kommt unsere schützende Hülle dann nicht mit schädlichen Inhaltsstoffen in Berührung. Auch der Intimbereich und die Achseln können mit Wasser problemlos gereinigt werden. Krankheiten oder Infektionen drohen da keine, wie Tabori erklärt.

    Allerdings könnten in der Übergangszeit Gerüche entstehen, die wir als unangenehm empfinden. Das sei jedoch von Person zu Person unterschiedlich. Jeder müsse selbst entscheiden, ob er sich dann wohlfühlt oder nicht.“

    Pfui, so was als Ratschläge KANN ja nur einen bestimmten Hintergedanken haben …

  53. licet
    13. Februar 2018 at 11:10
    eule54 13. Februar 2018 at 07:40
    Höcke bei seinem ersten Auftritt im Deutschen Bundestag:

    https://youtu.be/lzo1DMi14JY

    Irgendwie assoziiere ich mehr die „Willkommenskultur“
    mit diesem Video.
    ++++

    Du meinst, die Hühner hätten die Rolle der Kuffnucken? 🙂

  54. @ ich2 13. Februar 2018 at 14:10

    [DER ALTE Rautenschreck 13. Februar 2018 at 09:06

    „Die Rundschau soll uns nicht mit dem Beruf des Täters vollsülzen, sondern über die Herkunft und Abstammung aufklären.“]

    Ist doch schon Geschehen : Deutscher geboren in Essen Name Anton Wolfram die Bild hat ein Bild https://www.bild.de/bild-plus/regional/koeln/totschlag/vaerdaechtigter-anwalt-wollte-nach-montenegro-54790528,view=conversionToLogin.bild.html
    —————————————————————————————–

    Na ich weiß von nichts. An die BILD Seite kommt man nicht ran und im Netz gibt es keinen einzigen Treffer in dem Zusammenhang: „Anton Wolfram“, „Wolfram Anton“, „Wolfgang A.“ Nichts, garnichts.

    Das was wan bei BILD ohne Abo sehen kann, ist zwei mal „ein Mann“ … also wie immer. Warum sollte ich nun glauben, dass BILD als einzige Zeitung im Text den Namen Anton Wolfram nennt. Das stinkt doch zum Himmel. Jaja, deutscher Rechtsanwalt schubst Polizisten in die Gleise. Der hat auch keine anderen Sorgen … und auch keinen Bock mehr in Freiheit zu leben?

  55. Schweinskotelett 13. Februar 2018 at 10:08

    @ ,,Reker ist OB Kandidat“! Ach was, ich habe einen Schock bekommen bei dem grusligen Anblick und wette das die schon die Wechseljahre hinter sich hat. Wozu dann OB? 😉
    Das abgebildete Messer ist aus ,,Rambo 3″, die Klinge ist 27-29 cm lang und 5 cm breit, wenn die solch ein Messer in den Hals bekommen hätte, dann hätte sie an der Austrittsstelle ihre Jacke aufhängen können. Ihr Meter Abstand währe nicht mal mehr ein 3/4 m gewesen.

  56. Ein Zwischenfall aus Schweden: Ein (angeblich) 17-jähriges unbegleitetes Flüchtlingskind aus Afghanistan war darüber wütend zu wenig Geld für seinen Praktikantenplatz zu bekommen und schlug mit einem Eisenrohr das Jugendheim, in dem er wohnte, kurz klein, darunter die Küche, das Wohnzimmer und den Fernseher. Eine X-Box warf er durch das Fenster. In der Küche schmiss er mit dem Geschirr um sich. Dabei drohte er auch jeden zusammenzuschlagen, der in seine Nähe kommt.

    Quelle: https://nyheteridag.se/afghan-tyckte-inte-att-han-fick-nog-med-pengar-slog-sonder-hvb-hemmet/

    Das Personal rief die Polizei und räumte das Heim und war bereit mit dem Auto zu flüchten, falls der Afghane sie verfolgen würde. Schaden: Umgerechnet 9600 Euro. Nachdem er sich beruhigte, wurde er zur medizinischen Untersuchung ins Krankenhaus gefahren. Anschließend ließ man ihn in einem Hotel übernachten, da ja das Jugendheim offenbar unbewohnbar war. Jetzt steht er vor Gericht und gibt an unter Druck gewesen zu sein, da er Geld nach Hause schicken müsste und bei einem Freund umgerechnet 300 Euro Schulden hat.

  57. Vermutlich war die Frau mit ihm zwangsverheiratet und hat sich dann erlaubt, mit einem Mann zu schlafen, den sie wirklich liebt. Allzu menschlich.

Comments are closed.