Print Friendly, PDF & Email

15.000 Buren planen laut Medienberichten aus Südafrika nach Russland auszuwandern. Dieser Schritt wird nach einer Reihe von Morden erwogen, zu denen die südafrikanische Regierung ermutigt haben soll. Die Opferzahl unter Südafrikas Weißafrikaner steigt monatlich an — oft grausam abgeschlachtet und verstümmelt bei Hassverbrechen. Daher erwägen 15.000 von ihnen die Masseneinwanderung nach Russland.

Russlands humanitäre Aufnahme der Flüchtlinge wird aufgrund einer Mordserie in Erwägung gezogen, wobei die Regierung Südafrikas beschuldigt wird, diese Morde zu ermutigen. Der Beruf eines Farmers in Südafrika ist einer der tödlichsten Berufe der Welt.

Die Morde an Südafrikas Farmern, die meist Mitglieder der weißen Afrikaans sprechenden Minderheit des Landes sind, werden oft in extrem brutaler Weise ausgeführt, mit langdauernden Folterungen.

Über die Morde wird selbst innerhalb Südafrikas wenig berichtet — die Regierung hat die Polizei seit 2007 angewiesen, keine Informationen über die ethnische Zugehörigkeit der Opfer mehr herauszugeben.

Der südafrikanische Missionar Charl Van Wyk teilte World Net Daily in einem Interview mit: „Oft zählen sie nur den Farmer als Mordopfer, und nicht seine Ehefrau und die Kinder, die auch ermordet oder angegriffen wurden.“

Breitbart berichtet, dass von 1998 bis zum Ende des Jahres 2016 insgesamt 1187 Farmer, 490 Familienmitglieder, 147 Farmangestellte und 24 Farmbesucher ermordet wurden — obwohl die wahren Zahlen zwischen 3000 und 4000 geschätzt werden.

Die weißen Südafrikaner fürchten, dass die Morde die Unterstützung des herrschenden afrikanischen Nationalkongresses (ANC) haben; denn der bis 2018 amtierende südafrikanische Präsident Jacob Zuma verteidigt das Singen des Revolutionsliedes ‘Killt den Farmer, Killt die Boer’; einer seiner Parlamentsabgeordneten rief bei einer Parlamentsdebatte: „Begrabt sie lebendig!“

Der Generalsekretär des afrikanischen Nationalkongresses (ANC) Gwede Mantashe sagte: „Diese Lieder können nicht als Hassrede betrachtet werden, noch als nicht verfassungsgemäß.“ Ein solche Verurteilung sei unbrauchbar und sei nicht praktisch.

Film von Lauren Southern „FARMLANDS“ (2018) Official Documentary

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

208 KOMMENTARE

  1. Na, dann sehen wir ja was uns blüht, wenn die Schwarzafrikaner hier immer mehr werden!

  2. Ob Merkel für diese „wahren Flüchtlinge“ Tor und Tür offnet und die Teddybärwerferinnen sich wieder am Bahnhof positionieren?

  3. Nun ist es auch nicht mehr verwunderlich, dass die Burenmörder diesen fiktiven „Staat Palästina“ anerkannt haben und sich als Feinde Israels artikulieren !
    Schade drum. Sie könnten es besser wissen, wenn sie wollten !

  4. Immer mehr Deutsche spielen auch mit dem Gedanken aus Deutschland auszuwandern in Richtung Russland, Kanada oder USA, wenn dass mit der islamischen Seuche in unserer Heimat durch Merkels Politik immer schlimmer werden sollte.

    Wenn man als Deutscher Jugendlicher in die täglichen Schlitzereien von durch Angela Merkel herbeigerufene muslimische Landnehmern gerät, wie hier in Saarbrücken, dazwischen gerät, kann das junge Leben ganz schnell vorbei sein.

    https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarland/fuenf-verletzte-bei-zwei-pruegeleien-in-saarbruecken_aid-23857029

  5. Ins Islamisierte russland, das jeden Tag islamischer wird? Wir sollten die armen Buren warnen. Die tauschen die Pest mit der Cholera aus

  6. @Marie-Belen

    Könnten die Buren nicht zu uns kommen?
    Bitte!

    ———————-

    Sozusagen vom Regen in die Jauche? Wird nicht mehr lange dauern, dann wandert aus Deutschland nicht mehr nur die Intelligenz ab, sondern auch der bürgerliche Mittelstand. Ich ziehe derzeit ernsthaft in Erwägung nach Ungarn mit Firma und Familie überzusiedeln. Die diesbezüglich notwendigen Vorabinformationen hole ich derzeit ein und werde dann entscheiden. Im Augenblick stehen Ungarns Chancen gut mit ca. 80/20. Steuerlich gesehen ein wahres Paradies. Die Sprache ist aber ziemlich schwierig.

  7. Südafrika ist ein an Rohstoffen so reiches Land.
    „Sie haben alles außer Erdöl“, habe ich einmal gehört.

  8. Istdasdennzuglauben 9. Juli 2018 at 18:19
    Die Buren hinterlassen blühende Landschaften, die die Neger in kürzester Zeit zu einem Shithole verwüsten werden.

    ———————

    Genauso wird es enden! Ein einziges Chaos, ein bankrottes Land, eine verfallene Infrastruktur, Not und Elend. Und dann? Tja, dann stehen die Ne§§er bettelnd hier an und bitten um Entwicklungshilfe. Immer die gleiche Leier. Und ich mache jede Wette: Deutschland zückt wieder das Scheckbuch. Aber in dem Fall nicht mit meinen Steuergeldern. Bis dahin bin ich nämlich mal weg.

  9. a_l_b_e_r_i_c_h 9. Juli 2018 at 18:21

    Ich setze auf „Festung Europa“ und dann „Remigration“.

    Ja, die Sprache soll sehr schwer zu erlernen sein; wenn mich nicht alles täuscht, soll sie mit dem Finnischen verwandt sein.

  10. Marie-Belen 9. Juli 2018 at 18:23
    Südafrika ist ein an Rohstoffen so reiches Land.
    „Sie haben alles außer Erdöl“, habe ich einmal gehört.
    ————————-
    Richtig! Aber der Ne§§er ist einfach nur faul. Das erzählte mir vor ca. 20 Jahren mal ein Züblin-Ingenieur, der viel in Afrika unterwegs war und die dortige Arbeitsmentalität hautnah erfahren durfte. Mit den Schwarzen ist ‚kein Blumentopf zu gewinnen‘. Er sagte sinngemäß: ‚Die sind froh, wenn Sie den ganzen Tag vor ihrer versifften Hütte hocken können, ihre ‚Alte‘ zweimal täglich schnackseln ….und das war’s. Mehr braucht der Schwarze nicht‘.

  11. Rassistenland Süd-Afrika

    OT

    „Italien: Muslimischer (nennen wir ihn mal:)’Migrant‘ 4:74-76 droht sich in der Kirche in die Luft zu jagen sunnah.com/bukhari/56/33-35

    Aber denken Sie daran, dass Italiens neue Anti-Massenmigrations-Regierung das Problem ist.

    Antwort: Warum geht er nicht in den Vatikan und trifft den Clown Papst …“

    http://translate.google.com.br/translate?hl=pt-BR&sl=en&tl=de&u=https://www.jihadwatch.org/2018/07/italy-muslim-migrant-threatens-to-blow-himself-up-inside-church

  12. a_l_b_e_r_i_c_h 9. Juli 2018 at 18:21

    @Marie-Belen

    Könnten die Buren nicht zu uns kommen?
    Bitte!
    ———————-
    Sozusagen vom Regen in die Jauche? Wird nicht mehr lange dauern, dann wandert aus Deutschland nicht mehr nur die Intelligenz ab, sondern auch der bürgerliche Mittelstand.

    …bis dann auch bei uns das Necklacing zum Freizeittrend für unterforderte maximalpigmentierte Fachkräfte wird. Es sei denn, die Jröönen setzen vorher ein vollständiges Automobilverbot durch, dann werden alle Autoreifen vorher zu Sandaletten verarbeitet.

  13. Die weißen Südafrikaner nehmen wir. Die Rohstoffe auch. Der Rest kann unten bleiben

  14. Die Neger werden es zusammen in Europa auch schaffen dass die Europaeer wegziehen. Wartet nur mal ab.

  15. DFens 9. Juli 2018 at 18:25
    Auch Australien macht das Angebot an die Buren. Sofortige Einbürgerung garantiert.

    —————————-

    Jedes vernünftig regierte Land auf dieser Welt ist froh, wenn fleissige und intelligente Menschen einreisen wollen. Nur wenige Länder machen da eine Ausnahme. Die Ausnahme ‚par excellence‘ Deutschland. Deutschland nimmt den Abschaum dieser Welt mit offenen Armen auf. Das wird nicht gutgehen.

    ‚Wer halb Kalkutta aufnimmt hilft nicht Kalkutta – er wird selbst zu Kalkutta‘ – Zitat: Peter Scholl-Latour

  16. a_l_b_e_r_i_c_h 9. Juli 2018 at 18:25
    Istdasdennzuglauben 9. Juli 2018 at 18:19
    Die Buren hinterlassen blühende Landschaften, die die Neger in kürzester Zeit zu einem Shithole verwüsten werden.
    ———-
    Das war in Algerien ebenso. Vor der Unabhängigkeit war Algerien größter Weizenexporteur -> Frankreich, heute ist Frankreich der größte Weizenexporteur -> Algerien.

    Deutschland wird einen ähnlichen Weg gehen. Nach vollendeter Umvolkung Schluß mit dem Exportweltmeister.

  17. Ich DANKE allen, die mich mit Pi informieren, über Dinge, die ich ansonsten kaum erfahren würde….. Ich war einmal LINKER, FDP ler, Nichtwähler und heute…AFDler. (Dies zur Info wegen folgendem Artikel aus BILD-online)
    ___________________________________________________________
    EXKLUSIV: DER NEUE BILD-WAHL-CHECK
    AfD zieht an der SPD vorbei
    Die Vorsitzenden der AfD-Bundestagsfraktion: Alice Weidel und Alexander Gauland
    09.07.2018 – 16:32 Uhr
    Das Meinungsforschungsinstitut Insa hat für BILD die Bürger befragt: HIER der neue BILD-WAHL-CHECK. Und es gibt einen echten Umfrage-Hammer: Nach der Asyldebatte zieht die AfD an der SPD vorbei.

  18. Hammelpilaw 9. Juli 2018 at 18:29

    Meine große Hoffnung ruht noch auf der politischen Veränderung in Deutschland und ganz Europa.
    Überall ist es am Gären!

    .
    „Insa-Wahltrend

    GroKo in Umfrage ohne Mehrheit! AfD überholt SPD als zweitstärkste Kraft im Bund

    Im aktuellen Insa-Trend, den das Meinungsforschungsinstitut wöchentlich für die „Bild“ erhebt, stürzt die SPD im Vergleich zur Vorwoche um 2 Prozentpunkte ab. Gleichzeitig verbessert sich die

    AfD um einen Punkt auf 17,5 Prozent und überholt damit die Sozialdemokraten als zweitstärkste Kraft im Bund. Die restlichen Parteien halten ihre Werte aus der Vorwoche.

    Laut der Umfrage würde die Große Koalition mit insgesamt nur noch 46 Prozent ihre regierungsfähige Mehrheit verpassen.“

    https://www.focus.de/politik/deutschland/insa-wahltrend-groko-verliert-mehrheit-afd-ueberholt-spd-ploetzlich-als-zweitstaerkste-kraft-im-bund_id_9231253.html

  19. Welch ein Zufall. Zu diesem Thema habe ich heute an anderer Stelle folgendes geschrieben:
    _________________________________________________
    Alvin 9. Juli 2018 at 17:55
    Der Endpunkt der ganzen Sache sind dann Zustände wie in Südafrika:
    Balkone und Gärten und alle Hauseingänge/Fenster vergittert. Südafrika ist ein Eisen-Gefängnis mit Gittern. Schwarz und weiß haben es versucht und das Ergebnis kennt man. Gitter vor jedem Haus und jeder Öffnung!! Frischluft durch Gitter. So kommt es auch hier!!! Deutschland wird zu Südafrika. Brasilien ist ähnlich.

  20. @ Marie-Belen 9. Juli 2018 at 18:27

    Ja, die Sprache ist mit der finnischen Sprache verwandt. Eine eigene ‚Sprachenfamilie‘. Ungarisch hat, wenn ich es richtig in Erinnerung habe, 12 Fälle. Die deutsche Sprache hat 4 Fälle. Und selbst diese 4 Fälle beherrschen nicht einmal die Deutschen. Stichwort: ‚Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod’…. oder so ähnlich. Richtig müßte es heißen: ‚Der Dativ ist des Genitiv’s Tod‘. Ich bitte um Berichtigung wenn ich’s falsch wiedergab. Deutsch Sprack – schwär Sprack! 🙂

  21. @Marie-Belen 9. Juli 2018 at 18:23

    Südafrika hat Diamantminen und Goldminen. Das wird gefördert. Natürlich arbeiten die schwarzen ungern.

  22. Super Deal. Wir schicken 1,5 Millionen bestens ausgebildete Goldstücke nach Südafrika und erhalten dafür 15000 unmotivierte, sozialhilfeschnorrende Buren…
    So muss das Frau Merkel verkauft werden ( nur Nachteile für Buntland) , dann denkt die Kanzlerin aller Fremden vielleicht mal drüber nach..

  23. Marie-Belen 9. Juli 2018 at 18:37

    Meine große Hoffnung ruht noch auf der politischen Veränderung in Deutschland und ganz Europa.
    Überall ist es am Gären!

    Ob so ein Meisterstück wie 1989 noch ein zweites Mal gelänge? Unblutiger Regime-Wechsel?
    Ich hoffe auf das Beste – bin aber auf das Schlimmste gefasst!

  24. Pedo Muhammad 9. Juli 2018 at 18:33

    Einfach nach Necklacing suchen. Neclace = Halskette. Bei der Halskrausenmethode wird dem Opfer ein mit Benzin getränkter Autoreifen um Hals und Arme gehängt und angezündet. Dabei verschmilzt das brennende Gummi mit dem Körper zu einer brennenden Masse. Kann kaum gelöscht werden. Sehr beliebte Folklore in Südafrika.

  25. Ein Vorschlag zur Güte:

    Die 15.000 Buren kommen nach Deutschland und dafür bekommen die Neger geschätzt 4 Millionen Orient-Goldstücke, 4 Millionen grüne und rote Goldstückfreunde, ein paar Neger – und die mächtigste Frau der Welt samt Bundestag, um Südafrika so richtig schön „anti“rassistisch, bunt und wirtschaftlich erfolgreich zu machen.

    Na? Wie wär das?

  26. Ich zweifle den Beitrag nicht an, aber er ist nicht aktuell. Der Präsident von Südafrika heißt Ramaphosa.

  27. der putin-verbrecher der in moskau die größte mosche der welt für tschetschenen und usbeken bauen ließ, die seit jahren in moskau den russen zeigen wer das sagen auf der straße hat, soll europa vor den moslems retten…das glauben wohl nur besoffene russen…

  28. So gehen Afrikaner also mit ihren Fachkräften um?! Das es da um puren Rassismus und tiefen Neid geht,traut sich hier von unseren EU-Äffchen keiner auch nur zu denken. Faul, abergläubisch und leider oftmals sehr dumm sind die Hauptmerkmale der Bevölkerung auf dem schwarzen Kontinent. Sie können nicht planen und organisieren und denken nur bis morgen. Ich weiß dass auch aus Erfahrung und sage sowas nicht aus Vorurteilen heraus. Man kann von ihnen sehr gute Freunde haben,aber wenn es dann mal richtig um die Wurst geht…

  29. @ Hammelpilaw 9. Juli 2018 at 18:42

    Unblutig geht nicht. Angela wird niemals freiwillig zurücktreten. Sie muss rausgetrieben werden.

  30. a_l_b_e_r_i_c_h 9. Juli 2018 at 18:39

    Ja, ich würde nur noch das Apostroph weglassen: ‚Der Dativ ist des Genitivs Tod‘. 😉

  31. 15.000 Buren nach Russland!
    .
    Das wird für die russische Landwirtschaft sehr zum Vorteil sein..

    .
    Die EU-Sanktionen sind auch schon sehr gut für die russische heimische Landwirtschaft. So können sie zum Selbsterzeuger werden und immer bessere Produkte produzieren und brauchen nicht den überteuerten Schrott aus dem Westen einkaufen.
    .
    Die Neger in Südafrika haben dann Plantagen und Felder und wissen nicht wie sie bewirtschaftet werden. Also werden sie verrecken… aber mit tollen Plantagen.
    .
    Warum sind Neger so dämlich? Macht das die viele Sonne?

  32. Das Einwanderungsproblem ließe sich leicht lösen. Wenn es denn stimmen, was all‘ die Neuzuwanderer behaupten, hier in Deutschland arbeiten zu wollen, so würde ich vorschlagen:
    a) alle unsere Neubürger werden kaserniert
    b) nach dem Schema der Preußischen Kadettenschulen:
    1. Wecken um 5.oo Uhr
    2. Frühsport um 5.30 Uhr
    3. Frühstück 6.oo Uhr
    4. Deutschunterricht von 7.oo – 12.oo Uhr
    5. Pause 30 Min.
    6. Leibesertüchtiung von 12.30 bis 15.oo Uhr
    7. 15-17.oo Uhr Pause Stubenreinigung
    8. 17.30 Abendbrot
    9. 18.oo Uhr Messe
    10. 19.oo Uhr bis 20.oo Uhr Gemeinschaftskunde
    11. 21.oo Uhr Licht aus – Zapfenstreich

    …Und schon ist das Zuwandererproblem gelöst

    Anlehnung an Michael Winkler’s Tageskommentare. So oder ähnlich von ihm mal auf seiner Seite gepostet.

  33. Remigration 9. Juli 2018 at 18:41

    Super Deal. Wir schicken 1,5 Millionen bestens ausgebildete Goldstücke nach Südafrika

    Au ja! Dürfen auch gerne ein paar tausend Antifanten als „Endwigglunxhälfa“ (hust!) oder Prätorianergarde (räusper!) dabei sein!

  34. Hammelpilaw 9. Juli 2018 at 18:42
    Klingt zwar platt, aber „die Hoffnung stirbt zuletzt“.

  35. Der Anteil der weissen Bevölkerung in Europa beträgt 8% gegenüber der Schwarzen in Afrika,
    wenn der Anteil von Schwarzen in Europa über die 20 % liegt, dann haben wird den schwarzen Rassismus
    gegen Weisse hier in Europa, man braucht nur nach Italien schauen, wie sich die Neger dort aufführen,
    dazu gibt es Hunderte Videos auf You-Tube It.

  36. Marie-Belen 9. Juli 2018 at 18:50

    Auf dies pflege ich immer zu antworten: „Aber sie stirbt!“

    Ich alter Pessimus!

  37. Marie-Belen 9. Juli 2018 at 18:13
    „Könnten die Buren nicht zu uns kommen?
    Bitte!“

    Kein Bure will in dieses Deutschland.

  38. Marie-Belen 9. Juli 2018 at 18:50
    Hammelpilaw 9. Juli 2018 at 18:42
    Klingt zwar platt, aber „die Hoffnung stirbt zuletzt“.

    ————————-

    Die Hoffnung ist die sentimentale Schwester der Dummheit – nicht von mir, sondern von Dr. Alfons Proebstl – R.I.P. 🙂

  39. sobieski0 9. Juli 2018 at 18:45
    —————-
    Wer keine Ahnung hat, sollte nicht so Großkotzig schwaches Zeug reden. Russland hat 23 Millionen Muslime. Was soll Putin tun? Sie vertreiben? Dann wäre er wirklich ein Verbrecher. Die Muslime leben schon lange in Russland und sind angepasst. Wenn jemand aufmuckt wie die Tschetschenen vor Jahren wird reiner Tisch gemacht. Die haben so eine Lektion bekommen das die Führung von Denen mittlerweile fest hinter Putin steht. Wenn ich mich nicht täusche gab es sogar ein Angebot von den Tschetschenen vor 3 Jahren bis Kiew zu marschieren wenn die Russen in der Ostukraine keine Ruhe bekommen.

  40. Zurück zu den Wurzeln.

    Die Buren sind deutsch – niederländische Auswanderer aus dem niederrheinischen Gebiet.
    Eigentlich sollten sie in Deutschland Platz finden, sind aber zu schade um in diesen dreckig gewordenen Menschen – Brei eingerührt zu werden. Dann lieber dorthin, wo ‚Europa noch existiert – nach Russland.

  41. alberich!

    ‚Der Dativ ist des Genitiv’s Tod‘. Ich bitte um Berichtigung wenn ich’s falsch wiedergab.

    Ja, das ist falsch, im Deutschen wird das „s“ des Sächsischen Genitivs nicht apostrophiert. 😉

  42. Ein Beispiel zu meinen OG-Beitrag oben, der schwarze Rassimus gegen weisse Italiener!
    Werfen Steine gegen Italiener-Gegen Autos , gegen Fenster usw.
    Kein Wunder dass die Italiener die Schnauze voll haben, für diese Affen arbeiten zu müssen, es ist höchste
    Zeit, dass die Lega mal den Kärcher in Betrieb nimmt!
    https://youtu.be/kKQuQ20CisA

  43. @a_l_b_e_r_i_c_h
    Wir sind froh, diese Entscheidung schon im Sommer getroffen zu haben. Im Herbst wird hier alles beendet und wir sind glückliche Bürger eines Landes, in dem man gern gesehen ist, abends problemlos spazieren gehen kann und wo die „Ur“-Ungarn SEHR genau wissen was hier in doitscheland am kochen ist.
    Die Nachrichten und die Zeitungen verdienen noch ihren Namen : Informationsquellen.
    Keine Schleier, keine Neger, keine dreisten Moslem-Idioten.

    Es hat wohl in der gesamten Geschichte der Menschheit noch nie ein Land gegeben, was Plünderern, Kriminiellen und sonstigen Gesindel freiwillig die Tür geöffnet hat, mit der Einladung „Bitte bedient Euch !“

    Das muss ich mir nicht länger ansehen und ich freue mich, mein Geld in Ungarn ausgeben zu können.
    Kein Cent mehr diesem Shithole-Staat Deutschland.
    Wenn überhaupt, helfen nur noch WIRKLICH radikale Lösungen….

  44. Zur Arbeitseinstellung der Maximalpigmentierten: Google, YouTube, „Neger arbeiten“ (Sand schaufeln).
    Alberich an Marie-Belen um 18 Uhr 39: „Der Dativ ist ……. “ ist ein Buch von Bastian Sick (Der Zwiebelfisch) Näheres dazu liefert Google ebenfalls.
    Amüsant zu lesen und als Lektüre sehr zu empfehlen. Insbesondere für einige Co-Kommentatoren bzgl. Orthographie und Interpunktion …….
    MfG C.

  45. Die 15000 könnten auch wir gut gebrauchen. Da wäre jeder Euro doppelt gut investiert.

  46. Jaja, der BÖSE, BÖSE PUTIN…………typisch…………nimmt die „Rassisten“ aus Südafrika auf……wir hamms schon immer gewußt : PUTIN ist ein Rassist, frißt kleine Kinder zu seiner Soljanka raucht Mahorka selbstgedreht………

    Wie gut das wir MERKEL haben, denn die importiert nur „Goldstücke“ und andere „Fachkräfte“ – politisch korrekt bunt und mit viel höherem Pigmentierungsgrad !

    //SATIRE AUS

    Wenn ich mich an die 1980er-Jahre zurückerinnere :

    Jeder mehr oder weniger bekannte C- oder B-Promi – die „ganz Großen“ sowieso – schrien Zeter und Mordio über die „Apartheid“ in Südafrika, empörte sich moralinsauer über die „Townships“, und erkor NELSON MANDELA als Ersatzgott.

    Und jetzt, wo sich die angegriffenen Verhältnisse der damaligen Zeit qua ins Gegenteil verkehrt haben ? FUNKSTILLE total !

    Kann wohl weg, diese „westliche“ Scheinmoral nebst deren „Moral“-Hegemonie !

    POSDAWLENJIE S’ROSSIJ — Glückwunsch nach Russland !

  47. @ a_l_b_e_r_i_c_h 9. Juli 2018 at 18:39

    > Richtig müßte es heißen: ‚Der Dativ ist des Genitiv’s Tod‘.

    Aber ohne Idiotenapostroph. (hehe)

  48. Mathias 9. Juli 2018 at 18:55
    sobieski0 9. Juli 2018 at 18:45
    —————-
    Wer keine Ahnung hat, sollte nicht so Großkotzig schwaches Zeug reden. Russland hat 23 Millionen Muslime. Was soll Putin tun? Sie vertreiben? Dann wäre er wirklich ein Verbrecher. Die Muslime leben schon lange in Russland und sind angepasst. Wenn jemand aufmuckt wie die Tschetschenen vor Jahren wird reiner Tisch gemacht. Die haben so eine Lektion bekommen das die Führung von Denen mittlerweile fest hinter Putin steht. Wenn ich mich nicht täusche gab es sogar ein Angebot von den Tschetschenen vor 3 Jahren bis Kiew zu marschieren wenn die Russen in der Ostukraine keine Ruhe bekommen.

    ——————————-

    Man möge mich bitte korrigieren. Ich hab’s jetzt leider auf die Schnelle durch Googeln nicht mehr gefunden. Vielleicht zwischenzeitlich zensiert. Also – aus meiner Erinnerung heraus:
    Es wurde im Libanon ein russischer Diplomat von Anhängern der Friedensreligion entführt und diese Friedensstifter wollten von Rußland Lösegeld erpressen. Daraufhin wurde der russische Geheimdienst aktiv und fand die Drahtzieher dieser Entführung heraus. Sie kidnappten einen und schnitten ihm die für einen Mann wichtigsten Geschlechtsmerkmale ab. Sandten diese an einen Vertreter der ‚Familie‘ und drohten, daß gleiches jedem männlichen Mitglied der Sippe widerfahren würde, sollte der Diplomat nicht innerhalb 24 Stunden unversehrt freikommen.

    Dreimal darf das Auditorium hier auf PI-News raten, was dann geschah.

    Dies ist die EINZIGE Sprache, die gewisse ideologisch verbrämte Kulturkreise verstehen.

    Wenn jemand den Link mit den exakten Details findet….. Bitteschön!

  49. Meik 9. Juli 2018 at 19:03
    @ a_l_b_e_r_i_c_h 9. Juli 2018 at 18:39

    > Richtig müßte es heißen: ‚Der Dativ ist des Genitiv’s Tod‘.

    Aber ohne Idiotenapostroph. (hehe)

    ———————

    Ich bat ja darum mich zu korrigieren. Bitte keine dumme Häme! Niemand ist perfekt. Nicht mal unser Pastor in der Kirche. Der übrigens schon gar nicht. 🙂

  50. Fasolt 9. Juli 2018 at 18:57
    alberich!

    ‚Der Dativ ist des Genitiv’s Tod‘. Ich bitte um Berichtigung wenn ich’s falsch wiedergab.

    Ja, das ist falsch, im Deutschen wird das „s“ des Sächsischen Genitivs nicht apostrophiert. ?

    ———————

    Vielen Dank! Meine letzte Deutschstunde liegt immerhin 45 Jahre (!) zurück!

  51. Marie-Belen 9. Juli 2018 at 19:04
    Al­bert Schweitzers Einschätzung der Fähigkeiten und Mentalität von Afrikanern:

    „Sie haben weder die intellektuellen, geistigen oder psychischen Fähigkeiten, um sie mit weißen Män­nern in einer beliebigen Funktion unserer Zivilisalation gleichzusetzen oder zu teilen. Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, ihnen die Vorteile zu bringen, die unsere Zivilisation bieten muß, aber mir ist sehr wohl bewußt geworden, daß wir diesen Status behalten: die Überlegenen und sie die Unter­legenen. Denn wann immer ein weißer Mann sucht, unter ihnen als gleicher zu leben, werden sie ihn ent­weder zerstören oder ihn verschlingen. Und sie wer­den seine ganze Arbeit zerstören. Erinnert alle weissen Männer von überall auf der Welt, die nach Afri­ka kommen, daran, daß man immer diesen Status be­halten muß: Du der Meister und sie die Unterlege­nen, wie die Kinder, denen man hilft oder die man lehrt. Nie sich mit ihnen auf Augenhöhe verbrüdern. Nie als sozial Gleichgestellte akzeptieren, oder sie werden Dich fressen. Sie werden Dich zerstören“

    ———————–

    Das sollte man den ganzen Gutmenschen ‚auf die Stirn tätowieren‘. Aber leider hat die Stirn nicht ausreichend Fläche. Und ich fürchte, daß auch das Hirn nicht die entsprechende Kapazität hat, dies zu verstehen.

  52. Lt. Bild-online heißt die neue GroKo jetzt CDU/CDU-AfD. Das wird das neue ABC in Deutschland.
    AfD-CDU/CSU in Kürze! Die AfD ist sie solideste Partei in Deutschland. Seriös und solide!

  53. Russischer Funker

    Funksignale aus den Tiefen Russlands

    Jan Slebus erklärt auch, warum die Buren nicht mehr nach Europa oder in die USA auswandern möchten:

    „Wir sind sicher, dass es im Westen einen Rückgang der kulturellen und geistigen Werte gibt, und als Folge kommt es dann zu einer starken wirtschaftlichen Rezession. Der Westen hat die christlichen Grundsätze vergessen, man erlebt einen starken Niedergang der christlichen Werte, deshalb sind auch dort massive Probleme unumgänglich.

    In Russland sehen wir dagegen eine geistige Entwicklung und Wiedererlangung traditioneller Werte. Wir wissen, dass es in Russland immer noch bestimmte – vor allem wirtschaftliche – Schwierigkeiten gibt. Aber wir können mit Sicherheit sagen: Das wirtschaftliche und demographische Wachstum Russlands steht vor der Tür, das Land hat eine große Zukunft. Deshalb wollen wir nach Russland ziehen. Und es macht uns nichts aus, wenn unsere Kinder Russisch sprechen und sich Russen nennen.

    Was ich in Stawropol gesehen habe, begeistert mich unheimlich. Es gibt viel Gemeinsames zwischen den Buren und den Kosaken. Wir freuen uns, dass es hier viele christliche Kirchen gibt.“

    Herr Slebus ist zuversichtlich: bereits in naher Zukunft könnten mehrere Buren-Familien aus Südafrika nach Südrussland ziehen.

    während eines Krieges. (Übersetzung aus dem Russischen) Ausgangssi…
    russische übersetzung
    Überlebenskunst: Flucht aus der Stadt (Teil 1)
    Nun haben Sie sich entschlossen, die Stadt zu verlassen. Dabei besteht Ihr Hauptproblem darin, dass die Stadt entweder blockiert ode…
    russische übersetzung
    Überlebenskunst: nach der Stadtflucht (1)
    Nun sind Sie raus aus der Stadt, und Sie haben endlich Ihre Freiheit… Und damit neue Probleme. Bis jetzt sind wir immer von dem …
    russische übersetzung
    Überlebenskunst: Flucht aus der Stadt (Teil 2)
    …Dann fragt der Kämpfer Sie nach der Waffe. Falls Sie eine MP bei sich haben, merkt man das doch gleich. Also antworten Sie ruhig, daß…
    russische übersetzung
    Migranten und das biblische Paradigma (1)
    Dieser Artikel eines Oberpriesters der Russischen Orthodoxen Kirche erschien zuerst in der russischen Sprache auf dem kirchlichen Intern…
    russische übersetzung
    Überlebenskunst: nach der Stadtflucht (2)
    So, jetzt müssen Sie sich überlegen, wie Sie zum Fluchtziel kommen. Wie Sie bereits wissen, wird das Recht auf das Privateigentum im K…
    russische übersetzung
    Vergewaltigtes Schweden
    Die Korrespondentin einer russischen Zeitung reiste nach Schweden und war entsetzt: Das europäische Land, das schon immer ein Inbegriff d…
    russische übersetzung
    In jeder Maschine
    Hier kommt die Übersetzung eines russischen Livejournal-Postings, das angeblich (laut der Info aus dem Account-Profile) von einer russis…
    russische übersetzung
    Gefährlicher Mobilisierungszirkus
    In der letzten Zeit stößt man öfters auf Nachrichten darüber, dass die NATO ihre Aktivitäten an Russlands Grenzen verstärkt und dort imme…
    russische übersetzung
    Italien: Die schwarze Insel
    Die russische Journalistin berichtet nun aus Sizilien. Heute habe ich einen gefährlichen Abend. Ich habe vor, Ballaro, den historischen…

    Blog-Archiv

    Themen des Blogs: Übersetzung der Nachrichten aus Russland, russische Nachrichten, Russen in Deutschland, Leben in Russland, Flüchtlinge in Russland, Berichte aus Russland, Übersetzer, Dolmetscher, Schwindler in Internet, Übersetzung kostenlos, Werbeplatz,
    Diese Website verwendet Cookies von Google, um Dienste anzubieten und Zugriffe zu analysieren. Deine IP-Adresse und dein User-Agent werden zusammen mit Messwerten zur Leistung und Sicherheit für Google freigegeben. So können Nutzungsstatistiken generiert, Missbrauchsfälle erkannt und behoben und die Qualität des Dienstes gewährleistet werden.Weitere InformationenOK

  54. Komisch, dass man wegen der Buren nichts von unseren Kirchen hört.
    https://www.livenet.ch/sites/default/files/media/294657-Kardinal-Marx-und-Bischof-Bedford-Strohm.JPG
    Ist im Grunde auch egal, was sie dazu sagen oder was sie nicht sagen.

    Von den Kirchen ist genausowenig Hilfe zu erwarten wie von der Politik. Von den Medien auch nicht.

    Wir haben unser Vertrauen auf Menschen gesetzt und das ist und war ein Fehler.

    Menschenhilfe ist wertlos, steht in der Bibel.

    Es scheint, als ob wir uns nirgendwohin mehr wenden können, als ob niemand mehr da ist, auf den wir unser Vertrauen setzen können. Niemand, das heißt, niemand außer Gott. Der Gott der Bibel, der Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs. Der Gott, der Mensch wurde, Jesus, der Messias, um alle Menschen vom ewigen Tod zu erretten.

    Das mag töricht oder naiv klingen. Aber: Unsere menschlichen Bemühungen haben keine Veränderung gegen die laufend fortschreitende Islamisierung gebracht; unsere Anstrengungen haben nicht vermocht, uns aus dem gegenwärtigen Chaos heraus zu helfen. Selbst 17,5% für die AfD bei den Wahlen bringen keine entscheidende Veränderung, selbst 20% halten den Lauf der Geschehnisse nicht auf.

    Vergessen wir nicht, dass der Islam zuallererst der Feind von Jesus ist. Beten wir zu unserem Vater im Himmel um den Schutz vor der Islamisierung für uns, unsere Kinder und die Juden und Christen in unserem Land.

    Beten wir ebenfalls für das Land, das an vorderster Front vom Weltherrschaftsanspruch des Islam bedroht ist: Für Israel.

    Stellen wir uns vor, welche Auswirkung es haben würde, wenn zehntausend Menschen um die Gnade Gottes und um die Befreiung von der Bedrohung durch Islam, Terror, Gewalt und Verbrechen, sowie von Ungerechtigkeit in Regierung und Justiz bitten.

    Viele von uns möchten etwas bewirken, wir möchten den Lauf der Dinge zum Besseren verändern, wir sitzen am Computer, wir schreiben Kommentare. Doch oft empfinden wir unsere Machtlosigkeit. Genau das ist der Grund, warum Gebet so wichtig ist. Besonders in diesem Fall, weil so jeder Einzelne, ob stark oder schwach, reich oder arm, verängstigt oder furchtlos, hoffnungslos oder optimistisch zugunsten der Wahrheit mit anderen gemeinsam vor Gott treten kann.

    Zyniker werden den Gedanken verspotten, mit Verachtung über diesen “primitiven“ Glauben lachen, aber wir sollten sie nicht beachten. Haben diese Zyniker vielleicht einen Ausweg aus der gegenwärtigen Bedrohung gefunden?

    Es ist eine Tatsache, dass kein Gebet umsonst ist. Wie König David schrieb: „Gott ist allen denen nahe, die zu Ihm rufen, all denen, die zu ihm in Wahrheit rufen“ (Psalmen 145, 18).

    Jetzt mehr als je zuvor, ist die Zeit da, dies zu tun. Im Gegensatz zu den politischen Führern wird Er uns nicht enttäuschen.

  55. Die Buren haben recht. Nach Deutschland kann man nicht mehr. Eher aus Deutschland raus.

  56. Marie-Belen 9. Juli 2018 at 18:13
    Könnten die Buren nicht zu uns kommen?
    Bitte!
    ———————–

    Ich glaube es nicht, dass sie es wollen. Erstens – sie haben schon die Lunte gerochen, wie es hier läuft. zweitens, traue ich den tüchtigen Leuten einen gesunden Selbsterhaltungstrieb zu.

  57. Liebe Patrioten,

    bin seit langem mal wieder onine aus folgenden Grund.
    Merkel und Drehhofer hatten doch letztens ein Gespräch, welches bis in die frühen Morgenstunden gedauert hat. Nach Ende der Diskussion stellt sich die Raute des Grauens vor die Kamera mit Pupillen, groß wie ukrainische Wagenräder.

    Jetzt meine Frage: Wenn man von Kameras angeleuchtet wird, werden im Regelfall die Pupillen winzig klein, außer man hat Drogen genommen. Liege ich hier falsch oder ist die Alte nur noch high und bekommt von der Realität nix mehr mit. Das Video findet ihr auf Youtube.

  58. Die Neger in Südafrika werden bald wieder hungern – ich nehme hiermit Wetten an!
    Sie werden in ihrem selber zugrunde gerichteten Shithole-Country ihre eigene Scheiße fressen,
    denn was anderes können sie nicht. Oder Weiße ermorden. Albert Schweitzer hatte absolut recht!

  59. Alle Weißen sollten Südafrika verlassen und dann genüßlich zusehen,wie dort alles den Bach runter geht.Und das es so kommen würde ist so sicher wie das Amen in der Kirche.Dann können die Schwarzen sehen,wo sie bleiben.Aber zur Not läßt die Raute des Grauens auch die noch hierher einfliegen.

  60. Wenn die weißen Farmer nach Rußland gehen ist es eine Frage der Zeit, bis die Schwarzen am Hungertuch nagen werden und sich gegenseitig für eine Kokosnuß abschlachten…
    Willkommen im Urwald…

  61. Schall-und-Rauch 9. Juli 2018 at 19:15
    Komisch, dass man wegen der Buren nichts von unseren Kirchen hört.
    ———————–
    Die Kirchen haben doch ihre Gläubigen längst verraten!
    Von den Kirchen Unterstützung zu erwarten ist eine unerfüllbare Hoffnung die nur in Enttäuschung enden wird.
    Ich bin froh, schon vor 35 Jahren aus der Kirche ausgetreten zu sein. Ein Schritt den man leider nur einmal machen kann. Ich würde, wäre es möglich, jeden Tag mit großer Begeisterung auf’s neue tun würde. Kirche ist für mich ein Sammelpunkt an Verlogen- und Verkommenheit. Pfui Deibel!

  62. der dolf 9. Juli 2018 at 19:16
    Liebe Patrioten,

    bin seit langem mal wieder onine aus folgenden Grund.
    Merkel und Drehhofer hatten doch letztens ein Gespräch, welches bis in die frühen Morgenstunden gedauert hat. Nach Ende der Diskussion stellt sich die Raute des Grauens vor die Kamera mit Pupillen, groß wie ukrainische Wagenräder.

    ——————–

    Beantwortet dieses Bild vielleicht Ihre Frage?

    https://www.stern.de/lifestyle/leute/angela-merkel-mit-weinglas–prost–laessige-kanzlerin-8156706.html

  63. Jetzt meine Frage: Wenn man von Kameras angeleuchtet wird, werden im Regelfall die Pupillen winzig klein, außer man hat Drogen genommen.

    ___________
    Wie hell waren die Kameralichter?

    Bei hellem Licht ist es nicht normal, dass sich die Pupille erweitert.

    Verschiedene Antidepressiva, Drogen wie Kokain, Speed oder Marihuana oder auch Mydriatika (Augentropfen zur Erweiterung der Pupille) sind möglichen Ursachen für erweiterte Pupillen.

    Daneben sind erweiterte Pupillen häufig Symptome von Kopfverletzungen, Schlaganfällen oder auch Gehirntumoren.

    Schließlich gibt es Medikamente, die absichtlich erweiterte Pupillen herbeiführen.

  64. Wenn es in Südafrika keine prosperierende Wirtschaft mehr gibt wegen des Weggangs der Weißen, wie lange wird es dann dauern, bis die Folterer und Mörder hier in Germoney einfallen?

    Oder glaubt jemand, ein Land aus Folterern und Mördern (wenn diese Gräueltaten sogar von der dortigen Regierung unterstützt werden) wird sein Volk selbst ernähren können?

  65. Australien – also australische Medien – haben da ein scharfes Auge drauf und berichten regelmäßig; auch, weil viele der weißen Bauern aus Südafrika nach Australien fliehen. Wo sie mit ihrem Wissen, Können, ihrem Vermögen und ihrer Produktivität, alKnow How und ihrer landwirtschaftlichen Expertise als hochwillkommen sind.

    https://www.news.com.au/finance/economy/world-economy/south-africa-farm-attacks-brutal-crimes-landowners-face/news-story/dfaabafca743056b6d6656ea1fff49eb

    Ganz besonders entsetzlich war der Lynchmord an den Pferdezüchtern und Bauern Robert Lynn und Susan Howarth, einem Ehepaar, das Neger mit Schneidbrennern folterten, ehe die Bestien sie nach Stunden weiterer Quälerei erschossen. Die Details sollte jeder kennen. Und es sollte jeder wissen, was Afrikaner 1:1 nach Deutschland/Europa einschleppen. Der Fall und viele weitere in allen grauenvollen Einzelheiten:

    https://www.news.com.au/finance/economy/world-economy/bury-them-alive-white-south-africans-fear-for-their-future-as-horrific-farm-attacks-escalate/news-story/3a63389a1b0066b6b0b77522c06d6476

  66. Auch in Namibia wird es immer enger für weisse Farmer oder Bürger. Das, was in Südafrika abgeht, ist ein Vorgeschmack auf das, was die Europäer erwartet.

  67. Weil es auch hier so gut paßt, nochmal die Resolution der UN-Generalversammlung (in der islamische und afrikanische Staaten die Stimmehrheit haben und ihre Menschenmassen nach Europa exportieren wollen), verabschiedet am 19. September 2016. Bekannt als „New Yorker Erklärung für Flüchtlinge und Migranten“:

    Punkt 14:
    Wir verurteilen nachdrücklich gegen Flüchtlinge und Migranten gerichtete Akte und Bekundungen von Rassismus, Rassendiskriminierung, Fremdenfeindlichkeit und damit zusammenhängender Intoleranz sowie die häufig auf sie angewandten Stereotype, insbesondere aufgrund der Religion oder Weltanschauung.

    Vielfalt bereichert jede Gesellschaft und trägt zum sozialen Zusammenhalt bei. Flüchtlinge oder Migranten zu verteufeln rüttelt an den Grundfesten der Würde und Gleichheit aller Menschen – Werte, denen wir uns verschrieben haben. Wir, die wir uns heute bei den Vereinten Nationen, der Wiege und Hüterin dieser universellen Werte, versammelt haben, missbilligen zutiefst alle Erscheinungsformen von Fremdenfeindlichkeit, Rassendiskriminierung und Intoleranz.

    Wir werden eine Reihe von Schritten unternehmen, um derartigen Einstellungen und Verhaltensweisen entgegenzuwirken, insbesondere gegenüber Hasskriminalität, Verhetzung und rassistischer Gewalt. Wir begrüßen die vom Generalsekretär vorgeschlagene weltweite Kampagne gegen Fremdenfeindlichkeit und werden sie in Zusammenarbeit mit den Vereinten Nationen und allen maßgeblichen Interessenträgern im Einklang mit dem Völkerrecht durchführen.

    Die Kampagne wird unter anderem den direkten persönlichen Kontakt zwischen Aufnahmegemeinschaften und Flüchtlingen und Migranten sowie deren positive Beiträge und unsere gemeinsame Humanität hervorheben.“

    http://www.un.org/depts/german/gv-71/band1/ar71001.pdf

    „Vielfalt bereichert jede Gesellschaft und trägt zum sozialen Zusammenhalt bei.“ (…) „Unsere gemeinsame Humanität“.

    Kann man ganz deutlich in Südafrika besichtigen. Und wenn gerade keine Weißen da sind, massakrieren sich die Neger gegenseitig.

    2008
    *http://www.spiegel.de/politik/ausland/suedafrikas-slums-wuetender-mob-verbrennt-einwanderer-a-554004.html

    2015
    *https://www.tagesspiegel.de/politik/toedliche-pogrome-in-suedafrika-schwarze-zuenden-fuenf-afrikanische-einwanderer-an/11653282.html

    https://www.deutschlandfunk.de/fremdenfeindliche-angriffe-in-suedafrika-die-gewalt-kann.799.de.html?dram:article_id=318150

    2017
    *https://www.zeit.de/politik/ausland/2017-02/suedafrika-pretoria-polizei-demonstration-auslaender

    *https://derstandard.at/2000054377740/Rassistische-Gewalt-in-Suedafrika-eskaliert

  68. Apartheid war gut und sinnvoll. Nur so konnte Südafrika blühen und gedeihen. Leider habe auch ich das erst viel zu spät erkannt. Kein Wunder, wurde ich doch von Kindesbeinen an von meiner kommunistischen Verräterregierung angelogen.

  69. a_l_b_e_r_i_c_h 9. Juli 2018 at 19:28

    der dolf 9. Juli 2018 at 19:16
    Liebe Patrioten,

    bin seit langem mal wieder onine aus folgenden Grund.
    Merkel und Drehhofer hatten doch letztens ein Gespräch, welches bis in die frühen Morgenstunden gedauert hat. Nach Ende der Diskussion stellt sich die Raute des Grauens vor die Kamera mit Pupillen, groß wie ukrainische Wagenräder.

    ——————–

    Beantwortet dieses Bild vielleicht Ihre Frage?

    https://www.stern.de/lifestyle/leute/angela-merkel-mit-weinglas–prost–laessige-kanzlerin-8156706.html
    Dankeschön, genauso habe ich mir es vorgestellt.

  70. Sollte Russland die aufnehmen, sollte es sich glücklich schätzen. Anpassungsfähige und extrem leistungsfähige Menschen, die selbst sibirischen Böden überdurchschnittliche Ernten entlocken. 200 Jahre Erfahrung in der Landwirtschaft, dass dürfte selbst russische Universitäten in den Schatten stellen.

  71. nicht die mama 9. Juli 2018 at 18:43
    Ein Vorschlag zur Güte:

    Die 15.000 Buren kommen nach Deutschland und ……
    ——————————-

    DAS wären dann echte Flüchtlinge und nicht Asyltouristen. Dann würden Rotzgrüne aber plötzlich protestieren und über Nacht zu Antimmigranten mutieren! Das würde nämlich ihr Umvolkungsprojekt stören das DE zum Mischlingsland machen soll!

  72. Mein Vater hatte einen guten Spruch zum „schwarzen“ Kontinent gehabt –
    „Die größte Strafe für die Schwarzen ist es, wenn sie sich selbst regieren müssen“.
    Und den haben diese „Herrschaften“ schon zig mal bewiesen.

  73. eigenvalue 9. Juli 2018 at 19:57

    Apartheid war gut und sinnvoll. Nur so konnte Südafrika blühen und gedeihen. Leider habe auch ich das erst viel zu spät erkannt. Kein Wunder, wurde ich doch von Kindesbeinen an von meiner kommunistischen Verräterregierung angelogen.
    ————————————
    Dito!
    Früher dachte ich auch, das kann doch nicht angehen, das man einen Mann wie Mandela wegen seines „Freiheitsgedanken“ so lange einsperrt. Heute meine ich, man hätte ihn im Knast verschimmeln lassen sollen.

  74. Eine unfähige , zutiefst korrupte Regierung lenkt die Wut des Prekariats auf die weißen Farmer , deren effiziente Landwirtschaft einst das wirtschaftliche Rückgrat des Landes bildete.
    Typisch für diese Haltung : die Haßtiraden der linken schwarzen Schnepfe gegen Ende des ersten Videos . Die Weißen sind an allem schuld !

    Und in Dtl. forciert man den Import dieser Klientel , die sich schon lautstark bemerkbar macht ; vgl. Ellwangen : We will fight you !

    Aber mein Lieblingsneger , der “ Afro – Deutsche “ aus dem Senegal im BT , Dr. Karamba Diaby ( SPD ) wird sich der Sache annehmen . “ Wir Deutsche … ! „

  75. „15.000 Buren planen aus Südafrika nach Russland auszuwandern“

    Wenn das Acker- und Weideland Südafrikas verödet ist,
    wenn es nicht mehr zu rauben und zu morden gibt,
    können die schwarzen islamverseuchten Rassisten, Räuber und Mörder ja zu uns kommen.
    Etwas anderes bleibt ihnen kaum übrig.
    Mit Arbeit haben sie es nicht so.

  76. Ich bin davon überzeugt, das das BRD-Konstrukt zusammenfallen wird! Denn das millionenfache Einfallen von Islam&Negerclanprimaten, bei gleichzeitiger Abwanderung,fleißiger und hoch geschulter
    deutscher Steuerzahler, wird das elende BRD- Konstrukt in ein Dritte-Welt Shithole verwandeln.

  77. Tut mir leid, aber das ist russische Propaganda, die für mich ein gewisses Geschmäckle hat. Ich weiß um das Leid der Buren und ich weiß um die derzeitige „moralische Vormachtsstellung“ Russlands. Aber das heißt nicht, jegliche Propaganda einfach zu schlucken. Mal abgesehen davon halte ich die Buren für ein genauso geprüftes Volk wie uns Deutsche. Und ich hoffe einfach, daß „Flucht“ nicht die beste Option ist…

  78. @Alvin 18:35

    zuerstmal sollten unsere Volksvertreter uns erklären, was
    das alles soll:
    – UNO-Plan replacement
    – Marrakesch-Vereinbarung
    300 Mio. Afrikaner nach Europa
    – großes Experiment, das stattfindet,
    irgendwie müssen die doch Bescheid wissen

  79. ridgleylisp 9. Juli 2018 at 20:14

    Ja, richtig.

    Darum wird der Genozid an den Buren duchr die Barbaren Edlen Wilden ja auch nicht anerkannt, sonst müsste Merkel bzw. EUropa nämlich zur Ausnahme mal wirklich Verfolgte und Vertriebene aufnehmen.

    Es geht beim merkelschen – bzw. EUropäischen – Humanitarismus nicht um Schutz vor Verfolgung und Vertreibung, das ist nur vorgeschoben, damit der eingeborene Indianer das Kriegsbeil eingegraben lässt.
    Es geht dabei um Bevölkerungsdesign – oder in Nahtsi-UNO-Sprech: Ein Ansiedlungs- und Zuchtprogramm zur Bestandserhaltung.

    Hobbyeugeniker Schäuble hat sich dazu ja mal inzuchtmässig blöde – aber leider weitestgehend folgenlos – verplappert.

  80. Ein Bekannter, der vor vielen Jahren nach SA ausgewandert ist hat mir nach der der Einwanderungswelle 2015 erzählt, daß selbst die farbigen Afrikaner ihn gefragt haben, ob die Deutschen wahnsinnig geworden wären, so viel Afrikaner nach Deutschland herein zu lassen!
    Die Buren kommen natürlich nicht nach Deutschland, die wissen was in ein paar Jahren in unserem Land los sein wird! Aber wahrscheinlich würden sie als die „weißen Täter“ (Unterdrücker des schwarzen Mannes und seiner Frau) gar kein Asyl in Deutschland bekommen. Grüne, Linke, „Antifa“ und einige mehr würden wohl Amok laufen, würde ein Bure in Deutschland einen Schutzstatus erhalten.

  81. Die beiden größten Fehlentwicklungen waren:
    Das Ende der Apartheid.
    Die jahrhundertlange Entwicklungshilfe für Afrika gegen den Hunger.

    Jetzt sind es 1,2 Milliarden von denen, die zum Dank alle Weißen abschlachten!
    Aber das reicht ihnen noch nicht! Jetzt müssen sie auch noch Europa heimsuchen!
    Australien ist ein Land, das die schwarze Gefahr rechtzeitig erkannt hat!

  82. Wir sollten uns gegen AFRIKA komplett abschotten, überhaupt nicht mehr helfen!
    Die helfen sich dann schon selbst!

  83. derBunte 9. Juli 2018 at 20:34

    „Mal abgesehen davon halte ich die Buren für ein genauso geprüftes Volk wie uns Deutsche. Und ich hoffe einfach, daß „Flucht“ nicht die beste Option ist…“

    Nein Flucht ist nicht die bessere Option.

  84. „Marie-Belen
    9. Juli 2018 at 18:13

    Könnten die Buren nicht zu uns kommen?
    Bitte!“

    NUR im Austausch 10 Neger gehen 1 Bure kommt und Deutsch Pflicht in der Öffentlichkeit !

  85. derBunte 9. Juli 2018 at 20:34

    Kann schon sein, dass Putin sich mit der Geste der offenen Arme in Szene setzen möchte.
    Das macht unsere Elefantenkuh im Hosenanzug aber auch.

    Im Gegensatz zu den bunten Völkerschaften, die unsere EUlefantenkuh im Hosenanzug hierher holt, sind die Buren wirklich bedroht und verfolgt, anstatt eine Bedrohung fürs Volk.

    Und die Buren dürften ein echter Gewinn für die immernoch unbesiedelten Weiten Russlands sein.

    Putin wäre da übrigens nicht der Erste, der fleissigen Völkerschaften ein neues Zuhause gewährt, damit die im Gegenzug was für das Land und die Einheimischen tun.
    Klar, die Aufnahme kann genaugenommen sehr wohl „nur“ ein Geschäft sein, dann aber ein Gutes – weil gut für beide Seiten.

  86. Wenn wir das was Nelson Mandela über die Boeren singt, die AfD über die Neger singen würde wäre der Teufel los. Die Geschichte Suid-Afrikas sollte als Abschreckung an den Schulen Deutschlands unterrichtet werden. Leute die dann noch mit offenen Augen Neger ins Land holen sind nicht mehr zu helfen. In den Schulen wird aber nicht Geschichte sondern Ideologie unterrichtet.
    Wenn wir so weiter machen werden die Europäer wie die Boeren massakriert werden. Schliesslich massakrieren die Neger sich sogar gegenseitig mit Vorliebe. GEW-Bildung führt ins eigene Verderben.
    https://www.youtube.com/watch?v=yC8qQE4Y2Js

  87. nicht die mama 9. Juli 2018 at 21:05

    Klar, die Aufnahme kann genaugenommen sehr wohl „nur“ ein Geschäft sein, dann aber ein Gutes – weil gut für beide Seiten.

    Und es ist nichts Ehrenrühriges an einem guten Geschäft zu finden, finde ich jedenfalls.

  88. jeanette 9. Juli 2018 at 21:00

    Wir sollten uns gegen AFRIKA komplett abschotten, überhaupt nicht mehr helfen!
    Die helfen sich dann schon selbst!
    ————————————
    Das sehen die NGO’s und das linke Gesocks aber anders. Und die haben in D nunmal die Deutungshoheit.

  89. die Buren, DIE habern wirklich hier Asyl verdient.
    ich war 1982 unten, wirklich gut arbeitende tüchtige Menschen

  90. @blumenkohl 9. Juli 2018 at 20:57

    Wer wissen will wie die Afrikaner wirklich funktionieren der sollte
    moral-und-abstraktes-denken und die nach folgenden Links lesen.
    Dabei wird sehr deutlich was auf dem Spiel steht

    Es lohnt auch sehr Peter Scholl Latour Buch aus den 1960er Jahren „Mord am großen Fluß“ zu lesen.
    Er beschrieb am Beispiel des Kongo in diesem sehr spannenden Zeitdokument den subsahrarischen Kontinent als mit tatsächlichen Steinzeitgesellschaften bevölkerten Raum, deren Grausamkeiten, wenn sie in Aufruhr waren, kaum zu beschreiben sind.

  91. Viper 9. Juli 2018 at 21:10

    jeanette 9. Juli 2018 at 21:00

    Wir sollten uns gegen AFRIKA komplett abschotten, überhaupt nicht mehr helfen!
    Die helfen sich dann schon selbst!
    ————————————
    Das sehen die NGO’s und das linke Gesocks aber anders. Und die haben in D nunmal die Deutungshoheit.
    ————————–

    Deutungshoheit bald in den Katakomben von Valletta!

  92. Moritz123 9. Juli 2018 at 20:57

    „Aber wahrscheinlich würden sie als die „weißen Täter“ (Unterdrücker des schwarzen Mannes und seiner Frau) gar kein Asyl in Deutschland bekommen. Grüne, Linke, „Antifa“ und einige mehr würden wohl Amok laufen, würde ein Bure in Deutschland einen Schutzstatus erhalten.“

    Dessen bin ich mir sicher. Weissen sind für Rothgrün und Linke was die Boeren für die Bantus sind: „Kill the Boer“. Der Rassenwahn von Rothgrün und Linke gegen die Weissen böte Stoff für viele Dissertationen.

  93. @blumenkohl 9. Juli 2018 at 20:57

    Um es noch mal deutlich zu sagen das alles ist kein Spiel. Es geht ganz klar um unsere Existenz, sind wir einmal von dieser Welt als eigenständiges Volk verschwunden dann war es das. Dieser Verlust ist nicht mit Wahlen rückgängig zu machen. Und wir währen dann auch nicht das erste Volk was auf diese Art und weise ausgerottet wurde. Beispiel aus der Vergangenheit gibt es genug man muss nur hin sehen z. B. die Ägypter oder Babylon.

  94. Das ist ein weltweiter Krieg, bei dem viele Weißen auch noch bejubeln, dass sie vernichtet werden.
    Und wie es immer im Leben so ist: Wenn sie ihren Fehler erkennen, ist es zu spät.
    Uns sollte das Beispiel von Südafrika ein warnendes Exempel sein.

  95. Ohne die Weißen brechen afrikanischen Länder zusammen
    Warum ist mir ein Rätsel. Es ist eine einfache Erfahrung.

    Ein Land welche die rechtschaffenden Buren aufnimmt, kann sich glücklich schätzen

    Russland hat wiedereinmal klug agiert. Ist Russland das neue Preußen?
    Für uns bleibt eines klar: Merkel muss weg!

  96. Ich kannte und kenne viele Buren aus Südafrika in Deutschland.
    Sie haben gewaltige Auswirkungen auf ihre Umgebungen gehabt.

  97. @Moritz123 9. Juli 2018 at 21:13

    Zum Kongo geht es
    hier lang.

    Aber die anderen Links unter „@blumenkohl 9. Juli 2018 at 20:57“ führen auch zum Ziel.

  98. Herzlichen Glückwunsch, Südafrika! Das nächste Shithole in the making. Wenn die Buren auswandern, bedeutet das auch einen massiven Brain Drain. Dann kann das Land bald einpacken. Fehlt nur noch Sozialismus oder eine islamische Revolution…

  99. Ich war mal vor einigen Jahren beruflich in Jo’burg. Mein Hotel hatte 4 m hohe Mauern mit NATO-Draht oben drauf.
    Zu Fuß irgendwo hingehen, kann selbst tagsüber „gesundheitliche Risiken und Nebenwirkungen“ hervorrufen, sagte mir die freundliche Dame an der Rezeption.
    Das haben wir bald auch bei uns, dank „Mad Mama“.
    🙁

  100. Na ja, die hier verlinkte „Quelle“ halte ich für sehr dürftig. Wäre schön wenn man da noch was genaueres lesen könnte, weil ich das für hochinteressant halte und die Option Russland auch für die Zukunft in Erwägung ziehe. Da sollte PI dranbleiben!

  101. jeanette 9. Juli 2018 at 21:14

    Viper 9. Juli 2018 at 21:10

    jeanette 9. Juli 2018 at 21:00

    Wir sollten uns gegen AFRIKA komplett abschotten, überhaupt nicht mehr helfen!
    Die helfen sich dann schon selbst!
    ————————————
    Das sehen die NGO’s und das linke Gesocks aber anders. Und die haben in D nunmal die Deutungshoheit.
    ————————–

    Deutungshoheit bald in den Katakomben von Valletta!

    Oder in der geschlossenen Psychatrie.
    🙂

  102. Mathias 9. Juli 2018 at 18:46

    Wie lange lässt Trump dies in Südafrika noch zu?
    —————————————————————————————————————————
    Das ist wirklich eine interessante Frage. Vielleicht wird das auch Thema in Helsinki , denn auch Rußland hat dort Interessen, siehe BRICS.

  103. Der Rassismus der Neger ist der bestialste und tödlichste Rassismus auf der Welt! Diese negriden Rassisten foltern und töten nicht nur Weiße, sondern auch untereinander schlagen sie sich tot, je nach dem, wer zu welchem Negervolk gehört, und wer nicht. Die Neger hassen alles was nicht so ist wie sie, da reichen schon Unterschiede in der Hautfarbe, z. B. die Schwarzen gegen die helleren Hauttypen, um sich abzuschlachten!

  104. Na ob die Russen so dämlich sind wie die Deutschen und sich das gefallen lassen? Ich bezweifle dieses doch stark. Ich gehe mal davon aus, wenn es denen zu „bunt“ wird, dann gibts nicht nur auf die Schnauze, dann gibt es richtig! Und zwar so, das die FREIWILLIG wieder EINWANDERN! Nebenbei, wer einmal die Russische Erziehung mitbekommen hat, der weiß! Die Russen ticken ganz anders. Ich empfehle hierzu mal ein paar Filmchen von Youtube, die mit Dashcams festgehalten wurden. Sehr aufschlussreich…

  105. Alle Neger von Deutschland nach Afrika abschieben, dafür alle Buren von Afrika nach Deutschland holen, das wäre Gerechtigkeit, Buren sind Flüchtlinge, die werden hier Arbeiten gehen und mitanpacken, und keine Fickificki sein, die unsere Frauen vergewaltigen und ermorden!

  106. @ sobieski0 9. Juli 2018 at 18:45

    der putin-verbrecher der in moskau… etc.

    Gehen Sie doch am besten gleich nach Polen und nehmen Sie Ihren polnischen Russenhaß samt Haßparolen gleich mit. Dort finden Sie so viel Beifall, daß der Ihnen bei den Ohren wieder herauskommt. Danke.

  107. @Freiheit1821

    Richtig. Wieviele Schwarzafrikaner gab es prozentual in Südafrika 1800, 1900, 1950, 1980 und jetzt? Und wie sind sie ins Land gekommen?

  108. Ach ich dummerle, es sind ja weiße… Naja gut 15.000 vertriebene. Die nimmt man doch gerne auf. Allerdings würde ich die trotzdem ermutigen sich zu Wehren. Denn wer sich aus seinen eigenen Land vertreiben lässt, muss auch irgendwann einmal einsehen – das es so nicht weitergehen kann. Und die gute alte MP5 kann hier leicht hilfreich zur Seite stehen. Bei solchen Nachrichten MUSS man doch eine- ach was mehrere Hasskappen bekommen.

  109. Die Buren stammen von Holländern, Deutschen und Franzosen ab, deswegen sind sie auch so fleißig und arbeiten! Rein mit denen zu uns! Im Gegensatz zu den illegalen Neger“flüchtlingen“ in unserem Land, die zum größten Teil Drogendealer und andere Kriminelle sind (deswegen kommen die alle ohne Pässe und ohne Identität), die alle nicht Arbeiten gehen wollen, sondern hier nur als Fickificki unterwegs sind und unsere Sozialkassen leerschmarotzen!

  110. Wenn das so stimmt, dann kann man nur sagen, dass die Apartheit absolut gerechtfertigt war. Das konnte ich damals in der Schule noch nicht wissen, als und das Gegenteil vermittelt wurde. Und ansonsten abschotten und die Neger sich abschlachten und verrecken lassen. Es sei denn sie werden von selbst vernünftig.

  111. Wenn die schwarzen Südafrikaner keine Weißen oder Christen bei sich haben wollen, ist das genau so in Ordnung, wie wenn Europäer keine Schwarze oder Muslime bei sich haben wollen!

    Mit Rassismus hat weder das eine noch das andere zu tun!

    Man will einfach für sich so leben wie es einem gefällt…

  112. 1. Marnix 9. Juli 2018 at 21:16
    Moritz123 9. Juli 2018 at 20:57
    „Aber wahrscheinlich würden sie als die „weißen Täter“ (Unterdrücker des schwarzen Mannes und seiner Frau) gar kein Asyl in Deutschland bekommen. Grüne, Linke, „Antifa“ und einige mehr würden wohl Amok laufen, würde ein Bure in Deutschland einen Schutzstatus erhalten.“
    Dessen bin ich mir sicher. Weissen sind für Rothgrün und Linke was die Boeren für die Bantus sind: „Kill the Boer“. Der Rassenwahn von Rothgrün und Linke gegen die Weissen böte Stoff für viele Dissertationen.
    ——————————————–
    Das wäre etwas wenn eine halbe Million BUREN nach Deutschland kämen und um Asyl bäten! Die ROT GRÜNEN wären außer sich! Man stelle sich die CFR vor oder den langhaarigen Elefanten der Grünen. Er würde seine blonde Mähne schütteln und vor Entsetzen brüllen wie ein Löwe: „Das sind keine Flüchtlinge! In Afrika herrscht kein Krieg!“ Unser Justizminister würde aufgeregt hin und her hüpfen seine Nüstern würden sich hoch und runterwölben und seine schmalen Lippen noch mehr verkrampfen. Noch einmal würde er sich dann sicher nicht auf ein Podium stellen und verkünden: „Menschen in Not sind keine Naturkatastrophe!“ Und die in dem Rollstuhl würde vermutlich umgehend ihre rote Bürgerwehr wieder mobilisieren! Und bald gäbe es dann das erste Schild am Flughafen: NO WAY! YOU WILL NOT MAKE GERMANY HOME!

  113. Was Südafrika verkennt, deren weißen Farmer sind und waren immer südafrikas Rückgrat!

    Gehen die Buren bleibt auch für die anderen Weißen in den anderen produktiven Bereichen dort keine Notwendigkeit mehr zu bleiben. Zumal sich der unbegründete Neger-Hass dann auf die verlagern wird, bis die dann auch weg sind und sie sich endlich untereinander negerhassen dürfen.

  114. Es gäbe allerdings ein Mensch auf Erden, der dieses und viele andere Probleme hätte lösen können!

    Er hätte Papst werden sollen statt Franziskus, der der schlimmste Anti-Christ/ Moslem aller Zeit da oben ist!

    Bin gespannt wer weiß wen ich meine?

    Ein Neger…

  115. Vielleicht werden TRUMP und PUTIN sich Südafrika aufteilen, dort einmarschieren, ihre Vorratslager füllen!
    Man sagt ja, man soll das Problem von unten angehen!
    Es ist überhaupt schleierhaft warum die alle die Kolonialherrschaft aufgegeben haben. Dort gibt es doch noch genug zu holen!

  116. Was in Südafrika heute geschieht,
    wird hier, nach der vollständigen Islamisierung und Umvolkung,
    auch geschehen.
    Die Wirtschaft wird zu Grunde gehen und das einst doch reiche Deutschland,wird
    nie wieder so existieren,wie vor einigen Jahren.
    Das einzig beruhigende dabei ist, das diese Gutmenschen,Grünen Khmer und andere,
    ebenfalls dem Untergang geweiht sind,da wird niemand mehr von einem Sozialstaat reden oder
    profitieren um danach „Deutschlande Verrecke“ zu skandieren!
    Die Kassen sind dann leer,abgegrast und geplündert, von den Heuschrecken der Jetztzeit!

  117. Blimpi 9. Juli 2018 at 23:36

    Was in Südafrika heute geschieht,
    wird hier, nach der vollständigen Islamisierung und Umvolkung,
    auch geschehen.
    ———————————–
    Wahrscheinlich!

  118. Nanu, sind Neger Rassisten? Rassisten können doch nur alte weiße Männer sein, vorzugsweise Deutsche. Wird jedenfalls vom System so kolportiert.

  119. hoppsala 9. Juli 2018 at 18:31

    „Die Neger werden es zusammen in Europa auch schaffen dass die Europaeer wegziehen. Wartet nur mal ab.“
    ——————————————————————————

    Das ist doch schon in vollem Gange.Auf eine AFD Regierung können wir nicht warten.AM schafft das was AH nicht geschafft hat: Deutschland endgültig zu zerstören.

  120. Nur so am Rande:
    Wie ich, gehören die meisten Buren der „Niederdeutsch Reformierten“ Kirche an. (Auch bekannt als „Niederländisch Reformiert“.) Und auch in Südafrika werden die Buren von der eigenen Kirche und gutmensch Kirchenfürsten verraten. Wir werden auch von den weißen marxistischen Dozenten und Akademikern an den Universitäten in Südafrika verraten. Laut viele von ihnen gibt es keine Benachteiligung von Weißen, und schon gar keinen Genozid an Weißen. Die Kirchen und Universitäten tun auch dort alles um einen Schuldkult am Leben zu halten.

  121. Ich arbeite auf Touristenschiffen auf dem Rhein. Vor ein paar Wochen habe ich dort ein weißes Ehepaar aus Südafrika getroffen, das wegen der Zustände dort inzwischen in Ghana lebt. Die haben mir gesagt, dass sie dort sicher und ohne jede Form von Rassismus leben.

    Komisch, dass in Deutschland „Asylanten“ aus Ghana ankommen…!?!

  122. Liebe Weiße Männer und Frauen aus Südafrika kommt, kommt nach dem Norden in Scharen. Ihr kennt die a*f-afrikaanischen Gewalt-Tintlinge gut. Laßt uns Pläne schmieden.

  123. „Dortmunder Buerger 9. Juli 2018 at 21:11
    Apartheid war kein Rassismus, sondern eine Überlebensstrategie.“

    Sehr richtig. — FJS sah das wohl auch so. Er wurde für seine Südafrika-Reise unflätig angegriffen. — FJS hätte länger leben sollen , viele Probleme , vielleicht sogar den Euro hätten wir dann nicht. —

    FJS ist wie Frau Merkel der Beweis, dass eine Person ein Volk retten oder vernichten kann. —

  124. @ Haremhab 9. Juli 2018 at 19:51
    „Neue Salafisten-Moschee: Grundstücks-Eigentümer will nicht an Islamisten verkaufen“

    Salafisten: „Moscheegrundstueck ungeeignet, da ehem schweinemast-LPG“

  125. Merkel – Das Sicherheitsrisiko für Deutschland und Europa?

    Geopolitische Podiumsdiskussion
    VIDEO MIT SPRUNGMARKEN & INHALTE

    Hansjörg Müller hat zu dieser Runde eingeladen.
    SeeGespräche unterwegs hat die Veranstaltung vom 22.6.2018 in Kolbermoor gefilmt.

    DIE PODIUMSGÄSTE:
    – Willy Wimmer, Jurist und Staatssekretär des Bundesministers der Verteidigung a.D., Vizepräsident der Parlamentarischen Versammlung der OSZE, 1994 – 2000
    – Dr. Gert-René Polli, ehemaliger Leiter des Österreichischen Bundesamtes für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung
    – Prof. Dr. Alexander Sosnowski, Chefredakteur von World Economy und Mitglied der Russischen Akademie für Naturwissenschaften REAN
    – Johann-Ewald Stadler, Jurist und ehemaliges Mitglied des Europaparlaments
    – Robert Stelzl, ehemaliger Leiter der FPÖ-Akademie, Mitglied bachheimer.com
    – Hansjörg Müller, Dipl.-Volkswirt, MdB, parlamentarischer Geschäftsführer der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag

    https://www.youtube.com/watch?v=BzyxOf79MhI

  126. @ Eddie Kaye 9. Juli 2018 at 22:52
    „Moral und abstraktes Denken – Wie Afrikaner sich von Westlern unterscheiden“

    danke fuer den link, der nicht-suedafrika-affinen zum verstaendnis hilft. ein auszug:

    „Doch, wir kennen alle Wörter in Kikuyu, und jeder Kikuyu tut das,“ antworteten sie.
    Ich war noch überraschter, aber so langsam dämmerte mir,
    >>> dass ihre Sprache, da sie vollkommen mündlich ist,
    >>> ausschließlich in den Köpfen von Kikuyusprechern existiert.

    Weil es eine Obergrenze dessen gibt, was sich das menschliche Gehirn merken kann,
    >>> bleibt der Gesamtumfang der Sprache mehr oder weniger konstant….
    >>> Aber wenn der Umfang der Sprache begrenzt ist, folgt daraus,
    >>> dass die Zahl der in ihr enthaltenen Konzepte ebenfalls begrenzt ist,
    >>> und daher sowohl die Sprache als auch das Denken verarmt.

    Leukozyt
    Zimbabwe, Botswana 2000-2001

  127. @ jeanette 9. Juli 2018 at 23:33
    „Vielleicht werden TRUMP und PUTIN sich Südafrika aufteilen“

    afrikas durch afrikaner bevoelkerte stark schwankende stammesgebiete –
    es waren keine staaten nach westlicher heutiger definition –
    waren in den 50er und 60er jahren stolz auf ihre angebl. „unabhaengigkeit“
    von den sie bis dato beherrschenden und *alimentierenden* kolonialmaechten.

    fuer das technologisch aufstrebende/fuehrende deutsche kaiserreich
    waren seine afrikanischen kolonien mehr prestigeobjekte als gewinnbringer,
    geschweige denn militaerisch sinnvoll einsetzbar: es waren die reste vom fest.

    heute koennen die unfaehigen regime afrikas (es gibt erfolgreiche ausnahmen)
    froh sein, dass der chinese sie mit infrastruktur, energie/oel etc auf kredit beliefert,
    aber dafuer das land und rohstoffe haben will.

  128. Independent vs. interdependent self. Meister Freud würde sagen: „Wo das Wir regiert, darf das Ich nicht sein.“

  129. Es sagt doch schon alles, wenn die Buren nicht nach
    Holland oder Deutschland auswandern wollen.

    Der Film „Farmland“ ist die ersten 10 Minuten
    über die Geschichte falsch dargestellt.
    Die Story danach von den Negerüberfällen habe ich
    miterlebt. Es ging bei einem Überfall nicht darum, ob man
    Geld hatte, sondern nur darum, daß man Weiss war!

    Ich könnte kotzen, wenn ich das sehe!
    Nun nähern wir uns in Deutschland der Problematik an.
    Wir Deutschen werden die nächsten sein,
    die diesmal aber ostwärts flüchten werden.
    Südafrika ist für Umvolkungsmerkill die Blaupause!
    Ich dagegen, werde nicht nochmal flüchten, sondern,
    wenn nötig hier im Kampf sterben, weil ich zu alt bin.

    Zugabe:
    Wenn die Buren nach Rußland auswandern, aber ihr Land
    in SA behalten, wäre das doch ein guter globaler Deal, wenn
    die EU deren Land aufkauft und dorthin die Neger von Europa
    zurück in Integrationszentren schickt.
    Dort auf der ehemaligen Kornkammer können sie dann ohne
    die Unterdrücker kultiviert leben oder sich gegenseitig fressen.
    Die Buren haben ihnen auf jeden Fall eine Struktur hinterlassen,
    von der man ein gutes Leben führen könnte.

    (Erinnert mich an die Vertreibung von 13 Mio Deutschen.)
    Wenn die Neger aber zu blöd sind, die Landwirtschaft fortzufahren,
    das ist es die genetische Auslese, die dafür sorgt wer bleibt.
    Der Rest muß dann die Schlauchboote per Sonderpreis
    Richtung Antarktis besteigen und hoffen, daß der Klimawandel
    dort schon blühende Landschaften erschaffen hat,
    wo die Geldscheine an den Bäumen wachsen.
    Natürlich werden dann die Linksgrünen Retter erscheinen
    und diese Menschen vor der Überfahrt in das Naziland
    Neuschwabenland retten.
    Südafrika=Beispiel der Horror-Umvolkung
    Gute Nacht…;=(kotz)

  130. a_l_b_e_r_i_c_h

    „Sie kidnappten einen und schnitten ihm die für einen Mann wichtigsten Geschlechtsmerkmale ab.“
    Das soll General Persching auf den Phillipinen auch so gemacht haben.

    Zumindest war er nicht schlecht,was die Abwehr von Musels betrifft.

    General J. Pershing war 1911 für die US Truppe auf den Philippinen verantwortlich. Seine Soldaten wurden immer wieder Opfer von Islamischen Terroristen. Pershing hat nicht eine „road map“ erstellt. Auch hat er keine Spionagegruppe gebildet, um zu erfahren wieso die Moslems die Amerikaner hassten. Er hat keine „Freundschaftlichen Gesten gezeigt.“ Eine große Mauer um die Moslems fernzuhalten hat er auch nicht bauen lassen. Stattdessen hat er fünfzig Muslimische Terroristen gefangen genommen. Er hat sie ihr eigenes Grab schaufeln lassen. Dann hat er alle an die Wand gestellt, und fünfzig Gewehrkugeln in Schweineblut eingetaucht.
    Sehen Sie, Moslemische Mörder haben kein Problem ihre Hände in Jüdischem Blut zu waschen, aber unter KEINEN UMSTÄNDEN wollen sie irgend etwas mit der Haut, dem Blut oder der Eingeweide eines Schweines zu tun haben. Kommen sie in irgendeiner Weise mit diesen Elementen in Berührung, kommen sie in die Moslem Hölle, anstatt ins Moslem Paradies!
    Darauf wurden alle fünfzig Moslems erschossen, bis auf einen. Ihre Körper wurden darauf in Schweinehaut eingewickelt und in die Gräber geschmissen. Auch die Eingeweide der Schweine wurden ins Grab geworfen, und was sonst noch übrig war. Sie werden jetzt denken, „Wieso wurde ein Moslem verschont?“ Die Antwort ist einfach. Der überlebende Moslem wurde freigelassen und zu seinen ‚mujahedin‘ Freunden geschickt, um denen zu berichten was er gerade erlebt hatte. Die nächsten 42 Jahre fand nicht ein einziger Terrorakt von Moslems auf den Philippinen statt!

  131. Drohnenpilot

    „Warum sind Neger so dämlich? Macht das die viele Sonne?“

    Wohl kaum.
    Singapure liegt knapp vorm Äquator.Die Sonne sticht dort auch ganz schön.

  132. Schônen guten Morgen aus dem sonnigen Süd Afrika.
    Ich kann nur jedem raten nach Süd Afrika zu kommen und hier die Zukunft Deutschlands zu bestaunen!
    Hier sind so viele “Goldstücke “ das Göhring Eckhard den Abgang bekommen muß, das Dumme daran ist nur das diese nicht, oder gar nicht Qualifiziert sind.
    Süd Afrika hat eine neue Apparatheit, diesmal von den eingewanderten Völkern die nicht aus Süd Afrika stammen.
    Das einzige was diese Bevölkerungsgruppen hin bekommen ist die Zerstörung eines wundervollen Landes welches von weißen unter unseligen Lasten aufgebaut wurde.
    Das jetzige System hier ist nichts anderes als ein gigantischer Parasit an dem Leistungsvermögen der Weißen.
    Die todeszahlen bei breit Art sind außerdem zu niedrig angesetzt, seit dem hand over sind mehr als 10.000 Farmer ermordet worden.
    Der hand over wurde ja auch von Grünversifften und Politik corecten Westen durchgezogen.
    Ja der Westen, also auch wie immer DUMMLAND sind mit schuldig an den Farmmorden.
    Die Dummen USAKANER glauben ja heute noch das die weißen Farmer frisch aus dem Flieger fallen und hier Land in Besitz nehmen.
    Dabei vergessen diese besser USAKANER leider zu gerne Ihre eigene kriminelle Geschichte.
    Was man hier sehr schnell lernt ist vollgendes: Not white, not right!
    Und genau das werden die jetzigen DUMMLANDBEWOHNER auch lernen, dies hat nichts mit rassismus zu tun ihr Grün doofen gut und besser Menschen, so etwas nennt man Lebenserfahrung!

  133. Wenn die Buren gehen, wird bei denen der Hunger kommen…. und wir Deppen zahlenn dann dafür!
    Ich bin 56 und kenne ds Thema „Afrikahilfe“ seit vielleicht 45 Jahren. Damals gab es schon Projekte, wo über die Schule Geld gesammelt wurde, zu Spenden aufgeruen, usw., weil: Man muss de armen Schwarzen ja helfen. Das sind seit 45 oder vielleicht auch 50 Jahren Milliarden über Miliarden – und – was hat sich geändert? NIX!! Meine Sichtweise zu Afrika: Einen riesigen, 30 Meter hohen, mit Stacheldraht bestückten und an Starkstrom angeschlossenen Zaun drumrum und mit Helikoptern jede Menge Waffen und Munition reinwerfen – dann erledigt sich das Thema in kürzester Zeit von selbst. Die Buren sollen mal geschlossen gehen, dann gibts beim Einkaufen große schwarze Kulleraugen, wenn die Regale leer sind….

  134. Ich sage es noch einmal und immer wieder, Neger sind in der Mehrheit die größten und schlimmsten Rassisten, allein schon aus Neid auf die weiße Hautfarbe, aber auch auf deren Intelligenz.

  135. @blumenkohl 20:57

    Vielen Dank, dass Sie diesen Artikel nochmals verlinkt haben. Ich hatte ihn vor ein paar Tagen gelesen aber leider nicht abgespeichert. Es ist für uns sehr schwer vorstellbar, wie man denkt und handelt, wenn die Sprache keine Worte für abstrakte Vorstellungen und Begriffe hergibt. Wenn die nach Europa kommen muss die Alphabetisierung quasi auch das Denken umfassen. Bei Erwachsenen ist dies aber einfach unmöglich, die ständig beschworene Integration kann Niemals gelingen, unmöglich !

  136. Marie-Belen 9. Juli 2018 at 18:13

    Könnten die Buren nicht zu uns kommen?
    Bitte!
    ++++++++++++++++
    Die werden den Teufel tun, vom Regen in die Traufe zu wandern!
    Ob sie in ihrer Ex-Heimat von kommunistisch euphorisierten Umba-Umba-Negern gekillt werden oder in „Deutschland“ – dürfte ja aufs Gleiche herauskommen. Falls „unser“ Land nach Merkels Hinterlassenschaft überhaupt noch mal aus der Hölle herauskommt, wird es Jahrzehnte dauern, die Schäden Merkels zu reparieren. Und das wird dauern, bis die Unternehmen zurückkommen, die dem internationalsozialistischen Merkeldeutschland den Rücken zuwenden mussten.

  137. Das Ding ist auch: Wenn die Buren aus Südafrika ganz abgewandert (bzw. vertrieben) sein werden (und im Nachzug auch die Nachfahren der Briten), geht es in Südafrika erst richtig los. Dann ist Südafrika nämlich nicht nur (wieder) ganz schwarz, sondern es ist auch in unterschiedlichen Schattierungen schwarz. Die unterschiedlichsten Negerstämme werden sich gegenseitig metzeln – übrigens auch ohne, dass die Einkaufsregale sozialistisch leer sein werden.

  138. Der längst bekannte Bericht wird hier von den mainstream-Medien nicht so gern veröffentlicht. Die Wahrheit lässt sich nicht unterdrücken. Vor einiger Zeit gab es eine Doku (erstaunlicherweise auf dem Staatssender ARTE), in denm der monatelange Zug von weissen Farmern aus SA – z. T. schon über 60 Jahre alt – auf dem Landweg mit Traktoren und schwerem Gerät nach Sambia zogen! Aber alles alles beflügelt CSU-Entwickungsminister Müller, noch lauter nach mehr Kohle zu schreien, die er in den Taschen von Potentaten versenken will. Fluchtursachen bekämpfen nennt sich sowas. Passend dazu: Gestern einigten sich die schwerreiche, in englische Massanzüge gekleidete „leader“ im Südsudan auf Waffenstillstand, heute geht es munter weiter. Was will Müller eigentlich „entwickeln“???????

  139. Wir leiden hier u.a. am Irrtum der Natur, das Neger sich bei unserem Klima -kalte Winter- überhaupt halten, immer fetter werden und dauerhaft geschwängert sind.
    Sie sind dumm und faul, jedoch sehr raffiniert und wissen immer, wo es was zu holen gibt.

  140. Würde ein Neger auch an Merkel, Nahles, Göhring-Kleckhart, Fatima C.Roth, Knarrenhauer-Shitwas usw. rangehen? Oder sehen die Schwarzen das als Schade ihrer Rasse?

  141. Nach dem Video aus Südafrika :
    Und diese black „Horde“ erwartet von Europa, dass wir Mitleid haben ?
    Genozide an den weißen Farmern !? Unfassbar !

  142. Lesterkwelle 10. Juli 2018 at 08:02

    Der längst bekannte Bericht wird hier von den mainstream-Medien nicht so gern veröffentlicht. Die Wahrheit lässt sich nicht unterdrücken
    ————————————-

    Alle Gelder die dorthin fließen werden sofort in Waffen umgewandelt. Die Bevölkerung darbt!
    Und Herrscher, die Modernisierung bringen, denen steht der einfältigen Bevölkerung Aberglaube im Weg, macht Erneuerungen unmöglich.
    Keine Hoffnung!

  143. Russland ist so groß, da hätten auch wir Deutschen noch Platz. Der Gedanke hat was. Alle Leistungsträger auswandern und die Gutmenschen mit ihren Goldstücken alleine lassen. Vielleicht merkt dann jemand wer bisher die Zeche bezahlt hat.?

  144. Warum nimmt DEUTSCJLAND nicht die BUREN auf, Frau MERKEL ? Das würde IHRER MIgrationspolitik endlich LEGALITÄT verleihen ! PUTIN scheint ein echter EUROPÄER zu sein !

    Bezug, s. oben: „15.000 Buren planen laut Medienberichten aus Südafrika nach Russland auszuwandern. Dieser Schritt wird nach einer Reihe von Morden erwogen, zu denen die südafrikanische Regierung ermutigt haben soll. Die Opferzahl unter Südafrikas Weißafrikaner steigt monatlich an — oft grausam abgeschlachtet und verstümmelt bei Hassverbrechen. Daher erwägen 15.000 von ihnen die Masseneinwanderung nach Russland.

    „http://www.pi-news.net/2018/07/15-000-buren-planen-aus-suedafrika-nach-russland-auszuwandern/

  145. @Heidesand 10. Juli 2018 at 07:36

    „Es ist für uns sehr schwer vorstellbar, wie man denkt und handelt, wenn die Sprache keine Worte für abstrakte Vorstellungen und Begriffe hergibt.“

    Es ist nicht nur die Sprache es ist vor allem die Hardware, modere Betriebssystem laufen nicht auf alten Rechnern. Aber unabhängig davon glaube ich schon das wir uns wage vorstellen können wie sie ticken. Schaut man sich ihre Gesichter und Gesten in Videos an oder war gar mal in so einem Land dann wird einem schlagartig klar das wir nicht zusammen passen.

    „Bei Erwachsenen ist dies aber einfach unmöglich,..“

    Bei deren Kindern auch.

    „…die ständig beschworene Integration kann Niemals gelingen, unmöglich !“

    Es geht ja auch um Vermischung. Die großen Weltenlenker, deren Namen wir nicht kennen, wollen die Nationalstaaten und die Rassen abschaffen. Für die eine Weltregierung brauch es auch ein Eineweltvolk. Vielfalt wird es dann nicht mehr geben, und zwar in jeder Hinsicht. Wenn man richtig hin sieht kann man es doch an allen Ecken und Enden beobachten. Wo sind in unseren Städten all die Kneipen, Gaststätten, Bäcker, Metzger, Lebenmittelgeschäfte, Haushaltswarengeschäfte u.s.w. alle hin. Es gibt doch nur noch Ketten.

    Der Prozess der Globalisierung ist schon sehr alt und er hat einen
    Ursprung

  146. Fasolt 9. Juli 2018 at 18:44
    Ich zweifle den Beitrag nicht an, aber er ist nicht aktuell. Der Präsident von Südafrika heißt Ramaphosa.
    _________

    Der ist aktuell. Sie müssen sich unbedingt das Video/Film (oben) anschauen.
    Das GRauenvolle, das dort passiert, ist aktuell.

    Ramaphosa kam erst im Jahr 2018 an die Macht, nach dem Rücktritt von Jacob Zuma, der u.a. auch wegen Vergewaltigung angeklagt.

    Grausamkeit ohne Grenzen.

    Wie kam man eigentlich jemals dazu mit Negern per se Mitleid zu haben?

  147. francomacorisano 10. Juli 2018 at 00:18
    Ich arbeite auf Touristenschiffen auf dem Rhein. Vor ein paar Wochen habe ich dort ein weißes Ehepaar aus Südafrika getroffen, das wegen der Zustände dort inzwischen in Ghana lebt. Die haben mir gesagt, dass sie dort sicher und ohne jede Form von Rassismus leben.

    Komisch, dass in Deutschland „Asylanten“ aus Ghana ankommen…!?!

    ———–
    Wieso komisch, die Asylanten aus Ghana sind sehr bedroht, nämlich von Arbeit, deshalb kommen sie nach Deutschland, weil hier genau so ein faules Volk von rot-grünen Nichtsnutzen lebt, die nur ein bedingungsloses Grundeinkommen fordern !

  148. @ sobieski0 9. Juli 2018 at 18:45

    der putin-verbrecher der in moskau… etc.

    ——–
    Die ersten Judenpogrome nach dem 2.Weltkrieg fanden in Polen statt, da ist mir ein Putin doch lieber !

  149. niemals Aufgeben 09:41
    „Ob KGB-Putin auch Deutsche aufnimmt“

    Mit Kusshand!

    Eine nennenswerte Zahl von fähigen Bauern
    aus Deutschland sind emigriert und haben sich als sehr
    erfolgreichen Agrar-Unternehmern in Russland etabliert.

    Auch MINT-Deutsche werden an die russische Hand
    genommen und gehätschelt.

  150. Umvolkungen gab es schon immer.
    Als Kolumbus die Karibk entdeckte fand er dort freundliche Kariben (Indianer) vor.
    Seine Nachfolger haben sie ausgerottet und dafür Neger hin gebracht.
    Ich mache mal ein Gedankenspiel.
    In Südostasien haben Engländer und Franzosen Chinesen angesiedelt.Diese haben sich etabliert und die Länder hoch gebracht.
    Neid und der dämliche Sozialismus haben die Länder wieder runter gebracht.Siehe Vietnam und Burma,wo die Kommis die Chinesen verfolgten.
    In Singapore sind sie so erfolgreich geworden das sie heute als bestes Land da stehen.(auch wenn manche meinen Singapore wäre eine Diktatur.)
    Ich hätte in Deutschland lieber so eine „Diktatur“ als unsere Demokröten.
    Nun mal angenommen,damals hätten die Spanier Engländer und Franzosen anstatt Neger,Chinesen auf die Inseln gebracht.(Noch besser wäre natürlich man hätte die Kariben leben lassen.)
    Dann wären diese Inseln heute alle Singapore ähnliche Inseln.
    So sind es Dreckslöcher geworden.

    Nun sind wir Europäer dran und werden gegen Neger ausgetauscht.Europa wird ein Dreckontinent..
    Würde man hier Chinesen ansiedeln,dann wären zwar die Europäer nicht vom Untergang befreit,aber die Länder würden auch in Zukunft noch fortschrittlich sein.Auch ohne Deutsche und andere Völker.

  151. Laut UN wird sich bis zum Jahr 2100 sich die Bevölkerung Afrkas auf 4,4 Milliarden erhöhen, also an nahezu vervierfachen. Es dürfte klar sein, was aus den Weissen wird. Es wird sie nicht mehr geben. Und schon heute werden sie sich besonders in SA für die Verbrechen unter der Apartheid fürchterlich rächen. Auch Zimbabwe und Namibie werden nicht verschont. Es ist einfach das Gesetz der grossen Zahl. so wie in Deutschland 2015. Mit 200 00 ECHTEN Notleidenden hätte es weder den rasanten AfD-Aufstieg noch die Spaltung der Gesellschaft gegeben. Aber nach Merkels Weisung konnten ja nicht genug kommen. Mehr, noch mehr, alle mögen Mama Merkel. Balkanroute schliessen? Es wird nichts geschlossen tönte sie.

  152. Die „Regenbogennation“ ist für viele unantastbar. Es ist nicht politisch korrkt, das hier zu berichten. Der bekannte Bericht wird hier von den mainstream-Medien nicht so gern veröffentlicht. Die Wahrheit lässt sich nicht unterdrücken. Vor einiger Zeit gab es eine Doku (erstaunlicherweise auf dem Staatssender ARTE), in denm der monatelange Zug von weissen Farmern aus SA – z. T. schon über 60 Jahre alt – auf dem Landweg mit Traktoren und schwerem Gerät nach Sambia zogen! Aber alles alles beflügelt CSU-Entwickungsminister Müller, noch lauter nach mehr Kohle zu schreien, die er in den Taschen von Potentaten versenken will. Fluchtursachen bekämpfen nennt sich sowas. Passend dazu: Gestern einigten sich die schwerreiche, in englische Massanzüge gekleidete „leader“ im Südsudan auf Waffenstillstand, heute geht es munter weiter. Was will Müller eigentlich „entwickeln“???????

  153. Lesterkwelle 10. Juli 2018 at 11:28

    „Laut UN wird sich bis zum Jahr 2100 sich die Bevölkerung Afrkas auf 4,4 Milliarden erhöhen, also an nahezu vervierfachen. …“
    ——————————————————————————

    Es gibt auch hierfür eine Lösung,aber die darf nicht angedacht werden.
    Wer Alien2 gesehen hat weiß was ich meine.

    Außerdem ist es ja erwünscht von denen, die noch Milliarden Smartphones verkaufen wollen.

  154. Ich finde alle Westlichen Länder solten den Weißen aus Südafrika uneingschränktes Asylrecht geben, denn die werden sich schnell und problemlos bei uns integrieren und innerhalb kürzester Zeit Bestandteil der Leistungsträger und Wertschöpfung im jeweiligen Aufnahmeland werden. Als Bonus würde die europäische Ethnie zahlenmäßig gestärkt!

  155. Peter Stefan Schmidt 10. Juli 2018 at 15:00
    Ich finde alle Westlichen Länder solten den Weißen aus Südafrika uneingschränktes Asylrecht geben, denn die werden sich schnell und problemlos bei uns integrieren und innerhalb kürzester Zeit Bestandteil der Leistungsträger und Wertschöpfung im jeweiligen Aufnahmeland werden. Als Bonus würde die europäische Ethnie zahlenmäßig gestärkt!
    —————————————————
    Natürlich sollten die Buren als politisch Verfolgte überall Asylrecht bekommen. Australien hat da ja schon Aufnahmebereitschaft signalisiert. In dem Film wurde gesagt, dass es mind. 300.000 $ kostet, Südafrika zu verlassen. Wie ist das zu verstehen? Zieht die Regierung dort 300.000 vom Vermögen ein oder sprach die Frau davon, dass das die Summe ist, woanders eine neue Existenz aufzubauen? Trotzdem hängen sie ja auch an ihrer Heimat, es fällt bestimmt nicht jedem leicht, nach Hunderten von Jahren einfach in ein anderes Land zu gehen.
    Aber diese Kommunisten in Südafrika verfolgen ja nicht nur die Weißen dort, sondern auch ihresgleichen, die aus Nachbarstaaten dahin kamen, um ein wenig Geld zu verdienen. Ich habe mir das hier durchgelesen und die schrecklichen Bilder dazu gesehen:
    http://www.dailymail.co.uk/news/article-1024858/The-tale-flaming-man-picture-woke-world-South-Africas-xenophobia.html

    Das hat mich so schockiert, da würde ich jedem Weißen empfehlen, lieber JETZT vorzusorgen und sofort auszuwandern, als zu warten, bis sie kommen und euch was antun. Danach könnte man dann SA international als Verbrecherstaat isolieren.

  156. Das blueht Euch allen auch! Ich meine das Abschlachten. Den, die nicht rechtzeitig schaffen werden ins Ausland zu fluchten.
    Meine Meinung nach- Okkupationszone BRD ist am Ende. Da zu kaempfen ist zur Grunde zu gehen, a loosing game.. Zu viele hirngewaschene Verraeter und Idioten. Wartet auf eure nelsonsmandelas-bimbos!
    Mir ist bekannt ,dass Russlandsdeutsche verlassen das Schland in Massen. In Richtung Russland.Richtig so!
    Mit den Boer fiele ich tiefe Verbundenheit und riesige Sympathien gegenueber den. Findet eine neue, Bessere Heimat!

  157. BX744 10. Juli 2018 at 10:42
    niemals Aufgeben 09:41
    „Ob KGB-Putin auch Deutsche aufnimmt“

    Mit Kusshand!

    Eine nennenswerte Zahl von fähigen Bauern
    aus Deutschland sind emigriert und haben sich als sehr
    erfolgreichen Agrar-Unternehmern in Russland etabliert.

    Auch MINT-Deutsche werden an die russische Hand
    genommen und gehätschelt.
    ——Mir ist bekannt ,dass Russlandsdeutsche verlassen das Schland in Massen. In Richtung Russland.Richtig so!

  158. niemals Aufgeben 10. Juli 2018 at 09:41
    ? ?Ob KGB-Putin auch Deutsche aufnimmt? ?
    —- Sicher! aber CIA-Pompeo bestimmt nicht…

  159. wernergerman 10. Juli 2018 at 16:58
    ——Mir ist bekannt ,dass Russlandsdeutsche verlassen das Schland in Massen. In Richtung Russland.Richtig so!
    —————————————————
    Das finde ich richtig gut. 🙂 Wenn sie dann auch noch all ihre Tschetschenen, Georgier und sonstige Halunken aus Osteuropa zurücknehmen würden, die hier so rumrennen, dann wäre uns schon mal viel geholfen. Die osteuropäischen Gewalttäter und Brutalos braucht nämlich im Westen auch keiner. Siehe, wie hier die Basken große Probleme mit den Brutalo-Russen hatten, angeblich Fußballfans, können sich nicht benehmen und ein baskischer Polizist tot wegen den Idioten!
    https://www.youtube.com/watch?v=nLeaRXgutY8&t=0s

  160. niemals Aufgeben 10. Juli 2018 at 09:41
    ?Ob KGB-Putin auch Deutsche aufnimmt?
    ————————————————–
    Nur KGB-Agenten wie unseren früheren Kanzler Schröder, die Russland nützlich sind. 🙂

  161. FailedState 10. Juli 2018 at 17:19,
    Sehr richtig! wobei man noch ergänzen könnte, daß bei den meisten der sog „Rußlanddeutschen“ eine wirkliche ethnische Abstammung ja gar nicht vorliegt. Das wird aber auch schon vom Sozialgebaren dieser Leute ganz deutlich, daß das weder Schwaben noch sonstige Deutsche sind sondern wilde Russenpromenadenmischungen.
    Auch in Israel ist man damit konfrontiert, daß viele der russ. Einwanderen nur vorgeben jüdischer Abstammung zu sein und sich bei korrupten Rabbinen in der RF falsche Dokumente ausstellen lassen, die eine hebräische Abstammung vorspiegeln soll. Und im Staat Israel können natürlich die offiziösen Rabbiner derlei nicht durchgehen lassen.
    Natürlich ist die Lage für die Buren schlimm, aber nach Rußland auszuwandern ist doch ganz absurd, wenn Australien sich zur Aufnahme erklärt. In dieses heruntergekommene, brutale, metaphysisch-verkommene Russenland sich zu begeben ist auch so wenig gehörig. Der Moslemanteil wächst in keinem Land Europa stärker als in der RF, auch wenn das der hiesige Putin/Rußlandsanbetungsverein bei PI und links/rechts-Extremiste Schreiber das natürlich mit Kalkül verschweigen.

  162. @Schall-und-Rauch 9. Juli 2018 at 19:15

    ………. Es scheint, als ob wir uns nirgendwohin mehr wenden können, als ob niemand mehr da ist, auf den wir unser Vertrauen setzen können. Niemand, das heißt, niemand außer Gott. Der Gott der Bibel, der Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs. Der Gott, der Mensch wurde, Jesus, der Messias, um alle Menschen vom ewigen Tod zu erretten……………. Es ist eine Tatsache, dass kein Gebet umsonst ist. Wie König David schrieb: „Gott ist allen denen nahe, die zu Ihm rufen, all denen, die zu ihm in Wahrheit rufen“ (Psalmen 145, 18)……….Im Gegensatz zu den politischen Führern wird Er uns nicht enttäuschen…….

    ______________________________________________________

    Leute, lasst uns sündigen. Lasst uns sündigen !!! Damit ER nicht umsonst gestorben ist……

  163. blumenkohl 10. Juli 2018 at 09:08

    Der Prozess der Globalisierung ist schon sehr alt und er hat einen
    Ursprung

    ++++++

    fürwahr…. wir Ungaren sagen es schon lange
    das ist der ewige Stellvertreter-Kampf zwischen denjenigen auf Erden, die sich auf den Bösen aufgeschworen haben, und denjenigen. die rechtshaffend geblieben sind.

Comments are closed.