Der Linke Hakan Tas baute betrunken einen Verkehrsunfall, beging Fahrerflucht und zeigte sich danach, nicht unüblich für seine Art, in der Gefangenensammelstelle „unkooperativ“ und „gereizt“.
Print Friendly, PDF & Email

Sie stehen oft in erster Reihe, wenn es für Flüchtlinge und „gegen rechts“ geht. Sie sind politisch aktiv und gelten als moralische Instanzen. Es gibt kaum einen Runden Tisch des Gutmenschentums, an dem sie als Übergewissen nicht beteiligt sind. Aber wenn mitunter die Fassade der Wohlanständigkeit zerbricht,  dann brennen sie wie einstudiert ein Kotau-Feuerwerk  ab, das preisverdächtig ist.

Was ist abstoßender, die Entschuldigungsroutine oder die Tat(en) selbst? Zwei Fälle aus jüngster Zeit.

In Berlin streifte der Linken-Politiker Hakan Tas nachts mit seinem neuen Mercedes in der Innenstadt eine Laterne, direkt neben einem Radweg,  und wollte sich wie ein mickriger Spießbürger aus dem Staub machen. Das heißt, der 52-jährige Innenpolitiker im Berliner Abgeordnetenhaus beging Unfallflucht. Laut Tagesspiegel mit knapp 1,0 Promille im Blut, als er nach drei Kilometern Alkoholfahrt seinen Daimler abstellen wollte und von aufmerksamen Polizisten hops genommen wurde.

Der Deutsch-Türke ist bekannter Innenpolitiker in einer rot-rot-grünen Koalition, die weniger Autoverkehr fordert, dafür Radfahrer und öffentliche Verkehrsmittel fördert. Warum fuhr Tas, bekennender Schwuler, dann nicht im Taxi, mit dem Radl oder der Tram? War ihm das nachts zu Sonnabend um 0.30 Uhr zu gefährlich oder zu unbequem? Kurzum: Tas gehört zu denen, die gerne Wasser predigen und selbst Wein saufen. In des Wortes wahrster Bedeutung. Als vermutlicher Moslem macht er da keine Ausnahme.

Musste in der Tatnacht noch gegen seinen Willen Blut abgenommen werden, so zeigte sich Tas im Laufe des Sonnabends reumütig. Wahrscheinlich trug die Unzeit eines gleichzeitig  stattfindenden Parteitages der Linken zur Zerknirschtheit bei, denn um 13 Uhr Ortszeit ging Tas an die Öffentlichkeit:

Nach einer emotional aufwühlenden Reise in die Türkei habe ich gestern einen großen Fehler gemacht. Ich bereue zutiefst, gestern alkoholisiert Auto gefahren zu sein. Die sich daraus ergebenden Konsequenzen werde ich tragen und den Ermittlungsbehörden die Möglichkeit zur vollständigen Aufklärung geben. Der gegebenenfalls dazu notwendigen Aufhebung meiner Immunität stimme ich zu. Um weiteren Schaden von meiner Fraktion abzuwenden, lasse ich meine Sprecherposten der Linksfraktion im Abgeordnetenhaus von Berlin und meine Mitgliedschaft im Fraktionsvorstand ruhen.

Man fühlt sich in die englische Kult-Comedyserie „British Britcom“ versetzt, in der englische Politiker persifliert werden, die „auf einer roten Kirsche ausgerutscht“ sind. Regelmäßig treten sie dann vor die Kameras und heucheln Reue mit einer selbstzerfleischenden Penetranz, die keinen Zweifel an der Unredlichkeit der Worte aufkommen lässt. Harakiri ohne Schwert, weil`s nicht so weh tut. Wie in Berlin: Von Rücktritt von seinem Abgeordnetenmandat ist beim Deutsch-Türken Tas bislang nicht die Rede.

Ein zweiter Fall beschäftigt die Bürger aus Burg bei Magdeburg im Jerichower Land. Dort flog ein pädophiler roter Stadtrat auf. In den sozialen Netzwerken heißt es: „Fabian B. das moralische Übergewissen der Region Burg. Kein runder Tisch gegen rechts; kein Kinderclub und keine AWO-Party ohne den SPD – Linken. Und nun wurde ausgerechnet dieser Fabian B. zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt. Hintergrund ist der Besitz von kinderpornografischem Material.“

Insbesondere ein Schock für die SPD in Burg und den evangelischen Kirchenkreis Elbe-Fläming. Der 32-Jährige war in der Kommunalpolitik und gesellschaftlich in der Stadt aktiv und bekleidete zahlreiche Funktionen. Er war Mitglied der SPD-Stadtratsfraktion, stellvertretender Ortsvereinsvorsitzender, Beisitzer im SPD-Kreisvorstand, beruflich leitete er den AWO-Nachbarschaftstreff, der sich vorrangig um die Betreuung und Integration von Flüchtlingen kümmert, war federführend beim Kinderclub International der evangelisch-reformierten Petri-Gemeinde, Sprecher des Runden Tisches gegen Rechts, den er mit ins Leben gerufen hat, und Mitglied des Kulturstammtisches der Stadt. In Burg gibt es kaum ein Gremium, in dem er nicht vertreten war. Ihm wird eine besondere Nähe zur Antifa nachgesagt.

Noch Mitte des Jahres war Fabian B. in einem Interview als Koordinator des Runden Tisches  gegen Rechts  „für Toleranz und Menschlichkeit“ gelobt worden. Der Gutmensch mit dem Aussehen eines Mini-Talibans arbeitete mit Vertretern von Polizei und Verwaltung zusammen.

Jetzt die eingespielte Rückzugs-Routine wie aus dem Lehrbuch für gefallene Gutmenschen: Der ehemalige Stadtrat hat inzwischen alle seine politischen und ehrenamtlichen Ämter niedergelegt, beruflich bei der AWO einen Schlussstrich gezogen und ist aus der SPD ausgetreten.

Ende schlecht, alles gut? Schon der griechische Dichter Äsop wusste: Trau, schau, wem?

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

183 KOMMENTARE

  1. Nein, die AfD ist schuld. Es muss zudem verhindert werden, dass die AfD Alkoholfahrten von grünen Politikern instrumentalisieren für ihre widerliche Hetze.

  2. Sehr interessant, diese rote Bonze ist Mitglied bei DIE LINKE, fährt einen der schwersten Mercedes, die es gibt.

    Wie überall wo diese Rotbonzen plötzlich obenauf schwimmen, heben sie schnell von den Leuten ab, für die sie sich angeblich einsetzen.

    Aufruf!

    Arbeitnehmer, abhängig Beschäftigte

    – lasst euch nicht von Parteien wie DIE LINKE oder SPD täuschen

    Die geben vor Arbeiterparteien zu sein, bloß sind in ihren Reihen kaum Arbeiter.

    Jeder kann seine Rechte mit einem guten Anwalt und einer Rechtsschutzversicherung durchsetzen, dazu braucht man keine PArteien, die gegen Deutschland agieren und sich nur um der Wählerstimmen Willen, bei den Arbeitnehmern einschleimen.

    Die Die SPD (Babymörderpartei) und auch die Nachfolger der SED Mauermörder (DIE LINKE) gehören unter die 5 % Hürde gedrückt -Antideutsche Raus aus deutschen Parlamenten! Raus aus Deutschland!

    Sollen sie dahin verschwinden wo der Pfeffer wächst!

  3. Noch mehr von Türken..

    Hier läuft wieder mal Taqiyya vom Feinsten….. und die doofen Niedersachsen durchschauen es nicht, wollen es nicht durchschauen.

    Ziel ist der STAATSVERTRAG, damit der Islam den christlichen Kirchen gleichgestellt wird. 🙁

    .

    „Neuer Moscheeverband formiert sich

    Die Turbulenzen in den niedersächsischen Moscheegemeinden gehen weiter. Der frühere Chef der Schura, Avni Altiner, will einen neuen Verband gründen…….

    Gemeinsam mit Kilic hatte sich Altiner jahrelang für den Abschluss eines Staatsvertrages eingesetzt. Ein solcher Vertrag sollte das Verhältnis des Landes Niedersachsen zu den muslimischen Verbänden regeln und für eine bessere Integration sorgen. Dieses Projekt liegt derzeit auf Eis.“

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Altiner-will-Anfang-des-Jahres-eigenen-Moscheeverband-gruenden

  4. Linken Politiker Hakan Tas = Nagelneuer Mercedes = Alkohol.

    Finde den Fehler.

    Vielleicht hat Herr Tas auch gedacht, er hätte das getrunken was er predigt?

    Wasser predigen, Wein trinken.

  5. Jämmerliche Parasiten. Was hätte der kleine Adi mit ihnen gemacht? Ein Glück, dass sie in Mutti´s 4. Reich wirken dürfen.

  6. Also eine Alkoholfahrt mit Unfallflucht kommt öfter vor als man denkt. Ich hefte das mal unter typisch menschlich ab. Das sind Entscheidungen, die oft in Sekunden getroffen werden. Ohne Plan.

    Wenn ich mir aber das andere Früchtchen anschaue: Kinderporno sammelt man nicht mal eben spontan, da kommt mehr dazu: die Beschaffung, das Runterladen, jede Menge Zeit um sich zu überlegen, was zum Teufel man da eigentlich treibt und ob das moralisch einwandfrei ist. Dass der Typ mit 2 Jahren auf Bewährung davon gekommen ist, ist sicher einigem Vitamin B zu verdanken gewesen.

  7. lorbas 16. Dezember 2018 at 17:47

    Vielleicht fährt dieser Mercedes weder mit Diesel noch mit Benzin sondern mit Alkohol! Ein sogenannter „Erlkönig“! 🙂

  8. Der Herr linke Deutsch-Türke fährt ja standesgemäß eine geile Karre. Schon bezahlt oder auf Raten oder gar auf Steuerzahlerkosten? Ein Dacia würde es doch auch tun.

  9. Das_Sanfte_Lamm 17:41

    In die Reihe dieser zwei nutzlosen Kostgänger reihen sich noch kaum zu zählende Nichtsnutze mit ein.
    Fürstlich entlohnt auch von Pfandflaschen sammelnden Rentnern.

  10. Ein Musterbeispiel für linke Solidarität, anderen Leuten an die Karrefahren und sich dann verdrücken, damit andere Leute für den angerichteten Schaden arbeiten müssen.

    Und wie verträgt sich der Benz mit der linken Hetze gegen Kapitalismus, Ausbeutung des Arbeiters durch Konzerne und dem linken Steckenpferdchen Klimaschutz durch Abgasvermeidung?

    Womöglich war`s sogar noch ein Diesel, natürlich turboaufgeladen wie der Türke hinterm Steuer.
    :mrgreen:

    Tja, langsam aber sicher kommen immer mehr Linke in die Regionen von Sarah Hummerknecht, Borsche-Ernst und Villenbesitzer Lafo.

    Und nein, ich bin den Tüpen nicht neidig, ein Benz ist `ne Zuhälterkarre geworden, Hummer kann man nur am Meer essen und Lafos Palast macht zuviel Putzarbeit, zumindest dann, wenn man keine Niedriglohn-Putzer_Innen beschäftigt.

  11. Dieser TÜRKE ist nicht nur besoffen Auto gefahren, sondern er hat auch noch FAHRERFLUCHT begangen.
    SOMIT IST ER EIN KRIMINELLER!

    So wie die Kriminellen in Deutschland schon gelernt haben, wenn sie sich brav nach ihrer Tat entschuldigen, dann „wird alles wieder gut“! Dann verzichtet man auch auf die Strafe! Wie er um Mitleid heischt ist ekelhaft! IST DAS DIE TÜRKISCHE EHRE??

    FRÜHER LANDETEN KRIMINELLE FAHRERFLÜCHTIGE IM GEFÄNGNIS!

    Hoffentlich nehmen sie ihm wenigstens seinen Führerschein für ein paar Jahre ab, denn FAHRERFLUCHT ist kein KAVALIERSDELIKT! UND TRUNKENHEIT AM STEUER EBENSO NICHT!

    Seinen Posten als Politiker sollte er besser gleich an den Nagel hängen!
    Kriminelle und Lügner und Betrüger will niemand in der Politik sehen!
    Er sollte jetzt vorbestraft sein!

  12. Das finde ich an dem Türkenausredengeschwafel von dem Hakan Tas am Übelsten:

    Nach einer emotional aufwühlenden Reise in die Türkei (…)

    Und weil den seine Heymat so „emotional aufgewühlt“ hat, gießt er sich einen Deutschland einen auf die Lampe, steigt blau in seine Karre, rauscht gegen einen Pfahl/Latüchte und verpixxt sich dann.

  13. OT
    Deutschland kurz vor Weihnachten einem entsetzlichen Attentat nur knapp entkommen

    Eine Verkehrskontrolle hat die Leidenschaft zur illegalen Sammlung von Waffen eines 40-Jährigen in Neustadt/Dosse (Ostprignitz-Ruppin) offenbart. Im Fahrzeug des Mannes, der sich nicht ausweisen wollte, wurden eine verrostete Stabhandgranate, der Zünder einer Artilleriegranate und Munitionsreste gefunden, wie die Polizeidirektion Nord am Sonntag mitteilte. Der als sogenannter Reichsbürger bekannte Mann gab an, sie mit einem Metalldetektor gefunden zu haben. In seiner Wohnung entdeckten am Freitag dann Beamte zwei schussfähige Langwaffen, ein Minensuchgerät russischer Produktion, zwei Panzergranaten ohne Sprengstoff und eine Handgranate. Da waffenrechtliche Genehmigungen fehlten, läuft nun ein Bußgeldverfahren gegen ihn.

    https://www.morgenpost.de/brandenburg/article216026755/Reichsbuerger-mit-Waffensammlung-entdeckt.html

  14. Oh, verdammt, Rasssissmuss…ich hab den Türken vorverurteilt ohne nazusehen, ob das Bodenblech rausgeflext wurde, damit Tas die Karre wie Fred Feuerstein im umweltrettenden Füsselbetrieb fährt.

  15. Babieca 16. Dezember 2018 at 17:56

    Der Geiznickel hat dem Taxler den Lohn nicht gegönnt, so schaut`s aus.
    :mrgreen:

  16. Marie-Belen 17:53

    Die Scheixx Nahtsie Polizisten haben bei der rassistischen Kontrolle nicht bemerkt das es sich um ein autonom zu fahrendes Fahrzeug handelt.
    Der Grund das der NAGELNEUE Mercedes eine Laterne gestreift hat, war ein Softwarefehler.
    Das Herr Tas zudem dem Alkohol zugesprochen haben soll, ist eine absolute Unverschämtheit.
    Höchstens ein, zwei Gläser Rosenwasser.

  17. Der gemeine Türke fährt eben Mercedes, auch wenn er Linken-Politiker ist (freut deren Klientel bestimmt oder sie bekommen es sowieso nicht mit). Meistens auf den Bruder angemeldet, weil Hartz4-Bezug, und das Kapital zum Kauf „angespart“ durch Business machen…. an der Steuer vorbei! 😉

  18. nicht die mama 16. Dezember 2018 at 18:00

    Babieca 16. Dezember 2018 at 17:56

    Der Geiznickel hat dem Taxler den Lohn nicht gegönnt, so schaut`s aus.
    :mrgreen:
    ———————————
    Das war auch mein Gedanke!
    GEIZ ist bei denen ganz hoch im Kurs!

  19. Warum wurde Fabian’s Nachname nur mit B. abgekürzt? In dem verlinkten Artikel ist er ja ausgeschrieben!

    O-Ton aus obigem Artikel: „Der Gutmensch mit dem Aussehen eines Mini-Talibans“
    Tatsächlich, die Beschreibung hat was für sich, wenn man das Bild zu dem anderen ( darin verlinkten) Artikel sieht.

  20. Linkes Drecksschwein. Er sollte weder wählen dürfen, noch die dt. Staatsbürgerschaft besitzen. Am allerwenigsten jedoch dürfte er ein solches Amt bekleiden

  21. Babieca 16. Dezember 2018 at 18:02
    Apropos Unfälle: Warum wußte ich bei der Nachricht „Bus von Genua nach Düsseldorf in der Schweiz verunglückt“ genau, welches Generalbusunternehmen es war und wer da von Italien nach Germony an Bord war (Neger, Neger, Neger, Nigeria, Ghana, „Staatsangehörigkeit ungeklärt“)?

    Hier ( derwesten.de ) werden sie geholfen:

    Zehn verschiedene Nationalitäten sollen im Bus unterwegs gewesen sein. Die Insassen stammten aus:

    Albanien
    Benin
    Bosnien & Herzegowina
    Deutschland
    Ghana
    Italien
    Jordanien
    Rumänien
    Russland
    Schweiz

    https://www.derwesten.de/region/a3-reisebus-duesseldorf-unfall-id216025263.html

    PS Schlepperorganisation Flixbus sponsert doch auch Faulige Fischfilets Konzerte, hab ich gehört.
    Zusammen mit Weihnachtsmann-Erfinder Coca Cola.

    😯

  22. nicht die mama 16. Dezember 2018 at 18:00

    Der Geiznickel hat dem Taxler den Lohn nicht gegönnt, so schaut`s aus.
    :mrgreen:

    Hehe! Vor allem, weil der Türktas mit seinem schmalen Abgeordneten-Grundgehalt von 9.541,74 € brutto im Monat so bitterarm ist, daß er sich kein Taxi leisten kann…

  23. Im Videotext auf RBB ist davon natürlich nix zu lesen, aber bei Höcke wegen der Immunitätsaufhebung waren gleich alle Sender dabei!

  24. Das kenne ich aus eigener Erfahrung. Eine junge Psychologin begeht Fahrerflucht nachdem sie mein Auto angefahren hatte. Durch eigene Recherche hab ich sie gefunden. Gutachten, Gerichtsverhandlung, Zeugenaussage war alles zu meinem Gunsten.
    Sie bestritt die Verursacherin gewesen zu sein.
    Es war ein Prozess mit 13 Beteiligten wegen einer Schadenshöhe von 2300,-€
    So sind sie halt die Gutmenschen.
    Ohne Anstand!

  25. Der „Linke“:
    „Die sich daraus ergebenden Konsequenzen werde ich tragen und den Ermittlungsbehörden die Möglichkeit zur vollständigen Aufklärung geben.“

    Ja, das gibt dann Preise für Courage wie einst bei der käsigen evangelischen Schnapsdrossel aus Hannover.

  26. Wenn ich schon Deutsch Türke lese, das ist alles ein Mist. Fragt doch mal einen Zugewanderten nach seiner Nationalität. Dieses Doppel an Bezeichnung benutzen die nur als Alibi oder im Amt. Saufen und Auto fahren verabscheue ich erst recht. Aber Moment mal trinken die Moslems eigentlich überhaupt Alkohol? Achso dann ist er eben Deutscher. Vielleicht sollten wir alle mal nach ner zweiten Staatsbürgerschaft Ausschau halten. „Altossi, Halbwessi, Nichttürke…… schönen Advent

  27. Zur Person
    Hakan Tas, MdA

    Sprecher für Inneres, Partizipation und Integration

    Niederkirchnerstraße 5

    10117 Berlin

    fon: 23 35 35 90

    fax: 23 25 25 15

    tas@linksfraktion-berlin.de

    Ich bin 1966 in der Türkei geboren und lebe seit 1980 in Berlin.

    Während der Ausbildung zum Kaufmann im Jahre 1983 begann mein politisches Engagement zunächst als Jugendvertreter, dann als Betriebsrat und Vorstandsmitglied der Gewerkschaft. Hier kämpfte ich für mehr Arbeitsrechte und die Teilhabe von Migrantinnen und Migranten im politischen Alltag. Nach jahrelanger Tätigkeit als redaktioneller und freier Mitarbeiter für denn RBB, arbeite ich jetzt als freier Autor.

    Ich bin seit 25 Jahren ehrenamtlichen in unterschiedlichen Organisationen aktiv. Unter anderem bin ich als Vertreter von MigrantInnenorganisationen Mitglied im Landesbeirat für Integration und Migration und dort stellvertretender Vorsitzender. Ich bin schwul, ich bin Migrant und ich bin Bürger dieser Stadt und kämpfe dafür, dass sich die Vielfalt der Berliner Bevölkerung auch in Politik und Verwaltung widerspiegelt.

  28. hoppsala 16. Dezember 2018 at 18:04

    In der Türkei gibt es ein Nationalgetränk namens Raki. Mit i ohne Pünktchen. Das ist ein hochprozentiger Anisschnaps.

    Seit dem Machtantritt der religiös argumentierenden Regierung Erdo?an im Jahr 2003 verteuerte sich das Getränk bis 2018 um 500 Prozent; zwei Drittel des Preises sind Steuern.

    Vielleicht hat es den Links-Türken so sehr emotional aufgeregt, daß er sich in seiner Heimat seinen Raki nicht mehr in leisten konnte, daß er in Berlin ordentlich einen gehoben hat!

  29. Autsch, Hakan Tas muss jetzt seine Immunität abgeben und die vollen Konsequenzen tragen – findet Hakan Tas.
    :mrgreen:
    Und die Konsequenzen für Vorsatz sind ziemlich drastisch, ja, Vorsatz, denn Hakan Tas weiss genau, was passieren kann, wenn man besoffen fährt.
    Jetzt war`s nur eine Laterne, es hätte aber auch ein Radfahrer oder Fussgänger sein können…

    Linkensprecher Hakan Tas fordert in diesem Fall zu reagieren. „Der Schutz muss außer Kraft treten, sobald Diplomaten Strafen begehen.“ Am Donnerstagabend soll es eine Mahnwache für den getöteten Radler am Unfallort geben.
    https://www.tagesspiegel.de/berlin/berlin-neukoelln-saudische-botschaft-aeussert-anteilnahme-nach-toedlichem-fahrradunfall/19938200.html

  30. Abwarten , das ist doch einer von der „guten“ , der wird wie die Käßmann einen Preis für Zivilcourage bekommen. Das ist das mindeste für besoffen Autofahren !

  31. @Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch.

    Wir im Ruhrgebiet (da komme ich ursprünglich wech – aus Essen) haben dafür ein sehr passendes Sprichwort:

    “Wenn Scheiße was wird, will sie gefahren werden (am Besten Mercedes)”.

    Schöne Adventsgrüße aus dem kalten aber sonnigen Michigan.

  32. OT

    Bunte Flixbusbesetzung noch mal etwas anders:

    Darunter waren fünf Deutsche und ein Schweizer. Neben 16 Italienern noch an Bord: Sechs Russen, je zwei Nigerianer, Albaner und Kolumbianer, ein Jordanier, ein Rumäne, ein Ghanaer, ein Beniner, und ein Bosnier. Die Nationalität eines Reisenden ist ungeklärt. 27 der Insassen waren Männer, 23 Frauen – im Alter zwischen 16 und 77 Jahren.

    https://www.express.de/duesseldorf/unfall-in-der-schweiz-flixbus-auf-weg-nach-duesseldorf-verunglueckt—italienerin-tot-31750780

  33. VivaEspaña 16. Dezember 2018 at 18:23

    Der letzte in der Schlepper- und Schleuserkette bei der Arbeit…und wie immer bekommt das letzte Glied in einer kriminellen Kette am wenigsten Geld.

  34. Endlich hat es heute bei uns geschneit:

    8:00 Schneemann gebaut
    8:10 Die erste Emanze auf dem Weg zur Arbeit beschwert sich, warum das keine Schneefrau ist.
    8:15 Schneefrau dazu gebaut.
    8:17 Die Kindergärtnerin beschwert sich über die angedeuteten Brüste der Schneefrau.
    8:20 Der Schwule eine Straße weiter beschimpft mich, weil es auch zwei Schneemänner geben sollte.
    8:25 Meine vegan lebende Nachbarin pöbelt über die Strasse, dass die Wurzelnase Verschwendung von Lebensmitteln sei.
    8:30 Ich werde als Rassist beschimpft, weil der Schnee weiß ist.
    8:35 Fatma von der Ecke fordert ein Kopftuch für die Schneefrau.
    8:40 Die Polizei trifft ein und beobachtet das Szenario.
    8:45 Das SEK trifft ein weil der Besenstiel als Schlagwaffe benutzt werden kann.
    8:50 Der IS bekennt sich zu dem Schneemann.
    8:55 Mein Handy wird beschlagnahmt und ausgewertet während ich mit verbundenen Augen im Hubschrauber zum Generalbundesanwalt unterwegs bin.
    9:00 Ich werde nach möglichen Mitbauern befragt.

    Schneemann bauen in Deutschland, Ende 2018.

  35. So ein schickes Auto kann ich mir nicht leisten.

    Vielleicht sollte ich auch in die Politik gehen – aber leider bin ich dafür charakterlich nicht geeignet.

  36. OT

    Jörg Meuthen AfD übersetzt Abkürzung AKK:

    Der AfD-Bundesvorsitzende Jörg Meuthen wird schärfer im Ton gegenüber der CDU. Er warf der neuen CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer in einer Rede vor, sie setze die Asyl- und Flüchtlingspolitik von Vorgängerin Angela Merkel mit offenen Grenzen fort. Dabei setzte er einige zynische Bemerkungen.

    Er übersetzte ihr Namenskürzel AKK nicht nur mit „Angelas kleine Kopie“: „Da gibt es ja immer mehr schöne Synonyme für AKK – ein anderes ist: Afrika kann kommen“, sagte Meuthen am Samstag beim Landesparteitag der AfD Rheinland-Pfalz in Bingen. „Sie wird die illegalen Einwanderer nicht des Landes verweisen, sie wird die Grenzen nicht schließen gegen weiteren Zustrom.“

    (Hervorhebungen von mir)

    https://www.derwesten.de/politik/annegret-kramp-karrenbauer-cdu-akk-id216017297.html

  37. So ein Dreck kaufe ich nicht mehr..
    .
    Wird von der Einkaufsliste für immer gestrichen.

    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Toblerone
    .
    Schweizer Firma produziert nun halal

    .
    Damit auch Muslime die beliebte Schweizer Schokolade genießen können, hat die weltweit einzige Toblerone-Fabrik in Bern die Produktion umgestellt. Die Herstellung erfolge nun halal, gab das Unternehmen bekannt.
    .
    https://www.focus.de/finanzen/news/unternehmen/toblerone-schweizer-firma-produziert-nun-halal_id_10076804.html
    .
    Die Unterwerfung geht weiter!

  38. Die verlogen, verkommene Neoliberal-Globalistisch-Linken Routine, die D Meinungsmache 24/7 dominiert,
    ist eine der Ursachen, dass die Mehrheit sich nicht erhebt und reinen Tisch macht.
    WAs heute oben mitspielt, hat in der Regel weder die charakterliche – noch fachliche Befaehigung diese Jobs auszufuellen,
    ganz im Gegenteil ihre gefaehrliche Idiologie, teils auf Scharia wie in diesem Fall,
    teils auf Systemidiologie beruhend, von den Gutmenschenmitlaeufern, egal von welchem Bildungsstand in der Regel aus Denkfaulheit uebernommen ist wie Salzsaeure, die jedes Pflaenzchen im Keime zerstoert, was pro Deutsche Ansaetze hat.

    Hoffen, passiv sein, dass es von allein besser wird, ist katastrophal, es wird mit jedem Tag schlimmer im verkommenen Buntland.

    Schauen wir nach Mitteldeutschland 1989 was sie entgegen den kuehnsten Erwartungen vollbrachten
    und arbeiten wir unermuedlich daran.

  39. ThomasEausF 16. Dezember 2018 at 18:33

    Geht mir genauso. Aber ich bin mit meinem alten Mazda sehr zufrieden. Der Wagen hat schon über 260000 km hinter sich, hatte nur wenige Reparaturen und fährt immer noch einwandfrei.
    Warum sollte ich also in die Politik gehen, um mir einen teuren Mercedes leisten zu können, der nach vielleicht 10 Jahren durchgerostet ist?

  40. ThomasEausF 16. Dezember 2018 at 18:33

    So ein schickes Auto kann ich mir nicht leisten.

    Vielleicht sollte ich auch in die Politik gehen – aber leider bin ich dafür charakterlich nicht geeignet.

    Empfehle Modebranche (aufgrund gestriger Kommentare).

  41. Der Freund aller Kinder Fabian Borghardt aus Burg ist bestimmt so ein Backenkneifer. Seelsorge und Spendung seiner Sakramente sowie Missionierung ist seine Mission. Der “Kinderclub International” der Evangelisch-reformierten Petrigemeinde Burg bei Magdeburg wurde mit dem Integrationspreis des Landes Sachsen-Anhalt in der Kategorie “Vielfalt lernen von Anfang an” ausgezeichnet. Genau! Lernen von Anfang an! Und immer an die Kleinen denken!

    https://www.ekm-reformiert.de/kinderclub-international/

  42. Aha: soeben GELÖSCHT worden:
    https://spdfraktion-jl.de/staff/fabian-borghardt/
    „Diese Seite existiert leider nicht. Das tut uns leid.“
    Im Löschen von peinlichen Inhalten sind die immer ganz schnell…
    Scheint der SPD peinlich zu sein, einen WEITEREN Kinderschänder, siehe Edathy, siehe Jörg Tauss…und und und… in ihren Reihen zu haben…
    PS: Der Michael „Chrystal Meth“ Hartmann, auch SPD, auch schwul – war ja auch verbandelt mit Edathy und hat ihn gewarnt….

  43. So sind sie. Immer schön die Klappe aufreißen, was richtig und falsch ist. Für sie selbst gilt das dann aber nicht.

    Wenn sie beim Lügen, Betrügen oder bei Delikten erwischt werden, sparen sie nicht mit Ausreden. Dann soll man gefälligst Verständnis für sie haben.

  44. Den Hardcore-Nazi Tas hat mir die LINKE zur letzten Wahl angeboten. Ein Schlag in mein aufgeklärtes proletarisches Antlitz. Unwählbar…. Und dass, obwohl ich jahrelang die LINKE gewählt hab. Ich habe dann die Grauen Panther gewählt. Wir brauchen Gulags, viele und große Gulags. Zudem Massenerschiessungen a la Papa Stalin. Nein noch herber, noch zahlreicher. Ja genau so viel. Ein bisschen mehr? Auch gut. Bitte wir reden hier nicht über Kleinigkeiten im Bereich von 100 oder 200 Millionen. Hier muss zum Wohle des paneuropäischen Proletariats und nachfolgender Generationen der große Wurf erledigt werden. Nicht mehr, gewiss und auf keinen Fall weniger. Ruhe auf dem Planeten….

  45. OT

    Eine der lächerlichsten Polit-Witzfiguren der deutschen Nachkriegsgeschichte gibt im „Bericht aus Berlin“ gerade einiges zum Besten: Martin Schulz, der gerade über „rechte Gefahren“ in Europa salbeiert. Find ich gut. Allein das Antlitz von Schulz zur besten Sendezeit Sonntags auf DDR1 ist der reinste AfD-Turbolader.

  46. Solchen Volksverdummern gehört kräftig in den Arsch getreten.
    Schmieriges Gesindel, was nach Entschuldigung heischt. Aber die Rechtsverdreher werden schon die Paragraphen entsprechen hindrehen, daß dieser Vogel „sauber“ bleibt.
    Schlaft weiter ihr deutschen, dummen Luder. Wenn ihr sowas verzapft, werdet ihr gerupft, weil ewig und immer das Volk zum Trottel gemacht wird.

  47. @ SPD Fraktion Jerichower Land, hier
    Kay Gericke Fraktionsvorsitzender Mitglied im Kreisausschuss
    Das Internet vergisst nix:
    Die URL könnt Ihr nicht löschen:
    https://spdfraktion-jl.de/staff/fabian-borghardt/
    Was denken eigentlich Euere weiblichen Mitglieder darüber, dass einer Euerer Vorstandsmitglieder sich an Fotos und Filmen von missbrauchten Kindern aufgeilt ?!? Dr. Mechthild Kaatz, Jörg Rehbaum, Torsten Kahlo, Dr. Michael Krause: HABT IHR KINDER ?!?
    Ich kann euch nicht hören, euer heuchlerisches Schweigen und Vertuschen wollen, dass Ihr mit einem Kinderschänder zusammen gearbeitet habt, ist so dermaßen laut!!!

  48. den Deutsch-Türken verstehe ich schon: wenn man aus der Türkei zurück kommt ist man emontional so aufgeregt, dass man als Moslem einen zünftig zur Brust nehmen muss um sich zu beruhigen. UND Allah sieht ja den Raki nicht, Allah meint das ist Wasser das der Moslem da trinkt. Ja mein und ein Unfall kann ja passieren wenn man als Moslem keinen Raki verträgt, Allah ist da gnädig. Nur sollte die Polizei nicht mal so haben, Unfall, Unfallflucht und Aufstand in der Gefangenensammelstelle und gegen die Blutentnahme ist für einen Gläubigen normal und der gnädige Richter steht ja schon bereit. Was sind schon 1 Promille i Blut auf der Flasche stehen 43% und 1 Promille ist ja nun mal viel weniger, fast nicht meßbar, der Weg zu den 43% ist ja noch weit 🙂

  49. Smile 16. Dezember 2018 at 18:43

    Mal sehen wie lange der Link, siehe 18:42 Uhr, noch online ist. Aufschlussreicher Text dort. Zitat (Auszug):

    „Seit 2010 ist eine syrische Erzieherin Mitarbeiterin des Projekts. Mit ihr trat erstmals eine Muslima in den Dienst einer Gemeinde der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland. Ich habe es immer sehr genossen, dass wir ein interkulturelles und interreligiöses Team sind, unterstrich Jana Kaufmann-Päschel, langjährige Projektleiterin des Kinderclubs International“.

  50. Mantis 16. Dezember 2018 at 18:16

    – Hakan Tas über Hakan Tas –

    Ich bin 1966 in der Türkei geboren und lebe seit 1980 in Berlin. Während der Ausbildung zum Kaufmann im Jahre 1983 begann mein politisches Engagement zunächst als Jugendvertreter, dann als Betriebsrat und Vorstandsmitglied der Gewerkschaft. Hier kämpfte ich für mehr Arbeitsrechte und die Teilhabe von Migrantinnen und Migranten im politischen Alltag. (…)

    Ich bin seit 25 Jahren ehrenamtlichen in unterschiedlichen Organisationen aktiv. Unter anderem bin ich als Vertreter von MigrantInnenorganisationen Mitglied im Landesbeirat für Integration und Migration und dort stellvertretender Vorsitzender. Ich bin schwul, ich bin Migrant und ich bin Bürger dieser Stadt und kämpfe dafür, dass sich die Vielfalt der Berliner Bevölkerung auch in Politik und Verwaltung widerspiegelt.

    Warum müssen die ganzen türkischen Meisengeigen – egal ob Erdolfs Kalifatbomber oder kurdische PKK-Kommunisten – ihren ganzen Scheixx in Deutschland ausleben , statt sich in der Türkei in türkischen Parteien für „Arbeitsrechte“, „Teilhabe von Migranten“, „Schwule“ und „Vielfalt“ einzusetzen? Ist ja nicht so, daß es all das in der Türkei nicht gibt. Und ist ja auch nicht so, daß all das in der Türkei deutlich größerem Einsatzes bedarf (und Giga-Nachholbedarf hat) als in Deutschland, wo inzwischen jeder schwule Floh seine eigene NGO hat.

  51. Ja ich mach dann den Job, voller Hingabe. Ich brauche nur ein Mandat. Gewissen? Hab ich nicht. Skrupel? Kenn ich nicht. Mein Leitmotiv sind das Wohlergehen des paneuropäischen Proletariats. Meine Lichtbringer und Hirten sind der ewige Superproletarier Jesus Christus und seine treuen proletarischen Begleiter Wladimir Iljitsch Lenin sowie Papa Josef Stalin. Kein Schritt zurück. Für Deutschland, für Israel, für Europa, für das Proletariat.

  52. @ DFens: Danke für den Link.
    In der Tat sehr bezeichnend, Sauerkrautbart Fabian Borghardt setzt sich bei der „Kinderferienwoche “ – im Kinderclub ( 04.07-08.20016)
    gleich mal barfuß so nahe an ein kleines blondes Mädchen dran, dass er sie berührt und im Verlauf des „Spiels“ wie gegenseitiges Kitzeln übergriffig werden kann…
    Mich schauderts schon beim Gedanken, was passiert, wenn der Fotograph abzgezogen ist…
    Der Edathy suchte ja auch bewusst und oft die Nähe zu Kleinkindern, Kindergärten etc!!!
    https://www.ekm-reformiert.de/aktivitaeten-der-petrigemeinde/
    Und das geht also mindestens seit 2016, dass dem ***** die Kleinkinder anvertraut wurden!
    Runterscrollen zu „Kinderclub“ – das klingt schon so nach Pizzagate…

  53. Nach einer emotional aufwühlenden Reise in die Türkei habe ich gestern einen großen Fehler gemacht.

    ——–
    Oh, hat ihn Erdowahn nicht empfangen, da kann man schon mal ein Gläschen gebrauchen, Hauptsache es kleckert sich auf das heilige Buch !

  54. Bis auf sein Mandat ist er von allen Posten zurückgetreten, soweit ich das sehe.
    Lassen wir die Kirche im Dorf: Schließlich hat er niemanden vergewaltigt oder gemessert. Eine Laterne und der eigen Wagen wurden beschädigt.
    Dass weder der Luxus-Wagen noch das Verhalten mit der eigenen politischen Agenda übereinstimmt, verwundert allerdings nicht.

  55. Viva Espana 1911

    Deutscher? Interessiert keinen, wirklich. Schuld eindeutig bewiesen. Klasse. Zur Tagesschau standrechtlich erschossen. Fertig. Solch Wich….braucht keine Gesellschaft. Weg mit so einem Dreck.

  56. DFens 16. Dezember 2018 at 19:04

    Da gibt es dochin Sprichwort

    Was ein Hakan werden will, krümmt sich beizeiten.

  57. Also bei uns am Kaiserstuhl sind 1 Promille Standgas und keiner würde an eine Laterne fahren…so sind sie halt die Musels, können gar nichts, nicht mal vorgeglüht Auto fahren…und so ein dicker Benz fährt ja fast alleine. Ich hoffe Allahs Strafe trifft ihn in voller Härte, achso es war ja dunkel Allah hat es wohl nicht gesehen…

  58. VivaEspaña 16. Dezember 2018 at 18:42
    ThomasEausF 16. Dezember 2018 at 18:33

    So ein schickes Auto kann ich mir nicht leisten.
    ——
    Sei doch froh, mit einen kleineren Auto hättest du den Mast nicht getroffen !

  59. Wer mordet, wer schändet, wer messert gehört bei einwandfrei erwiesener Schuld standrechtlich erschossen. Könnt gerne mitlesen vom VS. Diese Meinung vertrete ich vor jeder Instanz im Universum. Ohne Furcht, ohne Reue da meine drei heiligen Ikonen Christus, Lenin und Stalin mich behüten. Für Deutschland, für Israel, für Europa, für das Proletariat.

  60. DFens 16. Dezember 2018 at 19:28

    Nürnberg, Messer. Wenn auch verpixelt. Hier etwas deutlicher:

    Irgendwann werden wir alle verpixelt. Das nennt sich dann Digitalisierung.

  61. Das_Sanfte_Lamm 16. Dezember 2018 at 18:02
    und wo wir schon beim Thema sind….hier dürften gewisse Vermutungen ebenfalls naheliegen
    —————————————————————————————————-

    Direkt daneben befindet sich ein Asylschmarotzerheim. Die waren entweder auf einer Spritz- oder einer Diebestour. Oder beim Ausforschen von Weihnachtsmärkten….

    Der Halter (Leistung nach Asylbewerbergesetz oder Hartz 4) rannte mit 3.8 auf dem Kessel zu seinem 5-BMW, um sein hart erarbeitetes Schmuckstück gegen ein paar Kopfwindeln auszutauschen:))))

    Allah und seine Früchtchen….

  62. Erzlinker 16. Dezember 2018 at 19:31
    Wer das Morden möglich macht und den deutschen Steuerzahler jedes Jahr um Millarden Euro erleichtert, um sich selbst zu bereichern, muss auch mit der Todesstrafe rechnen sollen.
    Deshalb Todesstrafe für Merkel! Tod durch Erhängen wäre hier mein Favorit

  63. @ DFens 16. Dezember 2018 at 19:31

    Es war nun mal ein deutscher Verbrecher.
    Bei immernoch über 50 Mio. indigen Deutschen
    in unserm Land gibt es leider auch Kriminelle u.
    Wahnsinnige. Ausländische oder fremdwurzelige
    Verbrecher haben wir zigmal mehr am Halse.
    Und die sind deshalb, allein durch ihre endlose
    Masse, unser Thema hier. Also weitergehen…

    Apropos Hals, am Hals hat der Knacki „Love“
    stehen. Und außer an den Oberarmen hat er
    kaum Muskeln, ab Achselhöhlen bereits
    Wellfleisch. Wie alt das Foto ist, wissen wir
    auch nicht.

    „Blöd-Blubb-Bild“ hat einen Kaufartikel. Zwei
    Creolen hat Daniel G. in den Ohren. Stirnglatze.
    (Ob er Kreatin o.ä. gefressen hat u. daher
    aggressiv war?) Foto sichtbar:
    https://www.bild.de/bild-plus/news/inland/news-inland/messerstecher-daniel-g-in-u-haft-brutalo-tattoos-des-frauen-rippers-59064294,view=conversionToLogin.bild.html

  64. Dichter 16. Dezember 2018 at 19:32
    DFens 16. Dezember 2018 at 19:28

    Nürnberg, Messer. Wenn auch verpixelt. Hier etwas deutlicher:
    Irgendwann werden wir alle verpixelt. Das nennt sich dann Digitalisierung.
    —————————————————————————————————-
    Ein Deutscher Messerstecher: Das ist kulturelle Aneignung!!!

  65. lieschen m 16. Dezember 2018 at 19:50
    Es kommt nicht von ungefähr, dass in einer Gesellschaft mit Männerüberschuss Frauen häufiger Opfer von Gewalt werden. Dazu gibt es Studien. Deshalb dürfen in Kanada z.B. auch nicht mehr Männer einwandern als Frauen. Es gibt hierzulande Millionen Habe- und Taugenichtse, die noch nie eine Muschi geleckt haben und der Frauenwelt dafür die Schuld geben. Feministinnen werden nie verstehen

  66. Was man mit Photoshop alles machen kann…auf dem ersten (verpixeltem Bild von RTL- Täter in schneeweißer Jacke(als Obdachloser !!!)
    sind :
    a) die Haare noch länger(mindestens 3x so lang)
    b) die Haare noch(wesentlich) dunkler
    Obdachloser, mit Klunkerkette, total auftrainiert, und Körperbehaarung feinsäuberlichst rasiert ???
    Hat er sich am Hauptbahnhof, am Damenklo so hergestylt ???
    Was ist mit einer Gegenüberstellung, mit den Opfern ?
    Wo ist das Presseinterview mit den Opfern ?
    Tut mir wirklich leid, aber ich bekomme das Gefühl nicht los, daß die Sache stinkt, m.E. ist da was OBERFAUL !!!

  67. Marie-Bernhardine:

    Ich werde den Verdacht nicht los, das der so kurz vor Weihnachten dringend „nach Hause“, in diesem Fall also der Knast, wollte. Habe solche Typen schon erlebt, die in Freiheit überhaupt nicht zurecht kamen und dringend wieder ein wollten. Allerdings hier in ausserordentlich makaberer, perverser Ausführung.

  68. Da hat der kleine Hakan aber ein schönes Auto!

    Dieser Mann ist so eine Art schwuler Islamist. (Er versteht sich wohl so, auch, wenn es keinen Sinn ergibt).

    Hier kann man ihn singen hören/sehen:
    https://www.youtube.com/watch?v=sZ5H8as1oXU

    M.W. ist die komplette Riege dieser „Sangeskünstler“ schwul. Die können – offenbar – gar nicht erwarten, am Baukran zu hängen – so, wie sie die „Flüchtlinge“ aus Islamistan herbeisangen.

    Hakan eifert in diesem Quintett übrigens Slatko Trpkovski nach. Töne treffen.

  69. @ Cendrillon 16. Dezember 2018 at 18:47

    „Eine der lächerlichsten Polit-Witzfiguren der deutschen Nachkriegsgeschichte gibt im „Bericht aus Berlin“ gerade einiges zum Besten: Martin Schulz, der gerade über „rechte Gefahren“ in Europa salbeiert.“

    Schön wäre es ja. Aber leider sind wir Rechten NOCH keine Gefahr für diese antideutschen EUropa-Bolschewisten.

  70. @ DFens 16. Dezember 2018 at 19:31

    „Ergänzung bzw. Frage zu 19:28 Uhr. Kennt sich jemand mit der Bedeutung von Tätowierungen aus?“

    Ja, diese Seemannsbilder sind schon lange Mode unter Seeleuten, Karussellanschiebern auf dem Rummelplatz und Knackis. Es handelt sich um eine Aneignung der Bräuche der Wilden. Bei Papuaindianern oder Negern gehört eine Körperbemalung einfach dazu.

  71. #“Erzlinker 16. Dezember 2018 at 19:00
    Ja ich mach dann den Job, voller Hingabe. Ich brauche nur ein Mandat. Gewissen? Hab ich nicht. Skrupel? Kenn ich nicht. Mein Leitmotiv sind das Wohlergehen des paneuropäischen Proletariats. Meine Lichtbringer und Hirten sind der ewige Superproletarier Jesus Christus und seine treuen proletarischen Begleiter Wladimir Iljitsch Lenin sowie Papa Josef Stalin. Kein Schritt zurück. Für Deutschland, für Israel, für Europa, für das Proletariat.“
    —-
    „Mein Leitmotiv sind das Wohlergehen des paneuropäischen Proletariats.“
    “ Für Deutschland, für Israel, für Europa, für das Proletariat.“
    —-
    Soweit einverstanden.
    Nur die sog. Superproletarier Jesus, Lenin und Stalin, die leuchten mir nicht ein.
    Sollte Jesus tatsächlich der uns angekündigte Messias gewesen sein, er wäre nicht nur für die Proletarier da gewesen.
    Lenin, gut ich unterstelle ihm mit Zähneknierchen die besten Absichten.
    Stalin, Stalin ein Massenmörder. Lese nur mal die Berichte von unseren überlebenden lettischen Stalinopfern!

    Aber nichts für Ungut. Lese Deine Beiträge gerne, manchmal mit Kopfschütteln, oft mit Kopfnicken. So funktioniert eben Meinungsfreiheit.

    Was, so denke ich, Du sagen möchtest, es sind radikale Schritte notwendig. Da stimme ich zu und beende mit einem Zitat von Ernesto (Che) Guevara: „Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche!“
    https://www.youtube.com/watch?v=-agiAnRYrrU

  72. @ Das_Sanfte_Lamm 16. Dezember 2018 at 18:02

    „Während der Unfallaufnahme erschien der 25-jährige Halter der Fahrzeugpapiere und gab an, gefahren zu sein. Da auch er deutlich alkoholisiert schien, wurde bei ihm eine Atemalkoholkontrolle durchgeführt.“

    Eindeutiger Fall! Waren mal wieder welche von uns Männern, also keine Kinder und keine Frauen. Und mit Sicherheit keine Mohammedaner, denn die dürfen bekanntlich ja keinen Alkohol trinken.

  73. Auswanderer2019

    Glück und Gesundheit für Dich und deine Lieben auf allen Wegen.

    Nö, 22 oder aufwärts lecker in den Kopf geschossen, das ist genau mein Ding. Kein Zappeln sondern sondern schnell, hart und brutal.

  74. „Von Rücktritt von seinem Abgeordnetenmandat ist beim Deutsch-Türken Tas bislang nicht die Rede.“
    Nee, da gibt´s dich Geld von der dunkeldeutschen Nazisteuerkartoffel!

    „“Links“ und Gewalt schließen sich aus!“
    „“Links“, Gewalt und Pädophilie schließen sich aus!“,
    muss es korrekt lauten.

  75. „Von Rücktritt von seinem Abgeordnetenmandat ist beim Deutsch-Türken Tas bislang nicht die Rede.“
    Nee, da gibt´s dich Geld von der dunkeldeutschen Nazisteuerkartoffel!

    Ein zweiter Fall beschäftigt die Bürger aus Burg bei Magdeburg im Jerichower Land. Dort flog ein pädophiler roter Stadtrat auf.
    „“Links“ und Gewalt schließen sich aus!“
    „“Links“, Gewalt und Pädophilie schließen sich aus!“,
    muss es korrekt lauten.

    „Kein runder Tisch gegen rechts; kein Kinderclub…“
    Das wäre …—„folgerichtig“…
    …e bissl…

  76. tamayo

    Glück und Gesundheit für Dich und deine Lieben auf allen Wegen.

    Jesus für alle da. Lenin mit guten Absichten. Onkel Josef mit tödlicher Präzision gegen die Konterrevolution. Wir wollen und brauche n Frieden für diesen Planeten. Ich will Frieden, bin aber bereit Krieg für den Frieden zu führen. Friede sei mit uns

  77. @ Freya- 16. Dezember 2018 at 17:53
    Hört euch seine Ausrede an LOL

    »Nach einer emotional aufwühlenden Reise in die Türkei habe ich gestern einen großen Fehler gemacht«, erklärte @HakanTasBerlin.

    Ob klein Erdogan ihm sein Händchen verweigert hat?

  78. @ tamayo 16. Dezember 2018 at 20:56

    „Nur die sog. Superproletarier Jesus, Lenin und Stalin, die leuchten mir nicht ein.
    Sollte Jesus tatsächlich der uns angekündigte Messias gewesen sein, er wäre nicht nur für die Proletarier da gewesen.
    Lenin, gut ich unterstelle ihm mit Zähneknierchen die besten Absichten.
    Stalin, Stalin ein Massenmörder. Lese nur mal die Berichte von unseren überlebenden lettischen Stalinopfern!“

    Häh? Ich glaube es ja nicht. Bis zur Machtergreifung Dschugashvilis („Stalin“) hat es ca. zehn Jahre gedauert. Da haben die bolschewistischen Massenmörder W.I. Uljanow („Lenin“), Lew Bronstein („Trotzky“) und Co. schon zig Millionen über die Klinge springen lassen. Der Löwenanteil der Opfer bestand allerdings nur aus orthoxen Christen.

  79. Wieder mal zweierlei Recht, je nachdem obs nen Migranten, Politiker oder sonstigen Promi trifft.
    Freispruch 2.Klasse, wobei das mit 2 JAhren eigentlich gar nicht mehr erlaubt ist oder was ist damals mit Pädathy passiert. Hätte das ein ganz normaler Bürger gemacht, dann sässe der für wenigstens 3 JAhre.
    Ein AfD-Mann dagegen, kriegte wohl die Höchststrafe.

    jeanette 16. Dezember 2018 at 17:56; Meinst du, ich bin der Ansicht, dass heute in den sich selbst so bezeichnenden demokratischen Parteien, eine kriminelle Neigung sowie Lügner und Betrüger zu sein, schon fast Karrierevoraussetzung sind.

    VivaEspaña 16. Dezember 2018 at 18:06; Der Fahrer war wahrscheinlich der einzige Deutsche.

    Drohnenpilot 16. Dezember 2018 at 18:38; Ein Grund mehr, die eh völlig überteuerte Toblerone nicht mehr zu kaufen, bloss seit wann wird zur Schoggiproduktion Schweinefleisch gebraucht?

    nairobi2020 16. Dezember 2018 at 18:53; So blöd ist Allah auch wieder nicht, dass er nicht weiss, dass Schnaps häufig farblos ist. Die tun da ein paar Tropfen Wasser rein, dann färbt sich das Zeug weiss und Allah denkt dann, das wär Milch.

    Auswanderer2019 16. Dezember 2018 at 19:46; Ertränken in Schweinepisse fänd ich besser.

  80. *OT*

    Massaker vom Dienstag in Straßburg. Vorhin ist ein weiteres Opfer (35-jähriger Mann aus Polen) gestorben. Damit sind es nun 5 Menschen, die von Chérif Chekatt am Rand des Straßburger Weihnachtsmarktes ermordet wurden. Nach den zwei Todesopfern unmittelbar nach der Tat, das Hirntote Opfer (mittlerweile für Tod erklärt) und der vor zwei Tagen gestorbene italienische Journalist werden nun alle anderen Opfer hoffentlich überleben. 6 Menschen rangen ja seit Dienstag mit dem Tod. Jetzt sind es noch ein Mensch. Die weiteren, sieben Verletzten sind nach meinen Informationen nun sicher.

  81. @ Erzlinker 16. Dezember 2018 at 21:10

    „Jesus für alle da. Lenin mit guten Absichten. Onkel Josef mit tödlicher Präzision gegen die Konterrevolution. Wir wollen und brauche n Frieden für diesen Planeten. Ich will Frieden, bin aber bereit Krieg für den Frieden zu führen. Friede sei mit uns“

    Wertes linkes Blumenkind, wenn der Massenmörder Lenin gute Absichten hatte, dann ist er freilich exculpiert. Noch einmal ein Krieg, um dann den Ewigen Frieden (Kant) einzuläuten?

    Ist Ihr Auftritt hier eigentlich Satire oder sind Sie ein U-Boot?

  82. Hallo, links, schwul, türkisch, nichtdeutsch, mohamnedanisch — da darf man ja wohl auch besoffen Auto fahren im bunten Berlün.

  83. DFens 16. Dezember 2018 at 21:54

    „haflinger 16. Dezember 2018 at 21:45“

    Danke für den Link, it works !

  84. VivaEspaña 16. Dezember 2018 at 21:56

    Habe ich auch schon 19:31 Uhr (siehe oben) gefragt. Ich habe davon keine Ahnung.

  85. haflinger 16. Dezember 2018 at 21:45
    „Interner Serverfehler 500 (white page)“

    Es handelt sich um diesen Link:

    https://aisrtl-a.akamaihd.net/masters/1104754/1598×899/messerattacken-in-nuernberg-tatverdaechtiger-daniel-g-38-mehrfach-vorbestraft-polizei-fand-opfer-dna-an-tatwaffe.jpg

    Dieser unterscheidet sich (äußerlich) nicht von dem nicht funtkionierenden.
    Vielleicht hat irgend so ein „Naseweiß-Prgramm“ e bissl was dazugemogelt,
    man gönnt sich ja sonst nichts.

    Also:
    Nichts Wichtiges.

    Der Kern der Aussage:
    Auf PI wird nicht nur veröffentlich, „was in den Kram passt“.
    🙂

  86. Tipp zu dem Bild des Nürnberger Messerpsychos. Die in einigen Posts kopierten URL / Bildadressen gehen nicht. Meine URL-s jedoch sehr wohl. Siehe mein Post 19:28 Uhr oder 21:54 Uhr. Beide Links frunzen.

  87. In Augsburg gab es auch so einen SPD-Gutmenschen Linus Förster, der als ewig lächelnder Menschenfreund sicherlich noch eine Karriere bis weit an die Spitze der SPD hätte machen können.
    Bis dann erst rauskam, dass er etwas „unfreundlich“ zu Prostituierten war. Und am Ende noch mehr raus kam.
    Siehe auch Wikipedia:
    Linus Förster
    Wobei klar sein sollte, dass die bei Wikipedia so „sanft wie nur irgend möglich“ über den linken Menschenfreund berichten.
    Ich persönlich glaube ja, dass es einen Zusammenhang zwischen öffentlichem Gutmenschentum und bestimmten privaten Verhalten gibt (siehe Odenwaldschule, Edathy, Teile der Katholischen Kirche, …).

  88. int 16. Dezember 2018 at 22:01

    Sehr schön. Geht auch. Beim übertragen einer URL in einem anderen Post kann es durchaus mal klemmen. Ist normal. Abhilfe: Nicht den ganzen Post oder Teile davon, sondern nur die URL / den Link Zeichengenau markieren, per Kontextmenü (rechte Maustaste) kopieren und dann im neuen Post einfügen.

  89. Gesamtkommentar kopiert.
    Linl funzt nicht (mehr)

    DFens 16. Dezember 2018 at 22:04

    Tipp zu dem Bild des Nürnberger Messerpsychos. Die in einigen Posts kopierten URL / Bildadressen gehen nicht. Meine URL-s jedoch sehr wohl. Siehe mein Post 19:28 Uhr oder 21:54 Uhr. Beide Links frunzen.

  90. DFens 16. Dezember 2018 at 19:31

    Ergänzung bzw. Frage zu 19:28 Uhr. Kennt sich jemand mit der Bedeutung von Tätowierungen aus? Nun, das Tatoo auf seinem rechten Oberarm muss nichts bedeuten, es handelt sich um ein Tribal(siehe Link unten),
    sieht aber aus wie ein Stammeszeichen in Form eines Fisch/Hai/Wels.. also Raubfisch.

    Das Tatoo auf seiner rechten Brust, der Clown mit durchkreutztem Auge/Knopfauge sagt schon etwas aus, soviel wie (bayerisch) Jockel, oder ugs. Joker, boesze Form davon, also Mordbube/Mordgesindel/Monster means a guy you should not mess around with him…
    Das tatoo auf dem seinem linken Arm ist leider auf keinem mir bekannten Foto zu erkennen, so daß ich dazu nichts sagen kann.(Vielleicht kann da Jemand helfen ?- mit Aussage fähigem Foto ?)
    Das Tatoo aauf der rechten Seite seines Halse ist( auch bei Vergrößerung) nicht einwandfrei erkennbar, kann aber sein, daß es sich hier um ein „Love“ Tatoo handelt, also „Liebe“ zu was auch immer meint.
    Hier ein gefundener Link zu Tribals (gibt aber bei Googel noch mehrere):
    https://www.tattoo-piercing-versicherung.de/blog/was-bedeutet-eigentlich-tribal/

  91. Mmmmpf, drei aktive Links! Nochmal – aber ich konnte währenddessen wenigstens testen, daß alle drei funktionieren und die Bilder wie bestellt anzeigen.
    —————
    Zu den Links zu dem Nürnberger Messerpsycho ist hier nochmal die bisher bekannte Foto-Sammlung – auch als Test, ob die URL funktionieren:

    https://aisrtl-a.akamaihd.net/masters/1104754/1598×899/messerattacken-in-nuernberg-tatverdaechtiger-daniel-g-38-mehrfach-vorbestraft-polizei-fand-opfer-dna-an-tatwaffe.jpg

    https://bilder.bild.de/fotos-skaliert/messerstecher-daniel-g-in-u-haft-brutalo-tattoos-des-frauen-rippers-201003780-59065370/4,w=1489,q=low,c=0.bild.jpg

    Und dieses Sonnenbrillen-Bild zu verpixeln, ist lächerlich:

    *https://aisrtl-a.akamaihd.net/masters/1104750/1598×899/messerattacken-in-nuernberg-tatverdaechtiger-daniel-g-38-mehrfach-vorbestraft-polizei-fand-opfer-dna-an-tatwaffe.jpg

  92. DFens 16. Dezember 2018 at 22:17

    Dashat nichts mi diesem spezischen link zu tun.

    Ist mir schon öfter aufgefallen, dass von hier (PI-Komm) koperte links nicht funzen.
    Ist abe nicht immer so. k.A., bin kein IT-Experte

    Aber:
    1. WAS bedeuten die tatoos
    2. Sind die veröffentlichten Bilder vom „Täter“ wirklich die vom „Gefaßten“?

    Die hatten den schon bei der 1. PK, wurde heute gesagt (n-tv), am selben Abend schon gefaßt.
    Nur die „DNA“ kam später.
    Sehr auffällig bei der ersten chaotischen PK das Getöse um die Haarfarbe.

  93. Für Gutmenschen gilt der mittelalterliche Spruch “ Auf frembter Leute Arsch ist gut durch Feuer reyten“

  94. der obere link funzt nicht in kopiertem Zustand

    der BLöD link funzt auch kopiert

    WAS ist das für ein Phänomen?

  95. „Eigenartig“
    „Eigenartig“?

    Vielleicht wollen einige Herrschaften wissen, wo Geld steclkt,
    wem man Sauerbier verkaufen kann.
    welche Vorlieben,…Surfverhalten,…

    Da gibt es vermutlich, wohl, evtl. zwei Interessenten:
    Wirtschafts- und durch den Bodensatz bezahlte Schnüffler.
    Genaueres zu ermitteln erscheint (mir) müßig, denn:
    Sobald man Gefahr läuft, durch die Menge gesammelter Daten erschlagen zu werden und kotzt,
    hat sich die Sache erledigt.
    Dann wäre es sinnvoller, bichtszutreffendes zu sammeln.

    Aber dies war leiglich etwas Kopfkino, es interessiert mich nicht.
    Wie geschrieben:
    „Müßig“.
    Vielleicht liege ich auch völlig falsch.

  96. DFens 16. Dezember 2018 at 22:17

    VivaEspaña 16. Dezember 2018 at 22:13

    Eigenartig. Gehen denn 19:28 Uhr und 21:54 Uhr?

    Ja, die gehen

  97. DFens 16. Dezember 2018 at 21:32

    *OT*Massaker vom Dienstag in Straßburg. Vorhin ist ein weiteres Opfer (35-jähriger Mann aus Polen) gestorben. Damit sind es nun 5 Menschen, die von Chérif Chekatt am Rand des Straßburger Weihnachtsmarktes ermordet wurden.

    Den Toten Namen geben: Der Pole ist Bartosz Niedzielski, 36.
    https://www.dw.com/en/polish-man-dies-after-strasbourg-attack/a-46765326

    Die fünf Toten:
    – Rentner (61, bisher kein Name) aus Straßburg. Kassierer bei Crédit Agricole.
    – Anupong Suebsamarn, Tourist aus Thailand (45)
    – Kamal Naghchband, 45, Afghane, Automechaniker.
    – Antonio Megalizzi, 28, Journalist aus Trient.
    – Bartosz Niedzielski, Pole, 36.

  98. VivaEspaña 16. Dezember 2018 at 22:25

    – Test –

    Interessant. Wollte das selber wissen. Der erste meiner Re-post-Links funzt nicht („Bitte wiederhole die Anfrage zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal“), der zweite auf Anhieb.

    Vielleicht sind die wohl aktuell in D. am häufigsten abgerufenen Bilder bzw. die Server, auf denen sie liegen, gerade schlicht überlastet.

  99. Babieca 16. Dezember 2018 at 22:33

    „Den Toten Namen geben“

    Leidenschaftlich: Ja! Das machen wir hier bei PI-NEWS! Wir machen das, was andere nicht für nötig halten oder unter den Teppich kehren wollen. Soll ja für Otto-Normal möglichst nicht im Kopf bleiben. Jedenfalls dann nicht, wenn es die falschen Opfer sind. „Den Toten Namen geben“. Genau das werden wir hier weiter machen!

  100. Zum Rätsel mit den nicht funzenden Links. Es gibt URL-Adressen, die muss man zum Einstellen direkt in der Adressleiste des Browsers an-navigieren. Manchmal werden beim kopieren von Links, die bereits eingestellt sind, beim Vorgang des Übertragens (kopieren) Meta-Daten angefügt. Ist nicht schlimm, kommt sehr selten vor, aber dann gehen die nicht mehr.

  101. Ist ja wieder mal bezeichnend das ein Spezialdemokrat als Kinderf…reund entlarvt wird.Ist die Neigung zur Pädophilie ein Aufnahmekriterium bei den Sozen?Bei den GrünInnen ist das ja klar…

  102. Mit welchem Recht haben diese linksgrünen Hassprediger weniger Auoverkehr zu „fordern“? Was maßt sich diese aus Klimsnazis bestehende fanatische Ökosekte eigentlich an, mir zu sagen, wie ich zu leben habe, wo ich zu rauchen habe, was ich zu fressen habe (Veggieday)?
    Zu dumm und zu faul für einen Berufsabschluss und ordentliche Arbeit, wollen diese Öko-Hassprediger das „betreute Leben“ nach ihrem bekloppten Diktat.
    Wer so was wählt, dem ist doch nicht mehr zu helfen!

  103. Heisenberg73 16. Dezember 2018 at 17:41
    Nein, die AfD ist schuld. Es muss zudem verhindert werden, dass die AfD Alkoholfahrten von grünen Politikern instrumentalisieren für ihre widerliche Hetze.
    ———-
    Sicher?
    Ich lerne, daß an allem die Russen und ihr Wladimir schuld sind, jetzt wieder mit den Gelben Westen, dahinter stecken sie auch. Die Russen wollen ihre alten Dämonen los werden, und darum haben sie was gegen die SED-Nachfolger.

  104. BenniS 16. Dezember 2018 at 23:29

    So ist es. Geht runter wie Öl.

    Linksgrüne Denke ist keine neue Erscheinung. Diese selbsternannte Avantgarde hat zwei Begriffe für sich nie geklärt: Pluralität und Freiheit. Geht bei denen nicht. Ist wie bei Farbenblinden. Ob stalinsche Kommissare oder Blockwarte, die können nicht aus ihrer Haut. Zum Problem wird es, wenn die an die Macht kommen und lange genug dran sind. Für eine gewisse Zeit können die sich halbwegs zusammenreißen. Aber irgendwann kommt es wieder durch. Was zunächst als unrealistisches Horrorszenario gilt, würde dann Schritt für Schritt Realität. Banalität des Bösen, wie Hannah Arendt das einst nannte.

  105. Er ist nicht gut integriert und hat in seiner Familie Probleme. Er ist ständig arbeitslos und lebt von Hartz IV. Niemand will im helfen und er hat des öfteren Probleme mit dem Alkohol. Es tut ihm sehr leid und es war nur ein Einzelfall. Es ist nicht gut für Ihn gelaufen, er wollte nach dem Crash sofort zu Polizei fahren. Fahrerflucht? Nein, das ist wieder Rassismus… Und es war auch nur sein 2. Wagen, der Porsche 911 Turbo RS steht zum Glück noch heile in seiner Garage…Ein Glück, nur ein Einzelfall…

  106. Der Linke Hakan Tas baute betrunken einen Verkehrsunfall, beging Fahrerflucht und zeigte sich danach, nicht unüblich für seine Art, in der Gefangenensammelstelle „unkooperativ“ und „gereizt“.
    ————-
    KEIN Einzelfall!

    Mutlu: Ein blonder Polizist hat mir nichts zu sagen
    11. Januar 2008277 in http://www.pi-news.net/2008/01/mutlu-ein-blonder-polizist-hat-mir-nichts-zu-sagen/ beschrieben.
    ++++ Ein blonder Polizist habe ihm, Mutlu, nichts zu sagen. Und es werde Zeit, dass mehr Schwarzköpfe wie er in die Parlamente einzögen. Das stand zwar nicht in der Anklageschrift, erklärt vielleicht aber die Reaktion von Andreas G.. Er sah Mutlu hinter her und erspäte wenig später dessen neuen Parkplatz: Der Opel stand im Halteverbot. G. beorderte daraufhin sofort einen Abschleppwagen herbei. Mutlu konnte zwar noch wegfahren, doch die Anfahrtskosten wurden dennoch fällig. ++++
    Oder:

    Verfahren gegen NSU-Anwalt Daimagüler eingestellt
    http://www.bild.de/politik/inland/prozess/gegen-nsu-anwalt-daimagueler-eingestellt-44621422.bild.html
    19.02.2016
    ++++++ Er ist einer der bekanntesten Rechtsanwälte Deutschlands! Doch monatelang hatte NSU-Anwalt Mehmet Daimagüler (47) selbst Ärger mit der Justiz. Es ging um eine Anklage wegen gefährlicher Körperverletzung. Nach BILD-Informationen wurde das Verfahren nun gegen Zahlung eingestellt.

    Es ging um einen Vorfall in einer Bar in Berlin-Charlottenburg. Daimagüler soll zunächst eine Kellnerin als „Schlampe“ bezeichnet haben. Nachdem Daimagüler aus dem Café geworfen wurde, kehrte er zurück und soll mehrmals mit seinem Handy auf den Barkeeper eingeschlagen haben. Alarmierte Polizisten soll der Anwalt ebenfalls noch beschimpft haben.

    Nach BILD-Informationen haben sich Daimagüler, das Gericht und die Staatsanwaltschaft mittlerweile geeinigt. Das Verfahren war zunächst vorläufig eingestellt worden, mit der Auflage, dass der Ex-FDP-Politiker innerhalb von sechs Monaten knapp 10 000 Euro zahlt.
    Da Daimagüler die Summe mittlerweile beglichen hat, gilt das Verfahren als eingestellt. Ihm bleibt somit ein öffentlicher Prozess erspart und er ist nicht vorbestraft. ++++

    Ein solches Gesindel ist hier schon lange das Herrenmenschentum.
    Dafür beugt das Gericht das Gesetz.
    Längst hätte dem Kerl die Zulassen entzogen worden sein müssen.

  107. @ Mantis 16. Dezember 2018 at 18:16
    „Zur Person Hakan Tas, MdA
    …kämpfte ich für mehr Arbeitsrechte ( > welche arbeit fordert rechte, und wie ??)
    …Migrantinnen und Migranten (das deutsche recht kennt nur migranten)
    … freier Mitarbeiter (Freier Mitarbeiter, feststehende Berufsbezeichnung)
    … denn RBB (den …)
    … arbeite ich jetzt als freier Autor. (vorgeblich, tas ist durch S*PD denkbegrenzt)

    hoffentlich ist er mitglied in der kuenstlersozialkasse und versteuert einnahmen,
    denn sein haupteinkommen als vorgebl. volksvertreter sind die ehten.

  108. @nicht die mama 16. Dezember 2018 at 18:19

    Autsch, Hakan Tas muss jetzt seine Immunität abgeben und die vollen Konsequenzen tragen – findet Hakan Tas.
    :mrgreen:
    Und die Konsequenzen für Vorsatz sind ziemlich drastisch, ja, Vorsatz, denn Hakan Tas weiss genau, was passieren kann, wenn man besoffen fährt.
    Jetzt war`s nur eine Laterne, es hätte aber auch ein Radfahrer oder Fussgänger sein können…

    Ach das kann noch dazu kommen bei Anderen Parteien ist man dann immernoch für einen Vorstandsplätzchen bei der Bahn gut!

  109. Ich kenn nicht einen einzigen Deutsch-Norweger oder Deutsch- Ukrainer oder Deutsch-Italiener oder oder oder…….

  110. Dieser schwule Türke gehört nicht nur aus dem Parlament herausgeworfen für seine Trunkenheitsfahrt mit Fahrerflucht – der Typ gehört auch aus unserem Land rausgeschmissen!
    Und dieser rote, kinderpornokonsumierende Stadtrat ist ja eine ganz perverse, abartige Kreatur – aber garnicht verwunderlich für Linke. Man sollte ihn seinen Lieblingen überlassen, mit denen er das Land übervölkern will – die würden ihn vermutlich ganz schnell an einem Baukran aufhängen.
    Nicht nur die missbrauchten Kinder wären darüber hellauf begeistert und würden ihm am liebsten noch Tritte verpassen, bevor ihm die Schlinge um den Hals gelegt wird.
    Bei ihm handelt es sich um ein typisches Vorzeigeexemplar einer Kreatur, die gegen Rechte kämpft. Siehe auch Edathy, der den Vorsitz hatte im NSU-Ausschuss. Da sieht man sehr gut, was bei solchen Leuten im Hinterstübchen vorgeht und wie krank und verkrüppelt die in ihrer Seele sind.

  111. Schwule, links, Islamist, Verbrecher in Nadelstreifen ! Da kommt doch wieder alles zusammen.
    Selbst Islamisten und Irre im BT !
    Mohammed freut sich !

  112. Was Millionen Menschen in diesem Land über die
    Rot, Rot, Grüne – Koalition in Berlin denken, sage ich lieber
    nicht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein freier, normaler
    Mensch, so eine Regierung wünscht.
    Berlin ist die Benchmark, in dieser links-versifften Stadt kann
    man den Untergang unserer Kultur und unseres lang erarbeitenden
    Wohlstandes, am besten beobachten.
    Wer heute noch SPD wählt, hat von der Arbeiterpartei zu einer
    Faschistenpartei gewechselt und wer die Grünen wählt, gehört ins
    Irrenhaus ! Die Linke alleine hatte und hat keine Chance, aber durch
    die machtpolitischen Intrigen, kommen selbst sie an den
    großen Fleischtopf.
    Dieses Land ist nur noch eine einzige Schande ….. dank Merkel !

  113. @ Freier Geist 17. Dezember 2018 at 02:49

    Die Edathygeschichte kann man auch umgekehrt denken. Man sucht sich für so einen Vertuschungsausschuß … äh, ich meine natürlich Untersuchungsausschuß … ausschließlich Personen, die Dreck am Stecken haben. Stellen diese dann kontraproduktive (nicht hilfreiche) Fragen, kann man sie sofort hochgehen lassen.

  114. Besoffen gegen Strassenlaterne, Besitz von kinderpornografischem Material ???
    Man stelle sich vor, es handelte sich um einen AfD Abgeordneten.

  115. Der kann nur Kurde aus der Türkei sein!

    PKK und AlQuds- DieLinke

    Graue-Wölfe-CDU
    Islamisten-SPD
    BDS-Grünen

  116. Das Mercedes Modell des angeblich linken Türken spricht auch Bände. Einmal Türke immer Türke. Da hilft es auch nichts, wenn man seine Herkunft mit Insignien, wie Links und Schwul aufmotzt.

    Warum der SPD Päderast aus der Partei ausgetreten ist, verstehe ich nicht. Bei der Masse von solchen Vorfällen in der SPD kann man wirklich die SPD neu durchbuchstabieren, um mal den Nahles-Sprech aufzugreifen:

    Sektenähnliche Päderastenpartei Deutschlands

    Wäre einer meiner Vorschläge für diesen jämmerlichen verachtenswerten Haufen mit rotem Pack.

  117. Was für eine verlogene Gestalt. Fährt einen teuren Daimler und labert was, wie alle Menschen sind gleich.

  118. Das ist kein „Deutsch-Türke“ ,. sondern ein türkischer Eroberer oder auch türkisches „Erdogan-U-Boot“.

  119. Der Schaden am Benz ist vorne räääächts und wenn unter der Laterne mal Marlene Dietrich stand wird es aber verdammt eng für die AFD..das ist so gut wie ein Schuldspruch…

  120. DFens 16. Dezember 2018 at 22:11; Es passiert schon mal, dass man nen gekürzten Link kopiert. Man sollte den immer erst aufrufen und dann den Inhalt der Adresszeile kopieren. Damit vermeidet man, dass dann statt
    .xy.123.html bloss .x.. drinsteht.
    DFens 16. Dezember 2018 at 22:48; Nö, manchmal sind die einfach gekürzt, das macht die Blogsw automatisch. Besonders Google Links ziehen nen Rattenschwanz an allem möglichen Kram nach.

  121. haflinger 16. Dezember 2018 at 22:14

    Ich habe hier nochmal reingeschaut. Vielen Dank für die Infos. Klasse!

  122. Nur gut, das es nur eine Laterne war.
    Solche Menschen haben kein Ehrgefühl. Die nachträgliche Rechtfertigung ist lächerlich und erbärmlich.

  123. ossi 46 17. Dezember 2018 at 00:58

    Verfahren gegen NSU-Anwalt Daimagüler eingestellt
    http://www.bild.de/politik/inland/prozess/gegen-nsu-anwalt-daimagueler-eingestellt-44621422.bild.html
    19.02.2016
    ++++++ Er ist einer der bekanntesten Rechtsanwälte Deutschlands! Doch monatelang hatte NSU-Anwalt Mehmet Daimagüler (47) selbst Ärger mit der Justiz. Es ging um eine Anklage wegen gefährlicher Körperverletzung. Nach BILD-Informationen wurde das Verfahren nun gegen Zahlung eingestellt.
    Es ging um einen Vorfall in einer Bar in Berlin-Charlottenburg. Daimagüler soll zunächst eine Kellnerin als „Schlampe“ bezeichnet haben. Nachdem Daimagüler aus dem Café geworfen wurde, kehrte er zurück und soll mehrmals mit seinem Handy auf den Barkeeper eingeschlagen haben. Alarmierte Polizisten soll der Anwalt ebenfalls noch beschimpft haben.
    Nach BILD-Informationen haben sich Daimagüler, das Gericht und die Staatsanwaltschaft mittlerweile geeinigt. Das Verfahren war zunächst vorläufig eingestellt worden, mit der Auflage, dass der Ex-FDP-Politiker innerhalb von sechs Monaten knapp 10 000 Euro zahlt.
    Da Daimagüler die Summe mittlerweile beglichen hat, gilt das Verfahren als eingestellt. Ihm bleibt somit ein öffentlicher Prozess erspart und er ist nicht vorbestraft. ++++

    +++++++++

    Auch das kein Einzelfall. 2010 machte Daimagüler schon einmal Schlagzeilen,mit einem ganz ähnlichen Ablauf wie in Berlin. Dazu ist inzwischen alles aus dem Netz entfernt, bis auf ein paar Reste.

    „….Rettungswagen nach Streit
    Schläge bei Hotelzimmersuche am Bahnhof Köln (ots) – Ein 40 Jahre alter Mann hat am späten Montagabend (20. Oktober) den Nachtportier (63) eines Hotels in der Kölner Innenstadt brutal angegriffen. Der Hotelangestellte hatte dem 40-Jährigen das gewünschte Zimmer nicht zu einem günstigeren Preis geben wollen. Für den Verletzten mussten die Polizisten einen Rettungswagen anfordern.
    Um kurz vor Mitternacht erschien der alkoholisierte Gast in dem Hotel am Kölner Hauptbahnhof und fragte nach einem freien Zimmer. Mit dem ihm genannten Preis nicht einverstanden, äußerte der 40-Jährige, der Hotelchef habe ihm einen Preis von 89 Euro zugesagt. Als der Portier auf dem genannten Zimmerpreis beharrte und dem späten Gast ein Formular zum Einchecken vorlegte, wurde der 40-Jährige aggressiv und äußerte sich unflätig über die Nationalität des Hotelangestellten.
    Für den 63-Jährigen sollte es aber noch schlimmer kommen. Der renitente Fremde kam seiner Aufforderung, das Hotel zu verlassen, nämlich nicht nach und hinderte ihn mehrfach daran, die Polizei zu rufen, indem er über den Tresen hinweg Tasten des Telefons drückte.[…..]“

    _____
    Quelle: open-speech.com

    Der Nachtportier war also damals so schwer verletzt, dass ein Rettungswagen angefordert wurde.
    Über das Strafverfahren und eine evtl. Verurteilung ist inzwischen nichts mehr zu finden, alles gelöscht. Also vermutlich genau so elegant geregelt wie bei dem Fall in Berlin, damit es zu keiner Vorstrafe kommt.

  124. Zu dem comment von 20:43

    Hier sind noch die Daten des Polizeiberichts zu dem Vorfall in Köln:

    Polizeipressemappe Köln: …” 21.10.2008 | 15:30 Uhr
    POL-K: 081021-5-K Schläge statt Hotelzimmer

  125. Bei den oben beschriebenen „Vorfällen“ finde ich nicht einmal den späteren „Kotau“ der Täter so bemerkenswert – der gehört zu linksextremistischen Bußritualen, die schon in den K-Gruppen zelebriert wurden, und den auch linke Pfaffen wie die Käßmännin als alkoholisiertes Dummdumm-Geschoss im Autoverkehr draufhaben -, sondern die für sich in Anspruch genommenen „Sonderregelungen“!

    Das erinnert an „unsere muslimischen Mitbürger“, die ja längst nicht mehr kackfrech einfache „Gleichbehandlung“ und „gleiche Rechte“ einfordern, sondern bevorzugte Behandlung, Sonderrechte und Privilegien, ob sie unser Land illegal und ohne Papiere, aber mit zwei, drei oder mehr Handys penetrieren, oder im anderen Extrem, mit privilegierten Doppel-Pässen“ ausgestattet werden; oder wenn sie Freibriefe, ja „Jagdscheine“ für ihre archaischen Sitten und Gebräuche einfordern, und „Strafminderung“ bei Ehrenmorden, Messerattacken, perversen Zwangs- und Kinderehen – vorausgesetzt, sie landen überhaupt „vor Gericht“, zum Beispiel als x-fache Mehrfach- bzw. Intensivtäter!

    Da wird uns nicht nur von den Musellobbys (beispielsweise dem unerträglichen Mazyek mit seinem Muselzentralrat) wie von ihren linken Hiwis erklärt, dass die Gewalttätigkeit muslimischer Jugendlicher bis hin zum Terror, aufgrund „rassistischer Diskriminierungserfahrungen“ zustande kämen, was natürlich nicht die Gewalt“kultur“ in muslimischen „Herkunftsländern“ erklärt…

    Bei Linken ist wiederum eine hedonistisch fundierte Heuchelei vorherrschend, die zum Beispiel darin besteht, dass pickelharte Linksgrüne aller Couleur ihre schulpflichtigen Kids in Schulen ohne multikulturelle Probleme unterzubringen versuchen. Gegebenenfalls wird auch aus „bunten“ Problemvierteln wie Neukölln oder Kreuzberg weggezogen.

    Dieselben linksgrünen Kulturrevolutionäre, die für bedingungslose Rauch- und Alkoholverbote eintreten, sind denn auch für die Legalisierung „anderer Drogen“, wobei sie bei deren „Legalisierung“ auch schon mal bei sich anfangen.

    Insofern ist es schon bemerkenswert, wenn ein linksradikales Brschloch, wie obiger Hakan Tas, der Autos von den Straßen verbannen will, ausgerechnet im Mercedes besoffen durch die Stadt rast!

    Diese (hedonistischen) Privilegien von Leuten, die unentwegt Wasser predigen und Wein saufen, nehmen nicht nur seit ewigen Zeiten Kirchenobere für sich in Anspruch, sondern eben auch linke Welt- und Menschheitsretter, ob sie als Diktatoren eines inzwischen vom Winde verwehten „Politbüros“ agierten, oder nunmehr als organisierte und ebenso selbstgerechte wie selbstverliebte „Gutmenschen“ dem Rest der Gesellschaft vorschreiben, wie er zu leben hat!

    Insofern konnten nur wirklich naive Zeitgenossen erstaunt sein, als man während der Wendezeit in Wandlitz („Waldsiedlung“), dem Ghetto der SED-Prominenz, nicht nur massenhaft Südfrüchte, westliche Spirituosen und andere Luxusartikel (in der DDR zumindest!) vorfand, sondern auch Videos mit Pornos, Horror- und Actionfilmen, die man der DDR-Bevölkerung aus „erzieherischen Gründen“ vorenthielt!

    Ich muss hier keine weiteren Beispiele aufführen, wie heuchlerisch linke und mittlerweile weitestgehend links infizierte Kirchenvertreter auftreten, oder ein Michel Friedmann, der uns auch als ständig präsenter Tugendbold nervt, bis ihn Drogenkonsum und die Inanspruchnahme osteuropäischer Zwangsprostituierter einholten, was aber schon wieder medial verdrängt worden ist! Sein Narzissmus ist freilich ungebrochen (plus eine grenzenlose Selbstgerechtigkeit)!

    Um es deutlich zu machen, ich finde deren Heuchelei und Tugendterror unerträglich! Widerlich!
    Einem Blackrock-Musiker, der dem Okkultisten Aleister Crowley anhängt (Oscar Wilde: „Crowley ist ein Verrückter, der glaubt, dass er Crowley ist“), würde niemand einen Puffbesuch, alkoholisiertes Autofahren oder Drogenkonsum „moralisch“ verübeln und vorwerfen – außer, dass er sich strafbar macht!

    Besonders widerlich sind pädophile Neigungen von „Politikern“! Nicht eben neu, wenn man an die Verschwulung der SA-Führung bis 1934 erinnert, in deren Zuge auch der Pädophilie in breitem Rahmen gefrönt wurde!
    Dass die GRÜNEN im Rahmen ihrer ungebrochenen Förderung asozialer, exotischer und unterprivilegierter „Randgruppen und Minderheiten“ die Straffreiheit Päderasten forderten, ist längst nicht „vom Tisch“.

    Im Zuge der eifrigst betriebenen ISlamisierung wollen linksgrüne Kulturrevolutionäre auch muslimische Kinder- und Zwangsehen, ebenso inzestuöse Verbindungen „straffrei“ stellen, abgesehen davon, dass der zum Linksstaat mutierte „Rechtsstaat“ derlei längst „toleriert“. Aufgrund der allenthalben praktizierten Privilegierung der „muslimischen Mit- und Neubürger“, wie gesagt …

Comments are closed.