Heute habe ich Mitleid mit Andrea Nahles. Nun musste sie – beinahe erwartungsgemäß – nach der Europawahl zurücktreten, damit sich noch ein anderer Genosse als Totengräber pofilieren kann. (Weiter im Video von Henryk M. Broder)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

44 KOMMENTARE

  1. .

    Betrifft: Nahles; proletarische Vierbeiner. Edle Vierbeiner

    .

    1.) Der Acker-Gaul geht. Macht sich vom Acker.

    2.) Was wird aus dem „Parlamentskreis Pferd“ ?

    .

  2. Als wenn etwas Besseres kommen könnte?! Solange diese Scheißmedien den Islam verharmlosen, die Täter als psychisch krank (wobei….Diagnose Islam!) Eingestuft werden, sofort wieder auf freien Fuß gesetzt werden, solange jede Kritik als Haß und sonstwas bezeichnet wird, die AfD als Rassistisch, solange die noch Geld kriegen, statt normales Essen und keinen Halalfraß, solange wird sich nichts ändern!
    @Klarheit
    Es ist ein Fehler Sch kopftuch zu sagen. Aber was man tun kann: trage offen ein großes Kreuz, ich trage zusätzlich Davidstern Ohrringe, und wenn Du diese Kopfwindelträger siehst, bekreuzige Dich und grüße mit einem freundlichen „Gelobt sei Jesus Christus, natürlich bekommst Du kein In Ewigkeit Amen als Antwort“, aber es kann nicht als Haß oder Hetze ausgelegt werden. Machen wir alle mit, schöne große Kreuze immer sichtbar tragen, und nett grüßen! Amen

  3. Hat hier irgend jemand von den Mitforisten eventuell Zeit? Die SPD sucht dringend einen neuen Fuehrer. Ich taet’s ja machen, muss aber leider arbeiten.
    Deshalb habe ich jetzt Udo Lindenberg fuer den Job vorgeschlagen.

  4. SPD-ANEURYSMEN.

    Die SPD-Partei- und Fraktionsvorsitzer der vergangenen Jahrzehnten waren ebenso viele Aneurysmen in den hirnversorgenden Gefässen der SPD. Die behandelnden Ärzte konnten meistens durch rechtzeitige Eliminierung die alte Patientin retten, aber ihre geistige Fähigkeiten nahmen durch die Vielzahl der chirurgischen Eingriffe rapide ab. Die bald 130 Jahre alte Patientin dürfte die Entfernung des Anahlens Aneurysma wohl überleben aber die Symptomen deuten auf die Entstehung einer schnellen Abfolge, einer Kollektivierung von neuen Aneurysmen hin. Vielleicht könnte die liebevolle Zuwendung der türkischen Genossin Aydan Özoguz die Patientin beim letzten Siechtum begleiten. Nach ihrem Ableben bitte ausstopfen und ab ins Germanische Nationalmuseum. Die Aneurysmen sollten in Spiritus gesetzt der Nachwelt erhalten bleiben. AMEN.

  5. Mitleid bekommt sie von mir nicht, viel zu extremistisch war ihr Handeln. Bestenfalls ein anerkennendes Nicken erhält sie bezüglich dieser richtigen Entscheidung. Das müssen sich nahezu alle Genossen erst verdienen.
    Sarrazin und Buschkowski sind die einzigen Gesichter dieser Partei, denen ich Respekt zolle.

  6. Ich freue mich dass ich Frau nahles einen schönen Ruhestand finanzieren darf.

    Ich werde zwar nie gefragt, aber die Anzahl der Leute, die von meinen Steuern leben, ist endlos.

  7. bibinka
    3. Juni 2019 at 08:45

    Jede Kritik am Islam wird nicht nur als Hass, sondern auch als psychische Störung (Phobie) bezeichnet, mit dem Unterschied, dass man uns eine psychische Störung dann wiederum nicht zugesteht, den Islamsen aber schon, obgleich bei denen gar keine derartige Störung besteht, denn es ist Briefing, was sie so handeln lässt wie sie es tun und da nehmen sich alle Extremismen nichts.
    Seltsamerweise gesteht man unter den Extremismen dieser Welt nur den Mordslems ihre zu und nimmt diese sogar in Schutz und Islamaussteiger werden nicht heroisiert (außer bei uns – zumindest sind das für mich alles echte Helden), sondern übel beschimpft und verleumdet.
    Und ganz vorn dabei war schon immer Nahles.

  8. BePe 2. Juni 2019 at 17:11
    Ich gehe davon aus, dass die Forsa-Umfrage von interessierten Kreisen rausgegeben wurde um Panik in die SPD hineinzutragen. MAN wollte Nahles loswerden, und womöglich auch die Groko sprengen. Beweis, hier die neue Emind-Umfrage mit realistischen 20% für die Grünen. Merkel würde sich sicher über eine Neuwahl und anschließende 4 Jahre schwarz-grüne Kanzlerin feuern.

    Emnid-Umfrage: Grüne 20%

    AfD 13%
    http://www.wahlrecht.de/umfragen/emnid.htm
    ================================================================

    Falsch ! Diese EMNID-Umfrage bedeutet bezüglich des Zuspruchs zu Grünen und Blauen keine Entwarnung
    Der größere Teil des Befragungszeitraumes 23.-28.05. lag nämlich vor dem EU-Wahl-Sonntag. Zu befürchten ist also, daß INSA morgen die Grünen bei 25 und die AfD bei 12 Prozent bestätigen wird.

  9. Wie beklopt die Nahles war, braucht man wohl nicht mehr zu erwähnen … aber die Groko platzen zu lassen, wenn der muslimische Familiennachschub nicht kommt , ist wohl Nahles “ Meisterstück “ gewesen ! So tickt nun mal die heutige SPD … während Helmut Schmidt noch vor einer Jugoslawisierung Deutschland warnte !! Aber unter solchen Strategen wie Nahles,Schwesig, Kahrs , Maasmänchen, Scholz( mit der Hoheit über die Kinderbetten) Schulz u. u. ging es nur noch abwärts ! Gott sei Dank … verpisst Euch endlich !!
    Diese Hartz4 und Rentenkürzer weine ich keine Träne nach !!

  10. Um das mit Boders zu sagen, den Leichenwagen soll, so Meldungen zufolge, nun die Sozen-Genossin als Verlegenheitslösung, „Interimslösung“ genannt, mit dem Kindernamen zu Grabe führen.

    Jene Genossin, die sich vehement dagegen gewehrt hat, dass nach Erkenntnissen des Kandel-Mordes in ihrem Bundesland die versorgungssuchenden Goldstücke bei ihren Altersangaben nicht weiter folgenlos lügen dürfen, damit die jetzt von „Malu“ dämlich gemachten deutschen Behörden nicht grauhaarige Invasoren zum bevorzugten Pamper-Kreis der minderjährigen MUFLs zählen.

    https://www.welt.de/regionales/rheinland-pfalz-saarland/article172089296/Dreyer-gegen-neue-Regeln-fuer-Altersfeststellung.html

  11. OT.
    „Die illegalen Piratenschiffe müssen in einen solchen Zustand versetzt werden, dass sie nicht mehr schaden können“, hatte Italiens Innenminister Matteo Salvini erklärt, nachdem 47 Sozialschmarotzer an Bord der deutschen „Sea Watch 3“ an Land gebracht worden waren. Die Aussage ist typisch für den Ton in Italien, seit am 1. Juni 2018 die neue Exekutive vereidigt wurde: Kriminelle, die Musel und Neger dazu animieren Seenot vorzutäuschen um sie zu „retten“, werden nicht länger als „Freiwillige“ bezeichnet.
    Salvini hat die neue Gangart gleich nach seiner Vereidigung angekündigt: „La pacchia è finita“ – „Das schöne Leben ist vorbei“. Die Aussage bezog sich auf die Sozialschmarotzer– aber die Linken und die „Gutmenschen, die Italien mit Migranten füllen wollen“, waren mit gemeint. Die selbsternannten Guten werden nun täglich als Feinde und Verräter Italiens entlarvt. In einer Rede in Forli pries Salvini die Vorzüge der chemischen Kastration für Sexualstraftäter und warnte vor einem „islamischen Kalifat“ in Brüssel.
    Das permanente Warnen des Lega-Chefs gegen Sozialtouristen, gegen Asyldrückerkolonnen und inzwischen sogar gegen die römisch-pädophile Caritas hat ihre Wirkung nicht verfehlt. Das einst willkommensbesoffene, offen feige Belpaese, das noch vor wenigen Jahren stolz war auf seine eigene Schleusermission „Mare Nostrum“, ist widerstandsfähig und wachsam geworden. Aufmärsche von patriotischen Organisationen sind inzwischen beinahe alltäglich; Abwehr gegen Neger und auch gegen Sinti und Roma ebenso. Und wenn Salvini bei einer Wahlveranstaltung den Namen des Scheinheiligen Vaters Franziskus erwähnt, gibt es ein Pfeifkonzert – das war vor zwölf Monaten undenkbar im Mutterland des Katholizismus.
    Die seit über zehn Jahren andauernde Wirtschaftskrise und die Globalisierung haben Millionen Italiener ärmer gemacht: 30 Prozent verdienen inzwischen weniger als 10.000Euro pro Jahr, im Süden sind es 40 Prozent. Mehr als fünf Millionen Menschen leben in absoluter Armut. Salvinis Slogan „Prima gli Italiani“ („Italiener zuerst“) und seine Benennung der Schuldigen – die Plünderer der Sozialkassen, die „Brüsseler Bürokraten“, die Linken, die „Eliten“ – fielen angesichts des wachsenden sozialen Elends und des immer tiefer werdenden Grabens zwischen Arm und Reich auf fruchtbaren Boden. Die Reduktion der Zahl der Asylbetrüger, Sozialtouristen und Terroristenanwärter um mehr als 90 Prozent ist der mit Abstand wichtigste Grund, warum sich die Regierung bei den Italienern weiterhin großer Beliebtheit erfreut. https://www.tagesspiegel.de/politik/hetze-gegen-auslaender-faschisten-marschieren-italien-ist-kaum-wiederzuerkennen/24411090.html

  12. BREAKING NEWS.
    Der Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke wurde auf seinem Grundstück in Wolfshagen-Istha mit einer Schusswunde am Kopf tot aufgefunden. In einer CDU-Erklärung hieß es, als Regierungspräsident habe Lübcke „nie das klare Wort“ gescheut. „Er war ein Brückenbauer, wie er besser nicht sein könnte.“

    Am 14. Oktober 2015 fand in Lohfelden bei Kassel eine Bürgerversammlung zur dortigen Erstaufnahmeunterkunft des Landes Hessen für Neger und Musel statt. Empörten Zwischenrufern entgegnete der Regierungspräsident Walter Lübcke, das Zusammenleben in Deutschland beruhe auch auf christlichen Werten wie etwa der Hilfe für Menschen in Not, und ergänzte:
    „Wer diese Werte nicht vertritt, kann dieses Land jederzeit verlassen, wenn er nicht einverstanden ist. Das ist die Freiheit eines jeden Deutschen.“

    Der Häme mit der Herr Lübcke seine Landsleuten den Negern und Museln auslieferte fällt jetzt von der CDU scheinheilig formuliert auf ihn zurück.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article194621943/Berichte-ueber-Schusswunde-CDU-Politiker-Luebcke-tot-aufgefunden-LKA-ermittelt.html

  13. Nahles hat wenigstens den Anstand und ist zurückgetreten. Merkel würde es nie tun. Die klebt weiter am Posten. Macht udn Angst vor Strafverfolgung dürfen bei AM die Punkte sein.

  14. Marnix 3. Juni 2019 at 09:41
    OT.
    „Die illegalen Piratenschiffe müssen in einen solchen Zustand versetzt werden, dass sie nicht mehr schaden können“, hatte Italiens Innenminister Matteo Salvini erklärt, nachdem 47 Sozialschmarotzer an Bord der deutschen „Sea Watch 3“ an Land gebracht worden waren.

    Dann verstehe ich allerdings nicht, warum es Salvini nicht geschafft, das in seinem Hoheitsgebiet festgesetzte Schlepper-Schiff nicht dauerhaft zu neutralisieren.

  15. Nun ist die Albtraumfrau Andrea Nahles gescheitert. Sie hat keine Fehler gemacht, offensichtlich: Sie hatte dem Bild einer SPD, die ihre eigenen Werte verrät und sich zugunsten von Machterhalt bis zur inhaltlichen Unkenntlichkeit ans Merkel Ferkel verkauft, zum eigenen Aufstieg durchgeboxt. Sie wollte Martin Schulz anstatt Meiko Haas koste was es wolle zum Außenminister machen. Und den 219a zu verschärfen, war Nahles einen frauenpolitische Dolchstoß der Partei wert. Nahles‘ Rücktritt liegt nicht nur daran, dass sie in einer fischweiberfeindlichen Umgebung Politik gemacht hat. Aber gerade in einer so von Kevin Kühnert und Johanna Kahrs machistisch geprägten Partei wie der SPD hatte sie es zweifellos schwerer als schwule Kollegen in derselben Situation gehabt hätten. Dass die SPD neu gegendert werden muss, damit sie vollends in der infantilen Versenkung verschwinden soll, steht außer Frage. Sie täte daher gut daran, dazu auch an ihrem Umgang mit Fischweibern und Krampfhennen zu arbeiten. http://taz.de/Kommentar-Nahles-Ruecktritt/!5599778/

  16. Meinetwegen kann die Regierung weg. Da sind nur kriminelle drin. Korruption wie seit langer Zeit nicht mehr, Untreue und anderes kommt da zusammen.

  17. Lumpenjournalismus
    https://youtu.be/mlC0t_zEuUY?t=166

    Hat Wolffsohn von ihm angeprangerte Lumpen-(unter anderem(!))Journalismus ZdJ-Präsident Schuster hinsichtlich dessen Äußerungen bzw. der Ausklammerung, der Vermeidung „gewisser Themata“ zu Antisemitismus schon vorgehalten, der genau solch „Lumpenjournalismusarttiges“ praktiziert(e)?
    Ja?
    Nein?

  18. Bei den Sozialdemokraten zeichnet sich eine Übergangslösung ab: Nach dem Rücktritt von SPD-Chefin Andrea Nahles soll offenbar eine Dreierspitze die kommissarische Leitung der Partei übernehmen. Die engere Parteiführung wolle dafür dem Vorstand drei Kandidaten vorschlagen, berichtet die Nachrichtenagentur dpa unter Berufung auf Informationen aus Parteikreisen.

    Genannt werden demnach die Ministerpräsidentinnen von Mecklenburg-Vorpommern und Rheinland-Pfalz, Manuela Schwesig und Malu Dreyer, sowie der hessische SPD-Chef Thorsten Schäfer-Gümbel.

  19. Immerhin soll die Nahles – zum ersten Mal in ihrem Leben vermutlich -, einen richtigen Entschluss gefasst haben, nämlich überhaupt keine Politik mehr zu machen, wie zumindest die BLÖD-Zeitung schreibt!

    Auch wenn sie, wie ich befürchte, „sonst“ nix gelernt hat, und nicht nur angesichts der destruktiven „Politik“ der SPD gegen unser Land, und zunehmend gegen sich selber, eine geradezu weise Entscheidung!

    Wenn es nicht um ISlamisierung und eine linksgrüne, kulturrevolutionäre Abschaffung Deutschlands ginge, würde ich mich auch zurücklehnen und mich statt mit „Politik“ ausschließlich mit phantastischer Literatur beschäftigen.

    In die Politik hat es mich nie gedrängt, vielleicht weil ich noch narzisstischer bin, als die ganze selbstverliebte Bande, die allerdings obendrein noch erbärmlich selbstgerecht ist.
    Außerdem werde ich nach Groucho Marx in keinem Verein Mitglied, der mich als solches aufnehmen würde.

    Die Nahles gehört dagegen zu denjenigen, die immer mitmachen müssen, und möglichst ganz, ganz weit vorne! Und plötzlich steht „man/frau“ dann ganz, ganz allein da.
    Und dorthin hätte man sich von Anfang an – mit entsprechender Weisheit – auch selber stellen können …

  20. Sigmar Gabriel:
    „Die SPD muss wieder raus ins Leben. Dahin, wo es brodele, manchmal rieche und gelegentlich stinke“.
    ________________________
    Er braucht das Willy Brandt-Haus gar nicht zu verlassen.
    Dort brodelt es, riecht es und stinkt gewaltig !

  21. Die SPD wird weiter Abstürzen und das ist auch gut so. Nahles tut mir irgendwie leid, allerdings hat sie auch eine Partei geführt die Deutschland verraten hat. Sie hat da mitgemacht und nun auch bekommen was sie verdient hat, Fairerweise muss man aber auch sagen nicht sie hat den Karren an die Wand gefahren sondern ihr Vorgänger, also der (Ich finde die Rede vom Husseini-enkel Abbas, die Juden sind Brunnenvergifter inspirierend.) Das einzige was ich Inspirierend finde ist das die Komunisten-Partei vom Seufer-und Antisemiten Schulz zusammenbricht. Schulz ist wie Corbyn einer der zu spät geboren ist um sich der NSDAP anzuschliessen.

  22. „Das ist ja irre“ von Henryk lesen, kann es allen PI´lern nur wärmstens empfehlen!

  23. Ich werde nie verstehen, warum Broder hier so einen Stellenwert hat. Der Mann schlingert im eigenen Geschwurbel stets nichtssagender scheinpatriotischer Floskelei.
    Die meisten scheinen vergessen zu haben, wie sich Broder selbst früher positioniert hatte:

    Aus dem Interview mit Yves Kugelmann v. 14. Juli 2006

    – „Im Prinzip habe ich nichts dagegen, dass jetzt Muslime nach Europa kommen, ganz im Gegenteil.“

    – „Was ich völlig im Ernst gut finde ist, dass diese demografische Struktur Europas nicht mehr zu halten ist. Je eher die Europäer das einsehen, desto besser. Einige Städte sind schon recht farbig und nicht mehr ‚arisch‘ weiss, und dagegen kann man überhaupt nichts sagen. “

    – [auf die Frage: Heisst ein farbiges Europa, dass davon keine Katastrophen mehr ausgehen?]
    „Das könnte es bedeuten. Es könnte aber auch bedeuten, dass Europa zu existieren aufhört.“

    – [auf die Frage Sie betrachten ja aber die Einwanderung in Europa als Regeneration. Ist das die Chance?]
    „Ja. Europa wird anders werden, und das ist die einzige Chance, die es überhaupt noch hat: sich mit den Leuten, die es eigentlich gar nicht haben will, zu revitalisieren. Die Frage ist nur, ob es sein politisches System aufgeben will. Ich würde gerne das weisse Europa aufgeben …“

    – „Ja, ganz genau. Ich finde, die Leute in Darfur sollten damit anfangen, ein paar Botschaften abzufackeln. …“

    Broder wollte Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland werden.

    „WELT ONLINE“ schreibt unter der Überschrift „Broder schockt die Etablierten im Zentralrat“:

    „Es ist fast, als hätte sich der Fuchs für den Vorsitz im Hühnerstall beworben. Dass der scharfzüngige Publizist und als ätzender Polemiker gefürchtete Henryk M. Broder zur Wahl des Präsidenten des Zentralrats der Juden in Deutschland im kommenden Jahr seine ‚Kippa in den Ring geworfen‘ hat, sorgt hinter den Kulissen der von Erstarrung in bürokratischer Routine bedrohten jüdischen Interessenvertretung für erhebliche Unruhe.“

    Broder zeichnet als Mitautor des Buches “Schöner denken. Wie man politisch unkorrekt ist.”

    Unter der Überschrift „Terror“:

    „Der Begriff Terror wird denn auch häufig benutzt, um den gerechten Freiheitskampf der Schwachen zu diskreditieren. Diese Selbstmord-Mörder sprengen doch Schulen in die Luft, weil sie gegen Soldaten nichts ausrichten können.

    Dass dabei auch Unschuldige draufgehen, ist bedauerlich, aber wie ‚unschuldig‘ ist denn ein israelischer Siedler, der die Palästinenser allein kraft seines Daseins terrorisiert?

    Überhaupt ist die Unschuldsvermutung nicht plausibel, weil jeder sich schuldig macht, der das Unrecht gewähren lässt.

    Deshalb darf er sich nicht beklagen, wenn er beim Hobeln zu einem der Späne wird, die bekanntlich fallen müssen – auch Leute, die keine Siedler sind, sondern bloß das Pech haben, im falschen Moment im falschen Tel Aviver Café zu sitzen.

    Da das Ziel des ‚Terroristen‘ verständlich ist, müssen wir auch Verständnis für seine Mittel haben.“

    Hier wurde schon entgegenet, dass Broder eben seine Meinung geändert habe.

    Wers glaubt …

  24. @ Tritt-Ihn 3. Juni 2019 at 11:47

    Sigmar Gabriel:
    „Die SPD muss wieder raus ins Leben. Dahin, wo es brodele, manchmal rieche und gelegentlich stinke“.
    ________________________
    Er braucht das Willy Brandt-Haus gar nicht zu verlassen.
    Dort brodelt es, riecht es und stinkt gewaltig !
    ———————–

    Gabriel soll sich in demütiger Haltung für seine Beschimpfung „DAS PACK“ entschuldigen, dann kann es wieder aufwärts gehen.

  25. Haremhab 3. Juni 2019 at 10:14
    Nahles hat wenigstens den Anstand und ist zurückgetreten. Merkel würde es nie tun. Die klebt weiter am Posten.„
    *******************
    Aber sie ist doch so beliebt.

  26. @ DER ALTE Rautenschreck 3. Juni 2019 at 12:51:
    „Ich werde nie verstehen, warum Broder hier so einen Stellenwert hat. Der Mann schlingert im eigenen Geschwurbel stets nichtssagender scheinpatriotischer Floskelei.
    Die meisten scheinen vergessen zu haben, wie sich Broder selbst früher positioniert hatte …
    Hier wurde schon entgegnet, dass Broder eben seine Meinung geändert habe.
    Wers glaubt …“

    ====================
    Also ich, ich glaub´s!
    Ich habe seit 2006 meine Meinung auch in mehrerlei Hinsicht geändert.

    Obwohl ich schon damals lange von einer immer dämlicher werdenden Linken Abschied genommen hatte, war ich immer noch „der (etatistischen) Meinung“, dass es eigentlich kein Zuviel an Sozialstaatlichkeit geben könnte, die „uns“ im Übrigen von den Amis mit ihrer „sozialen Kälte“ unterscheiden würde.

    Man kann mir nicht vorwerfen, noch nach 1989 auch nur einmal grün oder überhaupt jemals SPD gewählt zu haben, aber SED/PDS/Linkspartei wählte ich schon manches Mal, trotz konservativer Orientierung.
    Irgendwann leuchteten mir aber schließlich die Argumente US-amerikanischer Bekannter und Kollegen ein, die unser Vertrauen auf Staatlichkeit, auch auf staatliche Fürsorglichkeit, ebenso naiv empfanden, wie „wir“ das amerikanische Verhältnis zu Kultur und Geschichte.

    Zudem gab es mittlerweile das Hartz-IV-System als links-grüne „Reform“, die echte Arbeitslose mit jahrzehntelangen Erwerbsbiographien auf das Niveau notorischer Leistungs-, Integrations- und Totalverweigerer herabdrückte, und die GRÜNEN, die schließlich „entwürdigende Bedürftigkeitsprüfungen“ abschaffen wollten, während Bedingungen in der Arbeitswelt zunehmend entwürdigender wurden.

    Die Plakate von Linkspartei und NPD gegen Hartz-IV wiederum waren, schwarz-weiß-rot gehalten, auf den ersten Blick nicht zu unterscheiden.

    Ja, und irgendwann war ich auch mal „Ihrer Meinung“, „dass dabei auch Unschuldige draufgehen, ist bedauerlich, aber wie ‚unschuldig‘ ist denn ein israelischer Siedler, der die Palästinenser allein kraft seines Daseins terrorisiert?“

    Bis ich erkannt habe, dass dieselben, die unser Land und Westeuropa durch eine aktiv betriebene und beförderte nahöstliche Besiedlungs- und Besatzungspolitik in ein ISlamisches Eurabien verwandeln, dieselben sind, die mit den Muselmännern (die sich gerne als „Opfer“ der Geschichte gerieren, die sie dann „Verschwörung“ nennen, obwohl sie nur kollektive Modernisierungsverweigerer sind!) über die „israelische Besatzungs- und jüdische Siedlungspolitik“ jammern und uns erzählen, dass Israel oder ein „israelisch-palästinensischer Konflikt“ der „Kern des Nahostproblems“ mit seinen blutigen Konflikten von Marokko bis Pakistan seien.

    Konflikte nach innen und nach außen, und immer mit dem ISlam als treibender Kraft, der sich um Minderheiten und Menschenrechte einen Dreck schert!
    Und das ist ein Geschwurbel, das Links- und Rechtsextremisten, linke Liberale und manche rechten Konservativen eint, die Israel in geradezu obsessiver Weise einer ständigen Kritik unterziehen, wie sonst kein Land der Welt.
    Und mit dieser Bestandsaufnahme hat völlig Broder recht!

  27. REAL-SATIRE

    DIE HEILIGE DREIFALTIGKEIT DER SPD
    https://t1p.de/wgpg
    03.06.2019 – vor 3 Std.
    Andrea Nahles: SPD-Trio soll’s richten –
    das sorgt für reichlich Spott

    11.21 Uhr: Die Ankündigung, dass die SPD fortan kommissarisch vom Trio Schwesig, Dreyer und Schäfer Gümbel geführt werden soll, sorgt in den Sozialen Netzwerken hauptsächlich für Spott. Unter dem Hashtag #trio sammeln sich die sarkastischen Bemerkungen à la: „Trio“ Die gibt’s noch?“ – Gemeint ist die NDW-Band „Trio“ um Frontmann Stephan Remmler, die vor allem in den 1980ern erfolgreich war. Ihr größter Hit, „Da, da, da“, wird denn auch gleich dutzendfach bei Twitter zitiert…
    https://www.derwesten.de/politik/andrea-nahles-ruecktritt-kevin-kuehnert-malu-dreyer-groko-id225900293.html

  28. @Maria-Bernhardine 3. Juni 2019 at 14:18

    Es gab auch einmal im Berliner Kulturbetrieb ein „Trio Blamage“. Wollen die drei Musketiere vielleicht deren Nachfolge antreten? Vom Namen her würde es passen aber das Trio Blamage bot Clownerie, Videokunst und Artistik vom Feinsten; dann wohl eher nicht.

    Man könnte unter Trio auch verstehen, dass die SPD sich umbenennt in die Partei mit den 3 Buchstaben. Die jeweiligen Buchstaben können sie dann zu jeder Wahl neu aus einer Buchstabensuppe fischen. Ist ja ohnehin egal, was draufsteht auf den Plakaten. Mülltonnen haben ja meist auch keine Beschriftung.

  29. @ Zallaqa 3. Juni 2019 at 14:29

    Rodolfo Esteban Clarname @friedensprojekt
    4 Std.vor 4 Stunden
    Antwort an @SZ
    Lieber Barney Gumble, als Schäfer-Gümbel!

    WinterAngel @angeldruckt 4 Std.
    Antwort an @SZ
    Es ist eine Troika!
    Ja, Das Erfolgsmodell! Muss man unbedingt wiederholen!
    Hurra, ..ra, ..ra!

    Kenzo Elijah @KenzoVandagg
    4 Std.vor 4 Stunden
    Antwort an @SZ
    Geil dass die Linken so auf die fresse bekommen
    https://t1p.de/wc02

  30. Rolf Ziegler, bei Insa war die AfD das ganze Jahr auf 13,5 bis 14 %. Die anderen Institute „wichten“ Meinungsumfragen, nach eigenen „Rezepten“. Das sind dann keine Roheegebnise sondern bearbeitete. Wie jedes Institut das macht ist geheim.´Herr Güllner on Forsa hat sich mal als SPD Mitglied mit der Partei zerstritten. Bei dem schneidet die SPD in der Regel schlrchter ab.Bei Allensbach ist die Union besser dran 30 %) und Grüne in der Regel schlechter (17 %) Die Grünen stehen innerhalb einer Woche also zwischen 17 % und 27 %.

  31. Heute habe ich Mitleid mit Andrea Nahles. (s.o.)

    Ich hatte auch Mitleid mit ihr, als sie heute vor die Presse trat.

    Sie hat sich überschätzt.
    Aber sie hatte den Anstand, zurückzutreten.
    (Mit dem Nebeneffekt, dass sie dann nicht für die Ergebnisse der Ossi-Wahl den Kopf hinhalten muß.)

    Verbrecherin Mehrkill wird niemals zurücktreten.

  32. Ich schlage Roland Kaiser vor.
    Obwohl? – Künstler haben oftmals einen besonders großen Sockenschuss, vor allem wenn sie für vergleichbar kleine Leistung großes Geld kriegen.

  33. Nahles braucht sich keine Sorgen zu machen: sie hat mit geschaetzten 3,000,000.- Euros Vermoegen ausgesorgt. Und das nach 10 Jahren Studium der Philosophie, Germanistik und Politik… sie hat es nach 20 Semestern tatsaechlich zum Magister Artium (M.A.) geschafft, fuer den Dr. hat die geistige Kapazitaet der „Powerfrau“ dann leider nicht ausgereicht.

Comments are closed.