Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Die Kundgebung der Bürgerbewegung Pax Europa (BPE) vom 13. Juli beschäftigt jetzt den Rosenheimer Stadtrat. Aber die sogenannten „Volksvertreter“ diskutieren nicht kritisch darüber, warum der BPE der publikumsträchtige Max-Josefs-Platz mit dem unzutreffendem Vorwand einer nicht vorhandenen Baustelle verwehrt wurde, sondern wie man die Islam-Aufklärung am Besten knebeln und an einen möglichst weit vom Stadtzentrum entfernten Ort verbannen kann.

Thema war außerdem nicht die massive Störung der Kundgebung durch die linke Gegendemonstration, die mit dröhnender Musik aus zwei Lautsprecherboxen die Islam-Aufklärung übertönen wollte. Grüne und SPD-Stadträte störten sich vielmehr an der Lautstärke der BPE-Redebeiträge. Daher will man jetzt mit einem Füllhorn an Auflagen wie Redezeit- und Dezibelbeschränkungen die faktische Aufklärungsarbeit unterdrücken.

Bei „innsalzach24.de“ ist unterdessen zu erfahren, dass die Stadt in einer Presseerklärung eine Verschiebung der ominösen „Baumaßnahmen“ wegen „schlechtem Wetter“ bekanntgibt. Es sei „im relevanten Zeitraum“ eine Tiefbaumaßnahme auf dem Max-Josefs-Platz geplant gewesen, weswegen die BPE-Kundgebung schließlich ans Mittertor verlegt worden sei. „Witterungsbedingt“ habe man aber diese Baumaßnahme jedoch verschieben müssen, weswegen sie an diesem Samstag nicht statt am Max-Josefs-Platz stattgefunden habe. Ein neuer Termin für den Beginn der Arbeiten am „Pflasterbelag des Platzes“ werde derzeit abgestimmt.

Im Oberbayerischen Volksblatt ist von der Stadtratssitzung zu erfahren:

Insbesondere die Lautstärke des Gastredners und die Länge seines Vortrags beschäftigen nun die Stadt und ihre Vertreter. Franz Opperer, Stadtrat und Oberbürgermeister-Kandidat der Grünen, wirft ihr vor, den Redner „zu gut behandelt“ zu haben. Eine Einschätzung, die sein Mitbewerber und SPD-Stadtrat Robert Metzger teilt: Über einen Zeitraum von vier Stunden, praktisch von Anfang bis Ende der Veranstaltungszeit, habe Stürzenberger ohne Pause geredet.

Und zwar dermaßen laut, dass – zusammen mit der Lautstärke der Gegendemonstranten – ein Lärmpegel entstanden sei, der insbesondere für die Händler ringsum ein Ärgernis gewesen ist (siehe Kasten). Die Polizei bestätigt den Lärm bei der ansonsten friedlichen Veranstaltung, beide Seiten hätten sich „gegenseitig aufgeschaukelt“.

Der grüne Oberbürgermeister-Kandidat Franz Opperer ist in diesem Video auf dem Kanal von Stefan Bauer zu sehen, wie er zusammen mit einem Trillerpfeifen-Störer an der BPE-Kundgebung vorbeiläuft:

Das Oberbayerische Volksblatt berichtet zudem, dass es Kritik von Seiten der Händler gegeben habe. Aber dabei wird das Verursacher-Prinzip umgedreht, denn es war der Lärmterror der linken Gegendemonstranten, der die BPE zwang, ihrerseits die Lautstärke zu erhöhen, um überhaupt verstanden zu werden.

Gar nicht gut angekommen ist die Veranstaltung vom vergangenen Samstag bei den Einzelhändlern rund um das Mittertor in Rosenheim. Die Beschwerden seien „riesig“ gewesen, konstatierte Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer (CSU) im Werkausschuss. „Es war katastrophal.“

In der Kritik geht es den Händlern keineswegs um das politische Couleur des Redners
Michael Stürzenberger oder um das der Gegendemonstranten. Es geht darum, dass beide Seiten „an der engsten Stelle der Fußgängerzone“ aufeinandergetroffen seien, wie Paul Adlmaier sagt. Er führt sein Herrenbekleidungshaus ganz in der Nähe des Mittertors und ist zudem Vorsitzender des Rosenheimer „Citymanagements“. Gerade in dieser Funktion spricht er über den „Unmut“ der Händler. Sie beklagen insbesondere den enormen Lärmpegel, der entstanden sei, weil Stürzenberger selbst sehr laut gesprochen habe. Worauf die Demonstranten mit noch lauteren Sprechchören und Trillerpfeifen reagiert hätten.

„Das hat sich aufgeschaukelt“, sagt Adlmaier. „Über Stunden“ sei der Lärm beinahe unerträglich gewesen. Selbst bei geschlossenen Türen und Fenstern hätten seine Kunden über die Geräuschkulisse draußen am Mittertor geklagt.

Weitere Videos der Kundgebung:


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger

PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender der Partei „Die Freiheit“. Seine fundamentale Islamkritik muss er seit 2013 in vielen Prozessen vor Gericht verteidigen. Unterstützung hierfür ist über diese Bankverbindung möglich: Michael Stürzenberger, IBAN: CZ5406000000000216176056, BIC: AGBACZPP. Oder bei Patreon.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

53 KOMMENTARE

  1. Rosenheim, Rosenheim, Rosenheim… hm, da war doch was… Ach ja, da war grad wieder eine Vergewaltigung: zwei Somalier… eine Frau… https://www.merkur.de/bayern/rosenheim-bayern-junge-frau-in-rosenheim-vergewaltigt-mutmassliche-taeter-festgenommen-10096196.html

    Offensichtlich stört man sich in Rosenheims politischen Kreisen primär an (den) kritischen Stimmen (der BPE) und weniger an psychiatrisch auffälligen, das Leben anderer gefährdenden maximalpigmentierten Primaten.

    Nix Neues also.

  2. Aufklärung? Aufklärung ist von gestern. Niemand mehr will noch Aufklärung. Heute ist Glauben angesagt. So z.B. der Glaube alle Möntschen seien gleich, alle Religionen seien gleich, alle politischen Systeme seien gleich und ebenso alle Ideologien, Wirtschaftssysteme, Parteien und was es sonst noch so gibt, alles gleich, alles bunt, alles friedlich, löblich, gut … Wenn der Wahn vom Sinn nicht mehr zu unterscheiden ist, dann ist alles verloren …

  3. OT persönlich
    gibt es Kontaktstellen zu Institutionen, Vereinigungen etc. die meinen das Germoney endlich zu einem säkularen Staat werden sollte (keine Kirchensteuer, kein Religionsunterricht, keine Steuerlast für Bischhöfe und hohe kirchliche Beamte, kein Sitz in Rundfunkräte usw.) ???? Kontaktdaten werden gerne angenommen.

  4. Es ist immer wieder dasselbe… Gegendemonstrationen zuzulassen.
    Schon da ist klar erkennbar was eigentlich los ist.

  5. Vielen Dank an Michael Stürzenberger für seinen Einsatz.

    „Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen.“

    George Orwell

    ——

    „Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein.“

    (Jiddu Krishnamurti)

  6. Diese Volk ist links-irre, was will man da schon machen? Man stelle sich vor, die Antifa hätte halb Rosenheim in Schutt und Asche gelegt… In der Stadt gäbe es wohl eine regelrechte Massenejakulation vor laute Freude über diese „linke Heldentat“…

  7. @lorbas 21. Juli 2019 at 21:39

    „Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein.“

    (Jiddu Krishnamurti)
    +++

    Ich kenne diesen Spruch eine Facette anders, die ihn mE noch „warnender“ erscheinen lässt:

    „Es ist kein Anzeichen von geistig-seelischer Gesundheit, sich an eine zutiefst gestörte Gesellschaft anpassen zu können.“

  8. Tja, dabei wäre es doch so einfach:

    Keine zwei Demos an einem Tag genehmigen.
    Am Tag A spricht Veranstalter A ohne Störungen durch eine Gegendemo und am Tag B spricht Veranstalter B ohne Störungen.
    Und jeder interessierte Bürger kann sich die Argumente der jeweiligen Redner anhören und sich seine eigene Meinung bilden.

    Ach, halt…Argumente Linksverstrahlter…Bürger mit freier, durch Argumente gebildeten Meinung…na, das geht nicht, da muss man die Brüllaffen machen lassen.

  9. AUFRUF ZUM LETZTEN SCHLACHT DES HEILIGEN KRIEGES!

    Einige Tage vor Beginn der Heiligen Fastenzeit Ramadan stellte die suid-afrikanische Supermarktkette Pick n Pay in all ihren Läden Plakate auf: „Wishing all our Muslim customers well in the Holy Month of Ramadan“. Für die meisten Kunden, die durch die Regale schlenderten, war das eine selbstverständliche, unterwürfige Geste gegenüber den Heiligen Islam. Für Walid N. war es mehr. Ein Anlass, über seine Heimat Deutschland und ihren Umgang mit Musel nachzudenken.
    Deutschland ist für seine Technik bekannt und als Mutterland der Sensiblen, Empathischen und Einfühlsamen.
    Im Anbetracht des Korans müsste der Ungläubige aber eher, vor „dem Musel“ Todesangst haben. Schließlich zucken sie in der Fußgängerzone regelmässig Messer oder jagen mit Sprengstoffgürtel um den Bauch „Ungläubige“ in die Luft oder vergewaltigen kopfwindellose Frauen. Musel sind hier um zu islamisieren, die Macht im Abendland zu übernehmen. „Der Musel“ ist, so denken dagegen die, die mit der KPD/SPD/FDP, Rothgrün am Al Quds Tag im Gleichschritt unterwegs sind, das glatte Gegenteil von mordlustig, unzivilisiert, habgierig (insbesondere was deutsche Sozialleistungen angeht) und lässt die deutsche Gesellschaft aufblühen.
    Musel geniessen die „German Angst“, nein, schlimmer noch, sie laben sich daran. Die Musel – die hier vor 2015 lebten – waren zum großen Teil Gastarbeiter, die vom deutschen Wohlstand und das Wirtschaftswunder profitierten. Als irgendwann ihr Gefahrenpotenzial erkannt wurde, kam die Politik auf die Idee eine Islamkonferenz auszurichten. Doch Schäubles Versuch scheiterte krachend: Der Hauptgrund war die Linientreue der Musel. Die Islamkonferenz war eine Todgeburt weil der Islam keinen Dialog kennt. Was fortwährt ist die ewige im Koran begründete Hetze der Musel die Ungläubigen beleidigt, herabsetzt, beschimpft und nicht respektiert.
    Was Walid dabei aber wirklich ratlos macht, ist das phlegmatische Verhalten, die Gleichgültigkeit der Ungläubigen und deren Funktionäre. Natürlich dürfen die das alles ganz christlich angehen und auch noch die dritte, vierte und fünfte Wange hinhalten – aber wie lange eigentlich noch? Hat deshalb irgendein islamischer Rassist, Faschist, Koranschwätzer vor der nächsten Vergewaltigung mal kurz innegehalten und gesagt: „Hey, Du wehrst Dich ja gar nicht. Du bist wohl gar nicht so zivilcouragiert?“
    Liebe Muslime, ich – Walid – adressiere euch jetzt ganz direkt: Warum greift ihr jetzt nicht durch? Warum nehmt ihr euer Heiligen Pflicht der freien Religionsausübung nicht wahr? Warum haltet ihr angesichts des christlichen Kriechertums den Mund? Warum gebt ihr euch unfähig, nicht nur intellektuell und kulturell die Führung zu übernehmen?

    Mal ehrlich, ihr deutschen Ungläubigen: Wie lange wollt ihr das eigentlich noch mit hängenden Schultern und ohne Widerrede von angeblich Gemässigten wie Walid hinnehmen? Wenn ihr nicht endlich lernt, für euch zu sprechen, sei euch gesagt: Das wird niemand anderes in diesem Land für euch tun. Nicht einmal die wenigen „Gutmenschen“, die es versuchen, dafür Unterwürfigkeit gegenüber den Museln erwarten, dass sie euch über euer geschundenes Haupt streicheln wie einem Kind und sagen: „Alles gut. Sind nur ein paar Islamisten, die so reden, die anderen sind alle ganz lieb.“ Nein, das sind sie nicht. Es sitzt zu tief: der Hass, die Überheblichkeit, das paternalistische Verhalten. Der Hetze wird von der Obrigkeit kaum etwas entgegengesetzt. Egal, ob es um das muslimische Schächten geht, um Beschneidungen, Einführung eines Feiertages für Muslime, ein Taharrush Gamea. Alles wird duldsam und leidensfähig von den Ungläubigen hingenommen.
    Das Christentum gehört zweifelsfrei zu Deutschland. Das Judentum gehört zweifelsfrei zu Deutschland. Aber der Islam gehört zweifelsfrei nicht zu Deutschland.“
    Ungläubigen, es liegt auch an euch, dafür zu sorgen, dass auch der letzte Verblendete das endlich erkennt. Befreit euch von eurem Dasein als Blutopfer und lasst nicht weiter zu, dass man euch zum Schweigen bringt. Dieses Land ist das Land von Luise und Friedrich und nicht Kolonie von Ayse und Mohammad. Denn die Ungläubigen haben kein anderes, weder in Saudi Arabien noch in Bangladesh oder Algerien.
    https://causa.tagesspiegel.de/migration%20und%20integration/empoert-euch-nehmen-muslime-in-deutschland-zu-viel-hin/muslime-seid-stolz.html

  10. lorbas 21. Juli 2019 at 21:51

    Marseille?
    Na, Pierre und Jean-Luc heissen diese kleinen Klimarettungssaboteure dann eher nicht.

  11. Die Gegendemo… äh linken Gewalttäter steht der Hass in ihrer Visage geschrieben.

  12. Kirpal 21. Juli 2019 at 21:54

    @lorbas 21. Juli 2019 at 21:39

    „Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein.“

    (Jiddu Krishnamurti)
    +++

    Ich kenne diesen Spruch eine Facette anders, die ihn mE noch „warnender“ erscheinen lässt:

    „Es ist kein Anzeichen von geistig-seelischer Gesundheit, sich an eine zutiefst gestörte Gesellschaft anpassen zu können.“

    Danke für den Hinweis ❗

  13. Wo soll man denn Demos zukünftig machen? Entweder kommen irgendwelche Auflagen oder Zecken terrorisieren die Patrioten.

  14. Sie eine mohammedanische Frau sagte doch „Verpiss dich!“ und man erlebt es in diesen Tagen, das sich an orientiert wird an …
    den sie finden doch die richtige Sprache im Sine derer die „gegen rechts“ meinen noch mehr tun zu müssen und in sich einen Gewaltstau haben wenn sie nicht „gegen rechts“ können wie sie möchten…

    voll irre

    Was ganz anderes:
    meine ich entspricht es einer prognostizierbaren Logik, dass diese „deutsche Politik an den Deutshen: Umvolkung und Volkstod“ einen Weltunspannenden Krieg auslöst,

    weil sie manifestiert das alle Völker „umvolkbar, volkstodbar“ sein könnten,

    was weltumspannedn alle Völker aufrufen könnte den Krieg der Völker gegen die Völker auszuüben, da alle Völker nicht nach deutschem Vorbild „umgevolkt,volksgetodet“ werden möchten:

    doch ich bezweifle, dass die in sich drin einen Funken von Verantwortung gegenüber dem haben was die auslösen könnten?

    Ich habe mich schon mit Menschen unterhalten die hierher kamen, die kamen nicht um ihr eigenes Volk „umzuvolken, volkszutöten“,

    doch eventuell möchte die deutsche Regierung die ganzen Erdenmenschen als Deutsche wissen, weil ihnen das deutsche Volk als zu regierendes Volk in ihrer Menschenmassen-Regiersucht an Erdenmenschen nicht genügt?

    Noch steht die ganze Welt unte Schock beim Blick auf die deutsche Regierung und ihr Handeln „umvolken, volkstöten“, doch überall auf der Erde in den Völkern setzt nach dem Verdauen dieses Schocks das Nachbereiten an und das wir meiner Meinung nach mit dem Urteil „wahnsinnig“ erfolgen?

    Vor Jahren habe ich geträumt, dass die ganze Erde in einem jeder gegen jeden ein Blutbad veranstaltet, ich war da mitten in diesem Gebiet in dem alle mit Messern auf andere mit Messern einstechen,

    dann wachte ich auf und bat den leiben Gott den Traum wegzumachen, weil es völlige Idiotie ist und betet das ich sowas nicht träume weil es keine Wahrheit in isch hat,

    doch danach träumte ich den selben Traum nochmal,

    wenn der leibe Gott entschieden hat, dass er nix mehr machen kann zum Beispiel bei dem Handeln der deutschen Regierung an dem deutschen Volk,
    dann hat er doch einige Deutsche gewarnt um abzuhauen,
    im Traun waren die beim Messer ineinander stechend, unbremsbar, alle blutfließrünstig, alle vom gegenseitig erstechen besessen: sowas kann man nicht stoppen, es war wie unaufhörbar:

    UNFASSBAR, was die deutschen Altrparteien tun, mehr wie Angst vor deren WAHNSINN bleibt mir jetzt nicht mehr denen gegenüber?

  15. Heute war „Out of Rosenheim“ Marianne Sägebrecht bei DAS. Ich habs nicht geschaut, kann mir aber gut vorstellen, dass das natürlich ebenfalls genutzt wurde um gegen Pegida zu stänkern.

  16. Ich kann es immer nur wiederholen:

    Danke, danke, danke Herr Stürzenberger. Ihr Nervenkostüm muss aus Stahl sein.
    Ich ziehe meinen Hut.

  17. Im Oberbayerischen Volksblatt ist von der Stadtratssitzung zu erfahren:
    (…)Über einen Zeitraum von vier Stunden, praktisch von Anfang bis Ende der Veranstaltungszeit, habe Stürzenberger ohne Pause geredet.

    Ist das jetzt auch schon verboten?
    Vier Stunden Reden?

    Bald wird Reden ganz verboten und Ausatmen sowieso.

    Holy St. Michael, Santa Maria & jesses nee

  18. @ VivaEspaña 21. Juli 2019 at 22:46

    Für das ausatmen soll man bald CO2-Steuern bezahlen.

  19. Das ist mein erster Kommentar seit über einem Jahr… Ich bin geschockt nachdem ich mir die Videos aus Rosenheim angeschaut habe.

    Ist der pure Wahnsinn, was Michael Stürzenberger über sich ergehen lassen muss. Nicht dass die Wahnsinnigen der Gegendemo schon genug wären… auch Rosenheim setzt gleich eine gefühlte Taskforce auf seine Kundgebungen an, so dass man ihm so wenig Rechte wie möglich eingestehen muss.

    Und was auf den Videos los ist… Leute, Leute, Leute… Ich glaube zunehmend, dass viele viele dieser Menschen nicht mehr abzuholen sind und Argumenten und Fakten unzugängig sind. So erzählt Stürzenberger von dem Fall als eine Norwegerin zu Haft verurteilt wurde, weil sie vergwaltigt wurde. Und da trillert dieses junge rotblonde Mädel einfach weiter ihre dumme Pfeife und kapiert gar nicht, was da in solchen Ländern abgeht, anstatt ihr Hirn einzuschalten dass ihr das genauso gehen könnte. Irre!

    Ich würde für kein Geld der Welt als Frau in einem islamischen Land Urlaub machen – NIEMALS! Noch nicht einmal eine Kasernen-ähnliche geschützte Ferienanlage in Ägypten oder so.

    Genauso die ganzen kirchlichen Vereinigungen, die sind alle am Geldtropf des Mainstreams hängen… die trauen sich nicht aufzustehen, wenn Christen in islamischen Ländern verfolgt, gefoltert, gesteinigt, geköpft etc werden. Die müssten ALLE bei Stürzenberger stehen und ihn unterstützen – KRANK! Die würde nicht mehr leben, wenn sie in islamisch geprägten Ländern praktizieren würden.

  20. Ein Rede und Veranstaltungsverbot,ist das
    Ende eines jeden demokratischen Staates,
    dann herrscht nur noch die Meinung der Partei,und daraus
    resultierend der Mainstream.
    Nichts ist gefährlicher,nichts ist tödlicher, heute der,morden die,
    und übermorgen,läuft das alles hinter der vorgehaltenen Hand ab.
    Allerdings, ihr Politkasper und Staatsverbrecher, am Ende siegt
    die Wahrheit,und mag es noch so lange dauern!

    Wenn Ihr Eure Augen nicht gebraucht um zu sehen,
    werdet Ihr sie brauchen um zu weinen.
    Jean-Paul Sartr

  21. Ich möchte gerne auch was dazu sage. Ich saß mit vielen Rosenheimern gegenüber im Kaffee. Die Rosenheimer die dort saßen fragten sich andauernd wieso die Polizei die Lautstärke der links grünen Krankenversicherung erlaubt weil sie der Kundgebung zuhören wollten. . Mehrmals sind die Leute aufgestanden und hatten die linken Störer die mit Kuhglocken und Trillerpfeife bewaffnet waren um Michael Stürzen mutwillig zu stören. Wieso frage ich mich auch hat die Polizei die Störer gewähren lassen? Die kamen ja mit Polterabend und Lautsprechern um zu stören. Die Störer von Links{ünantifa kamen sogar aus München angereist.Wenn es der Stadtrat und die Medien ernst meinen müssen sie das auch erwähnen.

  22. Sorgt für die Fehler. Bei mir funkt immer das Android betreute Denken dazwischen. Wie schaltet man das aus?

  23. Ja, Herr Stürzenberger Sie haben vollkommen Recht, jeden einzelnen nunmehr mit einer Strafanzeige anzuzeigen! Derjenige der ARSCHLOCH gebrüllt hat, der ist der Erste.

    Wenn die Leute die Islamaufklärung nicht verstehen oder nicht hören wollen, dann werden sie wenigstens erzogen mittlerweile. Und die Staatskasse macht ebenso Einnahmen!
    Wenn Sie denn da so stehen in ein paar Stunden 10 oder 15 Leute wegen Beleidigung angezeigt haben, dann klingelt im Gericht die Kasse.

    Vielleicht ist man dann in Zukunft netter zu Ihnen vor Gericht!
    Schließlich machen Sie die Straßenarbeit, führen dem Staat mehr Einnahmen zu als die Politessen!

  24. nicht die mama 21. Juli 2019 at 21:56

    Danke. Genau das wäre richtig. Entlastet die Polizei und hemmt Gewalt.

  25. @ lorbas 21. Juli 2019 at 21:51
    „de-trottinettes-electriques-…“

    https://www.kn-online.de/var/storage/images/rnd/nachrichten/politik/e-scooter-was-bedeutet-dieses-zeichen-fuer-e-roller/720161268-6-ger-DE/E-Scooter-Was-bedeutet-dieses-Zeichen-fuer-E-Roller_block_module.jpg

    elektro-trottel.
    die kinder immer dicker, sensorisch gestoert, abgelenkter, anfaelliger fuer krankheiten,
    strom immer teurer, strassen und wege ueberbelegt mit hochzeitskorsi und hunden,

    und dann kommt ein politiker mit haendla, influenza und medien im schlepptau,
    und erklaert: „deutschland hinkt bei elektrischen eierpiekern noch hinterher“.

    bewegung und denken ist ein grund, weshalb unsere vorvaeter gesuender lebten.

  26. Und wieder offenbart jemand seine Beschränktheit. Nun, auch der Rosenheimer Stadtkasper wird den ihm ziemenden Lohn erhalten. – Anscheinend ist die Realität noch nicht bis Rosenheim gedrungen. Könnte durchaus sein, dass die ‚Geschäftsleute‘ sowie die ‚Radaumeute‘ sich noch einmal nach ‚den bösen Rechten‘ sehnen werden. Spätestens wenn es ‚ans eigene Fell‘ geht, entdeckt so mancher urplötzlich sein Denkvermögen.

  27. @media-watch 21. Juli 2019 at 23:24

    AmS sind das alles Blüten des Migrationspaktes: hierin hat man sich doch dazu verpflichtet, nicht negativ über Zuwanderung und andere Religionen zu berichten. Das wird halt umgesetzt, grad so, als gäbe es keine Probleme, wenn nicht über die Wirklichkeit geredet wird.

    Wirkich sehr merkwürdige Zeiten, die hier eingeläutet wurden. Dass so viele blindlings mitlaufen, wie oder dass Menschen so etwas tun, ist aus der Geschichte hinlänglich bekannt. An der Stelle sei auf „Das Experiment“ hingewiesen… (eine Verfilmung über einen psychologischen Test: wie verhalten sich Menschen, wenn sie Macht über andere erhalten und von oben eine Aufgabe…)

  28. …das alles ganz christlich angehen und auch noch die dritte, vierte und fünfte Wange hinhalten….

    Danach ist Ende am Gelände.

    Dann kommt rechte und linke Arschbacke.

  29. Ich hoffe in Washington und Moskau hat man realisiert, wech Irre und Verrückte in Deutschland wieder mal unterwegs sind.

    Es bleibt die Hoffnung, das man, zusammen arbeitend, diese Pest bald los sein wird.

    Deutschland ist zu wertvoll um es wieder den Idioten zu überlassen.

  30. „In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, als viel gefährlicher, als derjenige, der den Schmutz macht“ – Kurt Tucholsky

  31. »Das jüdische Leben in Budapest erlebt eine Renaissance«

    Kippa tragen – in Deutschland »nicht empfohlen«, in Ungarn kein Problem

    Während der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung Juden davor warnt, in Deutschland die Kippa zu tragen, erlebt das jüdische Leben in Budapest derzeit eine Renaissance. Die Financial Times widmet diesem Phänomen einen Bericht.

    https://www.freiewelt.net/nachricht/kippa-tragen-in-deutschland-nicht-empfohlen-in-ungarn-kein-problem-10077949/

  32. Warum wird keine Anzeige erstattet §21 VersG?
    Gegen den Einsatzleiter eine Dienstaufsichtsbeschwerde im Kanzleramt einreichen, nicht vor Ort!

  33. Es gibt genügend Moslems, denen nach Begegnungen mit Christus die Augen geöffnet wurden und die ganz klar sagen, dass Allah der Teufel ist. Es würde erklären, warum sich viele von denen wie Dämonenbesessene aufführen.

  34. Rosenheim – In der Nacht auf Montag kam es vor einem Lokal in der Münchner Straße zu einem Streit. Als die beiden Verantwortlichen anfingen handgreiflich zu werden, mischten sich noch andere Gäste in die Schlägerei ein.

    Männer „mit Wohnsitz“ in Rosenheim.

    Beide gerieten in einen Streit und man wollte das weitere Streitgespräch dann vor der Tür „unter Männern“ klären.

    https://www.rosenheim24.de/rosenheim/polizeimeldungen/rosenheim-schlaegerei-muenchner-strasse-eskaliert-mehrere-gaeste-mischen-sich-12846192.html

  35. notar959 21. Juli 2019 at 21:18 Das ist die Vorbereitung auf das One-World-Spektakel, das uns alle noch erwartet.

  36. Dabei gucke ich so gern Rosenheim Cops. Wenn dort die erste tragende Musel-Rolle* zu sehen ist, schalte ich ab. Für immer. GEZ hin oder her.
    *Kann mich in allen Folgen – und ich habe sie alle geguckt seit Folge 1 – an nur einen einzigen Auftritt einer Putzfrau mit Kopftuch im Hintergrund erinnern. Neulich haben sie – vermutlich um ihren öffentlich-rechtlichen Bildungs- äh Indoktrinationsauftrag zu erfüllen – eine Hakennase als Statisten durchs Bild huschen lassen.

  37. In unserer Gemeinde muss ich mich vor anderen Christen(!!!) dafür rechtfertigen, an Gott zu glauben und seine Existenz zu rechtfertigen! Besonders die jetzt um die 70-Jährigen mit stolzem Alt-68er-Hintergrund – oft auffallend wohlstandsüberheblich und trotzdem erschreckend verbittert – sind mit Sprüchen wie „als aufgeklärtert Mensch könne man daran nicht glauben“ vorn dabei. So wird das leider nichts mit geschlossenem Widerstand gegen den religiösen Wahn der anderen und der Verteidigung unserer Werte…

  38. Soviel ich weiß, dürfen Gesetze und Verordnungen nur allgemein erlassen werden. Also nicht auf spezielle Gruppen. Nach dem Motto: „Man kann sie nicht zwingen, Gesetze zu achten, aber man kann sie zu mehr und grösseren Gesetzesverstössen veranlassen.“

  39. lol
    Die verblödeten Rosenheimer werden in Zukunft für ihre Dummheit einen hohen Preis bezahlen müssen.
    Und ich freue mich darauf.
    lol

Comments are closed.