Der EU-Abgeordnete Joachim Kuhs und eine Delegation der „Juden in der AfD“ (JAfD) besuchten diese Woche das biblische Samaria und unter anderem die Universität Ariel und Winzer, die von der der EU boykottiert werden. Unter dem Vorwand des sogenannten „Friedensprozesses“ schadet die EU Israel und besonders den Arabern, die in dieser Region Arbeit suchen. PI-NEWS sprach am Mittwoch exklusiv mit Kuhs auf einem Weingut außerhalb von Nablus.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

37 KOMMENTARE

  1. Wie kommen denn diese Isrelis zu ihrem Land? Mit Gewalt! Leider bekommen die Palestinenser auch kein Angebot und kein Geld. Wenn man schon den Landklau legalisiert, sollte man den Arabern einen israelischen Pass geben. Leider gibt es auch unter den Landräubern massive Faschisten. Joachim Kuhs, wieviel Araber waren denn in der Uni eingeschrieben?

  2. Haremhab 16. August 2019 at 20:10
    15.08.2019_Bautzen, Kornmarkt, AfD-Kundgebung mit Alexander Gauland, Jörg Urban, Karsten Hilse

    https://www.youtube.com/watch?v=Giyf2JjB1RE
    —————————————————————–
    Danke für Deinen Beitrag, ich habe schon lange nach dem Video gesucht.
    Dazu noch einmal mein Bericht von gestern :

    OT – Bericht von der heutigen AfD-Kundgebung in Bautzen
    ——————————————————-
    Ich war heute Abend in Bautzen zur AfD-Wahlkundgebung mit Gauland, Urban und Hilse auf dem Kornmarkt.
    Und ich war gespannt, ob einige oder viele Leute kommen würden.
    Was soll ich sagen:
    ES WAR EIN PEGIDA-GEFÜHL!
    Der Kornmarkt war nicht nur gut besucht, ER WAR RAPPELVOLL!
    Ich habe mit einigen bekannten Patrioten nach der Tolkewitzer-Methode geschätzt.
    Ich habe bei Google die besuchte Fläche ermittelt, ca. 30 x 40 m und die Leute standen ziemlich eng und ohne große Lücken. Also wir haben ca. 2000 Leute geschätzt.
    Es wurde gefilmt, das wird aber erst später in’s Netz gestellt.
    Die Reden waren großartig, natürlich etwas auf unsere Region zugeschnitten.
    Jörg Urban meinte, es sei offensichtlich, dass die CDU mit den Grünen koalieren wolle, da sie selbst schon grün sei. Er bezog sich damit auf die hier überall hängenden Wahlplakate der CDU mit grünem Hintergrund.
    Alexander Gauland betonte, dass die AfD bei einer Machtübernahme folgendes veranlassen würde:
    -GRENZEN WERDEN GESICHERT
    -SÄMTLICHE AUSREISEPFLICHTIGEN WERDEN ABGESCHOBEN
    -DAFÜR WERDEN AUCH UNSCHÖNE BILDER IN KAUF GENOMMEN !!! (das hat er wörtlich gesagt)

    Letztere Aussage ist mir besonders im Gedächtnis geblieben.
    Die Reden wurden gefühlt 100 mal durch Klatschen unterbrochen, sehr kämpferische Atmosphäre. Die Stimmung zeigte grimmige Entschlossenheit aller Patrioten.
    Und vor allem: NICHT EINE EINZIGE LINKE ZECKE WAR ZU SEHEN ODER ZU HÖREN!
    Dementsprechend war auch kaum Polizei zu sehen.
    Ca. 500 m weiter war ein Infostand der FDP, da habe ich einen (!) Besucher gesehen…
    In unserer Region wird die AfD Ergebnisse um 40 % holen, wenn es nur überall so wäre!
    Viele Grüße aus Ostsachsen!

  3. @ Düsterhus
    Die Palis werden gewickelt und gewindelt vom deutschen Staat. Es ist unerträglich. Sie bekommen Geld für alle möglichen Aktionen gegen Israel. Das Merkelregime muss weg.

  4. Ein viel zu wenig beachtetes Problem.

    Die Flutung von Europa und besonders Deutschlands mit Mohammedanern ist die Folge eines langjährigen strategischen Ziels, Europa und vor allem Deutschland aus der Unterstützer Riegel für Israel heraus zu brechen.

    Wie erfolgreich dieser Weg bisher war, erkennt man in dem rapiden Wandel der bedingungslosen Unterstützung Israels zur praktisch bedingungslosen Ablehnung heute.

    die masseneinwanderung in Deutschland verändert nicht nur dem Demografie sondern verändert auch nachhaltig die Unterstützung für Israel. Und genau das ist ein seit vielen Jahren geplanter Schachzug.

  5. @ Guenter Duesterhus 16. August 2019 at 21:09

    Wie kommen denn diese Isrelis zu ihrem Land? Mit Gewalt! Leider bekommen die Palestinenser auch kein Angebot und kein Geld. Wenn man schon den Landklau legalisiert, sollte man den Arabern einen israelischen Pass geben. Leider gibt es auch unter den Landräubern massive Faschisten. Joachim Kuhs, wieviel Araber waren denn in der Uni eingeschrieben?

    Meine Güte, bleiben Sie mir nur mit diesen Drecks-Palästinensern vom Leib! Der minderwertigste Menschenschlag, den ich je kennenlernen musste. Heimtückisches Terroristenpack, das Schwächere und vor allem Frauen gerne quält. Ganz hohe Ehrenmord-Rate, Scharia at its worst. Und ein hoher Anteil glühender *Hitler-Fans darunter. Nein, ich finde, dass Israel noch viel zu liberal mit den hasserfülltem Steinewerfern umgeht. Aber so ist das halt in einem Rechtsstaat, dem einzigen im von Arabern restlos versauten Nahen Osten. Israel macht alles richtig und hat vor allem eine Regierung, die ihre eigenen Leute schützt – das krasse Gegenteil von Deutschland.

  6. Deutschland hat momentan ganz andere, eigene Probleme und kann sich nicht um die Lösung der Palästinenser-Frage in Israel kümmern.
    Vielleicht, wahrscheinlich sogar, könnten wir viel von Israel im Umgang mit dem Islam lernen.

    Aber erstmal brauchen wir einen neuen spD -Vorsitzenden (Duo).

  7. @ rasmus 16. August 2019 at 21:18

    @ Düsterhus
    Die Palis werden gewickelt und gewindelt vom deutschen Staat. Es ist unerträglich. Sie bekommen Geld für alle möglichen Aktionen gegen Israel. Das Merkelregime muss weg.

    Genau so verhält es sich, rasmus.

  8. @ VivaEspaña 16. August 2019 at 21:24
    Macht Vielfalt

    Der beste Kommentar zu Saftzahn Schnäbli kommt von Lisa Licentia, der hübschesten und klügsten Patriotin.
    Wer sie noch nicht kennt, gern mal den Account ansehen. Lohnt sich, für Auge und Hirn.

    https://twitter.com/LicentiaLisa

  9. @Guenter Duesterhus 16. August 2019 at 21:09

    Die Palis sind stinkefaul. Nichts hat sich da getan. Nur die israelischen Siedler haben das Land bewirtschaftet und so Landwirtschaft aufgebaut. Zu sowas sind Pals nicht fähig.

  10. @ Guenter Duesterhus 16. August 2019 at 21:09
    Wie kommen denn diese Isrelis zu ihrem Land? Mit Gewalt! Leider bekommen die Palestinenser auch kein Angebot und kein Geld. Wenn man schon den Landklau legalisiert, sollte man den Arabern einen israelischen Pass geben. Leider gibt es auch unter den Landräubern massive Faschisten. Joachim Kuhs, wieviel Araber waren denn in der Uni eingeschrieben?
    ————
    Vielleicht mal etwas Geschichte studieren??
    Oder sollten die Israelis nach dem 2. WK auf dem Mond siedeln statt in ihrem ursprünglichen Land? Oder in Deutschland bleiben? Gab es keinen UNO-Beschluss?????
    Was heißt „mit Gewalt“? Wer hat denn mit der Gewaltspirale angefangen?
    Israelischer Pass? Welcher Araber möchte Israeli werden? Ich meine nicht, wie wir Deutsche das machen, mit Doppelpass und so.
    Uni: Soviel ich weiß, geht es dort nach Intelligenz und nicht nach Quote. Die sind dort nicht in Schland.

  11. Guenter Duesterhus 16. August 2019 at 21:09
    Wie kommen denn diese Isrelis zu ihrem Land? Mit Gewalt! Leider bekommen die Palestinenser auch kein Angebot und kein Geld. Wenn man schon den Landklau legalisiert, sollte man den Arabern einen israelischen Pass geben. Leider gibt es auch unter den Landräubern massive Faschisten. Joachim Kuhs, wieviel Araber waren denn in der Uni eingeschrieben?
    //////////////////////////////////////////////////////////////////////
    Bin ja keine Nahostexpertin, aber:
    1. Es hat nie einen Staat Palestina gegeben. Die sog. Palis bekamen per UNO-Teilungsplan Jordanien zugesprochen, sowie die Westbank und den Gazastreifen
    2. Noch am Tag der Staatsgründung wurde Israel angegriffen und dann noch 2 mal in 1967 und 1973. Jedes mal haben die Israelis gewonnen und damit Palestinensergebiete dazu gewonnen, wie es nun mal Siegerrecht ist.
    3. Die sog.Autonomiegebiete (=Westbank) sind daher israelisches Staatsgebiet, d.h. die Israelis siedeln nicht illegal (sofern überhaupt ein Mensch illegal ist 😉 )
    4. Die Autonomiegebiete werden in 3 Klassen eingeteilt A,B+C. In einer dieser Klassen haben sie die volle, in einer eingeschränkte Autonomie, vergleichbar mit Südtirol. In den voll autonomen Gemeinden haben übrigens Israelis nur eingeschränkt Zutritt.
    5. 2 der ca. 8 Millionen israelischer Staatsbürger sind Araber mit allen Rechten und Chancen.
    6. Alle Bestrebungen, die 2 Staatenlösung umzusetzen, wurden von den Paliführern vereitelt aus folgendem Grund: Als autonomer Staat gäbe es irgendwann keine Flüchtlingshilfe mehr und damit entfiele ein wichtiger Teil des Volkseinkommens.
    Fazit: die Palis sind weitgehend autonom mit Parlament, Sitz in der UNO, weltweiter Sympathie und jeder Menge finanzieller Unterstützung.

    So und jetzt dürfen Sie weiter Ihre die armen Palis Beweinen!!!

  12. Araber in der Weinwirtschaft? Also, bitte.

    Probiert es doch sinnvoller in Moldavien. Da hat die Weinwirtschaft Tradition. Viele qualifizierte Jung-Winzer waeren sicher gerne bereit, in Israel zu arbeiten.

  13. Eine AfD-Delegation soll sich ja angeblich auf ihrer Reise nach Israel nicht so judenfreundlich benommen haben.
    Aktuell- Zitat: „Israel lehnt den Empfang von AfD-Politikern ab“ . Klare Kante. Da kommst nichts bei raus. Kein pi-Thea für die Nacht.
    https://www.nw.de/nachrichten/regionale_politik/22533601_Israel-weist-AfD-Politiker-ab.html
    AfD-Politiker sollten es vermeiden sich anzubiedern wo sie nicht willkommen sind. Das ist nun mal so und so muss man es akzeptieren.

  14. Haremhab, vielleicht kann man das Land nachhaltig nicht anders bewirtschaften. Weinbau, Bäume, alles braucht Wasser und wenn man die Reserven anzapft , versalzt man die Böden. Wer weiß wer dort in 100 Jahren noch leben kann. Wuehlmaus, natürlich hast du mit den islamischen Wahnvorstellungen der Palästinenser Recht. Aber so und genau so haben die NAZIS auch über minderwertige Völker geredet, Polen, Russen… Unter den Palästinensern gibt es übrigens auch Christen und wenn man bei denen mal ein Genscreening machen würde, könnte man auf die verlorenen Stämme aus dem alten Testament stoßen. Palästina ist eine verdammt verfahrene Kiste und eine Lösung müsste schon etwas ganz neues sein.

  15. Guenter Duesterhus 16. August 2019 at 21:09

    Wie kommen denn diese Isrelis zu ihrem Land? Mit Gewalt!

    Wie kommt Belgien zu seinem Kunststaat? Wie kommen Jordanien, Irak, Syrien, Saudi zu ihrem Land? Lauter Kunststaaten. Die abartige Gewalt – Islam/Koran: Es darf kein jüdisches Isreal geben – toppt bis heute alles-

    Wo war das Gejaule der Umma („Palästina!), als das frischgebackene „Jordanien“ (dynastischer Ableger von Saudi) ganz selbstverständlich Judäa und Samaria als islamisches Territorium besetzte? Wie bescheuert das islamische Jordanien alles – koranisch verhaßte – jüdische vernichtete? Mit den Grabplatten des Ölbergs die Straßen pflasterte?

    Wie es zur Zeit des islamischen jordanischen Wütens (Islam, Islam), auch in Jerusalem, als das alles unter islamischer Herrschaft stand, genau KEINE „wir müssen einen islamischen Staat haben“ „palästinensiche Staatsbewegung“ hatte?

    Leider bekommen die Palestinenser auch kein Angebot und kein Geld.

    Blödsinn. Was dem Mohammedaner in Deutschland Hartz 4, ist dem „Palästinenser“ per UNRWA und Einzelbeteiligung u.a. Deutschlands sein kommodes Dasein: „Palästina“ lebt einzig und allein von den Milliarden Dollar/Euros, die Gaza und und das islamisch besetzte Judäa und Samaria finanzieren.

    Wenn man schon den Landklau legalisiert, sollte man den Arabern einen israelischen Pass geben.

    Die Araber in Israel haben den israelischen Paß.

  16. Araber sind nur dumm und faul. Was haben die denn in ihren Ländern erreicht? Ohne Bodenschätze leben alle noch ärmlich. Länder mit Bodenschätzen sind reicher. Auch dort arbeiten eher die Ausländer.

    Das Bildungsniveau in Iran ist höher als bei Arabern. Kulturell ein ganz anderes Volk mit langer Geschichte.

  17. Danke für den rat: bin gleicher Meinung habe erst heute Nachmittag wieder King Salamon Datteln gekauft. Schon in der Bibel steht: wer Israel segnet der wierd gesegnet!

  18. tban 16. August 2019 at 21:11
    „Viele Grüße aus Ostsachsen!“

    Grüße zurück!
    Ich war vor ein paar Wochen mal urlaubsbedingt in Bautzen. Tolle Stadt, hat mir super gefallen!
    Richtig, mit 40% AfD können wir hier nicht aufwarten, davon sind wir sehr weit weg! Leider!

  19. @lieschen m 16. August 2019 at 22:09

    Guenter Duesterhus 16. August 2019 at 21:09
    Wie kommen denn diese Isrelis zu ihrem Land? Mit Gewalt! Leider bekommen die Palestinenser auch kein Angebot und kein Geld. Wenn man schon den Landklau legalisiert, sollte man den Arabern einen israelischen Pass geben. Leider gibt es auch unter den Landräubern massive Faschisten. Joachim Kuhs, wieviel Araber waren denn in der Uni eingeschrieben?
    //////////////////////////////////////////////////////////////////////
    Bin ja keine Nahostexpertin, aber:
    1. Es hat nie einen Staat Palestina gegeben. Die sog. Palis bekamen per UNO-Teilungsplan Jordanien zugesprochen, sowie die Westbank und den Gazastreifen“
    „Ja und hier get es um Gebiete in der Westbank“

    „2. Noch am Tag der Staatsgründung wurde Israel angegriffen und dann noch 2 mal in 1967 und 1973. Jedes mal haben die Israelis gewonnen und damit Palestinensergebiete dazu gewonnen, wie es nun mal Siegerrecht ist.“
    Na da bleiben 5 Kriege übrig!
    „3. Die sog.Autonomiegebiete (=Westbank) sind daher israelisches Staatsgebiet, d.h. die Israelis siedeln nicht illegal (sofern überhaupt ein Mensch illegal ist ? )“
    Ja aber dazu muss Israel ja sagen!
    „4. Die Autonomiegebiete werden in 3 Klassen eingeteilt A,B+C. In einer dieser Klassen haben sie die volle, in einer eingeschränkte Autonomie, vergleichbar mit Südtirol. In den voll autonomen Gemeinden haben übrigens Israelis nur eingeschränkt Zutritt.“
    Na die Südtiroler dürfen immerhin wählen und haben eine Staatsbürgerschaft.
    „5. 2 der ca. 8 Millionen israelischer Staatsbürger sind Araber mit allen Rechten und Chancen.“
    Die sind aber israelischer Staatsbürger und nicht Bürger der Westbank.

  20. Israel ist in vielen Jahrzehnten durch Fleiss, Intelligenz, Disziplin und Kapital zu dem gemacht worden, was es heute ist. Die einzige Demokratie in Nahost, das führende Startupland, Technologie und Wissenschaft in vielen Sektoren Weltspitze. Die Palästinenser leben nach mehr als 50 Jahren immer noch in der selbstgewählten Lethargie in Flüchtlingslagern und lassen sich von der „Wertegemeinschaft“ aushalten, EU und Deutschland an der Spitze – natürlich, wer sonst. Entlädt sich Wut über diesen Zustand, schlägt die IDF zurück und zerstört. Deutschland zahlt den Wiederaufbau, und so geht es munter weiter. Die anbiedernde Lustreise der AfD-Vertreter auf Steuerzahlerkosten sollte man sich sparen. Solange sich rechtsextreme Personen immer wieder zu Fragen der deutschen unrühmlichen Vergangenheit provakant äussern, wird die Partei dort unerwünscht bleiben. Die Aussagen des Herrn Kuhs sind längst bekannt und überflüssig. Das meint nach einer längeren Reise – auf eigene Kosten – durch alle Zonen, A, B, C. Unterschiede wie Tag und Nacht… L.

  21. TOP! So sollten alle Politiker Israel unterstützen wie die AfD!!!

    Shabbat Shalom an die JAfD und die Delegation!

  22. #Guenter Duesterhus

    Dank, Vielen DANK,
    du hast nicht nur bewiesen das du im,
    Geschichtsunterricht gepennt hast sondern das trotz des pennens in der Penne
    es in dir denkt, es denkt in dir die Mär vom bösen Juden und dem friedlichen Messeraraber.

    Wie kamen Deutsche zu ihrem Land? lang bevor es Araber gab? Noch viel länger davor kamen die Juden zu ihrem. idiot.

  23. Die Worte des Herrn Joachim Kuhs kann ich aus eigenem Erleben bestätigen. Tatsächlich ist es so, dass man den direkten Vergleich mit eigenem Auge ziehen kann. Drei Häuser, gleiche Wohngegend, gleiches Haus vom Wert her, gleichgroßes Grundstück, gleiches Auto vom Wert her vor der Garage. Jüdischer Haushalt: Garten sauber gepflegt, Rasen und Büsche ordentlich geschnitten, sauber und aufgeräumt sind Haus und Garten, es steckt fleißige Arbeit darin, das sieht man, das bemerkt man sofort. Daneben das Haus des christlichen Arabers, durchaus ordentlich, aber schon weniger in Schuss gehalten das Grundstück; dort könnte mal wieder gestrichen werden und da eine Ecke, wo der Besen mal dringend hinmüsste. Und dann das Grundstück des mohammedanischen Arabers – in dem Zustand, den man aus den mohammedanischen Ländern nur allzu gut kennt: Müll, Papier und Tüten liegen achtlos auf dem Rasen, Gerümpel steht herum, wenig Grün, kaum Pflege und der Zaun sah auch schon mal besser aus… Wohlgemerkt, alle drei Familien haben einen israelischen Pass. Es ist eben eine andere Mentalität, eine andere Kultur. Und die sieht man.

    Zur BDS-Organisation ist zu sagen, dass diese bei G20-Hamburg, als ganze Straßenzüge voller brennender Autos standen, als die Linken die Stadt verwüsteten. Nun, bei der einen angeblich gemäßigten Großdemo, da wehten sie, die Fahnen der BDS mitten zwischen SED-Linkspartei, SPD und Gewerkschaftsfahnen. Man war ganz unter sich brüderlich vereint – Sozialisten, Hamas-Fans und andere Feinde der Freiheit.

  24. Das gehört alles zu Israel.
    Auch Jerusalem, Golan & Co.
    Die Gebiete sind jetzt zivilisiert.

    Es macht auch keinen Sinn, Gebiete zurückzugeben.
    Das haben Golan und Süd-Libanon gezeigt.
    Die Araber schieben die Granatwerfer einfach vorne und verlangen den Rest.

    Die Araber (oft genannt als so genannte „Palästinenser“) haben mehrmals mit massiver militärischer Gewalt versucht, Israel komplett zu vernichten. Um das zu verhindern hat Israel die Gebiete besetzt. Irgendwann ist dann aber auch Schluss, und die Aggressoren verlieren dann die Gebiete. Zudem haben die Araber nach der Gründung von Israel die von Jeden rechtmäßig erworbenen und bezahlten Landstriche gestohlen, ohne jemals dafür bezahlt zu haben.

  25. @Guenter Duesterhus

    Mich ärgert diese (gewollte?) Unwissenheit. In Israel dürfen die Leute studieren, egal, ob die nun aus einer christlichen, mohammedanischen oder jüdischen oder atheistischen Familie kommen. Es ist sogar so, dass Tausende Studenten aus allen möglichen arabischen Staaten UNENTGELTLICH an den israelischen Universitäten studieren dürfen. Das lässt sich an den Immatrikulationszahlen überprüfen, aber eben auch ganz normal Anlesen im Netz der Netze.

    Es sind auch nicht die Israelis plötzlich vom Himmel gefallen, sondern es haben seit Tausenden von Jahren schon immer Juden dort gelebt und in vielen besiedelten Gebieten gar den größten Bevölkerungsanteil gestellt. Beispielsweise in Jerusalem, wie auch schon preußische und britische Diplomaten berichteten und auch per Volkszählungen weit vor Staatsgründung Israels nachgewiesen.

    Übrigens will kaum eine israelischer Araber, ob nun Mohammedaner oder Christ oder Druse…, seinen Pass abgeben und in die arabischen „Bruderländer“ ziehen. Da ist es im „pösen, pösen“ Israel doch irgendwie friedlicher, demokratischer und wohlanständiger als in den Halbmondgestaden.

    Bitte also erst das Denken einschalten, bevor man ARD/ZDF und sonstige Islampropaganda nachspricht (das konnte ich mir nicht verkneifen, weil es mich einfach nervt, als hätten wir Deutsche nicht eigene Augen und Ohren, als bräuchten wir ständig betreutes Vordenken).

  26. Zum Thema Judenfeindlichkeit,

    eine unglaubliche Anschuldigung, oder auch Verschwörungstheorie, hat sich meiner Meinung nach „Kamal Ahmed“ mit diesem Film erlaubt:
    https://www.imdb.com/title/tt5396646/

    Nun es gibt in den USA das Freedom of Speech, und Kunstfreiheit dürfte auch nicht gänzlich unbekannt sein. Es darf sich dort also jeder zum Brot machen. Ich nehme jedoch mal die Pointe dieses Filmchens vorne weg und spoiler ein bisschen: die Juden wären an allem Schuld, so schließt jedenfalls dieses Filmchen!

    Schaut es auch selbst an,
    auch wenn mir nichts anderes übrig bleibt als vorab diese Filmwarnung auszusprechen! Denn man kommt sich doch reichlich betrogen und an der Nase herumgeführt vor, nach dem Zeit opfern um am Ende bloß feststellen zu müssen das es sich um eine kaum getarnte Judenfeindlchkeit handelt, welche Terrorattentate durch Moslems den Juden in die Schuhe schieben will.

    Der Film ist fiktional, aber das Prinzip von Sprengstoffattentaten, Bombenattentaten, Messerattentaten, usw, durch Moslems sind es per se nicht und über “ Allahu Akbar“ wurde schon oft im Zusammenhang mit solchen Attentaten berichtet. Neu an dem Film ist dann nur, dass dafür auch noch in aller Unverschämtheit am Ende den Juden die Schuld für den seit rund 1400 Jahre metzelnden und mordenden Dschihad in die Schuld geschoben werden will.

    So viel zum Thema Judenfeindlichkeit.
    Dankeschön für die Aufmerksamkeit.

  27. Natürlich ist bei den Juden alles sauber und ordentlich, das sin ja keine Musels die den Dreck anziehen.

  28. Shalom! Bokertov!

    @Wuehlmaus 16. August 2019 at 21:39
    „@ Guenter Duesterhus 16. August 2019 at 21:09

    Wie kommen denn diese Isrelis zu ihrem Land? Mit Gewalt! Leider bekommen die Palestinenser auch kein Angebot und kein Geld. Wenn man schon den Landklau legalisiert, sollte man den Arabern einen israelischen Pass geben. Leider gibt es auch unter den Landräubern massive Faschisten. Joachim Kuhs, wieviel Araber waren denn in der Uni eingeschrieben?“

    Nun, der Herr Düsterhaus war mit Sicherheit noch nie hier …, und mit der Geschichte des vorigen Jahrhunderts scheint er auf Kriegsfuß zu stehen. Seine „Kritik“ am Beitrag und der Person ist von Einfalt und Mainstream- Geschwurbel geprägt. Eben ein „Pali- Freund“, wie er hier bezeichnet wird.

    Obiger Video- Beitrag und die klaren Aussagen des Herrn Kuhs freuen mich! Sie fassen all das zusammen, was ich hier von Anfang an versuche von vor Ort zu beschreiben. Nur zu oft mit anderen Worten…

    Das es hier unter den Mohammedanern, ähm- „Palästinensern“, Hitler- Gruß- Zeiger gibt ist nicht neu.
    Das ist bei Einigen hier über Generationen fest verwurzelt, diese „Verehrung“…
    Beste Beispiele dafür sind bei der HAMAS und der FATAH (Nachfolgeorganisation der „PLO“) zu finden.
    Nur- in den deutschen „Leidmedien“ wird DAS keine Zeile wert sein. Bisher nicht …

    Die Menschen hier, egal ob Juden, Araber, Christen oder Atheisten wollen in Ruhe leben und arbeiten.
    Mehr nicht. Uns alle hier im Land stört und beleidigt die ganze „Gutwelt“ mit Unterstellungen von Gewalt gegen die Angreifer. Sie das Gegeifere eines Herrn Düsterhaus. Aber „er“ weiß‘ es nun mal nicht besser und ist offensichtlich völlig „beratungsresistent“.

    Das derzeit Ähnliches in meiner alten Heimat abgeht sieht man an den täglichen Nachrichten und Beiträgen hier.

    Es steht geschrieben: „Wer den ersten Stein wirft…“. DARAUS ist „Israel“ entstanden!!!!
    Und? WER waren bisher die „Steinewerfer“???

    Shalom aus Haifa!

Comments are closed.