15 klare Forderungen zur Eindämmung des Politischen Islams sind im Brief der Bürgerbewegung Pax Europa (BPE) an die Bundestagsabgeordneten

Von BÜRGERBEWEGUNG PAX EUROPA | Die Bedrohung durch die vom Politischen Islam ausgehende Gewalt und den Terrorismus an der deutschen Zivilbevölkerung ist so groß wie noch nie zuvor in der Geschichte Deutschlands. Die Bürgerbewegung PAX EUROPA hat sich daher mit einem Forderungskatalog an alle über 700 Bundestagsabgeordneten gewandt.

In Form eines offenen Briefes ließen wir jedem Abgeordneten des Deutschen Bundestages ein persönlich adressiertes Anschreiben per Briefpost zukommen. Diesem fügten wir unseren Forderungskatalog sowie unsere BPE-Faltblätter „Brennpunkt Islamismus“ und „Brennpunkt Politischer Islam“ hinzu.

Dringend notwendig ist eine sachlich geführte öffentliche Debatte über die wahren Ursachen der von moslemischen Fundamentalisten ausgeübten Gewalt gegen die deutsche Zivilbevölkerung.
Pauschale, stereotypartig getroffene Aussagen weiter Teile der Politik wie

– „Das hat nichts mit dem Islam zu tun“
– „Islam bedeutet Frieden“
– „Die Gewalt / der Terror wurde unter Missbrauch des Islams ausgeübt“
– „Es handelt sich um allgemeinen / internationalen Terrorismus“
– „Es handelt sich um einen psychisch gestörten Einzeltäter“ etc.

als Reaktion auf djihadistische Gewalt sind eine gefährliche Irreführung der Bevölkerung und müssen endlich der Vergangenheit angehören.

Anstelle dessen haben die Bundestagsabgeordneten endlich die in diesem Zusammenhang stehenden unbequemen Wahrheiten auszusprechen, denen effektive politische Maßnahmen zur Begegnung von Gewalt und Terror aus Motiven des Politischen Islams folgen müssen. Das sind sie dem Deutschen Volke schuldig, so wie es auch der Schriftzug über dem Reichstag ausdrückt. Der Forderungskatalog der BPE wird hierzu den Druck weiter erhöhen, damit in Zukunft Freiheit und Sicherheit in unserem Land gewährleistet ist.

Seit dem Jahr 2015 erfolgt im Zuge einer faktischen Aussetzung der Grenzkontrollen und Grenzsicherung eine bis heute anhaltende massenhafte Einreise und Einwanderung von Anhängern des Politischen Islams nach Deutschland. Die Massenzuwanderung von islamisch sozialisierten Menschen aus fundamental-islamischen Ländern entwickelte sich dabei mit rasanter Geschwindigkeit zu einem in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland beispiellosen Sicherheitsrisiko für die deutsche Bevölkerung. Die Bedrohung durch Gewalt und Terrorismus ist so groß wie noch nie zuvor in der Geschichte Deutschlands.

Djihadistische Organisationen und Islamverbände dürfen nicht länger unter Missbrauch der Religionsfreiheit von weiten Teilen der deutschen Politik geschützt und gefördert werden. Im Gegenteil, ihrem Wirken und ihrer Einflussnahme auf moslemische Bürger muss mit aller Entschiedenheit im Sinne einer wehrhaften Demokratie begegnet werden.

Erkenntnisse des Verfassungsschutzes über djihadistische Organisationen, Islamverbände und Moscheevereine müssen von der Politik endlich ernst genommen werden und zu konsequentem Handeln veranlassen.

Es müssen von der deutschen Politik endlich effektive Maßnahmen gegen den Politischen Islam und die von ihm ausgehende Gewalt und terroristische Bedrohung ergriffen werden, um ein Leben der Menschen in Deutschland in Frieden, Freiheit und Sicherheit wiederherzustellen und ein solches für nachfolgende Generationen sicherzustellen.

Wir von der Bürgerbewegung PAX EUROPA e.V. appellieren mit unserem beiliegenden Forderungskatalog an Sie als politischen Entscheidungsträger im Deutschen Bundestag, endlich die notwendigen politischen Maßnahmen zur entschiedenen Begegnung der durch den Politischen Islam motivierten Gewalt zu ergreifen.

Die 15 Forderungen aus dem Brief an die Bundestagsabgeordneten:

– Beendigung aller Versuche, die öffentliche Diskussion über Gewalt und Terror aus Motiven des Politischen Islams zu unterdrücken

– Erläuterung der Zusammenhänge zwischen den Lehren des Politischen Islams und der in seinem Namen ausgeübten Gewalt

– Beendigung der Irreführung der Bevölkerung durch die faktenwidrige Unterscheidung zwischen dem Islam als vermeintlich friedlicher Religion auf der einen Seite – in der der Politische Islam ein fester Bestandteil ist – und dem angeblich damit nicht in Verbindung stehenden gewalttätigen „Islamismus“ auf der anderen Seite

– Umfassende Aufklärung der Bevölkerung über Qualität und Quantität der Bedrohung durch den Politischen Islam

– Aufklärung über weltweit tätige djihadistische Bewegungen und Organisationen sowie deren Verbindungen und Einflussnahme auf Deutschland

– Aufklärung über Staaten und Institutionen, die den Djihad[1] weltweit ideell und finanziell unterstützen und deren Einflussnahme auf Deutschland

– Verbot der Finanzierung und Steuerung von in Deutschland tätigen Islamverbänden, islamischen Organisationen, Vereinen, Stiftungen und Einrichtungen durch das Ausland

– Konsequentes Verbot von in Deutschland tätigen Islamverbänden, islamischen Organisationen, Vereinen und Institutionen, die den Djihad propagieren oder in irgendeiner Form unterstützen

– Konsequente Schließung von Moscheen und Koranschulen in Deutschland, in denen der Djihad propagiert wird oder in irgendeiner Form unterstützt wird

– Konsequente Bestrafung und Entlassung von Imamen und Islamgelehrten, die in Deutschland zum Djihad aufrufen

– Verbot öffentlicher Propaganda für den Djihad durch öffentliche Aktionen, Demonstrationen, Meinungsäußerungen im Internet, den sozialen Medien, Fernseh- und Radiosendern

– Technische Maßnahmen gegen den Empfang von Fernseh- und Radiosendern sowie sozialen Medien, die den Djihad propagieren

– Stopp der unkontrollierten massenhaften Einreise und Einwanderung von Moslems nach Deutschland
Entzug der staatsbürgerlichen Rechte für Moslems, die den Djihad propagieren

– Konsequente Rückführung aus dem Ausland stammender Djihadisten in ihre Herkunftsländer

Die Aktivisten der BPE haben hierzu eine Menge Zeit und Arbeit investiert, um die 709 Briefe auszudrucken, einzukuvertieren, zu frankieren und abzuschicken.

Jeder Bürger kann nun den Bundestagsabgeordneten in seinem Wahlkreis kontaktieren, was er zur Eindämmung des Politischen Islams zu tun gedenkt. Die BPE wird auch im Jahr 2020 den Druck weiter erhöhen, damit die regierenden Politiker in Deutschland das Problem endlich anpacken. Zum Erhalt von Freiheit, Demokratie und Sicherheit.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

47 KOMMENTARE

  1. Und zurecht ! Aber Dalli, dalli !
    Es is bereits 5 nach Zwölf !
    Bei keinen Reaktion, gibt es von
    der Moslem einen auf die Zwölf !

  2. Der Forderungskatalog ist völlig sinnlos, weil unsere dämlichen linksgrünen Politiker nicht lernfähig sind!

  3. Den einen oder anderen dieser „Abgeordneten“ wird das bestimmt genau so sehen, aber das interessiert sie nicht. Die Abhängigkeit vom internationalen Großkapital hat jede Selbstbestimmung vernichtet. Die dürfen alle nur in dem Rahmen entscheiden, der ihnen vorgegeben ist und das ist genau so was ihre Meinung betrifft. „Abweichler“ werden vernichtet.
    Die Bemühungen an Logik und Verstand sind wie Perlen vor die Säue, nutzlos.

  4. Da werden sich viele deutsche Vollpfosten fragen ;
    Was meint Er denn, der Herr Stürzenberger, was
    ist denn der politische Islam ?
    Das Wort habe ich im Fernsehen noch nie gehört !

  5. sehr gut! Nur, daß sich der drittletzte Punkt nicht durchsetzen lässt. Störsender, oder so? – Haben die Kommunisten auch schon vergeblich probiert. Lediglich im Internet könnten entsprechende Kanäle abgeschaltet werden. Das wir aber schwer, wegen der Meinungsfreiheit. Aber den Geldhahn muss man den Islamisten abdrehen, konsequent!

  6. Landet bei den Abgeordneten der Altparteien in der Ablage P = Papierkorb. Ich zweifle sogar daß das Schreiben nach der Vorzensur durch Assistenten a la Christian Klar die Abgeordneten überhaupt erreicht.

  7. Schöne Aktion, aber ich befürchte, dass sie nicht auf
    fruchtbaren Boden fallen wird, denn die Gewalt gegen
    die Einheimischen ist GEWOLLT!

  8. Unterdessen geht die islamische Shitholisierung Deutschlands ungebremst und begeistert weiter:

    Hunderte Palästinenser treffen sich in Berlin zu einer umstrittenen Konferenz. Den Organisatoren wird eine Nähe zur islamistischen Hamas vorgeworfen. Trotzdem sagt der Berliner Innensenat, die Stadt könne das Treffen nicht verhindern.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article204095412/Kritiker-fordern-Verbot-von-Palaestinenser-Konferenz-in-Berlin.html

    Nepper, Schlepper, Schleuser von Raubnomaden der 3. Welt jetzt unter deutscher Flagge:

    https://www.welt.de/vermischtes/article204090786/Fluechtlingsrettungsschiff-Sea-Watch-3-nun-unter-deutscher-Flagge.html

  9. Der Islam wird doch extra installiert, um uns zu schaden. Merkel benutzt Migranten als Werkzeug gegen Deutsche. Doch die Schuld der Gutmenschen ist erkennbar. Irgendwann werden die ihre verdiente Strafe bekommen.

  10. Unsere Aufgabe besteht darin, uns abzurackern und bis
    zum Erbrechen abgezockt zu werden. Unsere Sicherheit
    interessiert außer der Opposition, die es Gott sei
    Dank gibt, keine die Altparteien.

  11. Die Plenardiener sollten die Briefe auf die Stühle der Abgeordneten legen. 709 Stück. 650 der Briefe werden dort so lange liegen bleiben, bis sie verstauben.

  12. Danke BPE. Tolle Aktion.

    Ich bin gespannt, wer von den Umvolkern antworten wird und welches Blah…Blah von denen abgesondert wird.

    Auf jeden Fall ist es ein kleiner oder großer? Nadelstich und wird den einen oder anderen Abgeordneten in Erklärungsnot bringen. Also immer weiter pieksen.

  13. „Opa“ (80) mit cojones vs. Messermann

    Als Eingeborener muß man in Doischebums (R) mit 80 noch arbeiten:

    Ein 80-jähriger Mann arbeitete in einer Tankstelle Am Schönenkamp, als plötzlich eine – bislang unbekannte – männliche Person den Verkaufsraum mit einem Messer betrat und in englischer Sprache Bargeld verlangte.

    Düsseldorf: Räuber verlässt fluchtartig Tankstelle
    Der Mitarbeiter verweigerte die Herausgabe lautstark, woraufhin der Täter fluchtartig den Kassenraum verließ und in unbekannte Richtung flüchtete.
    (…)
    Er trug eine schwarze Adidas-Kappe, dunkle Oberbekleidung, eine blau-schwarze Adidas-Trainingshose, schwarz-weiße Turnschuhe, eine schwarze Maske sowie Camouflage-Handschuhe.

    Ja, nee, is klar

    https://www.express.de/duesseldorf/duesseldorfer-tankstelle-raeuber-zueckt-messer—opa–80–reagiert-voellig-unerwartet-33578700

  14. Gute Aktion! – Die Altparteien und auch einige wenige AfD-Abgeordnete müssen Druck von unten bekommen.
    Wenn es vielleicht auch nur eine Handvoll zum Nachdenken anregt, dann ist es schon ein Erfolg. Wir müssen hartnäckig bleiben!

  15. Nicht jeder, der dort sitzt, ist linksgrün verstrahlt.

    Ich bin mir sicher, dass so manchem Abgeordneten die gleichen oder ähnliche Gedanken und Sorgen durch den Kopf gehen wenn er an Deutschlands Zukunft denkt. Aber am Ende des Tages sind sie trotzdem Karrieristen und sie werden ihre Plätze am vom Steuerdepp finanzierten Futtertrog nicht aufs Spiel setzen. Zu üppig sind die Diäten, zu verlockend die späteren Pensionen, zu attraktiv die Möglichkeit weitestgehend freier Zeiteinteilung. Und kein Vorgesetzter der Woche für Woche nachprüfbare Leistungen verlangt. Berufsausbildung? Studium? Vorkenntnisse? Nicht erforderlich. Hier kann jeder sein Glück versuchen. Wo in der freien Wirtschaft gibt’s was Vergleichbares?

  16. @ Dieentsetzte 6. Dezember 2019 at 18:43

    Schöne Aktion, aber ich befürchte, dass sie nicht auf
    fruchtbaren Boden fallen wird, denn die Gewalt gegen
    die Einheimischen ist GEWOLLT!

    Schließe mich an.

    @ eule54 6. Dezember 2019 at 18:17

    Der Forderungskatalog ist völlig sinnlos, weil unsere dämlichen linksgrünen Politiker nicht lernfähig sind!

    Mit Lernunfähigkeit hat das nix zu tun.
    Und nix mit nix.

    😎

  17. @ eule54 6. Dezember 2019 at 18:17

    Linke und Grüne sind lernunwillig! Nach so vielen gescheiterten Versuchen vom Sozialismus kann es nicht besser werden. Überall ist der Sozialismus gescheitert. Genauso sieht es mit dem islam aus. Wo der Islam herrscht, werden alle bisherigen Kulturen zerstört.

  18. Das ist eine sehr gute Aktion. Damit kann spätestens ab heute kein Abgeordneter mehr sagen er hätte von alle dem nichts gewußt. Jeder einzelne Abgeordnete hätte jetzt noch die Chance das Ruder herumzureißen. Spätestens ab morgen muss er sich die Frage gefallen lassen: WIESO HABT IHR GESSCHWIEGEN und WIESO HABT IHR DAS ZUGELASSEN? Daran wird sich jeder einzelne Bundestagsabgeordnete messen lassen müssen. Damit wird offensichtlich wer seinem Gewissen folgt, wer zum Wohle des eigenen Volkes agiert oder wer mehr zum Wohle der Menschen agiert die nicht zu unserem Volk gehören. Damit wird klar wer zu seinem Land und zu seinem Volk steht und wer nicht.

  19. Jens Eits 6. Dezember 2019 at: 19:25
    Ich teile Ihre Meinung. Aus lauter Angst vor Verlust
    der dicken Diäten zieht man es vor, zu schweigen
    und sich mitschuldig zu machen.

  20. eule54 6. Dezember 2019 at 18:17

    „Der Forderungskatalog ist völlig sinnlos, weil unsere dämlichen linksgrünen Politiker nicht lernfähig sind!“

    Überhaupt nicht sinnlos. Für Diejenigen, die darauf nicht reagieren ist er demaskierend und entlarvend.

    Ich vermisse allerdings die Forderung nach Stellungnahme zu grundgesetzwidrigen, völkerrechtswidrigen und strafrechtlich relevanten Koraninhalten, verbunden mit dem Abgleich dementsprechender Fakten in allen islamischen Ländern und Communities.

  21. „Politischer Islam“ ist genauso irreführend,
    wie „Islamismus“! Es gibt keinen unpolitischen
    Islam! Mondgott Al-Lah* sieht keine Trennung
    von Staat u. Religion vor. Der zeitlos gültige Koran
    sei Al-Lahs Offenbarung, Original „oben bei Al-Lah“:

    43,2 Bei dem deutlichen Buch!
    43,3 Wahrlich, Wir(Al-Lah, Pluralis Majestatis) haben
    es zu einem Quran in arabischer Sprache gemacht,
    auf daß ihr verstehen möget.
    43,4 Und wahrlich, er(Koran) ist bei Uns in der Urschrift
    erhaben (und) voller Weisheit.

    5,44 Und wer nicht nach dem richtet, was Allah
    herabgesandt hat – das sind die Kuffar.

    5,50 Wünschen sie etwa die Richtlinien/Rechtsprechung
    der Dschahiliya(Heidentum)? Und wer ist ein besserer
    Richter als Allah für ein Volk, das fest im Glauben ist?

    4,59 O ihr, die ihr glaubt, gehorcht Allah und gehorcht
    dem Gesandten und denen, die unter euch Befehlsgewalt
    besitzen. Und wenn ihr über etwas streitet, so bringt es
    vor Allah und den Gesandten

    +++++++++++++++++

    *Der Gott

    ++++++++++++++++++

    Die Religion Islam gehört nicht zu Europa,
    https://pbs.twimg.com/media/Bx_vc5aCIAAt3r0.jpg
    egal welcher Konfession, ob als Sunnismus,
    Schiismus, Sufismus, Alevismus, Jesidismus,
    Salafismus, Wahhabismus, Ahmadismus,
    Chrislamismus oder Euro-Islam/Liberaler Islam.

    Rückbau sämtlicher Moscheen in Europa!
    Den haßerfüllten Koran auf den Index!
    99% Moslems ´raus aus Europa!

  22. Maria-Bernhardine
    6. Dezember 2019 at 20:03

    Rückbau sämtlicher Moscheen in Europa!
    ++++

    Da bin ich gegen!

    Aus ausgedienten Moscheen sollten besser Trinkhallen gemacht werden!

    Denn unsere Trinkhallen erfüllen vielfach nicht die geforderten Standards!

    Hier ein Beispiel:

    https://www.google.de/search?q=trinkhalle&prmd=misvn&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=2ahUKEwi4zay03KHmAhUEbFAKHW4IBwsQ_AUoAnoECBAQAg&biw=375&bih=553#imgrc=VbkApzqIWps0DM

    So sollten moderne Trinkhallen aussehen:

    https://www.google.de/search?q=moschee+k%C3%B6ln&prmd=minv&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=2ahUKEwiUqpnr3KHmAhXCZlAKHb3RDPQQ_AUoAnoECBAQAg&biw=375&bih=553&dpr=2#imgrc=pP22xcil7vg1ZM

  23. @ eule54 6. Dezember 2019 at 20:11

    Kann man Moscheen auch als Schweinestall verwenden? Finde ich sinnvoll. Warnt alle Moslems vor der aktuellen Schweinepest. In Deutschland lebt man deshalb unsicher.

  24. @ Rheinlaenderin 6. Dezember 2019 at 19:55

    Einige Medienfuzzis schreiben sehr wohl Kritisches
    über den „Politischen Islam“, wird doch damit an
    „Der (gute) Islam gehört (aber) zu Deutschland“
    nicht gerüttelt. Es wird suggeriert, wir müßten
    nur richtig viel Geld, westl. Bildungsangebote,
    demokratische Aufklärung u. gemeinsame
    Begegnungen durchführen u. schon klappe es
    mit der Integration.

    Buprä Gauck:
    Die Bundesrepublik hat jahrzehntelange Erfahrung mit Zuwanderung.

    Ausnahmsweise zitiere ich an dieser Stelle einmal einen aktiven Politiker – allerdings einen aus einer Einwanderungsfamilie. Es ist +++Cem Özdemir. Er hat es auf die Formel gebracht: „Gute Integration heißt, frühere Fehler vermeiden.“

    Und dann wird es auch Menschen geben, die sich lange fremd fühlen werden in Deutschland.

    Die Säkularismus und Moderne kritisieren und in den Traditionen und Rechtstraditionen ihrer Herkunftsregionen verharren wollen. Um diese Menschen müssen wir uns bemühen, um sie müssen wir werben und ihnen dabei unsere Normen erklären und vorleben.

    Hier sehe ich eine besondere Aufgabe für jene Menschen(MOSLEMS), die schon früher angekommen sind in Deutschland. Gerade sie, viele sind heute unter uns, können zu Brückenbauern werden für die neuen Zuwanderungen. Ich ermutige Sie, das in Ihren Milieus, bei Ihren Bekannten und Freunden kräftig anzuschieben.

    Ich freue mich darauf, ich sehe Sie hier, Herr +++Mazyek, wir sehen uns oft, und ich weiß, dass Ihnen das auch am Herzen liegt. Wir wollen versuchen, eine gemeinsame Dynamik zu entwickeln auf diesem Gebiet.

    Die Herausforderungen sind erheblich. Sie zu bewältigen, wird Geld, Zeit, Verständnis, Geduld und viel, viel Mühe fordern.

    Wir wollen in diesem Land keinen religiösen Fanatismus. Sogenannte Gotteskrieger müssen wissen: Der Rechtsstaat duldet keine Gewalt. Er wird die Täter konsequent verfolgen.

    Dasselbe gilt selbstverständlich auch für
    jene Gewalttäter, die sich Asylgegner nennen
    und Flüchtlingsheime anzünden.

    Rechtsradikale Brandstifter und Hetzer müssen wissen:

    Es gibt keine rechtsfreien Räume in diesem Land. Ihr werdet verfolgt werden und im Übrigen werden wir, die Solidarischen, gewinnen.

    Es kommen Menschen zu uns, die Schutz suchen, aber auch eine bessere Zukunft für sich und ihre Familien. Wohl die allermeisten bringen Elan und Ehrgeiz mit, und Ausdauer – meine Güte, Ausdauer –, sonst hätten sie die Fluchtstrapazen doch überhaupt nicht gemeistert. Sie können, sofern sie bleiben dürfen und wollen, hier ihre Fähigkeiten einbringen.
    http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Reden/DE/Joachim-Gauck/Reden/2015/09/150927-Interkulturelle-Woche-Mainz.html

  25. Maria-Bernhardine 6. Dezember 2019 at 20:30
    […]
    Buprä Gauck:
    Die Bundesrepublik hat jahrzehntelange Erfahrung mit Zuwanderung.
    Ausnahmsweise zitiere ich an dieser Stelle einmal einen aktiven Politiker – allerdings einen aus einer Einwanderungsfamilie. Es ist +++Cem Özdemir. Er hat es auf die Formel gebracht: „Gute Integration heißt, frühere Fehler vermeiden.“

    ———-
    Genau, frühere Fehler vermeiden.

    Früher haben die Moslems sich bemüht, sich zu integrieren und sind nicht u.a. mordend und vergewaltigend durch Deutschland gezogen. Waren ruhiger und unauffälliger.

    Und diese „früheren Fehler“ machen die Moslems heute nicht mehr. Heute mischen sie unser Land auf und zeigen uns, wo der Hammer hängt und wer das Sagen hat.

  26. So wichtig ich die politische Aufklärungsarbeit gegen den Islam finde, am überzeugendsten sind doch Zeugnisse von zum Christentum konvertierten Moslems, die die Verblendung und Irreführung dieser Religion erkannt haben und Jesus bzw. den abrahamitisch jüdisch-christlichen Gott als Erlöser akzeptieren:
    https://youtu.be/cVXe6xJL38o
    Das Interview fasst das Problem von Moslems und ihrem eigentlich bedauernswerten, verzweifelten weil vergeblichen Streben nach Perfektion, um Allah zu gefallen, sehr gut zusammen. (Min. 10:20)

    Die Bekenntnisse haben eigentlich immer denselben Inhalt. Suche nach Gott… keine Antwort, kein Zeichen, nur Pflichten, Pflichten, Pflichten und Eiseskälte.

    Man muss auch bedenken, dass es für Moslems mit großen Entbehrungen – sozialer und familiärer Ächtung und gesellschaftlicher Ausgrenzung – verbunden ist, den Islam zu verlassen oder gar zum Christentum zu konvertieren.

    Wie froh man doch sein kann, einen liebenden, lebendigen und auf ewig verlässlichen Gott zu haben!

    Und wehe, es behauptet nochmal jemand, Allah und YHWH (Yeshuah Hamashiach) seien dasselbe!!!

  27. Ach ja, ich bete jeden Tag, dass Jesus noch mehr Leuten die Augen öffnet. Auf dass diese komische andere Hass predigende Sekte sich in Nichts auflöst. (Damit meine ich auch die Linken, die ja gerne mal sogar Ex-Moslems wie Feroz Khan – seines Zeichens Pegida-Aktivist – eeklären wollen, wie der Islam funktioniert.)

  28. @Rheinlaenderin 21:18 Uhr:
    Schön gesagt. Aufmischen und spalten trifft es perfekt.
    Das ist auch erst so, seit Erdogan an der Macht ist und gegen den Westen hetzt und aufstachelt – zumindest kommt es mir so vor.
    Ich hab einige Jahre freiwillig im Brennpunktkiez gelebt – hat mich nicht gestört. Die Unruhe und vermehrte Kopftuchtragerei fing vor ca. 4 Jahren an.

  29. Mehr-Kills Hohlraum von Ohr zu Ohr will sicherstellen …

    …. dass reingeschleppte Moslems künftig den doidschen Omas …

    bei der Überquerung der Straße behilflich sind …

  30. Übrigens …

    Polit-Sachverständige warnen vor Wohlstandsverlust …
    bei nicht genügender Islamisierung …

    Man kann nämlich die offizielle Einführung der Scharia kaum noch erwarten

  31. Das ist schon mal der erste Streich – hat auch lange auf sich warten lassen – aber da muß noch mehr kommen !
    „Abweichler“ werden unflätig beschimpft – dann erklären sie in einfachen Sätzen den „Etablierten“ die Idelogie des
    Nationalsozialismus – u. sodann vergleichen Sie die Merkmale mit den Werten des politischen Islam.
    Wenn wir schon als „Nazi“ gestempelt sind, dann halten sie „denen“ den Spiegel vor.
    Die Interpretationen der spezifischen Begrifflichkeiten – Ungläubiger, Apostat, Mätyrer, Dschihad – bitte beschreiben sie diese Werte drastisch – unter die Haut gehend – ein Märtyrer, der sich opfert für die Ziele Allahs, ungesetzliches verbreitet, nur um in die 5-millionste Reihe ( statt 5-millardste ) vor od. hinter dem Allah seinem Ebenbild möglichst nah zu sein. Dem Ewigen ganz sicher sein – auch wenn andere dabei auf der Strecke bleiben..

  32. vielen Dank dass diese Aktion gemacht wird, leider kann ich überhaupt kein Vertrauen mehr in die Politiker in Deutschland haben. Was erwartet man von so einem Haufen Unfähiger denn? Wer Regierungsverantwortung hat und sein eigenes Land so hasst und wenig achtet wird doch nicht auf diese Forderungen eingehen!?

  33. Es gibt nur einen Islam, all die anderen Benennungen, „politischer Islam“, „Islamismus“, „extremistischen Islamisten“ oder „tolerante humanistische Islamgläubige“ sind nur Floskeln und eine Schutzmauer zwischen Islam und Islamismus die in jeder Talkshow zum Thema „Islam“ neu errichtet wird.

  34. Die obigen Punkte sind sehr wesentlich, aber ich würde noch folgende Thesen zur Diskussion stellen, weil diese m.E. das Kernproblem mit dem Islam in wenigen Sätzen offenbaren:
    1. Mohammed war ein Islamist, Massenmörder, Terrorist, Dschihadist, Räuber, Rassist, …

    2.Dies (aus westlicher Sicht) multikriminelle Verhalten von Mohammed definiert das Wertesystem und Verhalten aller Mohammedaner.
    Jeder Mohammedaner bezeichnet dieses (multikriminelle) Verhalten als „göttlich“, also ewig, unantastbar, „gut“.
    Das ist so, als wenn jemand sagt: Adolf war ein guter Mann. Er war ein Prophet, …

    Siehe 1. Säule (Shahada), Bezeichnung als „Prophet“, …

    Oder Copy aus wiki/Mohammed:
    Entsprechend der ihm [Mohammed] beigemessenen Unfehlbarkeit (?Isma) hat die durch Hadithe überlieferte [multikriminelle] Handlungsweise Mohammeds für Muslime verbindlichen Vorbildcharakter.

    Dieses Basiswissen über den Islam gehört in jedes Religionsbuch in den Schulen und natürlich auch in unser Parlament.

  35. Hier sind viele, die sagen es bringt nichts. Wer aber die Veranstaltungen von Stürzi verfolgt, wird feststellen, daß die Zahl der Befürworter wächst. Ja, auch ich lasse manchmal den Kopf hängen, und denke, Scheiß drauf , bringt doch nix. Aber dann reiße ich mich zusammen und denke „Wer nicht handelt hat schon verloren“. Ich kämpfe für den Frieden und die Liebe, und das wird siegen!
    In diesem Sinne, einen schönen Adventssamstag.

  36. Es gibt keinen „politischen Islam“, Islam ist Islam, Abschiebung die Lösung. Und fassen Sie sich bitte etwas kürzer.

    Das hätte ich geantwortet, wäre ich einer der angeschriebenen Abgeordneten.

  37. Die BPE Forderungen sind dringend notwendig, aber es ist vermutlich schon zu spät !
    Die verantwortlichen Poli-tiker sind entweder zu feige, zu bequem oder nicht interessiert !!

Comments are closed.