Von JOHANN FELIX BALDIG | Viel ist in den letzten Jahren diskutiert worden über Begriffe, über den Machtgehalt bestimmter begrifflicher Setzungen und Verschiebungen. Zuletzt schrieb Götz Kubitschek auf Sezession im Netz:

„Auch die Sprache ist eine Institution, eine Bedeutungsvereinbarung, und genau aus diesem Grund ist die Umdeutung von Wörtern ein Vorgang von eminent politischer Bedeutung. Jede Neuaufladung der Wortbedeutung ist ein destabilisierender Vorgang, der zugleich aber in eine neue Bedeutungsgewohnheit übergehen und damit eine neue Sicht und Wertung der Dinge stabilisieren soll.“

„Umdeutung von Wörtern“, „Neuaufladung der Wortbedeutung“ – ach, Gottchen! Beinahe herrliche Zeiten, in denen „lediglich“ zu erklären war, dass der Ausdruck „Mahnmal der Schande“ anderen Bedeutungsgehalt habe als der nicht getätigte Ausdruck „schändliches Mahnmal“. Nach der Ausrufung der Beobachtung des Flügels durch den Verfassungsschutz haben die Höcke-Jäger in Windeseile ihren vormals nur syntaktisch und lexematisch geführten Krieg auf die Ebene des Semiotischen gehoben.

Genügt zur Inkriminierung eine leidliche Ähnlichkeit der Zeichen, Zeichenfolgen, eröffnet solches Manöver der totalen Verflüssigung, Verungeistigung der Beweisführung ungeahnte Möglichkeiten. Wer „ausgeschwitzt“ sagt, ruft, dies sollte jedes Schulkind auf den ersten Blick erkennen, den Zivilisationsbruch auf. Und bekennt sich zugleich zu ihm.

Der semiotische Anschlag auf die Verfassung wird kenntlich in der Schwachsetzung dreier Zeichen: ein „g“, ein ihm folgendes „e“, am Ende ein „t“. Warum nicht gleich: das „t“ weiter stark sein lassen und das Publikum auf den Umstand hinweisen, dass Höcke Verfassungstreue mimt mittels einer deplatzierten Silbe, der Silbe „ge“. Die gehört nach vorn und der Anschlag auf die Verfassung ist unabweislich: „GEAUSSCHWITZT“. Das überzählige „S“ hört dabei auf „Staffel“, ganz zwanglos im Zwiegespräch mit dem Vorangehenden.

In Schillers Räubern sagt Daniel, der Hausknecht, zum Grafen Moor: „Gelt, junger Herr, das habt Ihr rein ausgeschwitzt?“. Daniel will den Grafen an alte Versprechen gemahnen, die dieser wohl vergessen hat, ausgeschwitzt eben. Die Nähe zu „etwas verschwitzt haben“ ist greifbar. Im neuen Krieg der Zeichen gegen Björn Höcke, den Flügel, ja die ganze AfD braucht man dem Verfassungsschutz freilich nicht mit Klassikern zu kommen. Auch nicht mit der eigenen Oma, die einen erkältet ins Bett gesteckt hat.

Was bleibt ist der Vorwurf, so menschenfeindlich könne man nicht über Parteifreunde sprechen. Indes: Soll nicht am Ende noch jeder AfD-Mensch ausgeschwitzt werden aus Merkels Deutschland?! Niemand von uns mag ausgeschwitzt werden, sitzt er nun für die AfD im Erfurter oder vielleicht im Düsseldorfer Landtag. Sich dies verbittend möge man den Verfassungsschutz adressieren. Nicht aber Björn Höcke. Dem nur zuzustimmen ist: Wir müssen Einigkeit leben. In Zeiten des semiotischen Krieges gegen die AfD gilt dies mehr denn je.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

211 KOMMENTARE

  1. Das ist ein AfD internes Problem. Man hat zu lange auf der Sache gesessen, anstatt die Vorwürfe juristisch aus der Welt zu schaffen. Der „Flügel“ ist durch die AfD entstanden, durch die Ausgrenzung Höcke’s. Das ist die Schande.

  2. Weder von Höcke noch von irgendeinem anderen AfDler war jemals zu hören, daß ein bestimmer Teil (1%) des Volkes erschossen oder in Zwangsarbeit geschickt werden soll.
    So etwas hört man nur von Linken, aber auf dem linken Auge ist die Stasi (ehem. Verfassungsschutz) leider blind und so dürfen sie diese menschenfeindliche Propaganda weiterhin ungestraft äußern.
    Im Übrigen muß man nur mal die Parteiprogramme von AfD und LINKE/Grüne/SPD vergleichen um zu erkennen, wo die Verfassungsfeinde wirklich sitzen.

  3. Wo ist da der Skandal?

    Darf man jetzt den Namen bestimmter polnischer Dörfer nicht mehr erwähnen?

    Oder gilt das nur für Herrn Höcke?

    Herr Maas hat auch schon mal Auschwitz gesagt (und dass er dafür in die Politik gegangen ist)!

  4. Diese Stellungnahme verstehe ich nicht: Sollte nun ein Bezug zu Auschwitz mit dem Begriff „Ausgeschwitzt“ erstellt werden oder nicht?

    Das andere Menschen „ausgeschwitzt“ werden sollen, ist in der Tat eine ungewöhnliche Formulierung.War das nun im Hinblick auf die Brisanz dieser Aussage einfach nur unbedacht oder ein gewolltes Wortspiel?

    Ich mag Björn Höcke und halte ihn – einmal ganz einfach ausgedrückt – für keinen schlechten Menschen . Ich habe eher das Gefühl, dass es sich um einen Menschen mit hohen Idealen handelt.

    Auschwitz ist aber etwas, was nie in Vergessenheit geraten , nie verharmlost werden und nie in lustigen Wortspielen seinen Ausdruck finden darf. Wäre dass der Fall, wäre Björn Höcke für mich erledigt.

  5. Oh Gottohgottohgott….

    Man stelle sich vor, Höcke hätte „Pack“, „Gesindel“, „ausmerzen“, „Wir müssen die Lufthoheit über den Kinderbetten erringen“, „die Völker sind das Problem“ oder „Bääätschiiiie, auf die Fre**e“ gesagt.

  6. Wenn Höcke das wirklich so gesagt hat und das Video, das von seiner Rede in Schnellroda verbreitet wird, nicht manipuliert wurde, hat er entweder nicht mehr alle Latten am Zaun oder er ist ein IM des Inlandsgeheimdienstes.

    Die nächste Entgleisung ist sein geradezu grotesker Auftritt in dem obigen Video. Hält er sich etwa für die Wiedergeburt Bismarcks? So ganz scheint etwas nicht mehr bei Höcke zu stimmen. Vielleicht ist ihm auch sein Erfolg zu Kopfe gestiegen. Das ist schon so manchem passiert.

  7. Anno 1976 im tiefen Südwesten Deutschlands, ich war noch Schüler. Man hielt einem Mitschüler das Feuerzeug ans Ohr und ließ nur das Gas ausströmen. Dann kam die Frage: „Was hörst du?“ Auf die Antwort „keine Ahnung“, sagte man „Auschwitz live“. Mensch, waren wir Nazis.

  8. DIE WELT mal wieder vorn! Björn Höcke hat das gesagt (!): „ausgeschwitzt“, und im Video, darunter, wird es so geschrieben, um ihm was anzuhängen. Merkt denn das keiner von denen, die das sofort kritisieren, wie Roger Beckamp? Sind die alle von Corona im Kopf befallen, oder was?

    Bedeutungen (3) INFO
    schwitzend, durch Schwitzen ausscheiden
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“
    BEISPIELE
    eine Flüssigkeit ausschwitzen
    ?in übertragener Bedeutung:? eine Erkältung ausschwitzen (durch Schwitzen heraustreiben)
    austreten, sich absondern
    Grammatik
    Perfektbildung mit „ist“
    BEISPIEL
    aus den Wänden schwitzt Salpeter aus
    austreten lassen, absondern
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“
    BEISPIEL
    die Wände schwitzten Feuchtigkeit aus
    durch Erhitzen von Feuchtigkeit befreien
    Gebrauch
    Kochkunst
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“
    BEISPIEL
    Mehl ausschwitzen
    Anzeige

    Synonyme zu ausschwitzen INFO
    absondern, ausdünsten, austreten, schwitzen, transpirieren
    Grammatik INFO
    https://www.duden.de/rechtschreibung/ausschwitzen

    Und was das „Mahnmal der Schande“ angeht, das finde ich in der Tat ein schändliches Mahnmsl, schändlich für das Gedenken an sechs Millionen ermordete Juden. Wie kann man eine solche in Stücken präsentierte Betonmasse dorthin setzen?
    https://eussner.blogspot.com/search?q=berlin+stelen

  9. Höcke hätte wissen müssen, dass man JEDES seiner Worte auf die Goldwaage legt. Deshalb kann ich nur noch den Kopf schütteln.

    Seiner Partei hilft er damit nicht, um es mal vorsichtig auszudrücken. So was ist einfach fahrlässig und dumm, gerade wenn man doch weiss, dass der politische Feind auf so etwas nur lauert, um die AfD kollektiv durch den VS zu beobachten oder gleich zu verbieten.

  10. Fuzzy 17. März 2020 at 15:35

    Auschwitz ist aber etwas, was nie in Vergessenheit geraten

    Richtig, aber man darf nicht einseitig darauf fokussieren. Man muß auch die Verbrechen der Kommunisten wieder in Erinnerung rufen.

    Jedenfalls sollte man keine Hysterie betreiben, wenn jemand mal ein ähnlich klingendes Wort verwendet. Sonst dürften wir bald gar nichts mehr sagen, z.B. „Wir gingen im Buchenwald spazieren“.

  11. Wenn es nicht so ein Spezialdemok…ääähhh…Kindergartenniveau hätte, könnte Herr Höcke Leseabende veranstalten.

    So nach dem Motto: „Höcke liest Stegner“ und der Dinge harren, die die Berufsempörten im Anschluss aus ihren Hälsen ausdünsten.

  12. Es wird also als selbstverständlich unterstellt, daß Björn Höcke das Verb „ausschwitzen“, hier „ausgeschwitzt“, gebraucht in Anlehnung an Auschwitz? Die Kritiker sollen nach Auschwitz? Vielleicht sollte man sich endlich mit der Phantasie seiner Kritiker befassen. Sie sind es anscheinend, die sich so nach Auschwitz sehnen, daß sie es überall vermuten. Die sehen wohl zu viel ZDFinfo und dessen Nazi-Sendungen in der Dauerschleife?

    Und sollte er das bewußt gemacht haben, so hätte er damit gezeigt, daß diese Kritiker über jedes Stöckchen hüpfen, das man ihnen hinhält. Thomas Haldenwang und seine Schlapphüte werden für dieses Hüpfen reichlich entlohnt, aber AfD-Politiker, die sich den Kritikern anschließen, was bekommen die – und von wem?

  13. Fuzzy 17. März 2020 at 15:35
    Diese Stellungnahme verstehe ich nicht: Sollte nun ein Bezug zu Auschwitz mit dem Begriff „Ausgeschwitzt“ erstellt werden oder nicht?
    _____________

    Was verstehen Sie nicht? Sprechen Sie kein Deutsch. Oder verstehen Sie tatsächlich kein Deutsch?
    Wenn Sie Björn Höcke mögen, wie Sie es angeben, dann hören Sie sich doch erst mal seine Stellungnahme an. Da ist nichts von dem vorhanden, vor welchem Sie die Keule schwingen.
    Die Schlagzeile stammt von dem Verfasser des kurzen Artikels. Ich dachte das geht aus dem Artikel hervor.
    Sie tun hier genau das, was die Feinde der AfD tun. Begriffe aus dem Zusammenhang reissen, eskalieren, Dreck werfen, Anschuldigungen suggerieren, ohne Substanz.

  14. Auf Welt TV berichtet gerade eine junge deutsche Touristin aus Marokko. Sie kann nicht mehr mit dem Flieger zurück und hängt jetzt mit ihren Freunden in Marrakesch fest. Sie berichtet, dass sie sich nicht mehr auf die Straße trauen, weil sie von den Marokkanern als „corona-Überträger“ wüst beschimpft, bespuckt und bedroht würden…….. Luise Jöckel, so heißt sie, wirkt ziemlich verängstigt und ratlos. Da muß wohl ein Weltbild zusammengestürzt sein, weil gerade diese Gruppe junger auf eigene Faust reisender Touristen immer von der grenzenlosen Gastfreundlichkeit der „Menschen“ in Islamien schwärmten…..

  15. @Heisenberg73
    Ja sehe ich ähnlich, diese Anspielungen, Wortspiele und Doppeldeutigkeiten im Zusammenhang mit dem 3. Reich sollte man unbedingt unterlassen, damit gewinnt man keinen einzigen Wähler, schreckt aber viele ab… So blöd und dumm wie ein Malbuch 😉

  16. Ich schätze Herrn Höcke, glaube nicht, dass das eine bewußte Anspielung auf Auschwitz war – aber das war mal wieder ganz grob bescheuert!
    Der schreibt doch seine Reden und guckt nochmal drüber… Oder hat ihm die Rede jemand geschrieben? Dann muß dieser Mensch sich mal äußern.
    Wenn einer besonders sensibel sein muß, dann Höcke! Kann nicht fassen, dass er das immer noch nicht kapiert hat.
    „Ausschwitzen“ hört sich in dem Zusammenhang auch irgendwie schräg und holprig an. Warum unbedingt solch eine exotische Formulierung? Es gibt tausend andere Möglichkeiten, das auszudrücken, was er sagen wollte.

  17. Beim Betrachten der Stellungnahme von Herrn Höcke fiel mir spontan die Wortspielerei: „Feind, Todfeind, Parteifreund“ ein. Das Ganze ist aber leider keine Spielerei, sondern ein Drama ersten Ranges, Deutschland befindet sich in einer bedrohlichen Lage, und die einzige Oppositionspartei veranstaltet öffentlich selbstmörderische Flügelkämpfe. – Allzuviele AfDler, bis in höchste Parteikreise hinein, schielen nach der CDU als potenziellem Koallitionspartner, um so an die ganz großen ‚Fleischtöpfe‘ heranzukommen, so nach dem Motto, wir werden etwas liberaler, die Union etwas konservativer, dann klappt das schon irgendwie. Bei solchen Überlegungen stört Björn Höcke natürlich. Schließlich wird es seitens der „Gemäßigten“ heißen, die AfD ist nicht w e g e n sondern t r o t z Höcke erfolgreich. Dagegen allerdings spricht das Ost-West-Gefälle bei Wahlergebnissen. Jedenfalls muss eine endgültige Klärung ganz schnell her!

  18. Radioheini 17. März 2020 at 15:41
    Anno 1976 im tiefen Südwesten Deutschlands, ich war noch Schüler. Man hielt einem Mitschüler das Feuerzeug ans Ohr und ließ nur das Gas ausströmen. Dann kam die Frage: „Was hörst du?“ Auf die Antwort „keine Ahnung“, sagte man „Auschwitz live“. Mensch, waren wir Nazis.
    ———-
    Im Studentendorf, Berlin-Schlachtensee, kam Anfang der 60er Jahre ein Student zu einer Karnevalsfete, er trug ein T-Shirt, auf das er geschrieben hatte „Aus Witz“. Den haben wir achtkantig raus geworfen, und das zurecht. Einer, der beim Rauswurf mithalf, ist heute ein hoher Funktionär der AfD!

  19. Das Verb „ausschwitzen“ kann man im Duden nachlesen und kein normaler Mensch würde dies mit dem Ortsnamen Auschwitz in Verbindung bringen.Dies nützt Herrn Höcke aber nichts. Er ist medial zum Abschuss freigegeben und da ist jedes Mittel recht. Beim „Denkmal der Schande“ war dies genauso. Da wurde ebenfalls die Bedeutung der Aussage völlig in das Gegenteil verkehrt.Macht aber nichts,solange Omas Umweltsäue und alte weiße Männer gerne Opfer des Corana Virus sein dürfen, ist ja die Welt zumindest in Deutschland noch in Ordnung.
    Ich verurteile niemanden, dem Höcke und seine Sicht auf die Dinge nicht passt. Wer sich aber moralisch und ethisch überlegen fühlt sollte dies auch durch seine Handlungen zum Ausdruck bringen.

  20. @ Heisenberg73 17. März 2020 at 15:44
    Höcke hätte wissen müssen, dass man JEDES seiner Worte auf die Goldwaage legt. Deshalb kann ich nur noch den Kopf schütteln.
    Seiner Partei hilft er damit nicht, um es mal vorsichtig auszudrücken. So was ist einfach fahrlässig und dumm, gerade wenn man doch weiss, dass der politische Feind auf so etwas nur lauert, um die AfD kollektiv durch den VS zu beobachten oder gleich zu verbieten.
    ———————————————-
    Das sehe ich auch so. Wie oft habe ich Höcke verteidigt, aber hier kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Höcke WUSSTE doch, wie es rüberkommt; da helfen jetzt im Nachhinein auch keine verrenkten Belehrungen über die Optionen der deutsche Sprache.
    Das sage ich auch in Richtung

    Neunzehnhundertvierundachtzig 17. März 2020 at 15:56 der gegenüber Fuzzy 17. März 2020 at 15:35 diesbezüglich völlig ungerecht reagiert.

  21. Die deutschen Staatspropaganda-Verbreitungs-Hetz-Medien

    sind Teil eines Kartells und unterstützen die deutschfeindlich und kriminell agierenden Altparteien. Wie bösartig muss man sein, wenn man ein Land über Jahre mit aggressiven, gewalttätigen Männern aus den Shitholes der Welt flutet und diese Eindringlinge verharmlosend als „Flüchtlinge“ oder als „kulturelle Bereicherung“ bezeichnet. Wir brauchen viele Höckes um unser Land aus der Knechtschaft der Linksfaschisten und der Multikultifaschisten zu befreien.

  22. Das waren noch Zeiten, als es in solchen Faellen primaer um die Kritik der politischen Oekonomie der Zeichen ging…

  23. Herrn Höcke hier was anzuhängen zu wollen, ist m.E. genauso ein Schwachsinn, wie dies bei Brandners „Judaslohn“ – Hinweis zu Lindenberg Funk, TV und Politik gemacht hat.

  24. Neunzehnhundertvierundachtzig 17. März 2020 at 15:56
    Fuzzy 17. März 2020 at 15:35
    Diese Stellungnahme verstehe ich nicht: Sollte nun ein Bezug zu Auschwitz mit dem Begriff „Ausgeschwitzt“ erstellt werden oder nicht?
    _____________

    Was verstehen Sie nicht? Sprechen Sie kein Deutsch. Oder verstehen Sie tatsächlich kein Deutsch?
    Wenn Sie Björn Höcke mögen, wie Sie es angeben, dann hören Sie sich doch erst mal seine Stellungnahme an. Da ist nichts von dem vorhanden, vor welchem Sie die Keule schwingen.
    Die Schlagzeile stammt von dem Verfasser des kurzen Artikels. Ich dachte das geht aus dem Artikel hervor.
    Sie tun hier genau das, was die Feinde der AfD tun. Begriffe aus dem Zusammenhang reissen, eskalieren, Dreck werfen, Anschuldigungen suggerieren, ohne Substanz.
    ———–
    Es geht um ein kleines Video (0:31) auf WELT. Das gesprochene Wort des Björn Höcke „ausgeschwitzt“, wird von der WELT (!) darunter geschrieben: „AUSgeSCHWITZt“. Die Nazis, die ihren Führer und seine Verbrechen so lieben, die sitzen in der WELT.
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article206589067/AfD-Fluegel-Hoecke-spricht-vom-Ausschwitzen-seiner-Gegner.html

    Erdmaennchen 17. März 2020 at 16:10
    Guckstu hier:
    Goldfischteich 17. März 2020 at 15:41
    Goldfischteich 17. März 2020 at 15:55

  25. gut, dass diese grundlegende frage „wortwahl“ nunmehr eigenes thema wird
    daher zeitsparend nochmal LEUKOZYTENS Kommentar aus dem feroz khan artikel

    +++++++++++++
    „LEUKOZYT 16. März 2020 at 21:52

    @ Heisenberg73 16. März 2020 at 19:22
    @ Kat 16. März 2020 at 19:06
    „Ich frage mich, ob Höcke das absichtlich macht …nur Munition für den Feind ist.“

    ja, ich bin davon ueberzeugt, dass er als geschichtslehrer, mehrfachtaeter
    und geuebter rhetoriker das weiss und bewusst genau so macht, um um jeden preis
    aufmerksamkeit zu erreichen und den gegner wie beim schandmal zu provozieren.

    in meinen augen unnoetig und politisch kontraproduktiv,
    da hoecke / der fluegel die rechten sowieso im sack hat,
    aber die moderat rechten und konservativen mitten abstoesst.
    so bleibt er mit kraft zehrenden negativ-schlagzeilen im gespraech.

    ++++++++++++++++++++++

    richtig ist aber auch, dass totschweigen schlechter ist als schlecht schreiben,
    auch um das meinungsbildend wichtige feuer jeder diskussion am brennen zu halten.

  26. Zu Kommentar von Dortmunder Buerger 17. März 2020 at 15:40

    ———————————————————————————————
    Kann es sein, dass du irgendwie kleine schlimme Pillen konsumierst? Nur weil jemand ein Bild von Bismarck an der Wand hängen hat, ist er deiner Meinung nach verrückt und glaubt daran er sei die Wiedergeburt Bismarcks? Du willst Höcke aus der Partei haben? OK, wenn du meinst, dass lächerliche 5-7% angepasste Pfeifen u. Ausgrenzer wie Nockemann (Hamburg) oder Pazderski (Berlin) die bessere Wahl für die AFD sind, dann könnte das natürlich stimmen. Die AFD ist die AFD … und keine FDP2.0 aka maximal 7% Steigbügelhalter-Partei der CDU!

  27. @Neunzehnhundertvierundachtzig

    Ihre Stellungnahme hilft nicht weiter.

    Wer im Umgang mit dem Begriff“Ausschwitz“ derart unsensibel und oberlehrerhaft wie Sie auftritt, erweckt in mir den Eindruck durch seinen aggressiven Schreibstil eine echte Auseinandersetzung mit der Frage, die sich nach der Bemerkung Höckes stellt,umgehen zu wollen.

    Wenn jemand „pampig“ wird, wenn es um Ausschwitz geht, dann werde ich immer misstrauisch.

  28. Der Wähler erkennt mittlerweile selbst was so in seiner Umwelt abgeht und entscheidet sich selbst für eine Partei, die solch gravierende Probleme löst und lâsst das ganze Medien Gehetze links liegen!

    Auch die Kommentare unterm Video lesen! Sind interessant ,man erkennt wie weit die Invasions Seuche schon ist:
    https://m.youtube.com/watch?v=CaZUVRBRb4M

  29. Deutschland schaltet ab – Maßnahmen gerecht?

    https://www.youtube.com/watch?v=n1uA7Vg36fc
    ———————————————————————————————————-
    Corona hat das Land im Griff. Nur sind die Maßnahmen zu später. Wären sie früher gekommen, wäre Corona nicht so verbreitet worden.

  30. Wenn das gesellschaftliche Leben zum Erliegen kommt, werden mehr Treibhausgase emittiert. Pendler meiden den ÖPNV wie der Teufel das Weihwasser, geplante Flüge finden nicht statt und Kreuzfahrtschiffe fahren endlos im Kreis herum wie der verfluchte Fliegende Holländer. Der eigene Diesel muss vom Stall geholt werden , die Ölheizung wird bis zur Kernschmelze hochgefahren, es gibt ja wieder Heimarbeit! Alles wegen des rothchinesischen Wuhanvirus. Luisa Neubauer, hirnloser Kopf der Fridays for Future-Aktivisten, schöpft trotzdem Hoffnung. Der weltweite Wuhan Ausbruch beweise, „dass es anders gehen kann“, orakelte die Göre. Würden die Umweltsäue die Klimakrise doppelt so ernst nehmen wie die Wuhan-Krise, wäre die Todes sehnsüchtige Jugend in der Tat verloren und die Menschheit könnte endlich aufatmen. https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus/warum-die-corona-krise-langfristig-dem-klima-schaden-koennte-16682011.html

  31. Das ist ein schöner Kommentar dazu, auf YouTube
    https://www.youtube.com/watch?time_continue=134&v=FNc-3ql1RWE&feature=emb_title

    Natzieh – Techno
    vor 20 Stunden
    Höcke hätte einfach demokratisch korrekt sagen sollen: „Das ist wie ein Krebsgeschwür, das muss man von vorne herein mit absoluter Rücksichtslosigkeit bekämpfen.“

    Und dabei hat Elmar Brok sogar das „wie“ fast verschluckt (Video, bei 1:32): „Die Werteunion ist w’ein Krebsgeschwür“

  32. U-Boote in der AfD, entweder medienwirksam und im
    großen Scheinwerferlicht, im entscheidenden Moment
    austreten, aus BT oder LT (ohne natürlich das Mandat
    ruhen zu lassen, lieber noch die dicke Kohle der Legislaturperiode
    mitnehmen) oder aber die U-Boote wässern ihre Torpedos
    und schießen sie fächerförmig raus..die Aale.

    Wer in dem Redebeitrag von Herrn Höcke auch nur im Ansatz, etwas
    mit einem Vernichtungslager Auschwitz in Verbindung bringt, dem
    unterstelle ich eine sehr krankhafte Wahrnehmung, gepaart mit
    einer unglaublichen Bösartigkeit, dem Höcke was zu unterstellen.

    Parteischädigung! Wer den Tweet der AfD „Frau“ gestern gesehen hat,
    mit besagtem Video, der muss davon ausgehen – die Dame ist ein U-Boot!

  33. Nun ja, ich wäre auf eine solche Formulierung nicht gekommen. Ich hätte zwar keine Parallele zu Auschwitz gezogen. Aber warum drückt Höcke sich nicht normal aus (warum hat er damals nicht gesagt, dass sich die Neger vermehren wie die Fliegen, statt von Ausbreitungstyp zu sprechen)? Er hätte doch sagen können, dass wir deren Macht brechen oder so, mir fällt jetzt nichts rechtes ein.

    Und weil mir jetzt halt nichts dafür einfällt für das was Höcke meint, wieso sagt er das überhaupt, wenn er doch die Einheit der Partei beschwört und dem durch eine solche Äußerung direkt widerspricht. Ich habe Höcke anfangs für einen starken Redner gehalten und ich würde ihn selbstverständlich wählen (aber ich kann nicht gegen Spießer verteidigen. Und seine Auftritte machen immer wieder mal nachdenklich (neben den tadellosen Auftritten die er hinlegt). Es wäre ja auch alles nicht so schlimm, wenn es nicht auch immer wieder zweideutig wäre.
    Und wenn Höcke es auf Spaltung anlegt. Nun, ich kanns nicht verhindern.

  34. @ Typhoon 17. März 2020 at 15:46
    @ Fuzzy 17. März 2020 at 15:35
    “ Sonst dürften wir bald gar nichts mehr sagen, z.B. „Wir gingen im Buchenwald spazieren“.

    nach der minutioes geplanten verfilmung des drehbuches „Quran“ durch freiwillige,
    speziell dafuer ausgebildete mohammedaner aus dem roitgruenen hamburg in deutschland

    schrieb man gerne in den staubverdreckten aufbau von lieferwagen am strassenrand:
    „BIN LADEN“.

  35. Die linken Matschbirnen werden immer verrückter. Überall sehen sie Hitler (Teekessel, Sportschuhe) Hakenkreuze (Kleiderständer, Schuhsohlen) bestimmte Zahlen- oder Buchstabenkombinationen sind auch Nazi und jetzt das. Die brauchen echt ’ne Therapie.
    Hätte Höcke wirklich so einen Kalauer landen wollen, hätte er doch den Satz entsprechen umformuliert und „auschwitzen“ gesagt statt ausgeschwitzt.

  36. Ich verstehe Höcke nicht. Es ist doch wirklich alles so gut gelaufen für ihn und alle, die seine vollkommen richtigen Forderungen teilen. Die politischen Gegner haben sich seit der Rückgängigmachung der demokratischen Wahl in Thüringen durch die Kanzlerin in einer Linksfront vereint und beschimpfen jeden, der nicht ihre linken Positionen teilt, wahlweise als „Faschist“ oder „Nazi“. Mehr Geschichtsrevisionismus geht nicht, die erinnerungspolitische Wende um 180 Grad vollzieht die vereinte politmediale Linksfront mit einer Wucht, die keines weiteren Zutuns seitens der AfD benötigt.

    Auch hier auf PI-News sind zuletzt Artikel mit Mahnungen an AFD-Politiker erschienen, Wortspiele in bezug auf die Nazi-Zeit tunlichst zu unterlassen und das war noch vor der Wahl in Thüringen.

    Ich glaube nicht an die U-Boot-Theorie und halte Höcke für authentisch. Möglicherweise ist ihm wirklich der Erfolg zu Kopf gestiegen, dass er sich zu diesem Wortspiel hinreissen hat lassen. Vergangene Wortspiele wie das „Mahnmahl der Schande“ waren dagegen harmlos, dieses hat eine ganz andere Dimension, das den Zusammenhalt in der AfD sprengen wird.

  37. Mag ja sein dass Björn Hocke seine Wortspielereien für clever/intelligent/witzig hält, ich finde sie einfach nur dumm!

  38. Vorgezogener Aprilscherz aus Berlin
    Berlin will ein Krankenhaus bauen.

    Nach all den High-Erfahrungen der vergangenen Jahre mit Flugtaxis und Flughafen denke ich werden wir wohl die Wiedereröffnung von Notre Dam eher sehen als ein Krankenhaus in Berlin 😀

    Außerdem fehlen doch die polnischen Zwangsarbeiter/Arbeitssklaven/Bau-Fachkräfte. Das wird nix außer viel Steuergelder rausschiessen.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article206578991/Coronavirus-Berlin-plant-Klinik-auf-Messegelaende-und-laesst-Spielplaetze-offen.html

  39. Goldfischteich 17. März 2020 at 16:39
    https://twitter.com/DrStran88269373

    ConNy Sagt, sie wILL noch wEITER ausPACKen, sie hätte noch mehr Material gegen Björn Höcke
    ——————————————————-
    Da ist sie ja das U-Boot.

    „Höcke hat zu meinem Flügel-Posting Stellung bezogen
    und opfert nun in üblicher Manier rum.
    Seit Jahren beschimpft er in konspirativen Treffen
    AfD Mitglieder als Bettnässer, Halbe und Feindzeugen.
    So zersetzt er unsere Partei.
    Und….ich habe noch mehr Material.“

    Diese Frau ist ein klassisches VS U-Boot.
    Höcke hat knapp 25% in Thüringen geholt.
    Also so verkehrt kann Herr Höcke nicht liegen!
    Was versucht sie zu erreichen! Die Spaltung!

    „Bettnässer, Halbe und Feindzeugen.“ hat er denn so Unrecht
    mit diesen Begrifflichkeiten Frau Schubert?! Lieber der
    links-grün versifften Scheindemokratie annähern?! Oder ein
    Höcke Weg, des klaren Benennens der Missstände in unserem
    Land! Frau Schubert…zwei Wege…aber anstatt es im Diskurs
    zu lösen, lieber der Weg über Twitter, ÖR und der Klatschpresse!

    Treten sie einfach aus, die AfD ist nichts für sie!

  40. SKANDAL: Deutsche dürfen nicht raus, Infizierte dürfen rein! Merkels Corona-Irrsinn

    https://www.youtube.com/watch?v=Oi8Xwtv5WbE
    ——————————————————————————————————————-
    Alle Grenzen müssen zu. Auch keine angeblichen Asylanten ins Land lassen. Nur durch Isolerubg der infizierten und deren Kontakte kann man das Virus stoppen.

  41. Die rothchinesische Regierung hat mit „großer Empörung“ auf eine Twitter-Botschaft von US-Präsident Donald Trump reagiert, in der dieser das neu- und abartige Wuhanvirus als – in der Tat verallgemeinernd – „China-Virus“ bezeichnet hatte. Die Verknüpfung des provinziellen Virus mit Rothchina insgesamt sei eine „Art Stigmatisierung“, sagte der Sprecher des Außenministeriums, Geng Shuang, am Dienstag bei einer Pressekonferenz in Peking. 
    Die Regierung in Peking sei „zutiefst empört“ und stelle sich gegen Trumps Äußerungen, betonte Geng. Die angespannten Beziehungen zwischen Rothchina und den USA haben sich im Zuge der Wuhan-Krise weiter verschlechtert. Bereits die US-Einreisebeschränkungen für Rothchinesen – also nicht für Singapur- oder Taiwan-Chinesen – zu Beginn der Epidemie in der rothchinesischen Provinz Hubei hatten in Peking für Wut gesorgt.
    https://www.fr.de/politik/coronavirus-curevac-sars-cov-2-donald-trump-getestet-leben-kommt-erliegen-zr-13599298.html

  42. Roger Beckamp (AfD): Die Kunst, wie man mit einem Satz, 1. parteiintern für Mißmut sorgt (ich jedenfalls möchte nicht ausgeschwitzt werden), 2. Presse und Verfassungsschutz verbale Entgleisungen liefert und 3. zeigt, dass man nicht an Wahlergebnissen > 15% interessiert ist.

    Maxi Antwort an @RogerBeckamp:
    Mit Höcke wird die AfD aus der Schmuddelecke nicht rauskommen und zumindest bundesweit keine Volkspartei werden. Der Mann ist ein Problem für alle Konservativen!

    https://twitter.com/RogerBeckamp/status/1239538442142433281

  43. DieStaatsmacht 17. März 2020 at 16:47
    Vorgezogener Aprilscherz aus Berlin
    Berlin will ein Krankenhaus bauen.
    […]

    Was mir als Berufspendler immer wieder auffällt, ist, dass ausgerechnet die Bahnhöfe, die in der wilhelminischen Epoche gebaucht wurde, von der Bausubstanz heute noch tadellos in Schuss sind;
    Entweder mit Mauern aus Feldsteinen, die Dächer mit Schiefer gedeckt, oder die berühmten Kuppeln der Sackbahnhöfe aus Kruppstahl – Ergo: faktisch unkaputtbar
    Ich zucke dann immer wieder bei dem Gedanken vor Schreck zusammen, wenn ich mir vorstelle, Wowereit wäre in der wilhelminischen Zeit in einem hohen politischen Amt gewesen und hätte sich in solche großen Bauprojekte eingemischt wie beim Flughafenbau.
    Entweder wären die Bahnhöfe bis heute nicht fertiggestellt oder längst wieder abgerissen oder gar in sich zusammengefallen

  44. @ Heisenberg73 17. März 2020 at 15:44
    Höcke hätte wissen müssen, dass man JEDES seiner Worte auf die Goldwaage legt. Deshalb kann ich nur noch den Kopf schütteln.

    Mit Verlaub, Sie reden Unsinn.
    In vorbeugendem Gehorsam vor dem linken Abschaum stramm zu stehen wird am wenigsten der AfD helfen. Sie hat eben die Schuld, an den leistungslosen Fleischtöpfen des ungebildeten berufslosen ud leistungsunwilligen Politprekriats zu sägen. Und das auch noch mit wachsendem Erfolg. Kritikaster wie Sie schaden der AfD und damit Deutschland um ein Vielfaches mehr.

  45. Das_Sanfte_Lamm 17. März 2020 at 16:56
    […]
    Was mir als Berufspendler immer wieder auffällt, ist, dass die Bahnhöfe, die in der wilhelminischen Epoche gebaucht wurden, von der Bausubstanz heute noch tadellos in Schuss sind.

    […]

    gebaucht gebaut

  46. Was soll Höcke sagen (bzw. nicht sagen)? Was soll die AfD machen (bzw. nicht machen), damit „im Westen Stimmen dazukommen“ (ich kann’s nicht mehr hören/lesen!!!)??? Die Tatsache, daß wir uns überhaupt auf so eine dämlich kindische Diskussion einlassen zeigt doch, daß der Gegner wieder einmal alles richtig gemacht hat und sich ins Fäustchen lacht.

    Übrigens rate ich allen Bedenkenträgern, die Seite zu wechseln. Sie sind bei Linksgrün besser aufgehoben!

  47. 16.44 Uhr
    Hamburgs Bürgermeister: Friseure gehören zum täglichen Leben dazu
    Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) hat die Entscheidung verteidigt, dass beispielsweise Friseure mit viel Kundenkontakt trotz des Coronavirus geöffnet bleiben dürfen. „Ich will jetzt bei meiner Frisur keine Vorgaben machen. Aber natürlich: Erstmal sind Bärte und Haare ein mikrobiologisches Eldorado, wenn ich das mal so als ehemaliger Labormediziner sagen darf“, sagte der Politiker am Dienstag in Hamburg.

    Gleichzeitig aber seien diese Dienstleister wichtig, wenn das tägliche Leben aufrecht erhalten werden soll. Zur persönlichen Hygiene eines Einzelnen gehöre auch der Friseur: „Deshalb ist das keine Situation, in der wir solche Dienstleistungen auf Null setzen wollen.“
    ——————————-

    Genau. Zum täglichen! Leben benötige ich jetzt zwingend die Ali und Mohammed Friseure…deutsche gibt es in meiner Stadt nicht mehr….bei denen ich Smalltalk machen kann und deren fetten Audi finanziere.

  48. Corona-OT
    In Berlin-Charlottenburg-Wilmersdorf beten sie heute, gerade jetzt, ab 16:30 Uhr!
    Interreligiöse Besinnung angesichts der Corona-Krise
    https://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/aktuelles/pressemitteilungen/2020/pressemitteilung.908036.php

    Die Betenden werden aufgezählt, und der Muslim wird zuerst genannt.
    So weit sind wir schon:

    Herr Karim Gouider von der Seituna-Moschee, Rabbiner Andreas Nachama von der Jüdischen Gemeinde, Dekan Frank-Michael Scheele von der römisch-katholischen Kirche, Pfarrer Martin Germer von der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche und Superintendent Carsten Bolz von der evangelischen Kirche.

  49. @ Marnix 17. März 2020 at 16:54

    Die chinesische Botschaft in Spanien hat in Zusammenhang mit der Coronavirus-Epidemie einen rassistischen Tweet des Rechtspopulisten-Führers Javier Ortega Smith kritisiert. „Die Meinungsfreiheit hat Grenzen“, schrieb die Botschaft am Samstag auf Twitter. Der Generalsekretär der Partei Vox, der positiv auf das Virus Sars-CoV-2 getestet wurde, hatte am Freitag auf Twitter gepostet:

    „Meine spanischen Antikörper kämpfen gegen diese verdammten chinesischen Viren, bis sie sie bezwingen.“

    https://www.krankenkassen.de/dpa/294624.html

  50. @ Marnix 17. März 2020 at 16:54

    David Vance: Die EU hat nichts unternommen, um korrupte Italiener davon abzuhalten, Schmiergelder von der chinesischen Mafia anzunehmen und Horden illegaler Chinesen zu importieren, um in Textilfabriken zu arbeiten. (Verkauf von billigen „Made in Italy“ -Waren nach China!). Boris und seine „erfahrenen“ Wissenschaftler erlauben virusbeladene Flüge von Mailand nach Großbritannien.

    https://twitter.com/DVATW/status/1238084511574917121

  51. @ Marnix 17. März 2020 at 16:54

    Coronavirus: China und Iran lenken mit Verschwörungstheorien gegen USA von eigenem Versagen ab

    Während das Regime in Peking sich selbst dafür feiert, die Ausbreitung des Coronavirus angeblich eingedämmt zu haben, schießt sich die staatliche Propaganda in China und im Iran auf die USA ein. Linkslastige „Faktenchecker“ zeigen sich auf diesem Auge blind.

    https://www.epochtimes.de/politik/welt/coronavirus-china-und-iran-lenken-mit-verschwoerungstheorien-gegen-usa-von-eigenem-versagen-ab-a3181783.html

  52. Goldfischteich 17. März 2020 at 17:01
    Corona-OT
    In Berlin-Charlottenburg-Wilmersdorf beten sie heute, gerade jetzt, ab 16:30 Uhr!
    Interreligiöse Besinnung angesichts der Corona-Krise
    https://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/aktuelles/pressemitteilungen/2020/pressemitteilung.908036.php

    Die Betenden werden aufgezählt, und der Muslim wird zuerst genannt.
    So weit sind wir schon:

    Herr Karim Gouider von der Seituna-Moschee, Rabbiner Andreas Nachama von der Jüdischen Gemeinde, Dekan Frank-Michael Scheele von der römisch-katholischen Kirche, Pfarrer Martin Germer von der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche und Superintendent Carsten Bolz von der evangelischen Kirche.
    ————————————————————
    Warum beten die? Haben die alle schon genug Klopapier
    daheim? Warum sind die nicht hamstern oder irgendjemanden
    die letzte Ölung geben. Oh Muslime auch dabei, ja..warum sind
    die nicht am lecker Döner verteilen, in „Murrats Schlemmertempel“?!

    Die haben alle die Ruhe weg, gemütliches Sit-in, am Tee schlürfen
    und rum schwadronieren.

  53. @ Marnix 17. März 2020 at 16:54

    Pat Condell: Es ist der Kommunistische Partei China Coronavirus. Xi Jinping und seine Gruppe von Gangstern wussten Wochen bevor sie handelten, davon. Sie versuchten, Nachrichten darüber zu unterdrücken, bis es zu spät war, es einzudämmen, und verhafteten jeden, der darüber sprach. Sie sind für jeden Tod verantwortlich.

    Die Kommunistische Partei Chinas wird die Geschichte neu schreiben, um sich als die Coronavirus Retter darzustellen. Bald wird jeder in China glauben, dass ihre Regierung die Guten sind und die Welt sich gegen sie verschwört. Sie haben das verursacht.

    https://twitter.com/patcondell/status/1237274520710533121

  54. Ich frage mich auch, was das politisch soll, was Höcke immer wieder treibt. Er mag seine Überzeugungen haben und er blickt sicher tiefer durch wie ein bürgerlicher Spießer wie Pazderski. Aber gerade dann versucht man doch durch taktisches Handeln den Frieden zu stärken, statt immer wieder innerparteilich zu schießen.
    Der Unfriede ging immer wieder von Höcke aus. Das fing unter Lucke an als er meinte, dass er, Höcke, die wahren Ziele der AfD definieren könne. Ich hatte auch andere Ziele als Lucke und den viel tieferen Durchblick, habe das aber ohne Zeigefinger immer nur inhaltlich gesagt. Wieso begibt Höcke sich permanent auf die inhaltsleere Metaebene. Er soll sagen was er will und fertig.

    Höcke redet immer so als ob er die Partei übernehmen will. Höcke mag die „hehreren“ Ziele haben, aber was davon soll realisierbar sein. Gemessen daran sollte er den belehrenden Ton unterlassen (aber das kann er anscheinend nicht). Sonst geht das nicht mehr lange gut.

  55. Ach, was bleibt uns Armen nur, außer Lob zu singen der Bundeskanzlerin als der besten Bundeskanzlerin aller Zeiten, und zum Rest zu schweigen. Merkel sei Dank, da kann kein Fehl gefunden werden. Gott erhalte unsere Regierung!

  56. StopMerkelregime 17. März 2020 at 16:55
    Roger Beckamp (AfD): Die Kunst, wie man mit einem Satz, 1. parteiintern für Mißmut sorgt (ich jedenfalls möchte nicht ausgeschwitzt werden), 2. Presse und Verfassungsschutz verbale Entgleisungen liefert und 3. zeigt, dass man nicht an Wahlergebnissen > 15% interessiert ist.

    Maxi Antwort an @RogerBeckamp:
    Mit Höcke wird die AfD aus der Schmuddelecke nicht rauskommen und zumindest bundesweit keine Volkspartei werden. Der Mann ist ein Problem für alle Konservativen!

    https://twitter.com/RogerBeckamp/status/1239538442142433281
    —————-
    Der Mann ist ein Problem für alle traditionellen Parteien – um „Altparteien“ zu meiden, das ist ja wohl auch ein Wort, das Jupp Goebbels gebrauchte, oder? – also, für alle traditionellen Parteien und für diejenigen in der AfD, die gern eine eben solche traditionelle Partei werden wollen, was sie mit einer konservativen Volkspartei verwechseln.

    Nazis und Anspielungen auf NS sehen diejenigen, die sich nie vom NS gelöst haben, besonders zahlreich bei den Grünen, deren Eltern und Großeltern im Dritten Reich ihr gutes Auskommen hatten, um es mal milde zu formulieren. Entsprechend mußte „Conny Schubert“ ja auch AUSgeSCHWIZt schreiben. Es hätte sonst beim gesprochenen Wort niemand begriffen, worum es geht.

  57. Ich bin zwar ein Höcke Fan,allerdings bin ich mit dieser Aussage auch nicht
    glücklich.
    Solch einer Wortwahl,darf ein Politprofi, sich nicht bedienen.
    Es geht weder um seine Einstellung,oder Überzeugung.
    Wenn der politische Gegner,nur auf solche Ausrutscher wartet,
    um sie dann umzudeuten,an die große Glocke hängen,Volkes Meinung
    damit beeinflussen wollen und werden,dann sollte man sich tunlichst überlegen,
    was man wie ausdrückt.
    Ist es immer noch die Naivität,denen ich manchen in der AfD Führungsriege,vorwerfe?
    Ich weiss es nicht,aber es war wie immer,Wasser auf die Mühlen der AfD Gegner.
    Es war mehr als Kontraproduktiv,und jede nachträgliche Rechtfertigung,kann nicht
    davon ablenken,daß dies ein „Großer Griff“, ins wohlbekannte Klo war!

  58. Höcke bemüht sich aber auch, seinen Ruf als Rechtsextremisten zu behalten…Hatte ja gehofft, seine doppeldeutige Wortwahl sei Vergangenheit. Dem ist wohl nicht so.

  59. Deutschland wir bald andere Sorgen haben als irgend welche Mätzchen, Wortspiele oder ein nicht passender Vergleich.
    Gerade wird das Land von Dilletanten gegen die Wand gefahren.
    Das Leben auf Pump, die Sprüche und Träumereien platzen wie Seifenblasen.
    In ein paar Wochen wird uns die Rechnung präsentiert werden.

  60. Freund es tut mir leid dies sagen zu müssen. Ich werde mich erst wieder bei Pi-Net melden, wenn diese Plattform die Trolle entfernt hat. Namen brauche ich nicht zu nennen. Jeder mit einem IQ über 90 weiß wer die sind.

  61. Dem Lutz Bachmann hat Höcke leider auch geschadet. Auch wenn dieser dies vielleicht noch nicht blickt.
    Es wird Zeit, dass sich die AfD von solchen Hirn-Kasperln wie „Höcke“ oder „Gedeon“ und ähnlichen Mutanten trennt, sonst brennt noch die ganze Hütte ab.

  62. Was hat „ausschwitzen“ mit „Auschwitz“ zu tun?

    Verstehe ich nicht.
    Das ist doch ein (Ausch-) Witz.

    Diese Zwangsneurotiker mit ihrer Nazifixierung sollten mal professionelle Hilfe beanspruchen.

    Das Grundübel jedoch ist die Verhunzung der Sprache: Schreiben nach Gehör.
    Besuch beim HNO-Arzt ist auch angesagt.

    Ich sage nur: DER Virus.

    Arrrhhh

  63. Erdmaennchen 17. März 2020 at 17:17
    Freund es tut mir leid dies sagen zu müssen. Ich werde mich erst wieder bei Pi-Net melden, wenn diese Plattform die Trolle entfernt hat. Namen brauche ich nicht zu nennen. Jeder mit einem IQ über 90 weiß wer die sind.

    Schlimmer „wie“ Corona ist das.
    Viel schlimmer.

  64. Warum gibt es im Osten noch Straßennamen nach kommunistischen Mördern wie Karl Liebknecht, Rosa Luxemburg oder Ernst Thälmann?

  65. Ist Höcke vielleicht ein Agent (von wem?) der den Auftrag hat die AfD fertig zu machen? Dieses sog. AUSgeSCHWITZt Video ist doch eine der gemeinsten Kampfansagen gegen seine Partei“Freunde“.

  66. Die AfD sollte sich nicht spalten lassen. Das dümmste, was sie machen könnte, wäre, Herrn Höcke aus der Partei auszuschließen. Die Medien würden dann sofort einen neuen Sündenbock finden. Andreas Kalbitz z. B. würde der neue Bjorn Höcke werden und man würde seine Reden der letzten Jahre gnadenlos unter die Lupe nehmen.

    Klar, dann könnte man Herrn Kalbitz ebenfalls ausschließen. In der Folge würde die AfD im Osten massiv verlieren (auf Kosten einer AfD Nr. 2) und im Westen vielleicht ein paar Prozent dazugewinnen. Das Regime hätte dann nur noch die (halbierte) AfD Nr. 2 als Gegner und gleichzeitig die „West-AfD“ handzahm gemacht.

    Das wäre dann ein voller Erfolg unserer politischen Gegner.

    Nein, seine besten Leute auszuschwitzen – DAS wäre wirkliche politische Bettnässerei!

  67. StopMerkelregime 17. März 2020 at 17:07
    @ Marnix 17. März 2020 at 16:54

    Pat Condell: Es ist der Kommunistische Partei China Coronavirus. Xi Jinping und seine Gruppe von Gangstern wussten Wochen bevor sie handelten, davon. Sie versuchten, Nachrichten darüber zu unterdrücken, bis es zu spät war, es einzudämmen, und verhafteten jeden, der darüber sprach. Sie sind für jeden Tod verantwortlich.

    Erinnert an das kommunistische Merkelregime, dass im Februar zu sehr beschäftigt war, die SED-Mörder in Erfurt an die Macht zu putschen!

  68. Es gibt soviele Kopfkranke Gehirnakrobaten in diesem Land, das es schon wehtun müßte, ja ein einziges schmerzerfülltes grausames Geschrei vor lauter Blödheit müsste durch die Bananenrepublik hallen. Eigendlich dachte ich das mich so schnell nichts mehr erschüttern würde. Das es Uboote in der AfD geben würde u. das die über kurz oder lang über ihre eigenen Neid und Machtgeilheit stolpern werden, war mir eigendlich auch immer klar. Aber was ich als so richtig erbärmlich finde ist die Hinterfotzigkeit mit der manche Protagonisten innerhalb der Partei vorgehen, aus welchem verkommenen Grund auch immer…..

  69. Höcke sollte sich langsam mal zurückziehen. Ich verteidige ihn und seine Partei seit Jahren verbal gegenüber anderen (obwohl ich nicht mal Mitglied bin). Aber irgendwann hat man auch keine Lust mehr. Ich halt nicht mehr den Kopf hin für sein Dummsprech.

    Ich glaube nicht im Mindesten, dass der Regierungssschutz ohne die Höckes und Kalbitzes von der AfD ablassen würde, im Gegenteil. Aber wenn Höcke sich jetzt nicht endlich in Griff bekommt, dann spaltet er die Partei intern. Das will er offensichtlich auch, schließlich beinhaltet seine Ankündigung ja die Entfernung all seiner innerparteilichen Gegner.

  70. Höcke soll auch wissen, dass ich ihn zwar wählen würde. Aber nicht, damit er Staat und Nation wieder herstellt oder Barbarossa aus dem Kyffhäuser holt. sondern nur ganz pragmatisch, damit den herrschenden Politverbrechern auf die Finger geschaut werden kann. Und wenn das ein bürgerlicher Spießer wie Pazderski macht, ist es mir auch recht. Aber ich kann keine Spießer überzeugen, wenn Höcke so weiter redet.

  71. Während Reisen in andere Länder immer weiter eingeschränkt werden und das Auswärtige Amt von touristischen Reisen ins Ausland abrät, haben sich die Bestimmungen für Reisende aus Iran in den vergangenen Wochen kaum verändert, obwohl die Pandemie in dem Land außer Kontrolle geraten ist.
    Laut offiziellen Angaben haben sich mehr als 16.000 Iraner mit dem Virus infiziert, 988 starben an den Folgen. Präsident Hassan Rohani redete im Zusammenhang mit der Wuhan-Pandemie von einer Verschwörung der Feinde Irans, die versuchten, Panik zu verbreiten und die Wirtschaft des Landes zum Stillstand zu bringen. Der Chef der Revolutionswächter spekulierte gar, bei dem Wuhanvirus könnte es sich um einen Angriff der USA mit biologischen Waffen handeln.
    Zwei Infizierte in Hamburg waren kurze Zeit in Iran. Ob sie sich dort angesteckt haben, gilt als wahrscheinlich. Andere Länder haben ihre Grenzen zu Iran längst geschlossen und den Flugverkehr eingestellt. Zuletzt kündigte das muslimische Indonesien an, ab Freitag keine Reisenden aus Iran mehr ins Land zu lassen. In anderen Staaten müssen Iranreisende zumindest für 14 Tage in Quarantäne. Deutschland setzt derweil weiter auf die Selbstauskunft der Passagiere.
    Auch das in Teheran geborene Rothgrüne MdB Omid Nouripour berichtete von Deutsch-Iranern, die den Iran zuletzt in Richtung Deutschland verlassen und sich gewundert hätten, dass sie einfach so hätten einreisen können.
    https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coronavirus-warum-landen-noch-flugzeuge-aus-iran-in-deutschland-a-cc762322-1533-4bdb-9bfe-f4a9e59dd7ac
    Die Beziehungen Deutschlands zu Israel sind einzigartig, während die zu Iran einzigartig in ihrer Einzigartigkeit sind. Näheres kann man vom Bundespräsidenten erfahren.

  72. @Eurabier 17. März 2020 at 17:25
    StopMerkelregime 17. März 2020 at 17:07

    Ist alles die Kehrseite EINER Medaille.

  73. VivaEspaña 17. März 2020 at 17:18
    Was hat „ausschwitzen“ mit „Auschwitz“ zu tun?

    Verstehe ich nicht.
    Das ist doch ein (Ausch-) Witz.

    Diese Zwangsneurotiker mit ihrer Nazifixierung sollten mal professionelle Hilfe beanspruchen.
    […]

    Im Prinzip ist es doch egal wer von der AfD-Spitze was, wann, wo oder wie sagt, aus jeder Äußerung würde man eine Nazi-Analogie herbeifabulieren. Selbst ein Satz wie „3+3=6“ wäre Nazisprech.
    Alice Weidel traf es schon mehrmals, genauso wie Meuthen oder von Storch….
    Also von daher lohnt eine Diskussion nicht wirklich.

  74. @Dortmunder Buerger 17. März 2020 at 15:40
    Ich muss Ihnen Recht geben. Der Auftritt ist bizarr. Nur schon, was die dämlichen Positionswechsel betrifft? Wenn es nicht Absicht war, soll er dazu schweigen oder lachen. Die Aussage ist dann: „Leckt mich!“ bzw. „Ihr seid lächerlich!“

    Und das nächste Mal einfach „auswürgen“.

  75. Sie wollen nun einmal über alles die Kontrolle er-/behalten.

    Den Sprint scheinen sie gewonnen zu haben (im Moment) – doch haben sie die Ausdauer ‚(den langen Atem‘) für den Marathon?
    Man wird sehen.

    Ob die Staatsratsvorsitzende ausschwitzt? Grund dazu hätte sie mehr als genug – ggf. auch die Ursache für ihre Zitteranfälle.

    Könnte mir übrigens durchaus vorstellen, dass momentan so manchem in diesen Kreisen der Schweiss auf der Stirn steht.

    Das Aussitzen beherrscht sie jedenfalls geradezu meisterhaft.

  76. Eurabier 17. März 2020 at 17:23
    Warum gibt es im Osten noch Straßennamen nach kommunistischen Mördern wie Karl Liebknecht, Rosa Luxemburg oder Ernst Thälmann?

    Thälmann hatte als Führer des RoteFront Kämpferbundes ohne Zweifel sicher einiges auf dem Kerbholz, aber wen haben Liebknecht und Luxemburg konkret umgebracht?

  77. Brandaktuell zum Thema: Artikel von G. Kubitschek auf „Sezession“, überschrieben mit „Gerede“ !

  78. Man staund immer wieder über das was mit der tEchnik alles heute gemacht werden kann. So zum Beispiel ist es möglich, von einem Word, jeden Buchstaben einzeln zu setzen und dann anders zusammen zu setzen so das am Ende sogar das gesprochenen word mit einer anderen Stellung, etwas ganz anderes bedeutet und dazu auch noch die eigenen Sprache benutzt werden kann und so eine Täuschung perfekt gemacht wird, das schließlich der dafür in Betracht kommt, etwas gesagt hat, das er gar nicht gesagt habe. Klinkt etwas ungelenkt, aber so ist es, das man im Stande ich ein interviw so umgestalten kann, das etwas anderes raus kommt und der Zuhörer dann so geteuscht werden kann. So ist es auch möglich, wie es im Filmgemacht werden kann, das sich zwei personen gegenüber am Tisch sitzend und Kaffe trinken und unterhalten die sich aber tatsächlich nie gesehen haben und schon gar nicht im gleichen Lande gewesen sind. Diese technik kann auch den Linken Brüdern nicht unbekannt sein, wenn man das so nennen mag.

  79. Mal ganz davon abgesehen, daß jeder AfD-Abgeordnete inzwischen aus einer Sauna-Betriebsanleitung vorlesen könnte (ob das jetzt „unglücklich“ oder nicht nicht ist, steht bei böswilliger Auslegung des Zitats nicht zur Debatte) und zerfetzt würde, hier was aus der Zeit, 27. März 2014:

    Im November 2003 sagte Joachim Kardinal Meisner: „Der europäische Mensch muss, um nicht unterzugehen, Gifte wie Homosexualität ausschwitzen.“ Er sprach sich wiederholt gegen ein Adoptionsrecht für homosexuelle Paare aus. Vor drei Jahren entzog er dem Religionslehrer und Publizisten David Berger die katholische Lehrerlaubnis, nachdem Berger sich geoutet hatte.

    https://www.zeit.de/2014/14/kardinal-meisner-ruhestand

  80. Eurabier 17. März 2020 at 17:23
    „Warum gibt es im Osten noch Straßennamen nach kommunistischen Mördern wie Karl Liebknecht, Rosa Luxemburg oder Ernst Thälmann?“

    Straßennamen sind mir sowas von sch….egal. Die Frage ist doch eher: Warum gibt es im Westen so viele Bessermenschen, Grünen-Wähler, Deutschland-Hasser???

  81. OT sry,

    Das_Sanfte_Lamm 17. März 2020 at 17:30

    À propos Analogie

    Holy Corona, Zu-Fälle gibt’s (nicht):

    Corona (Stephana)

    Die Heiligen Victor und Corona
    Die heilige Corona (andere Schreibweise: Korona) oder auch Stephana[1] (* um 160 in Ägypten oder Syrien; † 177) ist eine frühchristliche Märtyrin. Sie ist die Patronin des Geldes, der Fleischer und Schatzgräber. Das Patronat in Geldangelegenheiten verdankt sie ihrem Namen, der auf deutsch „Krone“ bedeutet, eine Bezeichnung für verschiedene Währungen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Corona_(Stephana)

    Ökumenisches Heiligenlexikon
    Corona
    griechisch: Stephana

    Attribute: an zwei Palmen, Krone, mit Goldstück oder Schatzkästchen

    Patronin von Castelfidardo und Osimo; der Schatzgräber und Metzger; gegen Seuchen und Unwetter, für Standhaftigkeit im Glauben; in Geldgelegenheiten, der Lotterie

    https://www.heiligenlexikon.de/BiographienC/Corona_Stephana.html

    Alle Läden haben zu und Amazon stellt 100.000 neue Mitarbeiter ein….. (ntv)

  82. Hier einmal eine Bemerkung zu allen, welche wieder auf Björn Höcke eindreschen.Habt Ihr eigentlich einen an der Klatsche? Ich empfehle euch, Orwells Buch „1984“ zu lesen. Dort findet ihr einen Satz, der sinngemäß lautet: „Wie hat die Sprache beherrscht, beherrscht das Denken.“ Wo wollt ihr beginnen und aufhören, eure Sprache anzupassen oder zu korrigieren. Unsere Gegner werden immer etwas finden, womit sie uns in den Dreck treten können. Also hört auf mit euren blödsinnigen Distanzierungen.

  83. Neues von den Inseln

    „Alle Besucherinnen und Besucher, die sich auf einer der Inseln befinden, sind aufgefordert, diese bis zum 26. März zu verlassen. „Es gibt für die Menschen auf den Inseln keinen Grund für eine überhastete Abreise, bitte kehren Sie im Verlauf der nächsten Woche geordnet und ruhig auf das Festland zurück“, appelliert Ministerin Reimann.“

    Das Ziel: Alle Inseln müssen Touristenfrei sein.

  84. StopMerkelregime 17. März 2020 at 17:21
    Berliner gehen tanzen, 42 davon sind nun infiziert
    Nachrichten sind doch meist entweder: 1. Lügen, oder: 2. unbequeme Realität, die bestätigt, was »böse Rechte« schon länger sagen. Doch dann gibt es noch 42 Berliner, die in den Club tanzen gingen und nun infiziert sind.
    Wow! Was geht in diesen Köpfen vor?

    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/berliner-gehen-tanzen-42-davon-sind-nun-infiziert/
    —————
    Anstatt die Grenzen zu schließen, besser, sie mit Schengen abgeschafft zu haben, hat jetzt zur Folge, zu Hause bleiben zu müssen. Man hätte es schon beim notwendigen Einsatz der Merkel-Poller lernen können, aber noch vor einigen Tagen forderte UvdL, eine Ärztin! daß die Binnen- und Außengrenzen der EU geöffnet zu bleiben hätten.

  85. Im chaotischen Bürgerkriegsland Libyen laufen, laut „taz“, die Vorbereitungen auf das Wuhanvirus „relativ geordnet“. Das bedeutet das die dortigen Asyltouristen genauso schutzlos sind wie eine „Oma gegen rechts“ in Berlin oder eine Umweltsau im Kanzleramt. Das stimmt der Mission Lifeline zufrieden. In Libyen soll es bisher (so)gar keine Infektionen geben.
    Unter den Asyltouristen in Libyen und Tunesien herrscht wegen des Wuhanvirus trotzdem Panik. Aus einem Lager bei Zauwia berichten Touristen bereits von Fieber bei Mitbewohner. Der libysche Arzt Mansour Boushnaf befürchtet, dass an Wuhan erkrankte Touristen wohl von libyschen Krankenhäusern abgewiesen würden. https://taz.de/Corona-in-Libyen/!5672136/

  86. Jene, die in der AfD derart opportun agieren, sind V-Leute. Entweder solche von Staats wegen oder solche im Auftrage der anderen Parteien. Beide haben Zersetzung zum Ziel. Da Zersetzung „eine vom Ministerium für Staatssicherheit (MfS) der DDR eingesetzte geheimpolizeiliche Arbeitstechnik“ war und in Thüringen nach wie vor das Gros der Altkader der SED am Werk ist, gehe ich davon aus, dass hier genau dieselbe Arbeitstechnik zum Einsatz kommt. Die Reste der StaSi sind genauso noch unter uns wie seinerzeit nach ’45 auch die Reste der S*S, S*A usw. in beiden Teilen Deutschlands aktiv waren.

    Und das, Herr Höcke, ist leider erst der Anfang dessen, was da alles noch auf uns zu kommt.

    (Der Der Autor der zweiten Verlinkung ist Historiker und war 18 Jahre lang Direktor der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen. Auch wenn der Artikel in einer katholischen Zeitung veröffentlicht ist, so läßt mich das daraus schließen, dass der Autor anderweitig keinerlei Gehör mehr fand.)

  87. Björn Höcke bekennt sich in seinem Büro erfreulicherweise zu Otto von Bismarck, dem großartigen Kanzler und Friedenspolitiker. Das wird ihm beim politischen Gegner, aber auch in den eigenen Reihen, wieder Minuspunkte einbringen.

  88. Goldfischteich 17. März 2020 at 17:01

    Interreligiöse Besinnung angesichts der Corona-Krise
    https://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/aktuelles/pressemitteilungen/2020/pressemitteilung.908036.php

    Die Doppel!-Gebetsbeule Karim Gouider von der Seituna-Moschee ist wahrhaftig eine Referenz!

    https://www.berliner-forum-religionen.de/wp-content/uploads/2019/08/rfp_20190820_0015.jpg

    Kannste dir nicht ausdenken. Der primitivste, in archaischer, brutaler Religionsideologie auf ewig gefangene Teil der Menschheit (Islam) wird hier als Referenz und Vorbild rangezogen. Und die europäischen entmachteten Pfaffen, die angesichts des Islams von einer Renaissance ihrer politverquickten Herrschaft träumen, sind sofort mit dabei.

  89. Dunkelsachse 17. März 2020 at 17:43

    (…)Ich empfehle euch, Orwells Buch „1984“ zu lesen. Dort findet ihr einen Satz, der sinngemäß lautet: „Wie hat die Sprache beherrscht, beherrscht das Denken.“ Wo wollt ihr beginnen und aufhören, eure Sprache anzupassen oder zu korrigieren. (…)

    Ich verstehe auch das Bohei um das Höcke-Zitat „Denkmal der Schande“ nicht.
    Ist der Holocaust etwa keine Schande?

  90. Das_Sanfte_Lamm 17. März 2020 at 17:35

    Thälmann hatte als Führer des RoteFront Kämpferbundes ohne Zweifel sicher einiges auf dem Kerbholz, aber wen haben Liebknecht und Luxemburg konkret umgebracht?

    Himmler, Göring oder von Ribbentrop haben auch niemanden persönlich ermordet, sind dennoch schlimme Nazi-Mörder!

    Wer ein Kommunist ist, der ist Anhänger einer Massenmörderideologie!

  91. StopMerkelregime 17. März 2020 at 17:48

    Großaufgebot an der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Suhl. Mit Wasserwerfer, Räumfahrzeug und SEK-Kräften ist die Polizei auf dem Friedberg vor der Einrichtung aufgefahren. Gegen 17 Uhr gehen Einsatzkräfte mit Schutzausrüstung ins Objekt.

    Wir halten Sie auf dem Laufenden.

    https://www.insuedthueringen.de/region/suhl_zellamehlis/suhl/Polizei-mit-Grossaufgebot-und-Wasserwerfer-an-Fluechtlings-Heim;art83456,7180877

    ——————————————————————————————————————————–

    Lustig wirds, wenn Ausgangssperren kommen und die Moslemaffen die ganze Stadtteile als ihr Gebiet ; ihre Strasse reklamieren, sich dagegen wehren werden.
    Ein gutes hat der Virus dann, die wahre Gesinnung dieser Affen wird blossgelegt.

  92. Also der Duden kennt die Bedeutung von „ausschwitzen“ in der Höcke das gemeint hat nicht (mehr). Wie ich schon sagte, mir fällt auch nicht locker ein, wie man das was Höcke meint umschreiben kann, obwohl es sicher geht.
    Nur da zeigt sich die Crux: Höcke wollte es nicht genau sagen, weil es innerparteilich eben problematisch ist. Es ist für mich ganz einfach ein Affront gegen die Parteikollegen. Und das hat Höcke jetzt schon lange drauf. Ob die Parteikollegen jetzt sinnvoll reagiert haben steht für mich nicht im Vordergrund. Wenn man so provoziert wird, reagiert man eben nicht unbedingt gelassen.

  93. VivaEspaña 17. März 2020 at 17:53

    Ich habe mir bestimmt alle Höcke-Zitate im Original angesehen. Letztlich habe ich nichts finden können, woraus ihm ein Strick zu drehen wäre. Vielleicht sollten seine Kritiker langsam mal beginnen, selbst zu recherchieren. Doch scheint es für die meisten bequemer zu sein, sich vor der Glotze von den zurechtgebogenen Nachrichten berieseln zu lassen. Selbst zu denken, strengt eben wahrlich an.

  94. Darüber kann man sich nur empören, wenn die GEZ-Gehirnwäsche vollumfänglich funktioniert hat. Selbst wenn Höcke das genau so gemeint hat wie seine Gegner ihm das unterstellen, so what? Politiker sollte man niemals nach ihrer Gesinnung sondern nach ihren Taten und sollten sie vertrauenswürdig sein dann nach ihren Plänen beurteilen! Davon abgesehen hat er das natürlich nicht so gemeint. Im Sinne des Parteikörpers und seiner Parteigegner als Parteimitglieder ist die Ausdrucksweise absolut passend. Es geht darum die Parteischädlinge aus den eigenen Reihen wie schädliche Stoffe im eigenen physiologischen Körper langsam, stetig, ohne Hast zu entfernen, also aus zu schwitzen. Treffend formuliert.

  95. Es scheint hier Einige zu geben, die nicht wissen oder verstehen, daß die WELT eigens einen Redakteur hat, der auf die AfD angesetzt ist, und der jede krude Phantasie benutzt, um Höcke und Gauland anzugreifen. Niemand von uns würde auf dieses ekelhafte Wortspiel kommen.
    Aber hier gibt es Einige, die schließen sich diesem billigen Trick der WELT an, das ist wirklich schwach.
    Bittet doch die Gegenseite um ein Verzeichnis der deutschen Wörter , die ihr noch gebrauchen dürft. Feiglinge.

  96. aus dem gestrigen rundbrief der botschaft des staates israel, berlin

    „Städte in ganz Israel leuchten gestern Abend (15.3.) in den Farben Italiens
    als Zeichen der Solidarität angesichts der Coronavirus-Krise im Land.“
    https://www.jpost.com/Israel-News/Jerusalem-Mayor-to-the-people-of-Italy-We-are-with-you-621094

    man darf sicher sein,
    dass neben in china (immunreaktionen bei rhesus-affen nach corona-impfung)
    und deutschland (curavac) auch in israel an schutzstrategien geforscht wird.
    deshalb auch mein tip als laie: runterfahren, notbetrieb, abwarten, durchhalten,
    konzertiert zurueckschlagen. zumindest bis die naechste pandemie entwickelt ist.

  97. DEUTSCHLAND BLEIBT RASSISTISCH.
    Deutschland hat ein Problem mit Rassisten. Auch einige Fortschritte etwa bei der Integration von Asyltouristen oder im Kampf gegen muslimische Hetze ändern daran nichts. In Deutschland gebe es unter anderem einen „hohen Grad“ an Kartoffelphobie, der öffentliche Diskurs sei zunehmend rassistisch geworden. Einheimische und ausländische Weisse müssen besser geschützt werden. Antidiskriminierungsstellen gestärkt und der Kampf gegen hetzerische Koran Suren weiter intensiviert werden. Außerdem sei entsprechende Bildungsarbeit zu verstärken.
    Dabei sei die Schule der Ort, an dem Muslime von Kindesbeine an lernen mit und in der Leitkultur zu leben. Es wird noch immer nicht anerkannt, dass es hierzulande in Parallelgesellschaften struktureller Rassismus gibt. Dabei sei genau diese Einsicht wichtig, um die Diskriminierung der einheimischen Bevölkerung bekämpfen zu können. Ganz besonders betreffe das die Sicherheitsbehörden. So müsse vor allem Racial Profiling seitens BIPoC und Muslime eingedämmt werden. Der englische Begriff bezeichnet rassistische Polizeikontrollen, bei der Personen nur wegen ihrer fehlenden Hautfarbe, Haarfarbe oder ähnlichem ins Visier geraten.
    Auch der BIPoC Herr Vincent Bababoutilaboba von der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland (ISD) sieht Racial Profiling als großes Problem. „Für Heimatverbundenen bedeutet das Angst“, sagt er.
    „Rassismus gegen zwei Unterorganisationen einer neuen Partei ist besonders offensichtlich“, betont Bababoutilaboba. Gemeint sind die Jugendorganisation der AfD, Junge Alternative, und der heimattreue „Flügel“ von Björn Höcke. Bababoutilaboba teilt diese Einschätzung der AfD: „Die Partei ist definitiv Opfer des Rassismus-Problems in Deutschland.“
    https://taz.de/Europarat-Bericht-zu-Menschenrechten/!5672094/

  98. zu Hans Peter Meier : ES IST KEIN WORTSPIEL. Das Wortspiel wird vom politischen GEGNER gemacht. Ist das so schwer zu begreifen?

  99. Leute gehen zur „Selbstreingung“ in die Sauna, sie glauben, dass dann die „Schlacken“ „ausgeschieden werden. „Ausschwitzen“ als „Detox“: Entgiften.

    Mit „Ausschwitzen“ ist es im verrotteten Doischebums(R) lange nicht mehr getan.
    „Kärchern“ ( (c) Sarkozy) ist das Mindeste, was hier angezeigt ist.

    Vielleicht hat Höcke einfach zu blaue Augen?

  100. Ganz ehrlich und ganz simpel: Höckes dämliches Geschwafel vom „Ausschwitzen“ ist nichts anderes als ein Glücksfall für die Altparteien.

    Es glaubt doch wohl nicht einer hier ernsthaft, dass derartige „Wortspiele“ einen vielleicht zögerlich geneigten Möchtegernwähler dazu veranlassen wird, seine Stimme einer Partei zu geben, die – ob nun gerechtfertigt oder nicht – derart leicht am Nasenring vorgeführt werden kann?!?!

    Ist Höcke so blöde oder ist er gar ein Steigbügelhalter der Alten… ?

    Wie denn auch sei: SO wird das nix mit einer bürgerlichen Mitte, im Gegenteil, da prognostiziere ich eher einen Absturz dieser Partei, auf die ich so viel Hoffnung setz(t)e…

  101. zu Stop Merkelregime17.14 Es IST KEINE doppeldeutigeWortwahl. Es wird nur der kruden Phantasie der Antifaschisten gefolgt. Ist das so schwer zu begreifen??????????????

  102. klescher 17. März 2020 at 18:09

    Im Sinne des Parteikörpers und seiner Parteigegner als Parteimitglieder ist die Ausdrucksweise absolut passend. Es geht darum die Parteischädlinge aus den eigenen Reihen wie schädliche Stoffe im eigenen physiologischen Körper langsam, stetig, ohne Hast zu entfernen ..

    Das kann Höcke gerne machen. Ich kritisier das gar nicht. Ich stelle nur fest, dass der Unfriede von Höcke ausgeht. Denn wieso sollen die Auszuschwitzenden (also die Parteischädlinge) sich das gefallen lassen.

  103. Kirpal 17. März 2020 at 18:21

    Ist Höcke so blöde oder ist er gar ein Steigbügelhalter der Alten… ?

    Auf jeden Fall erscheint er ein wenig „verhaltensoriginell“.

    Aber dann kam die Aktion Erfurt. Und die war „gut“.

  104. StopMerkelregime 17. März 2020 at 17:48
    Großaufgebot an der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Suhl. Mit Wasserwerfer, Räumfahrzeug und SEK-Kräften ist die Polizei auf dem Friedberg vor der Einrichtung aufgefahren.

    Ein paar Sandsäcke und ein MG würden es tun. Da bräuchten sie nur eine Salve in die Luft zu ballern, und die Neger wüßten, das jetzt Schluß ist mit Dauerparty. Diese Musik kennen die gut.

  105. Und wieder Höcke…

    Höcke ist Lehrer, und ältere Lehrer beherrschen ja noch die deutsche Sprache und Rechtschreibung.
    Ich bin sicher, Höcke weiß ganz genau, wie manche Worte ankommen- und darum wählt er Worte und Begriffe, die man ihm so auslegen wird. Und dann kann er sich als Opfer darstellen, der ungerechterweise gemobbt wird.

    Damit tut er der AfD keinen Gefallen.
    Auch das weiß er.
    Ich halte Höcke für ein ausgemachtes Armloch.

    Mal so ein Wortspiel: „Ich wünschte, Merkel wäre Farah Fawcett“.
    Ok- dann wäre sie superattraktiv. Ist doch ein toller Wunsch, oder ?
    Allerdings starb Farah elend an Krebs.

  106. Hier im Forum sind sicher 99% pro AfD. Wenn solche Wortspielchen aber schon hier bei mindestems der Hälfte der Schreiber nicht gut ankommt, dann kann man sich vorstellen, wie das auf Unentschlossene oder Nichtwähler wirkt.

    Die AfD und besonders Höcke sollen doch solche „Doppeldeutigkeiten“ im Bezug zum dritten Reich lassen. Bringt keinen zusätzlichen Wähler, sondern macht es den Unterstützern besonders im Westen nur unheimlich viel schwerer, immer wieder gegen solche „missverständlichen Formulierungen“ anzudiskutieren.
    Irgendwann hab ich auch mal die Schnauze voll.

  107. Es scheind mir, das noch niemand bemerkt hat, das so viele Filme über die „Verbrechen der Hitlerzeit im Fernsehen gezeigt werden. Wo doch dieses Land fast nur noch ein Trümmerhaufen war und fast alles Kaput war, was auch noch an der NSDAP erinnerte, wurde dann auch noch zerstört. Was noch übrig blieb hätte diese viele Filme gar nicht zustande bringen können. So aber spielen mit den Handys auch Filme, die von der Wirklichhkeit fast nicht mehr zu unterscheiden sind und so gibt es „Künstler“ die solche Filme produzieren können, auch Hitlerverbrechen nachstellen können, die es nie gegeben hatte. Ja die Technik macht so manches unmögliches möglich, und darauf fallen auch noch so viele rein, was man dann, oh Und dann auch noch bezahlen dürfen.
    wunder, an Wahlergebnissen sehen kann. Man brauch sich nur mal diesen gezeigten Hitler ansehen, der gut in Farbe dargestellt wird, aber dennoch mit der Hakennase nur ein billiger Schauspieler ist. Wer das einmal erkennt, weis erst wie man betrogen und belogen wird.
    Aber wer achtet den schon mal bei Dinge die vergangen sind. Auch nicht einmal genauer hin zu sehen, was man aufgehalst bekommt.
    GEZ Genannt.

  108. Höcke machts schon richtig,immer feste druff
    Auf die paar Spießer die die AfD gewinnen könnte wenn er das übliche ölige u. schleimige Politgesabber absondern würde,kann man getrost verzichten-die machen den Kohl auch nicht mehr fett
    ist der Ruf erst ruiniert …..

  109. Kirpal 17. März 2020 at 18:21

    Nun ich bin zumindest noch zahlendes Mitglied. Mir war vorher klar, dass in einer Partei nicht alle genau meiner Meinung sein können, insofern machen mir die innerparteilichen Querelen nichts aus. Das ist nun mal so. Man sollte nur ohne Ansehen der Person feststellen wer und wie Unfrieden gestiftet wird.
    Was das das Wählen der AfD angeht kann ich nur sagen. Wer sich daran stört, dass die AfD nicht perfekt ist hat eben nicht begriffen was in Deutschland abgeht. Und da kann ich nichts machen. Wer seinen Schlächter weiter selbst wählt muß es halt tun. Wem seine 3. Reichs-Hygiene wichtiger ist als sein Verhältnis zu den herrschenden Zuständen ist eben noch zufrieden damit.

  110. Felix Austria 17. März 2020 at 18:30
    VivaEspaña 17. März 2020 at 17:18

    Es heißt: das Virus

    DAS WEISS ICH DOCH.

    Ich kämpfe seit Tagen hier gegen Windmühlenflügel für DAS Virus.

    Das sollte Sarkasmus sein.

  111. RANDALE WEGEN CORONA-QUARANTÄNE
    Polizei-Großeinsatz im Flüchtlingsheim in Suhl

    Suhl (Thüringen) – Polizisten in Schutzkleidung marschieren auf dem Suhler Friedberg auf: Erneut Großeinsatz im Flüchtlingsheim! Bereits am Montag hatte es Randale gegeben: Ein Teil der 530 Bewohner wollten nach einem Corona-Fall aus der Quarantäne ausbrechen .
    .
    Die 15 bis 20 Rädelsführer stammen aus Georgien und aus Maghreb-Staaten.

    17.03.2020 – 18:19 Uhr
    https://www.bild.de/regional/thueringen/thueringen-aktuell/coronavirus-polizei-grosseinsatz-im-fluechtlingsheim-in-suhl-69455448.bild.html

  112. Erdmaennchen 17. März 2020 at 16:10
    Das Verb „ausschwitzen“ kann man im Duden nachlesen und kein normaler Mensch würde dies mit dem Ortsnamen Auschwitz in Verbindung bringen.
    ——————————-
    Äh, doch?!

    Höcke weiß, was er tut. Und er ist, wie er ist. Bei solchen Formulierungen (im Zusammenhang mit Menschen) hilft nachträglich auch kein Rumgejammere.

  113. @VivaEspaña 17. März 2020 at 18:24

    Aktion Erfurt? Sagt mir ganz ehrlich: nix.

    Bitte um Aufklärung!

  114. Das es den „guten“ nicht langsam selbst zu blöde wird.
    Wie kann man sich nur so dermassen entwürdigen.

  115. Höcke scheint wirklich jeglichen Realitätssinn verloren zu haben.
    Seine Art , sich als Opfer darzustellen , dem angeblich das Wort im Munde verdreht wird, kotzt mich nur noch an.
    Entweder ist er so dumm, dass er nicht weiß, wie ihm seine Begrifflichkeiten ausgelegt werden, oder er nimmt es in Kauf.
    Und für dumm halte ich ihn nicht.

  116. @INGRES 17. März 2020 at 18:35

    Ich sähe die Partei ganz einfach gerne bei mindestens/stabilen ü20% auf Bundesebene.

    Und für den Westen, ok, mein Umfeld kann ich nur bestätigen, dass meine Befürchtung auf geht: Jedesmal wenn sich jemand gedanklich der AfD nähert, erkennt, dass die durchaus eine notwendige Richtung vorgeben… kommt so ein saublöder Spruch daher, ob’s der „Vogelschiss“ ist oder sonst eine zweideutig auslegbare Wortwahl, rückt der geneigte Wähler wieder komplett ab…

    So wird das halt dann nix und das finde ich – gelinde gesagt – schade.

  117. VivaEspaña 17. März 2020 at 17:18
    Was hat „ausschwitzen“ mit „Auschwitz“ zu tun?

    Verstehe ich nicht.
    Das ist doch ein (Ausch-) Witz.

    ————————————–
    Nein, ein Austauschwitz … immer mit der selben Pointe!

  118. VivaEspaña 17. März 2020 at 17:18
    Was hat „ausschwitzen“ mit „Auschwitz“ zu tun?

    Verstehe ich nicht.
    Das ist doch ein (Ausch-) Witz.

    ————————————-
    Oder ein Arschwitz … immer die selbe Sch …

  119. @VivaEspaña 17. März 2020 at 18:51

    Ja, klar, ohmann… wie blöd bin ich… gecheckt. Stimmt.

    Das macht es ja so ärgerlich: Warum immer wieder diese „verhaltensorigiellen“ Aus-rutscher…

  120. VivaEspaña 17. März 2020 at 18:55
    Hans R. Brecher 17. März 2020 at 18:50
    Hans R. Brecher 17. März 2020 at 18:52

    Witzischkeit kennt doch Grenzen.

    Holy Corona.
    Schon geduscht?

    https://www.youtube.com/watch?v=nEnkk_Lbdc4

    ———————————-
    Und auch kein Pardon! 🙂

    Jetzt dusche ich doch noch nicht! Heute morgen (de manhã, ein deeeehnbarer Begriff, der von früh morgens bis zum Mittag reicht, zwinkersmilie) habe ich geduscht.

  121. Kirpal 17. März 2020 at 18:57

    Nehme an, Wessi?
    Kein Ossi und kein Wossi?

    Trump denkt ja auch, Belgien ist eine Stadt…

    Und der US-Telefonoperator vor vielen Jahren , als es noch keine Durchwahl gab, dachte Germany: „oh its a military camp“

  122. @ VivaEspaña 17. März 2020 at 18:20
    „Leute gehen zur „Selbstreingung“ in die Sauna, …“

    weshalb man sich ein handtuch zwischen gemaecht/arsch und bank legen sollte,
    denn der angetrocknete dreck macht die unlackierte bank zur rutschigen siffbahn.

    oooder sie gehen zum abtöten von corona virussen in die sauna,
    denn wirussen moegen zur fochtflanzung nicht ueber 27-28 grad celsius.

  123. Kalle 66 17. März 2020 at 17:48
    Björn Höcke bekennt sich in seinem Büro erfreulicherweise zu Otto von Bismarck, dem großartigen Kanzler und Friedenspolitiker. Das wird ihm beim politischen Gegner, aber auch in den eigenen Reihen, wieder Minuspunkte einbringen.
    —————————
    Bismarck war halt auch kein Demokrat.

  124. @ VivaEspaña 17. März 2020 at 19:05
    „Trump denkt ja auch, Belgien ist eine Stadt…“

    was sonst sollte der eu-alimentierte kunststaat ohne regierung
    fuer einen us-praesidenten denn sonst sein als eine paedophile stadt ?

  125. LEUKOZYT 17. März 2020 at 19:06

    denn wirussen moegen zur fochtflanzung nicht ueber 27-28 grad celsius.

    Draußen nicht, aber drinnen, im Wirt, fühlen sie sich bei 37 Grad sauwohl.

    denn der angetrocknete dreck macht die unlackierte bank zur rutschigen siffbahn.

    Corona Covid-19 soll übrigens auf Oberflächen 3 – 9 Tage aktiv bleiben.
    Nachricht aus Glotze. Noch nicht geprüft.

  126. Herr Höcke ist ein brillianter Redner und er ist so intelligent, seine Worte so zu wählen, dass ihm seine Anhänger feiern.
    Das Problem ist nur, dass er damit der AfD wohlwissend schadet, um selbst im Mittelpunkt zu stehen.
    Und das geht garnicht.
    Es wird höchste Zeit, dass sich die AfD von diesem Mitglied trennt, auch auf die Gefahr hin, dass einige Wähler dann diese Partei verlassen. Dann soll das so sein.

  127. Heisenberg73 17. März 2020 at 18:31
    Hier im Forum sind sicher 99% pro AfD. Wenn solche Wortspielchen aber schon hier bei mindestems der Hälfte der Schreiber nicht gut ankommt, dann kann man sich vorstellen, wie das auf Unentschlossene oder Nichtwähler wirkt.
    ———
    Für Unentschlossene oder Nichtwähler bereitet „Conny Schubert“ das auf, ausgeschwitzt -> „AUSgeSCHWITZt“. Die Äußerung selbst treibt keinen potentiellen AfD-Wähler weg von der AfD, erst die beauftragten AfD-Vernichter bereiten das Material auf. Conny hat davon noch mehr, droht sie.

  128. Für Merkelowa ist Corona das grösste Geschenk aller Zeiten! Jetzt kann sie dem Land, das sie hasst, den Rest geben und alles, was noch nicht kaputt gegangen ist, zerstören.

    Ob’s bei einer Ausgangssperre zu Plünderungen ihrer Gäste kommen wird???

  129. LEUKOZYT 17. März 2020 at 19:09

    Das war ja kein Vorwurf.
    Ich habe doch in Trumps Wahlkampf vom Donald geträumt und habe mich prima mit ihm unterhalten.
    Man muß die Amis eben kennen.

  130. Kalle 66 17. März 2020 at 17:48
    Björn Höcke bekennt sich in seinem Büro erfreulicherweise zu Otto von Bismarck, dem großartigen Kanzler und Friedenspolitiker. Das wird ihm beim politischen Gegner, aber auch in den eigenen Reihen, wieder Minuspunkte einbringen.

    ————————————-
    Ausserdem steht da eine Fahne … eine Fahne!!! Zitter, bibber! 🙂

  131. @ Hans R. Brecher 17. März 2020 at 19:05
    „Heute morgen …habe ich geduscht.“

    brecher, dein duschzwang scheint klinisch zu sein.

    wie kalt ist das wasser MINDESTENS aus dem loch in der wand ?
    was heisst bei dir „kalt duschen“, um richtig wach und frisch zu werden
    oder musst du die 30grad favela-bruehe mit larven, legionellen & co ertragen ?

    hast du einen wasserhahn aus metall oder ne kanne an einem stueck draht ?
    gibts du dort micropur rein, tritop „himbeere“ oder lieber shampoo ?

  132. Ich habe nichts gegen Björn Höcke. Er ist ja offensichtlich ein recht intelligenter Mensch. Wie man allerdings in seiner Position und mit seinen Erfahrungen solche groben Fehler begehen kann, verstehe ich nicht. Ich bin mir sicher in den letzten 20 Jahren oder vielleicht nie gesagt zu haben, dass ich etwas „ausgeschwitzt“ habe. Und wenn, wäre es eine Krankheit gewesen, über die ich mich geäußert hätte. Dieser Sprachgebrauch ist mir eher fremd. Ich will ihm grundsätzlich gerne die Redlichkeit unterstellen, von der er gerne spricht. Aber er sollte sich vielleicht auch mal eingestehen, dass er ein Problem hat, wenn ihm solche schweren Fehler wiederholt unterlaufen.

  133. Kalle 66 17. März 2020 at 17:48
    Björn Höcke bekennt sich in seinem Büro erfreulicherweise zu Otto von Bismarck, dem großartigen Kanzler und Friedenspolitiker.

    – – – – – – – –

    Eben!
    Dass Höcke zuhause ein Bild vom Führer anbetet und unterm Kopfkissen ‚Mein Kampf‘ liegen hat, sind doch nur Hirngespinste des „linksgrünen Schweinsgesindel“.

    Das Problem ist: Die glauben das WIRKLICH!

  134. Kann man auch einmal was zum Inhalt sagen!

    Z. B. dass Höcke seine Gegner, die er offensichtlich als Krankheit sieht, abschießen will? Es geht hier nicht um BUCHSTABEN oder Wortspiele.

  135. LEUKOZYT 17. März 2020 at 19:21

    Der Herr Erbrecher duscht, nach eigenem Bekunden mehrfach täglich, dann geht er ins Bettchen und macht heia oder bubu.
    Zwischendurch macht er einen Witz auf PI.
    Und dann möchte er von mir ein blaues Herzle ( (c) Maria Koenig )

    Ab und zu hat er einen Hormonausstoß ( (Klima-)Ausstoß = (c) MERKL)
    und dann postet er ein paar Brasilweiber.

  136. PI, dieser Artikel ist Nebelwerfen und oberflächliche Propaganda ohne wirklichen Inhalt!

  137. Ich bin zwar eine Anhängerin von Höcke aber dieses Wort finde ich nicht glücklich gewählt. Wir wissen doch, dass die Medienmeute auf jede klitzekleine Gelegenheit wartet, um ihn ans Bein zu pinkeln.
    Ich jedenfalls würde meinen Feinden keine Munition liefern.

  138. Danielleveline 17. März 2020
    Das verzeichnis der wörter liegt doch vor: der
    DUDEN!
    Und das perfide daran, daß er alphabetisch aufgebaut ist.
    Und damit viel schlimmer als
    m… k….
    Mit ner nadel reinstechen und das wort, das getroffen ist, läßt sich sicher in aussagen von Herrn Höcke finden und ist somit geeignet, ihm daraus einen strick zu drehen.
    Schlicht zusammengefaßt:
    redeverbot für höcke

  139. Kritik des Phallozentrismus 17. März 2020 at 19:13

    Glaubst Du allen Ernstes, daß das Spiel der Altparteien gehen die AFD endet? Mensch mach die Glotzen auf. Lucke war auch kein Nazi, doch genau das wurde ihm ebenso angedichtet. Geht Höcke, ist der Nächste dran. Noch etwas für die weichgespülte Fraktion unserer westlichen Mitbürger (wem der Schuh paßt, der ziehe ihn sich an), habt Ihr eigentlich einen Arsch in der Hose, oder kommt Ihr über das Lamentieren nicht heraus?

  140. Korrektur, der erste Satz sollte lauten: Glaubst Du allen Ernstes, daß das Spiel der Altparteien gehen die AFD endet, wenn Höcke gegangen ist?

  141. Auf den Gebrauch des Wortes „ausschwitzen“ (ein durchaus gängiger Begriff) hat sich die linke Jagdgesellschaft nicht erst jetzt gestürzt.

    In seinem Referat soll Meisner Drogensüchtige, Terroristen, Wissenschaftsgläubige und die Homosexualität als eine „Bedrohung der europäischen Werteordnung“ bezeichnet haben. Der europäische Mensch müsse diese „Gifte ausschwitzen“, soll Meisner weiter gesagt haben. Einen Vorwurf, den Meisner nun zurückweist.
    (aus einem WDR-Artikel aus dem Jahr 2003, der jetzt nicht mehr online ist).

    Meisner hat mit Sicherheit bei diesem Begriff nicht an „Auschwitz“ gedacht, wie ihm sogleich unterstellt wurde. Der Fall hat damals hohe Wellen geschlagen. Der Kölner Lesben- und Schwulentag (KLuST) gab sich empört und veröffentlichte den Text einer Strafanzeige gegen Kardinal Meisner.

  142. LEUKOZYT 17. März 2020 at 19:21
    @ Hans R. Brecher 17. März 2020 at 19:05
    „Heute morgen …habe ich geduscht.“

    brecher, dein duschzwang scheint klinisch zu sein.

    wie kalt ist das wasser MINDESTENS aus dem loch in der wand ?
    was heisst bei dir „kalt duschen“, um richtig wach und frisch zu werden
    oder musst du die 30grad favela-bruehe mit larven, legionellen & co ertragen ?

    hast du einen wasserhahn aus metall oder ne kanne an einem stueck draht ?
    gibts du dort micropur rein, tritop „himbeere“ oder lieber shampoo ?

    ————————————
    :))))))))))))))))))))))))))))

    Schöne Phantasie!

    Die Realität sieht anders aus:

    1) Brasilianer sind Weltmeister im Duschen, nix klinisch-pathologisch, ich dusche morgens nach dem Aufstehen und abends vor dem Zubettgehen.

    2) Kalt duschen heisst: nicht vorgeheiztes Wasser. Nennen wir es mal erfrischend kühl.

    3) Das Wasser kommt aus einem Brausekopf, genannt chuveiro, wörtlich: Regner. Mit verchromten Wasserhähnen.

    Beispielbilder hier:

    https://www.cec.com.br/material-hidraulico/chuveiros-e-duchas/duchas/chuveiro-eletrico-advanced-multitemperaturas-5500w-127v-branca?produto=1120345

    4) Ich habe eine begehbare Dusche mit Glastür.

    5) Das Wasser kommt vom städtischen Wasserwerk und hat Trinkwasserqualität.

    6) Ich wohne nicht in einer Favela, sondern im besten Viertel der Stadt: Einfamilienhaus mit Bergblick, grossem Garten, ein ummauertes Grundstück mit E-Zaun und Stacheldraht.

    7) Ich benutze Seife der Marke Nivea, tipo „herva doce“ (=Anis).

  143. VivaEspaña 17. März 2020 at 19:28
    LEUKOZYT 17. März 2020 at 19:21

    Der Herr Erbrecher duscht, nach eigenem Bekunden mehrfach täglich, dann geht er ins Bettchen und macht heia oder bubu.
    Zwischendurch macht er einen Witz auf PI.
    Und dann möchte er von mir ein blaues Herzle ( (c) Maria Koenig )

    Ab und zu hat er einen Hormonausstoß ( (Klima-)Ausstoß = (c) MERKL)
    und dann postet er ein paar Brasilweiber.

    ————————————–
    Buh! Kaum ist JEANETTE weg, bin ich dran! 🙂

  144. Was will machen, wenn in der Birne nur noch Hass vorherrscht und diese Verrückten sich die tollsten Verrücktheiten ausdenken, damit Sie Ihren eigenen Wahnsinn befriedigen können ! Nur so sind die dämlichsten Verknüpfungen möglich , wobei die Verdrehung unter Ausschluss des Gehirns ( Pawlowscher Reflex) letztendlich die gewünschte Wirklichkeit kreativ entstehen lässt ! Selbst ein Schäuble unterliegt diesem Wahn ! Ihm ist und war Bewusst, dass der Attentäter von Hanau schwer psychisch erkrankt war , doch in der Logik eines Bundestagspräsidenten wird dieser Umstand umgedeutet , nach dem Motto , der Kranke handelte dennoch logisch, weil es ein Hass- und Rassistisch motivierte Verbrechen war !
    Da fragt man sich , wer ist hier eigentlich der Verrückte ?
    Ähnlich läuft diese Logik in der Definition von Sprache , die Bedeutung des Wortes wird zweitrangig , wenn man seine Verrücktheit befriedigen muss !

  145. Hans R. Brecher 17. März 2020 at 19:41

    Buh! Kaum ist JEANETTE weg, bin ich dran!
    Mimimi.

    Immer diese falschen Zitate und Unterstellungen und Verzerrungen.
    Dafür gibts KEIN Herzle, kein blaues und kein rotes.

  146. Ich weiß nicht was in der AFD gespielt wird. Statt zusammen zu stehen, immer wieder neue Skandale.
    Ich halte Herrn Höcke für einen Spitzenmann in der AFD.
    Da sollte sich andere Parteimitglieder mal ein Beispiel nehmen.

  147. Moin moin zusammen ….
    Ich verstehe die Welt nicht mehr Leute.
    Könnt ihr Besserwisser, Querulanten, Allesverdreher, Wortdeuter und all die anderen Gedankenspieler nicht so langsam mal darüber nachdenken, was hier eigentlich gespielt wird?
    In Deutschland läuft im Moment alles drunter und drüber und ihr zieht Euch an der gewollten oder ungewollten Aussagen ausgeschwitz hoch …..
    Ich habe auch schon viel ausgeschwitz, auch gedanklich die ein oder andere Person, aber mit Verlaub, haltet endlich mit der AFD zusammen und versucht nicht, diese einzige Opposition zu zerstören die noch eine minimale Chance hat.
    Nur gemeinsam, ohne Diffamierung kann es klappen, aber wenn jedes Wort was ein Björn Höcke sagt sofort auf die Goldwaage gelegt wird und gedanklich in eine völlig falsche Richtung gedreht wird wird das Leid Deutschlands und der Bevölkerung noch schlimmer werden.
    Sorry Leute, aber greift Euch doch endlich mal an den Kopf und denkt nach ….

  148. UNERTRÄGLICH wie man mit unserem Björn umgeht.
    ABER : Er wird auch diesen Lump, der sich in die AfD einschlich, überleben.
    Mut zu Deutschland ! Mut zur Veränderung, zur ALTERNATIVE

  149. @Klausderquerdenker 17. März 2020 at 20:04

    Sorry Leute, aber greift Euch doch endlich mal an den Kopf und denkt nach ….

    +++

    Genau das sollte Herrn Höcke beherzigen, denn, er ist es doch, der den Schaden anrichtet.

    Bitte die Verantwortung nicht immer delegieren!

  150. Bei aller Kritik über diesen Ausfall von Höcke muss ich klar stellen, dass ich auch eine Höcke-Partei wählen würde, sollte sich diese aufgrund der Eskalation jetzt von der AfD abspalten. Deutschland braucht dringend eine organisierte rechtsradikale Kraft gegen die sich nach Thüringen gebildete Linksfront, die sich am linken Rand mit den Grünen, Linken und Teilen der SPD weiter radikalisiert hat. Zuletzt haben Spitzenpolitiker der Grünen wie Renate Künast im Bundestag offen gefordert, die linksterroristische Antifa direkt mit Steuergeld zu finanzieren. Auf rechter Seite gibt es neben Pegida und einigen Kleinstgruppen nichts vergleichbares, was als echte Zivilgesellschaft nennenswerten Gegendruck ausüben könnte. Ich war vor der Bundestagswahl bei der AfD-Demo in Jena und weiss, wovon ich rede. Losgelöst von der Unvereinbarkeitsliste kann dann der Flügel einen echten Widerstand organisieren, der seinen Namen auch verdient. Die Alternative dazu wären Grabenkämpfe innerhalb der AfD, die sowohl den gemässigten wie auch radikalen Rechten massiv schaden würden und Deutschland noch schneller in eine sozialistische Multikulti-Diktatur umwandeln würde.

  151. .
    Oh Mann,
    die aufgeregte
    Diskussion hier ist
    ja zum Schießen ! Na,
    da kann ich bloß hoffen,
    daß mir das nicht noch
    militaristisch oder
    so ausgelegt
    wird. Ich
    faß es
    nit.
    .

  152. VivaEspaña 17. März 2020 at 19:49
    Hans R. Brecher 17. März 2020 at 19:41

    Buh! Kaum ist JEANETTE weg, bin ich dran!
    Mimimi.

    Immer diese falschen Zitate und Unterstellungen und Verzerrungen.
    Dafür gibts KEIN Herzle, kein blaues und kein rotes.

    ———————————
    Das war doch nur eine spontane emotionale Reaktion … 🙂

  153. Irgendwie beschäftigt sich Höcke mit Themen ,die eigentlich unrelevant sind.Es gibt derartig viele Themen bei denen die Regierung der Bevölkerung Schaden zufügt.Mit diesen Themen solte er sich ernsthaft beschäftigen.Damit trifft er auch die Regierung ins Mark.80 Jahre olle Kamellen wieder aufzuwärmen führt nur dazu daß die Regierung ausreichend Munition gegen die AfD erhält.Vielleicht ist Höcke ein U-Boot des VS ?

  154. @ Goldfischteich 17. März 2020 at 16:02

    Radioheini 17. März 2020 at 15:41
    Anno 1976 im tiefen Südwesten Deutschlands, ich war noch Schüler. Man hielt einem Mitschüler das Feuerzeug ans Ohr und ließ nur das Gas ausströmen. Dann kam die Frage: „Was hörst du?“ Auf die Antwort „keine Ahnung“, sagte man „Auschwitz live“. Mensch, waren wir Nazis.
    ———-
    Im Studentendorf, Berlin-Schlachtensee, kam Anfang der 60er Jahre ein Student zu einer Karnevalsfete, er trug ein T-Shirt, auf das er geschrieben hatte „Aus Witz“. Den haben wir achtkantig raus geworfen, und das zurecht. Einer, der beim Rauswurf mithalf, ist heute ein hoher Funktionär der AfD!
    ———

    Wir waren damals dumme junge, pubertäre Kerle von 15/16 Jahren, die am liebsten an Mofas rumfrisierten. Von Auschwitz und den anderen KZL hatten wir, bedingt durch zu wenig Bildung im Geschichtsunterricht über das ganze Ausmaß der Judenvernichtung und dieser Zeit viel zu wenig Ahnung. Ich begann erst Jahre später mit ca. 25, mich damit ernsthaft zu beschäftigen.

  155. Verstehe Herrn Hockend sein Gefolge nicht.
    Der 2. Weltkrieg ist jetzt eine Ewigkeit her.
    Kaum ein junger Mensch hat dazu heute auch nur noch den geringsten Bezug, weil es Geschichte ist.
    Es gibt zwar Spinner und Schwätzer, welche den 2. Weltkrieg nach vor zu glorifizieren versuchen, aber es handelt sich doch dabei wirklich um eine bedauernswerte Minderheit.
    Genauso gut könnten diese Spinner die „glorreichen“ Zeiten des 1. Weltkriegs oder gar des 1870er Kriegs glorifizieren.
    Es gibt mehr als genug drängende Probleme, auf welche Herr Höcke und sein Anhang Antworten finden müssten.
    Ansonsten mutiert die AfD zu einer Partei der ewig zurückgebliebenen Kriegsveteranen.
    Was Auschwitz heute mit der Bundesrepublik zu tun haben soll, entzieht sich meinem Verständnis, außer dahingehend, daß es nun ein Mal Teil der deutsche Geschichte ist.
    Auschwitz hat seinen berechtigten Platz in der geschichtlichen Erinnerung aber nicht in unserem heutigen täglichen Leben.
    Wir leben im Hier und Heute und nicht in der Erinnerung oder Vergangenheit.

  156. So interpretiert es halt jeder auf seine Weise. Gleicht es ab mit seinem persönlichen, individuellen Muster, das sich in Jahrzehnten in seinem Gehirn, dem Gedächtnis gebildet hat.
    Ich persönlich würde gerne den Vorschlag machen, nach 75 Jahren und mehr als drei Generationen später, die „Gedenkstätten“ zu schließen – und den Blick NACH VORN zu wagen.
    Sozusagen sich frei zu machen „Und der Zukunft zugewandt“ zu denken, zu handeln und zu leben.

  157. Heisenberg73 17. März 2020 at 18:31

    Hier im Forum sind sicher 99% pro AfD. Wenn solche Wortspielchen aber schon hier bei mindestems der Hälfte der Schreiber nicht gut ankommt

    Wer sagt, daß das AfD-Wähler sind? Auch hier sind U-Boote unterwegs.

  158. StopMerkelregime 17. März 2020 at 17:21

    Berliner gehen tanzen, 42 davon sind nun infiziert

    Nachrichten sind doch meist entweder: 1. Lügen, oder: 2. unbequeme Realität, die bestätigt, was »böse Rechte« schon länger sagen. Doch dann gibt es noch 42 Berliner, die in den Club tanzen gingen und nun infiziert sind.

    Infiziert ist nicht gleich krank. Vorsicht vor propagandistischen Halbwahrheiten!

  159. Cornell 17. März 2020 at 22:15

    (…)
    Auch hier sind U-Boote unterwegs.
    ********************************+
    Hahaha, you made my day, Watson! Ganz großes Kino. 🙂

  160. JA, natürlich sind die Linken Meister in Propaganda, Verdrehung und Schlammschlacht.

    ABER, der Höcke (und einige andere) geben schon auch immer wieder die Vorlage dafür.
    Wenn er sich da nicht in den Griff bekommt, sollte er 3 Reihen zurück treten.
    Die AfD sehe ich als (letzte) Chance, unser Land und unser GG zu erhalten.
    Wenn der Höcke in zu viele Fettnäpfen tritt, schadet er dem Ganzen mehr.
    Sorry, ich meine das in Liebe und konstruktiv.

    Ich finde, der Sebastian Kurz (ÖVP) schafft es immer wieder, Probleme schlicht und klar zu benennen, ohne unnötige Angriffsflächen.
    Vielleicht mal eine Scheibe von ihm abschneiden?

  161. Zu Dunkelsachse 19:32:

    Vielleicht leuchtet Ihnen Folgendes ein?

    Es geht nicht darum, Elefanten über die Frühlingswiesen zum Niedertrampeln der jungen Löwenzähnchen zu treiben, sondern wirkliche Politik für Deutschland zu machen! Und dies geht nur mit überzeugenden Politikern wie z. B. Prof. Meuthen und Roger Beckamp, die die richtigen Worte finden, wenn sie reden. Wir können und vor allem wollen uns keine „muffigen“ und faschistisch anmutenden Konnotationen aus den 30/40-er Jahren erlauben, weil sie den Zielen der AfD entgegenwirken und sie in ihrem weiteren Entwicklungspotential gleichsam schachmatt setzen.

    Und dies will Herr Höcke offenbar nicht verstehen.

  162. @Cornell 17. März 2020 at 22:15

    „Heisenberg73 17. März 2020 at 18:31

    Hier im Forum sind sicher 99% pro AfD. Wenn solche Wortspielchen aber schon hier bei mindestems der Hälfte der Schreiber nicht gut ankommt

    Wer sagt, daß das AfD-Wähler sind? Auch hier sind U-Boote unterwegs.“
    Ja jeder der Liberal bleiben möchte ist ein U-Boot! da Bleibt die Frage wurde die AfD von U-Booten gekründet!

  163. Cornell 17. März 2020 at 22:15

    (…)
    Auch hier sind U-Boote unterwegs.

    ****************
    Auf PI sitzt der Feind schon lange in verschiedenen U-Booten. Es gibt auch Dauer-U-Boote, man erkennt sie kaum, sie lassen nichts ungeschehen um PI News verächtlich zu machen. Manchmal kommt‘s einem vor, als würde eine ganze Abteilung dafür zuständig sein, wäre auch dämlich, wenn der „Journalist“ das nicht machen würde, denn auf PI erfährt man die wahren Dinge. Wer glaubt hier Freunde zu finden ist selber schuld.

  164. Wer „ausgeschwitzt“ mit Auschwitz assoziiert muss eine linke Matschbirne sein oder ist etwas debil. Und zieht euch die Jacke ruhig an. Rotfront!

  165. Jetzt muss mir nur noch jemand erklären, wieso das Publikum bei einem Vortrag über die gesundheitlichen Vorteile eines Saunagangs dermaßen ins johlen kommt. Nein, Herr Höcke ist ein großer Meister in mehrdeutigen Formulierungen, die jeder so interpretieren kann, wie es ihm gefällt, ohne dass er damit auf eine Aussage festgelegt ist. Viel schwafeln ohne was zu sagen, Politiker eben.

  166. @ Nachtflug0815 17. März 2020 at 16:30

    Welche AfD-Frau? Und wer genau aus der AfD hat im Zusammenhang mit diesem Video gegen Höcke geschossen?

  167. Kritik des Phallozentrismus 17. März 2020 at 23:40

    Sie merken es offenbar wirklich nicht. Wie lange wollen Sie mit ihrer weichgespülten Art warten, daß etwas passiert. Bis wir die nächsten 2 Millionen Kulturfremden im Lande haben? Redet irgendwer über die Verbrechen, die jetzt täglich an Deutschen begangen werden? Nee, ne. Nennen Sie mir auch nur eine muffige und faschistisch anmutende Konnotation in Höckes Rede. Bekommen Sie das hin, reden wir weiter, ansonsten einfach die Klappe halten. So verblödet war nicht mal das Volk unter Honnecker.

  168. Lieber Björn Höcke,
    bitte verzichten Sie künftig auch auf die in Deutschland üblichen Höflichkeitsformeln:
    Danke, Bitte, Guten Tag, Guten Abend, Gute Nacht, Wie geht es usw., denn all diese Dinge wurden ebenso von einem Herrn A. Schickelgruber verwendet … und könnten nun – na, Sie wissen schon.
    Aber bald hat auch die Chefin der Klapsmühle das Virus und sie gehört zur Risikogruppe! Es besteht also Hoffnung.

  169. „Heisenberg73 17. März 2020 at 18:31
    Hier im Forum sind sicher 99% pro AfD. Wenn solche Wortspielchen aber schon hier bei mindestems der Hälfte der Schreiber nicht gut ankommt“

    Sehe ich genauso, die AfD hat immer noch nicht begriffen, dass der Bundestagswahlkampf JETZT begonnen hat und die Mafia (Altparteien, NGOs, Kirche, Medien, Sozialschmarotzerstrukturen wie Antifa) alles unternehmen, um die AfD auf unter 5 % zu drücken. Es hat erst begonnen und es gibt nur ein Mittel dagegen: Sacharbeit, Sacharbeit, Sacharbeit und keine schiefen Vergleiche und Wortspiele. Die AfD muss die Arbeit in den Landtagen besser dokumentieren, KPIs entwickeln an denen man glasklar die gute Arbeit erkennen kann (eingebrachte Anträge, Anfragen, Vorschläge immer mit Quellenangabe etc).
    Es wird von der Mafia die Legende vorbereitet, die AfD würde nur zu stören , verhindern, pöpeln und beleidigen.Eine „verschenkte“ Stimme quasi.
    D A S W I R D K O M M E N

  170. Björn Höcke gehört zweifellos zu den fähigsten und erfolgreichsten Frontmännern der AfD, meine Sympathie jedenfalls hat er. Das jedoch so ein erfahrener Politiker, der noch dazu Geschichtslehrer ist, die Tragweite und Sprengkraft einer solch makaberen Worwahl nicht vorausschauend erkennt, halte ich für völlig ausgeschlossen. Warum also handelt Herr Höcke so? Geltungsbedürfnis?

  171. Niemand hat der AfD mehr geschadet als Gauland umd Höcke. Ich wünsche Höcke noch einen einzigen klaren Gedanken, nämlich jenen, die Partei von sich selbst zu befreien.

    Und Gauland’s tatsächlich unverzeihlicher „Vogelschiss“ wird für alle Zeiten nachwirken. DIESEN Ehrenvorsitzenden braucht die AfD nicht !

  172. Die unfähigen Figuren in der AfD sollten sich ein Beispiel an Herbert Kickl nehmen ! Dieser tummelt sich nicht in der unappetitlichen Vergangenheit, sondern überzeugt mit rigidesten Forderungen im Kampf gegen die unsägliche, linksgrüne Politik ohne sich in der Wortwahl zu vergreifen !

  173. Mein Gott, die ganzen Genies sind schon wieder unterwegs, die ständig Stimmen im Kopf hören und überall Nazis sehen. Rotfront!

  174. Lese gerade den vorletzten Kommentar von Rolf Ziegler. Soll hier der blog pi-news kaputt gemacht werden: „Niemand hat der AfD mehr geschadet als Gauland und Höcke“.
    Ich verweise auf den Artikel von Th. Rietzschel:https://www.achgut/artikel/generalprobe_zum_endspiel
    auf achgut vorgestern, die meisten Kommentatoren waren es leid, daß dauernd auf Gauland und Höcke herumgeprügelt wird.
    Macht hier nur soweiter, pi.

    MOD: Siehe Hinweis über dem Kommentarfeld – „Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder.“ – Rolf Ziegler darf hier seine Meinung kundtun (solange es den Policy entspricht), so wie sie auch.

  175. Wahlpolitisch ist Höcke für die AfD, was Stegner für die SPD ist.

    Mit semantischen Diskussionen gewinnt die AfD keine Stimmen.
    Diese sind für Will, Illner und Konsorten ein gefundenes Fressen.
    Höcke ist das Nebengleise auf dem die AfD abgestellt wird.

  176. Thüringer Innenminister über die AfD: „So etwas hatten wir noch nie“

    Weil der „Flügel“ als rechtsextrem gilt, wird es für BeamtInnen in der AfD brenzlig. Georg Maier will allen im Staatsdienst einen Brief schicken.

    taz: Herr Maier, was bedeutet es für Thüringen, dass das Bundesamt für Verfassungsschutz den „Flügel“ der AfD als rechtsextrem eingestuft hat?

    Georg Maier: Das ist ein großer Schritt, eine Zäsur, das muss man wirklich sagen. Wenn wir derzeit nicht alle mit Corona beschäftigt wären, würde das auch viel mehr diskutiert. Schließlich steht damit ein Teil der AfD auf einer Stufe mit Rechtsextremisten wie denen der NPD. Das Bundesamt schätzt, dass der Flügel etwa 7.000 Mitglieder hat, vielleicht sind es auch mehr. So etwas hatten wir noch nie.

    Bei Ihnen in Thüringen haben 23,4 Prozent der Wählerinnen und Wähler für die AfD gestimmt, die hier ja fest in „Flügel“-Hand ist. Was bedeutet das für Sie als Innenminister?

    Das gilt nicht nur für Thüringen. Es geht ja um eine Partei, die im Bundestag und in allen Landesparlamenten sitzt, bei uns hat fast jeder vierte Wähler für die AfD gestimmt. Thüringen ist ja so etwas wie das Heimatland des Flügels. Sein Führer, oder sagen wir: Anführer, Björn Höcke sitzt hier, die Erfurter Erklärung ist hier entstanden. Auch die AfD-Fraktion im Landtag ist sehr „Flügel“-lastig.

    Die AfD-Fraktion im Thüringer Landtag hat 22 Abgeordnete. Die Spitze – neben Höcke auch von Stefan Möller oder Torben Braga – gehört zum „Flügel“. Gilt das mehr oder minder für alle?

    Das ist schwer genau zu sagen. Bei manchen wissen wir es, weil sie das selbst öffentlich kundgetan haben. Aber manche waren es mal und sind es heute weniger. Wer zum „Flügel“ gehört, wird jetzt genau zu prüfen sein.

    Und wie machen Sie das?

    Wir werden uns alle relevanten Personen genau anschauen und prüfen, ob man von einer „Flügel“-Mitgliedschaft ausgehen kann. Die Einstufung bedeutet ja unter anderem, dass auch nachrichtendienstliche Mittel eingesetzt werden dürfen, also zum Beispiel Telefone abgehört oder die Post gelesen werden darf. Da muss die Grundlage eindeutig sein.

    Werden jetzt also auch Abgeordnete überwacht? Bodo Ramelow, Ihr Chef, hat gerichtlich erstritten, dass das aufhört. Nach dem Urteil hatte der damalige Bundesinnenminister de Maizière die Überwachung von Abgeordneten ganz abgeblasen.

    Wir sind da in Thüringen mehrfach betroffen, das stimmt. Und die Entscheidung des Bundesamtes bedeutet, dass Abgeordnete außerhalb ihrer Mandatsausübung überwacht werden können. Das muss man gut abwägen, schließlich ist das ein schwerer Eingriff. Wir wollen der Demokratie zu ihrem Schutz ja keinen Schaden zufügen. Aber wir werden bei Bedarf auch dieses Mittel nutzen.

    In der Thüringer AfD ist der „Flügel“ sehr dominant …

    Unser Landesamt für Verfassungsschutz hat deshalb am Donnerstag betont, der „Flügel“ sei im Landesverband der AfD „stark verwurzelt“. Die Anhaltspunkte für Bestrebungen gegen die demokratische Grundordnung sind so stark, dass der Landesverband jetzt komplett als „Verdachtsfall“ eingestuft ist und beobachtet wird.

    Daraus und aus der Entscheidung des Bundesamts ließe sich schließen, dass ein Viertel der Thüringer WählerInnen ihre Stimme Rechtsextremisten gegeben haben.

    Das ist natürlich ein Problem. Ich habe im Wahlkampf viele Menschen getroffen, darunter auch Rechtsanwälte oder Ärzte, die mir ganz vernünftig erschienen, aber irgendwann meinten, dass sie für die AfD stimmen werden. Manche auch nur, um es denen, die sie „Altparteien“ nennen, mal so richtig zu zeigen. Dazu waren sie bereit, auch Nationalisten, Völkische zu wählen …

    Verfassungsschutzchef Thomas Haldenwang würde „Rechtsextremisten“ sagen.

    Ja, das stimmt, aber ich bevorzuge eine sprachliche Differenzierung, auch um Unterschiede deutlich zu machen. Wir in Thüringen haben ja noch ganz andere Kaliber, wenn Sie zum Beispiel an die Rechtsrockkonzerte in Themar denken. Die Leute, die dort hingehen, sind auch rechtsextrem, aber eben ganz anders. Ich will damit nicht sagen, dass Höcke für die Demokratie weniger gefährlich ist. Im Gegenteil. Sein Gift wirkt kognitiv. Höckes Aussagen vervollständigen sich meist erst in den Köpfen der Zuhörer zu rechtsextremen, nationalsozialistischen Botschaften. Auch das, was er zuletzt, bei dem „Flügel“-Treffen in Sachsen-Anhalt gesagt hat …

    Sie meinen die Äußerung, die AfD müsse die „Flügel“-Gegner „ausschwitzen“? Eine sehr ungewöhnliche Redewendung, in der Auschwitz steckt.

    Ja, genau. Die Assoziationen des Publikums sind vorausgeplant, mit eingerechnet. Und dazu kommen dann noch diese „Höcke, Höcke!“-Rufe des Publikums, dieser ganze Personenkult. Wir wissen ja aus dem Thüringen Monitor, dass etwa ein Viertel der Thüringer rechtsextreme Ansichten hat, auch antisemitische Einstellungen sind verbreitet. 16 Prozent der befragten Thüringer stimmten der Aussage zu, Menschen jüdischen Glaubens hätten etwas Besonderes an sich und „passen nicht so recht zu uns“. Das ist zwar bestimmt nicht eins zu eins deckungsgleich mit den Wählerinnen und Wählern der AfD, gibt uns aber eine Vorstellung von der Problemlage.

    In der AfD-Landtagsfraktion sind zahlreiche Beamte, etwa Höcke als Geschichtslehrer. Was bedeutet die Einstufung für sie?

    Bei Björn Höcke ist die Lage eigentlich klar, aber für ihn sind wir in dieser Frage nicht zuständig. Er ist ja hessischer Beamter. Aber ich finde, da müssen die Kollegen in Hessen jetzt aktiv werden, auch wenn das Beamtenverhältnis derzeit ruht, weil Herr Höcke ja Abgeordneter ist.

    Und was machen Sie etwa mit den drei Polizeibeamten in der AfD-Fraktion. Einer ist bei der Bundespolizei, zwei andere im Landesdienst.

    Die werden wir uns genau anschauen. Einer von ihnen tritt deutlich radikaler auf als der andere, das wird jetzt geprüft. Aber eins ist klar: Beamte haben einen Eid auf das Grundgesetz geschworen. Und wenn sie zu einer verfassungsfeindlichen Organisation gehören, dann haben sie ein Problem. Das gilt natürlich ganz besonders für Polizisten.

    Wie werden Sie denn generell vorgehen, auch bei weniger prominenten Fällen?

    Es wird einen Mitarbeiterbrief an alle Landesbeamte geben. Wer der AfD und dem „Flügel“ angehört, soll mit dem zuständigen Beauftragten seiner Behörde sprechen. Und dann sind disziplinarrechtliche Konsequenzen möglich und die können vom Verweis bis zum Entfernen aus dem Beamtenverhältnis reichen. Wichtig ist aber: Es wird jeder Einzelfall sehr genau geprüft.

    https://taz.de/Thueringer-Innenminister-ueber-die-AfD/!5672095/

  177. Zu Dunkelsachse 18. 3., 6:15

    Mäßigen Sie Ihren breitbrüstigen Ton!
    Genau das ist es, was ich angesprochen habe: die Art und Weise der Rede des Herrn Höcke! Der macht das eleganter als Sie, die Sie sich sofort decouvrieren!
    Und es ging nicht um die Massenimmigration…da kennt man meine Meinung hier auch!
    Also bleiben Sie beim Thema und mäßigen Sie Ihren Ton!

  178. Ich denke, es reicht.
    Höcke hat wiederholt bewußt mit Hilter-Posen kokettiert (z.B. mit dem „Compact“-Titelbild, das aussah wie ein Hitler-Wahlplakat von 1932; oder mit seinem Einmarsch zu schmissiger Musik bei einer Rede). Nun redet er von „ausschwitzen“ – nicht in Bezug auf Viren, sondern in Bezug auf Menschen. Und jeder kann sich denken, wie das gemeint war.
    Er hat den Biedermann gegeben, weil ihm das Macht und Einfluß bringt, die der rechte Rand allein ihm nicht verschaffen kann.
    Letztlich aber gehört Höcke in die NPD. Bei der auch Gauland immer stets darauf geachtet hat, daß der Unvereinbarkeitsbeschluß eingehalten wird.
    Es wird Zeit, daß Höcke die AfD verläßt.
    Wenn einige hier ihn mögen, können sie ihn dann ja in einer anderen Partei wählen, vielleicht zusammen mit dem „Volkslehrer“.
    Sofern eine solche Partei nicht – in dem Fall dann zu recht – verboten wird.

  179. Die gegenwärtige Zersetzungstaktik der Haldenwang-Behörde, die sich an teilweise willkürlichen, teilweise lächerlichen Begrifflichkeiten festmacht, besteht ganz offensichtlich darin, die AfD sozusagen „scheibchenweise zu filetieren“. Das betrifft beileibe nicht nur den „Flügel“ oder Herrn Höcke. Das würde nach deren offensichtlich sogar von diversen AfD-Funktionären erhofften Wegfall weitere Strukturen und Funktionsträger der AfD betreffen, bis von der AfD nichts mehr übrig bleiben wird, was die Merkel-Marionette Haldenwang und Mittäter noch auseinandernehmen könnten. Offensichtlich haben einige hier nicht einmal im Ansatz begriffen, welches Spiel hier gespielt wird.

    Ich möchte keine weitere FDP, sondern eine Partei, die eine gesunde nationalstaatlich-demokratische und dabei soziale Politik fährt, verbunden natürlich mit wirtschaftlicher Vernunft, ohne dabei auf diverse antisemitische und „führerstaatliche“ Strickmuster zu verfallen (wie sie unter anderen in der NxD vertreten worden sind), aber auch ohne „auf der anderen Seite“ vom Pferd zu fallen. (Eine Trennung von Leuten wie Gedeon halte ich dabei allerdings für unerläßlich.) Bislang sah ich dies in der AfD noch gegeben, gerade angesichts der Querelen aus der dafür leider bekannten NRW-AfD und anderer westdeutscher Landesverbände, da der nach Alleinherrschaft und Deutungshoheit verlangende transatlantische „Narrensaum“ offenbar Hochkonjunktur hat, halte ich dies jedoch für mittlerweile gefährdet.

    Eine AfD, in der sich das durchsetzt, werde und kann ich unter gar keinen Umständen mehr wählen, geschweige denn weiterhin für sie Wahlempfehlungen aussprechen. Eine derartige politisch korrupte Partei haben wir bereits unter den Blockparteien unter der Bezeichnung FDP und wir brauchen daher keine zweite davon; eine davon ist bereits eine zuviel. Sollte das so weiter fortschreiten, und nicht umgehend Besserung geschehen, werde ich als einzige mir noch verbliebene Reaktion Wahlboykott üben und empfehlen.

  180. Die GroKo und ihr linksgrüner Hofstaat führen Deutschland schon länger in Richtung Abgrund. Bei der Corona Krise war man immer zwei drei Schritte hinter den Ereignissen. Infizierte Flüchtlinge brechen gewaltsam aus Flüchtlingsunterkünften aus und gefährden damit Sicherheitskräfte und Bevölkerung. Die Meinungsfreiheit wird stetig weiter eingegrenzt und ein neuer sozialistischer Staat entsteht.

    Und trotzdem erreicht die einzige Oppositions-Partei in Umfragen gerade mal um die 13%. Das ist das Ergebnis von solchen dümmlichen Wortspielen, die den Medien und Altparteien gerade recht kommen und ihnen die rhetorische Munition liefern. Der „Flügel“ hat zumindest erreicht, dass die Mehrheit der deutschen Wähler die AfD als rechtsextreme Partei wahrnimmt.
    Die AfD hat sehr gute Politiker, die glaubhaft demokratische und rechtsstaatliche Thesen vertreten. Zu diesen zählen Meuthen, Curio, Miazga, Brandner, Pazderski, Gauland und viele andere. Das wird aber nicht wahrgenommen weil immer wieder solche unnötigen Zwischenrufe kommen.
    Deutschland hatte schon zwei mal Sozialismus und braucht den nicht zum dritten mal. Und wir brauchen einen gesunden, aber keinen überheblichen Patriotismus.

Comments are closed.