Von MANFRED ROUHS | Es ist schon erstaunlich, wozu Corona alles herhalten muss. In Duisburg-Marxloh ruft nun seit dem vergangenen Freitag der Muezzin vom Minarett der Merkez-Moschee zum Gebet. Die Initiative dazu ging von den Kirchengemeinden nebenan aus, die zeitgleich ihre Glocken läuteten.

Hülya Ceylan, der Vorsitzende des Ditib-Landesverbandes Nordrhein-Westfalen, der die Merkez-Moschee unterhält, ist hocherfreut: „Unsere benachbarten Kirchen fragten auch, ob wir uns jeden Abend an diesem Zeichen der Solidarität beteiligen möchten. Wir haben zum Ausdruck gebracht, dass wir die muslimische Gemeinschaft durch den Gebetsruf spirituell unterstützen können.“

Das ist weder zynisch gemeint, noch Satire. Genau so hat der Mann das allen Ernstes gesagt.

Was jetzt genau an der Corona-Krise besser wird, weil Glocken läuten und Muezzine rufen, haben die Beteiligten bislang nicht erläutert. Eine Auswirkung auf die Zahl der Infizierten wie auch diejenige der Toten ist bislang leider noch nicht feststellbar. Ceylan lässt uns aber wissen:

„Wir sind in einem Ausnahmezustand. Muslime können nicht in die Moschee, wir können nicht gemeinsam beten. Wir möchten hiermit der muslimischen Gesellschaft Moral, Stärke und Trost vermitteln. Viele Muslime haben sich bedankt, dass sie an solchen schweren Zeiten dieses spirituelle Gefühl erleben konnten.“

Den O-Ton dazu liefert das Video oben.

Eine Belästigung für deutsche Anwohner geht vom Muezzinruf ausdrücklich nicht aus. Denn rund um die Großmoschee der DITIB in der Marxloher Warbruckstraße leben keine Deutschen mehr.
Stop Corona


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt. Der Verein veröffentlicht außerdem ein Portal für kostenloses Online-Fernsehen per Streaming. Manfred Rouhs ist als Unternehmer in Berlin tätig und vermittelt Firmengründungen in Hong Kong.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

125 KOMMENTARE

  1. Wo Bleien denn die Kirchenglocken? Hier hört man nur die Glocken von dem Schreihals.

  2. Soweit der Ruf des Muezzin reicht, ist das Gebet für viele islamisches Territorium.

    Der Muezzin wurde ganz bewusst als Kampfansage gegen christliche Glocken eingesetzt.

    Und das wegen einer Erkrankung von Mohammed, der neben vielen anderen Krankheiten wahrscheinlich auch an Hyperakusis litt und der seine Krankheiten und seine Psychosen zur Grundlage einer Weltreligion machte. Auch eine Leistung

  3. Kann man da nicht laut Hupen? Wie wenn man einen Haufen Burkas am Straßenrand sieht.
    Oder Beethoven/Wagner aufdrehen?

    Das Gejaule dieser Jammerlappen ist jedenfalls akustische Umweltverschmutzung

  4. Schon klar: Dieses Gejaule treibt natürlich jeden Virus aus den müden Knochen… 😉

  5. Ekel und Abscheu erfüllen mich, bei diesem Eroberer Geschrei!

    Wir dürfen das nicht weiter in unserem Land zulassen.

    Dieser Ruf steht für die gesamte Aggressivität die dem Koran innewohnt und ist eine vollständige Disharmonie zu einer friedlichen von der Freiheit des Individuums geprägten, Kultur- und Bidungsgesellschaft.

    Lieber würde ich mir die Kugel geben, als in einem Land leben zu müssen, das von sowas beseelt und beherrscht wird!

    Ein Rückfall in die Vorzivilisation!

  6. Ja gegen BPE wird von unserem linksverseuchten Klerus mit allen Glocken gebimmelt, aber wenn der Islamist plärrt, hört man keine Glocken. Wäre ich nicht schon damals aus der Kirche ausgetreten als die Hannoveraner Tankwarttochter mit ihrem Phaeton besoffen über die roten Ampeln gebrettert ist, wäre jetzt definitiv der ultimative Zeitpunkt.

  7. An obelix57 26. März 2020 at 17:12

    …mit Gerd auf dem Schoß. Der mit den gefärbten Haaren.

  8. Der Kampfgottesdienst der Merkelmoschee erinnert stark an die mittelalterlichen Gebete gegen Pest und Cholera. Wenn jemand behauptet, die Menschheit hätte dazugelernt und sich entwickelt, der befindet sich auf der Straße des Sozialismus, also dem Holzweg …

  9. „Ärztekammer-Chef rät Menschen in Deutschland, „einfache Atemmasken“ zu tragen“ (Welt)

    Ein Witz. Kann man beliebig variieren. Demnächst reicht es auch, bei Kälte einfache Kleidung zu tragen, bei Hunger einfache Nahrung zu sich zu nehmen, und so fort.

  10. Vielleicht verkündet der Herr Muezzin lediglich, daß bald Nachschub kommt?

    Das Land des Großen Truthahns -TURKEY- macht seine Gefängnisse auf.
    Für 100.000 bis 300.000 Insassen. Weshalb? Wegen CÜRÜNÜ.
    Wunderbar! Die können gleich mit den armen frierenden „Flüchtlingen“ aus Griechenland mit rüber kommen.

  11. Die Welt bewundert Frau Dr Merkel und die Spahnin für ihre Weitsicht.

    Und der ärztepräsident gibt einen guten Rat:

    „Topmeldung (16.37 Uhr): Ärztepräsident Klaus Reinhardt hat an die Bevölkerung appelliert, Schutzmasken zu tragen: „Mein Rat: Besorgen Sie sich einfache Schutzmasken oder basteln Sie sich selbst welche und tragen Sie diese im öffentlichen Raum“, sagte der Präsident der Bundesärztekammer (BAEK) der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (NOZ). „Diese Masken garantieren keinen Schutz vor Ansteckung. Aber sie können ein wenig helfen, das Risiko zu verringern, andere anzustecken oder selbst angesteckt zu werden.“ “

    Deutschland ein Land von Schutzmasken selber bauen

  12. Leben in der Isolation:

    -ich habe schon tagelang keinen Döner mehr gegessen
    -meine Haare sind zu lang, kann leider nicht zu Yussuf
    -habe Lungenschmacht auf meine Shisha
    -wo kriege ich mein Fladenbrot?
    -meine Spielhalle und mein Wettbüro sind zu

    es ist wirklich schrecklich, auch für uns Weiße!

  13. die Muezzin sind in Wirklichkeit eine GEHEIMWAFFE!!

    schon im 3.reich wurde mit SCHALLKANONEN experimentiert…

  14. Zitat: „Was jetzt genau an der Corona-Krise besser wird, weil Glocken läuten und Muezzine rufen, haben die Beteiligten bislang nicht erläutert.“

    Beides ist Ruhestörung

  15. ÜBERALL WIRD NUN EIN AUGE ZUGEDRÜCKT, NICHT NUR BEIM MUEZZIN!

    Heute im Supermarkt war ein zwei Zentner Mann, total erkältet ohne Einkaufswagen, er schnüffelte durch alle Gänge, kaufte gar nichts, fasste aber alles an, dann nießte er auch noch quer durch den Gang, folgte einem durch alle Gänge und schließlich schubste er mich auch noch beim Vorbeigehen von hinten an.

    Normalerweise hätte der eine Order bekommen. Aber eine Diskussion mit einem wandelnden, schniefenden zwei Zentner Bazillenpaket, nicht mal ich werde das tun!

    WENN DER VIRUS WEG IST, DANN WEHT HIER EIN ANDERER WIND!

    Auch im eigenen Bekanntenkreis wird aufgeräumt. Jetzt sieht man seine waren „Freunde“. Es ist sehr interessant die Reaktionen der einzelnen auch untereinander zu beobachten. Wer noch die Nerven behält, wer rechnen, planen und handeln kann, überhaupt klar über den Tellerrand hinaus denken kann, wer gute Medien und schlechte Medien auseinanderhalten kann, das alles stellt sich nun heraus. – Der Virus macht es möglich!

  16. ich bin diese diabolisch okkulte Kultur so satt, warte nur noch darauf, dass diese Moslems in der Corona-Krise, während der hektischen Versorgung von dem Tode ins Auge blickenden wirklich kranken Leuten in den intensiv Stationen irgendwelcher Krankenhäuser einen Gebetsraum einfordern

  17. „RKI-Präsident: „Wir schätzen, dass mindestens 5900 Mitbürger inzwischen genesen sind“

    Komisch! Mitbürger???

  18. Endlich! Danke Afghanistan!!

    „Coronavirus-Newsticker: Banken und Sparkassen stunden Raten für Verbraucherdarlehen – Afghanistan lässt 10.000 Häftlinge frei“

    You’re welcome!

  19. dr.ngome
    26. März 2020 at 17:52

    „RKI-Präsident: „Wir schätzen, dass mindestens 5900 Mitbürger inzwischen genesen sind“

    Hahaha. wir steuern in Deutschland wieder typischerweise im absoluten blindfluB durch die Corona Krise.

    Wir können weder der Bevölkerung Schutzmasken besorgen noch den Ärzten Schutzkleidung. Dafür zeigen wir stolz in der ganzen Welt, dass bei uns selbst eine schwule Tunte ohne geringste medizinische Erfahrung Gesundheitsministerin werden kann. So von wegen Gender Gerechtigkeit.

    Zu dem Thema lesen!
    https://www.eike-klima-energie.eu/2020/03/26/mit-bedeutungslosen-zahlen-im-blindflug-durch-das-virenmeer/

  20. ghazawat 26. März 2020 at 17:58

    dr.ngome
    26. März 2020 at 17:52

    „RKI-Präsident: „Wir schätzen, dass mindestens 5900 Mitbürger inzwischen genesen sind“
    ———————————–

    Vermutlich alles Spontanheilungen!

  21. Wir müssen das publik machen, damit diese klammheimliche Landnahme verdammt nochmal nicht einfach so passieren kann.
    Dem Gebetsruf der Duisburger Moschee wollen jetzt natürlich schon die nächsten Städte folgen. WOLLT IHR DAS WIRKLICH?
    Wir suchen das Gebet mit Gott, der uns gerade prüft, wir suchen Trost, Beistand und wir HOFFEN.
    Und dann sollen wir in einer für uns vollkommen fremden Sprache uns einem für uns befremdlichen Gebet aussetzen, indem Allah als der Größte gepriesen wird, der keine andere Gottheit neben sich duldet. Wir, die ‚Ungläubigen‘ sollen dem regelmäßig ausgesetzt werden.
    Man muss sich das einmal vor Augen führen : unser Glauben, der sonst mit Messen GEMEINSAM gefeiert wird, findet derzeit ‚im stillen Kämmerlein‘, in vollends leeren Kirchen statt.
    Und diese, und das schreibe ich bewusst!!! Heuchler expandieren ob dieser Situation und verkaufen es Dir mit einem treuherzigen Augenaufschlag als Solidarität.
    So ein verlogenes, berechnendes Täuschungsmanöver.
    Und die Gutmensch Deutschen klatschen einmal mehr Beifall.
    Bitte verteilt es und wehrt Euch.

    Dagegen war dieser Tage anhand von Facebook Einträgen zu erkennen, wie die Denke von Denen ist.
    Da ist die Rede davon, dass die ungläubigen Kuffar es nicht besser verdient hätten und sie hoffentlich alle dahingerafft werden.
    So ist die Haltung von leider zu vielen aus dieser Richtung.
    Und wir ebnen ein ums andere Mal den Weg dafür.
    Lasst uns unsere Stimme des Protests erheben und verteilt es.
    Gott schütze uns.

  22. @Neunzehnhundertvierundachtzig 26. März 2020 at 17:06
    „Wo Blei(b)en denn die Kirchenglocken? Hier hört man nur die Glocken von dem Schreihals.“

    Shalom!

    Ja ja ja- Dütscheland ist abgebrannt …
    Kenne dieses Geblöke von hier, nur wesentlich leiser:
    Vor fast zwei Jahrzehnten kamen wir hier an. Das Erste, was uns unsere Mädchen mit „auf den Weg gaben“ war, das wir auf dem Weg von TA nach Haifa z.B. im Dunkeln immer auf die rechte Straßenseite achten sollten. Danach beginnt der „Zaun“. Dahinter die verlotterten Dörfer der Araber mit ihren Minaretten und grünen Leuchtstoffröhren…. („WJL“)
    Hält man an und lauscht (zum Shabbat hier, bei denen „Freitagsgebet“), dann vernimmt man bei Ostwind dieses Geschrei, als ob der Mufti entmannt werden würde …

    Unsere (?) Araber hier, in Haifa, zelebrieren in „ihren“ Vierteln genau das Gleiche. Nur „rücksichtsvoller“.

    Ansonsten von hier:
    Wetter ist kühl, für Europäer warm. Wenn ich nach meinem Rover gucken gehe oder Einkaufen fahre, dann „Mundmaske“! Zu Hause, unter uns, bleibt das aus.
    (Klo- Papier gibt’s hier übrigens. Wie immer. Arabische Israelis nutzen das aber zum Naseputzen!)

    Dir und Euch allen liebe, gesunde Grüße von hier!
    Shalom!

    Z.A.

  23. Meine neue Theorie (Achtung: Ironie):

    Dieses Virus ist dafür gemacht, damit keiner merkt, wie kalt es derzeit draußen ist. Könnte sonst ja jemand auf die Idee kommen und sich fragen: Was ist nun mit der Erderwärmung?

  24. 8 von 9 Deutschen wollen das … nur im Osten gibt es einigermassen Widerstand.

    Aus medizinischer Sicht gesehen, müßte man das faule Fleisch NRW heraus schneiden, um den Körper zu retten …

    es ist aber nicht nur NRW … der ganze Westen ist versifft, verseucht, verloren

    Vielleicht rettet nur noch eine neue Mauer … die abgewanderten jungen Ossis sollten zurück in ihre alte Heimat, die 3. Garnitur Besserwisser zurück dahin, wo sie her kamen

    wenn das nicht passiert, haben wir hier in spätestens 10 Jahren einen Bürgerkrieg und zwar dann, wenn die Letzten, die noch eine anständige militärische Grundausbildung bei der NVA oder AGA bei der Bundeswehr erhalten haben, am Stock gehen

  25. … ach, das sind doch nur Friedensrufe, die zukünftig das ganze Beuteland Deutschland durchdringen wird!
    Nach Allahs Corona-Strafe gegen die Kuffar, wird die Welt viel schöner werden!
    Jeder, der sich noch nicht für Allah und seinen Kriegsherren ääääh, Propheten entschieden hat und sich noch nicht von Teilen seiner Lüsternheit zwischen den Beinen getrennt hat, wird das Paradies nicht ererben!
    Allahu akbar!

  26. Wir sollten gemeinsam den Hunderttausenden entlassenen Verbrechern aus Afghanistan und der Türkei eine zweite Chance in Buntland geben. Sie könnten hier beispielsweise als Kranken/Altenpfleger, Polizisten, Lokführer, Schulbusfahrer etc. arbeiten.

  27. Kirpal
    26. März 2020 at 18:09

    „Könnte sonst ja jemand auf die Idee kommen und sich fragen: Was ist nun mit der Erderwärmung?“

    Ich kann ihnen garantieren, dieser Sommer 2020 wieder das heißeste Jahr aller Zeiten, die höchsten Temperaturen seit Beginn der regelmäßigen Messungen und die Malediven demnächst unter Wasser stehen.

    Dazu kommt noch die größte Dürre seit 1850, das niedrigste Rhein Wasser seit 1600 und die meisten Klimaflüchtlinge seit Erfindung der Klimakatastrophe.

  28. Viele Muslime haben sich bedankt, dass sie an solchen schweren Zeiten dieses spirituelle Gefühl erleben konnten.“

    Satanische Gesaenge in Deutschland.

  29. Beschäftigungstherapie-Thema heute in der betreuten Werkstatt Doischebums(R), ein Land, in dem wir gut und gerne leben:

    Wir basteln uns einen Spuckschutz.

    Es ist ganz einfach:

    Um den Mund-Nasen-Schutz selbst herzustellen, benötigen Bürgerinnen und Bürger kochfeste Baumwolle und einen biegsamen Draht sowie eine Nähmaschine, eine Schere und ein Bügeleisen.

    .
    Coronavirus: Näh- und Pflegeanleitung für Behelf-Mund-Nasen-Schutz
    https://www.essen.de/gesundheit/coronavirus_6.de.html

    Und der Muezzin trällert uns ein Liedchen dazu.

  30. Charles Bruler 26. März 2020 at 17:09
    Kann man da nicht laut Hupen? Wie wenn man einen Haufen Burkas am Straßenrand sieht.
    Oder Beethoven/Wagner aufdrehen?
    Das Gejaule dieser Jammerlappen ist jedenfalls akustische Umweltverschmutzung::::::::::::
    ::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
    Das darfst Du nicht sagen und schreiben. Das ist Haß und Hetze und machen normalerweise nur AFD`ler und Nazis. Das ist Religionsfreiheit so wie wir sie von Saudi-Arabien und andere kennen wenn die Katholischen und Evangelischen Kirchenglocken in Riad und Ankara läuten.

  31. ghazawat 26. März 2020 at 17:42

    Ärztepräsident Klaus Reinhardt hat an die Bevölkerung appelliert, Schutzmasken zu tragen: „Mein Rat: Besorgen Sie sich einfache Schutzmasken oder basteln Sie sich selbst welche

    Und morgen verraten wir euch, wie man sich aus einer Kartoffel ein 1a Langstreckenflugzeug schnitzt. Und wie man aus einem Strohhalm ein erstklassiges Blockhaus bastelt.

  32. @VivaEspaña 26. März 2020 at 18:21
    …. müssen DIE uns alles nachmachen?
    Na gut- die deutschen Schlafmichel haben jetzt eine „neue Regierung“: Das RKI und die ganze „restliche Bande“….

    Shalom zu Dir!

    Z.A.

  33. Da sind die Anhänger obskurer, imaginärer, bärtiger, alter Männer im Himmel, nach arabischen Märchen alle gleich. Die können nicht in Ruhe ihrem Unfug nachgehen, nein, das muss mit aller Lautstärke fabriziert werden.
    Egal ob die Unbeteiligte damit belästigen, das ist denen Scheißegal…

  34. OT,- … Corona hier, Corona dort, überall nur noch Corona, aber hier mal was zum Entspannen, heute schon gelacht ?, siehe 0.25 Min. Video … klick !

  35. Corona wird dadurch nicht weniger GANZ IM GEGENTEIL!!! Der Virus ist die Strafe Gottes (Dem Gott der Bibel NICHT ALLAH) für den Abfall der Christenheit, und dieser Götzenschreihals mit (verrat an der Christenheit) unterstützten Kirchen, ist nur der Beweis an IHN das die Zucht noch lange nicht zum gewünschten Erfolg beigetragen hat. Demzufolge geht es weiter bis Buse getan wurde!

  36. Was hat Pierre Vogel mal gesagt. Der Islam ist eine eher jenseitslastige Religion. Na dann , ist doch kein Problem, es hindert die Mohammedaner doch keiner dran, solange Sie es für sich selber entscheiden und keinem sonst Schaden zufügen.

  37. Ich hoffe doch sehr das sämtliche Kosten in/um die Marxloher Warbruckstraße von den Rechtgläubigen getragen werden.
    Also Sozialleistungen, Gebühren, usw.
    Nicht das noch das Geld der Ungläubigen die Spiritualität der Rechtgläubigen beeinträchtigt.

  38. Bei solch einem Gejaule kriegst du nicht nur leichen Husten (Corona)

    sondern Krebs im Endstadium …

    ………….

    Das politische Schweinepack will uns jetzt scheinbar in die Knie zwingen …

  39. Was für eine Schande für die Optik. Deutsche Architektur ist eh schon lange zerstört und nun auch noch das. Alle irre hier, wie die Leute die dagegen nicht auf die Strasse gegangen sind. Unfassbar wofür unsere Vorfahren ihr Leben gelassen haben und heutzutage holt man sich sowas freiwillig hier rein.
    Wisst ihr es gibt so tolle Gesetze in diesem Land wo du richtig auf die Fresse bekommst wenn du dein Eigenheim von Aussen nicht so anpasst wie es die Gemeinde will/vorschreibt. In Anbetracht dessen ist das unfassbar das sowas in einer deutschen Stadt steht, UNFASSBAR.

  40. „Muezzin ruft erstmals in Duisburg-Marxloh zum Gebet“

    Und bestimmt nicht zum letzten mal!
    Die Christlichen Religionsinstitute rufen also zur Islamisierung Europas auf
    Interessant. Wer bezahlt solche Kirchen überhaupt?

  41. An die
    Beschwerde vom 06.Januar 1997
    An den … Rat der Stadt Duisburg , damals Oberbürgermeister Josef Krings – Rathaus Duisburg
    47049 Duisburg

    sei hier erinnert und deren grundrechtliche Darlegung gegen diese Gebetsrufe des Islam.

    Schon damals hat das Presbyterium unter Herbert Schmitz und Pfarrer Dieterich Reuter als Vorsitzender, in Stellungnahme vom 04.02.1997, 02.01.197, 28.10.1996 sich als letztlich Trojaner erwiesen und ebenso hat sich der Sprecher des kreiskirchlichen“Arbeitskreis Kontakte zu islamischen Vereinen“ Hermann Romberg vor der Stadt Duisburg zersetzend gegen die in Matth.28,18-20 verlangte Missionsauftrag, Muslime zum Glauben an Jesus Christus zu führen, gewendet wie eben schädliche Darlegungen geäußert.
    Das Presbyterium Laar hat faktisch isoliert diesen Geschehen, welche durch indoktrinieren durch muslimische Vereine vorbereitet wurde, die damaligen geschehen nicht bemerkt – wurde regelrecht durch Zersetzung ausgehebelt.

    Am 28.Oktober 1996 wurde in der Sitzung des Ausländerbeirates der Stadt Duisburg vorliegende Anträge auf Genehmigung des lautsprecherverstärkten Muezzinruf durch Sprecher von Moscheeverein mit einer unverhohlenen Drohung verbunden, dass sich die Stadt Duisburg es aussuchen könne oder lieber mit einer großen Zahl von Klagen der ca. 35 Moscheevereine auseinandersetzen zu müssen.

    Faktisch hatten sich dieses Presbyterium durch ihre Ferne zu den Bürgern und insbesondere Glaubensgeschwistern, durch die Muslime welche die Bürge indoktriniert hatte, die Wertungshoheit abnehmen lassen, so dass gut 99% in ökumänischer Art selbstverratend ihres Glaubens an christlich biblischen Inhalten sich selbst auslieferten.
    Superintendent Brandt agierte, das muß man feststellen gegen eben den Pfarrer Dietrich Reuter sogar mit Mitteln der Fernsehjournalisten und Lokalpresse, die im Januar 1997 öffentlich titelten.
    Erst am 03.Februar 1997 erhält das Presbyterium durch einen Jornalisten den Text des Superintendenten und der Pfarrer“Christen zum Gebetsruf“ nicht über offiziellem Weg zur Kenntnis.
    Der Superintendenten hatte mit dem Presbyterium seit Eingabe des Presbyterium vom 30.Oktober 1996 kein Gespräch geführt.

    „Kein öffentlicher islamischer Gebetsruf!“
    Die Stellungnahme des Presbyterium der Evangelischen Kirgengemeinde Laar (Duisburg) vom 28. Oktober 1996 / 2.übverarbeitete Fassung 2.Januar 1997 ist in der IDEA SPEKTRUM 3/1997 nachlesbar.

  42. parteiloddel 26. März 2020 at 18:22
    Charles Bruler 26. März 2020 at 17:09
    Kann man da nicht laut Hupen? Wie wenn man einen Haufen Burkas am Straßenrand sieht.
    Oder Beethoven/Wagner aufdrehen?
    Das Gejaule dieser Jammerlappen ist jedenfalls akustische Umweltverschmutzung
    —————————————————————-
    Das darfst Du nicht sagen und schreiben. Das ist Haß und Hetze und machen normalerweise nur AFD`ler und Nazis. Das ist Religionsfreiheit so wie wir sie von Saudi-Arabien und andere kennen wenn die Katholischen und Evangelischen Kirchenglocken in Riad und Ankara läuten.
    ——————————————————————
    -> Ah. Stimmt. Und die Kreuzigung als Todesstrafe ist ja auch bei den Saudis üblich.
    Man sind die Christlich

  43. In Duisburg-Marxloh ruft nun seit dem vergangenen Freitag der Muezzin vom Minarett der Merkez-Moschee zum Gebet.

    Da muss ein Tippfehler vorliegen. Richtig muss es heißen: Merkel-Moschee.

  44. dr.ngome 26. März 2020 at 18:02

    @jeanette

    Meine Frage bezog sich auf den eigentlich besetzten Ausdruck MITBÜRGER!!
    ——————————————

    Die Zahl hat mich leider mehr schockiert!

    Mitbürger. Das ist ein Mediziner, der wollte sicher politisch korrekt sein, wusste wohl schon, dass man irgendein Wort nicht mehr sagen darf.

    Leute, die sich mit Wissenschaftlichem beschäftigen, die tun sich schwer mit dem ganzen ungewohnten Neusprech, was in keinem ordentlich Buch zu finden ist.

  45. OT Corona

    BREMER LEHRTE AN GRIECHISCHER HOCHSCHULE
    Deutscher Uni-Dozent (†42) stirbt auf Kreta an Corona

    Niemand ahnte, dass es diesen fitten Bremer treffen könnte.

    FOTO
    https://www.bild.de/regional/bremen/bremen-aktuell/er-starb-an-corona-infektion-deutscher-uni-dozent-42-stirbt-auf-kreta-69651078.bild.html

    Kein Wunder bei solchen Biotopen

    https://www.express.de/ratgeber/gesundheit/wie-eklig-fast-in-jedem-zweiten-bart-steckt-laut-einer-studie-kot-31149312

  46. Dichter 26. März 2020 at 19:05

    Charles Bruler 26. März 2020 at 17:09

    Kann man da nicht laut Hupen?
    ———————————
    Die Herrn bei ihrem heiligen Gebet stören?
    Haben Sie ein schönes Auto? Ein neues Auto?
    Oder wollen Sie Ihr Auto verschrotten?

  47. @Dichter 26. März 2020 at 19:05
    “ … Oh ja, z.B den Walkürenritt!…“

    Shalom!
    ….. na!, genau DER hat’s aber in sich!!!!
    Da treten die Kümmeltürken aber promt, wenn Du an der roten Ampel stehst, an Dich heran. In Begeisterung… den „römischen Gruß“ zeigend.
    (Ist mir hier im WJL schon so ergangen, als mich kleine, bärtige Jungs fragten, woher ich käme.
    …. aus Germania, so meine Antwort. Die standen stramm ….! Keine Spinnerei! Die Wahrheit!!!)

    Gesunden Rest- Tag!

    Z.A.

  48. Dichter 26. März 2020 at 19:05

    Charles Bruler 26. März 2020 at 17:09

    Kann man da nicht laut Hupen?

    Wieso bimmeln die Pfaffen nicht dagegen an, die bimmeln doch sonst auch immer, bei „Stürzi“ und bei Pegida.

  49. Wenn mein Motorrad mal zu laut knattert ,würden die mich am liebsten einsperren.
    Wegen der gefährlichen Emission und so . Dabei klingt das viel besser, als dieses Gejaule.
    Komisches Land….

  50. Da plärrt so ein mittelalterlicher Neandertaler das erste Mal
    in Deutschland öffentlich den Muhazzin-Ruf von einer Moschee
    und hier gibt es einige Vollpfosten, die machen sich bei diesem
    Thema lustig über Schutzmasken. Oh ….du armes Deutschland !
    Habe dieses Video gerade mit einer gleichaltrigen Frau geteilt.
    Antwort ; “ Och, dass gibt es in den Großstädten schon länger “
    … als ob das schon in unserer Heimat normal wäre !
    Nochmal, …… oh Du verblödeltes Volk !

  51. Zuri Ariel 26. März 2020 at 19:18

    Das hätte ich jetzt aber nicht gedacht.

    Vor etlichen Jahren hatte ich mal in einem stark bereicherten Viertel einer deutschen Großstadt gewohnt, hatte aber eine kleine Terrasse samt Gärtchen und genoss durch die offene Tür ein Beethoven-Quartett, das im Radio lief, bei gemäßigter Lautstärke. Kurze Zeit später hatten sich vier oder fünf Kulturbereicherer versammelt und palaverten so laut, dass ich von der Musik nichts mehr mitbekam, und auch in der Wohnung war es kaum auszuhalten, das Palaver. Da drehte ich den Lautstärkeregler immer weiter auf, und die Boxen waren stark genug, die nähere Umgebung zu beschallen. Und siehe da, nach kurzer Zeit waren die Kulturbereicherer verschwunden. Beethoven sei Dank!

    Vielleicht können wir mal Erfahrungen darüber austauschen, welche Musik am besten hilft. 😉

    Gruß vom Dichter

  52. Liebe Freunde kehrt alle dieser Kirche den Rücken tretet aus der Kirche aus gebt dieser Kirche nicht euer Geld. Selbst Gott würde dieser Kirche den Rücken kehren um zu glauben bedarf es keiner Kirche Beten könnt ihr auch an jeder Stelle dieser Kirche geht es nur um Geld und Macht.

  53. Zuri Ariel 26. März 2020 at 19:18
    @Dichter 26. März 2020 at 19:05
    “ … Oh ja, z.B den Walkürenritt!…“

    Zuri. Ein kräftiges „Hallo“ rauf zum Balkon. Ja, im Märzen tragen die Mädchen bei euch schon verdächtig leichte Kleidung…Da rate ich, warum Zuri immer auf dem Balkon zu finden ist?
    Problem fing an mit Deutschland sucht den Superstar. Die haben den Muezzin in die Wohnzimmer gebracht. Bedenklich ist, man versteht nicht einmal was der Kastrat da oben singt. Der kann jederzeit zum Angriff blasen, oder einfach mal die Tageslosung vergeben, und wir hocken da wie die Schafe. Allein schon dass man denen einen Verstärker erlaubt. Ich weiss wie das ausartet, in den Ländern, wo das erlaubt ist. Irgendwann mal kann man die Schmuftler bis Wacken Open Air hören. Jede Wette, diese Bleistiftspitze ist nicht mal für die Begehung durch Menschen zugelassen.
    Aber egal, passt ins Bild. Auf den Autobahnen hat der Musel ja auch schon seine Duftmarke hinterlassen, von wegen Donuts auf der A3.
    Beste Grüße und beste Gesundheit.

  54. Gebt mir eine McMillan Tac-50, das ist nämlich die beste Medizin für den Muezzin-Schreivogel….

  55. @Neunzehnhundertvierundachtzig 26. März 2020 at 20:06

    Ha ha ha…. ! „Bleistiftspitze“ ??????
    Anekdote von hier (wir wohnen im 8. Stock! Nix mit „Mädels angucken“….):
    Was Du als „Bleistiftspitze“ bezeichnest heißt hier bei vielen von uns nur „Phallus Extrem“. I’m sorry!
    Die Minarette der Orientalen sollen die bärtigen Kinder immer daran erinnern, es Mohammed nachzumachen….
    den Bauch voller BuXtel! Die Minarette sind das Symbol der Kinderschänder …. meine Meinung. Schon immer.

    Laila Tov, Dir und @Dichter!

    Z.A.

  56. Erstaunlich was aus den türkischen Gastarbeitern geworden ist, die ganz bestimmt, nach beendigung ihrer Vertragsarbeitszeit, ganz bestimmt wieder Nachhause zurückgehen werden. Das hat uns damals die CDU versprochen.

  57. Das habe ich kommen sehen, auch ohne Corona. Das wird bald von jeder Moschee zu hören sein, auch nach der Kriese.
    Wie bestellt so geliefert.

  58. Es ist beschämend, dass bis heute der Hausärzteverband die Patienten bitten muss, für Ärzte und Patienten Behelfs-Schutzmasken zu stricken. Die Bundesregierung hat den folgenreichen kompletten Stopp des Wirtschaftslebens verfügt, anstatt die einfachsten Maßnahmen zur Verlangsamung der Epidemie überhaupt anzudenken. Sie überlässt es der Sängerin Lena Meyer-Landrut, über die BILD-Zeitung die Bürger darüber aufzuklären, dass entgegen der Desinformationskampagnen von Regierung und Staatsfunk das Tragen selbstgestrickter Schutzmasken „erste Bürgerpflicht“ ist. Hätten wir die bisherige Zeit des Shutdown zum Stricken genutzt, so würde heute jeder Bürger über mindestens zwei Masken verfügen.

  59. Daß hier in unserem christlichen Land das Gejaule einer
    als Religion getarnten gewaltaffinen Raub- und Mordideologie
    zugelassen wird, geht auf keine Kuhhaut mehr.

    Wann steht der Deutsche auf und leistet das, was in Artikel
    20, Absatz 4 des Grundgesetzes ausdrücklich gefordert
    wird:WIDERSTAND ?????

  60. Die Mondgläubigen dürfen sich im privaten Bereich noch zu 80 Personen aufhalten

    wenn diese alle in gerader Linie miteinander verwandt sind

  61. „Ist diese Pandemie eine Strafe Gottes?

    P. Schmidberger, Regens am Priesterseminar der Priesterbruderschaft St. Pius X. in Zaitzkofen, Bayern, schreibt in seiner Aussendung an die Priester am 23. März:

    „Ist diese Pandemie eine Strafe Gottes? Ja und nein. Solche Ereignisse sind nie Maßnahmen eines rachsüchtigen Gottes, haben aber immer einen sühnenden und erzieherischen Charakter: sühnend für die unsagbaren Frevel an der Schöpfungsordnung und am Erlösungswerk; erzieherisch, indem sie die Menschen wenigstens zum Teil zum Nachdenken bringen. Hier und dort gibt es kleine Wirkungen: In Italien durcheilen Priester die Dörfer mit dem Allerheiligsten Sakrament und segnen.

    In Spanien läuten die Kirchenglocken wieder zum Angelus, die in der letzten Zeit verstummt waren. Mehr noch: Die verrückte Globalisierung ist durch die Grenzschließungen in Frage gestellt, die ausufernde Vergnügungssucht ist mit einem Schlag wenigstens vorübergehend beendet.

    Der Hochmut der Menschen ist erniedrigt, die materielle Gier für den Augenblick ertötet. Niemand spricht mehr vom Synodalen Weg; das Priestertum der Frau – diese Blasphemie der Stiftung Jesu Christi – erübrigt sich beim Verbot von öffentlichen Gottesdiensten.

    Die Mütter bleiben zu Hause bei ihren Kindern, und Greta Thunberg ist fast vergessen. Gott rächt seine Ehre gegenüber einem Menschen, der versucht hat, sich durch Technik und Wissenschaft an seine Stelle zu setzen.“

    Quelle: https://www.fsspx.at/de/news-events/news/das-coronavirus-spiel-der-natur-oder-strafe-gottes-56561

  62. ghazawat 26. März 2020 at 17:42
    Die Welt bewundert Frau Dr Merkel und die Spahnin für ihre Weitsicht….

    Gibt da schon nen Hashtag: SpahnischeGrippe
    :mrgreen:

  63. Ruf vom Muezzin, schlimmer als Heil Hi####

    a) Heil Hi####
    Heil, das hat mit Heil(ung) also Gesundheit zu tun,
    aber es klingt auch heilig an, etwas göttliches,
    und aus dem Zentrum des christlichen Evangelium:
    Allein in Christus ist das Heil (Luther: Solo Christus).

    Dies wird einem unvorstellbaren Massenmörder (Holocaust über 6 Mio.) gewünscht.
    Zu Recht ist dies in Deutschland verboten (§86a und §130 StGB).

    Geht es noch schlimmer?
    Ja.

    b) Mohammed, „Prophet von Allah“
    Mohammed, ein Massenmörder, Vergewaltiger, ein Islamist und Terrorist, ein Rassist und Faschist.
    Seine politische und rassistische Ideologie ist die Ursache für Holocaust von ca. 270 Mio. Menschen.
    Statt diesen Menschen zu bestrafen.
    Statt dass sich alle in Grund und Boden schämen, die irgenwas mit diesem Mult-Kriminellen zu tun haben,
    wird sein Verhalten als „göttlich“ definiert, als ewig gültig, als „gut“.
    Das wird ausgedrückt durch: „Prophet Allah“.

    c) Es ist genau das, was ohrenbetäubend von dem Minarett ausgestrahlt wird:
    Mohammed, „Prophet von Allah“
    Inhaltliche Übersetzung ins Deutsche:
    Es gibt keinen Satan ausser Allah und Mohammed ist sein Henker.

    Siehe wiki/Adhan

    Mohammed mißbraucht hier die Religion für seinen wahnhaften Hass und Mord.


    Mich schauderts.
    Ich möchte so eine Verherrlichung von Faschismus, Rassismus und Massenmord nicht in unserem Land.
    Auch nicht während Corona.

    Warum ermuntern die Landeskirchen dazu?
    Haben sie in den letzten 70 Jahren nichts dazu gelernt?

  64. PigMohamed 26. März 2020 at 20:20
    Gebt mir eine McMillan Tac-50, …

    Nein, so nicht.

    1. Unsere Bevölkerung muss erkennen:
    Mohammed = Faschist

    2. Entsprechende Partein wählen

    3. Parteipolitische Umsetzung: Faschisten raus.
    Zügige Remigration zurück in ihre Herkunftsländer.
    Gülle gülle.

  65. Denn rund um die Großmoschee der DITIB in der Marxloher Warbruckstraße leben keine Deutschen mehr.

    Es ist das Ziel von bunt, der End-Sieg:
    je weniger Deutsche, desto besser.
    Bunt=Rassismus

    Und es ist das Ziel vom Dschihad:
    Ungläubige müssen vertrieben werden (oder vergewaltigt, als Sklaven verkauft, ermordert, unterworfen um Steuern zu bezahlen).
    Islam=Rassismus

    Unsere Landeskirchen finden diesen Rassismus und ethnische Säuberung anscheinend gut.

  66. Ganz nebenbei ein Blick auf die YouTube Trends gerichtet; „Alman spielt Mensch ärgere Dich nicht“ oder „Beste Almanwitze“ mit südländerischen und deutschen Jugendlichen, wobei der „Alman“ natürlich den spießigen Trottel-Versager spielt. YouTube prägt Kinder in den frühen Jahren, das ist, was sie sich so anschauen, wenn sie ihr erstes Handy kriegen. Die Kinder werden direkt von den Rattenfängern abgefangen und erhalten diesen Input. Für sie wird es selbstverständlich im eigenen Land beleidigt zu werden, von ihren neuen Herren, während sie nichts sagen dürfen.

    Das was sie hier im Video sehen ist harmlos zu den Dingen, die künftige Generationen noch veranstalten werden.

  67. Dann lasst den Geruch von gegrillten Schweinebratwürsten zu ihm aufsteigen,
    damit er sich an unsere Kultur gewöhnen kann…!

  68. Kaum zu glauben das man dieses tierische Geheule und Gejaule in einem zivilisierten Land zulassen kann. Noch unglaublicher das verschiedene feige Kirchenleute, obwohl in Marxlow angeblich keine Deutschen mehr leben, sogar noch mitleuteten, was man allerdings nicht hören konnte. Zum Glück wohne ich nicht in Deutschland sodas ich solche obszönen Veranstaltungen nicht miterleben muss.

  69. Es ist sehr bereichernd, unglaublich emotional und es rührt mich zu Tränen wenn ich die orientalische Kultur in mich aufsaugen kann. Ich stehe noch immer tief ergriffen unter dem Einfluss dieses schönen spirituellen Gesanges der muslimischen Glaubensgemeinde.

    🙁

  70. Der Ruf des Muezzin

    wurde in Deutschland von den etablierten Altparteien zugelassen, genauso wie der Bau von Moscheen und Minaretten. Da baut ein undemokratisches, aggressives, blutdütstiges Herrschaftssystem seine Infrastruktur auf deutschem Boden auf und man tut nichts dagegen. Deutschland ist am Ende. Wir werden Stück für Stück von fremden, aggressiven Völkern besetzt und am Ende wird man die deutsche Minderheit entsorgen. Die Politiker der Einheitspartei CDUSPDGrüneLinke wickeln Deutschland und das deutsche Volk ab. Der Islam wird in Europa herrschen, weil die Demokraten die Verteidigung der Länder verhindern. Die Demokratie schafft sich selbst ab.

  71. Muna38 26. März 2020 at 21:46

    So ein Leuchtturm gehört da nicht hin
    —————————————
    Genau deshalb haben die Schweizer das Minarettverbot 2009 angenommen!

  72. Mein Hausarzt sitzt in Marxloh. (Antwort vorab: Weil er gut ist) Quasi mitten im Epizentrum Weselerstrasse. Das Leben geht hier weiter, als ob noch nie jemand von Corona gehört hat, will sagen, die Strassen sind voll, alle sitzen zusammen. Keine Polizei weit und breit, okay, das wäre auch in Nichtcorona Zeiten so. Man muss das mal live sehen, die Geschäfte sind zwar -wie überall- zu, dem Flanieren auf der Strasse, tut das allerdings keinen Abbruch. Teilweise sitzen hier 10-20 Türken, Bulgaren, Rumänen zusammen und trinken draussen ihren Kaffee/Tee. Die Polizei und/oder Ordnungsamt setzt hier gar nichts durch, im Gegenteil, die würden ausgelacht werden, insofern sie nicht in Mannschaftsstärke kommen. Hier geht das Leben genauso weiter wie bisher, das ist nicht mehr Deutschland. Schauts euch an, ihr werdet mir zustimmen.

  73. Gegenschlag 27. März 2020 at 09:35

    Die Strafandrohung von 25 000 Euro richtet sich ja auch gegen berufstätige Deutsche, die überhaupt mal Deutsch sprechen.
    Wo sich Recht nicht mehr durchsetzen lässt, gilt: Legalize it!!!
    Und zu Zeiten, wo 1000 Knackis vorzeitig entlassen wurden, wird kein Kulturbereicherer zu befürchten haben, wegen Verstoßes gegen die öffentliche Sicherheit für 5 Jahre in den Back gehen zu müssen. Die Grünen würden das in etwas so ausdrücken: „Wir fahren unser Rechtssystem zweigleisig. Die Regeln wurden entsprechend tolerant ausgeweitet. Wir kompensieren mögliche entstehende Zweifel in unsere Durchsetzungsfähigkeit durch gnadenlose Bestrafung von Deutschen mit Räächts-Tendenzen“.

  74. Die heißt wirklich Merkez Moschee. Warum dann nicht gleich Merkel Moschee? Das würde doch passen als Dank für die, die solche Zustände herbeigeführt hat.

  75. Habe mir das Video angesehen bzw. angehört. Dieses Geschrei ist ja furchtbar und tut unseren Ohren weh. Das gehört nicht in die Öffentlichkeit und wer das hören will, kann sich zuhause Kopfhörer aufsetzen und dann das Gebrüll von einer Tonkonserve so lang anhören, bis er einen Tinnitus kriegt.

  76. Wer jetzt meint, das Gejaule hört man nur in Marxloh, der vertut sich.

    War mal in Düren und hörte sowas ähnliches. Habe einen Einwohner gefragt, was das ist. Er sagte, der Muezzin. Habe das nicht geglaubt und dachte, er macht einen Witz.

    Habe deshalb dann solange gesucht, bis ich die Moschee gefunden habe, von der das ausging. Ganz weit weg. Das schallte über die ganze Stadt. In Marxloh ist unweit der Moschee noch eine Kirche, es wird also noch ein paar Restdeutsche dort geben. Entweder sind die sehr hart im Nehmen, oder die Türken vertreiben sie jetzt endgültig durch dieses Geschrei.
    Wahrscheinlich wird es in Köln-Ehrenfeld konzentrisch zur Moschee ähnlich werden.

  77. Wonach es mich gelüstet, um das unsägliche Gejaule der Lemurier zu beenden, darf ich hier nicht schreiben….

  78. Die Moscheen sind unsere Kasernen,
    die Minarette unsere Bajonette,
    die Kuppeln unsere Helme und
    die Gläubigen unsere Soldaten.
    [Islamist Erdolf]

    #TrojanischesPferd
    #Dschihad
    #Scharia

  79. Die Menschen haben Angst vor dem Virus, ist das nicht genug? Wollt ihr, dass die Menschen völlig durchdrehen?

  80. Danke für den Videobeitrag….
    …habe den bereits in MP3 umkonvertiert und werde den, sobald unsere Glocken in der Kirche nebenan ertönen mal so als Kontrastprogramm laufen lassen…
    Vielleicht „wacht“ dann mal so der eine oder die andere auf, angesichts des Schalldruckpegels meiner „Teufel“-Anlage …..da bleibt kein Gehörgang trocken!

    Werde dann evtl. über die Reaktionen berichten ;-P

    #Bleibt gesund

Comments are closed.