Alibifunktion: Mit 31 Prozent sind Vertreter der Politik die stärkste Gruppe in den Aufsichtsgremien (Foto: WDR-Rundfunkrat). SPD und CDU liegen gleichauf.

Von DR. VIKTOR HEESE | Die Scheinwelt der ARD basiert auf der Fiktion, der öffentlich-rechtliche Sendeauftrag werde erfüllt, wenn ihn Expertengremien überwachen. Daher hat jede ARD-Anstalt einen Rundfunk- und Verwaltungsrat. Die Erwartung ginge vielleicht in Erfüllung, gäbe es da nicht partikuläre Parteiinteressen. In der Kritik zur Corona-Berichterstattung hört man leider nichts von irgendwelchen „Gremienaktivitäten“.

Wie funktioniert Leistungskontrolle in der freien Wirtschaft

In einer Kapitalgesellschaft sind die Rollen zwischen Finanzierern, Managern und Kontrolleuren klar geregelt. Die Finanzierer achten auf die Rendite (Kurssteigerung, Dividende), der Vorstand (Manager) ist für das Geschäft und die Arbeitsplätze verantwortlich, der Aufsichtsrat (Kontrolleure) beaufsichtigt den letzten, damit Geldgeber und die Gesellschaft zufrieden sind. Versagen die Manager, rollen Köpfe. Die Kontrolleure entlassen sie.

Theorie und Realität: Alibi-Funktion der Rundfunk- und Verwaltungsräte

Und wie ist es bei der ARD, die mit 42.000 Beschäftigten und acht Milliarden Euro Jahreseinnahmen einem Medienkonzern ähnelt? Ein solcher Riese will ebenfalls gelenkt und kontrolliert werden.

Hier hat sich die Politelite folgende Absicherung ausgedacht: die Finanzierer sollen nichts zu sagen haben, die offiziellen Kontrolleure (Rundfunk- und Verwaltungsrat) haben eine Alibi-Funktion auszuüben, die wahre Kontrolle über die Manager will die Elite für sich behalten. Das geschieht mit Geld und einer richtigen Personalbesetzung. Es ist eine Farce, dass praktisch ohne Bezug zur Politik in die Räte gewählt wird. Wie wäre es mit einer Stellenausschreibung, wie es einst die Piraten gemacht haben?

Beide Gremien („Räte“) fungieren in diesem System als Erfüllungsgehilfen. Der wichtigere Verwaltungsrat (neun Mitglieder bei der ARD), der unter anderem Personal bestellt und die Gehälter der Manager absegnet, ist de facto eine Unterabteilung des ersten (60 Mitglieder). Die GEZ-Finanzierer dürfen ohne Stimmrecht an öffentlichen Sitzungen des Rundfunkrates, auf denen nichts Wichtiges beschlossen wird, teilnehmen.

Damit der Schein von Legalität und Demokratie bestehen bleibt, hat jede ARD-Anstalt eigene Gesetze. Mehr noch: Damit es über Sendeinhalte und die Arbeitsweise der Sender keine lästigen parlamentarischen Diskussionen gibt, wurde die Mär von der Selbstverwaltung erfunden. Damit ist die weitgehende Nicht-Zuständigkeit des Parlaments ebenfalls gesetzlich verankert. Selbstverwaltung auf Kosten der GEZ-Zahler.

Wer diese Funktionsweise anzweifelt, sollte sich von der Theorie (Gesetzestexte, Webseiten der Sender) lösen und Erfahrungsberichte im Internet studieren. Er wird dort schnell erkennen, dass alle Beschwerden, Kritiken oder Petitionen – wie in der Causa Lanz gegen Sahra Wagenknecht – ohne rechtliche Konsequenzen bleiben. Nicht- oder Schlechterfüllung werden nicht geahndet. Es rollen keine Köpfe, wie in der Wirtschaft! Wohl weil das rechtlich gar nicht vorgesehen und über die Entlassung eines Gremienmitgliedes nichts zu finden ist.

So treffen sich die Ratsmitglieder ein paar Mal im Jahr, kassieren für das Abnicken einen Tausender im Monat und fühlen sich wichtig. Sorry, einige arbeiten angeblich hart in den Ausschüssen, die wiederum keine Entscheidungsmacht haben.

Warum stoppen die Rundfunkräte nicht die „Corona-Hysterie“?

In der Corona-„Krise“ wäre ein Eingreifen der Kontrolleure zu erwarten. Selbst systemtreue Kirchenblätter kritisieren mittlerweile scharf die einseitige Corona-Berichterstattung. Hierzu ein Auszug:

Experte kritisiert gleichförmige Corona-Berichterstattung

Der Medienwissenschaftler Otfried Jarren kritisiert die Corona-Berichterstattung des öffentlich-rechtlichen Fernsehens in Deutschland. „Die Chefredaktionen haben abgedankt“, schreibt Jarren in …  epd Medien. „Die für Talksendungen und Unterhaltung zuständigen Personen haben eine einfache Programmplanung: Corona.“ Die Inszenierung von Bedrohung und exekutiver Macht dominiere. Das öffentlich-rechtliche Fernsehen lasse seit Wochen die immer gleichen Experten und Politiker auftreten und präsentiere diese als Krisenmanager.

Jarren bemängelt, es fehlten „alle Unterscheidungen, die zu treffen und nach den zu fragen wäre: Wer hat welche Expertise? Wer tritt in welcher Rolle auf? Was soll in welchem Format wem vermittelt werden?“ Der TV-Journalismus betreibe fast täglich das gleiche Spiel. Nach den Nachrichtensendungen werde nach dem immer gleichen Schema weitergesendet: „Statements, aber keine Debatte zwischen Expertinnen und Experten. Und politische Statements kommen dazu.“

„Eigenexperten unter sich“

Dabei kämen immer die gleichen Rollenträger vor, vielfach aus der gleichen Institution, schreibt der Wissenschaftler. Durch Bezug auf die immer gleichen Experten werde munter „Systemjournalismus“ betrieben: „Exekutive, Experten und Journalistenkollegen als Eigenexperten unter sich.“ Der NDR falle hier durch eine „besondere Form der Hofberichterstattung“ auf….

Wetten, die Rundfunkräte kennen den Text genau und werden nichts unternehmen!

Was ist zu tun?

Kann überhaupt etwas gegen den obigen Selbstbetrug gemacht werden, dann wäre vielleicht die Unterstützung einiger mutiger Opponenten angebracht. Auch hierzu ein Beispiel: Der kleine Verein „Ständige Publikumskonferenz der öffentlichen-rechtlichen Medien e.V.“ein Trupp von vier Personen, 52 Mitgliedern und einem Mini-Budget von wenigen Tausend Euro, – liefert wertvolle, säuberlich archivierte Infos zum Thema Zuschauerbeschwerden. Über so viel Idealismus lacht die mächtige ARD sicherlich, verlinkt dennoch die „Vermittler zwischen Zuschauern und den Öffentlich-Rechtlichen“ gönnerhaft auf ihrer Webseite! Sicherlich eine Farce, der Verein wird aber vom Finanzamt nicht als gemeinnützig anerkannt. Naja, war zu erwarten!

Zur Arbeitsweise der „Kontrollgremien“ gibt es darüber hinaus gute (ältere) Studien, auch von Stellen, denen man dies nicht zutraut (Telepolis, Heinrich-Böll-Stiftung, Bundeszentralle für Politische Bildung). Darin wird weitgehend deren Alibi-Funktion bestätigt.

Fazit:

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk ist hierzulande ein perfektionierter Selbstbetrug. Die Deutschen arrangieren sich seit Jahrzehnten gut mit den verschieden Varianten des Selbstbetrugs, sei es bei der Wahl des Bundespräsidenten „durch das Volk“ (Putin bekam weniger Ja-Stimmen als Steinmeier), beim „Generationenvertrag“ in der Rentenversicherung, dem „Jobwunder“ in Zeiten der Massenentlassungen, der „Schwarzen Null“ bei finanziell blutenden Kommunen oder schließlich der „Rundfunkstaatsvertrag“ zu Lasten der Zwangsgebührenzahler. Harmonie geht vor Realität.


Dr. Viktor Heese.

Dr. Viktor Heese ist Dozent und Fachbuchautor. Spezialisiert hat er sich auf dem Gebiet der Börsen und Banken. Für Börsenanfänger hat er das Buch „Fundamental- versus Charttheorie. Methoden der Aktienbewertung im Vergleich“ (Springer 2015) verfasst. Er betreibt die Blogs prawda24.com und finanzer.eu und gibt den Börsenbrief „Der Zinsdetektiv“ heraus. Heese kommt aus Masuren und lebt seit über 40 Jahren in Köln. Kontakt: heese1@t-online.de.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

160 KOMMENTARE

  1. Ihr Fazit ist richtig, hilft aber nicht viel. Der Bürger will für dumm verkauft werden und bezichtigt jeden der anders denkt als Nazi, Verschwörungsthoretiker. Da hilft nichts. Das geht jetzt schon seit Jahrzehnten so. Und mit jedem Jahr wird die Macht dieser Elite größer und größer. Und die demokratie-gläubigen Bürger (die also von sich behaupten Demokratie verstanden zu haben) gehen gerne in ihrem Sklavenleben morgens um 6 Uhr zur Arbeit damit diese Eilte in Saus und Braus leben kann.

  2. „Was ist zu tun?

    Kann überhaupt etwas gegen den obigen Selbstbetrug gemacht werden, dann wäre vielleicht die Unterstützung einiger mutiger Opponenten angebracht. “

    Das was ernsthaft zu tun wäre traut sich niemand auch nur anzudenken. ARD und ZDF in die Produktion! Rundfunkräte zum Spargel Einsatz, die Journalisten zum Erdbeerpflücken und der Rest in die Steinbrüche, um den Boden staubfrei zu kehren. Das wäre gelebter Umweltschutz.

    natürlich müssten dann die Journalisten auf ihre weltweiten Luxusflüge verzichten, aber sie hätten den unschätzbaren Gewinn, welche heimischen Kräuter und Beeren essbar sind, wenn man Hunger hat.

  3. SPD und CDU mit 31% in den Aufsichtsgremien?
    Ist dann der Beitragsservice nicht in Wahrheit eine Parteispende?!

  4. …guter beitrag
    …der ör ist eingeführt von joseph göbbels unter den nazis
    …die ör sendeanstalten nehmen den göbbels‘schen auftrag bis heute sehr ernst
    …wird höchste zeit, dass dieses letze erbe von göbbels endlich in deutschland abgeschafft wird

  5. Der Sachverhalt läßt sich in wenigen Worten zusammenfassen: Der öffentlich – ‚rechtliche‘ Rundfunk im BRD-Staat ist die mediale Administration des Regierungssprechers.

  6. .

    Betrifft: Fakten, Fakten, Fakten. Und viele verschiedene Wissenschaftler fragen.

    .

    1.) „Corona-Hysterie“ zu schreiben, finde ich zum jetzigen Zeitpunkt gewagt.

    .

  7. Einer meiner engsten Freunde lebt seit Jahrzehnten als Dokumentarfilmer von Aufträgen des WDR. Ich habe ein wenig Einblick in sein sehr mühsames Geschäft.

    Es ist unglaublich, mit welchen Summen er seine Auftraggeber ständig bei Laune halten muss. Nein, es sind keine direkten Bestechungsgelder, aber dass man zur Produktionsüberwachung nach Brasilien natürlich erste Klasse und Luxushotels eingeladen wird, ist schon selbstverständlich. Es ist abenteuerlich, was für ein Filz sich in den Anstalten breit gemacht hat.

    Aber genauso abenteuerlich ist es, welche Summen an private Auftragnehmer für „ein Tag im Hambacher Forst“ oder „Was die Springbrunnen erzählen“, gezahlt wird.

  8. Die ÖR sind ein Beispiel dafür, wenn sich der Geldhahn zu weit öffnet und niemand mehr verantwortlich scheint.
    Schlechtes Programm, wenig Information, schwachsinnige Unterhaltung aber Unmengen an Gehälter und Pensionen.
    Nur leider ist der private Informationsfluß noch prekärer, schlechter und nichtssagender.

  9. Warum sollte die befohlene Hysterie und Panikmache stoppen? Ganz im Gegenteil, die fördern die doch lieber weiterhin?
    Hat schon mal jemand von euch etwa erlebt, dass Frösche die Austrocknung des Sumpfes durchführen wollen?

  10. Das größte Bangen des polit-medialen Establishment hierzulande gilt dem schwedischen Modell, was den Kampf gegen Corona angeht. Bangen ist hier im Sinnen von Hoffen zu verstehen, also dass die Schweden grandios scheitern mögen – mit vielen Toten. Nichts dürfte sich Merkel derzeit sehnlicher wünschen, insgeheim natürlich nur!

  11. „Aber genauso abenteuerlich ist es, welche Summen an private Auftragnehmer für „ein Tag im Hambacher Forst“ oder „Was die Springbrunnen erzählen“, gezahlt wird.“

    Vielleicht könnte man im Abspann kurz berichten:

    „Lieber Gebührenzahler, für diesen fünf Minuten Beitrag über die Wasserflächen an der Kö bezahlten sie gerade 14 750 Euro“

  12. So bald beim zappen irgend wo das Wort Corona, oder etwas was damit zusammenhängt fällt ,schalte ich weiter . So einfach ist das .

  13. Das Verbrechersystem schützt sich gegenseitig. GEZ ist nicht reformierbar, es muss komplett abgeschafft und durch einen neutralen Bürgerrundfunk ersetzt werden. Bei den Systemtreuen rollen keine Köpfe mehr, weder bei den Medien noch bei den Politikern. Wenn man sieht, wieviel z. B. die Flinten-Uschi und der Scheuer versemmelt haben, da wäre ein Rauswurf ein Muss. Statt dessen wurde die Urschl noch befördert.

  14. Kö…

    Und das ist noch ausgesprochen günstig. Eine Sendeminute eines durchschnittlichen selbstgedrehten Krimi kostet ca 15000 € und weil er im Ausland gedreht ist 17500 €.

    Es ist unglaublich welches Geld verpulvert wird und es ist genau so unglaublich mit welchen Geldern „talkshow master“ zugepflastert werden, die ihre Sendungen in eigener Regie von einer eigenen Produktionsfirma machen. Man wird schnell zum Multimillionär…

  15. Wie das meiste andere auch, gleicht die so genannte öffentlich-rechtliche „Berichterstattung“ immer mehr den Übermittlungen der Politik des (dabei stets voll aus-zitierten) „Vorsitzenden des Staatsrates und Generalsekretärs der SED“ samt Jubelarien, wie sie die beiden DDR-TV-Sender „der Partei, die immer recht“ hatte und auch heute noch immer recht hat, gesungen hatten. Dabei macht man gern den Eindruck einer Kontrollinstanz. Nach längerem Beobachten bin ich eher zu der Ansicht gelangt, daß ARD und ZDF, die selbst längst von diversen NGOs – die allerdings nie wirklich Nicht-Regierungs-Organisationen im Wortsinne gewesen sind – unterwandert, bestimmt und kontrolliert werden, selbst nicht mehr nur kontrollieren, sondern inzwischen die Linie vorgeben. Das betrifft allerdings mittlerweile auch die meisten Privatrechtlichen von Bertelsmann bis Transatlantiker-Springer, die sich hier entsprechend produzieren.

    Als deren ausführende Arme bestimmen sie mit ihrer propagandistischen „Dauerbeschallung“ die „öffentliche“ (veröffentlichte) Meinung und treiben die Politik damit regelrecht vor sich her, wobei Leute wie Merkel, die so etwas umgehend umsetzen, eher „mit zum inneren Zirkel“ gehören dürften. Daß das ganze von Zwangseinzug von „Rundfunkbeiträgen“ (bewußt irreführender Schönsprech: Demokratieabgabe) flankiert wird, gehört im Grunde zum dauerbeschallenden System, wie es vom Prinzip her bereits in der NS-Zeit begründet worden ist. Man kann hier im Grunde nur noch rechtzeitig abschalten.

  16. „Warum stoppen ARD-Rundfunkräte nicht die Corona-Hysterie?“

    Was ist denn das für eine Frage? Man könnte glatt denken das ist der erste Artikel und Pi-News geht heute erst an den Start. Ist das euer Ernst? Also jeder Pi Leser sollte eigentlich wissen langsam wie die MSM funktionieren und wie die alle vernetzt sind(weltweit), ausnahmslos alle grossen Medien, nicht nur der öRF.
    Was soll dieser Artikel und diese dumme FRage schon in der Überschrift? Als wäre das nicht klar….

  17. Und die vom WDR so verunglimpften „Umweltsäue“ sterben jetzt einsam in den Heimen, mit freundlicher Unterstützung der Kontrollgremien von CDU und SPD.

    Derweil mich die Weinkönigin zum Weinen bringt, immerhin gibt es dort sicher Brot und Kuchen:

    https://www.welt.de/vermischtes/live206935325/Corona-live-Gespenstische-Situation-auf-Maskenmarkt.html

    Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner rät angesichts der Unsicherheiten für den weltweiten Tourismus in der Corona-Krise zu einem Sommerurlaub auf dem Land. „Im ländlichen Raum gibt es viele kleine Ferienwohnungen bis hin zum Urlaub auf dem Bauernhof mit eigenem Wohnbereich“,

  18. Warum stoppen ARD-Rundfunkräte nicht die Corona-Hysterie? Weil die fürstlich für die Kacke entlohnt werden, die sie verbreiten. Das ist alles.

  19. Habe auf der „Hundewiese“ in Hamburg eine vom NDR kennengelernt, sie hat zugegeben das sie viel Staatspropaganda machen müssen aber sie bekommt 9000,- Brutto im Monat und jährliche Sonderzahlungen von 7000.- bis 9000.- € . Die Sonderzahlungen kommen immer und oft kann sie nicht sagen warum sie das Geld bekommt. Für diesen fetten Judaslohn dreht sich wohl keiner oder sagt seine eigene Meinung, um dann sofort entlassen zu werden und niemals wieder beim Staatsfunk eine Stelle zu bekommen.

  20. OT – können Masken Körperverletzung sein?
    Denn die Masken sind ein Feuchtbiotop und nach wenigen Stunden Tragezeit verkeimt.

    Wenn z.B. ein Arbeitgeber den Mitarbeiter zwingt diese den ganzen Tag oder gar mehrere Tage zu tragen und keine Masken zum Wechseln bereitstellt und der Mitarbeiter holt sich durch die Maske eine bakterielle Lungenentzündung? Oder ein Asthmatiker kollabiert?
    Verletzung der Fürsorgepflicht? Körperverletzung?

    Wie lange wohl Söder oder Merkel beim Arbeiten Maske tragen?
    Sicherlich nicht so lange, wie Verkaufspersonal in den Läden.
    Diesen Politikern, sind bei Ihren Irrsinnsentscheidungen die Menschen sch*ßegal.

  21. Jeanette@
    Auf deine medikamente schachtel von psychiater steht 3 x tagl 1 tablette nimm bitte 3 x 2.
    Oder alle auf einmahl.

  22. Es dürfte wohl kein Geheimnis mehr sein, dass die ÖR vom Status her „ Beamte „ sind ; im Übrigen Höchsrichterlich bestätigt . Damit dürfte schon alles gesagt / erklärt sein .
    Das ganze System der ÖRR ist daher abzuschaffen .

  23. @jeanette 10:29
    …um eine meinung wie die ihre, dass corona die schlimmste heimsuchung sei und wer das nicht so sieht ist dumm, zu vertreten, fehlt ihnen die kompetenz
    …machen sie den ganzen corona-zirkus mit, dafür sind sie frei
    …wo waren sie, als 2017/18 >25.000 tote gefordert hat?
    …sind sie da in ähnliche hysterie ausgebrochen?
    …“lockerungen“ und „verschärfungen“, die jetzt von merkel und konsorten verwendet werden, gehören zum vokabular von jva‘s bzw. kz‘s
    …da bin ich nicht mit dabei

  24. WahrerSozialDemokrat 26. April 2020 at 10:39

    Wenn die Chebli sieht wieviel Weiße da im Gremium sind, schickt die euch ihre Brüder vorbei…

    Sie und Brüda haben momentan andere Probleme:

    https://twitter.com/SawsanChebli/status/1254084468643639302

    Mein Ramadan als SchwangereSchwangere Frau: ich esse den ganzen Tag wie immer und breche bei Sonnenuntergang nochmal das Fasten mit meinem fastenden Mann. Das kann nicht gut gehen ?????

    Wenigstens muss sie nicht zur Tafel, wie mancher SPD-Traditionswähler mit Schröders Hartz IV

  25. Schon Jahre, bevor der Böhmermann ins öffentlich rechtliche Leben gehievt wurde, erzählte mir ein ZDF Journalist von diesem internen Vorhaben.

    Mehr Filz als in diesen Anstalten geht wohl kaum. Für den Platz am Fressnapf heiligt der Zweck das Mittel.

  26. Was da auf dem Foto steht, ist bereits TOT!

    Das sind Lügner und Betrüger. Aber die Lügen sind ihnen ihr Geld wert. Ihr seht nur die Vernunft in euch, aber ihr seht nicht, warum diese Menschen und alle anderen so sind, wie sie das alles heraufbeschwohren haben. Sie trommeln an das Höllentor und bald wird man ihnen öffnen.
    Sie sind Ungerechte und Gleichgültige. Sie dienen der einen Lüge, die in der Endzeit die „Ungerechtigkeit“ beschreibt.

    Ich hab es immer und immer wiederholt. Ich mache das seid Jahren so.
    Die Menschen werden sich nie mehr ändern, weil sie alle der Lüge dienen. Das ist auch eine Art Pyramide der Lügen. Ganz Oben haust der Satan. Den Rest könnt ihr euch ja denken. Das ist das gleiche, was die Freimaurer denken und was sie z.B von mir halten würden, wenn sie mich kennen würden. Sie kennen mich aber nicht, denn ich bin Unwichtig. Denken die. Die alle denken, dass wir hier nicht wichtig sind, weil wir keine Macht haben. Das denken die. Aber die wissen nicht, dass Gott selbst sie in die Irre führt und schon geführt hat.

    Das ist nicht DER SATAN oder DER TEufel, der diese Seelen so hat verkommen lassen, dass sie selbst zu Faschisten in Worten und auch Taten geworden sind und sich selbst nicht mehr kontrollieren können. Wer seinen Untaten nicht erkennt, der kann sie auch nicht abstellen. Diese Leute sind Verdammte von Anbeginn der Zeit. So, wir wir (so hoffe ich doch,alle hier), die Auserwählten von Anbeginn der Zeit sind.

    Das ist der einzige Unterschied zwischen denen und uns. Das hat eine Zahl, Freunde.

    2/3=um die 5 Milliarden Seelen
    1/3=um die 2,5 Milliarden Seelen

    Das ist noch nicht ausgeglichen, denn in der Masse wird sich der „Normale“ Mensch, wenn er dem Tier im vermeintlich Guten folgt, doch noch vom Tier abwenden. Hmm, sieht ja schion wieder aus, wie das, was Merkel macht. Ist jetzt schon der Antichrist da? Das stellen sich viele als Frage. Aber die Antwort ist einfach. Denn man muss nur alles lesen, dann kennt man auch den Ablauf und eine Reihenfolge.

    Und ich kann euch sagen. So billig kommen wir hier nicht an Licht!!!

    Nein, Merkel ist und bleibt das Geld. Wenn sie das Tier repräsentieren würde, also als der Anhang des Tieres, dann würden ja die Linksextremisten und Rechtsextremisten alle übrig bleiben. Das ist nicht Möglich!

    Nein, ihr erlebt hier, was Merkel und ihre Untaten hervorgbringen werden und was sie selbst zur Beute werden lässt. Natürlich das Tier im Menschen. Ohne Geld enden die Spiele. Dann kommt die totale Anarchie.
    Vielleicht denken die sogar, sie könnten das kontrollieren. Aber das wird einen Zusatz bekommen, vor dem ich die ganze Zeit versuche zu warnen. Die Hungersnot durch Gottes Schutz. Das ist es, was Merkel bald auslöschen wird. Jede Merkel dieser Welt. Diese Frau ist sooo boshaft und so ein Lügnerin, dass einem schlecht wird, wenn man sie nur im Augenwinkel sieht. Sie steht für den moralischen Abgrund in Heuchelei und Gottlosigkeit.

    Merkt es euch. Die werden fast alle nicht mehr anders werden, denn die Auswahl ist getroffen. Was ihr seid, wird sich noch zeigen. Was wirst DU da draußen tun, wenn du diese Not erlebst und dann noch eine Merkel lebt?

    Sie können nicht mehr zurück. Nie mehr!
    Diese Zeit geht ohne Veränderung in die letzten Abläufe. Das ist hier „nicht“ Verhandelbar, sondern wer das versucht zu umgehen und zwar ohne Gott und Christus und dem Kreuz, der kann sich zu dem 1/3 zählen.

  27. Kriminelle Machenschaften durch Mitarbeiter der öffentlich-(un)rechtlichen Medien haben auch schon Gerichte beschäftigt. Als Beispiel sei nur Jürgen Emig vom Hesslichen Rotfunk (HR) in Frankfurt genannt, der u.a. gegen Schmiergeldzahlungen „Sendezeiten“ verkauft hat.
    Ausführlich nachzulesen bei WIKIPEDIA:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Jürgen_Emig
    Auszug:
    “ … Am 4. Mai 2007 erhob die Frankfurter Staatsanwaltschaft Anklage gegen Jürgen Emig wegen Verdachts des Betruges, der Untreue, der Bestechlichkeit und Bestechung. Die Staatsanwaltschaft warf Emig vor, über die Tarnfirma SMP Sponsorengelder am Hessischen Rundfunk vorbei geschleust zu haben. Dabei habe der mitangeklagte SMP-Geschäftsführer und ehemalige Präsident des Deutschen Tanzsportbundes Harald Frahm für Emig als Strohmann fungiert. Staatsanwalt Michael Loer sagte über Emig: „Er hat die Rundfunkfreiheit verraten und redaktionelle Entscheidungen verkauft.“ Die Forderung der Staatsanwaltschaft lag bei dreieinhalb Jahren Haft.[2]

    Am 2. Oktober 2008 wurde Emig vom Landgericht Frankfurt am Main wegen Bestechlichkeit, Beihilfe zur Bestechung und Untreue zu zwei Jahren und acht Monaten Haft verurteilt. In der Urteilsbegründung bescheinigte der Richter dem früheren Sportjournalisten ein „dreistes Vorgehen“ und „ziemlich viel kriminelle Energie“. Strafmildernd berücksichtigte das Gericht das Teilgeständnis Emigs und die Tatsache, dass er durch den Verlust seines Berufs vor dem finanziellen und sozialen Ruin stand. Frahm wurde am 2. Oktober 2008 wegen Bestechung und Beihilfe zur Untreue zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und zehn Monaten verurteilt. Außerdem musste er 100.000 Euro Strafe zahlen.[3] Gegen das Urteil des Landgerichts legte Emig ohne Erfolg Revision ein, das Urteil wurde am 27. November 2009 vom Bundesgerichtshof bestätigt.[4][5]

    Das Arbeitsgericht Frankfurt am Main verurteilte Emig am 13. April 2011 in einem weiteren Verfahren zur Zahlung von 1,1 Millionen Euro Schadenersatz an den Hessischen Rundfunk. Die Kündigungsschutzklage wurde abgewiesen. Vor dem Hessischen Landesarbeitsgericht wurde dieses Urteil am 11. Januar 2013 durch einen Vergleich beider Parteien inhaltlich bestätigt …“

    Offiziell hat der HR sich also von diesem (ehemaligen) Mitarbeiter distanziert.
    Tatsächlich ist der HR aber schon seit Jahrzehnten ein durch und durch roter Dreckshaufen, was im Volksmund auch zu der Bezeichnung „Hesslicher Rotfunk“ geführt hat und ich gehe davon aus, daß Emigs Verhalten nicht nur bekannt war und vom damaligen Intendanten gebilligt wurde, sondern von diesem sogar gefördert – wenn nicht gar gefordert – wurde.

  28. korrektur:
    …wo waren sie, als eine ganz normale grippe 2017/18 >25.000 tote gefordert hat?

  29. als Säulen eines demokratischen Staatswesens gelten Executive, Legislative, Jurisdiktion und ein freier, beobachtender Medienapparat in völliger Gewaltenteilung.

    Da heute wieder alles gleichgeschaltet ist, kann von einer „Demokratie“ absolut nicht mehr gesprochen werden, sie ist Märchen, Illusion.

    Die Verhältnisse gleichen denen in der DDR und im „tausendjährigen Reich“ bis auf Haar, abgesehen von technologiebedingt verfeinerten Methoden der Manipulation, Überwachung und Repression.
    Goebbels und Mielke würden heute Freudentänze à la Rumpelstilzchen aufführen.

  30. Kirpal 26. April 2020 at 10:43

    @jeanette 26. April 2020 at 10:29
    ————————————–
    Danke für Ihr Verständnis!
    Ihnen wünsche ich auch alles Gute!

  31. Joppop 26. April 2020 at 10:35

    „Jeanette@
    Auf deine medikamente schachtel von psychiater steht 3 x tagl 1 tablette nimm bitte 3 x 2.
    Oder alle auf einmahl.“

    Mit Personen, die massive Probleme mit Logik haben, z.B. unfähig sind zu unterscheiden, ob Jemand an oder mit dem Virus gestorben ist, oder faktenresistent sind, z.B. gegenüber der durchschnittlichen Sterberate, bzw. Übersterblichkeit, ist jegliche Diskussion überflüssig und vermeide sie. Das erspart Zeit und Mühe und man kann sich sinnvolleren oder schönen Dingen zuwenden.

  32. Ein Begriff sagt alles: „ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice“.

    Service! Gleiche Verarschung wie Antragssteller als „Kunden“ zu bezeichnen.

  33. 18_1968 26. April 2020 at 10:58

    Dafür ist der Arbeitslose bei der Arbeitsagentur „Kunde“…..

  34. Keinen Cent diesen Merkel hörigen Volksverdummern und Gehirnwäschern.
    Sobald irgendwelche „Sondersendungen“, oder Nachrichtensendungen sowie dieser Maischberger,Will und Plasberg Verdummungs Müll läuft macht es klick auf der FB. Man kann es nicht mehr hören,geschweige sehen. Plötzlich sind alle nett und freundlich und kriechen sich gegenseitig ins Popoloch und wir müssen uns tausend Mal bei Menschen bedanken, die davor keines Wortes gewürdigt wurden. Und wem diese ganze Kacka und Hysterie nicht reicht,um Schmerzen ohne Ende zu empfinden,dem empfehle hier noch einmal wärmstens Merkels Tatort Stalinorgel heute Abend auf ARD. Schon wenn man liest, wofür man 90 Minuten seiner kostbaren Lebenszeit vergeudet, einfach abschalten oder erst gar nicht einschalten. Heute ermitteln 2 Frauen, wobei ich mir bei der einen nicht ganz sicher bin.Also, ob es eine Frau ist oder der Sarotti Mohr auf Hartz IV!
    https://programm.ard.de/files/265/2007/3214/10846/2_Tatort_National_feminin-(1)_1.jpg
    Hier kurz die Story,fast so spannend wie Corona!

    Im Göttinger Stadtwald wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Die Identität der Toten setzt das Team um Charlotte Lindholm und Anaïs Schmitz unter großen Druck: Marie Jäger, eine kluge und attraktive Jura-Studentin, war mit ihrem erfolgreichen Blog „National feminin“ ein Star der jungen, rechten Szene und Aushängeschild der „Jungen Bewegung“. In den sozialen Netzwerken beginnt eine unkontrollierbare Stimmungsmache gegen die Polizei, gegen den Staat, gegen die Demokratie. Wurde Marie von einem unbekannten Stalker getötet, war es eine politisch motivierte Tat – oder hat der Mord doch etwas mit ihrem engsten Freundeskreis zu tun?“

  35. Zum OT weiter oben: Ist diese Großbuchstabenwüste da ein Beispiel für die Machart typischer ARD-Beiträge?

  36. @ jeanette 26. April 2020 at 10:29 OT

    Ihr Kommentar ist im anderen Strang nicht gelöscht worden, der steht immer noch da. Bedauerlicherweise verstehen Sie nicht, daß man nicht einfordern kann, was man selbst zu geben nicht gewillt ist. Ist man das aber nicht gewillt, dann ist das Mindestmaß: wer austeilt, muß auch einstecken können.

    Ob und wie gefährlich etwas ist, kann und darf hier diskutiert werden. Nicht nur Sie, sondern auch alle anderen dürfen hier ihre eigenen Überzeugungen sachlich begründet kundtun, ohne als dumme Geisterfahrer oder ähnliches disqualifiziert zu werden. Das gilt auch und erst recht im Falle von Corona.

  37. Es wäre wünschenswert, wenn anstatt die „Preifen und Pfeifinnen“ abzubilden, die Kosten, die diese Clique verursacht, dargestellt würden.

  38. @Eurabier 26. April 2020 at 11:00

    Das meinte ich ja.
    Ähnlich bei der Bahn: Als man da noch Beförderungsfall war lief es wesentlich besser als heute, wo es Fahrgast oder eben auch Kunde heißt.

  39. Man schaue sich nur die Gästeliste bei Will heute an: Baerbock, Lindner, Lauterbach und von der größten Oppositionspartei AFD seit Monaten keine Spur.

    So ein korrupter Scheißhaufen hat die Welt noch nicht gesehen, da wird die größte Oppositionspartei mundtot und lächerlich gemacht und lässt sich das noch von den Zwangsgebühren bezahlen. Unfassbar!

  40. Heisenberg73 26. April 2020 at 11:11

    Manche Gehaltsüberweisung ist nun nicht mehr so hoch wie noch im Merz….

  41. Zu@ janette 26.04.2020 at 10:29

    Manoman … was ist plötzlich in Ihnen gefahren ? Sind die Schweden alle blöd ?
    Sie hätten sich gestern mal die Sendung von RTL anschreien sollen, dann hätten Sie etwas lernen können . In Schweden ist nichts verboten und alle Leben Ihr öffentliches Leben in Freiheit ; Schulen , Hotels , Kneipen Busse, Bahnen , Kaffees usw. Dennoch gehen alle Schweden selbstverantwortlich und bewusst mit Vorsicht mit dieser Krankheit um . Die Deutschen Journalisten sehen es mit Fassungslosigkeit und können nur Staunen.
    Eine Friseurmeisterin hat sich und Ihre Mitarbeiter testen lassen , die Hälfte war positiv getestet worden . Sie arbeiteten alle weiter, wobei einige nicht einmal bemerkt hatten, dass Sie erkrankt waren . Der Klinikchef von Göteborg sagte, dass das Krankenhaus die Intensivbettenzahl von 6 auf 40 erhöht wurde. Sind derzeit aber nicht alle belegt und er gehe davon aus, dass der Höhepunkt der Krankheit überwunden sei .
    Solche unaufgeregten Statements werden Sie hier in Deutschland nicht finden … im Gegenteil , die Panik wird geschürt . Ich denke, dass Sie das auch hier zelebrieren .
    Darüberhinaus möchte ich darauf hinweisen, dass die Friseurmeisterin vollkommen Recht hat. Jedenfalls gehöre ich zu „ Gefährdeten „ (Alter) und habe im Februar grippeähnliche Symtome gehabt – ohne Fieber – und musste nun im Nachhinein feststellen, dass ich Coronakrank gewesen bin . Vielleicht hatte ich nur Glück oder auch , weil ich Raucher bin . Meine Frau – ebenfalls eine „ Gefährdete „ wegen Allergie und Asthma- hatte fast keine Symtome .
    Das zu Ihrer Hysterie !

  42. …ich vermute, diese „jeanette“ ist in der ddr sozialisiert und somit unfähig, mit anderen meinungen umzugehen
    …siehe frau kasner/merkel/sauer

  43. Tom62 26. April 2020 at 11:04

    @ jeanette 26. April 2020 at 10:29 OT

    Ihr Kommentar ist im anderen Strang nicht gelöscht worden,
    ——————————————————————-

    Nein, 23:38 war gelöscht!

  44. Der boese Wolf 26. April 2020 at 10:57
    Joppop 26. April 2020 at 10:35
    „Jeanette@
    Auf deine medikamente schachtel von psychiater steht 3 x tagl 1 tablette nimm bitte 3 x 2.
    Oder alle auf einmahl.“
    Mit Personen, die massive Probleme mit Logik haben, z.B. unfähig sind zu unterscheiden, ob Jemand an oder mit dem Virus gestorben ist, oder faktenresistent sind, z.B. gegenüber der durchschnittlichen Sterberate, bzw. Übersterblichkeit, ist jegliche Diskussion überflüssig und vermeide sie. Das erspart Zeit und Mühe und man kann sich sinnvolleren oder schönen Dingen zuwenden.
    —————————————————————————————

    Aha! Ihr Post also ein Monolog?

    Oder meinen Sie diese Logik:
    „Herzkranke sind selbst dran schuld wenn sie auf der Autobahn spazieren gehen und dann böswillig als Unfalltote gelten!“

  45. # jeanette 26. April 2020 at 10:29

    Wir akzeptieren hier andere Meinungen, auch wenn die unsere damit nicht übereinstimmt. Vielleicht sind Sie gerade wegen dieser Meinungsvielfalt auf dieser Seite. Aber hysterische Ausbrüche wie die ihrigen sind… ähhm… anstrengend. Fassen Sie sich doch bitte knapper.

  46. Warum stoppen ARD-Rundfunkräte nicht die Corona-Hysterie?
    ———————————————————————-
    Weil sie Teil des Machtlartells sind gegen das eigene Volk.
    Gegen wen sollen sich die Begehrlichkeiten sonst richten, wen soll man sonst ausrauben, gegen wen soll man sonst treten, wenn nicht gegen das eigene Volk.

  47. @Penner 26. April 2020 at 11:13

    Hier noch was zu Schweden:

    https://www.swp.de/panorama/Schweden-Corona-Umgang-locker-Kindergaerten-Schulen-und-Restaurants-sind-offen-Einreise-Skigebiete-Infizierte-Altersheime-kein-Besuch-45079758.html

    Schweden hat rund 100.000 qm mehr Landesfläche als D bei gerade mal 10 Mio Einwohnern. Die Todesfälle (die mit denen aus USA prozentual auf einem Wert liegen) rund um Corona treten idR in deren Ballungsgebieten auf… sprich: Die Abstandsregelung dürfte dort schlechtweg aufgrund der Platz- und Größenverhältnisse leichter fallen.

    Da die Erkrankung aber weiter um sich greift, erwägt nun selbst Schwedens Politik stärkere Maßnahmen… Wobei die Bevölkerung sich offensichtlich zur Triage bekennt: Keine Behandlung für über 80-jährige und für Vorerkrankte.

  48. @ jeanette 26. April 2020 at 11:13 | Tom62 26. April 2020 at 11:04 OT

    Ihr Kommentar ist im anderen Strang nicht gelöscht worden,
    ——————————————————————-
    Nein, 23:38 war gelöscht!

    Ich bezog mich auf:

    http://www.pi-news.net/2020/04/laut-gedacht-170-linke-randale-trotz-corona/#comment-5409813

    Leider konnte ich nicht damit rechnen, daß Sie gleich mehrere Stränge mit immer demselben ABCDXYZ beglückt haben. Da kann einem auch schon mal etwas entgehen…

  49. Derzeit ist das Meinungsbild dreigeteilt. Es gibt Pandemie-Besorgte, Wirtschafts-Besorgte und Demokratie-Besorgte. In allen drei Gruppen gibt es Hysteriker und Allwissende.

    Dabei wissen wir über das Virus, wenn wir ehrlich sind, noch so gut wie nichts. Um davon abzulenken, werden wir von überall 247 mit Zahlen zugemüllt, um von diesem Zustand abzulenken. Viele stürzen sich drauf und begründen jeweils ihre eigenen Theorien, was aber angesichts der Informationslage grösstenteils zum Scheitern verurteilt ist.

    In dieser Situation der Verunsicherung kann nur jeder für sich persönlich entscheiden, was für ihn richtig ist, unter Achtung der Persönlichkeitsrechte der anderen. Beginnen sollte dies mit einem Gefühl der Dankbarkeit, so lange in Frieden, Demokratie und Wohlstand gelebt zu haben und einer Vorbereitung darauf, dass auf uns alle schwere Zeiten zukommen könnten.

  50. GEZ, oder wie das jetzt im geframten Neusprech heißt „Rundfunkbeitrag“ einfach abschaffen. Damit würde sich auch der Nebel von irgendwelchen damit verbundenen Räten auflösen.
    Ich weiß, leider ein unrealistischer Traum. Die Schafe wählen sich ihre Schlächter weiterhin selber.

  51. Wokker 26. April 2020 at 11:18
    # jeanette 26. April 2020 at 10:29
    Wir akzeptieren hier andere Meinungen, auch wenn die unsere damit nicht übereinstimmt. Vielleicht sind Sie gerade wegen dieser Meinungsvielfalt auf dieser Seite. Aber hysterische Ausbrüche wie die ihrigen sind… ähhm… anstrengend. Fassen Sie sich doch bitte knapper.
    —————————————

    WIR akzeptieren hier andere Meinungen?
    Nur die ART und LÄNGE der anderen Meinungen geben WIR vor!

    Wer auch immer WIR ist….. will man besser gar nicht erst genau wissen.

  52. Hottos 26. April 2020 at 09:57
    …guter beitrag
    …der ör ist eingeführt von joseph göbbels unter den nazis
    […]

    Der ÖR wurde zuerst 1922 in Grossbritannien eingeführt, macht aber nichts.
    göbbels Goebbels

  53. Das war jetzt keine ernsthafte Frage, oder eher eine rhetorische, wie ich vermute.

    Lug und (Selbst- und Konsumenten-Be-)Trug ist deren täglich Geschäft und Brot.
    So und nicht anders.

  54. Wahrscheinlich ist das Programm den Rundfunkräten egal. Es interessiert sie nicht, oder sie sind so inkompetent wie die Programm-Macher selbst. Letztlich sind sie aber nur eine Institution, ihre Mitglieder fast beliebig austauschbar und als solche haben sie keine Auswirkung auf das Programm. Der Rundfunkrat ist entbehrlich; es würde sich nichts ändern, wenn es ihn nicht gäbe.
    Ich sage das ohne die geringste Kenntnis über Rundfunkräte, aber sehr wahrscheinlich trifft das genau so zu.

  55. Tom62 26. April 2020 at 11:30
    @ jeanette 26. April 2020 at 11:13 | Tom62 26. April 2020 at 11:04 OT
    IHR KOMMENTAR IST IM ANDEREN STRANG NICHT GELÖSCHT WORDEN,
    ——————————————————————-
    NEIN, 23:38 WAR GELÖSCHT!
    Ich bezog mich auf:
    http://www.pi-news.net/2020/04/laut-gedacht-170-linke-randale-trotz-corona/#comment-5409813
    Leider konnte ich nicht damit rechnen, daß Sie gleich mehrere Stränge mit immer demselben ABCDXYZ beglückt haben. Da kann einem auch schon mal etwas entgehen…
    ———————————————————————————-

    Wie bei CORONA!
    Wer nicht aufmerksam und sorgfältig genug ist, der verliert leicht den Überblick über die kleinen, sich überall weltweit ausbreitenden Viren!

  56. Gauckler 26. April 2020 at 10:34
    Habe auf der „Hundewiese“ in Hamburg eine vom NDR kennengelernt, sie hat zugegeben das sie viel Staatspropaganda machen müssen aber sie bekommt 9000,- Brutto im Monat und jährliche Sonderzahlungen von 7000.- bis 9000.- € . Die Sonderzahlungen kommen immer und oft kann sie nicht sagen warum sie das Geld bekommt. Für diesen fetten Judaslohn dreht sich wohl keiner oder sagt seine eigene Meinung, um dann sofort entlassen zu werden und niemals wieder beim Staatsfunk eine Stelle zu bekommen.

    Es mag makaber klingen, aber ich war früher vehementer Befürworter von hohen Gehältern in den ÖRR, um dadurch zu gewährleisten, dass Journalisten getreu der Aussage von Hanns Joachim Friedrichs unabhängig sind und sich nicht vereinnahmen lassen.
    Inzwischen muss ich zerknirscht eingestehen, dass ich damit völlig falsch lag.

  57. # jeanette 26. April 2020 at 11:30

    Wokker 26. April 2020 at 11:18
    # jeanette 26. April 2020 at 10:29
    ———————————————
    Das war eine BITTE, jeanette. Bleiben Sie uns erhalten. Ich finde Ihre Beiträge erfrischend, auch wenn ich anderer Meinung bin und Ihre längeren Beiträge ermüdend finde.

  58. als Säulen eines demokratischen Staatswesens gelten Executive, Legislative, Jurisdiktion und ein freier, beobachtender Medienapparat in völliger Gewaltenteilung.

    Da heute wieder alles gleichgeschaltet wurde, kann von einer „Demokratie“ im eigentlichen Sinn absolut nicht mehr gesprochen werden, sie ist bei uns Märchen, Illusion.

    Die Verhältnisse gleichen denen in der DDR und im „tausendjährigen Reich“ bis auf Haar, abgesehen von technologiebedingt verfeinerten Methoden der Manipulation, Überwachung und Repression.

    Goebbels und Mielke würden heute Freudentänze à la Rumpelstilzchen aufführen.

  59. @Barackler 26. April 2020 at 11:30

    Danke!!
    Hinzufügen/Ergänzen möchte ich noch: Respekt vor dem Virus zu haben, heißt noch lange nicht, dass man sich verarxxxchen läßt, Angst hat oder Panik schürt.
    Zumal immer noch nicht eindeutig geklärt ist, wie, wo, was das Virus tatsächlich entstanden, entfleucht oder entfleucht worden ist. Leichtsinnig mit dem Schnupfenvirus umzugehen, könnte sich böse rächen.
    Zu dem Zahlen- und Datenmaterial: Das können Sie hier noch etliche Male schreiben, bei einigen kommt es nicht an oder will auch nicht ankommen.

  60. # jeanette 26. April 2020 at 10:29

    „Keine Sorge, ich poste hier nicht mehr!
    Und komme auch nicht wieder!
    Bei mir gibt es auch kein zweites Synonym!“
    ****************************************
    Mit Verlaub, aber dieser „Verlust“ wird zu verschmerzen sein. Dabei beziehe ich mich ausschließlich auf inhaltliche Aspekte (wie das unsägliche Hoch auf die Kanzlerin), nicht auf persönliche. Letzteres wäre ja auch töricht, da ich Sie nicht persönlich kenne.
    Interessant finde ich Ihre Aussage mit dem fehlenden zweiten Synonym (ich würde es eher Pseudonym nennen). Das nehme ich Ihnen auch ab, weiß aber, daß es hier durchaus praktiziert wird. Am deutlichsten sieht man es bei der ehem. Freya_ , die nach wie vor ihr Unwesen auf PI treibt. In der Einschätzung der Gefährlichkeit des Virus liegt sie übrigens mit Ihnen auf einer Linie!

  61. @ Kirpal 26. April 2020 at 11:23

    Eine halbe Wahrheit ist auch eine ganze Lüge. 87% der Schweden wohnen in den Städten. Da ist die Bevölkerungsdichte genauso hoch, wie in anderen europäischen Städten.

  62. jeanette 26. April 2020 at 10:29
    MEIN FOLGENDER KOMMENTAR (Jeanette 23:38) WURDE GESTERN
    VON DER MODERATION GELÖSCHT!

    ————-
    Lassen Sie uns endlich mit Ihrem Psychoterror und Ihrer hysterischen Schreierei in Ruhe. Einfach nur unerträglich. Toben Sie sich in Ihrem privaten Umfeld aus.

  63. Was für eine Harmonie denn? Das ganze Land ist ein Druckkochtopf, dem mit Gewalt der Deckel draufgehalten, während unaufhörlich Energie zugeführt wird. Die Folgen sind unausweichlich und vorhersehbar. Man könnte fast meinen, das wäre der Zweck der Übung… cui bono?

  64. sollte es stimmen, daß das Covid19-Virus Gensequenzen von HIV und Ebola besitzt, kann es eigentlich nur ein künstliches Laborgezücht sein.
    Wahrscheinlich werden wir uns auf DesignerViren vorbereiten müssen, welche ein Hilfsmittel auf dem Weg zur NWO sein werden.

  65. jeanette
    26. April 2020 at 11:52
    WARNUNG!
    ++++

    In Deutschland wurde durch Corona bislang noch keine Übersterblichkeit nachgewiesen.

    Im Gegensatz zu Spanien, Italien, USA und einigen anderen Ländern.

    Die Übersterblichkeit wurde aber früher in Deutschland z. B. durch Grippewellen bis zu 25.000 zusätzlichen Toten nachgewiesen.

  66. Auch Krimi-Fans haben nichts von diesen Rundfunkräten zu erwarten. Gerade jetzt, zur Corona-Zeit, gucke ich mehr fern, weil ich nämlich in Frankreich unter Hausarrest stehe, den ich nur mit einer Stunde Freigang unterbrechen darf. Ab 20 Uhr darf ich gar nicht mehr raus.

    Das erwartet Tatort-Fans heute von der „alleinerziehenden“ Frau Burda, und mit ihr ermittelt eine Schwarze, der sie eben den Ehemann ausspannen will:

    „National feminin“ ist im neuesten NDR-Tatort der Titel eines Blogs, in dem eine Studentin der Rechtswissenschaft den modernen Feminismus hinterfragt und die „Aufgabe der deutschen Frau“ mit rechtsradikalem Gedankengut mixt. Als Marie mit aufgeschnittener Kehle im Wald gefunden wird, kommen gleich mehrere Täter in Frage.
    https://tatort-fans.de/tatort-folge-1130-national-feminin/

    Gestern war Brokenwood, aus Neuseeland, da ging es reichlich um Schwule.
    https://www.tvtv.de/sendung/9282249/brokenwood-mord-in-neuseeland-sterben-oder-nicht-sterben

    Es geht einfach nicht mehr ohne Schwarze, Muslime, beide immer irgendwie Opfer, um Schwule, die’s schwer haben, gegen Vorurteile anzugehen.

    Und was die „Corona-Lüge“ angeht, die täglich gesendet wird: ich habe noch keine einzige gesehen.

  67. Eine mehr als berechtigte Frage.
    Die Antwort ist einfach:
    Sie könnten eventuell der Masse der
    in diesem unserem Lande zunehmenden
    Kategorie der „Achterstevenkriecher“
    angehören und fürchten dann um ihre
    ARD-Pfründe.

  68. # jeanette

    Ich hoffe sehr, daß Du uns erhalten bleibst. Du lieferst oft
    gut recherchierte Beiträge und dieses einseitige bashing
    gegen Dich kann ich nicht verstehen. Bei jedem Beitrag
    gibt es wieder einen oder mehrere die etwas zu nörgeln
    haben wie z.B. bei Dschungelcamp.
    Es gibt hier einige, die nicht zufrieden sind wenn sie nicht
    motzen können. Beleidigungen müssen aber vom MOD
    gestraft werden.
    Bitte lass Dich nicht vertreiben. Schaff Dir eine
    Elefantenhaut an. 😀

  69. Kassandra_56 26. April 2020 at 12:17
    sollte es stimmen, daß das Covid19-Virus Gensequenzen von HIV und Ebola besitzt, kann es eigentlich nur ein künstliches Laborgezücht sein.
    Wahrscheinlich werden wir uns auf DesignerViren vorbereiten müssen, welche ein Hilfsmittel auf dem Weg zur NWO sein werden.
    ———–
    So ist es. Dagegen hilft nur ein Impfstoff für Milliarden Menschen. Bill Gats ist eben daran. Ob er es schafft, seine Investitionen zu amortisieren? Darf ich raten? Nein! Zu spät, und ihn bestraft das Leben!

  70. APROPOS MEDIEN

    „OWL am Sonntag“, Nr. 17, 26.04.2020, gratis aus
    dem Hause „Westfalen Blatt“, Kreuzworträtsel, gesucht
    werden u.a.
    islam. Fastenmonat – RAMADAN
    deutscher Comedian (Dieter) – NUHR
    lat.: Krone – CORONA
    Hauptstadt v. Afghanistan – KABUL
    iran. Schiitenführer +1989 – KHOMEINI
    Vorname der Berger – SENTA

    Und eine ganze Extra-Seite für Kinder: „yango kids“
    „Spaß für Groß und Klein – trotz Coronavirus“

    „Welches Stück hat die Raupe abgebissen?“
    „Finde den richtigen Schatten!“
    Kleines „Schwedenrätsel“
    Einfaches „Sudoku“ usw.

    Foto eines zusammengekauerten weißen Lämmchens,
    das ein wenig den Kopf hebt; daran eine große leere
    Sprechblase: „Was sagt das Lamm? Denke dir etwas
    Lustiges aus.“

    Gut! Da schreibe ich nun etwas hinein: „Ich weine,
    weil mich Moslems im Ramadan, für ihr primitives
    Allah-Freßfasten, schächten werden. Und das ist
    gar nicht lustig!“

  71. jeanette 26. April 2020 at 10:29

    Keine Sorge, ich poste hier nicht mehr!
    Frage: Wo wirst du in Zukunft deine Beiträge schreiben ?
    Würde gerne weiterhin deine Beiträge lesen.

  72. @jeanette
    Ich schließe mich einigen Nutzern hier an, es wäre vermutlich besser wenn sie die Konsequenzen ziehen und einfach gehen.
    Mit ihrer im­per­ti­nenten Art werden sie früher oder später von PI ohnehin gesperrt oder auf Moderation gesetzt. Sowas hat keine Zukunft hier.
    Gestern muss ja offenbar schon ein Beitrag von ihnen ausgesetzt worden sein.

  73. Penner 26. April 2020 at 11:13

    In Schweden ist nichts verboten und alle Leben Ihr öffentliches Leben in Freiheit ; Schulen , Hotels , Kneipen Busse, Bahnen , Kaffees usw. Dennoch gehen alle Schweden selbstverantwortlich und bewusst mit Vorsicht mit dieser Krankheit um .
    ———–
    Darum geht es! Ich will in Freiheit leben, nicht von inkompetenten Politikern gezwungen und mit Strafen belegt werden, wenn ich ihrer Willkür nicht folge. Ich verhalte mich draußen vorsichtig, die paar Menschen, die ich sehe, tun das ebenfalls, abgesehen von einigen Muslimen, die völlig ungeniert in Gruppen auftreten und ihre Geschäfte öffnen. ist „à emporter“, außer Haus zu verkaufen.

    Ich lebe in Frankreich in einer Gegend, die im Vergleichzeitraum, 1. März bis heute, negative Todeszahlen verzeichnet, -4%. Es gibt bei uns weniger als drei Dutzend an oder mit Corona gestorbene Tote, und trotzdem werden alle gleich kujoniert, wir werden behandelt wie das Departement 93, die Vorstadt von Paris Seine-Saint-Denis. Derweil wird unsere Wirtschaft so ruiniert, daß wir, eh schon eines der ärmsten Departements von Frankreich, bald am Ende sind.

  74. @ Goldfischteich 26. April 2020 at 12:25

    Habe seit ca. 2015 keinen aktuellen Tatort mehr geschaut. Nur noch unterirdisch. Gott sei Dank scheinen die Macher aber von PR sind allzuviel zu verstehen, sonst wüssten sie, dass allzu penetrante Werbung (für Buntheit) nach hinten los geht und das Gegenteil von dem bewirkt, was es bewirken soll. Gilt auch für penetrante Telekomwerbeanrufe.

  75. Maria-Bernhardine 26. April 2020 at 12:37
    APROPOS MEDIEN

    „OWL am Sonntag“, Nr. 17, 26.04.2020, gratis aus
    dem Hause „Westfalen Blatt“
    ——
    Das hieß bei uns früher „Käseblatt“, im Gegensatz zur „Westfälischen Zeitung“.

  76. für aggressive persönliche Kommentare sollte dieser Blog eigentlich nicht da sein, egal um wen es sich handelt. Verschiedene Meinungen darf man doch haben dürfen, die jedoch nicht dogmatisiert werden sollten.
    Unbekehrbare U-Boote müssen aber hinausfliegen.

  77. @boese Wolf 26. April 2020 at 11:58
    @ Kirpal 26. April 2020 at 11:23

    Eine halbe Wahrheit ist auch eine ganze Lüge. 87% der Schweden wohnen in den Städten. Da ist die Bevölkerungsdichte genauso hoch, wie in anderen europäischen Städten.
    +++

    … und die (Corona)Sterbequote (in den Ballungsräumen) ist so hoch wie in USA.

    Also, wenn das ein Grund zum Jubeln sein soll?!

    Die Schweden sind einfach mit der „Triage“ einverstanden, also „passt“ es doch. Für Schweden.

    Wo ist ihr Problem?

  78. Immer wieder vor Augen halten, was z.B. Belgien sogar zugegeben hat.
    Dort werden u.a. fast alle in Seniorenheimen Verstorbenen als Corona-Tote gezählt. Egal ob sie Corona hatten oder nicht. Und das wird sicherlich in anderen Ländern auch so sein. Mit einer solchen Zählweise kann man die „Corona“-Krise auch in die Länge ziehen.
    .
    Corona-Opfer in Belgien Kleines Land, viele Tote
    Stand: 16.04.2020 10:37 Uhr
    […]
    Auch die Verdachtsfälle werden gezählt
    Warum also bleiben die Zahlen so hoch? Wissenschaftsjournalist Koen Wauters erklärt es im flämischen Fernsehen so: „Wir zählen auch Verdachtsfälle. Das sind zum Beispiel Menschen, die in einem Seniorenheim krank werden, in dem andere bereits gestorben sind.“
    In den Niederlanden würden dagegen nur diejenigen gezählt, die getestet worden und im Krankenhaus gestorben seien. Damit steuert Belgien mit seiner Sterblichkeitsrate sogar auf die Weltspitze zu. Der Virologe Marc van Ranst kritisiert diese Praxis: „Wir zählen fast jeden mit, der derzeit in einem Seniorenheim stirbt. Und jeden Tag sterben dort Hunderte. Die beeinflussen alle die Statistik – wegen eines möglichen Verdachts auf Corona. Ich finde das dumm!“
    […]

    https://www.tagesschau.de/ausland/belgien-corona-pandemie-101.html

    .

  79. Fake News!
    „Hessenschau“ nennt sich das Machwerk, bei Minute 18 kurzer Horroreinblender mitten in einem Bericht über eine Menschenrechtlerin die sich gegen Zerstörung der Grund- und Menschenrechte engagiert.
    Screenshot:
    https://imgur.com/a/lNfSy9v

    Video auf Youtube (Minute 18):
    https://www.youtube.com/watch?v=FRu6qOlqz4w

    Die Wahrheit:
    das sind ganz reguläre Massengräber! Tote werden dort schon seit 1868 begraben. Die Massengräber gibt es tatsächlich schon seit Jahrzehnten. Mindestens 850.000 Leichen wurden dort seit vielen Jahren schon vergraben. Auch die Methode mit dem stapeln der Särge in solchen Massengräbern ist dort völlig normal. Zitat „Adults are placed in larger pine boxes placed according to size, and are stacked in sections of 150, measuring three coffins deep in two rows“ berichet die englischsprachige Wikipedia als normale Bestattungsform dort, also genau das was die Fake News Macher als Sonderfall behaupten wollen! Es handelt sich um die Insel „Hart Island“ im westlichen Ende des Long Island Sound. „Potters Field“ nennt sich der dortige Armenfriedhof mit seinen regulären Massengräbern. Im Tode sind die Armen dort nicht mehr alleine. Schockierend daran, wenn man sieht wie viele das sind, aber nicht wegen Corona, sondern wie viele Arme die Metropolregion NewYork hat, in einem der angeblich „reichen Länder“, so dass sie von Strafgefangenen dort begraben werden müssen. Bereits die Aids Wellen und im Jahr 2008 die große Grippewelle hat dort für gewaltige Massengräber auf „Potters Field“ gesorgt. Das ist wohl die Seite einer Riesenstadt, über die man in unserer westlich geprägten Kultur wohl eher weniger gerne spricht und es zeigt nur zu deutlich auf, das Leben nicht nur beginnt, sondern unvermeidlich auch endet. Kommt klar damit! Aber vergesst um Himmels Willen das Leben nicht, macht doch auch eher weniger Sinn sich wie ein hypnotisiertes Karnickel auf den Tod zu fixieren, genießt lieber euer Leben. Jeden Tag!

    Und nun müsste eigentlich mal das Nachdenken einsetzen, wie sehr werden wir Rezipienten eigentlich betrogen und belogen von der Journaille? Was für ein bösartiges Lügenpack! Ist das typisch für überbezahlte zwangsfinanzierte Journaille?
    Reiches Land wird ja auch über Deutschland behauptet. Arme gibt es in Deutschland auch, gar nicht mal so wenige. Und durch das was Merkelpolitik verursacht hat über die Jahre, werden es wohl auch kaum weniger geworden sein. Mal von den Einzelunternehmern ganz zu schweigen, welche durch Merkelpoltik ruiniert wurden.

  80. eule54 26. April 2020 at 12:19
    jeanette
    26. April 2020 at 11:52
    WARNUNG!
    ++++
    In Deutschland wurde durch Corona bislang noch keine Übersterblichkeit nachgewiesen.
    Im Gegensatz zu Spanien, Italien, USA und einigen anderen Ländern.
    Die Übersterblichkeit wurde aber früher in Deutschland z. B. durch Grippewellen bis zu 25.000 zusätzlichen Toten nachgewiesen.
    ———————————

    Liebe Eule!

    Zum einen ist es ja überhaupt nicht meine Aufgabe hier etwas zu beweisen, zum anderen, dann würden meine Beiträge unerwünschter Weise ja noch länger werden.

    Kurz und knapp muss es sein! „Einfache Antworten“ werden hier gefordert.

    Dazwischen dann die üblichen Beleidigungen verschiedener Leute, einfacher Gemüter, die Diskussionen eben nur auf „einfacher Ebene“ gewöhnt sind, halt nur eine Ebene, die ihren Egos schmeichelt zulassen können. Wenn man ihnen widerspricht dann fühlen sie sich gleich persönlich beleidigt und schlagen um sich mit allen ihren anerzogenen „Kommunikationsfähigkeiten“, die sie von zuhause so gelernt und anderswo aufgeschnappt haben.

    Aber so funktioniert ja die Wissenschaft leider nicht!
    Es wäre ja schön, wenn ein Desinfektionsmittel, dies in die Venen gespritzt, zur Lösung führen würde. (Da hofft man wirklich auf Satire).

    Solange alles dagegen spricht, diesen Virus zu unterschätzen, ist äußerste Vorsicht geboten für diejenigen, die die Verantwortung zu tragen haben, diejenigen, die entscheiden müssen zwischen möglichem wirtschaftlichen Ruin und einer schlimmstenfalls außer Kontrolle zu geratenden tödlichen Gefahr abwägen müssen.

    Von einem möglichen wirtschaftlichen Ruin könnten sich die Menschen irgendwann erholen! Von einer Tragödie, wie die der Titanic (mit „NUR ein paar Tausend“ Toten) spricht die Menschheit noch hundert Jahre danach!
    Nur in diesem Falle ist es KEIN KREUZFAHRTSCHIFF, sondern der GESAMTE ERDBALL, der auf dem Spiel steht.

    Wer kann es sich erlauben, bei einer Gleichung mit so vielen Unbekannten, wobei die Wissenschaft mit allen Virologen sogar an ihre Grenzen stößt, einfach FREIE FAHRT zu geben, so wie auf einem NARRENSCHIFF?

  81. @ jeanette 26. April 2020 at 11:52

    WARNUNG!

    In unserem weltweiten kollegialen Kreis waren kürzlich DREI CORONA ERKRANKTE dabei.
    Wohlgemerkt, keine alten Leute! Sie sind zum Glück alle genesen.
    ______________________________

    Na das ist doch mal eine gute Nachricht! Übrigens merken viele gar nicht, das sie schon längst „Corona“ gehabt hatten. Schau doch mal in deiner eigenen Umgebung, zum Beispiel wenn Du Lebensmittel einkaufen gehst in deinen Stammläden, ist das Personal noch putzmunter, oder sind jetzt alle mausetot? Das Personal in Lebensmittelläden stand bereits in den vergangenen Monaten seit dem Jahreswechsel, spätestens aber seit Karneval doch dort an vorderster Front. Die hätte es als erstes erwischen müssen wie arme Versuchskaninchen, wenn die Corona-Panik und Hysterie gerechtfertigt gewesen wäre. Jetzt sind seit dem Jahreswechsel fast vier Monate voll. Rosenmontag war vor 2 Monaten. So lange ist die Inkubationszeit vom Coronavirus nun auch wieder nicht.

    Das ist selbstverständlich kein Grund sich rücksichslos gegen das Personal zu verhalten. Absichtlich anhusten, anniesen oder gar anspucken muss doch wirklich nicht sein. Nur muss man sich doch mal fragen, was diese völlig verspätete Albernheit mit den Masken nun soll, wo es längst viel zu spät ist.

    Eine konkrete Maßnahme wäre gewesen spätestens zum Jahreswechsel die Grenzen dicht zu machen und den Flugverkehr zu stoppen. Dann wäre wohl auch nicht nötig gewesen die Leute zu Hause einzusperren und die Geschäftsleute in den Städten hätten weiter ihre Geschäfte betreiben können.

    Ich habe wirklich keine Ahnung was Frau Merkel sich dabei gedacht hat. Mit dem hereinholen der Ebolaviren aus Afrika hat es ja vor fünf Jahren offensichtlich nicht hinreichend geklappt. Wollen sich wohl die kleinen afrikanischen Biester einfach nicht in Deutschland zur Epidemie ausbreiten. Tote gab es natürlich trotzdem, aber das war wohl eher die Totmesser-Seuche und Morbus-Kopftreter.

  82. @Maria-Bernhardine
    Nun, sie ist genauso ein höriges BRD Opfer wie einige andere hier auch.
    Sie schreit halt rum, dass wir alle sterben werden. Andere posten hier ununterbrochen Links zu Bild.de Artikeln, Welt, Spiegel usw und machen sich dementsprechend zu Claqueuren der Springerpresse ohne es zu merken, bringen dadurch erst die kruden Artikel unters Volk.

    Es kann natürlich auch sein, dass diese Leute bewusst hier sind um genau das zu machen.

  83. „Warum stoppen ARD-Rundfunkräte nicht die Corona-Hysterie?“
    – – – – –
    In Anbetracht der zunehmend schwierigen wirtschaftlichen Situation für viele, sollten auch die unzeitgemäßen hohen Rundfunk-Zwangsabgaben hinterfragt werden.

  84. WAS IST DAS ZIEL DER MERKEL-SÖDER-JUNTA?

    CORONA-FURCHT BIS ZUR BUNDESTAGSWAHL 2021

    +++++++++++++++++++++++++

    https://www.merkur.de/politik/corona-merkel-deutschland-massnahmen-lockerungen-kontaktsperre-umfrage-kritik-presseschau-zr-13699086.html
    24. April: Im Medienecho auf die Regierungserklärung zur Corona-Krise von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) finden sich kritische Anmerkungen. So geht die Südwest Presse in einem Kommentar auf Merkels Hinweis ein, dass die Alten nicht vergessen werden dürfen:

    „Das ist unbestreitbar, doch dann schob sie einen seltsamen Gedanken nach: ‚Diese 80- und 90-Jährigen haben unser Land aufgebaut.‘“, heißt es dort. Und weiter: „Doch ist das der Grund, warum wir ihr Leid nicht vergessen dürfen? Das Mitgefühl für die Alten darf niemals von dieser Dankbarkeit abhängen. Es darf von gar nichts abhängen.“ ANM.: WAS MAN IM GEDRUCKTEN WORTLAUT NICHT FINDET. WURDE NACHTRÄGLICH GESCHÖNT? https://www.bundesregierung.de/breg-de/suche/regierungserklaerung-von-bundeskanzlerin-dr-angela-merkel-1746978

  85. @Schweinskotelett
    Ja, das weiß doch aber die Schanätt, Schwester von Schantall. Die will hier halt nur Zirkus machen und die Leute verängstigen.
    Ich habe schon vor 3 Wochen gesagt, dass das alles Mumpitz ist.
    Wobei die Krankheit im Alter schwerwiegende Folgen haben kann, wie die Influenza aber auch.

    Übrigens, auch bei Fluggesellschaften hätte es hunderte schwere Fälle geben müssen. Die Lufthansa ist ja auch noch zu einer Zeit nach Italien und China geflogen, als es da bereits losging. Da hätte ja die halbe Airline lahmgelegt sein müssen, da die Crew-Zusammensetzung nach jedem Flug wieder gewürfelt wird, man also nicht wieder in der Konstellation erneut fliegt.

  86. @ Julian_Apostata 26. April 2020 at 13:55

    Wenn man zitiert, kritisiert oder entlarvt
    dann muß man den Link dazusetzen.
    Und egal welches Thema, solange
    Patrioten nicht in jeder Ortschaft ein
    Pressebüro haben, sind wir noch auf
    die Meldungen der MSM angewiesen.

  87. jeanette
    26. April 2020 at 13
    Von einer Tragödie, wie die der Titanic (mit „NUR ein paar Tausend“ Toten) spricht die Menschheit noch hundert Jahre danach!
    ++++

    Von einer Tragödie, wie die der Titanic (mit „NUR ein paar Tausend“ Toten) spricht die Menschheit noch hundert Jahre danach!
    ++++

    Ja, schon erstaunlich.
    Bei der Titanic kamen 1514 Menschen ums Leben.

    Bei der Wilhelm Gustloff über 10.000!

    Da redet heute aber niemand mehr drüber.

    Wahrscheinlich waren auf der Titanic mehr Leute an Bord, die Klavierspielen und besser mit dem Arsch wackeln Konten.

    Und auf der Wilhelm Gustloff waren auch nur Deutsche!

    Deshalb waren die Opfer der Titanic viel populärer für Hollywood und für die Unterschichtenpresse.

  88. @Julian_Apostata 26. April 2020 at 13:55
    Nun, sie ist genauso ein höriges BRD Opfer wie einige andere hier auch.
    Sie schreit halt rum, dass wir alle sterben werden. Andere posten hier ununterbrochen Links zu Bild.de Artikeln, Welt, Spiegel usw und machen sich dementsprechend zu Claqueuren der Springerpresse ohne es zu merken, bringen dadurch erst die kruden Artikel unters Volk.

    Es kann natürlich auch sein, dass diese Leute bewusst hier sind um genau das zu machen.
    *****

    Letzteres kann sehr wohl behauptet werden, allerdings sehe ich da eine andere Front. Es ist schade, daß hier mit Corona dermaßen Stimmung gemacht wird gegen diejenigen, die die Gefahr des Virus nicht unterschätzen wollen. Diejenigen auf PI und anderen regierungskritischen Blogs kann man durchaus zu den Aufgeweckten zählen. Von daher finde ich es anmaßend, mit der Systemhurenkeule draufzuschlagen.

  89. Ich würde die da oben im Bild lieber nicht zwangsweise durchfüttern müssen; so zufrieden wie sie auch ausschauen mögen.

  90. @Mindy
    Die Stimmung verbreitet jeanette. Indem hier ellenlange Monologe mit Großbuchstaben verfasst werden, was als schreien gilt.
    Dazu die Angriffe und Tiraden seit Wochen Leuten gegenüber die eine andere Auffassung haben.
    Solche Kommentatoren braucht hier kein Mensch.

  91. @Maria-Bernhardine
    Ja. Es wäre in Ordnung wenn sich links dann auf den Themenbereich beziehen. Ich habe auch nichts dagegen wenn einer was von welt.de verlinkt um seinen Punkt klarzumachen.
    Leider driften hier einige bei PI in bester Regelmäßigkeit schon teilweise in den ersten 5 Kommentaren total ins OT ab.

    Mal davon abgesehen, dass jeder selber von sich aus auf Bild.de drauf kann, sollte im allgemeinen PI hier die Nachrichten zur Verfügung stellen. Da brauchen wir keine Patriotischen Pressestelle und auch keine Springervertreter bei PI.

  92. Noch ein Nachtrag zu meinem Beitrag weiter oben:
    http://www.pi-news.net/2020/04/warum-stoppen-ard-rundfunkraete-nicht-die-corona-hysterie/#comment-5410784

    Richtigstellung zu diesem „Hessenschau“ Machwerk von diesem Lügenpack.
    Ein Videobeitrag über Potter Field auf Hart Island aus dem Jahre 2016:
    „What happens to the homeless when they die? The Potter’s Field | Documentary“
    https://www.youtube.com/watch?v=pwN_rfOoIuA

    Dem Lügenpack, dieser völlig überbezahlten Journaille staatlicher Sender darf das wohl kaum entgangen sein, dass diese Massengräber auf Potter Field völlig normal sind und nicht erst dieses Jahr solche Massengräber genutzt werden! Wohlweislich hat haben diese Fake-News Macher dann auch die Namen „Hart Island“ und „Potter Field“ verschwiegen in der Hoffnung dass das Bild niemand erkennen möge und schon gar nicht auf die Idee kommt diese Verarschung durch ÖR mal nachzuprüfen. Aber nun wird das einfach so auf Pi-News bloßgestellt. Da werden die wohl wieder mal die Nazi-Keule rausholen zum draufknüppeln, bloß weil Lügen des ÖR aufgedeckt werden.

  93. Schweinskotelett 26. April 2020 at 14:59
    ———–

    Hier nur einer von vielen Artikeln (inkl. Foto) zu „Hart Island“ und „Potter’s Field“.
    Ein sehr langer Artikel. Da bekommt man Gänsehaut beim Lesen.
    .
    Hart Island: New Yorks Insel der Toten
    Axel Schock — 2. November 2018

    Es ist ein bislang kaum bekannter Teil der Aidsgeschichte New Yorks: Vermutlich mehrere Tausend an den Folgen von Aids Verstorbene, für deren Bestattung sich niemand zuständig fühlte, wurden in den 1980er- und 1990er-Jahren auf der ehemaligen Gefängnisinsel Hart Island in anonymen Massengräbern beigesetzt. Das Hart Island Project hilft nun, diesen vergessenen Toten ihre Identität zurückzugeben.
    […]
    Einmal pro Woche kommt die Totenfähre
    Sie ist auch für die Bestattungen auf Potter’s Field zuständig. Einmal pro Woche bringt eine Fähre all jene Toten von New York City nach Hart Island, deren Identität nicht ermittelt werden konnte oder deren Angehörigen den Leichnam nicht beansprucht haben.
    Rund 1200 Tote werden so jedes Jahr auf der Insel begraben, darunter viele Säuglinge, Sternenkinder und Obdachlose.
    […]

    https://magazin.hiv/2018/11/02/hart-island/

  94. Mindy 26. April 2020 at 17:10

    @jeanette 26. April 2020 at 16:37
    Sie meinen hoffentlich nicht auch mich?
    —————————————-

    Selbstverständlich nicht! 🙂
    Sorry für das Missverständnis!

  95. Julian_Apostata 26. April 2020 at 14:48

    Die Stimmung verbreitet jeanette. Indem hier ellenlange Monologe mit Großbuchstaben verfasst werden, was als schreien gilt.
    Dazu die Angriffe und Tiraden seit Wochen Leuten gegenüber die eine andere Auffassung haben.
    Solche Kommentatoren braucht hier kein Mensch.
    ++++++++++++++++++

    Lassen wir mal beiseite, ob das keiner braucht, will oder was auch immer.
    Anscheinend würden auch einige Kommentatoren Jeanette auch gerne weiterhin dabei haben.
    Für ALLE sollte man eben nie sprechen.
    Großbuchstaben benutzen hier auch andere, um sich Gehör zu verschaffen, nicht nur Jeanette.
    Am aufdringlichsten sind die Parolen, die in fetter Schrift gepostet werden. Rechthaberei. Da kann man nicht darüber scrollen

    Apropos „Stimmung verbreiten“.
    Hier wurden und werden Kommentatoren angegriffen, die Respekt vor dem Virus haben (keine Angst!) oder auf Fakten hinweisen, die man bei der „Schnupfenpropaganda“ und dem Zahlensalat, gerne unter den Tisch fallen läßt.
    Ob nun direkte oder unterschwellige Sticheleien.
    Systemlinge, BRD Hörige, winselnde Panikmacher, Bezahlschreiber, Burkaträgerinnen. lassen sich verarxxxen… Auch nach Jeanette!
    Diese „gemobbten“ Kommentatoren sind schon lange dabei, teils bis zu 10 Jahre. Und die schlafen auch nicht auf dem Baum!

    Zu den verlinkten (MSM)Seiten:
    Oft muß man diese auch verlinken um Aussagen zu widerlegen. Denn immer wieder werden (hanebüchende) Behauptungen in die Stränge gehauen, ohne jegliche Untermauerung. Und dann wird noch an den Quellen gemäkelt.

  96. jeanette 26. April 2020 at 16:37

    HIER für GROSSBUCHSTABEN:
    „GROSSBUCHSTABEN GELTEN ALS SCHREIEN!“ behauptet Professor Julian und plädiert für die DRITTE AUFLAGE des DUDENS!

    ————–

    Sie sollten sich erst einmal benehmen. Damit Sie es endlich kapieren:

    Schreien Sie im Web nicht
    .
    Texte im Internet gehorchen anderen Grundsätzen als gedruckte Texte. Wenn Sie im Web durchgängig in Großbuchstaben schreiben, dann bedeutet dies, dass Sie schreien – und das wird in der Regel als unhöflich eingestuft.
    .
    Verzichten Sie also bei Kommentaren in Foren, bei Tweets, bei Postings auf Facebook etc. auf die reine Verwendung von Großbuchstaben.

    https://www.schreibwerkstatt.co.at/2012/11/06/schreien-sie-im-web-nicht/

  97. Naja. Vor ein paar Wochen war die Standard-Botschaft der Qualitätsmedien: Das schlimmste ist die Panik. Wir müssen um jeden Preis eine Panik verhindern.
    Heute ist das Schlimmste die Corona-Leugner (die sie selbst vor ein paar Wochen noch waren).
    Und besonders witzig ist der knallharte Übergang von einer Position zur anderen – ohne jeden Zwischenübergang.
    Seitdem halte ich jeden Medienwechsel für möglich.
    Auch dass die „Flüchtlinge“ von den Lieblingen der Medien zu den Buh-Männern der Medien werden. Falls z.B. mal ihre 14jährige Tochter betroffen ist.

  98. jeanette 26. April 2020 at 16:37

    SCHUSTER BLEIB BEI DEINEN LEISTEN!
    UND BITTE, BITTE,
    GEHE NICHT AUCH NOCH IN DIE MEDIZIN!!

    Danke. Das mußte mal gesagt werden.
    Nützt aber nix.

    PS @Jeanette, bleib hier, laß die Großbuctaben weg, gilt im Netz als Geschrei, ebenso wie Fettdruck. *)

    Wer schreit, hat Unrecht.

    Du hast aber recht.

    *) ich werte übrigens imho/mMn die ellenlangen C & P – Kommentare von Wichtigtuer/ Inne/n auch als Geschrei.
    Das gilt selbstverständlich nicht für @johann, der uns hier dankenswerterweise mit Artikeln hinter Bezahlschranke versorgt.

  99. jeanette 26. April 2020 at 18:17

    Was ich überhaupt nicht verstehen kann, warum regen sich vorwiegend die Weiber so auf?
    Sind sie neidisch? Ist es Stutenbissigkeit? Zickenkrieg?

    Das ist ja ÄTZEND.

  100. jeanette 26. April 2020 at 18:20

    Nicht nur die.
    Da gibt es noch ein ganz böses Weib.

    Die Kerle versuchen es wenigstens noch etwas argumentativ.

    PS Mein Herz schlug von jeher für die Entrechteten und Verfolgten…
    Mein Spitzname ist übrigens Kohlhaas…

    💙

  101. VivaEspaña 26. April 2020 at 18:20
    jeanette 26. April 2020 at 18:17
    Was ich überhaupt nicht verstehen kann, warum regen sich vorwiegend die Weiber so auf?
    Sind sie neidisch? Ist es Stutenbissigkeit? Zickenkrieg?
    Das ist ja ÄTZEND.
    ——————————

    Ja, Neid, Eifersucht, Missgunst! Und die haben mich noch nicht mal gesehen!
    Dann würden sie mich an meinen blonden Haaren am liebsten durch die Gegend schleifen!
    Vor allen Dingen, die Aufmerksamkeit die mir zuteil wird bringt deren Blut in Wallung! Die könnten nackt herum laufen, keiner würde sie mehr bemerken!

    Auf Arbeitsplätzen, was da erst immer los war, bevor ich mit diesen Weibern umgehen konnte.
    Schöne Frauen sind das NIE!!
    Mit schönen Frauen habe ich noch nie Probleme gehabt. Die haben alle eher ähnlich Probleme.

    Ich bin MOBBING-ZÄH wie eine AMAZONE mit Pfeil und Bogen!

  102. OT
    „Causa Jeanette“

    Hier wird mit zweierlei Maß gemessen. Das wurmt mich.
    Was bei dem einen wohlwollend übersehen wird oder gar beklatscht, „darf“ der andere nicht. Komischerweise „dürfen“ die zum „Panikmacher“ gestempelten nüscht.

  103. VivaEspaña 26. April 2020 at 18:24

    jeanette 26. April 2020 at 18:20

    Nicht nur die.
    Da gibt es noch ein ganz böses Weib.
    —————————————

    Ich weiß, eigentlich sind es mindestens vier von den schlimmsten! 🙂

  104. jeanette 26. April 2020 at 18:33

    Es ist eine regelrechte Zusammenrottung.

    Ich vermute mal, die haben keinen abgekriegt.
    Und/oder der Alte ist vorzeitig abgehauen.

    Wer hält es denn mit sowas aus?

  105. Warum stoppen ARD-Rundfunkräte nicht die Corona-Hysterie?

    Weil die Corona-Hysterie jenen enorm nutzt, denen sie ihre Pöstchen zu verdanken haben?

  106. VivaEspaña 26. April 2020 at 18:20
    jeanette 26. April 2020 at 18:17
    Was ich überhaupt nicht verstehen kann, warum regen sich vorwiegend die Weiber so auf?
    Sind sie neidisch? Ist es Stutenbissigkeit? Zickenkrieg?
    Das ist ja ÄTZEND.

    ———-

    Viva, bist doch angeblich ein Mann. Verhälst Dich aber regelmäßig fast schon schlimmer als ein zickiges „Weib“. Seit längerer Zeit pöbelst und hetzt Du hier immer wieder herum. Und schießt Dir auch öfters ein Eigentor. Was soll das?
    Schlimmer als im Kindergarten.

  107. Demon Ride 1212 26. April 2020 at 18:32
    OT
    „Causa Jeanette“

    Hier wird mit zweierlei Maß gemessen. Das wurmt mich.
    Was bei dem einen wohlwollend übersehen wird oder gar beklatscht, „darf“ der andere nicht. Komischerweise „dürfen“ die zum „Panikmacher“ gestempelten nüscht.

    Das isses ja, was mich so aufregt.
    Keine offene Diskussion und zweierlei Maas.

  108. Ich möchte hier nicht Schiedsrichter spielen, das steht mir nicht zu. Wollen Sie wirklich wegen persönlicher Befindlichkeiten und Animositäten diesen wertvollen Blog in den Schacht fahren? Es fehlt nicht mehr viel. Stellen Sie sich einfach mal vor, was jemand für einen Eindruck gewinnen mag, der auf Empfehlung oder eigene Recherche hier reinschaut. Gleichzeitig habe ich manchmal den Verdacht, dass hier eventuell VS mit Stasi-Vergangenheit genau mit der Absicht aktiv sind, PI zu diskreditieren.

  109. @ VIVA

    „Da werden Weiber zu Hyänen und treiben mit Entsetzen Scherz…..“

    Bim Bam die Glocke läutet nun auch für Viva aus Richtung Rheinland! 🙂

  110. Rheinlaenderin 26. April 2020 at 18:42

    Liebste Rheinländerin, aus dem Ruhrpott:

    Ich bin angeblich: „ein Mann, eine Frau, vom anderen Ufer, Lutz Bachmann, ein Nazi, ganz links, Mindy, Schüfeli „und was weiß ich nicht noch alles. Legt euch doch wenigstens mal fest.

    Ende der Durchsage.
    Ich bitte ebenso höflich wie dringend von weiteren Antworten abzusehen.

  111. @viva

    Es hat sich in 500 Jahren nichts geändert!
    Nur die Bedingungen haben sich geändert!
    Der Scheiterhaufen wurde abgeschafft!
    Der Urtrieb bleibt!

  112. jeanette 26. April 2020 at 18:49

    Klar. Die zivilisatorische Decke ist ganz dünn.
    Beängstigend.

  113. jeanette 26. April 2020 at 18:30

    Diesen Komm. sehe ich erst jetzt, verspätet.

    Vor allen Dingen, die Aufmerksamkeit die mir zuteil wird bringt deren Blut in Wallung!

    Das isses, fast unabhängig von Mann oder Frau.
    Und das ist typisch doitsch. Die Neidgesellschaft.
    Und der Sozial- und sonstige Neid ist am ausgeprägtesten bei den Minderleistern, Nichtskönner und Versagern und den Potthäßlichen, wie man exemplarisch bei den Grünen & Linken sehen kann.

    Hast du in Doischebums (R) ein größeres Auto als dein Nachbar, wird es zerkratzt.
    Oder einen höheren Abschluß, ist der natürlich nix wert und sicher erschlichen.

    In Amiland sagt der Nachbar, wow, super, das möchte ich auch schaffen und er/sie versucht es.
    Nicht umsonst gibt es dort Tellerwäscherkarrieren und bei „uns“ nicht.

  114. Hier noch einmal die Tatort-Fans, die ich gestern schon verlinkt hatte. Die „alleinerziehende“ Frau Burda macht sich an den Ehemann ihrer Kollegin heran, tauscht zarte Küßchen aus. Aber Hauptsache, es geht gegen Rächtz:

    „In wen bist du verknallt?“, will David Lindholm selbstbewusst wissen. Die Hauptkommissarin und alleinerziehende Mutter Charlotte neigt verlegen den Blick am Frühstückstisch, bevor sie sich fängt und ihrem Sohnemann ein schlichtes „Quatsch“ erwidert. Sie lächelt dabei kaum merklich, und doch weiß der Achtjährige genau, wie recht er hat. Das betörende Parfüm, die Ermittlerin aus Hannover bereits seit Tagen jeden Morgen vor Dienstbeginn aufträgt, ist ihr liebstes. Was sie David nicht erzählen möchte, nicht einmal sich selbst eingestehen will: Es ist für Nick. Für den charmanten Ehemann ihrer Kollegin Anaïs Schmitz.

    Der Anruf, der auf dem Mobiltelefon der Kommissarin eingeht, reißt sie aus ihren verliebten Gedanken an jenen Mann, mit dem sie unverhofft im Büro einen zarten Kuss austauschte.
    https://tatort-fans.de/tatort-folge-1130-national-feminin/

    Und die ältere Dame, promovierte Ärztin, geboren am 13. September 1966, also 53 Jahre alt, hat im TO einen achtjährigen Sohn. Wer war denn der Samenspender? Oder wurde gleich ein befruchteter Zellhaufen, eingepflanzt, hä?

  115. Die Angriffe erfolgen in Wellen, verflüchtigen sich wie eine Grippe und kommen dann wieder, oft unter neuen Pseudonymen. In der Regel scheuen sie feige die direkte Auseinandersetzung, arbeiten eher mit indirekten Angriffen und Beleidigungen. Manche haben ja schon offengelegt, dass sie „Akten“ über Teilnehmer anlegen.

    @ MOD

    Bitte verfolgen Sie diese Vorgänge wachsam und lassen Sie sich nicht gegen schon lange hier kommentierende Teilnehmer vereinnahmen, nur weil denen die Hutschnur platzt. Ich denke, das ist so gewollt herbeigeführt.

  116. @ Barackler 26. April 2020 at 18:44

    Ich möchte hier nicht Schiedsrichter spielen, das steht mir nicht zu. Wollen Sie wirklich wegen persönlicher Befindlichkeiten und Animositäten diesen wertvollen Blog in den Schacht fahren? Es fehlt nicht mehr viel. Stellen Sie sich einfach mal vor, was jemand für einen Eindruck gewinnen mag, der auf Empfehlung oder eigene Recherche hier reinschaut. Gleichzeitig habe ich manchmal den Verdacht, dass hier eventuell VS mit Stasi-Vergangenheit genau mit der Absicht aktiv sind, PI zu diskreditieren.
    ++++++++++

    Klar, trollen hier so einige rum. Die hat man eben immer. Meistens ziemlich offensichtlich, schnell zu entlarven.

    Vllt. auch welche mit „Stasi-Vergangenheit“.
    Aber am gefährlichsten sind die, die man nicht sofort erkennt. Profi-Zersetzer. Fanatiker, religiöse Fundamentalisten. Die sind hier. Jeden Tag, schon über Jahre. Unter verschiedenen Nicks. Inzwischen weit über 60 Pseudonyme. Außer 3 Kommentatoren schnallt das keiner hier.
    Die haben PI schon Leser gekostet und letzten Endes der AfD auch Stimmen!

  117. @ Demon Ride 1212 26. April 2020 at 19:10

    @ Barackler 26. April 2020 at 18:44

    ************************************

    Ich bin beileibe kein Spezialist in diesen Dingen. Mir ist lediglich über längere Zeit aufgefallen, dass neue Pseudonyme auftauchen, zunächst mit recht vernünftigen und passenden Kommentaren, eventuell auch mit ein paar interessanten Links, und dann mit einer plötzlich anschwellenden Flut von Kommentaren versuchen, die Meinungsherrschaft zu übernehmen, wobei plötzlich jede Gegenmeinung ins Lächerliche gezogen wird. Danach verpissen sie sich schnell wieder.

  118. Barackler 26. April 2020 at 18:44

    Deswegen habe ich hier schon öfter geschrieben:
    „Da wendet sich der Gast mit Grausen“

    Barackler 26. April 2020 at 19:35
    Sie schleimen sich erst ein, versuchen über diesen Weg auch Infos über andere zu bekommen.

    Danach verpissen sie sich schnell wieder.
    Das sind die Eintagsfliegen (also, was den „nick“ betrifft), die man am Schnellsten erkennt.
    Das könnten auch „bots“ sein.

    Andere sind super getarnt und von impertinenter Renitenz.
    Die schreiben dann auch nicht nur hier.
    Sehr interessant.

    Danke an die Tip(p)geber.

  119. Barackler 26. April 2020 at 19:35

    Sehr gut beobachtet! Eine andere Strategie, um eine Meinungshoheit zu schaffen. Sonst wurde in der Regel „simpler“ vorgegangen. Kostet mehr Mühe, ist aber wesentlich effektiver.
    Wie man in den letzten Tagen feststellen konnte. Das gewünschte Ziel so gut wie erreicht.
    Und jetzt kommt „Panik-Jeanette“…..und schwupps

    :mrgreen:

    @Jeanette

    Bitte verzichten Sie doch einfach auf die Großbuchstaben und lassen das eine oder andere Mal die Ausrufezeichentaste eine Pause machen.
    Dann geben Sie sich noch einen Ruck und bleiben Sie PI erhalten.

  120. @ VivaEspaña 26. April 2020 at 19:46

    OT

    @ Barackler

    Hilft Chartreuse eigentlich auch gegen Vampire?
    So wie Fernet-Branca?

    **************************************

    Fernet-Branca hilft nicht nur gegen Vampire, sondern auch gegen Grippe (!).

    Rezept: Saft einer ausgepressten Zitrone in ein Longdrink-Glas, gleiche Menge Fernet, mit nicht mehr kochendem, heissem Wasser auffüllen. Gegebenenfalls wiederholen.

    Chartreuse Verte hilft gegen jedes denkbare Ungemach. 55 Umdrehungen sind auch für einen Vampir einfach zu viel. Er fliegt, oder besser: taumelt freiwillig in das nächste Windrad.

  121. @Barackler 26. April 2020 at 19:04
    Die Angriffe erfolgen in Wellen, verflüchtigen sich wie eine Grippe und kommen dann wieder, oft unter neuen Pseudonymen. In der Regel scheuen sie feige die direkte Auseinandersetzung, arbeiten eher mit indirekten Angriffen und Beleidigungen. Manche haben ja schon offengelegt, dass sie „Akten“ über Teilnehmer anlegen.

    @ MOD

    Bitte verfolgen Sie diese Vorgänge wachsam und lassen Sie sich nicht gegen schon lange hier kommentierende Teilnehmer vereinnahmen, nur weil denen die Hutschnur platzt. Ich denke, das ist so gewollt herbeigeführt.
    *****

    Das siehst du richtig (darf ich „du“ sagen?).
    Man erkennt „sie“ eigentlich immer an ihren c&p-Kommentaren. Nervig, immer dieselbe Leier.
    Sie meinen, daß permanente Predigen sich in den Köpfen festsetzt. Ich denke, bei PI sind „die“ sowas von falsch. Denn wer hier kommentiert, läßt sich nicht beeinflussen. Leider sind diese Fanatiker keine Quartalsirren (DasSanfteLamm ®). Sie verfolgen stur ihre Agenda. Von daher bin ich froh, daß die Mod das schon gut erkennt.

    Was @jeanette angeht, fand und finde ich ihre Kommentare immer sehr erfrischend, genauso wie Maria-Bernhardines Kommentare. Es sind gerade die Gegensätze, die eine offene Diskussion möglich machen. Und dazu gehört auch das Erzählen aus dem richtigen Leben. Dazu gehört auch Streiterei. Wenn ein Blog nur von „hochtrabenden“ eintönigen Meinungen besteht, verliert er seinen Reiz.

    Bei PI fand und finde ich es nach wie vor gut, daß auch mal neben all dem politischen Kram privates durchsickert. Denn das, was man erlebt, ist das Wesentliche. Hauptsächlich darauf kann man aufbauen.

    Und noch was: Du bist, wie ganz viele hier, eine echte Bereicherung für den Blog.

    Meine Meinung.

  122. @ Mindy 26. April 2020 at 20:45

    Vielen Dank. „Du“ geht selbstverständlich in Ordnung.

  123. Demon Ride 1212 26. April 2020 at 19:57
    @Jeanette
    Bitte verzichten Sie doch einfach auf die Großbuchstaben und lassen das eine oder andere Mal die Ausrufezeichentaste eine Pause machen.
    Dann geben Sie sich noch einen Ruck und bleiben Sie PI erhalten.
    —————————————–

    Danke! Aber ich glaube, da verzichte ich lieber auf PI!
    Immerhin ist es auch zeitaufwendig.

    Besonders enttäuscht bin ich auch von der Moderation.
    Das ist mit der Hauptgrund. Die anderen, die mich stets beschimpften, besonders in letzter Zeit regelrecht über mich herfielen, in einer erschreckenden Art und Weise, zu denen meine Gedanken erst gar nicht vordrangen, die von vorn herein in Opposition waren/sind, die sind auch kein Vergnügen und es sind keine Leute, die man bei heiklen Themen um sich haben und hören möchte!

    Am Anfang fand ich PI ok. Da ging es um die Flüchtlinge, um die Ausländerkriminalität etc. und um Messerstecher, und es drohten immer mehr zu werden. Da war man sich einig. So etwas will man hier nicht! Die AFD versprach Abhilfe. Die Verantwortliche war unter anderen Frau Merkel. So gab es eine allgemeine Übereinstimmung im Forum.

    Aber jetzt mit CORONA gehen die Gemüter auseinander.
    Auch die AFD, die sich nun als mega-materialistisch herausstellt, hat in dieser fürchterlichen Zeit, in denen bei allen denkenden Menschen die Nerven angespannt sind, keine gute Figur gemacht, besser gesagt überhaupt keinen wertvollen Eindruck hinterlassen.

    So fragt man sich für was soll man hier noch einstehen?
    Zuerst müssen alle diesen Virus überleben und danach müssen die entstandenen Scherben aufgefegt werden. Dann kommt die Stunde Null. Solange bleibt die Zeit ohnehin stehen.

    In der Zwischenzeit erinnert man sich an alle Leute, die man kennt, wie sie sich charakterlos oder charaktervoll verhalten haben in dieser schweren Zeit. Auch im privaten Umfeld wird aussortiert. Meine Friseuse werde ich „entsorgen“. Das steht fest. Die pflegte ihren fiebrigen Sohn zuhause, der sich von einem Coronakranken im Nebenjob angesteckt hatte, der die Krankheit bis zu seiner Heilung verschwiegen hatte. Meine (tel.) Sorge um die Familie wurde sofort mit einer Lüge beantwortet: Alle seien getestet und ok. Das alles nach 10 Stunden! Nach meinen detaillierten Fragen zum Test kamen noch mehr abenteuerliche Antworten.
    So sind die Leute! – Und wenn die Friseurläden aufmachen am 4. Mai, also in 8 Tagen, dann steht die im Laden, ob geheilt, infiziert oder gesund – keiner weiß es!

    Alles ändert sich! Die Freunde ändern sich, die Umstände ändern sich. Es wird neu gewürfelt.

    Dennoch wir wissen alle: GOTT WÜRFELT NICHT!

    MOD: Hören Sie auf Kommentatoren mit anderer Meinung zu beschimpfen, bleiben Sie sachlich und schreien Sie nicht in Grossbuchstaben hier herum, dann haben Sie auch kein Problem mit den Moderatoren. So schwer kann das doch nicht sein.

  124. Barackler 26. April 2020 at 20:54

    @ Mindy 26. April 2020 at 20:45

    Vielen Dank. „Du“ geht selbstverständlich in Ordnung.
    ————————————————————

    Ja, Mindy ist eine kluge und gute/reine Seele auf PI!

  125. Mindy 26. April 2020 at 20:45

    Das verstehe ich jetzt nicht.
    Hatten wir nicht kürzlich noch über Schokolade geredet?

  126. Rheinlaenderin 26. April 2020 at 12:02

    jeanette 26. April 2020 at 10:29
    MEIN FOLGENDER KOMMENTAR (Jeanette 23:38) WURDE GESTERN
    VON DER MODERATION GELÖSCHT!
    ————-
    Lassen Sie uns endlich mit Ihrem Psychoterror und Ihrer hysterischen Schreierei in Ruhe. Einfach nur
    unerträglich. Toben Sie sich in Ihrem privaten Umfeld aus.
    —————————————————————————–
    ….leider ist das ganze Forum der guten Kommentare in eine Art
    jeanette – Virus – Dauerschleife verfallen. Fünf Tage war Ruhe
    mit dieser ewigen Grosschreiberei und Ausrufezeichen in ständiger Wiederholung.
    Liebe MOD, beenden sie doch diesen Irrsin und sperren sie diverse
    Nicks und ewige Grosschreiber. Vielen wäre dadurch geholfen und einige wenige
    könnten sich in irgendeinem Kindergartenblog neu anmelden um dort
    ebenbürdig ihr Geschwurbel zum besten geben.

  127. „Sie sind nicht Ludwig der XIV“, sagte Münzenmeier(AfD) zu Merkel im Deutschen Bundestag.

    Widerspruch: Der Sonnenkönig hätte sich wohl auch keine bessere Hofberichterstattung wünschen können, wie sie Staatsbüttel von der ARD geflissentlich betreiben.

    Motto: Gottkanzlerin befiehl, wir folgen!

  128. @jeanette 26. April 2020 at 21:44
    Dennoch wir wissen alle: GOTT WÜRFELT NICHT!
    *****
    Nein, Gott würfelt nicht, er „beobachtet“ nur. Ich denke, er würde uns hier, gerade in dieser Corona-Krise einen guten Ratschlag geben. Wer ihn denn hören will.
    Wir sollten füreinander da sein und nicht gegeneinander. Ich gehöre auch zu den Vorsichtigen, sehe die Gefahr und gleichzeitig die Übertriebenheit, die dahinter steckt. Ich kann beiden Seiten Recht geben. Bleibt die Frage, wem gebe ich mehr recht? Dann kann ich mich nur auf mein Gefühl verlassen. Dann frag ich mich, was steht höher, der Mensch, den ich bewußt der Gefahr aussetze zu sterben, weil ich das Virus für harmlos halte oder der Umstand darüber, daß versucht wird, Menschen davor zu schützen und im Endeffekt aber mehr andere Menschen ins Unglück gestürzt werden oder sterben, weil die Maßnahmen zu gravierend waren, in keinem Verhältnis stehen. Dazu muß ich sagen, daß Deutschland sehr gut da steht, im Gegensatz zu anderen westlichen Ländern, von welchen ich mir halt meine Meinung bilden konnte von der Gefährlichkeit. Im Endeffekt wissen wir nichts. Es ist egal, wer meint Recht zu haben, das Ausmaß kann erst dann beurteilt werden, wenn eine zweite und vielleicht noch dritte Welle kommt oder nicht.
    Aber eins sollte immer im Vordergrund stehen, der Respekt vor dem Leben.

  129. Suessholzrasplerin 26. April 2020 at 22:17
    Rheinlaenderin 26. April 2020 at 12:02
    jeanette 26. April 2020 at 10:29
    ———–

    Warum ist wohl das ganze Forum seit gestern voll mit „Jeanette“ nach meinem EINZIGEN Kommentar?
    ANTWORT:
    Weil ich die meisten, auch miesen Kommentare heute so gut wie alle beantwortet habe!
    Das nennt man: RUN!

    Und der Ansturm nimmt noch kein Ende, wie man sieht!
    Wie bei CORONA!

  130. @VivaEspaña 26. April 2020 at 22:00
    Mindy 26. April 2020 at 20:45

    Das verstehe ich jetzt nicht.
    Hatten wir nicht kürzlich noch über Schokolade geredet?
    *****
    Richtig. Ich find es auch weiterhin erbärmlich, sich hier bei PI einzubringen und mit Gegenwehr nicht leben zu können und sich dann woanders auszuheulen, wo dann auch noch gegen PI gehetzt wird. Sowas macht man nicht. Das verbietet einem schon mal grad der Anstand. Trotzalledem sollte kontrovers diskutiert werden können. Ob ich persönlich nun jemanden bevorzuge oder nicht, ist schnurz, das interessiert vielleicht nur die, die es betrifft und darauf kann man ganz gut aufbauen oder eben nicht.

  131. Mindy 26. April 2020 at 22:29
    @jeanette 26. April 2020 at 21:44
    Dennoch wir wissen alle: GOTT WÜRFELT NICHT!
    *****
    Nein, Gott würfelt nicht, er „beobachtet“ nur
    —————————————————-

    Ja, das Ganze ist das reinste Himmelfahrtskommando, so wie eine gefährliche komplizierte Operation, die ein Ärzteteam wagt, wagen muss, und abwarten muss, ob sie gelingt. – Fenster zu, alle Geräte bereit, alle Schwestern wachsam und Glück, besser gesagt Gottes Segen muss es auch noch geben.

  132. Mindy 26. April 2020 at 22:29
    ———————————
    Im Endeffekt wissen wir nichts.
    —————————————————
    Deswegen sollten wir rational handeln.
    Und nicht jetzt schon das allerschlimmste Szenario als gegeben hinnehmen.
    Und das bedeutet z.B., die Krankenhäuser wieder normal zu nutzen, damit notwendige Operationen wieder durchgeführt werden können, um zusätzliche Tote zu verhindern.
    Das bedeutet z.B., Schulen, Kitas und Behindertenwerkstätten wieder zu öffnen, um auch irreparable seelische Schäden zu verhindern, den ersten Suizid-Versuch eines Behinderten gab es Anfang der Woche im Nachbarort.
    Von den Opfern, deren betriebliche und berufliche Existenz vernichtet werden wird, ganz zu schweigen.
    Und es kann nicht sein, daß Virologen, die sich ja beruflich mit solchen Krankheiten befassen, nicht wissen, ob ein Mundschutz sinnvoll oder nicht sinnvoll ist.
    Deswegen finde ich die gegenwärtigen Maßnahmen für völlig überzogen (übrigens auch die Meinung aller Haus- u. Fachärzte in unserem Ort und darüber hinaus).
    Und schon gar nicht verstehen kann ich, daß hier auf diesem Blog eine Kommentatorin Frau Merkel und Herrn Söder für diese Vernichtung eines Landes auch noch lobt.
    Es wäre besser, sie hätte ihre Ankündigung von gestern auch wahr gemacht.

  133. @tban 26. April 2020 at 22:49

    Wo im Nachhinein der größere Schaden ist, bleibt abzuwarten. Dennoch bin ich nach wie vor der Meinung, Deutschland hatte Glück gehabt, aufgrund der Maßnahmen, die getroffen worden sind. Ich hab natürlich keinen Gegenbeweis, den hat keiner. Und keiner kann sich z. B. Schweden als Vorbild nehmen. Die haben auch ihre Coronatoten, und nicht zu knapp. Wie es unter Kurz in Österreich gelaufen ist, find ich beachtenswert. Es ist eine scheiß Situation. Was ist richtig, was ist falsch. Wo setzt man an? Und was ist Vernichtung eines Landes? Sollen zugunsten des Mammon Tote in Kauf genommen werden und gerade diejenigen geopfert werden, die nach dem Krieg die Scherben aus dem Feuer geholt haben? Denen begreiflich machen, daß ihr Ableben im Endeffekt dazu dient, wirtschaftlichen Schaden abzuwenden? Wo bleibt der Respekt vor dem Leben?
    Ich bin in dieser Krise absolut zweigeteilt.
    Und finde es gerade deshalb vollkommen wichtig, wenn sich hier Kommentatoren einbringen, die gegensätzlicher Meinung sind. Ob sie nun zu meiner Meinungsbildung beitragen, ist nach beiden Seiten offen.

  134. die sog. „Rundfunkraete (klingt wie Sowjetunion, da gab es auch Raete und Kommisare und NKWD=Stasi)
    um den Schein der Legalitaet in einer Scheindemokratie zu erwecken, dafuer ansonsten kein Verwendungszweck, sie werden nie die Hand die sie fuettert kritissieren.

  135. ZurueckZuNormal 26. April 2020 at 23:52

    die sog. „Rundfunkraete (klingt wie Sowjetunion, da gab es auch Raete und Kommisare und NKWD=Stasi)
    um den Schein der Legalitaet in einer Scheindemokratie zu erwecken, dafuer ansonsten kein Verwendungszweck, sie werden nie die Hand die sie fuettert kritissieren. “

    Sehr richtig! Allein nur Schein.

  136. Man sollte nicht immer nur darüber berichten, was einen empört, sondern auch was man dagegen tun kann. Bei solchen Artikeln gehört ein dezenter Hinweiß auf das Recht, seine gespeicherten Daten bei der GEZ Zentrale anzufordern (solange das noch möglich ist. Es soll per Gesetz verboten werden). Wenn auch nur ein Teil der PI-Leser das machen, dann haben die ein Problem.

    Also Bitte: Regelmäßige GEZ-Wochen mit hinweis auf die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Comments are closed.