Krisenmanagement: Der Präsident des Robert Koch Instituts Wieler (l.), Bundesgesundheitsminister Spahn und Kanzlerin Merkel in der Bundespressekonferenz.

Von MAXIM | Die Rezession ist da – das Wegbrechen des Neugeschäfts der deutschen Industrie in einem nie dagewesenen Tempo mit 15,6 Prozent weniger Aufträgen als im Vormonat und einem Rekord-Minus von -51,4 Punkten im Ifo-Index ist heftiger als alle Wirtschaftseinbrüche nach dem 2. Weltkrieg. Es ist zudem die erste bewusst herbeigeführte Rezession globalen Ausmaßes.

Deshalb bahnt sich eine Welle von Schadensersatzklagen wegen der staatlich verordneten Corona-Einschränkungen an. Der ehemalige Verfassungsrichter Prof. Hans-Jürgen Papier geht von einer mangelnden rechtlichen Legitimation der Maßnahmen aus, da die massive Einschränkung von Freiheiten und die damit einhergehenden wirtschaftlichen Schäden eine solide gesetzliche Grundlage bräuchte.

Haben Regierung und ihre Institutionen denn die Krise vorrausschauend, adäquat und professionell gehandhabt?

Seuchen, Epidemien und Pandemien sind ständige Begleiter der Menschheitsgeschichte. In neuerer Geschichte war es die spanische Grippe, die zwischen 20 bis 70 Millionen Menschen weltweit umbrachte, ganz genau weiß es keiner. Die späteren Grippe-Epidemien hinterließen jeweils eine Million Opfer, zuletzt in den 70er-Jahren. Nach  der H5N1Virus-Epidemie im Jahre 1996 erstellte die WHO einen  „Influenza Pandemic Plan“, der 2005 in  Deutschland als nationaler Pandemieplan verfasst wurde. 2002/2003  kam es zur SARS-1-Pandemie, dann 2012 bis 2014 zur MERS-Pandemie, dann kam die Vogelgrippe (H5N1), die Schweinegrippe (H1N1) 2009/2010 und in der Grippesaison 2017/2018 zu den höchsten Todesraten der letzten 30 Jahre. So eine virale Pandemie wie COVID-19 ist somit weder unvorhersehbar  noch ein sogenannter „schwarzer Schwan“, wie von der bundesrepublikanischen Exekutive und den von ihr abhängigen Staatsmedien behauptet.

Die letzte länderübergreifende Krisenmanagementübung der BRD („Lükex“) wurde 2007 durchgeführt. Hier zeigten sich u.a. erhebliche Defizite bei Schutzausrüstungen sowie der  Arzneimittelreserve, die schlichtweg nicht vorhanden war. Entsprechende Schreiben der Leiter des Katastrophendienstes an Regierungsstellen blieben unbeantwortet.

In der BMG Risiko-Analyse Bevölkerungsschutz Bund „Pandemie durch Virus Modi-SARS“ (Bundestagsdrucksache 17/12051 von 2012), die eine COVID-19 ähnliche Pandemie simulierte, wurden die Defizite klar benannt und festgestellt, dass das Gesundheitssystem den Anforderungen an eine solche Krise nicht gewachsen wäre. Weder die Ermittlung des Bedarfs an persönlicher Schutzausrüstung für Behördenmitarbeiter, für die ambulante Versorgung und für die Rettungsdienste oder eine Bevorratung auch von System-relevanten Arzneimitteln fand statt, obwohl der nationale Pandemieplan dies zwingend erfordert.

Am 31. Dezember 2019 wurde die WHO über die COVID-19-Epidemie in Wuhan informiert. Am 30. Januar 2020 erhöhte die WHO den Gefahrenlevel auf „Public Health Emergency of International Concern“ und am  11. März 2020 auf „Pandemie“. Rund sechs Wochen zuvor gab es die ersten Covid-19-Infektionen in Bayern. Trotz der hohen Bedrohungslage stufte der Bundesgesundheitsminister die Gefahr als gering ein.

Am 23. Februar 2020 wurde der Karneval von Venedig vorzeitig beendet und in Norditalien gab es erste Berichte über Leichenberge, während in Deutschland weder über ein Verbot von Karnevalsgroßveranstaltungen, Fußballspielen oder über eine Reisebeschränkung bzw. Einreisekontrollen entschieden wurde. Der Gesundheitsminister äußerte später, dass keine weiteren Einschränkungen in Deutschland geplant seien; das BMG verwies auf sogenannte „rechte“ Fake-News in den sozialen Medien, die vor geplanten Quarantänemaßnahmen warnten. Drei Tage später begannen die Ausgangsbeschränkungen und der Lockdown in Deutschland.

Hilfsmittellieferanten hatten das  Gesundheitsministerium früh im Februar 2020 auf drohende Lieferengpässe bei Schutzmaterialien hingewiesen, die einzige sachgerechte Reaktion von Jens Spahn war das Versenden von Schutzmasken nach China. Im weiteren Verlauf der Pandemie wurden dann sogar Angebote innerdeutscher Hersteller, kurzfristig in die Produktion von Schutzmaterialien einzusteigen und damit eine nicht steuerbare Importabhängigkeit zu beenden, von Seiten des Bundesgesundheitsministeriums zurückgewiesen. Hierdurch wurde das gesamte medizinische Personal vermeidbar massiv gefährdet und konsequent sogar die Überforderung des Gesundheitswesens insgesamt wahrscheinlicher gemacht.

Aus der Zusammenstellung wird ersichtlich:

  • Pflichtwidrig wurden vorgeschriebene Vorbereitungsarbeiten für eine mögliche Pandemie unterlassen.
  • Die öffentlichen Stellungnahmen bezüglich der Hygienemaßnahmen wie beispielsweise zum Nutzen von sogenannten Community- und Mund-Nasen-Schutz-Masken (MNS) sowie Desinfektionsmitteln und Quarantänemaßnahmen waren widersprüchlich und fachlich teilweise falsch.
  • Bei einer sich exponentiell ausbreitenden Pandemie ist eine sofortige Reaktion notwendig. BGM und RKI haben jeweils mit wochenlangen Verzögerungen auf die Pandemie trotz dramatisch steigender Fallzahlen und Todesfälle in der Nachbarschaft reagiert.

Hätte man entsprechend der WHO Gefahreneinstufung spätestens Ende Februar 2020  adäquate Maßnahmen ergriffen, wäre der Lockdown deutlich kürzer bzw. zu vermeiden gewesen. Die schädlichen Eingriffe in unsere Grundrechte und in die Volkswirtschaft wären deutlich milder ausgefallen.

Ob jemand aus den maßgeblichen Ministerien oder Institutionen Verantwortung übernehmen muss, werden wohl die Gerichte entscheiden.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

50 KOMMENTARE

  1. Wir bewegen uns Richtung Untersuchungsausschuss. Merkel müsste Rede und Antwort stehen. Ohne Amt könnte das brenzlig werden. Kommt die 5 also auf ihr Zeugnis?

  2. Professionell wäre es gewesen, die Risikoanalyse für den Bevölkerungsschutz nach ihrer Erstellung zu berücksichtigen und Handlungsstrategien und Ablaufpläne für den Bedarfsfall zu entwickeln.
    Keinerlei Konsequenzen aus diesem beschriebenen Szenario zu ziehen war lediglich eine Verschwendung von Steuergeldern. Man hätte auch entsprechende Risikoanalysen für magnetische Stürme auf dem Mond entwickeln können, es hätte für uns keinen Unterschied gemacht.

  3. Das „Krisen-Management“ war weder angemessen noch professionell!
    Es war – und ist – der Versuch der Einführung einer „neuen Weltordnung“ oder „neue Normalität“!

    Ich bin kein Katholik, aber ich bin der Meinung, der Brandbrief aus Rom hätte hier einen eigenen Artikel verdient:

    „…. Es sind Tatsachen, dass unter dem Vorwand der Covid-19-Epidemie in vielen Fällen unveräußerliche Rechte der Bürger verletzt und ihre Grundfreiheiten unverhältnismäßig und ungerechtfertigt eingeschränkt wurden, einschließlich des Rechts auf Religionsfreiheit, freie Meinungsäußerung und Freizügigkeit. Die öffentliche Gesundheit darf und kann kein Alibi werden, um die Rechte von Millionen von Menschen auf der ganzen Welt zu verletzen, geschweige denn, um die Zivilbehörden von ihrer Pflicht zu befreien, klug für das Gemeinwohl zu handeln. Dies gilt umso dringlicher, je mehr Zweifel von verschiedenen Seiten an der tatsächlichen Ansteckungsgefahr, der Gefahr, sowie der Resistenz des Virus laut werden: Viele maßgebliche Stimmen in der Welt der Wissenschaft und Medizin bestätigen, dass dieser Alarmismus seitens der Medien gegenüber Covid-19 in keinster Weise gerechtfertigt zu sein scheint…. Wir haben Grund zu der Annahme – und das auf Grundlage offizieller Daten der Epidemie in Bezug auf die Anzahl der Todesfälle – dass es Kräfte gibt, die daran interessiert sind, in der Bevölkerung Panik zu erzeugen. Auf diese Weise wollen sie dauerhaft Formen inakzeptabler Freiheitsbegrenzung und der damit verbundenen Kontrolle über Personen und der Verfolgung all ihrer Bewegungen durchsetzen. Diese illiberalen Steuerungsversuche sind der beunruhigender Auftakt zur Schaffung einer Weltregierung, die sich jeder Kontrolle entzieht….Wir glauben auch, dass in einigen Situationen die ergriffenen Eindämmungsmaßnahmen, einschließlich der Einstellung kommerzieller Aktivitäten, zu einer Krise geführt haben, die ganze Wirtschaftssektoren niedergeschlagen haben. Dies wiederum fördert eine Einmischung von fremden Mächten und hat schwerwiegende soziale und politische Auswirkungen.
    Diese Formen des „Social Engineering“ müssen von denen, die Regierungsverantwortung tragen, verhindert werden, indem Maßnahmen zum Schutz der Bürger ergriffen werden, deren Vertreter sie sind und in deren Interessen sie zu handeln haben, wie es ihre ernste Pflicht ist. Sie müssen der Familie, der Zelle der Gesellschaft, helfen und vermeiden, schwache und ältere Menschen unangemessen zu bestrafen und sie zu schmerzhaften Trennungen von Angehörigen zu zwingen. Die Kriminalisierung persönlicher und sozialer Beziehungen muss als inakzeptabler Bestandteil eines Projekts beurteilt werden, mit dem die Isolation von Personen gefördert wird, um diese besser manipulieren und kontrollieren zu können…..“ (Quelle: kath.net)

  4. Natürlich war es angemessen.

    Wir sind in der glücklichen Lage die weltbeste krisenmanagerin Frau Dr Merkel und ihre Adlatin, die schwule Tunte Spahn kompetent in der Beherrschung der Pandemie Krise zu haben.
    Was besseres gibt es nicht

  5. Dieser Merkel – Clan und die gesamte Entourage gehört abgesetzt und u.a. wegen Veruntreuung von Volksvermögen vor Gericht gestellt

    Das Merkel hat sein Nov. 2005 so viel Unglück übers Land angerichtet, Schaden verursacht, der nicht mehr wieder gut zu machen ist, so dass sich

    ein 22. November 2005 niemals wiederholen darf!

  6. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die nächste Krise ins Haus steht, die „wir in einer nationalen Kraftanstrengung meistern werden“ – um nur einen der hohlen Textbausteine zu zitieren, die dann Merkel wieder absondern wird.

  7. Also ist die Frage im Titel rhetorisch gemeint.

    Ich habe mich kurz vor den ersten Großmaßnahmen des Lockdowns notgedrungen mit ein paar Ärzten unterhalten. Die Situation war einem Staat wie Deutschland vollkommen unangemessen. Es herrschte ein völlig vermeidbares Chaos, das war die einhellige Meinung. Eine Zahnärztin fachsimpelte darüber, während ich mit offenem Mund zuhörte – grauselig, was da abging!

  8. Neunzehnhundertvierundachtzig 9. Mai 2020 at 10:44
    Wir bewegen uns Richtung Untersuchungsausschuss. Merkel müsste Rede und Antwort stehen.

    …und dann?

  9. In den Zeiten vor der DDR-Kommunistin Merkel im Kanzlerbunker konnte man sich stets auf einen guten Zivilschutz verlassen, unter der Kommunistin Merkel fuhr auch dieses, wie so vieles mehr (Spareinlagen, innere Sicherheit, billige Energie, Meinungsfreiheit) an die Berliner Mauerwand.

    Die Hinterlassenschaft der DDR-Kommunistin Merkel wird Jahrzehnte der Aufarbeitung benötigen.

    Aus einem Bundesspruchkammerbescheid des Jahres 2033:

    „Jens Spahn, geborenen am 16.05.19890 in Ahaus, Kalifat Al-Laschet, ist im Entmerkelisierungsverfahren in die Gruppe V „Mitläufer“ eingestuft worden“

    CDU: Corona Diktatur Unterdrückung

  10. Wenn weniger exportiert wird, wird auch weniger auf Steuerzahlerkosten verschenkt und die uneinbringbaren Forderungen wachsen weniger schnell.

    Der ganze Exportwahn braucht mal einen Dämpfer. Das ist ein Verlustgeschäft. Lieber die Waren gleich an Deutsche verschenken, anstatt sie ins Ausland zu schaffen und über Target2 vom deutschen Steuerzahler bezahlen lassen.

    Durch den Export verschenken wir Lebensstandard. Buntland ist das ärmste Land Westeuropas. Buntland-Malocher und Buntland-Rentner sind ganz arme „Schweine“, denen man vorlügt in einem „reichen Land“ zu leben.

  11. Iche 9. Mai 2020 at 10:54

    Ich habe mich kurz vor den ersten Großmaßnahmen des Lockdowns notgedrungen mit ein paar Ärzten unterhalten. Die Situation war einem Staat wie Deutschland vollkommen unangemessen.

    Schließlich war doch der Kriegsgrund, die Überlastung der Intensivstationen durch den Lockdown zu vermeiden, was mit 100%iger Trefferquote gelang und viele Krebspatienten inzwischen ermordet hat.

    Dann kamen die Verdopplungszahlen, der R0-Faktor und der Ramadan, äääh nein, der natürlich nicht 🙂

    Und das Merkelregime bekam Lust am Quälen. In Losersaxony nun wird der Einzelhandel sterben:

    https://www.hna.de/welt/corona-lockerungen-niedersachsen-mai-restaurant-sport-urlaub-goettingen-zr-13755210.html

    Niedersachsen: Trotz Lockerungen – Maskenpflicht wegen Corona bleibt bestehen
    Die für den Einkauf und im Nahverkehr verpflichtende Bedeckung von Mund und Nase bleibt trotz der Lockerungen weiterhin bestehen. Selbst die fünfte Stufe des Corona-Stufenplans von Niedersachsen, der sich bis tief in den Juni erstreckt, nennt kein Ausstiegsdatum der Maskenpflicht.

    Atemschutzmasken, Tücher, Schals und buntes Selbstgenähtes dürften also auch im Sommer noch einen wesentlichen Teil der alltäglichen Mode ausmachen.

    CDU: Corona Diktatur Unterdrückung

    Angela Merkel, ääääh, mach Shisha auf!

  12. Die spanische Grippe endete nur bei denen in einer Katastrophe, die sich haben ärztlich behandeln oder impfen lassen. Einfach mal googeln.

  13. Wenn was schief geht, läßt man Spahn über die Klinge springen,AKK ist ja schon weg.

  14. Der Katastrophenschutzplan von 2012 verschwand in den Schubladen der Gesundheitsämter und die beiden verantwortlichen Minister (Gröhe und Spahni) haben die Bundesländer nicht kontrolliert.
    Fast alle Länder, außer Taiwan, Südkorea und Singapur haben dies versäumt. Insofern ist die Bundesregierung nicht besser und schlechter als andere Regierungen.
    Spätestens nach Italien hätte man die Notbremse betätigen müssen. Fußballspiele, Karneval absagen, den Selfkant isolieren, die Chinesen, die wandelnden Viren, rauswerfen und nicht reinholen wie bei der Spielzeugmesse in Nürnberg im Februar. Hätte, hätte Fahrradkette.
    Die Öffnungsorgien werden zeigen was in den nächsten Wochen passieren wird.
    Wichtig ist es den Binnenmarkt du die inländische Produktion mit kurzen Lieferketten zu stärken. Das schont auch die Umwelt. Aber die meisten Politiker, allen voran Türken-Laschet, schreien ja wieder „Grenzen aufmachen“ und „Europa, Europa“.
    Merkel ist fein raus und liegt fast bei 40%. Söder kann nächster Kanzler werden wenn er aus Bayern raus will bzw. man ihn überhaupt gehen lässt. Die Bundesländer wollten es ja so. Also bitte…

  15. Ewald Harms 9. Mai 2020 at 11:14

    Solange der DDR-KommunistIx Merkel nicht die Bauernopfer ausgehen….

    CDU: Corona Diktatur Unterdrückung

    Angela Merkel, ääääh, mach Shisha auf!

  16. Deutschland einer Kommunistin zu überlassen,ist wohl gelinde gesagt,dämlich!

  17. Eurabier
    Wie sie schon sagten,
    als die Menschen in China schon reihenweise auf den Straßen lagen, war Merkel inbrünstig damit beschäftigt, demokratische Wahlen für ungültig zu erklären, und aus Afrika ihren Kampfgefährten und Kommunisten Rammelow als Ministerpräsident zu installieren.

  18. @ Ewald Harms 9. Mai 2020 at 11:14

    Wenn was schief geht, läßt man Spahn über die Klinge springen,AKK ist ja schon weg.

    ****************************************

    Das sehe ich auch so. Spahn ist politisch tot, er weiss es nur noch nicht. Merkel wird aber noch zuwarten, bevor sie ihn abserviert.

  19. Ich kann nur noch einmal wiederholen. Die deutsche Wirtschaft ist für Frau Dr Merkel pillepalle und sowas von uninteressant.

    Wen hat sie noch mal als absolute Lachnummer zum Wirtschaftenminister gemacht?

    Eben! Mit ihrer originellen Personalauswahl spuckt sie jedem deutschen Steuerzahler gezielt ins Gesicht.

    Der Hof Journalismus von Frau Dr Merkel benennt so etwas nicht einmal feuchte Aussprache…

  20. Was wirklich während dieser Krise wieder gut funktionierte, war der widerliche Propagandaapparat der merkelschen Hofberichterstattung. Rainald Becker war da nur die Oberschranze. Es wimmelt aber in den BRD Medien vor Merkelschranzen, die alle hoffen, mit Dauerkriecherei in den merkelschen Anus karrieremäßig nach oben zu kommen, so wie ihr Vorbild Martina Fietz.

  21. Merkel kann weder Politik noch Krise…aber sie beherrscht bestens,Intrigen!

  22. „Schreiben Sie ins Protokoll: Fischer ist schuld, Fischer ist schuld!“ Kackfrech war der Kerl, und sind sie alle, weil sie wissen, auf rechtsstaatlichem Wege wird ihnen nichts passieren. Und einer Revolution sind die Deutschen eher abhold, wie erwiesen.

  23. Ewald Harms 9. Mai 2020 at 11:14

    Wenn was schief geht, läßt man Spahn über die Klinge springen,AKK ist ja schon weg.
    ————
    Das sehe ich auch so. Spahn (und Scheuer) sind so gut wie weg. Für Spahni steht Lauterbach in den Startlöchern und als Ausgleich kommt eine CDU’lerin als Ministerin für „Dr“ Giffey für Jugend, Familie und das Gedöns. Ich fand die kleine Kristina Schröder ganz gut. Die hatte vernünftige Ansichten.

  24. Was denn für eine Krise, bitte?
    Seit Krisen-Angie regiert, ist angeblich immer Krise. Bei Tageslicht betrachtet, hatten wir realiter überhaupt keine Krise.

    1. Ich erinnere an Fukushima und mit welcher zur Fremdscham winladenden Peinlichkeit sich die deutschen Idioten mit Geigerzählern bevorratet haben. Aber: was geht uns Fukushima an? Natürlich kann man Empathie empfinden mit den Toten. Und Japan bewundern, wie normal das Leben dort weiterging. Merkels Regime aber hat auf dem Rücken der Fukushima-Toten krude Öko-Politik gemacht. Widerlichst!

    2. Die Flüchtlings-Krise, welche uns Millionen nordafrikanische Syrer ins Land brachte. Was gehen uns die Araber an? Nix. Soll doch das reiche Saudi-Arabien helfen, wenn es was zu helfen gibt. Das ist nicht unsere Aufgabe. Merkel aber war der Meinung, dass Syrien unser Nachbar ist (sic!) und wir natürlich Milliarden verplempern müssen.

    3. Corona-Krise: Auch so eine Nicht-Krise. Danke übrigens für die Verlinkung des Videos von Professor Bahkdi, der, im Gegensatz zu Merkels Hof-Astrologen Drosten nicht seine Meinung öfter wechselt als seine Unterhosen und vollkommen schlüssig ausführt, dass die Panik um Corona völlig gaga ist.

    Merkel versetzt uns seit Jahren in Angst, sie hat ihren Orwell gelesen. Ihrem bescheidenen rhetorischen Talent ist es geschuldet, dass sie nur „Krise“ kann. Mit ein paar hohlen Phrasen aus dem
    Phrasen-Baukasten wird uns immer wieder eingeredet, wir befänden uns in der größten Krise aller Zeiten und dass Merkels Maßnahmen „alternativlos“ seien. Welche Idioten fallen immer noch auf diese Stasi-Altlast rein?

  25. Durch den kompletten bisherigen Verlauf der Corona-Krise zieht sich wie ein roter Faden das Versagen bei der Bevorratung und Beschaffung von Schutzkleidung und Desinfektionsmitteln. Alles weitere, Einsperren der Menschen, Schliessung der Wirtschaft, wäre bei rechtzeitiger Bereitstellung von geeignetem Material nicht nötig gewesen. Noch schaffen sie es, mit Hilfe der MSM, immer neuen RKI-Nebelkerzen, pseudorealen Zahlenwerken und internationalen Vergleichen, das zu vertuschen. Es wird aber nicht mehr lange helfen, schon gar nicht bis zur BTW. Auch die viel zu lange Offenhaltung der Grenzen und Flughäfen wird noch Thema werden.

    Leider kann das Fehlen von Schutzmasken nicht nur für medizinisches oder sonstwie kritisches Personal, sondern für die gesamte Bevölkerung, schlecht in gebührendem Masse durch eine Opposition angeprangert werden, die sich inzwischen vehement gegen die „Maulkorbpflicht“ organisiert.

  26. Gerade meldet der Focus:

    „Topmeldungen aus der Wirtschaft

    Schock für Ex-Mitarbeiter: Galeria Kaufhof zahlt vorerst keine Betriebsrente mehr

    09.35 Uhr: In der Corona-Krise müssen Mitarbeiter Galeria Kaufhof vorerst auf ihre Betriebsrente verzichten. Der Konzern unterbricht die Zahlungen an die ehemaligen Mitarbeiter. Das berichtet die „Bild“ unter Berufung auf einen Brief des Unternehmens an die Betroffenen. Darin ist von einer „mehrmonatigen Zahlungsunterbrechung“ die Rede. Der Konzern befindet sich derzeit in einem Schutzschirmverfahren.“

  27. wer hat eigentlich IM_Erika immer wieder gewählt? Wir jedenfalls nicht.
    Damals habe ich mein Umfeld schon davor gewarnt, eine FDJ-Agitprop Agentin in die Regierung aufzunehmen (Guillaume Brandt (Frahm) waren noch in Gedanken präsent). Man hat uns nur ausgelacht.

    Dann hat man noch einen Stasi-Pfaffen (IM_Larve) zum Oberaufseher über die Stasi-Akten gemacht, damit er alles Peinliche noch schreddern konnte und als er damit fertig war, wurde er zu Belohnung noch Ihr-Kinderlein-kommet-doch-alle- BuPrä.
    Wie abgrundtief verblödet ist dieses Volk eigentlich?

  28. Die frage soll wohl ein scherz sein?
    Sie ist auf alle fälle ins reich der satire zu verorten!

  29. Das kann man noch nicht seriös beurteilen, da muss man erst mal Abwarten, wo sich die Wirtschaft nach dem Hochfahren in 12 Monaten einpendelt .
    Die Kosten zur Rettung von XY, die wahren Verluste von Arbeitsplätzen, die Anzahl von Pleiten von Unternehmen usw. lässt sich noch nicht absehen.
    Die Kosten für die Rettungsmaßnahmen (Rente mit 70, Mehrwertsteuer 25%, Inflation, Steuererhöhungen usw.) werden uns erst nach der nächsten Bundestagswahl präsentiert werden.
    Man muss auch abwarten, ob Corona Trump aus dem Amt jagt, es zu einer mil. Auseinandersetztung mit China kommt usw., dass alles gehört mit auf die Schlußrechnung.

  30. man könnte doch unserer ReGIERung einen neuen Orden verleihen:
    „Die Goldene Pfeife“ oder die „Platin-Flasche“.

    Die Weltmeisterschaft in den Disziplinen:
    Unfähigkeit, Geltungsdrang, Selbstbeweihräucherung, Irrlichterei, Planungsversagen, Verschwendungssucht, Größenwahn, Freßtrogphilie, Muselkriecherei, Zerstörungswahn, u.s.w.

    Eigentlich gehören sie alle auch ins Altenheim, denn wer heute nicht mehr weiß, was er/sie/es gestern noch geredet hat, leidet offensichtlich an fortgeschrittener Demenz.
    Würde man solche Gestalten öffentlich ein Auto lenken lassen? Wohl nicht.
    Aber einen Staat lenken dürfen die dann schon.

  31. Es gibt keine Corona-Krise, das Virus ist
    nicht an der Wirtschaftskrise schuld.

    Keine Ahnung wie man die Selfmade-Krise
    nennen könnte, vielleicht:

    Angstkrise, Panikkrise, Hypochonderkrise,
    Hasenfußkrise, Krisendiktatur, Merkel-Krise,
    provozierte (Wirtschafts-)Krise,

    Gesundheitssucht, Gesundheitswahn:

    Kranke werden isoliert, gesellschaftlich überwacht
    u. ausgegrenzt, weil nicht makellos. Handytracking
    u. Immunitätsausweise, Hausarrest.

    Wann werden Kranke u. Alte von Jungen erschlagen, weil
    sie schuld an den Zwangsmaßnahmen seien?

  32. -Ob jemand aus den maßgeblichen Ministerien oder Institutionen Verantwortung übernehmen muss, werden wohl die Gerichte entscheiden.-
    Die Hoffnung stirbt bekanntermaßen zuletzt.

    Sollte es wirklich zu einer juristischen Aufarbeitung kommen, wäre das Totschlagargument:
    „Leute, was habt ihr denn erwartet? Wir haben diese Posten doch nicht wegen fachlicher Qualifikation bekleidet, sondern rein aus Partei- und persönlicher Karrierestrategie.
    Unsere Maßnahmen zielten nicht auf das Wohl der Bevölkerung und Wirtschaft, sondern dienten, abermals, der Partei- und persönlichen Karrierestrategie.“

    Und jeder der möchte, weiss dies auch. Politiker dienen nicht dem Volk, sie dienen sich selbst.
    Es ist ja nicht erst seit Corona die Art wie wir regiert werden.

    Auf dem obigen Foto sieht Merkel finster aus, nicht mal ihre Frisur scheint sie noch zu interessieren.
    Ihr Ausscheiden bahnt sich offensichtlich an, entweder mit Staatsbankett oder Staatsbegräbnis.
    Nach deutscher Tradition wird die Alleinschuld beim Exkanzler liegen, alle anderen wussten nichts oder haben nur Anweisungen befolgt.
    Und dann wird es munter weiter gehen … wie gehabt.

  33. „Ich wüsste jetzt nicht, was wir hätten besser machen können“ (werden wir demnächst hören)

  34. Merkel wird immer mehr Diktatorin wie Adolf H.

    Altmaier ist so schlank wie Göring.

  35. Wer nicht tut, was das Spahnmerkel zu Berlin befiehlt, muss am schröcklichen Corona-Virus ersticken. Das ganze natürlich alternativlos, und ohne unsinnige Diskussionsorgien, dem Herzblut der parlamentarischen Demokratie.

    Das Gebahren in der Hauptstadt als gelungene Krisenbewältigung und nicht etwa als fundamentales Versagen von Staat, Regierung und Grundgesetz auf Odre de Mutti zu verstehen, dafür muss derjenige schon sehr von der intellektuellen Prostitution und der politische Korruption unter Mad Mama profitieren. Selbst grundverdorben oder an geistiger Behinderung Grenze doof muss derjenige sein, der nicht zumindest fühlt (artikulieren muss er das nicht), dass die Tünche der FDGO auf dieser Republik eine sehr dünne war.

  36. Sie werden sich entschuldigen.
    Das können sie nicht.
    Sie können bestenfalls um entschuldigung bitten.
    Ob sie ihnen dann auch gewährt wird, haben sie nicht zu entscheiden.
    Mein traum:
    lebenslang steinbruch bei wasser und trocken brot – werkzeug: zahnstocher und nagelpfeile.

  37. Die GröKaZ wähnt sich bereits am Ziel ihres politischen Wirkens. Wahrscheinlich muss der parlamentarische Dienst schon ausrechnen, wie viele Tage lockdown es noch braucht, bis der Klassenfeind mausetot am Boden liegt. Jeder Tag Verlängerung ist ein Gewinn.

  38. Ich lebe in einer Kleinstadt in Südbaden 8km von der französischen Grenze entfernt, ich kenne hier niemenden der an Corona erkrankt, geschweige denn daran gestorben ist. Die Arztpraxen sind leer, keine Wartezeiten. Bekannte von mir leben im Elsass, da sind die Einschränkungen deutlich härter als hier, einer meiner Bekannten hat Krebs und muß regelmäßig zum Arzt, er muss ein Wust von Formularen ausfüllen damit er überhaupt das Haus für einen Arztbesuch verlassen kann ( darf ). Heute 27 ° und sonnig nichts wie raus, Vitamin D tanken und Corona den Stinkefinger zeigen. Für mich ist das Coronathema rein politisch vom Zaun gebrochen worden um vom PolitVersagen auf ganzer Linie abzulenken und die selbstversuldetete, anrollende Wirtschaftskrise damit zu übertünchen, wird teuer werden, liebe Wähler der Altparteien, we jetzt noch schläft dem ist nicht mehr zu helfen.

  39. @Kulturhistoriker

    Übernachtung in einer Kammer 4 qm, mit einer Pritsche in der einen Ecke, einem Eimer und einer 5-l-Kanne Wasser.
    1Tag/Woche Stunden Freigang mit den Freunden aus Afrika und Arabien.

  40. Neunzehnhundertvierundachtzig 9. Mai 2020 at 10:44
    Wir bewegen uns Richtung Untersuchungsausschuss. Merkel müsste Rede und Antwort stehen. Ohne Amt könnte das brenzlig werden. Kommt die 5 also auf ihr Zeugnis?

    Ich sehe eher, daß Merkel irgendwann ehrenhaft entlassen wird, eines natürlichen Todes stirbt und Steinmeiner aus dem letzten Loch pfeifend eine emotionale Rede halten wird, während dem Zuschauer die Tränen kommen.
    Aber ich hoffe ich irre mich!

  41. Darf ich das so schreiben, wenn ich niemanden anspreche?

    Ich will sie kriechen sehen. 🙂

  42. Hätte man, wie es verantwortungsvolle Politiker getan hätten, ab Mitte Dezember die Grenzen geschlossen und alle Reisen aus China untersagt sowie betroffene Personen unter Quarantäne gestellt, wären die drakonischen Maßnahmen im Nachhinein nicht nötig gewesen. Grenzen schützen!

  43. Bevor wir nicht genau wissen, ob wir nicht doch alle von Corona dahingerafft werden, dürfen wir nicht so kritisch mit Staatsvirologen umgehen. Das gehört sich nicht.

  44. An Eurabier 11:06

    Ich wohne in Süd-Niedersachsen und habe und werde keine Maske tragen.
    Ich war trotzdem schon 6 mal einkaufen.
    Bin dabei aber auch noch auf keine Polizisten, oder Ordnungsamt Mitarbeiter getroffen.

  45. An Maria-Bernhardine 23:40

    Ja, bei zwei von den sechs können Sie Recht haben.
    Aber viermal war ich mit Einkaufswagen unterwegs, da ist es eher unwahrscheinlich, dass man für Personal gehalten wird.
    Eigentlich, müsste man ja immer einen Wagen schieben, aber für zwei Kleinteile, bin ich zweimal so rein gehuscht.

  46. Merk das den keiner, das ist für allen Ländern von der WHO=NWO vorgeschrieben worden, die Länder die sich nicht daran halten werden das anders zu spüren bekommen!

    Kultur der Angst…
    Bald werden wir ein Regime erleben, das darauf bedacht ist, jeden zu vernichten, der es wagte, Widerstand zu leisten!(Zwangsimpfung)
    Jedermanns tägliche Aktivitäten wurden ab sofort von dem Regime unter die Lupe genommen und genau geprüft.(elektronische Gesichtserkennung)
    Viele werden immer noch denken, dass es nicht unmöglich ist, dass so etwas in ihrem Land passiert.(Gutmenschen)
    Was die Menschen nicht verstehen ist, wie erfolgreich diese akribische Machtergreifung sein kann.(NWO)
    Alle Länder des Westens verfolgen die gleichen Techniken auf dem Weg zur Machtergreifung.(Corona-Vorschriften)
    Kinder werden einer Gehirnwäsche unterzogen und die jüngere Generation mit Ideologie indoktriniert, darunter Grundschulen, Universitäten, durch verschiedene Methoden wie staatlich kontrollierte Medien.(Hirnwäsche)
    Es ist ein ruhiger und subtiler Prozess, bis zu dem Moment, an dem man aufwacht ohne Rechte, in einer Kultur der Angst und ohne Garantie, dass man in Freiheit leben oder überhaupt den nächsten Tag erleben wird.(Holocaust?)

Comments are closed.