Von MANFRED ROUHS | Dem deutschen Einzelhandel war der Verkauf von Böllern und Feuerwerk im Dezember 2020 verboten. Vor allem mancher kleine Kioskbetreiber, der sich frühzeitig mit Knallwerk eingedeckt hatte und von dem Verkaufsverbot überrascht wurde, musste empfindliche wirtschaftliche Einbußen hinnehmen. Folgerichtig berichten die Massenmedien landauf, landab von einer „ruhigen Silvesternacht“. Denn es kann nicht sein, was nicht sein darf: dass nämlich das Böllerverbot außerhalb kleiner, massiv von der Polizei gesicherter Refugien kaum Auswirkungen auf die Knallerei hatte.

Genau so aber war es in Berlin außerhalb des Stadtzentrums. Die Pyromanen in der deutschen Hauptstadt deckten sich rechtzeitig in Polen mit Böllern und Raketen ein. Dorthin fuhr sogar noch bis Mitte Dezember ein Shuttle-Bus, mit dem offenbar in großem Umfang explosives Material für die Silvesternacht herangeschafft worden ist.

Das Video dokumentiert, wie in Deutschland auch zum Jahreswechsel 2020/21 Realität und offizielle Darstellung auseinanderfallen: Hier der Polizist, der von Böllerverboten spricht, und dort ein Feuerwerk, das dem der Vorjahre in nichts nachsteht.

Den Schaden hat der deutsche Einzelhandel, und die Polen, die das Geschäft ihres Lebens gemacht haben, können sich bedanken für eine unverhoffte Coronaspende der deutschen Politik.


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt. Der Verein veröffentlicht außerdem ein Portal für kostenloses Online-Fernsehen per Streaming und hat die Broschüre Coronazeit – Leben im Ausnahmezustand“ herausgegeben. Manfred Rouhs ist als Unternehmer in Berlin tätig und vermittelt Firmengründungen in Hong Kong.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

68 KOMMENTARE

  1. Wer mitten in Berlin wohnt, der weiß, dass dieses Sylvester VIEL ruhiger war als in den Jahren zuvor. Und wer durch die Straßen läuft, der sieht, dass die Müllberge deutlich kleiner ausfallen.

  2. Dann kommt noch ein entscheidender Aspekt hinzu: die „Deutschen mit Migrationshintergrund“ ballern besonders gerne, und mit dieser Personengruppe möchte sich die Staatsmacht natürlich auf gar keinen Fall anlegen. Da sind „Kultursensibilität“ und „Deeskalation“ gefragt, daher möglicherweise der inkonsequente Flickenteppich beim Feuerwerksverbot.

  3. https://www.berliner-zeitung.de/news/boeller-gelagert-supermarkt-in-neukoelln-brennt-voellig-aus-li.129404.amp

    Ein RICHTIGES Feuerwerk gab es in einem Supermarkt mit legalem Feuerwerk…
    War nur etwas kostspielig, was die „Jugendlichen“ in Neukölln anrichteten.

    Feuerwerk:
    Ich mache es selbst seit einigen Jahren nicht mehr seit ich weiß, daß mitunter 100derte Vlgel sterben für einen Spaß meinerseits von 20 Minuten. Mir tut das zu leid…ebenso für Haustiere und Wildtiere generell.

  4. Kalle 66 2. Januar 2021 at 09:40
    Dann kommt noch ein entscheidender Aspekt hinzu: die „Deutschen mit Migrationshintergrund“ ballern besonders gerne, und mit dieser Personengruppe möchte sich die Staatsmacht natürlich auf gar keinen Fall anlegen. Da sind „Kultursensibilität“ und „Deeskalation“ gefragt, daher möglicherweise der inkonsequente Flickenteppich beim Feuerwerksverbot.
    .

    NOCH haben wir keine Verhältnisse wie im Kaukasus oder in Gaza, wo an Silvester oder bei Hochzeiten mit scharfen Kalaschnikows in die Luft geballert wird.
    Von daher ist doch alles entspannt und ruhig für uns
    [/Sarkasmus off]

  5. Natürlich böllert Berlin wie jedes Jahr. Bei den ganzen Knallschoten im Parlament wird das ganze Jahr über geböllert.

    Außerdem wollen wir doch unseren Goldstücken nicht ihren Spaß vermiesen

  6. Eine großartige Neujahrs-Rede von Dr. Heinrich Fiechtner, gehalten gestern im schwäbischen Rommelshausen:

    https://www.youtube.com/watch?v=AVdnJIc-VU0&feature=youtu.be

    Fiechtner, der ja vor Monaten schon mal als Ballweg-Nachfolger im Gespräch war, profiliert sich immer stärker als einer der Köpfe des Widerstandes gegen Merkels Corona-Diktatur und findet viel Beifall. Mit Fiechtner, dessen verbale Scharmützel im BaWü-Landtag mit der unerträglichen Mutherem Aras legendär sind, geht Querdenken einen durchaus sinnvollen Schritt auf das rechtskonservative Lager zu.

  7. Das_Sanfte_Lamm 09:53

    Das muss selbstverständlich „böllern“, nicht „ballern“ heißen, sorry.

  8. @ das sanfte Lamm:
    Der Artikel in der BZ läßt einem schon wieder den Kamm schwellen !
    “ einige Unvernünftige “ – das hört sich für mich an wie ein paar harmlose Jugendliche, die mal über die Stränge schlagen ! Die Verfahren werden wahrscheinlich wegen Nichtigkeit fallengelassen, Schwamm drüber ! Abgesehen davon ist Berlin selbst schuld; wie bestellt, so geliefert ! Wer sich solche Phantasten ins Parlament wählt, hat es nicht besser verdient !

  9. Ich glaube auch, daß es in Berlin geknallt hat:
    Merkel ist geplatzt. Oder hockt sie derzeit in
    ihrem Haus, verharmlosend Datsche genannt?

  10. OT

    Jetzt soll es sogar im Flachland von OWL
    schneien. Wie mühsam dies für Alte ist
    oder ältere Leute, wie ich, die nur ein Fahrrad
    haben, daran denkt keiner der FFF-Spinner.

    Komme mir bloß keiner mit Zusammenhaltgequatsche!
    Ich will nicht, daß jemand für mich Einkaufen geht, ich
    will selber ´raus! Ich wollte auch keinen Lieferservice,
    wenn ich ihn bezahlen könnte. Ich will einfach nicht
    24 Std. in meiner Bude schmoren… Ich will nicht, daß
    mir jemand hilft, solange ich nicht schwer krank bin.

    Wenn es über die Weihnachtsfeiertage bißchen geschneit
    hätte, das hätte mir gefallen… Aber an normalen Werktagen
    ist Schnee Schinderei.

  11. Kölner VerHöhner, die Besten der GutInnen, würden jetzt mit einem fröhlichen Taharrush-Tusch singen:

    Das ist Prihima,
    Viva Polonia,
    Viva Coronia!

  12. Maria-Bernhardine
    2. Januar 2021 at 10:09

    Immer, wenn die Straße brennt, sitzen FDJ-Agitatorende in der Sauna!

  13. *** Feuerwerk:
    Ich mache es selbst seit einigen Jahren nicht mehr seit ich weiß, daß mitunter 100derte Vlgel sterben für einen Spaß meinerseits von 20 Minuten. Mir tut das zu leid…ebenso für Haustiere und Wildtiere generell. ***

    Also ehrlich ich habe noch an keinem der viene Neuerstage, welche ich inzwischen erlebt habe, „hunderte“ tote Vögel auf Straßen und Plätzen liegen sehen ….

  14. Die GroKo, die Linken und die Grünen sind bestimmt schon wieder auf dem Sprung und wollen die Brandstifter und Asylbetrüger aus Bosnien und Griechenland demnächst nach Doitscheland importieren!

  15. Ja, schönes Feuerwerk. In Hamburg sah es ähnlich aus. Ich war freudig überrascht! Besonders in Richtung „sozialer Brennpunkt“ böllerte und raketete es heftig. Anarchie! Frei nach dem Motto: LMAA! Die trauen sich was, was die Deutschen sich nicht trauen! Kein Wunder, werden die Deutschen von der Polizei ja auch viel strenger angegangen. Manchmal sind die „mach ich trotzdem-du-hast-mir-gar-nichts-zu-sagen-ich-weiß-wo-dein-haus-wohnt-leute mir ganz sympatisch. Ich musste lachen – Zustimmung zu verbotenen Handlungen ist ja verboten, lachen wohl noch nicht. Ein Deutscher der seinen Hund um 0.15 Uhr Gassi führen musste und dem ein Paar Funken nahe kamen, tippte in sein Handy. Wohl nach der Polizei. Das passte ins Gesamtbild.

  16. Auch bei uns im hessischen Gelnhausen und Umgebung wurde geböllert und Raketen abgefeuert wie alle Jahre zuvor. Nur halt nicht von auf Straßen und öffentlichen Plätzen, sondern mehr vom eigenen Garten aus.

  17. Hilda 2. Januar 2021 at 10:58
    Ja, schönes Feuerwerk. In Hamburg sah es ähnlich aus. Ich war freudig überrascht! Besonders in Richtung „sozialer Brennpunkt“ böllerte und raketete es heftig. Anarchie! Frei nach dem Motto: LMAA! Die trauen sich was, was die Deutschen sich nicht trauen! Kein Wunder, werden die Deutschen von der Polizei ja auch viel strenger angegangen. Manchmal sind die „mach ich trotzdem-du-hast-mir-gar-nichts-zu-sagen-ich-weiß-wo-dein-haus-wohnt-leute mir ganz sympatisch. Ich musste lachen – Zustimmung zu verbotenen Handlungen ist ja verboten, lachen wohl noch nicht. Ein Deutscher der seinen Hund um 0.15 Uhr Gassi führen musste und dem ein Paar Funken nahe kamen, tippte in sein Handy. Wohl nach der Polizei. Das passte ins Gesamtbild.
    — Jeder der gegen diesen Regime ist, ist mein Verbundete, Jeder! auch mohammeds in diesem Fall!

  18. Merkwürdigerweise geht das Feuerwerk auch die dreiviertel Stunde ohne Unterbrechung – man kann also davon ausgehen, daß es nicht unbedingt von Indigenen gezündet wurde, denen die Berliner Büttel sofort das Feuerzeug aus der Hand genommen und den Strafzettel hineingedrückt hätten. Bereits in den ersten Minuten des neuen Jahres sind wir eben alle gleich 🙂

  19. Imperator66 2. Januar 2021 at 09:45
    Bald verbieten sie uns zu atmen

    Das vielleicht nicht, aber bald könnte wieder das gesunde Zyklon-B der Atemluft zugesetzt werden… für Corona-Leugner und sonstige Dissidenten, versteht sich.

  20. Die Partyszene–junge Deutsche mit Migrationsvordergrund plus Anarchisten–machte sich wieder einen Heidenspaß daraus, Kartoffeln und deren Büttel (Polizei, Notärzte etc.) mit lebensgefährlichen Raketen und Polenböllern anzugreifen. Nach meinen Berechnungen würde es ca. 1-2 Std. dauern, diesem Höllenspektakel ein für allemal ein Ende zu setzen.

  21. aenderung 11:27

    „Merz gegen Aufnahme von Flüchtlingen aus Griechenland oder Bosnien.“ – Dann hat es sich der Westfale mit seiner Chefin mal wieder gründlich verscherzt. So wird das nichts mit der Kanzlerschaft, Friedrich!

  22. BERLIN stirbt:

    „Dass die Nacht nicht wirklich ruhig war, zeigen auch die Daten der Feuerwehr: Sie rückte zu 862 Einsätzen aus. 43 davon waren in Böllerverbotszonen. Im Vorjahr rückte die Feuerwehr in der Neujahrsnacht 1523 Mal an. Also trotz Ausgangssperre eine Verringerung der Einsätze um nur 43 Prozent. Im Mauerpark feierten laut Polizei 350 Menschen. In Gesundbrunnen wurden Polizisten mit Pflastersteinen beworfen und aus einer Schreckschusspistole beschossen; sie mussten sich zurückziehen. Insgesamt gab es in Berlin 700 Festnahmen, sieben Beamte wurden verletzt. Die Zahl der Notrufe unterschied sich nur geringfügig von der vor einem Jahr (2765 Notrufe gegenüber 3065). Eine „überwiegende Einhaltung der Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen“, wie sie die Süddeutsche beschreibt, hätte sich eigentlich anders in Zahlen ausdrücken müssen.“

  23. In Berlin machen die vielen linksgrünen Knalltüten im Bundestag schon das ganze Jahr über Krach!

  24. Maria-Bernhardine
    2. Januar 2021 at 10:09
    Ich glaube auch, daß es in Berlin geknallt hat:
    Merkel ist geplatzt. Oder hockt sie derzeit in
    ihrem Haus, verharmlosend Datsche genannt?
    ++++

    Wenn unsere Kanzlerin eines Tages mal platzt, was wegen ihrer Körperfülle sehr wahrscheinlich ist, möchte ich nicht in ihrer Nähe sein!

    Wenn wir viel Glück haben, platzt sie mal beim Besuch in einer Asylbetrügerunterkunft.

  25. Kalle 66 2. Januar 2021 at 11:34

    „aenderung 11:27

    „Merz gegen Aufnahme von Flüchtlingen aus Griechenland oder Bosnien.“ – Dann hat es sich der Westfale mit seiner Chefin mal wieder gründlich verscherzt. So wird das nichts mit der Kanzlerschaft, Friedrich!“

    Könnte auch abgesprochene Luftblase a la Drehhofer sein, um Stimmen am sog. *hüstl* „rechten Rand“ zu fischen.

  26. Ich war baff erstaunt, bei weitem nicht der einzige gewesen zu sein mit nutzbarem altbestand..2500 einwohnerdorf in rlp. Durch nebel und schneeregen bedingt unterdurchschnittlich als üblich, aber erheblich mehr, als man hätte vermuten können. Viele haben wie man sehen konnte auf die schreckschusspistole mit leuchtkugel zurückgegriffen, die man zzt noch übers ganze jahr bekommt. Stichwort verkaufsverbot: als marktbesitzer hätte ich an der kasse ne kiste mit knallzeug hingestellt und für alle kunden über 20e einkauf die umsonst eingreif-option freigestellt.. bin mir sicher, dass wäre bei sehr vielen leuten gut angekommen. Sch…auf die das kann man darf man nicht- fraktion!

  27. Nicht nur in Berlin . Auch im sächsischen Land .
    Diese Regierung wird nie genug Leute bezahlen können, um jedes sinnfreie Verbot durch zu setzen .

  28. In zwei zerstörerischen Weltkriegen versuchte man, die Deutschen auszurotten.
    Das hat nicht funktioniert.
    Der derzeitige Krieg(im Freimaurerjargon der „Dritte Durchgang“) ist lautlos und findet an 2 Fronten statt: Seuche plus Überflutung.
    Diesmal klappt’s!

  29. Der iranische Präsident will in Kürze Donald Trump ermorden lassen:

    „Rouhani warnt davor, dass Trump in „Tagen“ tot sein wird, wenn die Beziehungen zwischen dem Iran und den USA nachlassen.“

    Sowas ist nach geltendem Recht ein KRIEGSGRUND!

  30. Laschet bittet um Verzeihung wegen Kölner Silvesternacht, verschweigt aber etwas
    Dieser überwiegend von Asylsuchenden begangene Gewaltakt an deutschen Frauen brachte die von Angela Merkel ausgerufene Willkommenskultur für Flüchtlinge an ihr Ende. Überdies läutete sie eine Glaubwürdigkeitskrise von Medien ein. Über all das verliert Laschet kein Wort. Von Ulrich Reitz
    https://www.focus.de/politik/deutschland/kommentar-laschet-bittet-opfer-der-koelner-silvesternacht-um-verzeihung-verschweigt-aber-etwas_id_12826409.html

    5 Jahre hatte er dazu Zeit, nun ist es zu spät.

  31. Hilda 2. Januar 2021 at 10:58

    Da ich selbst jahrelang Hundehalter war, war ich eigentlich nie ein großer Freund von Feuerwerk. Dieses Jahr war das anders. So war ich froh, dass in unmittelbarer Nachbarschaft von uns irgendjemand scheinbar aus Trotz vom Geldwert her einen guten Gebrauchtwagen in Pyrochtechnik umgesetzt hatte 😉

    Waldorf und Statler 2. Januar 2021 at 11:55

    Impfverlosung

    Das kann man sich alles nicht mehr ausdenken.

  32. dr.ngome 2. Januar 2021 at 12:20
    Der iranische Präsident will in Kürze Donald Trump ermorden lassen:

    „Rouhani warnt davor, dass Trump in „Tagen“ tot sein wird, wenn die Beziehungen zwischen dem Iran und den USA nachlassen.“

    Sowas ist nach geltendem Recht ein KRIEGSGRUND!

    das ist richtig. Ob dann auch das Morden von Iranischen Wissentschaftlern und Generaelen keins sind?

  33. Seuche plus Überflutung.
    Diesmal klappt’s!

    Wahrscheinlich. Aber Seuche habt ihr schon 75 Jahre lang . Die regiert euch…..

  34. @MB
    Was hat Schnee hier mit FFF zu tun ?

    Weder zum Schuster noch sonstwo hin in der Innenstadt haben sie es nach dem Umzug zu Fuss sehr weit.

  35. Alle Einwohner von Buntland, die nicht deutscher Abstammung sind, haben mit Sicherheit geknallt bis zum Abwinken. Allein daher schon der illegale Einkauf in Polen. Aber wie dem auch sei, dass erwachsene Menschen sich herumkommandieren und bevormunden lassen von derartigen Versagern, wie es die Politkaste in Berlin und in den Länderparlamenten zweifellos sind, muss endlich ein Ende haben. Wenn der Michel nicht endlich sein Schicksal und sein Leben in die Hand nimmt, wird er ausgelöscht. Ich kann mir kaum denken, dass die geistig armen Gutmenschen ihr eigenes Ableben im Sinn haben bei ihrer Hetze, sondern nur das der anderen Deutschen.

  36. Wieso Böllerverbot, das gabs doch, vielleicht von ein paar winzigen Enklaven abgesehen nirgends. Es gab lediglich ein komplett hirnrissiges Verkaufsverbot, In manchen Städten gibts jedoch schon seit JAhren ein Raketenverbot innerhalb. Nicht weil man Angst um die Leute hat, sondern weil da zuviele unersetzliche Häuser rumstehen. Ich hoffe, die Notaufnahmen haben sich dieses Jahr trotzdem nicht gelangweilt, ich kann mir sogar vorstellen, die hatten regen Zulauf, nach dem letzten Jahr, das ne einzige Katerstrofe war, kann ich mir gut vorstellen, dass die Anzahl der Schnapsleichen ein nie vorher gekanntes Ausmass erreicht hat.
    Dann kommt dazu, was macht denn der Händler, der die Ware da hat aber nicht verkaufen durfte jetzt damit.
    Lagern kann und darf er sie nicht, Muss er dann noch den Sprengmittelräumdient beauftragen, damit das Zeug vermutlich sündhaft teuer vernichtet wird.

    Vernunft13 2. Januar 2021 at 09:40; Wieso sollten da Vögel sterben, die meisten schlafen doch auch irgendwann mal. Es ist also höchst unwahrscheinlich, dass man damit einen abschiesst.

    Maria-Bernhardine 2. Januar 2021 at 10:11; Ich war in meiner Jugend bis ca 25 im Bay. Wald. Zu der Zeit hatten wir immer wenigstens nen Meter Schnee. Ich brauch keinen mehr, was ich da schon Schnee geschippt hab, das reicht für den Rest des Lebens. Und White Christmas diese Schnulze vom Bing Crosby hasse ich ganz besonders.

    Der boese Wolf 2. Januar 2021 at 12:08; Wurde nicht gestern irgendwo ein Filmchen gepostet, dass rechte den höchsten IQ hätten. Selbst ein IQ80 wird hoffentlich nicht so blöde sein, dem Merz auch nur ein Wort zu glauben.

  37. OT, . . . . damit man sich das vor Augen hält,

    von wegen Masken tragen in der Öffentlichkeit würde irgendwas gegen die Ansteckung mit dem Todes-Virus nutzen , in der ZDF-Silvestershow haben sie sich selbst Bloßgestellt, siehe 0.04 Min. Netzfund Video vom 1.1.2021 … klick ! und hietr im zweiten 0.40 Min. Netzfund Video … klick !

  38. Vor allem hat das Verbot gebracht, dass vor allem Drecks-Böller aus Polen oder sonstwo gezündet wurden, superlaut und immens gefährlich.
    Das werfe ich dem Verbot vor, akustisch mit so einer Scheiße belästigt worden zu sein.

  39. Na und was die Verhaltens-Folklore des bestimmten spirituellen Ausschisses betrifft, so zeigt die Folklore stets, dass auf einen umsichtigen Umgang mit Knallkörpern zumeist geschissen wird.

  40. @ Pierre Vidal 2. Januar 2021 at 13:23

    Von solchen Polenböllern hatten bei uns 50 m weiter in der Straße die türkischen Goldstücke ca. 40 Stück. Die machten einen Explosionsblitz von 1,5 – 2 m Durchmesser. Die Biokartoffeln in der Nachbarschaft waren aber alle ganz artig und gehorsam, wie es sich typisch obrigkeitshörige Biokartoffeln gehört.

  41. Der boese Wolf 2. Januar 2021 at 13:37
    @ Pierre Vidal 2. Januar 2021 at 13:23

    Von solchen Polenböllern hatten bei uns 50 m weiter in der Straße die türkischen Goldstücke ca. 40 Stück. Die machten einen Explosionsblitz von 1,5 – 2 m Durchmesser. Die Biokartoffeln in der Nachbarschaft waren aber alle ganz artig und gehorsam, wie es sich typisch obrigkeitshörige Biokartoffeln gehört.
    —darueber ein russischer Sprichwort: wenn man als Schnitzel aussieht und als Schnitzel sich verhaelt, dann soll man auch nicht wundern, dass man gegessen wird.

  42. @ Der boese Wolf 2. Januar 2021 at 13:37

    Von solchen Polenböllern hatten bei uns 50 m weiter in der Straße die türkischen Goldstücke ca. 40 Stück. Die machten einen Explosionsblitz von 1,5 – 2 m Durchmesser. Die Biokartoffeln in der Nachbarschaft waren aber alle ganz artig und gehorsam, wie es sich typisch obrigkeitshörige Biokartoffeln gehört.

    In den Polenböllern befinden sich Blitzknallsätze (Kaliumperchlorat mit sehr feinem Aluminiumpulver). Bei uns im Privatfeuerwerk der Klasse II längst verboten, da zu gefährlich. Extrem lauter Knall mit Druckwelle. Außerdem nehmen’s die Polen mit der Zündverzögerung nicht so genau, die hohe Kunst der Pyrotechnik.

    In den 60er-Jahren enthielten deutsche Kanonenschläge noch solche Blitzknallsätze, heute ist sind nur noch Schwarzpulverladungen erlaubt.

  43. Kalle 66 2. Januar 2021 at 11:34
    aenderung 11:27
    „Merz gegen Aufnahme von Flüchtlingen aus Griechenland oder Bosnien.“ – Dann hat es sich der Westfale mit seiner Chefin mal wieder gründlich verscherzt. So wird das nichts mit der Kanzlerschaft, Friedrich!
    ———————————————————————————-
    …Merz kann sich seine Worthülsen sparen, seit er unserer
    Kanzlerdarstellerin ein paar Spezialdragees angeboten hat,
    ist er bei ihr unten durch.

  44. Imperator66 2. Januar 2021 at 09:45

    „Bald verbieten sie uns zu atmen“

    Naja, die Atemluft besteuert haben’se uns ja nun schonmal….da können weitere Verbotsverschärfungen ohneweiteres im Rahmen der Möglichkeiten liegen oder zumindest erwogen werden….diesem Affenzirkus darf man getrost „alles“ zutrauen, nur nichts gutes…..

  45. in hamburg (slumburg) war es auch klasse. die systemhuren jeglicher couleur habe zwar das gegenteil behauptet, aber die twitter der silvesteriknallerhasser am silvester auf der polizei hamburg seite sprechen bände.

  46. wernergerman 2. Januar 2021 at 13:44
    Der boese Wolf 2. Januar 2021 at 13:37
    @ Pierre Vidal 2. Januar 2021 at 13:23

    Von solchen Polenböllern hatten bei uns 50 m weiter in der Straße die türkischen Goldstücke ca. 40 Stück. Die machten einen Explosionsblitz von 1,5 – 2 m Durchmesser. Die Biokartoffeln in der Nachbarschaft waren aber alle ganz artig und gehorsam, wie es sich typisch obrigkeitshörige Biokartoffeln gehört.
    —darueber ein russischer Sprichwort: wenn man als Schnitzel aussieht und als Schnitzel sich verhaelt, dann soll man auch nicht wundern, dass man gegessen wird.

    Das erinnert mich auch daran als ein großer amerikanischer Präsident (nein nicht Donald Trump) richtigerweise sagte Russland sei nur eine Regional Macht.

  47. In der Elbmarsch hab ich seit Jahren !! nicht son Feuerwerk erlebt. Das hatte schon etwas von Widerstand- uuhaaa !!

  48. Das Knallwerk muss jetzt ein Jahr lang gelagert werden.

    Genug Zeit. Ein Supermarkt, Berlin Prenzlauer Berg, ist schon explodiert.

    Eben: Eine Ursache, eine Wirkung, mehr als man sich vorstellen kann.

    Denkt da wirklich keiner nach, was passieren kann. Das zieht sich inzwischen durch die gesamte Berufspolitik.

    Mal abwarten wir, wie sich die Loser Berufspolitiker, der Linksradikalen Szene, dort mit Feuerwerk, mehr oder weniger legal, für die Demo eindecken. Dei Polizei darf sie dann, mit Feuerwerk beworfen, einsammeln.

  49. Ich habe noch nie Geld für Böller ausgegeben, ABER käme niemals auf die Idee, anderen Leuten ihren Spaß daran verbieten zu wollen!

  50. wernergerman 2. Januar 2021 at 12:28
    Seuche plus Überflutung.
    Diesmal klappt’s!

    Wahrscheinlich. Aber Seuche habt ihr schon 75 Jahre lang . Die regiert euch…..

    Wo kommt eigentlich ein @wernergerman her?

    Er schreibt von Ihr und euch.

    Und wenn Er mit Seuche die USA meint so sehe ich das als Beleidigung des amerikanischen Volkes die immerhin mithalf Deutschland wieder auf die Füße zu helfen in den 75 Jahren und solange hat es hier noch nie Frieden gegeben.
    Die Massen Einwanderung von Moslems ist schon von Deutschland hausgenacht man sollte halt auch mal nein sagen können.

Comments are closed.