Das Redaktionsteam des österreichischen „Wochenblicks“, Elsa Mittmannsgruber und Stefan Magnet, war am 31. Januar mitten in der Wiener Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen und hat unzählige Interviews geführt. Dieser 31. Januar wurde als „Tag der Freiheit“ ausgerufen und tatsächlich erkämpfte das Volk friedlich die Straße und holte sich – für einen kurzen Moment – seine Freiheit zurück. Die Masse spürte, wie sich Macht anfühlt. Dass diese Eroberung friedlich erfolgte, wird später einmal nicht hoch genug eingeschätzt werden können. Dieser Dokumentarfilm ist ein wichtiges Zeitdokument zur richtigen Einordnung der Geschehnisse.

image_pdfimage_print
FFP2-Maskenpflicht - nie ohne Protest!  
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

16 KOMMENTARE

  1. Nächster Paukenschlag gegen die ÖVP u.seine Team.Beim besten Freund von Kurz Finanzminister Blümel fand eine Razzia u.Hausdurchsuchung statt.Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Schmiergelder von Seiten des Glücksspielnkonzernes Novomatic.Jetzt geht es Schlag auf Schlag.Am Samstag den 13.2. um 13h ist die nächste Antikoronagroßdemo in Wien.

    https://www.youtube.com/watch?v=2ViEzRSAGaU

  2. Kommt nach Wien am Samstag.Leider ist es sehr kalt.Großdemo am Ring gegen die Narrenregierung.Am Samstag fällt die Entscheidung wie es weitergeht in Östereich.Der Finanzminister ist angezählt.(Razzia bei Blümel)Die Umfragewerte der Regierung sind im Sturzflug.Innenminister Nehammer ist wegen seiner Kinderabschiebung beim Koalitionspartner den Grünen verhasst.Über den Sonderschulehrer Gesundheitsminister Anschober von den Grünen lacht die ganze Nation.Rudi Ratlos.Der Sorosjünger Kurz ist aalglatt.
    https://coronawiderstand.org/

  3. Tu felix Austria!

    Bei uns hingegen gehen die Menschen nicht auf die Straße, weil die Regierung Demonstrationen verboten hat!

    Und ohnehin nicht auf den Rasen und schon gar nicht ohne Merkelmaulkorb und die, die es dennoch tun, sind Verschwörungstheoritiker, Reichsbürger und natürlich AfD-Nazis.

    Und 20:00 wieder Tagesschau!

    Gut, es ist gerade kein Hüpfgretawetter draußen aber ab April wird es auch hierzulande warm werden, dann werden hunderttausende Arbeitslose mehr durch das Merkelkriegsrecht nichts mehr zu verlieren haben, auch wenn die Friseurinnung ruhig gestellt wurde, weil die Grünen in Beben-Wütendberg am 14. März um 18:00 nicht wie Hippies aussehen wollen im Gegensatz zu früher, wo noch jeder tote Bankier, Generalbundesanwalt oder Arbeitgeberpräsident bejubelt wurde.

    Und ewig wird das Merkelregime die Lügen auch nicht aufrecht erhalten können, denn so ein Killahvirus ohne Tote beeindruckt immer weniger.

    Hier ein zartes Pflänzchen des Widerstands:

    https://www.welt.de/wirtschaft/article226179357/Verlaengerter-Lockdown-Einzelhandel-ist-empoert.html#Comments

    Die Empörung über die Beschlüsse des Corona-Gipfels war einfach zu groß, ihre Folgen werden nach Einschätzung des HDE dramatisch sein. Pro Verkaufstag verlören die Einzelhändler durch die Schließung Umsätze in Höhe von rund 700 Millionen Euro.

    Genth sprach von einem klaren Wortbruch der Politik. Das Versprechen eines Konzeptes für einen sicheren und fairen Weg hin zur Wiedereröffnung der Geschäfte sei leichtfertig gebrochen worden. „Das ist keine Öffnungsstrategie, das ist eine Schließungsstrategie“, beklagte er.

    Den schwarzen Peter (nicht Altmaier) haben nun die Ministerpräsidenten an der Backe, zumal bis auf Thüringen viele dieses Jahr zur Wiederwahl stellen müssen und da ist das Maoistenhemd näher als der NVA-Rock aus dem Kanzlerbunker.

  4. „Was am 31. Januar in Wien gelang, war Machtpolitik vom Volk“

    Was man da gesehen hat, ist nichts weiter als die reine Wahrheit.
    Da es nicht im Mainstream zu sehen ist, nehmen die Wahrheit nur Wenige wahr.

  5. Aber der Druck ist nicht groß genug. Gleich nachsetzen, sonst relativiert sich der kleine Erfolg gleich wieder. Die „Vergesslichkeit“ gerade bei Regierungen und ihre Arroganz sind grenzenlos. Ich bin neugierig, ob, wie erwähnt, im Frühjahr tatsächlich Rambazamba angesagt ist in Blödschland, was Demos angeht. Wenn es so kalt ist, geht der Michel erst recht nicht auf die Straße. Aber auch später eher weniger, denn der Lockdown ist, vorerst, verlängert bis 7. März. Danach besteht, die Chance, dass es Lockerungen gibt. Darauf wartet der Michel ,wie er überhaupt sehr viel wartet in seinem Leben.

  6. Was regen die Ösi‘s sich auf???
    Letzte Nationalratswahl:
    ÖVP mit Kurz – 37,5 % !!!!
    SPÖ – 21,2 %
    GRÜÜÜÜNE – 13,9 %
    …..wie bestellt, sooo geliefert liebe Nachbarn!!!

  7. Super. Gratulation an die österreichischen Demo-Teilnehmer für ihren Mut und ihre Geduld. Gegen die Masse des Volkes haben die Politverräter keine Chance.
    Sehr erfreulich ist, dass sich die Demonstranten nicht provozieren liessen. Genau so muss es sein. Wir dürfen unseren Feinden keine Munition liefern. Bitte so weitermachen.
    Wenn Menschen die Demo nicht verlassen können, dann ist das Freiheitsberaubung.

  8. MusicMan75 11. Februar 2021 at 17:54
    Was regen die Ösi‘s sich auf???
    Letzte Nationalratswahl:
    ÖVP mit Kurz – 37,5 % !!!!
    SPÖ – 21,2 %
    GRÜÜÜÜNE – 13,9 %
    …..wie bestellt, sooo geliefert liebe Nachbarn!!!

    ABSOLUT KORREKT! WÄHLEN HAT FOLGEN!

  9. M 11. Februar 2021 at 15:30

    Es gibt einen Untersuchungsausschuss in Bezug auf den Ibiza-Skandal. Kurz und andere ÖVP-Politiker sollen darin verstrickt sein. Deshalb unterliegt alles der Geheimhaltung, damit die Wahrheit nicht ans Licht kommt. Es ist vorbei mit dem „Saubermann“ Kurz. Er gehört genauso zu den Verrätern.

  10. Klasse Video jede Minute sehenswert!
    Da hätten vor 30 oder 60 Jahren die GEZ Sender sich gerauft, so mittendrin in der Menge berichten zu dürfen ,sagte ein alter Mann dem ich das zeigte!

    ABER heut früh, noch kurz durch gezappt im Hotel und was sah ich da beim Abschaum Unterschichten Sender RTL, den ich Daheim längst entsorgt hatte?
    „Schockierendes Bodycam Video“ eines Polizisten bei der „Erstürmung“ des Capitols aufgetaucht
    (Wahnsinn diese Vollidioten sind aber schnell dachte ich mir, musste wohl wegen Trumps Beweisen zum Wahlbetrug herausgekramt werden..)
    20 Hände die am Gitter rein griffen, nach der Gasmaske griffen ,wie im Film halt, wo man die Tür verammelt zb. Walking Dead..

    Dann die „Demokratin“ (TM) Pelosi, (doch eher Mafiosi) hatte Todesangst ,fürchtete sich sogar um ihr Leben und man sah kurz nur Leute mit Flagge im Gang und das Framing endete!

  11. Im Ostfernsehem MDR Landesnachrichten ab 19.00Uhr war heute eine Warnung vor der Demo für den 27.02.21 ab 17.00Uhr lanciert.
    Es wäre bundesweit dafür „geworben“ worden. Die Stadt Erfurt, wer immer das auch sein mag, will keine zehntausende Demonstranten.
    Freiheit für Uwe Steimle !
    Kommt alle nach Erfurt am 27.02.
    Kämpft gegen die die Muh-Tanten und die Muh-Onkels!!!

Comments are closed.