Fotocollage aus Tatortfotos (rechts oben: AfD-Direktkandidat Stephan Schmidt).
Fotocollage aus Tatortfotos (rechts oben: AfD-Direktkandidat Stephan Schmidt).
Print Friendly, PDF & Email

Von L.S.GABRIEL | In der Nacht auf Samstag griff eine Gruppe von rund 15 teils Vermummten den AfD-Direktkandidaten Stephan Schmidt und ein Plakatiererteam in der Rostocker Innenstadt an und nahm offensichtlich schwere Verletzungen der Opfer billigend in Kauf. Um Schlimmeres zu verhindern musste die Polizei zweimal mit mehreren Streifenwagen ausrücken.

Das vierköpfige Team mit dem AfD-Direktkandidaten für den Wahlkreis 14 (Rostock Landkreis II), Stephan Schmidt war dabei Plakate anzubringen, als es das erste Mal gegen Mitternacht an der Breiten Straße, Ecke Lange Straße von etwa fünf dunkel gekleideten Personen attackiert wurde. Gezielt sollen dabei auch auf Personen, die auf Leitern standen Steine geworfen worden sein, Der Transporter des Teams geriet ebenfalls unter Beschuss. Ein Stein verfehlte den Kopf eines Mitarbeiters nur knapp. Rund 45 Minuten später fand der zweite Angriff im Bereich der Kröpeliner Straße statt. Dort versammelte sich eine Gruppe von bis zu 15 Personen des lichtscheuen Gesindels, um die Wahlkämpfer zu attackieren.

„Wir haben die Identität festgestellt und eine Gefährderansprache durchgeführt“, heißt es seitens der Polizei. Es wurden diverse Steine sichergestellt und die Beschädigungen am AfD-Transporter dokumentiert. Verletzt wurde niemand.  Nach dem zweiten Angriff brachen die Vertreter der AfD die Plakatierungsaktion ab.

Journaille und Parteienkartell reden von „Effekthascherei“

Erst am vergangenen Mittwoch meuchelte die Ostseezeitung in Gemeinunion mit der rotgrünen Parteienphalanx gegen polizeiliche Schutzmaßnahmen für AfD-Wahlkämpfer. „Effekthascherei? AfD lässt sich von der Polizei begleiten“, titelte das Blatt, weil Polizisten die bedrohten AfD-Mitglieder beim Plakatieren begleiteten, um sie zu schützen.

„Das ist schon eine merkwürdige Aktion“, sagt Bürgerschaftsmitglied Torsten Sohn (Grüne). Mithilfe der Beamten habe die AfD ihre Klientel bedienen und in den sozialen Netzwerken hohe Reichweiten erreichen können. Auch sei der Eindruck enstanden, es gebe in Rostock sogenannte No-Go-Areas, rechtsfreie Räume.

Linke und SPD halten den Einsatz ebenfalls für übertrieben. „Dass man beim Plakatieren kritisiert wird, muss man aushalten. Das geht uns auch so“, sagt Eva-Maria Kröger (Linke). Körperliche Übergriffe seien äußerst selten und die Polizei habe wichtigere Aufgaben. Christian Reinke (SPD) spricht von einer Effekthascherei der AfD. Schließlich sei nichts konkretes passiert. [Orthographische Fehler wurden übernommen.]

Schmidt selbst hatte damals um Schutz der Polizei gebeten, diese hatte in Anbetracht der bekannt gefährlichen Situation für AfD-Wahlkämpfer selbigen gewährt und sicherte so, dass alle wieder unbeschadet heim kamen.

In der Nacht auf Samstag war keine Polizeistreife mit dabei und es zeigte sich, wie vorausschauend Schmidts Schutzansuchen an die Polizei gewesen war.

Stephan Schmidts Stellungnahme zum Vorfall:

Ich bin schockiert über die Brutalität der Gewalt auf die AfD in Rostock. Das ist eine neue Qualität des Hasses gegen Andersdenkende. Sie haben billigend das Leben von Menschen gefährdet.

Unsere Plakatierung in der Rostocker Innenstadt am Freitagabend endete mit einem organisierten und schnell durchgeführten und brutalen Angriff von Linksextremisten. Als wir am Ende der Breiten Straße (Höhe Kaufhof) das letzte Plakat in dieser Straße anbringen wollten, griff uns ein vermummter Mob unter lautem Schreien an. Sie warfen Pflastersteine auf unser Wahlkampffahrzeug. Die Schiebetür und das Beifahrerfenster waren offen. Zwei Unterstützer befanden sich im Transporter, ein weiterer hielt sich vor dem Fahrzeug auf. Ich wollte gerade eine 3m Leiter besteigen. Wäre der Angriff 5 Sekunden später erfolgt, wäre ich mit hoher Wahrscheinlichkeit drei Meter in die Tiefe gestürzt. Ein Pflasterstein traf die B-Säule des Transporters. Wäre der Stein nur ein paar cm weiter rechts eingeschlagen, hätte dieser Stein den Kopf unseres Fahrers getroffen. Es wurde eine schwere Verletzung, die bis zum Tode führen kann, eines unserer Unterstützer billigend in Kauf genommen. Ein zweiter Unterstützer saß schutzlos bei offener Schiebetür im Transporter als die Pflastersteine auf das Fahrzeug geworfen wurden. Wir hatten sehr viel Glück. Die feigen Täter konnten nach Eintreffen der Polizei nicht mehr ermittelt werden. Der ganze Angriff wurde in einer fast militärisch organisierten Weise durchgeführt, sodass dieser in nur knapp eine Minute durchgeführt wurde. Das zeigt die neue Qualität der organisierten Gewalt der linken Szene in Rostock.

Wenig später, als wir die Rückfahrt durch die Kröpeliner Straße antraten, wurde unser Transporter erneut von Linken angegriffen. Diesmal waren es ca. 15 Personen. Da wir alle im Fahrzeug saßen, konnten wir schnell flüchten. Die Polizei war diesmal sehr schnell vor Ort und konnte die Personalien der Personen aufnehmen. Ob sie im Zusammenhang mit dem ersten Angriff stehen, kann man zurzeit nicht feststellen.

Mitnichten also Effekthascherei! Nicht nur die Meinungsfreiheit ist seitens des Regimes in Gefahr, diese nach „Maasgabe“ zu beschneiden ist nur eine Vorstufe und war immer schon der Beginn von Diktaturen. Den Wahlkampf einer legitimierten Partei nicht nur zu stören, sondern deren Mitglieder körperlich zu attackieren, Leib und Leben zu gefährden ist ein realer Angriff auf die Demokratie. Dass sich Journaille und politische Gegner zumindest verbal auch noch offen gegen die Opfer positionieren zeigt nur, wie weit dieser Prozess schon fortgeschritten ist.

160 KOMMENTARE

  1. Das beweist doch einmal mehr die Angst unserer sogenannten „Eliten“. Eine schlaflose Nacht nach der anderen für sie!

  2. Linksjugend, Jusos und Grüne Jugend sind oft unter den linksextremen Gewaltverbrechern. Man muss sich nur die Fahnen bei Versammlungen ansehen. Ja, SPD, Grüne und Die Linke unterstützen Gewaltverbrechen!

  3. Die Antifa „arbeitet“ intensiver gegen die AfD als jemals zuvor gegen irgendeine Partei oder Gruppierung rechts von der CDU. Nicht mal NPD oder FAP wurden derart attackiert.

    Was natürlich auch daran liegt, dass die niemals auch nur ansatzweise so erfolgreich waren

  4. Ganz klar: versuchter MORD und schwerer Landfriedensbruch.
    Sollte für mind. 10 Jahre Knast reichen.
    Aber nicht in Buntland…
    Es steht durchaus nicht fest, daß die feige Attacke von Rotfront kam.
    Unter den Sturmhauben lauern nach Polizeiangaben oft auch fremdländische Deutschenhasser.

  5. Am 24. September ab 18:00 Uhr kommt die Rechnung für diese linksfaschistischen Aktionen,
    verlasst euch drauf, ihr arbeitsscheues Rotfaschisten-Pack!

  6. Vor vielen Jahren wurde ein REPUBLIKANER in einem Berliner Restaurant sogar abgemurkst.
    Das kam durch Zufall raus und wurde seit dato totgeschwiegen.
    Auch auf den ehemaligen DVU-Chef Dr. Gerhard Frey gab es Mordanschläge.
    Ebenso einen Sprengstoffanschlag auf sein Münchener Verlagshaus.

  7. Die AfD stellt sich mal wieder als Opfer dar. Schließlich gehört es zum demokratischen Diskurs, sich mit Pflastersteinen beschmeißen zu lassen.

  8. Ich weiß nicht wer schlimmer ist, die Angreifer selbst oder die Verharmloser in Ostseezeitung und SPD/Grünen. Sagen wir es so: Letztere haben den Boden für die Gewalt bereitet, also mitgeworfen.

    Ich frage mich, was passiert, wenn der erste AfDler (ich bin selbst dort aktiv) umgebracht wird. Spricht man dann auch von „Effekthascherei“ oder sagt „Was musste der auch in die Flugbahn der Steine laufen“?

  9. Man kann in einer verseuchten Stadt wie Rostock nicht mit vier Mann plakatieren gehen!
    Es braucht mindestens 10 ausgeschlafene kräftige Burschen mit legalen Waffen. Dann funzt es.

    Im übrigen muß sich die AfD mal langsam um einen Ordnertrupp/Saalschutz kümmern.
    Es kann ja nicht sein, daß sie immer auf die Omme bekommt.

  10. OT

    Höhenkirchen-Siegertsbrunn
    16-jährige Münchnerin von zwei Afghanen vergewaltigt

    „Zwei Männer im Alter von 17 und 27 Jahren vergingen sich am Freitagabend an einer Jugendlichen, ein Dritter konnte davon abgehalten werden. Zuvor hielt sich das 16-jährige Mädchen aus München mit mehreren Menschen vor einer Flüchtlingsunterkunft in Höhenkirchen-Siegertsbrunn auf. Mit drei Männern, einem 17-, einem 18- und einem 27-jährigen Afghanen, ging sie anschließend in Richtung S-Bahnhof. Auf dem Weg dorthin kam es in der Haringstraße zum Übergriff: Wie die Polizei mitteilt, konnten der 17-Jährige und der 27-Jährige gewaltsam Geschlechtsverkehr mit der Jugendlichen durchführen. Als sich der 18-Jährige an ihr vergehen wollte, kam ein Augenzeuge hinzu und hielt ihn davon ab. Die drei Tatverdächtigen ergriffen daraufhin die Flucht.“

    Würde mich wundern, wenn die zwei Afghanen nicht schon wieder auf freiem Fuß sind.
    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.hoehenkirchen-siegertsbrunn-16-jaehrige-muenchnerin-von-zwei-maennern-vergewaltigt.ac2c08e3-aae9-45e9-b385-3ebf1b862522.html

  11. Die AfD muss ganz dringend darauf hinweisen, dass Merkel die Automobilindustrie in Deuschland schadet.
    Sie muss den Leuten Angst machen, die ja nun auch nicht unberechtigt ist. Sie müssen aus ihrer bequemen Postition heraus gerissen werden.

    Es muss ihnen bewusst werden, dass ein Jobverlust sehr realistisch wird und ein neuer Arbeitsplatz auf absehbare Zeit nicht in Sicht sein wird. Die Leute müssen wissen, dass ihr bisheriges unbeschwerte Leben sonst bald vorbei sein wird. Einfache Parolen, die jeder versteht. Die Leute müssen nicht darüber nachdenken was man da gesporchen wird. Sie müssen Angst vor dem bekommen und sie müssen gezwungen werden zu reagieren. So fängt man Stimmen.

    In diesem Industriezweig arbeiten so wahnsinnig viele Leute, dass dies mit Sicherheit noch einmal massiv Stimmen bringt. Der SPD schadet und sie tatsächlich noch vor die SPD bringen könnte.

  12. @ bentrup 16. September 2017 at 18:56

    Der wurde aber von Kurden abgestochen, die ja bekanntlich in Deutschland einen großen Teil des linksextremen Milieus stellen.

  13. Für so etws hat die BLÖD keine zeit – dies hier geht vor:

    Mengele, Eichmann, Barbie
    Die Jagd nach den Nazi-Schlächtern
    Die Suche geht weiter +++ Noch Hunderte Namen sind zu überprüfen
    (bei Blöd DeEe – dahin verlinke ich nicht gerne)
    – – – – –

    Da muss dir als Echter, Linker und Grüner Linksfaschist der Bück-Dich-Presse doch einer abgehen.
    Da bringt man evtl. noch einen 90-100 Jährigen vor Gericht u. in den Knast.
    Und wehe, der hat auch noch die AfD gewählt – dann geht aber die Post ab.

  14. Da kommt eine Partei, die die GEZ abschaffen will, also keine 100.000 Gehalt mehr im Monat bzw. beste Manhattan-Lage für ein Außenstudio, und will noch Politiker für Steuerverschwendung persönlich verantworlich machen. Die können ja nur böse sein.

  15. Nazijäger mit Nazimentalität. Aber das hatte M. Klonovsky bereits vorhergesagt: „Die letzten Menschen werden erstaunt sein, wie viele Alltagskonflikte plötzlich mit ungewohnter Gewalt ausgetragen werden (…) Eine Welle unfaßbarer blutiger Gewalt überspült die letzten Menschen, die von einer Vertreibung aus ihrem Rentnerparadies bedroht sind.

    Sie werden die Verunsicherung in innere Konfliktlinien transformieren, sie werden in den eigenen Reihen Feinde identifizieren, die leicht zu bekämpfen sind, da sie aus dem gleichen Holz geschnitzt sind wie sie selbst.“ Und das stimmt.

    Denn anstatt nach dem 800. Angriff im Namen Allahs vor der nächsten Moschee den Neuankömmlingen mal die Grundvoraussetzungen der Teilnahme an einer Zivilisation auch mal mit direkter Ansprache klar zu machen, jagen die Bestmenschen aus den Schulen gegen Rassismus lieber hinter Plakatierern her oder verunmöglichen Teilnehmern eines AfD-Parteitag ihr Grundrecht auf Informationsfreiheit. Denn vor einer Moschee bekämen die Milchbubis die Fresse poliert…

  16. OMMO 16. September 2017 at 19:01

    Warum sollten sie nicht auf freiem Fuß sein, schließlich gibt es doch noch mehr 16-jährige. Die wollen auch etwas Multikulti abbekommen.

  17. Gewaltaffinität gepaart mit Dummheit ist gefährlich.

    Mit welchem Ausmaß an Dummheit man zu rechnen hat, zeigt auch ein Foto, das ich auf epochtimes gesehen habe.
    Ein AfD Plakat wurde beschmiert mit der berühmten Aussage Rosa Luxemburgs „Die Freiheit des anderen…“
    Ein positiver Nebeneffekt ist allerdings, dass der potentielle Wähler sehr wohl erkennt, dass das Geschmier allein schon disqualifiziert. Dumme, hoffnungslos indoktrinierte Kinder eben.
    Hier das Foto:
    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/bka-ueber-2-000-straftaten-im-bundestagswahlkampf-afd-immer-oefter-betroffen-a2217841.html

  18. Tja, und da fragt die „Zeit“ noch, warum die Menschen eher „rechts“ als „links“ wählen!
    Da hat man sich jahrelang bemüht den Deutschen endemischen Rassismus anzudichten, hat wertkonservative Parteien als „rechtspopulistisch“ diffamiert, und trotzdem will das grünrotblutrote Kartell außerhalb der Redaktionen der Lizenzpresse nicht so recht reüssieren.
    Ganz offensichtlich werden , dank Internet, immer mehr Bürger resistent gegen Gehirnwäsche und verorten Gabriels omlnöses „Pack“ da, wo es sich bei solchen Gelegenheiten (oder G 20) zeigt!

  19. @Wunderland:

    Richtig!
    Irre Grüne wollen in Wahrheit Buntland entmotorisieren, sprich autolos machen.
    Die angebliche Kanzlerin hat diesen teuflischen Plan flugs abgekupfert–wie auch den ganzen Umwelt-Mist.

    Die Blöd-Deutschen sollen in wenigen Jahren mit Bussen zum Frondienst gekarrt werden und ansonsten laufen oder Fahrrad fahren. Wie vor dem Krieg.

  20. Hier muß man sich ewig durch einen Welt-Artikel kämpfen (von Florian-Flade, dem „Jihad-Spezialisten“, von dem man nicht genau weiß, ob er Islamkonvertit ist oder nicht), ehe man erfährt, wer ununterbrochen brutal angegriffen wird: Die AfD. Im Teaser auf der Welt-Startseite klingt das so:

    2250 Straftaten in Zusammenhang mit Bundestagswahlkampf

    Bei Wahlkampfveranstaltungen haben Attacken auf Politiker und Sachbeschädigungen zugenommen. Das BKA verzeichnet Tausende Straftaten, darunter Dutzende Gewaltdelikte. Besonders eine Partei ist betroffen.

    Der Artikel:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article168688521/2250-Straftaten-in-Zusammenhang-mit-Bundestagswahlkampf.html

    180 Kommentare dazu sprechen eine erfreulich klare Sprache. :))

  21. Selbstverteidigung ist doch erlaubt, warum begleitet kein interner Wachdienst die Plakatierer? Da kann man diese Verbrecher doch sofort „stellen“…

  22. rene44 :

    hören Sie mir auf mit der schrecklichen Rotfront-Hexe Luxemburg!

    Dieses liederliche Flintenweib kam aus schwerreichem Hause (wie die meisten Kommune-Häuptlinge) und wollte aus Langeweile die „Arbeiter befreien“!
    Was heute verschwiegen wird:

    1. war sie rasende Antigermanistin
    2. haßte sie die Sozialdemokratie mehr als die Reaktion oder die Völkischen
    3. wollte sie aus Deutschland eine Sowjetrepublik machen

  23. Das vermeindliche vierte Reich muss verhindert werden, damit es dem ersten EUdSSR-Kalifat nicht im Wege steht..! *Sarkasmus aus*

  24. Bewaffnen! Sich als verfolgter AfD-ler ohne Waffe auf solch eine gefährliche Tour zu begeben ist ziemlich fahrlässig!

  25. Vermutlich hat die erlebende 16jährige den traumatisierten Geflüchteten Avancen gemacht.
    Dazu kommt sicherlich, daß Letzere psychisch instabil waren, u.a. durch schreckliche Kriegs- und Fluchterlebnisse. Ferner muß auch ein kulturspezifischer sowie religiöser Hintergrund beleuchtet werden.

  26. „Dort versammelte sich eine Gruppe von bis zu 15 Personen des lichtscheuen linken Gesindels, um die Wahlkämpfer zu attackieren.“

    Gruppen werden von Menschen gebildet, das war eine Horde von 15 Idioten (wie die Idiotin Merkel, die von Idioten unterstützt wird).

  27. @Marie-Belen:

    hätte der Mann einen Urinbeutel getragen, wäre ihm das nicht passiert.
    Vermutlich roch sein Harn nach Schwein?

  28. das ist aber noch lange nicht so schlimm,
    wie das Schreien und Pfeifen mit Trillerpfeifen,
    gell, Mutti! dbs

  29. Können denn mal nicht wenigstens dieses Jahr alle Kleinparteien, die genau wissen, dass sie die 5-Prozent-Hürde nicht schaffen, und auch die Flüchtlingswelle stoppen wollen …

    wenigstens EIN MAL über ihren Schatten springen und EIN MAL eine andere Partei wählen? Es würde ja nicht unvergessen bleiben.

  30. „Sie“ haben keine Argumente.
    „Sie“ können keine Argumente haben, weil systemdumme Idioten.
    „Sie“ haben keine Ahnung, dass noch vor 30 Jahren Andersdenkende,
    die wieder denken wollten, durch mörderische „Grenztruppen“
    hingerichtet wurden.
    „Sie“ laufen der Ideologie einer Spezialistin für Agitation und
    Propaganda, genannt Merkel, hinterher und merken nicht,
    dass „sie“ wieder und wieder benutzt werden.
    Das System stinkt.
    Die Diktatur stinkt.
    MERKEL UND IHRE SPEICHELLECKER MÜSSEN WEG !

  31. und ein justizminister der sein amt missbraucht,bleibt selbstverständlich stumm.

    maas ist das sinnbild eines erordierenden rechtsstaates…

  32. OT

    Geballer in Berlin. Der Schütze, der Tote und die beiden Verletzten sind identifiziert: Russe, Kasache, Ukrainer, Türke. Schön hier in Deutschland. Man beachte die Verrenkungen:

    <i<Der Tatverdächtige ist laut Polizei russischer Staatsbürger, der Tote ein in Kasachstan geborener Deutscher. Die beiden Verletzten sind ein aus Deutschland stammender Ukrainer und ein Türke.

    https://www.welt.de/vermischtes/article168697720/Tatverdaechtiger-und-Opfer-identifiziert.html

  33. Und Merkels Höflinge und ihre Hofjournaille regen sich über eine Tomate auf, die bei der Raute ein paar Spritzer auf dem Hosenanzug hinterließ.
    Fairer Wahlkampf 2017.
    Ich will gar nicht drüber nachdenken, wie es 2021 zugehen wird, sollte der düstere Schatten dieser gruseligen Raute weitere 4 Jahre unser Land verdunkeln.

  34. Russia is the last remaining christian superpower
    no wonder the neocon extremist globalists are so desperate to attack Russia.

    Everyone in the west must choose sides :
    either support ISIS/AlQaeda/Neocon extremists
    or support christian civiliation now led by Russia

  35. @Ritterorden:

    der sichere „Freistaat Bayern“ existiert nur noch in den Resthirnen versoffener CSU-Bajuwaren.
    München ist heute eine der verkommensten Metropolen Europas. Hauptsache bunt und „weltoffen“.
    So posaunt es inzwischen auch die CSU-Reaktion hinaus.
    Strauß-Intimus Schönhuber hat damals geahnt, was kommen könnte und wurde dafür medial geschächtet.

  36. Wunderland 16. September 2017 at 19:02

    Die AfD muss ganz dringend darauf hinweisen, dass Merkel die Automobilindustrie in Deuschland schadet.
    Sie muss den Leuten Angst machen, die ja nun auch nicht unberechtigt ist. Sie müssen aus ihrer bequemen Postition heraus gerissen werden.
    …u.s.w., u.s.w.
    In diesem Industriezweig arbeiten so wahnsinnig viele Leute, dass dies mit Sicherheit noch einmal massiv Stimmen bringt. Der SPD schadet und sie tatsächlich noch vor die SPD bringen könnte.
    —————————————————————————————————————————-
    Wo ich selbst zugegebenermaßen auch nicht dran gedacht habe,
    was aber irgendwo ein Kommentator schrieb: Wenn nur noch E-Autos fahren sollen – wo holt der Staat dann die 75ct. Steuer pro Liter Kraftstoff her? Da kommen ja auch ein paar Euronen zusammen, wo man doch denmächst die armen Flüchtlinge, die ja schon zu Millionen in den Startlöchern stehen, mit ernähren und kleiden könnte. Für das besondere körperliche Wohl braucht es allerdings kein Geld: Dafür stehen sicher genügend Bahnhofsklatscherinnen und nette, gut betuchte ältere nicht ausgelastete Damen bereit.

  37. Klärt unbedingt junge Leute über diese linken Zecken auf und immer und immer wieder über den Islam! Aber bitte behutsam, ohne Hetzerei gegen Merkel. Ruhig und sachlich! Am besten anhand von Beispielen. Macht Ihnen klar, dass es in ihrem eigenen Interesse geschieht, keine Altparteien zu wählen, also im Hinblick auf ihr zukünftiges Leben und die AfD in keinster Weise eine Nahtzie-Partei ist. Bringt auch Beipiele wie Pirinci, Sabatina James, Hamed Samad, Salman Rushdie etc…..Videos von Weidel, Höcke, Meuthen, Gaukand etc. können hier auch sehr hilfreich sein. Läßt sie einfach mal zuhören und enthaltet Euch derweil jeglicher Kommentare. Evtl. Fragen können im Anschluss beantwortet werden.

  38. Maasvolle,
    geplante „Spontanität“,
    bezahlte „Autonome“.

    Spontanität kann nie geplant sein,
    wie der Name schon sagt,
    Autonome können nie bezahlt sein,
    wie der Name schon sagt,
    Linke können nie Terroristen sein,
    wie der Name schon sagt.

  39. @Engelsgleiche

    E-Autos sind so toll und Strom kommt aus der Steckdose. Aus der Braunkohle wollen Politiker aussteigen. Woher nehmen wir die Energie?

  40. Schwesigs und Stegners Truppen im Schulterschluss mit den Altparteien im „Endkampf“.
    Meinen die wirklich mit solchen Aktionen die Bundestagswahl in ihrem Sinne beeinflussen zu können?
    Ich denke, je mehr solche linksfaschistischen Attacken passieren, je mehr Wähler werden sich die Alternative ansehen und dann wählen. Weiter so möchte man sagen, ihr schafft es noch, dass die AfD es auf über 20% schafft.
    —————-
    Berliner Zeitung:
    …Geht es um die Flüchtlingsthematik, so setzen Leser der Berliner Zeitung ziemlich eindeutig auf die CDU. 34,6 Prozent der „Wähler“ machten zu dieser Frage bei den Christdemokraten ihr Kreuz. Dahinter folgt die AfD mit 27,7 Prozent, womit also mehr als jeder vierte Leser der Berliner Zeitung der AfD die größte Kompetenz in Flüchtlingsfragen zuspricht. Die SPD kommt bei diesem Thema nur auf 15,9 Prozent, die Linke auf 14,8 Prozent, die Grünen auf 6,2, die FDP auf 0,7 Prozent. – Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/28415884 ©2017
    ——-
    Auch beim Thema innere Sicherheit punktet die CDU und räumt unter Lesern dieser Zeitung 40,5 Prozent der Stimmen ab. Die AfD ist hier ebenso die zweitstärkste Kraft und bekommt 24,2 Prozent. Auf die SPD setzen hier nur 18,5 Prozent der Leser. Dahinter folgen die Linke (12,3), die Grünen (4,0) und die FDP (0,5). – Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/28415884 ©2017
    ————-
    Die Sozialdemokraten überzeugen dagegen mit ihrer Programmatik zur Finanz- und Steuerpolitik. Hier ist die SPD die stärkste Kraft. 34,6 Prozent der Leser gaben ihr ihre Stimme. Die CDU rangiert mit 30,2 Prozent allerdings nur knapp dahinter. Dann kommt eine Weile nichts, bis sich die AfD mit 13,2 Prozent, die Linke mit 10,4, die Grünen mit 9,3 Prozent anschließen. Die FDP kommt auch hier nur auf 2,2 Prozent. – Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/28415884 ©2017
    ——————-
    Ein stimmiges Gesamtbild wollte man nicht zusammenrechnen, weil bei anderen Kategorien sehen die Ergebnisse anders aus und die SPD wird hochgejubelt obwohl der dämlichts Bürgermeister aller Zeiten desaströse zustimmungswerte in Berlin hat. Vermutlich traut man sich eine ehrliche Gewichtung nicht zu.
    Man tappt irgendwie noch immer im Dunkeln, ist ja auch selbst Schuld, daß die Leute der Lügenpresse nicht mehr offen sagen, was sie wählen.

  41. „„Wir haben die Identität festgestellt und eine Gefährderansprache durchgeführt“, heißt es seitens der Polizei.“

    Migrationshintergrund ?
    Türken ?
    Oder einfach nur Drogensüchtige Deutsche Sozialschmarotzer ?

  42. Man muss dieses lichtscheue linke Gesindel aus Deutschland re-schleppern lassen. Wie meine ich das?

    Also: Man baut den linken lichtscheuen Gesindel eine Falle, setzt k.o.-Tropfen ein, übergibt die einer NGO-Schlepperorganisation für ca. 200 €/je Linken und lässt die von denen nach Syrien/Irak transportieren. Dort setzt man sie ohne Pass und noch mal mit einer Tracht Prügel einfach aus oder verkauft sie auf einen IS-Sklavenmarkt als Personal.

    Eines ist klar, solches linke lichtscheue Gesindel gehört hier nicht nach Deutschland, sondern das muss hier rückstandslos raus. Wir wollen niemandem Gewalt antun, also ist diese humane Lösung der legalen Ausreise/Ausbürgerung quasi das Mögliche.

    Wer Deutschland hasst, wer sich gegen die Demoktatie in Deutschland stemmt …. hat sein Bleiberecht in Deutschland verwirkt. Es spielt dabei keine Rolle, ob er selbst Deutscher ist. Deutschland muss von Parasiten befreit werden und das sind Parasiten.

  43. fmvf 16. September 2017 at 19:23

    „Sie“ laufen der Ideologie einer Spezialistin für Agitation und
    Propaganda, genannt Merkel, hinterher und merken nicht,
    dass „sie“ wieder und wieder benutzt werden.

    Linke sind eben blöd wie Brot, die merkeln das nicht. Rechte raffen den Betrug!

  44. Das Merkel hat eine Party organisiert vor ihrem CDU Bunker in Berlin-Tiergarten. Mit großem Bierzelt und so. Seit Tagen alles abgesperrt für den Bürger und Tag & Nacht von seiner LeibSchutzStaffel gesichert. Zugang, alleine in die Nähe, nur Geladene….weisst Bescheid!? So lebt das Merkel gut und gerne in Deutschland – von den 20% Armutskindern und den Zehntausenden Obdachlosen is nixx zu sehen….

  45. Das ist auch der Grund dafür, warum niemanden weiß wie viel Bürgen die AfD wählen werden.
    Ich glaube, das große Erwachen wird den Stasiparteien nicht gut bekommen!
    Es lebe die einzig demokratische Alternative für Deutschland !!!

  46. …und immer wieder interessant und lehrreich – besonders für Gutmenschen geeignet – das Video der Brigitte Gabriel über die Islamisierung des Libanon.

  47. Soll man mit solchen Idiotinnen noch Mitleid haben?

    Vor Flüchtlingsheim getroffen | 16-Jährige von drei Afghanen vergewaltigt

    In Höhenkirchen-Siegertsbrunn bei München haben drei Afghanen eine 16-Jährige vergewaltigt. Wie die Münchner Polizei mitteilte, hatte sich die junge Frau am Vorabend zunächst mit einer größeren Gruppe vor einer Flüchtlingsunterkunft aufgehalten.

    Anschließend sei sie mit drei männlichen Personen in Richtung des örtlichen S-Bahnhofes gegangen. Auf dem Weg dorthin sei es zu der Tat gekommen.

    Den Ermittlungen zufolge führten zwei der drei Begleiter „einen gewaltsam erzwungenen Geschlechtsverkehr“ durch. Bei den Männern handele es sich um einen 27-jährigen und einen 17-jährigen Afghanen. Die Vergewaltigung durch den dritten Begleiter, einen 18-jährigen Afghanen, scheiterte daran, dass zufällig ein Augenzeuge vorbeikam. Das Trio floh daraufhin.

    Nach einer Großfahndung der Polizei, bei der auch ein Hubschrauber eingesetzt wurde, konnten die Männer festgenommen werden. Sie sollten im Laufe des Samstags dem Haftrichter vorgeführt werden. Das 16-jährige Opfer erlitt Verletzungen, die ambulant behandelt wurden.

    Quelle: http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_82193722/bayern-16-jaehrige-von-drei-afghanen-vergewaltigt.html

    Wer sich in selbst in Gefahr begibt, kommt darin um. So eine Dummtusse muss im Nachgang nicht jammern. So einfach ist das. Warum sollen deutsche Polizisten für solche blöden Weiber noch ihre Gesundheit/Leben riskieren?

  48. Ausgewandeter
    „Sie“ laufen der Ideologie einer Spezialistin für Agitation und
    Propaganda, genannt Merkel, hinterher und merken nicht,
    dass „sie“ wieder und wieder benutzt werden.

    Linke sind eben blöd wie Brot, die merkeln das nicht. Rechte raffen den Betrug!

    Ja,
    KAPITAL UND LINKE ARM IN ARM GEGEN DAS DEUTCHE VOLK
    Womit haben wir diesen DRECK verdient?

  49. Herrlich gelacht!
    .
    „Wir haben die Identität festgestellt und eine Gefährderansprache durchgeführt“, …

    .
    Diesen Satz können die Linksfaschisten schon auswendig.. . Denen passiert doch eh nichts..
    Jetzt wo die MV-Linksextremisten-Führerin Schwesig das sagen hat, passiert denen überhaupt nichts..
    .
    Und übrigens:
    .
    „Gefährderansprache durchgeführt“….. da lachen sich die arabisch-türkischen-libanesischen-albanischen Mafia-Clans mal richtig schlapp wenn sie zum tausendsten Mal so eine lustige und wirkungslose Gefährderansprache mitsingen…. nicht zu vergessen die Moslem-Terroristen.

    .
    Deutschland ist ein gefallener Staat!

  50. +++ FAHNDUNGSAUFRUF: Linkskriminelle nach Terroranschlag auf 1%-Halle/Saale gesucht +++

    Wer kennt diese Linkskriminellen? 500 € Belohnung!

    https://www.facebook.com/746224155503779/photos/pcb.1380949142031274/1380948425364679/?type=3

    Hier nochmal die Einzelbilder der linkskriminellen Täter:

    Bild 1: https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t31.0-8/20690083_1380948425364679_5251613316334522685_o.jpg?oh=5e28b8bd52b1c80ac4d599cc3b08ccea&oe=5A47CC98

    Bild 2: https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t31.0-8/20626914_1380948568697998_8859024530318163941_o.jpg?oh=ae5cafdfab79b89680484467556b845d&oe=5A5B4B2D

    Unterstützt den Rechtsstaat und die Demokratie, meldet euch: info@einprozent.de

  51. Jetzt was ganz böses: Die selben Aktionen des Antifa-Vorläufers “ Rote Front Kämpferbund“ führte seinerzeit zur Gründung einer anderen Organisation. Sollte man mal drüber nachdenken.

  52. eckie 16. September 2017 at 19:10
    Auch Affenhorden bekriegen sich mit Steinen und Stöcken, ein Zeichen für die Zurückgebliebenheit dieser .

    Nun, meistens beschmeißen die sich mit Scheiße- aber das würde bei den Antifa-Behinderten nicht gehen, denn dann müssten die sich mit sich selber bewerfen. Geht nicht.

  53. @Vae victis

    Ich möchte nicht wissen, was passiert, wenn einer von uns in so einer Situation mal ausklinkt und es zu Verletzten kommt.

  54. Mit Steinen? Also hier in Oslo, wo der Islam Fuss gefasst hat, sind Mordanschläge (= jugendliche Streiche, wie das politisch korrekt umschrieben wird) mit Steinen immer haufiger zu verzeichnen.
    Frueher wurden nur Hundewelpen gesteinigt vom Muslimnachwuchs, heute Menschen vom Muslimnachwuchs, der jetzt aelter geworden ist.
    AfD ist ja gegen die Islmisierung, von daher sind Steinigungen von AfD-Politikeren nicht ueberraschend. Islam und islamische Multikultur ist eine Pest, bekaempft sie mit allen Mitteln!

  55. Wie weit sind wir hier eigentlich in Deutschland
    zerschrödert,
    verkohlt und
    ausgemerkelt
    worden, dass so etwas ungestraft bleibt?

    Hat die Regierung kein AugenMAAS mehr für die Merkeljugend (Antifa).
    Groll…..

  56. Die Wähler der CDU und ihrer linken Blockparteien sollen sich bereits jetzt darüber im klaren sein, dass sie M I T S C H U L D I G sind an diesem linken, wie auch islamistischen Terror, den Merkel unter Beifall in unser friedliches Deutschland seit September 2015 importiert hat und mit Steuergeldern der Deutschen Bevölkerung fördert!

  57. „Tausende demonstrieren in Berlin gegen Abtreibung“

    Nun, bei dem linken Abschaum hätte man ruhig eine Ausnahme machen können…………………………..
    nun sind die halt da, die Deutschenhasser wie Rote Flora und der ganze Abschaum!

  58. Eine Telefonkette bilden,
    Telefon Nummer auf kurz Wahl taste speichern.
    Polizei informieren,
    wen 30-50 Leuten vor Ort gibt es eine Redaktion und kein tot Schweigen…
    Den Beamten zeigen
    die Zeit des Schweigen und Kuscheln
    ist vorbei.
    Bürger haben auch Rechte (noch)

  59. Warum soll das immer ‚linkes Gesindel‘ sein?

    Das können doch genausogut Türken und Araber sein. Woran will man im Dunkeln erkennen wenn die vermummt sind? Das was hier passiert ist schlicht die Endphase der Islamisierung.

    Wenn man als AfD Politiker so überfallen wird sollte man bei der Polizei und Presse immer angeben dass die Angreifer Alluha Akbar geschrien haben und dunkle Hautfarbe hatten. Bessere Wahlwerbung gibt es nicht und für Linksextremisten geht der Schuss so ganz gewaltig nach hinten los.

  60. Wichtiger Hinweis an die AfD Mecklenburg-Vorpommern!

    Lasst bitte prüfen ob die Täter Parteimitglied von DIE LINKE bzw. deren Jugendorganisation SOLID sind.

    Sollte sich dies bestätigen hätten wir ggf. mit Hilfe der ZESS (Salzgitter) genügend Material zusammen um ein Verbotsverfahren gegen die Partei DIE LINKE in Karlsruhe anzustrengen oder eine Beobachtung von DIE LINKE durch den Verfassungsschutz einzuleiten, da sich neben der betont antideutschen Attitüde von DIE LINKE, die Beschäftigung des ehemaligen RAF Terroristen, Klar bei DR. Dieter Dehm, auch eine agressiv kämpferische Vorgehensweise durch DIE LINKE belegt wäre.

    Versäumt diese Prüfung bitte nicht!

    Könnte mir vorstellen das die AfD Hamburg mit Dirk Nockemann sicher gerne Unterstützung leistet.
    Der hat jede Menge Erfahrung mit den Auswüchsen der roten Flora.

  61. Kommentare lesen lohnt sich:

    auf’r echt bayerisch • vor einer Stunde

    sollten bis kommende Woche nochmal 3% – 4% der bislang sicher geglaubten Unionswähler*Innen Frau Merkel und ihrer Beschwichtigungstruppe den Rücken kehren, werden wir in sehr kurzer Zeit Neuwahlen erleben. Frau Merkel, Herr Schulz und auch die aktuellen Lichtgestalten der grünen Realitätsverweigerer*Innen werden in diesem Fall und mit absoluter Sicherheit nicht erneut um das Kanzleramt streiten. In deren Fraktionen wird guillotiniert werden bis kopflos Normalzustand sein wird

    #hoehenkirchen-siegertsbrunn, #einzelfall, #lachkrampf, #nase voll, #gestrichen voll!

    12

    Antworten

    Teilen ›

    https://www.merkur.de/politik/klartext-frau-merkel-zdf-lud-berliner-terror-opfer-aus-sendung-aus-zr-8690105.html#idAnchComments

  62. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 16. September 2017 at 20:15

    Wichtiger Hinweis an die AfD Mecklenburg-Vorpommern!

    Lasst bitte prüfen ob die Täter Parteimitglied von DIE LINKE bzw. deren Jugendorganisation SOLID sind.

    Sollte sich dies bestätigen hätten wir ggf. mit Hilfe der ZESS (Salzgitter) genügend Material zusammen um ein Verbotsverfahren gegen die Partei DIE LINKE in Karlsruhe anzustrengen oder eine Beobachtung von DIE LINKE durch den Verfassungsschutz einzuleiten, da sich neben der betont antideutschen Attitüde von DIE LINKE, die Beschäftigung des ehemaligen RAF Terroristen, Klar bei DR. Dieter Dehm, auch eine agressiv kämpferische Vorgehensweise durch DIE LINKE belegt wäre.

    Versäumt diese Prüfung bitte nicht!

    Könnte mir vorstellen das die AfD Hamburg mit Dirk Nockemann sicher gerne Unterstützung leistet.
    Der hat jede Menge Erfahrung mit den Auswüchsen der roten Flora.

    Anschreiben und informieren: https://www.afd-mv.de/

    Alternative für Deutschland Mecklenburg-Vorpommern | info@afd-mv.de

  63. @ Irminsul 16. September 2017 at 19:45

    Wollen Sie Verbrecher entschuldigen, deren Taten relativieren?
    Verdienen nur Opfer mit dem „richtigen“ Parteibuch oder der „wahren“ Religion Mitleid? Willkommen bei den Linken u. dem Islam!

    ➡ Auch eine Hure, die zu einem Freier ins Autos steigt oder ihn auf ihr Zimmer nimmt, darf Vergewaltigunng anzeigen u. zwar völlig zurecht!

  64. Wenig später, als wir die Rückfahrt durch die Kröpeliner Straße antraten, wurde unser Transporter erneut von Linken angegriffen. Diesmal waren es ca. 15 Personen. Da wir alle im Fahrzeug saßen, konnten wir schnell flüchten. Die Polizei war diesmal sehr schnell vor Ort und konnte die Personalien der Personen aufnehmen. Ob sie im Zusammenhang mit dem ersten Angriff stehen, kann man zurzeit nicht feststellen.

    Dilemma, Dilemma….

    Entweder, diese 15 sind die gesuchte Assifantenhorde und müssen dementsprechend als politisch motivierte Straftäter behandelt werden, oder aber, diese 15 gewaltbereiten Assifanten sind nicht die Täter und es gibt mehrere dieser aggressiven und linkspolitisch motivierten Gewalttäter, was eine Intensivierung des Vorgehens gegen linksextreme Gewalt erfordert.

    Setzt den Mittätern in Nadelstreifen endlich mal die Pistole auf die Brust, so dass sie sich entscheiden müssen:
    Den eigenen Kopf aus der Schlinge ziehen und die Fusstruppen ans Messer liefern oder „solidarisch“ mit diesem Gesindel seine eigene Unwählbarkeit zugeben.

    Und auch ganz lustig fände ich es, die Notwendigkeit des Personenschutzes für Volksvertreter aufgrund dieser „Argumentation“ von Eva-Maria Kröge in Frage zu stellen.

    Uiuiui….

  65. Was soll man schon zu dem Artikel sagen. Meine Überschrift zu dem Zeitungsbericht der OZ wäre

    „Selbsternannte Antifa übt schon mal die kulturellen Gepflogenheiten des zukünftigen Europas ein.“

    Und jetzt eine einfache Frage: Wer ernährt Euch eigentlich, Ihr einäugigen Politiker, Ihr rückgratlosen Journalisten, Ihr berechnenden ausländischen Sozialhilfeempfänger, wenn das Konstrukt „Deutschland“ wirtschaftlich und sozial kippt? Und das wird es tun, wenn Ihr Euch hier noch ein paar Jahre lang benehmt wie die Säue, die alles fressen, weiter fressen, denen alles egal ist außer eben Fressen.

  66. OT
    Der Islam gehört zu Deutschland
    deshalb fährt Merkel nur mit der Panzer-Limousine
    und am Wahlabend wird die Partei Zentrale
    mit Sprengstoff Spürhunden abgesucht.

  67. Man muss mal versuchen sich vorzustellen, was passieren würde, wenn echte Nazis linksgrünversifftes Personal beim Plakatieren mit Steinen bewerfen, und körperlich attackieren würde, und zwar in Bataillonstärke (?!)

    In diesem – umgekehrten Fall – würde sich das gesamte verlogene Altparteien-Kartell, samt dem durch und durch korrumpierten Misthaufen der sog. Medien in hellem Aufruhr befinden, und längst um die Wette schnappatmen und hyperventilieren.

    Es wird deshalb allerhöchste Zeit, daß die BürgerInnen dieses Landes, diesen – bürgerfeindlichen – MISThaufen am 24.09 demokratisch-korrekt ENTSORGEN, und zwar RÜCKSTANDSFREI (!)

  68. Seit heute hängen auch endlich in meiner Stadt AfD-Plakate. Davon ganze 9! neben meinem Wohnhaus. Als ich das gesehen habe musste ich erstmal breit grinsen. So ein schönes blau.

    Das Beste daran: Sturmtief Sebastian hat ja ganze Arbeit geleistet und fast alle Wahlplakate in dieser Ecke weggeweht. Jetzt hingen hier am Straßengeländer jeweils nur noch das FDP Plakat.
    Die AfD hat mit ihren Plakaten den Posterboy umrahmt, jeweils zwei Plakate daneben. Sieht witzig aus. Neben dem vom Wetter gebleichten Lindner leuchtet das AfD Blau um so mehr.

  69. Mal sehen was uns beim Wahlkampf in vier Jahren erwartet. Da ist alles von diesmal nur Peanuts. Die Afd wird weiter steigen, die illegale Gegenwehr wird stärker, der Kampf wird härter. Es ist nur eine Frage der Zeit bis es jemanden von der Afd richtig erwischt. Man wird in Zukunft vorsorgen und entsprechendes Personal zur Verstärkung dabei haben müssen. Ich würde mir nicht freiwillig immer auf die Mütze hauen lassen. Mit Wattebällchen kommt man nicht gesund zum Ziel. Man sollte zur gegebenen Zeit einmal den Kids von der Antfa auf die Fingerchen kloppen.

  70. @ Hugonotte 16. September 2017 at 20:53

    Weil wir keinen Beifall von Rechtsextremen brauchen. Wir sind konservativ u. nicht politisch rechts- oder links-kriminell.

  71. Vor eineinhalb Jahren (Wahlen Landtag BW standen an) hab ich hier meine erste AfD-Wahlveranstaltung besucht. Um das Gebäude betreten zu können musste man so eine Art Trichter-Einlauf bewältigen. Da wurde es um einen herum recht laut – sogar aggressiv blöd. Auf meine lauthalse Reaktion, dass ein wohlstandsdegenerierter Rotzlöffel mir nicht den Zugang zu meiner Stadthalle verwehren kann, war sofort ein Beamter (oder angestellter Polizist?) vom „De-Eskalationsteam“ zur Stelle und hat mich gemaßregelt. Also zur Zurückhaltung aufgefordert.
    Ich lass mir dies nicht länger gefallen!
    Es ist mein Land. Das Land unserer Väter. Es ist meine Heimat.
    Und die gilt es zu verteidigen. Wir haben nicht mehr viel Zeit, weil wir befinden uns mitten Kampf – und laufen Gefahr es leider zu verlieren, weil wir uns dieses kostbaren Guts nicht mehr bewusst sind.
    Ein weiter so – mit Merkel oder Chulz – bedeutet das Ende von FRIEDE FREIHEIT WOHLSTAND.

  72. Mautpreller 16. September 2017 at 20:29
    OT
    Der Islam gehört zu Deutschland
    deshalb fährt Merkel nur mit der Panzer-Limousine
    und am Wahlabend wird die Partei Zentrale
    mit Sprengstoff Spürhunden abgesucht.

    Sind das nicht Bilder aus einem Polizeistaat?

    Merkel im Wahlk(r)ampf
    – mit Polizeiaufgebot (Stralsund)
    https://www.youtube.com/watch?v=LDYgxWvfPLs

    – mit Scharfschützen auf den Dächern (Bremen)
    https://www.youtube.com/watch?v=ZzOEVyBYv9o

    Polizeistaat ist eine kritische Bezeichnung für einen Staat, dessen Organe nicht rechtlich gebunden handeln und die sich im Gegensatz zu heutigen rechts- und verfassungsstaatlichen Vorstellungen wegen einer mangelhaften Gewaltenteilung nicht effektiv gegenseitig kontrollieren.
    Polizeistaat – Wikipedia
    https://de.wikipedia.org/wiki/Polizeistaat

  73. #Winkleburger

    Wie wollen Sie sich eigensichern, gegen linksversiffte SA-Schlägertrupps, die in Bataillonstärke anrücken?

  74. Ja, man muss damit rechnen. Die Lügenpresse arbeitet recht effektiv. Deshalb sind viele aufgehetzt und verblendet. Und entsprechend gefährlich.

  75. Mautpreller 16. September 2017 at 20:29
    OT
    Der Islam gehört zu Deutschland
    deshalb fährt Merkel nur mit der Panzer-Limousine
    und am Wahlabend wird die Partei Zentrale
    mit Sprengstoff Spürhunden abgesucht.

    Sind das nicht Bilder aus einem Polizeistaat?

    Merkel im Wahlk(r)ampf
    – mit Polizeiaufgebot (Stralsund)
    https://www.youtube.com/watch?v=LDYgxWvfPLs

    – mit Scharfschützen auf den Dächern (Bremen)
    https://www.youtube.com/watch?v=ZzOEVyBYv9o

    Polizeistaat ist eine kritische Bezeichnung für einen Staat, dessen Organe nicht rechtlich gebunden handeln und die sich im Gegensatz zu heutigen rechts- und verfassungsstaatlichen Vorstellungen wegen einer mangelhaften Gewaltenteilung nicht effektiv gegenseitig kontrollieren.
    Polizeistaat – Wikipedia
    ***https://de.wikipedia.org/wiki/Polizeistaat

  76. 2020 16. September 2017 at 18:42
    nach meinem empfinden „arbeitet“ die antifa noch intensiver gegen die afd als vor vier jahren
    ————————————

    Die Antifa ist die Untergrundarmee des Staates zur Beseitigung seiner Gegner.
    Die Antifa wird offen als Waffe gegen RECHTS vom Staat bezahlt.
    Sie werden nicht wegen ihrer Verbrechen verfolgt.
    Und wenn man einen erwischt, dann waltet der Auftraggeberstaat Milde.

    Antifa heißt Angriff
    von Vera Lengsfeld rezensiert.
    http://vera-lengsfeld.de/2017/07/16/antifa-heisst-angriff/

    Also: Gewalt ja, aber dosiert und unter Anleitung erfahrener linker Klassenkämpfer. Es soll ja schließlich das „Schweinesystem“ zerstört werden und nicht die Antifa delegitimiert werden.

    Wo die schöne Staatsknete herkommen soll, von der viele Antifanten bequem leben können, ohne ihren Unterhalt selbst verdienen zu müssen, ist eine Frage, die sich die „Deutschland Du mieses Stück Scheiße“-Rufer nicht stellen.

    Da inzwische alle „links“ sind, sind sich alle einig über die Rolle der Antifa!

  77. @Maria-Bernhardine
    Gerade weil wir AFDler so friedfertig sind, braucht man manchmal etwas Hilfe, egal aus welcher Richtung. Und dieses Pack hätte es allemal verdient, allein schon zur Abschreckung.

  78. bentrup 16. September 2017 at 19:18

    Ich weiß gar nicht, worauf ich antworten könnte. Es ist so vieles.

    Ich klink mich da mal ein, weil der Komment von bentrup für mich schlüssig ist.

    Mich regt besonders so was auf:

    …Vermutlich hat die erlebende 16jährige den traumatisierten Geflüchteten Avancen gemacht.
    Dazu kommt sicherlich, daß Letzere psychisch instabil waren, u.a. durch schreckliche Kriegs- und Fluchterlebnisse. Ferner muß auch ein kulturspezifischer sowie religiöser Hintergrund beleuchtet werden…

    Ich will meine Heimat zurück, das Land, wofür ich seit meiner frühen Jugendzeit arbeite und mich auch gut gefühlt habe, die Einstellung, mir der ich leben konnte.

    Ich habe nicht Angst.

    Ich habe schwere Befürchtungen, dass unser Volk vernichtet wird. Das Volk der Deutschen. Vllt ist das nicht PC. Aber, es ist krank.

  79. Ich kann das alles nicht mehr ertragen….

    Vorhin wollte ich 2 min vor 21 noch kurz bei Lidl rein.. (1 Tütchen Gummibärchen)
    da fässt mich der Araber Sicherheitstyp während des unhöflichen laberns an.

    Ganz schlechte Idee….Kurzum..Ich solle draußen warten, bis er Feierabend hat.

    Habe ich…reine Zeitverschwendung! Abgekackt…der Lappen!

  80. zille1952 16. September 2017 at 18:53
    Am 24. September ab 18:00 Uhr kommt die Rechnung für diese linksfaschistischen Aktionen,
    verlasst euch drauf, ihr arbeitsscheues Rotfaschisten-Pack!

    Aber nur, wenn die Auszählung genau beobachtet wird! Wer glaubt, das dies nicht nötig sei, wird sich am nächsten Tag nach der Wahl aber sehr wundern.

  81. Ich kann die AFD Führer nicht verstehen, es sollte ein gewisses Maß an Fürsorgepflicht vorhanden sein, die eigenen Leute und Unterstützer vor diesen Kriminellen zu schützen.

    Es ist nicht ! besonders schwer soetwas zu organisieren. Es gibt genug aktive und auch ex…. die das gern organisieren würden.

    Ich weiß wovon ich schreibe. Aber auch an der Stelle muss der politische / parteiliche Wille da sein.

  82. @ Fischelner 16. September 2017 at 22:01

    Aber nur, wenn die Auszählung genau beobachtet wird! Wer glaubt, das dies nicht nötig sei, wird sich am nächsten Tag nach der Wahl aber sehr wundern.
    ***********************************************************

    Genau! Das sind nämlich ganz große Verbrecher …

  83. Was sich das Wahlkampfteam und die AfD-Politiker bieten lassen, zeigt doch nur, wie sehr unseren Altparteien und ihren Helfern die Angst im Nacken sitzt. Es ist bereits 1 Minute nach 12, denen Paroli zu bieten! Die sprechende Raute, die sich Volksvertreterin nennt, dieses Wesen, dass das eigene Volk verachtet, belügt und betrügt, dass Kriminellen Türen und Tore geöffnet hat und weiterhin öffnet, gehört von den Kadi! …irgendwann bekommt sie ihre gerechte Strafe!

  84. …wobei es sich bei den Plakatzerstörern unter anderem sicher auch um „Asylanten“ handelt, denen ebenfalls der Arxxx auf den Grundeis geht!

  85. Eines Tages wird mit diesen Kriminellen abgerechnet. Und mit all denen, die sie gefördert und geschützt haben. Wenn es noch ein Recht gibt, dann verlangt dieses Recht Genugtuung! Und die wird kommen! Verlaßt euch drauf! Ist ein Naturgesetz!

  86. …und WER untersagt uns – denen die für die Diäten der Altparteien schuften gehen – unser Leben zu schützen? MIR untersagt das NIEMAND! Es gibt auch legale Waffen, es bedarf nur ein wenig Phantasie….

  87. Ich bin mir sicher, es gibt Listen von diesen Schweinen – teilen und ausfindig machen!

    Diese Bekloppten müssen weg!

  88. Warum soll man sich aufregen wegen ein paar fliegenden Steinen ? (Ironie)
    Viel schlimmer ist es doch, wenn die sprechende Raute mit Trillerpfeifen empfangen wird.
    Immerhin hat Frau Petry ja selbst gesagt dass so etwas nicht geht.
    Wieder jetzt

  89. Sorry War noch nicht fertig.
    Anstatt Frau Petry sich vor Sie eigenen Leute stellt verteidigt sie die sprechende Raute.
    Sie wäre meiner Meinung nach besser in der Luke Partei aufgehoben.

  90. „Volksvertreter“, die das Volk als Pack bezeichnen, lügen und betrügen, Gesetze brechen etc., haben mir nichts zu untersagen!

  91. Regentropfen 16. September 2017 at 20:30

    Was Frauke Petry anbelangt, denke ich auch, dass sie in der AfD nicht „richtig aufgehoben ist“…

  92. Bin Berliner 16. September 2017 at 22:00
    ….. da fässt mich der Araber Sicherheitstyp während des unhöflichen laberns an.
    ————————

    Vor dem Weihnachtsmarkt auf den Gendarmenmarkt hat mich so eine fiese fette Araberfratze aufgefordert, meine Tasche zu öffnen. Als er seine Dreckfinger reinstecken wollte, habe ich zugeklappt.
    Zwei blöder Berliner Matronen mischten sich ein:
    Der tut doch nur seine Pflicht.

    Wen ich nicht ab und zu meinen Enkeln etwas bieten will in Sachen Museen, würde ich nicht mehr nach Berlin fahren, das ich mal vor Jahrezehnten so gemocht habe.

  93. @Martin2017

    Ganz unrecht hat die Petry aber auch nicht. Vor allem kann es nicht sein, dass es Typen gibt, die die Merkel als „Judenhure“ bezeichnen. Denn sowas wird medial übel ausgeschlachtet und schadet im Endeffekt der AfD, das möchte ich nicht.

    Daher, gerade jetzt kurz vor der „Wahl“, Haltung bewahren und nicht ausfällig werden!

    Widerstand, ja. Sich auf das gleiche Niveau herablassen wie die Linksversifften, nein!

    Haltet die Reihen geschlossen und geht gegen Fehltritte vor!

  94. @Hans R. Brecher

    Zuerst, intressanter Name, denn: Johannes R. Becher, kenne ich auch 😉

    Ohne das Video gesehen zu haben kann ich ganz sicher sagen, dass Türken und Italiener nach dem 2.WK sehr viel geholfen haben, dieses Land aufzubauen. Das ist Fakt.

    Was die meisten nicht wissen, dass genau diese Generationen vermehrt AfD wählen werden, weil auch die die Nase voll haben.

  95. @Hans R. Brecher

    Danke für den Link!
    Pachelbel hätte ich als musikalische Untermalung besser gefunden 🙂

    Ich bin sehr gespannt, was rauskommt bei den Wahlen, und, ob mal wieder Stimmen fehlen werden.

    Hier konnte ich viele Leute aktivieren, vor allem Nichtwähler. Sehr gut!
    Wir brauchen mehr Stimmen, gebt der AfD DIE Chance, es besser zu machen!

    Die Alteingesessnen brauchen wir nicht, die machen unser Land kaputt.

    Wir müssen mutig sein und vorwärtsgehen!

  96. @Phönix
    Ich stimme dir zu
    Judenh…. wäre auch nicht mein Vokabular.
    ABER…….
    Gegen Fehltritt vorgehen sollten sich mal die
    Anderen als Ziel setzen.
    Siehe hier…
    Alice Weidel verliert gegen „extra3“ vor Gericht „Nazi-Schlampe“ ist okay, weil Satire

    und so etwas ist Legal ?
    Kommt eben immer darauf an wer etwas sagt und vor allem gegen wem es gesagt wird.

    Mit dem Motto „wasch mich, aber mach mich nicht nass“ kann man nichts erreichen.
    Das wäre genauso als wenn die Trillerpfeifen so präpariert würden, dass beim Pfeifen kein Ton entsteht um ja nicht kritisiert zu werden.

    Wenn schon dann gleiches Recht für alle.

  97. Nachtrag für @Hans R. Brecher

    Hui, direkt mal etwas bei Wikilüdia, was brauchbar ist, weil echt.

    Danke, einen Teil davon kannte ich bereits, und nun schließen sich die Lücken bei mir. Wieder was gelernt. Sehr gut!

  98. @regentropfen

    Danke für deine Antwort, der ich gern begegne.

    Wir müssen ein bisschen piano machen, gerade weil wir ja als die so bösen Nazi verschrieen werden in den Medien. Geben wir denen Futter, kostet das im Endeffekt Stimmen, was es tunlichst zu vermeiden gibt.

    Gerade jetzt, ganz kurz vor der Wahl, werden alle Augen auf die AfD gerichtet sein (daher hat die Petry recht, aber nur in diesem Zusammenhang).

    Natürlich wird hier mit zweierlei Maß gemessen, das wissen wir alle, und auch die Gegenseite, die das voll auskostet.

    Darum: Bietet diese Typen einfach keine Angriffsfläche, seid rational und echt. Mit Fragen allein kann man schon sehr viel ausrichten, das merkt man immer wieder, wenn man mal einen der „Etablierten“ an der Futtergrippe zwischen die Finger bekommt. 🙂

    Sachlich bleiben und vorranschreiten in geschlossnen Reihen!

  99. Nachtrag für @regentropfen

    Auch wenn die AfD es nicht schaffen werden wird, einen Kandidaten ins angeblich höchste Amt (eigentlich ist das der Bundespräsident) zu hieven, ist es dennoch extrem wichtig, dass sie vertreten ist als die größte Opposition, die CxU und das rote Gesockse der Gleichmacherei jemals gesehen haben. Nicht nur Wind, ein Orkan wird durchs Parlament fegen.

    Und dann, vier (oder fünf, denn alle waren sich ja einig, dass die länger regieren wollen ohne Wahlen) Jahre später, dann werden wir es schaffen und das Gesindel rauszuwerfen, dass unser Land und unsre Leute ausbluten lassen will.

    Man muss immer ein bisschen mehr Zeit einrechnen, vor allem in Deutschland. Aber es kommt.

    Ich bin da ganz hoffnungsvoll.

  100. ossi46 16. September 2017 at 23:52

    Bin Berliner 16. September 2017 at 22:00
    ….. da fässt mich der Araber Sicherheitstyp während des unhöflichen laberns an.
    ————————

    Vor dem Weihnachtsmarkt auf den Gendarmenmarkt hat mich so eine fiese fette Araberfratze aufgefordert, meine Tasche zu öffnen. Als er seine Dreckfinger reinstecken wollte, habe ich zugeklappt.
    Zwei blöder Berliner Matronen mischten sich ein:
    Der tut doch nur seine Pflicht.

    Wen ich nicht ab und zu meinen Enkeln etwas bieten will in Sachen Museen, würde ich nicht mehr nach Berlin fahren, das ich mal vor Jahrezehnten so gemocht habe.
    _______________________________________________

    Ekelhaft, nur noch Ölaugen im „Sicherheitssegment“…

    Ach ja, ich meinte im Übrigen (Ich bin schon so mit denen überreizt)

    „Na dann komm mal raus, Du Scheiß Araber“ Der Blick und der Gang rückwärts sagten schon alles.

    Sowas hat der noch nie gehört. Außerdem war er 2 Köpfe größer…Mir so Latte, nicht mit dem Onkel hier!

    Können alle rankommen…Ich bin Deutscher, und lasse mir, in meinem Land, von KEINEM, irgend etwas erzählen…und Punkt!

  101. Ich war 1989 in Canton (VR-China) für einen Tag.
    Dabei machte ich ein Foto vom Straßenverkehr:
    Fahrradfahrer und Busse. Kaum Autos!
    Und das wollen die Grünen uns jetzt bescheren!
    Welch ein Horror! Lieber im Kampf sterben!

  102. @Metal-Juergen

    Ich zitiere da mal die Boehsen Onkelz (bin kein Fan, aber diese Zeilen passen perfekt):

    Ich will lieber stehend sterben
    Als kniend leben
    Lieber tausend Qualen leiden
    Als einmal aufzugeben

    Habt keine Scheu, für euer Land einzutreten. Und verdammt, hört auf, euch ein schlechtes Gewissen einreden zu lassen!

    Der alte Scheiß ist vorbei, und das ist schon ganz gut so. Wir müssen uns neu aufbauen, und es beginnt mit uns!

  103. Das Risiko müssen sie nicht eingehen. Es gibt sicher genug Leute die scharf darauf sind den Linken bei so einer Aktion die passende Antwort zu gebe. Wenn die Antifa weiß, dass es ihnen an den Kragen geht, werden sie sich das nicht mehr trauen. Wir müssen uns nicht nur unser Land zurück holen, sondern auch die Straße. Geredet und geschrieben wird genug. Das reicht nicht.

  104. In den Nachtnachrichten am Samstag, gab es eine Nachricht,
    die mich überrascht hat.

    Es sind über 2000 Anzeigen bei der Staatsanwaltschaft eingegangen,
    wegen Gewalt gegen Personen und Wahlmaterial.
    Die Betroffenen sind hauptsächlich Personen und Wahlmaterial
    der A f D – Partei.

    Das sollte man schon einmal erwähnen!
    Haben die Medien jetzt Kreide gefressen ….

  105. Das Aufhängen von Wahlplakaten ist eine grundlose Provokation der AfD. Wenn dann demokratische Aktivisten mit robuster Zivilcourage gegen diese Umtriebe der rechten Rattenfänger vorgehen, ist das kein Verbrechen, sondern gelebter Mut! Die Spitze der Effekthascherei wird die AfD dann erreichen, wenn sie ihre verführten Wahlkampfhelfer mutwillig in den Tod führt. Es ist ja keiner gezwungen, sich in den Steinhagel der Anständigen zu stellen! Dass die AfD das macht, ist ein Versuch schlimmster, menschenverachtender Propaganda. Guter Wahlkampf geht anders; der stellt nicht den staatlich verordneten Konsens zu Weltoffenheit und Integrationsbereitschaft in Frage. Merkel sei Dank. /sarcoff

  106. Und Merkel beschwert sich lauthals, wenn sie ausgepfiffen wird und die linksgrünen Medien berichten darüber, nicht aber über solch brutale Vorkommnisse gegen die AfD.

  107. Weiser Esel 17. September 2017 at 10:27
    Das Aufhängen von Wahlplakaten ist eine grundlose Provokation der AfD. Wenn dann demokratische Aktivisten mit robuster Zivilcourage gegen diese Umtriebe der rechten Rattenfänger vorgehen, ist das kein Verbrechen, sondern gelebter Mut! Die Spitze der Effekthascherei wird die AfD dann erreichen, wenn sie ihre verführten Wahlkampfhelfer mutwillig in den Tod führt. Es ist ja keiner gezwungen, sich in den Steinhagel der Anständigen zu stellen! Dass die AfD das macht, ist ein Versuch schlimmster, menschenverachtender Propaganda. Guter Wahlkampf geht anders; der stellt nicht den staatlich verordneten Konsens zu Weltoffenheit und Integrationsbereitschaft in Frage. Merkel sei Dank. /sarcoff
    ___________________________________________________________

    Weiser Esel was nimmst Du für ein Zeug?

    Du stellst ja die Welt auf den Kopf, wie viele Irre in unserer Gesellschaft ….
    „Das Aufhängen von Wahlplakaten ist eine grundlose Provokation Das heißt:“
    Das machen doch a l l e Parteien …..

    Alle Parteien dürfen sich gegenseitig Wahlplakate zerstören.
    Da es ja alle Rattenfänger sind, ganz gleich wie man es sehen möchte.

    Esel Du hast ein Problem …..

    MOD: Du solltest deine Lesekompetenz verbessern, das ist Satire.

  108. Nun Gut!

    Dann ist es halt S at i r e und muss mich für meine nicht vorhandene Lesekompetenz entschuldigen.
    Obwohl man den Text auch anders interpretieren könnte.
    Das muss einen doch vorher gesagt werden!

    Ich sollte Glaube ich vorrangig, meine Denkkompetenz, wenn überhaupt vorhanden überprüfen.

    Mein Text ist auch Satire ;-))

  109. Von der Verwendung der Antifanten als inoffizielle Schlägertruppe durch die Parteiengecken

    Mit einer inoffiziellen Schlägertruppe kann eine Regierung ihre politischen Feinde einschüchtern, außer Gefecht setzen oder sogar töten, ohne vom Volk für die Missetaten verantwortlich gemacht zu werden. Zur Notwendigkeit wird so eine solche Truppe für alle Regierungen, die behaupten im Namen des Volkes zu herrschen, da sie ja schlecht ihre Gegner verfolgen lassen können wie eine souveräne Regierung dies tun kann. Für diesen Zweck eignen sich die Antifanten sehr gut: Die hiesigen Parteiengecken brauchen nämlich bloß – im Verbund mit ihren Sophisten und der Lügenlizenzpresse – ihre Widersacher als rechts bezeichnen und schon beginnen die Antifanten gegen diese allerlei Drohungen auszustoßen und munter Gewalttaten verüben. Einen kleinen Nachteil haben die Antifanten aber für die Parteiengecken dann doch: Sie beleidigen gerne die Polizei und greifen diese bisweilen auch recht heftig an, weshalb ihnen die Polizisten stiften gehen können, wenn es ernst werden sollte im deutschen Rumpfstaat.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

Comments are closed.