Print Friendly

Von CHEVROLET | Das nordrhein-westfälische Duisburg ist eine ganz besondere Stadt. Früher bekannt für Kohle und Stahl und den größten Binnenhafen Europas, macht Duisburg jetzt nur noch negativ von sich reden. Einst das Unglück bei der „Love Parade“, jetzt ist Duisburg bekannt als der Ort Deutschlands mit einer großen No-Go-Zone, in die sich selbst die Polizei nicht mehr hineintraut. Nämlich in den Stadtteil Marxloh, der dafür nur noch von Moslem-Mutti Merkel gelobt wird.

Neueste Nachricht aus der Metropole des Kalifats: Eine Sauberkeitskampagne der Stadt, wo mit direkter Ansprache der Bürger dafür geworben werden soll, die Mülleimer auf den Straßen zu nutzen, statt alles einfach fallenzulassen. Wer Duisburg kennt, weiß, dass es dort noch schlimmer als in vielen anderen deutschen Städten ist.

Anzeige

Auf leuchtend grünen Plakaten werden die Duisburger deshalb dazu angehalten, die dafür vorgesehenen Mülleimer zu nutzen und den Unrat nicht einfach auf die Straße zu werfen. Dazu heißt es etwa: „Hau rein, Hanna“ oder „Alles klar, Andi!“ Aber es heißt auch: „Geht doch, Gülcan“ oder „Mach et, Mehmet“.

Eigentlich nichts Besonderes, mag man meinen.

Doch die in Duisburg sehr stark vertretene Türken-Fraktion (gerne fälschlich als Deutsch-Türken gleichsam geadelt) empört sich sofort. Vorwurf: Die Kampagne sei ausländerfeindlich. „Hat den Anschein, dass nur Türken ihren Müll auf den Boden werfen. Was kommt als nächstes?“, twitterte eine verärgerte Türkin laut FOCUS online.

Türkische Medien greifen das Thema auf

Und auch die Medien im Türken-Paradies von Erdogan griffen das Thema sofort auf. Unter dem Titel „Müll-Diskussion zwischen Türken und Deutschen“ berichtete beispielsweise die türkische Zeitung „Bir Gün“ über die scheinbar diskriminierende Kampagne der Stadt.

Dass damit die Jammer-Türken voll danebenliegen, beweisen die anderen Slogans der Kampagne: Denn nicht nur Gülcan und Mehmet prangen auf den Tonnen, sondern auch Lisa und Kevin:

• Hau rein, Hanna!
• Sauber, Steffi!
• Geht doch, Gülcan!
• Lass krachen, Lisa!
• Komma hier, Kevin!
• Mach et, Mehmet!
• Alles klar, Andi!
• Respekt, Robert!

Dass auch Mehmet und Gülcan mit einbezogen werden, dürfte bei einem Ausländeranteil von 20,8 Prozent eigentlich nicht überraschen – fast 35.000 Türken und Türkischstämmige leben in der Stadt – muss sogar FOCUS online einräumen.

Unterdessen freuen sich die wahlberechtigten Türken in Duisburg auf die nächste Oberbürgermeisterwahl, die zusammen mit der Bundestagswahl am 24. September stattfindet. Da kandidiert nämlich ein bekennender Erdogan-Gefolgsmann, Yarar Durmus, ein Kranführer, für das OB-Amt.

Der rechnet sich beste Chancen aus, nicht nur wegen der Türken, sondern auch besonders gebürtige Deutsche freuten sich über seine Kandidatur. „Sie sagen, sie finden es klasse“, behauptet Durmus bei FOCUS online.

Ob die auch jubeln, wenn Scharia mit Bier- und Alkoholverbot eingeführt werden?

banner

155 KOMMENTARE

  1. Lol. Jammerturke at his best. Das ist dermassen lächerlich (neben all den deutschen Namen), dass es schon wieder lustig ist. Türken gehören auf den Kompost. So wie alle Moslems. Immer rummeckern, aber mal was Nützliches machen? Fehlanzeige.

    • Wieso Fehlanzeige? Die Türken haben doch Deutschland nach dem 2. Weltkrieg wieder aufgebaut, und sie bauen noch und bauen noch und bauen noch …
      Und sie bauen einen Türken nach dem anderen.

    • Das kann man doch nicht machen, mit unseren orientalisch-wurzeligen, hypersensitiven, und oft genug auch hyperventilierenden, Mitbürgern aus dem Morgenland………..

      Die wollen lieber den Müll hochkant aus dem 4.Stock ihres „Heims“ kippen, bis der übel stinkende „Komposthaufen vor dem Haus“ so hoch ist, daß die darauf wachsenden „Zuccinis“ auch direkt aus dem Küchenfenster im 4.Stock geerntet werden können, das spart Zeit, Energie und schont die Bandscheiben von Ali,Achmed und Aische………….Inschallah …..

      Immer in der OPFERROLLE unsere türkischen Mitbürger………ne…..“hochsensibel“ wie sie nunmal sind….Integration für Integrationsunwillige ist nicht einfach , wenn überhaupt……..puuuuuuuuuuuuh…………..

      Und die „Bio-Duisburger“, alsi die mit dem Komposthaufen HINTER dem Haus, und erst recht die Rathaus-Beediensteten freuen sich bestimmt schon wie „wahnsinnig“ auf das „orientalische Bosporus-Flair“, welches dann vermutlich auch durch das Zentrum der Macht pfeift, ………sobald der türkische Oberbürgermeister im Rathaus das Zepter schwingt……..wird bestimmt „lustichhhhhh……..“

    • Die Türken sagen das, was sie ihren Kritikern immer vorwerfen, daß die das sagten: Türken gehören nicht dazu! Sie fühlen sich nicht zugehörig, und sie sind nicht zugehörig; denn wenn einer selbst sich ausschließt, braucht das kein anderer mehr zu tun.

  2. Google-Übersetzung der verlinkten türkischen Webseite

    Müll Diskussion zwischen Türken und die Deutschen
    2017.06.08 10.42 AKTUALISIERT

    Die türkischen Bürger in Deutschland lebenden reagieren auf die Situation auf der deutschen Mark des Mülls ist nicht nur die Türkei hat auch festgestellt, dass die deutschen Namen gegeben.

    Der Beruf des Übersetzers scheint nicht gefährdet zu sein.

  3. Vom Türken-Mülleimer sind sie also beleidigt..
    .
    ABER…
    .
    …von monatlicher deutscher Sozialhilfen / Hartz4 sind sie nicht beleidigt..
    .
    MERKWÜRDIG!… SELTSAM!

  4. wieder mal das totschlag-argument „rassismus“

    und die interwjuten wurden garantiert ausgesucht, damit dieser rassismusvorwurf herauskommt

    • Ich freu mich schon auf die Zukunft, d.h. wenn all diese verdummten Gutmenschen ab einem gewissen Anteil an Neubürgern genau das bekommen was sie verdient haben:
      -> Umweltverschmutzung
      -> Unterdrückung
      -> Mord und Totschlag
      -> usw. etc. pp.

      Im September werde ich mein Kreuz natürlich noch bei der AFD machen. Aber noch bevor der Karren richtig im Dreck versunken ist, werde ich diesem Land und seinen bekloppten Bürgern den Rücken zuwenden und lachend das große Drama aus sicherer Perspektive betrachten!
      Manche Menschen sind halt so dumm, dass sie nur durch Schmerzen lernen können!!!

  5. wird ihnen der Arsch geküsst beschweren die sich über Feuchtigkeit am Hintern und wenn nicht sind die beleidigt das keiner ihren Runzelarsch beachtet, man kann es Türken nicht recht machen ist einfach so.

    „hascht meine Freundin angeglotz?“

    „Nein ich habe deine Freundin nicht angeklotzt“
    „findest meine Freundin sieht scheisse aus oder was ich mach dich Krankenhaus du Wixxer“

    so läuft das immer, die wollen nur nerven

  6. warum wird denn da für sauberkeit geworben
    ist das nicht deutscher rassismus ?
    schleißlich darf man in der heimat den müll überall ablagern, nur hier nicht

  7. Die Plakate sind ja auch voller Schreibfehler. Kein Wunder, das es da Aufregung gibt.

    „Geht doch, Gülcan“ ist total verkehrt. Es muß natürlich heißen: „Geh‘ doch, Gülcan“

  8. “Mein Führer (Erdogan), gib uns den Befehl und wir zerschlagen Deutschland.“

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    .
    Von Duisburg aus werden die ersten Türken-Unruhen und Aufstände ausgehen und sich über ganz Deutschland verbreiten..
    .
    .
    Das NRW-Kalifat ist eine tickende ISLAM-BOMBE!

    • Das wäre Rassismus. Politisch unbedenklich dagegen wäre: Gülcan mitsamt seinem Müll gehören in die Grüne Tonne zur Entsorgung ab in die Türkei. Das wäre höchstens unverhältnismässig.

  9. „Unterdessen freuen sich die wahlberechtigten Türken in Duisburg auf die nächste Oberbürgermeisterwahl, die zusammen mit der Bundestagswahl am 24. September stattfindet. Da kandidiert nämlich ein bekennender Erdogan-Gefolgsmann, Yarar Durmus, ein Kranführer, für das OB-Amt.“

    Ein Kranfahrer soso und Mohammedanhänger, soso. In Venezuela herrscht gerade ein Busfahrer und Marxanhänger. Der Busfahrer hat das eigentlich steinreiche, weil ölreiche Land aus ideologischen Gründen völlig in die Grütze gefahren, Inflationsrate derzeit 1000%, nichts zu Fressen aber stramm LINKS. Der baut gerade seine marxistisxhe Diktatur zur Beglückung des Volkes aus … Kurz: Bei jedem Verfechter einer Menschheitsbeglückungsideologie, ob mohammedanisch, marxistisch, faschistisch oder glw. meldet sich schrill mein internes Alarmsystem … viel Glück Duisburg mit einem Imam der auch Kran fahren kann … gute Güte …

    • All die Fans sogenannter LINKER Ideale werden sich noch umschauen, wie auch jene LINKE, welche seinerzeit gegen den Shah von Persien fleißig „mitrevolutionierten“. Unter der Zwischenüberschrift „ Eliminierung der früheren politischen Opposition kann man hier sehr gut nachlesen, wie letzten Endes knallhartes politisches Kalkül des klerikalen Islam zu knallharter Umsetzung des Koran-führte. Genau dasselbe wird man in Duisburg & Co. live erleben können:
       
      Der Islam ist LINK, nicht links.
       
      In Österreich vetsucht zumindest die FPÖ aktiv gegen eine solche Entwicklung zu steuern. Auch wenn ein derzeitiges „Gutachten“ für argen Gegenwind sorgt, die FPÖ ist auf dem richtigen Weg. Der kleine Bürger muss aufgerüttelt werden:
       
       http://diepresse.com/home/innenpolitik/5264246/Gutachten_Massenstreichung-aus-Waehlerevidenz-nicht-moeglich

  10. „Geht doch, Gülcan“ oder „Mach et, Mehmet“ auf leuchtend GRÜNEN Plakaten! Nicht nur eine grobe Verunglimpfung des Türkendumms – Artikel 301 Tü-StGB – sondern auch des Islams: Sürah 5, Verse 33. Voll kulturunsensibel. Die hiesigen Türken haben das Wirtschaftswunder herbei malocht, sie jammern nie, sie forein dern lediglich ein wenig RESPEKT. Wenn der gütige Yarrar D. in Duisburg das Regiment übernimmt, werden demnächst Linke MdB um ihr Besuchsrecht dort kämpfen müssen. Seine Wahl hätte demnach nicht nur Schattenseiten.

  11. Man ließt nur noch Themen, in dem es um Türken oder Muslimen im allgemeinen geht. Das von Politik und Medien geforderte Multikulti ist wohl eher ein Muslimkulti. Das schlimmste ist das ein großer Teil der Muslime nicht besonders gut ausgebildet ist, aber sie der Meinung sind (wohl wegen der Medien), das sie schon allein wegen ihrer Anwesenheit es verdienen Wert geschätzt zu werden. Am besten mit Haus, Auto und einem monatlich fünf Stellingen Grundeinkommen.

    • Solang die Ölscheichs zahlen macht die Merkel was die wollen und auch die Presse schreibt was die wollen.

    • @Sauerländer77:
      Nicht ganz! Neben dem großen Thema Mohammedanismus steht derzeit das noch größere Thema „Gender“ auf der Liste unserer Schmierrenmedien ganz oben!
      Wissen Sie d nm, welchem der vielen Geschlechte Sie angehören? Oder haben Sie sich beteit s für das eine oder andere entschieden? Von wegen „sozialem Konstrukt“ oder so! 🙂

  12. Werden türkische Namen genannt, dann schreien sie Rassismus.
    Werden keine türkischen Namen genannt, dann schreien sie Diskriminierung.

  13. Interessant finde ich dass die weiblichen Namen ausschliesslich deutsch sind. Aber das passt ins Gesamtbild.

  14. Interessant finde ich dass die weiblichen Namen ausschliesslich deutsch sind. Aber das passt ins Gesamtbild.

    • Maximale Mobilitätsbewegungsfreiheit der weiblichen Anhänger in diesem Kulturkreis, ist doch eh nur das Schieben eines schariagerechten Kinderwagens im 5m hoch ummauerten Innenhof!
      Insofern wird die im gebärfahigen Alter gezüchtete und gezuchtigte Aysche Dingsbums nie einen öffentlichen Papierkorb zu sehen bekommen!

    • Ähm, mein Fehler, dass „Gülcan“ ein weiblicher Name sein soll war wir bedauerlicherweise nicht bekannt.

  15. Fehlen noch…
    „Ferkel, Erdogan!“
    „Hör auf, Mohamed!“
    „Wisch mit`m Kopptuch, Hülya!“

  16. Völlig unbeachtet wurden die 100000 ende Zigeuner , die sich in kurzer Zeit hier eingenistet haben und einen weiteren Beitrag zur Zerstörung der ehemals sozialen Strukturen in D zerstören bei der Flutung von Moslems ungeachtet sind die durch Kanäle nahezu unbemerkt eingedrungen ….. bei sozialer Absicherung mit Betrug durch den dt. Steuerzahler ….

  17. Ob die auch jubeln, wenn Scharia mit Bier- und Alkoholverbot eingeführt werden?

    Wenn es erst dazu kommen muß, damit der Michel aufwacht und merkt, daß er längst im Krieg ist, dann her damit. Besser früher als später.

  18. Prinzipiell ist es leider so, dass durch das Fluten mit Primitivhorden das immer eklatanter werdende Türkenproblem in den Hintergrund rückte.
    Und dieses Problem wird uns demnächst mächtig um die Ohren fliegen.

    • Darum machen sie sich jetzt anläßlich dieser Aktion bemerkbar, damit man nicht vergißt, daß sie hier ebenfalls fremd sind.

  19. Und weil OB Link den Duisburger Türken „Asozial bleibt asozial“ keinen Puderzucker in den Hintern bläst, stellenbdie Forderasiaten einen eigenen OB Kandidaten auf.

    https://www.waz.de/staedte/duisburg/tuerkischer-kandidat-tritt-gegen-duisburgs-ob-link-an-id211517601.html
    Wegen seiner grundsätzlichen Aussage „Asozial bleibt asozial“ hatten türkische Vertreter eine Entschuldigung Links gefordert.

    Dies hatte der Oberbürgermeister abgelehnt. „Dieser Fall ist ein Punkt für die Kandidatur“, so ein Sprecher des Unterstützerkreises von Durmus, der wegen seiner Kandidatur den Vorsitz im Moscheeverein Bruckhausen niedergelegt hat.

  20. https://www.welt.de/politik/deutschland/article167461715/Junge-Leute-haben-mehr-Angst-vor-Nazis-als-vor-Gefluechteten.html

    <<<Werden Journalisten für so Interviewpartner eigentlich Brechtüten vom Arbeitgeber gestellt?<<<

    <<<Das Volk sollte gegenüber Politikern mehr Zuckerbrot und Peitsche praktizieren, gutes Geld für gute Leistung, Liebesentzug gegenüber renitenten Parteien. Geld wirkt immer. Noch haben wir genug.<<<

    <<<Seit ich Frau Ueckermanns Auftritt bei Hart aber Fair zum Thema Vererben gesehen habe, ist diese Frau fuer mich ein rotes Tuch. Sie moechte, dass Niemand mehr etwas seinen Kindern vererben kann, das Erbe soll in einen grossen Topf geschmissen und dann an alle verteilt. Mit dieser Taktik waeren wir nach einer Generation im Kommonismus angelangt. Denn Kindern von hartarbeitenden Buergern das Erbe stehlen, nein danke Frau Ueckermann.<<<

    <<<Ich frage mich immer, welche Geistesgrößen so eine zur Vorsitzende von irgendwas wählen.<<<

    <<< Hier das passende Video dazu. Findet man auf YT watch?v=PQjcCZe8r9Y <<<<

    http://www.bild.de/regional/berlin/u-bahn-schlaeger/stellen-sich-52802014.bild.html

    https://www.welt.de/regionales/nrw/article167498847/Elf-Jahre-nach-Raubmord-fasst-die-Polizei-zwei-Verdaechtige.html

    Der 45-jährige Bosnier, der sich nach der Tat in seine Heimat abgesetzt haben soll, war gerade nach Deutschland eingereist.

  21. In Berlin predigte ein Imam vor etwa 10 Jahren,
    „bevor die Muslime das Land bereicherten,
    war es um die Hygiene nicht gut bestellt.
    Davon zeugen noch heute die Haltestellen des Öffentlichen Personennahverkehrs.
    An diesen Haltestellen wurde die Scheiße der Leute abgeholt,
    bevor dies durch die Muslime geändert wurde.“
    Bei Allah, es ist wahr!
    Dass man nun die Mülltonnen mit einem „Gülcan“ und „Mehmet“ beschriftet
    ist nicht kultursensibel.

  22. Rassistisch wäre „Geht doch,Türken“
    Im doppelten Sinne,“geht doch“ verstehst?

  23. Auf dem Weg zum Kalifat.
    Ein mohammedanischer Bürgermeister. Der wird den Deutschen Beine machen.

  24. Falls diese Mülleimer jetzt nur für Türken sind,dann finde ich das aber auch rassistisch.

  25. Entzückend!
    In Duisburg zeigt sich der Irrsinn von Multikulti in seinem ganzen Aus-Maas, wie sonst vielleicht nur noch in Neukölln und Kreuzberg in Berlin!
    Den Türkenmob, den Duisburgs OB Sören Link (SPD!) wegen seiner notorischen Übergriffe gegen unsere Rechtsstaatlichkleit und deren Vertreter zurecht asozial genannt hatte, hatte unlängst die SPD-Putte mit dem Namen des Erzengels Gabriels gegenüber ihrem GröFaZ in Ankara einmal mehr als „unsere Mitbürger“ bezeichnet… Wohl auch, um uns bio-deutschen „Kartoffeln“ klarzumachen, wohin der rot-grüne Zeitgeist geht!

    Ganz offensichtlich auch das bevorzugte „Staatsvolk“ der Genossen, ungeachtet der Tatsache, dass es im ISlamischen „Kulturkreis“ nirgendwo funktionierende Sraatswesen, geschweige denn demokratische gibt, sondern ausschließlich Despotien, failed states und Problemzonen, also das, was die linksgedrehten Blockparteien querbeet auch für unser Land anstreben. Ihre autonomen und Anti-Fa- Sturmabteilungen sowieso!
    Da dürfen wir uns doch über einen weiteren Akt der ISlamisch-türkischen Kulturbereicherung freuen, wenn nämlich der Türkenmob in Duisburg seine demographische Macht in die Waagschale wirft und mit einem eigenen OB-Kandidaten antritt, um ein Stück mehr der ISlamischen Pestilenz und von Bakschisch- und Basar-Mentalität über unserem Land auszubreiten…

    Dass „unsere islamischen und türkischen Mitbürger“, deren politisches Hauptgeschäft darin besteht, unausgesetzt beleidigt zu sein und „Fälle von Diskriminierung, Ausgrenzung (!) und Rassismus“ zusammenzutragen, denen sich von Kreuzrittern über britische und französische Kolonialisten und zionistische Kibbuzniks bis zu uns deutschen Kartoffeln alle Welt „schuldig“ gemacht hat, kann da kaum verwundern.
    Auf der anderen Seite wären die vermutlich auch beleidigt gewesen, wenn „Gülcan“ und „Mehmet“ nicht zu „mehr Sauberkeit“ aufgerufen worden wären, zumal „Gülcan“ und „Mehmet“ schon mal ihren Sperr- und anderen Müll direkt vor ihrer/unserer Haustüre entsorgen (was für rot-grüne Ökopaxe in dem Fall freilich ein weiterer folkloristisch-bunter Zug inspirierender morgenländischer Bereicherung ist).

    Nur noch fünfhundert Jahre „erfolgreicher Islamkonferenzen“ bis „unsere türkischen und islamischen Mitbürger“ bei uns kulturell und zivilisatorisch „angekommen“ sind! Das läßt hoffen….

    🙂

    • S*PD, schlechtes Personal, keine Inhalte, nie was gerissen, immer schön bei den anderen mitgemacht, Hartz-Gesetze, …Antifa und EX-Stasi
      und dann solche Figuren wie Maas, Schwesig, Gabriel, Stegner, Kraft…
      ein Horrorkabinett mit dem „Erzengel“ als Vorsitzenden, der die soziale Gerechtigkeit „gefunden“ hat.

      Warum sollte man die noch wählen?

      Es ist Zeit für eine Alternative – AfD. Die Altparteien wollen nicht, können nicht, bringen nichts – nein, im Gegenteil sie schaden nur noch.

  26. Die Krönung ist der integrationsbeauftragte und Grün*ninnen Keser. Den sillte ma auch in die „aufstrebende Türkei schicken.

    „Er weist darauf hin, dass bei der Wahl der türkischen Namen aber nicht genug Fingerspitzengefühl bewiesen wurde. Der Name Mehmet ersetze den arabischen Namen Mohammed und das sei wiederum ein heiliger Name, mit dem man entsprechend umgehen müsse.“
    https://www.waz.de/staedte/duisburg/namen-auf-papierkorbplakaten-erzuernen-tuerkische-mitbuerger-id211503779.html

    • Darauf kann man aber nicht immer Rücksicht nehmen. Vielleicht hätte der Spruch heißen sollen:
      „Hau rein Memme“ oder „Fahr heim Memme“.

  27. OT
    Die illegalen Neger haben es wie weiland Hannibal nicht leicht bei der illegalen Alpen Überquerung. Dabei leistet der menschenschleppende FR-Landwirt Cédric Herrou Hilfe und hat auf seinem Boden eine Art Calais-Camp für hauptsächlich Erritreer und Sudanesen eingerichtet. Herr Herrou drohen deshalb 5 Jahre Haft und eine saftige Geldstrafe. http://www.news.com.au/world/europe/outlaw-farmer-cdric-herrou-a-hero-to-some-but-a-people-smuggler-to-others/news-story/d19641e833cd075c6ff5d51f734c2bce
    Es ist an der Zeit dass Leute wie Herrou mit den Konsequenzen ihres rechtswidrigen Handelns konfrontiert werden. Nachdem diese Neger in „Unabhängigkeitskriegen“ ihrer Unabhängigkeit erkämpft haben ist unabänderlich die nächste Stufe die Vernichtung des eigenen Gemeinwesens mittels Mord und Todschlag. Solchen Import brauchen wir nicht Cédric.

  28. Jetzt reden die Türken schon mit Mülleimern ….

    Mon Dieu,
    was ist denn mit unserer alteingesessenen Eselrasse los?
    Dreht ihr jetzt völlig durch …..

    Schon lange nichts mehr von der türkischen Mimosen und Nörgler Rasse gehört.
    Ihr habt mir gefehlt.

    Wo ist denn mit der Obermimose Aiman Mazyek los?
    Man hört nicht mehr sein Gejaule, und sein unsägliches „ich fordere jetzt was“,
    weil ich Aiman Mazyek bin, und die Deutsche Kartoffel, hat meine Forderungen
    o h n e Gegenleistung und Bedingungen sofort zu erfüllen.

    Antwort Deutscher Politiker/in:

    Jawoll mein Gebieter Gebieter, ich der Unterwürfige, erfülle Dir jede Forderung, mein
    Volk ist mir dabei völlig egal, Hauptsache Dir geht es gut.

    Du bist mein Führer und Gebieter!
    Dann mal schön weiter so, in diesem Absurditäten-Theater!

  29. @ PI,- Team zum evtl. Thematisieren,

    aus geplanten Unterrichtsräumen wird eine Flüchtlingsbude

    OT,-….Meldung vom 8.8.2017

    Initiative gegen Asyl-Pläne der Stadt

    In Sachsenheim hat sich eine Bürgerinitiative gegründet. Sie richtet sich gegen Pläne der Stadtverwaltung, die Container am Schulzentrum bis Ostern 2018 zur Unterbringung von Flüchtlingen zu verwenden, und nicht, wie geplant, als Unterrichtsräume. Laut einem Mitglied wurde die „Bürgerinitiative Schul­umbau Gemeinschaftsschule“ bereits am vergangenen Dienstag gegründet. Aktive Teilnehmer habe man ungefähr zwischen 70 und 80, so das Gründungsmitglied. Die Initiative bestünde vor allem aus Eltern von Kindern, die auf die Gemeinschaftsschule gingen, ebenso aus Eltern, die Kinder auf anderen Schulen sowie im benachbarten Kindergarten „Mobile“ haben.Die erste Aktion der Bürgerinitiative ist recht öffentlichkeitswirksam. An diesem Dienstag ( *heute ) startet eine Demonstration um 17 Uhr auf dem Äußeren Schlosshof. „Die Stadt hat uns gebeten, dort mit der Kundgebung anzufangen“, sagt das Gründungsmitglied. Denn, so sei den Demonstranten zugesichert worden, Bürgermeister Horst Fiedler würde sich den Bürgern stellen. Auf Nachfrage der BZ heißt es aus dem Rathaus, dass das Stadtoberhaupt dafür seinen Urlaub unterbreche. Für weitere Nachfragen war der Urlaubende am Montag nicht zu erreichen. Nach der Kundgebung laufen die Demonstranten noch zum Parkplatz der Schule an der Oberriexinger Straße.Wie die BZ am vorangegangenen Freitag berichtet hatte, will die Stadtverwaltung die Con­tainer, in denen Klassenräume während des Umbaus der Gemeinschaftsschule entstehen sollen, zunächst einmal als Wohnraum für bis zu 100 Flüchtlingen nutzen – das Landratsamt hatte Ernst gemacht und den Rückstand, den die Stadt hinsichtlich der Anschlussunterbringung hatte, nun eingefordert. Die Schüler sollen bis Ostern in der Folge nun auch weiterhin in den Räumen des Gymnasiums unterrichtet werden. Nach den Osterferien sollen die Schüler folglich den Plänen zufolge in den Containern unterrichtet werden – weil die Flüchtlinge und die Obdachlosen, die jetzt zunächst in den Containern leben sollen, dann schon in die geplanten Unterkünfte im Heinzenberger Weg und im Seepfad umgezogen sein sollen.Zweifel am Zeitplan. Der Vertreter der Bürgerinitiative hat große Zweifel, dass die Flüchtlinge nach Ostern aus den Containern ausgezogen sind und die Stadt darin die Schüler unterrichten lässt. „Wir haben Bedenken“, sagt er. Denn bislang sei es der Stadt in zwei Jahren nicht gelungen, eine Lösung für die Flüchtlinge bereitzustellen. Das Gründungsmitglied der Initiative sagt auch: „Wir haben nichts dagegen, dass die Stadt ihrer sozialen Aufgabe nachkommt und Unterkünfte für Flüchtlinge bereitstellt.“ Aber man habe ein Problem damit, dass sich dadurch der Umbau der Gemeinschaftsschule weiter verzögere – und die Kosten steigen. Der Vertreter der Bürgerinitiative sagt aber auch: „Zumindest die Sicherheit der Schüler sollte gewährleistet werden.“ Damit bezieht er sich auf die räumliche Nähe der Flüchtlingsunterkunft und der Schüler. Weitere Ausführungen, was er damit noch gemeint haben könnte, möglicherweise die Forderung nach Sicherheitspersonal, machte der Vertreter der Initiative am Montag gegenüber der BZ nicht. http://www.swp.de/bietigheim/lokales/landkreis_ludwigsburg/initiative-gegen-asyl-plaene-der-stadt-15551832.html

    • Die Dreckschweine wissen genau, dass diese Bastarde die Schülerinnen vergewaltigen werden.

    • Wenn so etwas tatsächlich stattfindet, sollten die Bürger das Heim bevor die Merkelnucken einziehen noch gründlichst warm sanieren, damit sie es auch schön und gemütlich haben.

  30. Haben die auch rumänische und bulgarische Namen verwendet? Oder welche von „Sinti“ und „Roma“?
    Das wäre sicher auch nicht ganz unberechtigt.

    • Herrlich! Wunderbar! Hatte Tränen in den Augen. Ja, das waren noch normale Zeiten…

  31. „Eine Sauberkeitskampagne der Stadt, wo mit direkter Ansprache der Bürger dafür geworben werden soll, die Mülleimer auf den Straßen zu nutzen, statt alles einfach fallenzulassen.“

    Ein Törke ist ein Törke, und kein Bürger. Bürger sind Bio-Deutsche!

    Ja, habe ich damals auch gesehen, daß die Törken alles fallen lassen. Zum Beispiel wenn sie Vogelfutter fressen die Schalen der Sonnenblumenkerne.

    Ist aber schon lange her, jetzt lebe ich törkenfrei.

  32. Das Getürke jammert immer und über alles! Habe Vorschlag: einfach heim ins Reich zu Erdolf. Dann sieht man so was nicht mehr. Tschüss und auf Nimmerwiedersehen!

  33. Das Getürke jammert immer und über alles! Habe Vorschlag: einfach heim ins Reich zu Erdolf. Dann sieht man so was nicht mehr. Tschüss und auf Nimmerwiedersehen!

  34. HarHarHar. Die Äußerungen der links-liberalen Gutmenschen sind nicht mehr Sarkosankt
    Nach zwei Tagen Warum Facebook Dunja Hayalis Post an „Emre“ löschte

    Dunja Hayalis viel diskutierter Facebook-Post an „Emre“ wurde zwei Tage nach der Veröffentlichung gelöscht – offenbar wurde er als „Hassbotschaft“ gewertet. Eine zumindest diskutable Entscheidung.

    „Emre … du endgeiler Ficker“ – mit diesen Worten begann ZDF-Moderatorin Dunja Hayali eine Antwort auf Facebook an einen Hass-Kommentator in ihrer Timeline. Ihre Reaktion wurde von diversen Usern gefeiert. Doch nun hat die Social-Media-Plattform reagiert.

    • Sie als Lesbe kann sowieso nicht beurteilen, wer ein „endgeiler Ficker“ ist bzw. was das überhaupt bedeutet.

      Ob sie wohl charakterlich in der Lage ist, eine Talkshow zu leiten? Vielleicht, wenn Schönwetter ist.

  35. Ich wohne in Duisburg und habe trotz meines grundsätzlich fröhlichen Naturells mittlerweile immer öfter depressive Verstimmungen. Schotterpisten, die mir meinen Wagen kaputt machen auf der einen Seite und nur noch schwarzhaarige „Neubürger“ in der gesamten Stadt auf der anderen Seite. Das ist nichts für sensible Naturen. Den Untergang Europas so hautnah mitzukriegen wirft mich aus dem Gleichgewicht. Ehrlich!!!

    Die AfD ist meine einzige Hoffnung.
    Und für immer noch schlafende Mitbürger: Wacht auf und empört euch und macht das Kreuz an der richtigen Stelle.

  36. OT

    EKD verteidigt den Islam – Brothers in arms

    Kommt die Gewalt aus dem Islam? Zehn Behauptungen und zehn Antworten

    Immer wieder wird Terrorismus mit dem Islam in Verbindung gebracht, weil Täter sich auf die Religion berufen. Doch Gewalt mit dem Islam gleichzusetzen, ist falsch. Eine Einordnung von Ahmad Milad Karimi, der in Münster Islamwissenschaft lehrt.

    Kommentare (31)

    31 Kommentare ist Rekord auf evangelisch.de

  37. Fordern – Meckern – Heulen

    ich hab keinen Bock mehr auf diese Scheixxe … das ist alles so stupidooooo !

  38. der Duzfreund des Satans hat in Erfurt völlig enthemmt in fieberhaft erregter Geilheit bei nicht einvernehmlich ungeschützten Geschlechtsverkehr eine arglose Frau mit Gewalt schwanger machen wollen

    OT,-….Meldung vom 8.8.2017 – 8.44

    Brutaler Überfall in Erfurt: Polizei veröffentlicht Täterbeschreibung

    Nachdem in Erfurt eine Frau ausgeraubt und vergewaltigt wurde, hat die Polizei jetzt eine Beschreibung des Täters herausgegeben. Erfurt. Die Frau wurde laut Polizei in Erfurt in einem Waldstück vergewaltigt worden. Die 56-jährige sei mit ihrem Hund am Montagmorgen im Gebiet zwischen der Wartburgstraße und dem Messegelände spazieren gegangen, als der 30 bis 40 Jahre alte Täter unvermittelt über sie herfiel, sagte eine Polizeisprecherin am Dienstag. Der Mann soll verwirrt gewirkt haben. Er wird als schlank beschrieben und soll glattes kurzes Haar haben. Die Staatsanwaltschaft Erfurt ist eingeschaltet worden. Zeugen können sich an jede Polizeidienststelle wenden. Das Areal werde regelmäßig von Spaziergängern frequentiert. Hier wurde die Frau von dem unbekannten Täter unvermittelt angegriffen, so eine Information der Polizei vom Dienstag. Unter anderem wurde am Montag das größere Areal zwischen Erfurt-Bischleben und der Erfurter Messe durchsucht. Dabei kamen auch Spürhunde der Polizei zum Einsatz. Wie eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Erfurt dem MDR mitteilte, soll die Frau am helllichten Tage vergewaltigt und ausgeraubt worden sein.Die Polizei beschreibt den Täter folgendermaßen:30 bis 40 Jahre alt sehr schlank, 175 bis 180 cm groß, glattes, dunkles, kurzes Haar, dunkelbraune Augen, dunkler Teint, ausländischer Herkunft, sprach deutsch, mit Akzent. Zur Bekleidung könnten keine gesicherten Aussagen getroffen werden. Aufgrund des Tathergangs könne die Bekleidung verschmutzt und/oder mit Blut versehen gewesen sein. Der Unbekannte habe neben den Tätlichkeiten in auffälliger Weise verbal auf die Frau ein gewirkt. Dabei deute der Inhalt auf einen verwirrten Zustand des Täters hin. Auszuschließen sei nicht, dass sich der Mann in dem Bereich auskennt, heißt es von der Polizei. Gesucht werden alle Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Sexualdelikt oder zum Täter gemacht haben.Hinweise werden unter der Telefonnummer 0361/744…. oder jeder anderer Polizeidienststelle entgegengenommen. http://gera.otz.de/web/gera/startseite/detail/-/specific/Brutaler-Ueberfall-in-Erfurt-Polizei-veroeffentlicht-Taeterbeschreibung-892441514

  39. Apropos Türken in Deutschland: mehr als 350.000 Türken kassieren bei uns Hartz4 ab, mit allem Drum und Dran. Schon mal einen Türken bei der städtischen Müllabfuhr gesehen? Kostenlose Krankenversicherung gibt es seit Jahrzehnten auch für Familienangehörige/Verwandte, die gar nicht in Deutschland sondern in der Türkei leben!!! Da werden wahrscheinlich schnell mal die Kinder von Vettern oder Cousinen zu eigenen…. die fliegen dann kurz mal in die BRiD und lassen sich hier allumfassend gratis behandeln, während deutsche Geringverdiener darunter leiden, daß alle Nase lang die Krankenkassenbeiträge steigen.
    Der ägyptischen Wissenschaftler Ali Abd Al-Aal: „Dann nehmen wir die gefälschten Scheidungen. Ein Moslem trennt sich von seiner Frau auf dem Papier und wenn die Sozialbehörden ihr eine Wohnung geben, dann nimmt er seine Frau zurück und sie vermieten ihr Haus auf dem Schwarzmarkt.“
    Warum leben bei uns überhaupt Türken? Wir brauchen den Platz und das Geld für unsere eigenen Leute.

  40. Asylis, Islamos und ganz besonders TÜRKEN gehören eben NICHT zu Deutschland!…dies wird man in den nächsten Jahren Stück für Stück deutlicher und öfter zu spüren bekommen…

  41. Asylis, Islamos und ganz besonders TÜRKEN gehören eben NICHT zu Deutschland!…dies wird man in den nächsten Jahren Stück für Stück deutlicher und öfter zu spüren bekommen…

  42. Einerseits beklagen sich die Musels über eine mangelnde Teilhabe und andererseits jammern sie über den Versuch einer umfänglichen Integration.
    Mein Rat: Koffer packen und von der Reisefreiheit Gebrauch machen.
    Zitat Deniz Yücel: „Etwas Besseres als Deutschland findet sich allemal.“ Wie wir alle wissen, lebt er mittlerweile seinen Traum und daher sollten es ihm Andere gleichtun und sich für ein besseres Leben unter den Fittichen ihres geliebten Führers Erdogan entscheiden.

    • Ahh, das verbrecherische Merkel-Regime bei der Arbeit! Wieder ein Stück Deutschland zerstört.
      Ob das dieser widerwärtige Schäuble eingestielt hat? Wäre des obersten Volksverräters würdig. Pfui!

  43. Von den 35 000 Türken werden wahrscheinlich die meisten dieser Türken von uns Steuerzahlern mit Hartz IV gefüttert. Nebenbei machen diese Kulturbereicherer noch ihre kleinen Nebengeschäftchen, Drogen- und Menschenhandel, illegale Wettbüros, Internet-Cafe’s, in denen Spielautomaten als Waschmaschinen für illegal erworbenes Geld rotieren…Mal darauf achten, wer aus Autos der Nobelklasse aussteigt…Danach müssten die alle mindestens das Einkommen von Chefärzten oder ähnlichen Einkommen in gleicher Höhe haben. – Und das Tolle: Deutsche Behörden wissen ganz genau, dass diese Typen Fahrzeuge der Luxusklasse kaum aus legalem Einkommen finanzieren können. Anstatt das mal zu überprüfen, ob nicht dahinter doch ein illegales Bordell steckt, in dem junge Osteuropäerinnen wie Sklaven gehalten werden…darauf kommt Merkels Regierung nicht.

  44. OT: King Abode – ein Intensivtäter, der auch die „Krawalle“ gegen Bautzener Jugendliche angeführt hatte (die Goldstücke hatten unter Anderem mit Steinen geworfen) stieg auf das das des Bautzener Asylheims, drohte sich umzubringen, dann ging er´mit dem Messer auf Polizisten los.
    Der Focus berichtet liebevoll über die zarten Seiten des King – ganz zart hat er in einem Theaterprojekt mitgemacht.
    http://www.focus.de/politik/deutschland/fluechtling-haelt-bautzener-polizei-in-atem-die-zwei-seiten-des-king-abode_id_7446164.html

  45. Seltsam, seltsam, wenn ich sage, dass eine mit dem Namen Gülcan keine ethnisch Deutsche ist, bin ich bereits Rassist.
    Wenn die Türkin aber zwischen den Zeilen sagt, dass eine mit dem Namen Gülcan keine ethnisch Deutsche ist, weil ja sonst der Vorwurf des „ausländerfeindlichen Mülleimers“ aus der Luft gegriffen wäre, ist sie keine Rassist_In.

    So funktioniert der „Anti“Rassismus.

    Ausserdem: Von wem stammt denn der herumliegende Müll in einem Viertel, welches mehrheitlich von Eingewanderten besetzt wird?

    Ja, klar, von den paar Restdeutschen, die den Besetzern eins auswischen wollen.
    :mrgreen:

  46. Focus ist im Wahlkampf-Modus. Bringen nur noch stupiden Mist. 95% meiner Kommentare werden gestrichen, z.B. dieser über King Odobo oder wie der Pisser sich nennt:

    Ihr Beitrag: die Polizei schätzt ihn daher als Intensivtäter ein

    Bei 24 Ermittlungsverfahren die in 2 Jahren gegen ihn eingeleitet worden sind kann das ja so nicht sein. Das ist ja nur eine Ermittlung pro Monat. Deutsche gehe sogar 24 mal pro Monat zur Arbeit.

    wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht veröffentlicht.

    • Deali 8. August 2017 at 20:36

      Du liebe Güte, SO hat der Focus-Moderator/Administrator das geschrieben?
      Offensichtlich werden da Kloppos beschäftigt…

  47. Ich habe das Nichtvergnügen gehabt, diese arrogante und“ Mediengehypte Dunja Hayali“
    selber kennen zu lernen:

    Der Text der gelöscht wurde, passt zu ihrer Denkweise, und wurde auch berechtigt gelöscht!
    So etwas arbeitet bei einem „Öffentlich rechtlichen Fernsehsender“
    und die Lückenmedien nennen ihren geistigen Müll:

    „So originell kontert Dunja Hayali einen Hass-Kommentar“!
    Typisch Deutsche Medien ….. Realitäswahrnehmung Glückssache ….

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article167423513/So-originell-kontert-Dunja-Hayali-einen-Hass-Kommentar.html

  48. Das ist nicht „rassistisch“ ,das ist einfach dämlich. Schlimm genug, es ist total
    bescheuert . Noch schlimmer ist, daß man das dumme Gelaber auch noch ernst nimmt und was damit zu tun hat. Was wollen die dummen Türken aus Duisburg denn ? Ne Kranzniederlegung oder was? Sind mal wieder die Gefühle von Minderheiten verletzt worden? Sobald sie Europa erobert haben, können sie die bösen Mülleimer ja abschrauben. Allein der Umstand, daß man diesen verdammten Ölaugen auch noch Aufmerksamkeit schenkt, ist unglaublich.

  49. Schöner Beitrag, Gut-Frauchen zeigt, dass sie keine Ahnung von Islam-Sozialisierten hat ❗ 😎
    Erstaunlich, Frauchen lebt unter den von der Islam-Seuche befallenen stolzen Bildungsfernen und merkt nichts, gar nichts… 😥 😀

  50. Preisfrage…was macht Mehmet mit einer Videokamera in „seiner“ Mülltonne… Antwort..er dreht einen Heimatfilm..?

  51. Fotos aus dem idyllischen Duisburg.
    Ob Mülleimer es da noch bringen…? Wie wäre es mit Tonnen? Türken-Tonnen? Aber auch die Roma sollten bei den bedruckten Abfallbehältnissen berücksichtigt werden. Wobei- ob die das überhaupt lesen könnten?

    http://www.bz-duisburg.de/2012/Bilder/Stadtteile/Muell/Rheinhausen/c10_Muell4.jpg

    http://bc01.rp-online.de/polopoly_fs/janine-marsollek-wohnt-siedlung-erlinghagenplatz-entsetzt-1.6829179.1495121855!httpImage/2072173560.jpg_gen/derivatives/d950x950/2072173560.jpg

    *https://img.derwesten.de/img/incoming/crop10051854/4633837952-w960-cv16_9-q85/Illegale-Muellkippe-Kaiser-Wilhelm-Strasse-Duisburg.jpg

  52. Wenn man mal eine Weile hinhört und hinsieht, dann bleibt nur eine Schlussfolgerung:

    Türken sind so langweilig! Kein einziger neuer Einfall, kein wirklicher Witz, von Geist reden wir nicht, fast keine bedeutsame wissenschaftliche Erkenntnis, keine einzige wichtige technische Erfindung, Langeweile, Langeweile, Langeweile.

    Sie übertreffen sogar noch ihre lieben arabischen Glaubensbrüder und -schwestern – und das will was heißen! Gääähn!

  53. Schmeisst sie endlich raus, dann ist Ruhe. Bevor sie uns rausschmeissen.
    Ein Zusammenleben ist nicht moeglich, wer lebt schon gerne mit einem im eigenen Land zusammen, in dessen Buch steht dass er einen umbringen soll……!!!

  54. Und so nahm das Unglück seinen Lauf ,erst nach Arbeit und Aufnahme gebettelt,oder um ehrlich zu sein aus militär-geopoltischen Gründen vom Ami genötigt,dann die zweite Stufe gezündet,fordern,fordern,fordern,dann dritte Stufe den rausgefressenen Wanst zur Drohung gegen die aufnehmende Gesellschaft dummfrech in Szene setzen,die vierte Stufe hat ihr Kolonnenführer uns Deutschen schon drastisch angekündigt,die von einer meineidigen ,verbrecherischen Sippschaft geführten Regierung im Handstreich zu kapern.Wir Deutsche müssen gemeinsam retten was noch zu retten ist,denn unsere derzeitige raffgierige Volksvertreterschaft ist nicht an unserem Volk interessiert,sie sind der antidemokratische Supergau,der gruselige Albtraum einer jeden Gesellschaft,scheucht sie vom Hof gebt ihnen Fersengeld ,nur dann wird unsere Nation gesunden.Für unsere Heimat,für unser Überleben als freie Deutsche, Landsleute macht uns den Herbst zur Jahreszeit der Hoffnung.

  55. Türken kennen Mülleimer?
    Das sieht auf unseren Spielplätzen abends ganz anders aus.
    Da treffen sich ganzen Familien zum Grillen, Kopftücher soweit das Auge reicht.
    Am Ende landet die Grillkohle auf dem Rasen und Berge von Müll werden einfach liegen gelassen.

    Aber vielleicht täusche ich mich ja auch und sehe das Bunte daran nicht.
    Dann Entschuldigung.

    • topspinlop 8. August 2017 at 21:37

      Türken kennen Mülleimer?
      Das sieht auf unseren Spielplätzen abends ganz anders aus. […]
      Aber vielleicht täusche ich mich ja auch und sehe das Bunte daran nicht.
      Dann Entschuldigung.

      Deswegen doch diese Mistkübel: „Geht doch, Gülcan!“ Dein Glück, dass du dich gleich noch entschuldigt hast! Zehn Jahre später und du wärst vor dem türkischen Bezirksrat gelandet!

  56. Was soll das Geflenne, das ist doch alles höchst politisch korrekt!
    Keine Diskriminierung für Niemanden 😉

  57. Andere als Köterrasse bezeichnen und selbst die Mimose machen.
    Läuft alles gerade bestens und ich hoffe,der Türk macht das Rennen,dann werden die als pol.Gegner wahr genommen und dann überlegt man sich manches,auf Entscheiderseite der etablierten Volksverräter,zwei Mal.
    Tja,die Revolution frisst ihre Kinder und diese Halali bekommt nun endlich auch ihr Fett weg.

    http://www.focus.de/kultur/videos/emre-du-endgeiler-ficker-dunja-hayali-schlug-hasskommentator-mit-eigenen-waffen-facebook-loescht-ihren-post_id_7450660.html

  58. Gott sei Dank war die Stadt Duisburg so weise, und hat nicht die Slogans „Lass krachen, Gülcan!“ oder „Lass krachen, Mehmet!“verwendet, die Sprenggläubigen hätten das wörtlich genommen, und sich bei nächster Gelegenheit mit „Allahu Akbar!“-Gebrüll in die Luft gesprengt!

  59. Auf die Gefahr hin mich unbeliebt zu machen: Die Scharia wäre für Duisburg womöglich ein zivilisatorischer Fortschritt.

    • Die ist in manchen Stadtteilen doch schon zur Realität geworden,nur weil niemand darüber berichtet,
      heisst es nicht,daß es sie auch nicht gibt.

  60. Muss man denn alles, was was irgendwelche Leute twittern oder was auch immer (ob verärgerte Türkinnen oder Deutsche oder was auch immer) gleich an die große Glocke hängen?
    Als es den Mist noch nicht gab, blieb manches getwitter einfach da, wo es bleiben sollte – im kleinen Kreis.
    Ist nicht alles so wichtig.

    • Diese Nachrichten runden das Gesamtbild ab…vielleicht brauchen das einige, um zu merken, was hier in diesem Lande wirklich abgeht!

  61. „Geh(t) doch heim, Gülcan“ oder „Mach dich vom Acker, Mehmet“.

  62. Es ist immer das gleiche mit den Hawaks. Beachtet man sie nicht,fühlen sie sich ausgegrenzt. Schliesst man sie mit ein,fühlen sie sich diskriminiert. Die haben nen Vollschatten…von den ganzen Komplexen mal abgesehen. Apropos Loveparade…vor n paar Tagen wurde die Scheibe der Gedenktafel zerdeppert…der Staatsschutz ermittelt ! Warum ermittelt der Staatsschutz nicht wegen der G20-Schlacht. Oder wenn „Rechtspopulisten“ tätlich angegriffen werden. Schon gut…war nur ne rhetorische Frage. Hier n link…sorry…mir wär´n recht auch lieber gewesen.
    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duisburg/duisburg-loveparade-denkmal-fuer-opfer-von-unbekannten-zerstoert-aid-1.6993861

  63. Ich finde, „Geht doch,Gülcan“ ist eine unmissverständliche Aufforderung an Gülcan und ihre türkischen Landsleute, unser Land endgültig zu verlassen.

    Jetzt braucht man nur noch einen griffigen Spruch für Kurden,Syrer und anderes Gesindel

  64. Müll ist halt ihr Spezialgebiet. Seit Generationen Müllmann (oder Hartz4 ) prägt die Sichtweise, hat sie allergisch gemacht mit Müll in Verbindung gebracht zu werden. Ist eben der Preis für anatolische iBildungsfeindlichkeit und Inzucht geschuldetem Unterbelichtetsein. Das sollte uns freilich einen Dreck kümmern. Die Kampagne der Stadt Duisburg sollte auf die Mülltrennung mit rein türkischen Namen ausgeweitet werden. Hat man je eine Türkin geschweige denn einen Türken am Flaschencontainer gesichtet, oder beim Plastikmülltrennen ? Die dürfen ja sogar unerklärlicherweise ihr türkisches Dreckswasser pfandlos erweben, wesswegen die Plastikflaschen überall in der Gegend rumfliegen. Doch – Müll ist wirlich ihr Spezialgebiet.

  65. Wenn ihr Türken und Moslems ein Problem habt dann geht doch nach Hause. So einfach ist das,- Viele von euch verunstalten unsere Städte schon damit das ihr überhaupt hier seid.
    Satire ?

  66. Maria-Bernhardine 8. August 2017 at 21:55
    Aiman Mazyk heuchelt u. hetzt auf Twitter herum:
    https://twitter.com/aimanmazyek?lang=de
    Einziger Trost: wenn er weiter so frißt, gibt er bald den Löffel
    ———————————————————————————–

    Ohhh, er lebt noch, der Alte Türkenmichel …..
    Wie schöööönnnn!

  67. Raus mit diesem Pack! RAUS! RAUS! RAUS! aber schnell!
    Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass die Türkei mit ihrem Erdowahn keinen einzigen Deutschen benötigt.
    Genausowenig benötigen wir in Deutschland, samt unseren grünlinkischen Gutmenschen, Entwicklungshilfe von irgendwelchen Schaf- , Ziegenhirten und sonstigem türkischen Gekräuse, selbst dann nicht wenn die hier geboren sind und sich, auf welchem Wege auch immer, neben ihrem türkischen Pass auch noch einen deutschen Pass angedeihen liesen.

  68. Offensichtlich haben Migranten bei uns immer noch keinen Sinn für Humor.

    Ich dachte, als „Deutsche(r) mit Migrationshintergrund“ könnte man auch Cem, Mesut oder Sibel heißen?

    Anscheinend doch nicht?

  69. „Was kommt als nächstes?“, twitterte eine verärgerte Türkin laut FOCUS online“.
    ——————————————————————————————————
    -Geh zurück in die Türkei,
    wenn du glaubst du hier nicht frei

    -Schluß mit Saus und Braus
    Türke geh nach Haus

Comments are closed.