Kandiatencheck ohne AfD - so will es die IG Metall.
Print Friendly, PDF & Email

Beim Lesen unseres Beitrags „AfD tabu an Berliner Schule“ fühlte sich einer unserer Leser stark an die Verhältnisse bei der Polizei bzw. bei deren Gewerkschaft erinnert. Er schrieb uns folgende Mail:

Gleiches kann getrost auch auf die GdP (Gewerkschaft der Polizei) übertragen werden.

Ich bin seit ca. ** Jahren bei der Polizei und parteilos. Jedoch muss ich sagen, dass das  undemokratische Verhalten der Altparteien und deren Vertreter mittlerweile untragbar und nicht mehr auszuhalten ist. […] Für die Mitglieder der GdP erscheint monatlich die Mitgliederzeitschrift „Deutsche Polizei“.

In der Juni-Ausgabe war, von Seite 21 bis 23, unter dem Motto „Bundestagswahl“ ein Interview mit den Spitzenkandidaten der SPD Martin Schulz abgedruckt.

[…]  In der Juli-Ausgabe dann das Interview mit Fr. Merkel (von Seite 21 bis 23).

In der August-Ausgabe folgten die Interviews mit den Vertretern der LINKEN (von Seite 21 bis 23) und GRÜNEN (Seite 18, 19 und 20).

In der September-Ausgabe, gab es abschließend ebenfalls unter der Überschrift „Bundestagswahl“ dann noch eine mehrseitige Zusammenfassung über die Wahlprogramme der verschiedenen Parteien im Bezirksjournal zwischen den Seiten 23 und 24. Welcher Parteien? Lediglich der CDU/ CSU, SPD, DIE LINKE, BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN und schließlich der FDP.

Die Seiten 2 bis 7 des Bezirksjournals in der Septemberausgabe von „Deutsche Polizei“: Nach CDU, SPD und der demokratiefeindlichen LINKEN erhalten die Polizeikritiker der GRÜNEN sowie die FDP Gelegenheit zur Selbstdarstellung. (Davor gab es schon von Juli bis September seitenweise Kandidatenpropaganda für jede der Altparteien. Allein Merkel und Schulz bekamen je drei Seiten zur Werbung in eigener Sache in Form von Interviews.):

Zu einem Zeitpunkt wo sich abzeichnet, dass die AfD vmtl. als drittstärkste Kraft in den Bundestag einziehen könnte, findet man es seitens der Gewerkschaft der Polizei in keinster Weise wert auch auf die AfD näher einzugehen. Diese Partei wird in keinster Weise erwähnt, so als würde es diese Partei überhaupt nicht geben bzw. wäre überhaupt keine Alternative zu all den anderen Parteien.

Warum hat man seitens der GdP Angst auch über diese Partei zu berichten? Hat man Angst davor, dass vielleicht zu viele Polizeibeamte noch „in letzter Sekunde“ ihr Kreuz bei der AfD machen könnten?

Anzeige

So ist das ganz offensichtlich. Zwar dröhnen die Altparteien ständig, dass man die AfD inhaltlich „stellen“, „vorführen“ oder „entlarven“ wolle, aber diese inhaltliche Auseinandersetzung führt man dann lieber doch ohne die Argumente der AfD. Zu groß die Gefahr, dass gerade bei Polizeibeamten die Forderung nach Geltung des Rechtsstaates verfangen könnte, weil das ihrer Ausbildung, ihrem Berufsethos und nicht zuletzt ihrem Amtseid entspricht.

Damit die Gewerkschaftsmitglieder nicht auf falsche Gedanken kommen, hat auch die IG Metall vorsorglich alle Infos über die AfD aus ihrer bunten Vielfalt verbannt. Wer auf ihrer Wahlseite auf den „Kandidatencheck“ klickt, wird dort ebenfalls nur die Parteien vorfinden, die auch die GdP als „richtige“ Auswahl für ihre Mitglieder Mündel zur Wahl vorgesehen hat.

Kontakt:

» gdp-pressestelle@gdp.de
» internet@igmetall.de

(Spürnasen: HN und BB)

146 KOMMENTARE

  1. Die Polizisten sehen doch die fortschreitende Migrantenkriminalität, da ist es mir am wenigsten bange, hahaha.

  2. Es wäre wohl interessant zu wissen, wie die Polizeibeamten am Sonntag wählen. Wenn weniger als 25% die AfD wählen würde es mich doch sehr wundern))

  3. Mit dem Ende der DDR kam auch mein Austritt aus den SED-Suborganisationen, wie der „Deutsch-Sowjetischen Freundschaft“ und dem „FDGB“ und bin danach nie wieder in einen solchen Verein eingetreten, auch wenn damals die Banden von den Gewerkschaften vor dem Firmengelände warteten.
    Aus heutiger Sicht eine der besten Entscheidungen meines Lebens.

  4. Aber was hat es dem linksgrünen Dressurkartell gebracht?

    Nichts!

    Am 24. September wird die AfD dennoch drittstärkste politische Kraft im Lande werden und dann mit parlamentarischer Repräsentanz, dem ersten Rederecht nach den Regierungsparteien und den Vorsitz im Haushaltsausschuss, der dann nicht mehr heimlich die linksgrünen Der.di-Schläger von der Antifa-SA finanzieren kann!

  5. Insbesondere Polizisten die nicht teil der Bürokratie sind und Erfahrungen mit Abschiebungen, Flüchtlingen oder Antifanten gemacht haben sind extrem zynisch über die Politik ihrer Chefs. Nur an die Öffentlichkeit damit gehen die meisten nicht. Ist ja auch kein Wunder bei unserer Presse.

    Was ich nicht verstehe ist warum irgendjemand noch vertrauen an die Gewerkschaften hat. Deren Bosse sind ja leider das Paradebeispiel für die parasitäre Bourgeoisie ohne Nutzen.

  6. Coyll 20. September 2017 at 21:02
    Die Polizisten sehen doch die fortschreitende Migrantenkriminalität, da ist es mir am wenigsten bange, hahaha.

    Den Frust über ihre Machtlosigkeit arbeiten die dann wieder am deutschen Arbeitnehmer ab.

  7. Als ehemaliges IG-Metall Mitglied bereue ich jeden Pfennig den ich damals dieser „Gewerkschaft“ gezahlt habe.

    Diese sollten besser einmal ihr Demokratieverständnis „checken“.

  8. Coyll 20. September 2017 at 21:02

    Die Polizisten sehen doch die fortschreitende Migrantenkriminalität, da ist es mir am wenigsten bange, hahaha.

    Selbstverständlich sollte man zwischen den Polizisten und den Gewerkschaftsfunktionären zu unterscheiden.

    Alle Gewerkschaften haben mit Mitgliederschwund zu kämpfen.

  9. Wartet ab, Freunde.

    Ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass die AfD selbst zweitstärkste Fraktion wird. Die niedergehende Prognose für die SPD und die steigende für die AfD sind ja eins. Seid positiv, kämpft für eure Überzeugung :).

  10. Die Gewerkschaften waren früher ein Werzeug der Arbeidnehmer, heute sind sie deren Feind und unumstösslich auf Seiten der Raubtiere.
    Am besten Gehirn abschalten und denen hinterherlaufen, sonst Auge.

  11. Die AfD „nur“ zu verschweigen ist ja geradezu milde. In der IGM Zeitung, die mein Vater hier in NRW noch als Rentner bekommt, wird offen gegen die AfD gehetzt. Worte, so wie sie Siggi Gabriel neulich gebraucht hat.

  12. Gewerkschafter sind üblicherweise linksversiffte SPD/Linke/Grüne-Fuzzis, die es mit der „Demokratie“ und „Rechtstaatlichkeit“ nur dann „haben“, WENN die SPD-Fuzzis sich und/oder ihren Raffzahn- Wüterich-Kandidaten aus Würselen damit ins rechte Bild rücken können, oder wollen…………

    Andernfalls wird die „Wahrheit“ lieber vorsichtshalber in die nächstbereite Arrestzelle eingesperrt……………weil…………………“Gefahr in Verzug“ ………..

    Solche „Polizisten“ braucht das Land………………….NICHT (!), denn hier offenbart sich eine ganz offensichtlich bestehende Feindseligkeit gegenüber der verfassungsmäßigen Ordnung, was wiederum umgehende Disziplinarverfahren, mit dem Ziel, diese DemokratieFEINDE unverzüglich und unehrenhaft aus dem Polizeidienst zu entlassen, zur Folge haben muss.

  13. cruzado 20. September 2017 at 21:04
    Es wäre wohl interessant zu wissen, wie die Polizeibeamten am Sonntag wählen. Wenn weniger als 25% die AfD wählen würde es mich doch sehr wundern))

    ————————————————————————-
    Ich glaube, Du hast da einen Zahlendreher drin: 52%

  14. Deutscher Schaeferhund 20. September 2017 at 21:11

    Die ersten Nazis im Deutschen Bundestag saßen dort schon 1949 für CDU, SPD und FDP.

    Rammelsbergerzengel Siegmar „das Pack“ Gabriel lügt unverschämt!

    „Der Sozi ist nicht grundsätzlich dumm er hat nur sehr viel Pech beim nachdenken“

    Alfred Tetzlaff, deutscher Philosoph, 1925 – 1999

  15. Nun ist es aber so,
    daß der Wähler auch noch im Jahre 2017 die Wahlkabine ohne
    Begleitperson aufsuchen darf.
    Sogar der Dienstvorgesetzte hat keinen Zutritt.
    Auch führt das sogenannte
    BREITE BÜNDNIS AUS GEWERKSCHAFTEN UND KIRCHEN
    (Ihr weißt schon: Das sind die, die immer herangekarrt
    wurden, wenn es galt, den
    AUFSTAND DER ANSTÄNDIGEN ZU SIMULIEREN
    ) nur noch ein Schattendasein.
    Denen geht’s wie der LÜGENPRESSE:
    Auch bei denen gehen die Abos rasant in den Keller.
    Und auch werden viele, die auf Grund ihres Umfelds
    gezwungen sind, PC zu quatschen,
    in der diskreten Wahlkabine aus Versehen mit dem
    Stift nach unten rutschen.
    Ich denke da vor allem an diejenigen, die sich in
    ÄMTERN BEHÖRDEN KRANKENHÄUSER SCHULEN VEREINEN
    und nicht zuletzt bei der DEUTSCHEN POLIZEI mit
    dem BEREICHERER MOB herumschlagen.
    Das sind alles Leute, denen man am allerwenigsten

    EIN X FÜR EIN U VORMACHEN KANN

    Paßt scho.

  16. Ich will ein neues Beispiel geben: Bei der Vergabe der EM wasweissich(24 oder so) wurde Bremen nicht berücksichtigt, weil sie nicht zu GRUNDGESETZTBEEINTRÄCHTIGEN Klauseln zustimmten. Die Niedertracht derjenigen, die Lobbyorientiert über uns bestimmen, ist masslos. Afd ist nicht die Lösung, aber zumindest die Chance dazu.

    Fazit: jeder, der dieses Land mag, muss, bis auf weiteres AfD wählen, Korrekturen gehen in 4 Jahren, aber jetzt ist Korrektur der vergangenen Misere angesagt.

  17. Nun ist es aber so,
    daß der Wähler auch noch im Jahre 2017 die Wahlkabine ohne
    Begleitperson aufsuchen darf.
    Sogar der Dienstvorgesetzte hat keinen Zutritt.
    Auch führt das sogenannte
    BREITE BÜNDNIS AUS GEWERKSCHAFTEN UND KIRCHEN
    (Ihr weißt schon: Das sind die, die immer herangekarrt
    wurden, wenn es galt, den
    AUFSTAND DER ANSTÄNDIGEN ZU SIMULIEREN
    ) nur noch ein Schattendasein.
    Denen geht’s wie der LÜGENPRESSE:
    Auch bei denen gehen die Abos rasant in den Keller.
    Und auch werden viele, die auf Grund ihres Umfelds
    gezwungen sind, PC zu quatschen,
    in der diskreten Wahlkabine aus Versehen mit dem
    Stift nach unten rutschen.
    Ich denke da vor allem an diejenigen, die sich in
    ÄMTERN BEHÖRDEN KRANKENHÄUSER SCHULEN VEREINEN
    und nicht zuletzt bei der DEUTSCHEN POLIZEI mit
    dem BEREICHERER MOB herumschlagen.
    Das sind alles Leute, denen man am allerwenigsten

    EIN X FÜR EIN U VORMACHEN KANN

    Paßt scho.

  18. Deutscher Schaeferhund 20. September 2017 at 21:11

    Siggi hat fertig
    https://www.youtube.com/watch?v=SQrfc1ptZuk
    —————————
    Der genießt jetzt noch seine letzten Tage als Außenminister und dann ist er endlich weg. Nur ein weiterer Bruch eines Wahlversprechens der S*PD (keine neue GroKo) könnte diesen lügenden, hetzenden Fiesling noch im Amt halten – wenn es so kommt, dann prophezeie ich, dass die GroKo keine vollen 4 Jahre an der Macht bleibt.

  19. CHECKEN SIE IHRE KANDIDATEN!
    https://www.kandidatencheck.de/

    Ich habe den Kandidaten Jörg Meuthen ausgewählt im Kandidatencheck. Das war das Ergebnis:

    1. Kandidaten auswählen
    Welchen Kandidaten möchten Sie Fragen stellen?
    Suchen Sie nach Namen oder Wahlkreisen
    Alexander Gauland
    Bitte wählen Sie mindestens einen Kandidaten aus.

    Alexander Gauland ist kein ihnen bekannter Kandidat
    Martin Schulz kennen sie aber.

  20. Korrektur:
    Ich habe den Kandidaten Alexander Gauland ausgewählt im Kandidatencheck. Das war das Ergebnis:

  21. Und hier für unsere Laufkundschaft noch mal
    LEKTION 1
    DES GESUNDEN MENSCHENVERSTANDS

    Es sprach der RECHTSPOPULIST HEINZ KÜHN,
    ehemaliger MINISTERPRÄSIDENT von NRW,
    sowie
    STELLVERTRETENDE PARTEIVORSITZENDE
    der
    SOZIALDEMOKRATISCHEN PARTEI DEUTSCHLANDS :

    „Unsere Möglichkeiten Ausländer aufzunehmen, sind erschöpft … Übersteigt der Ausländeranteil die Zehn-Prozent-Marke, dann wird jedes Volk rebellisch.“ – Zeitschrift Quick vom 15. Januar 1981

    „Wenn die Zahl der Ausländer, die als Minderheit in einer Nation leben, eine bestimmte Grenze überschreitet, gibt es überall in der Welt Stimmungen des Fremdheitsgefühls und der Ablehnung, die sich dann bis zur Feindseligkeit steigern. Allzuviel Humanität ermordet die Humanität. Wenn jedoch eine Grenze überschritten ist, wird sich die Feindseligkeit auch auf jene erstrecken, die wir sogar gern bei uns haben möchten.“ – Neue Osnabrücker Zeitung vom 13. September 1980

    https://de.m.wikiquote.org/wiki/Heinz_Kühn

  22. Eurabier 20. September 2017 at 21:16
    Deutscher Schaeferhund 20. September 2017 at 21:11
    Die ersten Nazis im Deutschen Bundestag saßen dort schon 1949 für CDU, SPD und FDP.
    Rammelsbergerzengel Siegmar „das Pack“ Gabriel lügt unverschämt!
    „Der Sozi ist nicht grundsätzlich dumm er hat nur sehr viel Pech beim nachdenken“
    Alfred Tetzlaff, deutscher Philosoph, 1925 – 1999

    Ich verrate noch mehr:
    Die SPD und die Gewerkschaften brüsten sich heute noch, in der Bundesrepublik soziale Errungenschaften erkämpft zu haben, die für uns heute selbstverständlich erscheinen.
    Nur zu blöd, dass es nicht stimmt.
    Ein Großteil wurden bereits 1889 durch Kaiser Wilhelm II eingeführt und später (für alle notorischen Nazivergleicher) durch die Nationalsozialisten.
    In der Weimarer Zeit und den ersten Jahren nach Gründung der Bundesrepublik waren diese Sozialleistungen und Arbeitnehmerrechte für Arbeiter und Angestellte erst einmal abgeschafft und wurden peu a peu bis in die 1960er Jahre wieder eingeführt.

  23. Ich kann leider bestätigen, dass es bei der BASF einem der größten deutschen Unternehmen mit weltweit 125.000 Mitarbeitern ähnlich ist. Es gibt eine Wahlhhilfe für die Konsensparteien (CDU/CSU/SPD/Grüne/Linke/FDP) jedoch kein Wort über die AFD.
    Dies wird systematisch in Deutschland vollzogen um das Pack an der Macht zu halten!! Ich verachte dieses Pack daher nur noch.. Deutschland ist verloren. 2021 wird spätestens die Scharia eingeführt und dann Prost Mahlzeit..

  24. Ich kann nach meinen Erlebnissen im Stadtparlament sagen, dass die Polizisten die größten Fans der AfD sind. OK, wer Karriere machen will sollte ein Parteibuch der CDU/CSU bzw. der SPD besitzen. Die anderen, vor allem die unteren Dienstgrade, die das ganze Elend direkt ausbaden müssen wählen die AfD. Also, wenn nur Polizisten wählen dürften, dann wäre die AfD sicher bei über 50%.

  25. OT

    Am Tag, wenn die Migranten- und Flüchtlingsproblematik gelöst ist, werden sie mich hier löschen, weil ich dann vllt wieder Die Linke wähle, soviel zu den wichtigen Problemen der heutigen Zeit.

  26. Das selbe Spiel in der aktuellen Ausgabe meiner Gewerkschaftszeitung von der „Komba“. Auch in der Monatszeitschrift meiner Krankenkasse (BKK Schwenninger) werden nur die Systemparteien in einem Vergleich bezüglich der Gesundheitspolitik genannt…..ich hätte nicht übel Lust, beiden Institutionen den Rücken zu kehren!

  27. Deutscher Schaeferhund 20. September 2017 at 21:11
    Siggi hat fertig
    https://www.youtube.com/watch?v=SQrfc1ptZuk

    Ich hoffe, dass diese überflüssige, beschissene, schmarotzende Scheißpartei der SPD, samt diesen ganzen Dummschwätzern irgendwann aus dem Bundestag verschwindet. Was ich von Gabriel halte, schreibe ich hier besser nicht.

  28. War ja klar daß Gewerkschaften auch versuchen,die AfD totzuschweigen oder schlecht zu machen.Wohlwollende Zustimmung gibt’s dagegen bei den etablierten Parteien.Dieser Filz in den oberen Etagen mit innigen Verbindungen zu Politik und Arbeitgebern gehört ordentlich ausgekämmt.

  29. Wahnsinn, es geht sich am Sonntag dann nicht mehr nur um Deutschland sondern um die Demokratie als Staatsform. Also selbst jeder Deutschlandhasser muss nun Afd wählen, wenn er die Reste einer Demokratie retten will!

  30. Wenn es da eine Quote gäbe, wie viele mit anderem Parteibuch in der Wahlkabine AfD wählen. Bestimmt gibt es da einige.

  31. Da hilft nur eins, aus der Gewrkschaft raus und fertig. 35 % aller AfD wähler sollen in so einer Arbeitersekte sein. Das könnte dann weh tun, wenn die kollektiv austreten.

  32. Warum ist das Wahlverhalten der Polizei so interessant?
    Schlägt ihr Potenzial als Wählermasse doch gar nicht so stark ins Gewicht.
    Ich habe zwei Vermutungen.
    a: „Wenn der seriöse Polizist die … wählt, passe ich mein Wahlverhalten an.“
    b: „Das Wahlverhalten der Polizei gibt Aufschluss über den Grad der Regimetreue.“
    b1: Vielleicht sind die auch Bekloppt und wählen alle cdu, obwohl sie eigentlich AfD Programm wollen.
    a1: Der Kommissar wählt NPD und hat einen Sd.Kfz. 101 Panzerkampfwagen als Rasenmäher im Garten stehen.?

  33. Ich beziehe selbst das monatliche Magazin der GDP „Deutsche Polizei“. In keiner der im Beitrag genannten Ausgaben konnte ich Beiträge von einer Partei zur Bundestagswahl finden.

  34. Hallo PI:
    Könnt Ihr bitte ein Video machen und es auf youtube stellen:
    https://youtu.be/SQrfc1ptZuk

    Ein furchtbar peinlicher Siegmar Gabriel im Interview mit der attrakiven Jasmin von RT1, in dem 7 – minütigen Interview sagt er bestimmt 20 mal „Nazi“.
    Einfach in das Video einen „Nazi Counter“ einbauen, und graphisch eine Lampe oder ähnliches aufleuchten lassen, wenn unser „Siggi“ wieder einen Nazi entdeckt hat?
    Könnte bestimmt ein neuer Youtube-Hit werden, unser neuer Nazi – Jäger Nummer 1 Siegmar Gabriel!
    Der beste Satz im Interview:
    „Ich kann doch nicht lügen, deswegen muss ich sie Nazis nennen!“

    Siggi, wenn wir Dich nicht hätten, das vierte Reich würde kurz vor der Tür stehen!

  35. Das erinnert doch sehr an das SED-Regime ,,Wählt die Kandidaten der Nationalen Front!“, zu deutsch wählt die SED und ihre Blockflöten. Eine echte Auswahl gab es aber nie. Was dann am meisten beeindruckte, war das Wahlergebnis von 99,5% für die SED. Merkel &Co wissen wie es geht, darum geht als Wahlbeobachter in die Wahlbüros und macht euch Notizen bei der Auszählung und der Weitermeldung der Ergebnisse. Immerhin hat genau dieser Vorgang der SED-Diktatur das Genick gebrochen. Zeigen wir es der alten Stasitussi und ihren Speichelleckern wo der Frosch die Locken hat.

  36. (deutsche post Gewerkschaft war 2000 nicht falsch und ich bin schon lange in Ruhestand, heute mag es anders sein) :).

  37. Mein Gott, der Siggi: Der publik gewordene Nachweis seiner unendlichen geistigen Schwäche. Danke für diese Demonstration, Siggi!!!

  38. Da ist gewaltig Luft nach oben. Polizisten sind oft auch auf Demos dabei und brauchen keine GEZ, um informiert zu sein. Oder wenn ich nur an meine Bekannten denke, deren Jungs so etwa 25 Jahre alt sind. Was wählen die? Tja, AfD natürlich, Pech für dich, Katrin Göre Eckenhab.
    Auch diese Jungs sind nicht auf den Kopf gefallen, die haben nämlich Internet, gucken RT und all die rechtspopulistischen Sender. Und lachen sich schlapp über so Kabarettisten wie Maddin Schnulz.

    Vielleicht ein Einzelfall, aber wenn es nicht Plan B gäbe, nämlich massive Wahlfälschung seitens der Volkskammer, käme die AfD sicher auf weit mehr Prozente als erhofft. Letzteres macht mir schon Sorgen, Beobachter hin oder her, ich traue denen jeden Trick zu.

  39. Ich weiss auch, warum ich von ver.di in eine Nicht-DGB-Gewerkschaft gewechselt bin.

    Der Hamburger ver.di-Boss macht sich übrigens gemein mitcder SED 3.0/dieLinke und der DKP. Er sprach auf einer Veranstaltung:“Wer die AfD wählt -und wer sie braucht“

    Nie wieder Sozialistische Diktatur! Nie wieder SED! Nie wieder Rote Nazi-Herrschaft!

  40. Der Junge mit der Mundharmonika, träumt von dem was einst geschah, in silbernen Träumen,
    von der Barke, mit der gläsernen Fracht
    Die in sternenklarer Nacht
    deine Einsamkeit

    WASAUCHIMMER

    Weiter so geht nicht, wehrt euch.

    AfD JETZT

  41. Michael FFM 20. September 2017 at 21:44

    Ich bekomme das Gegenstück von der DPolG und da war tatsächlich die AfD enthalten. Es gab einen mehrseitigen Faktencheck und die Antworten der Parteien dazu.
    Und so weit ich weiß, wählt die Mehrzahl der Polizeibeamten der unteren Ränge in meiner Dienststelle die AfD, wir dürfen ja alles ausbaden, was oben so verzapft wird.

  42. Mit Blick auf die Geschichte der deutschen Polizei wäre es angemessen, wenn das GdP-Organ sich umbenennen würde, z.B. in „Polizei der BRD“, denn es ist eine üble Beleidigung angesichts von vielen Generationen deutscher Polizisten, die treu und fleißig ihren Dienst für das deutsche Volk geleistet haben und für Sicherheit und Ordnung in unserem Land gesorgt haben. DIESE Polizei hat nicht das Recht sich DEUTSCHE Polizei zu nennen, ich habe sogar noch mehr Achtung vor der Ex-VoPo der DDR und das will bei einem radikalen Antibolschewisten schon etwas heißen.

  43. Andreas, solche Leute, mit Intelligenz, wollen wir, nicht diese „Altmeier-Beschützer“

    Aber vor allem, weil Altmeier nicht beschützt werden soll, muhahaha

  44. Ich hab da wenig Mitleid ehrlich gesagt, denn unsere Polizisten/innen sind es doch schon seit 30 oder 40 Jahren gewohnt, dass Polizeiberichte wissentlich und vorsätzlich gefälscht wurden, aus einem Mohammed ein Michael wurde usw. Sie sind doch immer vorn dabei, wenn es um die tatsächlichen Verhältnisse in Deutschland geht. Werden sie von Deutschen bespuckt, genötigt, beleidigt, dumm angemacht? Wenn Verhältnisse wie zu Köln herrschen, ziehen sie sich zurück, lassen deutsche Frauen befingern, nötigen, beleidigen, schlagen und vergewaltigen. Vorgesetzte, die eine Bürgermeisterin, wie die zu Köln nunmal auch sind, geben daraufhin eine 1 Meter-Abstandsregel als Reaktion heraus.

    Wie ich das in den letzten Jahrzehnten erlebt habe sind doch gerade Polizisten/innen die, die sich nur verpixelt interviewen lassen, aus Angst vor ihrem Arbeitgeber. Erdulden alles und halten ihre Köpfe politisch korrekt hin. Allen voran müsste doch aus diesem Lager, wie auch Feuerwehr, Ersthelfer usw. eine Reaktion kommen.

  45. Danke Schylock, es gibt so viele Sachen in der Musik 🙂 diese führen uns alle nicht in den Untergang wie diese momentane Politik

  46. Bin Metaller.
    Hab „GECHECKT“.
    Alles AFD !!!
    Meine Kollegen übrigens auch.
    Und jetzt ihr roten SOZEN ?

  47. ich bin alt. neben Bernd Clüver hab ich auch ne Vergangenheit mit Iron Maiden, Guns´n`Roses , oder Candlemass und sowas. Rote Sozen war mal, denken sollte doch sein….

  48. Ha, na bei diesen Faschisten ruf ich morgen mal an und frag nach. Die können es mir doch bestimmt faktenbasiert erklären, inwiefern die AfD rassistisch und in Gänze rechtspopulistisch ist. Freue mich schon drauf, das wird wieder ein Spaß.

  49. cmon real silver, lass uns den Leuten vom linken Rand sagen, wir können auch den ganzen Tag über Musik reden. ROBIN GIBB – JULIET ftw (nur als Beispiel aber ich höre es jetzt :))

  50. Gewerkschaften sind offensichtlich ebenso korrupt wie der Rest der „Replubik“. Ausnahme sind dann wohl Kleingewerkschaften, die dann in den Medien verhetzt werden, weil sie den Berufsverkehr behindern. na ja, was solls.

  51. Einfach nur noch wie im Kasperle-Theater – tri-tra-trulla-laa.

    Lächerlich, hat doch jeder mittlerweile begriffen der es begreifen WILL.
    Diejenigen die hier mitlesen sowieso.
    Daher liebe Grüße an pi-news und an alle Mitwirkenden und Mitleser … wir MACHEN das !!!

  52. Ich vermisse tatsächlich eine Korrekturmöglichkeit, wobei ich ausschliße, alle meine Fehler zu erkennen.

  53. Die Gewerkschaft enttäuscht. Den Personen auf der Wahlanleitung mangelt es an Diversität. Selbst der Herr rechts geht kaum als plusdeutscher Antiarier durch. Schade! Das bekommt jeder Aldi-Werbezettel besser hin.

    Es fällt im bunte Merkel-Deutschland auf, wenn die Monstranz der Vielfalt plötzlich fehlt. Will man gar in der Bonzen-Etage der Gewerkschaft die letzen SPD-Wähler unter den Schonlängerhierlebenden™ nicht auch noch verprellen?

  54. puuh weisser Esel, ich bin als Dortmunder (Nordstadt z b?) eh AfD, aber deine schwer zu verarbeitende Meinung macht es für mich schwer, ich hab nu auch schon etwas Bier getrunken (ja vedammt, ich BIN aus Dortmund).

  55. scheylock: io no parlo l`italiano, ich fahr nur im sommer bis sterzing, da spricht man noch deutsch (vipiteno, por favore) 😀

  56. Eurabier 20. September 2017 at 21:05
    Am 24. September wird die AfD dennoch drittstärkste politische Kraft im Lande werden (. . .).

    * * * * *

    Mein Bauchgefühl:
    Sie wird mit knapp 20 Prozent sogar an den Festen der „Zweiten Größe“ im Staate –
    der SPD – gewaltig rütteln!
    (Korrekte Auszählung natürlich vorausgesetzt).

  57. SIGGI !
    Wenn ich dich auch weiterhin als
    FETTEN TUMBEN SIGGI
    bezeichnen darf,
    darfst du mich auch einen

    N A A A H T Z I E H

    nennen.

  58. polizisten sind mit die grössten opfer,des migrantentsunamis.

    wer lässt sich den schon freiwillig drangsalieren,überstunden schieben,sich verprügeln und bepöbeln lassen von „goldstücken“und antifa.
    und das merkelregime schiebt weiterhin jedliche verantwortung auf die versagende polizei.

    für wie blöd hält die gewerkschaft seine mitglieder.
    die menschen die wissen was auf den strassen geschieht,aber längst ihren mund über die ganzen sauereien halten müssen.

    in der wahlkabine können die deppen der nation ein einziges mal ihr demokratisches recht wahrnehmen und denen da oben den stinkefinger zeigen.

    diese „wahlempfehlung“sollte der tropfen sein,der das fass zum überlaufen bringt.

    bei den polizisten wird die afd mit sicherheit die absolute mehrheit erlangen.

  59. @ georgS 20. September 2017 at 21:39

    Deutscher Schaeferhund 20. September 2017 at 21:11
    Siggi hat fertig
    https://www.youtube.com/watch?v=SQrfc1ptZuk

    Ich hoffe, dass diese überflüssige, beschissene, schmarotzende Scheißpartei der SPD, samt diesen ganzen Dummschwätzern irgendwann aus dem Bundestag verschwindet. Was ich von Gabriel halte, schreibe ich hier besser nicht.
    ——————————————————————————

    Habs mir angeschaut, ist ja nicht lang.
    Ich hätte nie gedacht, dass so hart, ruppig und verlogen im Wahkampf agiert wird. Besonders hat mir auch Jasmin Kosubek leidgetan, weil Gabriel sie so ruppig anfaucht, mehr als 1 mal …
    Ach ja, Gabriel hatte mich ja schon als „Pack“ bezeichnet. Es wird nicht vergessen werden.

  60. @ Coyll 20. September 2017 at 21:35
    Ich habe auch einmal die Linken gewählt. Das mache ich ganz sicher nie mehr!
    In Deutschland gilt:
    Links = Antideutsch = Deutschenhass
    Linke Parteien wähle ich ganz sicher nie mehr.
    Sollte es die AfD nicht mehr geben, wähle ich eben eine andere „rechte“ Partei.

  61. Soso. „Gewerkschaften“ bestimmen also, wen ihre Mitglieder zu wählen haben? Dann ist es an der Zeit, diese „Gewerkschaften“, die längst keine mehr sind, sondern lediglich zum politischen Arm der Regierenden gehören, der die Arbeiterschaft in deren Interesse im Zaume halten soll, zu verlassen und ihnen so Geld und Einfluß zu entziehen!

  62. Wenn die Migrantenproblematik gelöst ist, und das endgültig, schliesse ich nichts aus :). Ich bin halt Spassbürger mit Wurzeln in den 80ern.

  63. scheylock 20. September 2017 at 22:46
    Und das höre ich mir an, wenn die AfD unter 10% bleibt:
    „Glück das mir verblieb“
    https://www.youtube.com/watch?v=jBCV5ylGhfI

    Da würde ich mir keine Sorgen machen.
    Ich rechne eher mit einem HAMMER.
    Sollte deine Befürchtung aber dennoch eintreffen,

    DANN KANN MICH DIESES VOLK AM ARSCH LECKEN

    Dann sollen sie halt verschwinden.

  64. @ Jakobus 20. September 2017 at 21:51
    Die oberen Gewerkschaftsfunktionäre verdienen direkt oder indirekt ein Heidengeld, sind sehr gut mit der politischen und medialen Klasse vernetzt und brauchen das einfache Fußvolk nur um weiterhin mit den anderen Oligarchie-Funktionäre Kontakt halten zu können.

  65. Wenn die AfD unter 10% kommt, höre ich „Song for Guy“ von Elton John, eines der traurigsten Lieder, die ich kenne. Die Wand, vor die man rennt, kommt da richtig raus.

  66. Deutscher Schaeferhund 20. September 2017 at 21:11

    Siggi hat fertig
    https://www.youtube.com/watch?v=SQrfc1ptZuk
    —————————————————
    Ich habs zwar keine 2 Minuten durchgehalten, aber das reicht um sagen zu können, dass zumindest Siggi „das Pack“ die AfD mit der Aussage „das Geschichtsbewusstsein im Hinblick auf den Holocaust um 180° drehen“ nicht mal ansatzweise kapiert hat!
    Zu dämlich zum denken und zuhören kann er demnach auch nicht!
    Verdreht alles und jeden zum Nazi, nur um die AfD zu bashen.
    Und diese Spatzenhirn Klientel wundert sich echt über „Protestwähler“ ? LOL
    Siggi „das Pack“ lass dir sagen:
    Es gibt keine Protestwähler, sondern vielleicht nur „Vorsichtswähler“….denn wer will schon solch Spatzenhirne in den Regierungsbänken sitzen haben?
    Die Vorsichtswähler haben das mit den 180° nämlich verstanden und wollen sich endlich eurer Doktrin der ewigen „gesellschaftlichen Schuld“ entledigen!

  67. Man sieht sehr gut daran,wie die Gewerkschafts Oberen mit der Regierung und der Politik vernetzt ist,es lässt sich auch sehr gut an Maßnahmen erkennen,die zur Verschlechterung von Dienstrechten führen,die werden oftmals widerstandslos ab-und durchgewinkt.
    Allerdings man kann es sich getrost sparen,die AfD, auszugrenzen.
    Der Realitäts betroffene,dem Irrsinn der Politiker ausgesetzte und im Endeffekt,von allen,allein gelassene Polizeibeamte,weiss wen er zu wählen hat,damit er wenigsten wieder die Hoffnung hat,daß sich in einiger Zeit etwas für ihn,seinem Ansehen, seinen Rechten und Tätigkeiten ändert.
    Wie beim G-20 Spektakel,die Knochen durften sie erst alle hinhalten,Dienst schieben bis zur totalen Erschöpfung sich beschimpfen und verletzen lassen und um ihr Leben fürchten,um dann von allen politischen Seiten ,im Stich gelassen,zu hören,wie rassistisch und brutal ihr Vorgehen war.

  68. @ martinfry 20. September 2017 at 23:05

    scheylock 20. September 2017 at 22:46
    Und das höre ich mir an, wenn die AfD unter 10% bleibt:
    „Glück das mir verblieb“
    https://www.youtube.com/watch?v=jBCV5ylGhfI

    Da würde ich mir keine Sorgen machen.
    Ich rechne eher mit einem HAMMER.
    Sollte deine Befürchtung aber dennoch eintreffen,

    DANN KANN MICH DIESES VOLK AM ARSCH LECKEN

    Dann sollen sie halt verschwinden.
    ——————————————————————————–

    Sehe ich genauso. Auch wenn einige PI User dann fast ausrasten; es ist aber die Realtät.

    Wenn 30 % der Wahlberechtigten garnicht wählen, weil ihnen das alles scheiß-egal ist und vom Rest wenn 10 an mir vorbeigehen, 9 die etablierten gewählt haben …

    Ja:

    DANN KANN MICH DIESES VOLK AM ARSCH LECKEN

    Dann sollen sie halt verschwinden.

  69. Die Reaktion von den Altparteien, Presse und TV beweist mir, das ich mit meinen Ansichten und mit meiner Wahl richtig liege !

  70. DAF, FDGB, verdi, IGM usw. alles die selben Systemhuren. Neue Namen, aber der Geist ist der selbe. Hauptsache die Gewerkschaftsbonzen sitzen mit am Futtertrog der Regierigen, die Interessen der Arbeitnehmer gehen ihnen in Wirklichkeit Meilenweit am Arsch vorbei.

  71. NieWieder 20. September 2017 at 23:01
    @ Coyll 20. September 2017 at 21:35
    Ich habe auch einmal die Linken gewählt. Das mache ich ganz sicher nie mehr!
    In Deutschland gilt:
    Links = Antideutsch = Deutschenhass
    Linke Parteien wähle ich ganz sicher nie mehr.
    Sollte es die AfD nicht mehr geben, wähle ich eben eine andere „rechte“ Partei.

    Das kann passieren.
    Ich habe beim ersten Mal sogar selbst
    DIE REICHSKANZLERIN
    gewählt, als sie noch Sätze sagte, wie

    MULTIKULTI IST TOT

    https://m.youtube.com/watch?v=EkJ7GuA-qpo

    Und dann zieht euch Mal rein, was der

    BAYERISCHE SCHMIERENKOMÖDIANT UND BETTVORLEGER

    dazu zu sagen hat.

    SCHAUT ‚S EUCH AN, LIEBE BAYERN !

  72. Bundestagswahl 2017 (20.09.2017, 16:56 Uhr | mho, t-online.de )
    Hinter welchen Parteien stehen eigentlich die Stars?
    Bei diesem letzten Aufgebot der Etablierten denke ich an den Volkssturm im 3. Reich der zum Schutz der Heimat die noch verbliebenen Alten und Kinder gegen die einmarschierenden Russen,
    Franzosen, Engländer und Amerikaner in den Kampf gepresst wurde.
    Jetzt werden die „Helden“ der Dschungelkamp Ekelsendung und 3.-4. Klasse Restepromis aufgeboten . Das zeigt die Verzweiflung der Volksverräter wenn die als das letzte Aufgebot in den Kampf geschickt werden um die Futtertröge in Berlin zu verteidigen. Sie sehen die Felle davon schwimmen.Das Ende ist nahe. AfD jetzt, eine andere Alternative hat der mündige Wähler nicht, es muss ein Ruck durch Deutschland gehen.

  73. Sehe gerade LANZ❗ :evi:
    Ich kann den Mageninhalt kaum halten…
    Der Super Tuber *Felix von der Laden ist ja wohl ein Dummschwätzer *!*
    Alle hetzen gegen die AfD ❗

  74. maischberger❗ 👿
    Wieder GEZ selektierte, alle hetzen auch gegen einen, die AfD. Ja… Lügen-Medien !
    Uschi Glas ist ganz schön faltig geworden, trotz viel Makeup
    FDP-Hansel Markwort wieder
    Gogckel AfD macht guten Eindruck.
    Butterwegge will mehr Immigranten aufnehmen.

  75. Butterwegge der naive Volksverbrecher hat wirklich nur gefährliche Butter im Kopf ❗
    Bademsoy hetzt auch gegen AfD … soll in seine Heimat gehen…

  76. SPD Schick labert sich in die verbrecherische Naivität
    Glas CDU versucht auch Stimmung zu machen.
    Maische versucht auch Tendenz gegen AfD zu machen.

  77. Ich habe in meinem langjährigen Berufsleben noch nie eine verschi**ene Gewerkschaft benötigt.

  78. Der naive Linke Trottel Butterwegge macht die SPD fertig❗ 😎
    Schwafler Schauspieler SPD Schick der von der großen Gerechtigkeit von Martin geschwafelt hat muss tief einatmen 😆

  79. Oh Markwort fühlt sich von dem in Hitze-Kommenden Träumer Butterwegge angegriffen❗ 😎
    Ja… Gido ist jetzt der Schuldige warum die FDP versagt hat…
    Butterwegge wieder aufgekratzt
    Bademsoy nennt die FDP eine Nutten-Partei ❗ 😆
    Linke Butterwegge stark gegen FDP 😆
    Alles Punkte für die AfD…
    Markwort nahe am Herzinfarkt 😥

  80. Grüner naiv Pöbler Bademsoy darf jetzt Labern ❗ 😥
    Er darf sogar Scheixxxße sagen, hat sich entschuldigt.
    Gockel AfD macht guten Spruch… ist voll für die Familie Punkte für AfD…
    Jetzt Markwort, muss noch schwer schlucken wegen Linken Angriff ❗
    aber jetzt Thema, dass Grüne den Verbrennungs-Motor abschaffen will 😆

  81. Butterwegge wird von SPD Schauspieler Schick , FDP-Markwort angegriffen❗ 😎
    ist nicht für sie wählbar 😆

  82. ARD
    Oh… jetzt felixfragt – YouTube-Star ❗ 👿
    Dieser drexxckige Hetzer gegen die AfD wird jetzt von den GEZ-Lügen-Medien bezahlt 👿
    Man sollte auf seiner YouTube Seite mal Kommentare hinterlassen.
    Ja… er will ganz Afrika mit Anhang nach Deutschland bringen Ich kann nur sagen… ein extremer Hetzer 👿

  83. „Diese Webseite hilft Ihnen“, es ist unglaublich mit welcher Arroganz gewisse Personen die Meinung anderer Menschen beeinflussen wollen. Genau dieselben Typen reden immerzu von persönlicher Meinungsfreiheit. Es ist genau diese Arroganz welche mich immens in meiner Meinung bestärkt die AfD zu wählen . Je mehr diese Posse steigt, desto mehr sehe ich die Notwendigkeit sich gegen derlei Manipulation zur Wehr zu setzen. Anders lernen diese Möchtegernstrategen nicht, das sie damit das exakte Gegenteil erreichen. Je mehr gegen Trump und co. gehetzt wird , umso deutlicher wird die Absicht die solche Vögel verfolgen. Also, umdrehen und das Gegenteil machen….

  84. Da neulich bei PI erst der Bericht über Schülerwahlen ohne AfD war,
    bin ich (eigentlich nicht) davon entsetzt, daß für Erwachsene im ÖD
    die gleichen Mittel angewandt werden.
    Gehen die Gewerkschaften davon aus, dass dort nur Dumme arbeiten?
    Erinnert mich irgendwie an den Irren-Arzt, der die Wahlzettel seiner Patienten in der Klinik einsammelt.

  85. Nach der Wahl

    Wo sitzt die AfD künftig im Bundestag?

    http://www.berliner-zeitung.de/politik/nach-der-wahl-wo-sitzt-die-afd-kuenftig-im-bundestag–28448336

    Bundestags Analen

    4.1
    Sitzordnungsdebatte 1983

    Infolge des Ergebnisses der Bundestagswahl vom 6. März 1983 zog zum ersten Mal die Partei
    „Die Grünen“ in den Deutschen Bundestag ein. Im Vorfeld der konstituierenden Sitzung vom
    29. März 1983 hatte es zwischen den Fraktionen von CDU/CSU, FDP, SPD und Grünen Diskussionen
    über die Platzierung der Grünen Fraktion im Plenum des 10. Deutschen Bundestages gegeben,
    ohne dass zunächst eine einmütige Lösung dieser Frage möglich schien.

    Der Streit gipfelte schließlich darin, dass die Grünen ankündigten, aus Protest gegen die Sitzplatzvergabe notfalls stehend in der Mitte des Plenums an der konstituierenden Sitzung teilnehmen zu wollen

    *https://www.bundestag.de/blob/425718/f24ebd511dc19ebd7d7743eea0a21667/wd-1-009-16-pdf-data.pdf

    Bundestagsverwaltung

    *https://www.bundestag.de/parlament/verwaltung

    7.2 Sitzordnung im Plenum

    *https://www.bundestag.de/blob/294074/2a87abec3ea7eb893143eb8f8aaf9f8d/kapitel_07_02_sitzordnung_im_plenum-pdf-data.pdf

  86. Es ist mehr als erschreckend, wenn man sieht wie die Verleugnung der AFD vonstatten geht.
    Das zieht Kreise die man eigentlich gar nicht glauben möchte.
    Ich persönlich habe ein ungutes Gefühl, was den demokratischen Aspekt der Wahl angeht. Ich denke die Altparteien werden ihre Mittel und Wege haben, die Wahl so zu manipulieren, das die AFD nicht auf ihre erhofften Stimmen kommt. Ich selbst habe die Briefwahl vorgezogen und meine Kreuzchen schon gemacht, aber wer versichert mir, das meine Stimme auch zählt und der Brief nicht schon im Vorfeld „aussortiert“ und vernichtet wird?
    Ich glaube da kommt noch ein ganz böses Erwachen…..

  87. Der eine oder andere Polizist wird ganz sicher die AfD wählen. Es sind nicht nur die Altparteien, die die Bürger und Polizisten verheizen und vorführen, es ist in gleichem Maße die Justiz. Alle muslimischen Täter vor allem werden mehr oder weniger freigesprochen, egal, welches Verbrechen sie begangen haben. Diese Justiz macht die Arbeit der Polizei lächerlich und führt sie im Grunde ad absurdum.

  88. Glauben die Macher wirklich, die Polizisten merken nicht, dass die AfD fehlt bzw. glauben sie wirklich, dass Polizisten die AfD jetzt garantiert nicht wählen werden? Bei der IG Metall ist es ja wie in der Schule.

  89. Ekelhaft; genau die Parteien, welche dies Desaster verutsacht haben, werben bei der Polizei(!); genau bei den, die berueflich dies Gewaltchaos in Zaun halten muessen. Hingegen braucht die AfD keine Werbung, umso mehr bei der Polizei; sie kennen die tatsaechliche Lage aus direkter Erfahrung und wissen schon lange wem ihre Stimme abgeben…

  90. Eine Gewerkschaft, die sich nicht offensiv und öffentlich gegen die gewaltbereite Antifa und deren Staatsfinanzierung stellt! Wie viele verletzte Polizisten gab es letztens in Hamburg bei den Plünderungen und Gewaltorgien der Linksrotgrünen noch mal?
    Diese Gewerkschaften stehen auf der falschen Seite.

  91. Neben den Gewerkschaften wollen auch die Nordkorea-TV-Sender ARD-ZDF-RTL group etc. bestimmen wer gewählt wird und wie die ganze „Sache Politik und überhaupt alles im Land zu laufen hat“!! Motto:Wir bestimmen alles! Wer – wie 120.000 innerhalb weniger Tage – den Film von Eva Herman auf you tube gesehen hat, der weiß welch ein großer Betrug das ganze TV-Geschäft ist. Wer diese Talk-shows Sendungen noch schaut ist Teil der „quote“, den die Sender dringend benötigen. Der Abgang von AFD Frau Weidel bei ZDF-Slomka (incl. dem bescheuerten Scheuer, CSU…) war also geplant von allen Beteiligten.
    Danke an Eva Herman für ihren Mut und ihre courage. Tolle Frau!
    Film auf you tube: „Eva Herman packt aus. Zehn Jahre nach Kerner“
    Den sollten die naiven gutgläubigen TV-Klotzer sehen können!

  92. Aus solchen Gewerkschaften kann man ruhig austreten. Die sind genauso korrupt und linksversifft, wie die Politiker in der derzeitigen Regierung. Den Service kann man ebenfalls mittlerweile vergessen. Da tut es auch ein Berufsrechtschutz bei der Versicherung.
    Wo waren die Gewerkschaften, als Harz 4 eingeführt worden ist?

    Das Gewerkschaftshaus in meiner ehemaligen Heimat ist mittlerweile auch nur noch eine Flüchtlingsunterkunft, also Asylindustrie…

  93. Die „IG Metall“ war und ist extrem stark links orientiert. Mit dem Hinweis, eine politische Gruppierung sei „rechts“, lässt sich aus deren Sicht leicht liberales Gedankengut mundtot machen. Der IG Metall dürfte klar sein, dass sich große Teile der AfD weniger konservativ als liberal verstehen. Sowohl was die Geistes- als auch, was die Wirtschaftsfreiheit betrifft. Die AfD wird (auch) von Menschen gewählt, die FDP wählen würden, würde die FDP ihrem Eigenanspruch gerecht werden.

  94. Coyll
    20. September 2017 at 23:34
    Fremder, was ist denn an deutsch amerikanische Freundschaft (DAF) falsch? ist gute 80er Musik^^

    @ Da stellst du dir jetzt ein Armutszeugnis aus. Da du zu faul zum gockeln bist, hier die Antwort. Beim Thema Gewerkschaften kann es ja eigentlich auch nur eine Gewerkschaft sein.
    DAF- ,,Deutsche Arbeitsfront“ so hiess die gleichgeschaltete Gewerkschaft bei den Nationalsozialisten.
    FDGB sagt dir aber schon was? 😉

  95. Dichter 20. September 2017 at 21:29

    Deutscher Schaeferhund 20. September 2017 at 21:11

    Siggi hat fertig
    https://www.youtube.com/watch?v=SQrfc1ptZuk
    ___________

    Die Aussage, Gauland und Weidel seien „Nazis“, ist von der Definition her schon falsch und eine Unverschämtheit und Wählerverblödung sonders gleichen. Nazis sind Leute, die die Nazizeit aktiv erlebt und mitgestaltet haben. Beides trifft weder auf Weidel, noch auf Gauland zu !!!!!!!
    Wenn, dann sind sie allenfalls „Neo-Nazis“ was sie aber auch mitnichten sind !
    Ich würde, auch wenn es kurz vor der BTW ist, eine Verleumdungsklage anstrengen.
    Diese Maulhelden und Volksverblöder der SPD müssen merken, das ihre Zeit vorbei ist !!

  96. Gewerkschaften sind die größten Feinde aller „Werktätigen“. Die fett gemästete Lügentruppe des Großkapitals.

  97. Aus diesen Gewerkschaften austreten. Das ist Bevormundung vom feinsten. Sowas braucht kein Mensch.
    Was bilden sich diese Gewerkschaffuzzis überhaupt ein. Die meisten Gewerkschaftsfunktionäre sind Langweiler und Faulenzer. Die schaukeln sich den ganzen Tag die Eier. Satire !

  98. Lasst es sein, an die GDP Pressestellt zu e-mailen.
    Arnold Plickert/ GDP zu Migrantenriminalität: „Diese Menschen sind nicht nur Täter, sondern auch Opfer“. Und: „Wir müssen Geld in die Hand nehmen …“

    GDP-Mitglieder, tretet aus,
    geht rüber zur DPolG.
    Dessen Chef R. Wendt hat sich oft kritisch zum Aspekt der Sicherheitspolitik geäußert. Erinnert Euch an die Kampagne gegen ihn.

  99. scheylock 20. September 2017 at 21:28; In der Nürnberger Gegend existiert die AfD, nach Ansicht der Gewerkschaften offenbar gar nicht. Das ist schon mehr wie Ingoranz, sondern eine gezielte Mobbingpropaganda. Bei RTL gibts auch so nen Wahlomat, der hat nicht gar so absurde Fragen, wie der offizielle. Das Ergebnis ist klar, wobei ich natürlich viele Fragen mit Absicht nicht beantwortet hab, was geht die an welche Partei man wählt, bzw gewählt hat.

    Vae victis 20. September 2017 at 21:34; Ein Parteibuch, egal welcher Partei verpflichtet niemand, diese Partei auch zu wählen. Es soll sogar Leute geben, die mehrere der Teile haben.

    rene44 20. September 2017 at 21:51; Ich glaube nicht, dass da viel versucht wird. Möglich ists natürlich,
    aber so schlau werden die Auszähler wohl sein, dass eine wesentliche Abweichung einmal der Wahlbeteiligung nach unten, wie auch der ungültigen nach oben zwangsläufig eine komplette Neuauszählung nach sich zieht. Und dann kriegen die Auszähler ein Problem, schliesslich steht auf Wahlfälschung bis 5 Jahre Knast. Und erst gestern wurde einer zu 2 1/2 Jahren in letzter Instanz verurteilt.
    Der Termin passt da natürlich, wie Faust auf Auge.

    NieWieder 20. September 2017 at 23:06; Aber in der Gewerkschaft gibts keine Gewerkschaft und der Versuch eine zu installieren wird dort mit der (Drohung der) Entlassung beantwortet, also ganz genauso wie in jedem so verteufelten KleinBetrieb, der die Gewerkschaften zu Recht nicht mag.

    johann 21. September 2017 at 02:10; Guardian ist ja auch was, wie die englische Zeit inklusive Publikum. Daily-mail und eventuell noch Sun sind in England konservativ.

    guus fraba 21. September 2017 at 02:17; Die AfD sollte das bis zum Samstag öffentlich machen, das ist nix anderes wie indirekter Wahlbetrug, der genauso unter Strafandrohung bis 5 Jahre steht wie der direkte.
    Wobei die angedrohte Strafe wohl noch seltener verhängt wird, wie die Höchststrafe bei Mord, vorausgesetzt der wird durch nen Migranten an nem Einheimischen begangen.

  100. Larifari-BRD11 21. September 2017 at 07:27
    Das Gewerkschaftshaus in meiner ehemaligen Heimat ist mittlerweile auch nur noch eine Flüchtlingsunterkunft, also Asylindustrie…

    Meinst Du den Islamistentreff im Grün/Rot Regierten Göttingen ?
    https://omzehn.noblogs.org/
    Achtung ! Das öffnen des Links kann zum Dauerkotzen führen !

  101. Trotzdem guten Kritik des abgekürzten Leserbriefes fehlen die Ausweisungen der politischen Strukturen der Gewerkschaft der Polizei und die daraus resultierenden Verbindungen bis hin zur Antifaschistischen Aktion.
    Die Gewerkschaft der Polizei.
    Oliver Malchow, Bundesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei – SPD Parteibuch –
    Jörg Radek, Vorsitzender des Bezirks Bundespolizei (also Grenzschutz und Bahnschutz) – SPD Parteibuch –
    Frank Buckenhofer, Vorsitzender der GDP-Zoll (die Warenkontrollbehörde) – SPD Parteibuch –
    Dietmar Schilff, stellvertretender Bundesvorsitzender – SPD Parteibuch – ist 2007 bei der niedersächsischen Landtagswahl erfolglos für die SPD angetreten
    Bernhard Witthaut, ehemaliger Bundesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei – SPD Parteibuch -, ist aufgrund seines Parteibuches Polizeipräsident in Osnabrück geworden, also ein Wechsel von der Arbeitgeber zur Arbeitnehmerseite

    Jetzt reicht es erst einmal mit den SPD Politikern innerhalb der Gewerkschaft der Polizei.
    Es muss sich jetzt keiner mehr wundern, warum unsere Polizisten bei Demos, Fussballeinsätzen und der Alltagskriminalität verheizt werden. Es muss sich auch keiner darüber wundern, dass man an der Grenze zu Österreich rechtswidrig einfach die Flüchtlinge durchgewinkt hat.

    Der Dachverband der GdP ist der Deutschen Gewerkschaftsbund. Mit einer Annelie Buntenbach als Funktionärin und Mitglied der Antifa West. Der DGB, der mit gewalttätigen Linken auch in Hamburg auf Demos war und der DGB, dessen Funktionäre (wie pi auch schon aufgewiesen hat) die Antifaschistische Aktion bei deren Demos sogar loben und willkommen heissen.

  102. Die IG Metall schmückt ja das Titelbild des Artikels.
    Die SPD Leute in Spitzenpositionen der Industriegewerkschaft Metall:
    Jörg Hofmann, erster Vorsitzende
    Christiane Benner, zuwehte Vorsitzende
    Jörg Kerner, Kassenwart
    Wolfgang Lemb, geschäftsführendes Vorstandsmitglied
    Ralf Kutzner, geschäftsführendes Vorstandsmitglied

    Das ist bei der IG Metall auch auf deren Netzseite aufgeführt. Deshalb schämen die sich nicht und sehen das als ganz normal an.

    Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich singe.
    Alle haben sie neue Aufsichtsratsposten. Klar dürfen die nur einen Teil behalten. Aber immer noch deutlich mehr als ein Arbeiter bei einer 400 Euro Nebentätigkeit mit dann in der Regel nicht unter 47 Stunden im Monat dazu verdient. Die müssen nicht mal im Ansatz 47 Stunden für ihre Pöstchen zusammen im Monat aufwenden.
    Was haben wir denn da ?
    Nur mal frei und nicht personenbezogen aufgeführt:
    Siemens AG, München
    MAN SE, München
    MAN Diesel und Turbo SE, Augsburg
    PremiumAerotec GmbH, Augsburg
    Airbus Operations GmbH, Hamburg
    BMW AG, München
    Robert Bosch GmbH, Gerlingen
    Volkswagen AG, Wolfsburg

    Jetzt weiss auch jeder, warum in diesen Konzernen Lohnkürzungen erfolgt sind (bei Siemens durch eine Auslagerung und Wiedereingliederung in den Konzern von Teilbereichen), vieles über die Leiharbeit abgewickelt wird (auch bei Volkswagen und gerade bei Siemens) und es keinerlei echte Streiks gibt.

    Denn das Geheimnis der Gewerkschaft ist !!!!!!!!!!!!!!!!!
    Es sollen nur kontrollierte Streiks erfolgen. Vorher beim Arbeitgeber angekündigt.
    Wir haben eh noch nie ein echtes Streikrecht in Deutschland gehabt. Gestreikt werden darf nur gewerkschaftlich organisiert. Alles andere sind wilde Streiks, die entsprechende juristische Maßnahmen auch sich ziehen. Da hat sich die Wirtschaft gut abgesichert. Mit der Zeit hat man sich dann über die SPD Politiker in den Gewerkschaften und die Aufsichtsräte die Gewerkschaften des DGB gekauft.
    Die Gleichschaltung der Gewerkschaften erfolgte über das s.g. Tarifautonomiegesetz, welches die SPD vom DGB in das Koalitionspaket gelegt bekommen hat. Denn so haben die DGB Gewerkschaften die Übermacht.
    Durch das eine Urteil, dass eine kleine Gewerkschaft für die Streikkosten aufkommen musste, hat man die kleinen Gewerkschaften in die Schranken gewiesen und deren Streikwillen gebrochen.
    Ab und zu streiken die Lufthansa Piloten, weil die noch tatsächlich eine eigenständige Gewerkschaft ohne einen Dachverband haben. Das wird medial und auch durch die SPD Medien ja als böse verschrieen und beim Volk gegen die Piloten gehetzt. Hier ist auch der Grundtenor aller medialen Darstellungen “ Das Volk gegenseitig aufhetzen, damit die sich nicht gegen die Obrigkeit zusammentun.“.
    Aber das ist nicht ganz so wild.
    Als Bayer Leverkusen seinen 100.000 Mann starken Betrieb hinüber 300 Einzelfirmen aufgeteilt hat, um das Streikrecht zu brechen, hat die IG Bergbau Chemie Energie keine Massenarbeitsniederlegungen gemacht.
    Die Privatisierungen der Staatsbetriebe wurde sogar von der ÖTV /Verdi (die ja abweichend einen Grüne als Oberheuchler als Chef haben) vorangetrieben. Und damit auch Zustände wie Hermes (die gab es schon Ion der 80er Jahren, weil man auf Druck von UPS (also den US Besatzern) schon in den 70er Jahren das Paket Monopol abgeschafft hat) mit „selbständigen“ Fahrer, die bei 1500 bis 2000 Euro sämtliche Kosten noch absehen müssen.
    Scheinselbstständigkeit, Werksverträge und Leiharbeit sowie die Lohndrückerei gäbe es mit echten Gewerkschaften nicht.

    Doch der Tenor ist heute „Du hast die Fresse zu halten. Du bist jederzeit ersetzbar und austauschbar.“
    Auch in der Metallindustrie ist es nicht mehr so toll. Dann werden Tochtergesellschaften ausserhalb des Kernbetriebes gegründet und alle unbequemen Mitarbeiter entsorgt. Alles betriebsbedingt und von der Gewerkschaft / dem Betriebsrat abgesegnet.

    Die Gewerkschaftsbonzen sind neben den „Sozial“demokranten die grössten Lumpenhunde im Lande. Weil sie unter dem Deckmantel der Arbeitnehmervertretung so tun, als ob sie etwas für unsere Rechte machen und in Wahrheit nur sich gegenseitig die Posten zuschieben.
    Selbst in Ungnade gefallene Betriebsräte werden als Gewerkschaftsfunktionäre weich aufgefangen.

    Und wer meint, dass ein Herr Wendt der Deutschen Polizeigewerkschaft unter dem Dach des DBB der Heilsbringer durch seine massive Kritik an der Einwanderungssituation ist, der hätte mal Mäuschen beim CDU Parteitag in Essen sein sollen, wo er neben anderen Heuchlern Frau Merkel minutenlangen stehenden Applaus spendiert hat. So einer meint nicht mal im Ansatz etwas ehrlich.

  103. @ harzerroller
    Wie willkommen dem DGB Flüchtlinge im eigenen Hause sind, konnte man in Berlin sehen: https://www.youtube.com/watch?v=_P906_JznqY

    Ihr seid absolut dreckige Heuchler vom DGB. Auf Demos die erneute Bombardierung von Dresden und die Ermordung von Menschen fordern (durch Eure Antifa Schergen). Überall „Kein Mensch ist illegal“ heucheln und „Flüchtlinge willkommen“, aber die Leute aus Eurem Hause werfen.
    Und in Euren Bonzensiedlungen verirrt sich kein Flüchtling und nicht nicht einmal der falsche Ausländer.
    Aber wenn der Pöbel Zustände wie in Eurem Gewerkschaftshaus nicht haben will, sind das Nazis und ihr schickt sogar Eure Leute mit DGB Fahnen und der Schlägertruppe Antifa dahin.
    Glaubt Ihr denn, dass die Menschen alle blöd sind ?

  104. Taktieren mit der Erststimme

    Bis vor einigen Jahren galt noch für die Wähler der kleineren Parteien das Motto: Zweitstimme der Partei des Herzens und die Erststimme an eine der großen Parteien CDU und SPD.

    Dieses Taktieren macht keinen Sinn mehr. Ersten mal ist die SPD keine große Partei mehr und eine Erststimme an die SPD oft verloren und zweitens ist für Menschen, die das Merkel-Regime abwählen wollen die Erststimme ohnehin verschenkt, wenn sie für die große Koalition stimmen.

    Darum Erststimme und Zweitstimme nicht an die Regimeparteien. Das kann man auch Menschen klarmachen, die nicht AfD wählen wollen.

  105. Nach 44,5 Jahren Arbeit bin ich richtig stolz, nie Mitglied irgend einer Gewerkschaft gewesen zu sein. Da ich in vielen Firmen gearbeitet habe, ist mir aufgefallen, dass sich sehr oft (ca. 85 % – nicht die hellsten Kerzen auf dem Kuchen) als Gewerkschaftsmitglieder in Betriebsräten einen schönen Lenz gemacht haben und sich Posten und Pöstchen zugeschustert haben. Die waren schon immer überwiegend auch SPD-ler. Außer inhaltsleeren Parolen fielen die Gewerkschaften nur durch Skandale auf: Neue Heimat, mit Pelz und Porsche zu Demos, Rotlichaffäre bei VW, Zustimmung zu Millionen-Abfindungen für nichts usw. usw. Der einzige Gewerkschafter, den ich wirklich wegen seinem konsequenten Handeln achte, ist der Lokführersprecher Claus Weselsky. Wen vertreten die anderen Gewerkschaften eigentlich? Die Arbeiter bestimmt nicht und die, die eigenständig denken und was ordentliches gelernt haben, vertreten sich selber und brauchen keine Gewerkschaft. Nein ich brauche keine Gewerkschaft. Dieser Verein bedarf einer grundlegenden Reform.

  106. Bei uns im Bergischen kandidiert irgendeine Tydüdlüdaei XYZ und sämtliche Gewerkschaftsschranzen lassen sich mit ihr fotografieren. Aber man sollte seinen Verstand nicht ganz ausschalten, denn nur die dümmsten Kälber wählen ihre Schlachter selber.

  107. Die Durchsetzung der GdP mit Sozis und die Tatsache, das eben diese Sozi-Polizeifunktionäre eine verantwortungslose und verbrecherische Politik zu Lasten von Rechtsstaat und FDGO betreiben beweist wieder einmal die Gefährlichkeit der SPD und ihre Verfassungswidrigkeit. Wenn die AfD Schneid hat, dann kündigt sie nach den Wahlen im Bundestag an, im Falle einer Regierungsübernahme einen Verbotsantrag gegen die SPD zu stellen! Ist natürlich chancenlos bei diesem BVG aber es geht um die Geste, die Sozis müssen als die Feinde Deutschlands entlarvt werden, die sie längst sind. Sozi muss wieder ein Schimpfwort werden wie in der Kaiserzeit im Bürgertum.
    SPD-Verbot jetzt! Sozialistengesetze wieder einführen. Jeder Sozi ist ein Verräter – jeder Sozi ist ein Verbrecher!

Comments are closed.