Ansgar Mayer, Direktor für Medien und Kommunikation beim Erzbistum Köln.
Ansgar Mayer, Direktor für Medien und Kommunikation beim Erzbistum Köln.
Print Friendly, PDF & Email

Nach dem Wahlerfolg der AfD bekam Ansgar Mayer, „Direktor für Medien und Kommunikation beim Erzbistum Köln“, feuchte Hände vor Aufregung und twitterte: „Tschechien, wie wär’s: Wir nehmen Euren Atommüll, Ihr nehmt Sachsen?“

Da bekanntlich der Müll immer mit der Strömung fließt, muss derjenige kräftig rudern, der sich mit seinem an die Spitze setzen will. Die Beobachtung solcher Gesinnungsstreber ist allein deswegen amüsant, weil ihre Versuche angesichts der dort treibenden Mengen vollkommen aussichtlos sind. Im Zweifelsfall finden sie aber Anschluss an eigene ältere Absonderungen. Freundliche Menschen, die mich anscheinend für einen soliden Müllsortierer halten, auf die Überempfindlichkeit meiner geplagten Nase freilich wenig Rücksicht nehmen, wiesen mich darauf hin, dass Mayer schon im März 2016, nach den Landtagswahlen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt, in einem offenen Brief geschrieben hat:

„Hallo, AfD-Landtagskandidat. Sie sitzen jetzt irgendwo und haben feuchte Hände vor Aufregung, denn am Sonntag ist Ihr großer Tag. Mit vielen anderen Ihrer Gattung werden Sie sich ganz rechts am Rand in den Plenarsaal quetschen und abends ‚So ein Tag, so wunderschön…’ singen.“

Falls Ihnen der Ton bekannt vorkommt: Bevor er sich den Schäfchen des guten Hirten Wölki anschloss, hat Mayer im Axel-Springer-Verlag gearbeitet, sogar als „Head of Crossmedia“ im Thinktank der Axel-Springer-Akademie. Nicht nur das Haar, auch die Dressur sitzt.

„Genießen Sie diesen Augenblick. Denn so schön wird es niemals wieder werden für Sie. Ab jetzt wird jedes Ihrer Worte dokumentiert. Jeden ausländerfeindlichen Übergriff, jede Verbalattacke gegen die Grundrechte, jeden indirekten Aufruf zur Gewalt wird man zur Anzeige bringen.“

Strebsame Hinterbänkler

Bislang wurden freilich nur ziemlich direkte Gewaltaufrufe und – damit auf keinen Fall in Zusammenhang stehende – Gewalttaten gegen AfD-Landtagsabgeordnete bekannt; Uwe Junge, der Fraktionschef von Rheinland-Pfalz beispielsweise, wurde hart, aber verdient ins Gesicht geschlagen, wobei ihm das Jochbein brach, seiner Frau zündeten engagierte Demokratiebeschleuniger das Auto an, und schon machen wir Schluss mit dem Mimimi. Von Gewaltaufrufen oder ausländerfeindlichen „Übergriffen“ durch AfD-Abgeordnete hörte man indes nichts, geschweige denn, dass dergleichen zur Anzeige gebracht worden sei („Da muss doch wer gepennt haben“, würde der fette Göring sagen). Und Verbalattacken gegen die Grundrechte für „Pack“ (Gabriel), „Brut“ (Özdemir), „Bodensatz“ (Kretschmann), „Nazis in Nadelstreifen“ (Maas) etc. pp., das können sogar die drögen Etabliertenvertreter besser, ohne dass gleich wer nach dem Kadi rufen müsste.

„Über jeden Cent aus den Steuerkassen haben Sie dann Rechenschaft abzulegen.“

Nichts wünschte sich der brave Bürger mehr als endlich das, doch es war im März 2016 schon äußerst unwahrscheinlich, dass diese neue Sitte mit der AfD in die Parlamente einzieht, und leider ist es dabei geblieben. Man darf von der neuen Opposition vielleicht erwarten, dass sie die Masseneinwanderung drosselt, doch niemals, nie und nimmer, dass sie den „Wettbewerb der Gauner“ (Hans Hermann Hoppe) um die Steuergelder beendet.

„Genussvoll werden wir verfolgen, wie sich Ihre Fraktion Jahr um Jahr stärker zerlegt. Wie sich Ihr grenzenloser, pathologischer Hass gegen die eigenen Kollegen kehrt und die AfD im Landtag genauso zusammenbricht wie vorher die der Schergen von Reps, NPD oder DVU.“

Zur Hölle mit allen Schergen! – nur: Wohin aber, wenn sie entsorgt sind, mit dem festumgrenzten, urgesunden Hass unseres strebsamen Katholikenschlingels?

„Die Demokraten werden die Reihen geschlossen halten und Sie müssen das Elend entweder im Rumpf der eigenen Partei erleben oder als ein verspotteter Hinterbänkler, der – falls er überhaupt noch an Sitzungen teilnimmt – seine garantierte Redezeit vor leeren Rängen absolvieren wird.“

Wer wird dem Hinterbänkler seinen wohlverdienten Spott zuteil werden lassen, wenn die Ränge leer sind, weil die Demokraten, die Reihen fest geschlossen, mit ruhigem festen Tritt das Parlament verlassen haben? Fragen über Fragen…

„Es wird sehr einsam werden in der Landeshauptstadt und in Ihrem popeligen Abgeordneten-Appartment wird es mit der Zeit immer ein wenig nach abgestandenem Kaffee und Korn riechen.“

Es gibt einen speziellen Typus Emporkömmling, den ein regelmäßiger Alpdruck heimsucht, nämlich dass er wieder in seinem ersten popeligen Appartement hausen muss, wo es nach abgestandenem Kaffee und Korn roch resp. riecht, wo Mutti weder aufräumt noch die Wäsche wäscht und das unnütze Glied davon träumt, wenigstens ein nützliches der Gesellschaft zu werden. Bei dem einzigen Landtagsabgeordneten, den ich bislang in seinem relativ unpopeligen Appartement besuchte, roch es freilich nach Damenparfüm, ich glaube es war Eau des Merveilles Bleue, nach frischem Kaffee, Austern, Kaviar und Puligny-Montrachet, also praktisch wie bei mir daheim, und es gab sogar Platz für eine solide Bibliothek. Da fast alle AfD-Abgeordneten, so freakig manche auch erscheinen mögen, ein Studium absolviert oder einen Beruf erlernt haben, leben die meisten leider nicht in temporären Appartements, sondern in ihren Häusern, Eigentumswohnungen und Palästen, von wo aus sie mit ihren fetten Daimlern zur ungenierten Parlamentshetze fahren.

„Sie werden sich konstant beobachtet fühlen – vom Verfassungsschutz, von der Presse, von verfeindeten Parteifreunden und von Ihren enttäuschten Wählern.“

Und last but not least vom strebsamen Herrn Mayer! Aber hallo! Was die enttäuschten Wähler angeht, liegt unser smarter Linkskatholik allerdings abwechslungshalber einmal falsch – gerade die haben ja AfD gewählt!

„Und wenn der Spuk dann in fünf Jahren vorbei ist, werden Sie sich aus lauter Scham nicht mal mehr zum eigenen Bäcker trauen.“

Ein Blick auf das Konterfei des Buben zeigt, dass wir es mit einer typisch spätbundesrepublikanischen Charakternatur zu tun haben, der man jegliche Scham, die geheuchelte wegen Auschwitz ausgenommen, abdressiert hat. Deswegen wird er auch in Zukunft viel schamfernes opportunistisches Gezeter in die endlosen Weiten des world wide web einspeisen, worauf mich hinzuweisen, geneigter Besucher meines kleinen Eckladens, zwar nicht zum Besuchsverbot, aber zu einer ernsten Rüge führen wird.

Der ganze Seim hier.

(Im Original erschienen auf michael-klonovsky.de/acta-diurna)

132 KOMMENTARE

  1. Als Sachse finde ich die Idee eigentlich gar nicht so schlecht 😉

    Mehr Sicherheit, und günstigere Lebenshaltungskosten + eine fähige Regierung hätte schon was.

  2. Das man in diesem Alter so verblödet sein kann, grenzt schon an Wunder. Von Anstand hat der auch noch nie etwas gehört. Was für ein verkommenes Subjekt.

  3. Eine Anzeige wegen Volksverhetzung gegen diesen Kirchenfuzzi wäre eine passende Antwort.

  4. Es ist ein Fähnchen im Wind. Er wird mit den biestigen Kommentaren aufhören, wenn sich langsam die Einsicht durchsetzt, dass die AfD zwar eine rechtskonservative Partei ist und sich unter deren Anhängern auch ewiggestrige Nazis befinden, so wie bei anderen Parteien auch, aber es eben weder eine sozialistische, nationalsozialistische noch eine radikale oder rechtsradikale Partei ist.
    Und dann wird der Wind in eine andere Richtung wehen und das Fähnchen wird dem folgen und der Bullshit, den er da verzapft hat wird sich dann nur noch in irgendwelchen Online-Archiven befinden.

    Immer dran denken: die großen christlichen Kirchen waren und sind stets staatstragend aufgetreten, auch wenn die Regierung verbrecherisch gehandelt hat.

  5. Für die Tschechen wär dies ein echter Gewinn. Tschechien bekommt die Denker und wir den Dreck, darauf sind wir seit Merkel spezialisiert. Wir sammeln den Abschaum dieser Welt.

  6. Ich höre so etwas gerne,es zeigt,daß diese Bubis,die Hosen voll haben.
    Wenn die AfD so unbedeutend,kurz vor dem Zerfall wäre,brauchte man solche
    Hasstiraden nicht,wo ist eigentlich Maas bei so etwas,wo die Löschtrupps ?
    Je lauter sie schreien und mit Schaum vor dem Mund geifern,desto gelassener kann man
    in den Reihen der AfD sein,sie machen alles richtig.
    Es wurden schon Millionen Liter von Gülle und Jauche über die Köpfe der AfD Politiker und den Anhängern geschüttet,das Gläschen ,dieses geschniegelten Möchtegerne,bemerken wir doch alle gar nicht.
    Er will sich Mainstream gerecht positionieren um so seine Befähigung ,für Höheres ,deutlich zu machen.
    Wenn so etwas Deutschlands Zukunft darstellt,dann Gute Nacht Deutschland,dann haben wir auch den Untergang verdient.

  7. Ob der sich über bunte Terroranschläge, Ehrenmorde, Asylbetrug, Genitalverstümmelung und Zwangsheirat auch so lautstark aufregt?
    Aber nein! Wer jahrzehntelang sein Profil an der Darmwand seiner Vorgesetzten glatt geschliffen hat, der weiß wann man sich aufregen muss und wann man dezent in die Ferne zu sehen hat.

  8. Höchst sonderbar erscheint die Wandlung der christlich-abendländischen Geistlichkeit

    Als notorischen Anhänger des Heidentums war uns der neumodische Eingottglaube des Christentums und seine Priesterschaft zwar immer unverständlich, aber neuerdings scheint der christlich-abendländische Klerus mit seinem Herkommen gebrochen zu haben. Was auch immer man nämlich gegen den besagten Klerus vorbringen kann, so kann man ihm doch nicht nachsagen, daß er nicht eine der treibenden Kräfte bei der Verteidigung Europas gegen den Mohammedanismus gewesen ist. Man denke hier etwa an den Papst Urban II., den Urheber der Kreuzzüge, oder an Pius V., den Architekten der berühmten Seeschlacht von Lepanto. Irgendetwas muß man also dem Klerus in den Meßwein getan haben, daß dieser nunmehr die Verdrängung der europäischen Urbevölkerung durch eine arabisch-afrikanische Mischbevölkerung mohammedanischen Glaubens so emsig und inbrünstig unterstützt und zwar vom kleinen Gemeindepfarrer bis hin zum Papst. Doch womöglich wollen diese nur als Schafe unter Wölfen leben, wie es geschrieben steht.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  9. @Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 28. September 2017 at 13:29

    Eine Anzeige wegen VolksPackverhetzung gegen diesen Kirchenfuzzi wäre eine passende Antwort.

    Soweit ich weiß ist Packverhetzung nicht strafbar. (S. Gabriel)

    Einfach links liegen lassen das arme Würstchen. Der bekommt viel zu viel mediale Aufmerksamkeit.
    Mit diesem Artikel nun auch von uns.

  10. OT

    Netzfund!
    „Sandra Maischberger spricht von der Sorge der Bürger über so viele „Ausländer“ in unseren Städten!
    Ich glaube nicht daß die Bürger sich Sorgen machen über „Ausländer“ wie Holländer, Briten, Schweden, Israelis, Amerikaner, Japaner, Finnen, Franzosen, Chinesen, Kenianer, Spanier, Iren, Philippinos, Inder, Tschechen, Polen, Dänen, Norweger, Australier oder Koreaner.
    Diese „Ausländer“ gehörten schon immer zu unseren europäischen Städten, sie waren immer völlig integriert ins Stadtbild und machten eine tolle internationale Mischung aus.
    Niemand hat sich je an diesen „Ausländern“ gestört!
    Es besteht dagegen doch gar kein Zweifel darüber, daß die Bürger sich Sorgen machen über ein immer stärker sich veränderndes Stadtbild,
    das durch immer mehr Muslime, durch eine Masse von Nordafrikanern, Afghanen, Tschetschenen, Frauen mit Kopftüchern und anderen Verhüllungen s o verändert wurde
    und dadurch seine europäische, internationale Lässigkeit, seine Beschwingtheit, Schönheit, Eleganz, Leichtigkeit, seine Fröhlichkeit und vor allem seine Sicherheit verloren hat.
    Warum spricht man von „Ausländern“, wenn doch mehrheitlich, was Maischberger weiß, Muslime gemeint sind, durch die die Bürger sich nicht mehr sicher und nicht mehr >heimisch< fühlen in ihren wunderbaren europäisch geprägten Stadtlandschaften.
    Die Bürger sind besorgt über den Verlust von Sicherheit und Heimat in ihren eigenen Städten!
    Und zu dieser Heimat gehört die ganze Welt, die bisher in Berlin, in Paris, in Hamburg oder Rom zu Hause war!"

  11. Vielleicht hat Merkel doch alles richtig gemacht mit ihrer Grenzöffnung; sieht so aus als ob es gerade dem rheinischen Katholizismus Not tut, mal ordentlich islamische Kultur „in die Fresse“ zu bekommen um sich dadurch zu vertiefter Reflexion des christlichen Menschenbildes anregen zu lassen.

  12. „Die europäischen Lebensarten verschwinden jeden Tag mehr und die doofbunten GutmenschenInnen freuen sich darüber.“

  13. Über diese widerwärtigste Offenbarung von Bürgerverachtung und Bürgerhass „christlicher Funktionäre“, in Verbindung mit den – christenfeindlichen und islamfreundlichen – UMTRIEBEN des Kölner Oberhirten, Kardinal Woelki, sollten die – echten – CHRISTEN mit den Füßen abstimmen. Das wäre ein Zeichen echter Barmherzigkeit.

  14. Naja, nachdem man als strammer Sozialistenführer die Intellektuellen nicht mehr nach maoistischer Sitte beseitigen darf, muss man sie eben in den Bildungseinrichtungen meinungskonform umerziehen.

    Hat zumindest teilweise funktioniert, wie hetzende Ausgrenzer und Volksteiler vom Schlage eines milchgesichtigen Mayer belegen.

  15. So lange diese gekauften Systemhetzer gegen die AfD trollen, weiss ich als AfD-Wähler, dass die Partei alles richtig macht und je schrille die Töne dieser linken Affen werden,umso weniger bin ich darüber besorgt. Angst um die Integrität der AfD oder deren Vertreter, würde ich erst bekommen, wenn diese plötzlich Lob aus dieser Ecke erhalten.

  16. eo 28. September 2017 at 13:48

    Dass Bubi etwas zu sagen hat, liegt in erster Linie daran, dass die Wölkis der Nation ausschliesslich die Leute einstellen, die ihre Ansichten teilen.

    Meinung geht wieder vor Qualifikation.

  17. Ansgar: Wie wärs ? Du verpißt dich mit deinen Koranhorden, dem Vatikan samt den Lutheranhängern und allen weiteren Anhängern des Konstantin-Christus in eine andere Milchstraße zum Nachsitzen „und zum Ausbluten eurer LügenstattderLiebe-Errungenschaften“ und tastest die menschlich edlen Sachsen nicht an, an denen jeder gediegene Mensch und damit auch der Ewigensohn Joschua und der Ewige selbst seine Freuden hat.

  18. „Die Reihen fest geschlossen“das ist aus dem Horst Wessel Lied. Da merkt man woher der braune Wind weht.Die evangelische Kirche war damals ja auch voll mit dabei.

  19. Ich hätte bei dem Typen jetzt eher an BWL-er, frisch vom Studium, gedacht. Typ „Schwiegermuttis Liebling“, mit einem leichten Touch des jungen Heintjchen (Hieß der so?) oder Roy Blech.

    Wär das nicht was für diesen einen militanten Schwulen von den Grünen, wie hieß der? Meine diesen älteren, den sie zuletzt wohl kaltgestellt haben. Es muss ja nicht immer ein Tanzjunge mit frischen Drogen aus Afghanistan sein

  20. Zwiedenk 28. September 2017 at 13:49
    Mal wieder der übliche Nichtsnutz-Lebenslauf:

    „Ansgar Mayer studierte Politikwissenschaft, Geschichte, Fachjournalistik und Katholische Theologie an der Justus-Liebig-Universität Gießen und der Universität Heidelberg.[1] 2008 absolvierte er ein BWL-Studium an der Fernakademie für Wirtschaft und Management in Hamburg. 2011 promovierte Mayer an der Universität Bayreuth in Medienwissenschaft/-wirtschaft über „Das Potenzial mobiler Audiomedien“.“

    In den USA nennt man sowas junk sciences.

  21. Diese Ansammlung von genetischem Restmüll muß es in seiner Kindheit seeehr schwer gehabt haben…keinen Vater, keine Mutter, von zehn Generationen Inzucht gezeichnet…wie schön, daß er in einer kirchlichen Institution sein Gnadenbrot findet. Wie einst auch ähnlich der ‚Glöckner von Notre Dame’…obwohl dieser immerhin noch Anstand und Würde gezeigt hat…

  22. Habe etwas Wichtiges vergessen zu erwähnen:

    Es ist DRINGENDST an der Zeit, die Kirchensteuer (einmalig in der Welt !) A B Z U S C H A F F E N (!)

    BürgerFEINDE muss man nicht auch noch mit ZWANGSabgaben finanzieren und unterstützen. Soll Woelki künftig doch bei Erdogan, oder bei Salman ibn Abd al- Aziz (saudischer König) um S P E N D E N bitten,
    und nicht bei CHRISTLILCHEN Bürgern, die er verachtet.

  23. Die „Wertegemeinschaft“ zeigt hier ihr wahres Gesicht.

    Hart aber Fair Mitleser und andere Talk-Show Organisatoren! Wie wäre es wenn Ihr eine Sendung zu den uncharmanten Selbstwidersprüchen im juste milieu machen würdet?

  24. Wird archiviert, Ist nämlich ein schönes Beispiel dafür, die so was wie das was der Ansgar da schreibt zwar nicht gutheißen, aber die meinen, dass die herrschenden Ideologien, so pervers sie auch sein mögen, keine flächendeckenden Schäden in der Erziehung anrichten können. Und sich so die Gesellschaft noch als demokratischen Rechtsstaat schönreden. Und der Clou, weil sie nicht glauben, dass man die Menschen derart fehkgeleitet haranzihen könne, entgeht ihnen auch die Perversion der Ideologien und sie meinen, das ist mal so, aber das wird auch wieder anders. Möglich, aber ganz von alleine vielleicht nicht. Ja damit schlägt man sich rum.

  25. Sollten die Sachsen eines Tages Gefallen am Vorschlag Ansgar Mayer’s finden, wüsste ich schon, wohin ich auswandere. Oder ich mache mich dann dafür stark, dass Bayern sich anschließt.
    Ansonsten wie immer: Klonovsky zu lesen, ist einer der größten Genüsse in unseren verkommenen Zeiten.

  26. Zoni 28. September 2017 at 13:25

    „Raus aus den Kirchen, rein in die Freikirchen! Nur dort kann man noch sein Christsein leben…“

    Danke, Zoni, für Ihre Empfehlung. Mein Mann ist Pastor einer der konservativeren Freikirchen. Und glauben Sie mir, mit Islamkritik und Systemkritik und als AfD-Wähler sind wir auch hier sehr einsam. Aber es stimmt schon: der Verrat am christlichen Kern ist noch lange nicht so groß wie in den Volkskirchen. Die Evangelische Kirche war immer die Hure des Zeitgeistes und leider sind inzwischen auch große Teile der Katholischen Kirche (inkl. Papst Franziskus) nicht mehr auf dem Boden der christlichen Lehren.

    Und nein, ich rede nicht dem Verlassen aller christlichen Gemeinschaften das Wort. Wir, mein Mann und ich, bleiben ja auch – als Widerständler – in unserer Kirche. Aber so eindeutig unabhängig vom Zeitgeist sind eben inzwischen viele Freikirchen auch nicht mehr. Wenn man sich eine sucht, sollte man sehr genau hinschauen.

  27. Köln, was soll man da auch erwarten. Dort hat ja sogar „Leck mich am Arsch“ eine völlig andere Bedeutung als im übrigen Deutschland. Berlin vielleicht ausgenommen.

  28. Keine Überraschung,die Mafia im scheinheiligem Gewand ist dabei ihren Glauben u.die Gläubigen zu verkaufen,Wer diesen Verbrechern nur einen Cent zukommen läßt,ist selbst schuld.Vom Christen bin ich
    zum Atheisten mutiert u.bin froh darüber,daß ich mich von diesen Lügnern u.Kinderschändern befreu habe-

  29. Polit222UN 28. September 2017 at 14:00

    Habe etwas Wichtiges vergessen zu erwähnen:

    Es ist DRINGENDST an der Zeit, die Kirchensteuer (einmalig in der Welt !) A B Z U S C H A F F E N (!)
    blockquote>

    Einfach keine zahlen, aus der Kirche austreten. Ist mir ein Rätsel warum man das noch freiwillig tut, zumindest hier kann man das doch selbst entscheiden und wird (noch) nicht dazu gezwungen.

  30. Keine Überraschung,die Mafia im scheinheiligem Gewand ist dabei ihren Glauben u.die Gläubigen zu verkaufen,Wer diesen Verbrechern nur einen Cent zukommen läßt,ist selbst schuld.Vom Christen bin ich
    zum Atheisten mutiert u.bin froh darüber,daß ich mich von diesen Lügnern u.Kinderschändern befreu habe-

  31. Polit222UN 28. September 2017 at 14:00

    Habe etwas Wichtiges vergessen zu erwähnen:

    Es ist DRINGENDST an der Zeit, die Kirchensteuer (einmalig in der Welt !) A B Z U S C H A F F E N (!)
    blockquote>

    Einfach keine zahlen, aus der Kirche austreten. Ist mir ein Rätsel warum man das noch freiwillig tut, zumindest hier kann man das doch selbst entscheiden und wird (noch) nicht dazu gezwungen.

  32. Ich denke, dass dieses System auch der Kirche schaden wird. Ebenso wie es meiner Meinung nach auch den Medien schon geschadet hat und weiter schaden wird.
    Dem Einzelnen muss es nicht schaden. Aber der ganzen Gruppe, eben hier der Kirche, schon.

  33. WAS FÜR MIESE TYPEN BEI DEN KIRCHEN „ARBEITEN“

    dann wundern sich diese elendigen Schmarotzer und Parasiten, dass den märchenerzählenden Pfaffen
    ihre Schäfchen zu Millionen wegrennen, das Opium fürs Volk ist wirklich nur noch für uralte Omas und Opas

    mit einer vorne und hinten nicht stimmigen Geschichte schaufeln diese Honks seit über 2000 Jahren
    unvorstellbare Summen Jahr für Jahr in ihre unersättlichen schwarzen und weissen Kassen, ihr Geschäftsmodell liegt ja hauptsächlich darin, kleinen Babys, die nicht selbst entscheiden können, ihren Scheiss durch ihre Eltern aufzuzwingen, als künftige Kirchensteuerzahler, und wenn die einfach NEIN
    sagen, macht auch nichts, dann zahlt der Staat eben Milliarden für den Wortmüll
    Deshalb haben schon unter dem Schicklgruber beide Kirchen den Götzenanbeter gespielt

    eine gerechte Forderung wäre: die sollen selber sehen, woher sie die Kohle für ihre Gespenstergeschichten
    bekommen, diese unsägliche Staatsfinanzierung MUSS endlich vorbei sein

  34. Ottonormalines 28. September 2017 at 14:11

    Ich bin mir sicher, daß die Finanzierung dieser „staatstragenden Amtskirchen“ dann über andere Kanäle läuft. So wie jetzt bei den ÖRn.

  35. @ Ottonormalines 28. September 2017 at 14:11
    Wenn man Kinder hat und selbst christlich augewachsen ist, will man die taufen lassen und christlich erziehen.

  36. Ein Blick auf das Konterfei des Buben zeigt, dass wir es mit einer typisch spätbundesrepublikanischen Charakternatur zu tun haben, der man jegliche Scham, die geheuchelte wegen Auschwitz ausgenommen, abdressiert hat.

    Ich hatte ja in einigen Kommentaren (seit Höcke/Dresden) das so ähnlich kommentiert. Aber Klonovsky hängt mich in der Fomulierung um Längen ab. Die perfekteste Angriffsformulierung gegen den budesrepublikanischen Auschwitzkomplex die ich bisher gelesen habe. Kaum angreifbar und voller Angriff auf die Heuchler der Staatsräson, die freilich dem aktuellen Israel im Verein mit der Hamas in den Rücken fallen. Ich habe seit Höcke ungelogen ab und zu vor dem Einschlafen um Formulierungen gerungen, die Höckes (inhaltlich ja richtige, nur im Ausdruck nicht anwendbare) Formulierung von der dämlichen Bewältigungspolitik (insbesondere auch im Bekanntenkreis) sagbar machen. Meine Lösung war schießlich, dass es nicht möglich ist eine targfähige Bais für eine Gesellschaft zu bauen wenn man permanent ein Ereignis der Geschichte dafür instrumentalisiert jede abweichende Ansicht zu geißeln. Ich habe längere Zeit benötigt auf den Begriff Ereignis zu kommen. Denn wenn man den echten Ausdruck einsetzt wird es emotional kritisch. Das Problem mit Auschwitz ist ja, wie sagt man was zu dem Komplex, ohne pietätlos zu sein. Wie sagt man das was unbedingt notwendig ist zu etwas, das man in einer Sachaussage (auch gegenüber Freunden) nicht in den Mund nehmen darf, das also eigentlich nicht sagbar ist. Mit dem Ereignis und dem Heucheln hatte ich eine Zwischenlösung. Mit Klonovsky jetzt die Lösung. Auch die AfD sollte beizeiten ihren Höcke-Komplex mit der Klonovsky-Formulierung überwinden. Aber Vorsicht, nicht mit den Holzhammer. Aber Gegenangriff!

  37. Zwiedenk 28. September 2017 at 13:49

    Mal wieder der übliche Nichtsnutz-Lebenslauf: https://de.wikipedia.org/wiki/Ansgar_Mayer
    ————————————————
    Ja, aber wenn ich das richtig sortiert habe, dann ist das in kurzer Zeit sein f-ü-n-f-t-e-r Job! Das ist nicht normal für einen guten Angestellten.

  38. Derzeit kursiere ein gefälschtes Zitat, wonach Mazyek Deutschland verlassen werde, wenn die AfD in den Bundestag einzieht, so der ZMD-Vorsitzende. Der AfD-Kreisverband Rosenheim hatte die Fälschung nach der Wahl via Facebook verbreitet. Mazyek habe angekündigt, dafür zu sorgen, dass „sämtliche Muslime Deutschland umgehend verlassen“, sollte die AfD ins Parlament einziehen, heißt es darin. Mazyek wehrte sich in dem Interview: „Deutschland ist mein Land, und ich bin Deutscher.“ Man dürfe nicht über jedes Stöckchen springen, das die Partei hinhalte. „Solange Rassisten, die Angst haben vor einer Überfremdung, mehr Aufmerksamkeit bekommen, als Menschen, die Angst vor Rechtsextremisten und Rassisten haben, läuft etwas schief.“

  39. Ich weiß, gehört nicht unbedingt hier her, aber genau so ist es um die Politik bestellt.
    Rummenigge kündigte „Konsequenzen“ an
    Schmeißen die Bayern heute noch Ancelotti raus?

    Ich kann nur sagen ja, denn der Ancelotti war gestern mit Abstand der schlechteste Spieler auf dem Feld und der passte einfach nicht in das (dem) Team, mit dem kann man keinen Apfel gewinnen. Sarkasmus.
    genau so wird einfach mit Menschen und Kollegen umgegangen, die von die von der Politiker-Meute nicht akzeptiert, (andere Meinung) werden. Schmutz zieht sich durchs Land und das immer deutlicher.

  40. Mayer- oder Woelki linke Strukturen sind im Erzbistum Köln seitdem vorhanden. Aber die bunte Kölner Stadt,
    hat dafür bestens Verwendung.Vielleicht wird der Silvester 2017/2018 wieder mit deren Kölner Publikum im Dom- oder auf der Domplatte gefeiert.Dann sind doch die Lego – Poller von Merkel auch überflüssig.

  41. Das hübsche kleine Bürschlein mußte als Ministrant bestimmt immer seinem Woelki das Popsloch krabbeln.
    Und das Ergebnis sehen wir heute…

  42. Die spinnen, diese gottlosen Katholiken!

    Allen geraten, wer noch brav seine Kirchensteuer zahlt:

    Raus aus dem Verein! Jesus würde es euch danken, betimmt!

    Dieses verlogene, armselige Mamasöhnchen!

  43. DAS SCHLIMME DARAN, DIESER KIRCHENFUZZI WIRD
    NICHT VON SEINEN KIRCHENOBEREN GERÜGT!!!

    +++++++++++++++

    OT

    MELKKUH UND DUKATENESEL DEUTSCHLAND

    ENTMACHTUNG DER EUROP. LÄNDER

    ZENTRALREGIERUNG IN BRÜSSEL?

    SOZI-ZARIN MERKEL ODER
    KAISER MACRON DER EUdSSR

    POLIT-EHE:
    SCHMAROTZER MACRON UND
    GEILE POLIT-OMA MERKEL

    DEUTSCHLAND SOLL FRANKREICH AUSHALTEN

    DAS VERBRECHERISCHE PAAR MERKEL & MAKRONE
    HECKT DERWEIL SCHLIMMERES AUS u. WIR
    QUATSCHEN IMMERNOCH ÜBER PETRY & CO.!

    Mittwoch, 27. September 2017
    Zu früh für Bewertung im Detail
    Merkel begrüßt Macrons Rede – im Grundsatz

    Die EU müsse reformiert werden. Soweit sind sich französischer Präsident und deutsche Kanzlerin einig. Über die Details hält sich Merkel nach der Grundsatzrede Macrons aber bedeckt. Vor allem dessen Pläne für die Eurozone stoßen auf Widerspruch. (BEI WEM? MERKEL WILL NACH DER WAHLKLATSCHE, DIESE „EHE“ VORERST VERTUSCHEN UND DEN UNDSCHULDIGEN SCHEIN WAHREN.)

    Macron hatte am Dienstag in einer lange erwarteten Rede den Umbau der EU und eine Neuordnung Europas gefordert. Er präsentierte einen bis 2024 reichenden Zeitplan mit konfliktträchtigen Forderungen nach einem Eurozonenhaushalt und einer gemeinsamen Truppe. Deutschland schlug Macron eine noch engere Partnerschaft vor.

    Diesem Vorschlag steht Merkel nach den Worten Seiberts offen gegenüber. Deutschland stehe immer bereit, die freundschaftlichen Beziehungen zu Frankreich noch enger zu fassen.

    Die 28 EU-Staats- Regierungschefs wollten über Macrons Vorschläge bereits am Donnerstagabend bei einem informellen Abendessen in Tallinn sprechen, sagte Seibert. Wichtig sei die Diskussion über die Details. Hintergrund sind Differenzen etwa über die Reform der Eurozone, bei der Macron bisher eine sehr viel ambitioniertere Agenda vorschlägt als Merkel.

    DIE EUdSSR BALD IN TROCKENEN TÜCHERN?

    Seibert betonte, dass es auch bei der künftigen Bundesregierung keinen Zweifel an der „absolut proeuropäischen Ausrichtung“ Merkels gebe. Er verwies darauf, dass die Regierungen Deutschlands, Frankreichs, Spaniens und Italiens ein gemeinsames Papier mit Vorschlägen für eine Reform des digitalen Binnenmarktes vorgelegt hätten.
    http://www.n-tv.de/politik/Merkel-begruesst-Macrons-Rede-im-Grundsatz-article20055659.html

  44. Wollte die AFD nicht die Kirchensteuer abschaffen?????

    Da weiß man dann woher dieser Hass dagegen kommt!!!!

  45. Ezeciel 28. September 2017 at 14:21

    Ottonormalines 28. September 2017 at 14:11

    Ich bin mir sicher, daß die Finanzierung dieser „staatstragenden Amtskirchen“ dann über andere Kanäle läuft. So wie jetzt bei den ÖRn.

    Möglicherweise, wobei es da nicht ganz so einfach ist, einfach alle dazu zu verdonnern. Also jetzt handeln, raus aus den Amtskirchen und ihnen so Einnahmen verweigern!

  46. OT

    TV-
    n-tv
    jetzt 14:30 und Wdh. 16:30

    News Special Kampf um die Macht

    Sendung enthält Interview mit zugeschaltetem Guido-Reil

  47. #Marija

    ZR der Muslime fordert:………….

    Viel dringlicher wäre es, den ZR zu E N T L A R V E N………..im Hinblick auf seine offen oder verdeckten verfassungsfeindlichen Umtriebe, Ziele, Agenda, Hintermänner, etc……

    Ist ja teilweise schon geschehen, leider – dank der linksrotgrünen Ideologen-Idioten – ohne irgendwelche Konsequenzen.

    Das – bürgerfeindliche und bürgerverachtende – Z W E I E R L E I – M A (A) S – P R I N Z I P gewinnt immer mehr an Kontur.

  48. OT

    Der Präsident nimmt Deutschland in die Pflicht. Aber will Berlin?

    Man muss dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron zugestehen, dass er über einen perfekten politischen Instinkt verfügt. So wie er vor einem Jahr die sozialistische Regierung verlassen hat und in Erwartung eines Kollapses der französischen Parteienlandschaft seine eigene Bewegung gründete, so hat er nun die Agenda der nächsten europäischen Reformetappe bestimmt.

    Diese Agenda und mehr noch der Zeitpunkt müssen die mutmaßlich nächste deutsche Kanzlerin Angela Merkel ärgern, weil der Präsident das Vakuum zwischen Wahltag und Regierungsbildung nutzt, um die Inhalte der europapolitischen Koalitionsverhandlungen zu diktieren. Da sitzen nun nicht nur FDP und Grüne am Tisch, sondern eben auch Monsieur le Président.

    Macron reicht Merkel sein Tanzkärtchen, der Reigen kann beginnen.

    Und weil Macrons Reform-Erfolg auch im deutschen Interesse ist, besteht nun mit ihm eine Haftungsgemeinschaft…
    http://www.sueddeutsche.de/politik/emmanuel-macron-europas-visionaer-1.3683911

  49. NieWieder 28. September 2017 at 14:23

    @ Ottonormalines 28. September 2017 at 14:11
    Wenn man Kinder hat und selbst christlich augewachsen ist, will man die taufen lassen und christlich erziehen.

    Kinder kann man auch ohne Taufe und Zwangsabgabe christlich erziehen. Welche Werte sollen die Kinder denn von den derzeitigen Kirchen vermittelt kriegen? Selbstaufgabe bis in den Tod???

  50. Bitte unterscheiden zwischen der klerikalen Nomenklatura, die von der Asylindustrie profitiert(e), und den Schäfchen (und einigen Hirten)an der Basis. Aus eigener Erfahrung weiß ich, daß da mitunter eine große Lücke klaffen kann. Deshalb kein generelles Kirchenbashing bitte. Denn alles, was in Deutschland an Kultur gewachsen ist, ist aus dem Christentum (dem römischen Recht und dem griechischen Denken) gewachsen.
    Wenn ich in Erika Steinbachs Vita richtig gelesen habe, ist sie aus der EKD in die SELK, einer eher konservativen lutherischen Freikirche, übergetreten, weil ihr das linksgrüne Politisieren auf den Wecker ging.
    Im Urlaub habe ich einen Gottesdienst bei der SELK besucht und war erstaunt, wie erbaulich, vernünftig und schön das dort war. Es gibt also kirchliche Alternativen für praktizierende Christen in der AFD.

  51. Kirche kann offensichtlich auch anders:

    „In Polen ist ein Rosenkranzgebet an allen Grenzen des Landes geplant, zu dem bis zu eine Million Gläubige erwartet werden. … Die Aktion finde am Fest Unserer Lieben Frau vom Rosenkranz statt, das nach der Seeschlacht von Lepanto geschaffen wurde – „als die christliche Flotte die um ein vielfaches größere muslimische Flotte besiegte und damit Europa vor der Islamisierung rettete“, fügen die Veranstalter hinzu.“

    http://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/hunderttausende-wollen-an-der-grenze-polens-beten

  52. @ Blimpi 28. September 2017 at 13:37:

    Ich höre so etwas gerne,es zeigt,daß diese Bubis,die Hosen voll haben.

    Wirklich?
    Ich glaube nicht, aber alls doch, dann mit Sicherheit nicht vor der AfD.

    Angst führt mitnichten dazu, dass man das Objekt seiner Änsgste ungeniert beleidigt und beschimpft. Angst führt vielmehr dazu, dass man schmeichelt oder zumindest sehr zurückhaltend ist.

    Tatsächlich gehen ja viele Islamkritiker davon aus, dass Gutmenschen und/oder Politiker Angst vor Moslems haben und ihnen deswegen unterwürfig schönreden. Müssten sie nicht – wenn sie „die Hosen voll“ hätten – dann auch den Islam und die Moslems andauernd übelst beschimpfen und verhöhnen?

    Also eins von beidem kann nicht stimmen, die Äußerungen gegenüber AfD und Moslems ist sehr unteschiedlich. Ich glaube, sie haben weder vor der Afd noch vor den Moslems Angst (sondern – wenn überhaupt vor irgendjemanden – vor ihren Mitgutmenschen, Mitetablierten, Mitpolitikern und der Presse), aber das Verhalten gegenüber den Moslems könnte man EHER auf Angst zurückführen als das gegenüber der AfD.

    Wenn die AfD so unbedeutend,kurz vor dem Zerfall wäre,brauchte man solche
    Hasstiraden nicht

    Doch natürlich. Solche Hasstiraden dienen doch nicht dazu, der AfD zu schaden, sie dienen dazu, sich zu profilieren. Über eine Gruppierung herzuziehen, die als schwach und wehrlos empfunden wird, ist doch das Vorgehen beim klassischen Mobbing und das typische Verhalten eines feigen Hetzmobs.

    Um jemanden, den man für bedeutend hält und vor dem man sogar „die Hosen voll“ hat, verbal zu attackieren, gehört großes Rückgrat und enormer Mut. Das erscheint mir nicht sehr wahrscheinlich. Vielmehr hält dieser kleine Kläffer – sowie auch die anderen Hetzer – die Afd für total schwach und harmlos. Solche Leute wagen sich doch nicht an Angstgegner!

    Auf die TATSÄCHLICHE Stärke und Bedeutung der AfD kann man daraus natürlich nicht schließen, bzw. nur dann, wenn man den Hetzern eine korrekte Einschätzung der Realität zutraut.

  53. Volker Spielmann 28. September 2017 at 13:38 schrieb:

    Höchst sonderbar erscheint die Wandlung der christlich-abendländischen Geistlichkeit



    ___________________________________________________________

    Ihre Kommentare sind faszinierend. Das Christentum, denke ich, ist die weibliche Seite des Monotheismus; der Islam die männliche. Der Erfinder des Christentums hat bekanntlich nicht den Monotheismus erfunden. Das waren die Juden, bzw. eigentlich der alte Echnaton (geb. Amenhotep Nummer 4); und der war der Pharao des künftigen „auserwählten Volkes“. Nun gut. Das Christentum ist also weibisch. Das hat die kriegerischen (also männlichen) Römer so sehr auf die Palme gebracht, dass sie die ersten Christen den Löwen zum Fraß vorgeworfen und ans Kreuz genagelt haben. In tiefer weiblicher Demut hat sich der Christ dies gefallen lassen. Er hat sich an seinem Opferstatus ergötzt. Und tatsächlich hat dieses Verhalten enormen Erfolg erzielt. Bekanntlich ist heute die Mehrheit der Religiösen christlich. Weil man das männliche Denken aber nicht unterdrücken kann, hat sich der Islam gebildet. Sozusagen als Gegenpart, als Teufel, vor dem immer gewarnt wurde. Der Moslem hatte (und hat) diebische Freude daran, von anderen gefürchtet zu werden (typisch Mann halt). Wieso kam es dennoch zu den Kreuzzügen? Nun, die Kreuzzüge waren die typisch weibliche Verzweiflungstat. Ähnlich der jahrelang tyrannisierten Frau, die ihren Mann vergiftet oder ihm im Schlaf den Dingdong abschneidet. Aber letztendlich waren die Kreuzzüge auch nur ein verzweifelter Versuch – nicht konsequent genug. Die kleine schwache Frau fällt immer wieder auf denselben Mann herein. Weil sie tief in ihrem Inneren erobert werden will.

  54. Afrika: wir nehmen 10 Afrikaner die sowieso kommen und ihr nehmt unseren Ansgar Mayer der bringt euren Medizinmännern das Christentum bei. Er ist jung, schmecken tut er vielleicht auch noch 🙂 Er weiss alles besser wie wir Deutsche also könnt ihr von dem noch was über Atommüll lernen

  55. ➡ ER KOMMT AUS DEM FRIEDE-SPRINGER-STALL:
    Ansgar Mayer war von 2007 bis 2012 Leiter Crossmedia-Ausbildung an der Axel-Springer-Akademie,[2] wechselte von dort zur Unternehmensberatung Greenkern und wurde zum 1. Dezember 2012 Chief Product Officer der Computer Bild Digital GmbH in Hamburg (WIKI)

  56. Ich fordere schon seid Jahren endlich die Theamtik knallharte Säkularisierung auch in Deutschland einzufordern!
    Das fängt mit den Abhängen jedwediger religiöser Symbole in der Schule an.
    Religion ist Privatsache und gehört nicht in den öffentlichen Raum, schon gar kein Religionsunterricht in Schulen! Wer möchte kann gerne von den Kindern und Jugenlichen nach der Schule gerne entsprechende Angebote in kirchlichen Einrichtungen wahrnehmen. Natürlich nicht finanziert durch die Allgemeinheit!
    Auch die Eintreibung der Kirchensteuer durch die Allgemeinheit ist knallhart abzuschaffen.
    Sollen die Wölkis und Käsmanns doch Ihre eigene „Behörde“ erschaffen, natürlich nicht finnaziert durch die Allgeminheit!

  57. Bin ich froh, dass ich schon 1968 aus der Kirche ausgetreten bin. Ich habe das damals alles schon kommen sehen….

  58. Ich kenne eine andere Bezeichnung für dieses linksfaschistische Hasspamphlet:

    DATENMÜLL!

    Die Volksverachter im Beißreflex-Modus machen sich schon für ihre realitätsfremden Ausdünstungen lächerlich.Nur die ganz Dummen,die blind und blöd alles schlucken,was Merkills Schergen denen einreden wollen,würden immer noch glauben,die AfD sei der Nachfolger der NSDAP.Solche faktenresistenten Schwachköpfe kann man einfach nur auslachen.Mit deren Bosheit und Niedertracht zeigen diese geistigen Brandstifter,wer hier wirklich faschistisch und menschenverachtend handelt.Andersdenkende zu Staatsfeinden zu machen ist keine Demokratie,sondern Tyrannei.

  59. @ Ottonormalines 28. September 2017 at 14:37

    Christ ohne Taufe gibt es nicht!!!
    Mit der Taufe tritt man in den Bund mit Jesus-Christus ein.
    Die Taufe ersetzt den unchristlichen Unfug Beschneidung
    für männl. und auch weibl. Kinder, siehe Judentum u. Islam.

    WESHALB EIGENTLICH SOLLEN ECHTE CHRISTEN DIE
    KIRCHEN DEN ROT-GRÜNEN HÄRETIKERN ÜBERLASSEN?

    WIR MÜSSEN DIE ZEITGEISTER AUS DEN KIRCHEN
    WERFEN, INKL. MERKELS BUHL PP FRANZ!

  60. OT
    @PI
    Das Laufband muß wieder her! Mutti schon wieder auf Tour:

    Merkel in Hildesheim: Ankunft der Kanzlerin mit Panzer Limousine – 27.09.2017
    https://www.youtube.com/watch?v=ksWWBXJELK8

    Angela Merkel eröffnet Niedersachsen Wahlkampf 2017 in Hildesheim
    https://www.youtube.com/watch?v=2_NbSBLEPSQ

    Kommentar:
    brv1848
    vor 17 Stunden
    Komisch, zu Flutopfern oder zu Anschlagsorten bekommt die FDJ-Tippse ihren Hintern nicht, aber zum Wahlkampfgeschleime reist man ununterbrochen….?

  61. Die katholische Kirche segelt auf einem mächtigen Wind der Islam-Unterwerfer. Byzantinisches Geschwätz allerorten und Gratismut zur Bekämpfung jener, die die Wahrheit aussprechen. Dieser Wind wird bald nur noch ein feuchter Furz sein, den die Gestalt von Woelki oben oder unten ablassen kann, beides gleich widerlich. Kam Goebbels nicht auch aus Köln?

  62. testet1995 28. September 2017 at 14:52

    Ekelhaft,wozu die Schule heutzutage benutzt wird!Die Lehrer indoktrinieren die Kiddies links zu wählen und bringen denen bei,alles und jeden zu hassen,die etwas anderes behaupten als die „hochwohlgeborene“ Kanzlerin Angela Ferkel und ihr Volksverräter-Kartell!

  63. Die Sachsen könnten eigentlich, als Neu-Tschechen, prima mit dem Umstand leben, daß diese Nation keine Pseudoflüchtlinge in ihr Territorium läßt. Ob der Rest der BRD mit dem Atommüll glücklicher wird, als mit den abgeschobenen Sachsen, ist eine andere Frage.
    Blödruf der „wir glauben Alles, was gegen die AfD gesagt wird- Leute“ :
    Lieber Atommüll für Deutschland als Alternative für Deutschland ?

  64. Wahrscheinlich war auch das abendländische, christliche Mittelalter so „dunkel“, weil es sich aufgrund permanenter Gefahr aus dem Morgenland „radikalisieren“ musste. Es musste also seine christlichen Regeln extrem auslegen und Abweichler hart bestrafen, weil der islamische Gedankenvirus schon auf dem Balkan im Osten und in Andalusien im Westen auf seinen Sprung in die Gehirne der Europäer war.

  65. Hat Nichts mit dem Thema zu tun aber mal gefragt
    Wenn,.so weit mir bekannt, nur Minderheiten beleidigt werden können (Köterrasse), kann man sich dann nicht auch, als Minderheit von 6 Millionen AfD Wählern, und permanenter Verleumdung, verbalen und körperlichen Attacken ausgesetzt, auf dieses Urteil berufen und den §130StGB als zutreffend in Anspruch nehmen?
    Oder werden Minderheiten nicht nach Anzahl definiert, sondern nach Rasse sprich Religion(!) bzw. ihrem Nichtdeutschsein?

  66. Ob CDU-Jüngling oder Kirchenvertreter, die scheinen alle aus dem selben Reagenzglas zu stammen …

  67. EinKesselBuntesIstAngerichtet 28. September 2017 at 14:25

    Derzeit kursiere ein gefälschtes Zitat, ….
    Der AfD-Kreisverband Rosenheim hatte die Fälschung nach der Wahl via Facebook verbreitet.

    —————————————————–
    Ob’s gefälscht ist oder nicht – auf jeden Fall „kursierte“ es schon eine ganze Zeit vor der Wahl!!!

  68. #Blackbeard 13:28

    1972 geboren…So jung ist der Lackmayer nun doch nicht mehr.Sieht jünger aus als er ist.
    Dieses karrieregeile möchtegern-anständige Gutmenschlein ist wie eine neotenische Larve ,aus der eigentlich ein Mann werden sollte.

  69. Mal abgesehen davon, dass sich ein Direktor für Kommunikation der in dieser Art und Weise kommuniziert selbst deklassiert und als Stümper outet ist die freche Erwartung, dass so etwas problemlos durchgeht schon sehr erstaunlich.

    Es beweist, wie weit durch die eigentlichen Hetzer, die ihre Zentrale in der Bundesregierung haben (hatten), schon einzelne Bürger, Landsleute, Wähler, Parteimitglieder, Bundesländer mit Vorurteilen belegt und zum Abschuss freigegeben sind.

  70. Bitte nicht vergessen, wem wir wieder einmal diesen genial geschriebenen Beitrag verdanken. Klonovsky!! Schaut öffters mal in die Acta – Diurna rein. Der Mann hat Sprachwitz, seine Scharfsinnigkeit sucht seines Geichen, verpackt seine Spitzen an die richtigen Adressaten…………………denkt in vielen Bereichen wie wir.
    Leicht ist er trotzdem nicht zu lesen 😉

  71. Die Mehrheit der Deutschen wählen das Chaos,bleiben in der Kirche und füttern diese Nattern mit ihren Kirchensteuern.
    Was wollt ihr denn eigentlich? Selber Schuld.

  72. @EinKesselBuntesIstAngerichtet 28. September 2017 at 14:25

    Wenn dieser Taqiyya-Meister Maisfrettchen „Deutscher“ ist, bin ich Eskimo (Inuit).

  73. Wie der Herr, so s’Gescherr. Wenn das Erzbistum Köln an der Spitze einen Kirchenmann hat, der sich wie ein ultralinker Kommunist benimmt, dann sind eben einige seiner Untergebenen ähnlich. Der Fisch stinkt hier wieder mal vom Kopf her.

  74. @eigenvalue 28. September 2017 at 15:07
    siehe hier:

    Isabella starb am 26. November 1504 in Medina del Campo. Ihre sterblichen Überreste befinden sich in der Krypta der Capilla Real (Königliche Kapelle) in Granada, Andalusien. Die Grabinschrift lautet:
    „Mohameticae sectae prostratores et heretice pervicacie extinctores Ferdinandus Aragonorum et Helisabetha Castelle vir et uxor unanimes Catolice appellati marmoreo clauduntur hoc tumulo.“
    „Die Vernichter der Mohammedanischen Sekte und Auslöscher der ketzerischen Falschheit, Ferdinand von Aragón und Isabella von Kastilien Gemahl und Gemahlin, allerseits die Katholischen geheißen, umschließt dieses marmorne Grab.“

  75. Ezeciel 28. September 2017 at 14:18

    Habt ihr gesehen: Das linke Auge hat sowas reptilienhaftes.
    ———————————–

    Ist mir auch aufgefallen. Ist allerdings die Pupille beim rechten Auge.
    Zum Thema: Das Erzbistum Köln ist scheinbar seit Jahren danach bestrebt die Nummer Eins unter den kirchlichen Deutschenhassern zu werden. Die Konkurrenz ist freilich groß, da muss man sich immer wieder was besonderes einfallen lassen. Gespuckt sei auf beide Amtskirchen! Jesus Christus ist der Geist der Auferstehung, nicht der Geist der Kreuzigung, den die kirchlichen Vertreter in Bezug auf unser Volk immer wieder beschwören… Christus spricht: Ich bin die Auferstehung und das Leben!
    Die Krchenvertreter werden sich in besonderer Weise vor Gott verantworten müssen, da ihr schändliches Tun die Menschen vom Glauben wegführt.

  76. »Da hilft kein Zorn, da hilft kein Spott, da hilft kein Fluchen und kein Beten; jawohl die Nachricht stimmt, der liebe Gott ist aus der Kirche ausgetreten.«
    Erich Kästner

  77. weils ja um sachsen geht. AFD wirkt: CDU in sachsen gesteht schwere Fehler von Merkel und sächsicher CDU ein……es weht ein Hauch von Frühling durchs Land.

    http://www.sz-online.de/sachsen/das-begreifen-die-menschen-nicht-3783941.html

    ->petry hätte in 2 jahren zur Landtagswahl Ministerpräsidentin werden können + Wurlitzer sächs.innenminister?…..
    sie wollten den Spatz (Ministerpräsidentin) nicht haben und die Taube auf dem Dach (Bundeskanzlerin) wird sie niemals erreichen.

  78. Lichtsucher 28. September 2017 at 15:07

    Hat Nichts mit dem Thema zu tun aber mal gefragt
    Wenn,.so weit mir bekannt, nur Minderheiten beleidigt werden können (Köterrasse), kann man sich dann nicht auch, als Minderheit von 6 Millionen AfD Wählern, und permanenter Verleumdung, verbalen und körperlichen Attacken ausgesetzt, auf dieses Urteil berufen und den §130StGB als zutreffend in Anspruch nehmen?
    Oder werden Minderheiten nicht nach Anzahl definiert, sondern nach Rasse sprich Religion(!) bzw. ihrem Nichtdeutschsein?
    ————————————————————-

    Für Deutsche gelten in dieser Welt weder Menschenrecht noch Völkerrecht.

    Die Antifa hat die Sicht der Sieger auf die Deutschen übernommen und plakatiert: „Deutsche sind keine Menschen“. Die anderen Völker (insbesondere die Weißen) sehen in uns eine Art Abnormalität. Ich habe irgendwo mal die Aussage gelesen, Deutschland wird entweder als Weltmacht bestehen oder gar nicht bestehen. Was sich auf den ersten Blick größenwahnsinnig anhört kann man aber auch so interpretieren: Entweder ist Deutschland stark genug um nicht angegriffen und zersetzt zu werden- dann sind wir praktisch eine Weltmacht (heißt ja nicht dass diese Macht imperialistisch eingesetzt/ missbraucht werden müsste). Oder wir sind es nicht, dann werden wir nach allen Regeln der Kunst abgefrühstückt (Ist- Zustand).

  79. Aber eins ist auch klar; Die in sechs – politisch fast bedeutungslose – Bundesländer zerschlagene DDR, ist jetzt wieder als ein „Freistaat Ostdeutschland“ zusammenzufassen (alternativ max zwei Länder: S+Th+SA=Mitteldtld und MVp + Brdbg + Berlin=Ostdeutschland) um die immer aggressiver werdende westdt. Besatzungspolitik so gut es geht abblocken zu können und ihren Bürgern eine eigenständige geistig-kulturelle Entwicklung zu ermöglichen bevor die Leute durch diese Irrsinnsmischung aus Heuchelei und Spinnerei komplett zur Weißglut getrieben werden! (Besonders das Rundfunksystem ist zu entbolschwewisieren! und eine freie öffentliche Debatte zu ermöglichen)
    Denn es geht nicht nur um „soziale Benachteiligung“ (Das Problem ist wohl eher die Anknüpfung des Status eines Menschen allein an sein Vermögen) was bei der Kipping SED immer darauf hinausläuft den Bürgern ihren Stolz für 4,50 € mehr Hartz4 abzukaufen; Es geht um die Wiederherstellung der 1989 erkämpften und 1990 schon wieder verlorenen Selbstregierung der Ostdeutschen und damit die Rückgewinnung der staatsbürgerlichen Würde!

  80. Hat denn dieser zarte Hinhalter überhaupt einen eigenen Verstand in seiner Zwiebel?
    Wenn der nicht hingehalten hätte, wäre der nie an diesen Posten bei den Volksverblödern der Kirche gekommen.
    Ich wünsche mir, daß jene, welche diese Laffen hier deutlich anschreiben und kritisieren, sich vermehren wie die Karnickel und dann die Wurzeln für solche Ausfälle in diesem Land derartig kürzen, damit solche Seitentriebe sich garnicht mehr entwickeln können.
    Aber bis die Masse deren Schwachsin begriffen hat, breiten sich die Schmarotzer wie in der Natur üblich, überdimensional aus und versauen diese.

  81. Karrieristen sind ja schon an sich eklig, aber wenn sie dann noch in der Kirche sind und solche Pharisäer, ist das schon echt selbstzerstörerisch. Die Kirche, ein Hort von gutmenschlichen alles verzeihenden Toleranzler des Friedens “ richtet sich selbst mit solchen aufmerksamkeitsdefizitären Amöben, die vor Selbstverliebtheit nicht laufen können und bei jeden Satz, den sie unbedingt allen öffentlich machen müssen, über die Schulter schauen, ob genug geklatscht wird.
    Eins der obersten Gebote war früher mal, dass die Kirche sich aus der Politik heraus hält. Säkulären Staat nannte man das. Na, ja – im Islam bestimmt ja auch schon lange die Religion wie gelebt und gerichtet wird lol. Zufall ? Vielleicht wähnt der nett gescheitelte Jüngling sich in falschen Land ?
    Heute sind solche Affen doch nur noch Lobbyisten ihrer Asylklientel und Einpeitscher auf den linken Mainstream.
    Wuff Wuff KLäff KLäff ..
    Ein Glück das ich genau wegen solcher verlogenen Gestalten aus der Kirche schon lange raus bin.

  82. Ich möchte Journalist bei einer der stramm linken Medien werden. Welche Charakterzüge sind hierfür mitzubringen?

  83. Ich wollte dem netten Herrn Maier mal etwas über Gottes Wort erzählen.
    Leider ist die Kommentarfunktion bei diesem Machwerk abgeschaltet. Warum wohl?
    Wer geht zu sowas in die Kirche, wer zahlt für sowas noch Kirchensteuer?
    Da kannst Du ja direkt an die “ Antifaschisten“ überweisen.
    Den sollte der Teufel holen und seinen Chef ( Ich meine den Woelki) gleich mitnehmen.

    Nicht umsonst bin ich vor zwei Jahren aus der Kirche ausgetreten.
    Die sollten sich schämen.

  84. Ich wollte dem netten Herrn Maier mal etwas über Gottes Wort erzählen.
    Leider ist die Kommentarfunktion bei diesem Machwerk abgeschaltet. Warum wohl?
    Wer geht zu sowas in die Kirche, wer zahlt für sowas noch Kirchensteuer?
    Da kannst Du ja direkt an die “ Antifaschisten“ überweisen.
    Den sollte der Teufel holen und seinen Chef ( Ich meine den Woelki) gleich mitnehmen.

    Nicht umsonst bin ich vor zwei Jahren aus der Kirche ausgetreten.
    Die sollten sich schämen.

  85. Ansgar Mayer die Welt der Arschlöscher wird immer größer. Gratulation ab Heute gehören sie auch dazu !

    Tretet aus der Kirche aus, macht euch frei, mehr kann ich darüber nicht schreiben. Wenn schon so ein Milchbubi so eine Meinung hat, die man in keiner Weise für voll nehmen kann. Der passt zu Köln wie der Rest dieser islamversifften Stadt.

  86. Vielleicht ist das auch der tiefere Grund für die Differenz zwischen einem liberalen und einem angeblich rechtsextremen AfD Flügel; Während die westdeutschen Verbände versuchen mit Hilfe der AfD die Politik IHRER Länder in Richtung Rechtsstaatlichkeit zu verschieben und gegen deren Totalisierung kämpfen geht es den Ostdeutschen darum, zuerst einmal wieder Herr im eigenen Hause zu werden, sich ihr Land im wortwörtlichen Sinne zurückzuholen; und zwar nicht von irgendwelchen maghrebinischen Taschendieben mit denen man leicht fertig werden könnte, sondern von einer ideologischen und materiellen westdeutschen Besatzungstruppe aus Behördenleitern, Medienfritzen, ‚Künstlern‘, Stiftungs- und Museumshubern etc die mit Hilfe eines von der Leine gelassenen linksextremen Pöbels die Einheimischen drangsalieren!
    DAHER die Härte des Widerstandes im Osten!
    In einer Phönixreportage hieß es mal, die deutsche Wiedervereinigung sei „der erste Schritte der EU-Osterweiterung“. Während aber Ungarn und Polen immer noch von ihren eigenen Regierungen geschützt werden, prasselt der westdeutsche Psychoterror ungehindert auf die politisch obdachlosen Ostdeutschen nieder.

  87. Ich wollte dem netten Herrn Maier mal etwas über Gottes Wort erzählen.
    Leider ist die Kommentarfunktion bei diesem Machwerk abgeschaltet. Warum wohl?
    Wer geht zu sowas in die Kirche, wer zahlt für sowas noch Kirchensteuer?
    Da kannst Du ja direkt an die “ Antifaschisten“ überweisen.
    Den sollte der Teufel holen und seinen Chef ( Ich meine den Woelki) gleich mitnehmen.

    Nicht umsonst bin ich vor zwei Jahren aus der Kirche ausgetreten.
    Die sollten sich schämen.
    ——
    Der ist ist auch auf Twitter und gibt da das zum besten lol. wer da einen Account hat, kann da ja wie ich auch mal ein paar Zeilen senden ..

  88. Dieser Antichrist weiß genau, das sein üppiges Salär nur dann weiterfließt, wenn die Steuergelder für die durch das Bistum durchgeführte K***nuckenbespaßung weitersprudeln.

    Da sieht man, was für ein Ketzerhaufen vom heiligen Köln Besitz ergriffen hat. Die Inquisition möge bald gründlichst ihren Dienst verrichten!

  89. Liest sich wie ein Bewerbungsschreiben für die links-grüne Zeitgeist-Arschlocheria und zeigt eindrücklich, dass der der AFD unterstellte Hass dort überhaupt nicht existiert, aber beim schon übel riechenden Gutmenschenbiotop sozusagen längst Einstellungsvoraussetzung ist.

  90. Vielleicht ist das auch der tiefere Grund für die Differenz zwischen einem liberalen und einem angeblich rechtsextremen AfD Flügel; Während die westdeutschen Verbände versuchen mit Hilfe der AfD die Politik IHRER Länder in Richtung Rechtsstaatlichkeit zu verschieben und gegen deren Totalisierung kämpfen geht es den Ostdeutschen darum, zuerst einmal wieder Herr im eigenen Hause zu werden, sich ihr Land im wortwörtlichen Sinne zurückzuholen; und zwar nicht von irgendwelchen maghrebinischen Taschendieben mit denen man leicht fertig werden könnte, sondern von einer ideologischen und materiellen westdeutschen Besatzungstruppe aus Behördenleitern, Medienfritzen, ‚Künstlern‘, Stiftungs- und Museumshubern etc die mit Hilfe eines von der Leine gelassenen linksextremen Pöbels die Einheimischen drangsalieren!
    DAHER die Härte des Widerstandes im Osten!
    In einer Phönixreportage hieß es mal, die deutsche Wiedervereinigung sei „der erste Schritte der EU-Osterweiterung“. Während aber Ungarn und Polen immer noch von ihren eigenen Regierungen geschützt werden, prasselt der westdeutsche Psychoterror ungehindert auf die politisch obdachlosen Ostdeutschen nieder.
    ——
    Nee, bei euch im Osten konnte sich der EX – RAF- Blumenkinder – Linksfaschisten- Pöbel nicht so ungehindert ausleben und daher ist der da nicht über die Jahre so ins Bürgerliche gesickert und an die Kinder über die Erziehungsorgane eingetrichtert worden. Generation Doof heute weiß ja nicht mal mehr dass etwas jenseits von links nicht alles rechtsradikal ist und das es mal ganz normale bürgerliche rechte Parteien gab.
    Das System hier hat auch jahrelang ein Heer von pseudostudierten Dummschwätzern mit zweifelhaften und obskuren Fachrichtungen hofiert und gefördert, die echt niemand braucht und sich heute alle „Experten“ nennen. “ Wissenschaftler“, die an der steuergeldfinanzierten Zitzte 20 Semester “ studieren“ um dann in steuergeldfinanzierten Instituten ihren Schwachsinn abzusondern,-die außer Mutmaßungen anzustellen aufgrund ihrer Pseudointellekualität eine dünkelhafte Deutungshoheit abzuleiten und Bücher zu schreiben, die keinen Interessieren NICHTS wirklich leisten und vollbringen und schon gar keinen Mehrwert für das Volk, – während der ehrliche Arbeiter immer geringer geschätzt und vergessen wurde.
    Irgendwann wird denen auch mal auffallen, dass man Springer- Aufsätze nicht essen kann und Altersarmut nicht mit weiteren sinnlosen “ Studien“ und Talkshow- formaten voller selbstgerechter Spinner bekämpfen kann.
    Nach 1945 hatte man gar kein Problem damit dass echte Altnazis und SS- Leute in höchsten Würden in Politik und Wirtschaft weiter agieren konnten. IN der CDU sassen viele davon.
    Nach der Wiedervereinigung hat man aber vorsichtshalber alle wichtigen Posten mit Wessis besetzt aus Angst vor SED-lern. lol
    Kein wunder das die Denke von denen da auf Widerstand stösst.

  91. Das rechte Auge dieses Herrn Ansgar Mayer ist ein Katzenaugen.
    Beim draufschauen linke Seite.
    Die eine Pupille ist rund, die andere Pupille ist vertikal, so wie bei einer Katze. Was bedeutet sowas?

  92. „Tschechien, wie wär’s: Wir nehmen Euren Atommüll, Ihr nehmt Sachsen?“

    Die Tschechen, und jedes andere Land der Welt, würden diesen Deal sofort annehmen!
    Was die Tschechen nicht machen würden: Ihren Atommüll im Tausch gegen unsere Römer herausrücken!

  93. Was ist mit christlicher Demut? Was mit der aus Ihrem Haus stets propagierten Feindesliebe? Was mit „wer auf die eine Backe geschlagen wird, der halte auch die andere hin!“, Herr Mayer?
    Die Wähler haben sich gegen Sie und ihresgleichen entschieden. Die Gläubigen laufen Ihnen in Scharen aus der Kirche davon. U. a. deshalb, weil man bei Priester sofort an Kinderf…er denken muss. Das nennt man wohl geschlagen, bzw. gescheitert sein. Mit Ihrer geifernden Hetze zeigen Sie als schlechter Verlierer zudem, dass auch Ihre christliche Attitüde nur eine billige Maske war, hinter der Sie was auch immer für Bedürfnisse und Interessen versteckten.

  94. Unglaublich GESCHICHTSVERGESSEN! Auch in diesem Bistum muss man doch von Sudetendeutschen und den Tschechen gehört haben.

  95. Köstlich! Klonovsky manchmal zu lesen ist wirklich ein Genuss. Ich hab sehr gelacht und das ist in solchen irren Zeiten wirklich Gold wert.

  96. Das müsste glatt Volksverhetzung sein, was dieser im Beichtstuhl arschgefickte da von sich gibt.

    Schließlich werden ganze regionale Bevölkerungsteile durch die Äußerung dieses Würdenträger pauschal verunglimpft.

    Kirchenaustritt jetzt!

    Kein Mensch braucht solche Schmarotzer und antideutschen Abschaum als geistlichen Beistand.

    In den Kirchen tummelt sich seit dem Mittelalter genau solches arbeitscheues Gesindel und solche die den Militärdienst verweigern wollten.

    Ekelhaft!

    Die Sachsen sollten eine Anklage wegen Volksverhetzung prüfen.

  97. Die Demokraten werden die Reihen geschlossen halten.

    Sehr geehrter Herr Ansgar Mayer, Direktor für Medien und Kommunikation beim Erzbistum Köln. Ihre Wortwahl kommt mir historisch sehr bekannt vor. „Die Fahnen hoch, die Reihen fest geschlossen.“ Die aktuellen wahren Nazis sind also im Erzbistum Köln. Und kommen sie mir nie wieder das ist NSDAP-Sprech.

  98. Nach dem Wahlerfolg der AfD bekam Ansgar Mayer, „Direktor für Medien und Kommunikation beim Erzbistum Köln“, feuchte Hände vor Aufregung und twitterte: „Tschechien, wie wär’s: Wir nehmen Euren Atommüll, Ihr nehmt Sachsen?“

    Eines vorweg. Das Land, das aus der früheren Tschechoslowakei (die wiederum aus einem Konstrukt des Sieger-Diktats von Versailles) hervorgegangen ist, heißt entweder „Tschechische Republik“ oder vereinfacht „Tschechei“, wie die Türkei die „Türkei“ genannt wird und nicht „Türkien“. Man sollte sich den Neusprech, der nicht nur hier der US-amerikanischen Diktion folgt, nicht zu eigen machen, weder hier noch anderswo.

    Die oben zitierte Haßparole, mit der ein vorgeblich röm-kath. Kirchenfunktionär beliebt, das Teilvolk der Sachsen mit „Atommüll“ gleichzusetzen, den er gegen „Tschechien“ austauschen wolle, sagen viel aus über das so genannte „Christentum“ von Leuten, die so etwas postulieren, sowie über jene, die ihn in Schutz nehmen, indem sie derart menschenverachtende Parolen in unpassender Weise relativieren und verharmlosen, oder sie sogar rechtfertigen.

    Solche Leute sind nicht nur Volksverhetzer, die vor ein ordentliches Gericht gehören. Sie sind damit, da sie ihre quasi-rassistische Haltung kaum verbergen können, die wahren Stehkragen-Nazis von heute, Antichristen, die ihr Wolf-Sein unter einem Schafspelz fälschlich so genannter Gutmenschlichkeit verstecken, während sie andere, noch weitaus Dümmere die Drecksarbeit machen lassen, zu der sie sie mit ihrer Haßpropaganda verleitet haben.

    Und nein, bei einem Christen gibt es keine unterschiedliche Relevanz von Äußerungen, so daß eine Äußerung „in Eigenschaft als Funktionär eines Erzbistums“ relevant sei, eine „rein privat“ geäußerte dagegen nicht. Vor Gott, vor dem gemäß christlicher Lehre jeder sich für jedes Wort wird zu verantworten haben, das er je gesprochen hat, gelten beide gleich, ohne jeden unterschied. Wer so etwas sagt, der kann sich auf keinerlei Christsein berufen.

  99. Ha, die Katholischen… Das sind Merkel-Perser!

    In den Gottesdiensten werden die „Flüchtlinge“ mit den Ermordeten von Auschwitz verglichen, und wenn es zur Abstimmung um die Homoehe geht hört man nichts von denen.

    Statt dessen werden in den Schaukästen wieder die Abtreibungen mit der Shoa verglichen. Dümmer geht’s nümmer.

    Die Katholischen mit ihren geschmacklosen Leichenkult sind „Out of Time“

  100. @sommerwind 17:51 Augen ( rechte Pupille ) von Ansgar Mayer
    Sicherlich irgendein Gendefekt. Hillary Clinton hat diesen wohl auch. Zum Glück ist die Frau der Welt als Präsidentin erspart geblieben, da stimmt gesundheitlich Einiges nicht. Das Gruselgiste sind aber die Augen, dazu gibt es mehrere Videos in slowmotion bei youtube
    https://m.youtube.com/watch?v=UV34BtfUzcQ

  101. Die Sachsen sollten gemeinsam per „Sammelklage“ diesen Schmutztypen Mayer wegen Volksverhetzung vor Gericht bringen. Warum liest man diese Menschen verachtende Äußerung eines Christen in keinem anderen „Blatt“ oder Forum? Man muss sich fast schämen wegen der „unchristlichen“ Sprüche des Papstes Franziskus und seines Klerus, überhaupt noch dem christlichen Glauben treu zu bleiben!! Aber so ist es heute und war es schon seit „dem Gang nach Canossa“ des Kaisers Heinrich IV. Den letzten Moment der Einigkeit des „ostfränkischen“ bzw. deutschen Volkes erkenn ich bei der Schlacht auf dem Lechfeld. Danach ging der Zwist zwischen Nord- und Süddeutschland los, später nach Ostbesiedlung auch zwischen West und Ost. Die Krönung war dann die Kirchenspaltung.

  102. Man sollte Gläubige und Kirchendiener nicht in einen Topf werfen.
    Gläubige Zahlen die Kirchensteuer an den Staat. Der Staat bezahlt die Kirchendiener üppig bis recht gut von dem, was den Gläubigen – auch Minderbemittelten – abgenommen wurde sowie auch für anderen Unsinn und kirchlichen Großkotz.
    Deshalb werden auch Leute Kirchendiener, die es mit dem Glauben nicht so haben.
    Um das zu verhindern, braucht man die Trennung von Kirche und Staat, so wie die AfD das möchte.
    Die Kirchendiener wollen sich aber nicht von den staatlichen Fleischtöpfen verdrängen lassen. Deshalb hassen sie die AfD.

Comments are closed.