Print Friendly, PDF & Email

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Moslem Ahmad Alhaw, der Messer-Dschihadist von Hamburg, wollte eigentlich einen viel verheerenderen Anschlag mit einem LKW durchführen. Sein Ziel war, so viele Christen wie möglich zu töten. Letztlicher Auslöser für die Tat war das Freitagsgebet in der Moschee. Sein Vorbild ist der Prophet Mohammed. Mit der Ideologie des Zweiten Islamischen Staates – den Ersten gründete sein großes Vorbild – hat er sich bereits seit 2014 beschäftigt, wie er jetzt im Verhör zugab. Die Süddeutsche Zeitung berichtet, wie blauäugig dieser knallharte Killer unterschätzt wurde:

Der 26 Jahre alte Palästinenser, der Ende Juli in Hamburg mit einem Messer Passanten attackierte und einen Mann tötete, will sich schon seit 2014 mit der radikalen Ideologie des sogenannten Islamischen Staats (IS) beschäftigt haben. Dies erklärte er nach Informationen von SZ, NDR und WDR in einem umfangreichen Geständnis. Seit dem 28. Juli sitzt Ahmad A. in Hamburg in Untersuchungshaft. Die Sicherheitsbehörden stehen in der Kritik, weil A. sich in den Monaten vor seiner Tat auffällig islamistisch geäußert hatte, ohne dass dies Konsequenzen nach sich zog. Hamburgs Innensenator Andy Grote (SPD) räumte am Mittwoch ein, die Behörden seien teilweise falsch mit entsprechenden Hinweisen umgegangen. Zudem sei keine psychologische Begutachtung veranlasst worden, obgleich es dazu Anlass gegeben habe, sagte Grote vor dem der Hamburger Innenausschuss.

Hier wäre keine „psychologische Begutachtung“ vonnöten gewesen, sondern eine komplette Ent-Islamifizierung mit Entfernung des Koranchips. Denn wenn der in vollem Umfang tickt, dann ist eine potentielle Killermaschine auf zwei Beinen mit dem Wunsch nach eigenem Märtyrertod und ewiger Triebstillung mit 72 Jungfrauen im Paradies unterwegs, was auch in dem erfrischend offenen Artikel der SZ dokumentiert ist:

Mit LKW so viele Christen wie möglich töten

Er habe bei der Tat möglichst viele „Christen und Jugendliche“ töten wollen, sagte Ahmad A. demnach in seinem Geständnis. Er habe als „Märtyrer“ sterben wollen, und er bedaure, dass er nicht mehr Menschen habe töten können. Zunächst habe er überlegt, mit einem Lastwagen oder Pkw loszuschlagen, wie zuletzt der Attentäter vom Berliner Breitscheidplatz. Dann habe er sich spontan für ein Messer als Waffe entschieden. A. hatte in einem Supermarkt das Messer aus einer Auslage genommen, einen Menschen tödlich und sieben weitere verletzt, bis er überwältigt wurde.

Wolf im Schafspelz

An diesem Beispiel sieht man wieder einmal, wie ein Moslem, der die „religiös“ vorgeschriebene Täuschung der Ungläubigen mit der Taqiyya beherrscht, die naiven deutschen Gutmenschen hinters Licht führen kann. Die Mitarbeiter der Hamburger Ausländerbehörde sahen in ihm den vorbildlichen Asylbewerber und die Sicherheitsbehörden unterschätzten seine Gefährlichkeit.

Spiegel TV zeigte in seiner letzten Ausgabe am vergangenen Sonntag Ausschnitte eines Video-Interviews mit diesem Wolf im Schafspelz, bei dem er vor einem Jahr eine Stunde lang den netten, lächelnden und höflichen Moslem vorspielte. Beide Interviewer fielen komplett auf die verlogene Schmierenkomödie herein. Ahmad A. scheint nun in der Untersuchungshaft aber ein erstaunlich ehrliches Mitteilungsbedürfnis zu haben, dass er so aus dem islamischen Nähkästchen plaudert. Damit macht er sich selber zum Kronzeugen der Aufklärung über die Gefährlichkeit des Islams:

Sein Vorbild ist der Prophet Mohammed

In seinem Spind in einem Flüchtlingsheim im Norden Hamburgs fanden Ermittler zwar einen selbst bemalten Stoffwimpel mit dem Logo des IS. In der Haft erklärte A. aber, dass er die Tat nicht im Namen des IS begangen habe. Sein Vorbild sei der Religionsstifter Mohammed selbst.

Jetzt müsste eigentlich jeder Journalist, der seinen Beruf noch ernst nimmt, nachhaken: Wie kann der Gründer einer immer als „friedlich“ hingestellten „Religion“ ein Vorbild für einen brutalen Killer sein? Die Recherche über das Leben und Wirken des Mohammed sowie die Lektüre des Korans würden für Klarheit sorgen. Auch die nächste Info ist erhellend:

Auslöser des Anschlags war das Freitagsgebet in der Moschee

Auslöser der Bluttat war laut A. das Freitagsgebet in der As-Sahaba-Moschee in Hamburg-Barmbek, die nur wenige Häuser von dem Supermarkt entfernt liegt. Er habe sie kurz vor seiner Tat aufgesucht. Der Imam dort hatte in seiner Predigt vom Tempelberg in Jerusalem gesprochen.

Inshallah, mal wieder das Freitagsgebet. Dieses Phänomen kennt man aus der islamischen Welt zur Genüge, dass sie insbesondere nach den „Gebeten“ in ihren Korankraftwerken zu brutalen Anschlägen neigen. Ob sich wohl jetzt einer der bisher bis in die Fingerspitzen politisch korrekten Mainstream-Journalisten an das heiße Eisen rantraut? Oder haben sie alle die Hosen voll, dass ihnen der nächste Killer-Moslem selber mit dem Messer an die Gurgel geht? Oder verbieten es ihnen ihre Vorgesetzten in den Verlagshäusern, Rundfunk- und Fernsehanstalten, die Wahrheit über den Islam zu veröffentlichen?

Jeder Politiker, Journalist und Kirchenfunktionär, der jetzt noch wider alle Fakten den Islam beschönigt und die knallharte Wahrheit zu vertuschen versucht, müsste in einem funktionierenden Rechtsstaat der Kollaboration mit einer totalitären, brandgefährlichen und verfassungsfeindlichen Ideologie juristisch zur Verantwortung gezogen werden.

Kriminelle und terroristische Vereinigung

Ein früherer Professor der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) in München sagte mir schon vor Jahren, dass seiner vollsten Überzeugung nach der Islam juristisch alle Voraussetzungen erfüllt, um nach § 129 und § 129b des Strafgesetzbuches als kriminelle und terroristische Vereinigung bewertet zu werden. Darauf müssen wir aber vermutlich noch einige Jahre warten, in denen der Islam sein wahres Gesicht durch weitere verheerende Terror-Anschläge mit hunderten von deutschen Opfern unter Beweis stellen wird. Erst wenn der Druck der Öffentlichkeit zu groß wird und ihnen die Wähler in Scharen davonzulaufen drohen, werden die verantwortlichen Politiker nicht mehr anders können, als konsequent durchzugreifen. Bis dahin werden leider noch viele gehirngewaschene dumme Kartoffeln in den Chor des moslemischen Vorsängers und Oberlügners Mazyek einstimmen:

„Das-hat-alles-nichts-mit-dem-Islam-zu-tun“.

Ein Lob ist in diesem Fall jedenfalls der Süddeutschen Zeitung zu zollen, die die entlarvenden Aussagen des Moslems Ahmad A. zu seinem Attentat ungefiltert veröffentlicht haben.

137 KOMMENTARE

  1. Wieso hat man dem Bub nicht längst einen LKW zur Verfügung gestellt, um ihm freie Religionsausübung zu gewähren? Fragen?!?!?!!

  2. … „Das-hat-alles-nichts-mit-dem-Is(s 3/141, 8/17)lam-zu-tun“.

    Heute,
    „Moslems streiten Koranverse ab“

    Kriegstreiber allah‘SS(40/2) Mordaufrufe gegen UNgläubige die sich nicht unterwerfen 9/29 (Jihad):

    https://quran.com/2/216, 4/74-76, 8/39, 8/12 ‚… I will cast terror‘, 8/17, 9/5, 9/29(‚And fight/kämpfen(arabisch: ‘Qatel’ -> „Fight to kill“/kämpfen um zu töten)
    um das ‚Paradies‘ zu gewinnen 9/111

    3:00 Min.,
    Michael Stürzenberger 🙂 , ‚… weil ich zitiere nur was in dem Koran steht.‘

    https://www.youtube.com/watch?v=03u2hvyt9W0

  3. Die islamische Ideologie läuft – bei Licht besehen – auf die Bildung einer kriminellen und terroristischen Vereinigung hinaus……

    So ist es, denn sie wollen – erklärtermaßen – gemeinsam die Christen und Juden (Ungläubigen) unterwerfen und töten.

  4. Die Moschee sollte man schließen. Das Vermögen des Vereins und der dort verantwortlichen Personen konfiszieren und als Schadenersatz an Betroffene verteilen.

    Ach so, der Betriebsrat und die Geschäftsleitung der SDO (Shell Deutschland Oil GmbH) haben alle Mitarbeiter gebeten, von Beileidsbekundungen abzusehen, angeblich auf Wunsch der Familie. Der Tote war bei einem Subunternehmer von Shell beschäftigt. Das ist echt der Hammer!

  5. Muslime sind freundlich, so lange sie etwas von einem wollen. Waehrend sie indessen schon das Messer wetzen, dass sie einem danach in den Ruecken stechen. Mehrfache persoenliche Erfahrung.
    Schaden den sie der Gesellschft und Einzelmenschen verursachen, waechst mit deren IQ. Von einfacher Plagerei im Allatg zu Terrorismus.

    Islam ist eine Religion fuer diesen Typ Mensch. Ohne diese Menschen kein Islam. Islam hilft ihnen natuerlich, sich noch gewissenloser verhalten zu koennen. Und davor, vor dieser „Religion“ und solchen Menschen zwingen einen nicht-muslimische Mitmenschen auch noch Respekt zu haben, sonst wird das Leben in Schutt und Asche gelegt.

  6. Die Leute können sich glaube ich nicht vorstellen, welche Niedertracht und Verlogenheit diese Moslems in sich tragen. Auch den Hass werden sie nicht verstehen. Nur weil sie selber Religion und Staat trennen können, denken sie, dass der handelsübliche Moslem das auch kann.
    Die meisten Leute haben ja soooo keine Ahnung.
    Und sie wollen auch keine Ahnung haben. Die haben mal den „Medicus“ gelesen und fertig.

    Und an die Moslems: Wenn ihr unbedingt sterben wollt, ertränkt euch doch alle im Meer. Es wäre zwar Umweltverschmutzung, aber anderen Müll schmeisst ihr da ja auch immer rein. An den Küsten im Mittelmeer habe ich viel Abfall mit euren Schriftzeichen drauf gesehen.

    Gut, das ist dann kein Märtyrertod, aber das mit dem Paradies ist eh eine Lüge. Mohammed hat euch nur verarscht um euch zu instrumentalisieren. Und ihr glaubt das auch noch, haha. Geht nach Hause, dort habt ihr alle genug zu tun. Baut doch mal eure Länder auf. Eure blöde „Religion“ braucht niemand. Die könnt ihr behalten.

  7. Dass der so viele Christen wie möglich töten wollte, kommt zwar glaubhaft rüber, ansonsten ist das ein Wichtigtuer.

    Er wollte einen Anschlag mit einem LKW durchführen. Aber: Erst mal irgendwo einen LKW mit Schlüssel herkriegen, dann ihn in Gang setzen können und losfahren. Hat der Spinner überhaupt einen Führerschein?

    Der weiß doch ganz genau, dass er hier nicht mehr aus dem Gefängnis oder der Psychiatrie rauskommt. Vielleicht will er sich jetzt noch gefährlicher machen, damit man ihn nun wirklich nicht mehr haben will und in die Heimat abschiebt.

  8. Der Auslöser war das Gebet? Der spinnt doch. So ein Nazi.
    Der Islam ist die Religion des Friedens. Weiß man doch. Einfach nur ein GVTE, der Mann.

  9. Abschieben ist das einzige was hilft und zwar schnell – wenn der hier bleibt kostet das nur unser Geld.

  10. …und der gemässigt moslemische Zentralrat der Einzeltäter, der psychisch Instabilen,
    der „Männer“ – der „Jugendlichen“ , der Bubbm und Messerschubser weiss volksnah zu
    berichten, was uns alle – Mohammedaner und ungläubig Lebensunwürdige
    gemeinsam verbindet.

  11. „In seinem Spind in einem Flüchtlingsheim im Norden Hamburgs fanden Ermittler zwar einen selbst bemalten Stoffwimpel mit dem Logo des IS. In der Haft erklärte A. aber, dass er die Tat nicht im Namen des IS begangen habe. Sein Vorbild sei der Religionsstifter Mohammed selbst.

    Jetzt müsste eigentlich jeder Journalist, der seinen Beruf noch ernst nimmt, nachhaken: Wie kann der Gründer einer immer als „friedlich“ hingestellten „Religion“ ein Vorbild für einen brutalen Killer sein?“

    Fragt Mazyek, der weiß das!
    Mazyek erklärt die Welt.
    Mazyek labert einem ´n Gartenhäuschen an die Backe.

  12. Der Klarname:

    Ahmad Alhaw

    Ich habe mich schon vor Tagen in die Ecke geschmissen, als die Familie dieses „Palästinensers“ aus Norwegen mit der üblichen „Erissgutajungä“-Nummer angeklappert kam. Man beachte übrigens, wo die arabische Sippschaft flächendeckend rumhockt: Von Gaza über Ägypten,. Norwegen, Deutschland, Saudi (da ist die Type geboren). Ekelhaft.

    Die Familie des Hamburger Attentäters Ahmad A. hat sich von dem Messerangriff des 26-ja?hrigen Palästinensers distanziert. „Wir bitten Deutschland und die Opfer um Verzeihung. Was auch mit Ahmad geschehen ist, es entschuldigt die Tat nicht“, sagt der in Norwegen lebende Onkel Dschamal A. in der ZEIT. Laut der Aussage des Onkels hatte Ahmad A. eigentlich vorgehabt, in Europa sein in A?gypten begonnenes Studium der Zahnmedizin zu beenden.

    Jaja…

    Ahmads im Gazastreifen lebender Cousin Mouata A. bestätigte der ZEIT außerdem, dass die Familie davon ausging, er werde demnächst dorthin zurückkehren: „Es fehlten nur noch die Papiere.“ Das deckt sich mit der Darstellung der Hamburger Behörden. Sowohl der Onkel als auch Cousin bekräftigen, dass sie keinerlei Kenntnisse von Verbindungen von Ahmad A. in radikale Kreise hätten. „Von seiner Erziehung und von seinem Charakter her passt das nicht“, sagt der Onkel Dschamal A. „Vielleicht hat die Ablehnung seines Asylantrages ihn aus der Bahn geworfen? Davor war er eigentlich zufrieden.“

    Pfff! Typisches Islamgeweine: Deuschelan ist schuld. Und nicht etwa der beschissene Islam, dem Deutschland in seinem eigenen Land eine komplette Infrastruktur zur Verfügung stellt. Siehe Michaels Artikel.

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2017-08/messerattacke-hamburg-attentaeter-is-flagge

  13. Der radikale Moslem will dich köpfen!
    Der „moderate“ Moslem will, dass dich ein radikaler Moslem köpft

  14. Das ist doch doppeltes Versagen:
    1. Die Behörden wissen von einem gefährlichen Moslem und machen nichts dagegen.

    2. Selbst wenn etwas dagegen gemacht werden würde, wäre dies nur im Rahmen eines erheblichen, nicht darstellbaren Aufwandes machbar.

    Es wird, wenn überhaupt, sich nur mit den Symptomen der Krankheit der unkontrollierten Einwanderung beschäftigt. Die Wurzel des Problems, die Einwanderung selbst, wird gar nicht versucht zu bekämpfen.

    Frage an die Politiker/ Behörden: Wenn sie schwarze Brocken husten und dies kommt eindeutig durch das Rauchen. würden Sie ein Medikament gegen das Husten nehmen oder würden Sie lieber mit dem Rauchen aufhören?

  15. „Jeder Politiker, Journalist und Kirchenfunktionär, der jetzt noch wider alle Fakten den Islam beschönigt…“

    …“Kirchenfuntionär“…

    Sollte Bedford-Strohm oder Weolki die gurgel durchgeschnitten werden,
    werde ich für den oder die Täter beten,
    wie die Herrschaften von einem guten Christen verlangen,
    das gehört sich einfach so.

    Hoch das Bein!

  16. ➡ HAT ALLAHS KURIER MOHAMMED
    ETWA DAS AUTOMOBIL ERFUNDEN?

    Moslem Ahmad A., Allahs Messerkrieger,
    wollte eigentlich einen viel verheerenderen Anschlag mit einem LKW durchführen. Sein Ziel war, möglichst viele Christen* zu töten. Auslöser für die Tat war schließlich das Freitagsgebet in der Moschee. Sein Vorbild ist der Prophet Mohammed, Koran
    33,21 Wahrlich, ihr habt an dem Propheten Allahs ein schönes Vorbild für jeden…;
    33,26 Und Allah ließ die den Kuffar(jenen, die Kufr betrieben) beistehenden Schriftbesitzer von ihren Festungen herunterkommen und jagte ihnen Schrecken in ihre Herzen. So habt ihr sie teils erschlagen/getötet, teils gefangengenommen.
    33,27 Und Er gab euch ihr Land, ihre Wohnungen und ihr Vermögen zum Erbe, und (dazu) Land, das ihr (bis dahin noch) nicht betreten hattet. Allah hat zu allem die Macht.
    33,62 So geschah der Wille Allahs mit den früheren Generationen; und du wirst in Allahs Willen nie einen Wandel finden.
    Koran 8,39 Und kämpft gegen sie, damit keine Verführung (zum Abfall vom Islam) mehr stattfinden kann und (kämpft,) bis sämtliche Verehrung auf Allah allein gerichtet ist.

    +++++++++++++++++++++

    *Kafirun. Denn jeder, der nicht an Allah u. seinen Kurier Mohammed glaube, betreibe Kufr u. sei daher ein Kafir(Plural: Kafirun od. Kuffar), nach islamischer Lesart. Ein Kafir ist eine lebensunwerte Kreatur. Weibl. Form ist Kafira, Plural: Kafirat.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Kufr

  17. …wie die Herrschaften „das“…
    …wie „das“ die Herrschaften…
    …wie „dies“ die Herrschaften …

  18. Zudem sei keine psychologische Begutachtung veranlasst worden, obgleich es dazu Anlass gegeben habe, sagte Grote vor dem der Hamburger Innenausschuss.
    ++++++++++++++++++
    Diese dummdreiste Antwort müßte doch langsam den einfachsten Deutschen klarmachen, dass der gesamte Islam eine abartige Killerideologie ist!

    Schließlich können alle diese Mörder nur geisteskrank und nicht von Grundauf zu Mördern von Ungläubigen
    gemacht worden sein.

  19. Das war knapp. Eigentlich wollte man dem Vorzeigemoslem schon den Integrationsorden verleihen. Und der kostenlose LKW-Führerschein als Belohnung lag auch schon bereit. Jetzt muß die Integrationsfeier für dieses Goldstück erst mal verschoben werden. Schade.

  20. Also wenn es schon unbedingt sein muss, die Frau bitte richtig zitieren. (A.Nahles)

    Kurz vor der Wahl wird uns jeder noch so kleine positive Effekt als großer Erfolg präsentiert werden.
    Nennt sich Wahlkrampf 😉

  21. Zumal das alles steuerfinanzierte Staatsprogramme sind. Nix, was sich selber trägt. In der DDR gab es auch 100 Prozent Vollbeschäftigung, ehe der Laden im Totalbankrott zusammenbrach. Und da Gorbatschov nicht gewillt war, sich diesen Staat länger an die eigene bankrotte Backe (von den USA in die Pleite gerüstet) zu binden, sondern ihn 1989 schlicht fallenließ, gab es auch kein russisches Zusammenschießen der mutigen Bürger wie am 17. Juni 1953.

  22. Wahrscheinlich ist beim Arbeitsamt die Aussage unserer Teufelsraute noch nicht angekommen gewesen,dass die ach so friedlichen doch einin LKW-Führerschein machen könnten und wir das auch noch finanzieren!!!

  23. „Innensenator Andy Grote (SPD) räumte am Mittwoch ein, die Behörden seien teilweise falsch mit entsprechenden Hinweisen umgegangen“

    Mir wird schlecht wenn ich lese, wie oft Behörden in letzter Zeit tödliche Fehler begangen haben anstatt uns vor diesen Teufeln zu beschützen.
    Über die hier detailliert aufgeführten Tat Hintergründe werden wir wahrscheinlich nie etwas in den Medien erfahren.
    Aber wehe die AfD buchstabiert das Wort Islam falsch…!

  24. “ Mein Vorbild ist der Prolet moha-schweinemett“

    … der ist doch dreimal beim Mofaführerschein durchgerasselt ??!

  25. Man kennt ja die Prophezeiung vom „Tier“:

    Die Kleinen und die Großen, die Reichen und die Armen, die Freien und die Sklaven, alle zwang es, auf ihrer rechten Hand oder ihrer Stirn ein Kennzeichen anzubringen. Kaufen oder verkaufen konnte nur, wer das Kennzeichen trug …
    Apokalypse Kapitel 13

  26. Man sollte ALLE Moscheen schließen, die nicht ausdrücklich und nachweislich europäische, aufgeklärte Werte „predigen“……..

    Bliebe wohl nix übrig……….

  27. Jetzt mal im Ernst. Glaubt hier einer, dass die Behörden das Problem in den Griff bekommen können?
    Das würde auf eine 24/7 Stunden Überwachung der sogenannten Gefärder (von nicht erkannten reden wir noch gar nicht) hinauslaufen. Dazu fehlt schlicht und einfach das Personal. Da wären an jeden Gefärder mindestens 4 Beamte gebunden.
    Über die Kosten will ich gerade lieber nicht nachdenken.

    Man hätte die Gefärder schon an der Grenze abweisen müssen. Nun ist es aber zu spät.
    Nun bliebe nur noch eine konsequente Abschiebung der Gefärder. Aber da scheitert es ja offensichtlich am Willen.

  28. 😛 SATIRE. Ahmad hat in wenigen Tagn U-Haft abgenommen, denn es gab keinen Schokopudding. Daher gab man ihm einen Gürtel, damit er seine Hosen nicht verliere. Daran hat er sich am Zellengitter der Kuffarjustiz aufgehängt.

    Dies gehört noch zu seiner Dschihad-Tat, damit zählt er als Gotteskrieger, der auf dem „Wege Allahs“ (also im Krieg/Dschihad) gestorben ist. Daher steht er bei Allah (wenn „Er“ will) auf höchster Stufe, beim mögl. Einlaß ins Islam-Puffparadies mit männl. u. weibl. Huris u. Unterhaltungsknaben, welche schön, wie Perlen in Muscheln sind, Koran 52;24. Die meisten Muslimat kommen in die Hölle u. falls doch in den Himmel, bekommen sie nur ihren Ehemann, dieser hat aber keine Lust auf seine Alten, denn er vergnügt sich lieber mit den knabenhaften Mundschenken u. Wein, Koran 52;23-24
    http://www.ewige-religion.info/koran/

  29. OT

    „Entgegen dieser Intention leben heute deutlich mehr EU-Ausländer in Deutschland von den Sicherungssystemen als vor vier Jahren. Laut Bundesarbeitsagentur stieg die Zahl der Regelleistungsberechtigten nach dem SGB II von 295.000 im September 2013 auf 458.000 im März dieses Jahres, wie die WELT vor einem Monat berichtet hatte. Wie die Bundesarbeitsagentur weiter mitgeteilt hatte, waren darunter besonders viele Polen (87.527) und Bulgaren (83.504).“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article167508505/Deutschland-zieht-vor-allem-Osteuropaeer-an.html

    Eine beachtliche Zahl. Zu allen anderen hinlänglich bekannten Beziehern, die dazukommen und die die Rundumversorgung genießen, fehlt auch dieses Geld den deutschen Rentnern, die täglich ihre Streifzüge zu den Mülleimern machen (müssen).

  30. Müssen die wirklich erst ein vollbesetztes Fussballstadion sprengen oder sowas? Alle schauen und die Behörden machen ah und oh und fertig. Es gibt doch genug Warnungen und Vorfälle. Die Moslems sagen es ja auch ganz offen. Unglaublich.

  31. Genau. Und deswegen muss der Islam in den zivilisierten europäischen Ländern verboten werden.

    Mohammed war ein pädophiler, sexistischer Macho, der von Epilepsie und Wahnvorstellungen getrieben war. Ein absolut kranker Mensch!
    Und der Koran ist nicht Gottes Wort. Er ist ein Konglomerat von mindestens 50 Autoren. (Stand Frühjahr 2017). Außerdem gibt es Textstellen aus vor-islamischer Zeit.

    Der Koran ist ein faschistisches Textbuch.

    Und die Politik schläft weiter!

  32. … sondern eine komplette Ent-Islamifizierung mit Entfernung des Koranchips.

    Wie geht das, Lobotomie? Ist ’ne rhetorische Frage. Die Konsequenzen aus der einzig gangbaren Antwort sind allerdings alles andere als rhetorisch.

  33. 20 Assad-Soldaten der 4.Division bei Sprengfalle in Damaskus getötet. Der Krieg in Syrien wird ewig weitergehen, alles andere ist Propaganda. Es hilft nur eines gegen die weitere Flutung! GRENZEN DICHT!!!!!!!!!!!

  34. OT

    „Mann in der Görlitzer Straßburgpassage mit Messer bedroht
    Vier Männer sollen zwei Mädchen belästigt haben.

    Görlitz. Vier arabischaussehende Männer sollen am Dienstagvormittag in der Görlitzer Straßburgpassage an der Berliner Straße zwei Mädchen mit sexuell anstößigen Bemerkungen belästigt haben. Ein 40-jähriger Mann habe das bemerkt und die vier Männer aufgefordert, dass zu unterlassen, teilte eine Sprecherin der Polizeidirektion Görlitz am Mittwoch auf Nachfrage mit. Daraufhin habe einer der Angesprochenen einen messerähnlichen Gegenstand in Richtung des 40-Jährigen gehalten, ihn bedroht und aufgefordert, zu verschwinden, was dieser auch tat.“

    http://www.sz-online.de/nachrichten/mann-in-der-goerlitzer-strassburgpassage-mit-messer-bedroht-3745897.html

  35. „Strasshof: 40-Jährige betäubt und vergewaltigt

    Nach einer Vergewaltigung im Bezirk Gänserndorf hat die niederösterreichische Polizei am Dienstag ein Phantombild des Täters veröffentlicht. Der Mann soll eine 40-Jährige in Strasshof an der Nordbahn unter dem Vorwand, dass eine Frau Hilfe brauche, in ein Waldstück gelockt, betäubt und missbraucht haben. Eine Fahndung verlief negativ, teilte die Polizei mit.

    Die Tat wurde bereits am 23. Juni verübt, das Opfer aus dem Bezirk Gänserndorf hatte gegen 15.45 Uhr einen Angehörigen verständigt und in der Folge Anzeige erstattet.

    Der Unbekannte wurde als 1,75 bis 1,80 Meter großer, „südländischer Typ“ beschrieben. Er soll Deutsch mit Akzent gesprochen haben. Bekleidet war er u.a. mit Jeans und T-Shirt. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeiinspektion Deutsch-Wagram (Tel.: 059133-3203) erbeten.“

    http://www.noen.at/gaenserndorf/phantombild-angefertigt-strasshof-40-jaehrige-betaeubt-und-vergewaltigt/56.866.410

  36. Das gibt sicherlich einen Freispruch, wenns hart kommt einige Sozialstunden :
    Nächtliche sexuelle Angriffe gegen Frauen: 20-Jähriger steht vor Gericht (9.8.2017)
    https://www.hna.de/lokales/goettingen/goettingen-ort28741/naechtliche-sexuelle-angriffe-gegen-frauen-20-jaehriger-steht-vor-gericht-8584011.html
    oder mit Bezahlschranke, ich habe vor Jahren mein ABO gekündigt (SPD nahe Madsack-Gruppe)
    http://www.goettinger-tageblatt.de/Goettingen/Uebersicht/20-Jaehriger-wegen-sexueller-Gewaltdelikte-in-Goettinger-Innenstadt-vor-Gericht

    Die Täterherkunft wird verschwiegen, war es Hans oder Kevin ? Warum wird es verschwiegen ? Ein Blick auf die Artikel vom September gibt dann Aufschluss, ein Mann aus Eritrea, wie heißt das? Lückenpresse !

    Drei sexuelle Nötigungen in einer Nacht: Göttinger Polizei sucht Zeugen (27.9.2016):
    https://www.hna.de/lokales/goettingen/goettingen-ort28741/drei-sexuelle-belaestigungen-einer-nacht-goettinger-polizei-sucht-zeugen-6791332.html
    oder 19-Jähriger soll 29-Jährige vergewaltigt haben
    http://www.goettinger-tageblatt.de/Goettingen/Uebersicht/Goettingen-Drei-sexuelle-Uebergriffe-auf-Frauen
    oder die Polizeimeldung
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/119508/3441682

    Wenn jemand Zeit hat und die Linksverblödeten Flüchtlingshelfer in ihrem vom DGB geschenkten Haus unterstützen möchte, kann sich hier melden :
    https://omzehn.noblogs.org/
    oder
    https://www.facebook.com/omzehn/

    Unglaublich aber wahr, in dieser Stadt studierten,lehrter und forschten mal angehende Nobelpreisträger.

  37. Pali-Familie von Ahmad A. heuchelt: „Wir bitten um Verzeihung“
    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2017-08/messerattacke-hamburg-attentaeter-is-flagge
    Die Familie war davon ausgegangen, dass Ahmad A. in Europa sein in Ägypten begonnenes +++Zahnmedizin-Studium+++ beenden würde. Anschließend wollte er laut Aussage der Familie wieder zurück in den Gazastreifen kehren.

    Onkel Dschmal A., der in Norwegen lebt, bat um Verzeihung: „Wir bitten Deutschland und die Opfer um Verzeihung. Was auch mit Ahmad geschehen ist, es entschuldigt die Tat nicht.“

    Auch der Cousin von Ahmad A. ging davon aus, dass er bald wieder zurückkehren würde. „Es fehlten nur noch die Papiere“, sagte er.

    Beide versicherten, dass sie keinerlei Kenntnisse über Verbindungen von Ahmad A. in radikale Kreise hätten. „Von seiner Erziehung und von seinem Charakter her passt das nicht“, so der Onkel.
    DEUTSCHLAND SCHULD:
    „Vielleicht hat die +++Ablehnung seines Asylantrages+++ ihn aus der Bahn geworfen? Davor war er eigentlich zufrieden“, versucht Dschamal A. sich die Tat zu erklären.
    http://www.mopo.de/28106298 ©2017

    MOUHANAD KHORCHIDE
    http://media0.faz.net/ppmedia/aktuell/politik/1056568730/1.630176/default/prof-dr-mouhannad-khorchide.jpg
    GESICHTSZWILLINGE
    http://www.mopo.de/image/28095434/2×1/940/470/10028e61d6af71f30d3ab5a6dcbc8b9a/Qq/290717-15.jpg

  38. Wer will hier nun NICHT mehr von einer SEKTE reden? WER??? Wir hatten eine moderne und zukunftsorientierte Zeit VOR 1962! Wir waren ein sicheres Land und hatten Freude am innerländlichen Reisen.
    Brauchten uns keine Sorgen um die Renten oder gar das Schulwesen machen. Wir hatten genug Ingenieure und die Autoindustrie baute langlebige heutige Kulturschätze. Unsere Vorstellung von Freiheit und Frieden war noch gesund und nicht jeder Volldepp war mit seinem Telefon unterwegs. Die kleinen Firmen schrieben noch schwarze Zahlen die nicht getürkt werden brauchten. Unsere Gesellschaft war eine große Familie und man half sich gegenseitig. Das alles ging schleichend mit dem Einzug andersgläubiger den Bach runter.
    Hier herrscht in einigen Stadtteilen überwiegend eine Fremddiktatur mit eigenen Gesetz.
    Deutschland wurde mit dem Einzug der Grünen -Linken Spinner zu einem absurdum. Wir haben keine echten Volksnahen Politiker in den Altparteien und auch keine vernünftigen Landesabsicherungen dank Guttenberg und Maas von Außen.
    Deutschland ist eine Burg ohne Burg geworden und das Volk Diener ohne Gehalt und Recht. Denn das was man einen normalen Arbeitnehmer als Gehalt anbietet, ist allenfalls als Almosen zu bezeichnen. Eine Familie gesund ernähren kann man davon nicht.
    Die Polizei sind zu Prügelknaben einer Links-rot-grünen Idiotie geworden und das Gesetz schlägt sich nicht mehr auf die Seite des Geschädigten sondern den Schädigern.
    Eine Schulbildung wird auf das niedrigste Niveau gesenkt und diese Leute auf die Menschheit losgelassen.
    Die Ausbilder raufen sich reihenweise die Haare über soviel Doofheit und die guten Leute sterben langsam aber sicher aus. Es sind viele gute Firmen in die Pleite geritten worden und alles wird immer weiter trotzdem schöngeredet.
    Es herrscht zum Teil Anarchie auf DEUTSCHEN Straßen und ARD und ZDF berichtet nichts darüber. Es soll vielmehr ein Deutscher dem eines Nazis gleichgestellt werden. Es gibt bald mehr Material über den zweiten Weltkrieg, als dieser gedauert hat… Dabei sollte mal das ARD oder ZDF darüber berichten, wie schwer die Zeit für eine DEUTSCHE Familie während des zweiten Weltkrieg war. Immer auf der Flucht vor Bomben, schlaflose Nächte oder die Nachricht, dass der Vater nicht mehr wiederkommt.
    In diesem einstigen Land welches bereits 1962 KOMPLETT aufgebaut war, beschenkte man die ersten GASTarbeiter mit der deutschen Gastfreundschaft. Und den DEUTSCHEN Krankenkassenvorzügen man hätte dabei nur das Wort GAST etwas genauer nehmen sollen. Denn GÄSTE gehen auch mal wieder.

  39. zu:Polit222UN 10. August 2017 at 12:07

    7000 von 10 Mio. Flüchtlingen, die sich in Deutschland aufhalten.

    (Und ich weiß, wass ich sage!)

  40. Das sind keine Terroristen mehr. Nach neuster Sprachregelung sind die allenfalls psychisch gestört.

  41. https://www.welt.de/politik/deutschland/article167549838/Debakel-fuer-Rot-Gruen-CDU-in-Umfrage-deutlich-vorn.html

    <<< Gerade heute in hannoverscher Presse – etliche (Real)Schulen (Grundschule Mühlenberg, Peter-Ustinov-Schule, Kepler-Schule) mit 90% Migrantenanteil, Ausländerkinder, die kein Deutsch können und auch in ihrer Sprache nicht schreiben und lesen können (ein Drittel in den Klassen), (einheimische) Kinder werden geschlagen, Lehrer angegriffen, angespuckt, Mobiliar zerstört, in anderen Worten, Schule in ihrer Funktionen ist praktisch abgeschafft, Kinder lernen nichts, auch die, die etwas lernen könnten. Und so soll es überall aussehen, nach dem Willen der Regierenden.<<

    https://www.welt.de/politik/fluechtlinge/article167549556/Aufregung-um-kultursensible-Toiletten-in-Buergerzentrum.html

    In Köln wollten sich die Mitglieder eines multikulturellen Bürgerzentrums besonders weltoffen zeigen und planten bei der Renovierung des Gebäudes eine „kultursensible Toilette“ ein. Doch seit der Kölner „Express“ über den speziellen Abort berichtet hat, ist eine erregte Debatte über den Bürgertreffpunkt „Alte Feuerwache“ entfacht. Insgesamt liegen die Kosten für die Sanierung der Halle des Zentrums bei rund 1,2 Millionen, die der Kölner Stadtrat im Juli bewilligt hat. Durch das muslimische Hockklo seien angeblich lediglich Mehrkosten von 100 Euro entstanden.

    <<Im arabischen und afrikanischen Raum besteht ein Erdloch selten aus Keramik. Oftmals ist in unmittelbarer Nähe der Erdlöcher ein Schild angebracht, auf dem verzeichnet ist, für welchen strikten Zweck das Erdloch ausgehoben wurde.<<

    ttps://www.welt.de/politik/deutschland/article167543136/200-000-Asylklagen-Verwaltungsgerichte-an-Belastungsgrenze.html

  42. Mein Vorbild der Mohamett.

    Toll, was fuer ein schoenes Leben. Sie koennten es so schoen haben in Europa, aber das Hirn ist zugeschixxen mit Mohamett.

  43. Ich habe mich bis jetzt immer gewundert warum in Israel ein Schießbefehl gibt, wenn jemand wiederrechtlich in den Staat Israel eintritt. Wenn 1000 illegale wiederrechlich ein Land stürmt aber nur 10 Grenzschützer tätig sind dann man eine Grenze nur mit Waffengewalt schützen. Anscheinend hätte ohne den Schießbefehl in Israel mehr Terrortote gegeben.

  44. Und noch etwas: Dem DEUTSCHEN wurde sein empfinden von Wohlstand jüngst mit der Einführung des Euro genommen. Alle seine Vorstellungen und Versprechungen waren eine dreiste Lüge! Der Aufbau Ost sollte nebenbei nichts kosten und auch das Einführen eines Solidaritätszuschlag sollte auf eine Zeit begrenzt sein. WELCHE ZEIT? Die bis zum St. Nimmerleinstag? Stattdessen werden die ehemaligen Stasi Größen belohnt und bekommen „hoheitliche“ Aufgaben verliehen. Die das Deutsche Volk bis an den Rand der Verzweiflung bringen.
    Es lehnen sich ganze Volksgruppen gegen diesen Kurs auf, und gründen sogar neue Parteien dagegen. PARTEIEN die DEMOKRATISCH gewählt wurden, trotz der Felsbrocken, die diesen Leuten der „“Altparteien““ in den Weg gerollt wurden. Es wird mit aller erdenklichen Gewalt versucht das andersdenkende Volk zum Schweigen zu bringen, und die Propagandashow eines Joseph Goebbels über das angebliche Staatsfernsehen fortgeführt. Er hätte eine wahre Freude daran. Nun liegt es an jedem selbst in welchem Grad er noch dieser Verarschung zulassen möchte / will. Wir haben bald eine historische Wahl vor uns. Eine Wahl in der zu 1000% getrickst, betrogen, gefälscht und diffamiert wird. Hier sollte man ein klares ZEICHEN setzten. KEINEN VON DA OBEN! (Zitat: zum Teufel mit den Kohlen Richard Pryor) KEINEN VON DA OBEN! KEINEN!

  45. Und unser Vorbild ist der Klimawandel.
    Gerade bin ich rein zufällig beim Fernseher einstellen auf DDR 1 gelandet.
    Das Mittagsmagazin.
    „Wetterphänomene: Hitze und Stürme als Vorboten des Klimawandels“
    Jetzt befragt gerade DDR Staatsfernsehen Tante einen Experten. Und die ganze Sendung wird wissenschaftliche untermauert. Ich habe den Ton wieder ausgeschaltet.

    Aber mich wundert jetzt gar nicht mehr in diesem Land.

    Was uns heute alles eingeprügelt wird und der Mensch glaubt es vollkommen.

    Naja, der Mensch wurde über Jahrtausende von den Kirchen belogen und betrogen. Und von den Fürsten ausgebeutet. Heute halt unter dem Deckmantel der Freiheit und ohne Menschen auspeitschen, verbrennen oder ermorden zu müssen. Der Mord erfolgt eben über die Medien.

    Alles geht bei der Klimalüge, ähm dem wissenschaftlich fundierten Klimawandel … nur um den Verkauf neuer Produkte. Alles soll automatisiert werden. Nichts…. egal.
    Der „Klimawandel“ ist die Gelddruckmaschine der heutigen Zeit.

    Wenn die echten Umweltschutz wollten, hätten die in den 70er Jahren bei dem gut ausgebauten ÖPVN in den Ballungsräumen den Individualverkehr einfach einschränken können bis hin zum Verbot und dem Ausbau des ÖPVN in der Fläche Bei der Förderung der Elektroautos und intelligenter Förderung der alternativen Energie. Flüsse, thermale Quellen und andere Möglichkeiten.

    Aber es ist eben nicht der Umweltschutz der zählt, sondern der Verkauf.

    Und es wäre ja auch kein Thema, wenn man uns jetzt den Verbrennungsmotor verbieten würde, wenn wir genug Geld verdienen würden. Aber auch den Lohn hat man uns aus der Tasche gelogen.
    Einerseits zahlt uns die Industrie nicht mehr genügend Geld, aber anderseits sollen wir ständig die neuen Produkte konsumieren.

    Und die Flüchtlinge. Den steckt man 50 Milliarden in der Arsch. Mit dem Geld könnte man jeder Stadt im Schnitt 25 Millionen Euro für den Ausbau des ÖPVN zukommen lassen.
    Im Schnitt und im Jahr.
    Es sind bei den gut 2000 Städten aber auch 100 mit unter 2500 Einwohnern. Die nun nicht jede 25 Millionen für einen vernünftigen ÖPVN bräuchten. Oder Grossstädte wie Dortmund und Essen, die einen guten ÖPVN haben. Also könnte man in einem Jahr den ÖPVN im ganzen Land flächendeckend ausbauen. Weil auch anliegenden Gemeinden mit eingebunden werden könnten.

    Nein, das Geld ist besser bei den dahergelaufenen Idioten aufgehoben.
    Für uns wird nichts mehr gemacht.

    Im Gegenteil. Schulen werden geschlossen. Bahn- und Buslinien weiter eingestellt. Der soziale Wohnungsbau wurde schon von 20 Jahren eingestellt.
    Durch die Flüchtlinge bleiben die Mieten zudem stabil und der Wohnraum ist flächendeckend knapp wie noch nie zuvor in dieser Republik.

    Ein Irrenhaus ist unser Vaterland.

  46. http://www.bild.de/regional/bremen/fahndungsfoto/wer-kennt-diese-juwelen-raeuber-52818202.bild.html

    https://www.welt.de/vermischtes/article167549872/Die-CDU-ist-fremdgegangen-klagt-ein-Spaetaussiedler-und-AfD-Mann.html

    Russlanddeutsche gelten als konservativ, traditionsbewusst, religiös – und als treue Unionsanhänger. Jetzt wandern viele von ihnen zur AfD ab. Merkels CDU mit der „Ehe für alle“ und den offenen Grenzen ist ihnen zu liberal geworden.

    <<Ich bin Ostdeutschland aufgewachsen und kann die hohen Stimmenanteile für die AfD dort sowie unter den Russlanddeutschen absolut verstehen. Diejenigen haben nämlich wegen ihrer erlebten Vergangenheit eine sehr hohe Sensibilität dafür, wenn Politiker und Hauptmedien versuchen, den Bürger zu erziehen, was er im Grunde nicht möchte. Und für Ehrlichkeit. Wenn man "uns" (ich meine nat. erstmal "mir") zum Bsp. versprechen würde, und dieses nachweislich einhalten würde, dass Wirtschafts-Migranten einreisen dürfen, ausgebildet werden, arbeiten dürfen und nach bsp. 5 Jahren ihre Erfahrungen in ihrem Heimatland zum Aufbau einsetzen dürfen, dann wäre das ein anderes Ding als die fahrlässige Gefährdung unser Sozialkassen, Zustrom ohne Regeln und Obergenzen, ebend ein Hochgeschwindigkeitszug ohne Ziel und Zugführer. Das macht vielen Angst, inzwischen schon Panik.<<<

    ttp://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/bundestagswahl-2017-google-laesst-kandidaten-infoboxen-betexten-a-1162163.html 😆

  47. „Hier wäre keine „psychologische Begutachtung“ vonnöten gewesen, sondern eine komplette Ent-Islamifizierung mit Entfernung des Koranchips.“

    Nein, wozu?

    Angezeigt wäre eine umgehende Abschiebung in den Gaza-Streifen oder sonstige Pali-Lager gewesen, incl. Unterrichtung der israelischen Behörden.

    Diese sogenannten „Palästinenser“ haben ein sicheres Herkunftsland, gepäppelt durch EU-Gelder, mir ist unbegreiflich, warum man nicht alle Araber aus der Region ohne viel Federlesen dorthin verbringt.

  48. Auch interessant ist: Rund 60 % aller Moslems weltweit haben schwere Schäden durch die Inzestkultur. Dieser Mann jedenfalls ist einer von ihnen- und das kann man auch erkennen. Hier ganz typisch: der Kopf ist relativ klein im Umfang, wodurch der Gesichsschädel hervortritt und die Nase hakenförmig erscheint, die Ohren hängen extrem tief, sind sehr klein und stehen ab, die Schultern sind schmal und hängen stark herab, die Augen blicken ohne Kraft und Sinn seelenlos vor sich hin. Wahrscheinlich hat er ein relativ breites Becken und einen leicht watschelnden Gang durch Hüft- und Knieschäden und ist nicht größer als 1,75 und wiegt maximal 65 Kilo.

    Inzest erzeugt schwere Organ- und Gelenkschäden, führt zu stark mißgebildeten Zähnen, die irgendwo im Kiefer oder am Schädel wachsen, führt zu unschönem und verwachsenem Körperbau, was alles sehr leidvoll für die Betroffenen ist. Außerdem funktioniert der Hirnstoffwechsel nicht- diese Menschen sind oft depressiv, schizophren und paranoid und soetwas wie Mitgefühl, Ethik und ähnliche Werte gibt es dann nicht in diesen Köpfen. Die Urteilskraft ist nahezu bei null. Solche Menschen, bewußt von den islamischen Herrschern so gezüchtet, lassen sich wunderbar beherrschen und besonders für destruktive Zwecke instrumentalisieren, denn sie haben nicht viel vom Leben zu erwarten, sie verstehen nicht viel vom Lebern und leiden nur zu oft unter chronischen Schmerzen, von denen sie erlöst sein wollen.

    Mich wundert es jedenfalls nicht, daß sich so einer für solch eine Tat hingibt- er agiert nach dem Prinzip erweiterter Suizid und richtet all seine berechtigte Wut gegen Unschuldige, die man ihm als Projektionsfläche angeboten hat.

    Hier noch etwas umfangreicher, zum Kopieren und Weitergeben:

    https://de.europenews.dk/-Muslimische-Inzucht-Auswirkungen-auf-Intelligenz-geistige-und-koerperliche-Gesundheit-sowie-Gesellschaft-79903.html

  49. Hallo Babieca

    Ich möchte Dir wieder einmal eine Freude bereiten. Für all Deine guten Kommentare,

    Schau mal über google nach

    Billabong Fondation Barry
    Für diesen Super Bernhardinerhund haben wir eine Patenschaft übernommen.

    PS @PI news. Tut mir leid für OT

  50. Warum immer diese OTs?

    Einerlei, da es nunmal dasteht: Schweden scheint völlig bekloppt. Die sollen ja auch in Sachen Bargeldabschaffung schon sehr weit sein. Schon vor einem Jahr (oder noch länger her) soll dort eine angesagte Discothek mit solchen Implataten experimentiert haben, wie es hieß stieß das auf Zuspruch.

    Von der Orientalisierung und Afrikanisierung des Landes braucht man gar nicht erst anzufangen, ist bekannt.

    Was ist bloß los in dem Land?
    Ich war immer der Meinung, daß man den gebeutelten Schweden nötigenfalls bei uns Asyl gewähren sollte, aber da bin ich mir nicht mehr so sicher: Womöglich steckt die Schwederitis an und befällt noch den halbwegs gesunden Rest unseres ohnehin schon kranken Volkes.

  51. Tja, das kommt so selten vor, daß es wohl eine Meldung wert ist.
    Ähnliche Kategorie wie ein Kind mit zwei Köpfen, bei dem der eine Kopf IT-Spezialist ist und der andere lieber Raumfahrer wär.

  52. hey Pedro, hatte email Kontakt mit Ali Sina – netter Kerl- der beste Kritiker ever! Fragte ihn mal ob er kürzere Artikel schreiben würde (sind ewig lang!)… Trotzdem:
    Übersetze doch mal was von ihm ! So viel Klartext gibt´s in Europa nicht

  53. @ Pedo Muhammad 10. August 2017 at 12:30

    Solche Hinterlist pflegen auch Khorchide, Bassam Tibi, Abdel-Samad, Seyran Ates: mit Islam den Islamismus bekämpfen u. den Islam retten; gegen Salafistn u. Rechte verteidigen; das Image des Islams (vor allem in Deutschland) verbessern.

    ➡ Auch die „liberalen“ Moslems wollen nur eines: mehr Moscheen u. mehr Islam! Seyran Ates will ein ganzes Moscheegebäude haben u. Ansprechpartner für unsere Regierung(en) werden. Abdel-Samad fordert weniger staatl. Zusammnarbeit mit den Kirchen, aber mehr mit „moderaten“ Moscheen, um die Radikalisierung (der jugendl. Moslems) einzudämmen; außerdem hätten Moslems ein Recht auf Moscheebau in Deutschland.

  54. Vermutung:
    Der Mörder Achmad A. log seiner Familie hinsichtlich eines Studiums etwas vor.
    Ihr gegenüber sprach er von rückkher.
    Der Asylantrag war abgelehnt.
    Er sah keine Zukunft mehr „im System“.
    Ein „anderes“ musste her:
    Das eines Islam, das einer Hamas,…
    Durch die Tat empfahl sich der Mörder Achmad A. seinem „zukünftigen“ „System“ als Dschihadist
    im Kampf gegen die Ungläubigen.
    Wie auch immer:
    Sein Aufenthalt im abgebrannten Merkel-Land scheint nunmehr (vorerst(?), temporär(?)) gesichert
    zu sein.

    Was lernen wir daraus?
    Wäre sein Asylantrag nicht abgelehnt worden, hätte er nicht gestochen,
    abgestochen,
    gemordet.

  55. „Vor 1 Jahr noch keine Spur von religiösem Fanatismus“ – tja liebes Spiegel TV Team, das nennt man Taqiyya in seiner reinsten Form!

  56. „Vor 1 Jahr noch keine Spur von religiösem Fanatismus“ – tja liebes Spiegel TV Team, das nennt man Taqiyya in seiner reinsten Form!

  57. „Was lernen wir daraus:………..“

    Da Missverständnisse anscheinend so gut wie nie ausgeschlossen werden können:
    Ironie, Sarkasmus, Zynismus aus.

    Wir sehen:
    Der „Islam-Chip“ (der eine „Software“ ist)
    sitzt tief.

  58. Haremhab 10. August 2017 at 11:47 Syrer beschützt junge Frau vor Sexualtäter – Münchner Polizei zeichnet ihn aus———————–
    Ja wat soll dat denn? So einfach ist es heute, ausgezeichnet zu werden?
    Dann fordere ich eine 41.000 fache Auszeichnung von Hamburg!!!
    So viele Frauen habe ich in meiner Hamburger Zeit sicher getroffen ohne sie zu schänden, ohne ihre Brüste auszupacken und ohne dass meine sauberen Finger in ihrem Schlüpfer nach Vergnügen gesucht hätten. Das sind die Heldentaten von fünfzig Jahren! Ich fordere Satisfaktion!! von der Hamburgischen Polizei!
    Aber da gibts keine Chance auf Auszeichnung, zwei deutsche Eltern, vier deutsche Großeltern, Frau Kässsemannn,? – kein syrischer Islamer, kein rechtgläubiger Neger, kein islamer Sahara.Wüstebsohn –
    nur ein Preiß aus Kolberg mit Wiener Geburtsrecht – sicher unwürdig für Auszeichnungen, nicht wahr ERIKA RAUTIC?
    Ach ja richtig, – hst Willliiiieee ja längst an die Pulen verschenkt.
    So werde ich meine Heldentaten auf meinen Grabstein notieren lassen!

  59. Es ist in Deutschland üblich, den Wocheneinkauf am Freitag zu erledigen, damit man für das Wochenende gut gerüstet ist. Das sollte man sich heutzutage gut überlegen. Der Donnerstag ist wohl besser geeignet. Heilt Merkel!

  60. Ich bin überzeugt, ein Stuhlkreis nebst Teddybär, überreicht von Penaten-Kühnaxt und Fatimah Roth wird den GVTE wieder auf den richtigen Pfad bringen. Die Damen werden allerdings etwas enttäuscht sein, da sie offensichtlich alterstechnisch nicht ins Beuteschema des Goldstücks passen.

  61. Der Prophet war Gott sei Dank (nicht Allah) kein LKW-Fahrer, sondern huldigte der Kamelliebe.
    An die Tierchen ist aber auch im Hamburger Zoo schwer ranzukommen. Zur Radikalisierung in der Bethütte:
    Die Bückbeter wissen schon, warum sie die Buden absolut feuerfest bauen.

  62. „Asylantrag abgelehtn“…
    Es ist ja auch zu blöd,
    einen auf „integrationswillig“, „geläutert“ zu machen.
    „Die“ nehmen nur Fundamentalisten!
    Aber das ist er ja nun.

    Hinsichtlich vieler, mancher, einiger Entscheidungen und Urteile drängt sich der Gedanke auf,
    dahinter stünden Zyniker.
    Ergäbe ein bewusstes, willentliches, derart zynisches Verhalten einen Sinn?
    Denkbar ist es schon.
    Wenn man Systemzerstörungswillen, gepaart mit eigener Feigheit unterstellt.
    Denn durch solche Handlungen/Urteile generiert man Frust,
    Hass-, Zerstörungswut. -potential,
    ohne sich die eigenen „Finger schmutzig zu machen“,
    was durch Feigheit eh ausgeschlossen ist.

  63. Recht hatte er. Bewaffnen dürfen sich nur Musels. Der Deutsche hat sich gefälligst abstechen zu lassen. Sonst isser NAZI.

  64. Der Systemgünstling räumt ein, was man bereits beweisen kann. Wie immer eben. Achselzucken, weiter im Text.

  65. 18_1968 :
    “ warum immer diese OTs?“

    Um ganz ehrlich zu sein : aus Protest …. Genau wegen dieser OTs……
    Zumindest wurde aber hier zum Eintrag passend geantwortet, eine Seltenheit gerade bei den ersten Einträgen ( mal drauf achten)

  66. Der Islam Chip der ein Virus ist sich dann mit der Hardware eng verbindet. Und dabei das komplette System ZERSTÖRT. Welches eigentlich nicht geht, aber hier wohl in Doofdeutschland die Ausnahme ist.

  67. Grüß Gott weanabua168,
    nein Sie sind als Deutscher eben ein pöser Natzie und wahrscheinlich der Enkel vom Föhrer daher gibt es nur die Auszeichnung lebenslänglich für die Rapefugees aufkommen zu dürfen….

  68. Grüß Gott Barbarella,
    der geht dann durch die eine Tür nach draußen und kommt über die andere offene wieder herein..

  69. Studie zu Moslems in Österreich:
    Keinerlei Interesse an Integration, aber hoher Grad an Radikalisierung

    Ein aktueller Forschungsbericht der Donauuniversität Krems mit dem Titel „Muslimische Gruppen in Österreich“, bestätigt wovor viele besorgte Bürger seit Jahren warnen:
    Ein Großteil der in Österreich lebenden Muslime verweigert Integration und stellt religiöse Gebote über den Rechtsstaat.
    In Auftrag gab die Studie der Österreichische Integrationsfonds (ÖIF), durchgeführt wurde sie von Peter Filzmaier und Flooh Perlot.

    Insgesamt wurden im Rahmen des Berichts 1.129 Flüchtlinge, Zuwanderer und bereits in Österreich geborene Muslime unter anderem zu Einstellungen gegenüber Religiosität, Gesetz und Recht, sowie Gewalt und Gleichstellung befragt.
    Die Befragten stammten überwiegend aus der Türkei, aus Bosnien und aus dem Irak, Syrien, Afghanistan, Somalia und Tschetschenien.

    Auffällig ist in dem Bericht, dass vor allem Flüchtlinge und in Österreich lebende Türken sehr streng religiöse Ansichten vertreten.
    Beispielsweise finden es mehr als die Hälfte aller befragten Flüchtlinge und über 40 Prozent der türkischstämmigen Befragten in Ordnung, wenn Männer einer Frau nicht die Hand geben.
    Lediglich zwei Drittel der Befragten türkischer Herkunft finden überdies die österreichischen Gesetze und Vorschriften für gläubige Muslime angemessen.
    Auch sind Türken jene muslimische Gruppe, die am häufigsten in die Moschee geht.
    13 Prozent besuchen eine Moschee täglich oder mehrmals die Woche.
    Türken fühlen sich auch auf Grund ihres Glaubens am Benachteiligtsten von allen Befragten.
    Islam und Scharia sollen stärkere Rolle im Alltag spielen.
    https://www.unzensuriert.at/content/0024666-Studie-zu-Moslems-Oesterreich-Keinerlei-Interesse-Integration-aber-hoher-Grad

  70. Wartet’s nur ab, wenn sich der Wind endlich gedreht hat, ist Kunze bei den ersten die Murksel überholen und sich hinter ihr in die erste Reihe stellen: „Haben wir doch immer gesagt… Haben wir doch immer gesagt…“

  71. 1. 7000 dürfte die „offizielle“ Zahl sein – und damit so sinnlos wie die Pest!
    2. Nahles hat ja nur gesagt: „„Durch die Neuregelung konnten bislang mehr als 7000 Flüchtlinge eine Arbeit aufnehmen, die sonst zur Untätigkeit verdammt gewesen wären“.
    Nahles hat ja nicht gesagt, wieviele von ihren 7000 Goldstücken die „aufgenommene“ Tätigkeit noch ausführen bzw. überhaupt länger als eine Woche erschienen sind… damit ist dann diese Aussage so sinnlos wie die Cholera!

  72. Die Eiferer haben mal wieder nichts mit dem Mohammedanismus zu tun

    Verüben die mohammedanischen Glaubenseiferer mal wieder eine Gewalttat, so kann man sicher sein, daß die europäischen Parteiengecken umgehend behaupten, diese Gewalttaten nichts mit dem Mohammedanismus zu tun haben. Mögen diese dabei auch noch so laut den typischen Schlachtruf der Mohammedaner von der Größe der mohammedanischen Gottheit rufen. Doch wie immer schießt dabei die hiesige Lizenzpresse dabei den Vogel ab. So darf man in selbiger beispielsweise lesen, daß man keinesfalls das grüne Büchlein des Mohammedanismus zitieren dürfe. Schließlich befiehlt darin die mohammedanische Gottheit ihren Gläubigen, die Ungläubigen mit Feuer und Schwert zu unterwerfen. Diese merkwürdige Übung wird sich bis zur endgültigen Durchsetzung des mohammedanischen Religionsgesetzes beständig wiederholen. Heute wird dies erklärt, wenn die Eiferer im Welschenland den Narren das Maul stopfen und morgen wird dies erklärt werden, wenn die Eiferer von den Christenmenschen die Sondersteuer eintreiben werden.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  73. Während wir in Deutschland und Westeuropa an den systemimanenten Terror des ISlam gewöhnt werden sollen – sozusagen die von den politisch und medial Verantwortlichen eingeplanten Kollateralsdchäden bei dem ganzen Multikulti-Irrsinn – und die Gefährdungslage sich zunehmend der in ISlamischen Ländern angleicht, werden die dortigen Zustände unter anderem von Grünen und NG0-Gangstern wie Pro-Asyl wegen der dortigen „Gefährdungslage“ angeführt, um die rechtsstaatlich mögliche und vorgesehene Abschiebung von Illegalen, Kriminellen und ISlamischen Gefährdern in ihre Herkunftsländer, wie z. B. jetzt gerade nach Afghanistan, zu hintertreiben…
    Das ist die traurige Realität in unserem Multikulti-Absurdistan! Eine perverse Realität, für die sämtliche im Bundestag vertretenen Blockparteien (plus FDP) stehen!

  74. Es klingt flapsig, ist aber wahr: 1400 Jahre Inzestkultur UND tagtägliche Gehirnwäsche erzeugen eine Art Lobotomie, eine starke Spaltung zwischen rechter und linker Hirnhälfte. Muslime könne nicht merken, nicht hören, sehen und fühlen und folglich nicht denken. Genau so wie Schizophrene- es gibt KEINEN Unterschied! Sie können es nicht- weil sie zu wenige Gehirnzellen haben UND tagtäglich gespalten werden durch die herrschende Ideologie. Die sind hirn- und realitätsbefreit. So einfach ist das. Und so gefährlich- Millionen von Irren und Debilen kommen nach Europa und sehen es mit IHREN blinden Augen! Sie können mit der Freiheit, die vor ihnen liegt, absolut nichts anfangen und schreien ganz laut ‚alle müssen so blind sein wie wir!‘
    Die einzige Problemlösung ist Demigration, Ächtung der Ideologie und der abartigen Inzestkultur, bei Verweigerung der Demigration Verhaftung und Deportation retour. Eine andere Lösung gibt es nicht.
    Was uns in Europa ereilt, ist so dermaßen bösartig und unverdient! Diese Horden von Debilen können nichts, wollen nichts, aber sie fordern Toleranz und Geld. Das ist pervers. Und wir Europäer mit unserer Toleranz und unserem Mitgefühl laufen ins offene Messer, verraten von den eigenen Politikdarstellern.

  75. Sie tragen Ihren Nicknamen zu Recht. Ganz großartiger Kommentar.
    Wirklich auf den Punkt gebracht. Bravo !

  76. Genau genommen erleben wir heute das völlige Versagen des Rechtsstaates. Wir erleben eine Rechtsstaatsimulation in der Politiker stets die immer gleichen hohlen Phrasen absondern nach jedem neuen Einzelfall.
    Wir erleben eine Justiz die Recht spricht nach zweierlei Maßstäben und die Ausschöpfung des Strafrahmens gegenüber ausländischen Straftätern scheut weil sie die linksgrüne Asyl-Lobby und dementsprechende Berichterstattung durch die linksversifften Massenmedien fürchtet.
    Wir erleben Sicherheitsbehörden die von immer neuen Präventionsmaßnahmen und neuen und erweiterten Formen des bundesweiten bzw internationalen Datenaustausches spricht aber in Wirklichkeit bereits personell komplett überfordert ist.
    Bereits die Rund-um-die-Uhr-Überwachung eines einzelnen Gefährders erfordert den Einsatz von 25 Beamten.
    Da spielt es keine Rolle wie viele Gefährder in unserem Land leben denn personell können nicht mehr als ein verschwindend kleiner Teil aller Gefährder überwacht werden.
    Aber es kommt noch schlimmer.
    Der afghanische Mörder von Maria L oder auch der Axt-Täter im Zug nach Würzburg galten vor ihrer Tat als vorbildlich integrierte Flüchtlinge.
    Sie waren somit weit davon entfernt zum Personenkreis der Gefährder eingestuft zu werden.
    Die einzig praktikable Lösung die sich ständig weiter verschlechternde Sicherheitslage noch in den Griff zu bekommen besteht darin die illegalen Einwanderer in hermetisch abgeriegelten und bewachten Einwanderungslagern unterzubringen.
    Doch die Bundesregierung sträubt sich vor diesem notwendigen Schritt weil dies in der linksgrün versifften Asylindustrie einen Shitstorm auslösen könnte.
    Das höchstrichterliche Urteil zum Verbot der nachträglichen Sicherungsverwahrung und Komplettüberwachung von Kursprobanden (=Schwer geistesgestörte Gewalt- und Sexualstraftäter) hat doch die fehlerhafte Rechtsgüterabwägung (Handlungsfreiheit der Täter gegenüber Leben und körperliche Unversehrtheit der Bevölkerung) eindrucksvoll bewiesen.
    Verstärkte Videoüberwachung im öffentlichen Raum und elektronische Fußfesseln haben nicht einen einzigen Terroranschlag in GB verhindert.
    Aber eines ist so sicher wie das Amen in der Kirche: der nächste Terroranschlag kommt.
    Das ist nur eine Frage der Zeit.

  77. Palästinenser ist der Mann?

    Was die ANTIFIA so alles organisiert? BDS?
    https://de-de.facebook.com/Antifa-Infoportal-Oldenburg-1592330594342025/

    12. Juni Zitat: „Der Bus mit dem BDS steht weiterhin am Pferdemarkt. Unklar ob die VA im Bus stattfinden wird oder ob es noch zu einem Veranstaltungsort geht. Erste grobe Schätzungen gehen von ca. 60 BDS-Personen aus“.

    Was ist eigentlich BDS oder BDS Kampagne?

    gehe zu: Hintergrund, dann: Broschüren, 2010 und dort: BDS 2010 Berlin:
    https://www.scribd.com/fullscreen/46591741?access_key=key-arttao0pzwfma5yb0ov

    aus der Broschüre:
    Zitat von Seite 1:
    „Diejenigen, die mit der Organisation einer BDS-Kampagne in Deutschland beginnen, spielen daher das Wort „Boykott“ eher herunter. Dabei gibt es schon lange einen Boykott gegen israelische Produkte in Deutschland, denn viele Angehörige der großen Einwanderergruppen aus Palästina, dem Libanon, Iran, der Türkei, Kurdistan und anderer Länder des Nahen und Mittleren Ostens vermeidenden Einkauf israelischer Produkte. Auf der Internetseite und dem Blog „MuslimMarkt“ (muslim-markt.de), 1999 von zwei schiitischen Brüdern türkischer Herkunft gegründet, findet sich eine Seite mit Boykott aufrufen mit einer langen Liste zu boykottierender Artikel. Dieser Boykott durch Einwanderergruppen nennt sich zwar nicht BDS und wird nicht als politische Kampagne dargestellt,dennoch enthält die Muslim Markt Webseite viele Zeitungsartikel über BDS-Kampagnen weltweit.“

    Die zwei schiitschen Brüder von Frau Özoguz (SPD)?

    Zitat von Seite 2:
    „Die Berliner Gruppe wirddabei sehr unterstützt durch in Berlin lebendeisraelische studentische AktivistInnen […].“

    Zitat Seite 4:
    „Für das nächste Jahr erhoffen sich die BDS-AktivistInnen, UnterstützerInnen aus den Gewerkschaften in Deutschland bezeichnen zu können; der Beistand internationaler Gewerkschaften könnte dafür hilfreich sein.Möglichkeiten für engere Zusammenarbeit mit Einwanderergruppen werden ebenfalls untersucht.“

  78. Habe mir die Seite mal angesehen und mich im Internetumfeld der Seite umgesehen.
    Heftig! Unfassbar!

  79. Meines Erachtens ist es grundsätzlich so, dass solche Sexualdelikt-Täter solange aktiv sind, bis sie festgesetzt werden, weil deren Trieb ja nicht einfach so aufhört.

    Die Opfer irgendwie daran zu hindern sich auch bei kleinsten Vorkommnissen zu melden, weil sie zuerst darauf achten sollen nicht rassistisch und fremdenfeindlich zu sein ist unbrauchbar, weil diese Wiederholungstäter besser so früh wie möglich auch bei kleinsten Vergehen festgesetzt werden sollten, bestraft und ausgewiesen?

    Bei uns finde ich den Spruch ‚Deutsche sind genauso‘ diesbezüglich nicht so dienlich, für mich sind das plumpe Antworten von Empathielosen an den weiblichen Opfern?

  80. Möglichkeiten für engere Zusammenarbeit mit Einwanderergruppen werden ebenfalls untersucht.???

  81. „Möglichkeiten für engere Zusammenarbeit mit Einwanderergruppen werden ebenfalls untersucht.“
    Zitat Seite 4 aus: https://www.scribd.com/fullscreen/46591741?access_key=key-arttao0pzwfma5yb0ov

    Was die ANTIFIA so alles organisiert? BDS?
    https://de-de.facebook.com/Antifa-Infoportal-Oldenburg-1592330594342025/
    12. Juni Zitat: „Der Bus mit dem BDS steht weiterhin am Pferdemarkt. Unklar ob die VA im Bus stattfinden wird oder ob es noch zu einem Veranstaltungsort geht. Erste grobe Schätzungen gehen von ca. 60 BDS-Personen aus“.

    Für was brauchen ‚refugees welcome‘ die ANTIFA wirklich?

  82. „… vor allem mit einer fehlenden Streit- und Diskussionskultur in der Union …“
    Ich gehe da konform mit Herrn Richters Meinung.
    Aus meiner Erinnerung würde ich da z. B. ‚einfach mal die Fresse halten‘ von Frau Glöckner (CDU) als Beispiel nennen können?
    Ich kann kein Kreuz bei einer Partei machen, die ‚einfach mal die Fresse halten‘ für einen Kompetenz-Vorbild-Satz einer Politikerin hält sich in Diskussionen einzubringen?

  83. Mohammed als Triebfeder und Lebensvorbild – da sind unsere Goldstücke ja „in bester Gesellschaft“:

    Mohammeds Auftragsmorde an politischen Gegnern
    http://derprophet.info/inhalt/auftragsmorde-htm/
    Mohammeds Feldzüge
    https://de.europenews.dk/Mohammeds-Feldzuege-Uebersicht-ueber-die-Feldzuege-Mohammeds-78515.html

    Was Sie wahrscheinlich noch nicht über den Islam [Mohammed] wissen
    Sehr „sympathisch“ die Nr.3:
    Als einmal eine Frau zu Mohammed kam und ihm gestand, dass sie ein außereheliches Kind empfangen hatte, sagte er, dass sie das Kind stillen sollte – und dann gesteinigt werde. Dieses Urteil wurde gehorsam ausgeführt. Im Jahr 1994 fällte ein Schariagericht in Nigeria dasselbe Urteil gegen Amina Lawal und folgte so exakt Mohammeds Beispiel. Denn Mohammeds Verhalten wird von den Muslimen als heilig angesehen, und es wird fast unmöglich sein, diese Art Gesetze zu verändern.
    https://de.europenews.dk/-Was-Sie-wahrscheinlich-noch-nicht-ueber-den-Islam-wissen-79348.html

    10 weitverbreitete Irrtümer über den Islam
    https://de.europenews.dk/10-weitverbreitete-Irrtuemer-ueber-den-Islam-84498.html

    Der Islamische Antichrist [Satan] – oder: Ist der Islam unsere Zukunft?
    http://www.j-lorber.de/islam/islam=antichrist.htm

    Sehr prägnant und für jeden PI-Leser empfohlen:
    Islam kurzgefasst – Folgen der undifferenzierten Zuwandereraufnahme
    http://www.j-lorber.de/islam/islam-kurz.htm

Comments are closed.