Wir erinnern uns gut daran: Die brennenden dänischen Botschaften, der wütende Mob auf den Straßen in Teheran, Damaskus und Kairo bis hin zum Boykott gegen dänisches Yoghurt und andere Delikatessen aus dem kleinen Land im Norden Europas. Ausgelöst wurde dieser Aufruhr durch die Veröffentlichung der sogenannten Mohammed-Karikaturen in einer dänischen Provinzzeitung.

ORF2 brachte dazu jetzt, nachdem ARTE vor Kurzem die Dokumentation „Teuflische Karikaturen“ gezeigt hatte – siehe auch unseren Programmhinweis – eine Diskussionsrunde über die Dokumentation und schließlich die „Teuflischen Karikaturen“ selbst.

Das Video dazu sehen sie hier:

[google 8538001135440357800&hl=de nolink]

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

44 KOMMENTARE

  1. Gott, wenn ich einer Diskussionsrunde schon wieder so eine Schleiereule sitzen sehe.
    Das beweist doch schon, dass sie sich gar nicht integrieren will, sondern fordert, dass ihre Parallelgesellschaft anerkannt wird.

  2. Für Sie weist alles darauf hin, dass man sich nicht integrieren will. Sollte sich jemand integrieren wollen, so verstellt er/sie sich, um seine islamischen Ideen besser durchsetzen zu können. Ja, ja.

    Also, Brüder und Schwester, versucht diesen möchtegern-aufgeklärten gar nicht erst gerecht zu werden. 🙂

    i 6h9rt ae 6&sp7rt+++

  3. ‚..Warum haben wir immer nur Schwierigkeiten mit dem Islam..???‘

    Na da lach ich doch fast, wenn es nicht so ernst wäre!!!
    Antwort:
    Machtergreifung und Unterwerfung/Auslöschung aller anderen Ungläubigen ist das Ziel des Islam.
    Politreligion Islam ist eben anders als alle anderen Religionen.
    Warum hat sich das dritte Reich mit den Muslimen verbündet?? Und warum wurden von diesen Nazis (wo mit wieviel bestraft nach Ende der Ähra Hilter) nach 1945 wieder in einflussreichen deutschen Stellen neu mit den Muslimen gekungelt?? Und warum ist das außer Kontrolle geraten?
    Ob es die Karikaturen sind oder irgend etwas anderes, wenn die hohen ‚Geistlichen‘ in ihrem Hass die Massen zum ‚Protest‘ rufen, dann rast der Mob. Ob dieser nun die Inhalte kennt oder nicht (eher nicht). Es ist wie bei den Hammelherden: einer ruft Alarm und alle
    rennen los, egal ob der Abgrund ruft oder das Feuer wartet.

  4. Hat sich einer das Vid. angeschaut???

    Ab min. 26.11 ist doch alles klar.

    Islam = Frieden und der Rest gehört zu den BÖSEN.

  5. @Christine Dietrich,

    die Jyllands-Posten erscheint zwar „in der Provinz“ in dem Sinne, dass sie nicht in Kopenhagen sondern der zweitgrößten dänischen Stadt, Århus, erscheint, aber trotzdem ist sie immer noch die auflagenstärkste Zeitung des Königreichs.

    Zugegeben ist die Jyllands-Posten auch als konservatives Blatt bekannt, und das macht sie in den Augen ihrer Kritiker vielleicht „provinziell“, aber es ist dennoch eine überregionale Zeitung.

    Ich sage das nur, weil das in der Berichterstattung hierzulande gerne falsch dargestellt wird, von der sich PI ja abheben will.

  6. Hallo liebe Feuerwand
    ich weiß nun wirklich nicht ,wen du hier auf diesen Blog mit „Brüder und Schwestern“ meinst und in welchem Zusammemhang das zu verstehen ist.
    Sollte dies vieleicht ein Zeichen eines wirklichen Umdenkens deiner seits darstellen,
    gar ein erster Schritt des konvertierens.
    Für den Fall werde ich dir im Geiste Bruder und Schwester sein.

  7. und bei fast jedem Beitrag auf PI frage ich mich immer wieder:

    ? warum kommen diese Vermummten Unansehnlichen zu uns?
    ! weil sie doch sicher was von uns wollen!

    ? warum also sollte ich mich diesen Bärtigen hasserfüllten Alleingläubigen anpassen?

    ! weil es die blinden Politiker und Gutmenschen gerne so sehen würden, weil sie noch nicht verstanden haben was die Krieger von uns wollen!

    ? warum aber merken das die Europäer nicht?
    ! weil sie den ganzen Tag arbeiten und abends lieber weghören!

    ? warum aber arbeiten sie den lieben langen Tag?
    ! weil mindestens 20% der Arbeitszeit für diese Frechgeister zu erbringen ist!

    ? welche Gegenleistung erbringen diese Allah-Anbeter?

    ! sie „beten“ für uns in den Moscheen, oder sitzen zuhause, oder beteiligen sich gerade an Straßenschlachten, oder machen Kinder, oder schicken unser Sozialgeld zu den Familien, aber lachen sich zu Tode ab soviel Dummheit der Europäer!

    es küt wie es küt

  8. Ich lese grad Ulfkottes jüngstes Buch, welches vom Verlag zurückgezogen wurde – schade eigentlich. Andererseits: es ist deprimierend, weil es scheint, als ob der Zug nicht mehr anzuhalten sei…

    Zum Karikaturenstreit: Der Aufstand war seit langer Zeit vorbereitet und organisiert. Von der Muslimbruderschaft und ihren Ablegern in aller Welt. Es wurde nur – Islamisten sind da geduldig, weil zeitlos, ist doch die Eroberung der Welt langfristig angelegt – auf einen passenden Anlass gewartet. Als Jyllands Posten dann die Zeichnungen veröffentlichte, passierte – nichts. Auch als eine Kairoer Zeitung die Bilder nachdruckte, passierte nichts. Gar nichts. Buchstäblich niemand war beleidigt oder fühlte seinen „Glauben“ in den Dreck gezogen.
    Es musste erst einer der Drahtzieher des Aufstands auf die Gelegenheit aufmerksam gemacht werden, dänische Flaggen mussten zur spontanen Verbrennung beschafft und verteilt werden, den „spontan Empörten“ die Adressen der dänischen Botschaften (was ist denn Dänemark? Eine Eissorte?) rausgesucht und bekannt gemacht werden. Erst als das alles organisiert war, brach der „spontane“ Sturm der Entrüstung der Beleidigten los… und unsere Elite hatte nichts besseres zu tun, als um Entschuldigung zu bitten dafür, dass in Europa vereinzelt vom antiqierten „Recht auf Meinungsäußerung“ Gebrauch gemacht und dabei über die Stränge geschlagen wird. Ich bin fassungslos…

  9. Mit „Brüder und Schwester“ meine ich alle, die den Schwachsinn hier ernst nehmen. Das können Christen oder Moslems sein, mir egal.
    Meine Geschwister sind auch die, die diesem Sportlehrer den gar ausmachen wollen. Und die Tierärztin hätte Tierärztin bleiben sollen, das kommt dabei raus, wenn man alles aus tierischer Sicht betrachtet…

    Und natürlich machen wir Kinder, verbietet dir ja auch niemand… 🙂
    Ach … dieses Gerede. Aber nur weiter so, damit euch auch keiner mehr ernst nimmt.

    Und was die Stärke einer Zeitung angeht: DieKrone in Österreich ist auch sehr stark, und dennoch nichts weiter als Klopapier. Die Stärke sagt also absolut nichts über die Qualität aus, die meisten verstehen eben keine Komplexen Dinge, man muss es einfach machen, was oft dazu führt, dass es dadurch „inkorrekt“ wird.

    Ich wüsste nicht, wie die Kirche reagiert hätte, wenn sich der Islam über Jesus lustig gemacht hätte. Das täte er nicht, da Jesus im Islam auch ein Prophet ist. Jedenfalls würde Sie mit großer Wahrscheinlichkeit auch viel Benzin ins Feuer gießen.
    Natürlich, manche haben übertrieben, aber niemand hat das Recht, sich über eine andere Religion lustig zu machen. Und da kann man mir noch so oft mit der „Pressefreiheit“ kommen, dadurch wird es nicht akzeptabel.

  10. #15 Feuerwand

    „…,aber niemand hat das RECHT,sich über eine andere religion lustig zu machen.“

    eben doch.ich habe das recht,mich über alles und jeden lustig zu machen,ob dir das passt oder nicht.dieses recht durchzusetzen,stellt sich zwar als sehr schwierig dar,vor allem dank moderner pressezensur,dennoch ist das freie meinungsäußerung,und sonst nichts.wenn ich möchte,kann ich mich auch über dich lustig machen.aber das wäre zu einfach.

  11. Die Frau mit den Kulleraugen spricht von einer Rolle der Muslime in der Demokratie?
    Muslime haben sie aber niemals mitgestaltet, sie sind nur die Nutzniesser dieser Demokratie, die sie schadnagend krank machen und zerstören wollen.

    Dialüg erkannt!

  12. @#15 Feuerwand

    Ich wüsste nicht, wie die Kirche reagiert hätte, wenn sich der Islam über Jesus lustig gemacht hätte.

    Ich versichere Dir, wir sind da sehr geschmeidig und absolut tolerant, ja, es hätte Kritik gegeben, aber niemand hätte Moscheen angesteckt oder zu Mord und Totschlag aufgestachelt!
    Das tun nur Moslems bzw. ihre Vordenker! Moslems werden ferngesteuert, denn dieser islamische Mob, der dänische Botschaften anzündete, reagierte, wie wir bereits wissen, nicht spontan, sondern wurde erst aufgehetzt!

    Einer „Religion des Friedens“ absolut unwürdig!

    Ein Moslem sagte mir einst, Schweinefleisch essen macht aggressiv…
    …Ich wusste gar nicht, dass die Moslems so viel davon verzehren!

  13. @Feuerwand
    Du hast Dich wohl hierher verirrt?
    Meinungsfreiheit ist ein hohes Gut. Keine Religion und schon gar nicht ein Buch eines Kameltreibers kann sie schmälern oder verbieten.
    Jesus ist übrigens für Christen nicht nur ein Prophet, sondern Gottes Sohn, und Jesus Christus hat niemals gemordet, getäuscht, Sklaven gehalten und ein Kind geschändet, wie euer Vorzeigeprophet.Weil er selbst nicht Vorbild sein kann, hat er ein Buch empfangen, das ein abstruses Regelwerk enthält; dem soll der Moslem sich unterwerfen.
    Was hat dieses Buch nur für ein Elend in die Welt gebracht.
    Meinungsfreiheit ist durch so ein Buch und auch durch Zensur nicht totzukriegen!

  14. @ feuerwand

    Ich stimme dir zu, dass man sich über den Islam nicht lustig machen sollte.

    Dazu ist die Lage, dass sich hier ein als Religion verkleideter Neofaschismus übelster Art breitmacht und alles und jedem, der anderer Ansicht ist, sogar das Recht auf Leben abspricht, viel zu ernst.

    Sich über den Islam lustig zu machen, ist Zeit- und Energieverschwendung. Dabei könnte man verpassen, was dieses Problem auf einfachste Weise und rechtsstaatlich völlig einwandfrei lösen könnte:

    Nulltoleranz!
    Straffällige mit höchstmöglichem Strafmaß belegen.
    Wiederholungs- oder gar Intensivtäter ein großes europäisches Freiheitsrecht genießen lassen, auf welches die DDR-Bürger 40 Jahre lang verzichten mussten: Das Recht, das Land verlassen zu dürfen.

    Und das sollten wir von denen, die geschworen haben, Schaden von UNS abzuwenden (denn WIR sind das Volk!), endlich einfordern. Oder sie zum Teufel jagen. Und zwar rechtzeitig. Noch gibt es freie Wahlen.

    „…die diesem Sportlehrer den gar ausmachen wollen…“
    Gewaltphantasien gedeihen auf Böden mit niedrigem IQ-Gehalt am besten, nicht wahr?

    Ihr könnt sie meinetwegen auch unter euresgleichen gern ausleben! Wenn Sunniten unbedingt Schiiten die Kniescheiben wegschießen müssen und umgekehrt – von mir aus! Nur bitte nicht auf europäischem Boden. Hier gibt es nämlich ein Grundrecht, seine Kniescheiben behalten zu dürfen.

  15. Das Einknicken vor dem islamischen Mob war wirklich das Letzte. Allerdings würde ich auch ohne die Karikaturen dänischen Joghurt boykottieren.

  16. @#15 Feuerwand

    Meine Geschwister sind auch die, die diesem Sportlehrer den gar ausmachen wollen.

    Hä? Ist dein „gar“ noch an? Ich habe gar keinen „gar“ mehr, was soll ich jetzt tun? Wenn du was nicht verstehst, dann benütze es nicht! Im Übrigen ist das, was du da schreibst, kurz davor, den Weg zum Gericht zu finden. Und jetzt hau ab und kümmere dich um deinen eigenen halbgaren „gar“!

  17. Ich wüsste nicht, wie die Kirche reagiert hätte, wenn sich der Islam über Jesus lustig gemacht hätte.

    Der Islam beleidigt die Christen ständig.
    Und die Moslems beleidigen die Christen überall in Europa.

  18. Und natürlich machen wir Kinder, verbietet dir ja auch niemand…
    Ach … dieses Gerede. Aber nur weiter so, damit euch auch keiner mehr ernst nimmt.

    Aber ihr könnt nix anderes, jedenfalls die meisten, und das ist unser finanzielles Problem.

    Wenn ihr euch wenigstens um eure „Produktion“ kümmern würdet und sie zu anständigen Menschen erziehen würdet, dann gings ja noch.

  19. #6 Feuerwand (01. Nov 2007 16:42)

    Für Sie weist alles darauf hin, dass man sich nicht integrieren will.

    In der Tat, das tut es. Betrachten wir doch den umgekehrten Fall. Statt in Wien findet das Gespräch in Riyad (Saudi Arabien) statt. Eine Frau vertritt dort die Ungläubigen. Sie spricht zwar gutes Arabisch, ist aber mit einem Minirock bekleidet und ihre Bluse hat ein tiefes Dekolleté. Würde dann irgendetwas darauf hinweisen, daß sie sich in Arabien integrieren will?

  20. #12 musli_weg
    ? warum kommen diese Vermummten Unansehnlichen zu uns?
    ! weil sie doch sicher was von uns wollen!

    Richtig:Deutschland, Deutschland, beste
    Land von Welt, nix Arbeit und viel Stempelgeld!

  21. der Name Feuerwand ist wirklich zutreffend!!!!

    Kaum einer der hier schreibt erhitzt die Gemüter derart wie du ,Feuerwand.
    Da dies ein „Politisch Unkorrekter“ Blog ist, gibts natürlich knüppel dick.
    Schön wär es ,wenn es von deiner Sorte noch ein paar mehr gäbe,die sich hier“verirren“.
    Der Qualität würde dies sicherlich nicht schaden.
    Also immer los,auf das es von muslimischer Seite genau so knüppel dick kommt .
    so long

  22. @ #29 karlmartell :
    „Irgendwie habe ich einmal gehört, dass die Moslems zum Arbeiten nach Europa gekommen wären. Machen die das heute eigentlich noch?“

    Nun, soweit ich mich erinnere, ist Arbeit, physikalisch gesehen, einen Gegenstand entgegen einer Kraft längs eines Weges zu bewegen.
    Ist der Gegenstand ein Messer, der Weg 20 cm und die Kraft der Widerstand der Haut des Opfers, so arbeiten manche Moslems auf diese Weise tatsächlich. Physikalisch gesehen.
    Gibts auch fortschrittlich als Wärmekraftmaschine, dann unter der Bezeichnung ‚Kofferbombe‘. Falls sie dazu noch den Kreisprozeß hinbekommen, gibts wahrscheinlich endlich den zehnten muslimischen Nobelpreis (der vorherige, neunte, ging an den Mörder Arafat und war ja bloß dieser peinliche Friedensnobelpreis).

  23. ARTE bringt in letzter Zeit zunehmend gute Sendungen, nach Jahren von vielen israelfeindlichen Berichten… Ich wundere mich!

    Scheint’s, die Franzosen sind nach brennenden Vorstädten auch in einigen Sachen aufgewacht…

  24. #41 grossmufti

    OMG! Jesus-Karikaturen

    Oh mein Gott, wo ist die nächste Moschee?
    Wo ist der Kien, wo ist Benzin, wir kriechen gleich durch den Kamin…
    Satire aus.

    Selbst Jesus würde es als gelungen bezeichnen und lachen! Wir Christen können das.

    Andersrum, Bilder von Mohammed wurden nie gezeigt, wahrscheinlich war er zu klein, zu dick, zu hässlich, zu grosse Nase, gewaltige Segelohren oder er hat geschielt.
    Widerspricht dem islamischen Schönheitsempfinden. Aber auch Hunde vollbringen Wunder, wie einst LJSilver hier so köstlich beschreib, ich muss das nochmal reinstellen. Danke LJSILVER 😆

    Leute ich brauche euren Rat!

    Bis jetzt habe ich den Islam immer als Ideologie des Bösen gesehen und wütend bekämpft. Doch nun bin ich voller Zweifel.
    Das kam so. Ich habe zwei Hunde. Meiner Einstellung entsprechend taufte ich den Dobermann auf den Namen Khomeini und der Pitbull hört auf den Namen Mohamed.
    Beide gehorchen mir aufs Wort, wie es sich für Moslemminge gehört.
    Doch seit gestern ist alles anders. Wie jeden Tag ging ich frühmorgens mit beiden aus dem Haus und zur nahe gelegenen Moschee, wo sie stets ungestört ihr Geschäft verrichten können. Da ich meine neue Digi dabei hatte, machte ich in der Zwischenzeit ein paar Fotos von vorbeihuschenden Suleikas in ihren Hijabs. Die Musl mögen das zwar nicht so gern, aber bis jetzt hatte es keine Zwischenfälle gegeben. Wahrscheinlich wissen die Kuttenbrunzer, dass ihnen, wenn ein Hund in der Nähe ist, kein Schutzengel helfen kann. Steht so sinngemäss irgendwo im Koran oder den Hadithen.
    Nun ich warte dezent, bis meinen lieben Begleiter sich erleichtert haben und will geraden den Rückweg antreten, da fällt mein Blick auf das Häufchen, das Mohamed hinterlassen hatte. Es sah aus wie ein arabisches Schriftzeichen und kam mir irgendwie bekannt vor.
    Geistesgegenwärtig schoss ich mit meiner Kamera ein paar Bilder, bevor eventuell eine der Schleiereulen das Kunstwerk zertrampelt.
    Danach ließ ich mir an der Theke von Edmunds Stehimbiss einen Kaffee und meine zwei Begleiter ein paar Schweinswürstchen schmecken.
    Anschliessend ging es wieder nach Hause.
    Erst am Abend dachte ich an die Fotos und überspielte alles auf den PC. Schliesslich war auch der Hundehaufen gross auf dem Bildschirm.
    Ich warf das Internet an und googelte nach calligrafischen Bildern. Schon auf der zweiten Seite prangte haargenau das selbe Symbol.

    Ich las den Text. Da stand ALLAH !
    Ein Schauer durchlief mich. Ich war fassungslos und wie von einer himmlischen Hand berührt.
    Mein Hund Mohamed hat das Wort Allah geschissen!
    War das ein Zeichen für mich Ungläubigen zur Hinwendung an den wahren Glauben?
    Oder war mein Hund der von den Mohammedanern langersehnte Mahdi, der 13.te Prophet?
    Oder gar der Gesandte Mohammed (s.a.s.) selbst, in Gestalt des Menschen bester Freund?
    Ihr könnt sicher verstehen, dass ich meinen Hund Mohamed seitdem mit anderen Augen betrachte. Ein paar Mal war ich versucht, mich vor ihm niederzuwerfen und um Verzeihung von meinen Sünden zu bitten. Aber dann dachte ich, es könnte von Khomeini missverstanden werden. Khomeini wird nämlich leicht eifersüchtig.
    Aber wenn ich mich auch vor ihm niederwerfe, dann könnte es doch glatt Blasphemie sein. Schliesslich war Khomeini nur ein ziegenbärtiger Ayatollah.
    Ausserdem ist es nicht gut, wenn unter Rudeltieren die Führungsspitze wechselt, selbst wenn einer meiner Hunde mit diesem Schiss seine höheren Weihen manifestierte.
    Auf der anderen Seite stelle ich mir die Frage, was wohl gewesen wäre, wenn ich statt meiner Hunde, zwei Kühe, Ziegen oder gar Schweine als Begleiter hätte.
    Wie hätte dann der göttliche Hinweis wohl ausgesehen?

    Aaarg! Diese bohrenden Zweifel, diese fürchterliche Ungewissheit! Und kein islamkundiger Mullah weit und breit.

    Den Vorbeter aus besagter Moschee brauche ich nicht zu fragen, denn der ist erst vor 4 Monaten konvertiert und war früher Hauptkassierer in „Lolas roter Laterne“.
    Der kennt nicht einmal den Unterschied zwischen Mekka und Mokka.
    Ja, Freunde, da ist guter Rat teuer!
    Aber vielleicht weiss einer von euch Rat oder hatte schon ein ähnliches Erlebnis.
    Gibt es eine logische Erklärung oder muss ich bald die Schahada sprechen und die Seite wechseln?
    Bitte erlöst mich von diesen quälenden Zweifeln!

    Von LJSilver

  25. #42 Zenta

    Selbst Jesus würde es als gelungen bezeichnen und lachen! Wir Christen können das.

    Das Bild ist ja auch wirklich köstlich. Schade, daß es kein echter photographischer Treffer ist, sondern mit dem Graphikprogramm Paint getrickst wurde. Aber egal – zum Lachen ist es auf jeden Fall.

    Die letzten finsteren christlichen Fanatiker, die es nicht witzig sondern beleidigend gefunden hätten, sind wohl schon seit Jahrhunderten tot.

    Etwas Vergleichbares über Mohammed würde von den Moslems wohl anders aufgenommen werden. Aber deren kulturelle Rückständigkeit beträgt ja auch viele Jahrhunderte.

  26. @#15 Feuerwand

    Und natürlich machen wir Kinder, verbietet dir ja auch niemand…
    Ach … dieses Gerede. Aber nur weiter so, damit euch auch keiner mehr ernst nimmt.

    #30 karlmartell

    Aber ihr könnt nix anderes, jedenfalls die meisten, und das ist unser finanzielles Problem.Wenn ihr euch wenigstens um eure “Produktion” kümmern würdet und sie zu anständigen Menschen erziehen würdet, dann gings ja noch.

    Fängt schon mit den Kleinen an!
    Gestern beim Einkaufen, Kopftuch-Mama, Koptuch-Tochter, kleiner Pascha, ca. 3-5 Jahre. Pascha kramt alle Süssigkeiten in Griffweite durch, richtig wild.

    Machen unsere Kleinen gelegentlich auch.

    Nur…deutsche Mama sagt irgendwann, „Nun hör mal auf, leg das zurück, etc.“.
    Muslim-Mama lässt kleinen Pascha machen, und wird klein Pascha laut und brüllt, weil er was haben will, hat Moslem-Mama schon Angst vor so einem heranwachsenden kleinen Herrenmenschen und Pascha kriegt Willen.
    Fazit…ich kleinen Pascha angeranzt, „Was soll das! Man wirft nicht alles durcheinander!“
    Kopftuch-Mam guckt böse, ich mache Kreuz, Koptuch-Mama guckt absolut verwirrt und verschwindet im Nu um die nächste Auslagenecke!

    Herrliches Gefühl, wie die vor so was erschrecken wie Beelzebub vor dem Weihwasser.
    😆

    Ich kaufe mir jetzt eine schöne Kreuzkette, die ich weihen lasse und hänge sie sichtbar um. Hoffentlich faucht dann kein Moslem.

    Erinnert mich irgendwie an Filme mit Christopher Lee u.a..

Comments are closed.