rechnen.jpg

Angesichts der Inkompetenz der eigenen Regierung in Sachen Zuwanderung verlieren die Briten allmählich ihre Gelassenheit. Innerhalb von 24 Stunden mussten die zuständigen Ministerien drei Mal ihre Zuwanderungszahlen korrigieren – nach oben.

Innenministerin Jacqui Smith räumte ein, es sei „schlecht“, wenn die Regierung den Zustrom ausländischer Arbeiter um 300 000 Köpfe unterschätze.

Das ist sehr vorsichtig ausgedrückt, vor allem ist es nicht die Wahrheit.

Ursprünglich erklärte das Arbeitsministerium, seit 1997 seien 800 000 ausländische Arbeiter ins Land gekommen. Diese Zahl musste nach Nachbohren der Tories auf 1,1 Millionen erhöht werden. Dann kam heraus, dass die Zahl bei 1,5 Millionen liegt, wenn man jene Einwanderer hinzuzählt, die inzwischen die britische Staatsbürgerschaft angenommen haben.

Der Labour-Abgeordnete Frank Field geht sogar von 1,6 Millionen aus, da die Statistiken Arbeiter, die in Hotels oder Wohnheimen leben, nicht erfassen. Auch Zeit- und Saisonarbeiter und die auf bis ein halbe Million geschätzte Zahl Illegaler sind nicht eingerechnet.

Man schätzt, dass Großbritannien innerhalb von zehn Jahren zwei Städte in der Größe Birmingham erbauen wird erbauen müssen und die Bevölkerung in diesem Zeitraum um ca. 5 Millionen wachsen wird. Wenn man von der Zuverlässigkeit britischer Schätzungen ausgeht, darf es getrost auch mehr sein. Berücksichtigt man noch, dass dieser Zuwachs zu großen Teilen von Angehörigen der Friedensreligion geleistet wird, kann sich wohl jeder ausmalen, wohin die Reise geht.

(Spürnase: Florian Geyer)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

49 KOMMENTARE

  1. und sie schlafen weiter, diese Schlafkappen-Politiker. Der Grund ist klar, das Sozialwerk droht ohne die Truppe der Friedensreligion zu kollabieren, denken sie. Was damit aber eingefangen wird sind nichts als stinkende Fische.

  2. Nun will aber die Labour-Regierung die britische Gesellschaft an die neuen Zustände anpassen und daher schon einmal vorsorglich das Weihnachtsfest abschaffen!

    Wenn man bedenkt, wie tapfer die Briten Ihr Land gegen Napoleon und Hitler verteidigt hatten und nun so eine Lust am Untergang haben…., guckst Du hier:

    http://www.dailymail.co.uk/pages/live/articles/news/news.html?in_article_id=490925&in_page_id=1770

    Christmas should be ‚downgraded‘ to help race relations says Labour think tank
    By JAMES CHAPMAN – More by this author » Last updated at 12:56pm on 1st November 2007

    Comments Comments (85)
    Christmas should be downgraded in favour of festivals from other religions to improve race relations, says an explosive report.

    Labour’s favourite think-tank says that because it would be hard to „expunge“ Christmas from the national calendar, ‚even-handedness‘ means public organisations must start giving other religions equal footing.

    The leaked findings of its investigation into identity, citizenship and community cohesion also propose:

    • „Birth ceremonies“, at which state and parents agree to „work in partnership“ to bring up children

    • Action to „ensure access“ for ethnic minorities to „largely white“ countryside

    • An overhaul of Britain’s „imperial“ honours system

    • Bishops being thrown out of the House of Lords

    • An end to „sectarian“ religious education

    • Flying flags other than the Union Jack.

  3. Warnungen der Kommission für Rassengleichheit vor „wachsender sozialer Segregation“ und neue Projektionen der Bevölkerungsentwicklung haben die Debatte verschärft.

    Soso , selbst die Kommission für Rassengleicheit sieht also eine soziale Entmischung …. woher sowas wohl kommt ?

  4. @PI, wg
    “ … ausmalen, wohin die Reise geht.“

    Dazu braucht’s leider nicht viel Phantasie.

    » Die sozialdemokratische britische Labour-Partei will der zunehmend multikulturellen Ausprägung des Landes Rechnung tragen und viele christliche Bräuche zugunsten anderer Religionsgemeinschaften zurückdrängen. So soll das christliche Weihnachtsfest in seiner derzeitigen Form in der Öffentlichkeit zugunsten der Öffnung für andere religiöse Feste zurückgedrängt werden. Auch christliche Vertreter der Kirchen sollen nicht mehr im House of Lords vertreten sein.

    Großbritannien sei nicht länger eine christlich geprägte Nation. Zuwanderer sollten nicht länger dazu gezwungen werden, sich zu integrieren. Statt dessen sollten Briten die Kultur von Zuwanderern als gleichwertig akzeptieren und Teile ihrer eigenen kulturellen Vorrechte aufgeben.

    Quelle: Daily Mail 1. November 2007 «

    Fundort:

    http://akte-islam.de/3.html

  5. On the other hand:

    Mussten wir nicht auch im Juni 2006 erfahren, dass in Deutschland der Anteil der „Personninen und Personen mit Migrationshintergrund“ mal eben von 7 auf 15 Mio. verdoppelt wurde?

  6. Ist doch bei uns nicht wirklich anders. Offiziell haben wir ja 7,XL Mio Ausländer, sobald man aber den Migrationshintergrund miteinrechnet, ist man plötzlich bei +15 Mio angelangt.

  7. Die Labour Party kassiert Milliarden von den Arabern als Spende, damit die Moslems heimisch werden in England.

    Wenn die Politiker nicht folgsam sind, gibt es Terroranschläge.

    Die Engländer sind genau wie die anderen Europäer masochistische Schlappschwänze, die wollen für sich den Dhimmistatus.

  8. Wir brauchen gar nicht auf Großbritannien fokussieren, bei uns wirds genauso…wie in allen westeuropäischen Ländern.
    Die Demographie setzt Fakten. Dhimmitum oder Bürgerkrieg…das ist die Alternative, der sich die etablierten Politikerkasten gegenübersehen. Und wer will schon Bürgerkrieg…
    Unglaublich, wie man den seit langem bekannten demographischen Entwicklungen mit Schafsgeduld und dem Prinzip gute Hoffnung jahrzehntelang zugeschaut hat.

  9. Deshalb ist eine Volkszählung mal wieder DRINGEDS nötig.
    Aber wer fängt gleich wieder an zu heulen ?
    Genau , der linke Mob. Warum wohl ?

  10. Zur
    „zunehmend multikulturellen Ausprägung des Landes“, das trifft wohl zu.

    » Großbritannien:
    Flüchtling Mohammed K. hat 12 Frauen vergewaltigt und wird dennoch aus humanitären Gründen nicht ausgewiesen

    Mohammed Kendeh ist zwanzig Jahre alt und stammt aus Sierra Leone. Er kam im Alter von sechs Jahren als Flüchtling und hat in den letzten fünf Jahren 12 Frauen vergewaltigt, ist bekannt als Strassenräuber, Rauschgifthändler, Betrüger… und hat seit seinem 15 Lebensjahr immer wieder im Gefängnis gesessen. Da der strenggläubige Muslim behauptet, in Sierra Leone keine Angehörigen zu kennen, darf er nun aus „humanitären Gründen“ dauerhaft in Großbritannien bleiben. Alles andere verstieße gegen die Menschenrechte – befand ein britischer Richter .
    (Quelle: BBC 31. Oktober 2007). Dass ein muslimischer Serienvergewaltiger derat milde angefasst wird, erregt auch in Großbritannien Aufsehen. «

    http://akte-islam.de

    Klartext: Wg. des britischen Waffenverbotes für Dhimmies (vgl. Scharia) bleibt islamfreien Mädels in GB die Wahl: Entweder zu Hause bleiben, oder Ganzkörpervermummung.

    Fazit: Menschenrechte gelten für schwerkriminelle Mohammeds, Menschenrechte gelten nicht für englische Frauen und Mädchen.

    btw: euronewsTV berichtete, in Italien werden schwerkriminelle €U-Rumänen ausgewiesen. Anlaß: Eine extrem brutale Vergewaltigung einer jungen italienischen Frau, die jetzt im Koma liegt.

    Täter: €U-Rumänen.

    €Urabia wächst zusammen …

    Anm.: Der dazugehörige Online-Text bei euronews wurde gelöscht.

  11. Großbritannien sei nicht länger eine christlich geprägte Nation. Zuwanderer sollten nicht länger dazu gezwungen werden, sich zu integrieren. Statt dessen sollten Briten die Kultur von Zuwanderern als gleichwertig akzeptieren und Teile ihrer eigenen kulturellen Vorrechte aufgeben.

    Perverser geht es nicht.
    Man sollte den Engländern raten, kollektiv von den weissen Klippen von Dover zu springen, immer in 100er Reihen, abwärts.
    Dann entfällt sogar das entsorgen und die Insel ist frei für Mohammedaner.

    Es gibt so schöne Zeitschriften über „english Living“. Ich könnte mich amüsieren, weil es eigentlich ja heissen müsste „Mohammedaner Living“.

    England, du bist schon tot und du weisst es auch.

  12. #13 Fistor (01. Nov 2007 17:42)

    Weiterentwickelt??? Das ist ein Witz.
    Was fällt den Mohammedanern eigentlich noch alles ein, um andere Religionen in den Dreck zu ziehen.

  13. Hier kann man mit Bevölkerungszahlen spielen. Ich habe Ägypten gewählt, weils von der Geburtenrate her noch ganz nett aussieht – aber nicht von der Bevölkerung total. Wie die mit Wasser versorgt werden sollen, ist mir schleierhaft.

    Fertilität

    Bevölkerungswachstumsrate

    Population

    –> Land ändern: Menu oben links
    –> Indikator ändern Menu oben rechts. Die 3 gelinkten Indikatoren sind unter Population

  14. Ich hatte gestern, an anderer Stelle, meiner persönlichen Skepsis gegenüber einer bestimmten Art und Weise der „Wehrhaftigkeit“ Ausdruck verliehen. Sorry daher an Evil Penguin.
    Angesichts der Forderungen der Labour Regierung in Britannien und eingedenk der Tatsache, daß man die Situation im UK als freie Feldstudie eines künftigen Europa ansehen kann, nehme ich alle Vorbehalte zurück.
    Was hier gefordert wird, ist die unannehmbare Aufgabe der eigenen Identität zugunsten der von Einwanderern. Das überschreitet sogar die Begrifflichkeit „skandalös“, daß ist Diktatur. Ein offener Hochverrat am demokratischen System.
    Da hätte Großbritannien besser vor dem NS-Regime kapitulieren können. Beim Letzteren wußte man zumindestens, daß es sich um eine grausame Diktatur handelt.

    Mir ist der Tag vergrällt.

    Kognitiv
    ______________
    Forget Lepanto

  15. #16 Kognitiv (01. Nov 2007 17:56)

    ja, ja, um das zur Kenntnis zu nehmen, braucht man schon eine starke Psyche und vor allen Dingen eine übermenschliche Beherrschung, um nicht verbal drauf zu hauen.

    😉

    Die Briten sind schwachsinnig. Neben der „englischen Krankheit“ ist da noch einiges hinzu gekommen.

  16. Was sagen eigentlich die britischen Konservativen zu alldem? Da die Tories hier zumindest die richtigen Fragen gestellt haben, lässt sie das Thema doch offenbar nicht völlig gleichgültig, oder?

  17. Nachtrag:
    Um Wählerstimmen und damit mehr Macht zu generieren, gehen alle Linksparteien in Europa gleichermassen vor. Auch wenn damit gnadenlos das eigene Volk verkauft wird.

  18. #16 Kognitiv

    Also in den meisten christlichen Ländern wäre eine solche Forderung gleichzusetzen mit politischem Selbstmord.
    Ich hoffe mal das es da auch von den Briten eine Reaktion geben wird.

  19. @ #13 Fistor
    da wollen uns jetzt ein paar leute weismachen,der koran wäre nur eine weiterentwickelte bibel oder thora……
    Dieses Geschwätz habe ich auch schon einmal von einem Orientalisten gehört: Der Koran sei ein „Angebot“ an die (theologisch) zerstrittenen Christen gewesen. Vielleicht wollte er sagen, der Koran sei ein Plagiat von Thora und Bibel, aber dann wäre sein Kopf auf einmal viel Geld wert gewesen. Wenn man jetzt überlegt, dass die Moslems den Koran für Allahs persönliches Wort halten – hat ER sich das Christentum angesehen und gedacht: Da könnte man was rausholen?

  20. #23 fensterzu

    genau das.der islam bietet einfach alles,was einen primitiven,aggressiven wüstensohn glücklich macht,und behauptet nebenbei auch noch,dass dies vom selben gott gewollt sei,den auch alle anderen anbeten.
    ich meine,mal im ernst….es ist so offensichtlich,dass nicht JEDER von alleine drauf kommt,ist echt erschreckend.

  21. Man schätzt, dass Großbritannien innerhalb von zehn Jahren zwei Städte in der Größe Birmingham erbauen wird erbauen müssen und die Bevölkerung in diesem Zeitraum um ca. 5 Millionen wachsen wird.

    Bah! Oh man, PI! Von dem Satz krieg ich ja Gehirnkrebs!

  22. @FreeSpeech #15

    netter link

    u.a. die Bevölkerung Afghanistans und Pakistans wird sich bis 2050 mehr als verdoppeln. Dann gibt es 300 Mio Pakistanis und 100 Mio Afghanen. Die beiden Länder – obgleich von der Fläche her groß, aber nur in den Flußtälern fruchtbar, sonst nur Geröllhalden – sind jetzt schon heillos übervölkert.

    Ich will lieber nicht darüber nachdenken, was das für das pakistanische Atomwaffenarsenal bedeutet. Und für Großbritannien. 150 Mio zusätzliche Pakistanis. Großbritannien wird unzweifelhaft pakistanisch werden.

  23. On the other hand:

    Mussten wir nicht auch im Juni 2006 erfahren, dass in Deutschland der Anteil der “Personninen und Personen mit Migrationshintergrund” mal eben von 7 auf 15 Mio. verdoppelt wurde?

    ————————————————-
    Ja, da hat man die Mihigru mal eben für ein paar Jährchen beim Zählen vergessen und die Zahl der in D lebenden Ausländer stieg lt. Statistik nur gaaaanz langsam- alles andere war wie beim Wetter…nur gefühlt…LOL. Nun hat man die mit Mihigru mitgezählt und ist bei über 8 Mio Ausländern und bei über 8 Mio mit Mihigru angekommen. Aber selbst dieser Zahl traue ich nicht, da muss ich nur in eine beliebige deutsche Großstadt fahren, dann sehe ich was gaaanz anderes.

  24. #27 Kreuzotter

    Ich werde aus dieser FDP-Anfrage nicht recht schlau.
    Ist denen die neue „Praxis“ nun zu lasch oder zu streng? Gibt es offizielle Stellungnahmen der FDP zur Zuwanderungs-„Novelle“?

  25. #27 Kreuzotter

    Unter Anderem: Auch sollte er um alltägliche Dinge bitten und sich dafür bedanken können. (auf Deutsch?)

    Alltägliche Dinge? Sozialhilfe?!?

    Wenn man sich anschaut, welche Anforderungen „richtige“ Einwanderungsländer wie die USA stellen, ist das einfach nur ein schlechter Witz.

  26. Wurden die Schätzungen der Einwanderungen schon mal bei ebay angeboten??? So nach dem Motto: 3-2-1 Mein Ergebnis ist das richtige!

  27. Wenn man sich anschaut, welche Anforderungen “richtige” Einwanderungsländer wie die USA stellen, ist das einfach nur ein schlechter Witz.

    Viele Amerikaner können so einige Eigenarten des deutschen Wohlfahrtstaates nicht verstehen. Zum Beispiel, dass man seinen Job kündigen kann und dann noch Arbeitslosengeld „dafür“ kriegt. Da müsste man denen mal erzählen, wie wir das mit den Asylanten und „Familienangehörigen“ so handhaben. Die müssen nichts können und kriegen den Lebensunterhalten „erstattet“. Na wenn sich das nicht rechnet…

  28. #28 Civis

    Wir werden hier seit Jahren von unseren Politikern aller Farben schamlos belogen.
    Die einen (grünlinken) aus parteipolitischen Machtkalkül und von den anderen (s.g. bürgerliche Parteien) weil sie permanent die Hosen voll hatten (Angst vor der Nazi-Keule).

  29. #32 ND

    Da müsste man denen mal erzählen, wie wir das mit den Asylanten und „Familienangehörigen“ so handhaben. Die müssen nichts können und kriegen den Lebensunterhalten „erstattet“. Na wenn sich das nicht rechnet…

    Du verstehst das nicht. Die Kulturbereicherer bekommen Geld, damit sie die Produkte kaufen, die Du als Arbeitnehmer produzierst und sichern damit Deinen Arbeitsplatz. Also sei einmal nicht so undankbar!!!

  30. # 27 Kreuzotter

    Die FDP sorgt sich um die Befindlichkeiten in den „Hauptnachzugsstaaten“ – köstlich.

    Warum sagt sie nicht einfach, dass es ihr um Wählerstimmen von Türken geht?

    Die FDP steht in ihren Bemühungen um den Volksaustausch resp. die „Verdünnung“ der Deutschen den Grünen in nichts nach.

  31. #34 Plondfair
    Du verstehst das nicht. Die Kulturbereicherer bekommen Geld, damit sie die Produkte kaufen, die Du als Arbeitnehmer produzierst und sichern damit Deinen Arbeitsplatz. Also sei einmal nicht so undankbar!!!

    Achso, eeeendlich hab‘ ich’s kapiert. Allah Gott sei Dank. 😉

  32. Es muß erwähnt werden, dass die Zuwanderer in GB zum großen Teil aus den neuen EU-Ländern kommenn und keine Muslime sind. Alleine aus Polen sind dort in den letzten 3 Jahren 1.5000.000 Menschen gekommen.

  33. #40 fruchtzwerg

    Dann muss aber auch erwähnt werden, dass London die größte Pakistaner-Community außerhalb Pakistans hat (== Parallelgesellschaft). Und irgendwie sind die Pakistaner nicht die tolerantesten, wenn’s um Religion geht…

  34. Labor-Think-Tank, Weihnachten downgraden, klasse!

    Wer denkt sich sowas aus (kommt sicher bald auch bei uns)?

    Gibt es dann irgendwann Quoten, so in der Art x% an Christen, x% an Moslems, x% an Buddhisten usw.? Haben wir dann bloss noch Feiertage (subbbbbiiiiii) oder aber wird dann nach Religion freigemacht (Atheisten zieht euch warm an!), heute Ali und morgen Hans?

    Was passiert dann in den staatlichen Schulen?

    Wie managen wir das dann mit Scientology und Satanisten?

    GENAUSO so ruiniert man eine Gesellschaft erfolgreich.

  35. Labor-Think-Tank, Weihnachten downgraden, klasse!

    Wer denkt sich sowas aus (kommt sicher bald auch bei uns)?

    Gibt es dann irgendwann Quoten, so in der Art x% an Christen, x% an Moslems, x% an Buddhisten usw.? Haben wir dann bloss noch Feiertage (subbbbbiiiiii) oder aber wird dann nach Religion freigemacht (Atheisten zieht euch warm an!), heute Ali und morgen Hans?

    Was passiert dann in den staatlichen Schulen?

    Wie managen wir das dann mit Scientology und Satanisten?

    GENAUSO ruiniert man eine Gesellschaft erfolgreich.

  36. Labor-Think-Tank, Weihnachten downgraden, klasse!

    Wer denkt sich sowas aus (kommt sicher bald auch bei uns)?

    Gibt es dann irgendwann Quoten, so in der Art x% an Christen, x% an Moslems, x% an Buddhisten usw.? Haben wir dann bloss noch Feiertage (subbbbbiiiiii) oder aber wird dann nach Religion freigemacht (Atheisten zieht euch warm an!), heute Ali und morgen Hans?

    Was passiert dann in den staatlichen Schulen?

    Wie managen wir das dann mit Scientology und Satanisten?

    GENAUSO ruiniert man eine Gesellschaft erfolgreich.

    Aber immerhin gibt es dann einen Riesenbedarf an Soziologen, Psychologen, Religionswissenschaftlern usw. Wird vielleicht sogar eine riesige Jobmaschine. Wir produzieren dann nicht mehr, sondern verwalten dann Fragen wie „Quotenregelung im multiethnischen Kindergarten“.

  37. #10 noMoe schreibt:

    „Deshalb ist eine Volkszählung mal wieder DRINGEDS nötig.
    Aber wer fängt gleich wieder an zu heulen ?
    Genau , der linke Mob. Warum wohl ?“

    Aus dem aktuellen http://kristina-koehler.de newsletter:
    __
    » Als Berichterstatterin für Statistik im Innenausschuss des Deutschen Bundestages ist Kristina Köhler zur Zeit mit der geplanten Volkszählung in Deutschland befasst, die 2011 als so genannter registergestützter Zensus, das heißt vor allem durch die Auswertung bereits vorhandener Register, stattfinden wird. In einem Gespräch mit dem Präsidenten des Statistischen Bundesamtes, Walter Radermacher, am 2. Oktober erkundigte sie sich deshalb nicht nur nach der geplanten Sanierung des Bundesamtes, sondern führte auch ein Hintergrundgespräch über die Zensusvorbereitungen.

    Weitere Informationen:
    http://www.kristina-koehler.de/politik/aus-dem-wahlkreis/kristina_koehler_im_statistisc/
    «
    __

    Bemerkenswert: 2011 findet wohl auch die Mädels-Fußball-WM in Frankfurt statt, mit den Deutschen WM-Fußballmädels als haushohen Favoritinnen. Eine Woge gutgelaunten Patriotismus‘ ist zu erwarten, zum Entsetzen der pseudolinken Deutschhasser und Islamgewinnler. Da kommt der Zensus gerade recht. 😉

    wg. Deutschhasser, aufrüttelnde Rede von Kristina Köhler:

    In ihrer kontroversen Rede stellte Kristina Köhler für die CDU/CSU fest, dass entgegen den Behauptungen der anderen Parteien der Rechtsextremismus keine – auch keine heimliche – Mehrheit in Deutschland habe. Zum anderen warnte Kristina Köhler davor, das Problem des wachsenden deutschenfeindlichen Rassismus weiter zu ignorieren.“

    http://www.kristina-koehler.de/politik/reden/20070323/rede_im_plenum/

  38. Nachdem ich hier gelesen habe und mich informiert habe, inwiefern der Koran quasi die Perfektionierung der Thora und der Bibel ist, so bin ich etwas perplex.

    Es wäre ja so, als ob das NT nur ein Ausrutscher gewesen wäre und das AT-reloaded alles wieder ausbügeln würde.

    Die Arroganz der islamischen Rechtsgelehrten ist sehr erschütternd, insbesondere, wenn man Atheist ist, obwohl einige Christen, egal welcher Konfession, auch so langsam mal anfangen kritisch zu denken und zwar allgemein Religionen mal rational zu bewerten, bzw. die impertinente Unlogik von Religionen auf den Prüfstein stellen.

    Glaube ist ungleich Religion.

    Es gibt keinen Stellvertreter oder ein Sprachrohr Gottes auf Erden.

    Es ist Alles schon so traurig, dass es noch nicht mal mehr witzig ist.

    Das Resultat ist vorprogrammiert: Es wird ein absolutes Chaos geben.
    Ich dachte immer dass es zu einem Nuklearkrieg kommen wird, aber das war wohl zu simpel gedacht, die Menschheit vernichtet sich nicht durch High-Tech-Waffen, sondern durch simple Boshaftigkeit.

    Es gibt ja den Spruch, dass der 4. Weltkrieg mit Knüppeln und Keulen ausgetragen wird, aber das stimmt nicht: Der 3. Weltkrieg wird mit Knüppeln und Keulen ausgetragen.

Comments are closed.