Inan Türkmen, 24-Jahre alt, türkischstämmiger Kurde und in Österreich lebend, hat gerade das Buch „Wir kommen – egal, ob ihr uns mögt“ veröffentlicht. Mit einem blutroten Einband, auf dem der türkische Halbmond wie ein Angriffs-Signal wirkt. Das traditionell linksverdrehte Feuilleton scheint über den „Anti-Sarrazin“ zu jubeln, wie der Schweizer Tages-Anzeiger berichtet. Diesen selbsthassenden Anti-Patrioten kann es offensichtlich gar nicht schnell genug gehen, bis sich Deutschland und Österreich abschaffen, indem eine Flutwelle türkisch-muslimischer Einwanderer die autochthone Bevölkerung Zug um Zug ersetzt.

(Von Michael Stürzenberger)

Der Tagesanzeiger schreibt:

Er könnte der Vorzeigeschwiegersohn sein: Schön, smart, Betriebswirtschaftsstudent mit wahrscheinlich rosigen Zukunftsperspektiven. Aber Inan Türkmen will nicht gut ankommen. Er will sagen, was Sache ist. Und er will dem behäbigen Westeuropa den Spiegel vorhalten. «Wir sind jünger, hungriger, zahlenmässig überlegen. Wir kommen und ihr könnt uns nicht aufhalten», schreibt der türkischstämmige Österreicher in seinem neuen Buch «Wir kommen». «Egal, ob ihr uns mögt oder nicht, egal, ob ihr uns integriert oder nicht.» Damit hat der 24-Jährige in Österreich und Deutschland eine neue Debatte lanciert. Die Türken würden in den kommenden Jahrzehnten markant an Einfluss gewinnen, so seine These. Ohne Türken werde Österreich schrumpfen und während ein junger Staat wie die Türkei Technologiezentren baue, investiere ein alter, wie Österreich, in Geriatriezentren.

Wenn das mal keine klare Kampfansage ist. „Wir sind zahlenmässig überlegen und hungriger“- auf was wohl? Natürlich Einfluss und Macht. Dies muss man sich als Islamkritiker schließlich auch ständig von Moslems in Fußgängerzonen anhören: „Ihr könnt machen, was Ihr wollt, wir werden das Land sowieso bald übernehmen.“ Sprüche, die nicht einmal ironisch gewertet werden können, denn sie entsprechen eindeutig der islamischen Eroberungs-Ideologie. Der Tages-Anzeiger weiter:

Zu den provokativen Thesen liefert der Sohn eines türkischen Kurden auch Fakten. «Würden die 5,2 Millionen Auslandstürken einen eigenen EU-Mitgliedsstaat bilden, wäre das längst nicht der kleinste. Er wäre fast so gross wie Dänemark.» Oder: «Insgesamt machen die Dönerstände in Deutschland ungefähr dreimal so viel Umsatz wie McDonald’s.» Oder: «Fonds mit Anlageschwerpunkt Türkei haben in den vergangenen Jahren im Schnitt bis zu 14 Prozent Jahresrendite gebracht.» Motivation für sein Buch sei Wut gewesen, sagt Türkmen. Aufgewachsen in Österreich als Sohne eines türkischen Kurden, sei er erst als Jugendlicher mit Rassismus konfrontiert worden. Das habe ihn enttäuscht und wütend gemacht, also habe er das Buch geschrieben, um seine Wut in Worte zu fassen. Um den Feindbild auf den Grund zu gehen.

Es scheint wohl nur eine Frage der Zeit zu sein, wann die „Auslandstürken“ ein eigenes Gebiet für sich beanspruchen. Vielleicht das „Kalifat Nordrhein-Westfalistan“? Die „Wut“ des türkischen „Anti-Sarrazins“ findet die Süddeutsche Zeitung ganz offensichtlich klasse, wie der Tages-Anzeiger feststellt:

Er sei der «neue Popstar der Multikulti-Gesellschaft», schreibt die «Süddeutsche Zeitung» (Artikel online nicht verfügbar) über den Mann, der nur per Zufall Buchautor wurde. Seine Freundin arbeitete in einem Verlag, der in der Wut Türkmens einen Bestseller schlummern sah. Ihm wurden also zwei Rechercheure zur Seite gestellt, worauf der österreichische Anti-Sarrazin geboren war. Sarrazin hatte in seinem Buch «Deutschland schafft sich ab» behauptet, muslimische Einwanderer machten Europa schlechter und dümmer, und damit für riesigen Wirbel gesorgt. Türkmen wollte das nicht auf sich sitzen lassen und schlug mit denselben Mitteln zurück. «Ich habe von ihm gelernt, zu provozieren. Heute musst du provozieren, um gehört zu werden.», sagte er im Interview mit dem österreichischen Magazin «Biber». Allerdings unterscheide ihn von Sarrazin, dass er nicht beleidige.

Die Beleidigungen erledigen schließlich seine Volksgenossen auf den Straßen mit einschlägig bekannten Begriffen wie „Scheißdeutscher“, „Scheißchrist“, „Kartoffel“, „deutsche Schlampe“ etc. pp. Es tue auch gar nicht weh, wenn die Türken jetzt so langsam die Macht übernehmen würden. Das dürften die zahllosen Opfer türkisch-muslimischer „Was guckst Du“- Attacken freilich anders sehen..

Tatsächlich geht es bei Türkmen lockerer zu und her. «Wir sind jung, gut drauf und haben Zukunft», so seine Botschaft. «Wir kommen – und es wird nicht mal weh tun.» Er habe sich nicht unbeliebt machen oder die Rechtspopulisten bedienen wollen, so Türkmen. Aber er nahm sich das Recht heraus, die Dinge in ein anderes Licht zu rücken. So wie sie sich aus der Perspektive eines jungen, ehrgeizigen und gut ausgebildeten Secondos türkischer Herkunft zeigen. Also hat er seine Heimat und Landsleute als positiv, jung und boomend dargestellt.

Man fragt sich, was gefährlicher ist: Die Islamisierung Europas oder die begeisterte Unterstützung derselben durch linksverdrehte Journalisten und Politiker..

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

172 KOMMENTARE

  1. Und Jesus erzählte ihnen noch ein anderes Gleichnis: Mit dem Himmelreich ist es wie mit einem Mann, der guten Samen auf seinen Acker säte. Während nun die Leute schliefen, kam sein Feind, säte Unkraut unter den Weizen und ging wieder weg. Als die Saat aufging und sich die Ähren bildeten, kam auch das Unkraut zum Vorschein. Da gingen die Knechte zu dem Gutsherrn und sagten: Herr, hast du nicht guten Samen auf deinen Acker gesät? Woher kommt dann das Unkraut? Er antwortete: Das hat ein Feind von mir getan. Da sagten die Knechte zu ihm: Sollen wir gehen und es ausreißen? Er entgegnete: Nein, sonst reißt ihr zusammen mit dem Unkraut auch den Weizen aus. Lasst beides wachsen bis zur Ernte. Wenn dann die Zeit der Ernte da ist, werde ich den Arbeitern sagen: Sammelt zuerst das Unkraut und bindet es in Bündel, um es zu verbrennen; den Weizen aber bringt in meine Scheune. (Mt 13,24-30 EU)

  2. Ich verstehe echt nicht, wieso die Leute nicht sehen (wollen) was da in Zukunft auf uns zu kommt.
    Aber das kenne wir ja:

    Franz von Papen: „In drei Monaten haben wir Hitler so an die Wand gedrückt, daß er quietscht!“

  3. iCH GLAUBE DA EHER AN Celente , der voraussagt , das man die Türken nach Hause schicken wird !

    KOPP EXKLUSIV: Ab 2012 Kriege wieder mitten in Europa
    Udo Ulfkotte

    Der renommierteste Zukunftsforscher der Welt, Gerald Celente, prognostiziert den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union in seiner jüngsten Studie nach zwei Generationen des Friedens nun ethnische Spannungen und Nationalismus, Zerfall und Kriege – zudem die Vertreibung aller Muslime aus Europa. Und das alles schon in wenigen Monaten.

    (Im Originaltext heißt es: »Leave Europe before it’s too late? In 2010, such a thought was far beyond far-fetched. Make plans to escape Europe before war breaks out? War? What war?«). Celente schreibt, überall in Europa werde in den kommenden Monaten der Nationalismus extrem stark zurückkehren. Separatistische Bestrebungen, wie man sie von den Basken, Schotten und Flamen kenne, würden in Zusammenhang mit dem kommenden neuen wirtschaftlichen Zusammenbruch vom Ausnahme- zum Normalfall. Vor allem Migranten müssten sich schon in wenigen Monaten in Massen in Europa darauf vorbereiten, den Kontinent wieder schnell zu verlassen. Uralte Ressentiments und Ausländerfeindlichkeit würden sich gegen nichteuropäische Migranten richten, deren Integration in Europa gescheitert sei. Das friedliche Zusammenleben mit kulturfernen Migranten lasse sich nicht durch Gesetze oder Umerziehung erzwingen, schreibt Celente. Er empfiehlt beispielsweise Muslimen daher, sich schon jetzt mit Fluchtplänen auf diese absehbare Situation in Europa vorzubereiten, das sei »nicht überzogen« (»… for Muslims, the need to develop escape plans is by no means far-fetched and is already being considered by many«).

    Die ethnischen Säuberungen, die sich bald schon vor allem gegen zugewanderte Muslime richteten, würden 2012 beginnen und etwa 2016 beendet sein. Die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union hätten nicht die geringste Chance, einzugreifen, weil überall in der EU Nationalismen, ethnische und religiöse Spannungen plötzlich wieder aufbrechen würden und das Überleben der jeweiligen Regierungen bedrohten.

    An der Entwicklung änderten Migrantenquoten, Verordnungen, Gesetze und Zwangsmaßnahmen nichts – und falls ja, dann nur vorübergehend. Und dann brächen die alten Rivalitäten umso schlimmer wieder auf. Die Geschichte werde sich beim Thema ethnische Säuberungen in Europa ganz sicher wiederholen. Das sei jetzt klar absehbar. Denn überall in Europa würden die Bürger bei der Rückkehr der Wirtschaftskrise die Frage stellen, was Migranten eigentlich kosteten – und dann müsse die jeweilige Regierung antworten. Die Frage nach den Kosten der Migration sei in wirtschaftlich guten Zeiten von der Politik stets verdrängt worden.
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/kopp-exklusiv-ab-2-12-kriege-wieder-mitten-in-europa.html

  4. Macht haben, und Macht wollen ist ein grosser Unterschied. Und wer solche Äusserungen macht, darf sich auch nicht wundern, wenn er nicht gerne gesehen ist.

    Straffere und härtere Abschiebungsgesetze brauchen wir, und eine völlig neu überdachte Einwanderungspolitik.

  5. Liebe Zeitgenossen,
    dieser Provokation gilt es mit aller Macht entgegenzutreten.
    Gruß
    Matthaeus 5

  6. Widerstand? Aufwachen?

    Vergesst es. Wir sind eine Minderheit unter Vollidioten und sollten uns schnellstens um Visas kuemmern.

    1933 wiederholt sich. Wer glaubt, es als Konservativer stoppen zu koennen ist ein FANTAST.

    Deutschland ist zu 70% krank. Unheilbar!

  7. Na dann kann man nur noch nach Ungarn-Serbien oder Brasilien auswandern!!!
    Wie Dumm sind die Politiker eigentlich?

  8. eigenen Staat gründen wäre Klasse. Bitte, bitte und alle Miris und andere Beni Halil Schwerverbrecher aus Berlin, Bremen, Essen mitnehmen
    Wir könnten denen das noch bezahlen, um sie los zu werden

  9. Bei den Kurden soll es noch schlimmer mit der Inzucht sein, als bei den Türken.

  10. Im Grunde ist es doch so eine „Kamfansage“ garnicht so schlecht, dann weiß doch jeder wo er dran ist.

  11. Wo hat Sarrazin beleidigt?

    Wenn der Junge Eindruck machen will, dann muss er erst mal lernen, ein Buch zu lesen.

  12. Türkmen beschreibt genau das Zukunftsszenario, das wir befürchten. Vielleicht ist das für uns sogar hilfreich, auch wenn das nicht seine primäre Intention ist. Wie er sich selber als Kurde gegen die nicht-kurdischen Osmanen durchsetzen will, steht auf einem anderen Blatt.

    Da keiner insb. die längefristige Zukunft vorhersagen kann, sollte man aber auch andere Szenarien betrachten. In der „Szenariotechnik“ sind das insgesamt meist drei Szenarien: ein „ungünstiges“, ein „günstiges“ und ein „mittleres“. Über die jeweilige Eintrittswahrscheinlichkeit kann man dann auch noch diskutieren. Dabei sollte man allerdings berücksichtigen, daß diese von unserem Verhalten abhängt.

    Hermeneutisch „schön“ ist die sog. Kuspen-Katastrophe aus der Katastrophentheorie. Das Interessante dabei ist, daß sich selbst bei stetig verändernden Einflußparametern auf einmal ein sprunghaftes Verhalten ergeben kann. Man denke beispielweise an einen gereizten Hund, der auf einmal flieht oder eben angreift. Das Hermeneutische daran ist, daß es ein wunderbares qualitatives Verhaltensmodell abgibt, aber nicht als (quantitatives) exaktes Vorhersagemodell dienen kann.

    Jedenfalls ist in unserem Fall auch ein Szenario möglich, daß zwar die Europäer von den Mohammedanern und Osmanen noch weiter gereizt werden (müssen), dann aber auf einmal der Gegensturm (Steigerung von „Gegenwind“) kommt. Und dann wäre ein Wien 1683 2.0 durchaus möglich.

  13. Und warum kommen Sie? Wen würde es interessieren, wenn ein Türke seine Eroberungsphantasien in Anatolien niederschreibt?

    Die sogenannte „Islamisierung“ ist nur das Verfallssymptom sterbender Völker, denen man jedes Recht und jeden Willen zur Selbstbehauptung genommen hat.

    Und auch hier werden pervertierte Matrix-Begriffe wie Liberalität, Menschenrechte, etc.. gepflegt, und man zieht es vor, sich hinter den Fahnen anderer Nationen zu verstecken.

    Es gibt eine tausende Jahre alte Weisheit, aus dem Mund Jesu klingt es so: „Ein jegliches Reich, so es mit sich selbst uneins wird, das wird wüst; und eine jegliche Stadt oder Haus, so es mit sich selbst uneins wird, kann’s nicht bestehen.“ (Mt 12:25)

  14. Blut wird fließen. Unmengen werden vergossen werden, auf beiden Seiten.
    Aber, s. der bekannte Deutsche Dichter ( Da wallt dem Deutschen auch sein Blut … ), wir werden gegen diese Ideologie, die lügend- verharmlosend Religion genannt wird, siegen und wir werden uns erinnern, wer uns diesen Bürgerkrieg aufgezwungen hat.
    Es gibt, welch Segen, nicht nur Gutmenschen in diesem Land.

  15. Die Türken haben anscheinend genauere Zahlen als wir. Oder wird uns das verschwiegen?

    Brüssel (Belgien), 04.01.2007 – Auch wenn die Türkei noch kein EU-Mitglied ist, stieg die Anzahl der türkischstämmigen EU-Staatsbürger mit dem Beitritt von Bulgarien und Rumänien. 779.100 Türken sind damit zu EU-Staatsbürgern geworden.

    In Bulgarien leben 746.600 Türken und 969.900 Moslems. In Rumänien leben 32.500 Türken und 67.500 Moslems. Seit dem 1. Januar 2007 ist also die Zahl der Türken in der EU auf sechs Millionen und die Zahl der Moslems auf 14 Millionen gestiegen.

    http://de.wikinews.org/wiki/Mehr_T%C3%BCrken_und_Moslems_in_den_EU-L%C3%A4ndern

    Hochgerechnet müßte die Zahl der Türken in der EU heute bereits bei 6,5 -7 Millionen liegen, die Mehrheit davon in Deutschland.

  16. Südländer: „Wir treten euch in den Arsch, egal wieviele von euch kommen“

    Europa freut sich auf eine Türkenfreie EM

  17. Das der gute Junge beim Schreiben seines mageren Bändchens Hilfe brauchte ist kein Zeichen übermäßiger Geisteskraft…

    Übrigen sind die ( übrigens in unseren Medien völlig übertriebenen)Wachstumsraten in der Türkei hauptsächlich auf einer durch Verschuldung angeschobenen Binnennachfrage entstanden,einer Blase also, die jederzeit platzen kann…

    Die Technologieparks, mit denen gern gebranzt wird, sind eine Form der Entwicklungshilfe (siehe Microsofts Engagement in der Türkei).

    Bei den Direktinvestitionen, die mächtig geschrumpft sind, hat – wie immer – die EU ihre Händchen steuernd im Spiel, die reichlich Geld der europäischen Steuerzahler bereitstellt und damit Investitionen in der Türkei attraktiv gemacht.

    Die Arbeitskräfte, die dieser (kreierte) Boom dann benötigte, werden übrigens in Form von in Europa/ Deutschland (von unseren Steuern finanziert)ausgebildeten Deutsch Türken in Sonderprogrammen des Arbeitsamtes in die Türkei geschickt, die selbst nicht in der Lage ist,ausreichend geistig flexibles Personal zu generieren.

    Tatsächlich ist auch der moderne islamische Jihad aus sich selbst heraus nicht in der Lage zu siegen, sondern auf Helfer in den Ländern die er erobern will angewiesen, wie bereits zu Beginn des Jihad bei der Eroberung Persiens.

    Persien fiel durch den Verrat der Eliten – es war islamisiert bevor die Bevölkerung es überhaupt bemerkte, denn die Eliten waren zum Feind übergelaufen…

    Die Islamisierung Eropas geht verläuft entsprechend von Oben nach Unten durch die Institutionen.Geschichte wiederholt sich.

    Den Moslems kann man keinen Vorwurf machen. Sie tun was sie immer taten, ganz offen, nach altem Drehbuch.

    Die Verbrecher sind unsere eigenen Leute.

    Nebenbei, die Türken haben ebenfalls ein demografisches Problem. Vermehren tun sich die Kurden – die Türken vergreisen ( zeitlich Verzögert) in noch dramatischerem Ausmaß als die Deutschen und sind auch deshalb so aggressiv. Ihnen läuft die Zeit davon.

  18. Als linksgrüner Politikerin würde ich mir langsam Gedanken machen, ob eine Ausreise nach Amerika vor den Folgen linksgrüner Politik schützen wird.

    Linksgrüne Politik, von horrenden EEG-Kosten bis zur Islamisierung, wird in den nächsten 10 Jahren massiv zum Rollback der Autochonen von Finnland bis Portugal führen.

    Wurde 1946 den Nazi-VerbrecherInnen der Prozess wegen Völkermords und Angriffskriegs gemacht, so werden unsere Kinder und Enkel einst nach den Ursachen für den Zusammenbruch Europas fragen und auch die Bestrafung der Verantwortlichen fordern.

    Im Kern gibt es keinen Unterschied zwischen dem Völkermord der Nazis und dem Multikutralismus der linksgrünen Khmner! Im Kern läuft beides auf die Vernichtung eines Volkes hinaus!

    Wir stehen vor der Wahl:

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

    oder

    2051 – Claudia-Fatima-Roth-Moschee wird wieder Kölner Dom!

  19. «Wir sind jünger, hungriger, zahlenmässig überlegen. Wir kommen und ihr könnt uns nicht aufhalten»

    Da fällt mir nur dieser böse „Witz“ ein mit der Oma in der Straßenbahn.

  20. Wirklich nur ne einfache Frage: wenn dieser Typ eine Tochter hätte, würde er der gestatten „wie eine Deutsche“ zu leben, evtl sogar mit deutschem Freund? Natürlich nicht. Und daher lügen sich die Medien in die Tasche, wenn sie meinen, endlich einen Vorzeigeimmigranten gefunden zu haben.

    Nach 40 Jahren Einwanderung herrscht immer noch eine derart krasse Unvereinbarkeit und Diskussionsunfähigkeit. Mich nervt das nur noch, wenn die Einwanderer den Deutschen ihre Mentalität vorhalten.

  21. Sehr schwach, „Tages-Anzeiger“! Das Feuilleton „jubelt“ angeblich und wer? Die „Süddeutsche“, ein einziges Beispiel. Beim Wiener „Standard“ ist von einem „salopp geschriebenen, selbstironischen Text“ die Rede, „der eher eine Reaktion auf Anfeindungen sei denn eine ernst gemeinte Analyse“, wie Autor Inan Türkmen im Interview gesagt habe. Das „streitbare Büchlein“ („News“) hat ganze 96 Seiten, das bei Amazon angegebene Format (7,8 x 7,2 x 1,2) dürfte indes nicht stimmten, wäre ja winzig, da seien die Medien einem Marketing-Gag mit der inszenierten Figur„der junge Türke aus Linz“ aufgesessen, schreibt ein Rezensent. Und wie man beim „Blick ins Buch“ feststellen kann: Der „junge Türke aus Linz“ ist bei der Wiener „edition a“ von gleich sieben Frauen unter die Fittiche genommen worden:

    http://www.amazon.de/Wir-kommen-Inan-T%C3%BCrkmen/dp/399001031X

  22. Die Wurzel allen Übels ist die Demografie.
    In allen Ländern Europas ist die Sterberate höher als die Geburtenrate.
    Das entstehende Vakuum wird durch Zuwanderung aufgefüllt.
    Es kommen Menschen aus Ländern, die ihren Geburtenüberschuß loswerden müssen, weil sie sonst destabilisiert werden.
    Und wo gibt es Geburtenüberschuß?
    Vornehmlich in muslimischen Ländern, deren Kultur nicht zu Eurupa paßt.
    Aus Sicht der Zuwanderer muß sie das auch nicht, weil sie mittelfristig die Mehrheit der Bevölkerung bis 30 Jahren haben werden.
    Wir regen uns nun über die Unverschämheit eine Türkmen auf, was den wenig kratzen wird.
    Denn er weis, er hat die besseren Argumente und er weis auch, daß die Zeit für ihn spielt.
    Die Türkmens müssen aber aufpassen, daß nicht auch noch Zuwanderung aus arabischen Ländern kommt. Das hätte nämlich zur Folge, daß Muslime sich auf Europäischem Boden gegeseitig zerfleischen würden.
    Erfahrung haben sie ja damit.

  23. #7 Propagandapresse (15. Apr 2012 12:16)
    Sind Sie Mohammedaner?
    Dann gehen Sie bitte auf eine andere Internetseite und kotzen Sie sich da weiter aus. Ich kann auf Sie verzichten. Ich brauche Ihre Ansichten nicht, weil sie sowieso nicht stimmen.

  24. Diesen selbsthassenden Anti-Patrioten kann es offensichtlich gar nicht schnell genug gehen, bis sich Deutschland und Österreich abschaffen, indem eine Flutwelle türkisch-muslimischer Einwanderer die autochthone Bevölkerung Zug um Zug ersetzt.

    Das geradezu perverse ist, daß diese Hitler-traumatisierten Mainstreammedien wie ARD, Frankfurter Rundschau und Co. vollkommen unreflektiert die Probleme, die dieser Bevölkerungsgruppe teilweise anhaften, vollkommen ausblenden. Denn alles, was beim „Deutschen“ bei ARD, FR und Co. die Alarmstufe rot auslösen – Frauenfeindlichkeit, grenzenloser Stolz, Nationalismus, Intoleranz usw. – führt wird bei „Nichtdeutschen“ restlos ignoriert. Sie sind krank, unsere Medien, schwer krank.

  25. Man kann aus Filmen immer wieder wichtige Erkenntnisse ziehen.

    Unsere bescheuerten Islamkonferenzen, die von saudummen Politikern ins Leben gerufen wurden, laufen in Zeitlube so ab, wie die Friedens – und Annäherungsgespräche in dem Film Mars Attacks zwischen dem US Präsidenten, und den Marsianern in Echtzeit.

  26. Immer wieder lustig zu lesen, den sogenannten „türkischen Humor“. Als etwas anderes kann ich dieses Pamphlet leider nicht einstufen.

    Ohne Frage vermehren sich die Türken in Europa sehr schnell. Allerdings vorrangig nur durch europäische Steuergelder alimentiert.

    Würden die Türken, die in Europa Steuern zahlen, ihre eigenen Landsleute, die staatliche Sozialleistungen bekommen, mit ernähren müssen, dann würde die Vermehrung der selbigen rasch gestoppt
    werden.

    Immer das Gleiche. Sie verwechseln Quantität mit Qualität.

    Und hier in Deutschland finanzieren wir deren Vermehrung ebenfalls mit deutschen Steuergeldern.

    Hier in der TBZ, (türkisch besetzten Zone, vormals NRW) beziehen offiziell fast 30 Prozent der Türken Harz 4. Darin sind noch nicht die zahlreichen eingedeutschten Türken mit eingerechnet.

    Das wäre das Gleiche, als ob eine Partei für Harz4-Empfänger verkünden würde, dass sie schon bald wegen der zahlreichen Vermehrung ihrer Mitglieder an der Macht wären.

    Und wer finanziert das Ganze?

    Eins können sie aber gewiss, die lieben Türken.
    Unseren Sozialstaat ruinieren.

    Und unsere Kriminalitätsstatistiken und Gefängnisse bereichern sie ebenfalls ungemein.

    Und wenn die ca. 5 Millionen Türken hier in Europa einen Staat gründen würden, wer finanziert diesen Staat, wenn von den 5 Millionen mindestens 4 Millionen bildungsferne, nicht arbeitende, keine Steuern zahlende Bürger sind?

    Einfach nur unverschämt.

    Ich habe immer noch die Hoffnung, dass Europa endlich aufwacht, und die entsprechenden Gesetze geschaffen werden, die der Islamisierung und Verdummung Europas Einhalt gebieten.

    Und da kann man ich immer wieder mit der sogenannten Nazikeule traktieren.

    Ich bin gegen eine massive Überfremdung und Islamisierung meiner Heimat.

    Und diese ganzen Diskussionen teilweise auch auf hohem intellektuellem Niveau führen offensichtlich zu nichts.

    Legaler Widerstand im Rahmen der bestehenden Gesetze ist angesagt.

    Und nichts anderes.

    Es gibt genügend legale Möglichkeiten, sich zur Wehr zu setzen.

    Die richtige Partei wählen, überlegen was man einkauft, öffentlich zu seiner Meinung stehen, zahlreich an Demonstrationen gegen den Islam teilnehmen, im Falle einer Provokation oder Bedrohung niemals zurückweichen, nationale Identität zeigen, indem man sich stolz zum Deutschtum und zum Christentum bekennt, niemals nationalmasochistisch sein, etc.

    All dies mache ich schon seit Jahren.

  27. #7 Propagandapresse (15. Apr 2012 12:16)

    Deutschland ist zu 70% krank. Unheilbar!

    ————-

    Nur zu 70%? Eher zu 99,3% oder so. Ich verstehe echt nicht, wie es der Staat und die Politiker aber auch die Medien schaffen, auf der einen Seite, immer vor einem „vierten Reich“zu warnen und auf der anderen so was zu ignorieren.

  28. Wenn wir Euch nicht mögen, werdet Ihr wieder gehen. Die Türkei gibt es bereits und eine reicht wirklich.

  29. Wir wählten die, die von Deutschland von einem „Einwanderungsland“ sprechen. Sie schworen, das Wohl des deutsche Volkeszu erhalten(GG). Sie verschenken das, was Generationen zuvor hart erarbeitet wurde. Die Dummen werden sie wieder wählen 🙁

  30. Die linksverdrehten Gutmenschenmedien bejubeln die Invasion der müeslimännischer Kolonisatoren, aber die Retourkutsche kommt mit der kommenden Wirtschaftskrise, dann werden die hartzenden Müeslimänner genauso rausgeschmissen wie vor 50 Jahren die Franzosen in den Maghrebstaaten rausgeschmissen wurden.

  31. Es wird wieder Krieg geben. Nicht um fremde Länder zu erobern, sondern das eigene. Das wird ein richtig häßlicher Bürgerkrieg mit seinen Brennpunkten mitten in den Städten. Die „Gutmenschen“ von heute sind diejenigen, die ihn heraufbeschwören.

  32. @36 WolfTroll

    … aber vielleicht ist ja noch nicht alles verloren und der schlafende deutsche Michel wacht entdlich auf. Zumindest koennte das ein Anfang sein !

    .. und ganz neu auch hier!

  33. #31 menschenfreund10

    Nein, bin genau das Gegenteil eines Moslems.
    Und, nein, ich werde mich hier „auskotzen“, wannimmer ich es fuer noetig halte. Ob ihnen meine Ansichten egal sind, ist mir nicht so wichtig aber es kann nicht schaden sie zur Kenntnis zu nehmen.
    Ob, meine Ansichten stimmen?
    Einfachste Mathematik und rudimentaere Geschichtskenntnisse ist, worauf ich mich stuetze.

    Es hift hoechstens Gewalt. Trauen sie das dem pazifistischen und masochistischen Gutmenschenmichel zu? Ne, ich auch nicht.
    Gewalt werden die Deutschen hoechstens gegeneinander anwenden.

  34. Von Tag zu Tag immer deutlicher, es geht in allererster Linie um die Türken.

    Ohne Kampf fällt ihnen Europa in den Schoß.

  35. Das einzige was in der Türkei boomt ist die Bau-Industrie, finanziert von der EU und der USA durch Staatsverschuldung. Produkte für den Binnenmarkt und den Export Fehlanzeige. Technologisch ist selbst die Ukraine 100 mal weiter.

  36. „Man fragt sich, was gefährlicher ist: Die Islamisierung Europas oder die begeisterte Unterstützung derselben durch linksverdrehte Journalisten und Politiker.“

    Natürlich garnichts davon.
    Seht euch den Iran,Irak,Afghanistan,mittlerweile Libyen,Ägypten,Tunesien,usw.an.
    In all diesen Ländern herrschen jetzt „Demokratie,Frieden,Menschenrechte,Freiheit und Gerechtigkeit“,seit die „toleranten“,westlichen,linkgerichteten Medien und Politiker dort zur vollen Islamisierung,(gerne von diesen Kreisen auch Multikulti genannt) beigetragen haben.

    ———-
    Teilironie off

  37. OT:

    Anschläge im Diplomatenviertel in KabulTaliban attackieren deutsche Botschaft in Afghanistan
    Aktualisiert am Sonntag, 15.04.2012, 12:48

    AFP Polizisten rennen zum Ort der Anschläge in Kabul
    In der afghanischen Hauptstadt Kabul hat eine Reihe von Angriffen gegeben. Unter anderem waren in der Nähe der US-Botschaft mehrere schwere Explosionen zu hören. Über der deutschen Botschaft stieg Rauch auf.

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2012-04/kabul-anschlaege-botschaften

    ARD spricht von „Frühjahrsoffensive“

  38. #34 BesserHauptschuleStattKoranschule (15. Apr 2012 12:53)

    Das mag stimmen im Gegensatz zur Titanic und zur Pamir. Es wird aber nicht mehr unser Deutschland sein, so wie wir es mal „geliebt“ haben. Es wird eher eine Art Almanya sein als muslimische Kolonie der Türkei. Womöglich graben Sie dann auch noch den Wülff aus und machen ihn zu deren Kalifen (nach Konversion natürlich, aber die kriegt der schon hin).

  39. „Wir sind jünger, hungriger, zahlenmässig überlegen“

    Das sind ja mal türkische Qualifikationen, ich bin hin und weg. Für den Rest sorgt dann auch nicht der Döner Stand, sondern wohl eher die mit Häme überzogene Dhimmi-Gesellschaft.

    Ich hatte schon gehofft es kommt mal sowas wie

    wir sind gut ausgebildet,wollen lernen, mischen uns gern und bereitwillig unter die Aufnahmegesellschaft, bringen Leistung ein, separieren uns nicht, stellen nicht nur pausenlos Forderungen sondern packen auch mal mit an. Wir bedanken uns auch mal bei den Ländern, die unseren Vätern und damit auch uns alle Chancen zum Aufstieg gegeben haben, auch wenn große Teile von uns auch in der 4. Generation nichts daraus machen wollen und sich lieber vom Steuerzahler versorgen lassen haben. Aber das habt ja ihr zu verantworten. Ihr liebt uns ja nicht, dabei sind wir eure Bereicherung, nichts als Bereicherung, ist das klar!

    Ohne Deutschland, Österreich und den anderen Ländern Europas, die euch und eure Väter aufgenommen haben, sähe euer Leben im der kurdischen Osttürkei wohl ganz anders aus.
    Alles was ihr seid, verdankt ihr dem großzügigen toleranten Europa.
    Und was kommt von euch: Drohungen, uns zu überrollen, jährlich eure Frauen zu schwängern und uns mit dem Islam zu überziehen.
    Dann seid ihr empört darüber, dass ihr mit so einer Haltung unerwünscht und unbeliebt seid.

    Inan Türkmen, Sie müssen nicht betonen, dass Sie provozieren. Darauf verstehen sich ihre Landsleute seit Jahren und leisten auch vielfach nichts anderes.

  40. Wenn die Völker Europas erst aufwachen und sich des Geistes der Zeit der Belagerung Wiens erinnern werden schäbige, lächerliche und expansionsgeile Muselmanen wie der Autor dieses Buches nicht mehr viel zum Grinsen haben.

    Wir sind behäbig und träge, aber wenn die Lawine erst losgeht überrollt sie jeden.

  41. Tja bei uns zählt eben Qualität und nicht Quantität. Es stimmt, wir altern, aber die Türken werden ohne die Einheimischen hochtechnisierte Länder wie Deutschland und Österreich kein halbes Jahr am Laufen halten.
    Also besser Fresse halten lieber „Turkmen“ 1683 lässt grüßen.

  42. Türkmen liefert mit diesem Pamphlet sein Meisterstück ab.

    „Wie mache ich mich und meinesgleichen schnellstmöglich extrem unbeliebt“

  43. Ja, es ist leider so, dass Österreich jahrelang an der Spitze der offenen Grenzen für muslim. Einwanderer stand. Jetzt liegt es hinter Schweden und der Schweiz am 3. Platz.
    Aber schon jahrzehntelang vorher, konnte jeder türk. Arbeiter seine Kinderzahl (in der Heimat) angeben, und bekam dafür reichlich Kindergeld. Wer weiss, dass in einem anatol. Dorf alle miteinander verwandt sind, und es nichts leichter ist als ein gefälschtes Alter oder verwandte Kinder als eigene anzugeben, weiss, dass schon damals Millionen, oder Milliarden Schillinge ergaunert wurden!
    Inzwischen haben wir besonders viele Tschetschenen (Was ist Arbeit????), Araber, Ägypter, und nach den Türken, besonders kriminellanfähige Kosoveraner und Bosnier, etc.
    Die Besonderheit in Österreich:
    Die Mehrheit verachtet die Muslime (Wien1683)
    und der übliche Nano-Anteil der Dummgutmenschen und Grünen kämpft für deren „Rechte“.
    Die Medien sind aber auch hier schon in der Hand von Ölfritzen. Die Politiker – unfähig wie in Deutschland,armes Europa!

  44. “Ihr könnt machen, was Ihr wollt, wir werden das Land sowieso bald übernehmen.” Sprüche, die nicht einmal ironisch gewertet werden können, denn sie entsprechen eindeutig der islamischen Eroberungs-Ideologie.

    Sie entsprechen auch dem Willen der Wahlberechtigten hier, was man daran sieht, dass die Parteien, die die Islamisierung nach Kräften fördern, kontinuierlich wiedergewählt werden. Dazu gehören u.a. CDU/CSU.

  45. Hats der Eurabier schon gesagt?

    „Türkmen kann den Dreiern fahren. Aber er kann ihn weder konstruieren noch bauen“

  46. Ob die türkische Intelligenzbestie, für den türkische Dönerbratereien offenbar die entscheidende zukünftige Wirtschaftsmacht sind, auch mit dem nahen Zusammenbruch der EU kalkuliert hat?
    Wollen wir doch mal sehen, ob die Türken dann nicht gehen bzw. gegangen werden…

  47. Davon abgesehen, der soll der Typ Wunschschwiegersohn sein? Der sieht aus wie die Heulsuse Xavier Naidoo… *würg*

  48. Deutsche haben offenbar nicht begriffen, was ihnen blüht:

    Sie sollen ein Volk ohne Land werden.

    Mit dem „alten“ Deutschland ist es vorbei – das „neue“ Deutschland wird ärmer, wilder, unkultivierter, barbarischer, industriell bedeutungsloser, im Allgemeinen: ärmer.

    Ich empfehle den Deutschen im grossen Massen auszuwandern und ein neues Land zu finden und es im Sinne des „alten“ Deutschland wieder kultivieren.

    Wir wollen ja auch noch in hundert Jahren von den Erfindungen der Deutschen leben.

  49. #40 MeenzerBub (15. Apr 2012 13:08)

    Klingt nicht schlecht.

    Aufwachen werden die Menschen spätestens, wenn es ans eingemachte geht, solange man alles von der Ferne beobachten (ignorieren) kann, lebt man noch gut, wenn man aber selber bereichert wird, ändert sich die Meinung und die Richtigen Parteien werden gewählt und kümmern sich und das Problem.

  50. Nun es mag sein das sie zahlreich sind, vielleicht könnten sie Deutschland mal übernehmen und dann???? Wer geht dann für die Zig-Millionen Arbeitslosen (Nicht faul, will ja korrekt sein) arbeiten? Mehr Kebab-Stände als MC-Donalds, stimmt, aber für eine funktionierende Gesellschaft braucht es eben mehr und dies können die Türken nicht bringen. Mal ehrlich würde sich Deutschland trennen in einen Türkischen und deutschen Teil, die Türken würden schnell den Krieg suchen und ihn verlieren. Zahlenbmässige überlegenheit hat keine Chance gegen den Gedankenreichtum an Erfindungen. Fact ist die Muslime und Türken in Europa kommen immer mehr in Bedrängnis und wenn die Staatskassen leer sind heisst es arbeiten gehen oder raus. Jeder von uns kann das Schicksal Deutschlands und Europas beeinflussen, betrügt den Staat, zahlt keine Steuern mehr, geht und holt Sozialleistungen, je früher die Staaten Bankrott sind, desto schneller kommt das Ende. Die Europa-Staaten leben nur noch von den bösen Rassisten, den Bünzlis, den Micheln, den deutschen Kartoffeln, etc. (die arbeiten gehen) wie wir verachtend genannt werden, kriegen aber der Staat noch die tollen und fleissigem Immigranten nicht unser Geld, ja dann fällt das ganze System zusammen.

  51. OT:

    …wollten Sie schon immer wissen, welche Moscheen es in Ihrer Naehe oder in Ihrer Stadt gibt?
    Die Moscheedatenbank von „Milli Görüs“ gibt hier
    Auskunft.

    Allein in Mainz gibt es schon 6 davon.

  52. Mir stellt sich folgende Frage:

    Kann ein Deutscher eine türkische Kultur haben?

    Ich bin der Meinung, dass dem nicht so sein kann!

  53. Dieser Mann scheint an Wahrnehmungsstörungen zu leiden , anders kann man sich seine Aussetzer nicht erklären . Warum sprechen viele Auslansdtürken in der dritten Generation nur ein rudimentäres Deutsch , während Vietnamesen der zweiten Generation ein fabelhaftes Abitur machen und zu den leistungsstärksten in ihrer Klasse zählen . Vielleicht sollte man diesen Maulhelden einen eigenen Staat zur Verfügung stellen . Den können sie dann in Rekordzeit herunterwirtschaften. Besser wäre allerdings , wenn sie in die Türkei zurückgehen , um ihre Technologiezentren aufzubauen . Jetzt höre ich auf , da ich gerade einen Lachanfall bekommen habe .

  54. Man stelle sich das Ganze mit umgekehrten Vorzeichen vor!

    „Wir Deutsche werden die Türkei germanisieren und übernehmen, ob’s euch passt oder nicht!“

  55. So, das war´s dann wohl:

    http://www.welt.de/wirtschaft/article106186132/Experte-haelt-Frankreich-fuer-tickende-Euro-Zeitbombe.html

    Wenn am 13. Mai auch noch Hollande die Wahl gewinnt, woran keiner zweifelt, dann wird Deutschland endgültig auf ewig zahlen müssen (Euro retten…..). Und bei den „Bürgschaften“ steht Deutschland (trotz eigener Überschuldung) dann nicht nur mit den Niederlanden ganz allein da, sondern muß auch die die ausfallenden „Bürgschaften“ von Spanien, Italien und Frankreich übernehmen……

  56. #55 nicht die mama

    ^^ Eben… jung, hungrig (auf Döner und Sozialhilfe) und – und da begeht er einen Denkfehler (der soll Betriebswirtschaft studieren???) – zahlenmäßig überlegen?? Oder hat die Türkei jetzt neuerdings mehr Einwohner als Europa oder auch nur Österreich und Deutschland zusammen?

    Und dieses Buch voller heisser Luft ist genau das, was unsere linken Dschurnalisten gerade noch verarbeiten können. Statistiken überfordern sie bereits maßlos.

  57. Und was passiert mit der Türkei, wenn Deutschland und andere europäischen Länder bei einem Crash ihr Know-How aus der Türkei abziehen? Die Türkei entwickelt sich weiter? 😀 😀 😀

  58. Oft ist etwas mehr Gelassenheit angebracht, denn es wird nicht alles so heiss gegessen wie es gekocht worden ist :

    Quelle:
    Rohrspatz. Rezension bezieht sich auf: Wir kommen, bei Amazon

    Verschmähte Liebe, mangelnde Anerkennung und Vorurteile veranlassen
    Inan Türkmen zu einem, mit Toleranzfloskeln garnierten, Rundumschlag
    gegen Deutschland, Österreich und Europa. Dazu kommen noch ein ausge-
    prägter Minderwertigkeitskomplex, gepaart mit einem übersteigertem
    Geltungsbedürfnis. „Wir sind ja viel jünger und besser als Ihr und
    wir werden noch besser, wartet nur! Schließlich haben wir die Rakete,
    den größten Mann der Welt und das Erdäpfelgulasch erfunden. Goethe
    ist mindestens Halbtürke und mein Vater ist stärker als Deiner. An
    Untaten unserer Vorfahren möchten wir nicht erinnert werden, das ist
    unfair und rassistisch“. So prahlen und räsonieren halbstarke Jugend-
    liche zu allen Zeiten. Dass Büchlein „Wir kommen“ kann man am ehesten
    als Hilferuf eines orientierungslosen Orientalen verstehen.
    Allen senilen Mitteleuropäern zum Trost: Auch aus kurdischen Jung-
    türken werden mit der Zeit müde Alttürken.

  59. Einwanderung von Menschen, die uns schaden, wird staatlicherseits seit Jahrzehnten gefördert.
    Türken werden nicht benachteiligt, sondern bevorzugt. Linke Richter sprechen Gesinnungsurteile (hat selbst Richterin Heisig in ihrem Buch geschrieben),
    die Türken geben Kinder an, die nicht existieren und kassieren Kindergeld.
    Hallo! Kindergeld für Kinder in der Heimat? Was soll die Scheiße?
    Jeder Abschaum bekommt Erziehungsgeld, wie die Deutschen, wir lassen sie in unsere Sozialsysteme einwandern, sie dürfen sogar ihre Eltern kostenlos krankenversichern, wenn diese noch nie in Deutschland waren (Sozialabkommen von 1964), sie dürfen als Türke 4000 Euro/jährl. als Sonderausgaben für finanzielle Unterstützung von Verwandten in der Heimat angeben, andere Ausländer dürfen 8000 Euro beim Finanzamt angeben,
    die schulischen Anforderungen werden heruntergeschraubt etc. pp.

    Unser Staat fördert die Einwanderung von diesen Menschen. Andererseits bricht unsere Mittelschicht immer weg und manche Rentner können sich nur bis zur Monatsmitte ernähren.

    Was soll man dazu sagen. Es wurden auf Druck der USA und Bitten der Türkei sog. Gastarbeiter für 2 Jahre nach Deutschland entsendet, dann hat man alle Gesetze geändert, sie durften ihre Familien nachholen, die Gastarbeiter bekamen Arbeitslosengeld usw., heute sind in manchen Stadtteilen und Schulen Türken und ähnliche Einwanderer in der Mehrheit.

    So ist das gekommen in den letzten 25 Jahren.
    So ist das gewollt.

  60. Gibts eigentlich nen tükischen Formel 1 Rennstall ?
    (Ich schau nämlich grad das Rennen Doppel Pole für Mercedes.)
    Irgendwie nicht, das sagt viel aus, genauso, wie dass in denletzten Jahren oft deutsche Trainer türkische Spitzenmannschaften im Fussball trainiert haben. Die brauchen uns, und nicht umgekehrt.
    Wie die mama schon schrieb. den Dreier fahren .. ja, konstruieren und Bauen, Fehlanzeigen. Man kann ihn ja türkisfarben lackieren, immerhin 😀

  61. «Insgesamt machen die Dönerstände in Deutschland ungefähr dreimal so viel Umsatz wie McDonald’s.»

    Schreibt er auch, wie hoch der Umsatz der türkischen HartzIV-Industrie ist? Und der Umsatz der islamischen Integrationsindustrie? Alles bedeutende Wirtschaftsfaktoren. Auch die Folgen der Bildungsverweigerung dürften jedes Jahr Milliarden Umsätze versprechen.

  62. In der Tat, inan türkmen, wir mögen dich nicht und deine Mitstreiter auch nicht. Aber deine „Kriegserklärung“ sehen wir uns gezwungen, ernst zu nehmen.
    Deshalb werden auch wir zur Tat schreiten und so viele weiße, christliche, gut erzogene, arbeitssame, freundliche, gebildete, studierfreudige, schöne, liebevolle, staatstragende Kinder zu machen, dass dir Hören und Sehen vergehen wird. Das wird dann unsere Waffe sein, gegen die du nicht anrennen kannst. Lies mal die Geschichten von 1683 vor Wien! So wird es wieder euch ergehen, weil wir euch auch dieses Mal weder Wien, noch Europa überlassen werden.
    Hör auf den Celente und mach dich rechtzeitig von dannen!!!

  63. Ich habe diesen jungen Mann nie erwähnt, obwohl seine Geschichte schon vor Wochen in Österreichs Gazetten erschien.
    Es ist die übliche Provokation, wie der „Bulle von Kreuzberg“, 23 Jahre alter Türke (in Pension schon), der in einer deutschen Talkshow auftrat, zusammen mit einer 20!jähr. Türkin, die ihre Biographie !! vorstellte.(Mama Kopftuchträgerin, Papa nix wollen lesen solch Schund!).
    Das sind die „Andy Warhol’s“ 15 Minuten (oder Sekunden) Sternschnuppen, die: kan nnix,ist nix, hat nix!
    Natürlich wächst da keine Geistesjugend heran.
    Die Türken haben in 1000 Jahren nur geraubt, niemals Preise erhalten.
    Das einheitliche Schulsystem in der Türkei ist katastrophal: Denselben Stoff überall = auswendig können! That’s all.
    Da im Islam Kritik und Zweifel streng verboten sind. Alles ausser dem Koran HARAM ist, gibt es keine Wissenschaft, kein geistiges Können.
    Also alles nur anerlernt. Was sich in der Türkei befindet, kommt alles von aussen!

    Hier-die exzellente Beurteilung der Türken durch Lord Curzon, einer der grossen Staatsmänner des 20. Jdts_
    „Seit fast 5 Jhdten bildeten die Türken eine Quelle der Ablenkung, Intrigen und Korruption, Unterdrückung und Ungerechtigkeit (misrule) in den – von ihnen unterworfenen Nationen, und gleichzeitig den Versuch – mit unstatthaften Mitteln eine wichtige Rolle in der muslim. Welt zu spielen!“
    (anlässlich der Lausanner Conferenz 1923, als es Atatürk dabei gelang ein günstige Neugestaltung der türkischen Grenzziehung)

  64. # 75 muezzina

    Sie haben leider vollkommen recht . Wir können die Schei… auslöffeln , die diese Volksverräter angerührt haben .

  65. @#41 Trauerklinge
    Die Türken und Araber aus Deutschland rauszukriegen, wäre kein Problem – wenn man sich in D einig wäre. Man bräuchte nur die Sozialhilfe + kostenlose Krankenfürsorge zuzudrehen, dann würde schon mehr als die Hälfte freiwillig verschwinden. Die anderen bekäme man mit einer Verschärfung des Ausländerrechts weg. Bei jeglicher Straftat, egal wie schwer, Sofortausweisung und Aberkennung einer eventuellen D-Staatsbürgerschaft.

  66. #5 white_elefant (15. Apr 2012 12:11)

    Was zum Teufel ist ein “türkischstämmiger Kurde”?

    Das musst Du Dir so in etwa vorstellen, wie einen deutschstämmigen Bayern. 😉

  67. #30 Wuppertal (15. Apr 2012 12:46)

    Entschuldigung, aber dieses Geschwafel vom „demografischen Vakuum“ welches nach „Auffüllung“ begehrt, als Ursache für die mohammedanische Umvolkung ist Quatsch hoch 10!

    In gesamt Osteuropa sind die Geburtenraten noch niedriger als bei uns – ein Mohammedaner-Tsunami bleibt allerdings gänzlich aus, warum wohl?

    Weil die Mohammerdanerflut einzig & allein durch geldwerte Anreize ausgelöst wird !

    Länder, welche auf diese Form der Willkommenskultur™ verzichten und Zuwanderern prinzipiell nix leistungsfrei in den A.rsch zu blasen haben, bleiben automatisch von der Umvolkung durch mohammedanische Unterschichten verschont – so einfach ist das!

  68. # 82 weanabua1683

    Ihre Sätze in Gottes Gehörgang . Wir könnten die Probleme mit diesem aufmüpfigen ***gelöscht*** vermutlich ganz schnell lösen , wenn uns nicht ihre fünfte Kolonne , die aus kapitulantenhaften und feigen Politikern besteht , behindern würde.

  69. Zuviel Testosteron und grenzenlose Selbstüberschätzung, typisch osMANISCHer Sprüchklopfer halt.

  70. Ich bin ja nun wirklich ständig um angemessene Toleranz bemüht. Aber bei Türken und Türkischstämmigen fällt bei mir schon mittlerweile fast instinktiv das Gatter herunter. Das kann doch nicht allein an mir liegen.

    Letzte Woche war bei Beckmann eine Tochter eingewanderter Türken, die sich mit ihrem multikulturellen Verein als „typisch deutsch“ bezeichnet und unsere Kultur neu definieren will.

  71. Eigentlich scheint die Botschaft des Buches “Wir kommen, egal ob Ihr uns mögt” folgende zu sein:

    Jeder Widerstand ist zwecklos! Bedingungslose Kapitulation!

  72. #86 Nelson (15. Apr 2012 13:59)
    #5 white_elefant (15. Apr 2012 12:11)

    Was zum Teufel ist ein “türkischstämmiger Kurde”?
    ……………………………………………………………………………………………….

    Ein türkischer Kurde mit östereichischem Vordergrund…..

    So was ähnliches wie, Katzenpferd, oder Kuhschwalbe. 😛

  73. Noch was:

    Der Luxusliner, der in der Nacht des 14. April 1912 versank, fährt noch immer durch unsere Erinnerung wie ein mahnendes Geisterschiff. Wir sind allesamt nur Passagiere. Das, was Menschen vermeintlich trennt, ist ein geliehenes Kostüm. Macht ist nur Macht auf Zeit. Das Unvorstellbare geschieht. Das scheinbar Unsinkbare sinkt. Die Natur bleibt der Widerstand, vor dem die Technik heillos versagt. Unsere Welt ist ein Schiff, das untergehen kann.

    Schon an dem Beispiel der Titanic, lässt sich festmachen, dass man mit allem rechen muss und wenn die Araber und Türken 5-6 Kinder bekommen und die Deutschen nur 1-2, sieht man schon wohin das führt.
    =>Die Natur bleibt der Widerstand, vor dem die Technik heillos versagt.
    Die Masse setzt sich irgentwann durch und dann ist Schicht im Schacht. Das sagen die ja auch ganz offen und wenn wir nicht schnell was unternehmen ist das Abendland verloren.

  74. Wir kommen?
    Ihr lieben Angehörigen, der selben Gattung Mensch, bei uns ist es so üblich, dass entfernte Verwandte nur kommen, wenn sie von denen eingeladen werden, bei denen sie sich dann auch aufhalten wollen, wenn sie denn gekommen sind. Und dass sie dann auch sofort wieder nach Hause fahren, wenn die eigenen Kinder den Platz, auf dem die Angekommenen eine Zeit lang rumgesessen haben, wieder selbst brauchen, und nicht zuletzt, weil der Event, zu dem die Angekommenen hergekommen sind, vorbei ist. (Z.B. Beerdigungen)
    Game is over, sagt da der alte Lateiner zu seinem Knappen, kannst nach Hause gehen. Da warten Esel und Kuh, Schaf und Ziege, und die alten Leute können das alles gar nicht mehr schaffen. Mir ist auch zugetragen worden, dass in Zentralanatolien sogar einige verwöhnte Rückkehrer wieder Schweine halten. Das ist doch toll, niemand muß sich erst wieder umgewöhnen von den heimlich mit Schwein gespickten Döhnern in Deutschelande.
    Also Jungchen, wie heißt du gerade noch?, inan türkmen, nimm das Paradies wie es kommt, auf Erden, in Anatolien, Nähe Ararat oder am Vansee. Da ist aufstrebende Konjunktur, so I have béen told. Die ersten machen den dicksten Reibach!!! Das käme doch deinen Interessen sehr entgegen, nicht wahr?

  75. Er könnte der Vorzeigeschwiegersohn sein: Schön, smart, Betriebswirtschaftsstudent mit wahrscheinlich rosigen Zukunftsperspektiven.

    Wenn ich diese gequirlte Scheiße schon lese, platzt mir der Kragen!

    1. Ein unrasierter Hänfling mit süffisantem Grinsen und idiotischem Blick hinter seiner Möchtegern-Intellektuellenbrille erzeugt in mir nur geballte Antipathie.

    2. Die rosigen Zukunftsperspektiven hat er bestimmt deswegen, weil er seine Unverschämtheiten mit Unterstützung eines Auftragsschreibers zu Papier gebracht hat und oben drauf wahrscheinlich eine Tunte ist.

    3. Mit 24 studiert er noch BWL. In welchem Semester und für welchen akad. Grad?

    4. Der Typ bekennt sich zum Türkentum und Mohammedanertum, obwohl „hier“ geboren (so steht es woanders im Internet).

    ERGO:

    Er ist weder vorzeigbar, noch für mich als Schwiegersohn tauglich. Verdammtnochmal!

  76. ad Hundewache: (was soll denn das bedeuten?)
    Lass mich gerne verbessern, aber bitte mit Fakten!

    Und zur Behauptung, Österreich hätte 33 Nobelpreisträger, die Türken nur einen-Folgendes:
    Ich zähle nur die wissenschaftlichen, also Leistungs-Forschungsbezogene Nobelpreise zum Vergleich heran.
    Literaturnobelpreise wie Pamuk, oder FriedensNP sind völlig irrelevant, willkürlich.
    Bei den Wissenschaftlichen haben die Muslime weltweit nur einen einzigen Nobelpreiträger:
    1999 für Chemie-Ahmet Zewail, Ägypten.
    Da viele der jüd. Österreicher auswandern mussten, zählen deren Nobelpreise für die neuen Heimatländer, meist die USA-
    So hat die USA 265 !! wissenschaft. Nobelpreisträger
    Deutschland immerhin 63!

  77. Habe es in 33 Jahren als Lehrer am Gymnasium nur 2x erlebt, dass ein Schüler mit islamischem Hintergrund Abitur geschafft hat.Einer war ein Adoptivkind aus Palästina, also deutsch enkulturiert wie Philip Rösler (ob man ihn nun mag oder nicht).Was ist also mit „Wir kommen“?

  78. @unrein 14.01
    Die türkische Zuwanderung begann in den 60ern.
    Da gab es noch eine Mauer und einen Ostblock.
    Da ging natürlich niemand hin.
    Nach dem Motto:“Der Teufel scheißt immer auf den dicksten Haufen“ findet die Zuwanderung dorthin statt, wo schon Zuwanderer sind.
    Aber Sie haben natürlich recht!
    Die finanziellen Anreitze ziehen die an, wie ein Honigbrot die Fliegen.

  79. Diesen schleimigen Typen mit Eroberungsfantasien mitsamt seinem Gefolge schleunigst dahin schicken, woher sie gekommen sind! Vielleicht ist es garnicht mehr so fern! Diese Anmassung muß bekämpft werden!

  80. #93 7berjer (15. Apr 2012 14:09)
    #86 Nelson (15. Apr 2012 13:59)
    #5 white_elefant (15. Apr 2012 12:11)

    Was zum Teufel ist ein “türkischstämmiger Kurde”?

    Ihr müsst euch die Sache wie folgt vorstellen: Kurden leben über 4-5 Ländern verteilt.

    Wenn sie z.B. den Türken ans Bein pissen wollen, sind sie arme Angehörige einer erbarmenswürdigen verfolgten Minderheit, am Besten sozialistisch-PKK-angehaucht und/oder alevitisch.

    Wenn sie aber dem Abendland Eins auswischen wollen, sind sie sofort großartige, stolze und rein mohammedanische Bergtürken, wie dieser Türkmen heute, Sultan Saladin während der Kreuzzüge oder die heldenhaften Völkermörder an den Armeniern vor 100 Jahren.

  81. #98 Browning (15. Apr 2012 14:26)

    In 33 Jahren haben nur 2 Muslimische Schüler das Abi geschafft?? KRASS

    Wenn das die Deutschen so hinbekommen hätten, wären wir heute nicht da, wo wir heute sind.
    Da sieht man, was uns blüht.

  82. Ruhig Blut… Den „Verlag“, in dem das Buch erschienen ist, kennt in der Branche kein Mensch. Die werden froh sein, wenn sie 500 Exemplare dieses Pamphlets verkaufen. 498 davon gehen mit Sicherheit an die Familie des Autors, die es aber vermutlich nicht lesen kann.

  83. Der Sprachgebrauch hier in der BRD ist für uns schon DeutschSTÄMMIG!

    Wir sind nicht stämmig im eigenen land.
    Dieses Land ist unser Land, seit Urzeiten.

    So wird in vielen von uns suggeriert, wir gehören eigentlich gar nicht hier her.
    Wie die Vertriebenen nur so eine art ostdeutsche Besatzung waren.

  84. Ahmed Zewail hat in seiner Heimat studiert und den Bachelor gemacht. Die Chance zum Erfolg gab es dann in den USA bei Robin Hochstrasser.(Hier ein Link mit Photo.3 x Raten welche Wurzeln der hat.http://www.chem.upenn.edu/chem/research/faculty.php?id=21)

    Zitat aus Wiki:“Er studierte an der Universität von Alexandria (Bachelor-Abschluss) und wurde bei Robin Hochstrasser an der University of Pennsylvania promoviert. Als Post-Doktorand war er an der University of California, Berkeley. Seit 1976 arbeitet er am California Institute of Technology (Caltech), wo er Professor wurde, seit 1990 als Linus Pauling Professor in Chemical Physics.“

  85. Herr türkmen, entschuldige bitte, ich hätte dich natülich Siezen sollen, du bist ja schon 24, also eigentlich richtig erwachsen? Also werde ich mal die alte deutsche, akademische Weisheit ausbuddeln, nach der man jémanden besser Siezt, wenn man ihm die Wahrheit sagen will: Also, Herr türkmen, Sie sind ein Blödmann, wenn Sie nicht schleunigst nach Anatolien verschwinden, denn dort wartet das Glück auf Sie und auf alle Ihre Nachkommen.
    Was da genau auf Sie wartet, habe ich oben (95) bereits definiert. Schön aufmerksam lesen, wenn Sie können, und sehr ernst nehmen.
    Da steckt Vereheißung drin!

    PS: Ich bin gerade mal wieder stinkesauer, wegen so einer Frechheit, uns einfach den Krieg zu erklären, wo wir doch gerade unsere Wehrmacht abgeschafft haben, um unsere Freidfertigkeit zu unterstreichen.
    Und nun?

  86. Nobelpreis für Ägypten??????????
    Zewail hat seit 1982 die US-amerikanische Staatsbürgerschaft und bekam den Preis im Jahre
    1999. Was für eine islamische Lüge!

  87. 83 janeaustin (15. Apr 2012 13:Hier-die exzellente Beurteilung der Türken durch Lord Curzon, einer der grossen Staatsmänner des 20. Jdts_
    “Seit fast 5 Jhdten bildeten die Türken eine Quelle der Ablenkung, Intrigen und Korruption, Unterdrückung und Ungerechtigkeit (misrule) in den – von ihnen unterworfenen Nationen, und gleichzeitig den Versuch – mit unstatthaften Mitteln eine wichtige Rolle in der muslim. Welt zu spielen!”
    (anlässlich der Lausanner Conferenz 1923, als es Atatürk dabei gelang ein günstige Neugestaltung der türkischen Grenzziehung)
    52) Dem gibts nichts hinzuzufügen!

  88. Wie wärs wenn diese Leute mal in ihre Heimat verschwinden würden und dort IHR LAND aufbauen würden DANN WIRDS ZEIT für ein Buch IHR WERDET VERSCHWINDEN !!!!!!!!!!!!

  89. #99 janeaustin
    Verstehen Sie keinen Spaß ?
    „Der Gerät“ sollte doch jedem bekannt sein und dass das niemals ernst gemeint sein kann ist doch eigentlich klar.

  90. #104 Wolf,
    natürlich war das kein großstädtisches Gymnasium, sondern eines in der Provinz mit relativ wenig Bereicherung.Vielleicht wissen die Menschen mit Mihigru dort auch noch wo sie hingehören.

  91. #112 BePe
    Tja, das wird Anna hoffentlich eine Lehre sein, sich nicht mehr einen heißblütigen „Südländer“ anzulachen.
    Ist die selbe Geschichte wie sie ja massenhaft in England Holland etc. geschieht, diese unmenschen umwerben europäische Frauen mit Geschenken und haufenweise Komplimenten, diese sind verknallt und dann kommt das wahre Gesicht zutage. Liebt wohl an der Gehirnwäsche der Medien, dass die Mädels denken das sind alles nur liebe nette Schätzchen.

  92. Wenn Herr Türkmen „türkischer Kurde“, also Kurde ist, ist er womöglich gar kein Moslem. Wundern würde mich dann allerdings, dass er sich für die gesamte türkische Einwanderungsgruppe einsetzt, zumal die Identifikation mit der Türkei vielen Kurden schwer fällt und viele bestrebt sind, so schnell es geht eine andere Staatsangehörigkeit anzunehmen, so sie diese Möglichkeit ergreifen können. Sollte er also tatsächlich kein Moslem sein, stünde ihm ja auch das Integrations- und Bildungshemnis Islam nicht im Wege.

  93. zu 60 Bayernstolz:

    100 Prozent Zustimmung,

    und ja, wenn unser Wohlfahrtsstaat am Ende ist und daß wird demnächst DEFINITIV der Fall sein, gehn die Verteilungskämpfe los. Dann wacht auch der letzte gutmütigste Michl auf, dann wird sich zeigen wer zuletzt lacht!

  94. Es ist unglaublich, was wir uns alles bieten lassen müssen! Aber bald ist der Punkt erreicht, wo auch der Schläfrigste und Bequemste einsehen muß, entweder/oder!

  95. #115 Browning (15. Apr 2012 15:08)

    Ach so, war eingentlich logisch.

    Und in dieser Schule werden die Schüler bestimmt auch noch lernen und sich nicht auf H4 Karrieren vorbereiten und die Kartoffeln bereichern.

  96. Ich wünsche dem Autor, Inan Türkmen, wirklich alles Gute,in seinem Land Türkei, was ja „so viel Gutes“ zu bieten hat.
    Soll er doch bitte, in das gelobte Land, dieser so rosigen Zukunft gehen.
    Seine Ihm, hier vom Steuerzahler geschenkte Ausbildung, darf er kolo mitnehmen.
    Das das Feuilleton über den Anti-Sarrazin jubelt ist zu erwarten.
    Die linksfaschistischen Multikulti Zombies und Siech-Selbst Hasser, arbeiten ja bereits ganz intensiv, am Untergang des Abendlandes.

  97. Hoch lebe Wikipedia!
    Der nächste islamische Nobelpreisträger, Abdus Salam für Physik hat diese Forschungsarbeiten in London ausgeführt. Sein pakistanisches Heimatland machte ihm nur Schwierigkeiten.
    Also darf man sagen, dass in k e i n islamisches Land je ein naturwissenschaftlicher Nobelpreis durch dortige eigene Forschung ging.

  98. Ist doch toll, dass die Türken endlich Klartext reden.

    Wir wollen euch plattmachen, das ist Ihre Botschaft. Zugleich eine klare Absage an integration, denn das aus den Türken irgendwann Österreicher oder Deutsche würden wird nicht mal für möglich gehalten.

    So langsam muss jedem klar werden, dass wir es mit einer Völkerwanderun gaus islamischen Länder zu tun haben, die unsere gemeinschaft in Frage stellt.
    Allein ein paar linksverdreht Köpfe werden behaupten, dass dies Buch wiederum nur der „Aufschrei der Gequälten Kreatur“ des „diskriminierten Ausländers sei“. Sölchen kommunistischen Betonköpfen ist nicht zu helfen, sie sind aber auch nicht entscheidend für die Politik der Zukunft.

    Ich sage wiederum: die Islamkritik muss nicht die Linken und die Muslime erreichen, denn diese sind unbelehrbar. Sie muss den einfachen Mann auf der Straße erreichen, der längst fühlt, dass etwas nicht stimmt, es aber nicht selbst artikulieren kann.
    Die „Normalen Deutschen“ sind eine große Mehrheit gegenüber Linken und Muslimen. Bislang aber eine schweigende, unpolitische Mehrheit. Wenn man es schafft diese Mehrheit zu politisieren, wird das mediale Kartell der Gutmenschen zerbrechen.

  99. Immerhin hat er sein Buch auf Deutsch geschrieben und nicht auf Kurdisch, ist doch ein Beispiel gelungener Integration oder?

  100. #122 Unzeitgemaesser (15. Apr 2012 15:26)

    Das genau ist der Punkt, alles andere ist sinnlos! Hier gilt es, den schlafenden Riesen zu erwecken, dann ist Hoffnung in Sicht!

  101. Türkmen: “Wir kommen, egal ob Ihr uns mögt”

    Ich meine , das alleine die Wortwahl eine UNVERSCHÄMTHEIT ist

    Sag das mal einem Gastgeber , der dich aus guten Gründen nicht eingeladen hat

    Ich finde das impertinent und islamistisch-Kolonialistisch

    Dieser Titel ist eine unverhohlenen Drohung eines Besetzer-Staates

  102. #116 Hundewache

    auffallend dabei ist, dass nie Moslem-Mädchen Opfer werden, es sind immer nur die einheimischen Mädchen die es erwischt.

  103. Die Medien zementieren mit diesem dummen Gesabbel unseren Untergang. Nürnberg 2.0 ist wohl doch eine gute Idee.

  104. # 9 Propagandapresse
    Vergesst es. Wir sind eine Minderheit unter Vollidioten und sollten uns schnellstens um Visas kuemmern.

    Visas?

  105. #125 BePe (15. Apr 2012 15:46)

    #116 Hundewache

    auffallend dabei ist, dass nie Moslem-Mädchen Opfer werden, es sind immer nur die einheimischen Mädchen die es erwischt.

    ————

    Auffallend ja, aber in keinster weise verwunderlich, die würden nie Ihrer eigenen Sippe was antun ausserdem brauchen sie die Frauen für den Geburten Dschihad.

  106. Wir sollten Herrn Türkmen dankbar sein für diese Schrift, so werden doch sich einigen zweifelnden Deutschen die Augen geöffnet. Sie können jetzt noch rechtzeitig reagieren.
    Es kommt darauf an, wie dieses Buch in den Medien behandelt wird. Wird es ignoriert, als Satire eingestuft oder sogar ernst genommen? Ich vermute ersteres wird eintreten.

  107. Wo kann man eigentlich noch hinziehen in der Welt? Wo gibt es echten Widerstand gegen Moslems? Vielleicht muss man in ein paar Jahrzehnten, wenn die Stammbevölkerung Europas nicht begreifen will, dass man den Islam bekämpfen muss, überlegen, dort hin zu ziehen. USA? Die grüne Pest-das trifft es genau. Ich werde meinen Kindern beibringen, gegen den Islam anzukämpfen…

  108. Die Kurden wurden schon immer von den Linken und Linksradikalen bevorzugt:

    Die Journalisten aus dem taz-Stall, Jörg Lau und Ehegattin Mariam, die Tochter von Ulrike Meinhofs Freund dem Iraner Bahman Nirumand, der die Anti-Schah-Krawalle damals in Berlin mitorganisierte.
    http://www.sueddeutsche.de/kultur/autobiografie-von-bahmand-nirumand-ulrike-meinhofs-freund-1.1136210

    Weitere Verflechtungen:
    Joschka Fischer(geb. 1948) und seine 5. Frau Minu(geb.1976)
    Am 29. Oktober 2005 heiratete Fischer Minu Barati die Tochter des iranischen Oppositionellen und Exil-Iraners Mehran Barati
    http://www.eussner.net/schaf_2005-05-11_23-07-19.html

    Jedes Jahr fahren Antifa-Delegationen in die Türkei Kurdenfeste mitzufeiern. Aber auch in Europa sind sie bei Kurdenkrawallen mit dabei.

  109. „Wir kommen, egal ob ihr uns mögt.“ sagten die Nazis damals auch, wie sie in Polen einmarschierten. Das Ende kennt jeder.

  110. Der Pöbler möge seinen Allmachtsträumen in der Türkei nachgehen. In Europa brauchen wir solche Typen nicht.
    Hungrig nach Sozi und Hartz 4, das kennt man zu Genüge.

  111. Wer verdient aber dann das Geld für diese wenn es dann Türkenland ist.im Moment machlochen wir uns den Rücken grumm , damit diese ordentlich aus der Sozialkasse kassieren können.Wenn es dann keine Deutschen mehr gibt wer geht dann für diese arbeiten.Unsere Politiker k mich an.Die haben angst.Volksverräter sind das.Pfui.
    Ich seh schon das wir uns bald integrieren müssen.Deutschland hat sich bereits abgeschafft.

  112. “Wir kommen – egal, ob ihr uns mögt”

    ….und wir werden uns mit allen Mitteln dagegen wehren, egal, ob euch das gefällt oder nicht^^

  113. “Wir kommen – egal, ob ihr uns mögt”

    Da fällt mir gerade was auf…..muss es nicht eigentlich „egal, ob ihr uns mögt oder nicht“ heißen?

  114. Wir müssen eben wieder mehr Kinder in die Welt setzen! bzw. keine mehr abtreiben, das würde schon genügen – und Bibeln verteilen!

  115. # 134 Schweinsbraten

    „Joschka“ ist der Künstlername. Dieser Dr. b.c. (ballistic causa) heißt ganz stinknormal Josef Martin Fischer. Der linksverliehene Kosename „Joschka“ ist nur ein linker PR-Trick, der dieses … verniedlichen soll – was ja auch gelungen ist. Genauso gut könnte man (vgl. BILD) Herrn Stürzenberger „Stürzi“ nennen.

  116. Das traditionell linksverdrehte Feuilleton scheint über den “Anti-Sarrazin” zu jubeln

    Das Feuilleton irrt sich wieder.
    TÜRKMENS BUCH IST DOCH DIE BESTMÖGLICHE BESTÄTIGUNG UND ERGÄNZUNG VON SARRAZIN.

    Er will sagen, was Sache ist. Und er will dem behäbigen Westeuropa den Spiegel vorhalten.

    In seiner grenzenlosen Dummheit sagt der Kurde der staunenden Bevölkerung ganz offen, was Sache ist:
    ES GEHT NICHT UM EINWANDERUNG UND INTEGRATION, SONDERN UM INVASION UND EROBERUNG.
    Dafür müssen wir ihm dankbar sein.

    Inan Türkmen, 24-Jahre alt, türkischstämmiger Kurde…

    Also hat er seine Heimat und Landsleute als positiv, jung und boomend dargestellt.

    Es ist verwunderlich, warum der Kurde so geil auf Türkei ist und sich so türkisch fühlt.
    Wahrscheinlich hat er in Österreich jeglichen Bezug zur Realität verloren.

    Die echten Türken betrachten Kurden nicht als Türken und behandeln sie entsprechend.

  117. #138 Pietist (15. Apr 2012 16:45)

    Wir müssen eben wieder mehr Kinder in die Welt setzen! bzw. keine mehr abtreiben, das würde schon genügen – und Bibeln verteilen!

    ———————————–

    Wir brauchen keine Bibeln oder mehr Kinder um mit den Rückständigen mithalten zu können….wir brauchen einen Einwanderungsstop aus islamischen Ländern und eine rigorose Ausweisungspolitik!
    Wir brauchen nicht mehr Menschen, sondern weniger….Qualität statt Quantität!

  118. Der Kerl sagt richtig, wir kommen, ob ihr uns mögt oder nicht. Soweit sind wir mittlerweile im Human-Westen ad absurdum angekommen. Früher hat man diejenigen die man nicht gemocht hat und unerwünscht waren, mit Gewalt zum Teufel gejagt. Nun, auch diese Zeiten können wieder kommen.

  119. Wenn ich allein schon diese affige Nerd Brille sehe.

    Aber sonst, kenne wir doch nicht anders. Riesengroße Schnauze, unverschämt, arrogant bis zum geht nicht mehr. Das übliche halt. Und unsere Linksgrünen Idioten feiern ihn noch. War ja nicht anders zu erwarten. Man stelle sich mal den umgekehrten Fall, – ach ich geb’s auf.

    Und ob die Türken es so prall finden, dass der Kurdenbengel ihren heiligen Halbmond auf das Buch pappte. Ich weiss ja nicht.

  120. „Ihr seid alt und dekadent, wir werden immer mehr und ihr immer weniger, noch wenige Generationen und im Westen wird der Islam herrschen“, genau das habe ich schon vor Jahren auf den Straßen von Jakarta und Kuala Lumpur zu hören bekommen. Ganz ohne spürbaren Haß oder Abscheu, sondern sogar in freundlichem Ton, wie die allergrößte Selbstverständlichkeit. Keiner aus der Familie oder im Arbeitsumfeld wollte mir das glauben.

  121. #140 Glockenseil (15. Apr 2012 16:55)

    Wir brauchen nicht mehr Menschen, sondern weniger.Qualität statt Quantität!

    ——————

    Sehe ich genauso.

  122. Man muss dem jungen Mann zugestehen, sich (endlich) mit dem Titel seines Werkes von der Leier über Ausgrenzung und Benachteiligung verabschiedet zu haben und Klartext zu reden.
    Und ja, viele mögen Euch wirklich NICHT.

  123. Der ägyptische Nobelpreisträger Ahmed Zewail hat natürlich auch einen ägyptischen, neben seinem amerik. Pass.
    Empfehle sehr das 2., sehr informative Buch von Hamed Abdel-Samad, „Der Untergang der Islamischen Welt“,der glaubhaft die fatale Lage des islams in seinen Ländern, besonders Ägypten beschreibt.
    Alles irgendwie versumpft und versinkt dort, ausser der gedrillten, gezielten Frömmigkeit.
    Mubarak versprach Zewail ein eigenes Laboratorium in Ägypten, aber bis dato kam nichts heraus, und Zewail blieb vernünftigerweise in den USA.(Seite 177)
    Einige Einsichten Abdel-Samads:
    Muslime sind angekettet an das verankerte Stammesbewusstsein, der relig. Herrschaftstreue, verlogener Sexmoral, ineffektiver Bildung, die veraltete Denkmuster zementiert.
    Man wird erst dann eine muslim. Zivilgesellschaft haben, wenn muslim. Atheisten frei auf der Strasse herumlaufen können, und offen sprechen.
    Beide-Fundamentalisten und auch Reformeer sind vom Text des Korans besessen. Die einen suchen im Koran die Bestätigung der Gewalt, die Reformer lassen nur friedliche Texte gelten.
    In der Tat folgen viele türkische Islamisten in Deutschland der Illusion einer Islamisierung Europas, ohne ein Konzept noch die Mittel dafür zu haben.
    Etc. etc.
    Ich bin ein sehr kritischer Mensch, was den Islam betrifft.
    Traf Abdel-Samad persönlich in Salzburg, und weiss nicht genau was ich von ihm halten soll.
    Dessen ungeachtet, ist sein 2. Buch unbedingt zu empfehlen. Für 18.50 Euro erfährt man viele „Insideansichten“, die man vorher nicht kannte!

  124. Warum die Aufregung – die vielgerühmte, orientalische Gastfreundschaft gilt sogar unerwünschten Gästen. In jedem Fall bekommst du eine Tasse Tee – bevor sie dir den Hals durchschneiden.

  125. International spielen die Türken in den wichtigen Bereichen Wissenschaft und Technik keine Rolle, und auch intellektuelle liegen sie auf den hintersten Plätzen. Sie haben mit den niedrigsten IQ (89), Deutsche (197).

  126. Wenn sie in der Türkei Technologiezentren bauen, was wollen sie dann hier?
    Dann sollen sie doch in ihr „Boomland“ gehen und uns in Ruhe lassen, das paßt irgendwie nicht zusammen.
    Aber die TüV Stationen sind eigentlich keine Technologiezentren, jedenfalls nicht bei uns.
    Der Kalenberg ist überall, ihr werdet es zur gegebenen Zeit zu spüren bekommen.

  127. Danke PSI Habe sehr über das Hallervorden Video gelacht. Aber nach dem Bild des Landesvaters an der Wand, durfte man sowas noch vor 20-30 Jahren sagen.
    Heute im Zeichen der PC, ist die demokrat. Meinungsfreiheit schon lange perdu!
    Danke Anschi, der SED-Staat lässt grüssen.
    Da gab es auch keinen Humor, aber viele „visiting arabs“!
    Warum nur visiting?
    Weil da ausser Propagandageld nicht viel zu holen war. Da wanderte man doch lieber in den Westen ein!

  128. #100 Browning (15. Apr 2012 14:26)

    Habe es in 33 Jahren als Lehrer am Gymnasium nur 2x erlebt, dass ein Schüler mit islamischem Hintergrund Abitur geschafft hat.Einer war ein Adoptivkind aus Palästina, also deutsch enkulturiert wie Philip Rösler (ob man ihn nun mag oder nicht).Was ist also mit “Wir kommen”?

    Eine ganze Menge mehr sind es schon, die es bis zum Abitur schaffen, aber im Verhältnis zu Deutschen und anderen Zuwanderern sind es viel zu wenige.

    Das „Wir kommen“ bezieht sich auf die Bevölkerungsentwicklung – und da hat der Mann leider recht. Der Nachzug in die Sozialsysteme des Westens hält an.

  129. Sezen Tatlici-Ince hat ja am Donnerstag Abend gesagt was nun „typisch deutsch“ ist und man endlich alte Vorstellungen von Deutschsein vergessen sollte.

  130. «Insgesamt machen die Dönerstände in Deutschland ungefähr dreimal so viel Umsatz wie McDonald’s.»

    So, so, wissen das die Finanzämter auch? Wenn da der Betriebswirtschaftler in spe da mal nicht seinen lieben Landsleuten ins Bein geschnitten hat. Ich weiß noch, wie 200.000 Türken ca. 20 Milliarden Euro bei türkischen halal-Instituten angelegt und durch Betrug alles verloren haben.

    Dann plärrten sie den deutschen Staat an, er müsse ihnen beim Wiederbeschaffen helfen. Das ist der echte Türke: Immer wenn’s schwierig wird, plärrt er nach Hilfe. Solche Leute haben wir selber genug, brauchen wir nicht. Sollen sie ihren eigenen EU-Staat gründen – ohne einen Cent von uns. Haltet die Taschentücher bereit.

  131. #18 FreeSpeech (15. Apr 2012 12:26)

    Wo hat Sarrazin beleidigt?

    Wenn der Junge Eindruck machen will, dann muss er erst mal lernen, ein Buch zu lesen.

    …vielleicht diejenigen, die angeblich dank ihrer „Gene“ etwas „dümmer“ sind, als der Rest der Menschheit? Etwas beleidigenderes kann es kaum geben, weil es in der Konsequnz heißt: „dumm geboren und ein Lebenlang dumm geblieben“. Dabei ist nachweislich „Dummheit“ nicht vererbar – ist ja keine Krankheit oder ein äußerliches Merkmal, wie die Augenfarbe. Es beleidigt all jene, die gut ausgebildet sind, Jobs schaffen ect. pp….und all jene, die an die Wirkung von Erziehung und Bildung glauben. Sollte Dummheit vererbar sein, würde sich als letzte Konsequenz ein Schulbesuch erübrigen. Er würde eh nichts bringen. Das widersepricht allen zivilisatorischen Erfahrungen. S. hat übrigens auch schon gerne mal Harz IV Empfänger beleidigt und als Mitglied einer wohlhabenden Elite keine Probleme, wenn die Schwächsten der Gesellschaft im Winter ohne Wärme auskommen müssen oder die sich angeblich von unter 5 Euro „ausgewogen“ ernähren können. Bis heute warte ich auf den Selbstversuch.

  132. Gestern habe ich wieder einmal ein Buch von Charlotte Roche gesehen, so wie „Feuchtgebiete“.

    Daran erinnert mich der Hype um dieses Buch, nichts dahinter als Provokation und Dümmlichkeit, die einem die Tränen in die Augen treibt, aber die reichlichen Geldgaben der Käufer lindern den Schmerz für den Autor.

  133. #5 chessie

    OK, man hat´s doch im Guten versucht.

    So sehr ich Nationalismus verabscheue – welche Wahl haben wir denn?

    Man zwingt uns alles woran wir glauben, was uns heilig/wichtig ist aufzugeben. Für WAS?

    Das wir wieder in der Steinzeit leben?

    Seht euch doch um. Was ist aus den Ländern geworden, die islamisiert wurden – WÜSTE!

    Es scheint so, als würden unsere Politiker auf den Zug der Islamisierung aufsteigen wollen dessen Ziel die Diktatur ist – nur haben sie die Hartnäckigkeit des Islams unterschätzt und werden ihn nicht mehr los!

    Wie sagte mal ein Politiker – Trittin? D muss von innen ausgedünnt? werden (Wir vermischen uns mit anderen Kulturen) und von aussen eingehegt? werden. EU achtet darauf, daß genau das passiert.

    OK, manche spielen dieses Spiel mit aber das ist eine kleine Minderheit (die, die dann im TV beklagen, daß ihr ausländischer Freund ihr sämtliche Freiheiten nimmt…den Rest kennen wir.

    Was mit der „Europäischen Bevölkerung“ veranstaltet wird grenzt an Vergewaltigung und gehört abgeschafft, ausgeschafft, weggeschafft!

    Unseren Politikern sind wir schon lange gleichgültig und lästig. Sie schielen nach einem Posten im EU-Parlament und da ist D Geschichte.

  134. #162 Euro-Vison (15. Apr 2012 21:07)

    #18 FreeSpeech (15. Apr 2012 12:26)

    Wo hat Sarrazin beleidigt?

    …vielleicht diejenigen, die angeblich dank ihrer “Gene” etwas “dümmer” sind, als der Rest der Menschheit? Etwas beleidigenderes kann es kaum geben, weil es in der Konsequnz heißt: “dumm geboren und ein Lebenlang dumm geblieben”. Dabei ist nachweislich “Dummheit” nicht vererbar

    Auch Du erlaubst Dir ein Urteil über ein Buch, das Du entweder nicht gelesen oder nicht verstanden hast.

    P. S. Den „Selbstversuch“ hat Sarrazin übrigens gemacht.

  135. #152 Stefan Cel Mare (15. Apr 2012 18:00)

    Natürlich meine ich die „cusp catastrophe“.
    „Spitzen-Katastrophe“ habe ich noch nicht gehört. Wenn Sie nach „Kuspen-Katastrohe“ googeln, werden sie aber sehen, daß ich diese Übersetzung nicht erfunden habe.

    Es freut mich jedoch, daß es auf unserem islamkritischen Blog auch ansonsten kritische und wache Personen gibt.

  136. @ #153 Kaventsmann

    International spielen die Türken in den wichtigen Bereichen Wissenschaft und Technik keine Rolle, und auch intellektuelle liegen sie auf den hintersten Plätzen. Sie haben mit den niedrigsten IQ (89), Deutsche (197).</blockquote
    Es ist für mich jetzt leider zu spät um nachzuschlagen, aber 197 als Durchschnitts-IQ für Deutsche erscheint mir sehr hoch, dann wären wir ja alle Über-Einsteiner. 🙂

  137. @ #153 Kaventsmann

    International spielen die Türken in den wichtigen Bereichen Wissenschaft und Technik keine Rolle, und auch intellektuelle liegen sie auf den hintersten Plätzen. Sie haben mit den niedrigsten IQ (89), Deutsche (197).

    Es ist für mich jetzt leider zu spät um nachzuschlagen, aber 197 als Durchschnitts-IQ für Deutsche erscheint mir sehr hoch, dann wären wir ja alle Über-Einsteiner. 🙂

  138. Na, dann solln sie mal kommen, die jüngeren und hungrigen Türken… Bislang haben sie sich ausgezeichnet durch wenig Bildung, Inzucht und Aberglaube. Selbst die Türkei lebt nur von Tourismus, kann nicht mal im Ansatz mit China mithalten. Aber was ja immer so herrlich am diesem Volk der Dritten Welt ist die Selbstüberschätzung und das zeigt sich auch hier: Man bergeht auf, ohne etwas in der Tasche zu haben – ganz im Gegenteil, bislang leben die Türken hier noch immer von den Deutschen. Und kaum wähnen sie sich in der (künftigen) Mehrheit, drehen sie auch schon komplett durch und werden rassistisch, dabei sind sie sich leider der Tatsache nicht bewusst, dass Europa nur allein mit den ungebildeten Türken nie überleben wird. 😀

  139. Letzte Besserwisserei heute von mir:

    Der Titel des Buches ist schon mehr als verräterisch und typisch: “Wir kommen, egal ob Ihr uns mögt”

    So kennen wir unsere türkischen Freunde: Wir kommen uneingeladen – die gefakte Einladung von 1960 war keine der Bevölkerung! – wir schleimen uns erst ein bisschen ein, dann machen wir uns breit und immer breiter, bis die Einheimischen freiwillig abhauen.

    Früher nannte man so was einen Überfall und Krieg, heute müssen wir uns dieses jeder Gastfreundschaft hohnsprechende Verhalten als Bereicherung verkaufen lassen! (Ein Grund, warum ich bei Erwähnung der „orientalischen Gastfreundschaft“ immer lachen muss.

  140. Außerdem werden die jungen Türken in den nächsten Jahren NICHT an Einfluss gewinmen – weil wir sie ohnehin bald rauswerfen werden. 😀

  141. #161

    Ich bin grad dran in die entgegengesetzte Himmelsrichtung zu gehen. An Paraguay dachte ich noch nie. Ich kann auch nicht spanisch – wobei ich das wahrscheinlich schnell lernen würde.

  142. #161 Propagandapresse (15. Apr 2012 21:07)
    #68 sallahmibrot,

    Genau das ging mir auch in den letzten Tagen durch den Kopf.

    Bin dann ueber Paraguay gestolpert. Man braucht nur Reisepass, Geburtsurkunde und 5000 US-Dollar auf dem Konto nachweisen. Dann gibt’s die unbeschraenkte Aufenthaltsgenehmigung.

    Hat auch den riesengrossen Vorteil: die Merkel ist schon da!

    Da müssen wir uns erst gar nicht umgewöhnen…

  143. #166 Kahlenberg 1683 (15. Apr 2012 22:19)
    #152 Stefan Cel Mare (15. Apr 2012 18:00)

    Natürlich meine ich die “cusp catastrophe”.
    “Spitzen-Katastrophe” habe ich noch nicht gehört. Wenn Sie nach “Kuspen-Katastrohe” googeln, werden sie aber sehen, daß ich diese Übersetzung nicht erfunden habe.

    Siehe etwa hier auf Seite 7:

    http://medien.imaginary2008.de/IMAGINARY-Duco-van-Straten.pdf

    Eine „Kuspe“ ist eine Spitze. Oder eigentlich: ein „Höcker“.

    Wobei ich diesen Begriff in der deutschen Sprache vorher noch nie gehört habe. Also habe ich mich schlau gemacht: „cuspis“ kommt aus dem Lateinischen und bedeutet eigentlich „Höcker“.

    Im Prinzip ist es wohl statthaft, das Wort als „Kuspe“ einzudeutschen; in der Praxis scheinen das die deutschen Katastrophentheoretiker jedoch als einzige zu tun.

  144. Ich darf hoffentlich euch beruhigen.
    Ich sehe folgendes auf die Welt zukommen.

    Israel wird zurecht Iran bombardieren.
    Meine Landsleute und 9 andre Islamische Nationen werden Israel konventionell angreifen.
    Israel wird vor der Alternative stehen völlig vernichtet zu werden oder seine Atom Bomben einzusetzen, da teile Israels erobert und viele Zivilisten ermordet werden.
    Von Vergewaltigungen will ich jetzt nicht groß reden.
    Natürlich wird Israel sich nicht aufgeben, sondern die Angreifer mit Atom Bomben vernichten.
    Danach wird man vom Islam nicht mehr viel hören und sehen.
    Ich denke das wird in diesem Christlichen Jahrzeht geschehen.

  145. Inan Türkmen ist DAS Musterbeispiel eines integrationsunwilligen Migrantenkindes…ich bin selbst Migrantenkind und hatte noch NIE Probleme mit Rassismus !!!Aber wie man in Österreich (uns sicher auch in Deutschland) in den Wald hineinruft, so kommt es auch zurück…

  146. das buch zeigt auf, dass der türkische staat, warum auch immer,
    nicht in der lage ist seine gut ausgebildeten nachwuchs
    in lohn und brot zu bekommen.

    von daher richtet sich das buch offen gegen das türkentum

    somit muss die erste welt dem ewigen entwicklungsland orkei türkei unter die arme greifen. glaubt der autor.
    da der nette türkische autor von nebenan es so offen nicht artikulieren möchte
    haut er halt eine verklausulierte kriegserklärung in die tastatur. oder seine helfer 🙂

    übrigens zeigt es wieder einmal mehr wie offen national orks bio-türken sind – integration, fehlanzeige!

    marg bar eslam

Comments are closed.