Über Orhan Subay (32), der seine Importfrau Semanur Subay (30) in der Nacht von Sonntag auf Montag schächtete (PI berichtete), wurde nun bekannt, dass er eine zweite Ehe nach islamischem Recht einging.

(Von Eurakel)

Dazu BILD (Hervorhebung durch den Autor):

„Er ließ sich eine Frau aus seiner Heimat vermitteln“, sagte ein Bekannter der Familie zu BILD. Semanur S. kommt aus der Türkei nach Deutschland, heiratet ihren späteren Killer. Kurze Zeit später beginnt Orhan S. ein Verhältnis mit ihrer Freundin Leyla, nach moslemischem Recht sollen die beiden ebenfalls verheiratet sein.

Demnach hat Hochzeit Nr. 1 in Deutschland stattgefunden. Zweitfrau Leyla lernte der Schächter ebenfalls in Deutschland kennen. Das bedeutet dann ja wohl, dass hier in Deutschland eine Zweitehe nach islamischem Recht vollzogen wurde! Dies lässt sich hoffentlich bald klären, bevor diese islamische Unsitte weiter um sich greift, denn noch ein anderer Fall lässt darauf schließen, dass es mittlerweile Usus ist, sich in Deutschland mehrfach islamisch zu verheiraten.

Der zweite Fall trug sich laut n-tv in Sarstedt (Niedersachsen) zu und endete ebenfalls mit einem Mord. Ein 38 Jahre alter „Deutsch-Libanese“ tötete einen 35 Jahre alten Syrer zwecks „Herstellung der Familienehre“:

Um die Familienehre wieder herzustellen, soll ein 38-Jährigen Mann mit Hilfe eines Komplizen in Sarstedt den Liebhaber seiner Frau umgebracht haben.

Das Opfer, ein 35 Jahre alter Syrer, starb nachts im Kugelhagel an einer roten Ampel in seinem Auto.

Mehrfach war der später getötete Syrer mit seiner verheirateten Geliebten geflüchtet, doch die 32-Jährige habe immer wieder Sehnsucht nach ihren sechs Kindern bekommen und sei zu ihrem Ehemann zurückgekehrt, sagte der Staatsanwalt.

Offenbar vollzog sich die Trennung vom Ehemann nach islamischem Recht. Dieses sieht vor, dass die Kinder nur bis zum 7. Lebensjahr bei der Mutter bleiben dürfen und dies auch nur für den Fall, dass die Mutter keine neue Beziehung eingeht. Vor einem deutschen Familiengericht ist dieser Fall offenbar nie verhandelt worden, denn in Deutschland steht das Kindeswohl im Vordergrund und eine Mutter, die ihre Kinder sehen will, muss dafür nicht zu deren Vater zurückkehren!

Offenbar lebt diese Sippe aber gar nicht in Deutschland, sondern in einer islamischen Parellelwelt, die sich nur zufällig irgendwo in Niedersachsen befindet:

Der Liebhaber war selbst verheiratet. Im Januar 2011 heiratete das Paar dennoch nach islamischem Recht, obwohl beide Partner offiziell gebunden waren. Auch viele weitere Mitglieder ihrer Familienclans sind durch Hochzeiten eng miteinander verbunden.

Drei Monate nach der islamischen Hochzeit trennte sich das Paar wieder, doch zu Weihnachten schickte der Syrer der Familie seiner Geliebten die Heiratsurkunde. «Damit wollte er seinen Besitzanspruch an der Frau dokumentieren», erklärte der Staatsanwalt. Anstatt die Frau zu verstoßen, habe sich der Familienclan jedoch provoziert gefühlt und den Tod des Mannes geplant, glauben die Ermittler.

Nun noch einmal ganz langsam und Wort für Wort: Der Zweitmann schickt der Familie seiner Zweitfrau die islamische Heiratsurkunde und erwartet die Verstoßung seiner Zweitfrau durch deren Familie. Deren Familie aber beschließt den Tod des Zweitmannes. Zuvor aber hieß es, der Erstmann habe zur Herstellung der Familienehre den Ehrenmord begangen. Was also müssen wir daraus schlussfolgern? Der Erstmann gehört dem selben Familienclan wie die doppelt Vermählte.

Verwandtenehe, Polygamie und Ehrenmord – alles mitten in Deutschland 2012. Wir können immer wieder nur staunen über „diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude, die eine Bereicherung für uns alle darstellen“ (Maria Böhmer, Integrationsbeauftragte der Bundesregierung).

Vermutlich sind wir mit unseren spießigen und antiquierten Vorstellungen monogamer Eheverhältnisse nicht mehr ganz auf dem Laufenden. Zum 1.1.2009 wurde nämlich das Personenstandsrecht geändert und das erlaubt in Deutschland das Heiraten nach ausländischen Regeln ohne die Eintragung solcher Ehen vorzuschreiben. Wir warten gespannt auf die ersten Fälle neunjähriger Kindsbräute…

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

48 KOMMENTARE

  1. Was wir brauchen ist einfach noch viel mehr „Bereicherung“.
    Vielleicht wacht der deutsche Michel ja doch noch auf.

  2. #1 Peter A

    Kannst vergessen, die Leute wollen es doch so.
    Sieht man doch bei JEDER Wahl.

  3. Verwandtenehe, Polygamie und Ehrenmord – alles mitten in Deutschland 2012. Wir können immer wieder nur staunen über “diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude, die eine Bereicherung für uns alle darstellen” (Maria Böhmer, Integrationsbeauftragte der Bundesregierung).
    ————————
    Da sollten wir alle, aber bitteschön nicht so kleinlich sein und großzügig darüber hinweg sehen,gilt es doch heute ,wichtiger denn je ,den Kampf gegen den Mann mit dem Schnäuzer( und seinem grossen Herr) zu gewinnen. „Nur das zählt“!!!

  4. Ich will auch einen Männer-Harem!

    Für jeden Tag der Woche einen anderen!

    Bei den „Mohrenmakis“ im Urwald auf Madagaskar dominiert auch das weibliche Geschlecht.

    Naja, muss ganz schön anstrengend sein, so ein Harem. Wäre mir bei reiflicher Überlegung dann doch zu stressig.

  5. Als junger Mann kommt Orhan S. aus Agri, einer türkischen Provinz in Anatolien, nach Berlin. Er sucht in der Hauptstadt sein Glück, … Als der Killer-Vater acht Monate im Gefängnis sitzt,

    Daß er wohl, so wie viele Türken in Deutschland, auch im Gefängnis gefunden hat.

  6. Das eigentlich Erstaunliche an dem Fall ist, dass die Frau mit den zwei Ehemännern nicht wegen Beschmutzung der Familienehre beseitigt wurde. Ich sehe hier so etwas wie einen „emanzipatorischen Fortschritt“. Wir sollten die Hoffnung nicht aufgeben, dass sich der Islam in rund 500 Jahren säkularisiert hat…

  7. #6 quarksilber (07. Jun 2012 13:32)

    Darf der das überhaupt?

    Darf ich das dann auch?
    *********************************************

    was für eine Frage, natürlich darfs Du das nicht, Du gehörst ja nicht dieser edlen, von Allah ausgewählten Herrenrasse an.

  8. Verwandtenehen

    Berlin, der Fall türkischer Kurde schächtete seine erste Frau, Semanur, angeblich im 7.Monat schwanger, 6 Kinder

    Semanur S. war aus dem kurdischen Teil der Türkei geholt und mit ihrem Cousin Orhan S. verheiratet worden. Ihr Bruder ehelichte Orhans Schwester. Innerhalb kurdisch-arabischer Familien wird jetzt damit gerechnet, dass der Mord Anlass zu einer längeren Familienfehde wird.
    http://koptisch.wordpress.com/2012/06/06/der-muslimische-kopf-ab-schlachter-bereut-nichts/#comment-28413

  9. Ich glaube außerdem, diese arme Frau hat schon sehr viel länger stark gelitten!

    Man muss sich mal vorstellen, 6 Kinder mit 30 Jahren, unglaublich!

    Isoliert, ständig schwanger und das mit solch einem Kerl.

    Diese Frau hatte zu nichts mehr Kraft, weder psychisch, noch physisch!

    Das Grauen pur!

    Das Böse pur!

  10. Bitte nicht vergessen, daß gegen Orhan Subay nur wegen Totschlags ermittelt wird!

    Zudem wurde er ins weiche Nest der Psychiatrie gebettet!

  11. Warrum sollte Polygamie nicht erlaubt sein, wenn sie nicht nur Männern, sondern auch Frauen erlaubt wird? Vielehe entspricht nicht unserer kulturellen Vorstellung von einer Liebesbeziehung, aber was spricht sonst dagegen? Zumal solche Familienverhältnisse bei uns häufig Praxis sind.

  12. Ich frage mich ernsthaft ob für solche Vorgänge , ein deutsches Gericht überhaupt zuständig ist ?!

  13. noch ein OT, Neues vom EGMR, dem europ. Gerichtshof gegen Deutschen Rechte:

    „Deutschland muss nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte (EGMR) zwei Straftätern in Sicherungsverwahrung Schadensersatz zahlen. Einem in Schwalmstadt untergebrachten Häftling, der 1987 wegen mehrfacher Vergewaltigung verurteilt wurde, sprach der EGMR am Donnerstag 7000 Euro zu, einem 1992 wegen mehrfachen Mordes verurteilten Mann in der Haftanstalt Straubing 5000 Euro. Die Männer sind weiterhin hinter Gittern.

    Der Häftling in Schwalmstadt hatte mehrfach Prostituierte verletzt, vergewaltigt und in unmenschlicher Weise gequält. Das Frankfurter Landgericht hatte ihm eine Persönlichkeitsstörung und sadistische sexuelle Neigungen bescheinigt, und eine Einweisung in eine psychiatrische Klinik angewiesen. Der Mann in Straubing hat junge Mädchen und Prostituierte nach dem Sex erdrosselt oder versucht, sie zu erdrosseln. Das Frankfurter Landgericht war zu dem Schluss gekommen, dass der Mann rückfallgefährdet sei und eine Gefahr für die Öffentlichkeit darstellt. Ihre Sicherungsverwahrung war mehrere Jahre nach ihrer Verurteilung angeordnet worden, nach einer Bestimmung, die erst 2004 in das Strafgesetzbuch (StGB) eingeführt wurde.“
    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/eu-menschenrechtsgerichtshof-deutschland-muss-sicherungsverwahrte-entschaedigen-11776616.html

  14. — Wir warten gespannt auf die ersten Fälle neunjähriger Kindsbräute… —

    PI, es ist falsch und wird durch Wiederholung nicht besser!

    Das Kind, mit dem der Prophet die Ehe vollzog, war zu dem Zeitpunkt 8 (ACHT!) Jahre alt. Der Islam rechnet die „neunjährige“ Braut immer nach dem kürzeren Mondkalender. Die Ehe 8-jähriger Kinder ist zulässig.

  15. Solche Berichte müßten eigentlich täglich in tausendfacher Ausführung auf dem Schreibtisch dieser Integrationsbeauftragten der Bundesregierung Maria Böhmer landen.
    Diese Person hat eine sehr große Mitschuld an alldem was wir hier täglich von diesen unerwünschten Kulturbereicherer zugemutet bekommen.

  16. In dem Zusammenhang ist es mal angebracht, die exzellente deutsche Zuwanderungspolitik der vergangenen Jahrzehnte in den höchsten Tönen zu loben. Wir können voller Stolz auf alle Fachkräfte aus der Türkei und arabisch-sprechenden Ländern zurückschauen. Angeblich sollen einige von ihnen kurz vor der Lösung des P-NP-Problems stehen. Solche Talente darf sich Deutschland auf keinen Fall entgehen lassen. Sollte dennoch der ein oder andere mal kriminell werden, ist das gemessen an ihrer Leistungsbereitschaft für das deutsche BIP nebensächlich. Fazit, die Zuwanderung nach Deutschland ist eine Erfolgsgeschichte…

  17. Diese Heiraten „nach islamischem Recht“ sind eine Seuche, die immer wieder Grund für Morde und blutige Stichverletzungen sind.

    In Berlin hat sich ja nur ein besonders drastischer Fall zugetragen, tatsächlich gibt es solche Sachen nur weniger grausam tagtäglich irgendwo im bunten Deutschland.

    Orhan S. ist 32 und hat in der Zeit schon 8 Kinder in die Welt gesetzt, nebenbei eine weitere Katastrophe.

    Hier übrigens ein unverpixeltes Foto, Bildunterschrift: „Orhan S. grinst wie irre in die Kamera“

    http://www.google.de/imgres?imgurl=http://www.berliner-kurier.de/image/view/2012/5/4/16299704,12926110,highRes,orhan%2Bsubay%2Bmit%2Bkind3.6.2011.JPG.jpg&imgrefurl=http://www.berliner-kurier.de/polizei-prozesse/kopf-ab-schlaechter-orhan-s–berlin-kreuzberg-aerzte-weg,7169126,16315082.html&h=480&w=468&sz=20&tbnid=NJ2nutxlGidUZM:&tbnh=90&tbnw=88&prev=/search%3Fq%3Dorhan%2Bs.%26tbm%3Disch%26tbo%3Du&zoom=1&q=orhan+s.&usg=__rHnnpi-CD_X0Xp07VHA3WAtcr5Y=&docid=lu2mY9T_wLMlwM&hl=de&sa=X&ei=lJnQT-nSO83SsgaXs4T8DQ&ved=0CG0Q9QEwBw&dur=2016

    Da muß ich doch spontan an Mely Kiyak denken, hier mit einem vielleicht von ihr eigenhändig abgeschnittenen Widderkopf, der aber nicht mehr zuckt:
    http://www.taz.de/Als-Leserbrief-getarnter-Hass/!90809/

  18. Solange unser „Sozialstaat“ solche Zugewanderten aus Dritte Welt Ländern versorgt, die nicht in der Lage sind ihre Kinder selbst zu versorgen, Kinder hier nur als Geldquelle benutzen.

    Solange müsste unser Sozialstaat auch verpflichtende „Aufklärung“ über verantwortliche Verhütung von unerwünschten Kindern leisten!

    Warum sollen die Kinder immer herhalten für die Unfähigkeit der Eltern über die Folgen von Sexualität?

    Warum werden gewaltdrohende Männer die im Vorfeld bereits äußern , dass sie ihre Frauen umbringen werden, nicht gleich dafür haftbar gemacht?

  19. Jetzt meldet sich diese Türkenministerin auch gleich wieder zu Wort!

    MINISTERIN ÖNEY:
    Frauenhäuser müssen Opfer besser schützen!

    Nach Mord in Schwäbisch Gmünd fordert sie mehr Hilfe für Gewalt-Opfer

    Immer wieder kommt es zu Gewalt an ausländischen Frauen durch ihre Männer oder Lebensgefährten.

    •?Im Februar erschlug ein Pakistani in Schorndorf seine griechische Freundin, weil sie sich von ihm getrennt hatte.

    •?Im März 2011 erschlug ein Mazedonier in Filderstadt aus Eifersucht seine Ex mit Weinflaschen

    •?Im Januar 2010 erdrosselte ein Türke seine Freundin aus verschmähter Liebe in einem Hotel in Reutlingen.

    http://www.bild.de/regional/stuttgart/bilkay-oeney/frauenhaeuser-muessen-opfer-besser-schuetzen-24508222.bild.html

  20. #13 Wilhelmine (07. Jun 2012 13:57)
    Man muss sich mal vorstellen, 6 Kinder mit 30 Jahren, unglaublich!

    Das ist, bzw. war eine der sogenannten „Gebärmaschinen“. Wäre sie nicht „ehrgemordet“ worden, sie hätte mit Sicherheit das Dutzend noch vollgemacht! 🙁

    Wie war noch mal dieser besagte Ausspruch?

    „Mit unseren starken Männern und gesunden Frauen werden wir Europa übernehmen..“ oder so ähnlich. 🙄

  21. Was islamisches Recht ist, muss islamisches Recht bleiben! Auch in Deutschland. Sie sollen und wollen sich hier heimisch fühlen, ansonsten wird Integration nicht gelingen.

    Und Hand aufs Herz: Wir sollten froh sein, dass er keine vier Frauen hatte, denn die dürften alle ihre Familienmitglieder in der Heimat kostenlos in Deutschland mit krankenversichern…

  22. @ #23 Wilhelmine (07. Jun 2012 14:27

    Es gab ja schon fast Entzugserscheinungen, aber es geht wieder um Türken und Öney meldet sich zu Wort!

    Wwir akzeptieren nicht eine gewollte Parallelwelt und die Schuldzuweisung ausschließlich an die deutsche Adresse !

    Fragen sie die Moslems und andere Einwanderer wie sie sich hier besser einbringen!

    Ich fordere die sofortige Ausweisung dieser Männer!

    Wer bei uns als Ausländer eine Frau schlägt, hat das Land sofort bargeldlos zu verlassen.
    BASTA.

  23. Zweitmann, Zweitfrau, Zweitehe – was soll das ganze Theater? Da wird auf die verkommene westliche Welt mit ihrer freizügigen Sexualität geschimpft und vom Höhepunkt muslimischer Entrüstung auf diese herabgeblickt, und dabei sieht es bei den ach so auf ihre Ehre und Moral bedachten Muslimen nicht anders aus, es wird herumgevö…lt, was das Zeug hält, und weil das Kind nicht beim Namen genannt werden darf, heißt es eben Zweitehe, Drittfrau oder wie auch immer, das Ergebnis bleibt gleich. Immer wieder schön zu lesen, wie sich die Anhänger der Religion des Friedens ihre Welt zurechtheucheln müssen und wie schlecht das funktioniert.

  24. @ #24 Heinz Ketchup (07. Jun 2012 14:28)

    Das ist doch nur weil die außer S*X nix im Kopf haben und nix anderes können.

    Jeder andere überlegt sich doch vorher ob er 8 (!!!) Kinder selbst ernähren und verantwortungsvoll erziehen kann.

    Diese ACHT Kinder werden nach diesem Erlebnis für immer gestört bleiben, TOLL für unsere Gesellschaft!

    Irre gibt es zwar überall, aber unsere eigenen deutschen Irren langen doch für Deutschland.

  25. Neenee, lieber Autor.
    „Vor einem deutschen Familiengericht ist dieser Fall offenbar nie verhandelt worden, denn in Deutschland steht das Kindeswohl im Vordergrund….“
    Schätze mal, Du hast Dich nie vor ein deutsches Familiengericht begeben müssen.
    Gebe Gott, dass dies so bleibt.
    Vor deutschen Familiengerichten gilt i.d.R. „das Kind gehört zur Mutter“, da hält sich linksgrün gerne an den vorstehend zitierten Satz-zuerst gesprochen von einem gewissen Adolf H aus Ö.

  26. Es gibt ein asiatisches Land, aus dem auch relativ viele Bräute nach Deutschland kommen, daber von solchen Morden ist im Zusammenhang mit dnen nie etws zu hören. Vielleicht, weil es i.A. deutsche Männer sind?

  27. Vor einem deutschen Familiengericht ist dieser Fall offenbar nie verhandelt worden, denn in Deutschland steht das Kindeswohl im Vordergrund und eine Mutter, die ihre Kinder sehen will, muss dafür nicht zu deren Vater zurückkehren!

    Das ist doch lachhaft.
    Ich war/bin Volltime Berufstätig. Meine Ex war immer arbeitslos.
    Vor dem Familiengericht beim ersten Termin wußte die Jugendamtsmitarbeiterin angeblich nichts von den Problemen der Kindesmutter. Und schaute mir sogar ins Gesicht dabei.
    Zum Glück war nach einem Gutachten (eine Frau) die Richterin der Meinung das Meine Tochter bei mir besser aufgehoben ist.
    Zum 2ten Termin und eben nach dem Gutachten war das Jugendamt nicht mehr anwesend und fügte sich dem Gutachten.
    Deswegen:
    Zum Wohle des Kindes? Nein.
    Zum Wohle der Sozialkassen.
    Zum Glück standen die Richterin und auch Gutachterin da hinter mir.
    Das ist jetzt 5 Jahre her. Dazu muß ich sagen, das meine Ex auch deutsche ist.

    Sorry, ist glaube ich
    OT

    LG
    Mike

  28. Sozialisten und ihr Sozialismus, egal wo und wann sie wirken, wirken immer tödlich.

    Bei solchen Meldungen habe ich immer das Problem, ob ich weinen oder lachen soll.

    Unfassbar, wenn sich die Bereicherer wg. ihrer Primitivität selber ins Jenseits befördern.

    Unfassbar, wenn ich an den Staat und seine Organe nebst gewählten Personen denke, wobei letztere offensichtlich nur durch Inklusion ihren Job erhalten haben.

    Unfassbar, wenn ich das alles mit dem Anspruch der selbst ernannten Eliten in Deckungsgleichheit bringe.

    Pöbel – allesamt, wobei ich nicht entscheiden kann, ob nicht die „Eliten“ Platz 1 einnehmen.

  29. Orhan Subay wird nach erfolgtem Entzug und Psychiatrischer – Behandlung 2015 als geheilt entlassen. Danach setzt er weitere 12 Kinder in die Welt für die das Sozialsystem zahlen muss.

    20 x 8 = 160 Kinder in der nächsten Generation
    Wenn den alle Kinder so sind wie der Papa.

    Die Kostenberechnung für das Thema erspare ich uns jetzt. Negativ bilanzierte Masseneinwanderung darf es nicht geben.! Sobald der Gast es in angemessener Zeit nicht schafft die Familie aus eigener Arbeit zu versorgen ist die Ausreise angesagt.

  30. Über was regen wir uns auf ?
    Wir, die Wähler , haben doch durch unser Abstimmungsverhalten diese kulturelle Vielfalt und die folkloristischen Auswüchse gewollt (gewählt).
    Solange sich dieses politisch verblödete Verhalten nicht ändert, wird es immer so weiter gehen.
    Doch wen soll man wählen ? Die „Rechte“ zerfleischt sich gegenseitig und über den parteipolitischen Rest lohnt es sich noch nicht mal nachzudenken.

  31. Unsere Tageszeitung (NOZ) schafft das Kunststück in einem Artikel über dieses herzige Talent keine einziges Wort über seine Herkunft zu schreiben. Fotos hat man sicherheitshalber auch ausgelassen, nur die Dreiräder der Kinder fotografiert. Ach so, von dem Allah Uh Akbar Ruf natürlich auch keine Zeile!

    Wen wollen die eigentlich verarschen?

  32. #37 Hakulius

    Du hast Recht, dass wir Wähler uns das alles mehr oder weniger selbst eingebrockt haben.

    Die einzige Möglichkeit, den massenhaften Sozialleistungsmissbrauch zu ändern, ist massiver Druck in Richtung einer Gesetzesänderung, jede Art von Sozialleistungen für Nichtdeutsche zeitlich zu befristen. Nach Ablauf dieser Frist werden einige illegal hierbleiben, aber die meisten dürften sich Richtung Heimat aufmachen, weil Geld das Einzige ist, was sie an Deutschland interessiert.

    Also: eure Abgeordneten löchern, Petitionen initiieren, euren Facebook-Anhang informieren, den Bekanntenkreis motivieren!

    Das ist vielleicht erfolgversprechender, als darauf zu warten, dass in Deutschland der Zeitgeist mal eine Partei rechts von der CDU gestattet.

  33. Ach übrigens:

    Er hat sie nicht geschächtet. Schächten bedeutet, die Kehle durchschneiden und ausbluten lassen – das tun sie mit Tieren, die anschließend gegessen werden sollen.

    Er hat sie enthauptet – das ist eine islamische Strafe für Beleidigung des Islam oder Abfall vom „rechten“ Glauben. Daher auch die „Allahu akbar“ Rufe.

    So schizophren war er wohl doch nicht, dass er das durcheinandergebracht hätte.

    Siehe auch hier:
    http://politischeszitatdestages.wordpress.com/2012/06/05/die-islamisierung-verstost-gegen-das-grundgesetz/

  34. „Ihr wart das beste Volk, hervorgebracht für die Menschheit; ihr gebietet das Gute und verwehrt das Böse und glaubt an Gott.“ [3:110]

    Paßt doch immer wieder gut, dieser bescheidene Selbstanspruch. Understatement pur, sozusagen.

  35. Wen wundert denn noch irgendetwas in dieser Bunten Republik Dhimmistan?! Inzwischen ist hier alles möglich.

    Die Masse der Deutschen bezieht ihre Informationen über die Verdummungsmedien (GEZ-TV, RTL & Co. etc. pp.). Die Mehrheit wird (der noch nicht von Transferleistungen Abhängigen) ab nächstem Jahr ohne zu Murren auch die von einer Gebühr zur Zwangsabgabe mutierten GEZ-Zwangsgebühr zahlen und damit noch stärker die Verblödung finanzieren.

    Die Mehrheit kriegt also von all dem importierten Dreck gar nichts mit und/oder interessiert sich einfach nicht dafür. So einfach ist das, darum funktioniert das etablierte Machtkartell weiterhin.

    Wer dagegen politische Alternativen etablieren will, hat praktisch keine Chance. Z.B. die Piraten sind im Augenblick nur so populär, weil die Mainstreammedien sie bewusst gut vermarkten. Die Piraten (und jede andere linke Kraft) sind denen einfach lieber als jede echte politische Alternative jenseits des linksgrün dominierten Meinungskartells. Es geht um die Verhinderung eines echten politischen Richtungswechsels – um jeden Preis.

  36. Liebe Leute ,dass ist erst dar Anfangang!!!

    Liest das Buch von :

    UDO ULFKOTTE

    “ Kein Schwarz. Kein Rot. Kein Gold.

    Armut für alle im , Lustigen Miggrantenstadl.“

    Ich habe das Buch, nur zweimal beiseite gelegt, dann habe ich es durchgehabt!!!

    Absulut keine Werbung, für das Buch!!!

  37. Ich erlaube mir eine Begriffsklärung:

    –Ehe volziehen bedeutet: Das erste Mal nach der Hochzeit bumsen.
    –Ehe schließen bedeutet: Durch den Standesbeamten oder den islamischen Friedensrichter die Formalitäten (Formel und Ja-Wort) zum Zustandekommen einer Ehe abwickeln

  38. #2 Pedo Muhammad (07. Jun 2012 13:25)

    4:3 “…Marry women of your choice, Two or three or four“

    Aber nur eine Frau geht nicht. Es müssen zwei, drei oder vier sein.

  39. Naja, aber wenn doch in der Bunten Republik alle Kulturen gleichwertig zu sein haben…?

    „Alle Kulturen sind gleichwertig“ so lautet das Hauptdogma der Kulturrelativisten und Multi-Kulti-Gläubigen.

    Ja, auch „Kulturen“.

    Und genau dieser und ähnliche Vorfälle beweisen, dass eben nicht alle Kulturen gleichwertig und gleichwertvoll sind und dass auch hier eine differentierte Betrachtung notwendig ist, anstatt in dumpf-verallgemeinerndem Dogamtismus eine verfestigte Meinung zu vertreten.

  40. #46 nicht die mama,

    “Alle Kulturen sind gleichwertig” so lautet das Hauptdogma der Kulturrelativisten und Multi-Kulti-Gläubigen.

    Eventuell, aber vielleicht ist schon die Prämisse mit den Kulturen falsch. Wer sagt denn, dass der Islam eine Kultur ist?

    Danach sind dann auch Mafia, Piraterie, Kannibalismus, etc. Kultur? Das möchte ich vehement bestreiten.

    M. E ist der Islam ein theokratisch basiertes Konstrukt, das im Kern totalitär und mörderisch ist.

    Auch Sozialismus, Faschismus od. Marxismus sind keine Kultur, allenfalls Bullshit um es mit Peer Steinbrück auszudrücken, sondern allenfalls Konzepte innerhalb einer Kultur.

Comments are closed.