Die Katalanen wollen die Freiheit und in Selbstbestimmung leben. Das bedeutet die Abspaltung von der zentralistischen und abgewirtschafteten Regierung in Madrid. Die droht, wie PI berichtete, derweil sogar mit einem Militäreinsatz.

(Von Étienne Noir)

Doch die stolzen Katalanen sind nicht nur selbstbewusst, mutig und klug, sie sind auch die größte Region Spaniens. Da ärgert es die unfähige Zentralregierung natürlich umso mehr, dass am 25.11.2012 die Wahlen in Katalonien sind und die Freiheitskräfte dort mit einer deutlichen Mehrheit rechnen können. „Katalonien hat die größte Wirtschaft aller spanischen Regionen und scheut sich daher nicht vor einem Unabhängigkeitskampf mit Spanien oder einem Austritt aus der EU“, melden die Deutschen Wirtschaftsnachrichten. Verständlich also, dass man in Brüssel und Madrid seinen Unmut zeigt. Wie ernst die Lage ist, zeigt der Umstand, dass die EU zudem von ihrer Seite aus schon eine Aufnahme des freien und unabhängigen Kataloniens abgelehnt hat. Als ob die Katalanen sich gleich wieder in die nächste Knechtschaft begeben wollten.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

52 KOMMENTARE

  1. So frei ist Katalonien beileibe nicht. Ich habe mehrfach über eine galoppierende Islamisierung gelesen.

  2. Das „Europa der Regionen“ beginnt, Realität zu werden. Wenn auch anders, als die Erfinder dieses Begriffs es sich vorgestellt haben.

  3. Für genau solche Fälle wurde der Lissabon-Vertrag geschrieben. In „weiser Voraussicht“, denn die europäischen Gefängniswärter in Brüssel wußten schon, was kommen wird und was man dagegen zu tun hat.

  4. warum wird hier mit zweierlei maß gerechnet?
    den kosovaren wird die freiheit hier ständig verwehrt, aber die katalonen dürfen unabhängig sein
    logik wo bist du?

  5. Huch, was für ewiggestrige, kleinstaaterische Nationalisten dieses „Europa“ doch hervorbrigt.

    Dumm gelaufen, je mehr „Europa“ installiert wird, desto mehr Völker wollen raus aus der EUdSSR.
    Warten wir mal ab, wo zuerst Panzer mit blauen Fähnchen anrollen, um die Freiheit innerhalb der EUdSSR zu garantieren. 😉

  6. #3 lican

    Kosovo ist EU-gesteuert, also nicht frei. Die immensen Kosten dafür werden hier häufiger kritisiert, das stimmt.

  7. PI:Konsequent:Katalonien will raus aus der EU
    (…) Abspaltung von der zentralistischen und abgewirtschafteten Regierung in Madrid. Die droht, wie PI berichtete, derweil sogar mit einem Militäreinsatz.
    ———————-
    Immer wenn die Etablierten abgewirtschaftet haben und ihre Felle wegschwimmen sehen…
    drohen sie doch glatt mit dem Einsatz ihres Militärs! Wollen die einen ganzen Fluss aufhalten um ihre Felle zu retten?
    Ob unsere Angela das auch so machen wird, wenn der Protest gegen die EU und die MSM und die ZIEMser größer wird?
    Isafer statt AlaHuKaktAb!

  8. #3 lican (14. Nov 2012 19:11)

    warum wird hier mit zweierlei maß gerechnet?
    den kosovaren wird die freiheit hier ständig verwehrt, aber die katalonen dürfen unabhängig sein
    logik wo bist du?

    Das Maß mit dem gemesen wird ist schon das selbe.

    Nur der Inhalt ist unterschiedlich.

    a) Die Katalonen sind in der Regel sehr ehrliche, fleissige Leute und die wirtschaftliche Kraft der Region ist nicht unerheblich.

    b) Viele Kosovaren sind auch ehrliche und fleissige Leute. Dennoch sind die dortigen „Eliten“ eben Mörder und Verbrecher (fast wie bei uns) und haben Rauschgifthandel, Menschenhandel, Organhandel und viele, viele andere kriminelle und ethisch nicht tolerierbare Felder besetzt und sind in Europa für viele Schweinereien die Schaltstelle.

  9. Die Seperation einiger neu entstehenden Staaten ist die einzigste Hintertür dem Eurowahnsinn zu entkommen. Alle Verträge beinhalten keine Austiegsklausel, sind so mit „Alternativlos“
    Es sei den, als neuer Staat ist man nicht länger an diesen alternativlosen Dünnschiß gebunden,“EU nein Danke“
    Mal sehen wie sich BAYERN entwickeln wird !?

  10. #5 DerBoeseWolf (14. Nov 2012 19:11)

    Bayern sollte auch aus der EU austreten.
    ——————-

    Bitte nehmt uns (Mecklenburger) mit!!!

  11. So, ich musste über google.ch hier reinkommen.
    Die Seite direkt abzurufen war nicht möglich 😯
    #10 Stefan

    Und Südtirol nicht vergessen, auch die wollen sich von Italien lösen.
    Dass sich Katalonien von Spanien (und somit auch von der EUDSSR) loslöst, wird mit allen Mitteln verhindert werden.
    Übrigens, nur so nebenbei. Ich kann jetzt ENDLICH wieder in Spanien resp. Katalonien Ferien machen. Denn die haben nämlich den Stierkampf per Volksabstimmung (also demokratisch legitimiert) abgeschafft.

  12. Da droht die EU mit dem Rauswurf aus der EU und jetzt will Katalonien freiwillig raus aus der EU. Dumm gelaufen.

  13. #17 Simbo (14. Nov 2012 19:56

    Denn die haben nämlich den Stierkampf per Volksabstimmung (also demokratisch legitimiert) abgeschafft.
    ———–

    Das ist toll,
    ich muss zu meiner „Schande“ eingestehen,dass ich mich immer diebisch gefreut habe, wenn darüber berichtet wurde,dass es den sogenannten „Stierkämpfer “ erwischt hat. (leider zu selten)!!!

  14. #5 DerBoeseWolf (14. Nov 2012 19:11)

    Bayern sollte auch aus der EU austreten.

    Europa sollte aus der EU austreten.

    ——————-
    #6 lican (14. Nov 2012 19:11)

    Was sind „Kosovaren“?

    Ich kenne Albaner, die haben Albanien.

    Und ich kenne Serben, die haben nicht das Amselfeld.

  15. @#6 lican (14. Nov 2012 19:11):

    warum wird hier mit zweierlei maß gerechnet?
    den kosovaren wird die freiheit hier ständig verwehrt, aber die katalonen dürfen unabhängig sein
    logik wo bist du?

    Was für ein lächerlicher Vergleich. Logik wo bist Du?

  16. serben haben serbien!

    kosovaren sind alle bewohner des landes kosovo. ob albaner, serbe oder XY…alles kosovaren

  17. #20 nicht die mama (14. Nov 2012 20:03)

    #5 DerBoeseWolf (14. Nov 2012 19:11)

    Bayern sollte auch aus der EU austreten.

    Europa sollte aus der EU austreten.
    ———————

    Der Erfolg ist eine Lawine, es kommt auf den ersten Schneeball an
    und wer den Schneeball verkörpert ist einerlei!

  18. Los von Rom – Autonomie für Süd-Tirol
    Meiner Meinung nach wäre ein gemeinsames, wiedervereintes Bundesland Tirol, die einzig richtige und erstrebenswerte Lösung, da sie einerseits die einzig historische Lösung ist (es gehört zusammen was schon immer zusammengehört hatte), andererseits die schnellste, unkomplizierteste und demokratiepolitisch bessere Lösung ist.

  19. Deutschland sollte gemeinsam mit dem UK die EU total verlassen, D noch zusaetlich die DM wieder einfuehren, dies waere das Ende der Bruesseler Bevormundung.

    Nationalstaaten koennten wieder fuer Politik pro der einheimischen Gesellschaft die Prioritaet geben.

  20. #19 Heinrich Seidelbast 😉

    Ich sehe, wir verstehen uns. Auch ich freute mich immer, wenn ein sogenannter Stierkämpfer auf die Hörner genommen wurde…
    Und pahhh, Kampf ist sowieso das falsche Wort. Denn bei einem Kampf stelle ich mir 2 ebenbürtige Kämpfer vor.
    Die armen Stiere, die in die Arena geführt wurden, hatten aber keine Chance. Da war von Anfang an klar, dass die Stiere unter unendlichen Schmerzen sterben müssen.
    Ich verachte Tierquäler aufs Höchste. :mrgreen: Sog. „Menschen“ der allerübelsten Sorte.

    Mein 1. Mann hat mich in Barcelona mal zu einem „Stierkampf“ mitgeschleppt. Ich war da noch naiv und dumm. Nach dem ersten getöteten Tier wurde mir fast schlecht, ich musste die Arena verlassen. Und dieses grausame „Schauspiel“ hat mich noch jahrelang verfolgt.

  21. Der Traum der Vereinigten Staaten von Europa scheint an der Realität zu scheitern. Die Idee war gut, aber die Durchführung miserabel. Man kann einen Staat nicht von oben diktieren. er trägt den Zerfall schon in sich. Es war und ist unsinnig, die angestammte Bevölkerung in solch einem Vereinigungsprozess durch massive Förderung der Einwanderung ohne jegliche Kontrolle und Selektion zu verwässern, um dadurch strategische Vorteile zu erzielen. Diese Verwässerung führt zu massiven Konflikten in den einzelnen Ländern. Ausserdem werden die Konflikte noch verschärft durch eine ungehemmte antidemokratische Entwicklung in den einzelnen Staaten. Missliebige Meinungen werden stigmatisiert und zur Verfolgung freigegeben. All das muss wie die UdSSR, der Ostblock und früher das Deutsche Reich oder die Habsburger Monarchie auf der Müllkippe der Geschichte enden. Die Einführung der begrenzten Souveränität sozialistischer Staaten durch die EU wäre der letzte Schritt zu ihrer Auflösung. Dann hätten wie die CSSR 1968 auch Katalonien, Schottland usw. das Recht auf Selbstverteidigung.

  22. @#18 RDX

    Katalonien freiwillig raus aus der EU

    Als höchst verschuldete Region will Katalonien wohl eher die Hilfen direkt von der EU und nicht über Madrid

  23. #22 lican (14. Nov 2012 20:08)

    Der „Staat“ Kosovo hat soviel Lebensberechtigung, wie ein Staat „Pforzheim“, nachdem die Mohammedaner dort durch Einwanderung die Mehrheit übernommen haben, nämlich keine!

  24. Bayern sollte überhaupt aus Deutschland austreten. Nichts gegen Deutschland, ich habe Verwandte überall in Deutschland,

    aber Bayern ist eine eigene Mentalität, mir san halt ein bisschen Wertebetonter, ich liebe das Brauchtum und den inneren Zusammenhalt.

    Es ist das geilste Land der Welt. UND: Wir können auch ohne Deutschland. Der Erfolg gibt uns recht!

    Man sieht ja: Vom Bauerntrampelland zum Hightechstandort!

  25. # 6

    ich hoffe, die Nato greift ein wenn sich Katalonien abspaltet von Spanien, so wie sie Serbien angegriffen haben um den Kosovo den Serben wegzunehmen und den Moslems zu übergeben. Dann muss die Nato halt Spanien angreifen, wenn die in Katalonien frei sein wollen…

    Ja Europa hat Serbien ihre Provinz Kosovo gestohlen und den Moslems übergeben. Jetzt wollen sie die restlichen Serben im Kosovo zwingen, mit den Moselm Terroristen zusammen zu leben, was die aber strikt ablehnen…

  26. # 30

    Katalonien ist deshalb so verschuldet, weil die Zentralregierung die zu Schulden gezwungen hat…

    So wie Deutschland Schulden macht um den Griechen, Spaniern, Portugiesen, Irländern das Geld zu geben

    PI: Sie meinen: den Banken! 😉

  27. So funktioniert EU:
    das verarmte Volk geht auf die Barrikaden und die EU-Kommission kümmert sich um die Frauenquote in Aufsichtsräten.
    Wer braucht diese EU noch?

    http://m.focus.de/politik/ausland/generalstreiks-gegen-sparpolitik-wut-der-krisen-staaten-legt-europa-lahm_aid_860096.html

    Massive Streiks in Europas südlichen Krisenländern: In Spanien und Portugal begannen 24-stündige Generalstreiks, auch in Griechenland und Italien stehen viele Betriebe still. Aufgerufen dazu hatte der Europäische Gewerkschaftsbund.

    http://www.zeit.de/news/2012-11/14/eu-frauenquote-eu-kommission-fordert-bundesregierung-heraus-14180803

    Brüssel/Berlin (dpa) – Brüssel kontra Berlin: Die EU-Kommission setzt auf eine europaweite Frauenquote – die von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) strikt abgelehnt wird. Bis 2020 sollen börsennotierte Unternehmen in der EU ihre Aufsichtsratsposten zu 40 Prozent mit Frauen besetzen.

  28. Ich kann diese neue Kleinstaaterei nicht wirklich gut finden. Irgendwo ist es aber ein erklärbares Ventil gegen den fortschreitenden und gefährlichen Zentralismus der Brüssel-EU. Daher brauchen wir einen neuen europäischen Föderalismus, die Orientierung am Susidiaritätsprinzp, eine bürgernahe Basisdemokratie wie in der Schweiz und das Bejahen kultureller Unterschiede.

  29. @#37 nairobi2020

    Katalonien ist deshalb so verschuldet, weil die Zentralregierung die zu Schulden gezwungen hat…

    Katalonien hat eigene „Botschaften“ im Ausland, eine katalanische „Sprachpolizei“ und andere Eskapaden sich geleistet sicher nicht auf Druck der Zentralregierung

  30. @ PI

    klar bekommen die Banken das Geld, aber das Volk und die Regierung haben das ja vorher als Kredit aufgenommen und verfrühstückt. Lohnerhöhungen in Griechenland und Spanien von 5%und 10% per Jahr ware da normal. Während hier die Rentner überhaupt nichts oder nur 1% + bekamen…

    Die arbeitende Bevölkerung z. B. in Griechenland zahlt ja nicht mal die Kosten der Krankenkassen, gerade mal 1/3 zahlen die, der Rest wurde aus Krediten der Regierung bezahlt, ebenso die überflüssigen Beamten. Wie soll ein Staat finanziell existieren, der rund 20% einer Bevölkerung selbst beschäftigt, aber keine Arbeit für die hat.

    (siehe Verwaltung eines Sees, der vor 80 Jahren bereits eingetrocknet ist, aber immer noch 30 Leute damit beschäftigt sind..)

  31. # 40

    Auch Bayern und die anderen Bundesländer haben Auslandsvertretungen, das ist kein Katalanisches Problem…! Dafür spart Katalanien die ganze Integrationsindustrie ein, die Deutschland beschäftigt und zig Milliarden jährlich kostet…

    Blockwart, Streetworker, Psychologen, 2 Lehrer pro Klasse, Psychiater, Betreuer, Integrationsbeauftragte und und und

    und vor allem sparen die Hartz IV Kosten ein, da gibts für Zuwanderer keine kostenlose Wohnung und noch für jedes Kind 250 EUR und für Erwachsene 370 EUR… ohne Arbeit, ohne Anstrengung!

  32. was spielt der Lissabon Vertrag für eine Rolle? Da hält sich doch niemand dran, siehe „no bail out“ Klausel…

  33. Es kracht immer vernehmlicher im morschen Gebälk der tausendjährigen Transferunion…
    😀 😀 😀

    EU-Haushalt ist gescheitert

    Die Verhandlungen über den EU-Haushalt des kommenden Jahres sind am Freitagabend in Brüssel gescheitert. Dies teilte ein Sprecher der EU-Kommission mit.

    Brüssel (dpa) – Die 27 EU-Regierungen und die Abgeordneten des Europaparlaments haben sich am Abend in Brüssel nicht auf einen Haushalt für die EU im Jahr 2013 einigen können. Die Verhandlungen scheiterten, noch bevor beide Seiten eingehend über den Haushalt 2013 diskutieren konnten.

    Parlament und Ministerrat konnten sich schon nicht über einen Nachtragshaushalt für das Jahr 2012 einigen. Die Kommission hatte 9,0 Milliarden Euro gefordert, um aufgelaufene Rechnungen bezahlen zu können. Dies habe der Rat abgelehnt, hieß es.

    weiter lesen: http://web.de/magazine/finanzen/euro-krise/16614692-eu-haushalt-gescheitert.html#.A1000145

    Gauleiter Schuulz schmollt lautstark, während der deutsche Blätterwald der Qualitätsmedien erstaunlich leise zu den weiteren Auslösungserscheinungen raschelt, es soll die EU-Propaganda nicht gestört sollen wohl keine „antieuropäischen Ressentiments“ geschürt werden, wenn das ZK in Brüssel läppische 9 Milliarden mehr umverteilen will.

  34. #18 RDX

    Da droht die EU mit dem Rauswurf aus der EU und jetzt will Katalonien freiwillig raus aus der EU. Dumm gelaufen.

    Die EUdSSR erliegt der krassen Fehleinschätzung, dass alle europäischen Staaten die Aufnahme in die EU als den Einzug ins Völkerparadies betrachten. Dass die tüchtigen, funktionierenden Staaten bzw. Regionen diesem Fehlkonstrukt in Brüssel den Rücken kehren wollen, kommt Barroso und Konsorten überhaupt nicht in den Sinn.

  35. Auch Bayern und die anderen Bundesländer haben Auslandsvertretungen, das ist kein Katalanisches Problem…!

    Bayern hat 5 Mio.. Einwohner mehr und dürfte finanziell allgemein besser ausgestattet sein dafür hat es aber keine Spanair und keine Immobilienblase auch keine Arbeitslosenquote über 17%.

  36. #30 ich2 (14. Nov 2012 20:51)

    @#18 RDX

    Katalonien freiwillig raus aus der EU

    Als höchst verschuldete Region will Katalonien wohl eher die Hilfen direkt von der EU und nicht über Madrid

    …das kommt der Wahrheit schon näher.

    Der hier schon erwähnte Kosovo will übrigens, wie alle Staaten des westlichen Balkans EU-Mitglied werden. Es wird also niemand – leider wohl auch das UK nicht, obwohl ich ihnen diesen Realitätsschock gönnen würde – die EU verlassen, sonderen es werden neue Mitglieder dazu kommen. Da dies die Vertiefung schwächen kann, bin ich trotzdem für eine Kernunion, die natürlich offen ist für die übrigen Mitglieder, sobald sie sich ebenfalls der USE anschließen wollen. Ählich wie wir es ja schon bei der Eurozone sehen. Es braucht eine Avantgarde….

  37. #50 Euro-Vison

    Katalonien gehört zu den wirtschaftlich starken Regionen in der EU. Die werden (nach einer vielleicht nicht einfachen Startphase) Beitragszahler. Deutschland ist auch hoch verschuldet. Weil es aber wirtschaftlich stark ist, kann es die Schulden alleine stemmen. Bei Katalonien wird es auch so sein.

    Das Versagerländer wie Kosovo, Bosnien Herzegowina, Mazedonien und die Türkei der EU beitreten wollen ist selbstverständlich. Die wollen an das Geld.

  38. Ich bin für den Austritt von
    Westfalen-Lippe
    aus BRD, EU, EZB, Nato, UN, und allem anderen
    Scheiß

    Ein eigenständiges Westfalen-Lippe
    hätte 8,5 Mio Einwohner und wäre
    wirtschaftlich größer als Norwegen, Schweden,
    Finnland, Dänemark, und viele andere Länder der
    Welt. Mit anderen eigenständigen Regionen
    wäre es genau so.

    Wir würden eine eigene Währung einführen,
    z.B. den WL-Taler 😉

    Wahrscheinlich kann man das System BRD/EU nur
    durch Sezession der Bundesländer lösen.

    Man tritt ja schließlich nicht aus Deutschland aus sonder aus der BRD/EU.

    Später könnten eigenständige Länder wie
    Westfalen-Lippe, Bayern, usw. wieder einen neuen
    Bund gründen.

    Alle Staatsschulden würden natürlich bei der
    BRD/EU-Lobby am Arsch kleben bleiben.

    Pensionsansprüche aller ehemaligen Politiker
    müsste die Rest-BRD selbstverständlich decken.

    Ich denke, dazu müsste das ***Gelöscht!*** Berlin
    (zumindest der ehemalige West-Teil) dann die
    Rest-BRD bleiben. Inklusive seiner politischen
    Führung.

    ** Wer hilft mit, mit seiner Heimat aus der BRD/EU
    auszutreten ?

    ***Moderiert! Bitte sachlich bleiben! Mod.***

  39. #6 lican:
    Kosovo wurde bereits als unabhängiger Staat (von Deutschland sogar zuerst) anerkannt. Trotzdem muss Geld aus der EU fliessen, weil das Kosovo sich nicht alleine ernähren kann. Auch die Sicherheit und der Staatsapparat muss von EU-Militär, Polizei und Beamten gestützt werden.

    Katalonien könnte sich vom ersten Tag einer möglichen Unabhängigkeit selbst ernähren und die staatliche Ordnung ist durch die bereits vorhandene Infrastruktur gesichert.

    Nur marginale Unterschiede…

  40. #11 weanabua1683 (14. Nov 2012 19:29)

    Immer wenn die Etablierten abgewirtschaftet haben und ihre Felle wegschwimmen sehen…
    drohen sie doch glatt mit dem Einsatz ihres Militärs!

    – – – – –

    Originalton Friedrich Wilhelm IV:
    „Gegen Demokraten helfen nur Soldaten!“
    Gemeint, nicht Wehrpflichtige, sonderm – Berufssoldaten (Landsknechte, Söldner)!

    http://de.wikipedia.org/wiki/Kaiserdeputation

  41. #53 Jean_Bodin (15. Nov 2012 11:35)

    Ich bin für den Austritt von Westfalen-Lippe
    aus BRD, EU, EZB, Nato, UN . . .

    – – – – –

    Genau so – glänzender Vorschlag!

  42. die Katalanen wollten unbedingt so viele Muslime ins Land holen, um zu verhindern, daß spanisch sprechende Menschen (Südamerikaner)die verhaßte spanische Sprache ins Land bringen!

  43. #54 sunsamu

    griechenland, spanien, italien, irland, portugal…alles „westliche“ staate, können sich auch nicht alleine ernähren.
    ihrer meinung nach sollte man diesen 5 staaten die unabhängig deswegen verwehren?

    viele vergessen hier, das albaner im kosovo ein autochtones volk sind. die sind da nicht vor 70-80 jahren zugewandert, wie pakistaner in UK oder türken in deutschland. die leben da seit 1000(?) jahren (oder was weiß ich wie lange genau).

Comments are closed.