Nach der ersten 18 Uhr-Prognose der ARD schafft die FDP mit über 10 Prozent den Einzug in den niedersächsischen Landtag. Die CDU mit Ministerpräsident David McAllister (Foto) gab sehr viele Zweitstimmen an den Koalitionspartner ab und erreicht nur noch 36 Prozent (-6,5). Die SPD erhält 32,5 Prozent, die Grünen 13,5 Prozent – damit kommt es nach aktuellem Stand zu einem Patt zwischen Rot-Grün und Schwarz-Gelb. Piraten und Linke sind nicht mehr im Landtag vertreten. UPDATE: Jetzt mit Ergebnis der kleineren Parteien!

Freie Wähler: 1,1 %
NPD: 0,8 %
Die Freiheit: 0,3 %
PBC: 0,1 %
(Quelle: aktuelle-wahlen-niedersachsen.de)

» Kommentar zur Wahl von Frank Furter

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

228 KOMMENTARE

  1. Na ja, Hauptsache Schünemann bleibt und kein Rot – Grün. Aber bei 2,5% Sonstige bleibt für die Freiheit nichts übrig.
    Man versucht halt immer Rot – Grün zu verhindern, aber auf Dauer wird das auch nichts ändern.

  2. Das Ergebnis wird an der Islam ist Frieden Politik nix ändern. Die Islamisierung geht munter weiter!!!

    🙁

  3. Die MauermörderInnen von Gregor Gysis SED müssen nun wieder in die materielle Produktion!

    Niedersachsen wählt zumindest keine LinksfaschistInnen, wenn auch mental linksgrün verstrahlt!

  4. Sonstige im Moment bei 2,6%.
    Die Chance, dass die FREIHEIT über 1,0% gekommen ist, liegt fast bei Null.

    Jeder sollte sich nun ernsthaft überlegen, ob er sich nicht PRO oder REP anschließt.

    PRO Deutschland will dieses Jahr an der Bundestagswahl teilnehmen und sammelt derzeitig fleißig die 30.000 Unterstützungsunterschriften um in allen Bundesländern antreten zu können. Pro NRW strebt bei der Kommunalwahl 2014 in NRW eine dreistellige Anzahl an Kommunalmandaten an.
    Zur Europawahl soll ein Bündnis von PRO und REP antreten.

    Darauf sollte man jetzt als freiheitlicher Patriot setzen.

  5. Gerade in der ARD: Trittin stellte leicht stinkig (hihi!!) fest, dass die FDP in Niedersachsen als eigenständige Partei aufgehört habe zu existieren. Schlechter Verlierer eben, obwohl deutlich zugelegt.

    Ich kann mir auch denken, warum gerade die Halbmond-Grünen in den Großstädten so zulegen. Die Einbürgerungspolitik der letzten Jahre hat viele Ex-Türken zu Deutschen (auf dem Papier) gemacht. Die wählen natürlich ihren Wegbereiter.

    Warum die aber auch auf dem Land (Rotweingürtel?) zugelegt haben, ist mir schleierhaft.

    Würde mich in jedem Fall unendlich freuen, wenn die grünen Öko-Faschisten NICHT regieren.

  6. Die Freiheit bei 0,6 oder 0,8%?
    Egal mit neuen Parteien wird das nix.
    Wer kennt die Freiheit?
    Wahrscheinlich weniger als 10% der Wahlberechtigten.
    Wir müssen die alten Parteien unterwandern.

  7. #9 MikeBY (20. Jan 2013 18:28)

    Die wählen die aber nur noch solange bis die genug Wähler für ihre eigene (islamische) Partei haben.

  8. Keine Bange, es gibt am Ende eine deutliche Mehrheit für CDU/FDP weil die CDU viele Direktmandate und damit Überhangsmandate kriegt.

    Es besteht also wenigstens keine Gefahr, dass die Grünlinge in die Regierung kommen.

    Wobei, CDU/FDP sind auch nur das Geringere von zwei Übeln.

  9. Klar gesiegt haben natürlich wieder die NICHTWAEHLER! Das dürfen wir hier ruhig einmal festhalten. Die Politikenttäuschung ist riesengroß.

  10. Es seien 103.000 Wählerstimmen von der CDU zur FDP gewandert!

    Ich stelle: CDU-Wähler, die die Schnauze voll haben von der sozialdemokratischen CDU-Politik, bestrafen sie, indem sie die Sozialdemokraten von der FDP wählen…

    man kann nur noch mit dem Kopf schütteln!

  11. Jedes Ergebnis über 1% ist ein gutes Ergebnis für DF, weil es dann Kohle gibt!
    Mit einem Guerilla-Wahlkampf gegen den Mainstream würde dies Hoffnung geben, dass eines Tages DF etwas bewegen wird!
    Das „Historisch Beste Ergebnis“ zeigt jedoch, wo unsere „Bereicherer“ ihre Stimmen lassen, wenn sie dann dürfen!

  12. Leider wählen die Stern/Spiegel/Regionale Tageszeitung-Indoktrinierten alle vier Jahre denselben Mist.
    Traurig, wie sehr so viele die Realität am Wahltag verdrängen können.

  13. #2 Pro West (20. Jan 2013 18:17)

    Kann mich nur anschließen, wenigstens die rote SA raus, und die möchtegern Liberalen drin.

    Die rote SA ist nicht die Linke sondern die ANTIVA und die tritt bei keiner Wahl an.
    Was die SA ja auch nicht tat.

  14. Ohne die Medien gepuschte Fukushimahysterie wäre die Frage des Abends gewesen ob die „grünen“ die 5% Hürde schaffen.

  15. Uups:
    Das “Historisch Beste Ergebnis” der GRÜNEN zeigt jedoch, wo unsere “Bereicherer” ihre Stimmen lassen, wenn sie dann dürfen!

  16. So ähnlich hatte ich mir den Ausgang der Landtagswahl vorgestellt. Außer Spesen nichts gewesen. Weitere fünf Jahre Abstieg sind zumindest sicher.
    Alle rechten Parteien werden ein Ergebnis von 0,x haben, vielleicht bis auf die NPD mit 1,x – wir werden es sehen.

  17. Die Einbürgerungspolitik der letzten Jahre hat viele Ex-Türken zu Deutschen (auf dem Papier) gemacht. Die wählen natürlich ihren Wegbereiter.

    Nur solangfe es keine Islampartei gibt. Wenn die erst eine Mehrheit hat, gehts wie ab 1933.

  18. #21 Climategate2009 (20. Jan 2013 18:34)

    Die SA war der militärische Arm der NSDAP, die Antifa ist der militärische Arm der LinksgrünInnen des Kommunisten Jürgen Trittin-Dosenpfand!

  19. Schnell TV-abschalten!
    Jetzt kommt das übliche Gender-Gesabbel:

    die Kandidatinnen und Kandidatinnen sowie alle Politikerinnen und Politiker danken den Wählerinnen und Wählern, Bürgerinnen und Bürgern, Wahlkampfhelferinnen und Wahlkampfhelfern…. mir wird schlecht.

  20. Warten wir mal die Bundestagswahl ab, was uns dann erst blüht.
    Merkel machte in ihrer Ansprache bereits mehr als eindeutige Aussagen, wie zum Beispiel über die Finanzierbarkeit des Sozialstaates.

  21. Ich kann nicht verstehen, was viele hier als „zumindest rotgrün verhindert“ bezeichnen. Leute, den Unterschied gibt es nicht. Es sind nur andere Buchstaben, die linkslastige Politik ist die gleiche.

  22. #27 Das_Sanfte_Lamm

    Multikulti, sprich die Islamisierung wird immer bezahlbar bleiben. Sparen tun die BRD-Eliten woanders, schon seit Jahrzehnten.

  23. In Holland ticken die Menschen scheinbar anders, obwohl Geert Wilders dort ebenfalls dämonisiert wird.

  24. Das sieht ja wieder nach einem großen Sieg der Viererbande aus… 🙁 Wo steht eigentlich die FREIHEIT prozentual gesehen? Weiß da schon jemand was?

  25. Das einzige erfreuliche an der Wahl ist, dass die Linksradikalen von der Partei ‚Die Linke‘, die jetzt im Westen aus immer mehr Landtagen raus fliegen, aus dem Landtag geflogen sind und die Neo-68er und Neo-Grünen von der Piraten-Partei, die zu den wichtigen Themen keine Antworten und kein Programm haben, was sie an sich schon disqualifiziert, den Sprung in den Land nicht geschafft haben. Enttäuschend hingehen ist, was wiederrum aufzeigt, dass wir entweder eine Einigung der bereits bestehenden Kräfte rechts der Mitte brauchen oder eine Unterwanderung der Altparteien, dass es wie zu erwarten war nicht zu einem Einzug der FREIHEIT in den Landtag gekommen ist. Mit dem Thema Islam und Islamisierung, was manche von uns einfach nicht verstehen und wahrhaben wollen, lässt sich übrigens kein Wahlerfolg einfahren. Parteien wie die FPÖ, die in Österreich auf dem Weg ist stärkste und bestimmende Kraft zu werden, haben das Thema Islamisierung und Islam NICHT im Fordergrund, sondern spielt eine untergeordnete Rolle. Die Frage ist, wann diese Erkenntnis bei den Spitzenpolitikern von FREIHEIT, REP, PRO, usw, endlich ankommt.

  26. Die Grünen bleiben wohl auf der Oppositionsbank, da wo sie hin gehören.
    Spinner, Ökoideologen, Multikultifetischisten und sonstige Illusionisten muss eine Demokratie aushalten, aber nicht am Regierungstisch.

  27. #28 Das_Sanfte_Lamm (20. Jan 2013 18:43)

    Das Ergebnis der FREIHEIT liefern wir im Laufe des Abends nach.

    Lasst es besser.

    Deutsch-Land/Armes-Land.

    Rundherum haben Islam-, EU- und Migrationskritische Parteien 10 bis 25 Prozent Wähleranteil.

    Die Deutschen meckern leider immer nur, wählen aber dann zuverlässig wieder dieselben ausgelutschten Versager.

  28. Wie hoch war die Wahlbeteiligung ? Knapp 58 % ?

    Na, dass nenn ich dann legitimiert vom Volk und eine wahre Demokratie, Volkes Meinung wiederzugeben !!

    Die Freiheit muss die Nicht-Wähler erreichen!

  29. #9 Eurabier (20. Jan 2013 18:25)

    Die MauermörderInnen von Gregor Gysis SED müssen nun wieder in die materielle Produktion!
    Wieso wieder? ich habe von denen in ehrlichen Produktionsjobs noch niemanden getroffen ….

  30. Es ist schon sehr deprimierend, wieviele Grünwähler es im Land gibt. Bei SPD kann ich aus Erfahrung wenigstens noch sagen, dass das unentschlossene Arbeiter waren, die mal bei der SPD ihre Stimme geparkt haben, aber GRün? Rette sich wer kann!
    Es ist aber schon mal ein Gewinn, dass die Piraten nicht weiter punkten konnten.

  31. Hauptsache DieLinke und die PiratenPartei ist draussen, der Freiheit wünsche ich wenigstens die 1,0% Wahlkampfkostenhürde.

    Aber hier sieht man es wieder, ohne eine Zusammenarbeit der konservativen Parteien wird NIE etwas laufen. Man sollte also langsam mal über den eigenen Schatten springen…

  32. Also ist die Freiheit ja schön abgekackt..super
    also geht die Bereicherung munter weiter..Und
    ich blödmann hatte grosse Hoffnung in die Freiheit gesetzt.Da muss man über NRW ja wohl nichts mehr sagen.Nun hat man ja kein Argument
    mehr wenn man gegen Islamisierung ist,denn die
    Antwort lautet ja eindeutig: JA,DAS WOLLEN WIR !
    Schade Michael Stürzenberger für deinen Einsatz.
    Am Ende ist es wieder ROT/Grün…mir reichts…

  33. Auffallend ist, dass die Wahlbeteiligung, die sonst immer VOR den Hochrechnungen stand, WEGGELASSEN wurde.So kriegt das Ganze vermutlich ein amtlicheres Mäntelchen. Ich gehe von einer niedrigeren als beim letzten Mal aus, die Menschen im Land haben die Schnauze voll.

  34. Hier wird davon geredet die „rot-grüne Gefahr“ zu verhindern und Schünemann wird gelobt….was hat Schünemann denn getan, außer „Multi-Kulti“ mit Worten bekämpft und mit Taten gefördert….wer hat Özkan aufgestellt (ok Wulf…aber bleibt im Amt), was leistet „schwarz-gelb“ außer Großagrarier zu befriedigen und den Volksaustausch mit netten Worten zu bemänteln, tut mir Leid; da ist mir eine ehrliche „Volkszerstörung“ der „Linken“ mit der zumindest minimalen Chance einer Reform, gerade der FDP aus der (außerparlamentarischen) Opposition heraus doch 1000x lieber und alles andere zu kurz gedacht….

  35. Im schwadroniert die graue FOCUS Eminenz Markwort über mündige Wähler, die eben selbst bestimmen, wem sie ihre Stimme geben (Zum Stichwort Leihstimmen, mit denen die rote Schausten den ergeiferten und erhofften direkten Wahlsieg ihrer SPD herbeidiskutieren wollte, der dann zu ihrem Entsetzen die FDF und CDU leicht vorne hat). Leider sind die Leute dennoch nicht schlau genug, etablierte Räuber und Lagerkommandanten ABzuwählen!

  36. Wählerwanderung vielleicht so:

    CDU (-6 %) Wähler ging zu Grün (+5%) oder FDP (+1,7%)

    Linke (-3,8%) Wähler gingen zu SPD (+2%) oder zu Grün (+5%)

  37. ich glaube herauszuhören, das sich hier im Blog Enttäuschung breit macht ob des Wahlergebnisses??!

    aber wenn ich meine erststimme eher der FDP geben “muss“ weil nur die Zweitstimme den ANDEREN gelten darf, kann es ja so nicht weitergehen?!
    wo führt das noch hin??

  38. Die Politik wird also die gleiche bleiben.
    Lügen und betrügen. Bis Deutschland ausgeblutet ist. Die Rechnung wird immer zum Schluß gemacht. Aber dann haben wir nicht´s mehr zu melden. Und dann ist das geschrei groß. Und keiner will es gewusst haben.

  39. Ich denke eher so:
    CDU -6% verstorben, entmündigt oder Schnauze voll, Grün +5% Anteil der in der letzten Legislaturperiode eingebürgerten Mohammedaner, +1,7 % FDP Menschen, die die kleine Partei aus nostalgischen Gründen wegen der Steuer erhalten möchten, SPD +2% Knall nicht gehört oder ebenfalls mit MIHIGRU.
    Jemand andere Ideen?

  40. DIE FREIHEIT holt in Niedersachsen ca. 0,2% bis max. 0,3% wenn die ersten tatsächlich ausgezählten Wahllokale repräsentativ sind.

  41. Schade für die FREIHEIT 🙁
    Aber das die Spakkos von den Piraten und der Linkspartei nicht über die 5% gekommen sind, ist zumindest ein Teilerfolg :mrgreen: !!

  42. Ja, @37 Thorby, so isses.
    58% von 6,1 Mio sind ca. 3,5 Mio. Und wenn 10% die FDP gewählt haben, sind das 350.000 Menschen, die in einem Land von knapp 8 Mio EW die Politik (mit)bestimmen. Nicht besser die Grünen, eine Handvoll Menschen mehr. Noch schlimmer sieht es aus, wenn z.B. alternative Parteien im 0,…%-Bereich liegen. Das wären weit weniger als 35.000 Menschen, die einen wirklichen Wechsel wollen würden.

    In früheren Threads hatte ich schon die Aussichtslosigkeit dargelegt, eine alternative Politik über eine „neue Partei“ durchsetzen zu wollen. Selbst Neu-Linke wie die Piraten kommen nicht in den erlauchten Zirkel etablierter Parteien. Da können sich nicht-Linke das Einziehen abschminken, aus den bekannten medialen Gründen. Es ist einfach hoffnungslos, dass man sich über das Verbleiben der charakterlosen FDP im Landtag tatsächlich auch noch freuen soll, weil angeblich Rot-Grün verhindert wird.
    Wird es ja gar nicht! Rot-Grün zieht mit Schwarz-Gelb ein. Es sind nicht die Parteinamen, das war einmal, es sind die Inhalte.
    Alles für den After!

  43. Bei der Gelegenheit, von Kewil hört man ja gar nix mehr, ist mir da was entgangen ? Oder hat der sich umortientiert zu Neujahr ?

  44. Eine Schande, dass so viele Menschen Gedankenlos ihr Kreuz bei SPD und Grün machen.
    Leider hat die CDU in der Vergangenheit der grünen Nazikeule immer nachgegeben, so haben wir heute keine wählbare Partei und man muß zähneknirschend unter sonstiges irgendwo sein Kruezchen platzieren. Ich handhabe das jetzt schon so seit dem ich wählen darf und ich fürchte, dass so schnell keine Partei aufkeimen wird, mit der ich mich auf dauer anfreunden kann. Nun ja, wenn man davon abhängig ist Geld zu verdienen und nur prekäre Bedingungen erleben muß, dann bleibt auch nicht viel Übrig, um eine Partei aufzubauen. Positiv ist, dass bei DF der Beitrag gering gehalten ist. Schlecht ist es, wenn man auf einem perspektivlosen Arbeitsmarkt fest sitzt und keine Chancen hat und sich ständig eher Gedanken, um den nächsten Job und ob man den das ganze Jahr über behalten wird machen muß, als in einer Partei stehen zu können und souverän die Politik mit zu gestallten. Trotzdem, ich halte zu den Leuten aus der neuen rechten Bewegung und werde mein bestes tun… Auf die Bundestagswahl und hoffentlich geht die Distanzerites auch bald auch bei anderen verloren, aber dazu muß neben den Provokationen auch der rest des Programms stimmen…

  45. „Piraten und Linke sind nicht mehr im Landtag vertreten. “

    Das ist wirlkich das Einzige, was mich am Ergebnis freut.

  46. Übrigens sind es knapp 61% Wahlbeteiligung, ein Weltwunder das diese überhaupt mal anstieg.

  47. Heute bin ich zur Wahl gegangen mit einem so guten Bauchgefühl wie schon lange nicht mehr.

    Zum ersten Mal seit ich weiß nicht wieviel Jahren konnte ich wieder wirklich wählen und nicht nur ein kleineres Übel ankreuzen.

    Ich habe zwar heute nachmittag schon geahnt, daß die „Freiheit“ kaum auf 1% kommen wird, aber das war mir egal. Überhaupt wieder wählen zu können, ist auch schon eine Menge wert. Auch die längste Reise beginnt mit einem ersten Schritt.

  48. #56 Guitarman (20. Jan 2013 19:11)

    Aber das die Spakkos von den Piraten und der Linkspartei nicht über die 5% gekommen sind, ist zumindest ein Teilerfolg !!

    Nämlich ein Teilerfolg für die Spakko-Grünen u. Spakko-SPD… die machen eh die bessere Spakko-Politik für Vollspakkos!

  49. Wenigstens keine SED- und grün angeschmierten Linken, Ebola ist noch schlimmer als Pest oder Cholera.

    Unter Schwarz-Gelb wird zwar auch munter weiterislamisiert und unser Land an die EUdSSR umverteilt, aber unter Schwarz-Gelb dauert es länger als es unter den Linksextremen dauern würde, die Drei-Tage-Wach-Veranstltung der Grünen lieferte hier erschreckende Einblicke.

  50. Man kann Politik nur mit den Großen machen, so paradox das klingen mag. Und „Mitte-Rechts“, @37 freiheitlicher1, wer ist denn das? Die gibt es eben hier nicht. Wir haben einen großen, bleiernen Block, der gleichgeschaltet ist und innerhalb dem sich Differenzen nur in Nuancen bezüglich der Neidkampagnen gegen die, die erfolgreich arbeiten und verdienen zeigen. Und nur mit diesem Pb-Block kann es Politik geben. Das haben aber schon die alten APO-Sitz-Gesichter erkannt: Druck von außen. Dann kam der Jockel und infiltrierte die dröge Lehrerpartei, die Grünen, mit Klassenkampfparolen. Und einen solchen Coup wollten die Piraten wiederholen aber das geht nicht. Es bleibt dabei: Politik ändern geht nur durch Druck von außen auf den Block.

  51. Ich sehe inhaltlich keinen Unterschied zwischen Schwarz-Gelb und Rot-Grün.

    Schwarz-Gelb ist in meinen Augen sogar noch gefährlicher, weil der Werteverfall und die Islamisierung etwas subtiler voranschreiten.

    Je eher es hier mal richtig knallt, desto besser stehen unsere Chancen den Untergang Deutschlands zu verhindern.

  52. #67 DerLetzteMann

    Entschuldigt bitte diese Postapokalyptische Einstellung. Solche Wahlergebnisse schlagen auf meine Stimmung…

    In 2 Wochen bin ich wieder optimistischer 😉

  53. #56 Guitarman (20. Jan 2013 19:11)

    Schade für die FREIHEIT 🙁
    Aber das die Spakkos von den Piraten und der Linkspartei nicht über die 5% gekommen sind, ist zumindest ein Teilerfolg :mrgreen: !!

    Dafür liegen die Islamisten/Bündnis90 bei 13,6 Prozent. Ein erfreuliches Ergebnis sieht anders aus.

  54. Also ist die Freiheit ja schön abgekackt..super also geht die Bereicherung munter weiter..Und
    ich blödmann hatte grosse Hoffnung in die Freiheit gesetzt.Da muss man über NRW ja wohl nichts mehr sagen.Nun hat man ja kein Argument
    mehr wenn man gegen Islamisierung ist,denn die
    Antwort lautet ja eindeutig: JA,DAS WOLLEN WIR !
    Schade Michael Stürzenberger für deinen Einsatz.
    Am Ende ist es wieder ROT/Grün…mir reichts…

    Was willste jetzt machen, aus Protest zum Islam konvertieren? Die Überzeugung bleibt, es ist unheimlich schwer gegen die Medienlandschaft gegen an zu kommen. Ich denke viele haben kein politisches Bewußtsein, jedenfalls nicht größer als „Ach wähl ich Grün, die sind für die Umwelt“. Es macht auch viel aus, ob man die Situation in den Städten überhaupt erlebt oder auf dem Land lebt. Trotz dieser Wahl glaube ich an meine Überzeugung das man den Islam mit allen Mitteln bekämpfen muß. Sophie Scholl stand auch völlig allein, mit den Kämpfern gegen den Islam ist es nicht anders.

  55. Irgendwer hat doch mal gesagt:
    Die Menschen bekommen die Politik(er), die sie sich verdient haben.

    Nur noch so sehe ich das.
    Deutschland schafft sich einfach ab.

  56. Der Michel bleibt dumm, er wählt weiter die
    Etablierten. Wie jemand der immer mit der Birne gegen die Wand ballert und glaubt wenn er eine andere Wand nehmen würde, wären die Kopfschmerzen endlich vorbei.

  57. DF hat bislang und wird auch in Zukunft Deutschland nichts reißen. Die schaffen´s nicht mal in die Wahlkampfkostenerstattung und bleiben eine Operettenpartei. Nach der Niedersachsenwahl hat DF fertig und wird endgültig verschwinden.
    Die Zukunft gehört der Bürgerbewegung pro Deutschland!

  58. Im Prinzip ist es richtig: Egal, welche Farben, es ist alles derselbe Systemparteienklüngel. Aber es gibt doch Nuancen. Ein Schünemann ist eben doch besser als irgend so ein SPD-, oder noch schlimmer: grüner Innenminister-Fuzzy wie dieser durchgeknallte Nazi-Jäger in NRW. Und ein Staatsvertrag mit den Moslems wie in HH oder HB ist mit CDU/FDP eben auch unwahrscheinlicher als mit SPD/Grün.

    Gut natürlich auch: die Kommunistenlumpen und die infantilen Piraten sind draußen.
    Insofern kann man also ganz zufrieden sein. Das zu erwartende Ergebnis für die FREIHEIT ist allerdings niederschmetternd. Das muß Folgen haben! Es kann nicht weitergehen wie bisher!

    (Die Wahlbeteiligung – 61 % wurden genannt – gefällt mir auch nicht. Habe nämlich eine Wette laufen, daß sie unter 60 % bleibt. 🙂 )

  59. # 62 Ossi

    Auch die längste Reise beginnt mit einem ersten Schritt.

    oder Auch die größte Lawine beginnt mit einem .. . oder so ähnlich 🙂

  60. Warum schimpfen hier so viele auf die Grünen. Die sind doch wenigsten ehrlich. Gut, das nützt auch nichts, kann man sicherlich entgegen halten. Aber anlügen lassen, das will ich mich auch nicht mehr.
    D.f.: Ich bin überzeugter Nicht-Wähler!

  61. #55 Oberbayer (20. Jan 2013 19:09)
    DIE FREIHEIT holt in Niedersachsen ca. 0,2% bis max. 0,3% wenn die ersten tatsächlich ausgezählten Wahllokale repräsentativ sind.

    In meinem Wahlbezirk bin ich der Einzige, der „Die Freiheit“ gewählt hat…sind immerhin 0,3% 🙁
    Im gesamten Wahlkreis waren es 90 Leute bzw. 0,25% 🙁

  62. Christian Lindner hat es vor der NRW-Wahl im WDR ganz offen und unmißverständlich gesagt (fast wörtlich): „Das Vertrauen, das wir in vier Jahren Regierungsbeteiligung verspielt haben, müssen wir uns im Wahlkampf wieder erarbeiten.“ Erschreckend nur, daß das auch immer wieder funktioniert. Aber es gibt Hoffnung: Hier in meinem Ort kommen keine Mitglieder unter fünfzig dazu, die achtzigjährigen sterben weg, und sollte eines der Ratsmitglieder ausfallen, fehlen der Fraktion schon jetzt jegliche Nachrücker, der Platz bliebe dann frei.

  63. Wahlbeteiligung?
    Wie hoch ist den eigentlich die Wahlbeteiligung gewesen? Das ist, was mich jetzt interessiert, um die ganze Sache besser beurteilen zu können…!

  64. Kann mir mal bitte einer erklären,wieso das ZDF
    (Hochrechnung 19:20 h) auf 145 Sitze (73 zu 72) kommt,die ARD aber auf 135 (68 zu 67)? Ich werde langsam bekloppt vom Hin und herschalten,aber jedes mal dasselbe: die Prozente ungefähr gleich,aber die Sitze im Parlament stimmen nicht überein!

  65. #72 Goldfinger (20. Jan 2013 19:31)

    DF hat bislang und wird auch in Zukunft Deutschland nichts reißen. Die schaffen´s nicht mal in die Wahlkampfkostenerstattung und bleiben eine Operettenpartei. Nach der Niedersachsenwahl hat DF fertig und wird endgültig verschwinden.
    Die Zukunft gehört der Bürgerbewegung pro Deutschland!

    …und dem Tierschutzverein, der Facebook-Gruppe „sei ein Mann und weine laut“und dem Ortsverein „schwule Imame Wattenscheid-West e.V“!
    Selten so einen Schwachsinn hier gelesen!
    Wnn eine mit SED Schwarzgeldern gepimpte Partei wie die LinkInnen schon abkackt, denen das Plakatieren wahrlich einfacher fiel als DF, dann lässt dies keine Rückschlüsse auf eine Partei, sondern auf das Wählerverhalten zu.
    PRO hat ja noch nicht einmal einen Wahlantritt in NDS auf die Beine bekommen. ALso immer mal schön den Ball flach halten, Kollege!

  66. 19.28 Uhr: In der Region Hannover wird es spannend: Bei 50 von 64 ausgezählten Wahlbezirken in Neustadt liegt Direktkandidat Sebastian Lechner (CDU) mit 41 Prozent nur 0,9 Prozentpunkten vor Mustafa Erkan (SPD) mit 40,1 Prozent.

  67. Auch wenn die FDP 20% bekommen sollte, der Rösler bleibt derselbe – unbrauchbar. Ebenso auch jedem klar sein, dass die meisten Stimmen der FDP aus dem CDU-Lager kamen und es insgesamt einen großen Verlust für die Regierungskoalition gab, den die FDP alleine zu verantworten hat.

    Ohne eine genaue Analyse gesehen zu haben, sind folgende Wanderungen klar:

    FDP –> Nichtwähler
    CDU –> FDP

  68. #83 frauschmockheim (20. Jan 2013 19:36)

    Offenbar haben die Dösel von die ARD die Überhangmandate nicht auf dem Schirm. (?)

  69. #61 LupusLotarius

    Die Freiheit in Badenhausen sogar 2,6%, wenn das so weitergeht, wäre es immer noch ein großer Erfolg, hätte ich so nicht erwartet. Aber eben halt doch zu wenig. Wär die NPD nicht da, hätte es vielleicht gereicht.

  70. #86 Thobry
    Ok, da haben Sie Recht.
    Mir tun die aufrichtigen Patrioten bei DF leid. Irgendwie werden die ständig von ihrer Parteiführung hinters Licht geführt. Schade…

  71. Warum spricht keiner aus was viele denken?
    Eine Partei, die ihren Stimmenanteil binnen von wenigen Tagen schlagartig verdrei- und vervierfacht?
    Warum freut Ihr Euch, nur weil die Linken rausgeflogen sind? Sieht denn niemand, daß das keine Demokratie mehr ist? 🙁

  72. #27 Haremhab (20. Jan 2013 18:37)

    Die Einbürgerungspolitik der letzten Jahre hat viele Ex-Türken zu Deutschen (auf dem Papier) gemacht. Die wählen natürlich ihren Wegbereiter.

    Nur solangfe es keine Islampartei gibt. Wenn die erst eine Mehrheit hat, gehts wie ab 1933.

    Es gab bereits eine Türkenpartei in Bremen. Gegründet 2010 in Bremen (kurz: BIP; ursprünglich: Bremische Türk Partei) Vorsitzender Levent Albayrak.
    Inzwischen offenbar aber aufgelöst.
    Wahrscheinlich zu unfähig für die Parteiarbeit!
    Die BIP Partei erreichte bei der Bürgerschaftswahl in Bremen ein Ergebnis von 0,3 %.

    Im September 2011 traten der Vorsitzende der BIP, Levet Albayrak und sein Stellvertreter Hüseyin Teker, in die CDU Bremen über!!!

    Seitdem ist die Partei nicht mehr, jedenfalls öffentlich in Erscheinung getreten.

  73. #31 Das_Sanfte_Lamm (20. Jan 2013 18:42)
    Warten wir mal die Bundestagswahl ab, was uns dann erst blüht.
    Merkel machte in ihrer Ansprache bereits mehr als eindeutige Aussagen, wie zum Beispiel über die Finanzierbarkeit des Sozialstaates.

    Wenn daß hieße: Wir schieben dem Asylbetrug einen Riegel vor und zahlen nicht länger Höchstpreise für die Vermehrung arbeits- und bildungsferner Unterschichten, dann wäre das ja in Ordnung. Es wird aber wohl nur bedeuten: Steuern und Abgaben für Deutsche hoch – Leistungen für Deutsche senken oder ganz streichen, damit das Geldverbrennen und Geldverschenken munter so weitergehen kann.

  74. #10 Ich lese hier Pro und Reps wollen. Gerne würde ich auch den Pros, der DF und den REPS meine Unterstützung zukommen lassen.
    Dummerweise steht mir da so ein unsinninger §§ im Weg und ich käme in den Knast steht da, deswegen konnte ich dieses Jahr nur eine Partei auf dem Stimmzettel bringen helfen. Der Zug ist für die Pros längst abgefahren.

  75. @#97 Zebra: Pro/Reps/Freiheit/BiW/FW FFM unter neuem Namen zusammenlegen und durchstarten. Warum ist sowas nicht möglich ?

  76. #94 50Pf – Blog Deutscher Länder (20. Jan 2013 19:44)

    Eine Demokratie ist das schon länger nicht mehr.

    Aber Wahlfälschung?
    Nicht unmöglich, aber meiner Meinung nach noch unwahrscheinlich.
    Gerade die Grünen würden beim leisesten Verdacht laut schreien.

  77. Wenn man bedenkt, dass bei DF insgesamt knappe 40 Leute den gesamten Wahlkampf gestemmt haben…ist das Ergebnis sogar überragend. Vor allem wenn man bedenkt, dass wir zusätzlich praktisch ohne Budget angefangen haben.

    Statt labern, sollten hier einige mal lieber ackern.

  78. Man mache sich nichts vor. Deutschland ist das einzige Land im „Alten“ Europa (ohne die osteuropäischen Staaten) in denen rechtspopulistische Parteien ganz zu schweigen von rechtsextremen Parteien keine Erfolge hatten oder haben und wahrscheinlich auch nicht haben werden. (Ausnahme war die 2.Hälfte der 60er Jahre wo die NPD bis fast 10% bei Landtagswahlen erreichte)
    Alle anderen Versuche am Rechten Rand über einen längeren Zeitraum einen stabilen Kern aufzubauen sind u.a an der ständigen Zerstrittenheit am rechten Rand nicht gelungen. Ich eriinere an die Schill Partei an die teis bizarren Skandälchen im Personal. Auch ein Versuch einen Anti-Euro Partei zu gründen schlug fehl.
    Wenn es kein gesamtgesellschaftliches Problembewwußsein für ein Thema gibt dann sind rechtspopulistische Parteien in Deutschland seit 1945 zum Scheitern verurteilt. Im übrigen zeigt auch die Klatsche für die Linke dass sie in Wahrheit niemals in den alten Bundesländern verankert war und ist und nichts ist als eine ostdeutsche Nostalgiepartei.
    Die einzig erfolgreiche Neugründung einer Partei seit 1945 war die Gründung der Grünen, auch wenn diese Partei hier wie die Pest gehasst wird. Egal sie war 1980 deshalb erfolgreich weil sie ein Thema aufgegriffen hatte was die anderen 3 Parteien damals (noch) nicht verstanden hatten. Mit einer reinen Antihaltung wird eine Parteigründung niemals langfristig erfolgreich sein.
    Und wenn es für die meisten Menschen weiterhin einigermassen wirtschaftlich vernünfig läuft haben weder populistische Parteien, rechtsextreme oder linksextreme Parteien Erfolg.
    Natürlich muss es noch andere Gründe geben warum in Deutschland rechtspopulistische Parteien keinen Erfolg haben, aber da könnte man nur spekulieren.

  79. Seien wir realistisch.

    Von sich aus wird sich in Deutschland nie etwas ändern.

    Die einzige Hoffnung ist, dass, nachdem die Bürgerlichen schmählich versagt haben, und die Sozialisten bis zu den nächsten Wahlen Rekord-Schulden und -Arbeitslosigkeit produziert haben, in Frankreich endlich die FN mit Marine LePen an die Macht kommt und Europa ausmistet.

    Dann wird hoffentlich die Schweigende Mehrheit in Deutschland endlich den Mumm haben aufzustehen, satt wie geprügelte Hunde den Kopf einzuziehen.

  80. #94 50Pf – Blog Deutscher Länder (20. Jan 2013 19:44)

    Mit Verlaub, das ist dummes Zeug. Solche Verschwörungstheorien schaden PI, wenn sie hier unkommentiert stehenbleiben. Einen solchen Swing in letzter Minute zugunsten einer um die 5 % ringenden FDP gab es schon öfter. Wäre ich CDU-Wähler, würde ich wahrscheinlich auch so handeln, nämlich meine Zweitstimme der FDP geben. Denn ohne deren Einzug nützt alles nichts.

  81. #66 November: Wenn das stimmen würde, warum ist dann die Tea Party in den USA, die die Republikanische Partei von innen heraus erneuert haben und praktisch übernommen haben, so erfolgreich? Sie wäre es nicht- und da bin ich mir auch deshalb sicher, weil es neue Parteien generell schwer haben- wenn sie ihren eigenen Laden aufgemacht hätten.

  82. #94 50Pf – Blog Deutscher Länder (20. Jan 2013 19:44)

    Ein CDU-Wähler dachte kurz vor dem Wahllokal.
    „Hm, die kann ich nicht mehr wählen. Wenn ich aber was anderes wähl, gibts ein Regierungswechsel zu rot-grün. Das will ich auch nicht. Das geht nicht. Also wähl ich die FDP. Dann habe ich nicht die CDU gwählt und mein Protest ausgedrückt“

  83. #105 freiheitlich1 (20. Jan 2013 20:05)

    Also die Amerikaner mit den Deutschen zu vergleichen, was Partei, Staat und Selbstbewusstsein angeht ist problematisch. Die Deutschen sind erst seit 60 Jahren ein freies Volk. Die Amis schon seit 400 Jahren.

  84. Die Mnchn™ haben in Europpa gewählt. (ZDF 20.07)

    – Dummbetoning wird immer hipper!

  85. OT

    islamkritischer Student aus Ägypten schreibt Blog und lebt zur Zeit in Polen
    Weltspiegel von heute.
    Der schleimige Moderator erklärte nach dem Beitrag, das man sich die Islamkritik nicht zu eigen macht.

    „Mubaraks Schergen warfen ihn in den Knast, nach der Revolution floh er vor den Islamisten. Jetzt lebt Kareem Amer in Krakau. Der Bürgermeister hat ihn eingeladen, ein Jahr zu bleiben. In einer kleinen Dachwohnung büffelt Kareem englisch für die Zeit danach. Auch im Exil sammelt und postet der Blogger Geschichten von misshandelten Frauen und Männern aus seiner Heimat. In Polen, sagt er, seien ihm zuerst die Tauben aufgefallen, die ohne Angst auf seiner Hand sitzen bleiben. So was, meint Kareem, habe er in Ägypten noch nie erlebt..
    http://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/weltspiegel/sendung/wdr/marseille-kulturhauptstadt-100.html

  86. 20.14 Uhr: „Ich glaube, dass angesichts der knappen Hochrechnungen viele in den Wahlkreisen auch zweimal auszählen“, sagte die niedersächsische Landeswahlleiterin Ulrike Sachs. Sie stellt sich auf eine „lange Nacht“ in Hannover ein. Wir auch!

  87. @ #105 freiheitlich1

    In den USA ist es gibt es keinen Fraktionszwang und es ist völlig normal das ein Senator gegen seine eigene Partei stimmt. All das gibt es in der „BRD“ nicht mit ihrer Einheitsfront der Blockparteien. Marschdurch die Parteien, vergiss es…….

  88. 20.28 Uhr: Gemischte Gefühle gibt es bei den Liberalen in Hannover, nachdem Rot-Grün laut Hochrechnung wieder mit einem Sitz vorn ist. „Dann machen wir Jamaika mit den Grünen“ sagt ein Anhänger. „Nur wenn die ihre Schulpolitik ändern“, antwortet ein anderer. Und wenn es zu einer großen Koalition kommt? Das mache David nicht, meint ein Liberaler. Und wenn es einen Patt gibt? Dann muss er. „Dann gehen wir auf Konfrontationskurs zur CDU.“
    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Themen/Landtagswahl/HAZ-Liveticker-zur-Landtagswahl

  89. Hab in meinem Wahlkreis mit ausgezählt. Von 900 Wahlberechtigten haben ca. 600 gewählt (normal) und als Schlaglichter sind 6 x freie Wähler, 6 x NPD und 1 x Die Freiheit dabeigewesen.

    Ein Wahlzettel hat alle Auszähler sehr verwundert: Erststimme LINKE, Zweitstimme NPD.

    Da wollte wohl einer dem Establishment den größtmöglichen Schaden anrichten und wusste nicht wie sonst.

    Verwunderte Fragen der Wahlhelfer untereinander „Die Freiheit ? Wer ist denn DAS? Kenne ich nicht.“

    Ich habe ein paar dF-Plakate in der Innenstadt von Hannover gesehen (habt ihr gut gemacht)

  90. @ #115 Hildesheimer

    Danke für die Info. Bei anderen Stimmbezirken bzw. Wahlkreise sieht es wohl ähnlich aus, erheblich unter ein Prozent für DF. Ich bin auch sehr frustriert.

  91. Ich teile den Pessimismus gar nicht. Warten wir das Ergebnis ab und analysieren erst dann. Niedersachsen ist ein nicht-bereichertes Bundesland und die Europa-Politik spielt auch keine Rolle. Es braucht Geduld. Ihr dürft nicht erwarten, dass die Menschen DIE FREIHEIT einfach wählen, nur weil sie den Islam nicht mögen.

    Was fehlt, sind berühmte Köpfe, aber die kann man nicht einfach hervorzaubern. Parteien wie die Republikaner oder die Schill-Partei zeigen aber, dass auch rechte Parteien erfolgreich sein können in Deutschland. Wichtig ist vor allem, dass nun nicht wieder die Streitereien ausbrechen, die helfen niemandem.

  92. Ich weiss ich bin Pessimist, aber „Das Ergebnis der FREIHEIT liefern wir im Laufe des Abends nach.“ 0.0000000000000……. ………2? Falls sich das Freiheit Personal selbst gewählt hat, die Angehörigen dürften allerdings schön brav System-gefaltet haben.

  93. Ich glaube es dennoch nicht! Bei 6-7% hätte ich noch ja gesagt. Aber hinzu kommt, daß die Medien uns glaubhaft machen wollen, das Merkel im Stimmungshoch ist, mit ihren angeblichen 42% und das 64% der Deutschen lieber Merkel als Kanzler haben wollen.
    Das Ganze fängt für mich an zu stinken! Gerade weil die FDP zwischen den Wahlen immer in der Versenkung verschwindet!

  94. …mit den Freien Wählern und der Wahlalternative 2013 dürfte es sich ja jetzt auch erledigt haben…..

  95. Das kleinere Übel in Deutschland ist SCHWARZ-ROT.

    Die blockieren sich gegenseitig und tun NICHTS, was immer noch besser ist, als schädliche Aktivitäten von rot-grün oder schwarz-gelb.

    PS Aber Übel bleibt Übel – da gibt es nichts zu beschönigen.

  96. #107 LupusLotarius

    „Die Deutschen sind erst seit 60 Jahren ein freies Volk.“

    Wir deutschen sollen nach dem Krieg ein freies Volk sein ?
    Ha, Ha selten so gelacht.

    Und zur Wahl in Nds, gute Nacht Niedersachsen,
    gute Nacht Deutschland.

  97. Die MSM hatten höchstens 5 % für die FDP vorausgesagt. Nun ist es ganz anders gekommen als sie erwartet hatten. Sie fürchten um ihre Meinungshoheit und wollen aus Wut nun McAllister mit dreisten Lügen eine Leihstimmenkampagne, die er nachweislich nicht für die FDP geführt hat, in die Schuhe schieben!

  98. #119 50Pf – Blog Deutscher Länder (20. Jan 2013 21:07)

    An Wahlfälschung glaube ich nicht, jedoch an die Manipulation der Medien schon, denn diese haben die Leihstimmen CDU –> FDP so ziemlich herbei geschrieben in den letzten Tagen.
    Ähnlich ist der Erfolg der PIRATEN in Berlin zu werten, da weiß man auch nicht, ob die guten Umfragen oder die Berichterstattung darüber zuerst da waren…(Henne-Ei-Problem 🙂 )

  99. Wichtig in Niedersachsen, aber noch viel wichtiger bei der nächsten Bundestagswahl ist doch, Rot-Grün als Regierungsmehrheit zu verhindern. Und da bleibt eben nichts anderes, als für die CDU zu stimmen, auch wenn das vielen hier weh tut. Und nur, wenn die CDU eine komfortable Mehrheit hat, ist auch damit zu rechnen, dass die rechten Kräfte innerhalb der CDU/CSU wieder mehr Oberwasser bekommen und islamkritische Themen mehr in den Fokus rücken. Bei allen Verdiensten der FREIHEIT,die ich nicht hoch genug loben kann in der Münchener Ziem-Angelegenheit, aber zunächst mal müssen wir doch taktisch denken und Rot-Grün auf alle Fälle stoppen.

  100. Ohne Rezession, mit einer anschließenden Depression, wird es wohl keine großen politischen Veränderung mehr in Deutschland geben. Bis es soweit ist, sollte jeder seine Zeit anders verbringen.

  101. Pro/Reps/Freiheit/BiW/FW FFM unter neuem Namen zusammenlegen und durchstarten. Warum ist sowas nicht möglich ?

    Richtig, mit ner ganz neuen Partei und einem ganz neuen Namen kann man die 5% knacken. Wie wäre es mit einer neuen Partei „Die Mitte“ ?

  102. @#124 Stracke

    Das haben wir schon im November so vorausgesagt:

    Diese Partei wird nun systematisch von den Medien hochgeschrieben, bis ein zuverlässiges, zweistelliges Ergebnis zur nächsten Wahl erwartet werden kann.
    Leider gibt es in Deutschland noch genug Vollidioten, die regelmäßig zur nächsten Wahl auf diese Meinungsmache hereinfallen und eine völlig korrupte Lobbyisten-Partei in Regierungsverantwortung hieven, die zwischen den Wahlen in der Versenkung verschwindet und die Reichen bereichert.

    http://50pf.wordpress.com/2012/11/12/426-fur-die-fdp-absolute-mehrheit-knapp-verfehlt/

  103. Die Freiheit muss endlich lernen, Wahlkampf zu führen. Auch muss jetzt unbedingt eine klare Analyse her, warum das schon wieder schief gelaufen ist.

  104. Das konservative bis rechte Lager wird sich mal schnell bündeln müssen. So zerspittert wird das nichts mehr.
    Wenn´s nochmal 8-12 Jahre dauert ist eh der Zug abgefahren.

  105. #133 Elink (20. Jan 2013 21:44)

    Haben Sie schon einmal versucht, mit weichgekochten Spaghetti Mikado zu spielen? 🙂

  106. #117 RDX
    „Niedersachsen ist ein nicht-bereichertes Bundesland“

    Das halte ich für ein Gerücht ! Gehen Sie mal durch die berüchtigte Hildesheimer Nordstadt oder Hannover Linden(Klein-Istanbul).

  107. @ #128 Elink

    Wo ist der Link? Mir kam es schon sehr seltsam vor mit 326 Stimmen, das sind hochgerechnet rund 100.000 Wahlberechtigte, ich fand aber nicht meinen Fehler….

  108. Zum Thema: Ich kann mein Kreuzchen setzen wo ich will, ich sehe jedes mal die selbeb Fr***en im Bundestag/rat.

    Der tagesschau-tweet meldet vor ca. einer Stunde:

    „tagesschau Nach NDR-Informationen hat Doris Schröder-Köpf ihren Wahlkreis nicht gewonnen. Sie ist aber über die Landesliste abgesichert.[…]“

    … heißt im Klartext: „Der Souverän wollte sie nicht, bekommt sie aber trotzdem.“

    Mir ist übel.

  109. #96 Gourmet (20. Jan 2013 19:54)

    #31 Das_Sanfte_Lamm (20. Jan 2013 18:42)
    Warten wir mal die Bundestagswahl ab, was uns dann erst blüht.
    Merkel machte in ihrer Ansprache bereits mehr als eindeutige Aussagen, wie zum Beispiel über die Finanzierbarkeit des Sozialstaates.

    Wenn daß hieße: Wir schieben dem Asylbetrug einen Riegel vor und zahlen nicht länger Höchstpreise für die Vermehrung arbeits- und bildungsferner Unterschichten, dann wäre das ja in Ordnung. Es wird aber wohl nur bedeuten: Steuern und Abgaben für Deutsche hoch – Leistungen für Deutsche senken oder ganz streichen, damit das Geldverbrennen und Geldverschenken munter so weitergehen kann.

    Davon habe ich letzte Nacht geträumt und wachte wieder auf. Es dürfte wohl eher auf Mehrwertsteuer, Mineralölsteuer, PKW-Maut, Lohnsteuer, Entfernungspauschale und Kürzung von Steuer-Freibeträgen hinauslaufe.
    Alos Dinge, die vornehmlich den durchschnittlichen Arbeitnehmer (den Stammtisch) treffen werden.

  110. Die Ausgangslage für dF war so denkbar schlecht, da hätte man gar nicht antreten sollen, bzw. wenn überhaupt dann nur aus Sportlichkeit um zu üben.

    Und trotzdem, auch wenn es von vorn herein hoffnungslos war, können alle Wahlkämpfer und auch -innen ( 😉 ) stolz mit breiter Brust sagen, wir haben für ne Alternative gesorgt…

    … und deswegen: Weiter machen. Wie auch immer.

  111. @GrundGesetzWatch

    In Deinem Link. Die Daten werden nach und nach aktualisiert. Im Moment ist sind es 7353 Stimmen 0,3%.

  112. DAs Wahlergebnis ist erschreckend. DF bei ca 0,1% das liegt sicherlich an der Distanzerites und an der Dummheit vieler Bürger, die aus Unentschlossenheit SPd wählen…
    Nun ja, weniogstens sind die Piraten aus der näheren Betrachtung verschwunden und die Linke ist draussen. Hoffentlich kommen bald mal die Grünen an die Reihe und der Wähler merkt dann endlich wie doof er die ganze Zeit gewesen war…

  113. #40 Kooler (20. Jan 2013 18:52)

    Deutsch-Land/Armes-Land.

    Rundherum haben Islam-, EU- und Migrationskritische Parteien 10 bis 25 Prozent Wähleranteil.

    Die Deutschen meckern leider immer nur, wählen aber dann zuverlässig wieder dieselben ausgelutschten Versager.

    Auch wenn ich mir mit diesem Beitrag einigen Zorn zuziehen werde:
    Langsam aber sicher verliere ich jede Art von Mitgefühl von direkten und indirekten Opfern der etablierten Blockparteien – egal, ob es sich um Opfer von Migrantenkriminalität oder um durch die Arbeitsmarktreformen sozial und ökonomisch abgehängte Arbeitnehmer handelt.
    Beim nächsten spektakulären Fall von Migrantengewalt sollte man sich überlegen, ob man am Wahlsonntag lieber doch an die Urne gehen sollte, anstatt das mittlerweile albern wirkende Pappschild mit dem obligatorischen „Warum?“ und davor die Kerze aufzustellen.
    Jeder Nichtwähler, der dazu noch unzufrieden mit den hiesigen Zuständen ist, ist ein Totengräber.

  114. 0,3% für Die Freiheit. Jetzt haben sie fertig. Der Weg ist frei für die Bürgerbewegung pro Deutschland!

  115. #138 Carpe Diem (20. Jan 2013 22:00)

    Zum Thema: Ich kann mein Kreuzchen setzen wo ich will, ich sehe jedes mal die selbeb Fr***en im Bundestag/rat.

    […]

    … heißt im Klartext: “Der Souverän wollte sie nicht, bekommt sie aber trotzdem.”

    Mir ist übel.

    So schlecht ist unser Wahlsystem nicht und bestimmt besser als wenn nur noch Direktkandidaten weiter kommen.

    Das ist ja das mit der 1. und 2. Stimmen…

    Und das Parteien evtl. bei Bürgern unbeliebte Kandidaten auf der Liste hoch setzen muss nicht nur ein Nachteil sein.

    Klar ist aber auch, das nicht mehr Kandidaten (im Verhältnis) als 2. Stimme abgegeben wurden eine Partei vertreten können.

  116. #143 Zebra (20. Jan 2013 22:18)

    DAs Wahlergebnis ist erschreckend. DF bei ca 0,1% das liegt sicherlich an der Distanzerites und an der Dummheit vieler Bürger, die aus Unentschlossenheit SPd wählen…
    Nun ja, weniogstens sind die Piraten aus der näheren Betrachtung verschwunden und die Linke ist draussen. Hoffentlich kommen bald mal die Grünen an die Reihe und der Wähler merkt dann endlich wie doof er die ganze Zeit gewesen war…

    Ich sage mir, die FDP ist von allen Blockparteien noch das kleinste Übel und wie es aussieht, hat Rot-Grün wenigstens keine Mehrheit im Bundesrat .

  117. #145 Goldfinger (20. Jan 2013 22:21)

    0,3% für Die Freiheit. Jetzt haben sie fertig. Der Weg ist frei für die Bürgerbewegung pro Deutschland!

    Für 0,5 % ???

    Überleg doch mal wieviel Jahre die in Köln gebraucht haben um über 5% zu kommen…

  118. Wie haben eigentlich die Niedersachsen bei der Pisastudie abgeschnitten, normal können die doch nicht sein. Rote und Grüne Faschisten wählen, da freut sich die Islamische Welt riesig. Warum in Mali gegen den Islamischen Faschismus kämpfen aber ihn in Deutschland alle Hindernisse aus dem Weg räumen

  119. #148 WahrerSozialDemokrat (20. Jan 2013 22:25)

    Überleg doch mal wieviel Jahre die in Köln gebraucht haben um über 5% zu kommen…blockquote>

    Aber sie machten es richtig – sie fingen klein auf kommunaler Ebene an, was eine solide Basis bilden kann.

  120. #146 WahrerSozialDemokrat

    Weder das Wahlsystem, noch unsere Verfassung ist schlecht. Sie sind sogar ganz ausgezeichnet. Ich frage mich nur, warum die meisten Menschen derart beharrlich ausblenden, was uns in absehbarer Zeit bevorsteht.

  121. #143 Zebra (20. Jan 2013 22:18)
    „DAs Wahlergebnis ist erschreckend. DF bei ca 0,1% das …“

    0,3%

    Das Hauptproblem ist die mangelnde Bekanntheit und nicht unbedigt mangelnder Wille der Wähler.
    Wir beschäftigen uns jeden Tag damit. „Draussen“ habe ich noch nie eine Person getroffen, die die Freiheit kannte.

  122. 152 Carpe Diem (20. Jan 2013 22:36)

    Ich frage mich nur, warum die meisten Menschen derart beharrlich ausblenden, was uns in absehbarer Zeit bevorsteht.

    Das nennt man vorzüglich angewandte Sozialwissenschaften. In keinem anderen Land existiert eine derartige Verflechtung zwischen Politik, Medien und Wirtschaft wie in Deutschland, was die Beeinflussung der öffentlichen Meinung nahezu spielend einfach macht.
    Dazu wird das Volk noch mit Brot und Spielen bei Laune gehalten:
    So blieb ich Freitag zum Beispiel beim Zappen bei der Live-Übertragung zur Prime-Time eines Fussball-Bundesligaspiels hängen – mit Sport, bzw Fussball, hatte das Ganze nur noch wenig zu tun und wie man an den Besucherzahlen im Stadion und den Einschaltquoten sah, findet das Volk es unwahrscheinlich dufte.
    Un das Schlimmste ist: Es funktioniert, wie man heute am Wahlergebnis sieht.

  123. Am Wahlergebnis sowie an manchen Kommentatoren zeigt sich zum einen die grenzenlose Dummheit der Wähler, zum anderen das Übel für Deutschlands Zukunft:

    Hauptsache RotGrün verhindert!

    Soviel Blödheit ist echt nicht zu fassen.

    Und eine völlig indiskutable FDP bekommt 10%.
    Unfassbar.

    Deutschland wird ausschließlich durch seine völlig verblödeten Wahlschafe abgeschafft.

    (Im übrigen hat aktuell RotGrün 1 Sitz mehr.)

  124. #105 freiheitlich1 (20. Jan 2013 20:05)

    Also die Amerikaner mit den Deutschen zu vergleichen, was Partei, Staat und Selbstbewusstsein angeht ist problematisch. Die Deutschen sind erst seit 60 Jahren ein freies Volk. Die Amis schon seit 400 Jahren.

    LOL 🙂 … Der war gut

  125. 14 Wuppertal (20. Jan 2013 18:31)

    „Die Freiheit bei 0,6 oder 0,8%?
    Egal mit neuen Parteien wird das nix.
    Wer kennt die Freiheit?
    Wahrscheinlich weniger als 10% der Wahlberechtigten.
    Wir müssen die alten Parteien unterwandern.“

    Na dann wandern Sie mal fleissig.

    Wie wäre es, wenn Sie mithelfen, die neue Partei bekannt zu machen?
    Wieviele Leute haben Sie persönlich versucht, zu überzeugen?
    Keinen?

  126. Gerade sendet das Zwangs-TV den „Wahl-Krimi“ von Niedersachen.
    71 Sitze für irgendwie gefärbten Pudding mit Soße und 71 Sitze für irgendwie anders gefärbte Soße mit Pudding.

    Was am Ende wieder auf den Tisch kommt ist aber jetzt schon klar. Da ist man sich einig.

  127. #18 OGDG (20. Jan 2013 18:33)

    „Klar gesiegt haben natürlich wieder die NICHTWAEHLER! Das dürfen wir hier ruhig einmal festhalten. Die Politikenttäuschung ist riesengroß.“

    Und das sind wirklich die Allerdümmsten der Dummen.

  128. Ich muss mir da auch an die eigene Nase fassen. Gelegentlich meine Meinung zu schreiben, in einem Kreis, der diese Meinung ohnehin teilt, ist nicht genug. Ich muss wieder verstärkt aktive Aufklärung betreiben – im Bekanntenkreis, auf der Arbeit, auf anderen Internetplattformen.
    In diesem Sinne – der Kampf hat erst begonnen.

  129. #157 WahrerSozialDemokrat (20. Jan 2013 22:50)

    Da nutzen kein Theorien, da sind Aktivitäten gefragt… gestern, heute und in Zukunft…!

  130. jetzt ist es raus: Rot-grün gewinnt in Niedersachsen. Eine Katastrophe. Jetzt marschiert die Islamisierung noch schneller. Was für ein Debakel.

  131. #63 Ossi (20. Jan 2013 19:19)

    Du triffst genau meine Gefühle. Auch ich bin zur Wahl gegangen und habe mich gefreut endlich Die Freiheit wählen zu können. Ich wusste, dass sie nicht viel erreichen werden, aber das war mir ebenfalls egal. Ich war glücklich.

  132. #159 MAt (20. Jan 2013 23:02)

    Sorry, aber um zu wissen wie du Leute „packen“ kannst, musst du erst mal verstehen, warum die so ignorant sind wie sie sind!

    Da kannst du sonst noch so aktiv sein wie du willst, ohne die treffende Ansprache erhältst du kein Gehör! Da kannst du dann noch so recht haben.

    Und ich finde es extrem unlustig permanent mit dem Kopf gegen ne Betonwand zu rennen, selbst mit Helm unlustig!

  133. #165 upright (20. Jan 2013 23:07)
    Als erstes wird ein „Staatsvertrag“ mit islamischen Verbänden unterzeichnet werden. Nein, halt, zuerst wird Edathy zum Innenminister ernannt werden PI-Lesen unter Strafe stellen…….

  134. #165 upright (20. Jan 2013 23:07)

    Rotgrüne haben EINEN Sitz mehr FUCK!!!

    Versteh den Unmut darüber nicht! Rot-Grün sollte möglichst schnell überall in Komunen, Ländern, Republik regieren!!!

    Den Spuk beendet man am besten mit der Geisterbeschwörung!

  135. #159 spiegel66 (20. Jan 2013 22:50)

    Warum haben die Nichtwähler gesiegt?

    Es haben doch über 60 % gewählt.

    Also viel mehr als erwartet.

  136. #126 mater dolorosa (20. Jan 2013 21:23)

    Wichtig in Niedersachsen, aber noch viel wichtiger bei der nächsten Bundestagswahl ist doch, Rot-Grün als Regierungsmehrheit zu verhindern. Und da bleibt eben nichts anderes, als für die CDU zu stimmen, auch wenn das vielen hier weh tut. Und nur, wenn die CDU eine komfortable Mehrheit hat, ist auch damit zu rechnen, dass die rechten Kräfte innerhalb der CDU/CSU wieder mehr Oberwasser bekommen und islamkritische Themen mehr in den Fokus rücken. Bei allen Verdiensten der FREIHEIT,die ich nicht hoch genug loben kann in der Münchener Ziem-Angelegenheit, aber zunächst mal müssen wir doch taktisch denken und Rot-Grün auf alle Fälle stoppen.

    Sry, selten sowas dämliches gelesen. Wie lange ist nund Schwarz/Geld an der macht? Was hat sich geändert? Wie haben sich alle Blockparteien beim ESM verhalten? Hat davon überhaupt einer verdient das deutsche Volk zu vertreten?

    Wer es nach all den Jahren noch immer nicht mitbekommen hat, dass die CDU/CSU/FDP in den wichtigen Fragen in Konsens mit den Rot/Grünen ist, den ist nicht mehr zu helfen.

  137. #173 WahrerSozialDemokrat (20. Jan 2013 23:23)

    Ich bin glücklich, weil ich mir zum ersten mal nicht mehr vorwerfen muss, dass ich mein Volk und die Demokratie verrate. Außerdem habe ich jetzt alle mehr oder weniger alle Phasen hinter mir: Schulische Indoktrination, Rebellion nach noch weiter Links, Rutsch nach Rechts, Konservativismus, Identitär. Da ich jetzt in jedem Gebiet etwas Erfahrung sammeln konnte. Kann ich sagen:

    Meine Entscheidung war zum ersten mal frei.

    Das hat mich selbst befreit und glücklich gemacht.

  138. Norddeutschland ist rot. NRW, Rheinland-Pfalz rot-grün, Saarland ist nicht so wichtig, Hessen sieht auch schlecht aus bei der nächsten Wahl, B-W ist grün-rot…. Man sollte wohl demnächst mehr Gedanken zur Eigensicherung mache..

  139. #166 NoDhimmi (20. Jan 2013 23:07)

    G A U !

    Auf phoenix gerade der aktuelle Bericht zur Sitzverteilung:

    68 für Schwarz/Gelb
    69 für Rot/Grün

    http://www.phoenix.de/content//556291

    Trauert hier etwa irgendwer Frau Özkan hinterher? …riecht ein Eimer mit 69 schwarz-gelblichen und 68 rot-grünlichen Scheisshaufen drin angenehmer, als in ein Eimer mit 68 schwarz-gelblichen und 69 rot-grünlichen Scheisshaufen drin?

  140. #181 Al-Harbi

    Völlig egal, ob CDU/FDP oder SPD/Grüne – der Untergang Deutschlands wird von beiden Konstellationen weiter vorangetrieben.

  141. #181 Al-Harbi (20. Jan 2013 23:44)
    ja, mir ist nur noch schlecht.

    Deine tolle Auswertung von Polizeimeldungen wird demnächst noch schwieriger. Da wird wohl nur noch Mann, 35, messert Mann, 23, etc………

  142. bizarr: Jörg Schönenborn (GEZ!) spricht von „Gerechtigkeitsempfinden“ als entscheidendes Motiv für den rot-grünen Sieg…….

  143. #177 lerad (20. Jan 2013 23:36)

    Ich gratuliere dir!!!

    Ohne Hohn und Spott, ganz im Gegenteil. Ich kann das sehr gut verstehen. Da ich genau dieses Gefühl schon lange verloren habe…

    Ich hatte es vermutlich mal bei meiner ersten Wahl und dann (hört sich vermutlich blöd an) als ich auf den Zettel schrieb: „Ihr seid alle scheiße!“ und da war ich noch zahlendes SPD-Mitglied und ich wusste noch nicht mal warum ich es tat, war einfach spontan, ein Gefühl und enorm befreiend…

  144. 0,3% für die Freiheit, eigentlich sollte es niemanden wundern, der Michel ist ein von den Medien programmierter Automat, der sich alle vier Jahre auf die immer gleiche Weise verarschen lässt.
    Ich oute mich mal als einer der Vollidioten (denn wer in der BRD zur Wahl geht IST ein Idiot), der zum Wahltheater gegangen ist. Zu meiner Verteidigung muss ich aber hervorheben, daß es nur eine höfliche Geste gegenüber den (naiven) Aktivisten der Freiheit war. Aber dies war definitiv das letzte mal, daß ich mich an diesem Selbstzerstörungsprogramm namens „Demokratie“ beteiligt habe.
    Wer glaubt, daß sich in diesem Land durch demokratische Wahlen noch etwas zum positiven wenden läßt, der träumt. Das Narrenschiff fährt unaufhaltsam auf den Abgrund zu und nimmt durch jede Wahl nur noch an Fahrt zu.
    Um wenigstens nicht bis zum bitteren Ende über die unzähligen direkten und indirekten Seuern und Sozialabgaben die Zerstörung unserer Gesellschaft mitzufinanzieren bleibt uns nur noch die Auswanderung oder die Flucht in die Schwarzarbeit. Auswanderung ist die bessere Wahl, aber dann bitte nicht vergessen: pünktlich zum Bürgerkrieg sind wir wieder da.
    Und wer hier bleiben und Steuern zahlen muss sollte sich wenigstens bemühen dem Staat, der unsere Lebensgrundlagen ruiniert und uns mit fremden Unterschichten kolonisiert so viel Schaden (v.a. finanziellen) zuzufügen, wie nur irgend möglich. Strengt eure Köpfchen mal an, mit ein bißchen Kreativität findet man Mittel und Wege für die „Sabotage des kleinen Mannes“. Alles, was uns früher in den Staatsbankrott führt ist gut, denn dann fehlen die Mittel für das Finale der von unserer Nomenklatura betriebenen multikulturellen Endlösung und desto größer sind die Chancen, daß es danach noch etwas rettenswertes an dieser Gesellschaft gibt.

  145. GRÜN klarer Wahlgewinner bei Niedersachsen-Wahl

    http://bundespresseportal.de/mecklenburg-vorpommern/item/8081-gr%C3%BCn-klarer-wahlgewinner-bei-niedersachsen-wahl.html

    Lesermeinung

    Ich schäme mich (und das als Grieche!), das ihr deutschen, nicht die Kurage habt, diesem Pack das Handwerk zu legen. Eure Kolektivschuld die man euch täglich eintrichtert, lässt euch blind und taub für solch extremistischen Landesverräter werden, wacht doch endlich auf! Das schuldet ihr euren Kindern und künftigen Generationen!!!

    Molon Labe
    Leonidas

    http://deutscherinfodienst.blog.de/2009/04/01/roth-deutsche-staatsbuergerschaft-abschaffen-5870700/

  146. Warum seit ihr alle so überrascht das DF nichts reißen konnte? Das war doch von Anfang an klar. Zum Glück auch wie vorhergesehen unter 1% und damit außerhalb der wahlkampfkostenerstattung. damit dürfte sich das thema ja wohl hoffentlich bald erledigt haben.

    und @wsd
    hast du ernsthaft damit gerechnet das die PBC, eine partei die glücklicherweise noch nie aus dem 0,xx% bereich rausgekommen ist, etwas reißen könnte? und du nennst andere weltfremd?

  147. Pi mal Daumen haben 30.000 für die Freiheit gestimmt. Kein gutes Ergebnis. Man muss aber auch bedenken, das DF erst seit Ende 2010 existiert und in der kurzen Zeit, hat DF mehr erreicht als NPD und andere in Jahrzehnten – Nicht den Kopf hängen lassen; Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut.

  148. Eigentlich sind die Landtagswahlen uninteressant. Hoffen wir auf einen Sieg von Rot-Grün bei der Bundestagswahl im Herbst! Dann gibt es die „totale Eurorettung“ und sowieso unausweichliche Ende kommt schneller als mit Schwarz-Gelb. Je länger sich das BRD-Schiff noch über Wasser hält, desto mehr Zigeuner, Muslime, Afrikaner, etc… können noch den maroden Kahn entern. Also wenn schon Untergang, dann möglichst schnell.

  149. #39 Jizyaberater (20. Jan 2013 18:52)
    Spinner, Ökoideologen, Multikultifetischisten und sonstige Illusionisten muss eine Demokratie aushalten, aber nicht am Regierungstisch.

    Eine Merkel und ihren dauergrinsenden Günstling MacAllister mag ich genausowenig am Regierungstisch aushalten, zumal diese im Kern auch linksgrüne Politik machen, es aber anders nennen und etwas cleverer verkaufen.

  150. #185 johann

    Dann muss man eben zwischen den Zeilen lesen, wie in der DDR. Schon jetzt tippe ich bei der Mehrheit der „neutral“ beschriebenen Fälle auf bunte Hintergründe…

  151. #183 Toytone

    Ich finde es nicht ganz so egal, denn Uwe Schünemann hat einen hervorragenden Job gemacht.

    Wenn wochenlang von einer Pattsituation die Rede ist, sollte man seine Stimme nicht verschenken. Jedenfalls nicht in einem noch einigermaßen soliden Land wie Niedersachsen.

    Etwas anderes sind die total verrotteten Länder Berlin, Hamburg, Bremen und NRW. Da MUSS man ganz einfach Protest wählen.

  152. #198 Al-Harbi (21. Jan 2013 00:42)

    Ich bin anderer Meinung. Man sollte wählen, wofür man auch steht, wenn es denn geht! Das kleinere Übel zu wählen ändert auf Dauer gar nichts.

  153. Die FREIHEIT hat im Rahmen ihrer Möglichkeiten gut abgeschnitten.

    Nicht aufgeben, weitermachen!
    Grossen Zusammenschluss in Erwägung ziehen – aber von der NPD fernhalten (welche mit Moslems gemeinsame Sache macht).

  154. #194 mertens (21. Jan 2013 00:23)

    …Also wenn schon Untergang, dann möglichst schnell.

    Ähnlich wie beim Weltuntergang – hervorgerufen durch Klimaerwärmung™ – geht es also eigentlich nur noch um die 2-3 Tage Verzögerung bis zum bitteren Ende 😉

    Beim Wettlauf um den Untergang Deutschlands – hervorgerufen durch desaströse Politik – sehe ich eher eine CDU-Regierung leicht „vorne“!

    Sie wird es wohl ein paar Tage schneller schaffen, getrieben & angepeitscht von allen vereinigten Linkskräften, die ja nicht nur aus der Opposition SPD/GRÜN/SED/etc. bestehen, sondern darüber hinaus noch aus Kirchen, „Wissenschaft“, NGOs, etc. und v.a.D. der stärksten Linksfraktion überhaupt, den MSM!

    Diese vereinigte Linksübermacht wird wohl einer SPD-Regierung einen winzigen, homöopathischen Tick weniger aggressiv einheizen…

    Aber wie gesagt, wir reden hier nur von einigen Tagen Verzögerung bis zum endgültigen Untergang Deutschlands!

  155. #199 Al-Harbi (21. Jan 2013 00:42)
    #183 Toytone

    Ich finde es nicht ganz so egal, denn Uwe Schünemann hat einen hervorragenden Job gemacht.

    Wenn wochenlang von einer Pattsituation die Rede ist, sollte man seine Stimme nicht verschenken. Jedenfalls nicht in einem noch einigermaßen soliden Land wie Niedersachsen.

    Sorry, da muss ich widersprechen. Wenn ich Schünemann wähle, wähle ich damit auch Merkel, Schäuble, Böhmer, Schavan, Polenz, Laschet und wie diese ganzen Widerlinge heißen mögen. Und ich wähle die unerträgliche Türken-Lobbyistin auf dem Ministersessel namens Özkan, wähle also sozusagen die unselige Hinterlassenschaft des noch unseligeren Wulffs. Nein danke, mir ist schon schlecht!

  156. Der Wähleranteil für die Freiheit dürfte in etwa der PI-Leserschaft entsprechen.

    Das zeigt zwei Dinge:

    1. Die Menschen sind zum Umdenken zu bewegen, wenn man die richtigen Argumente bringt.

    2. Wir brauchen Öffentlichkeitsarbeit außerhalb des Internets!
    Solange sich alles auf PI-News beschränkt, bekommt man eben nur die Stimmen der PI-Leser.

  157. sorry, ich leb wohl hinterm Mond…
    Viele sind gespannt gewesen und nun enttäuscht.
    Die Freiheit bei 0,6 oder 0,8%
    RotzGrün hat gewonnen.

    Habt ihr allen ernstes was anderes erwartet?

    versteh das nicht…

  158. Wann lernt Ihr endlich aus den 0-Komma-Desastern???

    Wer Islamkritik auf die rechtskonservative Splitter-Ecke einengt, bleibt ewig im 0-Komma-Loch und schadet letztlich der Islamkritik.

    Islamkritik muss sich aus dem rechtskonservativen Gefängnis lösen und gehört in die Mitte der Gesellschaft.

    Millionen sind islamkritisch, aber nicht konservativ. Sarrazin und Buschkowsky haben das begriffen.

  159. #208 kantholz

    Das sehe ich etwas anders.
    In einer gesunden Gesellschaft ist die überwiegende Mehrheit konservativ.
    Wir sind aber keine gesunde Gesellschaft. Unsere Gesellschaft wurde systematisch durch Schule und Medien manipuliert.

    Es trifft nicht zu, daß Millionen islamkritisch sind. Richtig ist, die Mehrheit ist derzeit blind für die islamische Gefahr.
    Das ist die Folge der linken Indoktrination durch Schule und Medien.

    Die linke Ideologie ist das Hauptproblem. Der Islam nur ein zufälliges beiläufiges Symptom. Er macht sich die Dummheit, die falschverstandene Toleranz zunutze, um sich hier breitzumachen.

    Das Übel muß an der Wurzel gepackt werden, und das ist die linke Ideologie. Es muß also darum gehen, die Methoden der Linken aufzudecken, sie dem Volk bewußt zu machen. Den Menschen muß klargemacht werden, wie sie systematisch betrogen wurden.
    Wenn das erreicht ist, werden sie wieder zu den richtigen Werten finden, und den Islam vonselbst ablehnen.

  160. Unser Landesverband Niedersachsen von DIE FREIHEIT hatte weder das Geld noch zahlenmäßig genügend Personal, um flächendeckend in einem Landtagswahlkampf wie Niedersachsen einen erfolgreichen Wahlkampf führen zu können.

    Es ging also nur darum, zum ersten Mal in Niedersachsen überhaupt anzutreten und politische Erfahrungen zu sammeln. Unsere Plakate wurden von den Linken zerstört oder überklebt; die Website des Landesverbands Niedersachsen wurde noch kurz vor der Wahl mit einer extrem bösartigen Version des Bundestrojaners infiziert.

    Ende Februar wird das neue Bundesparteiprogramm verabschiedet werden, bei dem Integrationspolitik nur ein Thema von vielen ist. Wer mit unserem Wahlergebnis unzufrieden ist, kann gerne Mitglied werden und aktiv mitmachen oder wenigstens jeden Monat ein paar Euro per Dauerauftrag spenden.

    Hinter der Computertastatur werden wir jedenfalls kein besseres Deutschland schaffen. Und wenn DIE FREIHEIT erst in den Parlamenten einschließlich Bundestag sitzt, brauchen wir eure Hilfe auch nicht mehr. JETZT brauchen wir viel mehr AKTIVE Unterstützung!

  161. Wenn man sich die Zahlen der letzten Wahlen ansieht, ist das schon ganz schön ernüchternd.

    Landtagswahlen 2010 Pro NRW (NW) 1,4 %
    Landtagswahlen 2012 Pro NRW (NW) 1,5 %

    Landtagswahlen 2012 Die Freiheit (NW) 0,0 %*
    Landtagswahlen 2012 Die Freiheit (SH) 0,0 %*
    Landtagswahlen 2013 Die Freiheit (NI) 0,3 %

    *In Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein konnten die benötigten 1.000 Unterschriften zur Wahlzulassung nicht gesammelt werden.

  162. Die Politschmarotzer haben in Niedersachsen schon wieder gewonnen. Nahezu 60% des Stimmviehs hat sich zur Wahl verleiten lassen.
    Nur die allerdümmsten Kälber………….

  163. Wenn man der Bevölkerung glauben schenken darf,kann man solche Wahlergebnisse nicht nachvollziehen.Ich persönlich zweifel schon lange an Wahlergebnissen,die zugunsten dieser Unrechtsparteien ausgehen.

  164. Rot-grün hat gewonnen. Dieses Volk hat es wirklich nicht anders verdient.

    Ich glaube auch nicht daran, dass die Ergebnisse groß gefälscht sind. Wenn man mal die Leute fragt was sie gewählt haben kommt das so ungefähr raus.

    Wie schon gesagt, die verdienen es wohl nicht anders. Schade.

  165. Leider muß ich allen aufrechten Mitstreitern im Kampf um die Ent-Islamifizierung unseres schönen Europas schlechte Nachrichten übermitteln:

    Die Haupt-Islam-Importeure / Filzokraten von Rot-Grün haben in Niedersachsen die Wahlen gewonnen, angebl. mit 1 Sitz Vorsprung (klingt nach Wahlbetrug, mich würde nichts mehr wundern).

    Kommt’s drauf an? Mir nicht. Der Doofmichel bekommt genau das, was er verdient. Es geht ihm noch viel zu gut – VIEL zu gut!

  166. 208 kantholz
    Sehe ich im Prinzip auch so, aber es gibt ja eigentlich Wahlalternativen. Warum werden diese nicht wahrgenommen ? Ich denke das ganze Blockparteien-Gesülze hat für die Menschen einen Vorteil : Sie brauchen nicht zu denken. Denken ist anstrengend und birgt Gefahren in sich. Die Menschen suchen das Bewährte, das ihnen Versprechungen für ein besseres Leben macht ohne viel Arbeit, ohne Anstrengung. Die Parteien, die in der Realität stehen, haben da keine Chance. Sie bieten keine Schnäppchen an. Sie bieten nur Grau-in-Grau an. Keiner fragt, woher das Geld für die Schnäppchen kommen soll. Die Idioten sind die grauen Mäuse, die weiter im Rad treten.

  167. Unsere Plakate wurden von den Linken zerstört oder überklebt

    Das ist natürlich übel. Sind denn wenigstens Strafanzeigen gestellt worden ?

  168. „Ich glaube auch nicht daran, dass die Ergebnisse groß gefälscht sind. “

    Nein, natürlich nicht, sondern nur hier und da klein……

  169. Berlin – Massenschlägerei zwischen Afghanen und Irakern

    ——————————–
    Afghanen kenne ich, aber was sind Iraker für eine Rasse ?

  170. Das deutsche Stimmvieh wird erst wach werden und sich bewegen, wenn das Futter knapp werden sollte. Bis zur Bundestagswahl 2013 halten alle mit der Eurokrise schön still. Danach geht es weiter. Dann beginnt die Inflationsspirale zu laufen und irgendwann steht der Ausverkauf des deutschen Volksvermögens an. Und damit die Währungsreform.
    Erst dann wird der deutsche Michel neuen Parteien vom rechten Flügel eine Chance geben. Bis 2017 sollte DIE FREIHEIT also bundesweit aufgestellt sein und Finanzierungsquellen gefunden haben.

  171. #131 rufus „Richtig, mit ner ganz neuen Partei und einem ganz neuen Namen kann man die 5% knacken. Wie wäre es mit einer neuen Partei “Die Mitte” ?“

    Die Mitte gibt es seit einigen Monaten schon . In Hessen sieht man sogar überall Plakate von dieser Partei

  172. Welche Konsequenzen werden bei DIE FREIHEIT aus dem Wahlergebnis gezogen?
    Sicherlich keine!
    Die Kräfte bei DF, die es ehrlich meinen, sind nun aufgerufen das Heft fest in die Hand zu nehmen. Die vier Personen, die von Anbeginn an die Partei alleine führen, sollten gehen. Freiwillig wird dies allerdings keiner davon tun.
    Es gibt nur eine Person, die der Bundespartei DIE FREIHEIT neues Leben einhauchen, neu begeistern könnte. Der lebt in München.

  173. @ Torbernit (heute – 09:59)

    Der Irak kann in fünf geographische Kulturräume kategorisiert werden: die kurdische und turkmenische Kultur mit ihren Zentren in Arbil und Sulaimaniyya, die sunnitische Kultur mit ihrem Zentrum um Bagdad, die schiitische Kultur mit ihrem kulturellen Zentrum Basra, die assyrische Kultur, in mehreren Städten des Nordens präsent und die Kultur der nomadischen Marsch-Araber, die in den Sümpfen zwischen Bagdad und Basra leben.
    Als es noch christlich war, lebten dort persische Assyrer/Aramäer/Armenier und im Norden das uralte Volk der Kurden.

    Daß die eNPeDe 3x-soviel Stimmen wie De-eF hat läßt mir den Kamm anschwillen……..

  174. #71 Kooler
    Das die Sozen u. die Grünen die Wahl gewinnen werden konnte man sich doch vorher denken.

    Da denen die Themen von der CDU in Gänze aus der Hand genommen wurde blieb den Sozen u. Grünen doch nur noch das Asse-Ding u. dieses Lager im Wendland übrig – und damit lässt sich in Niedersachsen IMMER Punkten! Egal wo der Wähler wohnt. Mit der Asse und dem Wendland kannst nicht Verlieren.

    Und das DF so mager abschneidet ist auch nicht verwunderlich! Deren Budget war wohl sehr eng um eine flächendeckende Wahlwerbung zu bestreiten. Dennoch find ichs enttäuschend. Noch nicht mal 1% 🙁 .

    Das wirds für DF dann gewesen sein.

  175. #210 Ulrich Lenz

    Ende Februar wird das neue Bundesparteiprogramm verabschiedet werden, bei dem Integrationspolitik nur ein Thema von vielen ist.

    Das war schon lange überfällig!
    Das bisherige Programm könnte mit ein Grund für das schlechte Abschneiden gewesen sein.
    Das Volk hat die Schnauze voll von dem linken Gedönse. Wir wollen ein echtes konservatives Profil, und nichts links-weichgespültes.

    Dinge wie „Recht auf freie Wahl des Lebenspartners und sexuelle Orientierung“ haben in einem solchen Programm nichts zu suchen. Ein wählbares Programm muß zumindest ein klares Bekenntnis zu Ehe und Familie sowie die Abschaffung aller Sonderrechte für Homos beinhalten.

    Freiheit bedeutet nicht Beliebigkeit. Menschen, die gegen das Sittengesetz verstoßen, können sich nicht auf das Grundrecht der allgemeinen Handlungsfreiheit berufen. So steht es eindeutig in unserem Grundgesetz (Artikel 2).

  176. Das sehe ich auch so. Das Programm muß dringend überarbeitet werden. Alles, was irgendwie nach links riecht, gehört raus.

    Die Bildungspolitik sollte mindestens folgende Punkte beinhalten:

    – Wiederherstellung des Gymnasialniveaus

    – Abschaffung der modernen Pädagogik, Rückkehr zu den altbewährten, auf die Lerninhalte zielgerichteten Methoden

    – Klare, verbindliche und nachvollziehbare Lehrpläne

    – Leistungsbewertung nach einheitlichen, objektiven Standards, und nicht nach Klassendurchschnitt oder Lehrergutdünken

Comments are closed.