Was für eine Null, unser Außenminister Westerwelle (FDP). Überall auf der Welt hängt er seine Nase rein, warnt, lobt, verteilt unser Geld und tut so, als hätten er und Deutschland was zu melden. Was hat er denn in Ägypen gerade zu bestimmen? Gar nichts. Hilflos hängen er und seine westlichen Kollegen in den Seilen, dreschen die immer gleichen Phrasen und müssen hilflos zugucken, was passiert. Tun können sie gar nichts. Vor einer Woche war Henryk M. Broder in Israel und nahm an einem „Hintergrundgespräch“ mit dem Leichtmatrosen Westerwelle teil, der sich dort mal wieder in den „Friedensprozeß“ einmischen wollte.

In Wirklichkeit stahl er nur anderen die Zeit. Broder kommt zum selben Schluß wie wir schon lange. Das Auswärtige Amt sollte man schließen, es taugt zu nichts und ist nur Geldverschwendung. Hier die Sätze Westerwelles in indirekter Rede zum Israel/Palästina-Konflikt:

Man wolle unsere guten und konstruktiven Möglichkeiten nutzen, um die Verhandlungen zu gestalten; es läge im Interesse der Palästinenser und der Israelis, den Nahostkonflikt, diese Mutter vieler Schwierigkeiten, in einen Prozess zu führen, dessen Ende zwar nicht absehbar sei, der aber geführt werden müsse.

Dabei habe, trotz der jüngsten EU-Beschlüsse, kein Politikwechsel gegenüber Israel stattgefunden; man müsse darüber nachdenken, wie man eine Brücke der Vernunft zwischen Europa und Israel bauen könne; das sei keine große Zauberkunst, wenn man alle Fragen praktisch und pragmatischen angehe.

Vor drei Monaten sei das Fenster zum Frieden noch geschlossen gewesen, jetzt sei ein kleiner Spalt offen; das Wichtigste sei, die Energien konstruktiv zu kanalisieren, mehr könne man derzeit nicht erreichen; dazu seien aber Vertrauen bildende Gesten nötig, die über das Zugesagte hinausgehen; etwas nicht zu versuchen, das Gestalterische aufzugeben, sei keine Option, die Dinge einfach laufen zu lassen, auch nicht.

Es sei zu früh, den neuen iranischen Präsidenten Rohani einzuschätzen, man solle ihm aber eine Chance geben; die atomare Bewaffnung des Iran müsse verhindert werden, nicht nur im Interesse der Israelis, sondern der Region und der ganzen Welt; vor allem dürfe es rund um den Golf nicht zu einem atomaren Wettrüsten kommen.

Was in Syrien passiere, sei ein schmachvoller Moment der Geschichte; Ägypten habe das Potenzial zu einem ganz großen Blutvergießen, die jetzige Regierung müsse versuchen, alle an Bord zu nehmen, es gehe um ökonomische und soziale Partizipation. Sollte General al-Sisi das nicht begreifen und die Muslim-Brüder nicht einbinden, werde er genauso scheitern wie sein Vorgänger; immerhin habe schon Bill Clinton gesagt: „It’s the economy, stupid!“

Solche Plattitüden können auf Dauer nur „Qualitätsjournalisten“ aushalten, und dafür unterhält das Auswärtige Amt laut Wikipedia

derzeit 229 Auslandsvertretungen, darunter 152 Botschaften, 55 Generalkonsulate, sechs Konsulate, zwölf Multilaterale Vertretungen (bei Internationalen Organisationen) und vier sonstige Auslandsvertretungen. Es beschäftigt im Inland 2800 und weltweit über 10.000 Mitarbeiter. Der ganze Betrieb kostet jährlich mehr als drei Milliarden Euro.

Broder wurde übrigens vom AA abgemahnt, weil er dieses seichte Geschwafel in der WELT veröffentlicht hatte!

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

62 KOMMENTARE

  1. Noch schlimmer: Vor einigen Tagen war eine ägyptische Reporterin im Morgenmagazin, die sagte, man dürfe sich in Kairo mittlerweile nicht mehr als Deutscher outen, dann sei das Leben akut bedroht – dank der Sprüche von Westerwelle und seiner Mursi-Treue. Früher erging dies nur Amerikanern so. An Westerwelle: Vor dem Reden das Gehirn einschalten und sich von kompetenten Leuten beraten lassen.

  2. Unser AA verfügt über Spitzenleute, die Gott sei Dank eingesetzt werden wenn es wirklich brennt.

    Was glaubt Ihr wie die sich fühlen bei solchen Kaperministern. Die müssen aufpassen nicht zum Alci zu werden bei so viel Frust, Wut und Ohnmacht.

    Die Kasperminister (auch in anderen Ministerien) sollte man in gewissen Zeiten einsperren, dass sie keinen Schaden für das Land anrichten können. Zu Einweihungen und evtl. noch zu Empfängen kann man sie ja stundenweise wieder raus lassen.

  3. #1 Herodotchen (18. Aug 2013 13:48)

    Gerade vorhin in der ARD-Presseschau genau das Gleiche. Da waren lauter hohle Islam- und Ägyptenexperten anwesend die nur nichts sagenden Schwachsinn und Phrasen über Phrasen von dem tollen „Frühlingsgefühlen“ der Moslems abgesondert haben.

    Bis auf eine. Die war so ehrlich dass sie meinte bis vor einer Woche hätten die Moslems in Kairo nur Amerikaner getötet und heute würden die auch Deutsche töten wenn sie deren habhaft werden könnten.

    Und dabei machte sie eine Handbewegung mit dem Daumen am Hals.

    Ich musste lachen über so viel Ehrlichkeit in unseren sonst so lügenden und desinformierenden Systemmedien! 🙂

  4. Manchmal habe ich das Gefühl ,daß er so eine Art TEXTBAUKASTEN hat, mit kleinen Karteikärtchen ,wo diese ganzen Sätze drauf stehen, die man dann wahllos miteinander kombinieren kann !!!

  5. Kein Wunder, dass das Auswärtige Amt Herrn Broder abmahnt, ist doch immer sehr peinlich wenn bezahlte Nicht-Leistung öffentlich gemacht wird. Die israelischen Diplomaten sehen ihr Gehalt wohl als Schmerzensgeld für das Ertragen des Geschwurbels unseres MAMAZ (miesester Außenminister aller Zeiten) an.

  6. Man sollte die Westerwelle in Kairo mit einem Schild um den Hals “ Ich bin schwul“ aussetzen, damit dieser Schwachmahne die ungeheuere Toleranz und Friedfertigkeit der Moslems mit „Frühlingsgefühle“ am eigene Leib erfahren kann.

    Wir wären die Westerwelle sofort los, wenn die Steinzeit-Moslems und warmen Moslembrüder lesen könnten.

    Keine Ahnung wieso dieser Vollpfosten von schwulen Außenminister sich so arg für die Moslembrüder ins Zeug legt! Wahrscheinlich machen dauerhafte rektale Penetrierungen doch dumm!

  7. @#3 Powerboy (18. Aug 2013 13:57)

    Den Presseclub hab ich auch gesehen 😀

    Effektives Ergebnis nach 1,5 Stunden Rundfunkgebührenverbrennung:

    „Warum können nicht einfach alle friedlich sein und miteinander reden?!?“

  8. „Politiker sollten ihre Geschäfte online erledigen“ meint Broder. Und diplomatische Treffen könnte man als Chat oder Videokonferenz veranstalten.

    Durchaus symphatische Gedanken von Broder… allerdings würde das ja voraussetzen, dass unsere politische Elite mit Computern umgehen kann.

  9. #6 Powerboy (18. Aug 2013 14:03)

    Man sollte die Westerwelle in Kairo mit einem Schild um den Hals ” Ich bin schwul” aussetzen, damit dieser Schwachmahne die ungeheuere Toleranz und Friedfertigkeit der Moslems mit “Frühlingsgefühle” am eigene Leib erfahren kann.

    Wir wären die Westerwelle sofort los, wenn die Steinzeit-Moslems und warmen Moslembrüder lesen könnten.

    Keine Ahnung wieso dieser Vollpfosten von schwulen Außenminister sich so arg für die Moslembrüder ins Zeug legt! Wahrscheinlich machen dauerhafte rektale Penetrierungen doch dumm!

    ____________________________________________

    Das finde ich ja das schlimmste an diesem Mann.

    Er ist doch selber Homosexueller. Er weiß doch ganz genau, was ihm blühen würde, wäre er nicht Außerminister und würde in diese Länder einreisen.

    Ich kann es nciht verstehen. Er würde morgen enthauptet oder am Baukran hängen und trotzdem verteidigt er diesen Leute und macht Geschäfte (z.b. Panzer an die Saudis und Katar).

  10. Man muß sich nur noch schämen, welche nutzlosen Politiker ihr qualitätsloses Gefasel auf die Welt loslassen. Westerwelle steht da ganz vorne. Leider haben sich schon viele Menschen an den Schwachsinn gewöhnt, weil Reflexion und Nachdenken zur Mangelerscheinung geworden sind. Es gab noch Zeiten, da hatten Politiker noch ein Mindestmaß an Profil und Verantwortungsgefühl, heute herrscht ein beängstigter Sumpf an Gleichförmigkeit, Dummheit und Parteiengewalt. Ideologie statt Vernunft und Weitblick, PC statt Problemerkennung und dessen Lösung. Wie ein Leichentuch überzieht dieses unheilvolle Gemisch Deutschland und Europa. Das ist die Konsequenz, wenn Minderheitenkult zur Prämisse wird.

  11. Hamed Abdel Samad, derzeit gerngesehener Experte im deutschen TV und anderen Medien:

    „“…Das zeige, wie gewalttätig die Muslimbrüder seien, sagt der ägyptische Autor und Journalist Hamed Abdel-Samad gegenüber FOCUS Online. Er ist der Meinung, die Muslimbrüder hätten diese Gewalt bewusst provoziert, um sich der Weltöffentlichkeit als Opfer zu präsentieren…

    Das sei typisch für Islamisten, erklärt der Experte gegenüber FOCUS Online. Er erwartet, dass die radikalen Kräfte nun untertauchen würden – um dann mit Anschlägen wieder in Erscheinung zu treten: „Die Geschichte zeigt: Wenn Islamisten von der Macht getrennt werden, zeigen sie ihr wahres Gesicht und greifen zum Terror.“ Auch Nahost-Experte Rachid Ouaissa äußerte gegenüber FOCUS Online die Meinung, dass die aktuellen Entwicklungen den Radikalen Auftrieb geben…

    Daneben hätten unter anderem die Salafisten sowie die liberale Partei unter Friedensnobelpreisträger Moammed El Baradei Chancen, nach Parlamentswahlen an einer neuen Regierung beteiligt zu werden. Doch keine werde eine absolute Mehrheit gewinnen, erklärt Abdel-Samad. „Und das ist gut so. Die Parteien müssen lernen, miteinander zu regieren.“…““
    http://www.focus.de/politik/ausland/krise-in-der-arabischen-welt/protestcamps-in-kairo-geraeumt-die-islamisten-wollten-tote-um-als-opfer-dazustehen_aid_1071773.html

    Junge, träum´ mal schön weiter!
    Neulich sagte er im ZDF, die Moslembrüder hätten in ihren Jahr Regierungszeit versäumt, Salafisten und Demokraten einzubinden.

    Als ob Merkel Salafisten und Islamkritiker an einer Koalition in Deutschland beteiligen wollte oder so?

  12. „Nahostkonflikt Mutter vieler Schwierigkeiten“?

    Da haben sich aber viele ***Gelöscht!*** bei ihm ausgeheult. Vor allem Mursi hat es ihm ja „angetan“. 😉

    .
    ***Moderiert! Bitte eine andere Wortwahl, vielen Dank! Mod.***

  13. Freitag mußte ich doch grinsen:

    ZDF-Nachrichten(weiß nicht mehr welche, jedenfalls am Abend), eine dicke deutsche Blondine, seit 30 Jahren in Kairo lebend(ich weiß nicht in welcher Funktion), wurde zugeschaltet zum Thema Ägypten aktuell.
    Sie sagte, ihrer Meinung nach gehe die Gewalt von den Muslimbrüdern aus. Das hatte der Nachrichtensprecher sichtlich nicht erwartet…, schnell schaltete man politischkorrekte Experten zu.

    …und ich hüpfte vergnügt auf meinem Sofa.

  14. „Broder wurde übrigens vom AA abgemahnt, weil er dieses seichte Geschwafel in der WELT veröffentlicht hatte!“

    Hat diese „Abmahnung“ irgendeine Auswirkung ?

  15. Ich glaub‘ der Peter Scholl-Latour hat es mal gesagt: Araber beachten einen Schwarzen nicht. Jetzt könnt ihr euch vorstellen welches Gewicht ein Schwuler hat. Die ignorieren den nicht mal.

  16. #1 Herodotchen

    und das ZDF bringt das! In der Türkei würde dieser Autor die Überfremdung der Türkei wahrscheinlich nicht so locker hinnehmen, so stolz wie die Türken auf ihr Türkentum und ihr Türkenblut sind (sogar die BRD-Türken).

    Aussage einer frischernannten Staatsbürgerin der BRD: „Nur das Papier wichtig, deutsch bin ich nicht.“
    http://www.youtube.com/watch?v=AgN4ppeJj80

    Die Einwanderung war der größte Fehler den das deutsche Volk in den letzten 2000 Jahren begangen hat. Und sie wird dem deutschen Volk eine Katastrophe bescheren wie niemals zuvor in seiner Geschichte.

  17. #1 Herodotchen
    #18 Wilhelmine

    Hab mich vertan, Antwort #21 war an #18 Wilhelmine gerichtet.

    #1
    Und das Deutsche nicht mehr nach Ägypten können freut mich, je mieser unser Ansehen im Ausland umso besser. Dieser elenden Harmoniesucht der Deutschen haben wir es doch zum Teil zu verdanken, dass unser Land vor die Hunde geht. Von jedem wollen sie geliebt werden, deshalb akzeptieren die Deutschen ja auch Masseneinwanderung und EU-Wahn.

  18. Ich wusste es nach der Regierungsbildung, dass dieser Hase kein Außenminister würde sein können.

    Im Guidombil locker und strahlend, als Außenminister eine Karrikatur. Gäbe es noch die Leute vom Simplicissimus, würden sie ein deutliches Bild zeichnen von Westerwelle.

    Westerwelles Gebahren als deutscher Außenminister ist nur noch peinlich, ich schäme mich für Westerwelle.

  19. Was soll dieses dumbe Gefasel?

    Westerwelle will Frieden inm Palästina?

    Nichts leicher als das!

    Einfach den Palis den Geldhahn zudrehen.

  20. Weshalb gibt Broder den Naiven? Er sollte, könnte, müsste doch wissen, nach welchen Mechanismen die „deutsche“ Innen und Außenpolitik funktioniert.

    Westerwelle ist nicht „peinlicher“ als Obama oder Ashton.
    Das Geschwafel, dass sie verbreiten ist die Form der Sprache, die sich auf globaler Ebene als westliche Politik durchgesetzt hat und sich aus der Notwendigkeit ableitet in der angestrebten NWO stets den Ausgleich mit dem schlimmsten Aggressor, das ist heute halt der Islam, zu suchen, ihn „einzubinden“, zu umwerben, zu finanzieren und dabei über Leichen zu gehen.

    An Westerwelles Stelle könnte jede andere Sprechende Puppe sitzen, jeder Partei und jeder sexuellen Orientierung oder genitalen Ausstattung, ja jeder Nationalität.

  21. Unsere SchwesterWelle, nun ja, was soll man zu so viel dummen Geschwafel nur sagen.

    #10 Digitaaal, hat den Finger drauf.
    Nach Kairo schicken, mit einem Schild um den Hals, ich bin ein schwuler Deutscher.

  22. Witzig, hab erst heute auf die Ägyptenartikel hin genau solche Gedanken gehabt.
    Außer Geschwafel hat er nichts Konkret Produktives gemacht, was mir aus den vier Jahren in Erinnerung geblieben wäre.

  23. „Guhten Ivening, Ewriboddi“ („… Ähm … bitte streichen Sie das aus dem Protokoll!“)

    Das nennt man Überfürsorglichkeit und Wichtigtuerei, wenn eine dauergrinsende Witzfigur wie Schwesterdelle sich in einem Maßanzug selbstgefällig in den Hüften wiegt. Auf den „Brettern“ die anbeglich „die Welt bedeuten“. (Sieht in der Regenwurmpresse jedenfalls „weltfrauischer“ aus als auf’m CSD mit dem Regenwurm-Fähnchen in der Hand.) Mit dem Brett vorm Kopf aus dem Holzweg, auf dem er wandelt. Der bodenlos einfältige GUIdo sammelt Minuspunkte mit erpresserischen Wohltaten, die anderen den „Dank“ abnötigen sollen. Und ihn als „unentbehrlich“ aufwerten. Einfach lächerlich. Ist der Kerl den Deutschen (und seiner „Partei“) nicht langsam selbst peinlich? (Die extrem homophilen Araber denken vielleicht: „Dem tret ich gleich in den Arsch, bis er Scheiße hustet…“)

  24. Kann es sein, dass das relativistische Herumgeschwafel der FDP in Sachen Ägypten und Muslim Brüder etwas damit zu tun hat, dass es da einen FDP Parteifreund Herrn Aiman A. Mazyek gibt, der Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland ist?

  25. Si was muss doch etwas mit dem Schwulsein zu tun haben. Denn von Natur wurde es so eingerichtet, das jeder Mensch auf das andere Geschlecht angewisen ist, weil nur durch den intimen Kontakt gewisse Hormone ausgetauscht werdem das zu Gesundheitlichen Entwicklung auch bei dem Verstand eine nicht geringe Rolle spielt. Wo das aber fehlt, sieht man ja die von der „anderen“ Kategorie sind, welche Auswirkungen das hat, und unverkennbar sich äussert. Si scheint das eben solche Auswirkungen bei Westerwelle haben wie auch bein regierenden Bürgermeister. Diese Hormonspiel ist wissenschaftlich erwiesen.

  26. @35 BePe ,

    es sind wohl die Befreiungskriege gemeint. Auch Napoleon wollte und doch nur verbessern.Auch genetisch.

  27. So toll ist die „Demokratie“ der BRD. Die Listenplaetze fuer Aussenministernominierungen haben Steinmeier, Oecdemir und Westerwelle. Alle haben diese Plaetze faktisch durch Kontakte und Verbindungen zu gewissen NGOs zu verdanken. Ganz gleich wer den Sessel bekommt, an der Politik und den Sprechblasen aendert sich nichts.

  28. Warum sagt
    dem Westie keiner,
    was er für eine beknackte
    Figur als Außenminister macht ?
    Von dem Schmarrn den er redet – und
    die Art wie er redet – ganz zu
    schweigen. Haben die denn
    wirklich so viel Angst
    vor der Schwulen-
    und Gender-
    Lobby ?

  29. Menschen, die außerhalb Europas leben und nur ab und zu auf Stippvisite in diesem Kontinent sind, merken, wie unsere Gesellschaft moralisch immer mehr zerfällt.

    Zwar bin ich kein Rohrspatz, der nur auf andere schimpft. Aber der Mist, den die Politiker hier in unserem Land verzapfen, ist unerträglich. Ich bedauere das zutiefst und wünsche mir Veränderung zum Guten hin.

  30. Nix gegen Schwule, jeder hat nur ein Leben und soll es sich eben so einrichten, wie er es tun zu müssen meint.
    Vernünftigen Schwulen, also solchen mit einem gesunden Menschenverstand, müssten Nulpen wie Schwesterwelle oder Beck – beide vergleichbar eitel und dämlich – zutiefst zuwider sein, diskreditieren diese doch ihren gesamten „Stand“. Der Bullshit, den die Schwesterwelle absondert, ist ekelerregend blöde. Diese ins Gesäß Kiecherei bei den miesen Muslimbrüdern widert einfach nur an. Kann man übehaupt einen schlechteren Außenminister haben? Schwer vorstellbar. Zeit wird es, dass dieser Hohlroller von der politischen Bühne verschwindet. Die AfD könnte es möglich machen. Alleine das wäre schon Existenzberechtigug genug für die Alternative.

  31. # 39 aktiver Patriot

    Wo wären die Kieler U Boote denn besser aufgehoben als in Israel?

    Nebenbei, bei Ihrem Nick fällt mir ein: sind die Patriots und deren deutsches Personal-siktir git- nach wie vor noch in der Türkei?

    Und wenn ja, weiß jemand warum?

  32. #45 rasmus (18. Aug 2013 18:14)

    # 39 aktiver Patriot

    Wo wären die Kieler U Boote denn besser aufgehoben als in Israel?

    Nebenbei, bei Ihrem Nick fällt mir ein: sind die Patriots und deren deutsches Personal-siktir git- nach wie vor noch in der Türkei?

    Und wenn ja, weiß jemand warum?
    _______________________________________

    Mein reden, das einzige gut was Deutschland in Bezug auf Israel zustande bekommen hat, waren die U-Boote, die Israels Existenz sichern.

    Ansonsten fällt Deutschland (leider) mit Waffen- und Geldlieferungen an Islamstaaten auf.

  33. Was Ihr immer gegen den Westerwelle habt?!

    Gut, meinetwegen ist er nicht der Hellste, dafür kann er nichts. Das ist, wie wir hier gelernt haben, genetisch bedingt.

    Aber der Arme MUSS den Deppen spielen. Es fällt ihm sicherlich leicht, aber er MUSS!

    Glaubt irgendjemand, Frau Dr. Merkel könnte einen echten Aussenminister gebrauchen, der ihr ins Handwerk pfuscht? Nein, auf diesem Posten kann die Alternativlose nur absolute Nullen und Minus-Deutsche gebrauchen. Das Feld besetzt sie schliesslich selber.

    Also MUSS Guido blödenln – das ist seine Berufung. Ich traue ihm aber durchaus zu, daß er das selber in lichten Momenten auch so sieht.

  34. Es ist diesen Politkern und Steigbügelhaltermedien egal, sie haben kein moralisches Gewissen
    das konnte man bei der Balkanlüge und bei der Iraklüge sehen!
    Was nützt es denn , wenn man nach zwanzig Jahren die Lügen entlarft, wenn diese politischen Verbrecher
    (Balkan -Fischer-Scharping-Schröder) oder Irak (Busch) im Ruhestand sind.
    Hinterher kommen sie dann mit den dummen Spruch, hätte ..hätte Fahradkette!

    Syrien, Westerwelle lügt!
    [Zu den Konflikten in Syrien und Ägypten

    Zitat:Der Sprecher von Außenminister Westerwelle erklärte,
    es würden keine Rebellen unterstützt, die terroristischen Ideologien anhingen. “Der Außenminister
    und die Bundeskanzlerin sind sich völlig einig.”]
    http://dolomitengeistblog.wordpress.com/2013/08/14/syrien-westerwelle-lugt/

  35. Guido ist regelmässig betroffen, erschüttert und besorgt weshalb der Dialog wieder aufgenommen, neu geführt, anders geführt, sensible geführt werden muß.

    Dabei muß man auch unbedingt General al-Sisi und das Militär scharf kritisieren und die Muslimbrüder, die dieses ganze Blutvergießen herbeiführen, würdigen.

    Ebenso muß natürlich Mursi freigelassen werden, der nach seiner Machtübernahme gleich mal die Verfassung beschnitten und seine Position gestärkt hat.

    Das kennen wir schon von Adolf Hitler und seinem Ermächtigungsgesetz.

    Dass die Christianophobie der Muslime in Ägypten mit voller Gewalt ausgelebt wird, wissen unsere debilen Buntbürger genauso wenig zu kritisieren wie Guido W. .

    Die ZEIT – Angezündete Kirchen, geplünderte Schulen: Seit sich der Konflikt in Ägypten radikalisiert, sind die Christen im Land einem Rachefeldzug von Muslimen ausgesetzt.
    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2013-08/aegypten-christen-kopten-anschlaege

  36. [#43 Tiefseetaucher (18. Aug 2013 18:00)

    Nix gegen Schwule, jeder hat nur ein Leben und soll es sich eben
    so einrichten, wie er es tun zu müssen meint.]
    ————————————
    Ich habe noch keinen Politiker von dieser Arschfickersekte kennengelernt der eine gute Moral
    hätte, man braucht sich nur die Aussagen von Wowereit -Beck-Westerwelle anhören.
    Die haben noch nie Poltik für die Einheimischen gemacht, es sind nachweislich die übelsten
    Islamschleimer und Multikultiträumer!

  37. Mich würde es gar nicht wundern, wenn Westerwelle plötzlich in Frauenkleider auftritt.

    Würde direkt zeigen was der im Gehirn hat, oder auch nicht hat.

  38. Wenn ich sehe, wie devot Westerwelle sich stets andient mit Worten, welche Unterwürfigkeit signalisieren, schäme ich mich fremd.

    Eigentlich dürfte ich solche Gefühle nie haben, denn ein Außenminister, der durch die Welt reist, um Deutschland zu repräsentieren soll ja schon eine Nummer sein.

    Weiß jemand hier etwas über Gysis Forderung nach deutscher Souveränität, über seine Forderung, die Amerikaner als Besatzende nach Hause zu schicken?

    Fast 70 Jahre nach WKII wäre ja ein Friedensvertrag wohl fällig.

  39. Was hat er denn in Ägypen gerade zu bestimmen? Gar nichts.

    Trotzdem ist es sehr rührend zu sehen, wie sich der Schwuchtel um Islamisten kümmert, die ihn vom Herzen verachten und hassen.

    Das Auswärtige Amt sollte man schließen, es taugt zu nichts und ist nur Geldverschwendung.

    Es kann nur die gesetzestreuen Bürger schikanieren, die ein Besucher-Visum für Deutschland bekommen wollen.

    Und auch wenn ein deutscher Bürger im Ausland Hilfe braucht, ist die Behandlung der Schikane gleich.

  40. Wieso dieser selbstverliebte, arrogante, dumme, kinderlose, inkompetente Selbstdarsteller das wichtige Amt des Außenministers erlangt hat wird mir ein ewiges Geheimnis bleiben. Aber wenn ich mir diese Bundesregierigen der letzten Jahrzehnte anschaue stelle ich die Kompetenz des Wahlvolkes echt in Zweifel bzw. muß den Goebbelschen Nachfolgern gratulieren das sie ganze Arbeit geleistet haben, ein Volk von grundauf so zu verdummen ist schon eine reife Leistung! Und die Dummen sterben nicht aus! 👿

  41. Schwesterwellchen wird den Ehrentitel „Grösste Hohlbirne der Geschichte“ verdient bekommen. Auf einmal steht er auf der Seite der Muslimbrüder, die ihn schneller an den Baukran hängen würden, als er überhaupt kapierte was los ist. Wenn er je irgendwas kapieren würde…

  42. #16 Schweinsbraten (18. Aug 2013 14:43)

    Ich fand eine andere Szene (im Weltspiegel meine ich) drollig Eine Halb-Burka (meine ich) Frau sagte in die Kamera: „Ich muß der Welt sagen, dass die Muslim Brüder Terroristen sind und von ihnen die Gewalt ausgeht“ (so klar und einfach kannman es ausdrücken). Dann wurde das wieder dadurch relativiert, dass sie meinte, dass diese Leute nichts vom wahren Islam wissen würden. Aber trotzdem: Respekt! Mehr als für Schwesterwelle wobei der freilich Null Respekt verdient.

  43. Theoretisch hat Hr.Broder recht. Er hat nur Eins vergessen, denn ein persönliches Gespräch oder eine Glückwunschkarte kann niemals ersetzt werden, denn die NSA liest Alles online mit, noch bevor es beim Empfänger ist.
    Exakt so agiert der Faschismus bereits in Deutschland: Aus dem Briefkasten läßt ER die Post auf den Boden fallen und liest beim Aufheben alle Anschriften. Wer ´Böses´ gegen den Faschismus geschrieben hat, landet dann automatisch auf der Schwarzen Liste bis die FATWA geschrieben ist.

  44. Eidesstattliche Versicherung: ´Briefkasten´. „Dies wurde gesehen mit eigenen Augen beim Aufheben der Post im Frühjahr 2013.“

  45. Erich Kästner:
    „von mir aus schlaft euch selber bei.
    Und schlaft mit Drossel ,Fink und Star
    und Brehms gesamter Vogelschar!
    Mir ist es einerlei.
    nur schreit nicht dauernd wie am Spieß,
    was ihr für tolle Kerle wärt!
    Bloß weil ihr hintenrum verkehrt seid ihr noch nicht Genies.“

  46. Dieser Mensch ist einfach nur hochnotpeinlich.Hektische Reisetätigkeit,befangen in dem Irrglauben, dadurch an Bedeutung zu gewinnen, Lob und Tadel austeilend und natürlich zu „verurteilen“. Was für ein armseliger Wicht, den kaum ein Staatsmann ernst nimmt.Wie kann D sich nur mit so einem lächerlichen Dünnbrettbohrer im Ausland präsentieren? Schon deshalb kann man dessen Partei nicht wählen.

  47. Unser Mann von der „Hamburg-Mannheimer“ (WW) wird wohl auch nach dem 22. Sep den Schlattenschammes im Aussenamt machen, steif mit Bügelbrett unterm Jacket, Yves St.Laurent Brille,
    staatstragend wie seinerzeit Lübke in Uranda-Burundi und wachem Gesichtsausdruck, wie ich damals, bevor der Vorhang zur Puppenkiste aufging. Ich mag WW nicht, vielleicht geht er ja als Präses zu irgendeiner Auffanggesellschaft für gescheiterte Politiker (Landeslottozentrale) oder gleich nach Brüssel, kanner die Koch-Merin beerben.

  48. #4 Tritt-Ihn (18. Aug 2013 13:59)

    Manchmal habe ich das Gefühl ,daß er so eine Art TEXTBAUKASTEN hat, mit kleinen Karteikärtchen ,wo diese ganzen Sätze drauf stehen, die man dann wahllos miteinander kombinieren kann !!!

    Diese famose „Phrasen-Dreschmaschine“ hier…

    http://www.sprache-werner.info/Texte-und-Beispiele.31519.html

    …braucht er jedenfalls nicht – er ist selber die beste von allen!

  49. Der Mann ist so lächerlich, dass man sich als Deutscher nur noch schämen kann. Eine peinlichere Witzfigur als Außenminister gab es noch nie.

Comments are closed.