bluem_idmeni[…] Was mir in diesem Zusammenhang durch den Kopf ging, waren zwei Fragen. Erstens: Wie ist Blüm von Bonn, wo er lebt, nach Idomeni gekommen? Hat er den Zug genommen? Oder ist er geflogen? Wer hat ihm bei der Logistik geholfen, das Zelt besorgt und den Proviant eingekauft? Hat er auch ein eigenes Dixi-Klo mitgebracht oder musste er am Morgen mit den anderen Flüchtlingen Schlange stehen? War rein zufällig ein Kamerateam vor Ort, als Blüm eintraf? Oder wurde er schon erwartet? Und was wollte er mit seiner Aktion erreichen, außer dass man seit dem 13. März auf Wikipedia lesen kann: „Norbert Blüm übernachtete in der Nacht vom 12. auf den 13. März 2016 im Flüchtlingslager Idomeni, um seine Solidarität mit den Flüchtlingen im Lager zu bekundigen. (sic!)“ Bravo, Blümchen! (Weiter in der WELT – Hier Nobbis wirre „Wutrede“ in Idomini)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

181 KOMMENTARE

  1. Das sind keine Flüchtlinge, sie sind schon aus allen Kriegsgebieten heraus in Sicherheit. Entgegen anderslautenden Berichten wird auch kein Flüchtling gezwungen, in Idomeni zu verharren.
    Aber nur wenige nehmen das Angebot der griechischen Stellen an, in anderen Lagern untergebracht zu werden, wo wenigstens eine Grundversorgung mit Lebensmitteln und Medikamenten gesichert ist. Die meisten wollen in Idomeni bleiben, ganz nah an der Grenze, um den Moment der Öffnung nicht zu verpassen.

    Die schwarze Null muß weg aus Berlin !!!

  2. Wer hört sich den den Altersschwachen Dödel an ?
    Bei Maueröffnung tönte er „Die Rentenkassen sind in den schwarzen Zahlen “ Kurz danach „die Rentenkassen sind in den roten Zahlen“
    Der ist so BLÖM ! Die Flüchtis sind doch selber schuld ,die haben doch alle das neuste Handy mit Internet , die können doch in eine warme überdachte Behausung in Griechenland gehen !
    Mutti Merkel hilf uns wir brauchen Kohle , Haus und Auto !!!

  3. Einer der kleinsten Wichte aus dem Land der Butler und Selbstabschaffer: nichts ist so sicher wie die Tatsache, dass er geradezu süchtig danach ist, Kameras um sich zu haben, um seinen süßlich verlogenen Singsang zum Besten zu geben.

  4. „Die Rente ist sicher“

    Diesen Ausspruch vergesse ich ihm nie. Letzten Sommer kam er mir in Bonn am „Puppenkönig“ entgegen. Ich sagte ihm, dass er sich doch glücklich über seine hohe Politrente freuen könne, die ich mitzuzählen hätte.

    Er schnaubte und ging schnell weiter

  5. Ein echter Broder, treffsicher wie immer!

    Was gibt es neues aus Mazedonien, wurde da nicht ein Grünling verhaftet wegen Schlepperei?

  6. Die beiden großen Lügen:
    „Wir schaffen das!“
    und
    „Die Rente ist sicher!“

  7. Wenn sich ein kleiner Furz von Lehrer groß machen will. Oder neidisch darauf ist, das seine Schülerin es zu mehr gebracht hat als er selbst. Herr Lehrer sowas macht man nicht ! 6 setzen.
    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/facebook-post-ex-lehrer-nennt-afd-chefin-frauke-petry-l%c3%bcgnerin/ar-BBqwRcC?ocid=spartanntp

    Und so eine kleiner Furz ist auch der Blüm. Der wurde vorgeführt da bin ich mir sicher.
    Das ist alles organisiert worden genauso für diese Angelina Jolie die jetzt auch da hin will. Frage mich immer was das soll, Autogrammstunde oder was ? Wichtigtuereien auf höchsten Niveau.

  8. Ja, sie verarschen uns alle – und das schon seit vielen Jahren. Jetzt, wo sich in deutschen Parlamenten eine neue rechtsliberale Kraft gebildet hat, die auch die Chance hat, drittstärkste Kraft im Bund zu werden, kriechen sie alle aus ihren verkommenen Löchern: Der Blüm, der Schröder, der Trittin et al. Sie können noch so viele senile „Aktionen“ für die Flüchtlinge (das muss man sich mal vorstellen!!!) erzeugen. Sie werden von dem Souverän von Wahl zu Wahl immer härter abgestraft. Und das ist gut so!

  9. Vera Lengsfeld:

    „Seine Heldentat ging erst fast unbeachtet unter, weil die Medien Sensationelleres zu berichten hatten, als von einem durchgeknallten Politclown im griechischen Schlamm. Dann wurde er von den Linksradikalen, als Namensgeber für eine ihrer menschenverachtenden Aktionen gewählt die das verhasste „System“ destabilisieren sollen“

  10. Die Rente ist sicher… das ist was mir als erstes dazu einfällt. Dieser Spinner hat sich im Auftrag irgendwelcher Interessenvertreter der „Flüchtlinge“ vom heimischen Sofa in dieses Lager locken lassen. Würde er es ernst meinen dann bliebe er dort bis seine Schützlinge einschließlich er selbst zu Fuß in Deutschland angelangt wären. Dabei würde er vermutlich allerdings selbst auf der Strecke bleiben.

  11. Es wäre alles nicht so schlimm, dass Blüm die neoliberale Schleifung unserer Sozialsysteme voran treibt, wenn nicht vor Ort Menschen gestorben wären.

    Die westlichen Aktivisten sollten identifiziert und vor Gericht gestellt werden. Das wäre mal ein Fall für einen Untersuchungsausschuss, in dem Norbert Blüm aussagen kann, was er mit dem Kommando Norbert Blüm zu tun hat oder nicht.

    Wer freie Grenzen will, der macht den Sozialstaat kaputt und ist für die Tote des Mittelmeeres verantworlich. An den Händen der Flüchtlingshelfer in Griechenland klebt jetzt echtes Blut.

  12. Für mich ist der Norbert das Musterbeispiel des naiven Michel. Ein Hans im Glück. Zuerst mit Goldbarren, dann mit leeren Händen. Aber gut sein.

    Er sollte sich vor die Hartzforderer stellen und ausrufen: auch eure Rente in Deutschland ist sicher….

  13. Blüms charity trip (im Video vermarktet für Bauer-Joghurt – „die Privatmolkerei“ und Amazon) war nicht für die armen mitleidigen Morastfluchlinge und deren pustzigen Neugeborenen von Idomeni, sondern:

    „Der Ex-Minister hielt sich für sternTV im Lager auf.“
    das sagt wohlgemerkt sternTV selbst!

    Und für die ‚Aktion Nobert Blüm‘-Aufstachelungen äußert er ganz unverblümt/nobertblumig jedes erdenkliche Verständnis. Denn, hätte man den „Leidenden“ gesagt, dass es sich in Athen in den bereitstehenden Unterkünfte wenigstens trocken und warm, morastfrei, ärztlich versorgt und mit gestilltem Hunger weiterleiden ließe, wäre NOBBIS STERTV-MORASTCAMP ein flopp geworden.

    http://www.stern.de/politik/ausland/idomeni–war-flucht-nach-mazedonien-organisiert–flugblaetter-kommando-norbert-bluem-6747608.html

  14. #8 Ludwig Wilhelm v. Baden (16. Mrz 2016 15:00)

    „Islam heisst Frieden“ nicht vergessen!

  15. Die Triade (Kohl, Blüm, Waigel) gehört schon längst in den Knast. Ich hoffe, die erleben den Umbruch noch (Nürnberg 2.0)

  16. Blüm ist ein typischer linksgrüner Politiker.
    Etwas zu klein geraten, dicke Plautze, gesunde Betriebsratsbräune und redet dauernd dusseliges Zeugs!
    Gabriel, Altmeyer gehören mit Nobbi diesbezüglich zusammen auf das Siegertreppchen.
    Es würde allerdings sofort zusammenbrechen! 🙁

  17. Eine 33-Jährige ist in einer S-Bahn von einem 16-Jährigen sexuell missbraucht worden. Bei seiner Flucht verletzte er den Triebwagenführer schwer und konnte von Polizeibeamten erst nach einem Warnschuss gestoppt werden.
    Der Vorfall ereignete sich bereits am vergangenen Freitag. Doch die Sicherheitsbehörden haben den Vorfall bislang verschwiegen. Als Grund wurde Opferschutz angegeben.

    B.Z. wurde von einem Mitarbeiter der S-Bahn Berlin informiert. Der Mann wunderte sich in einem Leserbrief darüber, dass die Medien nicht über den Vorfall berichtet haben. Nach seinen Informationen wurde am vergangenen Freitag gegen 21.42 Uhr vom Triebwagenführer der S 46 am Bahnhof Eichwalde ein Notruf an die Zentrale abgesetzt.

    Vergewaltigung in der S-Bahn
    Der Inhalt: Es habe auf der Fahrt von Berlin-Grünau nach Zeuthen eine Vergewaltigung gegeben. Jemand im Zug habe den Notknopf gedrückt, der Zug hätte daraufhin gestoppt.

    Der Sprecher der Bundespolizei, Jens Schobranski, bestätigte B.Z. den Vorfall. Der Triebwagenführer sei dann Zeuge geworden, wie der 16-Jährige seine Hand im Genitalbereich der 32-Jährigen gehabt habe. Die Hose der Frau sei bereits herunter gezerrt worden. „Ob es eine Vergewaltigung oder Missbrauch war, wird noch ermittelt“, so Schobranski.

    Nach B.Z.-Informationen haben weder Täter noch Opfer einen Migrationshintergrund. Der Täter ist bereits wegen Drogendelikten und Körperverletzung polizeilich bekannt.

    Der 16-Jährige prügelte auf den Bahn-Mitarbeiter los
    Der Triebwagenführer habe andere Fahrgäste angesprochen und sie gebeten, den Täter gemeinsam zu überwältigen. Doch der 16-Jährige habe plötzlich los geprügelt und den S-Bahn-Mitarbeiter so schwer verletzt, dass dieser später ins Krankenhaus gebracht wurde. Auch die Frau kam in ein Krankenhaus.

    Der S-Bahn-Verkehr sei nach Angaben des Bahn-Mitarbeiters für etwa zwei Stunden zum Erliegen gekommen. Eine Hundestaffel der Bundespolizei habe nach dem Täter gefahndet, der Strom auf der Linie sei abgeschaltet worden.

    Der 16-Jährige flüchtete ins Stadtgebiet
    Der 16-Jährige flüchtete nach Angaben der Bundespolizei über die Gleise ins Stadtgebiet von Eichwalde. Auf einer Straße wurde er – unter Abgabe eines Warnschusses – von Beamten der Landespolizei Brandenburg gestellt. „Die Brandenburger Kollegen haben die Bearbeitung des Falles und damit auch die Öffentlichkeitsarbeit übernommen“, so Schobranski.

    Also laut der Zeitung B.Z. soll es sich bei den Jugendlichen nicht um einen Ausländer handeln. Das finde ich schon nicht Glaubwürdig deshalb weil die Bundespolizei dies verschwiegen hat mit den Argument Opferschutz. Man hält wahrscheinlich die Bürger für Blöd. Sie brauchen doch nur ein Foto veröffentlichen mit einen Balken vor den Augen dann sieht man doch welche Hautfarbe und Haarfarbe dieser Jugendliche hat.

  18. Interessante Mutmaßung von „SPON“, wer den Flyer verfasst haben solle:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/idomeni-fluechtlinge-sollen-flucht-in-facebook-gruppe-geplant-haben-a-1082613.html

    „Nach Informationen von SPIEGEL ONLINE liegt der Ursprung der Aktion bereits drei Wochen zurück. Ein Syrer, dem die Flucht zuvor nach Deutschland gelungen war, schickte über Facebook eine Nachricht an einige Landsmänner. Er erklärte ihnen, wie er gelaufen sei und forderte sie auf, denselben Weg zu nehmen. Der Verfasser der Nachricht ist also kein deutscher Staatsbürger, könnte aber von Deutsch-Syrern bei seiner Flucht unterstützt worden sein.

    Daraufhin diskutierte rund 300 Menschen in einer geschlossenen Facebook-Gruppe über ihre mögliche Flucht, zumeist junge Männer aus Syrien und dem Irak. Die Flyer wurden daraufhin vermutlich in den benachbarten Orten Kilkis oder Polykastro gedruckt.“

    Dazu fallen mir spontan zwei Fragen ein:
    1. Woher sollen Syrer den Namen Norbert Blüm kennen? Denn kennen heutzutage kaum junge Leute in D. Und schon gar nicht die Jungen mit Migrationshintergrund.
    2. Woher wussten die, dass er kommen wird?

    Laut „heise“ durchsuchte die Polizei die Druckereien und Copy-Shops in den beiden Gemeinden bereits. Dann dürfte ja bald Klarheit in die Sache kommen.

  19. Hoffentlich, hat er ishc wenigstens einen Schnupfen geholt. So einen richtig, festsitzenden, härtnäckigen Schnupfen, bei dem man nachts irre wird, weil man kaum atmen kann und der Mund schon ganz trocken ist. Einen, der 3 Wochen lang nicht weggeht. 🙂

  20. KRONEN ZEITUNG – Alle Beweisfotos

    Idomeni: So provozierten Aktivisten das Grenzdrama

    Der „Todesmarsch“ von Idomeni sorgt weiterhin für heftige Diskussionen. Vor allem die Rolle von Aktivisten gerät immer mehr ins Zwielicht – nicht zuletzt durch Storys der „Krone“. Wie berichtet, sollen Mitarbeiter von Hilfsorganisationen für das Verteilen von Flugblättern verantwortlich sein, die die Flüchtlinge angestiftet hätten, den gefährlichen Fußmarsch auf sich zu nehmen. Zahlreiche Fotos belegen jedenfalls, dass Helfer aktiv am Überqueren eines eiskalten Flusses beteiligt waren.

    http://www.krone.at/Welt/Idomeni_So_provozierten_Aktivisten_das_Grenzdrama-Alle_Beweisfotos-Story-500904

  21. Das Blümchen bereitet sich anscheinend auf das DSCHUNGELCAMP vor, nach dem Motto, ich bin ein IRGENDWAS, holt mich hier raus. Dschungelcamp ist für den doch was, DEM SCHMECKT DOCH AUCH ALLES. BLÜMCHEN, das wäre doch noch mal eine Kariereleiter, SCHREIB HALT MAL HIN. Ach so, geht ja nicht. Keiner verlangt von den Invasoren, dass sie in Idomeni BLEIBEN MÜSSEN, DIE WOLLEN NUR NICHT IHR WARMES BETTCHEN IN EINEM ANDEREN LAGER NUTZEN.SELBER SCHULD, WENN ICH EINE WOHNUNG HABE, SCHLAFE ICH DOCH AUCH NICHT AUF DER MÜLLKIPPE. NACH DEUTSCHLAND GEHT KEIN WEG MEHR, DEN MAZEDONIERN SEI DANK.

  22. #19 Viper (16. Mrz 2016 15:15)
    Die Triade (Kohl, Blüm, Waigel) gehört schon längst in den Knast. Ich hoffe, die erleben den Umbruch noch (Nürnberg 2.0)

    ######################################

    Von diesem Trio infernale ist der Blüm noch am wenigsten schuldig. Die Rentenkürzungen, die die deutsche Rente lt. OECD zum Schlusslicht gemacht haben, hat Schröder und seine Knollennase Hartz zu verantworten.

    Auch die Finanzierung über die aktuellen Beiträge und nicht über ein Kapitalverfahren ist zukunftsweisend. Denn wenn es einen Milliardenschweren Rentenfonds gäbe, er hätte aus politischen Gründen längst griechische Staatsanleihen kaufen müssen. Oder sonstigen Schrott, der bald wertlos wäre. Man darf den Politikern kein Geld in die Hand geben….

  23. OT:
    Bitte unbedingt thematisieren:

    http://www.tagesschau.de/inland/sexualstrafrecht-vergewaltigung-101.html

    Die wollen den Vergewaltigungsparagraphen verschärfen. Künftig braucht es keine objektiven Gewaltspuren mehr zu geben. Es genügt, wenn die Frau behauptet, „nein“ gesagt zu haben. Damit werden Falschbeschuldigungen Tür und Tor geöffnet.

    Das ist nichts anderes als ein neuer Paragraph gegen Regimekritiker: Diejenigen, die man nicht mit „Volksverhetzung“ drankriegt, stellt man einfach eine entsprechende Falle, so wie sie es in Schweden mit Assange gemacht haben.

  24. Das was den Irren in Berlin fehlt,sind große Namen,die sich auf ihren Wahnsinn einlassen wollen.
    Mit Schweiger hat es nicht hingehauen,eine H.Fischer wollte wohl nicht und ein gewisser Herr Müller vom FCB wurde ja auch schon aufgefordert mal Stellung zu beziehen.
    Irgendwie klappt das alles nicht,also muß das „alte Schlachtross“ Blüm ran,bisschen dramatische „Aussenwerbung“ kann ja nie schaden,das Deutsche Volk soll ja auch weiterhin,weichgespült und Asylsensibel gehalten werden,schliesslich gibt es noch viel zu retten, egal was es kostet oder nach sich zieht…

  25. Blüm ist ein naiver, halbseniler alter Idiot, der sich von kriminellen Menschenschleppern, allen voran Schlepperkönigin Merkel, instrumentalisieren lässt. Der Trottel sollte seine viele Zeit besser nutzen, sich über seine opulente Altersversorgung freuen, seine Briefmarkensammlung umsortieren, mit anderen Senioren im Park Schachspielen oder Tauben füttern.

  26. # 23 Warum Nur

    Sollte man sich entscheiden, dem Spiegel die Geschichte zu glauben? Die Organisation „No borders“ gibt es in verschiedenen westlichen Ländern, Holland, Frankreich, auch in Deutschland. Ich vermute viel eher die dahinter als einen zufällig aktiv gewordenen Syrer, der sein Herz für Landsleute oder andere Araber und Forderasiaten entdeckt.

  27. #30 AbsurdistanSiktirlan (16. Mrz 2016 15:22)

    OT

    Hans-Olaf Henkel hetzt mal wieder unverblümt gegen die AfD.
    Was denkt sich eigentlich der Locus, diesem Typen ständig eine Plattform zu geben.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/frueherer-afd-politiker-im-focus-online-interview-henkel-warnt-vor-der-afd-die-leute-haben-keine-ahnung-wen-sie-da-gewaehlt-haben_id_5357263.html

    Immerhin hatten sie genug Ahnung, seinen Ableger ALFA nicht zu wählen. So doof können die Wähler also gar nicht sein.

  28. Perfekt geschrieben! Die hingestreuten Bemerkungen über Kismet. ‚Eine Berlinerin, die sich seit Monaten in der Flüchtlingshilfe engagiert, bringt es auf den Punkt: „Sie finden, dass wir ihnen dankbar sein sollten, dass sie zu uns kommen.“ ‚
    Ganz früher hat der doch Pop-Revolution gemacht, mit Joachim Sonderhoff. Excellent.

  29. Eine durchdachte und gut inszenierte Marketing-Kampagne. Praktisch Werbung um den Umsatz wieder anzukurbeln.

    Durch das Stocken der Eindringlinge sind die Einnahmen der Asylindustrie und damit auch die gigantischen Gewinne, nicht mehr gestiegen.

    Es war eine Stagnation zu befürchten, die werbemäßig bekämpft werden musste.

    Die Medien sind ja mit der kostenfreien Ausstrahlung der Propaganda gleich eifrig eingesprungen. Haben die Provisionen bekommen?

    Wer genau profitiert davon, das die Eindringlinge weiter nach Deutschland kommen?

    Die Container-Verkäufer? Die Hotel-Vermieter?
    Die Essen-Lieferungs-Dienstleister?
    Die Bewachungsunternehmen? Die Sprachkurs-Anbieter? Die Dolmetscher? Die Schlepper-Banden?
    Die Pharma-Industrie? Die Asyl-Anwälte?

    Humanitär kann das nicht begründet sein, denn ausnahmslos alle sind in Griechenland nicht politisch verfolgt. Waren sie auch vorher nicht.
    Wer hat die Reise von Norbert Blüm nach Idomeni bezahlt?

    Kann er beweisen, das er es nicht war?

    Immerhin ist er ja genau zu diesem Zeitpunkt ins Survival-Camp nach Idomeni gefahren. Und hat auch eigens ein Kamerateam mitgenommen.

    Aus welchem sonstigen Grund sollte ein Ex-Arbeitsminister zu so einem Zeitpunkt ausgerechnet dort ein Wochenende verbringen wollen?

    Die Aktion der Asylindustrie mit den kostenlos verteilten Bolzenschneider hat wohl nicht so ganz den gewünschten Erfolg gehabt:
    *//www.krone.at/Welt/Grenzzaun_Asyl-Lobby_verteilt_Bolzenschneider-Neues_Service-Story-498610

    Dann machte sich am Wochenende des 11.März 2016 Ex-Arbeitsminister Norbert Blüm zusammen mit Reportern von Stern TV auf den Weg nach Idomeni,
    den neuen Outdoor-Survival-Campingplatz in der nordgriechischen Provinz nahe der Grenze zu Mazedonien.
    http://www.stern.de/tv/norbert-bluem-in-idomeni–ex-minister-mit-stern-tv-in-griechisch-mazedonischem-fluechtlingslager-6745968.html

    Einige der dort versammelten Teilnehmer legten ihre Kleinkinder im Gleisbett der Eisenbahnlinie ab.
    *://www.youtube.com/watch?v=RQlCpGkDOPY

    Dann kam der von einem „Kommando Norbert Blüm“ unterzeichnete Plan, Erklärungen in arabischer Schrift und eine Karte des Weges zum Einsatz.
    http://www.krone.at/Welt/Tausende_Migranten_marschierten_Richtung_Norden-Exodus_aus_Idomeni-Story-500666

    Zahlreiche deutsche und andere Hilfskräfte waren auch schon rechtzeitig organisiert worden, auch genügend junge, blonde Frauen.
    Natürlich waren auch genügend Kamerateams mit Ausrüstung vor Ort. Sogar ein Halteseil wurde über den Grenzfluss gespannt und Warnwesten gab es auch.

    *://www.youtube.com/watch?v=CX1zwgsaRxE
    *://www.youtube.com/watch?v=Dk_o7qCzBxM

    Organisierter illegaler Grenzübertritt, praktisch ein Einmarsch. Warum wird Mazedonien so überfallen?

  30. Unsere dusselige Kanzlerin erklärt im Bundestag ihren „Plan“ zum EU-Gipfel!
    Als wenn die blöde Kuh planen könnte! *bepissmichvorlachen*

    +++ Regierungserklärung im Live-Ticker +++ – Merkel erklärt dem Bundestag ihren Plan für den Gipfel

    http://focus.de/5362683

  31. #29 Woolloomooloo (16. Mrz 2016 15:21)

    #19 Viper (16. Mrz 2016 15:15)
    Die Triade (Kohl, Blüm, Waigel) gehört schon längst in den Knast. Ich hoffe, die erleben den Umbruch noch (Nürnberg 2.0)

    ######################################

    Von diesem Trio infernale ist der Blüm noch am wenigsten schuldig. Die Rentenkürzungen, die die deutsche Rente lt. OECD zum Schlusslicht gemacht haben, hat Schröder und seine Knollennase Hartz zu verantworten.
    ———————————————-
    Und die zwei in die Nachbarzelle.

  32. #13 Globoli (16. Mrz 2016 15:05)

    Die westlichen Aktivisten sollten identifiziert und vor Gericht gestellt werden. Das wäre mal ein Fall für einen Untersuchungsausschuss, in dem Norbert Blüm aussagen kann, was er mit dem Kommando Norbert Blüm zu tun hat oder nicht.

    Wer freie Grenzen will, der macht den Sozialstaat kaputt und ist für die Tote des Mittelmeeres verantworlich. An den Händen der Flüchtlingshelfer in Griechenland klebt jetzt echtes Blut.

    Die grüne „Rassismusforscherin“ und leidenschaftliche Kämpferin gegen „Antimuslimischen Rassismus“, Fanny Müller-Uri, sitzt jedenfalls bereits in Mazedonien im Knast. Anklage: Schleuserei.

    Schade, dass Blüm nicht in der Nachbarzelle sitzt.

  33. https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2016/das-schmutzige-spiel-von-idomeni/

    Zu den Festgenommenen gehörte nach eigenen Angaben auch der Foto-Journalist Björn Kietzmann. Auf Twitter schrieb er am späten Montag abend: „Nach 7 1/2 Stunden raus aus dem Polizeigewahrsam in Mazedonien. Sind aber noch zahlreiche andere die warten raus zu können.“
    ….
    Kietzmann arbeitet regelmäßig für Zeitungen wie die taz, die Frankfurter Rundschau und den Spiegel. Auf seiner Internetseite veröffentliche er am Dienstag von ihm aufgenommene Fotos der gestrigen Flußüberquerung bei Idomeni. Auch auf diesen sind zahlreiche andere Fotoreporter und Asylaktivisten zu sehen.
    —————-
    wir sollten diesen inflagranti ertappten Meldungsherstellungs-Schmachtbilderjournalisten wg. organisierter Schleußeraktivität in D. anzeigen und vor Gericht hier bringen, und alle, die sich sonst noch auf diesen Bildern identifizieren lassen.

  34. *kranklach*
    Gefängnisse in Deutschland sind überfüllt!
    Das liegt natürlich nicht an den Multi-Kulti-Fuzzies und schon gar nicht an den vielen Arabern, Negern, Zigeunern, Osteuropäern und Afghanen hier.
    Die sind nämlich alle viel lieber, als die blonden Deutschen!

    Untersuchungshaften überfüllt – Strafvollzugsbeamte warnen vor Überlastung durch Flüchtlingskrise

    http://focus.de/5361300

  35. GERMANY, PIMPER’S PARADISE
    Ruhrgebiet, heute.
    Auf einem Rewe – Parkplatz steigen 3 unrasierte
    Migrationshintergrundbesitzer im Gangster –
    Hiphop – Outfit in einen BRABUS – Mercedes.
    INTEGRATION kann also gelingen.

    Im Ernst,
    hier in TANTE HANNELOREs (KRAFT, SPD)
    MULTIKULTISAUSTALL RUHRGEBIET kann man dem
    DEUTSCHLANDWIEWIRESKANNTEN beim VERSINKEN
    im ORCUS der Geschichte regelrecht zuschauen.
    In Echtzeit.

  36. Osmanen Germania

    https://www.youtube.com/watch?v=psfMLKIjGTY

    Auf ihrer Facebook-Seite schreiben sie: “Wir sind keine Rocker und wir sind NICHT politisch, sondern eine Familie mit Werten wie Ehrlichkeit und Loyalität. Wir distanzieren uns von solchen Aussagen und haben nichts mit Rassismus oder sonstigen radikalen Gruppierungen zu tun! Wir sind ein sauberer Boxclub, ein sehr großer übrigens und keine Rocker oder MC und auch keine Streetgang oder sonstiges!”

    http://www.vol.at/osmanen-germania-in-lindau-so-lief-das-meeting-ab/4645620

  37. Auch die Eltern der Kinder fühlen sich für die Leiden ihrer Kinder nicht verantwortlich. Schuld sind diejenigen, welche die Grenzen dichtgemacht haben, die Grenzen zwischen Griechenland und Mazedonien, Mazedonien und Serbien, Serbien und Kroatien, Kroatien und Slowenien, Slowenien und Österreich, Österreich und Deutschland. Offenbar gehen die meisten Flüchtlinge davon aus, dass das Recht, nach Deutschland kommen zu können, sich in Deutschland niederlassen zu dürfen, ein unverhandelbares Grundrecht ist.

    Genau das. Und darin werden sie von bösartigen Asül-Helfern unterstützt. Dazu paßt wie Ars auf Eimer das üble Propagandabild, das Unicef vor zwei Jahren twitterte. Angeblich wurde es von einem „syrischen Flüchtlingsjungen“ gemalt. Ich glaube, daß es von einem deutschen „Aktivisten“ gemalt wurde – oder daß er das Kind dazu anleitete.

    Guckt euch die ausgefeilte Symbolik an (die syrische Flagge weht auf Halbmast, alle anderen Flaggen – die der „syrische Flüchtlingsjunge“ natürlich perfekt kennt, flattern frohgemut normal).
    Guckt euch die angebliche Bombardierung Syriens an.
    Guckt euch die Kette „von Gefängnis zu Gefängnis“ an.
    Guckt euch das wunderschöne helle Deutschland an, das Ziel aller Syrer, zu dem nur „Gefängnisse“ führen. Alle Länder Gefängnisse, nur Deutschland nicht. Genau so geht Propaganda:

    https://pbs.twimg.com/media/Cdkaup2UAAAFLFs.jpg

  38. Wer mir bei diesem ganzen Wahnsinn ganz besonders Leid tut, sind die unschuldigen Kinder.
    Die können nichts dafür. Werden von Erwachsenen z.T. Verantwortungslos mitgeschleift.

  39. Die Medien betreiben immer noch Verdummung und Manipulation.

    Genfer Flüchtlingskonvention:
    1. Krieg oder Bürgerkrieg ist kein asylrelevanter Grund.

    Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
    Art 16a
    (1) Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.

    Somit sind praktisch alle eben KEINE Flüchtlinge, es sind illegale Eindringlinge

    wie ist das zu bewerten,

    wenn in den Glaubenssätzen zu Mord aufgerufen wird (Sure 9,5) oder zum Töten von Ungläubigen bzw Andersgläubigen (Sure 2,191) ?

    wie lässt sich das mit unseren christlichen Werten vereinbaren?

  40. Wie Blum sich hier zum Vasallen (ohne böse Absicht) der Asylindustrie macht, die auf Kosten Deutschlands von der Krise profitiert, wirkt doch sehr durchsichtig und verwegen.
    Hätte er sein Zelt in einem Flüchtlingslager an der Syrischen Grenze oder z.B. in der Sahelzone aufgeschlagen, hätte man von intelligentem Protest sprechen können, den ich voll unterstütze!

  41. Vielleicht ist das wie bei der SPD, wenn sie behauptet, aus der Geschichte gelernt zu haben und gegen Antisemitismus zu sein – zumindest bei SPD-Justizministern kommen da Fragen auf angesichts ihrer praktischen Handlungsweisen:

    Weil er für Gerechtigkeit für Holocaust-Überlebende kämpft:
    SPD-Justizminister geht gegen unliebsamen Richter vor

    http://haolam.de/artikel_24452.html

  42. –OT–

    LoL

    Nach Wahlerfolgen
    Bündnis will mit „Stammtischkämpfern“ gegen AfD vorgehen

    nicht mehr LoL:

    Teil davon solle die Ausbildung bis zu 25.000 sogenannter „Stammtischkämpfer“ sein, die in Schulungsprogrammen mit fundierten Argumenten gegen die Positionen der AfD ausgestattet würden.

    Wer zahlt das? Und woher bekommen die 25.000 Menschen, die „fundierte Argumente“ gegen die AfD hätten?

    Keine einzige der Blockparteien hat auch nur 1 fundiertes Argument gebracht, sonst wäre die Klatsche wohl etwas kleiner ausgefallen.

    wer macht mit?

    Zu den bisherigen Unterzeichnern des Aufrufes zählen Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD), SPD-Generalsekretärin Katarina Barley, die Partei- und Fraktionschefs der Grünen, die Linke-Parteichefs Katja Kipping und Bernd Riexinger, der ver.di-Vorsitzende Frank Bsirske, der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Ayman Mazyek, der Musiker Konstantin Wecker, der Chaos Computer Club, Attac Deutschland, Pfarrer Paul Schobel sowie mehrere Überlebende des Konzentrationslagers Auschwitz.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/breites-buendnis-will-gegen-afd-populismus-vorgehen-14128327.html

  43. #17 Wnn (16. Mrz 2016 15:12)

    Ich habe schon Enthauptungen und andere islamische Perversitäten angesehen.
    Das Gelaber von irgendwelchen Musels über ihre Friedensideologie live zu hören, da dreht es mir die Zehennägel auf!

    Hat nicht ein Masochist inzwischen ein Transkript angefertigt?

    Warum muss ich gerade an das Bild denken, wo sich Odysseus an den Segelmast binden lässt, um den unerträglichen Gesang der Sirenen zu hören?

  44. Das Staatsfernsehen zeigte gestern nacht eine Interviewschaltung (natürlich vorher aufgezeichnet) aus dem Lager. Erst wäre der Reporter fast von hinten angegriffen worden, danach hätte es hinter ihm fast eine Massenschlägerei gegeben.

    Die Frage bleibt: wieviele Versuche vorher und nachher, dieses Interview zu machen, konnten nicht verwendet werden?

  45. Rotzfrecher Protest-Syrer, der letztes Jahr über die Balkanroute nach Deutschland kam, motzt rum:

    Als er nach seiner Odyssee durch sechs Länder im Spätsommer 2015 in Deutschland ankam…

    Das war keine „Odyssee“, sondern ein schnurstrackses Ansteuern des Fleischtopfs.

    … trug Amer Alsaid nicht viel mehr bei sich als seine Shorts und ein T-Shirt. Der Körper gezeichnet von Blutergüssen und einem heftigen Sonnenbrand, fand der 26-jährige gebürtige Syrer Asyl und kam in Essen unter.

    Oooooch… wieso glaube ich das mit Shorts, Shirt, Sonnenbrand und Blutergüssen nur nicht?

    … zumal so manche seiner Erwartungen jäh enttäuscht wurden: Das muss wohl so sein, wenn man vom deutschen Lebensstandard mit Mercedes S-Klasse-Niveau in allen Bereichen träumt und in einem Zeltdorf nahezu ohne echte Privatsphäre aufwacht.

    Noch so ein kindischer Idiot!

    Bei verschiedenen Protestaktionen am Rathaus und in den Camps hat Alsaid den hier untergebrachten Flüchtlingen und ihrem Unmut über die organisierte Langeweile und die schleppende Verfahrensdauer eine Stimme gegeben.

    RAUS!

    Alsaid war in Dubai Betriebsleiter bei einem E-Commerce-Unternehmen.

    Und warum ist diese arabische Pi$$nelke dann in Deutschland?

    … an Selbstbewusstsein mangelt es ihm jedenfalls nicht und auch nicht an provokanten Thesen über ignorante Deutsche, die sich auf ihren Lorbeeren von gestern ausruhen.

    Und warum ist diese arabische Pi$$nelke immer noch in Deutschland? Jetzt, nach diesem Vorspann der WAZ, kommt das eigentliche Interview. Nach dem möchte man den Syrer nur noch in den nächsten Flieger setzen.

    Alsaid: In Syrien werden wir in einem bestimmten Alter gezwungen, in die Armee zu gehen. Wir fühlen aber nicht, dass wir dort unserem Staat „dienen“, wir werden dort eher gequält und herabgewürdigt. Also verließ ich Syrien 2008. Da war ich 18.

    – Nicht Deutschland war zunächst Ihr Ziel, sondern Dubai.

    Alsaid: Ja, dort habe ich knapp acht Jahre gearbeitet, mich weitergebildet und war am Ende Betriebsleiter in einer angesehenen Firma für E-Commerce. Das Problem war nur, dass man in Dubai oder eigentlich der gesamten Golf-Region „aus Sicherheitsgründen“ kein Visum bekam.

    – So gingen sie zunächst in die Türkei.

    Alsaid: Nach Istanbul, ja, aber dort zu leben war hart, denn so, wie die Menschen dort behandelt werden, ist das meiner Meinung nach Sklaverei. Ich habe als Bürojunge gearbeitet. Für einen Monat hätte ich 650 türkische Lira bekommen, davon kann man in Istanbul nicht leben. Also musste ich wieder weg. Meine Familie war inzwischen auf abenteuerliche Weise nach Köln gekommen und sagte: Versuch’ doch nachzukommen. Also ging die Reise los.(…)

    Wer weiterlesen möchte, was dieses Subjekt noch so von sich gibt (vor allem über Deutsche herziehen – wir brauchen genau keine Syrer, um uns zu kritisieren, das erledigen wir selbsthassenden Deutschen gnadenlos ganz alleine, 7/24/365, besser als jedes andere Volk der Welt), kann das auf eigene Gefahr. Und sich immer wieder fragen, warum uns diese Type mit seiner Gegenwart behelligt. Übrigens der Knaller: Sein Vater ist in Saudi-Arabien. Warum ist diese verdammte arabische Sippe nicht dorthin „geflüchtet“, statt hier rumzumosern?

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/syrischer-fluechtling-sieht-deutschland-dankbar-aber-kritisch-id11657383.html

  46. Die Grenzen können durchaus wirksam gesichert werden

    Mögen die kosmopolitischen Gecken auch noch so sehr beteuern, daß man – selbst wenn man wollte – die Grenzen gar nicht gegen die Völkerwanderung der Scheinflüchtlinge schützen könne, so gilt noch immer, was Carl von Clausewitz hierzu gesagt hat: „Die Absicht eines Kordons kann also nur sein, gegen einen schwachen Stoß zu schützen, sei es daß die Willenskraft schwach ist, oder die Streitkraft, mit der der Stoß erfolgen kann, klein. (…) Diese Bedeutung haben alle Linien- und Grenzverteidigungsanstalten der mit Asien und der Türkei in Berührung stehenden europäischen Staaten. (…) Freilich wird dadurch nicht jede Streiferei abgehalten werden können; aber sie werden doch erschwert und folglich seltener, und bei Verhältnissen wie die mit asiatischen Völkern, wo der Kriegszustand fast nie aufhört, ist das sehr wichtig.“ Die Polizei muß dann nur noch jeden Delinquenten dingfest machen und aus dem Land werfen und schon ist die Völkerwanderung abgewehrt und die abendländische Kultur gerettet.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  47. #41 Mistgabeln aller Staatsbürger vereinigt Euch! (16. Mrz 2016 15:37)

    Sehr schön, Kietzmann wollte ich als nächstes erwähnen. Ebenso von Bedeutung die bereits Pallywood-erfahrene spanische Journalistin Elena Herreros, die vor Ort für das ZAPP Medienmagazin tätig ist und aktuell herumjammert, die „Refugees“ seien in Mazedonien behandelt worden „wie Tiere“.
    Einige hätten auch Schläge erhalten.

    Leider haben die bösen Mazedonier ihre Kamera mit den Beweisfotos beschlagnahmt…

  48. Der Justizminister Maas im kleinen Kreis, hat über seine Ansichten und seine Pläne gesprochen, heimlich mitgeschnitten:

    ++
    Genau wie beim Mehltau muss die AfD durch geeignete Verhütungsmaßnahmen bekämpft werden. Genau wie beim Mehltau ist auch eine Behandlung der Menschen nach dem gleichen Schema erforderlich.

    Die Schulen stellen in diesem Fall das 1. Stadium dar. Die zweite Behandlung sind die jungen Studenten und die Werktätigen.

    In diesem Jahr, nach den Wahlen, warne ich vor einen anderen Art ideologischem Mehltau der sich auszubreiten beginnt. Gegen diesen Feind werden sich meine und die Präventivmaßnahmen meiner Regierung richten.

    Seit dem Erscheinen der AfD haben die Sonnenflecken angefangen sich in erschreckendem Ausmaß zu vermehren und die Gestirne zu verdunkeln. Gott weigert sich den Rechtspopulisten Licht zu geben.

    Wir müssen die gesunden Glieder unserer Gesellschaft gesund erhalten und wir müssen die von der AfD schon befallenen Glieder des Volkes heilen. Überall versammeln sich die Feinde der Demokratie, insbesondere in Leipzig und in Dresden.

    Meine Regierung regiert nicht nach irgendeiner Weltanschauung. Wir leben in einer Demokratie. Ich werde diese Versammlung nicht verbieten. Aber ebenso wenig werde ich verbieten das Andersdenkende dagegen demonstrieren. Mit diesen gesunden staatserhaltenden Elementen, müssen wird die AfD und alle anderen Krankheit dieser Art bekämpfen und die Aufmärsche im Keim ersticken. Die Krankheit AfD in unserer Gesellschaft wie den Mehltau an den Weinstöcken bekämpfen.
    ++

    Nein, nein, das hat Maas so direkt noch nicht gesagt. Das ist der Einführungsdialog aus dem Film „Z Anatomie eines politischen Mordes“ aus den 70zigern, als die Kommunisten noch gegen die Faschisten aufgestellt waren. Wie die Regierenden die Linken auf diese Art als Pack, Abschaum, als Mehltau beschrieben haben.

    Interessant ist dabei, wie nun die Linke und die Grünen alle Hebel der Macht in ihren Händen halten, wie ähnlich da ihre Reden gegen ihre Gegner wie in dem Film sind. Und die Bilder im TV, wie die Personen der AfD und die Teilnehmer bei Pegida ähnlich diffamiert werden. Wie durchaus politischer Mord gegen diese Freiheitsbewegung billigend in Kauf genommen und angestachelt wird.

  49. #36 Tiefseetaucher (16. Mrz 2016 15:28)
    #30 AbsurdistanSiktirlan (16. Mrz 2016 15:22)

    OT

    Hans-Olaf Henkel hetzt mal wieder unverblümt gegen die AfD.
    Was denkt sich eigentlich der Locus, diesem Typen ständig eine Plattform zu geben.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/frueherer-afd-politiker-im-focus-online-interview-henkel-warnt-vor-der-afd-die-leute-haben-keine-ahnung-wen-sie-da-gewaehlt-haben_id_5357263.html

    Immerhin hatten sie genug Ahnung, seinen Ableger ALFA nicht zu wählen. So doof können die Wähler also gar nicht sein.
    ————————

    Einen Henkel muss man ja nicht mehr dranschweißen: Also, nur wegwerfen!

  50. Deutschland wird „bunt“.

    Heute Norderstedt (Schleswig/Holstein)

    Die Probleme mit Migranten im Erlebnisbad „Arriba“ in Norderstedt (Schleswig-Holstein) nehmen kein Ende. Zuvor war es bereits wiederholt zu sexuellen Übergriffen auf weibliche Badegäste gekommen. Nun war es zwei ägyptischen Familien vorbehalten, die kulturelle Vielfalt Deutschlands zur Schau zu stellen.Ägypterin steigt mit Jeans in Badebecken Anlass für einen darauf folgenden Tumult, der in Folge zu einem Polizeieinsatz führte, war eine ägyptische Besucherin, die mit Jeans bekleidet in ein Kinderbecken gestiegen war. Die Aufforderung des Bademeisters, entweder Badekleidung anzulegen oder das Bad zu verlassen, stieß seitens der Dame und ihres hinzu geeilten Ehemanns auf Unverständnis und Widerstand.

    Handfeste Rauferei mit Bademeistern

    Die Situation eskalierte vollends, als zwei ägyptische Familien „zu Hilfe“ eilten und es mit den Sicherheitsmitarbeitern des Bades zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam, worauf sich die Erlebnisbad-Angestellten nur noch mit Pfefferspray zu helfen wussten. Erst die alarmierte Polizei konnte die Situation beruhigen. Wegen des Einsatzes des Pfeffersprays wird nun ermittelt, ob es sich um Notwehr oder übertriebenes Handeln gehandelt habe. https://www.unzensuriert.at/content/0020283-Aegypter-randalierten-Schon-wieder-Problem-mit-Migranten-im-deutschen-Erlebnisbad

  51. #58 Volker Spielmann
    Als erstes könnte man ja mal die 6 Milliarden,
    die sich die Türken ergaunern wollen , in Griechenland für Grenzschutz einsetzen . Ich vermute mal , da kämen nicht mehr viele durch .

  52. 34 Tiefseetaucher (16. Mrz 2016 15:25)
    Blüm ist ein naiver, halbseniler alter Idiot, der sich von kriminellen Menschenschleppern, allen voran Schlepperkönigin Merkel, instrumentalisieren lässt. Der Trottel sollte seine viele Zeit besser nutzen, sich über seine opulente Altersversorgung freuen, seine Briefmarkensammlung umsortieren, mit anderen Senioren im Park Schachspielen oder Tauben füttern.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Genau so sehe ich das auch. Was muß sich dieser alte Sack instrumentalisieren lassen und in diesen Dreck da unten fahren.Bisher habe ich immer noch Herrn Blüm für halbwegs vernünftig gehalten. Nun hat sich meine Meinung über diesen Mann geändert.

  53. @ Ludwig
    „Die beiden großen Lügen:“
    „Wir schaffen das!“
    und
    „Die Rente ist sicher!“

    Und diese Leute werfen der AfD vor, sie hätte nur einfache Parolen für hoch komplexe Themen parat.
    Ich könnte ko…

  54. Das scheint mir an dem Wochenende eine fein orchestrierte Aktion gewesen zu sein, denn neben Blüm und der Aktion durch den Fluß wurde auch das hier noch geboten:

    Krasser gehen die Gegensätze wohl kaum: Eine junge Syrerin musiziert im Schlamm des griechischen Flüchtlingslagers Idomeni auf einem weißen Flügel. Helfer halten eine Plastikplane, um die Pianistin vor dem strömenden Regen zu schützen. Einer der Helfer ist der chinesische Künstler Ai Weiwei, der die Aktion initiiert hat und den Flügel aufstellen ließ.

    http://www.sueddeutsche.de/panorama/fluechtlinge-syrerin-spielt-klavierkonzert-im-schlamm-von-idomeni-1.2904634

    Irgendwie ist die Aktion von und mit Aiwewei medial aber etwas untergegangen.

    Also ich halte das nicht für einen Zufall, daß sich alles an diesem Wochenende abgespielt hat.

  55. Auch bei der LÜGENPRESSE gibt es GANZ UNTEN.
    Und das ist in diesem Fall die hier zitierte
    WESTDEUTSCHE ALLGEMEINE ZEITUNG (im Volksmund auch
    GENOSSENPOST genannt).
    Unter der Leitung eines gewissen ANDREAS TYROCK
    und zu eigen einer gewissen PETRA GROTKAMP.

  56. Ich kann der Dumm Merkel ihr, ich, so langsam nicht mehr hören. Was glaubt den diese Null wer sie eigentlich ist ?
    NTV Umfrage (16.3.2016), Flüchtlingspolitik, weit mehr als die Mehrheit will ein Umdenken. Aber nein, Dumm Merkel macht geradeso weiter.
    Ist den keiner in der Lage der Alten mal Parole zu bieten. Irgendwo auf dieser Welt muss doch jemand geben. Deal mit Türken, sowas gibt es nicht, Wer sich mit Türken einlässt ist Verraten !

    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/merkel-beharrt-auf-europ%C3%A4ischer-l%C3%B6sung-der-fl%C3%BCchtlingskrise/ar-BBqwTA3?li=BBqg6Q9&ocid=spartanntp

  57. der mainstream macht daweil fleißig werbung für den schleuser

    und gibt ihn eine showbühne

    das sei alles eine frage der „menschlichkeit“

  58. Es wäre besser gewesen er hätte sich mit einem AOK Bett ins Deutsche Pflegeheim gelegt um seinen sicheren Rentnern beizustehen.

  59. in der Krone.at liest man vom Kommando Blüm..Es sind einige dieser kriminellen gutmenschlichen Schlepper als Grüne enttarnt worden,wie die Krone heute berichtet.
    Diese sollten wegen kriminellem Schleppertum sofort verhaftet und danach abgeurteilt werden!

    Man kann ja klar davon ausgehen,dass diese linksfaschistischen Schlepper die anderen Schlepper aus dem arabischen und nordafrikanischen Raum auch unterstützen,sei es mit Routen,Logistik,ect.
    Und diesem laufendem Meter Blüm,der von unseren Steuergeldern ein fürstliches Leben betreibt,sollte man auch absofort zur Verantwortung ziehen.
    Er kann doch nicht behaupten,er habe mit der Sonderaktion Blüm nichts zu tun,obwohl er live vor Ort war.
    Ohne seine Zustimmung hätte man bei der kriminellen Schlepperbande wohl kaum Blüms Namen für dieses kriminelle Aktion verwendet!

  60. Das ganz klar ein Aufruf zum Bruderkrieg. Da sieht man mal was denen der Ars… auf Grundeis geht. Ach nebenbei, wir sind auch viele, unterscheiden tun wir dadurch, das wir mehr Hirn haben als die die auf dieser Liste stehen.

    Die Dummen sterben einfach nicht aus. Im Gegenteil es scheint so als wenn es jeden Tag mehr werden. Dann ist es doch toll sich auf einer Liste zu verewigen damit die Mitmenschen wissen mit wem man es zu tun hat.

  61. Der Blüm und sein Drang zur Natur…

    Ich nenn`s mal Outdoor-Urlaub, oder so.

  62. #67 P. Erle (16. Mrz 2016 16:06)

    Der importierte Weiwei gehört schon zur etablierten deutschen Kulturszene. Er durfte den deutschen Pavillon vor drei Jahren in Venedig gestalten und ist sonst auch immer mal präsent. Das Thema bei letzten Jahr in Venedig waren auch wieder die armen Flüchtlinge.

    Während man im griechsichen Pavillon gleich zwei mal Hitler serviert bekommen hat.

    Das deutsche Bemühen um den ultimativen Persilschein ist grotesk …

  63. #4 Gardes du Corps (16. Mrz 2016 14:51)

    derselbe Blühm, der versprach, die Rente ist sicher.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Schon damals, wo derselbe Blüm den Satz „Die Rente ist sicher!“ herausgespuckt hat, habe ich mich gefragt….
    „Die Rente ist sicher…aber in welcher Höhe?“

    Eins noch. Die Gesetze mögen in Ordnung sein, aber die Anleitungen zu der Ausführung, können so gestaltet sein, dass das Gesetz im Grunde aufgehoben wird.
    So war es mit der Besteuerung der Zinserträge. Wo das Gesetz abgestimmt wurde waren 6000 DM frei. Momentan sind 801 Euro frei. Das Volk wird von dem Hintertürchen beschissen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Sparerfreibetrag

    Die ersten 6 Jahre nach der Abstimmung waren es 6000 DM, danach wurden es immer weniger… So werden die Gesetze verwässert und im Grunde aufgehoben.

  64. @22
    „OT OT OT ABER schaut euch das mal an..

    MERKEL unter „GENOSSEN“

    http://vk.com/wall-86775514_21856

    Merkel die wahre N**I Tante von DE“

    Ist es das, womit die Amis das M erpressen?
    Ich hatte eigentlich auf eine eventuelle IM-Vergangenheit getippt.
    Aber vielleicht war sie ja auch an beiden „Fronten“ aktiv.
    Die Fotos jedenfalls-falls es M darstellt- hätte schon Potential, die eine oder andere Frage nach sich zu ziehen.

  65. ..

    Was mir so bei Nobbi in Sinn kommt :

    (nicht immer er ,ab auch sonst CDU)

    DIE RENTE IST SICHER !

    Wir schalten die deutschen Kernkraftwerke ab , ehe wir wohlmöglich einen Tsunami auf der schwäbischen Alp haben !

    Der ISLAM GEHÖRT ZU DEUTSCHLAND !

    WIR SCHAFFEN DAS !

    ….

    und wieder nochmal:…DIE RENTE IST SICHER !

  66. Was hätten Merkels Genossen wohl an der Innerdeutschen Grenze gemacht ,bei einen Illegalen Grenzübertritt ?
    GESCHOSSEN !

  67. „Erfolgreiche Integration in unsere

    deutschen Renten- und Sozialsysteme.“

    Dazu kommen jetzt noch zweidrittel Syrer und andere Moslems, die nicht lesen und schreiben können, geschweige eine Ausbildung haben. Sie werden unser Sozialsystem vollends zerstören.

    Und der „doofe“ dt. Steuermichel geht auch noch ackern..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Politik

    Jeder zweite Arbeitslose in NRW ist ein Migrant

    Düsseldorf. Menschen mit Migrationshintergrund haben es schwer auf dem Arbeitsmarkt und sind in NRW deutlich häufiger arbeitslos als Menschen deutscher Herkunft: Fast jeder zweite Arbeitslose hat ausländische Wurzeln – aber nur knapp jeder vierte Einwohner kommt aus einer Migrantenfamilie.

    Die Freie Wohlfahrtspflege in NRW fordert deshalb im Arbeitslosenreport 2016 mehr schulische und berufliche Qualifikationsangebote für Migranten. Ursachen für die niedrige Erwerbsquote sieht der Verband der 17 größten Sozialverbände vor allem in fehlenden Berufs­abschlüssen. So haben im Ruhrgebiet 74 Prozent der Arbeitslosen mit Migrationshintergrund keinen Beruf ­erlernt – bei Nicht-Migranten liegt die Quote im Revier bei 48 Prozent.

    NRW-weit haben zwölf Prozent der Migranten keinen allgemeinbildenden Schulabschluss erreicht (bei Nicht-Migranten: zwei Prozent), 42 Prozent haben keine Berufsausbildung absolviert (Nicht-Migranten: 14 Prozent).Die Freie Wohlfahrtspflege spricht sich dafür aus, „in Zukunft der Quali­fizierung Vorrang vor einer raschen Arbeitsintegration in Einfacharbeitsplätze im Niedriglohnsektor zu geben“. Nur so sei es möglich, dass Beschäftigte später ohne aufstockende Leistungen (Hartz IV) auskommen können.

    http://www.derwesten.de/wp/politik/jeder-zweite-arbeitslose-in-nrw-ist-ein-migrant-aimp-id11653480.html

  68. #77 Woolloomooloo (16. Mrz 2016 16:19)
    #67 P. Erle (16. Mrz 2016 16:06)

    Der maßlos überschätzte Weiwei hat schon länger „Flüchtlinge“ für sich entdeckt. Auf sein geschmacklosen Foto „Ich tue so, als ob ich Aylan Kurdi bin“

    http://media0.faz.net/ppmedia/aktuell/feuilleton/3760186985/1.4049734/default/ich-bin-aylan-kurdi-lautet-die.jpg

    gibt es eine herrliche Parodie von Greser & Lenz. Die Weiwei-Aktion fiel nämlich gerade mit den Pottwal-Strandungen an der Nordsee zusammen:

    http://www.greser-lenz.de/wp-content/gallery/2016/Wal-Weiwei.jpg

  69. Schildbürgerstreich, Landespolizei muss die Bundespolizei in Potsdam bewachen

    OT,-.….Meldung vom 14. März 2016

    Bundespolizei in Potsdam hat Angst vor Migranten Seit September letzten Jahres muss die Polizei des Landes Brandenburg die Kollegen von der Bundespolizei in Potsdam bewachen. Denn diese fühlen sich in ihrem Potsdamer Präsidium nicht mehr sicher, seit nebenan eine Aufnahmestelle für 1.300 Asylbewerber entstanden ist. „Manchmal kommt ein Bundespolizist raus und prüft, ob wir auch nicht schlafen. Können die sich nicht selbst beschützen?“, zitiert die Märkische Allgemeine einen Streifenpolizisten. Der Chef der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Andreas Schuster, nennt die Angelegenheit „einen schlechten Witz“. Denn bei der Polizei Brandenburg wird eigentlich jeder Beamte gebraucht: etwa zur Überwachung von Asylbewerberheime oder für Großeinsätze bei linken Demonstrationen – zum Beispiel die linken Angriffe auf die Abendspaziergänge der Pogida. Landespolizei muss die Bundespolizei in Potsdam bewachen Seit Herbst muss die brandenburgische Polizei nun zusätzlich auch noch Wachmannschaften für den Schutz der Bundesbeamten vor Asylbewerbern abstellen. Im September letzten Jahres waren sechs bis zehn Mann Bewachung pro Schicht im Einsatz. Bei einem 24-Stunden-Betrieb bedurfte es dafür 36 bis 60 eingesetzte Beamte. Zwar sind mittlerweile nur noch zwei Polizisten rund um die Uhr im Einsatz. Doch auch dafür braucht es – Urlaub, Krankheitstage und Ähnliches eingerechnet – insgesamt 12 Beamtenstellen. Inzwischen hatte ein Beamter die Idee, eine Zaunanlage um die vereinzelten Gebäude des Bundespolizeipräsidiums in der Heinrich-Mann-Allee in Potsdam zu errichten. Die Bundespolizei hat bereits einen Prüfauftrag an die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben gestellt. Doch die bürokratischen Mühlen mahlen langsam. Angst vor Migranten und ihren linken Helfern, Jahrelang brauchten die rund 800 Mitarbeiter der Bundespolizei an ihrem Hauptsitz in Potsdam keine Zaunanlage. Doch dann kamen die ersten Busse mit Migranten. Die Asylbewerber zogen auf den Behördencampus, was die Bundespolizisten beunruhigte. Doch die Bundespolizei in Potsdam fürchtet nicht nur die Migranten, sondern auch die Hunderte von freiwilligen Helfern. Viele der Migrantenhelfer kommen aus der linken Szene und laufen jetzt frei auf dem Gelände der Bundespolizei herum. http://www.berlinjournal.biz/bundespolizei-in-potsdam/

  70. OT

    Jetzt geht es los – „Breites Bündnis“ gegen die AfD!!

    Die Phalanx aller Berufs-Linken und -Linksextremisten hat heute ein „Breites Bündnis gegen die AfD“ gegründet, dessen Erstunterzeichner-Liste nur so gespickt ist mit Namen aus den Grünen, den LINKEN, den Jusos, den sozialistischen Naturfreunden, der VVN-BdA und „herausragenden Persönlichkeiten“ wie Manuela Schwesig, Konstantin Wecker und Esther Bejarano:

    https://www.aufstehen-gegen-rassismus.de/

    Sie behaupten:

    Währenddessen wird die „Alternative für Deutschland“ (AfD) zunehmend zum Sammelbecken für Fremdenfeindlichkeit und Rassismus. An vielen Orten ist die AfD Zentrum der extremen Rechten geworden. Abgeordnete der AfD verbreiten Nazi-Parolen und hetzen gegen Andersdenkende.

    Die FAZ berichtet sehr wohlwollend über dieses Bündnis:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/breites-buendnis-will-gegen-afd-populismus-vorgehen-14128327.html

    Und jetzt kommt’s: Das Bündnis will bis zu 25000 „Stammtischkämpfer“ gegen die AfD ausbilden!!

    Johanna Uekermann, Vorsitzende der SPD-Nachwuchsorganisation Jusos, nannte die AfD das „organisierte Zentrum“ neuer rechter Bewegungen in Deutschland. Das Bündnis wolle „die Gesellschaft, wie sie ist, verteidigen“ und setze daher neben den bislang mehr als 200 Unterstützern aus dem öffentlichen Leben auch auf „dezentralen“ Widerstand gegen die Rechtspopulisten. Teil davon solle die Ausbildung bis zu 25.000 sogenannter „Stammtischkämpfer“ sein, die in Schulungsprogrammen mit fundierten Argumenten gegen die Positionen der AfD ausgestattet würden.

    Unterstützer aus allen Parteien

    Die Website http://www.aufstehen-gegen-rassismus.de solle ebenso wie eine für Mitte April in Frankfurt geplante Aktionskonferenz des Bündnisses dabei helfen, bundesweit engagierte Bürger gegen den Auftrieb rechter Kräfte zu vernetzen. Interessierte können den Aufruf online unterzeichnen. Den Initiatoren zufolge lädt das Bündnis wesensverwandte Projekte ausdrücklich zu Zusammenarbeit und Schulterschluss ein.

    Zu den bisherigen Unterzeichnern des Aufrufes zählen Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD), SPD-Generalsekretärin Katarina Barley, die Partei- und Fraktionschefs der Grünen, die Linke-Parteichefs Katja Kipping und Bernd Riexinger, der ver.di-Vorsitzende Frank Bsirske, der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Ayman Mazyek, der Musiker Konstantin Wecker, der Chaos Computer Club, Attac Deutschland, Pfarrer Paul Schobel sowie mehrere Überlebende des Konzentrationslagers Auschwitz.

    Die Linksradikalen drehen jetzt völlig durch, weil die Bevölkerung nicht so will wie sie!

  71. „Norbert Sebastian Blüm (* 21. Juli 1935 in Rüsselsheim) ist ein ehemaliger deutscher Politiker (CDU), der auch als Kabarettist und Autor tätig ist.
    Von 1982 bis 1998 war Blüm Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung.“-WIKI-
    ———————————————-

    Blüm, geboren 1935 muss als Kriegskind die Not und das Elend des letzten Krieges miterlebt haben. Er muss wissen, was Bombardierungen, Hunger und auch Vertreibung bedeuteten-
    all das trifft aber nur für einen kleinen Teil der Flüchtlinge in Indomeni zu. Er kann das aber nicht differenzieren.
    Entweder er leidet an dem deutschen Schuldkomplex, weil sein Vater in der SS war. Oder er leidet an Altersdemenz.
    Intelligenz war noch nie seine Stärke. Der Heiner Geißler ist von der gleichen Sorte. Beide sollten in ein Altersheim.

  72. Das Gefühl, für das eigene Schicksal verantwortlich oder wenigstens mitverantwortlich zu sein, ist, freundlich formuliert, extrem schwach entwickelt. Geht etwas schief, sind immer andere schuld: …

    Allein schon deshalb wird eine „Integration“ niemals gelingen, allein schon deshalb ist deren Kultur mit unserer unvereinbar.

    De Nobbet („Benschemin Blümsche“) ist ein alter Narr.
    http://www.benjaminbluemchen.de/

  73. #79 martinfry (16. Mrz 2016 16:23)
    Ich bin blind.

    Heute Aband bei Maischberger: Alice Weidel
    Mußte erstmal Googln . Könte gut werden.
    Die Weiber von der AfD sehen irgendwie besser aus als die von den Grünen.

    http://images.google.de/imgres?imgurl=https://i.ytimg.com/vi/fLjO5qOw7pE/maxresdefault.jpg&imgrefurl=https://www.youtube.com/watch%3Fv%3DfLjO5qOw7pE&h=720&w=1280&tbnid=i9_Ua5BHRcqLOM:&tbnh=90&tbnw=160&docid=bTDjt-TyvxTUYM&usg=__tGxJ5o_nyRUN-HGfih4k2Crqbkw=&sa=X&sqi=2&ved=0ahUKEwiJ7fyWwsXLAhXGOhoKHd9ZB5UQ9QEIKTAC

  74. Henryk Broder:

    Eine Berlinerin, die sich seit Monaten in der Flüchtlingshilfe engagiert, bringt es auf den Punkt: „Sie finden, dass wir ihnen dankbar sein sollten, dass sie zu uns kommen.“

    Meinen nicht nur Flüchtlinge, meint auch Martin Walser, der im hohen Alter zum Merkel-Fan mutiert ist: „Was Angela Merkel gemacht hat“, sagte er dem „Focus“, „war großartig, ganz großartig.“ Denn eines Tages, prophezeite er, werden aus diesem Flüchtlingsheer die Dichter von morgen erwachsen: „In 20 Jahren wird es Romane und Gedichte dieser Menschen geben in einer deutschen Sprache, die es zuvor noch gar nicht geben konnte, und das wird ein Reichtum sein! Es ist ein Reichtum, der uns bevorsteht, und keine Beraubung!“ Hat wohl zu lange seinem Sohn Jakob zugehört.

    Meint auch Jesuitengeneral Adolfo Nicolás: „Sie sind keine Gäste, sondern tragen zu unserer Kultur bei“, sagte er in Rom. „Wir danken ihnen, weil wir durch sie die stärksten und schwächsten Seiten der Menschheit sehen können.“

    Meinen auch hundert Film- und Fernsehschaffende, die letzte Woche zum Bundeskanzleramt gepilgert sind, um Angela Merkel für ihre „Wir schaffen das“-Politik zu danken: „Rote Rosen für die Kanzlerin“ hieß die Pilgerfahrt am Frauentag, mit dabei: Iris Berben, Senta Berger, Volker Schlöndorff, Veronica Ferres, Wim Wenders, Regina Ziegler, Dieter Kosslick, Jan Josef Liefers, Til Schweiger…:

    http://www.tagesspiegel.de/kultur/fluechtlingsdebatte-und-weltfrauentag-rote-rosen-fuer-angela-merkel/13068140.html

    Nur Sloterdijk und Safranski meinen das nicht und die kriegen folglich täglich – siehe Rafik Schami – täglich eins übergebraten.

  75. #94 Heta (16. Mrz 2016 16:42)

    Meinen nicht nur Flüchtlinge, meint auch Martin Walser, der im hohen Alter zum Merkel-Fan mutiert ist: „Was Angela Merkel gemacht hat“, sagte er dem „Focus“, „war großartig, ganz großartig.“ Denn eines Tages, prophezeite er, werden aus diesem Flüchtlingsheer die Dichter von morgen erwachsen: „In 20 Jahren wird es Romane und Gedichte dieser Menschen geben in einer deutschen Sprache, die es zuvor noch gar nicht geben konnte, und das wird ein Reichtum sein! Es ist ein Reichtum, der uns bevorsteht, und keine Beraubung!“

    Entweder ist Martin Walser inzwischen alterssenil geworden oder das ist ironisch gemeint.

    Ich tendiere zu Letzterem.

  76. Naja, wenn niemand den Nobbi in einem echten Porno sehen will, drängt er sich eben in einem der derzeit inflationär-populären Humanitarismus-Pornos auf.

  77. #104 nicht die mama (16. Mrz 2016 16:53)
    Naja, wenn niemand den Nobbi in einem echten Porno sehen will, drängt er sich eben in einem der derzeit inflationär-populären Humanitarismus-Pornos auf.

    ###############################################

    Humanitarismus-Prono ist neben Gutmensch ein schöner neuer konservativer Kampfbegriff.

    Im Phrasenschach würde jetzt der Gutmensch mit „Sozialdarwinist“ kontern….

  78. Das Gefühl, für das eigene Schicksal verantwortlich oder wenigstens mitverantwortlich zu sein, ist, freundlich formuliert, extrem schwach entwickelt. Geht etwas schief, sind immer andere schuld…

    Tja, das hat natürlich nichts mit dem Islam zu tun.

    In sha Allah – So Allah will – ist der Standardtext in der sogenannten islamischen Welt.
    Wächst nichts, ist nicht der Bauersmann schuld, der keine Bewässerung anlegt, nein, Allah hat`s nicht regnen lassen.

    Auf derselben Schiene fahren übrigens auch die Djihadis – Krieger Allahs.

  79. Weiß man inzwischen, wer hinter dem „Kommando Norbert Blüm“ steht, dessen Flugblätter in Idomeni den Massenexodus ausgelöst haben? Pro Asyl? „No borders“ und George Soros finanziert?

  80. Lasst uns alle beten und hoffen, dass morgen für Frau Murksel eine Schicksalsstunde schlägt! Habe schon an einige osteuropäische Botschaften Bittschriften versendet, dass ihre Regierenden hart bleiben und ihr keinesfalls nachgeben sollen!!! Wir können keine weiteren 100000 Türken zusätzlich zu dem Heer bereits vorhandener Muselmänner aus der ganzen Welt in unserem Land verkraften! Dies sollte jedem bewußt sein, der noch einige Jahre zu leben hat!

  81. #101 survivor (16. Mrz 2016 16:35)

    An den Geißler habe ich im ersten Moment auch gedacht. Er könnte mit dem Drachen im Camp landen.

    Aber Geißler war immer ein Intellektueller. Unvergessen seine Bemerkung im Wahlkampf, dass die Nationalsozialisten in erster Linie Sozialisten seien.

  82. Bekanntlich ist zumindest für Nobby „de Rände sicher“, bei den meisten deutschen Altersrentnern eher wohl weniger.
    Daher könnte er doch für sein Kommando ein paar Euronen spenden für den nächsten Trip :
    1x Mazedonien inkl. Wassertreten und mit dem Truck der mazedonischen Armee zurück an den Ausgangspunkt.
    Das nächste Flugblatt aber bitte nicht so lieblos hinschmieren sondern unter Verwendung von Google Maps-Karten digital gestalten bitte.
    Sicherlich gibt es den einen oder anderen IT-Experten unter den „Flüchtlingen“, die ihm zeigen können wie man so etwas macht.
    Der darf dann auch hierbleiben denn solche Leute brauchen wir wirklich in Deutschland.

  83. #108 Woolloomooloo (16. Mrz 2016 16:58)

    Im Phrasenschach würde jetzt der Gutmensch mit „Sozialdarwinist“ kontern….

    Stimmt.

    Allerdigs hat sich gezeigt, dass die Zuhörer, für die man das Phrasenschach überwiegend spielt, auf „Humanitarismus-Porno“ viel besser anspringen als auf den abgedroschenen „Sozialdarwinist“.
    :mrgreen:

    Die Begriffshoheit der Linken ist auch schon schwer angeschlagen.

  84. #111 Milli Gyros (16. Mrz 2016 17:00)
    Manchmal ist es besser, jung zu sterben.

    ###################################

    Manchmal ist es besser, erst gar nicht mit dem Leben anzufangen.

    Schopenhauer…

  85. Asyl-Helferin aus Wien verhaftet

    ? Posten Sie (12) ? ? ?
    › Inland
    › Politik

    Die Aktivistin wurde von den mazedonischen Grenzbehörden festgenommen.

    Illegaler Grenzübertritt wird der Wiener Autorin und Flüchtlingshelferin Fanny Müller-Uri vorgeworfen. Sie hatte mit rund 80 Journalisten und Aktivisten jene 700 Flüchtlinge begleitet, die Montag aus dem Horror-Camp Idomeni ausgebrochen sind. Die Flüchtlinge wollten auf eigene Faust und illegal nach Mazedonien gelangen.

    Die schwarze NULL muß weg

  86. @#57 Babieca (16. Mrz 2016 15:50)

    Was ist los? es sind zwar diesmal nicht 1000 Jahre, immer noch “ Jahre – 2Taghe daneben. Zwar ist das ein enormer Fortschritt, aber immer noch bedenklich. 😉 😉

  87. Die sogen. Flüchtlingskrise ist eine geo-strategische Aktion, eine Art neue Kriegsform des 21. Jahrhunderts, eine Invasion. Die „Flüchtlinge“ sind gut gekleidet und informiert, perfekt ausgerüstet, haben Geld und werden professionell von Kamerateams begleitet. Das wusste man schon 1945, als es hieß „Es wird keinen neuen Krieg geben, aber der Kampf um den Frieden wird Formen annehmen, dass kein Stein auf dem anderen bleibt“. Es geht um die Schleifung der „weißen Festung Europa“. Den Nahen Osten hat man schon geschafft, den Maghreb auch sowie einige Staaten Afrikas und nun sind wir dran. Es gehört auch dazu, dass jetzt von der Einzelaktion mit den weltweit verschickten Selfies, der Mär von dem „reichen Land, einem der reichsten Länder der Erde“, wo „jeder ein Haus kriegt und ein Auto und nicht zu arbeiten braucht“ umgeschaltet wird auf die Einforderung von Solidarität bei den logischerweise kritischen anderen Staaten Europas. Ja, Frau Merkel, da müssen sie und ihre nützlichen Paladine nun allein durch, möglicherweise bis zu unserem bitteren Ende!

  88. „Es gehe in der Flüchtlingskrise auch um die Integration derjenigen, die eine Bleibeperspektive in Deutschland hätten. „Ich will darauf hinweisen: Das ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe“, so Hasselfeldt. Sie dankt den Bürgern, die sich in diesem Zusammenhang bereits engagierten.“

    Wie arrogant,die Wahnsinnigen in Berlin haben in äusserst undemokratischer Weise einfach verfügt und bestimmt und wir sollen das auslöffeln.
    Ich hab die weder gerufen noch will ich sie hier haben,ich fühle mich in keinster Weise verpflichtet und werde keinen Finger dafür krumm machen,gegen Steuern oder Soli kann ich mich allerdings nicht wehren,dagegen müssen wir uns alle zusammen tun und eine breite Mehrheit,dagegen,zu finden.
    Erst einmal muß die Armut in der Deutschen Bevölkerung und den Arbeitern mit ihrem Sklavenlohn angefasst und bewältigt werden,bevor andere davon partizipieren können,die noch nie etwas für unseren Staat geleistet haben,außer sich nötigend, in Lebensgefahr bringen und dann auf Menschlichkeit und Rettung,sowie auf eine eigene Auswahl des Asyllandes, pochen…
    Ne ihr da Oben,macht das mal alleine und erklärt doch mal was Integration bedeutet…
    Neue Moscheen,noch mehr eigene Badezeiten,das Tragen von Mumienklamotten in der Öffentlichkeit usw.?
    Oder muß sich mal wieder der Deutsche anpassen und sich integrieren,schliesslich geht ihre Religion ja über alles,da gibt es auch keine Kompromisse,von wegen Integration,wenn ich diese leere Worthülse nur höre, wird mir übel…

  89. @ #117 Felix Austria (16. Mrz 2016 17:17)
    Asyl-Helferin aus Wien verhaftet
    ———–
    Eine der Helferinnen für den illegalen Grenzübertritt nach Mazdeonien war
    Fanny Müller-Uri aus Wien

    http://www.oe24.at/welt/Gruene-aus-Oesterreich-bei-Grenz-Eklat-verhaftet/228012250

    Sie ist politischer Aktivist in Wien
    *//www.wienwoche.org/de/394/fanny_m%C3%BCller-uri,_kurto_wendt

    Hier mit Bild:
    *//www.heute.at/news/oesterreich/wien/Wiener-Fotografin-Mueller-Uri-in-Idomeni-festgenommen;art23652,1267508

    Arbeitet wohl an der Uni Wien:
    *//homepage.univie.ac.at/fanny.mueller-uri/php/inequalities/?page_id=70

    und in der Grüne Bildungswerkstatt (GBW) Wien
    *//wien.gbw.at/wien/artikelansicht/beitrag/rasse-oder-nicht-rasse/

    „…Fanny Müller-Uri reiste aus Wien an um über „Sexismus der Anderen – feministische Argumentationsmuster als Deckmantel rassistischer Stereotype“ zu referieren..“
    *//www.astafu.de/content/veranstaltungsreihe-feministische-kritik-antimuslimischem-rassismus-und-islamophobie-perspek

  90. Bitte heute ( ausnahmsweise )RTL einschalten !
    Der große Auftritt eines Spinners !

    https://de-de.facebook.com/sterntv

    Vielleicht wurde nach dem Auftauchen des “ Kommando Blüm “ Spickzettels zwischenzeitlich schon sein großes Maul gestopft, das mitgereiste Kamerateam vom Hitlertagebuch-Verlag wird ihn ja beraten haben, wie mit Sprache und Bildern professionell Meinung gemacht wird.

  91. Warum hat denn kein Politiker die Eier das Kind beim Namen zu nennen? Selbst die AfD stochert an den Symptomen rum, sagt aber nicht an wen es liegt. Selbst hier muss ich lesen Pro-Amerikanisch und Pro-Israelisch. Dass die Amis und Israel uns verbraten und gegen den Islam aufhetzen, dass der Moslem direkt als Waffe gegen uns benutzt wird, indem vorher seine Gebiete unbewohnbar gebombt werden, dass Amerika die Hauptschuld dran trägt, das ist alles zu wenig in den Köpfen der Leute.
    Ganz klar, der Moslem gehört hier nicht her, ganz klar ist aber auch, dass der Moslem im 21.Jahrhundert keine ernstzunehmende Gefahr mehr für die Nicht-Islamische Welt ist, dafür sind die zu primitiv. Zu wirksamen Waffe wird der primitive Moslem erst, durch die Amis und Kabbala-Juden. Wacht auf Leute, lasst euch nicht verarschen.

  92. Früher wurden solche senilen Blindgänger mit §51 belegt und bekamen den sogenannten „Persilschein“ – (verwirrt, aber nicht allgemeingefährlich).
    Die durften reden, was sie wollten, durften lügen, beleidigen und verrücktes Zeugs reden – hörte eh keiner hin!
    Heute werden diese Vollpfosten von der Politmafia mißbraucht, sich in vorbildlicher Manier vor den Söhnen Allahs in den Schlamm zu werfen.
    Den „Orden wider den tierischen Ernst“ hat er ja schon – jetzt zeigt sich warum – ALAAF…!

  93. #120 hydrochlorid   (16. Mrz 2016 17:37)  
    #117 Felix Austria (16. Mrz 2016 17:17)

    Müller-Uri zu „Heute“: „Ein Witz. Wir sind über Wiesen und Felder gestiefelt, da war kein Grenzschild.“ 

    http://m.heute.at/news/oesterreich/wien/Wiener-Fotografin-Mueller-Uri-in-Idomeni-festgenommen;art23652,1267508

    Das ist wahrlich ein guter Witz. 🙂
    Diese Argumentation lässt rückschließen auf den geistigen Zustand dieser Frau.

    Im Übrigen sollte sie wegen Schlepperei angezeigt und in Österreich vor Gericht gestellt werden.

    “Sie ist jedenfalls Sozialwissenschafterin aus Wien. Im April 2015, als 800 Menschen starben als ein Flüchtlingsschiff unterging, saß sie am „roten Telefon“, jener Leitung, die Flüchtlinge wählen konnten, wenn sie zu ertrinken drohten. Sie übernahm mit 100 anderen Freiwilligen südlich und nördlich des Mittelmeeres regelmäßig Schichten am Not-Telefon des Netzwerks „Watch the med“.

    Die Nummer wurde damals in Flüchtlingsländern verbreitet, um in Notsituationen helfen zu können. Laut „Krone.at“ war sie bis vor Kurzem bei der Grünen Bildungswerkstatt tätig.“

  94. #107 nicht die mama (16. Mrz 2016 16:53)

    Naja, wenn niemand den Nobbi in einem echten Porno sehen will, drängt er sich eben in einem der derzeit inflationär-populären Humanitarismus-Pornos auf.

    Die Amis haben für die Mischung von Selbstinszenierungs-Promis und Medienauflauf in Armutsgebieten den schönen Begriff „poverty porn“. Treffender kann man das nicht beschreiben.

  95. Wie er hinkam, weiß ich. Er flog mit Aegean Airlines. Die bekamen eine Anfrage, ob sie den Dreh eines ÖR Kamerateams erlauben würden.

  96. Rundum erfüllende Tagesbeschäftigung in Merkels „Buntland“:

    15.03.2016
    |
    Schülerin flüchtet in Hünfelder Fitnessstudio – Polizei schnappt 29-jährigen Belästiger

    Wie die Polizei in Fulda mitteilte, hatte der 29-jähriger Mann osteuropäischer Herkunft, der derzeit ohne festen Wohnsitz ist, die Schülerin am Montag gegen10.30 Uhr am Bahnhof in Hünfeld angesprochen um eine Zigarette zu schnorren. Danach verfolgte er die Fußgängerin zu Fuß, packte sie an und versuchte immer wieder sie zu berühren und festzuhalten.

    „Die Geschädigte machte ihrem Verfolger eindeutig klar, dass sie seine Annäherungsversuche ablehnte, und flüchtete schließlich, als er nicht von ihr abließ, in das Fitnessstudio in der Brückenmühle“, sagte Polizeisprecher Martin Schäfer. Als der Mann der Schülerin auch dorthin folgte, hielt ihn der

    Eigentümer im Eingangsbereich auf und verbot ihm schließlich das Betreten.

    Mit Holzstiel in Schach gehalten

    Dem Verbot kam der 29-Jährige erst nach mehrmaliger Aufforderung und der Drohung mit der Polizei nach. „Da er sich weiterhin bedrohlich in der Nähe aufhielt, verständigte der Geschädigte die Polizei und wartete auf dem Parkplatz“, berichtete der Polizeisprecher. „Bis zum Eintreffen der Funkstreife kam es dort zu weiteren Reibereien, bei denen auch ein Holzstiel zum Abstandhalten eingesetzt wurde.“

    Verletzt wurde aber niemand. Bei seiner Vernehmung fielen den Beamten die neuen Turnschuhe des Beschuldigten auf. Auf Befragen gab er unumwunden zu, diese kurz zuvor in einem Einkaufsmarkt in Geisa gestohlen zu haben. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln nun gegen ihn wegen weiterer Vergehen, darunter Eigentumsdelikten und Schwarzfahren. / sar
    http://www.fuldaerzeitung.de/artikelansicht/artikel/4795413/regional+huenfeld/schulerin-fluchtet-in-hunfelder-fitnessstudio-polizei-schnappt-29-jahrigen-belastiger

    Schläge mit Gürteln und Holzstange: Streit in Fuldaer Flüchtlingsunterkunft eskaliert
    FULDA
    Zwei Bewohner im Krankenhaus, ein weiterer leicht verletzt: Das ist Bilanz eines Streits in einer Fuldaer Flüchtlingsunterkunft, der am Donnerstagabend eskaliert ist. Eine Gruppe Männer hatte auf ihre Mitbewohner eingeschlagen.

    Am Donnerstagabend ist in der Flüchtlingsunterkunft in der Frankfurter Straße ein Streit eskaliert. Das berichtet die Polizei am Freitagmittag. Demnach seien drei Polizeistreifen und zwei Rettungswagen gegen 20.10 Uhr zu einem Einsatz in der Unterkunft ausgerückt.

    Grund war eine gewalttätige Auseinandersetzung zwischen mehreren Bewohnern des Hauses. Nach dem ersten Stand der Ermittlungen ist eine Gruppe afghanischer Flüchtlinge in einen Streit mit Mitbewohnern aus dem Iran geraten. Als die Diskussion eskaliert sei, hätten eine oder mehrere Personen aus der Gruppe der Afghanen mit Gürteln und einem Rundholz – vermutlich einem Stuhlbein – auf die Iraner eingeschlagen, heißt es in der Polizeimeldung.

    Schwere Ermittlungen an Einsatzstelle

    Zwei 29 Jahre alte Iraner wurden so schwer verletzt, dass sie zur Erstbehandlung in ein Krankenhaus gebracht werden mussten. Ein 19 Jahre alter Landsmann erlitt leichte Verletzungen. Die Ermittlungen an der Einsatzstelle gestalteten sich vor allem auf Grund der sprachlichen Barrieren zunächst schwierig.

    Die Beamten zogen daher einen Dolmetscher hinzu. Die Ermittlungsgruppe der Fuldaer Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und versucht als Erstes, alle am Konflikt beteiligten Personen zu identifizieren. In den anschließenden Vernehmungen wollen die Beamten klären, warum der Streit ausbrach und wieso er derart eskalierte.

    Mit den mutmaßlichen Tätern konnte die Polizei allerdings noch nicht sprechen. Sie waren gestern in der Unterkunft nicht auffindbar. Die Ermittler sind jedoch guter Dinge, dass sie die Männer in Kürze identifiziert haben werden. / sps
    http://www.fuldaerzeitung.de/artikelansicht/artikel/4789024/regional+fulda/schlage-mit-gurteln-und-holzstange-streit-in-fuldaer-fluchtlingsunterkunft-eskaliert

  97. Broder: „Offenbar gehen die meisten Flüchtlinge davon aus, dass das Recht, nach Deutschland kommen zu können, sich in Deutschland niederlassen zu dürfen, ein unverhandelbares Grundrecht ist.“

    Dieses “Grundrecht“ steht im Koran und der ist bekanntermaßen ja nicht verhandelbar:

    “Und Er gab euch zum Erbe ihr Land, ihre Wohnstätten und ihren Besitz und auch ein Land, das ihr (vorher) nicht betreten hattet. Und Allah hat zu allem die Macht.“ (Sure 33:27)

  98. Unter Kohl war der Blüm auch schon schmerzhaft naiv, aber wurde damals wenigstens noch genügend kontrolliert, um nicht zu viel Unsinn anzustellen.

    Nun hat sich der senile Depp scheinbar bewusst oder unbewusst von Antifa-Verbrechern und/oder Schleuserbanden zu dieser Aktion instrumentalisieren lassen.

    In seiner Dussligkeit meint Blüm vielleicht sogar noch, „etwas Gutes“ zu tun und merkt nicht, wie er vor den linken Karren gespannt wird.

  99. #22 Viper; Die 3 sind seit 15 Jahren Geschichte. Das was jetzt abläuft haben allein ihre Nachfolger zu verantworten.

    #28 furor__teutonicus; Wenn der tatsächlich mit den Typen irgendwo in Kontakt gekommen ist, hoffe ich auf mehr, als bloss Schnupfen.
    Krätze, Tuberkulose und Hepatitis wär da das naheliegendste.

    #34 AbsurdistanSiktirlan; Ohne den Artikel gelesen zu haben, grade derjenige beschwert sich, dessen Wähler in geistiger Umnachtung ums mal positiv auszudrücken diese absurde alfa gewählt haben.

    #58 Bunte Republik Dissident; Das ist der gefühlt 1000ste Staatsterroraufruf gegen eine demokratisch gewählte Partei. Irgendwie haben die ein etwas absurdes Verhältnis zur Demokratie. Im Vergleich mit dem dritten reich war jenes so aus der ferne betrachtet sogar noch demokratischer legitimiert.

    #63 Babieca; Selbst der Sonnenbrand ist unglaubwürdig. Ausserdem wurde in der Aufzählung das garantiert vorhandene Smartfon und bündelweise Geld unterschlagen.
    Axo, seit wann herrscht in Dubai politische Verfolgung oder Krieg, das ist doch ein Land in das jede Menge (gehirnamputierte) Deutsche in Urlaub fliegen.

    #70 Witwe Bolte; Der und vernünftig, aber ganz und gar nicht. Und das obwohl ich zu der Zeit noch ein Anhänger der CDU war. Aber selbst da war der öfters mal bloss peinlich und überheblich. Gut er war nicht der einzige, da gabs noch andere, Geissler, Schäuble, Hasselfeld oder die eine aus der Tätterä, nicht Erika, die andere, jüngste Ministerin damals. Das mit die Rente… war schon damals lächerlich, weil die zweite Hälfte fehlte, nämlich „, für diejenigen, die bereits Rente kriegen“

  100. Dr. Claudio Schweigenhöfer
    Gestern um 12:22 ·

    Leider wurden die Flüchtlinge von mazedonischen Neonazis daran gehindert die Grenze zu passieren und das Land auf ihrer Reise nach Deutschland durchqueren zu dürfen. Auch wenn unsere Flyer dieses mal nicht funktionierten, beim nächsten mal wird es gelingen. Wenn wir die Flüchtlinge durch noch tieferes Wasser waten lassen und einige Frauen und Kinder dabei ertrinken, so wird das den Nazis eine Lehre sein! Das so erzeugte Mitleid wird dazu führen, die Grenzen alle wieder zu öffnen.

    Diese Flüchtlinge werden nicht umsonst gestorben sein. Sie sterben für unsere Sache, die immer eine gute Sache ist!

    Den Link gibt es auf der jungen Freiheit und die Seite von diesem o.g. Dr. findet man bei Facebook….wo er das gepostet hat…

  101. #130 Bewohner_des_Hoellenfeuers (16. Mrz 2016 18:01)
    #120 hydrochlorid (16. Mrz 2016 17:37)
    #117 Felix Austria (16. Mrz 2016 17:17)

    Diese Argumentation lässt rückschließen auf den geistigen Zustand dieser Frau.

    Nein.

    Müller-Uri ist a) recht attraktiv und b) hochintelligent. Sie weiss genau, was sie tut. Das unterscheidet sie von den grünen Talkshow-Gestalten.

    Ich hatte gestern schon mal das Youtube-Video mit ihrem einstündigen Vortrag zum Thema „ntimuslimischer Rassismus“ verlinkt.

    Im Grunde ist es schade um einen prinzipiell klugen Kopf.
    Auf der anderen Seite hat man über die RAF-Frauen auch ähnliches behauptet.

  102. Gardes du Corps

    an dem Aslybewerberleistungsbescheid hängt ein Trojaner !!!
    Nicht weiter verteilen, erst Virus/Trojaner löschen

  103. #141 Stefan Cel Mare (16. Mrz 2016 19:02)

    „Antimuslimischer Rassismus“ natürlich.
    Verdammte Tastatur!

  104. #139 uli12us (16. Mrz 2016 18:47)

    #22 Viper; Die 3 sind seit 15 Jahren Geschichte. Das was jetzt abläuft haben allein ihre Nachfolger zu verantworten.
    ————————————————
    Mord verjährt nie. Diese Figuren haben ein ganzes Land ermordet (kann auch Auftragsmord der EU gewesen sein) samt ihrer gesunden Währung.

  105. #127 Crusader (16. Mrz 2016 17:48)

    …durch die Amis…

    Oder durch „die Deutschen“. Immerhin sind es „die Deutschen“, die ganz Europa um jeden Preis mit Moslems fluten wollen.

    So gesehen, müsste ich in erster Linie anti-deutsch eingestellt sein.

  106. #146 Stefan Cel Mare (16. Mrz 2016 19:27)

    „So gesehen, müsste ich in erster Linie anti-deutsch eingestellt sein.“

    Ja du „Kochkünstler“, das bist du auch!

  107. Blüm hat mehrere Enkel und eine Enkelin hat ihm vor längerer Zeit den Vorwurf gemacht, dass er einen Scherbenhaufen hinterlassen hätte (langer Artikel):

    28.05.2015
    Im Auftrag meiner Enkel
    Norbert Blüm erkundet die Zukunft

    Ein Sonntagsspaziergang mit seiner Enkelin lässt ihn nicht mehr los. Der mittlerweile rebellische Teenager macht dem prominenten Opa plötzlich Vorwürfe: Er habe einen Scherbenhaufen hinterlassen: Keine Solidarität in der Bevölkerung, marode Sozialsysteme, die Schere zwischen Arm und Reich ginge immer weiter auf.

    Anfang vom Ende
    Blüms Enkelin sieht darin nur den Anfang einer düsteren Epoche, keine Zukunft für sich und ihre Generation. Und Opa Blüm, der ja Jahrzehnte an den Schaltstellen der Macht saß, muss sich fragen lassen, ob sie nicht damals die Weichen hätten anders stellen können. Stattdessen vererbten die Alten eine andauernde Finanzkrise, eine Blase, die irgendwann platzt – Note 6! Norbert Blüm wollte eigentlich immer das Beste, deshalb trifft ihn die harsche Kritik ins Mark.
    […]

    http://www1.wdr.de/fernsehen/wdr-dok/sendungen/im-auftrag-meiner-enkel-norbert-bluem-100.html

    Und wie verhält sich Blüm jetzt aktuell? Er hilft mit, seinen Enkeln einen noch größeren Scherbenhaufen zu hinterlassen. Was sagen denn seine Enkel dazu?

  108. #93 Eugen vom hillige Koelle (16. Mrz 2016 16:27)

    Was mir so bei Nobbi in Sinn kommt :

    DIE RENTE IST SICHER !
    Der ISLAM GEHÖRT ZU DEUTSCHLAND !
    WIR SCHAFFEN DAS !

    ———

    Jeweils das Wort „NICHT“ hinzufügen, dann passt es 🙂

  109. #149 schrottmacher (16. Mrz 2016 19:51)

    Ich vermisse Warze in Idomeni
    ——

    Fatima Roth kann vielleicht nicht schwimmen und hat Angst vor den „reißenden Fluten“.

  110. Wurde schon einmal hinterfragt, ob da wirklich drei „Flüchtlinge“ in dem „reißenden Bach“ ertrunken sind?

  111. #147 ALI BABA und die 4 Zecken (16. Mrz 2016 19:41)

    #146 Stefan Cel Mare (16. Mrz 2016 19:27)

    „So gesehen, müsste ich in erster Linie anti-deutsch eingestellt sein.“

    Ja du „Kochkünstler“, das bist du auch!

    Na ja, dann…

  112. #153 Rheinlaenderin (16. Mrz 2016 19:58)

    Wurde schon einmal hinterfragt, ob da wirklich drei „Flüchtlinge“ in dem „reißenden Bach“ ertrunken sind?

    Ja. Wir vermissen nämlich die Bilder der drei kameratauglich drapierten „Leichen“ auf den Titelseiten…

  113. OT

    Die dusslige Charlotte Knobloch, die islamophile Jüdin, füttert das Krokodil Islam, in der Hoffnung nicht gefressen zu werden:

    Die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, Charlotte Knobloch, forderte die etablierten Parteien auf, Maßnahmen zu ergreifen, um der AfD das Wasser abzugraben. „Ich erwarte von den demokratischen Parteien jetzt schleunigst ein nachhaltiges Konzept, wie dieser verheerende Trend gestoppt werden kann“, sagte Knobloch dem Handelsblatt. Mit dem Einzug in drei weitere Landtage erhalte die Alternative für Deutschland (AfD) noch mehr Aufmerksamkeit, finanzielle Mittel und eine größere Plattform für ihre „kruden“ Thesen. „Dieser Wahltag war kein guter Tag für unser Land, in dem rassistische, völkisch-nationalistische, rechtsextreme und animistische(Wie jetzt, gibt es bei der AfD Tausende Buschneger?) Töne immer lauter und schriller werden.“
    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/union-nach-wahldebakel-anti-afd-konzept-soll-rechtspopulisten-stoppen/13326000.html

    KORAN(Fluch auf ihn)
    JUDEN SIND AFFEN u. SCHWEINE, SIE STEHEN AUF NIEDRIGSTER STUFE:

    5,59 Sprich: „Ihr Schriftbesitzer(Juden, Christen)! Grollt ihr uns etwa, weil wir an Allah, die uns herabgesandte Offenbarung und die zuvor herabgesandten Offenbarungen glauben und weil die meisten von euch Frevler sind?“

    5,60 Sprich: „Soll ich euch sagen, wer sich die schlimmste Strafe Allahs zuzieht? Das sind die Menschen aus euren Reihen, die Allah verflucht hat und auf die Er zornig ist, deren Herzen Er so verschloß, daß sie Affen und Schweinen ähneln und dem Teufel dienen. Diese sind auf der tiefsten Stufe, sind sie doch am weitesten vom geraden Weg abgeirrt.“

    5,82 Du wirst gewiß feststellen, daß die schlimmsten Feinde der Gläubigen(Muslime) die Juden und die Anhänger der Vielgötterei sind
    (Übers. Azhar Islaminstitut Kairo)

    +++++++++++++++

    2,65 „Ihr wißt doch Bescheid über diejenigen von euch, die sich hinsichtlich des Sabbats einer Übertretung schuldig machten, worauf Wir zu ihnen sagten: ‚Werdet zu ausgestoßenen Affen!‘

    ++++++++++++++++++

    7,166 Weil sie die ihnen vorgeschriebenen Verbote unentwegt mißachteten, erklärten Wir ihnen: „Ihr sollt, weil ihr euch so verhaltet, verächtlichen Affen gleichen!“

    7,167 Einst erklärte Allah, Er werde bis zum Jüngsten Tag Menschen über sie(die Juden!) herfallen lassen, die ihnen qualvolle Pein zufügen.

    7,168 Wir haben sie(die Juden!) in Gemeinschaften auf der Erde verstreut.

    7,169 Nach ihnen(den Juden!) waren es ihre Nachfolger(Christen?), die das Buch, die Thora/die Schrift, erbten. Sie verschrieben sich aber den vergänglichen irdischen Gütern und meinten: „Uns wird bestimmt verziehen werden.“ … Ist ihnen im Buch, der Thora, nicht die Verpflichtung auferlegt worden, Allah nichts anderes zuzuschreiben als die Wahrheit?
    (Übers. Azhar Islaminstitut Kairo)

    ++++++++++++++

    9,30 Und die Juden sagen, Esra sei Allahs Sohn, und die Christen sagen, der Messias sei Allahs Sohn. Das ist das Wort aus ihrem Mund. Sie ahmen die Rede derer nach, die vordem ungläubig waren. Allah schlag sie tot!/Allah töte sie!/Allah bekämpfe sie!/Allah verfluche sie! Wie sie lügen!
    (Diverse Übersetzungen)

    4,47 „O ihr, denen die Schrift gegeben wurde! Glaubt an das, was Wir hinabsandten, bestätigend, was ihr habt, bevor Wir (eure) Gesichter auslöschen und verkehren oder euch verfluchen, wie Wir die Leute des Sabbats(Juden!) verfluchen. Und Allahs Befehl wird vollzogen.“

    4,47 O ihr, denen die Schrift(Christen) gegeben wurde, glaubt an das, was Wir herabgesandt haben und welches das bestätigt, was euch schon vorliegt, bevor Wir manche Gesichter vernichten und sie auf ihre Rücken werfen oder sie verfluchen, wie Wir die Sabbatleute(Juden!) verfluchten. Und Allahs Befehl wird mit Sicherheit ausgeführt.
    (Übers. Rassoul, Salafisten-Lies-gratis-Koran)

    4,47
    O ihr, denen die Schrift gegeben wurde, glaubt an das, was Wir offenbart haben, das zu bestätigen, was euch (bereits) vorliegt, bevor Wir Gesichter auslöschen und nach hinten versetzen oder sie verfluchen, wie Wir die Sabbatleute verfluchten. Allahs Anordnung wird (stets) ausgeführt.
    (Übers. Mazyek Sippe, islam.de)

    ++++++++++++++++

    @ Charlotte Knobloch

    Millionen Juden- u. Christenfeinde, die Sie sich herbeiwünschen und beschützen! Sind Sie noch bei Verstand oder stecken Sie schon ganz im Anus der Merkel? (http://www.tz.de/bilder/2009/01/30/65031/438269378-merkel_neu_475px-2ta7.jpg) Ihr Volksgenosse u. Glaubensbruder Henryk Broder hat mehr Verstand im kleinen Zeh, als Sie in Ihrer Birne!

  114. #32 Frank256 (16. Mrz 2016 15:21)
    Achtung! Herr Blüm. Neue Integrationspolitik in Bayern.

    https://www.youtube.com/watch?v=VSQhSwabKHI

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Ich vermute schon lange, dass der ISLAM keine Religion ist, sondern eine Art Indoktrination, die eine hörige Sklaven- Bevölkerung herstellen möchte.

    1. Aggressive Männergesellschaft.
    2. Eroberung der Welt
    3. Grenzenlose Vermehrung
    4. Sklavengesellschaft

    Das sind die Ziele der oberen 2%

  115. Zur Erinnerung:
    Gleich ab 22.15 Uhr bei Stern-TV berichtet Nobbi über seine Erlebnisse mit den Flußüberquerern n Indomeni:

    Trailer
    Das sehen Sie heute in der Sendung

    Norbert Blüm reiste mit stern TV in das Flüchtlinglager an der griechisch-mazedonischen Grenze. Dort zeltete er eine Nacht mit den Flüchtlingen. Die Zustände bezeichnete er mit den Worten „Europa, schäm dich!“ Über seine Erlebnisse wird er in der Sendung berichten. Das und mehr – heute Abend bei stern TV.

    http://www.stern.de/tv/stern-tv-trailer-zur-sendung-am-16-03-2016-6748878.html

  116. #154 Stefan Cel Mare (16. Mrz 2016 20:08)

    „Na ja, dann…“

    Der Weg des geringsten Widerstands…

    Ich kann mich noch an einen Strang erinnern, die Frage dabei lautete: „Wer hat studiert?“

    Ein „Stefan“ antwortete darauf prompt:

    „ICH AUCH!“

    „Na ja, dann“, so kenn` ich das von „EUCH“!

    Die Weisheit mit Löffeln gefressen um mich dann mit „Alice Cooper“ auf die Dualität deiner Identität hinzuweisen.

    Entschuldige bitte, du bist nicht authentisch und Hard-Rock steht dir nicht!

    Bock auf ein Spiel?

    https://www.youtube.com/watch?v=1iwC2QljLn4

    But don`t forget the Joker!

  117. Hat Blüm auch die Schlepper von den Grünen in Idomeni getroffen?

    Dass die Grünen die Partei der Drogen-Dealer und Kinderschänder sind, wussten wir bereits. Jetzt zeigt sich, dass sie ihre dreckigen Finger auch in der Schleuser-Kriminalität haben. Da bei der Flussüberquerung an der griechisch-mazedonischen Grenze auch drei Flüchtlinge ertrunken sind, kommt Körperverletzung mit Todesfolge hinzu……

  118. Ich hoffe nicht, dass dieser kleiner Fettsack, den Flüchtlingen das Scheißhaus vollgekackt hat.

  119. Broders Kolumne zu Blüms inszenierten Auftritt im Zeltlager der Asylforderer ist genial.
    So funktioniert die Zusammenarbeit von Asyllobby und Oligopolmedien. Der Faktencheck entlarvt die so produzierten Beiträge als Lügenmärchen, die lediglich der Empathieerpressung des Zuschauers dienen sollen.

  120. Dieser Mann und die no-border-Aktivisten arbeiten Hand in Hand. Der eine schreibt Merkel die Pläne, die anderen organisieren die Massenflutung in Idomeni und anderswo:

    20:34 EU-Gipfel
    „Das Geld aus Europa ist kein schmutziger Deal“

    Gerald Knaus vom Thinktank ESI hat die Blaupause für Merkels Asylpolitik erarbeitet: enge Kooperation mit der Türkei und Flüchtlingskontingente. Jetzt erklärt er, was beim EU-Gipfel passieren muss. Von Manuel Bewarder , Robin Alexander

    Die Welt: Wo stehen wir in der Flüchtlingskrise? Ist der Durchbruch gelungen, wie Angela Merkel erklärt hat. Oder stecken wir mitten in der Katastrophe?

    Gerald Knaus: Die zwei Konzepte in Europa sind aufeinandergestoßen. Es gibt den Orbán-Flügel, der Zäune baut. Und auf der anderen Seite Angela Merkel, die seit Oktober dafür wirbt, das Problem in Zusammenarbeit mit der Türkei und Griechenland nachhaltig zu lösen.

    Jetzt haben wir eine dramatische Situation. Ausgerechnet in dem Moment, wo wir sehen, wie ein erfolgreicher Deal mit der Türkei aussehen könnte, stellen sich verschiedene europäische Regierungen hin und sagen: Wir haben die Migration auf der Balkanroute (Link: http://www.welt.de/153339853) gestoppt. Wir sind am Ziel.

    Die Welt: Wie bewerten Sie die aktuelle Situation in Griechenland?

    Knaus: Das Land ist derzeit die größte offene Baustelle (Link: http://www.welt.de/153295950) in der Krise. Die griechische Verwaltung muss neben der Bewältigung einer humanitären Krise gleichzeitig die Rückführung mit der Türkei (Link: http://www.welt.de/153234567) organisieren. Wenn diese Probleme nicht gelöst werden, hat keiner der beiden Pläne eine Chance. Das ist meine Angst.

    Die Welt: Es heißt immer: Erst muss die illegale Migration über die Ägäis (Link: http://www.welt.de/153342325) gestoppt werden. Dann ist eine Verteilung von Flüchtlingskontingenten aus der Türkei nach Europa möglich. Sehen Sie das auch so?

    Knaus: Auf dem Meer kann man keine Zäune bauen. Es ist auch eine Illusion, wenn wir annehmen, dass die Türkei in der Lage wäre, ihre sehr lange Küste so zu schützen, dass keine Schlepperboote mehr losfahren können. Auf dieser Grundlage haben wir im vergangenen Spätsommer unseren Plan entwickelt, der mittlerweile von der Kanzlerin in weiten Teilen übernommen wurde.

    Den Flüchtlingen muss klar sein: Die gefährliche Überfahrt lohnt sich nicht, weil Griechenland nach einem beschleunigten Verfahren wieder zurückschickt. Die einzige Chance für eine Zukunft in Europa ist die Bewerbung für einen Platz im Kontingent, das aus der Türkei von Europa abgenommen wird. So könnte die Zahl der Flüchtlinge in der Ägäis schnell und drastisch zurückgehen.

    Die Welt: Das klingt allzu simpel.

    Knaus: Das Tragische ist, dass wir wichtige Zeit verloren haben. Schon im Oktober hat Merkel Grundzüge ihres Plans in der Fernsehsendung „Anne Will“ (Link: http://www.welt.de/147354708) vorgestellt. Im November haben Gabriel und Steinmeier von der Aufnahme von großen Kontingenten gesprochen. Deutschland hat vieles früh erkannt. Man hat aber den Fehler gemacht, sich bei der Umsetzung zu sehr auf die Kommission zu verlassen. Deutschland hätte es früher in die eigene Hand nehmen müssen.

    Die Welt: Welche Vorteile hätte das gehabt?

    Knaus: Eine schnelle Kontingentlösung hätte dazu geführt, dass man viel genauer weiß, wer nach Europa kommt. Außerdem wäre die Zahl der Migranten insgesamt wohl wesentlich kleiner gewesen, weil bei dieser Variante ja nur Bürgerkriegsflüchtlinge weiterreisen dürfen. Dadurch wäre auch die Frage hinfällig, was wir mit all denen machen, die keinen Schutzstatus erhalten.

    Die Welt: Sie plädieren für eine genaue Auswahl?

    Knaus: Ja. Die Akzeptanz in der Bevölkerung für die Aufnahme von Flüchtlingen (Link: http://www.welt.de/themen/fluechtlinge/) ist essenziell. Hätten wir früher mit einer Kontingentlösung gestartet, wäre die Akzeptanz dafür in Europa viel größer als heute. Ich denke, dass auch Schweden und Österreich auf unserer Seite gewesen wären. Leider geriet der Prozess im vergangenen Jahr aber außer Kontrolle. Wir hatten keine Ahnung, wer in unser Land kommt. Das hat Ängste befeuert.

    Die Welt: Das ist die Theorie. In der Realität wäre ein deutscher Politiker aber doch auf große Empörung gestoßen, wenn er im vergangenen Sommer offen ausgesprochen hätte: Wir nehmen jetzt 500.000 Asylsuchende auf. Insgeheim haben doch alle gehofft, dass es so viele niemals sein werden.

    Knaus: Für einen Thinktank ist es natürlich sehr viel leichter, eine Zahl hinzuschreiben. Wir haben den Politikern daher auch in den vergangenen Monaten empfohlen: Nennt keine Gesamtzahl für Kontingente aus der Türkei! Sprecht lieber von einem täglichen Kontingent von ein paar Hundert Personen. Unser Vorschlag ist ja mit der Berliner Luftbrücke vergleichbar: Er ist sinnvoll. Aber ein Ende ist zunächst nicht absehbar.

    Die Welt: Merkel ist in Europa ausgegrenzt. Wird es in dieser Woche eine Koalition der Willigen geben, die ein festes Kontingent aus der Türkei übernimmt?

    Knaus: Ankara hat ein legitimes Anliegen: Warum sollte die Türkei, die gleich neben dem reichen Europa liegt, alle Syrer aufnehmen? Wir sollten dem Land helfen. Viele Bürgerkriegsflüchtlinge wollen dort bleiben. Das Geld aus Europa ist kein schmutziger Deal. Es würde den Migranten in der Türkei helfen.

    Die Welt: Wenn die Türkei bereit ist, alle Migranten aus Griechenland zurückzunehmen. Müsste Ankara dann nicht bereits das feste Versprechen erhalten haben, dass Kontingente abgenommen werden?

    Knaus: Die Türken erwarten es. Das weiß ich. Wenn es gelingt, dass beides in Kürze startet, dann könnte man die Krise schnell in den Griff bekommen. In Gesprächen mit türkischen Beamten und Politikern habe ich in den vergangenen Wochen einen Stimmungswandel mitbekommen. Lange beschwerte man sich über eine EU, die muslimische Flüchtlinge im Grunde ablehnt und allzu laut jammert, obwohl sie deutlich weniger Menschen aufgenommen hat als man selbst. Dieser EU wollte man nicht helfen.

    Mittlerweile hat man aber erkannt: Deutschland verfällt nicht wie andere Staaten in eine Anti-Islam-Rhetorik. Gleichzeitig sieht Ankara, in welch heikler geostrategischer Lage man steckt zwischen muslimfeindlichen Regierungen in Europa und einem starken Putin. Ein erfolgreiches und in Partnerschaft verbundenes Berlin kann für die Türkei und ihre Annäherung an Europa sehr viel wert sein.

    Die Welt: Sehen Sie eine neue Berlin-Ankara-Achse (Link: http://www.welt.de/153234567) ?

    Knaus: Man erkennt eine Annäherung, die auf jeweils unterschiedlichen Interessen basiert. Dabei sollte man berücksichtigen: Die Türkei wird sich nur dann wirklich anstrengen, wenn sie fest davon ausgeht, dass die Visa-Liberalisierung kommt.

    Die Welt: Wenn die Balkanroute über die Ägäis tatsächlich dichtgemacht wird. Weichen dann viele Flüchtlinge auf andere Wege aus – oder ist es der entscheidende Schritt?

    Knaus: Es ist der entscheidende Schritt. Die Migration nach Europa ist keine Flut, die einfach immer weiter anwächst. Was wir 2015 erlebt haben, hat zwei ganz konkrete Hintergründe: Zunächst die Katastrophe in Syrien (Link: http://www.welt.de/themen/syrien-konflikt/) . Und dann die Tatsache, dass es vom Land mit den meisten syrischen Flüchtlingen ein Leichtes ist, nach Europa zu kommen. Als 2014 viele die Hoffnung verloren haben, irgendwann wieder in ihre Heimat zurückzukehren, haben sie sich aufgemacht.

    Die Welt: Durch die deutsche Brille geguckt: Rechnen Sie damit, dass es in diesem Jahr noch einmal dazu kommen kann, dass wie 2015 10.000 Flüchtlinge pro Tag kommen?

    Knaus: Im Kanzleramt hat man erkannt, wie eine langfristige Lösung aussehen kann. Klar ist: Ein Stau auf der Balkanroute wird an der Gesamtsituation nichts ändern. Wenn sich die Flüchtlinge erst auf den Weg in die EU gemacht haben, werden sie sich schon irgendwie durchschlagen.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article153370532/Das-Geld-aus-Europa-ist-kein-schmutziger-Deal.html

  121. #160 ALI BABA und die 4 Zecken (16. Mrz 2016 20:58)

    „Na ja, dann“, so kenn` ich das von „EUCH“!

    Wer sind jetzt genau „WIR“?

    Entschuldige bitte, du bist nicht authentisch und Hard-Rock steht dir nicht!

    Wo jetzt Lemmy ins Spiel kommt:
    Ich bin am Tag meiner letzten mündlichen Prüfung, die zum Glück am Vormittag lag, unmittelbar danach in den Zug gestiegen und habe ein paar hundert Kilometer zurückgelegt, um das aktuelle Motörhead-Konzert nicht zu verpassen.

    Rachel Haywire ist Punk und Philosophin. Sie steht auf Wendy:

    https://www.youtube.com/watch?v=3qriZ40-ZGc

  122. Dem „Stefan“ hat es wohl die Sprache verschlagen, er versucht wohl in anderen Strängen wohlzuwedeln.

    Auch eine Form der Strategie…

    Nun ja, PI weiß da bestimmt Abhilfe.

    STIMMTS?!

  123. #140 Sunny (16. Mrz 2016 18:47)

    Dr. Claudio Schweigenhöfer
    Gestern um 12:22 ·

    Leider wurden die Flüchtlinge von mazedonischen Neonazis daran gehindert die Grenze zu passieren und das Land auf ihrer Reise nach Deutschland durchqueren zu dürfen. Auch wenn unsere Flyer dieses mal nicht funktionierten, beim nächsten mal wird es gelingen. Wenn wir die Flüchtlinge durch noch tieferes Wasser waten lassen und einige Frauen und Kinder dabei ertrinken, so wird das den Nazis eine Lehre sein! Das so erzeugte Mitleid wird dazu führen, die Grenzen alle wieder zu öffnen.

    Diese Flüchtlinge werden nicht umsonst gestorben sein. Sie sterben für unsere Sache, die immer eine gute Sache ist!

    Den Link gibt es auf der jungen Freiheit und die Seite von diesem o.g. Dr. findet man bei Facebook….wo er das gepostet hat…
    __________________________________

    Dazu muss man wissen, daß das eine Satireseite ist. Das Profilbild besteht aus einer gelungenen Photoshoparbeit aus den Gesicherten von Claudia Roth, Til Schwieger und Jürgen Todenhöfer.

    https://www.facebook.com/schweigenhoefer/?fref=ts

    Ist auch ohne Account nach Eingabe des Codes einsehbar.

  124. Treffender Kommentar in welt.de von einer Anna:

    Herr Broder, ich liebe Dich!

    🙂 🙂 🙂

  125. #166 Stefan Cel Mare (16. Mrz 2016 21:47)
    #167 ALI BABA und die 4 Zecken (16. Mrz 2016 21:52)

    *Grins*

  126. #166 Stefan Cel Mare (16. Mrz 2016 21:47)

    Ich weiß wer Lemmy ist,

    Ich weiß wer Wendy ist,

    Und ich weiß wer du bist.

    Wenn du mich näher kennenlernen möchtest, bitteschön…

    Meine elektrische Postadresse ist hinlänglich bekannt!

    Mach was draus !

  127. Folgende Beobachtungen von Broder über Muslime finde ich interessant:
    * Keine Verantwortung für eigenes Handeln . Geht etwas schief, haben die anderen Schuld. (Das wird wohl auch durch „Inschallah“ ausgedrückt)
    * Für die Leiden ihrer Kinder (am Grenzzaun/Grenzlager) sind die anderen schuld.
    * Es ist ein unverhandelbares Grundrecht, dass alle nach Deutschland kommen dürfen und dort reichlich versorgt werden.
    * Es ist eine Frage der Ehre, die ebenso wie der Märtyrerkult zu den Säulen der arabisch-islamischen Kultur gehört, dass man sich von Ungläubigen nicht vorschreiben lässt, wie und wo man leben soll.
    * Muslimische „Flüchtlinge“ finden, dass wir ihnen dankbar sein sollten, dass sie zu uns kommen.

    Meine Folgerung:
    Asyl nur ausserhalb von Europa.
    Personen, die den Massenmörder Mohammed als Vorbild verehren,
    gehören NICHT nach Deutschland.

  128. Naja, Satire hin oder her, ich finde es geschmacklos, nee primitiv und ekelhaft… Wer lacht über so was????

    Den Blüm schau ich mir bestimmt nicht an…

  129. #155 Stefan Cel Mare (16. Mrz 2016 20:11)

    #153 Rheinlaenderin (16. Mrz 2016 19:58)

    Wurde schon einmal hinterfragt, ob da wirklich drei „Flüchtlinge“ in dem „reißenden Bach“ ertrunken sind?

    Ja. Wir vermissen nämlich die Bilder der drei kameratauglich drapierten „Leichen“ auf den Titelseiten…

    Bei Welt. Auf dem Foto im Artikel (etwas runtercrollen) transportieren zwei Bestatter die (angeblichen?) Leichen ab. Der Fluss sieht nicht nach Hochwasser aus. Es sind im Fluss Steine etc. zu sehen.

    Da sind also drei Menschen und dann noch die Luxusausführung namens Migranten ertrunken und man sieht auf dem Foto nur zwei einsame Bestatter mit einem Leichensack.
    Kommt mir supekt vor. Da müsste es doch vor Polizisten, Militär, Spurensuchern, Pressefuzzis etc. wimmeln. Und nur bei der WELT habe ich bisher die Info gefunden, dass die versucht haben mit einem Boot den Fluss zu überqueren.

    14.03.16

    Drei Flüchtlinge waren in der Nacht bei der Fahrt über den Suva-Reka-Fluss ertrunken, teilte die Polizei mit. Die Frau und zwei Männer hatten mit 23 anderen Migranten versucht, den in einem Boot zu überqueren. …..Ihe Leichen seien am frühen Montagmorgen geborgen worden.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article153270906/Tausende-Fluechtlinge-durchqueren-gefaehrlichen-Fluss.html

    Bei T-Online. Auf dem Foto im Artikel steht der Leichenwagen am Ufer und einer der Bestatter. Der Fluss sieht breit aus, Hochwasser, keine Steine etc. im Fluss zu sehen:

    Drei Flüchtlinge ertrinken in Grenzfluss

    14.03.2016

    Tödliches Ende einer Flucht: Drei Afghanen sind in Mazedonien bei dem Versuch ertrunken, bei der Stadt Gevgelija einen Hochwasser führenden Grenzfluss zu überqueren.

    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_77257538/mazedonien-drei-fluechtlinge-ertrinken-in-grenzfluss-.html

  130. Es heißt, dass drei Ertrunkene bei Gevgelija im Suva-Reka-Fluss gefunden wurden. Die sollen mit noch 23 anderen „Flüchtlingen“ versucht haben, mit einem Boot über den Fluss zu schippern.

    Ich vermisse auch die Fotos und Interviews mit diesen 23 „Überlebenden“.

  131. @hanshartz4

    Wenn die Griechen Preußen schon, so aber käme nicht viel von dem Geld beim griechischen Grenzschutz an… indes ist der Einfall trotzdem gut: Besser die Griechen lassen das schöne Geld in dunkle Kanäle fließen als daß der neue Großtürke Erdowahn damit seine finsteren Weltherrschaftspläne befördern kann!

  132. #176 Rheinlaenderin (16. Mrz 2016 22:59)

    Dieser Bach war ungefähr knietief. Da kommst du natürlich mit einem Boot nicht besonders weit.

    Ausserdem: woher kam denn das Boot?? Sie werden das wohl kaum auf der „Flucht“ mitgeschleppt haben.

    Gerade in Afghanistan gibt es auch Gebirgsbäche. So ungewohnt ist das also für Afghanen nicht. Ausser, wenn sie ihr Leben lang Kabul nicht verlassen haben…

  133. #178 Stefan Cel Mare (16. Mrz 2016 23:12)

    #176 Rheinlaenderin (16. Mrz 2016 22:59)

    Dieser Bach war ungefähr knietief. Da kommst du natürlich mit einem Boot nicht besonders weit.
    ———–

    Ne ne ne, Die drei Ertrunkenen plus 23 andere sollen woanders versucht haben den Fluß zu überqueren. Nicht dort, wo der „reißende Fluß“ nur kniehoch ist.

    Auf jeden Fall alles sehr suspekt und unglaubwürdig, wie mit den fast täglich ertrinkenden „Flüchtlingen“ im Mittelmeer.

  134. #146 Stefan Cel Mare (16. Mrz 2016 19:27)
    #127 Crusader (16. Mrz 2016 17:48)

    …durch die Amis…

    Oder durch „die Deutschen“. Immerhin sind es „die Deutschen“, die ganz Europa um jeden Preis mit Moslems fluten wollen.

    So gesehen, müsste ich in erster Linie anti-deutsch eingestellt sein.
    ————
    Nein, müsstest du nicht. Unsere Regierung arbeitet nämlich bekanntlich für US Interessen und die Bürger Deutschlands wurden mit permantenten Lügen Gehirngewaschen. Ich liebe mein Land, aber das System verachte ich zutiefst.

  135. Brummbär nostalgiert:
    Im Ostberliner Bezirk Mitte,rund um den Rosen-
    thaler Platz gab es bis zur Wende etliche
    sog.“Berliner Orginale“.Eines davon war ein
    bulliger Unfallchirurg mit dem Spitznahmen
    „Pille“. Dieser Pille pflegte jeden Mitwoch
    zur Mittagszeit in einer leicht anrüchigen
    Kneipe direkt am Rosenthaler Platz seine
    Privatvisite zu sitzen.Zugelassen war jeder,
    egal mit welchem Gebrechen.Rezepte wurden nicht
    erstellt und die Bezahlung war immer eine Flasche „Lindenblatt“ Weißwein,die der flei-
    ßige Doktor auch wärend der ganzen Visitation
    in schier unglaublichen Mengen in sich herein
    schüttete. das Volk war hoch begeistert und
    fand sich immer reichlich ein.Privatsphäre
    und Diskretion ? Pustekuchen! Das war ja der
    Gaudi,dass alles Volk unmittelbar der Leiden
    und ihrer wüsten Heilungsempfehlungen direkt
    teilhaftigt wurden.Spontane Kommentare aus
    dem Publikum waren durchaus willkommen.
    Wäre also nun solch ein Patient wie der Herr
    Schulz dort zur Begutachtung erschienen und
    hätte nur 5 min seines unsäglichen Sermons
    abgelassen,- was wohl hätte unser guter Doktor
    diagnostisziert? Richtig, seinen am meisten
    gestellten Befund: Das gommt vom Goppe !
    DER ISLAM GEHÖRT NICHT ZU DEUTSCHLAND !

  136. Brummbär verbessert:
    Dieser Kommentar sollte eigendlich unter dem
    beitrag über den EU Hetzer Schulz stehen.
    weiss nicht,wie der hierhergerutscht ist

  137. Idomeni befindet sich in einem sicheren Land. Was solls?

    Es gibt schlimmere Flüchtlingslager, als das – wie in Kongo, Sudan, Somalia, Kenya. Abgesehen von den palästinenser Flüchtlingslagern, die schon seit 55 Jahren in den arabischen Ländern existieren, ohne dass man diese Palis integriert hätte, dabei befinden sie sich in dem gleichen Biotop – dem islamraum. Und islam bedeutet für die Mohammedaner Frieden…!
    Was islamischer Frieden an sich ist, wissen wir schon.

  138. Dieser fett, feiste C-Promi wird jetzt wieder
    in jeder Talkshow auftauchen. Schlimm.

  139. Zu den Worten des Autoren braucht man nichts mehr hinzufügen. Er schreibt es so, wie es viele mit Verstand sehen. Diese Politkasper, welche sich für solche Spielchen hingeben, werden von der Masse nur noch belacht. Blüm, der Flüchtlingskasper. Bekloppt waren die doch schon immer. Ist heut nicht anders, als vor zig Jahren.

  140. Ich muss Schutz suchen,
    vor den Schutzsuchenden,

    sonst werde ich

    traumatisiert ,
    von den Traumatisierten…

    Blüm , du alter Wirrkopp
    geh heim ! Du Lachnummer Du !

Comments are closed.