Kremsmünster: Christian Sch. (43) drehte mit seiner Frau (33), den eigenen fünf Kindern, einem 15-jährigen Freund der Familie sowie weiteren Kindern zu Halloween gegen 20 Uhr eine Runde durch Kremsmünster. Beim Park Hofwiese hörten sie laute Musik aus einem Gebüsch und schauten nach. Daraufhin kam es zu einem Streit mit zwei betrunkenen jungen afghanischen Asylwerbern, die dort saßen. Der 15-jährige Afghane schlug Christian Sch. mit der flachen Hand ins Gesicht, dann prügelten sich die beiden. Währenddessen verpasste der 17-jährige Afghane dem 15-jährigen Kremsmünsterer einen Kinnhaken, sodass dieser eine Kieferprellung erlitt. Die 33-jährige Frau wollte in der Zwischenzeit ein Kind zu seiner Familie zurückbringen, wurde dabei aber ebenfalls von einem der Afghanen attackiert und so heftig an den Haaren gerissen, dass sie sich an der Halswirbelsäule verletzte. Ihr Mann schlug dem Angreifer daraufhin ins Gesicht. Die Asylwerber wurden nach der Rauferei ärztlich versorgt, ebenso die Frau.

Nachfolgend wieder eine kleine Auswahl von grundlosen gewalttätigen „Bereicherungen“ der letzten Tage, die bei einer umgekehrten Täter / Opfer-Konstellation Lichterketten-Alarm und Rassismus-Gedöns von Garmisch bis Flensburg ausgelöst hätten.

Kassel: Bislang unbekannte Täter griffen am gestrigen Mittwochabend in der Brüder-Grimm-Straße in Vellmar einen 22-Jährigen mit Baseballschlägern an und verletzten ihn dadurch. Die Täter, bei denen es sich um sechs Personen gehandelt haben soll, waren möglicherweise mit einem silbernen Auto von der Größe eines Opel Zafiras unterwegs, von dessen Kennzeichen ein Zeuge die Buchstaben „KS-JK…“ abgelesen hatte. Die mit den weiteren Ermittlungen betrauten Beamten des Polizeireviers Nord sind nun auf der Suche nach weiteren Zeugen, die Hinweise auf die Täter oder das silberne Auto geben können. … Wie das Opfer beschrieb, soll es sich bei den Tätern um sechs Männer im Alter von 22 bis 25 Jahren mit südländischem Äußeren gehandelt haben, die alle Basecaps trugen.

Wiesbaden: Ein unbekannter Täter schlug einem 31-Jährigen aus dem Rheingau-Taunus-Kreis in der Nacht zum Sonntag in Wiesbaden mit der Faust in das Gesicht. Anschließend flüchtete der Täter unerkannt. Das Opfer war mit einem Freund gegen 00:45 Uhr in der Moritzstraße in Richtung Hauptbahnhof unterwegs, als er eigenen Angaben zufolge völlig überraschend und grundlos von einem Fremden einen Schlag in das Gesicht bekommen habe. Dieser sei, ebenfalls mit einer männlichen Begleitung, dem Opfer entgegengekommen. Danach seien der Täter und dessen Begleiter weggerannt. Der Täter wird als 1,65 Meter – 1,70 Meter groß und schlank beschrieben. Er habe einen „leichten Vollbart“, schwarze, kurze Haare und eine weiße Oberbekleidung getragen. Der Begleiter sei von kräftiger Statur gewesen und habe dunkle Kleidung getragen. Beide Personen seien nach Angaben des Opfers von „ türkischer Herkunft“ gewesen.

Weilrod: Bei einer Schlägerei an einer Schule im Weilroder Stadtteil Riedelbach sind gestern drei Schüler im Alter von 15 und 16 Jahren verletzt worden. Laut Polizei soll gegen 9.50 Uhr ein 15-Jähriger auf dem Schulhof eine Schülerin beleidigt und angegriffen haben. Nachdem mehrere Mitschüler dem Mädchen helfen wollten, wurden sie von dem Täter und seinen Begleitern geschlagen und verletzt. Ein 16-jähriger Junge musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht werden. Mehreren Lehrern gelang es schließlich, die Lage zu beruhigen. Der Haupttäter und einer seiner Begleiter, ein 15-jähriger Junge, erhielten ein Schulbetretungsverbot. Sie wurden im Anschluss der polizeilichen Maßnahmen an ihre Bezugsbetreuer einer Asylbewerberunterkunft übergeben.

Rems-Murr-Kreis: Ein 33-jähriger Mann, der auf offener Straße mit einem Messer hantierte und auf Personen und Fahrzeuge zulief, löste am Dienstagvormittag einen Polizeieinsatz aus. Kurz nach 10 Uhr meldete eine Passantin, dass ein mit einem Messer bewaffneter Mann zu Fuß in Richtung Bahnhof unterwegs sei. Bei der Devizesstraße überquerte er die Fahrbahn und lief mit erhobenem Messer auf ein verkehrsbedingt stehendes Auto zu. Ohne die Autofahrerin konkret zu bedrohen, ging er weiter in Richtung eines stehenden Lkw. Dort soll er mit Stichbewegungen gegen das geschlossene Fahrzeug den Lkw-Fahrer bedroht haben. Anschließend rannte der Mann weiter in Richtung Innenstadt. Auf dem Weg dorthin soll er noch weitere Passanten mit Faustschlägen und Tritte gegen die Beine verletzt haben. Als der Tatverdächtig von einer Polizeistreife gesichtet und gestellt wurde, widersetzte er sich den Beamten, die den Angreifer zu Boden bringen und festnehmen mussten. Dabei wurden zwei Beamte leicht verletzt, die sich im Anschluss des Einsatzes zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus begeben mussten. Das Motiv des 33-jährigen afghanischen Staatsbürgers, der sich derzeit bei der Polizei in einer Arrestzelle mit dem Ziel zur Unterbringung in eine psychiatrische Klinik befindet, ist derzeit völlig unklar.

Ingolstadt: Am Sonntagmorgen gegen 04:20 Uhr kam es vor einer Diskothek in der Ingolstädter Theresienstraße zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Dort entblößte zunächst ein 18-jähriger Marokkaner seinen Oberkörper und zog dann seinen Gürtel aus seiner Hose. Mit diesem schlug er auf einen 31-jährigen Ingolstädter ein. Dieser erlitt dadurch Nasenbluten und zog sich vermutlich eine gebrochene Nase zu. Auch der Begleiter des Marokkaners, ein 24-jähriger Mann aus Eritrea, zog seinen Gürtel aus seiner Hose versuchte seinerseits, den 31-Jährigen zu schlagen. Weitere körperliche Übergriffe konnten jedoch durch Securitys unterbunden werden. Da sich die Angreifer auch durch die eingesetzten Beamten nicht beruhigen ließen und sich weiterhin aggressiv zeigten, wurden sie in Gewahrsam genommen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab jeweils einen Wert von knapp unter einem Promille. Gegen sie wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Hamm-Bockum-Hövel: Ein 36-Jähriger wurde am Freitag, 4. November, auf der Marinestraße von drei Unbekannten angegangen und hierbei leicht verletzt. Der Hammer geriet dort gegen 17.50 Uhr mit den Tatverdächtigen in Streit. Im weiteren Verlauf schlug einer von ihnen mit einer langen Stange auf den 36-Jährigen ein. Nach der Tat entfernten sich die Schläger in unbekannte Richtung. Sie sahen südländisch aus und waren dunkel gekleidet. Ein Rettungswagen brachte den Verletzten zur ambulanten Behandlung in ein Hammer Krankenhaus.

VERSCHIEDENES AUS DER „BUNTEN REPUBLIK“

265 Euro täglich für die Betreuung eines MUFL

Bis Ende August sind 328 minderjährige Flüchtlinge nach Dresden gekommen, bis Jahresende sollen es laut Kaufmann 408 werden. Bisher wurden nur für sieben Kinder Pflegefamilien gefunden. Die meisten hat die Stadt in Obhut genommen und untergebracht, in vielen Fällen ist eine besondere Betreuung durch das Jugendamt notwendig. Inobhutnahmen kosten beispielsweise rund 240 Euro pro Tag und Platz, andere Maßnahmen sogar gut 265 Euro.

Polizei enttarnt fast tausend minderjährige Asylbewerber als Erwachsene

Die österreichische Polizei und das Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl (BFA) haben 951 angeblich minderjährige Asylbewerber als Erwachsene entlarvt. In medizinischen Tests sei das Alter der Männer festgestellt worden. 691 der nun für volljährig erklärten Personen stammten aus Afghanistan, 46 aus Somalia und 40 aus Pakistan, berichtet der Kurier. 2.200 Personen waren 2015 verdächtigt worden, ein falsches Alter angegeben zu haben. Bei rund der Hälfte der Überprüften habe sich der Verdacht bestätigt. „Es ist teilweise absurd. Uns sitzen gestandene Männer mit Vollbart und grau melierten Haaren gegenüber, die behaupten, 17 Jahre alt zu sein“, schilderte ein Polizeibeamter dem Blatt. Ermittelnde Beamte vermuten hinter der Taktik eine gezielte Ausnützung des Sozialstaates. (Auszug aus einem Artikel der JUNGEN FREIHEIT).

Fiki-Fiki-Fachkräfte scheiterten an Strumpfhosen

Köln: Die Polizistin schilderte eindringlich ihre Erlebnisse. 50 Männer hätten die vier Frauen umzingelt und „ihnen die kurzen Kleider hochgezogen und an Gesäß und Busen gepackt“, wird die Polizistin zitiert. Die Täter hätten versucht, mit ihren Fingern in Scheide und Po der Frauen einzudringen. „Das ging aber letztendlich nicht, weil alle Frauen Strumpfhosen trugen.“

„Drogenhändler gehen gezielt Scheinehen ein“

Im Kampf gegen die zunehmende Drogenkriminalität in Frankfurt fordert der Polizeipräsident Gerhard Bereswill eine striktere Überprüfung von ausländischen Straftätern durch die Ausländerbehörde. Im Interview mit der Rhein-Main-Zeitung sagte Bereswill, es gebe Fälle, in denen marokkanische und algerische Drogenhändler versuchten, „mit Bulgarinnen und Rumäninnen Ehen einzugehen, um auf Dauer hierbleiben zu können. Durch die EU-Osterweiterung ist das möglich“. Die Frankfurter Drogenszene werde zu etwa 90 Prozent von Personen aus den Maghreb-Staaten dominiert.

Syrer als Drogenfachkräfte

Seit Wochen ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft Landshut – jetzt haben sie zugeschlagen. Es geht um Drogenhandel im großen Stil. Am Freitag wurden schließlich sieben Verdächtige, vor allem syrischer Herkunft, in Landshut festgenommen. „Darüber hinaus konnten zahlreiche Betäubungsmittel, teilweise im Kilogrammbereich, sichergestellt werden, unter anderem Haschisch und Ecstasy“, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei. Die Ermittlungsrichter erließen am Samstag Haftbefehl gegen alle sieben Festgenommenen.

„Südländer“ überfällt Kinder

Leun-Stockhausen: Am späten Dienstagnachmittag (01.11.2016) versuchte ein Unbekannter einer 13-jährigen Schülerin das Handy zu rauben. Zudem wurde bekannt, dass offensichtlich derselbe Täter am 14.10.2016 einem 10-jährigen Jungen ebenfalls das Handy gewaltsam abnehmen wollte. Die Schülerin war zwischen 17.15 Uhr und 17.30 Uhr in der Hauptstraße zu Fuß in Richtung der Treppen gegenüber der Bürgerschänke unterwegs. Dort stand ein Mann, der plötzlich ihren Arm ergriff und dabei laut „gib mir dein Handy“ rief. Die couragierte 13-Jährige trat nach dem Angreifer, riss sich los und rannte davon. Der Mann war etwa 35 Jahre alt und ca. 190 cm groß. Zur Tatzeit trug er eine schwarze Hose, schwarze Sneaker und eine schwarze Jacke, deren Kapuze er über den Kopf gezogen hatte. Er hatte eine braune Gesichtsfarbe und sprach mit ausländischem Dialekt. Auffällig waren seine zusammengewachsenen Augenbrauen, eine sogenannte „Monobraue“.

„Schutzsuchende“ suchen „Schutz“ in Italien und Deutschland

Lindau: Am 02.11.2016, gegen Mitternacht erfolgte die Kontrolle eines Fernbusses auf der Route Frankfurt – Rom in Lindau. Bei der Überprüfung des Busses stellten die Beamten insgesamt 4 Straftaten fest. Der Datenabgleich bei 2 Männern aus Westafrika ergab, dass die beiden gleichzeitig in Deutschland und in Italien in einem Asylverfahren gemeldet sind. Bei der Kontrolle ergaben sich Anhaltspunkte dafür, dass sowohl der 20-Jährige als auch der 29-Jährige zu Unrecht Leistungen von Deutschen Behörden bezogen haben. Gegen die beiden wird nun ein Strafverfahren wegen Betrug eingeleitet. Die zuständigen Asylbehörden in Deutschland und Italien werden vom Sachverhalt informiert. Im Anschluß an die polizeilichen Maßnahmen entschieden sich beide dafür nach Italien zurückzukehren. Im gleichen Bus befand sich ein 21-jähriger Ghanaischer Staatsangehöriger. Bei der Kontrolle wies er sich gegenüber der Polizei mit gefälschten Italienischen Reisedokumenten aus. Die Beamten bemerkten den Schwindel und verbrachten die Person zur genauen Überprüfung in die Dienststelle. Es stellte sich heraus, dass der junge Mann sowohl in Italien als auch in Deutschland Asylbewerber ist. Er muss sich nun wegen Urkundenfälschung und Sozialleistungsbetrug verantworten. Nach der Erkennungsdienstlichen Behandlung und Hinterlegung einer Sicherheitsleistung konnte er seine Reise nach Italien fortsetzen. (Polizeiinspektion Fahndung Lindau)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

92 KOMMENTARE

  1. Tochter: „Mama hat sich aufgegeben und stirbt“

    „Sie geht elendiglich zugrunde“, sagt Sylvia B. leise, aber voller Wut. Die Augen ihrer Mama sind leer, ihr Körper besteht nur noch aus Haut und Knochen. Christine F. hat sich aufgegeben. Denn ein Jahr nachdem die dreifache Oma in Traiskirchen von einem 17 Jahre alten Afghanen vergewaltigt worden ist, kämpft sie ums Überleben.

    http://www.krone.at/oesterreich/tochter-mama-hat-sich-aufgegeben-und-stirbt-afghane-als-sextaeter-story-538401

  2. Was? Ein deutscher Familienvater,der seine Familie handfest verteidigt.Sicher,daß das ein Deutscher war?

  3. Ausschaffen, dieser Bodensatz der Menschheit zurück nach Islamien wo ein solches Verhalten als Ehrenvoll gilt!

  4. In einer anderen Zeitschrift liest man heute wie vor einem Jahr ein 17 Jähriger Afghane eine 70Jährige brutal vergewaltigte. Die Frau ist seelisch zerbrochen liegt heute auf der Intensivstation zum Sterben, hat sich aufgegeben! Das brutale Monster darf in Deutschland bleiben, weil er angeblich erst 17 war bei der Tat. Die Familie/Tochter der Geschädigten beklagt: Niemand hat uns jemals geholfen. So läuft das hier. – Wer in die Fänge solcher TIERE, FICKI MONSTER gerät der hat einfach Pech gehabt, kann zusehen wie er damit fertig wird. – IST DAS NORMAL IN EINEM ZIVILISIERTEN LAND, DAS FRAUEN JEDES ALTERS HAUFENWEISE VERGEWALTIGT WERDEN, SCHLIMMER ALS DAMALS IM KRIEG!!!! IST DAS NORMAL??? SOLL DAS SO BLEIBEN??? DASS MAN BEI DUNKELHEIT ZUHAUSE SEIN MUSS???

  5. 265 Euro täglich für die Betreuung eines MUFL

    Bis Ende August sind 328 minderjährige Flüchtlinge nach Dresden gekommen, bis Jahresende sollen es laut Kaufmann 408 werden. Bisher wurden nur für sieben Kinder Pflegefamilien gefunden. Die meisten hat die Stadt in Obhut genommen und untergebracht, in vielen Fällen ist eine besondere Betreuung durch das Jugendamt notwendig. Inobhutnahmen kosten beispielsweise rund 240 Euro pro Tag und Platz, andere Maßnahmen sogar gut 265 Euro.

    Ich bin zwar noch gut zu Fuß, aber große Wege schaffe ich nicht mehr.” Die Witwe muss mit 560 Euro Rente auskommen, 350 Euro Miete, 120 Nebenkosten.

    Die gebürtige Westpreußin geht noch jeden Tag für drei Euro die Stunde putzen.

    http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/rentner/oma-gertrud-als-schwarzfahrerin-im-knast-30940816.bild.html

  6. RAUS RAUS RAUS

    .
    „Minden

    Ehepaar greift Rettungssanitäterin mit Fausthieben an

    Mit Faustschlägen hat ein Ehepaar eine Rettungssanitäterin angegriffen und leicht am Arm verletzt. Die Eheleute aus Porta Westfalica bei Minden hatten selbst Hilfe eines Rettungswagens angefordert, weil es innerhalb der Familie einen Notfall gegeben hatte, wie die Polizei mitteilte.

    Während des Einsatzes in der Wohnung sei der Vater jedoch in Rage geraten und habe mehrfach mit der Faust zugeschlagen. Auch die Ehefrau habe der Sanitäterin einen Schlag auf den Arm versetzt. Die dreiköpfige Besatzung des Rettungswagens habe daraufhin die Wohnung verlassen und die Polizei verständigt. Als die Beamten eintrafen, hatte sich das Ehepaar jedoch wieder beruhigt.

    Rettungskräfte in NRW berichteten zuletzt häufiger, dass sie bei Einsätzen unvermittelt angegriffen oder massiv beleidigt werden. Aus einer Kleinen Anfrage an den Landtag geht hervor, dass allein in den ersten drei Monaten dieses Jahres 94 Fälle bei Feuerwehr und Rettungsdiensten registriert wurden. In 55 Fällen davon ging es um Körperverletzung.“

    http://www.focus.de/panorama/welt/minden-ehepaar-greift-rettungssanitaeterin-mit-fausthieben-an_id_6183464.html

    .
    Gestern waren 133 881 Besucher bei PI !!!

  7. Die Inobhutnahmen-Kosten sind ja großzügig:

    265 EUR x 408 MUFL = 108.120 pro Tag nur für die Betreuung

    39.463.800 EUR pro Jahr für 408 MUFL

    96.725 EUR pro Jahr pro MUFL

    40 Mio. auszugeben bis diese Leute alt genug sind entweder Hartz-IV zu beantragen oder ins Knast landen. Beide scheinbare Möglichkeiten, sogar wenn man bei ARD und ZDF nachschaut.

    Dresden scheint ja eine reiche Stadt geworden zu sein.

  8. „240 Euro pro Tag“

    Also bei diesem wenigen Geld würde ich auch Kriminell werden. Nur 240 Euro für das, dass wir bereichert werden von diesen Wunderbaren Menschen? Das ist echt Nazi…

  9. Kurden wollen in Deutschland Aktionen mit Brandanschlägen gegen Türken “ fortführen „ die Lügenpresse wird der Pegida und der AfD mit den Worten…. “ die Nazis waren es “ … dafür die Schuld geben

    OT,-….Meldung vom 08.11.2016

    Bekennerschreiben nach Anschlag auf türkischen Verein in Löhne

    Löhne – In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde in Löhne ein Brandanschlag auf das Gebäude des Türkischen Kulturvereins verübt. Im Internet ist jetzt ein Bekennerschreiben aufgetaucht.„Niemand hat etwas gesehen. Das Feuer ist offenbar von alleine wieder ausgegangen – zum Glück ist niemandem etwas passiert“, sagte der Vorsitzende des Vereins, Yusuf Selvi, gegenüber der Neuen Westfälischen.

    Hintergründe zur Tat konnten bisher nicht geklärt werden. Das bestätigte auch Polizeisprecherin Hella Christoph aus Bielefeld: „Der Staatsschutz hat die Ermittlungen gerade erst aufgenommen.“

    Allerdings bekennt sich eine sogenannte „Apoistische Jugendinitiative NRW“ auf einer Internetseite ( siehe Link ) zu dem Angriff. Es sei ein „Racheakt für die gefallenen GuerillakämpferInnen von Dersim“.

    Der Türkische Kulturverein wird darin als „eine Organisation, die den Aufbau des Faschismus in der Türkei unterstützt“ bezeichnet. Und man droht: „Als Apoistische Jugendinitiative NRW werden wir solange unsere Aktionen fortführen, bis der letzte faschistische Verein geschlossen, Erdogan gestürzt und die Völker im Mittleren Ostens befreit sind.“Der Name der Gruppierung wird wohl vom kurdischen Namen „Apo“ (Onkel) abgeleitet. So bezeichnen PKK-Anhänger den in der Türkei inhaftierten Anführer Abdullah Öcalan. Die PKK wird in der EU als eine terroristische Vereinigung eingestuft. https://www.tag24.de/nachrichten/loehne-brandanschlag-bekennerschreiben-tuerkischer-kulturverein-apoistische-jugeninitiative-nrw-180031#article

    das gleiche auch hier ,-….Meldung vom 08.11.2016

    Autonome zünden Auto des türkischen Konsulats an

    Der VW Jetta des türkischen Konsulats, der in der Nacht zu Sonnabend in der Nähe der Landesvertretung am Engelbosteler Damm in Flammen aufging, ist vorsätzlich in Brand gesetzt worden. Das haben Ermittlungen der Polizei ergeben. Der Staatsschutz ermittelt nun, weil es Hinweise auf ein politisches Motiv gibt.Hannover. Auf der linksautonomen Internetplattform Indymedia ist am Montag ein Bekennerschreiben veröffentlicht worden, in dem sich der anonyme Verfasser zur Brandstiftung am Dienstauto des Konsulats bekennt. Er schreibt, man reagiere mit der Tat „auf die aktuellen Ereignisse in der Türkei“. Weiter heißt es, die dramatische Zunahme autoritärer und repressiver Tendenzen versetze in Sorge um Aktivisten, die in der Türkei für emanzipatorische Veränderungen kämpften. Die Solidarität des Verfassers und seiner Mitstreiter gehöre der kurdischen Bewegung, welche „die Idee des demokratischen Konföderalismus lebendig werden lässt“. Der Staatsschutz prüft nun die Echtheit des Schreibens und versucht, den Verfasser zu ermitte …u.s.w….http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Autonome-zuenden-Auto-des-tuerkischen-Konsulats-an

  10. 15. und 17. Jahre alte Afghanen…

    wahrscheinlich sind die sowieso älter, aber egal…sind trotzdem richtige Schläger die vor
    nichts zurückschrecken.

  11. Zigeuner- oder Kurdenvilla „Mehrfamilienhaus“?

    Rettungssanitäterin attackiert
    09.11.2016

    Porta Westfalica (ots) – Bei einem Einsatz einer Rettungswagenbesatzung in einem Mehrfamilienhaus an der Portastraße in Barkhausen ist am Mittwochmittag eine Rettungssanitäterin von einem (ethnienlosen) Ehepaar angegriffen worden. Die Frau erlitt leichte Verletzungen, als sie mehrere Schläge auf den Arm erhielt.
    Videoclip: http://video.genfb.com/1511817805511944
    Das Ehepaar hatte den Rettungsdienst alarmiert, da innerhalb der Familie offenbar ein medizinischer Notfall vorlag(Wie jetzt, reichte etwa die Staatsknete nicht?)…
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43553/3479162

  12. #16 Waldorf und Statler (10. Nov 2016 08:19)

    Wenn in der „kleinen DDR“ Brandenburg ein kurdischer Anschlag nicht aufgeklärt werden kann, wird er nach Spezialdemokrat Woidtke defaultmäßig den „Rechten“ zugeordnet!

  13. Das alles sind schreckliche Vorfälle. Womöglich wählen alle diese weissen, wirtschaftlich abgehängten Opfer demnächst noch die gewaltphobe und populistische AfD? Und schon wundern sich Prantl, Sigmar das Ferkel und Consorten, wie das nur geschehen konnte.

  14. 13 Lepanto2014 (10. Nov 2016 08:17)
    OT
    Da sich das GEZ-Lügen-TV lieber bei Mini-Demos gegen Trump stellt, entgeht ihnen die erste Amtshandlung des zukünftigen Präsidenten.
    Die Palis und ihre Terror-Financiers und die Atombombenbastler im Iran können sich warm anziehen:
    http://diepresse.com/home/politik/uswahl/5115572/Erste-Amtshandlung_Trump-laedt-Netanyahu-in-die-USA-ein
    —–
    Danke für die Info. Von dem GEZ HETZAPPARAT gegen TRUMP erfährt derartige Nachrichten nicht, sondern nur PUSSY THEMEN!

  15. #17 Meik (10. Nov 2016 08:20)

    „Ohne Zustaimmung der Bewohnenden“

    Ein solches Deutsch lernt man nicht im Germanistik-Seminar der Aiman-Mazyek-Universität Mogadischu, ein solches Deutsch verwenden linksgrün-pädophile „Flüchtlinkshelfer*innen“, die offensichtlich den Forderungskatalog verfasst haben!

    Grüne, SED und deren militärischer Arm Antifa-SA vergewaltigten, rauben und morden mit!

  16. Mann weiß nicht mehr wo anfangen

    BER
    S21
    überall kaputte Straßen und Brücken
    Chaos überall – Korruption an allen Ecken und Enden

    auch ohne die ganze Asylantenscheiße haben wir genug Probleme – richtige Probleme

    ich bin jeden Tag unterwegs und sehe Chaoten als LKW Fahrer aus allen Herren Ländern

    …in unseren Krankenwagen sitzen Kinder die vielleicht Ihr Fahrrad einigermaßen beherrschen ….

    http://www.focus.de/regional/videos/unfall-bei-langen-sanitaeter-und-patient-sterben-ehefrau-musste-diesen-todescrash-mit-ansehen_id_6186759.html

    Überall in diesem Land stinkt es und das gewaltig

    Was ist das Ziel ?
    Wo führt das hin ? es wird und muß krachen

  17. Warum werden deutsche Männer mit solchen Lumpen nicht fertig?
    Zwei Fausthiebe und Arschtritte, dann ist Ruhe im Karton!

  18. Hier die Flüchtlings, Asylanten und Fremdländer – Kriminalitäts Landkarte Deutschlands ( “ Refugee Crime Map “ ) — klick –> http://www.refcrime.info/de/verbrechen/karte Alle Meldungen, Berichte und Informationen werden stets aktualisiert, letzter Stand 9.11..2016, wer eine Körperverletzung, einen Einbruch, sexuelle Attacke, Raub, Betrug, illegale Einreise, Sachbeschädigung von Asylanten und Fremdländern melden will, hier der direkte Link zum Meldeblatt — klick –> http://www.refcrime.info/de/verbrechen/einsenden machen Sie mit, sagen sie es weiter aktuelle Meldungen hier –>
    *http://www.refcrime.info/de/verbrechen

  19. Schaut Euch diese eingebildeten Demokratieverweigerer an:

    Tausende protestieren gegen Trump

    Nach dem Wahlsieg Donald Trumps machen Tausende amerikanische Bürger ihrem Unmut Luft. Im kalifornischen Berkeley demonstrieren Schüler und Studenten, in New York zieht eine große Menschenmenge durch die Straßen.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/wahl-in-amerika/tausende-protestieren-in-mehreren-staedten-gegen-trump-14521237.html

    Das sind die Leute, die immer behauptet haben, daß Trump das Land spalte. Der wirkliche Spaltpilz sind Leute, die demonstrieren, weil ihnen ein demokratischer Wahlausgang nicht paßt. Man kann geradezu Fallstudienhaft erkennen, wie die LinksGrünen einfach gar nichts von Demokratie verstanden haben. Die meinen, Demokratie ist, wenn man macht, was sie wollen! Wer klärt dieses falschgebildete Pack mal endlich auf? Eigentlich ist das auch Aufgabe der Medie. Ach so – die müßte man ja auch aufklären….

  20. raus aus Europa, aus Deutschland aus Österreich mit diesem Mufl Abschaum .. !!!!!

    15 un d17 Jahre alt ?? das ich nicht lache .. und saufen sich die Hucke voll ?? … raus raus , das ist Abschaum !!!!!!

  21. Glückwunsch, Hannelore Kraft!

    Sicher ein importierter SPD-Wähler:

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/kaum-aus-dem-knast-essener-intensivtaeter-schlaegt-erneut-zu-id12344600.html#plx1136315728

    Kaum aus dem Knast: Essener Intensivtäter schlägt erneut zu
    09.11.2016 | 17:09 Uhr

    18-Jähriger hat drei 14 bis 17 Jahre alte Jungen in Essen-Dellwig überfallen. Er bedrohte sie mit einem Messer und nahm ihnen die Smartphones ab.

    Ein polizeibekannter Intensivtäter hat in Dellwig mehrere Jugendliche überfallen und beraubt. Wie die Polizei am Mittwoch berichtete, bedrohte der 18-Jährige am 2. November drei 14 bis 17 Jahre alte Jungen in einer Grünanlage am Kraienbruch mit einem Messer und nahm ihnen die Smartphones ab.

    Wenige Tage später konnte die Ermittlungsgruppe Jugend den Essener überführen. Bis zum Mai dieses Jahres hatte der junge Mann wegen Straßenraubs im Gefängnis gesessen. Jetzt kam er nach Auskunft der Polizei erneut in Untersuchungshaft.

  22. Es gibt für manche Politiker Schlimmeres als vergewaltigte Frauen in Köln:

    http://www.derwesten.de/region/rhein_ruhr/der-schock-sitzt-tief-auch-in-nrw-id12345068.html#plx1560720054

    Mit großer Besorgnis hat die NRW-Landespolitik das Wahlergebnis aus den USA aufgenommen. Für Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) war es „ein Schock, dass ein solcher Hasswahlkampf erfolgreich war“. Populismus, Lügen, Diffamierungen und Angriffe seien in den USA nicht „zum Bumerang“ geworden. „Man darf den Vereinfachern nicht das Feld überlassen“, sagte die Ministerpräsidentin. Zum politischen Wettstreit gehörten immer der Respekt vor der Meinung und der Person des anderen.

  23. Einige linke Idioten demonstrieren in Amerika gegen Trump.Unter anderem auch Transparente mit: „You are not my President“. Das demokratische Prinzip haben die noch nicht begriffen.

  24. Immer diese Afghanen!

    Kremsmünster, s.o.

    Rems-Murr-Kreis, s.o.
    Das Motiv des 33-jährigen afghanischen Staatsbürgers, der sich derzeit bei der Polizei in einer Arrestzelle mit dem Ziel zur Unterbringung in eine psychiatrische Klinik befindet, ist derzeit völlig unklar… UND HEIßT ISLAM!!!

    Verhaltensanleitung steht doch im Koran: Munin verfolgt die Kafirun 4;104, wo immer ihr sie trefft, auch (mit dem Schwert) im Nacken 47;4! Wahrlich, Allah ist allmächtig und weise.
    http://www.ewige-religion.info/koran/

    +++++++++++++++++++++
    +++++++++++++++++++++

    @ #1 hoppsala (10. Nov 2016 07:40)

    Die mißratene, äh gutmenschelnde Tochter der bestialisch anal vergewaltigten Frau arbeitet übrigens in der Asylbetreuung!!!

  25. Faustrecht, Selbstjustiz, Lynchjustiz sind allesamt Ausprägungen des Rechtes des Stärkeren.

    Was die von Minderheitenschutz halten, kann man heute bereits erahnen, erleben können wir alle das bald am eigenen Leib.

  26. Das war so ein Fest gestern die blöden Gesichter der EU-Eliten und deutschen Poltitpfeifen zu sehen …
    „Schockiert, unerwartet ….“ ich musste immer so lachen .. das ist nun mal so .. Bürger gehen wählen , habe eine Meinung .. und nicht die EU oder gar deutsche Politiker entscheiden, wer Präsident wird

  27. Friedrichshafen: Verhandlung nach Attacke auf Häfler Spielplatz: Raub, Drohungen, Gewalt

    Ein 28-Jähriger TSCHETSCHENE ist wegen schwerer räuberischer Erpressung, Drogen- und Waffenbesitz angeklagt.

    Der Hauptvorwurf: Am späten Abend im März 2016 habe der Angeklagte bei einem Friedrichshafener Spielplatz einen Mann überfallen. Ein inzwischen verstorbener Komplize habe diesen auf eine Bank gedrückt und in den Bauch geschlagen. Der Angeklagte stieß ihm laut Anklage ein Messer in den rechten Oberschenkel und sagte dazu: „Jetzt siehst du, dass es ernst ist.“ Er habe 3000 Euro gefordert, auf die er keinen Anspruch habe. Danach sollen ihn die beiden in ein Auto gezerrt und gedroht haben, ihn zu verschleppen und zu töten. Stattdessen seien sie in die Wohnung gefahren, in der sich die 76-jährige Mutter des Geschädigten aufhielt. Diese habe Bargeld zusammensuchen müssen. Mit 700 Euro, einer teuren Armbanduhr und einem versilberten Kettchen seien der Angeklagte und sein Komplize verschwunden.

    http://www.suedkurier.de/region/bodenseekreis-oberschwaben/ravensburg/Verhandlung-nach-Attacke-auf-Haefler-Spielplatz-Raub-Drohungen-Gewalt;art372490,8990145

  28. @5 jeanette

    In einer anderen Zeitschrift liest man heute wie vor einem Jahr ein 17 Jähriger Afghane eine 70Jährige brutal vergewaltigte. Die Frau ist seelisch zerbrochen liegt heute auf der Intensivstation zum Sterben, hat sich aufgegeben! Das brutale Monster darf in Deutschland bleiben, weil er angeblich erst 17 war bei der Tat. Die Familie/Tochter der Geschädigten beklagt: Niemand hat uns jemals geholfen. So läuft das hier. – Wer in die Fänge solcher TIERE, FICKI MONSTER gerät der hat einfach Pech gehabt, kann zusehen wie er damit fertig wird. – IST DAS NORMAL IN EINEM ZIVILISIERTEN LAND, DAS FRAUEN JEDES ALTERS HAUFENWEISE VERGEWALTIGT WERDEN, SCHLIMMER ALS DAMALS IM KRIEG!!!! IST DAS NORMAL??? SOLL DAS SO BLEIBEN??? DASS MAN BEI DUNKELHEIT ZUHAUSE SEIN MUSS???
    —–
    Frueher machte man die Fenster zu und dunkelte sie ab dass die Bomber einem nicht sehen!
    Heute macht man das am besten auch, dass einem die Illegalen Islamer nicht sehen!

  29. #29 Eurabier

    Man darf den Vereinfachern nicht das Feld überlassen

    Sollte es nicht „Vereinfachenden“ heißen?

  30. Die USa-Wahl ist doch wie von Erdogan bestellt. Alle schauen nun dort hin und die abgelenkte Öffentlichkeit bekommt höchstens am Rande mit, wie er mit der Opposition aufräumt und die wegen Präsidentenbeleidigung einlochen will.

    Der Mann ist eine Gefahr für Deutschland und den Weltfrieden – nicht Trump.

    Der will in Wirklichkeit doch nur sein Geld zählen und für seine Kinder eine noch bessere Ausgangsposition schaffen, als er sie hatte. Wieviele Amerikaner unter ´ner Brücke schlafen interessiert ihn nicht – solange er dort nicht die Schlafplätze vermieten kann.

  31. https://www.welt.de/politik/deutschland/article159367495/Merkel-ruft-Trump-zu-Achtung-demokratischer-Grundwerte-auf.html

    Was erlauben Merkel????

    Ehemalige kommunistische FDJ Sekretärin IM Erika und Erbin der ewigen Schuld Deutschlands belehrt freiheitlichen amerikanischen demokratisch gewählten Präsidenten und Erben eines der alliierten Befreier der Welt vom deutschen faschistischen Terror über Menschenrechte und demokratische Werte???

    Perfider geht es nicht mehr – kommunistische Ideologin gegen freiheitlichen Demokraten – DDR gegen USA – peinlicher geht es nicht mehr!

    Merkel zurück nach Wandlitz!

  32. Zum heutigen Tage: (Höhner)

    „Scholderkloppe, Bravo nimm kei Engk.
    Mer fingk dich wirklich toll un
    drät dich op de Häng.
    Jlücklich, wä sich do nit blende liet
    un nit zo vell op schöne Auge jitt,
    en jedem Fründe ’ne richtige Fründe och süht

    Echte Fründe ston zesamme,
    ston zesamme su wie eine Jott un Pott.
    Echte Fründe ston zesamme,
    es och dih Jlück op Jöck un läuf dir fott.
    Fründe, Fründe, Fründe en dr Nut
    jon ‚er hundert, hundert op e Lut.
    Echte Fründe ston zesamme,
    su wie eine Jott un Pott“.

    Nur Narren lassen sich blenden

  33. DEUTSCHER TÄTER –

    VOLLER NAMEN IN DER POLIZEIPRESSE!!!

    Bielefeld (ots) – KL/ Bielefeld/ Minden/Espelkamp/Herford

    :::Die Bielefelder Polizei konnte den flüchtigen Täter, der am Donnerstag, 03.11.2016, seinen Vater niedergestochen hatte, am Dienstagabend festnehmen.

    Der 27-Jährige aus Espelkamp wurde auf einem Tankstellengelände im Kreis Herford, Ortsteil Bruchmühlen überwältigt.

    Denis Hartlieb flüchtete nach der Tat mit dem Auto seiner Eltern in unbekannte Richtung:::
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/3479141

  34. als Ergänzung der oben angeführten Liste

    Meldung vom 09.11.2016 – 16:28

    10-Jähriges Mädchen von drei Moslems angefallen und traktiert

    Bad Segeberg (ots) – Am Dienstagnachmittag, den 08.11.16, soll in Norderstedt eine 10-Jährige von drei Jugendlichen im Moorbekpark traktiert worden sein. Das Mädchen befuhr mit ihrem Fahrrad den Moorbekpark hinter dem Parkhotel. Gegen 15.20 Uhr wurde sie nach eigenen Angaben von drei Jugendlichen angehalten, die ihr aus Richtung Buckhörner Moor entgegen kamen. Einer der drei soll ihr Rad am Lenker festgehalten haben, während die beiden anderen ihr eine „Backpfeife“ und einen leichten Tritt gegen den Oberschenkel gegeben haben sollen. Die 10-Jährige konnte die Drei nach ihren Angaben wegschieben und mit dem Rad wegfahren. Die Jugendlichen folgten ihr nicht. Die jungen Männer wurden wie folgt beschrieben: 1. Person: männlich, 15-16 Jahre alt, etwa 1,75 m groß, muskulös, 3-Tage-Bart, mittellange, schwarze, gelockte Haare, graues, enganliegendes Sweatshirt, blaue Jeans, vermutlich arabischer Herkunft. 2. Person: männlich, 16-17 Jahre alt, etwa 1,70 m groß, dickliche Figur, rundes Gesicht, kurze, schwarze Haare, dunkelhäutig, schwarze Adidas-Sportjacke, neongrünes T-Shirt, graue Jogginghose, möglicherweise Schwarzafrikaner. 3. Person: 15-16 Jahre alt, etwa 1,75 m groß, muskulös, schwarze, wellige Haare, schwarze Jacke mit Fellkragen, weiter Schal und Mütze, möglicherweise arabischer Herkunft. Die Polizei Norderstedt-Mitte hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter 040-5353620 um Hinweise. Wer kann Hinweise zu den gesuchten Personen machen? Wer hat die Tat beobachtet? http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/3479221

  35. Was mich bei der Migrantengewalt immer entsetzt, ist die fehlende Impulskontrolle und der absolute Vernichtungswille.
    Hier kann wirklich jeder zum Opfer werden.
    Sie gehören einfach nicht nach Europa.

  36. Donald Trump erteilt Merkel eine Lehrstunde…

    in Diplomatie. Er lässt seine Wahlkampfmanagerin auf die Unverschämtheiten des Ferkels antworten:

    „Es gibt selbstverständlich Themen, bei denen er mit ihr nicht übereinstimmt, wie die Zahl der Flüchtlinge, die sie aus Syrien hineingelassen hat und die ihr Land kaputt machen“, sagte Conway der „Bild“ (Donnerstag) als Antwort auf die Frage, wie der zukünftige US-Präsident mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) zusammen arbeiten wird.

    So geht das!

  37. Die arroganten rotgrünen Elfenbeinbewohner sind in der Realität hart aufgeschlagen und wundern sich wieso die Mehrheit der Bevölkerung eine andere Meinung hat wie sie.

    🙂

  38. #49 Freya- (10. Nov 2016 09:26)

    Türkisches Café in Essen: Dritter Verdächtiger nach Brandanschlag in U-Haft

    Zwei Tage nach einem Brandanschlag auf ein türkisches Café in Essen ist ein dritter Tatverdächtiger festgenommen worden. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag in Essen mit. Der 21-Jährige Syrer sitzt seit Sonntag in Untersuchungshaft.

    Zuvor waren bereits gegen zwei „Deutsche“ mit kurdischen Wurzeln im Alter von 19 und 23 Jahren Haftbefehle ergangen. Die Ermittler werfen den Inhaftierten schwere Brandstiftung und versuchten Totschlag vor.

    Die Männer sollen am Freitagabend mindestens einen Brandsatz durch das Fenster des Ladenlokals geworfen haben. Die Scheibe sei zuvor mutwillig zerstört worden. Beim Versuch, die Flammen zu löschen, sei ein Gast leicht verletzt worden. In die Ermittlungen wurde wegen eines möglichen politischen Hintergrundes auch der Staatsschutz eingebunden

    http://www.ksta.de/politik/tuerkisches-caf%C3%A9-in-essen-dritter-verdaechtiger-nach-brandanschlag-in-u-haft-25048114

  39. @ #16 Waldorf und Statler (10. Nov 2016 08:19)

    Türkisches Café in Essen: Dritter Verdächtiger nach Brandanschlag in U-Haft

    Zwei Tage nach einem Brandanschlag auf ein türkisches Café in Essen ist ein dritter Tatverdächtiger festgenommen worden. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag in Essen mit. Der 21-Jährige Syrer sitzt seit Sonntag in Untersuchungshaft.

    Zuvor waren bereits gegen zwei „Deutsche“ mit kurdischen Wurzeln im Alter von 19 und 23 Jahren Haftbefehle ergangen. Die Ermittler werfen den Inhaftierten schwere Brandstiftung und versuchten Totschlag vor.

    Die Männer sollen am Freitagabend mindestens einen Brandsatz durch das Fenster des Ladenlokals geworfen haben. Die Scheibe sei zuvor mutwillig zerstört worden. Beim Versuch, die Flammen zu löschen, sei ein Gast leicht verletzt worden. In die Ermittlungen wurde wegen eines möglichen politischen Hintergrundes auch der Staatsschutz eingebunden

    http://www.ksta.de/politik/tuerkisches-caf%C3%A9-in-essen-dritter-verdaechtiger-nach-brandanschlag-in-u-haft-25048114

  40. @ #22 jeanette (10. Nov 2016 08:29)

    Das sind Antifa-Demos, in den deutschen Lügenmedien werden diese >Terroristen „Demonstranten“ genannt.
    Hoffentlich geht es denen wenn Trump im Amt ist, so richtig an den Kragen!

  41. @ #5 jeanette (10. Nov 2016 08:04)

    Vergewaltigung ist immer eine Kriegswaffe und das die deutsche Regierung (Unrechts-Regime) ein Krieg mit diesen Invasoren gegen uns führt, das wissen wir.

  42. #17 Meik (10. Nov 2016 08:20)
    #37 Eurabier (10. Nov 2016 09:00)

    Ich bleibe beim FAKE!

    *Arbeitserlaubnis für alle?
    -Mir ist nicht bekannt, das die arbeiten wollen.

    *WLAN für alle
    -Ich kenne keine Unterkunft, wo es kein freies WLAN gibt. Kostet unserer Stadt richtig Geld.

    *Nutzung elektronischer Geräte
    NEUESmart TV, neue Kühlschränke, Waschmaschinen, Mikrowelle, usw., stehen jeden, jederzeit zur Verfügung. Aber warum wollen die kochen, wenn der Caterer kostenlos liefert?

    *Gute und angemessene medizinische Versorgung
    -Wenn ich unsere Notaufnahme im Krankenhaus sehe, wird mir schlecht. Voll von diesen Invasoren. Das gab es vor Monaten noch nicht.
    Die brauchen nichts für Medikamente bezahlen und bekommen nicht nur Para.

    *Freie Arztwahl
    -da kann ich nichts zu sagen. K.A.

    *Nicht nur Brot zum Abendessen.
    -Ich lache mich schlapp. Brot haaaahaaaaahaaaaaa. Unsere Invasoren bekommen zum Abend warmes Essen vom Caterer.

    *Möglichkeit selber zu kochen…
    1. brauchen die das nicht,
    2. werden alle Unterkünfte komplett mit neuen Gerätschaften ausgerüstet
    3. werden die „Kochmöglichkkeiten“ oftmals als Heizung genutzt. Fenster und Türen auf, Heizung und Kochplatten auf höchster Stufe ist kein Einzelfall. Kostet uns ja nichts.

    *Keine Abschiebungen, insbesondere nicht unangekündigt und Nachts.
    -Klar wir schreiben den einen Brief in deren Muttersprache und bitten sie, ausgeschlafen um 14Uhr Morgens, mit gepackten Koffern bereit zu stehen.

    *kein Klima der Bedrohung und der Angst
    -Das würden sich viele Europäer und Deutsche wünschen, denn es war vorher ruhig, bevor die Invasion anfing!!!

  43. Unvorstellbar – Afrikanische Stammesfehde mitten in Europa

    Brutales Verbrechen in Brüssel zeigt die abnorme kulturelle Bereicherung Europas

    Manchmal würde man lieber nicht glauben, was in der Zeitung steht, weil es sich so fürchterlich anhört, dass man vermeint, in einem Horrorfilm statt in einer halbwegs normalen Welt zu leben.

    Bei lebendigem Leib Augen herausgerissen

    https://www.unzensuriert.at/content/0022270-Brutales-Verbrechen-Bruessel-zeigt-die-abnorme-kulturelle-Bereicherung-Europas

  44. @ #16 Waldorf und Statler (10. Nov 2016 08:19)

    Diese Kurden-Anschläge gehen übrigens tatsächlich als rechte Anschläge in die Statistik!
    ———————-

    Brandanschlag auf Stuttgarter Moschee-Verein
    Gericht spricht 21-Jährigen frei

    Das Landgericht Stuttgart hat einen 21 Jahre alten Mann am Montag vom Vorwurf des versuchten Mordes und der schweren Brandstiftung freigesprochen. Der Stuttgarter mit kurdischen Wurzeln stand vor Gericht, weil er an dem Brandanschlag auf den Moschee-Verein in Feuerbach im Dezember 2015 beteiligt gewesen sein soll.

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.brandanschlag-auf-stuttgarter-moschee-verein-gericht-spricht-21-jaehrigen-frei.c0c2d5f7-a015-452d-8edf-a399386932fd.html

  45. @ #49 Freya- (10. Nov 2016 09:26)

    <blockquoteDieser DITIB Moschee Molotow-Cocktail-Anschlag im September in Dresden….Den Täter hat die Polizei immer noch nicht,

    ja, Freya selbst mit einer 5000.-€ Belohnung, die ausgerechnet die von Linken für Hinweise bzw. zur Ergreifung und Aufklärung dieser Sache ausgelobt wurde, konnte man nichts erreichenn,
    aber DNA von und Uwe Böhnlos und Uwe Mundhardt, den Naziduo aus Thüringen, wird demnächst bestimmt noch gefunden

  46. @ #56 Freya- (10. Nov 2016 09:54)

    Diese Kurden-Anschläge gehen übrigens tatsächlich als rechte Anschläge in die Statistik!

    ja ich weiß schon, dann erzählt man den naiven Kindern in der Schule das es Nazis waren, und die gleichen Lehrer die diesen Unsinn verbreiten haben dann zum Schutz vor Moslems übergriffen den stets besoffenen bösen glatzköpfigen, aggressiv kampfbereiten Nazis Reizgas in ihren Tragetaschen wenn sie abends nochmal schnell den Hund zum Gassi ausführen

  47. #50 Stefan Cel Mare (10. Nov 2016 09:21)

    Donald Trump erteilt Merkel eine Lehrstunde…

    in Diplomatie. Er lässt seine Wahlkampfmanagerin auf die Unverschämtheiten des Ferkels antworten:

    „Es gibt selbstverständlich Themen, bei denen er mit ihr nicht übereinstimmt, wie die Zahl der Flüchtlinge, die sie aus Syrien hineingelassen hat und die ihr Land kaputt machen“, sagte Conway der „Bild“ (Donnerstag) als Antwort auf die Frage, wie der zukünftige US-Präsident mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) zusammen arbeiten wird.

    So geht das!
    ———————————–
    genau .. und davor haben die ganzen Blockflöten Angst, das jetzt mal Tacheles geredet wird !!!!

    ich bin wahrlich kein Freund der USA .. aber ich freue mich so über den Trump Erfolg ….

  48. http://pfaffenhofen-today.de/lesen–asyl-07112016a%5B32476%5D.html

    „Asylbewerber dreht durch“

    „19-Jähriger wurde in die Psychiatrie gebracht, nachdem er in der Unterkunft randaliert sowie Mitbewohner attackiert und bedroht hatte.Teile der Einrichtung seien beschädigt worden“

    _____________________________________________

    http://pfaffenhofen-today.de/lesen–aggressive-schwarzfahrer-2%5B32483%5D.html

    „Aggressive Schwarzfahrer

    Bei der Fahrscheinkontrolle rasteten zwei alkoholisierte „Fahrgäste“ aus und traten die Toilettentür des Intercity ein – In Ingolstadt klickten dann die Handschellen“

    Nationalität wird verschwiegen, man kann sich aber denken, dass es keine Bio-Deutsche waren.

  49. #46 Wolfenstein (10. Nov 2016 09:15)

    „Gekommen ist der Abschaum der Menschheit!“

    Hab das mal berichtigt.

  50. http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_79495444/osmanen-germania-sieben-festnahmen-bei-bundesweiter-rocker-razzia.html
    Noch kann unser Staat gegen Rocker punktuell Stärke demonstrieren. Bei den Libanesenfamilien hat unser Rechtsstaat bereits verloren und aufgegeben. Irgendwann sind es eben so viele, daß es keine Zeugen gibt – zumindest nicht lange – und sich auch Richter und Staatsanwälte Gedanken über ihre Familien machen.

    Was das angeht, habe ich keine Sorgen, denn bald kommt der Rechtsstaat 2.0. Der wird aber auch mit uns den Boden aufwischen.
    Die Chinesen haben es bereits vorgemacht, wie die ersten Schritte dazu aussehen: Da mußten alle Sim-Karten registriert werden. Wer das nicht tat, der konnte weder telefonieren, noch ins Internet gehen. Also haben alle brav mitgespielt. Da ist die Anonymität beim Telefonieren Geschichte. In Thailand war das bereits letztes Jahr: http://der-farang.com/de/pages/handynutzer-sollen-sim-karten-registrieren

  51. Vor einigen Tagen war in der „Qualitätspresse“ eine Meldung, dass gewalttätige Angriffe gegenüber Polizisten, Rettungskräften und vor allem auch Zugbegleitern und Fahrkartenkontrolleuren in einem erschreckenden Maße zugenommen hätten. Natürlich wurde nicht erwähnt, was die Ursache dafür ist und von welcher Tätergruppe die zunehmende Gewalt ausgeht.

    Einige Tage später dann die Meldung, dass in Treuchtlingen ein Zugbegleiter von vier Schwarzfahrern geschlagen wurde und sie ihm den zuvor bezahlten Teilbetrag sowie den Notizzettel mit ihren Personalien wieder entrissen haben. Natürlich auch hier keine Nennung der Herkunft der Täter.

    Eine kurze Internet-Recherche brachte dann – welch Überraschung – die schon vermutete Herkunft ans Licht:

    Nach Angaben des Schaffners sollen die Tatverdächtigen südländisch ausgesehen haben. Einer der Männer soll einen längeren Vollbart und ein Basecap getragen haben

    http://www.br.de/nachrichten/mittelfranken/inhalt/treuchtlingen-vier-fahrgaeste-schlagen-bahnmitarbeiter-100.html

  52. zu der 10jährigen
    welche von moslemlümmels bereichert wurde .
    DIe JAGD ist eröffnet !
    möge der Tag in der Zeitung stehen …

  53. Deutsche Kinder haben zu Halloween auch nichts auf der Straße verloren. Halloween ist angelsächsischen (genauer gesagt keltischen) Ursprungs und hat in der deutschen Kultur keinerlei Tradition. Der erbärmliche Abklatsch den der BRD-Amüsierpöbel seit Jahren zelebriert als wäre es das natürlichste von der Welt in Deutschland neben Weihnachten und Ostern auch Halloween zu feiern, ist eine Amerikanisierung unserer Kultur die auf das SCHÄRFSTE abzulehnen ist.
    Zumal jeder, der Halloween in den USA erleben durfte, weiß wie peinlich provinziell der BRD-Abklatsch ist.
    Ohne Privatfernsehen, Werbewirtschaft und dergleichen wäre man in Deutschland niemals auf den Gedanken gekommen diese blödsinnigen Feiern abzuhalten.
    Halloween hat in Deutschland nichts verloren. Punkt.

  54. „SMELLS LIKE MUSLIM SPIRIT“:

    Vierfach-Vater wegen Körperverletzung verurteilt

    Krefeld. Nach missglückten Anmachversuchen in der Diskothek verfolgte ein Familienvater zwei junge Frauen auf dem Heimweg und schlug zu. Das Krefelder Schöffengericht hat den Mann wegen gefährlicher Körperverletzung zu anderthalb Jahren Haft auf Bewährung verurteilt. Er muss den Opfern ein Schmerzensgeld von insgesamt 2500 Euro zahlen. Von Birgit Lameyer

    Dass ein fröhlicher Abend in der Diskothek mit Nasenbeinbruch und Krankenhausaufenthalt endet, wäre für die beiden jungen Krefelderinnen wohl kaum vorstellbar gewesen, wäre es ihnen nicht selber widerfahren. Sie hatten im April in einer Diskothek in der Innenstadt einige schöne Stunden verbracht. Angenehm war es auch noch, als sie den 35-jährigen Angeklagten kennenlernten.[„Refugees welcome“?, H.] Doch bald schlug die Stimmung um, sie fühlten sich bedrängt. Eine kurze Information an den Türsteher sorgte für Ruhe. Der wies den Gast in die Schranken. Als die beiden Frauen sich auf den Heimweg machten, wollte er sich aber nicht mehr von ihnen abweisen lassen. Er hängte sich an ihre Fersen, als sie in Richtung der Haltestelle an der Rheinstraße liefen.

    „Wir haben gesagt, er soll uns in Ruhe lassen“, berichtete eines der Opfer, eine 22-jährige Krefelderin. Das habe er ignoriert und sei plötzlich aggressiv geworden. Auch ihr deutlicheres „Verpiss dich“ habe er missachtet. Auf mehrfaches Nachfragen beteuerte sie, man habe ganz klare Signale gesetzt. Dann sei alles ganz schnell gegangen: „Ich ging durch einen Schlag zu Boden, dann kam ein Tritt ins Gesicht.“ Mit gebrochenen Nasenbein kam sie ins Krankenhaus und war drei Wochen arbeitsunfähig. Sie habe gesehen, dass der Mann dann auf die Freundin losging, berichtete die Zeugin weiter.

    Die 21-Jährige bestätigte, dass der Angeklagte am Abend immer aufdringlicher wurde. Draußen sei die Situation dann eskaliert. Er habe sie an den Haaren gezogen, sie zu Boden gebracht und ihr einen Stoß mit dem Knie verpasst. Als sie am Boden lag, musste sie sich vor Tritten schützen. Eine Schädelprellung, eine Platzwunde an der Lippe und mehrere geprellte Rippen waren die Folge.

    Eine beherzte Zeugin hatte einen Teil der Übergriffe gesehen und war sofort auf den Angeklagten zugelaufen. „Ich rannte los, packte ihn und drückte ihn ans Schaufenster eines Brillengeschäfts“, schilderte sie. Dann kamen weitere Helfer. Der Mann konnte kurz darauf festgenommen werden. Auch ihr sei er zuvor in der Diskothek unangenehm aufgefallen, sagte die 30-Jährige. „Er hat recht penetrante Blicke auf mehrere Frauen geworfen“, bestätigte sie.

    „Es tut mir sehr leid!“, sagte der Mann mit dem dichten dunklen Haar und Vollbart, der auf der Anklagebank saß. Er habe vier Kinder und sei dafür bekannt, dass er anderen helfe. Sein Verhalten könne er sich nur durch den Alkoholeinfluss erklären. Allerdings räumte er lediglich Schläge ein. Tritte habe es nicht gegeben.

    Durch seinen Dolmetscher ließ er mitteilen, dass er die Frauen als arrogant empfunden habe und sich von ihnen diskriminiert fühlte. Genaue Angaben konnte er diesbezüglich aber nicht machen. Seine Behauptung, dass die späteren Opfer ihn anspuckten und schubsten, konnte von keiner Seite bestätigt werden. Das Motiv blieb im Dunkeln.

    Quelle: RP
    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/krefeld/vierfach-vater-wegen-koerperverletzung-verurteilt-aid-1.6379951

  55. ….betrunkene junge afghanischen Asylwerber?

    Hat Mohammel nicht den Genuss von „Feuerwasser“ für Sprengläubige streng verboten?

    Allah möge sie strafen!
    😉

  56. Mutti’s Menschenzoo in Aktion. Diese Kreaturen sollte man aber besser in Käfigen halten.

    Die wollen nämlich nicht bloss spielen!

  57. #43 Freya- (10. Nov 2016 08:58)

    Friedrichshafen: Verhandlung nach Attacke auf Häfler Spielplatz: Raub, Drohungen, Gewalt

    Ein 28-Jähriger TSCHETSCHENE ist wegen schwerer räuberischer Erpressung, Drogen- und Waffenbesitz angeklagt.

    Der Hauptvorwurf: Am späten Abend im März 2016 habe der Angeklagte bei einem Friedrichshafener Spielplatz einen Mann überfallen. Ein inzwischen verstorbener Komplize habe diesen auf eine Bank gedrückt und in den Bauch geschlagen. Der Angeklagte stieß ihm laut Anklage ein Messer in den rechten Oberschenkel und sagte dazu: „Jetzt siehst du, dass es ernst ist.“ Er habe 3000 Euro gefordert, auf die er keinen Anspruch habe. Danach sollen ihn die beiden in ein Auto gezerrt und gedroht haben, ihn zu verschleppen und zu töten. Stattdessen seien sie in die Wohnung gefahren, in der sich die 76-jährige Mutter des Geschädigten aufhielt. Diese habe Bargeld zusammensuchen müssen. Mit 700 Euro, einer teuren Armbanduhr und einem versilberten Kettchen seien der Angeklagte und sein Komplize verschwunden.

    http://www.suedkurier.de/region/bodenseekreis-oberschwaben/ravensburg/Verhandlung-nach-Attacke-auf-Haefler-Spielplatz-Raub-Drohungen-Gewalt;art372490,8990145
    ##############################################
    Tscheschene???
    Ah, ein anderes Wort für Mohammedaner!
    In China heissen die Uiguren, in Russland Tscheschenen, in Deutschland Südländer usw.
    Immer diese verschlüsselten Hinweise auf immer den selben Schei§§ also den Islam!
    H.R

  58. OT: Merkels Gäste wieder bunt und vielfältig aktiv.

    Frau wird in Regionalbahn von Mann belästigt – Bundespolizei sucht Zeugen

    Diese Zugfahrt wird eine 28-Jährige wohl so schnell nicht vergessen. Laut einer aktuellen Meldung der Bundespolizei, wurde die Frau bereits am Samstag, den 8. Oktober, in einer Regionalbahn bei Mühlacker von einem bislang unbekannten Mann belästigt….

    …Beschreibung des Tatverdächtigen: circa 170 cm groß, dunkle Hautfarbe, schwarze Haare, kurze Locken, schmales Gesicht, blaue Jacke.

    http://www.pz-news.de/muehlacker_artikel,-Frau-wird-in-Regionalbahn-von-Mann-belaestigt-Bundespolizei-sucht-Zeugen-_arid,1132593.html

  59. @ #79 GD (10. Nov 2016 12:12)

    1.) Die Kinder waren nicht alleine, sondern mit Eltern unterwegs

    2.) Ich lehne den Halloween-Quatsch (für Deutschland) auch ab. Ist aber keine Grund, daß sie deshalb von Muselmanen traktiert werden durften. Oder?

    3.) Oder wollen Sie sagen, den Opfern geschehe ihr Leid recht?

    4.) Haben Sie gerade die Afghanen entschuldigt u. deren Verbrechen relativiert?

  60. Also wenigstens für Halloween geschieht es den Menschen nur recht, wenn sie mal eine Abreibung bekommen, wenn es sich denn nur um Prellungen und nicht um Schädelbrüche und Vergewaltigungen handelt!
    Dieser Kult ist, ganz sachlich betrachtet, einer blutrünsitgen Gottheit oder mehreren blutrünstigen Göttern gewiddmet, die um diese Zeit mit lebendig dargebrachten Kinderopfern gnädig gestimmt werden sollten!
    Wenn sich die Menschen unbedingt daran erinnnern wollen, dann haben die sie prügelnden Afghanen ihnen ja glänzend dabei geholfen,diese Erinnerung noch etwas lebendiger werden zu lassen, was wollen sie also?
    Alles andere ist einfach nur furchtbar, trotzdem frage ich mich, wo dann noch vor einem Jahr in Hamburg, wo es schon nicht viel besser ausgehehen haben durfte, nur sechs Prozent AfD-Stimmen herkamen!

  61. #2 bayer01 (10. Nov 2016 07:44)

    Was? Ein deutscher Familienvater,der seine Familie handfest verteidigt.Sicher,daß das ein Deutscher war?

    Nich immer so defätistisch, die Orks gehen doch normalerweise immer nur auf Schwächere, Einzelne, Frauen usw.. diesmal waren dummerweise zwei Männer im wehrhaften Alter dabei.

  62. Schön wenn sich mal jemand handfest wehrt!

    Nur, der Anwalt der beiden Neubürger wird ihnen sicherlich gleich raten, erstmal Anzeige wegen Körperverletzung zu erstatten.

    Der Familienvater ist Deutscher, hat einen festen Wohnsitz, wahrscheinlich einen Arbeitsplatz und sicher auch ein Konto.
    Der hat richtig Was zu verlieren!
    Die beiden Glücksritter wohl eher weniger.

  63. OT

    LIVESTREAM EDWARD SNOWDEN AUS MOSKAU
    Heute ab 22:30 M.E.Z.

    „Am Donnerstag den 10. November präsentieren wir einen exklusiven Livestream inklusive Diskussionsrunde mit Edward Snowden.
    Der bekannteste Whistleblower der Welt wird zu Fragen über die Ergebnisse der US-Präsidentschaftswahlen Stellung nehmen – in erster Linie, wie sich diese auf unser aller Privatsphäre und seine Begnadigung auswirken könnte.
    Snowden wird aber auch andere Fragen beantworten, die via Social Media gestellt werden.

    Wir freuen uns, dass wir diese Veranstaltung live auf
    https://startpage.com/snowden
    übertragen können.

    Das Event startet am 10. November um ca. 22:30 MEZ
    Der Feed wird vom Pathé Tuschinski in Amsterdam ausgestrahlt, wo Snowden per Satellitenübertragung aus
    Moskau zugeschaltet wird. (…)“

    https://www.startpage.com/blog-de/ixquick-news/10-november-snowden-livestram-bei-startpage/

  64. Hier muß ich meinen PI-Leser Nobelpreis
    vergeben an

    #50 susiquattro.

    Für mich als Thüringer,also Ostdeutscher,
    ist es unerträglich,in unserem Land eine
    Stasi Schranze an der Macht zu sehen,die sich
    noch dazu aufführt,als wäre sie die Kaiserin
    der Welt!

  65. #50 susiquattro (10. Nov 2016 09:03)

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article159367495/Merkel-ruft-Trump-zu-Achtung-demokratischer-Grundwerte-auf.html

    Was erlauben Merkel????

    Ehemalige kommunistische FDJ Sekretärin IM Erika und Erbin der ewigen Schuld Deutschlands belehrt freiheitlichen amerikanischen demokratisch gewählten Präsidenten und Erben eines der alliierten Befreier der Welt vom deutschen faschistischen Terror über Menschenrechte und demokratische Werte???

    Perfider geht es nicht mehr – kommunistische Ideologin gegen freiheitlichen Demokraten – DDR gegen USA – peinlicher geht es nicht mehr!

    Merkel zurück nach Wandlitz!
    Unter „demokratische Werte“ versteht Fr. Merkel nicht, dass gewählt wird, sondern dass das gewählt wird was die Meinungselite für richtig befindet. So wie sie es aus der DDR kennt.

  66. #50 susiquattro (10. Nov 2016 09:03)

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article159367495/Merkel-ruft-Trump-zu-Achtung-demokratischer-Grundwerte-auf.html

    Was erlauben Merkel????

    Ehemalige kommunistische FDJ Sekretärin IM Erika und Erbin der ewigen Schuld Deutschlands belehrt freiheitlichen amerikanischen demokratisch gewählten Präsidenten und Erben eines der alliierten Befreier der Welt vom deutschen faschistischen Terror über Menschenrechte und demokratische Werte???

    Perfider geht es nicht mehr – kommunistische Ideologin gegen freiheitlichen Demokraten – DDR gegen USA – peinlicher geht es nicht mehr!

    Merkel zurück nach Wandlitz!

    Unter „demokratische Werte“ versteht Fr. Merkel nicht, dass gewählt wird, sondern dass das gewählt wird was die Meinungselite für richtig befindet. So wie sie es aus der DDR kennt.

Comments are closed.