„Den Sozialismus in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf“. Nach diesem Motto scheint man beim DGB verfahren zu wollen, denn die DGB-Vize-Vorsitzende Ingrid Sehrbrock schlägt jetzt allen Ernstes vor, Kinder nahezu vollständig den Eltern zu entziehen und sie mit der Pflicht zu Krippen- und Ganztagsschulbesuch in staatliche Obhut zu übergeben. Hojojutsu hat sich darüber Gedanken gemacht und einen Gastbeitrag geschrieben.

Wohin soll die Reise gehen?

Ein Zitat von Lenin: „Demokratie ist die Vorstufe des Sozialismus.“

Bei einem kurzen Blick in den Newsticker erschreckte gestern folgende Meldung: DGB will Krippenzwang und Ganztagsschulpflicht

Der Deutsche Gewerkschaftsbund will den Besuch von Krippen, Kindergärten und Ganztagsschulen langfristig für alle Kinder verbindlich machen. DGB-Vize Ingrid Sehrbrock sagte der «Westdeutschen Zeitung», Ziel müsse in der Tat sein, dass der Besuch von Krippen, Kindergärten und Ganztagsschulen verpflichtend wird. Wenn man es ernst nehme mit der Chancengleichheit der Kinder, dürfe es keine Wahlfreiheit für die Eltern geben, fügte sie hinzu.

Krippenzwang? Wo leben wir denn? Das hatte nicht einmal der Betonkommunist Honecker geschafft. Aber Deutschland war schon immer besser als die „da drüben“.

DGB? Was war denn das gleich? Ach das ist doch der Verein, der zusammen mit den türkischen Boykott-Verbänden zu einer Demonstration vor dem Kanzleramt und ehrenhaftem Widerstand gegen den Integrationsgipfel aufruft. Ingrid Sehrbrock? Wer ist das denn eigentlich? Eine gelernte Drogistin, die dann Lehrerin wurde und natürlich eine engagierte Gewerkschafterin. Heute im Bundesvorstand des DGB. Und außerdem stellvertretende Bundesvorsitzende der CDA. Nicht zuletzt ist sie natürlich auch CDU-Mitglied. Und diverses Aufsichtsratsmitglied …

CDU? Wer oder was war das denn gleich? Richtig: CDU, das ist doch der rechte Flügel der SPD…

Schnell noch ein Nietzsche-Zitat zum Schluss: Der Sozialismus ist die zu Ende gedachte Herdentiermoral.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

Comments are closed.