Terry DavisDer Europarat wurde gegründet, um die Verbreitung von Grund- und Menschenrechten in Europa zu fördern. Artikel 10 und 11 der Europäischen Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten schützen ausdrücklich das Recht auf freie Meinungsäußerung sowie das Recht, sich friedlich zu versammeln.

Dennoch war sich der Generalsekretär des Europarates, Terry Davis (Foto), nicht zu blöd, das Verbot der beiden Anti-Islamisierungs-Demonstrationen in Brüssel gestern mit einer abenteuerlichen Begründung indirekt zu rechtfertigen. In einer Presseerklärung von ihm heißt es, dass die europäischen Werte nicht vom Islam, sondern von „Eiferern und Radikalen, sowohl Islamisten als auch Islamophoben“ gefährdet seien. Seiner Auffassung nach könne die Meinungs- und Versammlungsfreiheit der Menschenrechtskonvention eingeschränkt werden, wenn die Denk-, Gewissens- oder Religionsfreiheit anderer Menschen wie eben der Millionen Moslems in Europa gefährdet sei.

Seiner Ansicht nach seien die gestrigen Demonstrationen „schändliche Zurschaustellungen von Frömmelei und Intoleranz“. Terry Davis ist offenbar immer noch in seiner Rolle als ehemaliger Abgeordneter der Labour-Party verhaftet und dem überparteilichen Amt des Generalsekretärs des Europarates nicht gewachsen. In jeder Demokratie darf friedlich zu jedem Thema demonstriert werden, so lange nicht Terrorismus oder Nationalsozialismus glorifiziert werden. Vielleicht sollte sich Davis besser mal als Generalsekretär für Menschenrechte in Kuba, Venezuela, Weißrussland oder Nordkorea bewerben. Dort werden friedliche oppositionelle Meinungsäußerungen regelmäßig mit Gewalt verhindert.

Positiv vom skandalösen Verhalten Davis‘ hob sich der italienische Vizepräsident der Europäischen Kommission für Justiz und Freiheit, Franco Frattini, ab. Er sagte gegenüber der belgischen Presse, dass in Europa alle friedlichen Demonstrationen genehmigt werden müssen, so lange sie nicht „Nazismus“ glorifizierten. Für diese Äußerung handelte er sich von der führenden arabischen Zeitung El-Watan sogleich den Vorwurf der „Islamophobie“ ein. Mal sehen, wie lange sozialistische Dhimmi-Politiker wie Freddy Thielemans, Martin Schulz oder Terry Davis noch brauchen, um zu vestehen, dass sie mit ihrem Handeln als Totengräber von Demokratie und Rechtsstaat dienen und damit nichts anderes sind als „nützliche Idioten“ zur Errichtung der „Islamischen Republik Europa“.

» Email an den Europarat: pressunit@coe.int

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

236 KOMMENTARE

  1. „In einer Presseerklärung von ihm heißt es, dass die europäischen Werte nicht vom Islam, sondern von “Eiferern und Radikalen, sowohl Islamisten als auch Islamophoben” gefährdet seien. Seiner Auffassung nach könne die Meinungs- und Versammlungsfreiheit der Menschenrechtskonvention eingeschränkt werden, wenn die Denk-, Gewissens- oder Religionsfreiheit anderer Menschen wie eben der Millionen Moslems in Europa gefährdet sei.“

    Wo lebt der Mann ???

    Scheint ein Bürokrat zu sein, der die Welt „da draußen“ nicht kennt oder nicht wahr nehmen will.

  2. Passt nicht direkt zum Thema Demonstration, aber auf Spiegel Online ist ein interessanter Broder-Beitrag zum Thema „11/9“ erschienen. Dieser ist hier zu lesen.

  3. da sieht man, was für Leute hochkommen, wenn „Konsensfähigkeit“ (vor allem mit den gewaltbereitesten und schwierigsten Partnern) das alles überragende Qualittskriterium für Politiker geworden ist.

  4. @Terry Davis

    Geile Aussage. Bisher war ich echt europa-
    freundlich. Langsam dreht sich das in das
    Gegenteil. Aber bei der britischen Labour Party denkt man sich halt auch:

    Wessen Brot ich ess dessen Lied ich sing

    Ein kritisches Wort und die Muselkohle wäre
    weg :))

    #3 keingutmensch

    Der Artikel ist sehr gut. Ein absoluter
    Hammer was sich das ZDF hier erlaubt hat.

  5. #4 freewomenlover69

    da sieht man, was für Leute hochkommen, wenn “Konsensfähigkeit” (vor allem mit den gewaltbereitesten und schwierigsten Partnern) das alles überragende Qualittskriterium für Politiker geworden ist.

    Wenn man Analphabeten, die einer mittelalterlichen Gewaltideologie anhängen, alles gibt, was sie haben möchten, ist man natürlich beliebt (zumindest bei denen). Und die Interessen der autochthonen Bevölkerung (die mit ihren Steuern und Abgaben diesen Irrsinn auch noch finanzieren darf) interessiert in Brüssel doch sowieso niemanden.

  6. @ netcat

    Ein Problem ist nur dass diese Dokumentation in den Köpfen der Menschen hängen bleibt – das Feindbild USA entsteht, während der Text von Broder sicher nur von wenigen gelesen wird. Der normale Durchschnittsbürger schaut leider nicht so oft auf Spiegel-Online oder bei Broder vorbei, wie beim ZDF.

    ————

    Jedes Wort dass man über Herrn Davis hier verliert, das ist ein Wort zu viel. Vielen müsste doch nun wirklich ein Licht aufgehen, da es zeigt wie verloren diese aktuelle politische Landschaft ist.

  7. Was für ein Unsinn, das ist keine Demokratie, sondern pure Diktatur wenn jemand entscheidet was „gut“ und was „nicht gut“ ist.
    In allen abstimmungen wird gegen riesen Moscheen abgestimmt, es wird überall von Menschen gefordert endlich über den Islam zu reden und es nicht totzuschweigen hier z.b.
    http://www.eucomment.com/
    97% sind für eine offene Debate über Islam
    2% dagegen
    1% Enthaltung

    Was ist nochmal Demokratie?
    Wikipedia:
    Die Demokratie (griechisch ??????????, von ????? d?mos „Volk“ und ??????, kratía „Macht, Herrschaft, Kraft, Stärke“)

    Das Volk will Demonstrieren, darf es aber nicht.
    Das Volk will eine offene Diskussion, wird es aber nicht geben

    Unter einer Diktatur (v. lat. dictatura) versteht man die Herrschaft durch einen einzelnen Diktator, eine politische Partei, eine Minderheit oder Gruppe von Menschen, die sich die Macht über ein Volk aneignet, sie monopolisiert und ohne Einschränkungen ausübt.

    Ich finde dass die Linken mich und meine Weltanschauung verletzten, Moslems erst recht, aber ich gehe nicht auf die Strasse werfe diese zu Boden und sage nachher die dürfen nicht Demonstrieren bzw. Existieren, weil ihre Meinungsfreiheit mich beleidigt.

    Wenn seine Argumentation irgendwelche Fakten beinhalten würde, gäbe es keinen Islam in Europa. Den diese, im Gegensatz zu der Demonstranten von gestern sind:
    1. Gewalttätig gegenüber andersgläubigen
    2. Verletzen sowohl demokratische Grundsätze als auch meine „Gefühle“ durch ihre Aussagen.

    Ich erhoffe in dieser Sache viel mehr Diskussionen, ich hoffe dass der Fat Freddy zur Verantwortung wegen seiner Vorgehensweise gezogen wird. Es wird überall in den Medien über den Putin hergezogen, er wäre kein Demokrat, aber was ist in Europa? Das ist viel schlimmer, das ist Volksverrat und Diktatur in einem. Putin versucht zumindest sein Land zu stärken, Europa tut das ganz sicher nicht.

  8. Wenn Politik gegen den Willen des eigenen Volkes gemacht wird, dann wird sich das eines Tages rächen. Und darauf sollten wir alle hoffen.

  9. Unabhängig davon, wie Davis‘ Kommentar ausgefallen ist: für eine Demo von vielleicht vierhundert Leuten klingt er ziemlich gereizt.-

  10. Jetzt bin ich als pro EU-Bürger „realley pissed of“.

    Ich werde mich direkt und persönlich an die EU wenden. So ein Mist-Europa will nicht!

  11. Auch hier kann man einen Erfolg verbuchen, immerhin muss man Islamgegner jetzt wahrnehmen. Seine Äußerungen bzgl. Versammlungsfreiheit werden auch bei einigen Gutmenschen kritisch aufgenommen werden.

    Erfolg nach Erfolg

    Simson

  12. Ein Skandal ersten Ranges!
    Muslime können in Europa mit den unglaublichsten Hassparolen auf die Strassen
    gehen, aber eine friedliche islamkritische Demonstration wird verboten!
    Mit diesem Statement wird versucht Islamkritiker
    generell ins „Rechte“ Eck zu stellen –
    mir kommt das Kotzen!!!

    Man muß sich ernsthaft die Frage stellen:
    Was ist los mit Europa?
    Was ist aus der Freiheit geworden?

    Ein Amerikanisches Magazin schreibt treffend:

    Der Streit um die geplante 9/11-Demo in Brüssel veranschaulicht das Abdriften Europas in den Wahnsinn. Das heutige Europa ist ein Ort, an dem alles auf dem Kopf steht und gesunder Menschenverstand nicht nur gering geschätzt sondern aktiv unterdrückt wird.
    ….
    Europa steht kurz davor von Moslems übernommen zu werden, die ihren Preis ohne jeden Kampf einstreichen können. Der sozialistische Bürgermeister von Brüsse, Freddy Thielemans, ist nur einer von vielen unter Europas linksgerichteten Eliten, die nicht nur willig vor den barbarischen Invasoren unserer Zeit kapitulieren, sondern aktiv ihren Fortschritt unterstützen.

    Armes Europa!

  13. Und alles mit einer so kleinen Aktion, hätte ich niemals für möglich gehalten. Noch ein paar mal nachsetzen dann bricht der Damm.

  14. #9 keingutmensch

    Um dieses Problem zu umgehen, ist die Politik im Begriff das eigentliche Volk zu ersetzen.

  15. Welche Werte vertritt denn diese EU?

    Oder anders gesagt: Wofür brauchen wir eigentlich diese EU?

    Oder wieder anders gesagt: Was hat uns eigentlich diese EU gebracht, außer dem Euro, den kaum jemand wollte, und offenen Grenzen, über die allerlei Volk nach Deutschland hereinströmt, mit dem man dann seine liebe Not hat.

  16. Es wären meines Erachtens viel mehr Leute bei dieser Demo notwendig gewesen um medial wirklich etwas zu bewirken. Es wird mir immer mehr klar wie unglaublich UU der Bewegung in den Rücken gefallen ist. Ich bin stinksauer auf den Typen! Sowie es etwas heikler wurde bekam er Muffensausen und nichts anderes.

  17. #20 LUKINO

    Es braucht ja auch nicht die letzte Demo gewesen zu sein. Hoffentlich war dies erst ein Anfang.

  18. Dieser Vogel Terry Davis wagt es, im Namen Europas, das durch das Christentum erst zu einer Einheit fand, das Hochhalten eines Holzkreuzes als „Frömmelei“ abzutun?

    Was würde wohl der Vater Europas Karl der Große dazu sagen?

    Was geschieht in diesen Tagen im Namen Europas?

  19. Islamisten wollen Juden, Christen ja gar moderate Muslime töten.

    Islamophobe (den Ausdruck gibts ja eigentlich gar nicht) wollen keinen umbringen.

  20. Wo lebt der Mann ???

    Scheint ein Bürokrat zu sein, der die Welt “da draußen” nicht kennt oder nicht wahr nehmen will.

    Naja. Oder er nimmt sie sehr exakt wahr. Die Islamisierung läuft, ist nicht aufzuhalten und Demonstrationen dagegen halten sie auch nicht auf, sondern machen sie nur ungemütlicher. Ich glaube nicht, dass auch nur ein einziger dieser EU-Kraten und Gutmenschen eine voll ausgeprägte islamische Scharia-Diktatur wie in Saudi-Arabien will. Aber die meisten islamischen Länder haben das nicht, es ist höchst unwahrscheinlich, dass das in einem islamisierten Europa so wäre.

    Sie wollen aber die politisch-islamische Grundhaltung. Blödes Volk, das auf Verschwörungstheorien abfährt, antizionistisch , antiamerikanisch und antikapitalistisch ist, von staatlichen Wohltaten abhängt und sich mit „Bauchgefühl“ lenken lässt. Meinungsfreiheit wollen sie auch nicht. Moslems sind die besten Garanten dafür, dass es die nicht gibt. Und Wahrheit wollen sie erst recht nicht. Wie Broder in seinem hervorragenden Artikel schreibt (danke keingutmensch):

    Es gibt keine Wirklichkeit mehr, es gibt nur noch verschiedene Ansichten über die Wirklichkeit, basierend auf einem „allgemeinen Gefühlsmangel“, den Hannah Arendt schon bei ihrem ersten „Besuch in Deutschland“ im Jahre 1949 festgestellt hat. „Man fühlt sich erdrückt von einer um sich greifenden öffentlichen Dummheit, der man kein korrektes Urteil in den elementarsten Dingen zutrauen kann…

    Das haben wir immer noch. Und das wird durch Islamisierung noch verstärkt. Das finden unsere „Eliten“ gut!

    Sie wollen aber auch keine Terroranschläge, keine brennenden Autos und keinen Ärger mit den arabischen Partnern. All das würde aber passieren, wenn das Volk renitent gegen den Islam auftritt.

    Deshalb lehnen sie es ab.

    Vielleicht irre ich mich, aber so stellt es sich mir dar. Dass die nicht merken, dass wir islamisiert werden, glaube ich nicht. Die merken das und wollen das. Sie möchten allerdings vielleicht noch ein bisschen an den Moslems rumerziehen (was wohl nicht klappen wird)… und dazu brauchen sie sie handzahm. Demos machen sie weniger handzahm.

  21. In jeder Demokratie darf friedlich zu jedem Thema demonstriert werden, so lange nicht Terrorismus oder Nationalsozialismus glorifiziert werden.

    Auch dann darf demonstriert werden.
    „Glorifizierung“ ist ja ein dehnbarer Begriff und darf niemals alleine strafbar sein.

    Einzig wenn zu Straftaten aufgerufen wird ist Schluss.
    Demokratie bedeuted halt auch dass es Leute gibt die Schwachsinn verkünden dürfen ohne dafür bestraft zu werden.

    Islamisten dürfen ja in der Praxis überall demonstrieren, ich habe selber Demos gesehen von Arabergesindel auf den Plakate mit Aufschriften wie „Tod den Zionisten“ zu sehen waren. Die Polizei schritt nicht ein. Die Gutmenschensympathisanten drauf angesprochen waren die ganz entgeistert.

    Auf von mir sog. „Hingucker-“ und „Gesichtzeiger-Demos“ hört man regelmässig parolen in Richtung der NPD-Mitglieder (die man nicht lieben braucht, trotzdem gelten auch für diese Leute Grundrechte) wie „Ein Baum, ein Strick, ein Nazigenick“

    Spätestens da müsste Schluss sein und die Gesichtzeiger müssten sofort abgeführt und verhaftet werden.

    Passiert aber nicht.

  22. #24 Selberdenker (12. Sep 2007 18:31)

    Diese Frauenverschleierung bei den Mohammedanern ist eine wesentlich größere Frömmelei, die aber keiner wagt, so zu nennen.

  23. ich glaube, die meisten raffen es noch nicht:
    der eu-moloch, der zu eurabia mutiert, nutzt seine einwanderer, aber nicht nur die, um gegen die eigene bevölkerung vorzugehen.

    einfach ekelerregend.

    die EU-Bürokraten stellen migranten-verbande auf, ihre interessen überschneiden sich.

    das ist tiefster betrug und verrat.
    mehr sage ich dazu nicht.

    http://www.islamisierung.info

    werdet euch darüber im klaren, daß hier eine diktatur im gewand der freiheit und toleranz schritt für schritt aufgebaut wird…

  24. #20 LUKINO (12. Sep 2007 18:24)
    „Es wären meines Erachtens viel mehr Leute bei dieser Demo notwendig gewesen“

    Weitermachen. Auch mit 30’000 Leuten wärs eine Eintagsfliege gewesen. Was wirkt, ist die Wiederholung, das stetige Tropfen.

  25. Also vom Europarat habe ich nichts anderes erwartet. In Brüssel werden für Europa Gesetze und Verordnungen verabschiedet, ohne jegliche demokratische Legitimation.
    Das EU-Parlament, das was wir wählen dürfen, ist faktisch machtlos.
    Kein Wunder, dass die Herren und Damen den Islam bewundern, der braucht für seine Gesetze und Verordnungen auch keine Legitimation, die hat er von Alah, bzw. Mohammed.

  26. #16 Zvi_Greengold (12. Sep 2007 18:16) @# 3 thx! Es brodert!

    Morgen bei der Maischberger wird es brodern

  27. Ich fühl mich von Europa (’s Politikern) ziemlich verarscht.
    Israels Fahne = Zeichen für Rechtsradikalität
    Kreuz hochhalten = Frömmelei
    Bürgers Angst vor Islamisten = Nazi-Demo
    Demonstrationsrecht = Nur noch für Links- und Islamfaschisten

    Wenn Israels oder die US-Fahne brennen heißt es „Meinungsfreiheit“
    Wenn wir sie hochhalten, werden wir als Rechtsradikale „erkannt“

    Ich glaub, ich geh kotzen……

  28. Der ganze Vorgang ist eine Unmöglichkeit. Rechtsbeugung in Perfektion. Jetzt kommen die typischen Nachtreter aus der dritten Liga der Politik und nagen an den Kadavern. Beschämend.

  29. @ #3 keingutmensch:

    Aus dem verknüpften Spiegel-Artikel dieses Zitat, das ein AHA-Erlebnis bewirkt:
    „… kompetenter Fachmann war ein 23 Jahre junger US-Amerikaner, der mit Hilfe seines Laptops eine „Dokumentation“ produziert hat, die im Internet millionenfach angeklickt wurde und demnächst in die Kinos kommen soll. Der Ausgewogenheit halber kamen auch ein paar Zeugen zu Wort, …“

    Klarer kann nicht gezeigt werden, daß die gesamte westliche Welt ihren Glauben an sich selbst verloren hat, nämlich an den Sinn des Überlebenskampfes. Für Mohammendaner heißt unsere Selbstanklage-Schau ganz einfach: ‚Die wollen ja aussterben, so intelligenzkrank sind die ! ‚

  30. Der Kommentar bei El-Watan verrät ebenfalls grosse Nervosität
    http://www.elwatan.com/spip.php?page=article&id_article=76128

    Die Demonstranten und Organisatoren werden als militante und extremistische Muslimfeinde bezeichnet
    (militants de groupes extrémistes hostiles aux musulmans),
    wobei diese Demonstranten weder gegen die Menschen sind – sondern gegen die Ideologie –
    noch irgendwie militant sind – denn letzteres war die Polizei mit den Prügeln, die sie verteilte –
    noch extremistisch – denn sie haben nur ein Menschenrecht wahrnehmen wollen, in aller Ruhe.

    In ihrer Nervosität kommt dann eine hilflose Drohung an Frattini:
    Er solle nicht vergessen, dass er auch die Millionen Muslime in Europa repräsentieren müsse, die Steuern zahlten und keine Lust hegten, ihre christlichen Nachbarn zu bekehren, sondern nur in Frieden leben wollten.
    (Il ne devrait pas perdre de vue que sa fonction l’oblige ? représenter aussi les millions de citoyens européens, de confession musulmane, qui payent leurs impôts et qui n’ont aucune envie de convertir leurs voisins et collègues chrétiens ? l’Islam et ne demandent qu’? vivre en paix.

    Ich denke, die Sache kommt allmählich auf die Schienen. Weitermachen.

  31. @28 eisvogel:
    Ich glaube die sog. Eliten wissen ganz genau was sie tun. Sie wissen, dass die Einwanderung nicht zu stoppen ist, dass die Islamisierung kommt. Sie positionieren sich jetzt für diese Zukunft, halten sich die Option Islam offen. Könnte sein, dass grosse Teile der Linken und Grünen (ohnehin eigentlich schon Pseudoreligionen) in den nächsten 20 Jahren konvertieren. Der politische Islam ist hochmodern, und in Verbindung mit dem linken Anti-Imperialismus könnte daraus eine neue totalitäre Ideologie entstehen. So wie der Nationalsozialismus aus revolutionärem Nationalismus und rev. Sozialismus entstand: Das ergab wie bei Sprengstoff die explosive Mixtur. Bei dem zukünftigen linken Islamismus wird es genauso sein: rev. Islam plus altlinke Ideologie: 1000mal mehr Sprengkraft als die Hiroshima-Bombe.

  32. #40 Mistkerl

    Natürlich wird er das, von dem Moslems die er so liebt… Das erwartet ganz Europa, wenn überall so wie in Brüssel überall nur Moslems sind

  33. Wenn in Brüssel bei den Linken und den Muslimen Hektik ausbricht, bloss weil ein paar alte Leute auf dem Pace du Luxembourg zusammenstehen, dann ist Europa noch nicht verloren. 🙂

  34. sorry für die dosierte ausfälligkeit, aber die Begründung (sic!) dieses typen ist an hinterfotzigkeit nicht zu toppen.

    ich neige nicht zu verschwörungstheorien, aber so langsam gehen mir andere erklärungen ab.

  35. Terry Davis ist offenbar immer noch in seiner Rolle als ehemaliger Abgeordneter der Labour-Party verhaftet und dem überparteilichen Amt des Generalsekretärs des Europarates nicht gewachsen

    Die Labour Partei hat mehr als 300.000 Pfund von einem muslimischen Unterstützer-Verband („Muslim Friends of Labour“) entgegen genommen und die Namen der einzelnen Spender nicht deklariert.

    Gekaufte Banditen sind das. Der Mann gehört aus dem Europa Parlament entfernt.

    Aber sehr zügig.

    http://www.dailymail.co.uk/pages/live/articles/news/news.html?in_article_id=477978&in_page_id=1770

  36. Durch das äußerst friedliche Verhalten der Demonstranten wird es für den Großmufti von Brüssel und seiner Gefolgsschaft wenigstens etwas schwerer in der Argumentation gemacht. Die Demonstranten gaben absolut keinen Anlaß für das violente Agieren der Polizei. Das Hochhalten des Holzkreuzes und die Verhaftung dieses jungen Mannes hat schon eine unglaubliche Symbolik. Dieses Szene könnte noch einigen Staub aufwirbeln, ist aber vielleicht auch nur Wunschdenken.

  37. #45 Zvi_Greengold (12. Sep 2007 19:06) #35 Astral Joe Oh danke! Da muss ich ja doch mal TV schauen.

    Bei mir laufen den ganzen Tag Nachrichtensendungen und so bekomme ich jede Menge mit.

    Manchmal lohnen sich Talk-Shows [und wenn es nur dazu dient, sich über Claudia FATIMA Roth zu amüsieren :-)) ] aber manchmal sind die Teilnehmer auch einfach nur zum Ko… [meistens die Angehörigen der Religion des Friedens und deren Stiefellecker]

  38. #49 LUKINO (12. Sep 2007 19:09) Das Hochhalten des Holzkreuzes und die Verhaftung dieses jungen Mannes hat schon eine unglaubliche Symbolik. Dieses Szene könnte noch einigen Staub aufwirbeln, ist aber vielleicht auch nur Wunschdenken

    Kommt ganz darauf an, wie das in den Medien aufbereitet und verbreitet wird, falls überhaupt.

  39. Ich habe nichts anderes erwartet. Die EU ist DIE Institution, welche die Islamisierung Europas bewusst fördert.

    Wenigstens sind wir hier in der Schweiz nicht Mitglied dieses unheilvollen Moloches.

  40. Davis ist in der Labour Party, also ein Sozialist, genauso wie Schulz. Bei den nächsten EU-Wahlen muss man dem kleinen Leuten, vor allem den Rentnern sagen, wofür die Sozialisten stehen. Die Leute wollen wissen wo die Reise hingeht. Mit Anzeigen, Plakate etc. ! Man kann ja auch mal der konservativen Europäischen Volkspartei schreiben: http://www.epp-ed.eu/staff/de/Default.asp

  41. @ #43 Deak

    Es ist schon erstaunlich, dass 10% Muslime so viel Macht haben.
    Die Großstädte sind deren Brückenköpfe.

    Ich hoffe, dass die Polizei und BW gegensteuert.

    Traurig ist, dass die Polizei in Brüssel eher Islamfreundlich war, also aus unerfindlichen Gründen/erfundenen Gründen Leute eingknastet haben.

    Irgendwas läuft hier ziemlich schief.

  42. DAS habe ich gerade in einem SPON-Forum gelesen – lobenswert, daß SPON das durchgehrn ließ:
    “ Das Aufwachen fällt uns noch etwas schwer……
    ———————————————-
    Zitat:
    „Europa ist nicht mehr Europa, es ist ‚Eurabien‘, eine Kolonie des Islam, wo die islamische Invasion nicht nur physisch voranschreitet, sondern auch auf geistiger und kultureller Ebene.“ ~ Oriana Fallaci
    aus :http://www.myblog.de/politicallyincorrect/art/2762265
    Zitat Ende

    Braucht Deutschland ein WTC, einen van Gogh, eine Hirsi Ali,
    U-Bahn, Bus- oder Zugexplosionen um in der islamischen Realität anzukommen?“

  43. Beim nächsten Mal Holzkreuze mitnehmen und zwar aus Materialen, die nicht als Waffenfähig ausgelegt werden können.

    Die sind sich sicher nicht zu blöd, die Festnahme des Mannes mit dem Holzkreuz damit begründen, daß man dieses Holzkreuz ja leicht als Waffe benutzen könnte.

  44. Wie viele Tote durch islamische Terroranschläge auf europäischem Boden, wie viele Opfer von arabischen und türkischen Verbrecherbanden braucht es noch bis diese selbstgefälligen, feigen EU-Bonzen die Wahrheit Wahrheit sein lassen und moslemische Verbrecher als Faschisten bezeichnet? …

  45. #52 pacito

    „Wenigstens sind wir hier in der Schweiz nicht Mitglied dieses unheilvollen Moloches.“

    Ich hoffe das bleibt so. Haltet mir die Schweiz sauber.

  46. … und ja ich freue mich darüber, dass heute in Österreich drei Moslems wegen ihrer Terrordrohung verhaftet wurden …

  47. Spätestens jetzt sollte sich der letzte glühende Europaverfechter fragen, was gut ist an einer moderaten Diktatur, in der der Einzelne sich vergewissern muss, ob er mit seinen Gedanken nicht den Frieden Europas gefährdet.

  48. Ehrlich gesagt, sollte es uns allen egal sein, was die Muslime sagen. Islamphobie ist deren Dressurpeitsche.

    Wer will schon eine Phobie haben.

    Man sollte das total ignorieren.

    Der Islam will Europa und um das zu erreichen ist er bereit ALLES, aber auch wirklich ALLES zu tun und alle Register zu ziehen.

    Der Westen in seiner Mehrheit, selbst Deutschland mit 8o Mio Menschen, ist eigentlich stark. Er muss sich seiner Stärke bewusst werden.

    Mein Gott, was sind die Moslems ohne die US Dollars für das Erdöl? Bisher haben sie nicht gezeigt, dass sie zu irgendetwas wissenschaftlichem fähig sind. Nichts kommt aus islamischen Ländern, ausser Erdöl.
    Und wenn das nicht vom Westen exploriert worden wäre, wäre sie Hirten, die viel Sand besitzen.

    Mein Gott, wovor haben wir eigentlich Angst.

    Wenn man die Logik einschaltet, kommt man nur zu der Erkenntnis, was soll das.

    Wir müssen unseren deutschen Islamisten das Handwerk legen. Und allen die sie unterstützen.

  49. Der Bürger wird in wichtigen Dingen überhaupt nicht mehr gefragt. Nicht mehr der Bürger, nicht mehr von ihm gewählte Abgeordnete, sondern von ihm unabhängige Parteien und supranationale Politkommissare entscheiden.
    Von Prof. Dr. Eberhard Hamer, Leiter Mittelstandsinstitut, Hannover/Deutschland

    http://www.winkelried.info/?p=719#more-719

  50. Und allen die sie unterstützen. … und das sind all jene die in Moscheen Geld spenden, der Hamas, Hisbollah, usw das Wort reden und Verständnis für „den bewaffneten Widerstand“ der Palis zeigen und Terroristen als „Widerstandskämpfer“ bezeichnen …

  51. ähem, in brüssel sind mehr als 60 prozent migranten. weite teile der innenstadt sind total heruntergekommen und verslumt. genau wie antwerpen.
    dass sind ganz andere zustände, als noch in deutschen großstädten.
    hier wird eine paneuropäische diktatur herangebildet, die eins propagiert: spaß, spaß, und nochmals spaß.

    ein dekadentes und ekelerregendes künstliches, bürokratisches gebilde, mit anleihen am sowjetsozialismus.
    die erziehung zum „neuen Menschen“, die bevormundung und öffentliche denunziation, antisikriminierungsgesetze, die in wirklichkeit die einheimischen konditionieren sollen, medienpropaganda zur bewußtseinserziehung, neuschreibung der geschichte an den unis, die verweigerung, auf die bedürfnisse der einheimischen einzugehen.

    muslime und islam verhalten sich nicht viel anders, als ehedem, nur unsere perspektive wurden geändert.

  52. Diese mail ging soeben heraus:
    epp-ed-presidency@europarl.europa.eu

    Sehr geehrter Herr Fraktionsvorsitzender Daul,
    soeben habe ich im Internet einen Bericht über das brutale Vorgehen der Brüsseler Polizei gegen friedliche Bürger gesehen, die eine Schweigeminute für die Opfer des 11.9.2001 abhalten wollten. Menschen mit kleinen Kreuzen als Andenken an die Opfer wurden gnadenlos verhaftet und weggesperrt. Ich empfinde dieses Vorgehen in Europa als skandalös und als ersten Schritt zur Abschaffung der Meinungsfreiheit. Bitte werden Sie mit Ihrer Fraktion aktiv und stoppen Sie die Willkürhandlungen der sozialistischen Politiker, die die Meinungsfreiheit abschaffen wollen.

    Mit freundlichen Grüßen

  53. Unsere Politiker denken nicht an die Zukunft Deutschlands. Die denken im Vierjahresrhytmus ihrer eigenen Wahl und ihrer Pension, die sie beziehen. Ansonsten hantieren sie mit unserem Geld. Mit unserem Geld. Jawohl.
    Und wer fordert von denen Rechenschaft?
    Was haben die allein in Berlin verbaut?
    Großmannssucht!

    Kostet ja nicht ihr Geld.

    Das ist schon charakterlos, denn das Wohl des deutschen Volkes, worauf sie eigentlich geschworen haben, ist denen egal.

  54. Da sage doch einer noch, die Demo in Brüssel habe nichts bewirkt oder sei zu klein gewesen. Immer besser und deutlicher outen sich die EU-Totengräber eines freien Europas.
    Und werden – PI sei Dank – auch veröffentlicht.

  55. @mistkerl: „Es ist schon erstaunlich, dass 10% Muslime so viel Macht haben.“

    Studie: Deutschland wird ab 2045 ein mehrheitlich islamisches Land

    Deutschland könnte nach Angaben einer bislang noch nicht veröffentlichen Studie nach 2045 ein mehrheitlich islamisches Land werden, heißt es in der mit Zuschüssen des Bundesinnenministerums geförderten Untersuchung. Dafür sprächen Bevölkerungsentwicklung und Demografie. Im Jahr 2045 würden nach derzeitigen Prognosen die Häfte der in Deutschland lebenden Menschen Muslime sein. Eine deutsche Zeitung, die iranische Nachrichtenagentur UPI und die iranische Nachrichtenagentur IRNA berichten darüber. (Quelle: UPI und IRNA sowie BZ 15. Januar 2007 und Daily Times )

  56. Ehrlich gesagt, ich möchte nicht wissen, wer alles auf der LOHNLISTE der arabischen Staaten steht.

    Wenn die Presse nicht so verdammt feige und antisemitisch wäre, würde sie das ja herausfinden. Aber die Säcke hängen so am Geld und an der auf Zeit geliehenen Macht, dass die Angst haben, ihre Freßtöpfe zu verlieren.

  57. #73 karlmartell (12. Sep 2007 19:47)

    Die Presse ist doch selbst im islamfinanzierten Boot. Schau mal beim Nah- und Mittelostverein nach ! Da findet sich eine ganze Reihe von namhaften Journalisten im Tableau !

  58. #32 frundsi
    Die Diktatur wird nicht augebaut. Sie ist schon so gut wie fertig. Nochmal hier an alle Rechtsstaatsgläubigen. Man kann keine Diktaur bekämpfen indem man sich an Gesetze hält, die diese zu ihrem eigenen Schutz erstellt.
    Europa ist verloren, wenn uns die Amerikaner nicht nochmals vor dem wiederholten europäischen Irrsinn retten.

  59. Kritisch muss ich hier mal anmerken, dass auch in der DDR verbotene Demonstrationen mit aller Härte des Volkspolizistenknüppels aufgelöst wurden.

    In der DDR war eben doch nicht alles schlecht.

    Aber die DDR-Opposition war viel, viel pfiffiger. Sie hat nämlich immer DAFÜR demonstriert. DAFÜR. Nie DAGEGEN.

    Und das Luxemburgzitat haben die nicht etwa entrollt, weil niemand „Scheiss SED-Diktatur“ schreiben konnte.

    Oh nein. Die haben diese Leute mit ihren eigenen Klassikern unglaubwürdig gemacht.

    Sollte man mal drüber sinnieren.

  60. #44 FreeSpeech (12. Sep 2007 19:02)

    Ich habe mich gestern auch gefragt, warum dieses Polizeiaufgebot? Aber jetzt denke ich, dass die ganz schöne Angst hatten, weil sie nicht wussten, was auf sie zukommt.

    Man sollte kleine bewegliche Zellen in Deutschland bilden, um schnell aktiv sein können. So könnte jede Woche in einer anderen Stadt, in einem anderen Dorf eine Aktion stattfinden. Auch glaube ich, dass man einigen Ärger vermeiden könnte, wenn sich diese Initiativen aus Bürgern zusammensetzen würde, für die Erhaltung europäischer Werte.
    Antiislam hört sich immer „feindlich“ an und wird immer einen „rechten Touch“ haben.

  61. Es ist doch so einfach: Die Politiker und die sog. Führungselite in Europa haben klar erkannt, wo das grösste WACHSTUM der Wählerstimmen liegt. Das liegt bei den Moslems, weil die mit Abstand am stärksten wachsen. Die „Einheimischen“ stagnieren bekanntlich nur.

    Also, wo liegt das Problem?

  62. #76 D.N. Reb
    … bei der nächsten Demo dann mit einer reschen Koransure auf dem Transparent? 😉 …

  63. Eingebürgert werden genau so viele, wie nachkommen. Damit kann man dem „Normalo“ beweisen, dass sich nichts verändert mit dem Ausländeranteil.

    Das ist zwar manipuliert, aber so läuft es.

  64. @ pacito # 79
    Es ist ein offenes Geheimnis, daß die Regierung Schröder sich für den EU-Beitriit der Türkei aussprach, weil sich SPD und GRÜNE davon eine strategische Mehrheit erhofften.
    Darüber hatte man hinter vorgehaltener Hand garkeinen Hehl gemacht.

  65. Man muss ein unverbesserlicher Optimist sein um zu glauben , Europa könne die Islamisierung abwenden .
    Welche Politiker , welche Partei steht auf unserer Seite ?

    Eine Demo kann die Islamisierung nicht stoppen , dazu braucht es ein anderes Vorgehen .

    Es geht keine 20 Jahre mehr bis die Sozen zusammen mit den Musels uns in Lager stecken.

  66. Der €U-Faschist ist nicht auf dem Stand der Dinge. „Islamophobie“ ist „verbrannt“, weil längst enttarnt als islamistischer Kampfbegriff.

    http://de.danielpipes.org/article/3081

    „Islamofobi“: Geisteskrankheit oder Kapitalverbrechen? ;-]]

    » In Dresden wurde eine Mullah-Schule der SS eingerichtet. Himmler schwärmte von der „weltanschaulichen Verbundenheit“ zwischen dem Nationalsozialimus und dem Islam. «

    http://www.helmut-zenz.de/hzislam8.html

  67. Ja Benedikt, aber die CDU ist nur marginal besser. Das ist ja das schlimme an Deutschland. Dass Ihr echt keine Wahlalternative habt. Wenn ich in D Wähler wäre, ich würde einfach nicht mehr wählen gehen. Für wen denn???

  68. Perspektive für uns?
    Vor dem Europarat hat Erdogan (TR ist schon länger Mitgliedsstaat als Deutschland) 2006 eine Initiative angekündigt, Islamophobie wie Antisemitismus in Europa zu bestrafen. Jetzt brauchen wir nur noch drauf zu warten, wie die EU-Diktatur Islamophobie definiert. Vielleicht so: „Jede Handlung, die geeignet ist, religiöse Gefühle von Muslimen zu beeinträchtigen.“
    Und damit ist bereits das Nichtfasten im Ramadan, das Nichttragen eines Kopftuchs, das Läuten von Kirchenglocken, das Trinken von Wein (Hl. Abendmahl)… ein Delikt.
    Bald haben wir ohnehin die Scharia, die den wöchentlichen Besuch beim Steinigen und Baukranbaumeln zur Pflicht macht.

  69. @ #73 pacito

    Die 10% sind natürlich nicht die ‚gefühlten‘ 10%.

    In Hamburg, in den dicht besiedelten Stadtteilen, kann man von 60% ausgehen.

    Die Islmaisierung ist nicht schlechend, nicht mehr.

    Berlin war der Anfang, aber auch in kleineren Städten sieht man es.

  70. @D.N.Reb.
    Nach den Erlebnissen in Brüssel sinniere ich genau darüber- über den Bumerang gegenüber den Tätern.

  71. Zu
    “schändliche Zurschaustellungen von Frömmelei und Intoleranz”

    Da hät‘ ich ‚was:

    Sure 9:28 „O die ihr glaubt! wahrlich, die Götzendiener sind unrein.“

    Sure 98:6 „Die Ungläubigen unter den Leuten des Buches (Juden und Christen): Sie sind von allen Wesen am abscheulichsten“.

    Sure 8,55: „Siehe, schlimmer als das VIEH sind bei Allah die Ungläubigen, die nicht glauben.“

  72. zylix: Das sehe ich genau so. Das schlimme daran: es WIRD eintreffen, und früher als alle angenommen haben.

  73. @#97

    Es wird später eintreten, als wir glauben aber es wird heftiger. Alle großen Ereignisse sind später eingetroffen als eine kleine vorausschauende Minderheit glaubte. Aber sie sind dann immer heftiger ausgefallen als es sich selbst diese vorstellen konnten. Außerdem hätte es die dumme Masse immer wissen können aber immer ignoriert. Das Prinzip „später aber heftiger“ lässt sich sowohl Gesellschafts- als auch Wirtschaftspolitisch immer wieder beobachten.

  74. @ # 77 D.N.Reb
    „Die haben diese Leute mit ihren eigenen Klassikern unglaubwürdig gemacht. Sollte man mal drüber sinnieren.“

    Vorschlag: Ulfkotte könnte ja eine Demo der (z.B.) „Koranfreunde Köln e.V.“ beantragen, in der große Spruchbänder mit eben jenen Koran-Zitaten getragen werden, die das Töten der Ungläubigen propagieren. Sicher wird die dann genehmigt. Er muss sich dabei nur anders nennen, vielleicht Abdul Abdullah oder so. Ich mach da mit!

  75. @D.N.Reb
    „Eine Demonstration “Für Demokratie und Rechtsstaatlichkeit” in Europa verbieten zu lassen, das hätte schon was.“

    Eben. Ich schlug am Anfang vor, für Demokratie,Menschnerechte und Freiheit zu demonstrieren. Wie du, weil man erfolgreich FÜR etwas einsteht, nicht gegen.

  76. #87 best

    Meine Worte! Das was hier teilweise inzwischen abläuft hat beim besten Willen nichts mehr mit den einmal vorhandenen westeuropäischen Demokratien zu tun !.

  77. Man bedenke stets, dass Grüne wie Claudia Fatima Roth oder Volkan Beck für das Kommunalwahlrecht für Nicht-EU-Bürger eintreten. Was das für Folgen hätte, lässt sich am Skandal um Freddy Thielemanns, erschreckend verfolgen.

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  78. #105 Eurabier (12. Sep 2007 21:01) Man bedenke stets, dass Grüne wie Claudia Fatima Roth oder Volkan Beck für das Kommunalwahlrecht für Nicht-EU-Bürger eintreten. Was das für Folgen hätte, lässt sich am Skandal um Freddy Thielemanns, erschreckend verfolgen.

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

    —————–

    Die hat in der MünchnerRunde rumgejammert, dass sie Fatima genannt wird. Vielleicht hieße sie lieber´wie die Lieblingfrau des Propheten, Aisha. Aber da sie viel zu alt ist, um die Lieblingsfrau zu sein, muss sie weiter Fatima heissen. 😉

    Doch nun zum Thema, das Recht auf Demonstrationsfreiheit müsste man vor dem Europäischen Gerichtshof einklagen, doch das kostet Geld. Aber für den Zweck würde ich Ulfkotte noch einmal was spenden.

  79. Vor allem nicht schwarz in die Zukunft blicken:

    Ein solches Aufgebot mit Panzerwagen und Wasserwerfen macht man nicht für ein paar unbedeutende Spinner!

    Thielemanns ist unruhig geworden, die Kuschelzeit ist vorbei! Wer interessierte sich vor Wochen noch für die Brüsseler Kommunalpolitik, wußte vom MohammedanerInnenanteil seiner Fraktion?

    Thielemann hat sich selbst ein Bein gestellte, nun ist er über Belgien hinaus bekannt.

    Er hat seine Polizei angewiesen, gegen Parlamentarier trotz deren Immunität vorzugehen, das wird zwangsläufig ein Nachspiel haben, auch in den linken Parteien, denn es werden in Prag und Rom Botschafter einbestellt werden.

    Für ihn sind die Tage des süssen Multikulti-Kuschelns vorbei!

    Auch die Sache auf dem Video mit dem Polizisten in Zivil, der einen Flamen mit hinweis auf seine Abstammung zurückgedrängt hat, wird sicher die Stimmung im Lande anheizen, da dass Land unter großen inneren Spannungen steht, ähnlich wie ie CSSR vor 16 Jahren.

    Und wenn 17.000 Leute täglich PI lesen, dann sind das nicht nur TAZ-Redakteure und welche von Indymedia!

    Let’s roll!

  80. #34 FreeSpeech schreibt:

    „Weitermachen. Auch mit 30?000 Leuten wärs eine Eintagsfliege gewesen. Was wirkt, ist die Wiederholung, das stetige Tropfen.“

    Ganz genau. Ob 400 oder 30000 – es war nur eine einzige Demo. Der Skandal des Verbotes, der sich langsam rumspricht, war fast schon das Wichtigste dabei. Nächstes Mal hier in D, vielleicht Berlin, vor allem aber nicht mitten in der Woche, geht es weiter, dann machen wir große Zahlen (Fr oder Sa bin ich auch dabei, Di geht einfach, wie bei so vielen, nicht!). Und das Jahr drauf größere Zahlen usw.

    Und noch etwas war SEHR wichtig: die 400 sind auch durch noch so perfide Versuche nicht in eine rechte Ecke zu drängen – und das ist entscheidend. Ich habe heute im Kollegenkreis erstmalig eine Diskussion vom Zaun gebrochen: Nur ein einziger wusste von der verbotenen Demo, alle waren nach meinem Bericht entsetzt darüber, dass einer Gruppe das Grundrecht auf Demonstrieren versagt wurde. Bei vielen war auch schon ein deutliches Unbehagen gegenüber der Ausbreitung des Islams hierzulande zu spüren, andere glänzten noch durch ein fast unfassbares Nichtwissen. Aber bei allem Unbehagen oder auch klar geäußerter Ablehnung bsp. des Kopftuches oder einer Ablehnung von Großmoscheen: Immer wurde sozusagen ungefragt mitbetont: der Kampf gegen Rechts ist auch wichtig, der wird nicht entschlossen genug geführt usf.

    Von daher: nur ein einziges gelungenes Pressefoto, wie irgend eine Glatze hinter Ulfkotte den Hitlergruß zeigt, und die Medien hätten sich draufgestürzt. Ich hätte mir die Diskussion mit den Kollegen gleich schenken können. So ist diese Demo wichtig, selbst unsere Standard-Gutmenschen können das Versagen des Demonstrationsrechts nicht gutheißen. Außer es entstände der Eindruck, Rechte verschaffen sich dort eine Plattform.

    Es geht überhaupt nicht darum, ob das so ist. Es geht nur darum, welcher Eindruck entsteht, denn wir können es uns schenken, GEGEN die Islamisierung zu kämpfen, indem wir gegen die Islamisierer vorgehen. Die sind nicht direkt zu besiegen. Wir müssen FÜR etwas kämpfen: dafür, die Uninfomierten, die latent Beunruhigten und diejenigen, die merken, dass hier etwas nicht stimmt, aber noch nicht wissen, was man da tun sollte, für uns oder für eine neue Partei oder was auch immer zu gewinnen – und ein einziges Glatzenfoto kann da mehr zerstören als zehn erfolgreiche Demos.

    Dewswegen glaube ich, Ulfkotte hat klug gehandelt. Denn völlig unabhängig von der Zahl (wobei ich 400 gar nicht mal wenig finde) der Teilnehmer haben wir jetzt nicht ein Mischmach von Islamophoben und rechtslastigen Krakeelern, sondern eine kleine Gruppe aufrechter und in einem echten, ehrlichen Anliegen unterdrückter Demokraten. Darauf kann man aufbauen.

  81. 106 medusa-undici (12. Sep 2007 21:13) #105 Eurabier (12. Sep 2007 21:01)
    Doch nun zum Thema, das Recht auf Demonstrationsfreiheit müsste man vor dem Europäischen Gerichtshof einklagen, doch das kostet Geld. Aber für den Zweck würde ich Ulfkotte noch einmal was spenden.

    Warten wir doch die Partei ab, die Ulfkotte gründen will.

  82. #29 Eisvogel

    🙂 Seltsam. Genauso war der Tenor der Abendbrotdiskussion bei mir. Haargenau!

    Islam=institutionalisierte Dummheit

  83. #110 Astral Joe

    Prozessieren bringt nix. Die lassen uns am
    „langen Arm verhungern“.

    Eine Partei gründen und 5% holen das wäre ein
    Riesenschritt. Die 5% sind m.E. leicht zu
    erreichen.

  84. #88 omameume (12. Sep 2007 20:20)

    Das hatte ich vorige Tage entdeckt:

    Günter Verheugen, der von der SPD zur EU entsorgt wurde und dort zweiter Matador wurde, beförderte seine Geliebte, Petra Erler, vor drei Jahren auf ein doppeltes Gehalt. Petra Erler kontrolliert und zeichnet u.a. die Spesenbelege von Verheugen ab. Petra Erler ist sozusagen die Kontrollinstanz von Verheugen.

    Ingeborg Grässle sagt dazu, eine Kabinettschefin, die ihrem Kommissat “so nahe
    steht” (sagen wir besser: so nahe liegt)
    kann ihre Kontrollfunktion nicht wahrnehmen.

    Also auch noch persönliche Bereicherung!

    Ich bin dem Link gefolgt. Habe da noch was nettes gefunden über Petra Erler.

    Von PETRA ERLER steht da folgendes:

    Kommentare
    Effi Strand am 08.12.2006 – 19:24
    Der Titel der Doktorarbeit von Frau Erler lautet: „Inhalt und Grundrichtungen der kollektiven staatsmonopolistischen Aussenhandelsregulierung der EG-Staaten gegenueber Entwicklungsländern im Rahmen der EWG seit den siebziger Jahren“.

    Da muss Frau Erler wohl seit 1987 einiges zugelernt haben, um federführend die Industriepolitik der EU für das 21. Jahrhundert gestalten zu können. Dieser DDR-Kapitalismuskritik-Schmuh kann wohl kaum als Qualifikation herhalten. Leider finden sich keinerlei Hinweise auf die notwendige Zusatzqualifikation im Lebenslauf, und man muss wohl annehmen, dass das richtige Parteibuch und die Nähe zu Entscheidungsträgern mehr zur steilen Karriere beigetragen haben als die akademische Exzellenz. Das erklärt vielleicht auch, warum Verheugen bis jetzt nicht allzu viel bewegt hat. Schließlich ist die DDR nicht wegen ihrer Amoralität, sondern wegen ihres kompletten wirtschaftlichen Versagens gescheitert.

    http://blog.handelsblatt.de/bruessel-scheerer/eintrag.php?id=19#k6890231

    Verheugen ist doch ein ganz schöner Wachtl Wichtig bei der EU, und dann so was! 🙂

  85. Ich hoffe nur, die Flamen sind jetzt endlich so schlau und sagen sich los von Belgien –

    Als deGaul in Kanada war sagte er: (ich kann nicht französisch bitte korrigiert den Satz)

    Vivre Quebek, vivre Quebek libre.

    Die Flamen sollten endlich rufen:

    Vivre Flandern, vivre Flandern libre.

    mfg
    olifant

  86. @d.N.Reb
    @Freespeech
    Ich meinte eben gerade FÜR Demokratie, Menschenrechte und Freiheit in Brüssel zu demonstrieren. Durfte ich aber nicht. Mein weißes Plakat nur mit einer weißen Rose wurde von einem Wallonischen Migranten-Polizisten merkwürdig heftig zerrissen. Wusste der überhaupt, was diese Rose bedeutete? Oder glaubte er, dass hier irgendetwas mit Liebe im Spiel war. Diesen Begriff mögen sie auch nicht, die Muslime. Egal, es sind diese Schlips-Anzugträger mit Hundemarkennamen in Brüssel, die mit ihrem EURO-ARAB-DIALOG, jetzt Europäische Nachbarschaftspolitik für die Islamisierung Europas verantwortlich sind :

    http://balder.org/avisartikler/Barcelona-Deklaration-Euro-Mediterranien-Deutsch.php

    Der Eurparat und damit der Herr Davis lebt davon, genießt den Champagner. Hat der auch schon keine Kinder mehr, weil sie nicht Sklaven der Muslime werden sollen?

  87. Normalerweise waren Studenten und Dozenten der „Akademie für Staat und Recht der DDR“ Mitglied der SED. Oft waren sie auch haupt- oder nebenberuflich bei der Stasi. War Petra Erler Mitglied der SED? Wurde bei Petra Erler jemals eine Stasiüberprüfung durchgeführt?

  88. @ #77 D.N. Reb (12. Sep 2007 19:57)

    Ich suche seit langem nach passenden Aufklebern, T-Shirts etc.

    Prinzipiell sehr gute Vorschläge, die Du machst.

    Im PI-Shop wird leider nur wenig Brauchbares angeboten. Was soll das bringen für PI zu demonstrieren?

    Ulfkottes „Pax Europa“ war und ist ein schwacher und wenig treffender Slogan.

    Wie wäre es mit folgendem:

    FREE EUROPE!!

    Für ein FREIES Europa!!

    Das ist nicht nur „pro“, es hat auch das gewisses Geschmäckle was Totalitäres wie Sozis/Nazis, EUdSSR und Islamisierung angeht. 😉

  89. #116 omameume (12. Sep 2007 21:24)

    Terry Davis (* 5. Januar 1938 in Stourbridge, Großbritannien) ist ein britischer Politiker, Manager und seit 2004 Generalsekretär des Europarats.

    Der in Stourbridge geborene Terry Davis vertrat die britische Labour Party rund 28 Jahre im Parlament. Außerdem arbeitete er als Manager in der englischen Automobilindustrie. Von 1992 an vertrat er als Mitglied der britischen Delegation die Interessen des Vereinigten Königreichs innerhalb der parlamentarischen Vertretung des Europarats.

    Der nimmt mit, was er noch kriegen kann in seinem Alter und denkt: Nach mir die Sintflut. Ich sags ja, die ganzen alten Säcke, sollten in Rente gehen.

  90. Man sollte auch vermeiden eine Demo unter dem Motto „Gegen….“ anzukündigen und dafür zu werben. Das machen alle anderen Demo-Deppen schon, sei es „Gegen den Klimawandel“,“Gegen Rassismus“,“Gegen Gen Mais“, etc.

    Viel mehr sollte man in den Vordergrund heben das „Für…“.
    „Für Freiheit“ , „Für Fortschritt“ , „Für Aufklärung“ , „Für Menschenrechte“ , „Für Grundgesetz“, “ Für Säkularismus“, „Für freedom of speech“, „Für Musik“, „Für Party“, „Für freie Frauen & Mädchen“, „Für Gleichberechtigung“, „Für Wahlfreiheit“, „Für gute Laune“ oder „Für freie und offene Mode“ , „Für westliche Errungenschaften“, „Für aufgeklärte humane Bildung“ etc.

    So kann man nicht so leicht in die rechte Ecke abgeschoben werden, und wirkt nicht intolerant oder von Hass geleitet.

    Jeder aufgeklärter Mensch, wird wissen, was damit gemeint ist und welche Leute damit ein Problem haben werden. Ich würde neben solchen Transparenten auch Flaggen von den USA und ISRAEL vorschlagen und keine Deutschland-Fahnen, sondern EU-Fahnen.
    So wird man viel mehr Menschen erreichen.

    „Wir wählen den Fortschritt und nicht religiöse Verblendung“

    Man sollte auch auf die Farben achten.
    Farben ziehen die Aufmerksamkeit auf sich. Sie lösen beim Betrachter Gefühle und Assoziationen aus und können zu unbewußten Reaktionen führen. Man sollte versuchen viel blau, cyan, gelb und weiß zu nehmen. Wenige, aufeinander abgestimmte Farben sind günstiger als viele verschiedene Farben. Schön hell.Es ist wichtig, daß die gewählten Farben mit der zu übermittelnden Botschaft übereinstimmen. Falsch eingesetzte Farben wirken auf den Betrachter unglaubwürdig und können Mißtrauen hervorrufen.

    Mit durchgestrichenen Symbolen zu werben (wie z.B. eine Mosche) wirkt auf viele Menschen aggresiv und zu intolerant und reißerisch.

    PS: Ich halte zu Dr. Ulfkotte. Der Mann steht mit seiner Sache und mit seinem Gesicht in der Öffentlichkeit. Dies kann hier keiner behaupten, außer vielleicht Herr Herre.

  91. #120 JFK
    So wie Sie das bringen, indem sie niemandem auf die Zehen treten wollen, ist das vollkommen unmöglich. Man muß zu seiner Einstellung stehen und das auch zeigen!!! Wir wollen keine Islamisierung und stehen für unsere Werte. Da macht man keine Abstriche. Sie geben nach auf der ganzen Linie. wie UU. Wie brauchen geradlinige Menschen mit Rückgrad und kein UU.

  92. #92 zylix (12. Sep 2007 20:25)

    Perspektive für uns?
    Vor dem Europarat hat Erdogan (TR ist schon länger Mitgliedsstaat als Deutschland) 2006 eine Initiative angekündigt, Islamophobie wie Antisemitismus in Europa zu bestrafen.

    Ist das ein Witz? Wenn Erdogan das will, muss er sich aber vom Koran trennen, und zwar endgültig! Denn in keinem anderen Buch ist soviel gegen Juden und Ungläubige geschrieben, wie im Koran, und zwar in äusserst hässlicher Form, wie wir wissen.

  93. @Lukino:

    Man kann das Eine tun, ohne das Andere zu lassen…

    Natürlich ist es pschykologisch besser, für etwas eizutreten.

  94. @#121 LUKINO : Auf dann beweise Rückrat.

    Häng dir ein großes Schild um den Hals auf dem steht „Gegen ISLAM“ und lauf damit durch deine Stadt!

  95. #120 JFK (12. Sep 2007 21:40)

    Genau so. Dafür kann man die Menschen gewinnen.
    Für den Erhalt europäischer Werte, alles was Sie angeführt haben.
    Und ich meine, man sollte sich in seiner Stadt/Dorf einen vielleicht erst kleinen Kreis von Mitstreitern suchen, erklären um was es geht, diese kleinen Zellen richtig aktiv und effizient machen, solche kleinen Zellen können viel schneller agieren. Kleine Zellen untereinander vernetzen, viele kleine ergeben eine Große, die dann nach aussen agieren kann und dann auch genügend Leute für eine gut organisierte Demo auf die Strasse bringt. Man muss vor allen Dingen den Leuten das Problem nahebringen.

  96. #124 JFK
    Entschuldigen Sie, aber wenn Sie ihre Zeilen lesen so müssen doch auch erkennen daß es ein einziges Zurückweichen ist. Ich will nicht mit gebücktem Rücken auf den Knien rutschen. Das ist doch genau das was die Herrn in Brüssel wollen.

  97. In jeder Demokratie darf friedlich zu jedem Thema demonstriert werden, so lange nicht Terrorismus oder Nationalsozialismus glorifiziert werden.

    Was für ein Satz!
    Die Frage ist doch eigentlich mal, ob es einer Demokratie gut zu Gesicht steht, thematische Ausnahmen (Terrorismus, Nationalsozialismus) zu definieren um eine „friedliche“ Demo verbieten zu lassen.

  98. Ich bin immernoch für das Symbol der Kreiszahl PI – ?. Winkelried nutzt es jetzt auch schon http://www.winkelried.info/?p=716. Das ist einfach zu merken, „beleidigt“ niemanden und definitiv das Mittel zum Zweck. Wer einmal geschluckt hat, was PC verursacht, der begreift auch, welche Gefahr dadurch vertuscht wird!

  99. #126 LUKINO (12. Sep 2007 22:03)

    Unter Antiislam können sich die meistens Leute nichts vorstellen. Und die meisten haben Angst davor, als islamfeindlich = ausländerfeindlich = rechts= negativ, abgestempelt zu werden. Aber für Europäische Kultur zu stehen ist possitiv!

  100. Europa ist auf dem Weg des Jugoslawien zu Titos Zeiten. Menschen und Völker verschiedenster Mentalitäten und Religionen, die sich nicht verstehen und riechen können werden zusammengepfercht. Was aber passiert wenn die, die Ihre Hand schützend oder herrschend über Europa halten, es mal nicht mehr können, liegt auf der Hand und verbeispielt sich ebenfalls an Ex-Jugoslawien. Bürgerkrieg, ethnische Säuberungen und Zerfall. Ein neuer Holocaust bahnt sich seinen Weg über Europas Straßen und Städte, und Flüße färben sich rot. Das die ureingeborenen Völker Europas dieses Debakel überleben werden ist eindeutig, da sie es müssen. Sie können nicht einfach Ihre Wurzeln kappen und wo anders hin. Es ist Ihre Heimat, und daraus entstammt auch die Motivation.
    Ich bin bestimmt kein Bürgerkriegstreiber, aber ich sehe in unbestimmter Zeit genau das auf uns zukommen. Der Kampf der Kulturen hat indes begonnen! Multikulti ist fehlgeschlagen!!!

  101. #125,

    exakt! „Für“ etwas sein und den Leuten erklären, was so alles auf dem Spiel steht:

    Ob man in 15 Jahren erst den Imam fragen muss, ob das Rockkonzert stattfinden darf oder ob die Tochter ohne Kopftuch im Bus fahren darf oder ob man zum Geburtstag eine Flasche heimlich improtierten Sekt aufmachen darf!

    Das erzeugt Nachfragen wie „Wie meinst Du das?“

    Dann hat man offene Ohren und wenn man es geschickt anstellt, einen PI-Leser mehr.

    Das ist Graswurzel-Guerilla, welche die 68er-Dressurelite hasst wie der MohammedanerIn das Weihwasser!

    Und wenn man erst die aktuellen Kosten der Mohammedanisierung ins Spiel bringt und wieviel Steuern man sparen könnte, das macht sogar Skeptiker richtig wütend, Pekunia non olet!

    Oder wir warten bis zum ersten Bombenanschlag auf die U-Bahn in Hamburg und FDP-Konverit Ayyub Köhler, der dann vor „Generalverdacht“ warnt und dem Scheibenwischer, der wie im September 2001 wieder alles mit den Kreuzzügen relativiert und Fatima Roth, die inzwischen auch konvertiert ist und uns wieder den Unsinn „MohammedanerInnentum ist Frieden“ bei Christiansen (was für ein haram-Name!) kolportieren darf….

    2051 – Claudia-Fatima-Roth-Moschee heisst wieder Kölner Dom

  102. Ich denke die Flamen werden sich wehren und Belgien zerfällt. Dies könnte eine Initialzündung für Europa werden.
    Von den Deutschen ist nicht viel zu erwarten. Die diskutieren lieber und falls sie jünger sind nehmen sie an castings teil, oder machen Party.
    Ist der Jugend auch nicht vorzuwerfen, da Bildung nicht mehr gelehrt wird. Das ist gewollt. Bildungslose Menschen sind leichter zu lenken.
    Schon im alten Rom wußte man, wie mit Brot und Spiele eine amorphe Masse lenken kann.

  103. Die Denkstruktur vieler ist Islam = Religion = gleicher Gott, wie Christen, nur anderer Name = ergo Moscheen sind Kirchen = haben die Leute ein Recht drauf, die sehen nicht was dahinter steht, wie sollen sie auch??
    Also muss man das anders verpacken.

  104. Davis’Auslassungen offenbaren einmal mehr, wie wenig das FAKTUM der ANTidemokratischen Ausrichtung des Islams AN SICH (NICHT nur des künstlich davon getrennten IslamISMUS) bisher (nicht nur) vom europäischen politischen Überbau wahrgenommen wird – oder aber erfolgreich verdrängt wird, da man ja das wachsende Potenzial muslimischer Wähler nicht durch „Voreingenommenheit“ ihrer „phantastischen“ Religion gegenüber vergrätzen darf (das „Thielemans-Syndrom“ also).

  105. #131

    Oder wie die Sowjetunion. Nur Stalin oder Breschnew konnte das „multikuturelle“ Imperium mit harter Hand zusammenhalten.

    Unter westlichen Bedingungen ist es dann durch die MohammedanerInnen-SSRs kollabiert:

    Nachitschewan,
    Tschetschenien,
    Nagorny-Bergkarabach,
    Beslan,
    Sumgait….

    Oder der Libanon, einst die Schweiz des nahen Ostens

    Oder der Iran, die einzige Hochkultur der mohammedanischen Welt.

    Oder die nachkemalistische Türkei.

    Oder Pakistan

    Oder oder oder oder

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  106. So, so Frattini wird gelobt weil er sagte…

    „dass in Europa alle friedlichen Demonstrationen genehmigt werden müssen, so lange sie nicht “Nazismus” glorifizierten.“

    Ein deutlicher Rückschritt gegenüber der deutschen Rechtsprechung, die Gerichten die Zuständigkeit überträgt welche Demonstrationen verboten werden dürfen und alle anderen als Ausübung freiheitlichen Grundrechts schützt.

    Mit dieser Äußerung im Hintergrund lassen sich in Zukunft alle Demonstrationen in Europa verbieten. Irgendwer wird sich schon finden, der die Demonstrierenden als Nazis beschimpft, hat man ja am Samstag gesehen…

  107. #133 morgenstern

    gut dass du darauf mal hinweist.
    vielleicht könnte PI dazu mal einen artikel bringen?
    wie schon unsere jüngsten durch unser „bildungs“-system verblödet und hörig gemacht werden….hier sehe ich ein hauptproblem.

  108. #132 Eurabier (12. Sep 2007 22:14)

    Bürger für europäische Kultur, Demokratie und Menschenrechte!

    Da kann man alles reinpacken. Ohne jemals in eine falsche Ecke geschoben zu werden.
    Nach Möglichkeit schon bei den kleinen Zellen ein einheitliches Programm, damit das ganze später bündeln kann. Ich sehe nur darin eine Möglichkeit vorwärts zu kommen.
    Selbst der Böseste kann einem damit keine Schweinerei unterstellen.
    Viele kleine Zellen ergeben eine Große.
    Anders wird es immer unkoordiniert sein und ist zum scheitern verurteilt.

  109. Lasst uns doch einfach mal eine „Für-Liste“ machen. Jeder, der etwas beizutragen hat, kopiert die bisherige „Für-Liste“ und für seine eigenen Ideen ein. Wenn etwas nicht gefällt, dann wird das einfach in Klammern gesetzt.

    Hier mein kleiner Anfang:

    – Freiheit
    – Europäische Kultur
    – Aufklärung
    – Gleichberechtigung
    – Selbstbestimmung
    – Römische Recht

    Bitte ergänzen!

  110. #120 JFK (12. Sep 2007 21:40)

    Ganz richtig !

    So propagiert es auch die Psychologie.
    Mit positiven Aussagen gegen etwas tun ist wesentlich effizienter.

  111. „Für unserer griechisch-römisch-christlich-jüdíschen Wurzeln!“

    Da ist Null Faschismus drin, wer dennoch dagegen sein sollte….

  112. lassen wir der europäischen Islamisierung noch ein bissl Zeit, dann outen sich die Musels von ganz allein, und auch der letzte blinde Linke wird keine Gelegenheit mehr haben, das Problem zu ignorieren. In Europas Därmen rumpelt es ja jetzt schon gewaltig und der ein oder ander Furz entweicht desweilen. Das Europäische Gehirn kann es noch ignorieren. Wenn aber erst der gesamte fäkale Auswurf der Gesellschaft ans Licht gekommen ist wird es schon recht angewidert die Nase zu halten und den „Scheißhaufen“ wegfegen, bevor sich noch mehr Bakterien und Bazillen breit machen. Ich geh deshalb vorweg schon mal kotzen, dann kommts mir später nicht unkontrolliert hoch

  113. #142 pippin
    Zu Karolinger
    Früher sagte man: Man wird alt wie eine Kuh und lernt immer noch dazu….freue mich für Karolinger.
    Leider gibt es auch Lernunfähige ( leider die Mehrzahl).

  114. Belgien ist raus aus der Fußball EM –

    sie können den Staat abwickeln, nachdem es die Fußballmannschaft nicht geschafft hat.

    Vivre Flandern – vivre Flandern libre!

    mfg
    olifant

  115. @Astral Joe

    Dann kannst Du gleich „für gegen Moslems“ schreiben. Wie beim Dönerstand: „Mit ohne scharf!“ 😉

  116. #145 Eurabier
    warum spricht hier eigentlich niemand mal von unseren eigentlich „germanischen“ Wurzeln? Haben da einige vielleicht Angst, sie könnten mal wieder in die Nazi-Ecke gestellt werden. Mir hingegen ist schon längst egal in welche Ecke ich gestellt werde. Vielleicht sollten mehr Leute mal den Mut haben. Mein demokratischer Kopf ist schon längst so geschwollen von der vielen Nazikeulerei, daß ich das gar nicht mehr spüre.

  117. Die Linken sehen im Bündniss mit den Muselmanen die letzte Chance ihre sozialistische Weltrevolation zu erreichen. In ihrer Selbstüberschätzung glauben sie, dann diese(die Muselmanen) unter Kontrolle halten zu können.

  118. @#152 EnMannemer: Frag dich lieber mal warum du arbeitslos bist!

    Sorry das musste sein, weil du viel scheiss labberst.

    Ich habe nichts gegen Menschen aus anderen Kulturen! Du anscheinend schon.
    Ich habe nichts gegen Iraner, die hier leben, studieren, forschen und Steuern zahlen und nichts mit Religion am Haut haben. Ich habe nichts gegen den Döner-Mann von nebenan, wenn er nicht religiös ist, seine Tochter nicht verschleiert ist, am besten noch ins Gymnasium geht, sein Sohn human und freiheitlich erzogen wurde und keiner Scarface-Gangsta-Immigranten-Philosophie anhängt und ne Ausbildung macht.

    Such dir eine Arbeit!
    Arbeit ist immer da! Sie passt dir nur vielleicht nicht. Ich garantiere dir dass es nicht schwer ist in Mannheim Arbeit zu finden. Im Rhein-Neckar-Raum sowieso.

  119. #155

    ich hab zwar keine ahnung,woher du weisst,dass er arbeitslos ist,aber er labert viel müll.
    man muss ganz klar herausstellen,dass nicht andere kulturen,sondern der islam das hauptproblem ist. ich habe sehr viele ausländische freunde,nur keine gläubigen moslems 😉

  120. #155 JFK Zwischen Kritik an einer anderen Meinung, oder jemanden in den Orkus schmeissen……denk mal darüber nach!

  121. #156 Fistor (12. Sep 2007 22:59)

    Ein Teil der Moslems versucht doch immer, uns weis zu machen, daß Kopftuch und andere Verhüllung Teil der Kultur und Tradition ist.

    Ein anderer Teil stellt es als religiöse Pflicht dar.

    Wenn die sich doch nicht einig sind, sollen sie ganz darauf verzichten, denn in Europa geht den Frauen keiner an die Wäsche, wenn sie sich nicht verhüllen ( ausgenommen arabische Jugend-Machos, die unverhüllte frauen als sexuelles Freiwild ansehen)

  122. …, Germanische Wurzeln…?!*ganz gerührt*
    – oje, dass ich das noch mal erleben darf.
    …wenn man es genau nimmt,
    sind es sogar rein Afrikanische Wurzeln -> Lucy
    Wenn man es noch genauer nähme terrestrische Wurzeln, irgendwann an Land gegangen und so weiter. Germanische Wurzeln stammen aus einem
    intellektuellen Interregnum als man obenrum
    noch nicht so richtig weit war. Dafür setzte man mehr auf untenrum. Die Musels hängen derzeit immer noch solch alten Geisteshöhen nach .
    Germanische Wurzeln, – die liegen in der Zeit, als die Erde noch eine Scheibe oder eine Hohlwelt war. Meist wird sowas wohl auch auf Scheiben- oder Hohlweltschulen gelehrt…:-)
    Wahrscheinlich in SPD-Ländern…

  123. oder um es qualifizierter auszudrücken.

    es hat keinen sinn,der mittelalterlichen ideologie des islam mit ebenso stumpfsinnigen und verstaubten methoden entgegenzuwirken.

    naja germanische wurzeln? dann aber auch bitte wieder in holzhütten wohnen und fell tragen…..wems spaß macht.

  124. #JFK
    dankesehr für den Tip, ist bereits geschehen, habe heute mein Vorstellungsgespräch gehabt und werde ab Oktober anfangen. Das mit dem Scheißgelaber liegt immer im Auge des Betrachters. Ich hab auch kein Problem mit integrierten Migranten, solange sie mich mit Ihren kulturellen Reichtümern verschonen, also nicht aufdringlich werden. Das ist hier in Mannheim leider nur selten der Fall. Und wenn man, so wie ich des öfteren mit der Muselfront zusammenprallt, dann neigt man nun mal dazu ein wenig radikaler zu reagieren, als es einem als Deutschem zuerkannt wird. Als Beispiel: Beim Gassigehen mit den Hunden, komme ich immer durch einen kleinen Park. Baut sich eines abends am Parkeingang ein Teenie-Türke mit erhobener Hand gegen mich auch und sagt: !Heute nur für Türken“. Ist das vielleicht tollerierbar? Und es ist nun mal Tatsache das meine Wurzeln germanisch sind, was mir ja sehr leid tut. Ich habe halt so gemeine Vorfahren, was soll ich dagegen tun? Schließlich lebt es sich in Deutschland halt leichter wenn man aus einem anderen Kulturkreis kommt. also Schande über mich, oder doch eher über Dhimmistan? Ich bin jedenfalls leidschaftlich gern „politisch unkorrekt“, deshalb auch meine Anwesenheit.

  125. #162 EnMannemer

    unterstell mit bösartigkeit,aber die geschichte mit dem park klingt etwas aus den fingern gesogen 😉

    ich behaupte ja net das gegenteil,klingt halt nur wie die standard npd wahlkampf parole…net böse sein

  126. hallo Fistor, erklär mal bitte was ich so falsches gesagt habe, daß es von Dir als „Müll“ bezeichnet wird

  127. #162 EnMannemer (12. Sep 2007 23:12)
    #159 wolaufensie (12. Sep 2007 23:06)

    Wir sollten uns hier nicht gegenseitig zerfleischen sondern unsere Energie für den „Kampf“ für die Erhaltung eines Nichtislamischen Europas aufsparen.

  128. @#120 JFK (12. Sep 2007 21:40)

    “…Für…”.

    Sehr gut! Da hat jemand das Grundprinzip der Werbeindustrie druchschaut (Positiv-Sanktion nach Clausen). Auch Medienwissenschaften studiert ? 😉

    Man kann durchaus das Klassenmodell nach Engel, Blackwell und Kollat anwenden um für jede Zielgruppe einen passenden Positivismus zu entwerfen. Das „Gegen“ erscheint dann erst in vergleichender „Werbung“ als Konkurrenzwertung Gleichberechtigung vs. Prügelstrafe, Rechtsstaatlichkeit vs. Sharia etc.

  129. Eine Demonstration für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaat (gibt es nicht in einem islamischen Staat) sowie für Solidarität mit den USA und Israel (die beiden Hauptfeinde der Islamisten) wäre sicherlich eine gute Idee. Den Vorschlag von JFK, nur Flaggen der EU, der USA und Israels zuzulassen, finde ich sehr smart. Das schreckt erstens Rechtsradikale ab, sich der Demo anzuschliessen und zweitens kann dann niemand wirklich behaupten, die Demo sei rassistisch.

    Man könnte höchstens behaupten, die Demo sei „islamophob“ … – Aber mit diesem Vorwurf können wir wohl leben! 😉

  130. #162 EnMannemer

    Hey, wir sind hier zwar auch „Politically Incorrect“, aber wir wollen es bitte nicht übertreiben 😉

    Aber im ernst, in einigen Deiner Beiträgen hatte man schon das Gefühl, dass mit alles Fremden ein Problem hast. Wenn das so ist, dann wirst Du hier nicht viele Freunde finden. Wenn nicht, dann musst Du Dich in solchen Fällen ein bisschen gewählter ausdrücken, damit wir das merken.

  131. #164

    du sagst,dass mehr leute mal den mut haben sollten. sich auf ihre ach so germanischen wurzeln zu besinnen? dann aber auch richtig,wie ich oben schon geschrieben habe,mit hütte und fell.

    mir reichen deutsche wurzeln.nix für ungut.

  132. Soso, eine schändliche Zurschaustellung der Frömmelei und Intoleranz also. Was meint der Gutste mit Frömmelei??? Und intolerant waren nur die Eurokraten, in erster Linie Fat Freddy, die eine friedliche Demo verboten haben.

  133. #165 Astral Joe
    danke, es ist nicht mein Begehr irgendjemanden hier zu zerfleischen. Nur haben anscheinend manche ein Problem mit meinen Äußerungen von denen ich nicht so recht weiß, was daran so schlimm ist. Vermutlich weil ich das Wort „germanisch“ benutzt habe. Aber wenn das so politisch unkorrekt ist, dann bin ich doch hier brandrichtig. Meine gesammtes Bemühen gilt hingegen der Islamisierungsverhinderung wer das nicht erkennt, dem sei es ausdrücklich gesagt

    #163 Fistor
    nein, das wirklich ein einschneidendes Erlebnis aus noch nicht ganz so ferner Vergangenheit. Scheinbar siehst auch Du, wie die Gutmenschen, hinter solchen Äußerungen an jeder Ecke die braune Gefahr. Sehr schade

  134. „…wird es schon recht angewidert die Nase zu halten und den “Scheißhaufen” wegfegen, bevor sich noch mehr Bakterien und Bazillen breit machen. Ich geh deshalb vorweg schon mal kotzen, dann kommts mir später nicht unkontrolliert hoch“

    „Menschen und Völker verschiedenster Mentalitäten und Religionen, die sich nicht verstehen und riechen können werden zusammengepfercht. … Ein neuer Holocaust bahnt sich seinen Weg über Europas Straßen und Städte, und Flüße färben sich rot. Das die ureingeborenen Völker Europas dieses Debakel überleben werden ist eindeutig, da sie es müssen. Sie können nicht einfach Ihre Wurzeln kappen und wo anders hin. Es ist Ihre Heimat, und daraus entstammt auch die Motivation.
    Ich bin bestimmt kein Bürgerkriegstreiber, aber ich sehe in unbestimmter Zeit genau das auf uns zukommen. Der Kampf der Kulturen hat indes begonnen! Multikulti ist fehlgeschlagen!!!““

    Deine Distanzierung, dass du kein Kriegstreiber bist, bringt dir auch net viel.

    Sorry, aber ich glaub dir kein Wort!!
    Liegt im Auge des Betrachters 🙂

    Ich kenne Mannheim, im welchen Park waren denn die bösen Jungs die dir mit deinem Hund zutritt verweigerten.
    Es könnte stimmen, aber ich glaubs dir nicht. Wie gesagt, liegt im Auge des Betrachters 🙂

    Auf dein Geschwaffel von den germanischen Wurzeln gehe ich nicht ein.

  135. #172 vossy (12. Sep 2007 23:28)

    Wie derjenige wohl die Massen von Mohammedanern nennt, für die ganze Straßen gesperrt werden müssen, damit die sich zum Beten in den dereck werfen können !?

  136. Germanische Wurzeln ? Nein Danke.
    Ich bin Rheinländer und so bunt gemischt in den 1000 Jahren die ich hier unserer Sippe nachweisen kann, das dagegen der „american meltingpot“ vergleichsweise bescheiden aussieht.

    Darauf einen Goethe zum Abend:

    Heinrich! Mir graut`s vor dir!

  137. #173 EnMannemer (12. Sep 2007 23:29)

    Ich hatte das ganz allgemein gehalten und daher auch von „wir“ geschrieben.

    Die meisten sind doch aus dem gleichen Grund hier ( mit einigen störenden Ausnahmen, die PI zu einem rechtsradikalen, fremdenfeindlichen, rassisitischen Haufen abstempeln wollen oder die Neider, wegen rückläufiger Leserzahlen auf ihren eigenen Pamphleten)

  138. tut mir sehr leid, daß du gewisse Verbildlichungen so streng siehst und meine persönlichen Zukunftsprognosen, die ich mich gewagt habe auszusprechen, als „Müll“ abtust. Aber ich erwarte ja auch keine Zustimmung, das hab ich noch nie getan. Meine Sorgenfalten sind dennoch tief und werden immer tiefer, gerade dann wenn ich solche Angriffe wie von dir erdulden muss. na denn, schüss Meinungsfreiheit, ist aber eigentlich auch nichts neues!

  139. ich sehe gar keine braune gefahr.anscheinend kann man ohne ironie-tag nix mehr schreiben 😉

    nee mal im ernst,ich hab ja gesagt,dass das durchaus passiert sein kann,es sich aber in deiner version arg nach npd-plattitüde anhört.kann ja auch an der formulierung liegen.
    allerdings hab ich mit dem wort „germanisch“ echt ein kleines problem.erstens gehst du nicht darauf ein,was ich über die konsequenzen (die waren so ironisch nicht gemeint) des germanentums sage,noch habe ich JEMALS in meinem leben einen vernünftigen menschen kennengelernt,der meinte,er wäre „germane“ oder hätte germanische wurzeln. das waren immer irgendwelche suffköppe (was net heissen soll,dass du einer bist)

  140. Naja,

    die germanischen Wurzeln sollte man nicht verachten:

    Bier!

    freie Wahl des Führers, sofern gerade einer gebraucht wird; außerhalb Notzeiten gibt es keine Bürokratie!

    Weihnachten – besser gesagt: Wintersonnwende

    Ostern – Fruchtbarkeitskult – seit wir Osterhasen haben, ist die Reproduktionsrate auf 0,6-0,7, also 1,3 Kinder je Frau gesunken.

    Gleichberechtigung von Mann und Frau – ja, das war bereits bei den alten Germanen so!

    Demonstrationsrecht für jedermann und jederzeit – beispielsweise gegen den Brüsseler ups, gegen den Römischen Herrschaftsanspruch. Beispiel für eine erfolgreichre Demo: 9 nach Christus – Armin/Hermann demonstriert erfolgreich gegen Varus – Germanien wird nicht von den Römern kolonisiert. Und Jahrhunderte später befreien die Germanen Gallien=Frankreich, England, das damals noch Britanie hieß, Spanien und zum Schluss sogar Italien vom Joch der Römer.

    Furor Teutonicus = Wenn man den braven Germanen nur lange genug politisch korrekt ärgert, dann gerät er ganz furchtbar in Rage.

    Achja, die Germanen waren schon immer ein ziemlich auf Reinlichkeit bedachtes Völkchen und sollen Haarbürste, Seife und Haarfärbemittel – was wäre viele Blondinen heute ohne diese Hilfmittel – erfunden haben.

    mfg
    olifant

  141. Heute hat uns ein Leser von Nueva Europa gefragt, was mit der geplante Demos in Australien und in USA geschehen ist, es war die Rede über parallele Demos zur Brussel am 11.9. Sind sie stattgefunden worden? Wenn ja, weiß jemand wie das gelaufen ist? Man findet keine neue Information darüber.

  142. @#181 olifant (12. Sep 2007 23:40) Naja,

    die germanischen Wurzeln sollte man nicht verachten:

    Bier!

    Wußte garnicht das die Germanen auch in Mesopotamien gesiedelt hätten … denn von dort kotm jenes Gebräu … ok die !“Qualitätskriterien“ waren etwas .. sagen wir mal exotisch… aber Bier war es schon.

    Und Ostern kommt auch nocht vom der Göttin Ostera sondern von Eostro. Der älteste literarische Beleg für das Wort findet sich bei Beda Venerabilis 738 mit „Eostro”. Das Wort bedeutet Morgenröte und ist von dem Wortstamm „ausos” abgeleitet, der im Griechischen zu „eos”, Sonne, und im Lateinischen zu „aurora”, Morgenröte, geführt hat. Im Althochdeutschen bildete sich Eostro zu „ôstarum” und im Altenglischen zu „eastron”

    Das wabert noch viel völkischer Unsinn aus den 20ger und 30ger Jahren durch die Bücher und Köpfe.

  143. Noch eine Anermerkung:

    Wer die Germanica von Tacitus liest, wird feststellen,

    die Germanen wären nie, nie, nie, nie, nie, nie, nie, nie …… Nazis geworden,

    weil sie die Freiheit liebten.

    dann zitiere ich mal Tacitus:

    „…………… Nicht die Samniten, nicht die Punier, nicht Hispanien oder Gallien, selbst nicht die Parther haben uns häuferige Mahnungen gegeben. Denn gewaltiger als Arsaces Thron ist die Freiheit der Germanen. Was dürfte uns das unter einen Ventidius gebeugte Morgenland wohl weiter als die Niederlage des Crassus vorzuhalten haben, wobei es noch dazu selbst Pacorus verlor? Die Germanen dagegen raubten dem Volke Roms, als sie Cabro, Cassius, Aurelius Scaurus, Servillius Caepio und ach Marcus Manlius geschlagen oder gefangen genommen hatten, zugleich fünf konsularische Heere, Varus und mit ihm drei Legionen sogar dem Caesar, und nicht ohne Verlust schlug Gaius Marius sie in Italien, Julius Cäsar in Gallien, Drusus, Nero und Germanicus in ihrer eigenen Heimat nieder……….. und auch als man sie von da wiederum vertrieben hatte, haben wir in den letzten Zeiten mehr über sie triumphiert, als sie besiegt……..“

    Auf Neudeutsch schreibt Tacitus:

    Kein anderes Volk hat den Römern bei der Eroberung der Welt so viel Widerstand entgegengestellt, wie die Germanen – denn deren Freiheitswille sei stärker als alle anderen Feinde dieser Welt.

    Fazit:

    Nazis sind dressierte Idioten, die ihre Freiheit freiwillig einem idiotischen Führer abtreten,

    Germanen dagegen sind freie, undressierte Bürger, die ihre Freiheit bis zum letzten Blutstropfen verteidigen!

    mfg
    olifant

  144. Ist schon herrlich, danke liebe Leute für den schönen Abend. Es freut mich sehr, wie ich durch ein einziges Wörtchen ein solche Beitragslawiene ins Rollen bringen konnte:-)

  145. #186 EnMannemer (12. Sep 2007 23:56)

    Sei nicht entmutigt !

    Jetzt haben sich alle beruhigt und es kann zivilisiert weitergehen.

  146. @ enMannheimer
    Schöne Gegend und nicht weit von der Frankfurter Eintracht, oder?
    Mach es nicht so spannend, wer wird Meister und wer geht gegenüber dem Islam KO

  147. Publius Cornelius Tacitus hat nicht explizit …über… die Germanen geschrieben, sondern …für.. die RÖMER. Die Germanen waren sein Aufhänger, um den Römern den eigenen Sittenverfall (Tacitus Meinung)vorzuhalten. Er war ein vehementer Vertreter des Althergebrachten (bereits vergangenen) römischen Lebensstils und ein ebenso moralinsaurer Zeitgenosse wie 50 Jahre vor ihm Marcus Porcius Cato der Jüngere, den er deutlich bewunderte.

  148. „Eiferern und Radikalen“… „schändliche Zurschaustellungen von Frömmelei und Intoleranz“… hat er den Bürgermeister Thielemans und seine EU-Kollegen und unterstürtzer beschrieben?

    Kann mir Herr Terry Davis erklären warum die Europarat, die Denk-, Gewissens- oder Religionsfreiheit anderer Menschen wie eben der Millionen nicht-Moslems in Europa nie verteiligt? Denn sie sind wirklich gefährdet und bekommen ständig direkte und schlimme Drohungen von Fanatiker und gefährliche Islamisten, die auf offene europäische Strassen „Tot für die Europäer“, „Tot für die Unglaubige“, „Europa, dich verden wir enthaupten“, „Es lebe Hitler“, usw, schreien.

  149. Was kann man denn anderes von einem Engländer erwarten. Die sind doch sowieso gegen die EU. Ich hätte GB schon längst aus der EU geworfen. God shave the Queen.

  150. #187 Astral Joe

    Ich bin ganz und gar nicht entmutigt. Das meine Wortinitiative eine derartige Redeflut auslösen könnte hät ich mir vorhin noch nicht träumen lassen. Und das das Wort „germanisch“ gar nicht so schlecht in einigen Ohren klingt freut mich erst recht. Aber macht Ihr nur mal schön weiter und lobt oder schimpft mich. ich werd mir morgen mal durchlesen was sonst noch so kam und möglicherweise darauf reagieren. Also allerseits, Germanen, wie Juden oder Griechen und Römer, eine gute Nacht mit vielen politischen Ideen im Traum 😉

  151. #190 Phygos (13. Sep 2007 00:06)

    Haste schon wieder Freigang aus Deiner „psychiatrischen Einrichtung“, Phygos?

  152. Ich denke hier geht es darum der islamischen Gefahr entgegenzutreten, stattdessen erlebe ich ich ein Gegeifer, weil jemand von den Germanen spricht. Typisch deutsch ….übereinander herfallen, statt sich der Gefahr zu stellen. Offensichtlich hat ein jeder hier die höchste Moral gepachtet. Kein Unterschied zu den Grünen.
    Ich denke hier ist PI….merke allerdings zu PC keinen Unterschied mehr.
    Frage mich bei Manchen hier, gegen wen sie gewinnen wollen. Mit dummen Geschwafel kann man selbst gegen Barbaren nicht gewinnen.
    Am besten gründet jeder seine eigene Partei, dann braucht er auch andere Meinungen nicht mehr zur Kenntniss zu nehmen.

  153. @ EnMannemer

    Da die Staatsmacht versagt, habe ich mich erstmalig in meinem Leben defensiv bewaffnet.

    Lasse mich gerade in die effektive Benutzung defensiver Waffen einweisen und empfehle jedem desgleichen zu tun.

    Da der Staat auf der ganzen Linie versagt, müssen wir uns auf unsere Selbstverteidigung einstellen und vorbereiten. – Beizeiten!

    @ PI:

    Wo sind eigentlich Bluegrass und Wahr-Sager?????

  154. #192 Karolinger

    Überall sind wir von amoralische hinterlästige Verräter umgeben, von England waren wir schon längst gewarnt, die schlimmste sind aber die, die uns ein ganz anderes Gesicht zeigen.

  155. ….also,…
    ich finde, dass die Europäisch-Sozialistische und Sozialdemokratie gestern DIE Sternstunde des neuen Jahrtausends hatte. Hab selten erlebt, wie sehr doch Europa-Sozialisten um den Sozialdemokratischen Standpunkt so bemüht waren. Alle die wir das miterleben durften, können unseren Kindern einst erzählen:„wir waren dabei“, als die Sozialisten den Schritt von „Mehr Demokratie wagen“ konsequent weiter gingen…

  156. #192 Karolinger Hatte eben gedacht, Du wärest zur Vernunft gekommen…..habe mich leider geirrt.
    Die EU wird die schlimmste Diktatur, die es je auf dieser Erde gegeben hat.

  157. #191 Yael (13. Sep 2007 00:16)

    “Eiferern und Radikalen”… “schändliche Zurschaustellungen von Frömmelei und Intoleranz”… hat er den Bürgermeister Thielemans und seine EU-Kollegen und unterstürtzer beschrieben?

    Kann mir Herr Terry Davis erklären warum die Europarat, die Denk-, Gewissens- oder Religionsfreiheit anderer Menschen wie eben der Millionen nicht-Moslems in Europa nie verteiligt? Denn sie sind wirklich gefährdet und bekommen ständig direkte und schlimme Drohungen von Fanatiker und gefährliche Islamisten, die auf offene europäische Strassen “Tot für die Europäer”, “Tot für die Unglaubige”, “Europa, dich verden wir enthaupten”, “Es lebe Hitler”, usw, schreien.

    Wie Recht Du hast, Yael!

    Wir brauchen Hilfe von Leuten wie Dir, Yael.

  158. EU Rat – Ansammlung von Unterwuerfigkeitsbeamten

    Die EU Behoerden sind zu einer Monsterbuerokratie verkommen, die ihr Wohlergehen ueber alles stellt, sich staendig ausbreitet, Gesetzesautoritaet an sich reisst, die leider nicht von den Mitgliedslaendern verweigert wird, da alles aus dem gleichen Weichholz geschnitzt ist.

    Die naheliegenden Anliegen der Gesellschaft, d.h. Erhalt Abendlaendischer Kultur und gewachsener Regionen wird kompromitiert durch Massen-Migrations Foerderung von diametral entgegengesetzten, integrationsresisten Muslemen, der einzigen Gruppe, die extreme Probleme bereitet und sich dabei noch durch Geburtenreichtum multipliziert, mit der Aussicht Mitte dieses JH die Mehrheit in vielen E Laendern zu stellen.

  159. #197 Ratio
    hallöchen Ratio, bin nochmal kurz zurück. Mir fällt zwar außer „Kampfsport“ nichts ein mit man sich defensiv bewaffnen könnte, aber vielleicht missverstehe ich den begriff. daß sich angesichts des Regierungsversagens jemand bewaffnet kann ich nur verstehen. Deshalb hat unsere Regierung, nicht nur wegen des Erfurter Schulmassakers, die Waffengesetzte ja auch verschärft. Denen ist schon bewußt, daß sie in der Bevölkerung mit ihrer Bremspolitik soviel Unmut und Hilflosigkeit produzieren, daß sie die Leute zum Selbsthandeln zwingen. irgendwann krachts mal in unserem Land. Ob das bei uns oder unseren Nachbarn beginnt ist aber noch offen. Also Ratio, ich kanns verstehen!

  160. #200 morgenstern (13. Sep 2007 00:35)

    Die EU wird die schlimmste Diktatur, die es je auf dieser Erde gegeben hat.

    Zustimmung, morgenstern!

    Immer wieder unfaßbar, wie blöd manche Leute wie auch dieser angebliche Spanier namens Karolinger sind.

    Diesen aufgeblasenen Döskopp habe ich doch schon vor längerem in der Luft zerrissen.

  161. #203 EnMannemer (13. Sep 2007 00:36)

    Bin inzwischen stolzer Besitzer einer Gas- und Schreckschußpistole. 😉

  162. #Ratio

    na wirklich was ausrichten kannst Du damit in einem Angriffsfall aber nicht. Nun gut, besser als überhaupt nichts. Ich hoffe dir ist aber bewußt, daß Du dafür einen sogenannten „Kleinen Waffenschein“ brauchst. Im Zweifelsfall würde ich einen gebrauchsüblichen Knüppel empfehlen, dafür braucht man keinerlei Einweisung, wie dat ding funzt, wees doch jeder 😉

  163. #202 kosmos
    Sehr gut formuliert.
    Wo also muß der Kampf gegen die Islamisierung Europas begonnen werden?
    Die deutsche Parteiendiktatur muß in ein demokratisches System umgewandelt werden. Die kann dann die EU-Diktatur aushebeln.
    Da das nicht gelingen wird (scheitert an den deutschen Diskutieren selbst) ist Europa verloren. Werde es ,Gott sei Dank, hoffentlich nicht mehr erleben.

  164. #131 EnMannemer

    Der Bürgerkrieg wie in Exyugoslawien ist eine Frage der Zeit,denke aber wird früher als erwartet eintreten.
    In Vororten von Paris ,Berlin ,Köln .. ist es anscheinend jetzt schon der Fall.Man sollte „diesesmal“
    nicht verpassen rechtzeitig ein Visum oder besser Greencard zu beantragen allein schon
    wenn man Kinder hat oder mal will.
    Die Usa werden aller Voraussicht nach,nach dem Rückzug aus dem Irak wieder eine Isolationspolitik starten und damit jeglichen Zuzug stoppen.Europa ist dann allein und wie es sich jetzt schon zeigt aufgrund der demogafischen Entwicklung unfähig zu handeln.
    Ausserdem kann man mit Sicherheit einen atomaren Erstschlag der Israelis in den nächsten 10 bis 15 Jahren erwarten welcher nicht unbedingt zu weniger Terror in Europa führen wird.

  165. Bitte nicht das Niveau, auf Waffen egal welcher Art hinunterziehen. Jeder Normalbürger in Deutschland und auch in anderen europäischen Ländern, hat juristisch sehr schlechte Karten. Die Gesetzesbrecher sind da im Vorteil.Die haben ihre Waffen illegal.Schaut mal unter:
    Notwehr
    Notstand
    Nothilfe
    nach. Da erfahrt Ihr was Euch droht, wenn ihr euch selbst verteidigt.
    Warum wird der legale Erwerb von Waffen in Europa immer weiter verschärft. Die Eurodiktatur hat Angst, daß die rechtschaffenen Bürger auf dumme Gedanken kommen.

  166. Gäähhnn…
    das wird alles nix, …mal seh’n wie lange es dauert bis in GERMANY nächstes mal jemand aufgehenkt wird…(so fühlt sich das im Magen an)

  167. #206 Ratio (13. Sep 2007 00:42) #203 EnMannemer (13. Sep 2007 00:36)

    Bin inzwischen stolzer Besitzer einer Gas- und Schreckschußpistole.

    Keine scharfe Waffe bekommen ? Warum wohl ?
    Na die brauchst so ein Bürgerschreck ja auch.
    Und wenn du das Ding auf der Straße ziehst, darf dir jeder Cop eins mit der Echten verpassen. Schon wg. der Ähnlichkeit. Und glaubst du, mit so einer Knallerbsenschleuder machst du Eindruck auf wirkliche Kriminelle? Ein bischen Tränengas wirft die nicht sofort um. imgegenzeil, die werden dich dann ordentlich zerpflücken. Es sei denn du hälst sie jemanden aus weniger als 50cm ins Gesicht. Dann aber darfst du dich min. auf ein Totschlagsverfahren gefaßt machen. Kauf dir Pfefferspray, damit bis du weitaus besser geschützt ( Habaneroextraxt oder reines Capsaicin) Als Flüssigspray sehr sicher.

    Oh man.

    Ahoi … Bürgerkrieg voraus. Alle an die Flinten und Musketen. Man kann aber auch gewaltig übers Ziel hinaus schießen.

  168. man entschuldige die offene Bekundung meines Befindens, aber es resultiert vom lesen der bis jetzt 210 Beiträge zum Thema hier…

  169. #209 Akkon
    Ich hoffe, die Israelis werden den nuklearen Schlag sehr bald führen. Sie sind nämlich die Einzigen, die noch ihre 5 Sinne beisammen haben.

  170. #212 Phygos
    Im Prinzip richtig, aber man kann auch einen Gasrevolver entsprechend laden. Dann ist das gar keine schlechte Waffe. Zumindestens bis auf eine Entfernung bis zu 2 Meter.
    Aber wir sind hier nicht auf einem Waffenforum.

  171. #209 Akkon
    Ich hoffe, die Israelis werden den nuklearen Schlag sehr bald führen. Sie sind nämlich die Einzigen, die noch ihre 5 Sinne beisammen haben
    ……..
    nur verkommene Menschen hoffen auf so etwas…
    ………….
    und die ganzen Waffennarren hier…denke die meisten scheissen eh in die Hose wenns draufankommt…das ist ja echt ein übles gesabbere hier

  172. 217 DNSfrei Es bleibt Dir unbenommen einfach zu verschwinden.

    „Ich hoffe, die Israelis werden den nuklearen Schlag sehr bald führen. Sie sind nämlich die Einzigen, die noch ihre 5 Sinne beisammen haben“.
    Dieses Zitat war von mir. Schieb es nicht jemand anderen in die Schuhe.
    Ich stehe dazu.

  173. #219 morgenstern
    …ich beibe..aber nicht wegen dir 🙂
    es gibt ja schliesslich noch jede menge anderer leute hier die vernünftige meinungen haben

  174. @Freespeech
    Bin auch der Meinung, dass solche Fragen hier nicht diskuttiert werden sollten.

    Zur angedachten neuen „FÜR …“ Demo mit Fahnen von USA, Israel und Europa: Warum nicht auch die deutsche Fahne? Sie steht nicht für ein totalitäres Regime, sondern für UNSER LAND. Ich denke, wir haben uns „unsere Farben“ viel zu lange von Rechtsextremen Spinnern abnehmen lassen. Ich persönlich hab die WM in Deutschland sehr genossen, auch, weil die Fahne zurück zu den Bürgen kam und quasi wieder „demokratisiert“ wurde.

  175. Soweit ich mich erinnere, gib es in der neuen EU-Verfassung-auch im neuen „Reformvertrag“- einen Passus, nach dem der „Gesetzgeber“ bei „Aufständen“ (demo) von der Waffe Gebrauch machen darf.

    Auch die Todesstrafe soll in „besonderen Fällen“ erlaubt sein.

    Weiß da jemand Näheres?

  176. Studie: Deutschland wird ab 2045 ein mehrheitlich islamisches Land

    2045:
    Aus CDU wird dann einfach MDU.
    Aus NPD wird dann MHP.
    ansonsten ändert sich nichts …

    Die Reaktion vom Europarat zeigt, dass der Fisch vom Kopf aus stinkt!!!

  177. Nun kriegt euch mal wieder ein mit dem Germanentum… die „europäische Kultur“ für die wir uns stark machen wurde entscheidend durch das „Heilige römische Reich deutscher Nation“ geprägt, selbst die Franzosen nennen sich nach einem germanischen Stamm – ich denke, wir sollten das etwas gelassener sehen.

    Wir sind Europäer – im guten Sinne. Da können wir auf die Lehmhütten und Bärenfelle gerne verzichten, zumal die durch einige sehr unangenehme Vorkommnisse in der jüngeren Vergangenheit etwas anrüchig sind.

  178. #162 EnMannemer (12. Sep 2007 23:12) #

    Beim Gassigehen mit den Hunden, komme ich immer durch einen kleinen Park. Baut sich eines abends am Parkeingang ein Teenie-Türke mit erhobener Hand gegen mich auch und sagt: !Heute nur für Türken”.

    ————–
    Dass in Mannheim der ganze Jungbusch fest in türkischer Hand ist, weiss ich, aber das obige Zitat erscheint auch mir unglaubwürdig.

    Du gehst mit Hunden (Mz.) Gassi und ich gehe mal davon aus, dass das keine Schoßhündchen sind.

    Würde sich da ein einzelber Türke trauen, Dir und Deinen Wauwis entgegenzutreten? Wohl kaum, zumal Jungtürken sich nur in Gruppen stark fühlen.

  179. @Ratio
    Wahrsager darf seine Meinung bei PI nicht mehr äußern. Er ist wegen eines Kommentars zu Eva Herman rausgeflogen. Ich würde gern den Kommentar lesen, um mir ein eigenes Bild zu machen.
    Bitte jetzt auch keine Belehrungen, von wegen Blogbetreiber und Verantwortung für die Kommentare, das weiß ich, dennoch würde mich der Grund interessieren, warum man Kommentatoren, die schon lange bei PI schreiben, einfach das Wort entzieht und sie für immer rausschmeißt.

  180. Die europäischen Freiheizsrechte gelten nicht für Ungläubige. Sie wurden nur eingeführt um die Islamisierung zu vereinfachen.

  181. Was man hier von manchen Leuten liest, ist eine grausame Verachtung des menschlichen Lebens an sich.
    Es zeugt weder von hoher Intelligenz noch von analytischem Denken, sondern von menschlichen Gewaltgelüsten.
    Irgend ein VollIdiot redet davon, dass er sich ne Gas-Pistole zugelegt hat, ja dass machen viele pubertierende Kinder auch und bekanntlich ist in der Pubertät das Denken oft unterdrückt.
    Man redet von Nuclear-Holocaust, als sei es ne tolle Sache. Das kam schon bei dem Tom Tocredo-Beitrag, oder wie der Typ hies, gut raus.

    PS: Es ging nie um das Wort „germanisch“ an sich, sondern was geziehlt damit angesprochen wurde,und komm mir jetzt nicht mit, dass die Germanen die Freiheit liebten etc.
    Du kommst nämlich nicht wie ein Geschichts-Studierter rüber!

Comments are closed.