Sind die Franzosen krimineller als andere Europäer? Die Frage müsste wohl eher lauten, wieviele „Franzosen“ in französischen Gefängnissen europäisch sind, denn 70 Prozent aller französischen Gefängnisinsassen sind Muslime. Die Washington Post berichtet über die erschreckende Bilanz. Kein Wunder, dass die Franzosen immer islamkritischer werden – zumindest jene, die nicht selber Muslime sind.

Die Polizei geht mittlerweile schon von einem Täter aus, wenn sie einen Muslim sieht, nicht ganz zu Unrecht, wenn man die zahlreichen Fälle von Jugendkriminalität in Frankreich betrachtet. Obwohl die Muslime „nur“ etwa zwölf Prozent der französischen Bevölkerung ausmachen, sind stolze 70 Prozent aller französischen Knastinsassen Muslime.

In Dhimmi-Großbritannien sieht es vergleichsweise sogar erfreulicher aus. Dort machen die Muslime drei Prozent der Gesamtbevölkerung und elf Prozent der Knastbrüder aus. Die Niederlande sind zu 5,5 Prozent muslimisch, der Prozentsatz an Straftätern liegt dort zwischen 20-26%.

Ein herausragendes Problem unter den muslimischen Jugendlichen in Frankreich stellt die schlechte Schulbildung der Immigranten und die hohe Arbeitslosenquote dar. Als ehemaliger großer Kolonialstaat hat Frankreich gegenüber anderen europäischen Staaten wie beispielsweise Deutschland den Nachteil, dass besonders viele dieser Straftäter einen französischen Pass haben.

In den Gefängnissen lässt man sogar schon „moderate“ Imam-Seelsorger zu, welche die Straftäter beruhigen sollen. Ein eigenes Problem für sich ist das Gefängnisessen: Die Muslime mögens nämlich auch hinter Gittern „halal“, was den französischen Staat vor etliche Schwierigkeiten stellt.

(Spürnasen: Stephane und Rüdiger W.)

image_pdfimage_print

 

83 KOMMENTARE

  1. Würde man hier nicht jeden Moslem 30 mal laufen lassen bevor überhaupt erst darüber diskutiert wird das er einsitzt möchte ich mal behaupten, das wir locker den 70% Rekord aus Frankreich toppen könnten.

  2. Was das immmer soll mit dem „halal“….

    Die meisten Muslime sind doch – ohne dass sie das wüsste – ohnehin schon total verseucht und im wahrsten Sinne des Wortes „versaut“ durch Produkte, die aus Schweinen hergestellt werden, sei es durch Dinge wie Gelatine, diverse Lebensmittelzusatzstoffe, Medikamente (wie eben das kürzlich ins Gerede gekommene Heparin, das soweit ich weiß fast jedem verabreicht wird, der eine Operation hinter sich hat) u. a. m.

    Jaja, liebe mitlesenden Mulime: ihr seid überhaupt nicht rein und kommt allesamt in die Hölle und müsst dort jeden Tag ein Salami-Brot essen, zusammen mit den ungläubigen Kartoffeln. Nichts ist mit Wohnen in goldenen Palästen und dem ganzen Kram. Pustekuchen. Dumm gelaufen.

  3. Muslime sind nicht gesellschaftskompatibel. Wir müssen den Sozialstaat abschaffen und danach werden die meisten Musels selbst moderate Summen als Anreiz zur Rückwanderung akzeptieren. Wir könnenten bestimmt 50% der Musels innerhalb eines Jahres loswerden. So viele sind nämlich Langzeitarbeitslose.

  4. ‚In Dhimmi-Großbritannien sieht es vergleichsweise sogar erfreulicher aus. Dort machen die Muslime drei Prozent der Gesamtbevölkerung und elf Prozent der Knastbrüder aus.‘

    Klar, die traun sich nicht die M.s einzulochen. Und die Deutschen traun sich nicht sie zu zählen – es könnte ja in der Bevölkerung der Eindruck erweckt werden, daß …
    Übrigens bin ich dagegen, daß M.s bei uns in den Knast wandern. Schon mal aus wirtschaftlichen Gründen.
    Also: Alle biometrisch erfassen und rausschmeißen – mit dem Hinweis, daß sie sofort einfahren wenn sie sich nochmal hier blicken lassen. Das würde die Staatskasse entlasten und die Kriminalitätsrate einbrechen lassen. Von der Zunahme der Lebensqualität in Deutschland gar nicht zu sprechen…

  5. Bevor hier ein Musel eingelocht wird, muß er schon schwer was auf dem Kerbholz haben. Einem Rentner als illegal eingewanderter Hartz-4-Konsument ohne Führerschein mit einem CL 500 beide Beine abzufahren, oder bereits wegen Totschlags vorbestraft mit einer illegalen Schußwaffe in ein Restaurant zu ballern, reicht hier in Deutschland für einen „Immigranten“ bekanntlich nicht aus. Bei Verurteilungen gibt es – wer möchte es wegdiskutieren – den Migrantenbonus. Der eingewanderte Bodensatz, der hier einsitzt, ist schwerstkriminell. In den im Umlauf befindlichen Kriminalstatistiken wird das schlichtweg ignoriert.

  6. OFF TOPIC

    Jetzt – jetzt – jetzt,
    jetzt geht´s gleich los !

    Um Mitternacht beginnt der Chaos – Mai in
    Berlin -Kreuzberg. Nach Agenturberichten sind
    der Mob und ihre Verführer und Anführer, voran
    Altmeister Ströbele, bereits aufmarschiert !

    Steht zu hoffen, daß wir bei Bedarf möglichst
    rasch den klassischen Ordnungsruf der Polizei
    hören:

    -Knüppel frei !
    -Wasser marsch !

    Der rot-grüne-multi-kulti-Mob muß ohnehin
    mindestens einmal im Jahr gewaschen und ge-
    bügelt werden !

    IN TOPIC

    Wäre das rechtzeitig in Frankreich geschehen,
    sähen wir heute nicht 70 Prozent der Muslime
    in Haft !

    Aber es ist nie zu spät:

    -Knüppel frei !
    -Wasser marsch !

  7. Obwohl die Muslime “nur” etwa zwölf Prozent der französischen Bevölkerung ausmachen, sind stolze 70 Prozent aller französischen Knastinsassen Muslime.

    Soviele sind das schon? Frankreich sollte die wieder in die Wueste schicken, aber wahrscheinlich hat Kriminalitaet ja ncihts mit dem Islam zu tun.
    „Halal“ hinter Gittern? Also kein Schweinefleisch und keine Schwulitaeten. Mit dem Schweinfleisch laesst sich sicher regelen.

  8. Die Moslems sind wahrlich unsere größten Schätze.

    Wenn ich jemals einen Politiker erwische, der uns diese Scheiße eingebrockt hat, dann kriege ich wohl mindestens 10 Jahre Knast.

  9. @ Hundepopel

    Der „große Tag“ ist erst morgen in Berlin-Kreuzberg (in der Nacht vom 1. auf den 2. Mai). Das hier heute nacht ist nur das „Warmmachen“. Morgen wird denen auf einigen maoistischen und stalinistischen Demos (die gibts dort wirklich) ideologisch richtig eingeheizt.

    Und abends, wenn dann in Kreuzberg-Zentrum keine Polizei und Feuerwehr mehr das Sagen hat und rechtsfreier Raum ist, dann lassen auch unsere muselmanischen Rentenzahler von morgen wieder so richtig die Sau raus und legen alles in Schutt und Asche. Bevorzugt kleine Geschäfte von Leute, die so doof sind, ein kleines Unternehmen zu gründen, um nicht dem Staat auf der Tasche zu liegen. Und natürlich auch jeden herumstehenden Kleinwagen (Symbol für Ausbeutung im Schweinesystem oder so…).

    Und der Senat findet am Ende wieder mal, dass es toll war, weil irgendwie doch nicht so schlimm wie 1987 oder 1992 oder so. Alles ist eben relativ.

    Da kann man nur Kurt Krömer zitieren, der die Mai-Krawalle damit kommentierte, dass es sagte, es käme ihm so vor wie ein Typ, der sein eigenes Haus anzündet und dann zum Nachbarn sagt: „Siehste, das haste nun davon“.

  10. OFF TOPIC

    Soll nach Auskunft unserer Experten zwar nur
    ein SPAM – Angriff von YOU TUBE sein, aber
    immerhin – unverschämt !

    Sofort clearing – den haaun wir die Böschung
    runter!

    Soll der Chaos-Freund nach Berlin -Kreuzberg,
    zu dem Mob paßt er !

    PENG – weg isser, das Luder SPAM !

  11. Was soll man sagen?
    Man tut sich sehr schwer das Problem ernsthaft anzugehen. Sowohl von staatlicher als auch von gesellschaftlicher Seite. Es liegt an der mangelnden Integration, die auf die schiefe Bahn führt. Wir tun uns schwer Druck zu erzeugen um die Gegenseite zu bewegen sich zu integrieren oder alternativ zu gehen.
    Ich denke letztendlich würde das uns allen Vorteile bringen.
    Speziell auch den hier lebenden Muslimen.
    Selbst den Fundamentalisten. Die müssen halt wieder in ihre Herkunftsländer zurück. Dort fühlen die sich auch bestimmt wohler.
    Vielen von uns geht es gegen den Strich Druck aufzubauen, was an und für sich eine lobenswerte Eigenschaft ist. Nur in diesem Fall kommen wir so nicht weiter.

    Erst wenn wir alle ziemlich baden gehen, wird man in der Gesellschaft richtig wach.
    Aber dann liegt das Kind schon im Brunnen.
    Leid tut es mir eigentlich nur um die Leute, denen das eben alles nicht egal ist und noch mehr leid tut es mir um die Anständigen unter den Muslimen, welche wahrscheinlich ungerechterweise mit am meisten darunter zu leiden haben.
    Manchmal denke ich: „Am besten einen Schritt beiseite treten und aus der sicheren Distanz den Dingen seinen Lauf zu lassen.“
    Da das Problem mit den radikal islamischen Staaten damit noch nicht geklärt ist, und deren Macht mit wachsender Waffentechnologie täglich zunimmt, wird’s mit dem Abseits stehen und abwarten natürlich nichts.

  12. Kriminelle Muslime abschieben

    Bei El Masri hat nicht eine schwere Körperverletzung und eine schwere Brandstiftung bewirkt, dass er in den Knast musste, er kam in die Klapse. Nach schweren Straftaten hilft es den Muslimen in Deutschland meist, sich eine schwere psychische Störung attestieren zu lassen und sie entgehen dem Knast. Dass Muslime in Deutschland vor Gericht einen Muslim-Bonus haben, glaube ich auch.
    Ein Weiteres kommt hinzu. Bei Körperverletzung und Raub wird den Opfern massiv mit Gewalt gedroht, dass sie um ihr Leben fürchten müssen, wenn sie anzeigen, so dass es in Deutschland ein großes Dunkelfeld an Muslim-Kriminalität gibt, das nie in den Verbrechensstatistiken erscheint. Eine Berliner Jugendrichterin sagte neulich in einem Prozess, in dem es um schwere Körperverletzung ging, zu dem Opfer, einer jungen deutschen Frau: Sie müssen vor Herrn Kaan keine Angst haben. Warum eigentlich nicht? Der Mann ist auf freiem Fuß und unser Rechtsstaat vermag die junge Frau nicht vor ihrem Peiniger zu schützen.

  13. #11 Eurabier (30. Apr 2008 22:48)
    Weil Deutschland noch nie einen richtigen Bürgerkrieg hatte, arbeitet Claudia Fatima Roth an der Sache, guckst Du hier:

    http://de.youtube.com/watch?v=iWMvbdTFNNo&feature=related

    Klar, deutsche Rentner sind harte Brocken, da muß man sich (auf Kosten des Steuerzahlers) gut im Kloppen ausbilden lassen…
    Übrigens: Sagt da diese (Wasser)Pfeife mit dem Seehundschnurrbart bei 2:08 tatsächlich das Wort ‚Demokratieprojekte‘?

  14. @ #2 Paula

    Da fällt mir doch der Film „Midnight Express“ ein.
    Die Szene, wo der angeklagte US-Amerikaner vor dem türkischen Gericht steht:
    „Wißt ihr warum ihr keine Schweine esst? Weil ihr selbst Schweine seid!“

  15. #5

    Gefaengnisse in Moslemstaaten outsourcen!

    Der ist gut. Das könnte mir auf Dauer gefallen. Besser wäre wenn sich diese Arschgeigen in der Sahara selbst in die Luft sprengen. Dann könnten die ja ihre 72 Jungfrauen genießen. Aber selbst da übersehen diese Volltrottel eine Kleinigkeit : 72 Jungfrauen haben 72 Väter, xx Brüder usw. Ich sehe es kommen, Ehrenmorde ohne Ende im Paradies.

  16. Na prima.
    In der Kriminalitätsstatistik sind sie einsame Spitzenreiter.
    Und dann brauchen die aber Moscheen, noch und nöcher, weil sie sooooo gläubig sind?!?!?!?!?
    Diese Scheinheiligen!

  17. # 14 HUNDEPOPEL

    Oder isses vielleicht doch die Religionspoli-
    zei ?

    Mama, hol bitte sofort Flinte und Hirsch-
    fänger aus der Kommode !

  18. #10 Paula

    Der “große Tag” ist erst morgen in Berlin-Kreuzberg (in der Nacht vom 1. auf den 2. Mai)

    ich fürchte, diese jahr ist hamburg statt berlin dran:

    WELT ONLINE: Hamburg wird zur Hauptstadt der Mai-Krawalle Text

    Eskalationen werden vor allem deshalb befürchtet, weil Berichten zufolge in diesem Jahr gewaltbereite Linksautonome aus dem ganzen Bundesgebiet nach Hamburg reisen und nicht wie sonst üblich Berlin zum Schauplatz der Mai-Krawalle machen.

    Hamburg wird zur Hauptstadt der Mai-Krawalle

  19. Ich würde ihnen im Gefängniss Schweinefleisch geben, dann werden sie es sich überlegen, dort reinzukommen, guten Appetit Achmed

    Warum so zahm, ich würde die Brüder die Schweine sogar im Knast aufziehen lassen. Geschlachtet müssten sie dann allerdings wo anders werden, konform mit dem Tierschutzgesetz. Dann könnte man das Schweinefleisch ja wieder zum Knast, meinetwegen auch nem anderen zurückbringen.

    Irgendwie können einem die Franzosen leid tun, sich von den Knastologen vorschreiben zu lassen, was die essen. Am liebsten noch 3 Menüs zur freien Auswahl. Zum Glück hab ich da nichts zu sagen, bei mir gäbs da nämlich gar nix zu essen, wen dem werten Herrn Knastinsassen, das gereichte Menü nicht mundet. Eventuell ersatzweise Wasser und Brot, wies in denen ihre Heimat eh üblich ist.

  20. #3 Goldfasan Wir müssen den Sozialstaat abschaffen und danach werden die meisten Musels selbst moderate Summen als Anreiz zur Rückwanderung akzeptieren. Wir könnenten bestimmt 50% der Musels innerhalb eines Jahres loswerden. So viele sind nämlich Langzeitarbeitslose.

    Oh da täuschst du dich aber sehr. Ich behaupte, dass weitaus mehr Zuwanderer geneigt sind, jeden sich bietenden Job anzunehmen oder gar ein eigenes Unternehmen zu gründen, als Einheimische, insbesondere aus der ehemaligen DDR.

    Das grosse Klagelied über die angeblich zunehmende soziale Kälte und auch die Neuauflage des Mythos von der Vertreibung aus dem Paradies (=der angeblich lädierte oder gar bereits nicht mehr existente Sozialstaat) stimmen auch nicht die Muslime, sondern die Einheimischen an, insbesondere die Stasipartei und deren willige Helfer.

    Mit der Abschaffung des Sozialstaats würden sich die Einheimischen ins eigene Fleisch schneiden. Und das wissen sie auch. Daher das krankhafte Festhalten am aufgeblähten Wohlfahrtstaat.

  21. Da Deutschland seine Migranten nicht nach Qualifikation auswählt, kommen vor allem jene nach Europa, die schon in ihren Heimatländern abweichendes Verhalten zeigen, auch abenteuerlustige Unruhestifter werden magisch angezogen. Kein Wunder, dass solche Typen in den freien westlichen Gesellschaften erst so richtig loslegen.

  22. #16 bodo

    Leid tut es mir eigentlich nur um die Leute, denen das eben alles nicht egal ist und noch mehr leid tut es mir um die Anständigen unter den Muslimen, welche wahrscheinlich ungerechterweise mit am meisten darunter zu leiden haben.
    —–

    Die Umma wird halt ein paar Kollateralschäden zu verkraften haben. Das müssen die aushalten.

  23. #32 NoDhimmi

    Die Umma wird halt ein paar Kollateralschäden zu verkraften haben. Das müssen die aushalten.

    you just made my day 😀

  24. Das heisst, wenn Frankreich alle 12 Prozent Muslime ausweisen würde, gäbe es auf einen Schlag 70 Prozent weniger Knastinsassen?

  25. In deutschen Knästen liegt die Anzahl bei Muslimen ca. bei 30-60 %, je nachdem in welchem Knast. In Ostknästen wahrscheinlich weniger..

    Aber auch dort ziehen sie die gleiche Nummer ab. „Gugst Du falsch, dann passiert was!“ Lufthoheit über allen anderen, nur die Russen sind noch eine anständige Gegenpartie!

    Und nach Erzählungen läuft da auch das volle Programm, an ungeordnetem Chaos, in voller Blüte ab!

    Die Psychatrische Gutachten werden von wildfremden Gefängnis-Psychatern ausgeschrieben und an Hand von 1-2 Stunden kennenlernens des Gefängnisinsassen, sein ganzer Lebenslauf, im fast inhaltlich-vorgedrucktem Gutachten niederphantasiert, was das Zeug hält.

    Selten so gelacht, als ich so eines tatsächlich zu lesen bekam, dessen Inhalt nicht im geringsten, mit der Person übereinstimmte! Absolut Bananenrepublik „Hoch 10!“

  26. # 36

    Werden Gutachter nicht nach Umfang des Gutachtens bezahlt?????

    Je mehr Blatt ein Gutachten hat, umso höher das Honorar????

    Nach einer gutachterlichen Untersuchung sagte der Gutachter, das wird ein „an die 30 Seiten Gutachten“ werden.

    Es waren dann auch 31 oder 32 Seiten.
    Gerichtsrelevant waren dann nur die letzten beiden Seiten, der Rest Quatsch…. für den Shreeder.

  27. #18 talkingkraut (30. Apr 2008 23:02)

    Kriminelle Muslime abschieben

    Alle Müslis abschieben. 🙁

    Nenne mir einen einzigen Grund, wozu wir Nazis auch noch importieren sollten.

  28. Eine Hochkultur ruiniert sich mal wieder selbst.

    Seid Ihr alle so bescheuert, das mitzumachen?

    Tja, so sieht es von Ausnahmen abgesehen aus.

  29. Es wird nicht passieren , dass die muslime werden zurueckgeschickt.
    Die haben zu viele freunde in der europaeischen union.
    Die meisten von ihnen mit sehr einflussreich position.

    OT :
    http://www.youtube.com/watch?v=lJl3Y4tIrro

    Und schickt einige gruesse zu das No.1 jihad sender euro-news , ihre immitator aus der GEZ und den privaten kanalen.

  30. Da haben Sie Recht,yinxing!

    Mohammed hat in der EU nicht nur viele Freunde,
    sondern auch schon viele Tributpflichtige.

    Und – es sollte mal recherchiert werden, ob
    aus den Tributzahlungen Gelder an kriminelle
    Politiker fließen. Ich hielte das durchaus für
    möglich !

  31. Inländer – Kummernummer

    Pro NRW hat eine Beobachtungsstelle für Dokumentationen von Inländerfeindlichkeit eingerichtet: 0172-5486983. Bis zum heutigen Tag gibt es zwar diverse von den einheimischen Steuerzahlern alimentierte Beobachtungsstellen für „Ausländerfeindlichkeit“, jedoch keine, die die nicht seltenen unglaublichen Benachteiligungen von autochthonen Deutschen gegenüber Migranten und eingebürgerten Zuwanderern lückenlos dokumentiert.

    Da die Zahl der Fälle in denen Deutsche durch Migranten, aber auch seitens der Behörden diskriminiert werden, stark gestiegen ist, hat pro NRW vom heutigen Tage an diese „Kummernummer“ für Betroffene eingerichtet.

    Es ist an der Zeit, die stetig wachsende Inländerfeindlichkeit in Nordrhein-Westfalen zu dokumentieren.

    Darüber hinaus werden all jene, die Benachteiligungen von Deutschen gegenüber Migranten erlebt haben bzw. kennen ermutigt, die Beobachtungsstelle Inländerfeindlichkeit unter 0172-5486983 zu kontaktieren.

  32. Tja, die Zuwanderung wurde doch immer unter dem Etikett verkauft, dass wir Deutschen aussterben wegen der zu niedrigen Geburtenrate. Die Zuwandererkinder sollten eigentlich unsere Renten finanzieren.
    Jetzt finanzieren die jungen Deutschen nicht nur die Renten der Alten sondern auch noch die (weitaus teureren) Knastaufenthalte unserer mosemischen Zuwanderer. Ich hab keine Zahlen, was ein Tag Knast den Steuerzahler kostet, aber sicher weit mehr als ein armer Rentner….

    Unsere Zauberlehrlinge im Bundestag haben mal wieder (und das schon seit Adenauer, der für die Rente auf Grundlage des „Generationenvertrages“ verantwortlich zeichnet) voll in Scheiße gegriffen.
    A la Karl Marx: Kommunismus – war halt nur so’ne Idee……
    Den nächsten Bockmist haben die Zauberlehrlinge nun mit dem sog. EU-Vertrag gebaut. Auch wieder nur so’ne Idee

    Wo wird das nur enden???

  33. Lufthoheit über allen anderen, nur die Russen sind noch eine anständige Gegenpartie!

    Ich glaube nicht, dass die sich abzeichnenden Unruhen und Bürgerkriege an Europa vorbeiziehen. Vielleicht kann sich dieser Staat eben aufgrund der vielgeschmähten Spätaussiedler ein paar Takte länger halten, als Belgien oder England – aber die demographischen Verschiebungen stellen vermutlich eine Gewalt dar, gegen die sich diese Gesellschaft nicht mehr stemmen kann und will. Die Städte, insbesondere der Nahverkehr sind nachts doch bereits dominiert von Pöblern. Drogen werden an Groß-Bahnhöfen offen verkauft und gespritzt, ohne dass Beamte oder Ordnungsamt einschreiten mögen. Wöchentliche Morde und Totschläge bleiben aufgrund eingeschüchterter Richter ungesühnt und untergraben weiter das Vertrauen des Staates., die Täter fahren anschließend in Luxuskarossen noch fröhlich beim Sozialamt vor…

  34. No. 4 No – KATA.

    Das ist genau der Unterschied: die von Frankreich veröffentlichten Zahlen sind real, und zwar in zweifacher Hinsicht: Straftaten werden angemessen gesühnt, d. h. der Staftäter
    kommt im Vergleich zu Deutschland v i e l
    schneller in Haft ( sehr gelinde ausgedrückt),
    insofern ist eben die Belegungszahl ein reales
    Abbild der Realität.
    Wie das in Deutschland aussieht, muss wohl
    nicht kommentiert wérden !

  35. Die Muslime in Frankreich haben meistens durch Geburt in Frankreich die französische Staatsangehörigkeit. Sarkozy wollte aber ausländische Straftäter (mit oder ohne Aufenthaltserlaubnis) abschieben können. Ein entsetzter Aufschrei der Linken, dies sei doppelte Bestrafung (Vor Gericht+Abschiebung) hat dies, soweit ich weiB, bis jetzt verhindert.
    T-Rex ? Hat er es durchbekommen oder nicht ?

  36. No 46 inga

    Die von Dir erwähnte doppelte Bestrafung, die
    es auch unter den frz. “ Linken“ gab, … hier
    wurde eine Abschafffung angedacht, sie wurde
    aber nicht abgeschafft; eine Regelung also,
    die Sarko nicht einführen musste, da sie bereits bestand.
    Im übrigen ist diese Frage rein formal, fast
    unerheblich: es ist eine – sehr unromantische
    Tatsache – , daß viele “ Franzosen“ nach dem
    Vergnügen, in Frankreich eine Haftstrafe ver-
    büßt zu haben, Frankreich ohnehin mehr als
    freiwillig Richtung andere EU Länder verlassen….. nach Belgien , Holland und na-
    türlich auch in unsere schöne Republik… viele hier in Deutschland lebende Marrokaner
    sind ein Produkt dieser Konstellation.
    Also: bei Senegalesen u n d , u n d…. am
    besten bei allem, was – wenn auch schlecht –
    französisch spricht – sofort die Flucht ergreifen.

  37. Damals in den Nürnberger Prozessen haben sie dem Deutschen Volk vorgeworfen das sie sich nicht gegen das Naziregime aufgelehnt haben, dass sie es geschehen haben lassen.

    Ich frage mich allen ernstes ob mir dieses bald wieder vorgeworfen wird, dass ich die jetzigen Zustände Europas auch zulasse und wegschaue.

    Wer sagt mir was richtig ist? Die Politiker die uns verkaufen? Die lächerlichen Richter mit ihren katastrophalen Urteilen?

    Das sollen und sind defakto unsere Vorbilder.

    Unsere jetzigen Lenker sagen mir zumindest das alles richtig ist, aber dass hat Hitler damals auch. Das es dann schlußendlich nicht so war hat sich erst später herausgestellt.

    Werde ich denn später mal als Held gefeiert wenn ich mich gegen diese heutige gleichgeschaltete Medien- und Politik (Diktatur) Landschaft auflehne und es nicht geschehen lasse?

    Fakt ist, Kritik in Richtung Islam wird sofort im Keim erstickt. Schlimmer noch, man wird diffamiert, als (lächerlich) rechtsradikal abgestempelt, oder als ausländerfeindlich abgestempelt.

    Das hier in Deutschland fiedlich nebeneinander und miteinander Menschen aller nichtmuslimischer Herren Länder nebeneinander und füreinander Leben interessiert keinen.

    Politiker, oder Parteien die diese mieserablen Zustände anprangern, und oder kritisieren werden (gerade von den Medien) zu unrecht „rechtsradikalisiert“, gerade zu „mundtot“ gemacht.

    Ich schäme mich dafür, dass Politiker, wie auch unsere überparteilichen Medien nichts, aber auch gar nichts aus unserer Vergangenheit gelernt haben.

    Unsere Demokratie ist nichts mehr Wert. Wir haben sie inzwischen verraten und verkauft.

  38. Na, das ist doch was. Hier noch ein interessanter Fakt:
    In Spanien sind 80!!! Prozent aller Gefängnisinsassen Migranten, zumeist Marokkaner. Die fordern jetzt in den Gefängnissen eigene „Gebetsräume“, um ihren Glauben praktizieren zu können.
    as-salam-alaikum!

  39. Wie schon einige Vorredner denke auch ich, daß die Zahlen bei uns mindestens genauso, wenn nicht schlimmer aussehen würden, wäre die Justiz nicht so peinlich darum bemüht, Moslems um jeden Preis vor dem Gefängnis zu bewahren. Manchmal kommt der Verdacht auf, es gäbe bereits so etwas wie eine interne Quotenregelung, die sicherstellen muß, daß immer noch genügend andere Gruppierungen „einsitzen“, um der Öffentlichkeit ein entsprechendes Bild verkaufen zu können. Ich glaube, wenn wir wüßten, was in den Hinterzimmern unserer Behörden wirklich so alles abgesprochen wird, es träfe uns alle der Schlag.

    Übrigens gestern als Randthema in der Tagesschau: Die Zahl der Deutschen, die ins Ausland abwandern, ist so hoch wie nie zuvor. Gründe für die weiter steigende Auswanderungswelle wurden nicht genannt.

  40. Na was wird wohl der Grund sein, einmal die Massen an unqualifizierten Ausländern bei uns und als zweites wobei ich mir in der Reihenfolge nicht sicher bin unser immenser Steuersatz, der weltweit der 2 oder dritthöchste ist. Sobald ich mirs finanziell leisten kann bin ich auch weg.

  41. Gibts solche Statistiken auch für D-Land? Dürfte interessant sein. Ich weiß von meinem Onkel, der auf einer Psychatrie für abartige Kinderschänder und dergleichen arbeitet, daß dort der Ausländeranteil recht hoch ist.

  42. Wenn man als Schweizer nur ein bisschen verfolgt, was da in Deutschland in Sachen Moslems abgeht, so muss man sich wirklich fragen, ob die Deutschen am verblöden sind. Irgendwann werden die Deutschen aus ihren Träumen noch erwachen und dann wird es eine Sauerei geben, dass es dem Teufel noch darüber graust.
    Ihr Deutschen macht das alles wunderbar. Die faulen Eier und das Lumpengesindel lasst ihr zuhauf in Euer Land und die bestens Ausgebildeten wandern aus und kommen nicht ungern in die Schweiz. Uns soll es recht sein. Ihr bezahlt die teuren Ausbildungen und wir profitieren. Deutschland hat sagenhafte Politiker und durch wen werden die Koriphäen gewählt ?

  43. Aktenzeichen XY … ungelöst vom 30.04.08

    Moderator Cerne sagte zum folgenden Fall: „Kaum nachzuvollziehen. Ein absoluter Horror. Offensichtlich tun sich immer neue Abgründe in der Kriminalität auf.

    Der Fall:

    Hilferuf per SMS
    Junge Frau am helllichten Tag verschleppt

    Eine junge Frau wird vor ihrer Haustür in ein Auto gestoßen und von drei Männern entführt. Einziges Lebenszeichen über Stunden ist ein Hilferuf per SMS.

    http://aktenzeichenxy.zdf.de/ZDFde/inhalt/4/0,1872,7228676,00.html

    In der Sendung wurde noch gesagt, dass die Täter vermutlich türkisch sprachen.

  44. OT und Update:
    Randalierer haben auf dem jüdischen Friedhof in Berlin-Weißensee zum zweiten Mal Dutzende Grabsteine umgeworfen […]Wie viele Gräber geschändet sind, ist noch unklar. Schon in der Nacht zu Dienstag sind laut Polizei mindestens 23 Grabsteine und zehn Stelen von unbekannten Randalierern umgeworfen worden. […] Neue Konzepte müssen also her, das zeigt auch die Entwicklung: Denn die Anzahl der antisemitisch motivierten Straftaten in Berlin hat im vergangenen Jahr stark zugenommen. Die polizeiliche Kriminalstatistik hat im Schnitt der Jahre 2003 bis 2006 vier Fälle verzeichnet – 2007 waren es neun. Die Aufklärungsquote lag in den vergangenen fünf Jahren bei 50 Prozent.
    QUELLE: SpiegelOnline

    Frau Knobloch spricht nur sehr diffus von „Menschen, die noch heute der Geisteshaltung des Nationalsozialismus angehören“. Das Wort „rechtsradikal“ findet im ganzen Artikel keine Erwähnung.

  45. Die Schweizer sind aber auch „am Verblöden“!

    Täglich Gewaltexzesse und dafür Drops von den
    Gerichten.

    Ein Mann wie Blocher wird in die Wüste ge-
    schickt – ist die Volkspartei überhaupt noch
    zu retten ?

    Das sind die Löcher im Schweizer Käse !

    Heidi und Geißen-Peter werden schluchzen !

  46. Britische Muslime sind ganz überwiegend Menschen aus Pakistan bzw. Indien. Die ticken anders als Nordafrikaner/Araber.

    Deshalb nennen die Briten „ihre“ Moslems politisch korrekt „Asians“…

  47. Deutschland hat sagenhafte Politiker und durch wen werden die Koriphäen gewählt ?

    Durch Transferabhängige, zumal Nicht- und Ungültigwähler am meisten zulegen. Ansonsten wurde hierzulande einfach kapituliert und zugesehen, wie sich die Politik den Staat zur Beute macht… Die Muslime ernten genaugenommen lediglich die Brosamen ein. Immerhin noch in Form von 3er BMWs, ‚Sozi‘ als Sockelbetrag plus Straffreiheit, weil mit entsprechendem Hintergrund & Drohkulisse jedes Verbrechen bis hin zu Mord und Totschlag zum Kavaliersdelikt mutiert. Zum Dank übrigens baut unsere Armee (eigentlich das THW der Musels) ihnen ihre von Bürgerkriegen verwüsteten Länder auf – nicht ohne gelegentlich zum Dank beleidigt bzw. in die Luft gesprengt zu werden.

  48. Ein anderer Fall aus der selben Sendung:

    Aktenzeichen XY … ungelöst vom 30.04.2008

    Techno-Fan verschwindet plötzlich
    Was passierte mit Andreas Mattern?

    Ein Mann zwischen zwei Welten: Tagsüber arbeitet Andreas Mattern als Industriekaufmann, nachts durchstreift er die Techno-Szene. Dann verschwindet er plötzlich.

    http://aktenzeichenxy.zdf.de/ZDFde/inhalt/9/0,1872,7228681,00.html

    In der Sendung wurde ergänzend erklärt, dass Andreas Mattern, Wochen vor seinem Verschwinden, vor einer Disco brutal zusammengeschlagen wurde. Die drei Schläger waren wohl Kulturbereicherer. Das wurde (selbstverständlich) nicht offen ausgesprochen, aber einer der Täter im Filmfall sagte „Alder“ zu Mattern und die drei Schläger sahen zudem „südländisch“ aus. Außerdem spricht das „Drei gegen Einen“ für die Kulturbereicherer-These.

    Andreas Mattern zeigte die Schläger an. Er äußerte sich gegenüber seinen Freunden besorgt, dass die Schläger seine Adresse herausfinden könnten. Dann verschwand er spurlos…….

    Ob dieser Fall wirklich so mysteriös ist, wage ich zu bezweifeln. Wer kann sich denken, was geschehen sein könnte?

  49. No 54 wachsames Auge

    …. Situation in Schweiz

    Kann ich nur belächeln , eine solche Auffassung; die Schweizer sind uns Deutschen
    sehr seelenverwandt: totale Verrottung in allen Bereichen, ein Überfluten, überbordende
    Kriminalität in allen Städten, insbesondere
    das einstmals beschauliche BERN, von ZÜRICH ganz zu schweigen, und diese Schweiz !!!!
    Im übrigen:
    Mit 200.000.- ( i.W: zweihunderttausend) in der
    Schweiz lebenden KOSOWO Albanern nimmt man
    auch hier eine Spitzenstellung ein.

  50. Man sollte nicht nur über die Siedler aus moslemischen Staaten reden, die wir hier aufgrund von Strafverfahren einsperren können sondern auch über ihre Helfer, Mitwisser etc. Ein Krimineller scheint bei der muslimischen Einwohnerschaft in den europäischen Staaten keinesfalls irgendwie geächtet oder gar isoliert zu sein, wie die häufigen Beifallskundgebungen für muslische Angeklagte in Gerichtsälen anschauchlich unter Beweis stellen. Auf jeden Inhaftierten kommt ein harter Kern von mind. 5 – 10 Personen, die solche Taten in diesem Umfang erst möglich machen.

    Während des zweiten Weltkrieges wurden Zehntausende Deutsche in Großbritannien ohne irgendeine Schuld als fünfte Kolonne Deutschlands interniert. Teilweise handelte es sich sogar um erklärte Feinde des nationalsozialistischen Regimes in Deutschland und natürlich Demokraten. Als Angehörige eines feindlichen Staates wurden sie aber zur Sicherheit Großbritanniens interniert.

    Deutschland und die europätischen Staaten befinden sich heute im Krieg mit der islamischen Welt. Auch wenn die Politiker es nicht aussprechen oder wahrhaben wollen, ist es so. Wenn wir diese Kriegserklärung schon unbedingt kleinreden wollen, sollten wir endlich unserem Gegenüber – den Moslems – zuhören bei ihren Kriegserklärungen und Fahnenverbrennungen und sie ernst nehmen.

    Was in Großbritannien 1939 bis 1945 Recht war, kann jetzt nicht Unrecht sein. Leider fehlt es an einer Regierung, die die notwendigen Massnahmen ergreift.

  51. 44 McMurphy (01. Mai 2008 06:28)

    Tja, die Zuwanderung wurde doch immer unter dem Etikett verkauft, dass wir Deutschen aussterben wegen der zu niedrigen Geburtenrate. Die Zuwandererkinder sollten eigentlich unsere Renten finanzieren……

    ich könnte kotzen wenn ich daran denke das unsere söhne hart arbeiten und denen ihr nichtstun finanzieren. noch mehr kotzen könnte ich bei dem gedanken das meine enkelkinder mal deren ihre rente bezahlen…gebt mir schnell ein kübel !!

  52. @ #52 uli12us
    Solche Aussagen sollte man doch belegen, sonst ist das hier nicht mehr als Stammtisch-Geschwätz.
    Einfach mal googeln nach „Staatsquote im internationalen Vergleich“:
    Staatsquote im internationalen Vergleich
    Dann erkennt man, dass wir international doch im Mittelfeld liegen. Länder mit noch ausgeprägterem Sozialsystem, wie einige skandinavische Länder, oder Frankreich, das sich einen noch größere öffentliche Verwaltung leistet, haben eine deutlich höhere Staatsquote. In Deutschland liegt sie bei ca. 42 %.
    Auch wenn ich die Situation in Deutschland bezüglich orientaler Kriminalität sehr unbefriedigend finde, bin ich der Meinung, dass Auswandern die schlechteste Lösung ist. Anstatt sich den Herausforderungen zu stellen, ist es doch leider heutzutage oft „typisch deutsch“, nur zu meckern, aber allen Problemen aus dem Weg zu gehen. Sei es mangelnde Zivilcourage, mangelnder Patriotismus, Kriegsdienstverweigerung, Auswandern, alles schlecht reden…
    Deshalb ist doch PI auf dem richtigen Weg, indem sie der 68er Medienindoktrination durch entsprechende meinungsbildende Kritik entgegentritt.

  53. @wotan
    Irrtum; der skrupellose Hunger deutscher Großunternehmen nach Arbeitskräften in den 60er und 70er Jahren und das Asylgesetz haben uns die hemmungslose demographische Invasion beschert. Laxe Gesetze und inkonsequente Umsetzung von Vereinbarungen zur Rückführung haben den REst besorgt.

    Nachdem man nun eine Lage hatte, die unkontrolliert ausuferte und nicht mehr zu stoppen war, hat man insbesondere auf seinten der Linken die Sache schönzureden versucht. Multikulti, Überalterung der Gesellschaft, Brücke zum Orient sind nicht nachprüfbare und beweisebare weiche Fakten, die in der linken Presse geschaffen werden und durch ständige Wiederholung als bewiesen gelten. Jeder TErroranschlag und jeder Mord durch Muslims wird von einer linken Schickeria – die sich nie irren kann und darf – genutzt, diesen Mist gebetsmühlenartig weiterzuverbreiten. Jede natürliche und verständliche Abwehrreaktion ist der deutschen Gesellschaft aberzogen worden.

    Es ist fast so, als wenn man Jemand wieder besseren Wissens immer auf eine heisse Herdplatte packen läßt und er sich jedesmal wieder aufs neue kräftig und schlimmer als beim ersten mal verbrennt. Neue Versuche kann man dann damit schönreden, dass man seine Einstellung zu der Herdplatte einfach verändern muß, dann tut es schon nicht mehr so toll weh und macht irgendwann vielleicht sogar richtig Spaß.

  54. #48 International (01. Mai 2008 08:47)
    Ja , tatsächlich.

    http://www.liberation.fr/actualite/societe/186971.FR.php

    „«Livre noir». Le propos a fait sursauter. Dans sa précédente loi sur l’immigration de 2003, Nicolas Sarkozy avait aboli la double peine (prison plus expulsion). En théorie, les étrangers condamnés à une peine de prison mais ayant en France leurs attaches personnelles ou familiales ne peuvent plus être expulsés.“

    Mist.

  55. dabei geben sich doch wie bei uns die französischen Schwarzkittel alle Mühe, die Moslems vor den Konsequenzen ihrer agressiven Kriminalität zu schützen und die gleichgerichteten Systemmedien sind nur auf die FN fixiert. An den importierten Moslems wird das Frankreich, das wir kennen, untergehen. Da nützt es auch nichts, daß die Mehrheit der moslemischen Baraber einwandfrei französisch spricht. Ich bin einfach völlig fassungslos, daß Europa vor der primitiven Ideologie Islam kapituliert. Widerstand ist Pflicht, Rückführung aller Moslems die einzige Lösung.

  56. No 66 inga

    Es ist schon sehr positiv, daß sich jemand
    mit dieser Frage in einer vergleichenden Be-
    trachung beschäftigt.

    Du hättest allerdings den Auszug aus “ Livre
    noir“ vollständig lesen sollen….. der
    Bergriff “ En theorie“ hätte auffallen müssen…
    es folgt dann: “ En theorie“ s e u l m e n t
    car…….

    Gehe ganz einfach mal davon aus, daß in Frankreich Kriminelle – gleich welcher Rasse-
    keine Lobby haben, wie wir es hier in Deutschland ganz alltäglich erleben.
    Auch ist die Struktur der Muslime anderst:
    es gibt durchaus auch bei Ihnen “ sich
    arrangierende “ Schichten, d.h man steht vielleicht in gewisse Distanz zum franz. Staat,
    hält sich aber mehr oder weniger an Regeln.
    Der Blöd – Begriff “ Intergration“ wird hier
    vermieden…. es ist ein Arrangement, das das
    Leben einfacher macht.
    In diesem Zusammenhang.
    Die durchaus in Frankreich – eben historisch
    gewachsen – existente moslemische Mittelschicht tritt massiv für “ Law and
    Order“ gegenüber auffälligen Neuankömmlingen
    ein…. ist insofern sehr “ rechts“.

  57. Apropos Frankreich – schnell noch mit ein paar
    Kistchen Beaujolais eindecken !

    Vermutlich vorletzte Ernte – dann sind die
    Weinstöcke abgefackelt !

    Sarkozy hat schon einige Fläschchen genoßen –
    er schläft seit Wochen seinen Rausch aus und
    sieht und hört nichts mehr.

    Oder hat ihm Ghaddafi beim Atomkraftwerkdeal
    ein Aphrodisiakum eingeflößt?

    Bald hüpft er wieder wie ein Floh hin und her!

  58. Ist es ein Wunder, dass ein allen europäischen Staaten der Anteil der Moslems an der Gefängnispopulation so überdurchschnittlich hoch ist?
    Es ist kein Wunder, denn der Prophet den sie anbeten war ein Assozialer und ein Verbrecher.
    Er hat auf Kosten anderer gelebt, hat vergewaltigt, geraubt, gestohlen, enteignet, versklavt, hat terrorisiert und noch vieles mehr.
    Als ob das noch nicht reichen würde hat er Nichtgläubige dehumanisiert, und hat sich als Vorbild für seine Anhänger hochstilisiert.
    Es ist also klar, dass der intrne moralische Kompass dieser Leute ein bisschen durcheinander ist.

  59. Bei Aktenzeichen-XY werden auch drei Türken wegen Vergewaltigung gesucht.

  60. @ Wotan

    Die Zuwanderungslobby, (unverantwortliche Politiker und profitgeile Wirtschaftsbosse) hinterlässt den jungen Generation eine Katastrophe, die eigentlich nur noch zum Auswandern animieren kann: unsere schönsten
    Städte werden immer mehr zu ethnischen Gettos,
    die Steuerzahler müssen das Geld aufbringen für den Unterhalt von Migranten, die weder arbeiten wollen noch können, stattdessen aber 5 x am Tag gen Mekka beten. Unzählige Migrantenjugendlichen, die sich nicht damit begnügen, sich ein Kopttuch umzubinden und in der Religiösität zu versinken, holen sich ihren Anteil am Konsum im Schlaraffenland Deutschland, nicht durch Arbeit, sondern durch Kriminalität.

  61. Und in einigen Jahren werden 99% der Gefangenen Mohammedaner sein. Kein Wunder, denn auch ihr Führer Mohammed müsste nach französischem Recht, heutzutage jahrzehntelang hinter Gitter verbringen.

  62. Für Frankreich gibts wenigstens Zahlen!
    Wie stehts denn bei uns? In einer Zeitung las ich, als es zu dem Mord an einem Mitgefangenen in Siegburg kam, daß es in NRW auch Gefängnisse gibt, in denen Russisch die Anstaltssprache ist!
    Gäbe es bei uns ein Durchgreifen der Gerichte und nicht die nahezu unsinnigen Bewährungen auch bei langen Listen von Vorstrafen, könnten wir sicher mit Frankreich gleichziehen oder dieses überbieten!
    Ich glaube kaum, daß in Frankreich ein muslimischer Täter, der einen Richter verbal bedroht, ungeschoren davonkommt! Im Übrigen auch nicht in dem Land, wo er herkommt!
    Aber all dies hilft nicht weiter! Durch unkontrollierten Zuzug werden die Probleme größer!
    Ist es da ein Wunder, daß 150000 Deutsche im Jahr das Land verlassen? Das sind Zahlen, die man sonst nur aus den Jahren der Auswanderung kennt und das ist nahezu 200 Jahre her!
    Auch hier und heute führt die Islamisierung zu Fluchterscheinungen! Mein jüngster Sohn ist von Duisburg aufs Land gezogen, mein ältester will nach Meckpom. Meine Frau und ich sind aus Essen weg, ebenfalls in eine Bauernschaft gezogen! Ich glaube aber, sie und ich werden eingeholt durch stetig weitere Ersiedelung Deutschlands. Wäre ich jetzt um die 30, ich wäre auch schon weg! Die Frage wäre, wohin? Irland, USA, in die Nordländer? Ein einziges und festes Bollwerk scheint Israel und Australien zu sein. In Australien sagt der Premierminister wenigsten deutlich, was er denkt und wie sich Zugereiste zu verhalten haben! Den Parteien in Deutschland kann man nicht trauen, geltendes Recht wird nicht konsquent durchgesetzt, bei geringsten Andeutungen von Zweifeln an der Einwanderungspolitik ist man ein „Nazi“! Obwohl die, welche schnell bei der Hand sind mit solchen Qualifizierungen, garnicht wissen worüber sie reden!

  63. No 75 Gilgenbach:

    Sie nennen es ERsiedlung Deutschlands; ich nenne es ZERsiedlung. Wir meinen aber das
    Gleiche: Alle Regionen in Deutschland sind
    von dieser Entwicklung der destruktiven
    Zunwanderung erfaßt; dies scheint vielen
    n i c h t bewußt zu sein.
    Es gibt in dieser schönen Republik keine
    ländliche Beschaulichkeit mehr !

  64. ich bin ja auch bei uns für die staatsbürgerschaft auf probe, dann hätten wir auch nicht das problem mit kriminellen arabischen, kurdischen oder türkischen großfamilien den unter rot-grün die pässe in den hintern geblasen wurden. das ich die 1998 gewählt habe war ein riesen fehler gewesen. außerdem sollte rückwirkend die staatbürgerschaft aberkannt und die sippe gleich abgeschoben werden.

  65. Hallo,

    hat denn keiner den Bericht in der „Washington Post“ gelesen?

    Da steht doch ganz klar und eindeutig: die Franzosen sind schuld und das ganze ist ein Zeichen von missglückter Integration. Und keinesfalls böse Absicht von den Muslimen!

    Außerdem kommen die alle schon mit finanziellen Problemen nach Frankreich und das setzt sich dann in Frankreich fort!

    Und die Franzosen tun nichts für die Muslime!

    Also erst einmal die „Waschington Post“ lesen und dann den Muslimen die Hände reichen und beim Moscheebau helfen.

    Und wenn man nur für die neuen Freunde die Steine schleppt.

  66. Die eur. Gefängnisse selbst, sind sowieso der Witz des Jahrhunderts.
    Habe vor kurzem im Web eine Gefängnis-Zeitung gelesen. Dort war ein Interview mit einem Schwarz-Afrikaner drin:
    „Hier im Knast habe ich keine Probleme mit „Rechten“. Wir sind hier alle gleich, eine große Gemeinschaft. Draußen ist es schlimmer, da wird man überall angefeindet.“
    Jetzt sollte Jeder wissen, warum die Musels so gern im Knast sitzen…

  67. Um Völker zu zerstören, setzen die Amerikaner seit Jahrzehnten auf gezielte Einwanderung von nichtintegrierbaren Problemfällen in die von ihnen dominierten Staaten. Die Probleme, die dadurch entstehen sind so komplex, daß eine Demokratie nie mehr in der Lage sein wird, dieses Problemknäuel aufzudröseln. Denn zu radikalen Schritten ist eine Demokratie nicht fähig.

    Deshalb der kontinuierliche Kampf gegen Rechts. Die Demokratie garantiert den fortlaufenden Zersetzungsprozeß. Und ein am Boden liegender Industriestaat erfreut die USA-Machthaber.

    Auch Rußland und China könnten mit dieser Strategie in die Knie gezwungen werden. Das Problem für Washington ist, daß diese Länder nicht mitspielen wollen. Also müssen sie in internationale Verträge eingebunden, die sie zu ihrem Glück zwingen.

    Die nächsten Opfer werden die Osteuropäischen Länder sein.

    Wahrscheinlich gibt es schon eine zeitliche Faustformel, ab wann das Chaos beginnt ab Masseneinwanderung.

  68. Teilweise richtig, teilweise aber eine recht
    wunderliche Sicht der Dinge !

    Da müssen Vorurteile entrümpelt, und Geschichts-
    kenntnisse aufgebessert werden.

  69. In Deutschland sollten nicht 70% aller Gefängnisinsassen Muslime sein, sondern Muslime zu 100% Gefängnisinsassen!

  70. Die Muslime mögens nämlich auch hinter Gittern “halal”, was den französischen Staat vor etliche Schwierigkeiten stellt.

    Wenn ich das schon höre, die schreien nach ihren Traditionen und Rechten während sie draußen die des Staates mit Füßen treten. Wer sowas tut sollte auch keine zugesprochen bekommen, also sollte man sie verhungern lassen wenn sie das Essen nicht wollen!

Comments are closed.