Diese komplett verschleierte Dame ist nicht irgend eine Muslimin, die Sie vom Einkaufen oder von der Straße kennen. Das von Kopf bis Fuß in Schwarz getauchte Objekt mit der dunklen Sonnenbrille ist Irans First Lady, die Gattin Achamdinedchads. Allein sie (?) auf einem Foto zu sehen, hat bereits Seltenheitswert. Denn „der Irre von Teheran“ hält auch die als einziges unverschleierte Nase seiner Gattin, von der nicht einmal der Name bekannt ist, lieber verborgen. Frau Achmadinedschad unser herzliches Beileid. (Quelle: Bild)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

71 KOMMENTARE

  1. Denn “der Irre von Teheran” hält auch die als einziges unverschleierte Nase seiner Gattin, von der nicht einmal der Name bekannt ist, lieber verborgen.

    Wahrscheinlich ist sie häßlich wie die Nacht und Mahmoud Ahmadinejad schämt sich, daß er mit einer solchen Schreckschraube verheiratet ist.

  2. Also das muss man ihm lassen:

    da hat er sich aber wirklich ne hübsche ausgesucht…

  3. Im Bericht der Blödzeitung steht auch, daß das Paar zwei Söhne und eine Tochter hat. Wie mag das bei Denen vor sich gehen, mit der Vermehrung? Wahrscheinlich wird auch hier die Kleidung nur so weit geöffnet, wie unbedingt nötig.

  4. Wenn ich mir die Merkel so angucke fange ich aber langsam an mit solchen Bekleidungsvorschriften zu symphatisieren…

  5. #5 Gilgenbach
    Hihi, das wollte ich auch grade sagen. Warum tragen soviele türkische Männer einen Bart? Weil es sie so sehr an ihre Mütter erinnert!

  6. Ha, ha Achamdinedchad ist vielleicht schwul, das auch ein Mann sein, unter dem schwarzen Sack.

  7. Diese laszive Darstellung einer Frau ist für dieses Forum eigentlich völlig ungeeignet.

  8. #11 Laurel
    War auch mein erster Gedanke

    Na unter so ner Burka kann man doch jeden x-beliebigen diskret u. unerkannt befördern: Aisha die Prostituierte, Yussuf den Stecher, Achmed den Suizid-Bomber und noch viele andere.
    Deshalb wehren sich an Flughäfen auch Verschleeierte so rabiat gegen Leibesvisitationen.

  9. Also das macht mich schon irgendwie geil… dieser obszöne Fleck nackter Haut in diesem geheimnisvollen Gewand. Da könnte man beim Oralverkehr richtig seine Phantasie spielen lassen. lol

  10. @#10 Skolver Rumänen-Autobahn…

    Also, das ist keine Straftat mehr, das ist eigentlich schon hart verdienter Lohn -oder ??

    Der Staatschef hat seiner Gattin ( oder was er da auch immer mitführt ) vorsorglich einen Strahlenschutzanzug verpasst, in Erwartung der präventiven Handlungen des geliebten Nachbarn, da läuft die Uhr…

  11. Nur so viel: Sie hat angeblich wie ihr Mann eine Ingenieursausbildung, unterrichtet auch in Erziehungswissenschaften.

    Ob Stanzmaschine oder Kindererziehung. Beides funktioniert ähnlich.

  12. Der Islam degradiert die Frauen zu Haustieren.
    Eingesperrt zu Hause die Sozialkontakte auf ein minimum beschränkt vegetieren diese Frauen dahin – entrechtet und dem Mann vollkommen ausgeliefert.

    Der Islam MUß zerstört werden!

  13. 1. Wie, nur eine Frau?

    2. Warum zieht sie sich so aufreizend an?
    Ich kann ja noch ihre Augen und die Nasenspitze erkennen! Da gibt es doch die bessere Version, die mit Netz vor dem davor? (Naja, scheint ein Weichling zu sein)

    Ironie off

    3. Warum immer nur der böse Iran? Auf dem darf jeder rumhacken.

  14. Ist das ein Paparazzifoto? Ein Stück Haut und ein wenig Gesicht von Frau Achamdinedchad. Ein „OOPS“ sozusagen.
    Britney Spears vergisst das Höschen.
    Kate Moss badet oben ohne.
    Von Paris Hilton tauchen Amarteurpornos auf
    und von Frau Achamdinedchad ist —- die Nasenspitze zu sehen.
    ICH BIN ENTSETZT! HUUUUIIIIIIHHHHH

  15. # 10 Skolver

    Pass mal auf, das wird unsere linksfaschoARD inspirieren einen Tatort mit deutschen Neonazis zu besetzen .Der LKw ist dann ein Rumäne oder Pole.

  16. passt bestens:

    http://www.youtube.com/watch?v=Qzit9t9Vu-g

    vorallem dieser kommentar dazu:

    oezai (6 days ago) Isn fake ihr idioten, muslimische frauen essen nicht da wo viele männer sind. die macher haben sich richtig ein eigentor geschossen, die deppen ( anti muslime)
    Es gibt nur einen GOTT? und MOHAMMED ist sein prophet…

  17. Mit ein wenig Glück können wir Adolfo DiNedschad und seinen Gonzo demnächst links liegen lassen (ausser Öl und Irrsin hat der eh nix anzubieten):

    BENZIN AUS BAKTERIEN
    Schwarzes Gold aus dem Silicon Valley

    Wasserstoff, Brennstoffzellen, Elektroantrieb – fieberhaft wird nach Alternativen zum Öl gesucht. Start-up-Firmen im Silicon Valley meinen: Es gibt keine. Sie arbeiten daran, mit gentechnisch veränderten Bakterien und Hefepilzen Pflanzenabfälle in Diesel zu verwandeln.

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,561833,00.html

  18. Man achte nicht nur auf die Verhüllung, sondern auch auf den demütig gesenkten Kopf! Eine Sexsklavin – mehr nicht. Und diese schöne neue, alte Weltordnung hält nun also auch bei uns Einzug. Da sind wir aber glücklich.

  19. sehr erotisch !! ich finde verhülltes interessanter… sollte sich die Männerwelt mal Gedanken drüber machen?

    Nackt kann jeder!:-)

  20. Die Mohammedaner-Männer sind alle spitzengeile Aufreiter, deshalb muß sich jeder Mann in Acht nehmen, der schon Frauen hat. Und die Lieblingsfrau von AchtMannimChat würde durch die gierigen Augen aller Mohammedaner-Männer völlig abgefressen werden, wie von Piranhas. Denn es steht ja geschrieben: Anschauen ist Ehebruch.
    DAS ist keine Religion mehr, das ist Buchstabenidiotie.

  21. Es ist merkwürdig, dass unsere grünen/linken Meschenrechtler gerade die Unterdrückung der islamsichen Frauen als Ausübung der Religion verstehen.

    Wenn nun die Ausübung der Religion immer mehr die Freiheit ihrer Anhänger beschneidet, d.h. also die Gläubigen werden von sich selbst (bzw. übergeordneten Anhängern) unterdrückt und diskriminiert, welchem deutschen geben die alten 68er dann die Schuld ???

    Ist es also richtig folgendes zu behaupten:

    Religion vor Meschenrecht???

  22. An dieser first Lady(oder hat der noch mehr first Ladys)sollte sich die Nacktbusige Bruni mal ein Beispiel nehmen.Ausserdem muß sich Sarkozy noch Sorgen machen das seine Bruni ihm noch mit seinem Sohn betrügt.

  23. Eins ist wohl sicher, mit
    dem Achamdinedchads, und seinem festhalten an der Uran-Anreicherung, wird der Iran-Krieg unvermeitlich. Israel wird und kann das nicht zulassen.

  24. Eigentlich fehlt an Achmachdudjihads Frau nur der Hinweis „Plakatieren verboten„…

  25. #37 Metamorphisto

    Es ist merkwürdig, dass unsere grünen/linken Meschenrechtler gerade die Unterdrückung der islamsichen Frauen als Ausübung der Religion verstehen.

    Das ist Multi, das ist Kulti, das müssen wir akzeptieren!

    Fragt sich nur, wer die deutsche/europäische Kultur noch akzeptiert.

  26. @#1

    das ist halt die folge der zwangsehe.

    aber das alles hat mit dem islam NICHTS zu tun.

    :D:

  27. Eine Fotomontage, sonst nichts. Nie im Leben wäre Ahma.. usw. blöd genug, sich so zu präsentieren. Aber uns hier hält offensichtlich jemand für dämlich genug, das Bild für bare Münze zu nehmen.
    Man kann alles übertreiben.
    🙁

  28. Daran sieht man doch, welch liberaler Muslim der Irre von Teheran doch ist!

    Man kann die Nase seiner Frau erkennen, diese darf auch schon mal aus dem Haus. Das ist wahre Tollernaz. Ich verstehe gar nicht, warum Fatima Roth diesen Mann nicht als lupenreinen Demokraten bezeichnet.
    Oder ist das gar am Ende Volkan Beck unter der Burka?

  29. In ein paar Jahren wird die deutsche Bundeskanzlerin auch so rumlaufen. Anders hat sie dann keine Chance mehr, von den vielen Schätzen gewählt zu werden.

  30. „Es ist merkwürdig, dass unsere grünen/linken Meschenrechtler gerade die Unterdrückung der islamsichen Frauen als Ausübung der Religion verstehen.“

    Ich finde das überhaupt nicht merkwürdig.
    nur eine Umsetzung des Spruchs „Pecunia non olet!“
    Geld stinkt nicht, und die Stimmen der männlich-islamischen Frauenunterdrücker stinken auch nicht.Um diese Stimmen geht es den GrünInnen, koste es, was es wolle. Brutalst mögliche Lobbypolitik ist das, vermöge derer die Genitalverstümmelung islamischer Mädchen zur friedlichen islamischen Folklore wird.
    Abartig ist es, dass die GrünInnen ihr Tun noch ins Tarnmäntelchen der Menschenrechte und der Toleranz kleiden. Sie sind weder tolerant noch menschenfreundlich, sondern haben erkannt, dass sie keine andere Möglichkeit haben, zu Macht und Geld zu kommen.Die FahnenpinklerInnen können so auf Staatskosten genug Geld verdienen, was später aus Deutschland wird, interessiert sie nicht. Mit der gescheffelten Kohle kann man ja in jedes X-beliebige Land auswandern, wahrscheinlich ins eines, in dem es kaum Muslime gibt.

  31. Könnte es sein, daß das Vorzeigen alleine noch der Nase eine Andeutung von Protest der Frau Ahmadinedingsbus sein könnte?

    Will sie uns sagen: Ich habe die Nase voll?

    E.Ekat

    Im Ernst, bei dieser Hitze in Persien unter solch einem Sonnenkollektor rumzulaufen: das hat was.

    Wahrscheinlich ermatten die Muslime ihre aufsässigen Frauen dadurch, indem sie ihnen tagsüber die Körperflüssigkeit entziehen.

    Aus dem Nasenguckloch muß die Hitze ja nur so rauspfeifen.

    Vielleicht bleiben die Damen so auch etwas schlanker und müssen nicht so häufig Pipi, wie unsere Mädels.

    Frankfurt-München: 5 mal.

    2 mal die Große, 3 mal die Kleine.

  32. Nach dem Foto kam sie dann wahrscheinlich wieder in ihren Käfig und wurde erstmal bestraft, weil man an den Wangen doch tatsächlich noch drei Quadratzentimeter Haut gesehen hat.

  33. „Zeigt“ ist gut! 😀 Andererseits: Eigentlich praktisch so eine Verschleierung/Burka: So können zumindest in Europa misshandelte, zwangsverheiratete oder gar vom Ehrenmord bedrohte Frauen leichter abhauen.

  34. Danke für das Photo, es hat mir außerordentliches Vergnügen bereitet. (Ich bin immer noch am Lachen)

  35. Schade, aber der rote Pfeil stört.

    Das Originalbild in der BILD sieht viel besser aus!!!

  36. „Das von Kopf bis Fuß in Schwarz getauchte Objekt mit der dunklen Sonnenbrille ist Irans First Lady, die Gattin Achamdinedchads.“

    Das glaube unseren Qualitaetsmedien, wer will. Ich bis auf weiteres erst mal nicht. Aber wer mehr weiss, dem werde ich lauschen und bei Vorliegen von Beweisen, meine Meinung vielleicht aendern.

  37. Das Wesen, das hier als Achmadinedschads Frau bezeichnet wird, könnte ja auch Michael Jackson sein?

  38. Wahrscheinlich reichert die unter ihrer Bekleidung das iranische Uran an.

    Im Ernst, diese Frauen müssen einem leid tun.

    Was sind diese Männer nur für Würstchen, die ihre Frauen auf diese Weise für sich reklamieren müssen.

  39. Wir kennen Miss Germany und andere Schönheitsköniginnen aus der „Miss“-Gemeinde.

    Jetzt sehen wir endlich auch mal die Miss Iran !

    😀

    Echnaton

  40. #60 bear007

    Die läuft rum wie ne Schlampe!

    Wie ’ne Kopftuch– bzw. Vollschleier– oder Burka-Schlampe !

    Unerträglich, diese Schlampen.

    Echnaton

  41. Bei allem (berechtigten) Spott über die weiblichen Opfer der Religion für Geisteskranke, aber genau daran dachte ich auch: was wird hier der Hälfte der Menschen in diesen Ländern aufgezwungen, wie sehr werden diese Frauen unterdrückt. Auch wenn viele von ihnen ihr Los durch Gehirnwäsche von Geburt an bereitwillig als „gott“gegeben hinnehmen – was ist das doch für eine verkommene Sklavenhaltergesellschaft.
    Wer kann eigentlich allen Ernstes eine „Reform“ oder „Modernisierung“ des Islam fordern – solche Bilder zeigen jedem, dass so eine Reform überflüssig ist. Die ganze muslimische Ideologie ist von Grund auf bekämpfenswert, der Koran ist von A – Z eine Anhäufung von verbrecherischem, menschenverachtendem Geschmiere.

  42. Der Riesenstaatsmann Allahmachhinnedschad beweist mal wieder Geschmack. Schwarz steht der First Lady Irans ausgesprochen gut.

    Scherz beiseite, den Kerlen im Islam geht´s doch ausgesprochen gut, die Arschkarte haben doch nur die bedauernswerten Frauen gezogen.

    Einfach krank, diese Anhänger des falschen Propheten!

  43. na,na, alles hat zwei seiten:
    die vorstellung von saudia koth oder h.m.witschoreck-zoil im schwarzen müllsach macht einem diesen achmachmirdendschihad und seinen islam doch fast wieder sympathisch!

  44. ihr meint also – so ähnlich lese ich das zwischen den Zeilen heraus – daß es einen Grund gäbe, warum wir so weich im Kopp sind, diese Leute überhaupt in unser Land zu lassen ? Das liege daran, daß wir damit als Monsequenz die Claudia Roths und Wizorek Zeul ( udn Nahles kann man auch noch hinzufügen. Warum nicht auch Merkel ?) ans Ruder gelassen haben.

    Oder anders: wer gegen die Burkhas, die Unterdrückung der Frauen eintritt, der landet am Ende dort, wo auch wir gelandet sind ?

    Ein komplizierter, aber nicht uninteressanter Gedanke.

    E.Ekat

  45. Ahmadinedschad behauptete bei einem USA-Besuch, es gebe keine Homosexuellen im Iran.
    Offenbar hat er das Geheimnis selber noch nicht gelüftet.

  46. Hilfe ein Gespenst…? ….geht um in Europa….?

    Oder der Schatten eines muslimischen Nazifürsten Achamdinedchads…? und seine Früchte….?

Comments are closed.