Sauerland TerroristenDer Film „Terroristenjagd im Sauerland – Wie das BKA ein Blutbad verhinderte“ (ARD, 21 Uhr) zeigt am Beispiel von Fritz Gelowicz die Entwicklung eines aus „geordneten Verhältnissen“ stammenden jungen Deutschen zum fanatischen Muslim, der am 4. September 2007 bereit ist, für seinen Glauben ein Blutbad anzurichten. Die Doku gibt Einblicke in das Innenleben einer islamischen Parallelwelt mitten in Deutschland.

(Spürnase: Heinz W.)

image_pdfimage_print

 

60 KOMMENTARE

  1. Eigentlich wußten die „Geheimdienste“ bescheid und warteten bis zum richtigen (politischen) Zeitpunkt….

  2. Es wird oft davon gesprochen, dass gerade die frisch Konvertierten besonders gefährdet/gefährlich seien.

    Das mag aber nur auf die islamische Religion zutreffen.

    Ich kenne keine frisch konvertierten Christen, Buddhisten oder Hindus, die direkt nach ihrer „Bekehrung“ anfingen Bomben zu basteln.
    Bei Moslems fallen mir direkt einige Beispiele ein.
    Der amerikanische Taliban z.B.

    „Der Islam ist das Problem“

  3. Was ich bis jetzt gesehen habe ist original wie die Serie „Sleeper Cell“. Läuft ärgerlicher Weise nur noch auf AXN.

  4. Warum unterstützt PI eigentlich diese idiotische gutmenschliche Erfindung von „islamistisch“?

    Terroristen die durch den Koran motiviert sind islamisch, und nicht islamistisch.

    PI sollte die ungerechtfertige positive Belegung von islamisch nicht auch noch unterstützen.

    _____________________

    Ist korrigiert. Gruß, PI

  5. Reda Seyam ist mittlerweile deutscher Staatsbürger. Seinen Sohn hat er Dschihad genannt.

    Soviel zur deutschen Einwanderungspolitik.

  6. dieser idealistische junge Mann wurde in Österreich zu 4 Jahren Haft verurteilt

    „unschuldig“ wie er selbst glaubt – er musste sich schließlich gegen die westliche Berichterstattung zur Wehr setzen – mittels Drohvideos gegen die österreichische Regierung

  7. Ich hoffe doch, dass ich die Reportage hier morgen als Stream ansehen kann.Ich bin leider abends oft beruflich unterwegs.
    Gruß

  8. Warum muss ich im „Deutschen“ Fernsehen diese fette Sau Reda Seyam sehen und auch noch zuhören, wie er seine Propaganda betreibt? Zu allem Überfluss noch mitanhören, er sei inzwischen ‚Deutscher‘? Und der Kommentator erklärt uns auch noch devot, Sayam gehe nur ungern über den Ulmer Wochenmarkt, weil dort ‚zu viel unbedecktes Fleisch‘ zu sehen sei!

    Die Verdächtigungen gegen Sayam waren alle vor der Passverleihung bekannt, hat er nicht trotzdem, sondern deswegen die Staatsbürgerschaft gekriegt? Was ist das hier für ein Irrenhaus?

  9. you´ve been brainwashed!

    Hey, PI leute waere super wenn man hier mal die methoden von so sekten, bzw. die gehirnwaschmethoden wissenschaftlich aufdecken wuerde…..gibt ja so studien dazu wie sowas zustande kommt, das sich diese looser in solche zombies verwandeln. waere sicher gut so als aufklaerung gegen diesen islammist.

  10. da rennt der Terrorist noch 300 Meter an spielenden Kindern vorbei, bis dass er von der Polizei angehalten wird. Einem Bullen entreisst er die Pistole, und verletzt ihn mit einem Schuss aus der Pistole.
    Also, vielleicht sollte man den Bullen doch lieber die Pistolen abnehmen. Aus Selbstschutz.

  11. Ich muss der ARD und Deutschland Abbitte tun: Diese schaurigen Gestalten wurden eingebürgert und werden gezeigt, damit die Bevölkerung durch Bilder lernt, wenn es die Tatsachen nicht schaffen.

    Jetzt: Ein Verdächtiger kann beim Zugriff durch ein Fenster fliehen, entreißt einem Polizisten die Dienstwaffe und schießt ihn an. Kein Wunder, lachen die Moslems in ihren Hinterhöfen nur noch über unsere Polizei! Ich meine nicht den einzelnen Polizisten hier, sondern die Vorschriften, die ihnen wohl erst nach drei Warnschüssen eines Verdächtigen erlauben, selber einen Schuss in die Luft abzugeben.

  12. #9 Fensterzu (02. Mär 2009 21:18)

    „Warum muss ich im “Deutschen” Fernsehen diese fette Sau Reda Seyam sehen und auch noch zuhören, wie er seine Propaganda betreibt?“

    na, dann schau dir der fette Sau erstmal hier an:

    Der Gotteskrieger und seine Frau (WDR)

    Sendeanstalt und Sendedatum: Montag, 26. Februar 2007, 21.00 Uhr im Ersten…

    http://www.youtube.com/watch?v=ugwGoQRANck

    have fun!

  13. „Islamistischer Terror aus der Mitte der Gesellschaft“

    Ich korrigiere: Islamischer Terror aus der Mitte der moslemischen Gesellschaft. So wird ein Schuh draus.

  14. Das ist Eindeutieg Pro Köln Propaganda Sendung !
    Denn die Moslems sind alle Friedfertig , oder ?

  15. Eine sehr gute Doku. Die hässliche Fratze des Islam wurde für ARD-Maßstäbe schonungslos dargestellt.

  16. #14 unrein (02. Mär 2009 21:40)
    Das geht noch grenzwertig in Ordnung, ist an Erwachsene gerichtet, aber was sich am Wochenende „Neuneinhalb“ geleistet hat, geht garnicht. PI berichtete….

  17. Leider sind unsere Politiker über solche Vorfälle nicht informiert.

    Wie sonst sind solche Sprüche möglich :

    Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!” (Maria Böhmer Bundesintegrationsbeauftragte CDU)

    “Muslime sind für uns alles andere als eine Bedrohung, sie sind eine Bereicherung, machen unsere Ordnung vielfältiger, sie sind erwünscht und gewollt.” ( Dr. Wolfgang Schäuble Innenminister CDU )

    Das müssen wir aushalten. ( Marieluise Beck GRÜNE )

    “Migration in Frankfurt ist eine Tatsache, wenn Ihnen das nicht passt, müssen Sie woanders hinziehen.” ( Nargess Eskandari-Grünberg GRÜNE )

    „ Sie hätten ja den Wagon wechseln können.“
    Brigitte Zypries ( SPD Bundesministerin der Justiz }

    Mir gefällt in der Türkei Sonne, Mond und Sterne. Mir gefällt Wasser, Wind. Mir gefallen die Mesel, mir gefallen Kichererbsenpüree, mir gefallen Börek. ( Claudia Fatima Roth GRÜNE )

  18. „Und der Kommentator erklärt uns auch noch devot, Sayam gehe nur ungern über den Ulmer Wochenmarkt, weil dort ‘zu viel unbedecktes Fleisch’ zu sehen sei!“

    Das war beißende Ironie, die auch Themenfremden die Abnormität dessen näherbringt – zudem Sayam als radikaler Islamist bezeichnet wurde.

  19. @ #14 unrein @ #9 Fensterzu
    Reda Seyam
    na, dann schau dir der fette Sau erstmal hier an:

    Ich fürchte, den habe ich schon lange vor diesem vereitelten Anschlag einmal im SWR-Fernsehen gesehen, wie er in einem dicken Auto seine vier oder sechs Kinder über die Schwäbische Alb gefahren und sich beklagt hat, dass er so wenig Geld kriegt vom deutschen Scheiße-Staat. Andererseits: Kaum etwas kann die Zuschauer wohl so in Rage bringen wie die Bilder dieser sich in unseren Sesseln räkelnden, von uns gemästeten Fleischberge.

    April 2004 SWR:
    Terrorist oder netter Nachbar?

  20. WAR DAS GEIL!

    Und das im volkspädagogischen Gutmenschenfunk! Die Maske dieser Sekte fällt so langsam auch bei einer der letzten Dhimmi-Bastionen ARD. Die Grenzen zwischen Islam, fundamentalem Islam,extremistischem Islamund Islamismus verschwimmen selbst für die wohlwollendsten Multi-Kulti-Fans. Immer deutlicher wird auch dem letzten Naivling klar, dass es nur EINEN Islam gibt.

    Die Interviews der Langbärte waren auch mehr als entlarvend. WEITER SO !

  21. Klasse Sendung. Aber auch kein Wunder, unserer tollen Regierung geht kurz vor der Bundestagswahl die Manschette das es Anschläge geben wird, da muß die Bevölkerung drauf vorbereitet werden.

  22. @ #20 enigma

    Das war beißende Ironie

    Ich hab ja schon eingesehen –> #13, dass diese Sendung mehr für unser Anliegen tun wird als jede vernünftige Kritik!

  23. Unser ganzer Staat kommt mir wie ferngesteuert vor.

    Wer sind DIE, die an der Steuerung sitzen und ihre Marionetten tanzen lassen?

  24. Ein erstaunlich guter Film, der eine ganze Reihe von unterdrückten Fakten nennt. Man muss nicht erst radikalislamische Literatur lesen – die „gemäßigte“ reicht völlig aus, um die innere Logik zu verstehen, aus der sich islamische Aggression speist. Gerade bei Bereichen wie Djihad und „islamischer Selbstverteidigung“ gilt, dass z.B. terroristische Gewalt immer als Potential existiert, das jederzeit abgerufen werden kann.
    „Der Islam ist das Problem.“ (Ralph Giordano)

  25. ich glaube nicht, dass Schäuble oder Laschet etc. sich solche Dokumentationen im TV ansieht.
    Der „Fettsack“ Reda Seyam, ist durch die Heirat mit einer Deutschen Frau (von der er aber wieder geschieden ist) zum Deutschen Staatsbürger geworden.

  26. Da diesen Suchenden nur die Evolutionstheorie als „christliche Alternative“ gelehrt wurde und sie von der Gnadenbotschaft Jesus Christi keine Ahnung habe (wird ihnen als „fundamentaler Unsinn“ gezielt verschwiegen – die Nazis sind immer noch irgendwie an der Macht!!!), haben sie sich für den kürzesten und vemeintlich sichersten Weg in „ewige Lustparadies“ des Islams entschieden…

    http://www.aaronedition.ch/Das_ewige_Lustparadies_wartet.pdf

    Geert Wilders durfte nicht nach GB! Sie hatten dort wohl Angst um seine Sicherheit, was nicht erstaunt, wenn man die Morddrohungen durch vermeintlich moderate Muslims (gibt es, nur möchten diese den Islam gerne verlassen…) in nachfolgendem Link beachtet!

    http://www.aaronedition.ch/Mondsichel_Himmelskoenigin_Islam.htm

  27. @Nordisches_Licht:

    Sehr gut.Konnten bestimmt mehrere nicht sehen…
    Gruß

  28. Wie kann es möglich sein das dieser Massenmörder die deutsche Staatsbürgerschaft hat? Das ist eine unglaubliche Frechheit, der Typ darf sich Deutscher nennen und hat die deutschen Ehrenrechte. Ein Skandal. Die Verantwortlichen Behörden gehören vor Gericht gestellt.

  29. Im Anschluss konnte man dann bei Report die Bänkerverbrecher bewundern und sich anhören, dass hunderte Millionen aus dem Konjunkturpaket bei den Ministerien landen für Schall und Rauch!! Diese Versager in der Politik kotzen mich an !!

  30. Solche Filme und andere „Informationen“ betrachte ich aus Erfahrung sehr skeptisch, denn diese bezwecken etwas, das nicht gleich erkannt wird. Da ich weis, das in den Aufsichtsräten der meisten Medien, also gerade bei den Hauptsendern die SPD regiert und bestimmt was gesendet wird, diese Partei mit schlimmen Stimmenverlusten zu „Kämpfen“ hat, versucht auf den verschiedensten Arten mit ihrer Macht in den Medien auf Stimmenfang zu gehen. Und weil man zum Nachdenken zu faul geworden ist oder der Meinung ist ja doch nichts machen zu können und es so laufen läst wie es gerade läuft, ist auch am leichtesten zu manipulieren. Und das auch mit einen Scheinbar „schlimmen“ Film.

  31. Das Ganze kann auch ein Täuschungsmanöver sein, in dem sich die Dhimmis sicher fühlen sollen, daß hier alles im Griff ist auf dem sinkenden Schiff.
    Man nennt es auch : Volksberuhigung.

  32. Wenn diese Reportagen und Meldungen eines bewirken, dann doch, den Menschen immer wieder entgegen jedweder politischer Propaganda klarzumachen, daß der

    Islam Frieden ist,

    nichts anderes als Frieden

    (zumindest für die ermordeten Menschen…)

  33. Wie das BKA ein Blutbad verhinderte

    Pah!

    Ich mag diesen Scheiß nicht mehr hören!
    Erst läßt man der Dreck ins Land und dann rühmt man sich damit, wie heroisch ein Blutbad verhindert werden konnten.
    Armseliges BKA.
    Armselige ARD!

    Qualitätsprodukte der Fa. Glock verhindern Blutbäder!

    Tatsächlicher Besitz sowie Handhabungsübungen unter Streß gehören zur obersten Bürgerpflicht eines sachkundigen wie unbescholtenen Deutschen!

  34. Das Rezept unserer Politiker gegen islamischen Terrorismus:

    Noch mehr Moscheen bauen und noch mehr Terroristen nach Deutschland importieren.

    „Der Islam ist das Problem“

  35. Was mir in dem Film stark aufgefallen ist. In ihren „Multikultizentren“ laufen sie in Nachthemden und Clownskappen rum. So würden die sich NIE auf die Strasse wagen. Weil sie wissen dann überhaupt nicht mehr für voll genommen und Gefahr laufen mit Scheisse beworfen zu werden. Da makieren sie doch lieber den Zuhälter und prügeln ihre Schwestern da zu selbst bei 35 Grad mit schmutzigen Lumpen auf dem Kopf rumzurennen. Moslem ist scheint irgendwie das arabische Wort für „Feigling“ oder „jemand mit kleinen P…..“ zu sein.

  36. OT:

    Im „Guardian“ haben sie heute mal wieder einen Artikel über das Hirngespinst/am britischen Wesen soll die Welt genesen-Konstrukt „britischer Islam“.

    Direkt darunter eine Google-Anzeige:

    How to Convert to Islam

    How to convert and become a Muslim with Live Help through 1-to-1 chat

    Nö, der Guardian ist natürlich inhaltlich voll unabhängig. Die schleimen sich nirgendwo ein, nö.

  37. Hat da etwa bei der Programmgestaltung der ARD wieder einer nicht aufgepasst?
    Filme, die solche Wahrheiten über die multikulturelle deutsche Wirklichkeit zeigen, dürfen doch von unseren ÖR sonst nur nach 23.00 Uhr, noch besser ab 01.00 Uhr in der Nacht gezeigt werden, wenn die werktätige Bevölkerung längst schläft.

    Wie z.B. am 26.02. ebenfalls in der ARD der angebliche „Jugendfilm“ Knallhart, (100 Min.), der um 22.45 Uhr angesetzt war.

    Wer schaut sich schon Donnerstagabends einen Film an, der bis 0.25 geht. Höchstens Leute, die auf keinen Fall verpassen wollen, wie der böse Türke zum Schluss die wohlverdiente Strafe bekommt.

  38. Der Ägypter Reda Seyam hat seine deutsche Frau kennengelernt, kurz bevor seine Aufenthaltsgenehmigung für Deutschland ablief.
    Zufälle gibt es immer wieder!

    Allerdings, wär es diese nicht gewesen, dann eben eine andere.

  39. Gerade läuft auf Sat 1 eine Doku über Verfolgung von jugendliche Intensivtäter. Natürlich fast alle Kulturbereicherer.

    Es ist nur noch zum Kotzen, was aus unserem Land geworden ist!

  40. auf meiner zigarettenpackung steht:

    RAUCHEN KANN IHNEN UND IHRER UMGEBUNG
    ERHEBLICHEN SCHADEN ZUFUEGEN

    oder manchmal auch:

    RAUCHEN KANN TOEDLICH SEIN

    wiso steht eigentlich bei den moslems nichts
    drauf ?

    vielleicht sollte man anklage erheben und
    schadenersatz verlangen?

    die gesundheitsminister pennen wohl mal wieder

  41. Eine wirklich staksige Doku. Immer wieder diese überlangen Interviews mit den örtlichen Bauern und Kuhmelkerinnen, die erkläuterten, ob die BKA-Beamten blaue oder doch eher beige Hemden zur Uniform trugen.

    Laut Einblendung war einer der beiden Produzenten übrigens ein Ahmet -Soundso-. Vielleicht war der Film deshalb so schlecht. Aber zumindest bekamen die üblichen Verdächtigen ordentlich ihr Fett weg. Das tat auch gut.

  42. #33

    „Man“ zeigt, das man das Problem auch kennt.

    Den Etablierten schwimmen die Felle davon, also versucht man sich an einer anderen Taktik.
    Jetzt scheint es besonders wichtig zu sein den Islam von den „Islamisten“ abzugrenzen. Denn wir haben ja jetzt das ZK, sorry die Islamkonferenz, auf die auf keinen Fall der Verdacht einer Islamistenkonferenz fallen darf.

    Bei solchen Filmen frage ich mich immer, warum denn dann diese Typen nicht schon im Vorfeld abgeschoben werden? Warum werden die mit Samthandschuhen angefasst?
    Vielleicht soll ja wirklich bei Otto-Normaltrottel die Meinung entstehen: „Hach ja, die sind so schlimm, da kann man nix machen.“

    Gräßlich.

  43. #46

    Warum nicht?
    Sollte man mehr Kopftücher herausgeben, wo sowas draufsteht. Die Moslemweiber sollen ja sowieso kaum Deutsch können. 😉

  44. Hat einer die Sendung „Terroristenjagd im Sauerland“ aufgenommen und kann sie bei youtube oder google-video online stellen?

    Vielen Dank.

  45. @ #46 5to12 (03. Mär 2009 00:21)
    -> wiso steht eigentlich bei den moslems nichts
    drauf <-

    weil bei denen „eigentlich“ etwas daneben steht
    weil bei denen „eigentlich“ etwas darunter steht
    weil bei denen „eigentlich“ etwas darüber steht
    weil bei denen „eigentlich“ etwas queer steht
    weil bei denen „eigentlich“ etwas darüber steht
    weil bei denen „eigentlich“ sowieso nie etwas steht

    Da gäbe es noch so einige „eigentlich“. 😉

  46. @ #44 NoDhimmi

    Der Ägypter Reda Seyam hat seine deutsche Frau kennengelernt, kurz bevor seine Aufenthaltsgenehmigung für Deutschland ablief.

    Wär’s nicht an der Zeit, diesen Automatismus der Aufenthaltsverlängerung abzuschaffen und denen, die nichts Böses damit bezwecken, zu erklären, dass sie leider für die Ausnützer mitbüßen müssen?

  47. Hat mir sehr gut gefallen, die Sendung, obwohl sie eindeutig rechtspopulistisch war… 😉

    Islam heisst doch Frieden, oder???

  48. Habe die Sendung gesehen. Ist schon bezeichnend, dass man Einzelheiten viel später hört. Ich meine die Sache, dass der eine Terrorist Daniel durch Fenster flüchtete und später noch Polizisten bedrohte. Auch das ein Gewaltislamist Seyam (freiwillig) befragt wurde, war schon ein Ding. Die Doku war gut und ich hoffe auf die Rechtssprechung und die Handlungsfähigkeit des Staates. Alle Islamisten sollten gefasst und „Kulturzentren“ zerschlagen werden. Um das Problem aber schon vorher auszuschliessen, sollte man keine Islamisten einreisen lassen.

  49. @ #56 Mekkaschwein

    Paßt diese Doku überhaupt in das Weltbild der ARD?

    Ich glaube schon, inzwischen meine ich auch wie andere, dass nur die tolle Arbeit des BKA gezeigt werden sollte (die Maschine mit dem Beep!) und dass es die Terroristen findet, wo immer sie sich auch verstecken. Ja, dass es sogar das gefährliche Wasserstoffperoxid austauschen kann, ohne dass die Bombenbastler es bemerken!

  50. @8 phygos

    sehr nett !!!
    kannst du daraus nen sticker machen,den man
    auf zigarettenschachteln kleben kann?
    bzw. hast du das copyrigth für diese kreation?

    könnte ja jeder selber herstellen lassen.

    cheers: 5to12

Comments are closed.