Hätten die Täter Hakenkreuze bei der Tat gemalt und wären sie deutsch, hätte es in ganz Deutschland Lichterketten gegeben. Vereine im Kampf gegen Rechts™ wären mit neuen finanziellen Mitteln ausgestattet worden, schließlich müssen ja Prioritäten gesetzt werden. Jetzt waren es leider doch nur „Kurdische Freiheitskämpfer“, schade, jeder Berufsbetroffene in diesem Land kann nicht vor Bestürzung hyperventilieren.

Die WAZ schreibt:

Die Brandanschlagsserie auf türkische Einrichtungen, die Anfang 2007 die Dortmunder Nordstadt erschütterte, wird ein weiteres gerichtliches Nachspiel vor dem Dortmunder Landgericht haben. Vier Täter wurden bereits verurteilt, nun steht der mutmaßliche Haupttäter vor Gericht.

Am 07. und am 15. Februar 2007 waren mehrere Molotowcocktails im Kreuzungsbereich Mallinckrodtstraße/Münsterstraße sowie in der Schützenstraße unter anderem gegen die Filiale einer türkischen Bank und ein türkisches Reisebüro geworfen worden. Im Reisebüro brach Feuer aus. Es kam zu erheblichem Sachschaden.

Am 11. März 2007 erfolgte ein Brandanschlag auf die Eyüp-Sultan-Moschee, die in einem türkischen Kulturzentrum in einem fünfstöckigen Mehrfamilienhauses in der Haydnstraße befindet. Dabei war es lediglich aufmerksamen Zeugen zu verdanken, dass das Gebäude nicht in Brand geriet. Das an den Außentüren entflammte Feuer konnte rechtzeitig gelöscht werden.

Aufgrund von Videoaufzeichnungen gelang dem Dortmunder Staatsschutz noch im selben Jahr ein Fahndungserfolg: Am 04.12.2007 wurde ein 22-jähriger Dortmunder vom Jugendschöffengericht in Dortmund wegen des Anschlags auf die Moschee zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren verurteilt worden: Seine drei heranwachsenden Mittäter erhielten unter anderem Arbeitsauflagen. Das Quartett war geständig, von dem nun gefassten Haupttäter, der sich selbst als kurdischer Freiheits- und Guerillakämpfer bezeichnet, angeworben worden zu sein, um unter seiner Leitung den Anschlag auf die Moschee durchzuführen

Anhand der Spurenlage konnten dem 24jährigen vom Kommissariat Staatsschutz neben den Dortmunder Taten zwei weitere Anschläge mit Molotowcocktails zugeordnet werden. Am 14.02.2007 wurden in Bottrop auf dem Gelände eines Autohauses vier Personenkraftwagen beschädigt, am 17.02.2007 zündeten Brandsätze auf der Fahrbahn des Graf-von-Galen-Rings in Hagen vor einem türkischen Reisebüro. Fahndungsmaßnahmen nach dem 24 Jahre alten Mann aus Lünen, waren zunächst jedoch erfolglos. Nachdem er im September 2007 in Gelsenkirchen gesehen worden war, gelang es ihm, sich in die Türkei abzusetzen. Im Februar 2010 entschloss sich der Angeschuldigte zur Wiedereinreise. Er wurde in Berlin festgenommen und befindet sich seitdem in Untersuchungshaft.

Wir brauchen uns nicht aufzuregen. Als rechter Vorfall zählt das Ganze sowieso…

(Spürnase: lobo1965)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

35 KOMMENTARE

  1. Auch Brandsätze und Hakenkreuzschmierereinen auf Synagogen sind nicht weiter schlimm, wenn sie nur von Musels begangen werden.
    Auch darf man straffrei antisemitische Parolen in aller Öffentlichkeit und unter Polizeischutz brüllen, wenn du Musel bist.

    Das nennt sich dann Vielfalt.

  2. Bei uns in der Schweiz brennen im Jahr einige Asylheime nieder, aber es interessiert niemanden, dass heisst in den Medien sind es nur Randnotizen. Die Empörung der 90er Jahr ist zerflogen aus gutem Grund, damals waren die Täter die Bösen Neonazis und heute sind es die Asylanten selber die ihre eigenen Asylheime anzünden. Vergewaltigungen, Raub, Mord, Diebstahl, Mord sind normal um die Asylantenheime. Jeder 7. Asylant wird ja kriminell bei uns in der Schweiz und in Deutschland wird dies nicht anderst aussehen. Nicht umsonst wird der Drogenmarkt von nicht-Einheimischen regiert. Interressant sind aber die Vergewaltigungen die von Afrikanern begagen werden, wenn das Real betrachtet das dort zwischen 5%-25% AIDS haben wo sie herkommen. In der Schweiz dürfte also die Anzahl der neu AIDS-Infizierten bei etwa 12Frauen liegen im Jahr von etwa 700 Neuinfizierten.

  3. Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!“ (Maria Böhmer Bundesintegrationsbeauftragte CDU)

  4. #6 Willis

    Jetzt werden die erst recht die Sau rauslassen. Einfach nee schwere Straftat begehen, ein paar Jahre in einen staatlichen deutschen Wellness-Spa einfahren, und nach Beendung der Wellness-Kur Abschiebeschutz inklusive lebenslanger staatlicher Rundumfürsorge genießen.

  5. #6 Willis; Aha, wie war das noch mit Marco Weiss. Die Proteste der deutschen Verfassungsrichter waren unüberhörbar leise.
    Was geht das eigentlich unser Verfassungsgericht an, wenn ein Türke in der Türkei ein Verbrechen begeht und dorthin ausgeliefert werden soll.

  6. Achso, ganz vergessen, es gibt ja Bestrebungen deutsche Staatsürger aus der Türkei wegen Verstössen gegen türkentümelei anzuklagen und Deutschland müsste den Strafbefehl vollstrecken inkl. Auslieferung und was alles dazugehört. In de Angelegenheit hab ich vom Verfassungsgericht auch noch keinen Protest gehört, kann natürlich sein, dass ich das millionenfache Medienecho einfach überhört, bzw vergessen hab.

  7. Ja so ist das mit der Demokratie bei uns. Der Kampf gegen Adolf Hitler wird je länger dieser tot – ist, immer heftiger und mutiger, hat mann ja nichts zu verlieren. Die neuen Helden zünden Autos für die Freiheit und gegen Rechts an, welch Genialität oder? DIe Linke und die Abwracker! Da fehlt eigentlich nur die Reichspädophilbegrüsserer der Grünen wie Beck und CO! Hilfe, bin ich schon verrückt oder wohne ich schon im Irrenhaus

  8. Diese Vorfälle sollten wir viel stärker instrumentalisieren. Die sind nicht mal in der Lage, untereinander ihre Probleme friedlich zu lösen.
    Jeder Politiker, Kirchenfürst, Journalist oder Funktionär wird unglaubwürdig, wenn er uns dann gebetsmühlenartig und realitätsresistent versucht einzureden, dass die nun ausgerechnet mit uns friedlich zusammen leben wollen.

  9. #2 Sinister_Grynn (27. Mrz 2010 13:36)

    Mir wären 3 Millionen Thailänderinnen viel lieber als diese Musels.

    Die Musels sind ja stark behaart, da ist ja selbst meine Katze eine Nacktmulch dagegegen.

  10. Unter großem Getöse wurde ja unter Rot-Grün die PKK verboten. Das fiel vor allem den Grünen sehr schwer, da ja die PKK einen sozialistischen Kurdenstaat errichten wollte. Doch die Verlockungen, daß die Türken in Deutschland nach der Einbürgerung mehrheitlich die Linksfaschisten wählen würden war zu groß, also verbot man mal schnell die PKK und verschweigt dafür, daß diese noch fröhlich in der Bundesrepublik aktiv sind. Das ist die Volksverblödung linker Art. Immer nur „scheinbar“ den Rechtsstaat verteidigen, aber laufend an dessen Wurzeln sägen.

  11. Man braucht nur den richtigen Paß und die richtige Herkunft („Südland“), und man bekommt einfach alles, und hat die totale Narrenfreiheit.

    #14 Wir tun was

    Das frag ich mich auch immer.

  12. #7 oldie

    Im Moment sind ja diese ganzen „Apps“ für iphone und co. schwer in Mode. Wie wäre es mit der Böhmer-App für PI?! Postet automatisch das legendäre Zitat, was soo herrlich die bürgerliche Wahrnehmungsfähigkeit diffamiert 😉

  13. Mal ganz abgesehen davon wer denn nun hier die Täter waren. Es ist eine absolute Sauerei, wenn sich andere an fremden Eigentum vergreifen.

    Diese möchte gern Freiheitskämpfer usw. sollte man alle mal in einen Sack stecken und …

    Das gleiche gilt für diese Assis die meinen sie müssten Leute abziehen, schlagen und auf am Boden liegende eintreten.

    Wir sollten mit Sibirien ein Abkommen unterzeichnen und unsere Gefängnisse „Out Sourcen“. Ich glaube dann hätte sich das Thema ganz schnell erledigt.

  14. Auch Brandsätze und Hakenkreuzschmierereinen auf Synagogen sind nicht weiter schlimm, wenn sie nur von Musels begangen werden.
    Auch darf man straffrei antisemitische Parolen in aller Öffentlichkeit und unter Polizeischutz brüllen, wenn du Musel bist.
    Das nennt sich dann Vielfalt.

    Leute :

    Das müsst ihr aushalten :

    Sämtliche Konflikte der Welt im eignen Land.

    Das ist eben der Preis für Multikulti und der brühmten „Weltoffenheit“,der Preis der Globalisierung.

    Denn ihr wisst ja:Deutschland ist kein Land,das auswählt,wir nehmen grundsätzlich Alles.

    Ihr könnt ja wegziehen,wenn euch das nicht gefällt.

  15. Die haben Narrenfreiheit!
    Die kommen aus einem Kulturkreis der mit dem unserigen überhaupt keine Ähnlichkeit hat.

    Darum haben die ihren Migrantenbonus!

    Früher sagte man:
    der hat seine Paragraphen, also eine an der Waffel.

    So sind sie halt, unsere friedlichen Kulturbereicher und unsere Politik hat auch keinen Durchblick mehr, da sie ja ihr Versagen eingestehen müßten

    Lassen wir also die Sache so wie sie ist!
    Aussitzen einfach …
    Da ist Deutsche Politk!

  16. OT aber meiner Meinung nach wichtig.

    dpa Ticker :

    „Araber wollen Iran einbinden
    Sirte – Die arabischen Staaten setzen bei der Lösung von regionalen Konflikten künftig auf die Zusammenarbeit mit Nachbarn wie der Türkei und dem Iran. Israel wollen sie dagegen noch stärker isolieren als bisher. Das zeichnete sich beim Gipfeltreffen der Arabischen Liga in der libyschen Stadt Sirte ab. Morgen wollen die Liga-Staaten eine gemeinsame Erklärung verabschieden. Darin soll es vor allem um die Lage der Palästinenser und den Schutz von Ostjerusalem gehen.“

    Na dann ist ja alles gesagt und klar.

  17. Die Medien melden halt nur, wenn man Deutsche in die Pfanne hauen und als böse darstellen kann.

  18. Die immer brutaler werdende Gewaltkriminalität war Thema in der aktuellen ARENA des Schweizer Fernsehens:

    Jeden Tag ereignen sich in der Schweiz 10 Raubüberfälle, Vandalismus und Jugendgewalt nehmen weiterhin markant zu. Das zeigen neue Kriminalstatistiken von Bund und Kantonen. Wird die Jugend immer brutaler? Wie gefährlich ist es in Schweizer Städten? Warum bekommt die Politik das Gewalt-Problem nicht in den Griff? Was bringen Massnahmen wie Verbote von Killer-Games, verstärkte Polizeipräsenz und noch mehr Videoüberwachung? Es diskutieren unter anderen: – Alfred Heer, Nationalrat SVP/ZH, Kantonalpräsident SVP/ZH – Reto Nause, Sicherheitsdirektor Stadt Bern, CVP Stadt Bern – Evi Allemann, Nationalrätin SP/BE

    http://videoportal.sf.tv/video?id=2a524637-3aa7-4123-9e29-2b4969bf19df&referrer=http%3A%2F%2Fwww.sf.tv%2Fsendungen%2Farena%2Findex.php

    Achtung: Am Anfang werden brutale Bilder gezeigt, viel Blut!

  19. Mich würde da ja mal interessieren, ob in diesem Fall, wie zumindest bei Brandanschlägen von „Rechten“ inzwischen üblich auch wegen versuchten Mordes ermittelt wird, oder mal wieder nur wegen schwerer Brandstiftung.

  20. Zeigt zwar die Brutalität unserer Bereicherer und die Verlogenheit der Meinungsmacher, aber da es sich um Kültürbereicherer-Einrichtungen handelte hält sich mein Mitleid in Grenzen. Pack schlägt sich, Pack verträgt sich.

  21. Ach die PKK, die durfte doch schon in den 90ern bei Köln protesthalber Autobahnen blockieren.

  22. #25
    Die Einschläge kommen immer näher. Unsere EU-Lobbyisten-Freier in Brüssel sind vor geraumer Zeit doch sehr stark bereichert worden. Denen geht der Arsch bereits auf Grundeis. Sie möchten am liebsten mit ihrem Bauchladen wegziehen, da die Bereicherung bereits Formen angenommen hat, die sie vor geraumer Zeit nicht zu ahnen gewagt hätten. Als Alternative ist im Gespräch, eine Mauer um diese Anstalt zu ziehen. Ich hoffe, dass diese so hoch wird, dass man von dieser Clique in jeder Beziehnung verschont bleibt.
    So ändert sich die Einstellung auch dieser
    speziellen Gutmenschen zwar langsam aber stetig………………

Comments are closed.