Am Bodensee gab es in den letzten Tagen zwei grausame Verbrechen an Taxifahrerinnen. Die eine wurde ermordet, die andere vergewaltigt und lebensgefährlich verletzt. Die WELT bleibt sich bei der Berichterstattung treu: Kommentatoren, die auf den Migrationshintergrund des Täters aufmerksam machen, werden gnadenlos gelöscht.

Die WELT berichtet:

Grausame Verbrechen an zwei Taxifahrerinnen in der Bodenseeregion: Nach der Ermordung einer 32-Jährigen und einer Messer-Attacke auf eine 44 Jahre alte Kollegin an zwei verschiedenen Orten hat die Polizei am Mittwoch mit Hochdruck nach dem Täter gefahndet.

Der auf 25 bis 30 Jahre geschätzte und als auffallend schlank beschriebene Mann soll beide Bluttaten auf dem Gewissen haben. «Mit hoher Wahrscheinlichkeit» handele es sich um denselben Täter, teilte die Polizei mit. «Es gibt Übereinstimmungen.»

In Hagnau (Bodenseekreis) hatte der Unbekannte am Mittwochmittag auf einem Parkplatz am belebten Strandbad eine 32-jährige Fahrerin mit Messerstichen in den Hals getötet. Am Tag zuvor soll er in Singen (Kreis Konstanz) eine 44-jährige Fahrerin in ihrem Taxi entführt, mit einem Messer schwer verletzt und vergewaltigt haben. Die Fahndung nach dem Mann verlief zunächst erfolglos.

Die alleinerziehende Mutter von zwei Kleinkindern lag tot in Hagnau in einem Großraumtaxi, das in Ufernähe abgestellt war. Zeugen entdeckten die Frau zusammengesackt und blutüberströmt in ihrem Wagen. Trauer und Entsetzen herrschten bei dem Taxiunternehmen der Ermordeten in Friedrichshafen. Die Getötete, seit zwei Jahren in der Firma, sei mit ihrem mutmaßlichen Mörder zunächst vom Bahnhof Friedrichshafen auf die Blumeninsel Mainau gefahren, berichtete der Chef. Dann sei es zurück mit der Bodenseefähre nach Meersburg gegangen. «Ich habe noch mit meiner Mitarbeiterin telefoniert, alles schien völlig normal», sagte er der Nachrichtenagentur dpa.

Der Betrieb stellte die Arbeit ein, die Autos wurden mit Trauerflor geschmückt. Der Notfallnachsorgedienst des Roten Kreuzes habe die Kollegen betreut. Die Helfer kümmerten sich auch um die beiden Kinder der Ermordeten.

Mit einem Messer hatte der Täter auch die Taxifahrerin in Singen attackiert und schwer am Hals verletzt, bevor er sie vergewaltigte. Der Gesuchte war am Dienstagmittag am Bahnhof eingestiegen und hatte sie in Richtung des Vulkanberges Hohentwiel vor den Toren der Stadt dirigiert. Am Ziel angekommen, zwang er sie, weiter auf einen Feldweg zu fahren.

Eine Polizeistreife fand die Frau erst am frühen Mittwochmorgen. Sie hatte über Nacht viel Blut verloren, schwebte nach einer Notoperation aber nicht mehr in Lebensgefahr.

So hatte ein Kommentator geschrieben:

18:24 Uhr,
gelöschte Wahrheit sagt:
@Julia
Der Migrationshintergrund wurde hier bereits von Lesern gepostet aber von der Welt gelöscht. Die Welt möchte nicht,dass der Täter gefunden wird. Die Welt Moderatoren sind Pro Täterschutz und verhöhnen oft die Opfer. Alle Medien schreiben nur, dass der Täter schlank sei und kurze Haare habe. Verschwiegen wird, was man auf der Polizeiseite findet: “Er hat kurze Haare und spricht deutsch mit osteuropäischem Akzent.”

Und so versucht die WELT weiter, ihre Leser zu verblöden. Einer formuliert es treffend:

09.06.2010, 19:10 Uhr

Caro sagt: Keine Täterbeschreibung ist auch eine…

Mal sehen, wie lange dieser Kommentar überlebt:

09.06.2010,19:28 Uhr

Klaus B. sagt: Im Polizeibericht erfährt man der Täter habe“osteuropäischen Akzent“. Ganz schön groß dieses „Osteuropa“, seitdem der Nahe Osten auch dazugehört 😉


(Allen Spürnasen herzlichen Dank)

image_pdfimage_print

 

78 KOMMENTARE

  1. die linke Presse. Ich gehe davon aus, das die Täter IMMER Ausländer sind. Dann liege ich zu 95 % richtig !

  2. Genau wegen solcher unglaublicher Volksverdummung der Medien braucht PI täglich 500.000 Besucher, um wenigsten ein klein wenig als Korrektiv zu wirken.

  3. „Verschwiegen wird, was man auf der Polizeiseite findet: “Er hat kurze Haare und spricht deutsch mit osteuropäischem Akzent.” “

    Also ein Vorarlberger!

  4. #1 StephanieM

    “Die Welt” ist das letze Schmierblatt!“

    Falsch! Die Welt ist vergleichsweise noch das beste Schmierblatt!

  5. Also ich sehe da garkeine Kommentare, selbst dann nicht, wenn ich alle Scripte vorübergehend zulasse.

  6. Ganz schön groß dieses “Osteuropa”, seitdem der Nahe Osten auch dazugehört

    Treffer!!!!
    🙂

  7. #6 sosheimat100 (09. Jun 2010 20:38)

    Die Meldung hinkt ihrer Zeit ein wenig hinterher, nur was offenkundig ist wird nicht mehr verleugnet!

    Falls du es noch nicht kennst:

    „Bei 2-3% beginnen sie, neue Anhänger aus anderen ethnischen Minderheiten und aus Randgruppen zu missionieren mit einem großen Rekrutierungspotential unter Gefängnisinsassen und Straßengangs

    Ab 5% beginnen sie einen gemessen an ihrer Bevölkerungszahl überproportionalen Einfluß auszuübern. Sie drängen z.B. auf Einführung von halal (nach islamischer Vorstellung “reinen”) Lebensmitteln, wobei Druck auf Supermarktketten ausgeübt wird, diese in ihren Regalen herauszustellen – zusammen mit Drohungen, falls dem nicht Folge geleistet wird (USA)“

    Und weiter geht es—-
    http://blogtom.myblog.de/blogtom/art/308574596/Moslem-Anteil-und-Islamisierung

  8. Dies ist auch der Hauptartikel bei bild.de unter News. Auch dort erfährt man nur einen Teil:

    „Der Mann wurde als circa 30 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und auffallend schlank beschrieben. Er hat kurzes dunkles Haar, trug verwaschene Jeans, ein dunkelblaues Halbarmhemd, eine dunkle Baseballmütze und hatte eine schwarze Laptop-Tasche dabei.“

    http://www.bild.de/BILD/news/2010/06/09/serientaeter-ueberfaellt-taxifahrerinnen/am-bodensee-eine-tote.html

    Warum haben die Medien so ein Problem, das Detail mit dem ausländischen Akzent zu posten, womit man die meisten Christians und Kevins wohl ausschließen kann.

  9. Der tägliche Einzelfall. Mann serbischer Herkunft (gemäß Presseportal, also wahrscheinlich Kosovo) ersticht im Hafturlaub seine Ehefrau.
    Im Mai 2009 war er wegen gefährlicher Körperverletzung zu 3 Jahren 6 Monaten verurteilt worden. Seit Januar im offenen Vollzug und 2 mal Hafturlaub war auch schon drin, muß ja schließlich sein bei guten Menschen.
    Spiegel, Focus, Waz usw. lassen uns über die nationalität wieder mal unwissend und glücklich. Oder die kriegen es nicht mal gebacken, die Pressemitteilungen der Polizei abzuschreiben.
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/12727/1628548/polizei_lippe

  10. #9 Henry the 9th (09. Jun 2010 20:44)

    Also ich sehe da garkeine Kommentare, selbst dann nicht, wenn ich alle Scripte vorübergehend zulasse.

    Ich auch nicht. Diese bekloppte WELT hat sogar den letzten Kommentar gelöscht, wo darauf hingewiesen wurde, dass keine Täterbeschreibung auch eine sei.

  11. Sagt mal, heute wird doch gewählt in den Niederlanden! Gibts da keine ersten Hochrechnungen?

  12. #15 Linkenklatscher (09. Jun 2010 20:52)

    Sagt mal, heute wird doch gewählt in den Niederlanden! Gibts da keine ersten Hochrechnungen?

    Um 21 Uhr schließen die Wahllokale, also in fünf Minuten. Hab auch noch nix entdeckt.

  13. alle akommentare vor 20:40 Uhr sind futsch, und auch jetzt wird gandenlos alles plattgemacht.

  14. Wenn das ein Musel war, na dann!

    Adieu, schöner heiler Bodensee!

    Allein was in Konstanz abläuft ist der Horror.
    Und der „Südkurier“ überschlägt sich im Vertuschen und Verschleiern.

    Haben diese Schreiberlinge eigentlich noch ein Gewissen?

  15. #7 Marti (09. Jun 2010 20:43)

    “Die Welt” ist das letze Schmierblatt!”

    Falsch! Die Welt ist vergleichsweise noch das beste Schmierblatt!

    In der Welt gibt es offenkundig zwei Fraktionen. Pauschalurteile würde ich vermeiden. Gerade in der Welt vermute ich, dass die eine Hand nicht recht weiß, was die andere gerade löscht.

    Gerade die Online-Redaktion der Welt dürfte mit rotgrün ausgerichteten Redakteuren unterwandert sein.

  16. Die WELT bleibt sich bei der Berichterstattung treu: Kommentatoren, die auf den Migrationshintergrund des Täters aufmerksam machen, werden gnadenlos gelöscht.

    Deshalb habe ich auch mein Abo gekündigt, der Bestätigungsbrief kam gestern.

    Ich habe auch geschrieben das ich gekündigt habe, aufgrund deren Zensur !

    Ich habe jetzt ein gratis Probeabo der Preussischen All. Zeitung und die Jungen-Freiheit, mal sehen welche ich hinterher abboniere.

  17. Abo-Kündigungen mit Verweis auf die Löschpraxis sind ein wirksames Mittel, denn so wird der Herausgeber darauf aufmerksam gemacht, was die Online-Redaktion so treibt.

  18. @ 21, Orianus

    Na ja, auch gebrauchtes Toilettenpapier kann man noch in Qualitätsklassen einteilen…

  19. DIE WELT als „Schmierblatt“ oder als „linke Presse“ zu bezeichnen ist völlig daneben.

    Bei den meisten Tageszeitungen, aber auch bei Nachrichtenmagazinen gibt es eine individuelle journalistische Vielfalt, die das politische Spektrum von „moderat rechts“ über „die Mitte“ bis „moderat links“ abdeckt.

    Und das ist gut so !!

    Meinungsvielfalt ist ein Grundwert jeder Demokratie.

    Eckhardt Kiwitt, Freising

  20. Hatte mich schon mal beim Chefredakteuer über die Löschpraxis beschwert. Der hat sich auch drum gekümmert, allerdings nur um meinen Beitrag. Wenn die Chefredaktion halt so dämlich ist und es zulässt, dass ihre Leser mit rigoroser Zensur zu vergrault werden … sie sind alt genug.

  21. Das sind 5 Prozent mehr als die letzten Umfragen. Vielleicht wird es sogar noch etwas mehr.

  22. Liberale 31 Sitze
    Sozialisten 31 Sitze
    Wilder 23 Sitze und damit dritstärkste Partei!!!

    Euronews einschalten!!!

  23. Exit-Poll:

    Sozialdemokraten (PvdA): 31 Sitze

    Rechtsliberale (VVD): 31 Sitze

    Wilders (PVV): 23 Sitze

    Christdemokraten (CDA): 21 Sitze

  24. Gleich im Politmagazin Kontrovers beim Bayerischen Rundfunk unter anderem das Thema
    „Gewalt statt Integration- Abschottung auf Bayerns Fußballplätzen“ Man darf gespannt sein.

  25. Mal sehen.

    Anstatt der „Südeuropäer“ sind jetzt die „Osteuropäer“ dran.

    Wenn das stimmen sollte, dann Balkan-Kosovo!
    In der Presse steht dann aber „ehemaliges Jugoslawien“…

  26. Es tut mir leid für die Kinder…

    Man kriegt so einen Hals.

    Wir brauchen Israelische Gruppen hier. Die wissen, wie man mit diesem pack vorgeht!

  27. Als in den TV-Nachrichten gesagt wurde, der Täter sei von Zeugen gesehen worden- aber keine Täterbeschreibung – da war mir alles klar.

  28. #1 StephanieM

    Da täuschst Du Dich! Die größte Schmierengazette ist die SÜDDEUTSCHE gefolgt von der Augsburger Allgemeinen!
    Im Kommentarbereich der Web- „Community“ der Augsburger Allgemeinen entdeckte ich vor einigen Wochen den Kommentar eines gewissen Iakovov, nach meinem Dafürhalten Muslim, der einige, zugegebenerweise schauerliche Bibelverse zitierte und sarkastisch kommentierte, nach dem Motto: „Schöner morden mit der Bibel“, etc. Nun postete ich meinerseits Koranverse und kommentierte diese ebenfalls sarkastisch, mit dem Ergebnis, dass mein Beitrag vollständig gelöscht wurde! Ich kündigte meine Mitgliedschaft in dieser von Kommunisten (überzeugt Euch selbst!)und Gutmenschen verseuchten „Community“ mit folgendem Schreiben an die Redaktion, das ich Euch nicht vorennthalten möchte:

    Sehr geehrter Herr Altstadtbewohner

    Ich sehe gerade, dass mein gestriger Beitrag, von wem auch immer, restlos gelöscht wurde, weil ich angeblich gegen „Forenregeln“ verstoßen hatte! In besagtem Beitrag reagierte ich auf die vorherigen Ergüsse des Users „Iakovos“, welcher muslimischen Glaubens sein dürfte, ohne dass ich persönlich beleidigend geworden wäre. Ich könnte Ihnen nun die Frage stellen, weshalb es einem Muslim sehr wohl gestattet ist, sich über die Bibel auszukotzen, während mir das selbige über den Koran verboten und verwehrt wird! Auch wäre es interessant, zu wissen, wie es kommt, dass in Ihrem „Forum“- ich denke Sie kennen die Bedeutung des Begriffes „Forum“ (Ein Platz, auf dem das römische Volk sich traf, um notfalls auch dem Kaiser die Meinung zu geigen!)- linkslastige, politisch korrekte Meinungen vorherrschen und niemals „editiert“ werden, , linksferngesteuerte User sehr wohl mittel- und unmittelbar beleidigend werden dürfen („Die BPE ist rechtradikal“), während Abweichlern der harte Wind der Zensur um die Nase weht! Ich habe in meinem Leben schon oft die Intoleranz der Linken, auch am eigenen Leib, erlebt und deren Manie, andere Meinungen zu diffamieren, zu unterdrücken, zu übertönen und, wie in hießigem Fall, aus der Welt zu schaffen, und dies obwohl sich diese Leute traditionell und als wäre es ein Naturgesetz in der Rolle des fleischgewordenen demokratischen Gewissens der Nation wähnen! Es ist evident und überall zu beobachten- wo Ihre Geistesbrüder schalten und zu Gange sind, herrscht der Ungeist der Zensur- denn wo die Argumente fehlen, muß rohe Gewalt bewirken, was der Geist offenbar nicht vermag! So haben Sozialisten, ob braun, ob rot, immer funktioniert. Dass Sie es nötig haben, sich in Ihrer „Zeitung“ jenes Habitus zu bedienen, den sich totalitäre Geister und deren staatgewordene Mißgeburten stets gerne zu eigen machten gereicht weder Ihnen, noch Ihrem traditionsreichen Blatt zur Ehre! Ich habe anfangs mit dem Gedanken gespielt, Ihnen meine Standpunkte so darzulegen, dass Sie daran keinen Anstoss mehr nehmen können um Sie dazu zu bewegen, die Zensur aufzuheben. Dieses Bestreben gab ich jedoch schließlich aus folgenden Gründen auf: Erstens glaube ich nicht, dass Sie, oder Ihre Zeitung über die Flexibilität verfügt, auch über den Eigenen Standpunkt nachzudenken, und diesen im Bedarfsfalle zu revidieren- dazu bedürfte es erstens ein Mehr an geistiger Wendigkeit und zweitens ein Weniger an eingefleischter, indoktrinierter, ideologisierter Weltsicht! Zweitens ist es pure Zeitverschwendung, sich mit Leuten herumzuschlagen, die Ihre Macht dazu mißbrauchen, unliebsame Meinungen zu unterdrücken und reflexartig mit zweierlei Maß messen!

    Ein interessantes Forum zeichnet sich dadurch aus, dass in ihm kontrovers diskutiert werden darf. Ein Forum, in dem man sich nur gegenseitig seine politisch korrekte Meinung bestätigt und sich gegenseitig den Hintern tätschelt und die Schultern klopft ist langweilig, kleingeistig, eindimensional und so überflüssig, wie ein Forunkel am Allerwertesten! Bleiben Sie in Ihrer Zeitung ruhig mit Ihren gutmenschlichen Genossen unter sich und huldigen weiterhin einander- worin hier allerdings der Sinn liegen soll, wird Ihr Geheimnis bleiben, denn zu diesem Behufe wäre ein wöchentliches Treffen in einer Selbsthilfegruppe für Profilneurotiker vollkommen ausreichend! Kurz und gut, ich fordere Sie auf, meinen Account und meine Daten mit sofortiger Wirkung zu löschen und gebe Ihnen noch einen Denkanstoss für Ihr kümmerliches Dasein mit auf den Weg!
    Hätten unsere Vorfahren so funktioniert, wie Sie und Ihre Geistesgenossen, wir wären heute noch Untertanen von Klerus und Adel- und Zeitungen gäbe es auch keine!

    Mit mitleidsvollen Grüßen

    Gottfried

    PS. Ich hätte mein Statement gerne noch mit einem Smiley aufgelockert, es fehlt aber in Ihrem Fundus leider der lustige mit dem ausgestreckten Mittelfinger

  29. #25 Marti (09. Jun 2010 21:08)

    PVV schneidet besser ab als erwartet!

    Was soll das denn? Du meinst wohl besser als uns uns baldiges Zwangsfernsehen weismachen wollte …

    Wilders hat sich von 9 auf 21 Sitze verbessert. PVV ist größter Wahlgewinner (+14), nach VVD(+9).

  30. Die Zensur in der BRD funktioniert besser als in der DDR und im Dritten Reich. Hitler und Göbbels, Honecker und Mielke wären stolz auf euch, verlogenene schleimschlürfende Lügen-Jounaille !!!

  31. Gerade die Nachricht bei FOCUS-Online gelesen- Sofort kam das „Vorurteil“ hoch. Bei PI nachgeschaut. BINGO. Tja, was nun? Ich glaube, ich muss mir Böhmer reinziehen.

  32. @ 38, Gottfried von Bouillon, „Iakovov“

    Ich weiss nicht welcher christlichen Glaubensrichtung Sie (nicht) angehören.

    für evangelische Christen (und wohl auch für Katholiken) ist die Grundlage der Religion das Neue Testament, nicht das Alte Testament mit seinen Gewaltschilderungen.

    Und nun zeigen oder benennen Sie mir Passagen aus dem Neuen Testament, in denen praktisch pausenlos, abstossend und kontinuierlich zu Gewalt gegenüber „Nichtgläubigen“ aufgerufen wird.

    Für Aufklärung und Belehrung bin ich stets offen…

  33. @ #35 Gottfried von Bouillon #1 StephanieM

    Da täuschst Du Dich! Die größte Schmierengazette ist die SÜDDEUTSCHE ..

    Da gebe ich dir ohne Zögern recht! Ich höre jeden Morgen eine Presseschau im Radio, und die Süddeutsche hat immer „Verständnis“ für die Unterdrückten und Diskriminierten und weiß alles noch einmal ein bisschen besser als die, die in der realen Welt handeln müssen, selbst wenn ähnlich gelagerte Zeitungen das Gutmenschentum aus reinem Selbsterhaltungstrieb aufgeben.

    Deren Redakteuren sind wohl die Umfragen zu Kopf gestiegen, die sie als die Meinungsführerin der Intellektuellen bezeichneten. Vielleicht sollten sie mal nachrechnen, ob die letzte Befragung nicht schon ein wenig zu weit zurück liegt.

  34. „Welt“-Online:

    Was brüllten doch damals(’67/’68)Rudi Dutschke und Konsorten?

    SPRINGERPRESSE IN DIE FRESSE!!!

    Und diese 68’er Gesinnungsverbrecher sitzen Heute bestens etabliert in den Redaktionsstuben und sorgen dafür, dass diverse Kommetare gelöscht und der
    Blödmichelleser von vorne bis hinten belogen und verarscht wird…

    In diesem Saustall Deutschland kann man nur noch kotzen oder ganz schnell die Koffer packen und weg – so lange man noch ausreisen darf.

  35. Wo bleibet denn nur die Empörungswelle der Feminanzen, liegt es vielleicht daran daß die Frauen keinen Mihigru hatten ?

  36. Man kann seit dem Neustart WELT online kaum noch von spon unterscheiden…fast könnte man meinen, es gebe eine gemeinsame Redaktion…eigenartig….

  37. Wird immer besser, jetzt sinds nur noch 10 Kommentare. Wie lange bleiben die wohl stehen?

    *

    09.06.2010,
    21:29 Uhr
    o (5)
    o (0)

    nur ne frage sagt:

    Ich frag mal ganz vorsichtig: welche Haarfarbe hatte der Täter ?

    *

    09.06.2010,
    21:49 Uhr
    o (3)
    o (0)

    Informationsfreiheit sagt:

    Seltsam, seltsam, da darf der Leser offenbar nichts über einen Migrationshintergrund wissen. Es waren offenbar keine Skins.

    *

    09.06.2010,
    22:05 Uhr
    o (0)
    o (0)

    Wahrheit sagt:

    Mann Welt! Man könnte meinen ihr Arschlöcher wollt gar nicht das der Täter gefunden wird.
    Euer Schmierblatt kotzt mich immer mehr an.
    Anstelle den Polizeibericht zu übernehmen zerstückelt ihr ihn.
    Das nennt man Täterschutz. Der Typ hat zwei Waisen hinterlassen und ihr Schmierfinken verzögert noch die Wahrheit.
    Selbe Stufe von geistes Wesen sag ich nur.

  38. #2 Antieselficker
    #1 StephanieM

    Mehr als diese 2 Aussagen zum Verhalten bei WELT braucht man nicht. Das Drecksblatt und all die anderen sollen wegen fehlender Käufer untergehen und ihre Schreiberlinge H-IV bekommen.

  39. Meldung der Polizei Konstanz zu der schwerverletzten und vergewaltigten Taxifahrerin in Singen. Die Polizei vermutet, dass der Unbekannte auch den Mord an der Taxifahrerin in Hagnau begangen hat, oder zumindest, dass die beiden Taten in einem Zusammenhang stehen. Im Singener Fall stieg der Täter am Bahnhof Singen am Dienstag um 14.15 Uhr in das Taxi der 44-Jährigen, Fahrtziel Hohenkrähenstraße in Singen. Als vermisst wurde das Taxi der Polizei um 18.30 Uhr gemeldet, gefunden wurde die schwerverletzte Taxifahrerin mit ihrem Auto, einem Touran, um 3.00 Uhr.

    http://org.polizei-bwl.de/PDFriedrichshafen/Presse/Pressemitteilungen/100609-taxi2.pdf

    In dem Hagnauer Fall nahm ein Unbekannter am Mittwoch um 9.00 Uhr am Bahnhof Friedrichshafen das Taxi einer 32-Jährigen, ein VW-Großraum-Taxi, Fahrtziel Mainau via Fähre Meersburg-Konstanz. Auf dem Parkplatz vor der Blumeninsel verließ der Unbekannte das Taxi für rund zehn Minuten, weil er dort etwas erledigen müsse. In der Zwischenzeit meldete sich die Taxifahrerin bei der Zentrale und hielt Rückfrage wegen der Abrechnung. Dann ging es wieder mit der Fähre um 11.00 Uhr nach Meersburg. Gegen 11.45 Uhr wurde die Frau auf dem Parkplatz des Strandbades Hagnau ermordet.
    Vermutlich fragte der Täter kurz darauf auf einem Fahrrad in Fischbach vier Radtouristen nach dem Weg nach Manzell. Fischbach und Manzell sind westliche Vororte von Friedrichshafen. Den Touristen fielen Blutspuren auf der Hose des Täters auf.

    http://org.polizei-bwl.de/PDFriedrichshafen/Presse/Pressemitteilungen/100609-taxi2.pdf

    Im Singener sowie im Hagnauer Fall sprach der Täter mit osteuropäischem Akzent.

    In beiden Fällen benutzte der Täter ein Messer, mit dem er sein Opfer im Kopf-/Halsbereich verletzte.

  40. Falls es wen interessiert:

    Deutscher Kader EM 1996:

    23 Gesamt (21 / 2) = 9% Migrantenanteil

    Diese zwei “Migranten” waren Mehmet Scholl und Fredi Bobic, also kann man auch von 0% reden.

    Deutscher Kader WM 2010:

    23 Gesamt (12 / 11) = 48% Migrantenanteil

    Wenn man diese Zahlen sieht, weiß man dann auch worauf es in diesem Land hinausläuft…

    Die Frage ist eigentlich nur noch wann die 100% erreicht sind? Bei dem bisherigen Tempo könnte es 2030 der Fall sein.

  41. Stand 10.06.10,6.38 Uhr:

    WELT ONLINE hat den Kommentarbereich dieses Artikels geschlossen.

    Es sind keine Kommentare mehr zu lesen.

  42. Also. Ich wohne so ziemlich in der Mitte
    der beiden Tatorte.
    Im hiesigen Südkurier wurde geschrieben.
    Kurze schwarze Haare, 25 – 30 Jahre,
    auffallend schlank. Sprach osteuropäischen
    Dialekt.
    Das Entsetzen hat die Bodenseeregion
    erfasst. Wenn rauskommt wer der tatsächliche
    Täter ist wird auch hier am Bodensee ein
    Umdenken einsetzen. Bisher war man von
    solchen Vorfällen meißtens verschont.

  43. Im Singener sowie im Hagnauer Fall sprach der Täter mit osteuropäischem Akzent.

    „Du Frau mitkommen! Uri ist?“

    In beiden Fällen benutzte der Täter ein Messer, mit dem er sein Opfer im Kopf-/Halsbereich verletzte.

    Osteuropäer – Polen, Russen – sind aber eigentlicht keine Halsaufschneider.

    Wenn schon steht:
    „…im Halsbereich verletzt…“, dann heißt das nichts anderes als:
    Gurgel aufgeschnittet, bzw. Schächtversuch

  44. Es wird der Tag kommen, wo der eingetragene Beruf „Journalist“ gleichbedeutend mit einem unterschriebenen Haftbefehl ist. Und nur wer nach der U-Haft von der Kontrollkommission als unschuldig (Junge Freiheit Mitarbeiter z.B.) oder Mitläufer eingestuft wird, hat Recht auf Haftverschonung. Der Rest wird stillgelegte Bahnstrecken wiederaufbauen und anschließend mit dem Vermerk entlassen nie wieder publizierend tätig zu sein, weil er sonst wieder einfährt.

  45. #51 saustall-d (09. Jun 2010 21:55)

    “Welt”-Online:

    Was brüllten doch damals(‘67/’68)Rudi Dutschke und Konsorten?

    SPRINGERPRESSE IN DIE FRESSE!!!

    Und diese 68?er Gesinnungsverbrecher sitzen Heute bestens etabliert in den Redaktionsstuben und sorgen dafür, dass diverse Kommetare gelöscht und der
    Blödmichelleser von vorne bis hinten belogen und verarscht wird…

    In diesem Saustall Deutschland kann man nur noch kotzen oder ganz schnell die Koffer packen und weg – so lange man noch ausreisen darf.
    _____________________________________________

    Oder es wie 68 machen, nur Andersrum
    ENTEIGNET TAZ!

  46. @ Welt: Bekommen Sie die Sprachregelung („Rechtspopulist“) eigentlich von einem Wahrheitsministerium vorgelegt? Gleichschaltung par excellence!

    Deutscher Kader WM 2010:

    23 Gesamt (12 / 11) = 48% Migrantenanteil

    So ein Blödsinn. Der Podolski, der Klose und der Marin und der Gomez der Trochowski(die fallen mir gerade so ein)sind mindestens genau so zu sehen wie der Scholl und Bobic. Der Cacau ist aus Brasilien und ganz alleine zum Sprachtest gegangen, weil er einfach Deutscher sein wollte.

    Und der Mehment Scholl hat eben auch einen Vater aus einem anderen kulturkreis nur den Namen der Mutter: das ist nicht anders als Khedira.

    Und nochmals: Wo sind die deutschen Söhne? Warum sind keine da?

    1. Weil zu wenig in die Welt gesetzt wurden!!!!
    2. Weil die die da sind nicht gut genug sind. Das ist das eigentlich bedenkliche. Sie stellen sich schon in der A-Jugend nicht mehr dem Wettbewerb sondern gehen eine Rauchen (Kiffen)

  47. 1. Er sprach gebrochen deutsch AHA aber wohl weniger mit „osteuropäischem“ Akzent… sonst stände es da oder ? …

    2. besonders/auffallend Schlank ??

    dazu ein Song Zitat: (First we take Manhattan…)

    I don’t like your fashion business, mister
    And I don’t like these drugs that keep you thin..

    Tja und wer sich ein wenig mit der Belagerung Wiens 1683 durch auskennt weiss ja was ausserhalb Wiens geschah …

    PS: @die Bullizei
    DNA auch auch Drogen prüfen…..Ich tippe auf Koks oder crystal bei dem Verhalten.

  48. Für manche Spinner gehört die Türkei ja schon quasi zu Europa und im Osten liegt sie auch.

    Da die Polizei mit einem Serienmörder rechnet, ist es geradezu fahrlässig und verantwortungslos auch nur die geringste Beschreibung wegzulassen.

    ABer das die Justiz mehr Täterschutz als Opferschutz betreibt , der dem zweiten auch noch zu Lasten fällt, ist ja nichts neues.

  49. Hierr in der Nürnberger Südstadt wurden in den letzten 4 Wochen 6 Frauen vergewaltigt von 2 „Südländern“ mit BMW…

    Erst nach der 6. Vergewaltigung konnte man das in der Nürnberger Presse lesen, die Frauen wurden nicht gewarnt, auch nicht im Rundfunk….

  50. Vielleicht war auch alles ganz anders, vielleicht wurden die armen Tätre quasi eingeladen oder genötigt, in ein Taxi zu steigen. Und die Tote Frau hat bestimmt den Täter provoziert. Die vergewaltigte Frau wollte es wohl gerade besorgt bekommen.

    Liebe Politiker, einfach weiter zusehen, denn ihr müsst nicht mitten in der Nacht Geld verdienen und sich von jedem Geistlosen anquatschen lassen. Schauen wir doch einfach weiter zu.

    Mein Beileid für die Opfer.

    In diesem Sinne

  51. @41 Gottfried von Bouillon:

    Ein grosses Kompliment für Ihren erstklassiger Leserbrief an die SZ. Ich beneide Sie um Ihren Schreibstil!

  52. #48 baden44

    Ich bin protestantisch getauft, aber heute Atheist! Trotzdem glaube ich, dass das Neue Testament und die Lehre von Jesus Christus eine wertvolle Ethik vermittelt, die auch für Atheisten durchaus zum Vorbild dienen kann! Das Alte Testament ist als Vorgangsbeschreibung zu sehen, aus der man moralische Leitfäden nur bedingt herauslesen kann. Das Alte Testament ist eben keine Handlungsanweisung, wie der Koran, jedoch ist es eine immer wiederkehrende „Masche“ der Muslime, uns die moralischen Unzulänglichkeiten des Alten Testamentes unter die Nase zu reiben! Gutmenschen fallen darauf herein!

  53. #50 Fensterzu

    „und weiß alles noch einmal ein bisschen besser als die, die in der realen Welt handeln müssen,“

    Das erinnert mich an die Mutter meiner Freundin und simsalabim- sie ist begeisterte „Süddeutsche“-Leserin und dazu noch SPD Mitglied! Für die Frau war der Terror Konvoi gen Gaza selbsverständlich eine Friedensaktion, die von bösen Israelis brutalst gestoppt wurde und dergleichen Hirn- Diarrhoe mehr. Wenn sie nicht so gut kochen würde, ab und an, dann hätte ich sie schon längst erwürgt!

  54. #72 Kaiserstuhl

    Herzlichen Dank! Das schöne an der Deutschen Sprache ist, dass man diese bei Bedarf seinem Gegenüber so richtig um die Ohren hauen kann! 🙂

  55. #51 saustall-d

    Wir müssen, auch wenn es noch so anekelt, von den Linken lernen! Spektakuläre Aktionen, wie Flugblätter von Türmen werfen, provokant sein, nicht die Konfrontation scheuen, das Maul aufreißen etc. Der Wind dreht sich in Europa und wir können erreichen, dass er unseren Gegnern hart ins Antlitz bläst, dass ihnen der Atem stockt!

  56. Lustig: Sogar Deutschlands Schmierblatt Nr. 1, die BILD, lässt den Hinweis auf den osteuropäischen Akzent nicht weg. Die „WELT“ in ihrem Kadavergehorsam dem Datenschutz und der Political Correctness wegen aber schon.

    http://www.bild.de/BILD/news/2010/06/10/taxi-ripper/polizei-sucht-mit-phantombild-nach-moerder-vom-bodensee.html

    Was ich mich hier frage: Was wäre, wenn der Täter vom Bodensee irgendeine markante deutsche Mundart sprechen würde? Bayerisch, Sächsisch, Hessisch, Kölsch…? Würde das dann, ganz political correct, auch von der „Qualitätspresse“ verschwiegen…?

Comments are closed.