Angriff MihugruAuch wenn es die Mainstream Medien (MSM) und unsere Politik es nicht zu glauben vorgeben: Es gibt mittlerweile in ganz Europa antiweißen beziehungsweise antieuropäischen Rassismus. So werden in heimischen U- und S-Bahnen Deutsche unter der zusätzlichen Beschimpfung wie „Scheißkartoffel“, „Schweinefleischfresser“ und „Scheißdeutscher“ verprügelt oder getreten. Ein eindrückliches Beispiel zeigt der kurze Videofilm aus Frankreich, der mehr aussagt als Bibliotheken von „Integrationsliteratur“.

Aus einem nicht wirklich nachvollziehbaren Grund sind dies keine Übergriffe, bei den die üblichen Verdächtigen die allbekannten Betroffenheitsrituale abspulen. Werden Europäer Opfer übelster Übergriffe, findet – anders als bei Migranten – keine Lichterkette statt. Und so wird die Französin in dem Video wohl umsonst darauf warten, dass sie von der Öffentlichkeit Beistand erfährt. Dafür hat sie schlichtweg die falsche Hautfarbe.

Möglicherweise hatte aber unser farbiger Mitbürger nur zurecht gegen die offensichtlich rassistisch motivierte Zurückweisung reagiert. Denn es gilt, schlägt ein Migrant eine(n) Einheimische(n) nieder, haben wir ein Integrationsproblem. Nur im umgekehrten Fall liegt Rassismus vor.

(Gastbeitrag von Nockerl / Video Spürnase: Antivirus)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

238 KOMMENTARE

  1. Tja, das ist Europa im Jahr 2010. Die Zukunft kann sich jeder ausmalen. Vielen Dank an die politische Klasse!

    By the way: wären ein paar richtige Männer bei der Szene anwesend, hätten diese feigen Penner mit „Migrationshintergrund ™“ die richtige Antwort erhalten.

  2. @Biodeutscher:

    Wenn du dich in dem Video umschaust sieht das nicht nach einer Gegend aus die man als Eingeborener noch einfach so betritt.

  3. Dieses Mädchen tut mir so unendlich leid, dass mir die Tränen kamen.

    Wieso tun wir uns das an ???!

    Ich selber habe gewisse Flugblätter mit Artikeln von PI zusammengestellt, habe davon immer 20 Stück oder so im Auto, und lege diese überall aus: Bibo, Uni-Bibo usw. usf.

    Werde sie mal an PI senden. Ich nutze alle mir bescheiden vorhandene Mittel, um aktiv zu sein.

    Ich habe bekannte, die sagen: „Ja, ich weis. Aber ich schau halt zu, dass ich meinen Arsch an die wand bekomme.“

    Antworte dann immer:

    „Erstens ist das falsch, weil Du damit nicht aktiv bist. Wenn alle/viele mitmachen, dann können wir die Situation auch ändern.

    Zweitens: ein Michael Schuhmacher und ein Boris Becker haben ihrer Ärsche an der Wand. Aber Du, selbst mit Deinen 3.000,- € netto im Monat bist ein viel zu kleines Licht, als dass Du deinen Arsch sicher hast. Du bist so klein, dass die Geschehnisse auch Dich betreffen werden !

    Werde heute Abend für das Mädchen beten.

  4. Das wurde doch schon in Afrika durchprobiert. Enteignung weißer Farmer in Simbabwe, Kriminalität in Südafrika… Das soll auch in Europa Einzug halten, viele Ethnien und Kulturen auf wenig Platz schaffen Aggressivität.

    Dank Euch, liebe Politiker, Grenzen alle schön weiter aufmachen und den Bodensatz der Welt aufnehmen.

  5. Ist wohl nur noch eine Frage der Zeit bis zu Lynchjustiz und Todesschwadronen, wenn Politik, Justiz und Medien versagen.

  6. In Deutschland wird gelogen und unterschlagen, daß sich die Balken biegen.

    Kein Wunder — bereits vor Jahren haben alle Medien eine Vereinbarung unterzeichnet, nach der die Herkunft von Mördern, Vergewaltigern, Kinderschändern etc. nicht bekanntgegeben werden soll.

    Deshalb werden in solchen Fällen „Chiffren“ verwendet. Wir hier auf POLITICALLY INCORRECT, BEST IN EUROPEAN POLITICS, wissen, wer der Täter ist, wenn es heißt:

    „Jugendlicher“, „Junger Mann“, „U-Bahn-Fahrgast“, „Raucher“, „Nichtraucher“, „Berliner“, „Hamburger“, „Münchner“, „Frnkfurter“, „Schüler“, „Mehrfachtäter“ etc.

    Dieses Dokument ist für Jedermann im Internet einsehbar.
    _____________________________________________

    Gerissener Kinderschänder weiter auf freiem Fuß

    http://www.schweizerzeit.ch/0501/kinder.htm

  7. Danke an SPD, Grüne, FDP, Linke, CDU/CSU ihr Komplettversgaer aus GutmenchenInnen habt uns das Anti-Deutsch sein in psychotischer Weise schon von Geburt an eingeimpft!
    Für euch alle gilt, es gibt den Tag der Rache!
    Das dies irae wird über euch kommen und über die welche sich an uns vergehen!

    Gott schütze unser Vaterland!
    Andreas Hofer übernehmen Sie!

  8. Wieso trägt sie denn auch kein Kopftuch ?

    Wir sprechen doch von Frankreich, nicht wahr ?!

  9. Klickt mal auf den Film, bei Jutjub dann auf den User; auf seinem Kanal ist auch ein Film über Gaza, wie man es nicht zu sehen bekommt.

  10. Haben wir den nicht gerade hier von Pi-München erklärt bekommen, das wir alle keine Rassisten sind und es doch so toll ist, Ausländer hier zu haben?

    Ich kann genau solche Szenen aus Deutschland bestätigen, das Ausländer (Arabische und Schwarzafrikaner) ohne Hemmungen auch Gewalt gegen Mädchen und Frauen anwenden.

    Aber wir sind auf keinen Fall Rassisten oder Ausländerfeindlich……

    Ich glaub ich bins schon lange, angesichts solcher Bilder, meine Wut ist gerade in das unermessliche Gestiegen!

    Schrecklich!

    Gruss

    Lindener

  11. Unsere Führenden sind eben schriftgelehrte Arschlöcher, die nicht mal mehr wissen, wie man einen Nagel einschlägt. Jetzt braucht es Praktiker! Nur Halbidioten und -idiotinnen räumen mit solchen Migranten nicht umgehend auf! Denn auch der Migrant weiss genau, das Gewalt Gewalt erzeugt (er kommt ja meistens aus einer entsprechend gewaltgeprägten Kultur/Religion). Kann er ungestraft Gewalt ausüben und sich gar noch als Opfer darstellen, dann ist er logischerweise nicht mehr zu bremsen. Das war schon immer so!

  12. #1 kosak (01. Jun 2010 12:54)

    Da core!

    Solches Pack sollte froh sein, wenn es nur in seinen Kontinent zurückgetrieben wird und all jene gleich hinterher, die uns solche Talente & Schätze eingebrockt haben.

    #5 Lampe (01. Jun 2010 13:00)

    Das nennt sich Balkanisierung.

    Schließlich war Bismarck der Balkan mit all seinen Querelen nicht die heilen Knochen eines pommerschen Grenadiers wert. Da müssen unsere Volkverräter den Balkan in die BRD holen. Und die heilen Knochen eines einzelnen, da sind wir ja schon lange drüber hinaus.

  13. Was für Helden, die sich in einer Gruppe an einer Frau vergreifen. Solchen Menschen spucke ich ins Gesicht.

  14. Das macht mich wütend. Daß es soweit gekommen ist, haben wir unseren ach so aufgeklärten Gutmenschen zu verdanken.

    Aber anscheinend sind dies genau die Zustände, die linksrotgrün bewusst will: Man öffnet solchen Leuten Tür und Tor und bschimpft Einheimische als „Nazis“, wenn Kritik laut wir.

    Gewalt gegen Frauen, ist auch Gewalt, wenn sie von Migranten verübt wurde. Merkt Euch das, ihr jämmerlichen Gestalten!

  15. #8 HUNDEPOPEL (01. Jun 2010 13:01)

    Kein Wunder — bereits vor Jahren haben alle Medien eine Vereinbarung unterzeichnet,

    Hast Du bitte Details ? Danke.

  16. Das müssen wir Europäer aushalten.
    Schon wegen Kreuzzüge, Kolonialismus und so…
    Wenn erst Maria Böhmer Bundespräsidentin ist, werden solche Videos verboten sein, wegen Volksverhetzung und so…

  17. http://www.michael-klonovsky.de/content/view/13/41/1/1/

    Wenn sich ein Deutscher und ein Immigrant prügeln und der Immigrant gewinnt, handelt es sich um ein Integrationsproblem. Gewinnt der Deutsche, ist es Rechtsextremismus.

    Aus diesem Grunde gibt es bei uns auch die

    „Schule gegen Rassismus – Schule mit Courage“

    Da wird die biodeutsche Scheißkartoffel zur „Toleranz“ erzogen, was dazu führt, dass sie sich nach Belieben auf dem Schulhof verprügeln lassen darf ohne den Alttagsrassismus der MohammedanerInnengewalt zu thematisieren, denn das wäre rassistsich!

    Die MohammedanerInnen hingegen dürfen auf der

    „Schule gegen Rassismus – Schule mit Coruage“

    munter auf die biodeutschen Scheißkartoffeln einprügeln, die Lehrer haben dafür vollstes Verständnis!

    http://www.schule-ohne-rassismus.org/faq.html

    3) Zu was verpflichtet sich eine Schule?

    Wer sich zu den Zielen einer Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage bekennt, unterschreibt folgende Selbstverpflichtung:

    1. Ich werde mich dafür einsetzen, dass es zu einer zentralen Aufgabe einer Schule wird, nachhaltige und langfristige Projekte, Aktivitäten und Initiativen zu entwickeln, um Diskriminierungen, insbesondere Rassismus, zu überwinden.
    2. Wenn an meiner Schule Gewalt, diskriminierende Äußerungen oder Handlungen ausgeübt werden, wende ich mich dagegen und setze mich dafür ein, dass wir in einer offenen Auseinandersetzung mit diesem Problem gemeinsam Wege finden, uns zukünftig einander zu achten.
    3. Ich setze mich dafür ein, dass an meiner Schule ein Mal pro Jahr ein Projekt zum Thema Diskriminierungen durchgeführt wird, um langfristig gegen jegliche Form von Diskriminierung, insbesondere Rassismus, vorzugehen.

    Auf Rütli-Deutsch: Murat darf Björn-Thorben verprügeln und Björn-Thorben hat dies „auszuhalten!“

    Ich unterstütze Schule ohne Rassismus,

    weil wir uns alle Wertedebatten sparen können, wenn wir nicht schon in der Schule anfangen, Kindern Grundwerte und Zivilcourage zu vermitteln. Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage muss sein, weil ich in einer Gesellschaft leben will, in der alle Menschen sich frei und ohne Angst entfalten können und in der jeder er selbst sein kann.

    Renate Künast (Bündnis 90/ Die MelonInnen), Fraktionsvorsitzende der Partei im Bundestag und Ministerin a.D.;
    Seit dem 23.09.2005 Patin der Kurt-Schwitters Oberschule, Berlin

  18. Ich sag lieber nichts, sonst bin ich ruck zuck wieder „unter Moderation“ 🙂 Das ist es nicht wert, aber denk Euch ruhig Euren Teil…

  19. Es gibt mittlerweile in ganz Europa antiweißen beziehungsweise antieuropäischen Rassismus.

    Selbst unter Weißen. Die Gut-Menschen gegen den Rest der Welt.

    Ich habe zu diesem Thema vor Wochen einen Beitrag zu PI geschickt, nur leider noch keine Antwort bekommen.

  20. Schade. Scheinbar wollte auch Israel dieses Pack nicht haben und hat uns die steuerfinanzierten SED-Mitglieder wieder zurück nach Deutschland geschickt. Ich hatte ja gehofft, ihr Abenteuerurlaub als Terrorhelfer findet seine Krönung in einem schönen Militärgefängnis…

  21. Es gibt zwei bemerkenswerte Punkte in diesem Fall:

    1. Ein zweiter Angreifer kommt von Links und haut das Mädchen nochmal. Ohne Grund. Er sieht nur, dass sein Freund auf sie einhaut, also macht er mit.

    2. Keiner der jugendlichen Weißen kommt ihr zuhilfe. Bei einem weißen Angreifer sehe das sicherlich ganz anders aus. Sie nehmen zur Kenntnis, dass Schwarze Personen hier weiße angreifen. Sie sind nicht überrascht, als wenn sie es wüssten. Dasist deshalb interessant, weil das die nächste Generation ist. Wie ich immer wieder gesagt habe, können ZDF und ARD so viel von Multikulti schwärmen wie sie wollen.
    Die Erwachsenen von Morgen werden ihre Jugend nicht vergessen, sie werden noch genau wissen, vor wem sie Angst haben mussten und wer sie angegriffen hat. Und sie werden auch so wählen und handeln.

    Auch wenn das nun rassitisch klingt:
    Gibt es eigentlich irgendwo auf der Welt einen Ort, wo Multikulti funktioniert? Mir fällt keiner ein. Schwarze gegen Weiße, Türken gegen Deutsche, Pakistaner gegen Briten, Algerier gegen Franzosen, Marrokaner gegen Thailänder und Belgier, Sudan, Rhodesien, USA, Bolivien, Kaukassus-Gebiet, Naher Osten, Sri Lanka, Irak, ……….

    Egal wo man hinschaut, verschiedene Ethnien scheinen ab einer bestimmten Größe sich zu bekämpfen. Egal wieviel Geld man in Integration reingesteckt hat, egal was man versucht hat, nichts blieb unversucht und trotzdem scheint ergeben sich weltweit die gleichen Bilder:
    Es gibt Rassenunruhen. Asiaten überholen die weiße Bevölkerung in Bildung und kommen in Kriminalitätstatistike kaum vor. Schwarze erreichen nicht das Bildungslevel anderer Ethnien, sind aber überproportional kriminell. Amerika, Kanada, Australien, Frankreich, Deutschland, England…
    Überall das gleiche Bild.

    Ich sage das, obwohl ich weiß, dass mein Profil wegen Rassismus gesperrt oder dieser Kommentar gelöscht werden könnte. Und ich bin der erste, der sich eines Besseren belehren lässt. Aber die Tatsachen sprechen weltweit, ich wiederhole mich, weltweit(!!) für sich.
    Es geht nur noch um die Frage, wie lange wir die Augen vor den Tatsachen verschließen können, bis es uns wie den Südafrikanern und Rhodesiern ergeht.

  22. #11 Lindener (01. Jun 2010 13:06)
    Haben wir den nicht gerade hier von Pi-München erklärt bekommen, das wir alle keine Rassisten sind und es doch so toll ist, Ausländer hier zu haben?

    Es spricht auch nichts gegen eine Zuwanderung, vor allem wenn diese der Aufnahmegesellschaft dient.

    Es geht hier ausschließlich darum, Probleme zu sehen – und anzusprechen – die gegeben sind. Und hier ist es, die unterschiedliche Bewertung von Gewalt gegen andere. Und zwar danach, von wem sie ausgeht.

    Rassismus nur dann wahrzunehmen, wenn sie von Angehörigen einer bestimmten Gruppe ausgeht und im umgekehrten Falle nicht, ist in sich selbst Rassismus.

  23. Aber, aber. Was soll diese Kritik? Das in dem Clip gezeigte Verhalten entspricht doch dem sozio-kulturellen Muster der Herkunftsländer. Das ist eine Bereicherung für unsere Kultur und Zivilisation. Wie kann man es nur wagen, hier von Rassismus zu sprechen? Die einzige Person, die hier rassistisch oder xenophob handelt, ist die junge Frau, weil sie sich nicht mit ihrem Mitbürger in einer Diskussion auseinandergesetzt hat, sondern vor ihm gelaufen ist, keine Dialog gesucht hat. Und überhaupt: Hätte sie eine Burka getragen, wäre das nicht passiert.

  24. Mutig, mutig, die Vorgehensweise lässt schon erahnen aus welchem „Kultur“kreis sie stammen!!!

  25. Schreibt mal alle schön an die Politiker. Denn eine Antwort kommt doch nie. Es kann nur so gemacht werden, dass jeder Wähler die Partei wählt, die solch ein Pack in die Schranken weisen wird. Hoffentlich passiert das und ich bin dabei.

  26. Bürgerwehren – sofort!!! Das Video ist der Ausschlaggeber dafür, dass ich sofort nur noch schwer bewaffnet aus dem Haus gehe. Und dann sofort mit dem Knüppel auf das Pack drauf!

  27. Mir fehlen die Worte. Die Worte, die ich finden würde, kann ich hier nicht aufschreiben. Ich kann mich nur #17 Krefelder anschließen….

  28. Na wenigstens wird sich die in ihrem Leben mit keinem von diesen Affen einlassen.Französinnen haben eh mehr selbstachtung als deutsche Schlampen.Ich war mal in Tunesien. Währenddie deutschen Schlampen jedem Musel hinterherrannten ließen die Französinnen alle abblitzen. Bei denen versuchten sie es erst gar nicht

  29. @21 WahrerSozialDemokrat

    >>“Sind wir eigentlich die einzigen Blödmänner und Blödfrauen die sich über so was aufregen?“<<

    Offenbar ja.
    Frag mich aber bitte nicht warum?

  30. Schickt dieses Video doch mal den Linken,Grünen oder besonders Claudia Roth.Mal schauen was die dazu sagen…

    Aber ich glaube da können wir warten bis wir schwarz werden…..

  31. …schreibt aber sehr schnell an die Politiker, die sitzen auf gepackten Koffern, haha, der HohleAnzug war schon auf Ortsbeischtigungs-Tour im Orient…

  32. #31 BernhardGoetz (01. Jun 2010 13:23)

    „Aber ich glaube da können wir warten bis wir schwarz werden…..“

    Sobald du schwarz bist, erhöht sich auch automatisch die Antwortwahscheinlichkeit! 😉

  33. ..Wacht endlich mal auf hier und wählt das richtige !!! Hier in D ist es teilweise in städten im westen genauso. Unterstützt endlich mal Rechte Parteien. Die Npd zB ist schon längst für eine Ausländerrückführung und versucht hier in Sachsen Wacker Verschläge dieser Art durchzusetzen auch wenn sie dabei gegen wände läuft ( weil es ihr einfach an unterstützung fehlt ).

    Auch wenn diese Partei teilweise in der Vergangenheit noch so unmögliche EInstellung vertritt die wohl KEIN denkender Mensch so sieht ist ihre Parteiarbeit die Sie leisten oder versuchen zu leisten absolut ohne jede beachtung einzigartig in deutschland.

    Also überlegt euch wie eure zukunft aussehn soll !!!

  34. @32 OperationFeuerzauber 97

    LOL herrlich

    @25 OperationFeuerzauber 97

    Die Bilder erinnern mich irgendwie an „Vorsicht Bürgerkrieg“ von Dr. Udo Ulfkotte.

  35. Schlimm schlimm. Denen wird das dreckige lachen noch vergehen, wenn die Verräter aus Politik und Medien erst einmal weg sind, dann folgen die, aber zu Fuß bis an die Küsten ihrer Drecksländer getrieben, getreten und geprügelt. Und dann können die sich in den Sand ihrer Drecksländer setzen und lachen.

  36. …schwarz werden, beste Voraussetzungen für Existenzsicherung in der Welt von 2020…

  37. „Lass Neger und Araber rein (viel davon) und….“

    Ach, jetzt isses auf einmal gar nicht mehr der Islam oder wie? Neger und Araber sind jetzt generell die Übeltäter. Ich fühle mich geehrt…

    Ich krieg’s einfach nicht in meinen Kopf, warum der nette Blog hier sich nicht um solch dumme Kommentare kümmert. Oder muss PI jetzt um jeden Preis so politcally incorrect sein, dass mittlerweile auch selbst-enttarnte Rassisten hier ihren Müll abladen können?

    PI: Der Kommentar wurde inzwischen edathiert.

    Zum Video:

    In Frankreich stellt sich die Situation ein wenig anders als hier dar. Tatsächlich haben Migranten, besonders Araber und solche aus Ländern jenseits der Sahara noch weit größere Probleme bei der Integration als hier. Anders als bei uns kam die Gewalt und das schlechte Verhalten aber erst nach einer Ausgrenzung durch die autochthone Bevölkerung, DENN (und jetzt aufgemerkt!!!) anders als bei uns sprechen die meisten der problematischen Immigranten in Frankreich nahezu perfekt Französisch. Auch die Hochschulreife erlangt ein sehr großer Teil von ihnen (was am gerechteren Schulsystem liegt) und nimmt dann sogar noch ein Studium auf. Dennoch zeigen Studien, dass Menschen mit arabischen und afrikanischen Namen generell trotz Hochschulabschluss in Frankreich nur sehr schwer einen Job finden, worin die offensichtliche gesellschaftliche Diskriminierung deutlich wird. Die jungen Leute unternehmen also alle erforderlichen Schritte, um einen guten Start in die Berufswelt zu haben, bleiben letztlich aber doch nur in ihren Banlieus. Genau darin liegt die Ursache der in dem Video gezeigten Spannungen. Auch wenn die Linksgrünen sich solcher Argumentationen als Alibi immer gerne bedienen, sollte ein gewisses Maß an Verständnis für die gesellschaftliche Situation mancher Menschen doch wohl drin sein. Asoziales Verhalten hat immer eine Ursache und dort muss man ansetzen, sonst löst man Probleme nur an der Oberfläche.

    Ich werde für beide Personen beten.

  38. …diese Bilder muss man ÜBERALL veröffentlichen. Kombiniert mit aussagen der blockparteien noch mehr ausländer reinzuholen !!!

    vllt wachen die scheiss kranken selbstzerstörerischen fische die immernoch cdu wählen und so unser land kaputt machen endlich auf !!!!

  39. ..bei den Wetterverhältnissen leider auch auf natürlichem Wege nicht mehr möglich…obwohl 5000 Spezialisten in BONNbon tagen, es sieht verdammt trübe aus…wir zahlen für Palmen in St Peter Ording und bekommen stattdessen Wölfe und Eisbären in Hildesheim, garnichts klappt..

  40. Schrecklich.
    ja sie „ist eben nur eine Weisse“. Sie hat keinen arabischen Bruder, Cousin, der ihn dafür mit dem Messer und mit vielen Kumpels bedrohen wird. Deshalb erlaubt er sich das.
    Mit solchen Leuten wissen wir nicht umzugehen.
    Zeit, wieder solidarisch zu sein.
    Schreckliche Bilder.

  41. #4 srg

    Ich selber habe gewisse Flugblätter mit Artikeln von PI zusammengestellt, habe davon immer 20 Stück oder so im Auto, und lege diese überall aus: Bibo, Uni-Bibo usw. usf.

    Werde sie mal an PI senden. Ich nutze alle mir bescheiden vorhandene Mittel, um aktiv zu sein.

    Genau so muss es sein. Es bringt nicht die Kommentarspalte von PI als Kotzkübel zu benutzen nur um sich mal besser zu fühlen. Klar es ma helfen, aber dabei sollte man es nicht belassen. Jeder hat ein Umfeld, und in diesen Umfeld werden nicht alle Faktenresistent sein. Jeder der es besser weiss hat die verdammte Pflicht seine Umgebung aufzuklären.
    Bin nacher auf ein Geburtstag eingeladen. Und ich weiss das nacher nen Spruch kommen wird in der Richtung: Ist es nichteine Sauerei was Israel sich geleistet hat. Und dann wird erstmal aufgeklärt und dann gibts ein paar Videos.

  42. Eine Posse aus Solingen passt super zum Thema und zeigt wie durchgeknallt der Kampf gegen Rechts ist.
    Auf der einen Seite ein riesen Aufstand, wenn das Opfer aber die falsche Hautfarbe hat interessiert das unsere Gutmenschen einfach nicht.
    „Das müssen wir aushalten“
    Wie soll man denn seinem Nachwuchs erklären das die nationalen Sozialisten Scheisse sind wenn ausländische Intensivtäter immer und immer wieder auf freien Fuss kommen?
    Schaut euch mal die Internetseite von denen an, dann wisst ihr was ich meine, die greifen nämlich genau diese Thematik auf.
    http://www.rp-online.de/bergischesland/solingen/nachrichten/Wieder-Attacke-auf-Mahnmal_aid_863903.html

  43. Das Video macht gerade die Runde in Frankreich. Habe eine franz. Zeitung gesehen im Internet mit über 1000 Kommentaren wegen diesem Video. Die haben die Schnauze voll. Man hat auch die Adresse und Telefonnummer von dem Angreifer herausgefunden. Der scheint ganz schön viele Drohungen zu bekommen.

  44. Sie hat ihm irgendetwas verweigert.
    („ah non non non!“)
    Das kann er vor seinen Freunden nicht durchgehen lassen.

  45. Unglaublich!

    Ich schäme mich für unsere Politiker und habe nur noch Wut und Verachtung für diese Volksverräter, die dieses zu lassen.

    Bastarde die Frauen prügeln und sich darüber noch lustig machen, denen wird das Lachen noch vergehen!

    GARANTIERT!

  46. Leider finde ich den clip ohne irgenwelchen Zusatzinformationen etwas dürftig. Zwar ist rücksichtslose Gewalt der beiden Schwarzen offenkundig, aber möglicherweise ging da irgendwas voraus.
    Vielleicht hat es bereits kurz vorher einen „verbalen“ Schlagabtausch gegeben? Mir kommt jedenfalls die Reaktion des geschlagenen Mädchens komisch vor. Sie läßt es einfach geschehen und geht weiter, selbst als noch mal heimtückisch getreten und zu Fall gebracht wird.
    Die junge Frau sieht nicht so aus, als sie dem Schläger nicht auch eine verpassen könnte. Und es ist nicht eine dunkle Ecke, sondern mitten auf dem Schulhof. Irgendwie ist das Verhalten nicht schlüssig.
    Vielleicht bin aber auch schon zu lange vom Schulalltag weg………..

  47. Nach Logik der Gutmenschen kriegen die weißen Mädchen in Europa von den schwarzen Gentlemen aus Afrika einen netten Schlag aufs Maul, weil unsre Vorfahren früher bei den Schwarzen so schrecklich gewütet haben sollten. Das muss man verstehen oder etwa nicht!

    Die weißen Männer in Europa sind auch nicht mehr das, was sie früher mal waren.

    Wo ist die Antwort!

  48. Hier ein aktuelles Interview das Pamela Geller mit Bat Yeor führt, in dem sehr gut illustriert wird, wie die Dressurelite der €udSSR die Islamisierung an den europäischen Völkern durchzieht, ohne die jedoch zu fragen.

    Entnommen von:
    http://atlasshrugs2000.typepad.com/atlas_shrugs/2010/05/one-on-one-worlds-leading-historian-on-islam-eurabia-and-islamic-antisemitism-sits-down-with-pamela-.html

    http://tinyurl.com/36hqv6v

    Was wir zur Zeit in €uropa erleben, ist ein, wenn auch schleichender, aber vielfacher Völkermord !!

  49. #17 HUNDEPOPEL (01. Jun 2010 13:09)
    HA HA die sind im gleichen boot mit den türken.
    beim EU-RUSSLAND treffen bezeichnete der EU-president, der hässliche ober gnom, der von keinem gewählte, belgische versager, den keine sau kennt, die israelische aktion unverzeilich und verlangte die sofortige, bedingungslose öffnung der übergänge von israel nach gaza!
    sozusagen EU-PRESIDENT verlangt von israel den selbstmord.
    ALLA HU NAKBAR! MUCK FUSLIMS! 😉

  50. @vivaeuropa

    Im Überseedepartement La Réunion gibt es so gut wie keine Spannungen zwischen den vielen ethnischen Gruppen. Grund: Es gibt praktisch keine autochthone Bevölkerung.

  51. Nach dem motto „teile und herrsche“ sind die opfer in viele mediale rassen unterteilt.

    Die genannten beleidigungen gegen dt. sind keine strafwürdigen tatbestände – lt. unserer justizhure.

    Darunter steht noch der mitteldeutsche, den mal seit fast 20 jahren als dumm, faul, schmarotzend usw. abstempelt.
    der ex-innenminister von sachsen, Eggert, hat mal am 25.8.07 in der FAZ festgestellt:

    ,
    Da äußern sich Westdeutsche über Ostdeutsche in einer Art, die ihnen zu Recht als Fremdenfeindlichkeit ausgelegt werden würde, wenn sie sich so über Ausländer äußerten.

    Reiner Zufall
    ist nichts in dieser hinsicht.
    Solange man die menschen da unten aufeinanderhetzen kann und keiner eingreift, verkommen die sitten immer mehr.
    Es wäre schon gut, wenn keiner mehr zur scheinwahl ginge….

  52. @ #49 Germania23 (01. Jun 2010 13:35)
    … Man hat auch die Adresse und Telefonnummer von dem Angreifer herausgefunden. Der scheint ganz schön viele Drohungen zu bekommen …

    Solchen Freundchen gibt man eine Kugel oder zwei oder drei.

    Mozartkugel natürlich. 😉

  53. @BernhardGoetz : Da wird die Antwort sinngemäß lauten : Einzelfall, Gefälscht, gestellte Aufnahme, dummer Jungenstreich, rassistische Provokation vom Einsender solcher Videos bis hin zu – da hat das Opfer selbst Schuld und ist eigentlich der Täter.

    Ich durfte solche Äußerungen mehr als einmal von genannten PolitikerInnen vernehmen, nachdem ihnen solche Filmaufnahmen von den eher links gerichteten Medien vorgespielt wurden.

    Was könnte man letztendlich tun? Am besten diese PolitikerInnen entführen und in tiefste Problemviertel stecken, wo besonders weiße Frauen gleich „Begattungs“Fleisch für die Herrenrasse ist.
    Natürlich sind die männlichen, weißen Vertreter die natürlichen Sandsäcke dieser Herrenmenschen, ohne Frage.

    Sollten diese PolitikerInnen diese „Überlebensaufgabe“ gemeistert haben, mögen jene doch umgehend dazu befragt werden, am besten bei Jauch, Kerner, Lanz und Konsorten.

    Ich höre immer noch zwei Politikerinnen in Bremen, in der Bürgerschaft

    A) „Ja der Ägyptenurlaub war so toll, die Menschen so lieb und herzlich dort. Die Knaben sahen so süß und drollig aus. Aber als Nachbarn möchte ich die nicht haben. Da ist den ganzen Tag HalliGalli und dauernd die Polizei dann in der Straße.“

    B) „Nein sowas wollen wir auch nicht in unserer Wohngegend haben. Es gibt da ja genug Wohnraum in Walle und Gröpelingen. Da können sie doch hübsch wohnen.“

    Randnotiz : Einer der beiden Damen ist auch „aktiv“ im Dunstkreis der Ausländerberatungsstellen in Bremen 🙂

  54. #49 Germania23

    Das Video macht gerade die Runde in Frankreich. Habe eine franz. Zeitung gesehen im Internet mit über 1000 Kommentaren wegen diesem Video. Die haben die Schnauze voll. Man hat auch die Adresse und Telefonnummer von dem Angreifer herausgefunden. Der scheint ganz schön viele Drohungen zu bekommen.

    Na das klingt dochmal prima. Hoffe die spielen ihm das dämliche lachen nochmal vor, nachdem man sich mit ihm über sein Fehlverhalten intensiv auseinandergesetzt hat.

  55. #52 johannwi

    Mag sein, dass da etwas voraus geschah,aber unwichtig, und vorallem sollte dies nicht zur Rechtfertigung herhalten.

  56. Ich war nie ein Rassist, aber nach diesen Bildern ist jetzt nichts mehr ausgeschlossen.

  57. Laut die französische Website fdesouche ( http://www.youtube.com/watch?v=OnK9fB734zQ&feature=player_embedded ), hat sich dieses Mädchen einfach verweigert ihre Handy Nummer zu geben. Ich habe kein Facebook Konto, deshalb kann ich nicht genau sagen, ob es sich um dasselbe Video handelt. Von der Beschreibung glaube ich aber schon Vielleicht kann jemand bestätigen.

    Es gibt öfter mal interessante Videos oder Info auf fdesouche. Man könnte denken, dass diese Website das französische Pendant von PI ist, aber das Publikum ist sehr Juden und Ami feindlich. Trotzdem, für die die französisch verstehen können, ist das eine gute Quelle für Videos oder info über die Kulturbereicherung im Nachbarland.

  58. #49 Germania23 (01. Jun 2010 13:35)

    Das Video macht gerade die Runde in Frankreich. Habe eine franz. Zeitung gesehen im Internet mit über 1000 Kommentaren wegen diesem Video. Die haben die Schnauze voll. Man hat auch die Adresse und Telefonnummer von dem Angreifer herausgefunden. Der scheint ganz schön viele Drohungen zu bekommen….“““““““““““

    Genau die beste-und z Zt. einzig wirksame Strategie, dokumentieren und verbreiten, wir kämpfen hier noch im Verhältnis 1:10 000 in der westl. Welt, aber wir sind tatsächlich nicht verloren, denn die EUDSSR fliegt den Diktatoren gerade um die Segelohren zusammen mit dem Spielgeld, damit stehen sie mit leeren Händen und Taschen vor den Millionen von Partisanen, die sie angeheuert haben…polppp, wie der Propfen aus der Wanne, es gluckst nochmal am Ende, und dann wird auch aus der Colani-Wanne auch ein ungemütliches Gefäss…

  59. #52 johannwi (01. Jun 2010 13:36)
    Es ist eine klassiche Alltagssituation in den Hochhausvierteln der Umgebung der Grossstadt.
    Die Mädchen kommen wohl aus der Stadt (sie haben Tüten) und treffen auf dem Heimweg auf diese jungen Männer, die in Grüppchen herumstehen.
    Sie müssen an ihnen vorbei.
    Denn in den Hochhaussiedlungen wohnen ja nicht nur Einwanderer, sondern es sind Sozialwohnungen, in denen natürlich auch Franzosen wohnen.
    Die eine schafft es reibungslos, die andere nicht.

    Diese Jungs sind einfach verkommen, weil sie den ganzen Tag herumhängen, weder Schule noch Arbeit, und auch kein vernünftiges Sozialverhalten von zu Hause mitbekommen haben.
    So ein auropäisches Mädchen ist das leichteste Opfer in solchen Vierteln.

  60. #53 johannwi (01. Jun 2010 13:36

    Leider finde ich den clip ohne irgenwelchen Zusatzinformationen etwas dürftig. Zwar ist rücksichtslose Gewalt der beiden Schwarzen offenkundig, aber möglicherweise ging da irgendwas voraus.
    Vielleicht hat es bereits kurz vorher einen “verbalen” Schlagabtausch gegeben?

    Widerlicher. Deiner Freundin, deiner mutter oder deiner Schwester müsste man mal auf die Fresse schlagen und von hinten angreifen und in den Rücken treten. Vielleicht ist ja davor was vorausgegangen, vielleicht haben sie ja nur blöd geguckt. Einfach nur widerlich abartig, solche Schreiberlinge, die das auch noch verharmlosen wollen.

  61. Bei einigen Kommentaren macht sich ein wenig Resignation breit. Erfolg ist unter anderem eine Frage des Nichtaufgebens. Steter Tropfen hölt den Stein. Deshalb schickt dieses Video an Politiker, u.a. h.c. ströbele, c.f. roth, maria böhmer, usw. damit sie mal die Realität wahrnehmen.

  62. Oh man ich schreib hier besser nicht was ich denke, bzw was man mit diesem Stück Dreck so alles anstellen könnte, sonst war es das für mich hier auf PI.

  63. #44 Rollbrettfahrer87
    „Ich werde für beide Personen beten.“

    Ich nehme an, Du meinst die beiden diskriminierten, von der Gesellschaft ausgegrenzten und zur Gewalt gezwungenen Schwarzen.
    Ich schließe mich Deinem Gebet an.
    Mögen sie ihre gerechte Strafe erhalten und in der tiefsten Djehenna schmoren. 🙂

  64. @johannwi : Auf der einen Seite richtig, aber schlage mal als Frau, in solch einen Viertel/Wohnghetto so einen Typen einen zurück ins Gesicht.

    Dann ist aber ganz schnell Barbeque für die Frau/das Mädel angesagt.

    Auf dem Video kann man ja sehen, dass nach dem Schlag ins Gesicht sofort eine zweite Gestalt ankam, dem Mädchen in den Rücken sprang, zugleich zugeschlagen hat.

    Selbst wenn ein Konflikt voran ging, ist es keine Berechtigung zu solch ein aggressives Gebaren.

    Und genau mit dieser Einstellung, dem Wissen das eigentlich selten Gegenwehr, die auch noch bedrohlich wäre, kommt, können solche Subjekte ihre Hoheitsgebiete aufbauen.

    Würden die Gesetze mal wirklich in diesen EU Ländern (auch bei uns), ohne Migrationsschutz und was weiß ich noch, umgesetzt werden, würden sich solche Asozialen Menschen sehr schnell verziehen oder sich zumindest zweimal ihre Taten überlegen.

    Auch bin ich dafür das die Polizei wieder direkt für den Gebrauch der Schußwaffen ausgebildet werden und nicht in dieser jämmerlichen Deeskalationsweise.

    Bestes Beispiel : Polizisten müßen sich in den meisten Fällen Beleidigungen/Tätlichkeiten gefallen lassen und müssen dann bei Inanspruchnahme der Entschädigungsklage, die ja mittlerweile zugelassen ist, rechtfertigen, warum sie sich jetzt noch am Elend des Täters (ja ja, so fragte ein Bremer Richter unlängst in einer Verhandlung einen Polizeibeamten) bereichern will. Obwohl diese 50€ bisher in allen Fällen irgendwelchen Schutzorganisationen gespendet wurde.

    Ergo : Das Gesetz, die Politik schützt seine BürgerInnen/WählerInnen nicht mehr – die meisten resignieren und verkriechen sich, aber ein kleiner Prozentsatz geht gegen diese Deppen vor.

  65. @65 Germania23

    http://wntube.com/videos/6286/black-crime-4

    Heftiges Video. Mich wundert es doch sehr, dass niemand zurückschlägt. Als junger gesunder Mann neigte ich zu cholerischen Anfällen und ich hätte diese Typen ohne Rücksicht auf Konsequenzen und Verluste so zusammengeschlagen, dass der Hausmeister die Überreste mit dem Kehrblech vom Boden hätte kratzen müssen.
    Selbst heute noch als alter und kranker Mann würde ich mir so was nicht gefallen lassen.

  66. Das ganze hat System. Die Politik lässt das so lange zu, bis sich die Opfer zu wehren beginnen und ihrerseits ein paar dieser Bereicherer windelweich aufmischen werden. Dann können die Linken wieder kommen und sagen, seht her, Weisse sind Rassisten!

  67. Die groessten Rassisten sitzen demnach im Himmel, denn sie lassen dort nicht jeden rein.

    In sinistrem Neusprech also:
    Engel = Nazis
    Gottvater = Hitler

  68. #53 johannwi

    „Zwar ist rücksichtslose Gewalt der beiden Schwarzen offenkundig, aber möglicherweise ging da irgendwas voraus.“

    Na klar.
    Kreuzzüge, Kolonialismus und so…
    Vielleicht hat’s einfach mit dem Handtaschenraub bei der Oma nicht geklappt oder mit dem Einbruch beim Juwelier oder mit dem Autoknacken oderDrogenverkauf oder mit der Vergewaltigung eine weissen Schlampe oder es hat kein Arbeitgeber an der Tür geklingelt und gefragt, ob er für ganz wenig Arbeit ganz viel Geld will…
    oder…oder…oder…

  69. #75 goldstr0m (01. Jun 2010 13:51)

    Sind sie nicht süß, diese kleinen mohammedanischen MikroterroristInnen, die unser ehem. Bundespräsident so liebelvoll „Schätze“ nannte, wie sie so in 5facher Übermacht eine blond-blauäugige Kartoffel verprügeln!

    Und der Langzeitstudent Sebsatian Edathy droht uns mit dem Verfassungsschutz!

  70. Was das wirklich widerliche an der Geschichte ist, weiss jeder hier, der Kinder zwischen 11 und 18 hat. 😉

    Am nächsten Tag wird dieses Mädchen sich zum –zigsten Mal in der Schule anhören müssen, dass wir Europäer (je blonder um so schlimmer!) ALLE potentielle Rassisten sind. Und dass unsere ausländischen Mitbürger alle arme Opfer sind, die schrecklich unter uns zu leiden haben.
    Und sollte sie es wagen, zu erzählen, was ihr passiert ist, wird man ihr natürlich sagen, dass diese Jungs sie aus einer Art Frustration geschlagen haben, an der WIR die Schuld tragen, weil wir doch etwas falsch gemacht haben.
    Und überhaupt muss sie doch verstehen, dass diese Schläge nicht persönlich gemeint waren, sie sollte sich fragen, was unsere Gesellschaft da falsch gemacht hat. ?.
    Mir ist schon wieder ganz übel.

    So endet es dann langsam aber sicher mit der Toleranz unserer Kinder.

  71. #4 srg (01. Jun 2010 12:59)

    Kampfsort lernen und dann so einem Arsch richtig was in die Fresse treten!

    #78 r2d2 (01. Jun 2010 13:54)
    „Als junger gesunder Mann neigte ich zu cholerischen Anfällen und ich hätte diese Typen ohne Rücksicht auf Konsequenzen und Verluste so zusammengeschlagen, dass der Hausmeister die Überreste mit dem Kehrblech vom Boden hätte kratzen müssen.“

    Damit biste nicht der einzige hier… 😉

  72. Hört doch bitte auf, Euch selbst der Meinungsdiktatur zu unterwerfen und Euch selbst als Rassisten zu bezeichnen.
    Damit verinnerlicht Ihr unbewusst das Gutmenschengewäsch und die demütigende Selbstanklage der Internationalsozialisten.

    Dieser ehrlose Drecksack erzeugt in mir keinen Hass, weil es ein Neger ist sondern weil es ein Unmensch ist der selbst den Beweis antritt dass seine „Kultur“ nicht mit unserer Kultur in Europa zusammenpasst.
    Es sind eben nicht alle Kulturen gleichwertig, in UNSEREN Ländern ist UNSERE Kultur und sind UNSERE Wertvorstellungen massgeblich

    Ein Zusammenleben von Menschen verschiedener Herkunft funktioniert nur, wenn die Grundwerte ihrer Kulturen in etwa dieselben sind.
    Hier: Man schlägt keine Schwachen.
    Wer das mit seiner „Kultur“ nicht vereinbaren will und sich nicht an unsere Werte halten kann, hat sich zu verpissen.
    Punkt.

  73. Wenn jeder PI-Leser pro Jahr nur einen neuen Leser dazugewinnt, und dieser genausovorgeht, dann verdoppelt sich die Zahl der PI-Leser pro Jahr, das entspricht einer verhundertfachung in nichtmal 7 Jahren.

  74. #78 r2d2 (01. Jun 2010 13:54)
    …Selbst heute noch als alter und kranker Mann würde ich mir so was nicht gefallen lassen…““

    ..ausser länger als 10 Minuten Hirntot gibt es keinen Zustand, den man akzeptieren muss, die Kraft der Heilung und Verjüngung liegt in jedem als Datenpaket zur Verfügung-UMDENKEN bitte!

    Wir brauchen jede Hand, schick eine email an die Redaktion, dann versorge ich dich mit Motivationsmaterial und bewährten Techniken zur Regeneration, spreche aus Erfahrung!

  75. Schlimm ist ausserdem, dass es ausgeschlossen ist, dass das Mädchen ihn anzeigt, weil sie im gleichen Viertel lebt wie er. Und ihm und seinen Freunden täglich über den Weg läuft.

  76. Ich kann trotzdem nicht ersehen, wo dieses Video aufgenommen wurde.
    Der youtuber schein in Norwegen zu leben, also woher kommt das ?

  77. #54 johannwi (01. Jun 2010 13:36)

    „Leider finde ich den clip ohne irgenwelchen Zusatzinformationen etwas dürftig. Zwar ist rücksichtslose Gewalt der beiden Schwarzen offenkundig, aber möglicherweise ging da irgendwas voraus.“

    Hast du zu oft in der Kirche gehockt oder was?
    Diese ewig-weinerlichen Selbstzweifel…
    EGAL, was da „vorausging“: Man haut keinen Mädchen nichts auf’s Maul und tritt sie auch nicht lachend in den Arsch, so einfach ist das.

  78. #86 nicht die mama (01. Jun 2010 13:59)

    Hier: Man schlägt keine Schwachen.
    Wer das mit seiner “Kultur” nicht vereinbaren will und sich nicht an unsere Werte halten kann, hat sich zu verpissen.
    Punkt.!.“““

    PUNKTGENAU!

  79. Eine neue „Arpartheid“.
    Mit dem Unterschied, dass wir die Ureinwohner sind, die „Neger“ Europas.
    Ich denke spontan eines, wenn ich alle Informationen zusammenzähle: Das wird immer so weiter gehen, immer schlimmer werden, bis wir uns wehren.
    Auch gegen die, die uns aus ideologischer Verbrämung dieses alles antun!
    Die Grünen: Die Melonenpartei: Aussen grün, innen rot, mit ein paar braunen Kernen.

  80. #45 Rollbrettfahrer87
    „Dennoch zeigen Studien, dass Menschen mit arabischen und afrikanischen Namen generell trotz Hochschulabschluss in Frankreich nur sehr schwer einen Job finden, worin die offensichtliche gesellschaftliche Diskriminierung deutlich wird.“

    Aus den gleichen Gründen hatte ich bei schriftlichen Bewerbungen wegen meines ausländisch klingenden Namens schlechte Karten. Daher meldete ich mich telefonisch und konnte mit perfektem Deutsch und Eloquenz punkten.
    Ich wäre nie auf die Idee gekommen, mich deswegen diskriminiert zu fühlen und die deutschen Arbeitgeber als Rassisten zu bezeichnen.
    Aber weltweit machen inzwischen Arbeitgeber ihre Erfahrungen und ziehen völlig zu recht ihre Konsequenzen. Das bedeutet dann oft: Osteuropäer gerne, Mohammedaner nein danke. Aktuell beschweren sich die Pakistaner in UK, die Polen würden ihnen die Jobs wegnehmen. Warum wohl?

  81. Mal was zum aufheitern 😉

    Zitat:
    „Wenn Sie wirklich etwas erleben wollen …

    1. Gehen Sie illegal nach Pakistan, Afghanistan, Irak, Marokko oder die Türkei.

    2. Sorgen Sie sich nicht um Visa, internationale Gesetze, Immigrationsregeln oder ähnlich lächerliche Vorschriften.

    3. Wenn Sie dort angekommen sind, fordern Sie umgehend von der lokalen Behörde eine kostenlose medizinische Versorgung für sich und Ihre ganze Familie.

    4. Bestehen Sie darauf, dass alle Mitarbeiter bei der Krankenkasse Deutsch sprechen und dass die Kliniken Ihr Essen nur so zubereiten, wie Sie es in Deutschland gewohnt sind.

    5. Bestehen Sie darauf, dass alle Formulare, Anfragen, und Dokumente in Ihre Sprache übersetzt werden. Weisen Sie Kritik an Ihrem Verhalten empört zurück, indem Sie ausdrücklich betonen, dass dies mit der Eigenheit Ihrer Kultur zu tun habe. Behalten Sie unbedingt Ihre ursprüngliche Identität. Hängen Sie eine Fahne Ihres westlichen Landes ans Fenster (am Auto geht es auch, vergessen Sie das nicht).

    7. Sprechen Sie sowohl zu Hause als auch anderswo nur Deutsch und sorgen Sie dafür, dass auch Ihre Kinder sich ähnlich verhalten. Fordern Sie unbedingt, dass an Musikschulen westliche Kultur unterrichtet wird und bestehen Sie auf einer christlichen Gebetskapelle in der Schule Ihrer Kinder. Verlangen Sie sofort und bedingungslos einen Führerschein, eine unbefristete Aufenthaltsgenehmigung und eine Arbeitserlaubnis. Lassen Sie sich nicht diskriminieren, bestehen sie auf Ihrem guten Recht. Verlangen Sie Kindergeld, ggf. auch für Ihre in Deutschland lebenden Nichten und Neffen. Betrachten Sie den Besitz einer Arbeitserlaubnis als eine Rechtfertigung Ihrer illegalen Präsenz in Pakistan, Afghanistan oder Irak. Fahren Sie ohne Autoversicherung. Diese benötigen nur die Einheimischen. Organisieren Sie Protestzüge gegen Ihr Gastland und dessen Einwohner. Unterstützen Sie ausnahmslos Gewalt gegen Nicht-Weiße, Nicht-Christen und gegen eine Regierung, die Sie ins Land gelassen hat. Verlangen Sie, dass Ihre Frau (auch wenn Sie sich inzwischen 4 davon angeschafft haben) sich nicht vermummen muss, bzw. keine Burka zu tragen hat und am Strand im Bikini herumliegen darf.

    Packen Sie einfach Ihre Koffer, verlassen Sie Ihre Heimat und finden Sie mal heraus, ob Sie zu den oben genannten Bedingungen in Pakistan, Afghanistan oder Irak, Marokko & Türkei willkommen sind.

    Viel Glück wünschen wir Ihnen dabei!“

    http://schnittpunkt2012.blogspot.com/2010/05/wenn-sie-wirklich-etwas-erleben-wollen.html

  82. Heute ist Kindertag – wir sollten uns bitte bewusst machen, was wir unseren Kindern antuen dadurch, dass wir es zugelassen haben, nun ist es unser aller Auftrag! – das Ruder herum zu reissen, ich schäme mich für diese Zustände wenn ich Kinder leiden sehe, Wähler und Erwachsene haben Mitschuld, da hält es sich in Grenzen, ….

  83. OT oder auch nicht…

    BTO: 🙂

    Dienstag, 01. Juni 2010, 13:20 Uhr
    China: Amokläufer tötetet drei Richter

    Ein Amokläufer hat in einem Gericht in China mit einem Maschinengewehr wild um sich geschossen und drei Richter getötet. Weitere drei Richter seien verletzt worden, teilte die Stadtverwaltung von Yongzhou mit. Der Täter habe sich anschließend selbst getötet. Bei ihm handelt es sich den Angaben zufolge um einen 46-Jährigen, der als Wachmann bei einer Bank arbeitete. Außer dem Maschinengewehr hatte er auch noch zwei Pistolen bei sich. Laut einem staatlichen Zeitungsbericht hatte der Mann vor seinem Amoklauf bei einer Bank eine größere Menge Geld eingezahlt. Über mögliche Motive machte auch das Blatt keine Angaben.

  84. Der größte Drecksack in diesem Video ist die Bestie die dem Mädchen von hinten in die Kniekehle tratt ……..

    Und Angie meint immer noch sie würde Ehrenvorsitzende bei Nürnberg 2.0.

  85. * Böker Taschenmesser Typ AK 101
    http://www.boker.de/taschenmesser/kalashnikov/01AK102.html

    Anderes Thema:
    U-bahn Schubser stellt sich und ist wieder frei.
    http://www.bild.de/BILD/regional/frankfurt/aktuell/2010/05/29/junge-frau-vor-u-bahn_20geschubst/18-jaehriger-stellt-sich-der-polizei.html

    Knapp eine Woche suchte die Polizei nach den brutalen U-Bahn-Schubsern in Frankfurt am Main. Jetzt stellte sich der erste Verdächtige der Polizei!

    Exklusiv zeigte BILD die schockierenden Bilder der unfassbaren Tat. Als ob er die Veröffentlichung geahnt hätte, stellte sich unmittelbar zuvor ein junger Pakistani.

    Der 18-Jährige wurde lediglich erkennungsdienstlich behandelt und durfte dann nach Hause gehen! Grund: Für die Polizei ist dieses U-Bahn-Schubsen kein Mordversuch, sondern Körperverletzung. Kein Haftgrund.

  86. @ PI
    Warum wurden meine Videos rausgelöscht, aber nicht mein Kommentar von oben? Das sieht jetzt aus, als hätte ich keine Beweise für meine Behauptungen.

  87. Da französische Schulen Hochsicherheittrakt sind, müsste die junge Frau die Typen kennen, vielleicht sogar mit denen in einer Klasse sein. Aber wahrscheinlich wird sie keine Anzeige erstatten , da der französische Staat ihr nicht die nötige Sicherheit gewähren wird.

  88. Ganz ehrlich: Wenn das einer mit meiner Tochter macht, dann breche ich ihm das Genick!

  89. es sind eben „nur“ viele Einzelfälle… bis das Volk wach wird, dauerts eben, sie schließen die Haustür von innen und schauen weg.

    Ich habe die oben genannte Vereinbarung der medien NICHT unterzeichnet, bzw, mir ist sie sch..egal.

  90. #82 inga

    Was das wirklich widerliche an der Geschichte ist, weiss jeder hier, der Kinder zwischen 11 und 18 hat.

    Das glaube ich nicht. Schule ist, das wissen sogar wenig interessierte Menschen in den Ländern angesiedelt. So: Und bitte schön, was wurde in NRW gewählt? Gesamtschule? Schule für Gleichmacherei? oder was?

    So lange, wie sich junge Menschen nicht zur Wehr setzten, wird das so bleiben bzw. immer schlimmer.

    Dieser ehrlose Drecksack erzeugt in mir keinen Hass, weil es ein Neger ist sondern weil es ein Unmensch ist der selbst den Beweis antritt dass seine “Kultur” nicht mit unserer Kultur in Europa zusammenpasst.
    Es sind eben nicht alle Kulturen gleichwertig, in UNSEREN Ländern ist UNSERE Kultur und sind UNSERE Wertvorstellungen massgeblich
    .

    Ja so ist es.

    Allerdings: Dieses kleine Arschloch würde sofort den Schwanz einziehen, wenn ihm einer entgegentritt. Aber lese mal in den anderen Blocks, wie der deutsche Michel und seine MichelINNEN und wahrscheinlich alle Europäer und EuropäerINNEN gut sein wollen!!!!

    Bei uns hier, so erzählen mir die jungen Männer und die Mädchen immer wieder, haben die Türken vor denen die aus Russland zugewandet sind Angst! Warum wohl?

    Weil die aus Russland sich nichts gefallen lassen!!! Weil kein Türkei eine Braut von denen anmachen kann ohne……..

    Das Ergebis: Dort wo die aus Russland gekommenen wohnen, wohnen keine Türken!

  91. #101 Weckmann

    Dann würde man dich zwar in den Knast stecken, aber dann sind eigentlich die Bürger gefragt, dich wieder aus dem Knast zu holen. Aber sowas ist wahrscheinlich nur ein Wunschtraum.

    Ich frage mich, was aus dem Deutschen hier aus dem Video geworden ist:

    http://www.youtube.com/watch?v=vkUuSpN6CcM

  92. Stellt sich die Frage:

    Wie gehen unsere Nachbaren, die Franzosen damit um? Haben sie, unsere Leidensgenossen, den Kulturbereicherer schon an den Eiern aufgehängt?

    Es gibt ein Video und und der Starkpigmentierte grüßt ja auch noch dummdreist in die Linse. Vielleicht findet sich ja ein Angehöriger der „Gran Nation“ der bereit ist dem Stinktier den Tag zu versauen.

    Was ist schlecht daran die Schlechten schlecht zu behandeln?

  93. Ich bin für die Eröffnung einer öffentlichen Schwarzen Liste auf einem ausländischen Server, denn der Datenschutz in D erlaubt nicht die Veröffentlichung von Fotos,Namen,Adresse,Tel.Nr. von solchen Scheißtypen.

  94. #98 Chester (01. Jun 2010 14:10)

    Mitschuldig?

    Wenn die Regierungen in ganz Europa sich mit Händen und Füssen weigern, solchen, bewiesenermassen kulturell inkompatiblen, Abfall wieder auszuweisen, sind die nicht mitschuldig sondern hauptschuldig.

    Wenn ein Affe mit einer Schusswaffe einen Menschen erschiesst, wer trägt die Schuld?
    Der Affe?
    Oder der, der dem Affen die Waffe gab?

  95. #106 to arms

    „Pigmentkopf“ klingt zwar süß, ich bevorzuge aber doch das altvertraute „Mohrenkopf“.

  96. @HabibisNightmare

    gut Idee, ich bin bereit das Ganze zu finanzieren.

    Was ist schlecht daran die Schlechten schlecht zu behandeln?

  97. Nachtrag:

    Es wird auch nicht mehr lange dauern bis ein Charles Bronson auftaucht.

    Könnt ihr Euch noch an den letzten Amoklauf in Bayern erinnern ?

    Integrationsbeauftrage Böhmer hatte ja unmittelbar danach und explizit gefragt ob auf Migranten geschossen wurde.

    Die Wissen ganz genau das deutsche Schüler die in der Minderheit sind von Migranten moslimischen Türken und Arabern terrorisiert werden.

  98. Jaja… Gewalt ist keine Lösung. Offensichtlich schon bei diesen Menschen.. :-/

    Verstehe nur nicht warum man pauschal auf 100% nur weil eine Frau geschlagen worden ist. Was wäre wenn ein Mann geschlagen worden wäre? Ist das Empfinden da genauso? Diese einseitige Denke das es nur schlimm ist wenn Frauen geschlagen werden…

    /ajk

  99. Vor einigen Jahren hat mir ein junger Bekannter, damals Anfang zwanzig, erzählt, daß ihm in Paris genau das gleiche passiert ist:

    er ging mit einem Freund eine Straße entlang, Bimbo kam ihnen entgegen und hat ihm im Vorübergehen einen Faustschlag verpaßt, einfach so, en passant.

    Der liebe Kerl war zwar auch eher ein Grün_Linker, aber die Realität hat ihm hier einmal klargemacht, wo es wirklich langgeht.

    Vielleicht sollte man Studienfahrten der anderen Art nach Frankreich anbieten?

    Als erstes könnte man eine Avant-Garde-Truppe mit Edathy, Böhmer, Özdemir, Beck und Co. auf die Beine stellen, damit sie einen Reiseführer für die nachfolgenden erstellen können:
    „Die schnuckligsten Ecken der Banlieue und wie man mit neuen Erkenntnissen wieder herauskommt!“

  100. Wenn aber in irgendeinem brandenburgischen Kaff ein besoffener und rumpöbelnder Neger eine zurecht aufs Maul kriegt,werden Krisensitzungen einberufen, die GSG 9 aktiviert und Broschüren mit „No-Go-Areas“ für Nicht-Deutsche gedruckt in Millionenauflagen gedruckt.

  101. @ajki : Erzähl doch nicht sowas – auch bei einen Jungen/Mann wäre bei mir der Hals geschwollen. In dem Moment, wo es gegen erst einmal Wehrlose geht und dann noch von hinten nachgesetzt wird, klingt bei mir die Sicherung aus und ich mache das zu meinem Problem.

    Komme ich mit Argumenten bei solchen Heinzels nicht weiter, spricht der Urinstinkt bei mir, sprich der Stärkere wird gewinnen, sich durchsetzen. Egal wie, egal mit welchen Ausgang.

    Wer Gewalt ausübt, sich somit in Gefahr begibt, muss immer damit rechnen, dadrin umzukommen.

  102. #120 ajki

    Liegt an der scheissdeutschen Kultur, die Frauen schon seit Jahrhunderten als schwächere und daher beschützenswerte Wesen sah. Es galt als verachtenswert, Frauen zu schlagen und als höflich, ihnen Türen aufzuhalten oder in den Mantel zu helfen.
    Es gab sogar Minnesang. Aber das war in der Ritterzeit (Krrreuzrrritter!), also ganz bäh.
    Glücklicherweise ist damit jetzt Schluß dank
    Durchgenderisierung und kultureller Bereicherung. 🙂

  103. #117 ajki (01. Jun 2010 14:28)

    Besonders ein Angriff auf offensichtlich Schwächere erzeugt Verachtung.
    In der deutschen Kultur, und nicht nur dort, gilt das als besonders Verwerflich.
    Nicht lachen, aber auch das gehört zu den deutschen Werten und dem, was wir als Ehre bezeichnen bzw. bezeichnet haben bevor der Begriff „Ehre“ nazifiziert wurde.

    Wenn es wirklich etwas mit Körperlichkeiten zu klären gibt, macht man das Mann gegen Mann und nicht Mann gegen Kind, gegen Frau, gegen Alte usw.
    Nur wenn Schwächere idiotischerweise darum betteln „darf“ man in angemessenem Rahmen körperlich werden.

  104. …empfehle unseren Kulturverbreiteren , 720 Millionen Jungfrauen vorzubereiten, der Kessel steht verdammt unter Druck, es ist kein Vogelzwitschern was ihr da vernehmt, es sind die Alarmpfeifen…

  105. @ #124 Alkibiades

    Die nichtbetroffene Jugend ist zu sehr mit dem Kampf gegen Rechts beschäftig, während die beroffene Jugend klug genug ist und weiß, wo sie landet, wenn sie Tatsachen anspricht.
    Als die Rechte Jugend noch nicht dämonisiert wurde also vor 5 Jahren etwa, erschien ein Artikel zum Thema im Spiegel. Darin hatten sich 5 Junge Deutsche zusammengetan und beschrieben sich als Rechts. Dem Reporter verschlug es scheinbar die Stimme: Sie hatten keine rechten Symbole, maskierten sich wie Linke und hatten nichts gegen Juden. Sie sagten, sie haben keine Lust mehr ständig angegeriffen zu werden (Dem Reporter fiel auf, dass alle über 1,90 hoch waren), die Türken würden sich in Gruppen von bis zu 20 Personen zusammenraufen und immer von hinten zuschlagen. Sie erzählten, wie sie durch Hintergärten und über Zäune klettern müssen, wenn sie von Partys zurückkommen, aus Angst türkischen Banden auf der Straße zu begegnen.

    Aber auch das sind nur „VORurteile“ und der „braune Sumpf schwillt an“

  106. Ich glaube, dass vor allem der Schwarze davon überzeugt ist, ein ideales Opfer zu haben, weil es eine weisse Frau ist. Wäre es eine Araberin, oder eine Schwarze, hätte er es nicht getan.
    Es trifft in diesen Situation die Weissen, die Französin, Jungs oder Mädchen ist für sie egal. Aber ein Mädchen schlägt natÜrlich seltener zurück, bei einem Jungen wissen sie das nicht sicher.

  107. #36 cedricom
    Du bist genauso mies wie die Männer im Bild. Deutsche Frauen als Schlampen zu beschimpfen! Dass du dich nicht schämst! Deine Mutter und Schwestern würdest du doch auch nicht als Schlampen bezeichnen! Bevor du von Selbstachtung sprichst, lern erst mal du Achtung vor deutschen Frauen zu haben!

  108. Es kann natürlich auch sein, dass er weiss, dass das Mädchen niemanden hat, der sich für sie einsetzen wird. In diesen Vierteln kennt jeder jeden und weiss etwa , wer wie mit wem lebt.

  109. Aber das ist doch wirklich nur ein Einzelfall™!

    (- Erschreckend übrigens, wie „selbstverständlich“ das alles schon abläuft. Die Kulturbereicherer benehmen sich längst als die Herren der Strasse. Sie können sich beliebige Opfer heraussuchen und sie vor mehreren Zeugen niederschlagen. Keiner wagt es, noch irgendeine Gegenwehr zu leisten. Der zweite Angreifer, der das Opfer von hinten attackiert und zu Boden tritt, kann erhobenen Hauptes und ruhigen Schrittes durch eine Gruppe von Zeugen hindurchgehen. Keiner wagt es ihn aufzuhalten oder zur Rede zu stellen! Auch das Opfer verzichtet auf jeden Protest. Die kurze Szene macht klar: hier steht schon seit langem fest, wer das „Gewaltmonopol“ hat und wer der Unterworfene ist. Es ist hier tatsächlich schon an der Hautfarbe erkennbar!)

  110. Afrika den Afrikanern, Arabien den Arabern, Europa den Europäern;
    – hab ich was vergessen?

    Was ist schlecht daran, die Schlechten schlecht zu behandeln?

  111. Die Probleme mit Afrikanern in Deutschland sind lösbar. Die Kriminellen abschieben, die die sich benehmen in unserer Mitte aufnehmen.
    Ich dacht hier sind soviele Christen, die andauernd von der Liebe Jesu und Gottes Kindern faseln.
    Aber nur für Weisse wie es scheint. Ist Heuchelei nicht ne Sünde?

  112. So ähnlich haben sich wohl die Juden im 3. Reich auch verhalten, vom Gehweg auf die Straße ausgewichen, Blicke gesenkt, angespuckt, geschlagen und getreten, sich nicht gewehrt und möglichst unauffällig davon gemacht.

  113. Erzählung über einen anerkannten Asylant
    Ein Afrikaner, ganz frisch als Asylant anerkannt,
    geht fröhlich durch seine neue Stadt.
    Er spricht die erste Person an, die er auf der Straße
    trifft und sagt:

    „Danke lieber Deutscher dafür, dass Sie mich in Ihrem
    Land aufnehmen und mir finanzielle Unterstützung, kostenlose
    Unterkunft und Krankenversicherung bieten.“

    Der Angesprochene antwortet:
    „Sie irren sich, ich bin Albaner.“
    Der Mann geht weiter und spricht eine weitere Person auf
    der Straße an:

    „Danke dafür, dass Sie ein so schönes Land haben
    hier in Deutschland.“

    Der Angesprochene sagt:
    „Ich bin kein Deutscher, ich bin Rumäne.“
    Der Mann geht weiter und spricht die nächste Person an,
    die er auf der Straße trifft, schüttelt dessen Hand und sagt:

    „Danke für Ihr schönes Deutschland.“
    Der Angesprochene hebt seine Hände und sagt:
    „Ich bin Ägypter kein Deutscher!“
    Dann sieht er eine ältere Dame und fragt:
    „Sind Sie Deutsche?“ Sie sagt: „Nein, ich bin Türkin.“
    Voller Rätsel fragt er sie: “ Wo sind denn all die Deutschen?“
    Die Dame schaut auf ihre Uhr und sagt:
    …“Wahrscheinlich arbeiten!“
    Diese Erzählung ist frei erfunden. Sie beruht nicht auf Tatsachen. Sollte die Erzählung im Kern der Realität entsprechen und auch die persönlichen Wahrnehmung und/oder Erfahrung dies bestätigen, wären die Tatsachenfeststellung rein zufällig und vom Verfasser so nicht gewollt.

  114. #134 Paul Klein (01. Jun 2010 14:51)

    So streng würde ich das garnicht sehen wollen !

    Es gibt auch afrikanische Neger aus (wohlgemerkt) christlichen Ländern die hier perfekt integriert sind.

    Mein langjähriger Nachbar aus Kindheitstagen war einer bzw. ein sg. Mulage, Vater deutsch und Mutter Nigerianerin.

    Ist heute übrigens erfolgreicher Künstler und Hauptberuflicher Medien-Gestalter und arbeitet für ein großes privates Studio in Hamburg.

  115. Alles abschieben was geht, und nicht mehr solche Leute rein lassen. ne andere lösung gibts nicht. vorher natürlich noch alle hinter gittern, die an diesen verhältnissen schuld sind

  116. Solche Situationen kennt man in jeder Stadt Deutschlands. Jeder der Kinder hat wird schon damit konfrontiert worden sein, daß das eigene Kind Opfer körperlicher oder psychischer Gewalt durch Migranten geworden ist. Die Problematik ist sehr vielschichtig und ein überlegtes Vorgehen ist unumgänglich. Man hat die folgenden Möglichkeiten:

    1) Strafanzeige bei der Polizei.gegen den Täter
    Folgen für den Täter: im Allgemeinen keine. Ggf ein paar Sozialstunden
    Folgen für das eigene Kind: Der Albtraum beginnt jetzt erst richtig

    2) Nicht reagieren
    Folgen für den Täter: keine
    Folgen für das eigene Kind: Vertrauensverlust in die Eltern und weiterhin Übergriffe

    3) Ungeplante Selbstjustiz
    Folgen für den Täter: Angst und Respekt vor dem Opfer
    Folgen für das eigene Kind: Wahrscheinlich Ruhe vor Übergriffen.
    Folgen für die Familie: Unter Umständen Rentenzahlungen für den schwere Verletzungen simulierenden Täter. Ggf. Riesenprobleme durch Verwandte des Täters. Komplette Existenzgefährdung

    4) Masterplan mit Hilfe von Familie und Freunden ggf auch anderer Nationalitäten knallhartes Vorgehen und Warnung an die Familie des Täters.

    Folgen für das Kind: Meistens Ruhe
    Folgen für den Täter: Angst, Schmerz und Einschüchterung

    Folgen für die Familie. Meistens keine

    5) Wegziehen in eine dörfliche Region

    Es ist schon erbärmlich daß man auf Grundlage der bestehenden Gesetzte diesem Mob völlig schutzlos ausgeliefert ist.

    Es gilt immer noch der Grundsatz: Dieses Pack sucht Opfer-keine Gegner

  117. #134 Paul Klein
    „Was ist schlecht daran, die Schlechten schlecht zu behandeln?“

    Ganz schlecht. Wir sind religiös und kulturell erzogen, auch die andere Wange hinzuhalten, auf Vater Staat oder den himmlischen Vater zu vertrauen.
    Wenn wir schlecht behandelt werden, beweist das nur, dass wir nicht gut genug sind.
    Wir müssen uns bemühen, noch „guter “ zu werden.
    Bekanntlich haben wir bei der Integration der Ausländer versagt, also müssen wir uns mehr bemühen. Bewerbungen dürfen nur noch anonym geschrieben werden, damit keiner wegen seines ausländischen Namens diskriminiert werden kann.
    Migrantenquoten müssen eingeführt werden. Wir müssen auf Scheitan komm raus Minister mit Migrationshintergrund haben usw…

  118. Durch unsere „christliche Nächstenliebe“ sind wir europäer doch erst zu solchen schwächlingen geworden. Ich als Atheist lass mir sowas nicht gefallen. Ich scheisse auf Gott oder sonst wen, ich weiss,, dass mir niemand hilft ausser ich selber, Wenn es wirklich drauf an kommt wehre ich mich, egal gegen wen. Und ich pisse auf alle Götter.

  119. #76 goldstr0m (01. Jun 2010 13:51)

    Wer noch nich genug an Schnappatmung leidet , kann sich auch noch dieses Video antun. Da sieht man die Art von Schulhofprügelei auf die Eurabier (#18) anspielt.

    http://www.zshare.net/video/76756143e86cb764/

    ******************************************************************************************

    Die Mädchenstimme auf dem Video bringt es auf den Punkt:

    „…ein Video drehen ist strafbarer als prügeln.“

  120. hätte meine tochter sein können.dann würde ich jetzt in den krieg ziehen,und wehe dem täter!!

  121. Man könnte es in der Tagesschau zeigen, und es würde heißen: Ein Einzelfall.

  122. Es ist nicht immer gut, dass vergangene Zeiten nicht mehr wieder kehren….

    Würde sagen, das sind zwei Plätze für die Baumwollplantage.

    Gott sei dank haben wir keine Kolonien mehr.
    Sonst dürften sich solche Typen ab Geburt „deutsch“ nennen.

  123. Ja, genau, ein weiterer Einzelfall, ein Edathiv.

    Der Edathiv verbreitet sich übrigens, Googelt mal danach 😆

    Diese Wortschöpfung hätte doch einen Artikel in der Wikipedia oder Stupidedia verdient, oder?
    Rhetoriker vor.

  124. Günter Verheugen EU-Kommissar zu den Beitrittsverhandlungen der Türkei mit der Europäischen Union:

    <B<Wir brauchen die Türkei mehr als die Türkei uns braucht.

  125. #146 Raubgraf (01. Jun 2010 15:23)

    Bist Du Franzose ?

    Denn für Deutschland gilt:

    Durch Geburt (Abstammungsfälle)

    Durch Geburt wird ein Kind Deutscher,
    wenn mindestens ein Elternteil zu dieser Zeit Deutscher ist.

    Eine nach dem 1. Januar 1975 geborene Person erhält die deutsche Staatsangehörigkeit, wenn ein Elternteil die deutsche Staatsangehörigkeit besaß.

    Für nichtehelich geborene Personen gilt, dass die Betreffenden in der Regel die Staatsangehörigkeit der Mutter erwerben.

    Seit dem 1. Juli 1993 kann auch der nichteheliche Vater die deutsche Staatsangehörigkeit verleihen,
    wenn

    o er Deutscher ist,
    o eine nach deutschen Gesetzen wirksame Feststellung beziehungsweise Anerkennung der Vaterschaft vorliegt

    o und die Anerkennung der Vaterschaft bzw.
    das Vaterschaftsfeststellungsverfahren vorgenommen oder eingeleitet wurde, bevor das Kind das 23. Lebensjahr vollendet hat.

    * Ein Findelkind, das im Inland aufgefunden wird,
    gilt bis zum Beweis des Gegenteils als Kind eines Deutschen.

    * Durch Geburt im Ausland erwirbt das Kind eines Deutschen jedoch ausnahmsweise dann nicht die deutsche Staatsangehörigkeit,
    wenn

    o dieser deutsche Elternteil selbst am 1. Januar 2000 oder später im Ausland geboren wurde und

    o weiterhin dort lebt und
    o das Kind sonst nicht staatenlos wäre.

    * Ein Kind, dessen biologische (genetische) Eltern Deutsche sind, erhält nicht die deutsche Staatsangehörigkeit, wenn es im Ausland von einer nicht-deutschen Leihmutter zur Welt gebracht wird, unabhängig davon, wessen Sperma und wessen Eizelle zur künstlichen Befruchtung verwendet wurden.

  126. @Vernunft

    Du Trottel solltest mal das benutzen, was Dein Nickname andeutet.

  127. #153 National-Liberaler-Patriot
    (01. Jun 2010 15:30)

    Ein Kind besitzt immer die deutsche Staatsangehörigkeit, unabhängig davon wo es geboren wird, wenn ein Elternteil deutscher Staatsangehöriger ist.

    Nachzulesen im Staatsangehörigkeitsgesetz.

  128. Weiterhin erhält ein Kind ausländischer Eltern die deutsche Staatsangehörigkeit, wenn es im Inland geboren wird und ein Elternteil eine Niederlassungserlaubnis besitzt und seit mindestens acht Jahren rechtmäßig in Deutschland ansässig ist.

  129. #128 vivaeuropa (01. Jun 2010 14:42)

    Mit dem Kampf gegen Rechts™ sind nur Björn-Thorben und Co. aus dem Rotweingürtel beschäftigt. Die Gründe sind andere.

    Vielmehr ist die giftige Saat der 68er aufgegangen, die das Volk in Gruppen gespalten haben:

    Frauen gegen Männer.

    Ausländer gegen Deutsche.

    Junge gegen Alte.

    Nichtraucher gegen Raucher.

    Vegetarier gegen Fleischesser.

    Diese Aufzählung läßt sich beliebig erweitern. Würde es ein Volk geben, man kann das Wort auch durch Gemeinschaft eretzen, so wie früher einmal, gäbe es das nicht, denn dieses Volk (Gemeinschaft) würde gerade in solchen Fällen zusammen stehen.

    Ich habe zu Songkran 2004 ein heißes Erlebnis gehabt. Songkran, Mitte April, ist das thailändische Neujahrsfest, also alle tagelang breit. Mich machte ein besoffener Einheimischer an, wollte offensichtlich Ärger.

    Binnen Minuten kamen aus allen Himmelsrichtungen Mopeds mit jungen Männern und stellten sich um uns herum auf. Die Söhne meiner Frau hatten eine Telefonkette losgetreten und ihre Freunde kamen. Das Ding ging ganz unspektakulär aus. Hinterher flog er dann noch bei seinem Bruder Jan, userem Nachbarn, blamabel hinaus.

    Und genau so sind diese jungen RRRRußland-Deutschen konditioniert. Sie sind noch nicht von den 68ern vergiftet worden.

  130. @ 45 Rollbrettfahrer87

    „Dennoch zeigen Studien, dass Menschen mit arabischen und afrikanischen Namen generell trotz Hochschulabschluss in Frankreich nur sehr schwer einen Job finden, worin die offensichtliche gesellschaftliche Diskriminierung deutlich wird. Die jungen Leute unternehmen also alle erforderlichen Schritte, um einen guten Start in die Berufswelt zu haben, bleiben letztlich aber doch nur in ihren Banlieus. Genau darin liegt die Ursache der in dem Video gezeigten Spannungen.“

    Jo klar, die Gesellschaft und die pöhsen weißen Europäer sind schuld…Typische Gutmenschenargumentation. Wenn ich solche Kommentare lese, könnte ich kotzen. Ich schwöre dir, die Typen auf dem Video sind ein widerliches Dreckspack, das garantiert null!!! Schritte unternommen hat für einen guten Start in die Berufswelt!

  131. 4 srg (01. Jun 2010 12:59)

    Wieso tun wir uns das an ???!

    Ich selber habe gewisse Flugblätter mit Artikeln von PI zusammengestellt, habe davon immer 20 Stück oder so im Auto, und lege diese überall aus: Bibo, Uni-Bibo usw. usf.

    Werde sie mal an PI senden. Ich nutze alle mir bescheiden vorhandene Mittel, um aktiv zu sein.

    Das ist genau der Weg. Ich tue Ähnliches. Ich glaube, dass dies (mit anderem natürlich) zum Ziel führen kann!

  132. MARBURG ist ein Studentenkaff, da passiert so etwas fast jede Nacht:

    Zeugen beobachteten gegen 20.45 Uhr den Vorfall am Kreisel Waldstraße/Herrenwald-straße in Nähe vom Einkaufszentrum. Der
    Jugendliche aus Marburg soll zumindest zwei Männern mit der flachen Hand ins Gesicht gehauen haben. Die geschlagenen Männer, von denen keine nähere Beschreibung vorliegt, liefen einfach davon.

    Der Aufenthalt in einer Gaststätte in der Nacht von Sonntag auf Montag (23/24.Mai) endete für eine Frau mit einem Schlag ins Gesicht. Die 32-Jährige hatte sich in der Nacht mit mehreren türkisch sprechenden Gästen unterhalten und teilweise auch etwas getrunken. Am frühen Montagmorgen erhielt die Frau vor dem Lokal in der Hainstraße aus der Gruppe heraus einen Schlag ins Gesicht.

    Der Besuch einer Party in der Sybelstraße endete gegen 2.30 Uhr für einen 28-Jährigen mit einer Kopfplatzwunde und einem mehrfachen
    Kieferbruch. Die Polizei sucht nun nach dem mutmaßlichen Schläger.
    Das Opfer hatte die Studenten-Feier gerade verlassen und traf vor dem Haus auf eine Gruppe junge Leute. Einer der Männer aus der Gruppe provozierte den Party-Gast sofort.
    Ein Wortwechsel folgte und der Verdächtige schickte den 28-Jährigen mit einem Faustschlag zu Boden. Ein Rettungswagen brachte den bewusstlosen Studenten in die Uni-Klinik.
    Nach Angaben des Opfers ist der südländische aussehende Verdächtige etwa 25 Jahre alt. Er hat eine kräftige Figur, kurze schwarze Haare
    sowie einen Drei-Tage-Bart.

  133. #158 cyron (01. Jun 2010 15:46)

    @ 45 Rollbrettfahrer87

    So siehst aus !

    Willst Du (Rollbrettfahrer) mir erzählen das, dass normal ist ?

    Klar, ich bekomme keinen Job, da muss ich erst mal eine weisse Europäerin die Fresse pulieren, klar !

    Sie haben ein komisches Weltbild !

  134. Was für Helden!

    – Mädchen ins Gesicht schlagen

    – Frauen mit sieben Mann verkloppen und vor die U-Bahn stoßen

    – Die eigene Schwester von hinten abstechen

    – Im rudel auf körperlich unterlegen springen

    – Ständig von Stolz und Ehre palawern

    – Alte Ommas ausrauben

    – Bewusstlose zu Tode treten

    Das sind eben noch RICHTIGE MÄNNER, nicht wahr Frau Osthoff !!!!!

    **kotzwürgbrech

  135. #53 johannwi. Auf mich wirkt das so, dass die Mädels da durch mussten und ahnten, was da kommen könnte. Es geschah dann auch und die Mädels verhielten sich passiv und ruhig, um eine Eskalation der Gewalt zu vermeiden.

    Wir „Bonzenbrut“ haben uns vor vielen Jahrzehnten ähnlich verhalten, wenn wir regelmässig von Asozialen, pardon den damaligen bemitleidenswerten proletarischen und lumpenproletarischen Opfern des Kapitalismus, aufgelauert und geschlagen wurden. Von daher kann ich nachvollziehen, was da los war.

  136. #157 Antivirus (01. Jun 2010 15:37)
    Was für Adware bekommt man da untergejubelt? Meinst du die Werbung oder irgendwelche Schadsoftware(malware)?
    Bei mir erscheint die Werbung nicht, weil ich Adblock benutze, das hatte ich vergessen…sorry.

  137. diese scheiss moslemische Proleten schneiden sich selber an den Ast wo sie sitzen!
    Was wird dieses junge Mädchen wohl wählen bei der nächsten Wahl???
    3 mal dürft ihr raten! Grins!
    Es wird bald gewaltig krachen und die Franzosen sind bekannt, dass sie im gegensatz zu den Deutschen, sich trauen auf die Srasse zu gehen! Es wird bald , wie in Italien teilweise, eine Jagd auf diese Abscheu geben!
    Zumal dazu die wirtschaftliche Effekte kommen!
    Überall wird gespart, auch bei den sozialen Leistungen! Es lebe die Revolution!

  138. @165 wolfi

    Gerade noch kontrolliert. Es funktioniert bei mir.

    @45 Rollbrettfahrer87

    Beten Sie lieber für sich selbst. Sie scheinen es nötiger zu haben.

  139. #170 frenchman

    Die Franzosen, die auf die Strasse gehen, gibt es nicht mehr. Es gibt kein gutmütigeres Volk als die Franzosen. Das sah man auch an den Wahlen in der Schweiz zwecks Minarett-Bann, im französischen Teil war man dagegen.

    Hitler hat in seinem Buch geschrieben, Frankreich wird die erste afrikanische Kolonie in Europa werden. Er scheint Recht zu behalten.

  140. #72 Sozialkritiker (01. Jun 2010 13:48)
    den Ton verbitte ich mir. Ich habe nur auf die für mich etwas unklaren Umstände dieser kurzen Sequenz hingewiesen.
    Außerdem hielt ich den Ort für einen Schulplatz (mit theoretischer „Aufsicht“ durch Lehr- oder Sicherheitspersonal), was aber wohl nicht der Fall ist (s. Ingas Hinweise etc..).
    Ich denke, dass
    #168 Verwertungsindustrie (01. Jun 2010 16:03) recht hat und die Mädchen die „Situation“ schon richtig erkannt haben und einfach nur schnell ohne weiteren Streß dadurch wollten.
    Schlimm.

  141. #45 Rollbrettfahrer87 (01. Jun 2010 13:31)

    Zum Video:

    In Frankreich stellt sich die Situation ein wenig anders als hier dar. Tatsächlich haben Migranten, besonders Araber und solche aus Ländern jenseits der Sahara noch weit größere Probleme bei der Integration als hier. Anders als bei uns kam die Gewalt und das schlechte Verhalten aber erst nach einer Ausgrenzung durch die autochthone Bevölkerung, DENN (und jetzt aufgemerkt!!!) anders als bei uns sprechen die meisten der problematischen Immigranten in Frankreich nahezu perfekt Französisch. Auch die Hochschulreife erlangt ein sehr großer Teil von ihnen (was am gerechteren Schulsystem liegt) und nimmt dann sogar noch ein Studium auf. Dennoch zeigen Studien, dass Menschen mit arabischen und afrikanischen Namen generell trotz Hochschulabschluss in Frankreich nur sehr schwer einen Job finden, worin die offensichtliche gesellschaftliche Diskriminierung deutlich wird. Die jungen Leute unternehmen also alle erforderlichen Schritte, um einen guten Start in die Berufswelt zu haben, bleiben letztlich aber doch nur in ihren Banlieus. Genau darin liegt die Ursache der in dem Video gezeigten Spannungen. Auch wenn die Linksgrünen sich solcher Argumentationen als Alibi immer gerne bedienen, sollte ein gewisses Maß an Verständnis für die gesellschaftliche Situation mancher Menschen doch wohl drin sein. Asoziales Verhalten hat immer eine Ursache und dort muss man ansetzen, sonst löst man Probleme nur an der Oberfläche.

    Ich weiss nicht, wie es in Frankreich ist. Ich weiss aber wie es in Deutschland ist. Ich weiss auch, dass es nette Menschen in jeder Hautfarbe und in allen Religionen gibt. Das heisst, dass ich mich redlich bemühe keine Vorurteile zu haben.

    Ich habe aber Erfahrungen, die ich nicht ignorieren kann.

    So habe ich Probleme bei der Vermietung einer Wohnung an Menschen, die ausserhalb unseres Kulturkreises gross geworden sind. Hierbei denke ich zu allererst an Türken und andere „Südländer“. (Zur Erklärung: Ich habe gelernt, dass unter dem Begriff „Südländer“ keine Italiener, Spanier, Portugiesen und Griechen fallen)

    Meine Erfahrung mit Südländern ist grösstenteils schlecht. Ihr Wohnverhalten passt sich meist nur schlecht in eine deutsche Umgebung ein. Bei Mietende ist sehr häufig eine Grundsanierung der Wohnung notwendig. (Man kann Dinge erleben, über die man ein Buch schreiben könnte) Unsere Mietgesetzgebung ist dem Verhalten solcher Menschen nicht angepasst. Das Verhalten dieser Leute ist sehr häufig anmassend.

    Wegen dieser Erfahrungen lasse ich bei einer Neuvermietung Südländer nur ungern zur Besichtigung kommen.

    Dies alles soll natürlich nicht heissen, dass es auch gute Mieter unter den „Südländern“ gibt. Und es soll auch nicht heissen, dass man nicht mit Deutschen die gleichen Probleme haben könnte. Ich kann aber einen Deutschen besser einschätzen als ich es bei einem Menschen kann, der in einer anderen Sozialisation gross geworden ist.
    Wer kann es mir verdenken, dass ich eine Wohnungsbesichtigung lieber mit einem Menschen mit deutschem Namen verabrede.

    Eine Diskriminierung? Ich weiss nicht. Hätte ich weniger Probleme mit „Südländern“ gehabt, würde ich sicher anders handeln.

  142. Gerade im Rotfunk (WDR)

    Andreas Zumach „Israel hat überhaupt kein Recht. Erdogan hat Recht, Israels Soldaden als Mörder zu bezeichnen.“

  143. TV TIPP !!!! TV TIPP !!!! TV TIPP !!!!

    Zur besten Sendezeit, um 01.25 am 08. bzw. dann ja 09. Juni auf ARTE: Der Anti Multi Kulti Film <b WUT

    Für den türkischen Dopedealer Can (Oktay Özdemir, „Knallhart“) und seine Gang ist Felix Laub (Robert Höller) das ideale Opfer. All zu leicht lässt sich das Muttersöhnchen aus gutem Hause schikanieren. Als Felix barfuß heimkommt, weil ihm die neuen Turnschuhe abgezogen wurden, schreitet sein Vater Simon ein. Doch der auf Krawall gebürstete Großkotz Can lässt den angehenden Professor abblitzen. Dass Simon seinen Vater informierte, ist für Can eine ungeheure Provokation und verletzt seine Ehre. Felix‘ Mutter ahnt, dass in dem „Macho“ das Potential einer entsicherten Handgranate steckt…

    Der Film ist echt harter Tobak und sowas von PI! :

    Wären Dhimmi Söhnchen Türkisch lernt (!!!) vergewaltigt Cem im Wohnzimmer seine Mutter. Mit Cem nimmt es kein gutes Ende. 🙂

  144. Aus machtpolitischer Sicht müssten noch viel mehr Mädels geohrfeigt werden. Es tut mir leid für sie, aber sie weiss nun, was Sache ist und wird in Zukunft so wählen, wie es halt nötig ist.

    Jetzt müssen noch mehr (weisse) Mädels geklatscht werden.

    So hart sich das anhört, so ist das leider die Realität. Sie trifft einen spät, aber dann wie ein „Schlag“. Wortwörtlich.

    Anders ausgedrückt: Das war eine „Schlagtherapie“ für die Kleine.

  145. #154 Undertaker1310 (01. Jun 2010
    Müllabfuhr?
    Das war ganz schön mutig von dem Neger,
    er hätte auch in der Müllverbrennungsanlage landen können.Alles was man in den roten Sack steckt wird mitgenommen, oder?

  146. #45 Rollbrettfahrer87 (01. Jun 2010 13:31)

    „…In Frankreich stellt sich die Situation ein wenig anders als hier dar. Tatsächlich haben Migranten, besonders Araber und solche aus Ländern jenseits der Sahara noch weit größere Probleme bei der Integration als hier…“

    ************************************************************************************************

    Ist dir mal aufgefallen wie viele derer von dir oben genannten fusselbärtigen Nachthemdtragenden, „besonders Araber und solche aus Ländern jenseits der Sahara“, in deutschen Großstädten, aus Autos mit französischem Kennzeichen aussteigen und sich zwischen Moschee- Wohnung und ARGE bewegen ?
    Preisfrage:
    „Fliehen“ die aus Frankreich vor den „größerer Probleme bei der Integration“, nach Doischelan, oder wegen Hartz IV,Kindergeld und Rundumversorgung ?

  147. Ja meine Arbeitet bei der Deutschen Bahn, was sie mir manchmal erzählt was sie sich anhören muss.Von Nazi bis hin zur Scheiss Deutsche.Und bei eine Anzeige passiert in der regel fast nie was.Aber das ist so, warum sollten sie auch nicht Rassistisch sein,willkommen in der Realität.Aber dieses phänomen ist mir sehr gut bekannt…..Habe lang genug mit jeglicher Nationalität zutun gehabt.Man sagt mir man solle nicht alle über einen Kamm schieben, das stimmt ja auch.Aber mein Bild hat sich nachhaltig geändert.Diese Friede freude eierkuchen Multikulti gesellschaft ist eine Eutopie, und ein Wunsch denken…….Das Gefährliche an Halbwahrheiten ist, dass immer die falsche Hälfte geglaubt wird.

  148. Tja, das ist Frankreich!
    Ich habe noch nirgends auf der Welt so offen zur Schau gestellten Rassismus und Sexismus gesehen, wie in diesem Land.

    Wenn du als Frau – egal welchen Alters und selbst in der Innenstadt – in einer Südfranzösischen Stadt ohne männliche Begleitung auf de Straße gehst, wirst du sofort von Nordafrikanischen Banden verfolgt, die dich als Hure beschimpfen und rumschubsen. Vergewaltigungen sind wohl keine Seltenheit. Polizeipräsenz gibt es jedoch keine, auch keine Bürgerinitiativen, nichteinmal kritische Stimmen, man liefert die Frauen einfach den Eroberern aus.

  149. Habe mir gerade mal das Video angeschaut………Dieses verhalten widert mich an.Das ist ja eine tolle bereicherung Europas.
    Aber Europa wird in seiner eigenen Sch**sse ersticken, und sie werden es immer noch nicht begreifen.

  150. Deutschland ist Bankrott. Am Ende!

    MultiKulti ist nicht mehr finanzierbar!

    Die Auswirkungen auf die Sicherheit in den Städten dürfte dramatisch sein. Siehe Ulfkotte-Interview.
    http://info.kopp-verlag.de/video.html?videoid=34

    Ist das womöglich der wahre Grund warum BP Köhler aufgegeben hat.

    Einfach mal das Interview mit dem Finanzexperten Dr. Siebholz anhören. Er ist nach Praguay ausgewandert, weil er für Deutschland schlimme Zustände in der Zukunft befürchtet.

    Interview ab 1h:48min (das Interview davor ist uninteressant)
    http://infokrieg.tv/webradio_archiv.html

    oder besser Interview hier über Filefactory herunterladen und im externen Mediaplayer anhören:
    http://www.filefactory.com/file/b1g0b88/n/IKR-2010-05-29.mp3

    Artikel von Siebholz http://www.goldseiten.de/content/diverses/artikel.php?storyid=13572&seite=0

  151. zu #184 blumentopferde Bürgerinitiativen ????
    Die werden dan im Kein erstickt, das darf man als Europäer nicht.Du willst doch nicht das wir Fremdenfeindlich rüber kommen….denn so wird es einen immer ausgelegt.Wenn ich in meinen Freundeskreis über sowas rede, entfindet man mich als störend.Den vergess nicht, es sind alles nur einzelfälle….
    (Vorsicht könnte Ironisch) gemeint sein….^^

  152. #118 Paul Klein (01. Jun 2010 14:23)
    Freut mich sehr.Zusammen mit einem fähigen ITler als Kooperationspartner, der für die nötige Sicherheit sorgt, ließe sich das Projekt verwirklichen.Diesbezüglich fehlt mir leider die Zeit.Wünsche bestes Gelingen!!

  153. Hand aufs Herz!
    Sich da irgendwelcher rassistischen Kommentare zu enthalten,verlangt ein hohes Maß an Selbstdisziplin.
    Lasst und dennoch kühlen Kopf bewahren und uns unseren Teil denken.
    Alles andere würde PI schaden.
    Denn die Gegenseite liest immer mit!!!

  154. #183 zahnfleischbluter murphy

    Wir sind halt ein rassistisches Land, immerhin ist antideutscher Rassismus offiziell geduldet und wird von vielen PolitikerInnen klammheimlich unterstützt und begrüßt, siehe „Bomber-Harris do it again“ Urteil. Die Deutschen werden, wie alle West/Nord-Europäer, noch einen hohen Preis zu zahlen haben in Zukunft für ihre politische Dummheit und Untätigkeit über die letzten Jahrzehnte hinweg.

  155. @ #158 Ausgewanderter

    Interessante Theorie. Mir ist auch schon aufgefallen, dass „Gemeinschaft“ in bereicherten Ländern fehlt. Es gab eine Studie dazu, die zeigte, dass je homogener eine Stadt in den USA ist, desto größer das Vertrauen in die Gemeinschaft war. Kann Ihnen den Link schicken, wenn Sie wollen.

  156. Ein kleiner Edathiv in Zeiten des VorbürgerInnenkriegs:

    http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/blaulicht/13-Jaehriger-bei-Raubversuch-mit-Messer-verletzt-id3057044.html

    13-Jähriger bei Raubversuch mit Messer verletzt

    * Kommentare: 9
    * Trackback-URL

    Blaulicht, 01.06.2010, sgerber

    Dortmund. Ein 13-Jähriger Dortmunder wurde am Montag um 18.25 Uhr Opfer eines Raubversuches. An der Skateranlage in Dortmund-Aplerbeck griffen ihn zwei Jugendliche aus dem Gebüsch mit einem Messer an.

    Der 13-jährige Dortmunder gab später an, dass er zur Tatzeit mit seinem 9-jährigen Freund auf dem Skaterplatz an der Schweizer Allee war, bis er kurzzeitig alleine das angrenzende Gebüsch aufsuchte. Dort sprachen ihn plötzlich zwei unbekannte Jugendliche an und fragten nach der Uhrzeit. Der Dortmunder zückte darauf hin sein Handyund nannte die genaue Zeit.

    Anschließend forderten die Unbekannten ihn auf, ihnen das Handy auszuhändigen und bedrohten ihn, um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen, mit einem Messer. Als der Freund des Opfers auf die Situation aufmerksam wurde und fragte, was das denn soll, unterhielten sich die beiden Tatverdächtigen in einer südländischen Sprache, stachen mit dem Messer in Richtung des Oberarms ihres Opfers und flüchteten ohne Beute zur Schweizer Allee.

    Lieber Sebastian Edathy, Opfer ist man sein Leben lang und Ihre Politik trägt Mitschuld!

  157. Noch ein Edathiv:

    http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/12-Jaehriger-wurde-getreten-und-ausgeraubt-id3039411.html

    Überfall : 12-Jähriger wurde getreten und ausgeraubt

    * Kommentare: 10
    * Trackback-URL

    Dortmund, 27.05.2010, DerWesten

    Dortmund-Mitte. Opfer eines Raubes wurde am Mittwoch gegen 15.20 Uhr ein 12-jähriger Junge aus Dortmund, der sich zur Tatzeit in einer Grünanlage zwischen der Bornstraße und der Krimstraße aufhielt. Drei Jugendliche prügelten auf ihn ein und stahlen ihm sein Handy.

    Seinen Angaben zufolge kamen drei Jugendliche auf ihn zu, die ihn nach der Uhrzeit fragten und ihn dann unvermittelt zu Boden stießen. Am Boden liegend, verlangten die Unbekannten unter Androhung von Schlägen die Herausgabe seiner Wertsachen.

    Auf die Bitte, in Ruhe gelassen zu werden, kassierte der Junge Tritte gegen seinen Oberkörper. Anschließend durchsuchten ihn die Tatverdächtigen und fanden die Geldbörse und das Handy des Dortmunders. Da sich kaum Bargeld in der Börse befand, flüchteten die Jugendlichen nur mit dem Handy durch den Park in Richtung Krimstraße.

    Vom Opfer wurden die Tatverdächtigen wie folgt beschrieben: alle drei ca. 16-18 Jahre alt; ca. 170 cm groß; normale Figur; sie trugen weiße Sweatjacken mit Reißverschluss und Kapuzen, die sie alle aufgesetzt und zugezogen hatten um ihr Gesicht weitestgehend zu verdecken; die Hautfarbe der drei schien eher dunkler; zwei Personen unterhielten sich vermutlich auf türkisch; einer war außerdem bekleidet mit einer schwarzen Jeans, die anderen beiden trugen Blue Jeans.

  158. #188 zahnfleischbluter murphy
    Bürgerinitiativen ????
    Die werden dan im Kein erstickt, das darf man als Europäer nicht.Du willst doch nicht das wir Fremdenfeindlich rüber kommen….denn so wird es einen immer ausgelegt.Wenn ich in meinen Freundeskreis über sowas rede, entfindet man mich als störend.Den vergess nicht, es sind alles nur einzelfälle….
    (Vorsicht könnte Ironisch) gemeint sein….^^

    Man braucht natürlich nicht glauben, dass Junge Erwachsene, die dem allgemeinen Individualismus und Egoismus frönen, so einen Gedanken als etwas anderes als störend empfinden. Anders ist es jedoch, wenn es bei einem selbst um etws geht – Eltern und direkt Betroffene und derer sollte es genug geben…

  159. Ich frag mich ob Boateng, der einzige Deutsche sein wird, der lebend aus Südafrika zurückkehrt 🙂

  160. Ich halte es für verkehrt, von antiweißem Rassismus zu sprechen. Man sollte einfach Rassismus der Ausländer/Migrationshintergründler etcpp sagen und bei Nachfrage, die Bedeutung des linken Erfolgsvokabulars erläutern. So wendet sich diese Formel der sozialen Kontrolle gegen seine Erfinder selbst.

  161. Wie wärs mit: Rassismus gegen Nichtmuslime, dann würde man den Vorgang auch endlich mal beim Namen nennen.

  162. #179 salahmibrot
    hast Du einen Schuss oder was?
    ich bin selber Vater einer Tochter und nicht gewillt hinzunehmen daß mein kind geschlagen wird,und das aus Gründen der Öffenlichkeitsaufklärung.
    Die Leute werden auch so langsam wach.
    unterhalte Dich mal mit den Jugendlichen heutzutage.
    die meisten von denen sind pro Deutsch, patriotisch und haben von dieser angeblichen multikultiidylle so was von die Schnauze voll.
    Es ird schon!!!
    Aber diese scheiße von wegen; da müssen noch mehr von denen was auf die Fresse kriegen kannst Du Dir sparen.
    mfG

  163. Ich weiß nicht, was ich noch sagen soll! Und ihre Begleiter schauen apathisch zu. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass sich alle an diese Gewalt gewöhnen, quasi als normal ansehen.

    Macht Fotos von eurer Umgebung, von den Innenstädten, von den Nachbarhäusern, von den Straßen. Dokumentiert so viel wie möglich. Dann können wir unseren Kindern und Enkelkindern zeigen, dass es bei uns auch einmal anders ausgesehen hat.

  164. #18 Abu Sheitan (01. Jun 2010 13:08)

    Nein ………, nicht doch!!
    Jetzt ist es in Deutschland Zeit Zeichen zu setzen und den ersten Bundespräsidenten mit Mogrationshintergrund (nicht Chinesen oder Norweger o.Ä.!!) ins Amt zu berufen.

  165. #193 vivaeuropa:

    „Es gab eine Studie dazu, die zeigte, dass je homogener eine Stadt in den USA ist, desto größer das Vertrauen in die Gemeinschaft war.“

    Auch ohne studie eine weiss man das.
    Wir hatten das auch mal vor der umerziehung, es nannte sich
    Volksgemeinschaft.

    Reiner Zufall,
    dass dieses den völkern aberzogen wurde?
    Nein, denn ohne diesen zusammenhalt mit vertrauen und vertrautheit, mit verlass und verlässlichkeit, kann man jedes volk wie marionetten regieren, da jeder um seine existenz sorge haben muss.

  166. Wirklich heftig der kurze Videofilm!Da fehlen einem erst mal die Worte!Was ich aber nach kurzer Zeit dachte,möchte ich aber hier nicht reinschreiben!

  167. #122 Civitas Fortissima (01. Jun 2010 14:31) Wenn aber in irgendeinem brandenburgischen Kaff ein besoffener und rumpöbelnder Neger eine zurecht aufs Maul kriegt,werden Krisensitzungen einberufen, die GSG 9 aktiviert und Broschüren mit “No-Go-Areas” für Nicht-Deutsche gedruckt in Millionenauflagen gedruckt.

    Das wäre zumindestens dann nicht der Fall, wenn es weniger Gutmenschen gäbe. Den Dreckskerlen wird nämlich von der nächsten GutmenschIN (al la Käsmann) geholfen. Sie werden noch zur Polizei gebracht und die Presse wird verständigt. Alleine hätten ganz viele „die Hosen voll“

  168. Die Leute von pi brauchen nicht glauben, dass sie irgendwelche Verbündeten in Frankreich finden. Die Franzosen sind auch sehr feindlich gegenüber uns eingestellt…

  169. Leider kann ich kein Französisch, aber weiß vieleicht jemand von euch, was der Kerl da am Ende des Videos so freudestrahlend in die Kamera sagt ?

  170. #201 Centurio

    Ja, ich verstehe deinen Aerger über meinen Kommentar. Nur, im Sinne der Machtpolitik spielt der Einzelne (oder in diesem Falle die Einzelne) keine Rolle solange das gewünschte Ergebnis erzielt wird.

    Ich sage ja nicht, das ich das gut fände, aber es scheint noch nicht überall geklingelt zu haben.

    Was die Jungen betrifft, so hoffe ich, dass deine Beobachtung zutrifft.

  171. @#172 johannwi

    ja das ist schlimm. Und schlimmer noch ist, dass diese Schläger bei ihren Handlungen nicht die Auswirkungen auf die anderen Zuwanderer berücksichtigen, die niemandem etwas antun und deren Ansehen durch die Krawallbrüder beschädigt wird. Die müssen doch die Zeche bezahlen. Die Handlungen der Schläger sind also doppelt asozial.

  172. #214 Verwertungsindustrie

    Die Zeche bezahlen nicht die guten Ausländer, sondern die weißen, in dem Fall eine Französin. oder sehen wir beide etwa uinterschiedliche Videos.

    Nehmen Sie es mir nicht übel, aber an ihnen erkennt man die Folgen der Gutmenschlichen Erziehung. Das Argument „das eigene Volk“ darf nicht benutzt werden, daher muss man mittlerweile schon damit argumentieren, dass diese Scläger das Ansehen der guten Ausländer schädigen. Das mag zwar richtig sein, ist aber wohl doch bei weitem nicht das Schlimmste.

  173. Magdeburg – 32-Jähriger durch Messerstich leicht verletztEin 32-jähriger Mann aus dem Landkreis
    Stendal wurde am Samstag, dem 29. Mai auf dem Breiten Weg von einem bislang unbekannten
    Täter mit einem Messer verletzt. Der 32-Jährige befand sich in Begleitung eines Bekannten gegen
    04.30 Uhr an der Straßenbahnhaltestelle gegenüber dem Karstadt-Kaufhaus, als zwei unbekannte
    Personen auf das Duo zukamen und den 32-Jährigen u.a. als „Nazi“ beschimpften. Grund hierfür
    könnte das Aussehen (Glatze) des Mannes gewesen sein, der polizeilich nicht bekannt ist. In der
    weiteren Folge wurde er von einem der Unbekannten mit einem Messer attackiert, wodurch er eine
    oberflächliche Stichverletzung im rechten Unterarm erlitt, die später ambulant behandelt wurde. Der
    ca. 17 Jahre alte Tatverdächtige, der südländischen Typs war, entfernte sich anschließend
    unerkannt.

    Da kann man nur hoffen, nicht krank zu werden und durch eine evt. Chemotherapie die Haare zu verlieren.
    Nicht mehr vor die Tür gehen
    – ohne Messer
    – ohne Haare
    – ohne Kopftuch
    – ohne Axt
    – ohne Ersatzhandy
    – ohne Ersatzzigaretten u.s.w.

  174. #193 vivaeuropa (01. Jun 2010 17:17)

    @ #158 Ausgewanderter

    Kann Ihnen den Link schicken, wenn Sie wollen.

    Gerne, immer her damit.

  175. #210 Klara Fall (01. Jun 2010 19:29) Kommt und löscht meinen Beitrag, denn ich sage nur Eines:

    SCHEISS-NIGGER!!!!

    Deine Reaktion ist zwar im Prinzip verständlich, aber stell dir mal die Situation umgekehrt vor:

    Ein weißer hätte das mit ner Schwarzen gemacht. Du willst doch dann auch nicht hören „Scheiss weiße“ „alle weißen sind Nazis“ usw… oder…?

    Also solltest du anfangen zu unterscheiden.

    Und das wichtigste merkmal daran ist nunmal die Kultur. Und welche (Un-)Kultur fällt hierbei überall auf der Welt besonders auf?— Na?… Klingelts? oder nicht?

    Also wiegesagt, ich kann deinen Frust verstehen, aber solche Aussagen bringen uns nicht weiter, und haben mit den eigentlichen Ursachen auch nicht’s zu tun.

  176. #176 WirSindDasVolk (01. Jun 2010 16:28)

    TV TIPP !!!! TV TIPP !!!! TV TIPP !!!!

    Zur besten Sendezeit, um 01.25 am 08. bzw. dann ja 09. Juni auf ARTE: Der Anti Multi Kulti Film <b WUT

    Immer noch Wiederholprogramm im deutschen Fernsehen? Der leif vor vier Jahren schon einmal und hat damals viel Ärger eingebracht:

    Ich bin mehr als bekümmert, ich bin zornig“,

    FAZ v. 25.09.2006, S. 38, Interview mit dem Intendanten des WDR Fritz Pleitgen:

    Ein Film, der junge Leute angesprochen hätte, sollte am Mittwoch (27.09.) um 20.15 Uhr im Ersten laufen. Dabei geht es um einen gewalttätigen türkischen Jungen, der seinen Mitschüler und dessen Familie tyrannisiert. Warum haben die Intendanten der ARD entschieden, diesen Film erst so spät nachts zu zeigen?

    Das frage ich mich auch. Ich bin über die Entscheidung mehr als bekümmert, ich bin zornig. Man fürchtet offensichtlich kritische Schlagzeilen. Diese Sorge hätten wir uns besser bei anderen Vorgängen machen sollen. Man fürchtet, die Jugendschutzbestimmungen zu beschädigen. Aber dies ist ein Film für junge Menschen, wie es der Hauptdarsteller und der Regisseur ausdrücklich betonen. Der Film zeigt eine Realität, wie sie Kindern und Jugendlichen begegnet, aber die wir Erwachsenen nicht wahrhaben möchten. Der Film sollte eine engagierte, kontroverse, weiterführende Diskussion auslösen. Dazu braucht man eine breite Öffentlichkeit….

  177. Ich mach ne Aktion mit Graffiti , Aufkleber , Flyer oder sowas gegen Islamisierung und für PI ^^

  178. Also sowas nenn ich doch Gleichberechtigung der Frau. Gleich zwei wildgewordene Kultur-Paviane sind notwenig, um diese junge Frau niederzustrecken…. alle Achtung. Aber ich denke, dass sowas nicht im Koran steht 😀
    Zwei Männer gegen eine Frau :D…
    Wäre das in Deustchland passiert, würde wohl in der Zeitung stehen:,,Die Wange einer aggressiven, rechtsextremen Blondine, flog mit voller Wucht gegen die Handfläche eines hilflosen Migranten, der sich dabei eine schwere offene Fraktur der rechten Hand zugezogen hat. Die Kripo ermittelt wegen Körperverletzung und Ausländerfeindlichkeit. Das Opfer fordert einen 5-stelligen Schadenseratz und eine zwölfmonatige Reha auf den Malediven.“

    Diese Suppenkasper müsste man mal zu mir schicken. Ich würde denen schon zeigen, was hammerhart ist 😀

  179. #172 johannwi (01. Jun 2010 16:21)

    den Ton verbitte ich mir.

    Hier ist nicht der Kindergarten. Trotzdem, nichts für ungut. Es gibt keine Situation auf dieser Welt, die das rechtfertigt, was wir nur in einer sehr kurzen Sequenz gesehen haben. Stelle dir immer vor, dass das deine Liebsten sind. Es würde einen tief treffen. Und nun sollte man sich mal die Fragen stellen, warum man das nicht für alle Menschen gleich empfindet. Egal welcher Nation oder Herkunft oder Glaubens. Hätte ein „weißer“ kräftiger Mann ein schwarzes Mädchen so behandelt, ich würde immer noch das gleiche fühlen.

  180. @137meinemeinung
    DER ist gut…lol
    Traurig, aber wahr !

    @140Tizian
    4)Masterplan…
    Ist eine gute und die beste Methode ! Russische Freunde können dabei sehr hilfreich sein 😉

    Und was die „Maximalpigmentierten“ angeht: Ich habe sie in früheren Jahren in ihrem natürlichen Lebensraum 😉 kennen gelernt…
    Die meisten von denen kannste sowohl dort als auch hier in der Zivilisation knicken…

  181. #228 Sozialkritiker (02. Jun 2010 00:27)
    ja, da hast du recht.
    paradebeispiel von ganz ganz vielen:
    Der Fall Ermyas M. aus Potsdam, fast genau vor 4 Jahren.
    Kurze Erinnerung: Alles freut sich auf die WM, ganz Deutschland macht sich gastfreundlich.
    Dann pöbelt ein betrunkener Deutsch-Eriträer in Potsdam zwei weiße deutsche Männer an und schubst sie. In Gegenwehr haut der eine zurück und trifft so unglücklich, dass Ermyas M. zu Boden und in der Folge zeitweise ins künstliche Koma versetzt wird.
    Der Rest ist bekannt, Generalbundesanwalt fliegt ein, das ganze Programm eben, und als Krönung ruft Uwe-Carsten Heye weite Teile Deutschlands zu no-gr-areas für Ausländer aus…..

  182. PAY BACK DAY

    Das gibt früher oder später einen backlash, der sich so richtig gewaschen hat. Und ich werde dabei sein!

  183. GERECHT – UNGERECHT – BLÖD

    #45 Rollbrettfahrer87 (01. Jun 2010 13:31) „Auch die Hochschulreife erlangt ein sehr großer Teil von ihnen (was am gerechteren Schulsystem liegt) und nimmt dann sogar noch ein Studium auf.“

    Gerechteres Schulsystem – meinen Sie damit, daß Leistung/Lernen nicht mehr zählt?

    Die Franzosen haben in kurzer Zeit ihre Abiturientenquote von 35 auf über 80 Prozent hochgeschraubt. Mit fürchterlichen Bildungsverlusten an den Gymnasien. Und nun merken diese „Abiturienten“ (von wegen gerechtes Schulsystem), dass sie an der Uni nichts bringen. Gleichzeitig gibt es nirgends Alternativ-Jobs für sie. Schon deswegen nicht, weil es in Frankreich kein duales Bildungssystem gibt aus Lehre und Berufsschule. Es gibt dort keine Lehre wie bei uns. Und all die Abiturienten – gerechteres Schulsystem! – sind angeschissen und arbeitslos. Und machen bei jeder Gelegenheit Krawall auf der Straße.

    Verehrter Rollbrettfahrer 87, Sie sollten nicht soviel SPIEGEL lesen, sondern ECONOMIST und FIGARO – sofern die Sprachkenntnisse dafür ausreichen. Sie mußten ja in einem „ungerechten“ Bildungssystem aufwachsen. Außerdem empfehle ich dringend zwei Semester Studium an einer französischen Universität. Das öffnet die Augen für die Bildungsrealitäten in Europa. Erkundigen Sie sich beim DAAD und beim Akademischen Auslandsamt ihrer Universität.

    Die Sprechstunde war gratis und ist jetzt geschlossen.

  184. GEGENMITTEL VOM OBI

    Beim Obi gibt es für 1,60 Euro ein effektives Gegenmittel: Teppichmesser. Passt in jede Mädchen-Handtasche.

  185. UND ALLE SIND HAPPY

    #222 RamboJambo (01. Jun 2010 22:11)
    #210 Klara Fall (01. Jun 2010 19:29) Kommt und löscht meinen Beitrag, denn ich sage nur Eines:

    SCHEISS-NIGGER!!!!

    Deine Reaktion ist zwar im Prinzip verständlich, aber stell dir mal die Situation umgekehrt vor:

    Ein weißer hätte das mit ner Schwarzen gemacht. Du willst doch dann auch nicht hören “Scheiss weiße” “alle weißen sind Nazis” usw… oder…?

    _____________________________________

    Tja, zivilisierte Menschen machen das aber nicht. Die gehen mit dem süßen Schoko-Mädel aus und schlafen dann mit ihr. Und alle sind hyppy.

    Das ist der Unterschied. Wir haben schauerliches Gesindel in unsere Länder gelassen.

  186. Tja, wieder mal ein Video „zum Kotzen“!!!

    Das ist aber auch wieder mal ein Beispiel, was europäische Politiker bis heute nicht verstanden haben und offensichtlich nie verstehen werden: „was im kleinen nicht funktioniert, kann im großen schon garnicht funktionieren“.

    Wenn ich jemanden in meine Wohnung lasse, hat derjenige sich an meine Ordnung zu halten (oder braucht nicht zu kommen). Wenn er sich nicht an meine Regel hält, schmeiße ich ihn raus. Meine Wohnung wird mit den Möbel ausgestattet, die mir gefallen.

    … Ich könnte noch zig „kleine Beispiele“ anführen und mich letztlich als „Individualrassist“ outen. Trotzdem ist dies die „kleine Regel“, die sicherlich jeder (egal welcher Hautfarbe, Nation oder Religion) für sich in Anspruch nimmt. … Jeder? Nein, uns Europäern wird diese „kleine Regelkunde“ aberkannt.

    Im „großen“ sieht das dann so aus, daß ich mich von meinen „Gästen“ in meinem eigenen Wohnzimmer beleidigen, schlagen und morden lassen muß (wenn ich mich wehre, bin ich Rassist). Rauswerfen kann ich meinen „Gast“ nicht, weil er (Politiker verkaufen immer das, was ihnen selbst nicht gehört) „Ansprüche“ an meiner Wohnung stellt. Er stellt sein eigenes Mobiliar (Moscheen usw.) in meiner Wohnung auf usw. … Ich könnte weiter aufzählen, hier weiß aber jeder, was ich meine.

    Das sind keine Phantasien, das ist die Regel der „Besatzer“, an die ich mich zu halten habe, wenn ich ohne Ohrfeigen oder noch schlimmere Represalien mein Dasein fristen möchte (wann diese Frist abgelaufen ist, liegt ganz im Ermessen der Besatzer).

    Jetzt können wir noch darüber streiten, wer das größere Übel darstellt, die „Besatzer“ oder die „Rassisten“. Ich für meinen Teil, habe mich entschieden. Wir können auch darüber streiten, ob Konservative, Rechtspopulisten und sonstige „Wertebefürworter“ wirklich „die Übeltäter“ sind.

    Ist das noch unser Europa??? … Wer jetzt nein sagt, hat sich schon als Rassist geoutet. Also bin ich Rassist.

  187. In Deutschland wurde ich schon drei Mal tätlich angegriffen, jedes Mal von einem Rudel aus 2-4 Negern; im Gegensatz zu dem Mädchen in (mich trotz allem schockierenden) Video habe ich mich lautstark und handgreiflich gewehrt. Was „black racism“ ist, lernte ich bereits bei meiner ersten Einreise in die USA auf dem JFK-Flughafen kennen. Als ich vor 2 Jahren in Paris war und auf dem Gare de l’Est aus dem Zug stieg, hab ich mir verwundert die Äuglein gerieben: bin ich hier in Afrika? Und schon auf dem Weg zum Hotel wurde ich mehrfach von schwarzen Händen „bereichert“.
    Würgereiz packte mich gestern, als ich im Fernsehen hören mußte, daß irgend jemand Frau Böhmer für den Posten der BupräIn vorgeschlagen hatte.
    Könnte jemand das „Schluß-Pladoyer“ dieses Negers in dem Video in Schrift-Französisch bringen (oder war das Arabisch)? Ich hab kein Wort verstanden.

  188. #193 vivaeuropa (01. Jun 2010 17:17)

    @ #158 Ausgewanderter

    Interessante Theorie.

    Der Vollständigkeit halber vieleicht noch das: Es ist mehr als nur eine Theorie und wurde längst auch von klügeren Köpfen als dem meinen thematisiert. Udo di Fabrio hat schon 2006 klar auf diese Gruppenbildung hingewiesen, der FAZ-Kommentator setzte die treffende Überschrift darüber, wohin es geht: „Vorwärts ins Mittelalter„:

    Der Bundesverfassungsrichter di Fabio hat darauf hingewiesen, daß die Freiheit des einzelnen im Grundgesetz (Artikel 2) nicht nur durch gesetzliche Normen, sondern auch durch das Sittengesetz eingeschränkt werde. Der Begriff der guten Sitten sei jedoch derart ausgehölt worden, daß jetzt „bei jeder politisch bemerkten Unsittlichkeit ein Schutzgesetz erlassen“ werden müsse. „Nach dem Verlust einer Anstandsregel ist die Bilanz der Freiheit negativ“, folgerte di Fabio. Auf dem Weg zum Antidiskriminierungsgesetz habe sich der Gesetzgeber „vom einzelnen allgemein gedachten Bürger entfernt“ und die Gesellschaft in eine Gesamtheit aus Gruppen und Interessenverbänden eingeteilt, denen die Politik nun Gruppenrechte zuweisen könne. Am Ende dieses Weges öffneten sich womöglich „die Tore zu einem neuen Mittelalter, in dem nicht der Mensch als Individuum, sondern die harmonische Ordnung der Gruppen untereinander das Leitbild ist“. Diese Gefahr sollte zumindest in Betracht ziehen, wer meint, durch immer mehr staatliche Zuteilung von Rechten einem gesellschaftlichen Ideal von Freiheit und Gleichheit näher zu kommen (Vorwärts ins Mittelalter, FAZ v. 12.05.2006, S. 1).

    Der schlechte Witz daran ist, daß unsere Nationen in den Ländern des Proleten mit ihrer Wüstenkultur sog. State building betreiben, aber bei uns dabei sind, eben diese Staaten abzuschaffen. Könnten diese Maßnahmen eventuell nur ein Vorwand sein, wenn man schon in den eigenen Ländern gegenteilig verfährt?

  189. Das Video wurde gelöscht. 🙁 Sucht euch doch endlich mal einen anderen Video-Hoster, zumindst als Mirror. Beispielsweise wäre myvideo.de ein Ansatzpunkte.

  190. …überraschend, wie „tolerant“ die Mädels reagierten.
    In einem solchen Fall wehrt man sich entweder oder man läuft davon und zeigt die feigen Frauenschläger an.
    Politisch korrekte Volkspädagogik zeigt Wirkung.

    Es gibt, gerade in Deutschland, sicher zahlreiche Subjekte, die sogar für solche Aktionen durch „benachteiligte Migrantenkinder“ auch noch irgendwie besonderes Verständnis und Toleranz fordern würden.

Comments are closed.