Asia BibiIn Pakistan hat eine junge Christin (Foto) getan, was PI-Leser täglich tun: Sie hat den edlen Propheten Mohammed kritisiert – sie soll sogar Jesus über Mohammed gestellt haben. Zur Strafe für diesen Frevel soll sie am Galgen hängen, nachdem sie bereits seit über einem Jahr im Gefängnis sitzt. Zunehmend werden Christen weltweit diskriminiert und verfolgt, auch in anderen arabischen Ländern, insbesondere im Irak.

Die Welt schreibt über die zum Tod wegen Mohammed-Lästerung verurteilte fünffache Mutter Asia Bibi:

Frau Bibi sitzt seit dem Juni vergangenen Jahres im Gefängnis. Sie war von der lokalen Polizei zunächst in eine Art Schutzhaft genommen worden, nachdem ein Mob, darunter auch islamische Geistliche, ihren Tod gefordert hatte. Vorangegangen war, laut „Telegraph“, einige Tage zuvor ein Zwischenfall bei der gemeinsamen Feldarbeit mit anderen Frauen. Bibi war losgegangen, um Wasser zu holen. Mehrere Frauen weigerten sich, laut dem Bericht des Telegraph, das Wasser zu trinken, weil es aus den Händen einer Christin komme und somit „unrein“ sei. Der Vorfall sei bereits fast vergessen gewesen, bis einige Tage später der Mob auftauchte. …

Shahzad Kamran vom der Organisation Sharing Life Ministry, bestätigte, dass Frau Bibi von dem Mob beschuldigt wurde, schlecht vom Propheten Mohammed gesprochen zu haben. Die Blasphemie-Anzeige sei von den Polizisten, die sich zu ihrem eigenen Schutz in Haft genommen hätten, daraufhin routinemäßig aufgenommen worden. „Der Prozess hätte – eigentlich – ein eindeutiges Ergebnis gehabt: Sie war unschuldig und hat die inkriminierten Worte nicht gesagt.“

Pakistans Blasphemiegesetz wird häufig missbraucht, um religiöse Minderheiten – neben Christen vor allem Hindus – zu diskriminieren. Wie der Telegraph schreibt, ist in Pakistan noch nie jemand wegen Blasphemie hingerichtet worden, die meisten Verurteilten wurden von Appellationsgerichten freigelassen. Allerdings wurden etwa zehn jenes Vergehens angeklagte Menschen im Gefängnis ermordet. Möglicherweise deshalb befindet sich Frau Bibi seit über einem Jahr in Isolationshaft.

Christliche Minderheiten zum Verschwinden bringen, falsch Anklagen und Ermorden lassen ist auch im Irak voll trendy. Erst gestern erschütterte Im Irak eine Serie von Anschlägen auf Wohnbezirke der christlichen Minderheit Bagdad.

Bei einer Anschlagsserie gegen Christen in Bagdad sind am Mittwoch mindestens fünf Menschen getötet worden. Wie die Polizei mitteilte, explodierten in der Früh innerhalb von einer Stunde elf Sprengsätze in überwiegend von der christlichen Minderheit bewohnten Bezirken der irakischen Hauptstadt. Mehr als 20 Menschen erlitten nach Angaben der Sicherheitskräfte Verletzungen.

Ziel der islamischen Terroristen ist, die Christen endgültig zu vernichten oder zu vertreiben. Nicht nur im Irak und in Pakistan – weltweit.

» Spiegel: Christin soll am Galgen sterben

(Danke allen Spürnasen)

image_pdfimage_print

 

165 KOMMENTARE

  1. jetzt soll mir mal einer erzählen, das habe nichts mit dem islam zu tun…

    wir sollten dem islam gegenüber dennoch toleranter werden, und glei alle freiwillig auf den galgen steigen…

  2. …integrationswillige islamische Mitbürger strömen zu Tausenden auf die Strassen und demonstrieren für religiöse Toleranz und gegen derartige Morde… Schade, nur ein Traum.

  3. Parkistan ist sich aber nicht zu Schade Millionen von Spendengeldern aus christlichen Ländern zu nehmen. Der islam ist schon eine niedrige, verachtenswerte Subkultur. Pfui Teufel!!! Menschenfeindlicher, übelster Dreck!

  4. … naja, ich hätte diesen pädophilen Verbrecher auch nicht unbedingt mit Jesus von Nazareth verglichen …

  5. Der Islam hat Angst vor dem christlichen Glaubensbekenntnis einer einfachen Mutter in der Provinz.

    Es bestünde ja die Gefahr, dass noch mehr Mütter und Väter und Kinder erkennen würden, dass Jesus der bessere Prophet ist.

    Es bestünde die Gefahr, dass die Liebe über den Hass triumphiert.

    Es bestünde die Gefahr, dass auffliegt, dass Jesus von den Toten auferstanden ist, während Mohammed noch tot ist.

    Es bestünde die Gefahr, dass auffliegt, dass Jesus sein Leben zur Erlösung gab, während Mohammed das Leben anderer nahm.

    Es bestünde die Gefahr, dass die Menschen Jesus freiwillig folgen, währenddessen die Mohammed nur gezwungenermaßen folgen.

    Es bestünde die Gefahr, dass die Menschen erkennen, dass eines Tages Mohammed vor seinem Richter Jesus stehen wird, dem Sohn Gottes.

    „Warum verfolgst Du mich?“ – „Wer bist Du?“ – „Ich bin Jesus, den Du verfolgst.“

    Darum hat der Islam Angst vor einer einfachen Bäuerin.

  6. Angeblich hat sowas ja nichts mit dem Islam zu tun, auch wenn die Befehle dazu eindeutig in Allahs Befehlsbuch „Mein Koran“ zu lesen sind.

    Wenn das nichts mit dem Islam zu tun hätte, wäre es ja ein Missbrauch der Religion und damit eine Beleidigung des Islam und es würden sich genug Mohammedaner mit ihrer sattsam bekannten „Protestkultur“ gegen diese Beleidigung des Islam äussern, sprich: Flaggen verbrennen und schreiend durch die Strassen ziehen und „Allahu kAckbar“ brüllen.

    Da sie aber nicht brüllen und keine pakistanischen Flaggen abfackeln, nirgendwo, darf man mit gutem Gewissen davon ausgehen, dass die Mohammels schon ganz genau wissen, dass die Tötung Andersdenkender im Koran vorgeschrieben ist und eine der Grundlagen des Islam darstellt.

    PS: Ich finde, dass jedes Stück Schlachtabfall eines Schweines wertvoller ist als Mohammed.
    Ein Schweinsohr dient immerhin noch einem Hund als Kaugummi und aus Darm macht man Wursthaut.
    Aber was kann schon aus den geistig minderbemittelten Ergüssen eines Kinderschänders, Massenmörders, Sklavenhalters und Sodomisten machen?

  7. Die Frau tut einem natürlich leid, aber

    so etwas wie Blasphemiegesetze haben wir doch auch schon.

    Moslems dürfen Euch beschimpfen, Ihr aber nicht die Moslems, das wird behandelt wie Blasphemie!

    Ungleichbehandlung!

  8. „Mehrere Frauen weigerten sich, laut dem Bericht des Telegraph, das Wasser zu trinken, weil es aus den Händen einer Christin komme und somit “unrein” sei.“
    Da gibt es nichts zu kommentieren oder zu beurteilen, das spricht für sich. Aber geistig Behinderte, sprich religiöse, muss man anders behandeln als normale Menschen

  9. Warte, warte nur ein Weilchen, dann kommt Mohammed auch zu Dir.

    Denn, so der Präsident, der Islam ist ein Teil Deutschland.

    So werden sich auch die lästigen Wartezeiten für den Tod am Galgen minimieren lassen.

    Einmal an der Reihe, geht dann alles sehr schnell. Gepriesen sei sein Name.

    Allah uh Akhbhar !

  10. Da wir ja keine Christen mehr sind und das ja angeblich auch gut so ist, haben wir noch nicht einmal ein schlechtes Gewissen, wenn wir diese Frau und all die anderen Opfer des Islam in diesen grauenvollen Ländern im Stich lassen.

    Wir verlieren nicht, weil der Islam so stark ist, sondern weil wir schwache, feige, degenerierte Würstchen sind.

  11. Na ja, die Roth würde sagen, die Christin kommt ja schneller in den Himmel (aber sie glaubt ja nicht, weil Gott sie so komisch geformt hat)

  12. Religiöse Steinzeit-Affen was soll man dazu noch sagen.

    Hat der Zentralrat der Moslems sich schon distanziert und den Vorfall aufs schärfste verurteilt?

  13. Was ist mit Aaron König von Der Freiheit. Haben die den aus der Freiheit rausgeschmissen, ist er gegangen oder in die zweite Reihe gerückt? Hab da irgendwie ein kleines Infoloch.

  14. eine sehr gute freundin ist lehrerin. eine vollverschleierte niqabmutter hat sich geweigert, bei der sprechstunde den gesichtsschleier abzunehmen.

    die islamlehrerin hat ihr gesagt, vor frauen braucht sie sich nicht verschleiern.

    was sagt die bereichernde mutter: die lehrerin ist österreicherin, daher verunreinigt sie schon deren atem.

  15. #13 hypnosebegleiter

    Warte, warte nur ein Weilchen, dann kommt Mohammed auch zu Dir.
    Mit dem kleinen Hackebeilchen,
    schächtet er dich wie ein Tier.
    Aus den Augen macht er Sülze,
    aus dem Hintern macht er Speck,
    aus den Därmen macht er Würste
    und den Rest, den schmeißt er weg.

    Frei nach dem Lied über Fritz Haarmann, dem sogenannten Werwulff von Hannover.

    In seiner nächsten Unterwerfungspredigt wird der sogenannte Präsident verkünden, Deutschland sei ein Teil des Islam. 🙁

  16. Islam ist Frieden! Und wer was gegenteiliges behauptet wird sofort einen Kopf kürzer gemacht.

    Meine Bitte an alle PI-Leser! Lasst Eure Weihnachtsspende Opfern des Islam zukommen. Ich persönlich spende per Dauerauftrag 20 Euro im Monat an Christian Solidarity International. Das ist nicht viel, aber ich weiß es kommt Menschen zu gute die unsere Hilfe brauchen.

    Statt etablierten Hilfsorganisationen zu spenden, die auch Bombenbauer in Pakistan unterstützen helft den Opfern des Islam.

    MilitesChristi

  17. Solche Tendenzen(!) gibt es auch bei uns: Vermehrt wird man der „Hetze“ bezichtigt, um dann der PC-Inquisition vorgeführt zu werden, wobei die „Beweisführung“ mittelalterliches Niveau erreicht, mit anderen Worten: So ein linkes Richterverdaungstraktende(?) macht mit dir was er will…..

  18. Sie sitzt seit 17 Monaten im Knast, weil sie Christin ist. Und als Gratis-Zugabe mal eben die Todesstrafe obendrauf.

    Dieser Fall eignet sich hervorragend für eine Riesen-Kampagne gegen die Steinzeit-Ideologie.
    Bin mal gespannt, wann die verschnarchten Nasen von katholischer und evangelischer Kirche zu dieser Sache aus dem Knick kommen.

  19. Na endlich bringt ihr diesen Artikel, den ich schon vor zwei Tagen gemeldet habe. PI war auch schon besser auf zack. :-/

  20. Jeder Moslem, der nicht vollkommen debil ist (okay, sind vielleicht nicht wirklich viele), weiß ganz genau, daß das Mädchen eine einfache, offensichtliche Wahrheit ausgesprochen hat. Daher auch die üblichen hysterischen Reaktionen der Rechtgläubigen, explodierende Minderwertigkeitsgefühle.

  21. Türken und Araber in Deutschland und Europa sammeln schon heimlich Steine, für den Fall, dass die Scharia eingeführt wird. 🙂

  22. @ 23 Abu Sheitan

    „Aus dem Hintern macht er Speck…“

    Na, da greift der Gute ja bei Warzen-Claudia in die Vollen. Deren Arsch bringt ganz schön was auf die Waage.

  23. Wir befinden uns längst im Krieg mit dem Islam. Nur ist die Totschlagrate in Deutschen Landen noch nicht so hoch wie in islamischen wo Christen gezielt verfolgt u. getötet werden. Wehrend den Anfängen ihr blauäugigen Politiker und linken Gutmenschen.

  24. #25 La ola:

    Bin mal gespannt, wann die verschnarchten Nasen von katholischer und evangelischer Kirche zu dieser Sache aus dem Knick kommen.

    Die halten lieber Händchen mit den Terroristen. Das hatten wir doch bereits hier. Glauben Sie wirklich, unsere Kirchen würden jemals laut das Wort erheben gegen den islam??

    Falls Sie es nicht bereits getan haben lesen Sie:

    http://www.wissenrockt.de/2010/11/11/vatikan-und-iran-gemeinsam-gegen-die-freie-welt/

    Dann wissen Sie Bescheid wie der Hase lä

  25. Und für alle Christen, die inzwischen Zweifel haben, dass ihre Kirchen jemals etwas gegen den Islam tun werden: pünktlich heute bei Karnevalsbeginn wurde das Jahr des Kirchenaustritts eröffnet:

    http://www.kirchenaustrittsjahr.de/

    Da findet der Willige alles Nötige 😉

  26. Gott findet man nicht (mehr) in der Kirche !

    Zumindest nicht in der EKD GmbH oder
    der Vatikan AG.

  27. #41 elcat (11. Nov 2010 18:58)

    Pakistan ist nur das Resultat damaliger ungezügelter Zuwanderung nach Indien. Das steht uns auch noch bevor, wenn wir den Kurs beibehalten.

  28. #23 Abu Sheitan (11. Nov 2010 18:21)

    Das liest sich fast wie das Volkslied: „Herrn Pastor sin Kau“. 😆

    Un den Steert as Glockenstang ❗
    Da werden die aber neidisch *pruuuust*

  29. #44 angel03 (11. Nov 2010 19:02)

    Weil die ebenso Realitäts- und Bevölkerungsfern agiert wie es die Politiker tun und Alles was mit Islam zu tun hat, und das ist bekanntlich Nichts lt. Mayzek, schönreden.

  30. Die Scharia muß weg! Ohne Scharia gäbe es nicht solche Urteile! Auch wir sind in Gefahr, solange dieses verfassungsinkopatible Gesetzeswerk nicht ohne Wenn und Aber verboten wird! Nur einem Islam ohne Scharia wären die Zähne gezogen, die uns Nichtmuslime irgendwann alle bedrohen! In Oklahama wurde ein Verbot versucht. Dieser Versuch wird nun zum internationalen Präzedenzfall. Wird er von CAIR (hinter die die Hamas steht) gekippt (weil sich keiner traut, diesen Leuten zu sagen, daß die Scharia nicht verfassungkonform ist, was ein Verbot rechtfertigen würde) könnte das bereits der globale Anfang vom Ende unserer Freiheit sein!

    Einziger Ausweg:
    Ein Präsident, der nicht vor dem Islam kuscht, sondern laut sagt: „der Islam ist in seiner jetzigen Form, vor allem wegen der Scharia, zu unserer Verfassung inkompatibel. Denn die Scharia diskrimiert und bekämpft alle Nichtmuslime und kann deshalb selbst nicht toleriert werden.“

    Und wenn der Präsident nicht so handelt, müssen andere politsche Kräfte ihn aus dem Amt jagen! Sie sind schon in den Startlöchern, sonst wäre es gar nicht erst zu diesem Gesetz gekommen!

    Lieber ein Ende in Schrecken als ein Schrecken ohne Ende!

  31. Es könnte ja passieren, dass die Welt erkennt, dass der selbsternannte Prophet ein Lügengebäude errichtet hat, das auf sehr wackeligen Beinen steht. Einfach das Christentum kopieren und auf die Wüstenbedingungen anpassen reicht eben nicht, man muss auch die Botschaft verstanden haben!
    Vor dieser Botschaft haben die Islamisten große Angst und vernichten deshalb sogar eigentlich unbedeutende Menschen.
    Die Hexenverfolgung des Mittelalters lässt grüßen!

  32. #43 Quovadis…:

    Waren nicht die Frauen daran schuld?

    Nicht doch, die hattens mit den Erdbeben wegen der wallenden wippenden Busen!

    Für Überflutungen muss logischerweise ein anderer Körperteil zuständig sein 🙂

  33. #43 QuoVadisDeutschland (11. Nov 2010 19:01)

    „Waren nicht die Frauen daran schuld?“

    es war zwar allaaf (denn alles ist allaafs Wille), aber es kann gut sein, daß diese feigen Typen es den Frauen oder den Christen in die Schuhe zu schieben versuchen

  34. @ #37 WissenistMacht (11. Nov 2010 18:50)

    Und für alle Christen, die inzwischen Zweifel haben, dass ihre Kirchen jemals etwas gegen den Islam tun werden: pünktlich heute bei Karnevalsbeginn wurde das Jahr des Kirchenaustritts eröffnet:

    Vergiß es! Ich bleibe Christ und damit basta!

    Du gibts doch auch nicht deine staatsbürgerschaft zurück, nur weil mal wieder ein Politiker Mist gebaut hat, oder?

    Außerdem: hatten wir denn nicht Burgfrieden vereinbart???
    Keine Missionierung ???? Nur so als Wink …!

  35. „…ihren Tod gefordert… Vorangegangen war … ein Zwischenfall … Bibi war losgegangen, um Wasser zu holen. Mehrere Frauen weigerten sich, laut dem Bericht des Telegraph, das Wasser zu trinken, weil es aus den Händen einer Christin komme und somit “unrein” sei.“

    Was Islam im Kopf so alles bewirken kann…
    Man glaubt’s fast nicht. Die reinste Krankheit ist das. Sowas ist immer wieder tief traurig, weil gerade solche Christen von enormer Herzlichkeit sind.
    Die mag ja einfach gestrickt sein, aber Integrationsprobleme wie wir sie vom Islam her kennen, würde diese Frau sicher nicht verursachen.

  36. #54 Denker:

    OK, angekommen! Konnte nur nicht widerstehen, weil die Meldung von heute so brandaktuell ist 😉

    Sorry.

  37. #44 angel03 (11. Nov 2010 19:02)

    Frage: Wieso gehen die hier schreibenden Mitmenschen nun auf christliche Organisationen los?

    weil nach unserer Überzeugung diese Dhimmifunktionäre der „christlichen“ Organisationen Verräter an den Christen sind!
    Die kriechen den Mohammedanern und damit den Todfeinden der Christen in den Arsch und meinen das wär ne Wärmestube! Sie schützen die Mörder der Christen!

  38. #52 WissenistMacht (11. Nov 2010 19:10) + #53 Wotan47 (11. Nov 2010 19:12)

    Bezieht sich zwar auf Erdbeben, aber läßt sich genauso auf andere Katastrophen anwenden

    http://www.pi-news.net/2010/04/unkeusche-frauen-schuld-an-erdbeben-in-iran/

    #37 WissenistMacht (11. Nov 2010 18:50)

    Wer die Nase voll von der EKD hat, sollte der SELK beitreten. Mitglied ist u.a. Erika Steinbach.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Selbst%C3%A4ndige_Evangelisch-Lutherische_Kirche

    Mein EKD-Austritt ist beschlossen. SELK scheint ein würdiger Ersatz zu sein.

  39. Mesut Özil bekommt den Bambi für „Integration“

    http://www.welt.de/vermischtes/prominente/article10870046/Mesut-Oezil-bekommt-den-Bambi-fuer-Integration.html

    Das ist an Lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten!
    Der Türke, der sich weigert, die deutsche Nationalhymne zu singen, dessen Schlampe für ihn zum Islam konvertieren muss, und der selber nur gebrochen Deutsch spricht, obwohl er hier geboren und aufgewachsen ist. Der wird als Lichtbild der Integration verkauft.
    Deutschland schafft sich ab, und die Intelligenz gleich mit.

  40. Religion des Friedens sorgt für rest in peace für die Christen!

    Stell Dir vor: Es ist Krieg und nur die Moslems gehen hin.

  41. #60 Wursti (11. Nov 2010 19:23)

    Vielleicht sind die Bambi-Veranstalter sarkastisch veranlagt?

  42. #61 tanjamaria (11. Nov 2010 19:27)

    Stell Dir vor: Es ist Krieg und nur die Moslems gehen hin.

    die Fortsetzungt lautet: dann kommt der Krieg zu dir!
    …und die Mohammedaner sind schon da!!

  43. #60 Wursti (11. Nov 2010 19:23)

    Mesut Özil bekommt den Bambi für “Integration”

    Das ist das Gleiche, wie Friedensnobelpreis für Obama: Die Hoffnung stirbt zuletzt!

  44. #62 QuoVadisDeutschland (11. Nov 2010 19:28)

    Ja sind sie.
    Sonst würden sie ihm den Bambi verleihen für die schauspielerische Leistung integriert zu sein. 👿

  45. #65 MohaMettBroetchen (11. Nov 2010 19:36)

    Spielt doch sowieso keine Rolle, wer dort was verliehen bekommt. Die ARD ist ein Senioren-Sender, der seinen Zenit seit geraumer Zeit überschritten hat. Mäßiges Angebot, viel zu hoher finanzieller Aufwand. Das kann auf Dauer nicht gut gehen. Die Ratten verlassen das sinkende Schiff. Erst Jörg Pilawa, jetzt Harald Schmidt.

  46. ..und nun einen aus der Bütt:

    Özil bekommt den Bambi, weil …seine Ziege ist verstorben.

    Trara, Trara Trara alaf und Helau!

  47. Bessere Negativwerbung für sich selber können die gar nicht machen.

    Das unschuldig vergossene Blut eines jedes von Steinzeitaffen dahingemetzelten Christen macht den Islam für mögliche Konvertiten unattraktiver.

  48. Deutschland schafft sich ab, und die Intelligenz gleich mit.

    Nun, da gibts wohl auch nicht mehr viel abzuschaffen.

    q.e.d

  49. #69 Israel_Hands (11. Nov 2010 19:50)

    “Muslime können keinen Völkermord begehen.”

    Türken dafür umso besser. So unrecht hat dieser türkische Hetzer gar nicht.

  50. Ob die Spenden für die pakistanischen Flutopfer auch so üppig geflossen wären, wenn dieser „Fall“ damals bekannt gewesen wäre?
    Vermutlich nicht.
    Genau deshalb wird das Schicksal dieser Frau erst jetzt veröffentlicht. Sonst könnten doch die Umsätze unserer „Hilfsorganisationen“ leiden…

    Vor Jahrzehnten gab es mal eine Diskussion, ob wir Entwicklungshilfe nur denjenigen Staaten gewähren sollten, welche uns nicht offen feindselig gegenüber stehen. Damalige Gutmenschen und der BMWZ Offergeld (der hieß wirklich so) haben den Vorschlag abgelehnt.

    Fazit : Deutschland finanziert seine Henker

  51. .pünktlich heute bei Karnevalsbeginn wurde das Jahr des Kirchenaustritts eröffnet…

    In der Tat.

    Der ist tatsächlich nur etwas für Narren.

  52. na da schau her , islamische toleranz 🙁
    Palestinian Autority Arab Blogger Arrested for Upsetting Muslim Facebook Readers

    A 25-year-old Palestinian Authority university student who blogs in his spare time was arrested by PA security forces for upsetting his Muslim readers on Facebook. He was caught at an Internet café in Kalkilya, in western Samaria. According to a report published by the Bethlehem-based Ma’an news agency, the controversial blogger “claimed divinity” and said he was angry with his subjects, infuriating Muslim readers. He was updating his Facebook profile when security forces caught up with him, some two months after they started tracking down the altered verses from the Koran and the caricatures from Danish newspapers that he posted. Waleed al-Husseini started his blog, Enlightenment of Reason, after the social networking site closed his group following a request by hundreds of Facebook members demanding that his account be deleted. Supporters who have written in a Facebook group since his arrest noted that “criticizing religions is pretty much allowed in countries with Muslim majority; people publicly criticize Christianity and Judaism in mosques, published books, national and pan-Arab TV stations, and even in public schools. It’s criticizing of Islam that is only not allowed.” The pivotal blog post that apparently became the proverbial “last straw” was posted in August. “Muslims often ask me why I left Islam,” al-Husseini wrote. “What strikes me is that Muslims can’t seem to understand that renouncing Islam is a choice offered to everyone and that anyone has the right to do so.“ “They believe anyone who leaves Islam is an agent or a spy for a Western State, namely the Jewish State,“ he wrote, „and that they get paid bundles of money by the governments of these countries and their secret services. They actually don’t get that people are free to think and believe in whatever suits them.“ Al-Husseini, a Palestinian Authority Arab who reportedly worked as a barber, added that he did not imply that Christianity or Judaism was any better than Islam. He wrote that all religions “are to me a bunch of mind-blowing legends and a pile of nonsense that compete with each other in terms of stupidity.” (IsraelNationalNews.com)
    by Chana Ya’ar Follow Israel news on Twitter and Facebook.

  53. #64 Tolkewitzer
    Mesut Özil bekommt den Bambi für “Integration”

    Das ist das Gleiche, wie Friedensnobelpreis für Obama: Die Hoffnung stirbt zuletzt!

    Ich dachte auch sofort an Jassir Arafat und dessen Friedensnobelpreis.

  54. Wann endlich wacht die sogenannte „christliche Welt“, zuvorderst die christlichen Kirchen auf und wehrt sich gegen die Vertreibung und Ausrottung von Glaubensgeschwistern?
    Die Kirchen (katholisch und evangelisch) werden genauso wie der Staat von Marionetten geleitet, die aus ihren Ämtern gejagt werden müssten, weil sie nicht für Ihre Sache einstehen!
    Eines nicht zu fernen Tages werden wir uns sowieso der Herausforderung stellen müssen oder unrühmlich kapitulieren.

  55. Özil bekommt den Bambi, weil …seine Ziege ist verstorben.

    Das Problem ist doch.
    Kann ein Bambi eine Ziege ersetzen ?

  56. #80 WissenistMacht (11. Nov 2010 20:00)

    Bitte nichts unterstellen.

    Der Kirchenaustritt ist etwas für Narren, deshalb beginnt er ja auch am 11.11 um 11 Uhr elf.

  57. #60 Wursti (11. Nov 2010 19:23)

    Ja, Ja wir leben in einem Tollhaus!
    Bambi für den Vorzeigetürken, den Sie richtig charakterisieren einschließlich seiner Konvertitin und das Bundesverdienstskreuz für Lena und ihr Stimmchen. Bambi und Verdienstkreuz sind also nichts mehr wert! Wer glaubt es geht nicht toller. – Ich wette doch, in diesem dekadenten Völkchen !

  58. #83 joghurt:

    Der Kirchenaustritt ist etwas für Narren

    34.7% Narren in Deutschland. So viele habe ich bei Narrenumzügen noch nicht zu Gesicht bekommen. Oder verwechsle ich da etwas?? 😉

  59. wir werden den islam zu hölle schicken lan.
    schade man kann hier keine noten schicken

  60. #69 Israel_Hands (11. Nov 2010 19:50)
    #70 QuoVadisDeutschland (11. Nov 2010 19:56)

    Seht das doch nicht so streng! Die Armenier waren schließlich kein Volk, sondern eine kleine Clique von Sektierern. Außerdem haben sie für den Teufel spioniert! Ihre Ziegen hatten schließlich Hörner auf dem Kopf.

    Die Griechen waren, wie auch die Kurden, abrünnige Rebellen, die Aramäer…

    In Ägypten wehren sich die Musels auch nur gegen die Infiltration durch die Kopten. Schließlich drängen diese geradezu auf eine Zwangsheirat mit einem aufrechten Muslim.

    Ich höre mal lieber auf, sonst engagiert mich noch der liebe Onkel Erdogan als (Aus-) Redenschreiber.

  61. #8 Theo (11. Nov 2010 17:57)

    Der Islam hat Angst vor dem christlichen Glaubensbekenntnis einer einfachen Mutter in der Provinz.

    Es bestünde ja die Gefahr, dass noch mehr Mütter und Väter und Kinder erkennen würden, dass Jesus der bessere Prophet ist.

    Es bestünde die Gefahr, dass die Liebe über den Hass triumphiert.

    Es bestünde die Gefahr, dass auffliegt, dass Jesus von den Toten auferstanden ist, während Mohammed noch tot ist.

    Es bestünde die Gefahr, dass auffliegt, dass Jesus sein Leben zur Erlösung gab, während Mohammed das Leben anderer nahm.

    Es bestünde die Gefahr, dass die Menschen Jesus freiwillig folgen, währenddessen die Mohammed nur gezwungenermaßen folgen.

    Es bestünde die Gefahr, dass die Menschen erkennen, dass eines Tages Mohammed vor seinem Richter Jesus stehen wird, dem Sohn Gottes.

    “Warum verfolgst Du mich?” – “Wer bist Du?” – “Ich bin Jesus, den Du verfolgst.

    Darum hat der Islam Angst vor einer einfachen Bäuerin.

    ______________________________

    Ich möchte noch hinzufügen:

    Es bestünde die Gefahr, dass bekannt würde, dass Jesus Menschen von allen Krankheiten (einschließlich Blindheit,Lähmung)geheilt hat, während Mohammed befohlen hat, dass Menschen verstümmelt werden.

  62. #38 WissenistMacht (11. Nov 2010 18:50

    Hätte vor kurzem noch nicht gedacht, dass ich Ihnen irgendwann recht geben muss. – Aber Sie haben es geschafft.
    Selbst als Christ bin ich der Meinung, dass man den Kirchen den Rücken kehren muss. Anders begreifen es die Kirchen-Politiker nicht und schließlich gibt man ja damit nicht seinen Glauben auf, nur weil man den falschen Führern und einer weltlichen Institution nicht mehr folgt!
    Im Übrigen gilt natürlich auch die gute Argumentation von #56 Denker.
    Bei Antwort bitte an Burgfrieden denken!! – Ich will mich auch dran halten.

  63. #86 WissenistMacht (11. Nov 2010 20:15)

    34.7% Narren in Deutschland. So viele habe ich bei Narrenumzügen noch nicht zu Gesicht bekommen. Oder verwechsle ich da etwas??

    Nun, zumindest 25 Prozent von denen wählen den grünen Narrenstadel.
    Das ist doch Narretei genug.

  64. @ Grant #14

    „Da wir ja keine Christen mehr sind und das ja angeblich auch gut so ist, haben wir noch nicht einmal ein schlechtes Gewissen, wenn wir diese Frau und all die anderen Opfer des Islam in diesen grauenvollen Ländern im Stich lassen.“

    Wie bitte? Wir werden nicht einmal mit den Muslimen im eigenen Land fertig, wie um alles in der Welt willst du denn all den Menschen in „diesen grauenvollen Ländern“ helfen? Man muß auch mal irgendwo akzeptieren, dass es Dinge gibt, auf die man eben keinen Einfluß hat. Wenn du etwas ändern möchtest, dann gehe doch bitte mit gutem Beispiel voran und mache die Straßen Deutschlands sicherer, oder lege dich meinetwegen mit der nächstbesten arabischen Großfamilie an, wenn du dich dazu in der Lage fühlst! Ich bin dieses Gejammere über die armen, vom Islam geplagten Menschen in anderen Ländern leid – wir müssene zuerst einmal hier aufräumen.

  65. Die Dorfbewohner wollten kein Wasser von der Frau annehmen, weil sie Christin ist. Wenn sie so „gläubig“ sind, hätten sie auch nicht die vielen Millionen aus christlichen Ländern entgegennehmen dürfen, als ihr Land kürzlich überflutet war und Hilfe hauptsächlich aus den verhassten westlichen Ländern kam.

  66. Meine Schwester ich werde für dich beten, so schwach ich leider bin, so stark musst du nun sein!

    Ich betrachte den Appell „Dialog und Begegnung“ der kath. Kirche an uns Christen, nachdem ich Gestern den Vortrag von dem mir verehrten Pater Prof. Dr. Christian Troll im Domforum zu Köln, sowie alle vorhergehenden Veranstaltungen besucht habe, abschließend für hoffnungslos gescheitert und als Irrlehre und denke, dass diese Erkenntnis zwar auch in den oberen Gremien schon vorherrscht, doch die daraus resultierende Konsequenzen und die folgenden Entzweiungen nur noch mehr unnötig ängstigen!

    http://tinyurl.com/2fsuzpn

    Es wird eine verlogene gute Mine zu einem armseligen bösen Spiel nach außen transportiert!

    Und Gott schweigt! Da er alle Weißheit mit Jesus offenbart hat, wenn die Kirche mehr dem Glauben als der Politik dienen würde, dann würde sie nicht im Blut von Frau Bibi und das Meer des Blutes der unendlich vielen Anderen versuchen freiwillig zu ertrinken, sondern endlich anfangen die Arche zu bauen! Sie würde ihre Menschen in den Kirchen warnen und auf der Strasse jedem einzelnen Verstorben tagtäglich die Verbundenheit offen bekunden!

    Nächstenliebe gilt auch den Christen von Christen!

    Doch wer seine Feind mehr liebt und schützt als seine Nächsten, hat Jesus nicht wirklich verstanden!

    Da hilft Beten und Dialog alleine NICHT! Nur Taten! Auch wenn man dafür gekreuzigt wird von Medien und der Politik!

  67. Eine mutige Frau kritisiert öffentlich eine faschistische Ideologie. Sie tut also das, was unsere lieben linksrotgrünen Gutmenschen immer von ihren Eltern und Großeltern erwartet haben. Während sie selber gefahrlos hinterm warmen ofen hocken und tapfer „gegen Rechts“ kämpfen. Fett und ohne Gefahr.
    Frau Bibi hat Mut und bezahlt diesen mit ihrem Leben! Das sollen sich unsere linken Belehrer einmal als Vorbild nehmen!

  68. #93 WahrerSozialDemokrat (11. Nov 2010 20:57)
    Es kann keinen sinnvollen Dialog mit dem Islam geben. Wer dies als Christ und Kirchenmann propagiert, hat seine eigene Religion missverstanden, denn er fordert Dialog mit Pest und Cholera und zeigt einer radikalen Religion nur Schwäche.
    Hier im Lande sollten die Anführer der christ. Kirche beginnen Ihre Trümpfe aus der Lehre Christi einsetzen. Zumindest mit Argumenten könnten sie damit den Islam glatt erschlagen. Warum tun Sie es nicht??
    Für Christen in fernen Ländern helfen allerdings Worte wenig. Für die kann man nur beten. Aber vor der Haustüre kann man Mut zeigen ihr Feiglinge!

  69. #93 WahrerSozialDemokrat (11. Nov 2010 20:57)

    gerade auch in den Kirchen wird von den Funktionären die verlogene Feigheit als „Gutmenschentum“ wie eine Monstranz vor sich hergetragen!
    Die hätten auch ihre Solidarität mit den Römern, die sie in das Collosseum getrieben haben, erklärt!
    Wo bleibt ihre Solidarität mit den weltweit und vor Allem in den muslimischen Ländern verfolgten Christen?
    Sind diese Funktionäre überhaupt noch Christen oder nur vom Steuerdeppen alimentierte Eunuchen?
    Die 68er haben wirklich JEDE Institution unterwandert!
    Wenn ich nicht schon vor Jahren diesem Verein gekündigt hätte, wäre spätestens jetzt der Zeitpunkt!

  70. #92 PIMENTOS (11. Nov 2010 20:52)

    äh ich habe da einblick. das grosste problem bei der biologischen kriegsführung ist das die viren sich vor musels ekeln!

  71. Kinderlose StudienabbrecherInnen ohne eigene Lebensleistung erklären uns, dass MohammedanerInnen niemals Christen verfolgen:

    http://www.volkerbeck.de/cms/index.php?option=com_content&task=view&id=2193&Itemid=1

    8. November 2010
    Schwere Menschenrechtsverletzungen in Ägypten

    Auf einer viertätigen Delegationsreise durch Ägypten mit Kolleginnen und Kollegen des Menschenrechtsausschusses hatte ich Gelegenheit, die dortige Lage der Menschenrechte unter die Lupe zu nehmen.
    Es ist erschreckend: Insbesondere politische Oppositionelle und Homosexuelle werden verfolgt. Auch religiöse Minderheiten wie die Baha’i werden massiv unterdrückt. Die Ansicht der schwarz-gelben Koalition, dass die Situation der Christen das größte menschenrechtliche Problem in Ägypten sei, ließ sich nicht bestätigen. Christen werden zwar deutlich diskriminiert, sind aber immerhin keiner Verfolgung ausgesetzt.

  72. @ derprediger #79

    „Wann endlich wacht die sogenannte “christliche Welt”, zuvorderst die christlichen Kirchen auf und wehrt sich gegen die Vertreibung und Ausrottung von Glaubensgeschwistern?“

    Der Kirche geht es wie 1989 dem Sozialismus, ihr laufen die Leute davon. Soweit ich das beurteilen kann, sind es gerade die kirchlichen Vertreter, die sich dem vermeintlichen „Kampf gegen Rechts“ widmen und keine Gelegenheit auslassen, von der Gleichheit aller Menschen zu fabulieren und jedem Asylbewerber medienwirksam Unterschlupf zu gewähren. Als wäre das nicht schlimm genug, ergeht sich die Kirche seit einiger Zeit in einer beispiellosen, überaus schleimigen Anbiederung an den Islam, um damit das religiöse Bewußtsein der Menschen zu schärfen und einen Teil des Kuchens zurückzugewinnen, der ansonsten gnadenlos von anderen Bewerbern aufgezehrt wird. Ich glaube an einen Gott, aber es gibt neben dem Islam nur sehr wenig, was ich in gleichem Maße verabscheue wie die verachtenswerte, bigotte Kirche!

  73. Warum hören unsere, mit sich selbst und ihrer „Toleranz“ beschäftigten Pfaff_inen (beider Kirchen) diese himmelschreiende Not der gepeinigten Christen, aus den Teilen dieser Erde, mit deren Insassen sie so gerne „Dialog“ spielen nicht. Mich packt jedes mal eine heilige Wut, wenn ich immer wieder vernehme, wie sie dieser verfluchten Mörderideologie genannt ISLAM huldigen.
    Wo bleibt die Stimme für die gequälten Anhänger Christi, wo die Gebete ?

    Wo bleibt der Aufschrei ihr Pfaffen ??!

  74. #96 Eurabier (11. Nov 2010 21:14)

    was diese kommunistische Schwuchtel absondert…

    man kann vom Ochsen eben nicht mehr als Rindfleisch erwarten!

    d.h. mit einem Kopten hat der garantiert nicht gesprochen!

  75. Na, ja, die Leute, die hier gegen die christlichen Kirchen schreiben, sind wohl selber nicht sehr religiös. Sonst hätten sie einen anderen Bezug zu den Kirchen.
    Mir gefällt es nach wie vor am Sonntag in den Gottesdienst zu gehen oder andere Angebote dieser Institutionen zu nutzen. Wer dagegen hetzt hat mit der Kirche im Generellen nichts am Hut. Für mich ist Glaube nach wie vor in erster Linie Religionsausübung.
    Politik müssen die Kirchen nicht betreiben. Also was soll das Gehetze?

  76. #90 derprediger:

    Ja, es ist wirklich ein Trauerspiel, was man da beobachten muss. Wir hatten auch schon einige Beispiele hier auf PI.

    Ich glaube fast, dass diese Herren (bei den Evangelen ja auch Damen) nur damit zu packen sind, dass man ihnen die finanzielle Basis ausdünnt. Vielleicht kommen sie dann zur Besinnung.

    Mir tun die einzelnen Katholiken leid, die einerseits an Gott glauben wollen, denen andererseits das Leben dermassen schwer gemacht wird von den eigenen Oberen.

    Das meine ich bitterernst. Bitte glauben Sie mir das. Ich möchte in einem solchen Zwiespalt nicht leben.

    Und deshalb habe ich Verständnis für diejenigen, die der Institution den Rücken kehren, um ihren Glauben iin Frieden leben zu können. Das ist doch völlig unabhängig davon, woran ich selber glaube.

    Das gilt auch dann für mich, wenn einige derjenigen, die mich hier kritisieren oder mich für einen Narren (oder Schlimmeres) halten, dies nicht verstehen wollen/können.

    Wenn man vernünftig und mit Respekt über Dinge redet, besteht doch nicht der geringste Anlass für Hass und Krieg.

    In diesem Sinne 😉

  77. @ 7berjer @98

    Eben! Die regelmäßigen Kirchengänger mögen das doch bitte einmal beim jeweiligen Pfaffen hinterfragen, wenn gerade mal nicht für die ewig hungernden Menschen in irgendeinem Erdteil gesammelt wird! Man fühlt sich ja so gut, wenn man wieder mal was in die Kollekte getan hat …

  78. #101 WissenistMacht (11. Nov 2010 21:23)

    Bin absolut gleicher Meinung. Deshalb bin ich als bekennender Christ auch kein Mitglied der Kirche.- Schlechter Umgang verdirbt nämlich den Charakter!
    Die Kirchen als weltl. Institutionen haben der Gesellschaft mindestens soviel geschadet, wie sie ihr genützt haben. Das ist traurig, aber wahr.

  79. Wir glauben an Gott, und vertrauen darauf, dass er die gesamte Menschheit erlöst.
    Er allein weiß wozu dieses alles gut ist.
    Es gibt nicht eine super Religion und die anderen sind alle doof.
    Es kommt immer auf den einzelnen Menschen darauf an, was er daraus macht.
    Der Mensch hat den freien Willen.
    Dennoch muss er sich alleine für seine Taten verantworten.
    Die Menschen, die dieser Frau etwas schlimmes antun, werden von Gott bestraft werden.
    Das ist auch Christentum

  80. @ angel03 #100

    „Na, ja, die Leute, die hier gegen die christlichen Kirchen schreiben, sind wohl selber nicht sehr religiös. Sonst hätten sie einen anderen Bezug zu den Kirchen.
    Mir gefällt es nach wie vor am Sonntag in den Gottesdienst zu gehen oder andere Angebote dieser Institutionen zu nutzen. Wer dagegen hetzt hat mit der Kirche im Generellen nichts am Hut. Für mich ist Glaube nach wie vor in erster Linie Religionsausübung.
    Politik müssen die Kirchen nicht betreiben. Also was soll das Gehetze?“

    Daran denke, wenn dir mal ein muslimischer Bereicherer über den Weg läuft. Mit anderen Worten, halte einfach die andere Wange hin, vielleicht hilft es ja …

  81. #100 angel03 (11. Nov 2010 21:21)

    Na, ja, die Leute, die hier gegen die christlichen Kirchen schreiben, sind wohl selber nicht sehr religiös. Sonst hätten sie einen anderen Bezug zu den Kirchen.
    Mir gefällt es nach wie vor am Sonntag in den Gottesdienst zu gehen oder andere Angebote dieser Institutionen zu nutzen. Wer dagegen hetzt hat mit der Kirche im Generellen nichts am Hut. Für mich ist Glaube nach wie vor in erster Linie Religionsausübung.
    Politik müssen die Kirchen nicht betreiben. Also was soll das Gehetze?

    Sie haben die Argumente, die weder gegen den christlichen Glauben noch den Glaubensinhalt antreten doch gelesen!
    Es geht gegen die Funktionäre in den Kirchen!
    Wenn sie dies als Hetze bezeichnen, dann spielen für sie Fakten offensichtlich keine Rolle.
    Ihren Namen lese ich heute auch zum 1. mal.
    Daraus und aus ihrer Argumentation schließe ich a) sie sind neu bei PI und sind noch nicht sehr tief im Thema
    b) sie sind noch auf der „Gutmenschenschiene“
    wenn sie länger hierbleiben werden sich a+b relativieren, weil sie Dinge erfahren werden, die ihnen bisher noch nicht bekannt sind.

  82. Wie wärs Wulff?
    Da im Islam zur Verhinderung der Todesstrafe
    Geld gezahlt werden kann,wäre es eine Geste von Bundespräsident Wulff dieses bereitzustellen und diese Frau freizukaufen.Ein Präsident der den Islam freiwillig als Teil seines Landes macht kann da sein Einfluss optimal geltend machen.Mal schauen wie human und weltoffen er reagiert.Jetzt sind hanfeste Taten gefragt,mit Reden schwingen ist es nicht mehr getan.Dazu die passende wahre Geschichte einer Betroffenen.http://www.zeit.de/1997/12/Sarahs_Story

  83. #107 wotan47: Bin schon seit Juli/August dabei. Habe lediglich ein paar Monate pausiert, da hier immer wieder so eine aggressive Stimmung ist, die es mir einfach total versaut hat. Finde die Artikel sehr gut.
    Die Kommentare dazu leider eher nicht.

  84. @ angel03 #105

    Genau so klingt es bei den Musels. Möget ihr alle im Orkus der Geschichte verschwinden oder wahlweise in der Hölle schmoren, religiöse Fanatiker haben es nicht besser verdient!

  85. dann meld ich mich mal wieder ab. Mein Bedarf für die nächste Zeit ist schon wieder gedeckt. Viel Spaß noch beim Ablästern und Austeilen.

  86. Es geht gegen die Funktionäre in den Kirchen!

    Blödsinn.

    Hier gehts gegen überhaupt niemanden.

    Außer gegen die politische Agenda des Islam.

  87. #100 angel03 (11. Nov 2010 21:21)

    Ich und anderen Gläubige hetzen nicht gegen die Kirche! – Wir kritisieren Misstände der Kirchen und ihrer Vertreter, wie übrigens Thilo Sarrazin auch!
    Gerade mein Glaube, den ich primär aus der Bibel beziehe und weniger aus „Pfaffenmund“ hat mir die Schieflage der Kirchen offenbart.
    „Religiös“ sein und „Freude am Weihrauch haben“ reicht eben nicht aus, um dem Schöpfer gerecht zu werden, ebensowenig Religionsausübung wenn Sie damit lithurgische Handlungen meinen sollten. Christ sein ist mehr! – Bitte entschuldigen Sie, auch wenn es so klint will ich Sie nicht verletzten, aber zur Besinnung aufrufen.

  88. #100 angel03 (11. Nov 2010 21:21)

    Ich kann nur von mir reden! Und stimme Ihnen zu! Wer hetzt hat 1. mit der Kirche nichts mehr zu tun oder 2. keinen Glauben! Meist beides gemeinsam und schon länger!

    Beide Einstellungen seien isoliert jedem selbst überlassen, wenn er denkt er könnte gegen den Islam helfen!

    Wer aber glaubt seinen Feind zu besiegen, indem er seine Mitstreiter „vom anderen Ufer“ den Wind nicht zu gönnen ist ein armer Troll und verfolgt nur immer wieder seine eigenen Ziele und diese haben nichts mit dem Kampf gegen den Islam zu tun!

    Jeder soll von seiner Liebe, Glaube, Überzeugung und Wissen mitteilen und dabei dem gemeinsamen Ziel dienen! Wer aber untereinander permanent, Ausrutscher muss ein jeder haben um sich zu Positionieren, Hetzt verfolgt nur sein eigenes Großziel!

    Jedoch Kritik muss sein!

    Doch ich denke, es wird immer sofort klar, ob es eine beflügelnde, enttäuschte, bevormundende, gehässige oder einfach alberne Kritik ist! Der Schreiber hält sich meist für erhabend und wissend, doch der Leser ist meist schlauer und isoliert die Trolle durch Ignoranz! Leider nicht immer konsequent, da sehr oft der Teufel verlockend! 😉

  89. #100 angel03 (11. Nov 2010 21:21)

    Lassen sie sich nicht abbringen zur Treue zur Kirche, trotz aller Mißstände.Die anderen Ankläger sind auch alle nicht besser.

    Erst fallen die Kirchen, dann werden sie zur Moscheen umgewandelt.

  90. #109 angel03 (11. Nov 2010 21:36)

    Habe lediglich ein paar Monate pausiert, da hier immer wieder so eine aggressive Stimmung ist, die es mir einfach total versaut hat.

    das kommt daher, daß die meisten User sich schon lange und intensiv mit dem Thema befassen und die Wut über diese Zustände in unseren Land und in ganz Europa sich immer mehr aufstauen. PI ist das einzige reale Ventil was wir haben um den Druck aus dem Kessel zu minimieren.
    Europa marschiert in Richtung Bürgerkrieg, obwohl es die meisten Menschen nicht wahrhaben wollen. Wir sehen diese Entwicklung und sind mehr oder weniger Hilf- und Fassungslos wie „unsere Eliten“ dies zulassen können bzw es sogar gezielt herbeiführen!

    Finde die Artikel sehr gut.
    Die Kommentare dazu leider eher nicht.

    Die Artikel sind super!
    Manche Kommentare verlassen durchaus den Bereich des guten Geschmacks.
    Grund: siehe oben!
    eine weitere Möglichkeit: es gibt durchaus auch U-Boote bei PI, die extreme Kommentare posten um PI diskreditieren zu können!

  91. Und für Christin sollte Deutschland die Rettung sein.
    Frau Merkel, drehen sie den Geldhahn zu! Sie bezahlen den Galgen an dem Christin hängen soll.
    „Können Sie das verantworten?“

  92. 15.10.2010
    „Pakistan ist ein sehr bedeutendes Land, das in jedem Fall stabilisiert werden muss …“, betonte Außenminister Guido Westerwelle vor Beginn des Treffens der „Freunde Pakistans“ auf Einladung der Europäischen Union in Brüssel. … Die Bundesregierung hat 35 Millionen Euro bilaterale Nothilfe zur Verfügung gestellt, inklusive der Beteiligung an der Hilfe der Europäischen Union und anderen multilateralen Hilfsfonds beträgt der deutsche Beitrag circa 66 Millionen Euro. Hinzu kommen etwa 161 Millionen Euro private Spenden aus Deutschland. … „Wenn man will, dass Pakistan stabil bleibt oder auch wieder stabiler wird, dann kann man noch so viel Geld aus dem Ausland einsammeln, es wird am Schluss nicht reichen, wenn nicht auch in Pakistan die Reformen stattfinden“. … Das Treffen ist das dritte Außenministertreffen der „Freunde des demokratischen Pakistans“ und findet auf Einladung der EU statt. Ko-Vorsitzende sind der pakistanische Außenminister Qureshi und die Hohe Repräsentantin der EU Ashton. … Die Gruppe der „Freunde des demokratischen Pakistans“ wurde am Rande der VN-Generalversammlung am 26. September 2008 gegründet. … Der Gruppe gehören 21 Länder und 5 Organisationen an.
    http://www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Laenderinformationen/Pakistan/Aktuelles/101015-BMFriendsPAK,navCtx=30232.html

  93. #105 angel03 (11. Nov 2010 21:31)

    Das ist auch Christentum

    Johannes‘ 2,13-16

    „13 Das Paschafest der Juden war nahe und Jesus zog nach Jerusalem hinauf. 14 Im Tempel fand er die Verkäufer von Rindern, Schafen und Tauben und die Geldwechsler, die dort saßen. 15 Er machte eine Geißel aus Stricken und trieb sie alle aus dem Tempel hinaus, dazu die Schafe und Rinder; das Geld der Wechsler schüttete er aus und ihre Tische stieß er um. 16 Zu den Taubenhändlern sagte er: Schafft das hier weg, macht das Haus meines Vaters nicht zu einer Markthalle!

    Armes Christentum was tanzt und feiert und nur nach „Geiz ist Geil“ und „Der heilige ist ein Liberalist“ fröhnt, während er die Natter an der Brust ernährt!

  94. #110 angel03 (11. Nov 2010 21:37)

    Bitte lassen sie sich nicht verschrecken. Ich finde es auch unverschämt wie einige PROVOKATEUR_INNEN hier ihren „freidenkerischen“ Unflat, über das Christentum generell auskübeln.
    Aber Kritik an der Institution Kirche, ist glaube ich von Nöten. Leider ist diese wie andere Institutionen auch in die sozialistischen Fänge der 68er Dressurelite geraten und ist leider auch, durch den „Marsch durch die Institutionen“ überrannt worden.
    Das soll aber nicht heissen, daß alle „Hirten“ über einen Kamm zu scheren sind. Es gibt (wenn auch leider wenige) aber sehr engagierte von ihrer Sorte, die der Wahrheit treu geblieben sind und gerade deshalb von ihrer Führung von der Seite beäugt werden.

    Nichts für Ungut, bleiben sie uns trotzdem gewogen. Wir brauchen uns gegenseitig.

    Gruß, 7berjer

  95. #97 Wintersonne (11. Nov 2010 21:16)

    Mit Ihrem Résumé bin ich ganz und gar einig!
    Deshalb bin ich als bekennender Christ bewusst kein Kirchenmitglied. – Leider habe ich auch die Hoffnung verloren, dass es mit den Kirchen jemals besser werden könnte. Ich glaube vielmehr, dass Kirche, so wie wir sie kennen zum Untergang verdammt ist, weil sie in der Praxis nicht die Vorgaben Gottes erfüllt. – Vorzeichen kann ich schon erkennen!

  96. Und hört ihr was von Edhaty, Roth, Ströbele, Wulff,Schneider, Mazyek, Idriz, ……..

    Ist von Muslimen eine Befreiungsdemo für die Christin gemnächst geplant ?

    Und der türkischstämmige Komiker „Was guckst du?“ ist der in irgendeiner Form tätig geworden, weil er weiß, dass da WO ER NICHT KOMISCH IST dies von AllEN als besonders ernst genommen wird …..

    Oder wird nur wieder weitergequatscht, „geschöngeistigt“, herumgelogen und weitergeblödelt in dieser Republik die einen Sarrazin brauchte um teilweise wach zu werden …..ein Munterwerden welches auch viele der Kommentatoren hier noch nicht wirklich erfaßt hat.

  97. #123 derprediger (11. Nov 2010 22:11)

    Die Kirche denkt nicht in einem Menschenleben! Dessen müssen wir uns immer bewusst sein! Denn alles Wissen was einige von sich isoliert behaupten zu Wissen und mit ins Grab nehmen wird überdauern in der heiligen Kirche!

    Und so ist auch die Kirche ein Zeichen ihrer Zeit, aber auch ein Überträger des Wissens, halt nicht aktuell aber bewahrend! Die Kirche denkt über das menschlich begrenzte Leben hinaus! Und Tiefen und Höhen sind im Extremalpunkt meist beschämendm, aber auch reinigend und führen wohlbedacht zur tieferen Erkenntnis! Über Generationen hinaus!

  98. „V#25 bullshito (11. Nov 2010 18:22) Solche Tendenzen(!)gibt es auch bei uns: Vermehrt wird man der “Hetze” bezichtigt, um dann der PC-Inquisition vorgeführt zu werden, wobei die “Beweisführung” mittelalterliches Niveau erreicht, mit anderen Worten: So ein linkes Richterverdaungstraktende(?) macht mit dir was er will…..“

    Leider stimmt fast alles. Er macht mit Dir, was er will und unsere Minister schreiben dazu, „Richter sind ja in unserem Recht unabhängig“. Das sie Recht und Gesetz verhöhnen, stört den Vorgesetzten nicht!
    „Rechtsschützer“ begehen Straftaten(!)nur um Bereicherer nicht verfolgen zu müssen!

    Das ist aber nicht Ausdruck der individuellen Überzeugung des Richters, glaube ich.
    Es ist offenbar zentral (von? über? Brüssel) vorgegeben.
    Die Moslemisierung ist nicht das Projekt einzelner durchgeknallter Richter oder Staatsanwälte …

    Eben ein Bericht im Fernsehen. „Ein Hotelier wird im Adlon geehrt, weil er Zivilcourage zeigte… Er verbot Udo Vogt (NPD) sein Haus.“
    Ich bin kein Freund der NPD!
    Aber wo führt das hin? Wenn dem Hotelpersonal jemand nicht paßt, dann ist der eben nicht zumutbar! Die NPD ist (trotz aller Vorbehalte)eine zugelassene Partei!
    PC in voller Disziplinierungsaktion

    Es wird die Selbstzensur aktiviert. Die ist effektiver als die von oben verordnete.

    Dies ist wohl die hinterhältigste Zensurvariante, die Schere im Kopf!

  99. #2 rapid100 (11. Nov 2010 17:51)

    Was trägst du für ein empathisches Geschwür in deinem Herz hier etwas zum „schmunzeln“ zu posten…….

  100. Ich weiß wieso ich nichts nach der Flutkatastrophe nach Pakistan gespendet habe. Ich verstehe immer noch nicht, wer blöd manche sind. Hier sieht man deutlich wie solche islamfaschistische Länder ticken.

    @HarryM Ich finde es auch blödsinnig den Hotelier wegen Zivilcourage zu ehren. Bei einer 20köpfigen Glatzen- oder auch Linksautomengruppe wäre das was anderes gewesen. Er hat einen Mitfünfziger und seine Frau des Hauses verwiesen. Mehr nicht. Da der nun NPD-Vorsitzender ist, hätte ich das auch gemacht. Im übrigen sei den Leuten die vielleicht doch etwas Sympathie in diese politische Richtung haben sollten ,gesagt, das gerade der Voigt seit Jahren versucht eine Verbindung/Freundschaft zwischen seine Dumpfbackenpartei (siehe z.B. bei entweder Broder) und einigen Islamisten aufzubauen. Wenn ich mir das so recht überlege, hat der Hotelier denn doch seinen Preis verdient :-). Freunde von Ahmadinedschad würde hier wohl keine gerne beherbergen. Voigt hat sich auch für einen Besuch von Ahmadinedschad bei der WM 2006 in Deutschland ausgesprochen.

  101. #10 HarryM (11. Nov 2010 18:01)

    Wenn in der BRD Polizisten von Muslimen verprügelt werden, dann sollten alle Polizisten in der BRD wissen, dass der Mohammed der Muslime ein Gewaltverbrecher der übelsten Sorte gewesen ist —— so einer Person den Status eines Religionsgründers zu gewähren ist so unsagbar krank, da ist die Krankheit Honecker und die anderen Mauermörderpolitiker für „rechtschaffene“ Politiker halten zu wollen eine viel geringere, doch auch tötliche Seelen Krankheit……….

    Viele europäische Richter und Richterinnen meinen sich gesund und sind doch schon längst von selbst gezüchteten tötlichen Seelenviren infisziert ….und mutmassliche mehrere dieser Kollegen der Kirsten Heisig drückten dieser so ziemlich geistig Gesunden solange Lügen in die Ohren bis Kirsten in einem Moment der Schwäche und der Erkenntnis ihrer Einsamkeit die Flucht ins Jenseits antrat.

    Diese ihre Kollegen werden einst all ihre Atemzüge in denen sie durch ihr Lügen Wahrheit zur Lüge und Lüge zur Wahrheit machen wollten – bereuen !

  102. #126 WahrerSozialDemokrat (11. Nov 2010 22:24)

    Kann Ihre Meinung nicht ganz teilen. Die Definition von Kirche scheint mir etwas statisch, aber trotzdem bedenkenswert.
    Nach meinem Verständnis sollte Kirche vielmehr Gemeinde im biblischen Sinne sein als Stütze und Hort für die Gläubigen. Diese Funktion erfüllt sie nach meiner Wahrnehmung nur noch begrenzt in relativ wenigen Gemeinden mit mutigen, sich gegen den Mainstream der Kirche stemmenden Geistlichen. Im Übrigen ist sie nur noch ein riesengroßer Verwaltungsapparat mit vielen daraus resultierenden Mißständen, neben selbstverständlichen auch noch vorhandenen Verdiensten in der Diakonie.
    Angesichts des Leids dieser jungen Frau in Pakistan, die wegen Ihres Glaubens den Tod erwarten muss, sollten wir aber vielleicht unsere theologischen Meinungen nicht weiter vertiefen. Sie wirken im Vergleich fast lächerlich. In diesem Sinne..

  103. Tiere, einfach nur Tiere.
    Jeden Tag wachst mein Hass auf diese „Menschen“ noch mehr und jeden Tag erkenn ich noch mehr, wie schlecht (nett ausgedrückt) diese Leute sind.
    Sie haben nicht verdient zu leben.
    Die verfolgten Christen und friedlichen Muslimen, die gegen so etwas sind, sind jeden Abend in meinen Gebeten.
    Gott schütze sie.

  104. #127 HarryM (11. Nov 2010 22:25)

    seit wann benötigt man denn in Deutschland „Zivilcourage“ im „K(r)ampf gegen Rechts“?
    Man oh Man wie krank ist dieses Land!

    Das der Vorsitzende der NPD ein A…. ist braucht man nicht zu diskutieren!
    Auch die NPD ist indiskutabel, aber eine zugelassene Partei.
    Im „K(r)ampf gegen Rechts“ hat sich ja auch ein Hotelier in Monschau „bewährt“ der Geert Wilders nicht haben wollte….

  105. Aufhängen tuen wir zwar NOCH nicht aber selbst bei uns in Europa-wo angeblich Meinungsfreiheit herrscht-ist die Beleidigung des pädophilen Propheten streng verboten.

    Siehe Susanne Winter.

  106. #11 Ernst Stavro Blofeld (11. Nov 2010 18:01)

    Du lebst immer noch im Wahn, dass Religiosität entmenschliche ——- die grundlegende Sicht jedoch ist, daß die Sicht die übers Irdische hinaussinnt geradezu prädestiniert wirklich menschlich zu werden.

    Wer Irdisches Leben als eine Vorbereitung für ein späteres Leben sieht wird sehr viel menschlicher werden können wie Seelen die im Herz ihr Ende mit dem Sterben kommen sehen wollen…..

    Nur Todgläubige – was irgendwie auch eine „Religion“ (im Sinne eines gebundenen Denkens) ist und solche die vom Prinzip her „Religion“ bloß als Vehikel für ihre irdischen Machtamibtionen sehen (etwa fast alle Päbste, eine Person namens Mohammed und viele mehr …) suchen zu verdrehen was an Menschwerdungskraft in jedem Denken steckt welches entschied, daß ein ewiglich Liebevoller lebt, ein wirklich und wahrhaftig Ewiglicher, vollkommen Liebender, der ist wie er war und seine Seele auch nie zu ändern braucht, weil sein Trauern, Zürnen, Helfen, ….. Lieben immer schon vollkommen gewesen sind.

  107. #132 derprediger (11. Nov 2010 22:55)

    Wir befinden uns nicht im Widerspruch!

    Überhaupt nicht!!! Das habe ich zuvor und früher schon betont!

    Verzeihen Sie mir, ich erwarte nicht alles zu Lebzeiten, auch wenn Panik ein positives Motiv in persönlicher Mobilisierung ist!

    Nicht falsch verstehen! 😉 Hab mind. noch 60 Jahre vor mir! 🙂

  108. Ich werds wieder schreiben: Christbekenner und damit Bekenner der Stellung die der Vater seinem Sohn zuerkannte werden GRUNDSÄTZLICH sehr viel bessere Gläubige, wenn sie entscheiden dem Matthäus“christentum“ den Rücken zuzuwenden…….

    Ihnen kommt dann so allerlei „abhanden“: Etwa die Neigung zur Tändelei mit den Böseren, das Heucheln, die Selbstsüchteleien UND die Feigheit …..

    In einem „Matthäusevangeliumsbefreiten“ Europa würde das Thema „Islam“ zügig in die Endstufe gebracht und auch weltweit käme das Ende dieser Ideologie (und nicht Religion, denn der Islam ist keine Religion) zügig nahe ……

  109. #138 WahrerSozialDemokrat (11. Nov 2010 23:08)
    Habe unsere Betrachtungsweisen ebenfalls nicht als widersprüchlich betrachtet. Es gibt daher auch (im positiven Sinne!) nichts zu entschuldigen.
    Verdammt, sind wir höflich miteinander! – Hoffentlich leidet darunter nicht die zukünftige Diskussion.
    In diesem Sinne Gute Nacht!

  110. Und wie still ists bei der UNO in New York um Asia Bibi ?

    Ein Hubschrauber — drei, vier thoughe Jungs um Bibi da rauszuholen.

    Einige Hubschrauber mehr, die zeitnahe ihre Sippe dort herausholen …….

    Wie ist das Mr. Obama ?

    Gehört Mordakzeptanz zu ihrem Politkonzept ?

    So wie dies bereits, der von ihrer Person geschätzte Mohammed pflog …….

    Mr. Obama sie hätten hier wieder mal eine Gelegenheit allen zu zeigen, dass sie in ihren stillsten Sekunden erkannt haben, daß richtig ist in Wirklichkeit der Barack sein zu wollen und nicht der vor stolzer Machbegeilung a la Mohammed überquellende „Hussein“.

  111. #138 WahrerSozialDemokrat (11. Nov 2010 23:08)

    Wirkliches Sinnen sollte nicht blockiert werden durch Wunschangaben bezüglich der erhofften irdischen Lebensjahre.

  112. #143 Cherub Ahaoel (11. Nov 2010 23:34)

    Ich Handle als wenn ich Morgen sterbe und auch wenn ich in 60 Jahren noch Lebe und auch so, wenn ohne mich das Sein wohlgefällig fortbesteht!

    Mal klappt es und mal nicht! 😉 Doch dessen prüf ich mich stets!

    Ich fühle mich nicht allein!

    Und irdische Lebensjahre sind sehr persönlich und einsam!

    Wer nicht mehr hat, muss halt in der kurzen Zeit alles persönlich Mögliche erreichen und lebt in der Unfähigkeit des Seins!

    Wer Kinder hat, lebt zumindest im Wissen ein wenig eigenes ungehörtes vererbt zu haben! 😉

  113. der Staat hat in Pakistan in einigen Regionen keine Macht mehr.
    In Karatchi habe ich schon Transexuelle auf den Straßen grell geschminkt und im Minirock rumlaufen sehen.

    aber es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis das ganze Land talibanisiert wird.

  114. #78 Wursti (11. Nov 2010 19:58)
    #64 Tolkewitzer
    Mesut Özil bekommt den Bambi für “Integration”

    Das ist das Gleiche, wie Friedensnobelpreis für Obama: Die Hoffnung stirbt zuletzt!

    Ich dachte auch sofort an Jassir Arafat und dessen Friedensnobelpreis.

    ——————–

    Das gilt genau so für Hussein Barak O.

    Das ist so wahnwitzig, und von kaum noch etwas zu überbieten.

    Wann gibt es endlich den Bambi für erfolgreiche Rinderzucht ? 🙂

  115. #149 Cherub Ahaoel (11. Nov 2010 23:22)

    Ich kann Ihre Gedankengänge manchmal nicht nachvollziehen. Vielleicht bin ich zu dumm. Ich weiß auch nicht wo ich Sie glaubensmäßig einordnen muß. – Sachdienlich wäre auf jeden Fall, wenn Sie sich umgangssprachlicher ausdrücken würden.
    Wenn ich Sie aber richtig verstanden haben sollte, dann wollen Sie das Matthäus-Evangelium, weil schädlich, aus der christl. Religion eleminieren.
    Vorausgesetzt, Sie empfinden sich als Christ, kann ich davor nur warnen: Lesen Sie bitte Off.22, ab Vers. 19!
    Wenn Sie sich dagegen glaubensmäßig verirrt haben sollten, versuche ich gerne Ihnen weiter zu helfen.

  116. #156 freitag (12. Nov 2010 00:51)

    „Im Islam gelten auch Hunde als unrein“

    – Im Islam gibt es überhaupt viel Unreines! –

    Angefangen bei der inhaltlichen Bewertung dieser Religion selbst, habe ich den Eindruck, dass man den Schmutz nur der anderen Seite zuschiebt, damit der eigene Schmutz nicht so auffallen soll. – Sehe darin auch eine Übereinstimmung mit dem Charakter des Propheten!

  117. #8 Theo (11. Nov 2010 17:57)

    Auch meine Anerkennung! – Ein trefflicher Vergleich zwischen Lüge und Wahrheit!

  118. #135 WahrerSozialDemokrat (11. Nov 2010 22:24)

    Die Kirche denkt nicht in einem Menschenleben!

    Ja, sie denkt in Jahrhunderten und Jahrtausenden, was ich ebenso sympathisch wie sinnnvoll finde. Täten das doch auch unsere Politiker anstatt immer nur bis zu den nächsten Wahlen zu denken!

    Allerdings ist langfristiges Denken noch kein Garant für richtiges Denken. Im Hinblick auf den Islam glaube ich, daß die Kirche sich heute sehr unvernünftig verhält.

  119. #94 PIMENTOS (11. Nov 2010 20:52)

    entwickelt endlich einen virus um diese ratten auszurotten. islam ist schlimmer als pest cholera und jegliche Seuche zusammen.

    Abgesehen davon, daß es „ein Virus“ heißen müßte, ist diese Idee ebenso grausam wie unsinnig. Kein Virus kann eine Ideologie oder Religion ausrotten sondern immer nur Menschen, wobei es zwischen Moslem, Christen uns sonstigen Menschen grundsätzlich keinen Unterschied macht.Außerdem dürfen wir nicht vergessen, daß alle Moslems, auch wenn sie abscheuliche Verbrechen begehen, nicht nur Täter sondern auch Opfer sind, nämlich Opfer des Islam, der sie aufhetzt und ihre natürliche Menschlichkeit ervertiert.

    Wenn du Viren vorschlägst, dann scheint es (selbst wenn man von der Unsinnigkeit der Maßnahme absieht) mit deiner Menschlichkeit auch nicht weit her zu sein.

  120. Darum hat der Islam Angst vor einer einfachen Bäuerin.

    Eine schwächliche Religion.
    Nur mit Angst und Zwang kann sie in ihrer jetzigen Form aufrecht erhalten werden.

  121. “Pakistan ist ein sehr bedeutendes Land, das in jedem Fall stabilisiert werden muss …”

    Allah hat das wohl ganz anders gesehen und erst mal eine Naturkatastrophe geschickt. Pakistan sollte das zu denken geben.
    Allah straft Mörder.

  122. Habe gehört dass ein Aufschrei durch die Gutmenschen-Clique geht.
    Roth, Künast, Trittin, Özdemir, Wulff, Merkel etc. wollen heute in aller Form protestieren !

    Schade, war mal wieder nur ein schöner Tagtraum 🙁

Comments are closed.