Der Attentäter Arid (oder Arif) Uker.Nach den derzeitigen Ermittlungen einer Sonderkommission deutet alles darauf hin, dass es sich bei den tödlichen Schüssen des 21-jährigen Arid (oder Arif) Uker, Foto l., auf zwei US-Soldaten vor dem Frankfurter Airport um einen Terroranschlag handelt. Uker soll Kontakte zu der deutschen Salafisten-Szene um Pierre Vogel, Sven Lau, Abou Ibrahim Nagdie und Abdullatif gehabt haben. Letzterer gilt als einflussreicher Prediger im Großraum Frankfurt. Nach BILD-Informationen arbeitete der gläubige Muslim Uker am Frankfurter Flughafen und soll bei dem Anschlag laut „Allahu Akbar“ gerufen haben.

Die WELT berichtet:

Arid U. wollte ein Blutbad anrichten, Menschen töten, die er für Ungläubige hält, die Kriege gegen Muslime führen und deshalb aus seiner Sicht sterben müssen. Ausgerüstet mit einer Pistole und einer beachtlichen Menge Munition, machte sich der 21-jährige Deutsch-Kosovare am Mittwochmorgen auf den Weg zur Arbeit am Flughafen Frankfurt am Main.

Am Nachmittag wartete U. außerhalb des Terminals 2 auf seine Opfer – amerikanische Soldaten. Ein gutes Dutzend Militärpolizisten der US-Luftwaffe, stationiert im britischen Lakenheath, kam mit einer Maschine aus London. Sie trugen keine Uniformen, sondern zivile Kleidung und sollten von Frankfurt aus weiter zur US-Militärbasis Ramstein reisen. Von dort aus sollten die Männer in den kommenden Tagen in den Kriegseinsatz im Irak bzw. nach Afghanistan abfliegen.

Noch bevor die Gruppe Amerikaner aus dem Flughafen-Terminal zum wartenden Bus kam, stieg Arid U. in das Fahrzeug. Offenbar konnte er als Flughafenmitarbeiter problemlos Zugang erhalten. Kaum hatten die US-Soldaten im Bus Platz genommen, eröffnete Arid U. mit seiner Waffe das Feuer, traf mindestens einen Amerikaner in den Kopf, einen weiteren in den Oberkörper. Auch der Fahrer des Busses wurde getroffen, sackte schwer verletzt in seinem Sitz zusammen.

Offenbar gezielter Anschlag gegen US-Armee

Die US-Soldaten, die zum Zeitpunkt des Attentats unbewaffnet waren und überrascht wurden, versuchten panikartig aus dem Bus zu fliehen. Nur dem Umstand, dass die Schusswaffe Arid U.s plötzlich klemmte, ist es zu verdanken, dass es keine weiteren Opfer gab. Der kosovarische Todesschütze ließ die Pistole fallen und flüchtete zurück in den Flughafen-Terminal, wo ihn kurze Zeit später Beamte der Bundespolizei überwältigten und festnahmen.

Zwei US-Soldaten tötete Arid U., mindestens zwei weitere wurden durch die Kugeln des Attentäters schwer verletzt. Hätte er gekonnt, hätte U. die Bluttat vermutlich ohne zu zögern fortgesetzt.

Bundeskanzlerin Angela Merkel sowie US-Präsident Barak Obama verurteilten das blutige Attentat aufs schärfste. Deutsche Sicherheitsbehörden nahmen sofort die Ermittlungen auf, in die inzwischen auch das BKA und eine amerikanische Ermittlergruppe des FBI involviert sind.

Internetspuren entlarven Täter als fanatischen Islamisten

Es gilt festzustellen, ob Arid U. ein Einzeltäter war, oder Teil einer Gruppierung. An der islamistischen Motivation des Todesschützen dürfte inzwischen wohl kein Zweifel mehr bestehen. Arid U. war ein Islamist. Er sah sich im Heiligen Krieg gegen die Ungläubigen, das belegen Internetspuren, die der 21-Jährige in den vergangenen Monaten hinterließ.

Arid U., wurde in Deutschland geboren, wuchs in Frankfurt-Sossenheim auf und machte dort seinen Realschulabschluss. Seine Familie stammt aus Mitrovica im Kosovo, kam aber bereits vor 40 Jahren in die Bundesrepublik. Die Familie U. gilt als religiös, jedoch nicht als fanatisch.

Der Vater soll im Kosovo Imam gewesen sein. Sein Sohn, so Vater U., sei am Mittwoch nicht von der Arbeit gekommen, mehr wisse er nicht. Im Kosovo berichtet der Onkel, Arid sei ein gläubiger Muslim, ein junger Mann der seine Religion ernst nehme.

Im Internet findet sich ein Arid U., der sich als Verteidiger des Islam gab, ein junger Mann, der die Welt in Gläubige und Ungläubige einteilte, islamistische Rap-Musiker und Youtube-Prediger verehrte. „Abu R.“ nannte sich der 21-Jährige im Cyberspace, verbreitete Youtube-Links zu Dschihad-Hymnen und ließ seinem Hass auf Juden und Schiiten freien Lauf.

„Selbst wenn jemand zum Dschihad aufrufen würde“, schrieb Arid U.: „Na und? Das ist nun mal Teil dieser schönen Religion. Man darf nun mal Ungläubige bekämpfen, wenn man angegriffen wird.“

Der Islam und die Muslime, so Arid, würden angegriffen. Die Deutschen würden sich vor einer Ausbreitung der Religion fürchten. „Die wollen halt lieber, dass sich die Muslime anpassen und gefälligst an den Weihnachtsmann glauben“, schrieb Arid U. im Dezember.

Hass auf Deutschland und die „Ungläubige Merkel“

Das Land, in dem er lebte und aufwuchs, schien Arid U. in den vergangenen Jahren immer mehr abzulehnen. Deutschland, unter der Führung der „Ungläubigen Merkel“, habe sich mit der Solidarität zu Israel auf die Seite der Juden geschlagen, so der gebürtige Kosovare, „das ist wie eine Kriegserklärung“.

Und Arid U. wollte in den Krieg ziehen. Am heimischen Computer bereitete sich der Islamist auf den Dschihad vor. „Black Ops“ heißt eines jener Kriegsspiele, die der 21-Jährige leidenschaftlich gern spielte.

„Wie früher, nur am Zocken“, kommentierte ein alter Schulfreund. „Ein Profi muss halt immer in Übung bleiben“, so Arids Antwort. Ein Foto von sich beschrieb der Todesschütze von Frankfurt mit den Worten: „Das ist mein Killerblick.“

Arid U. sympathisierte mit der radikalen Salafisten-Szene

Interessant dürfte für die Ermittler sein, ob Arid U. am Mittwoch auf eigene Faust handelte, als er loszog, um Amerikaner zu töten. Aus den Internet-Spuren lässt sich ablesen, dass der Deutsch-Kosovare zumindest mit der deutschen Salafisten-Szene und ihren Größen Pierre Vogel, Sven Lau, Abou Ibrahim Nagdie und Abdullatif sympathisierte. Letzterer gilt als einflussreicher Prediger im Großraum Frankfurt.

Mehrfach wurden Sheikh Abdullatif Kontakte zur radikalen Szene bis hin in militante Dschihadisten-Kreise nachgesagt. In der vergangenen Woche durchsuchte die hessische Polizei mehrere Wohnungen in und um Frankfurt, darunter auch die von Abdullatif.

Die Beamten beschlagnahmten Material und verhörte den gebürtigen Marokkaner, nahmen ihn jedoch nicht fest. Abdullatif, so die Vermutung der Ermittler, soll junge Muslime für den Dschihad angeworben haben, um sie nach Afghanistan und Pakistan zum Terror-Ausbildung zu vermitteln.

Der Berliner Ex-Rapper Deso Dogg, der zum Islam konvertierte und sich nun „Abu Malik“ nennt, beeindruckte den Frankfurter Attentäter Arid U. augenscheinlich besonders. „Ich liebe dich für Allah!“, kommentierte der Deutsch-Kosovare ein Video des ehemaligen Musikers. „Abu Malik“, der für die salafistische Missionarsbewegung „Die Wahre Religion“ Vorträge in Moscheen hält, geriet jüngst für ein umstrittenes Lied in die Kritik, in dem er den Dschihad und das Märtyrertum verherrlichte.

Arid U. saugte das islamistische Gedankengut offenbar auf. Aus dem Computerspiele-Fan wurde Schritt für Schritt ein gewaltbereiter Islamist. „Mögen die Augen der Ungläubigen niemals ruhen“ – diesen Ausspruch eines muslimischen Feldherrn, wählte U. als sein Lieblingszitat.

In Frankfurt gibt es inzwischen einen Aufruf der FREIEN WÄHLER Frankfurt zu einem Trauermarsch für die ermordeten US-Soldaten:

Die FREIEN WÄHLER in Frankfurt trauern um die am Mittwoch am Flughafen ermordeten beiden Amerikaner und sind in Sorge um deren schwerverletzten Landsleute. Den Angehörigen drücken wir unser Mitgefühl aus. Die FREIEN WÄHLER rufen alle Frankfurter Bürgerinnen und Bürger auf, mit einer Sondersitzung der Stadtverordneten und einem Trauermarsch in den nächsten Tagen ihre Verbundenheit und Solidarität mit den Opfern und dem amerikanischen Volk zu bekunden. Frankfurt hat seit vielen Jahren besonders enge Beziehungen zu den USA, das muss unter dem Schock der Mordtat gerade jetzt öffentlich deutlich gemacht werden.

Nach allen bislang vorliegenden Informationen handelt es sich bei dem Täter um einen 21-jährigen jungen Mann aus dem Kosovo, bei dem islamistische Motive vermutet werden können. Sollten sich diese Vermutungen bestätigen, bekäme die anhaltende Diskussion um Integration und Islam in Frankfurt auf schreckliche Weise neue Nahrung, an der keine Seite interessiert gewesen ist und auch nicht interessiert gewesen sein kann.

Gleichwohl müssen in der Pflicht gegenüber den Opfern und zum Schutz gegen weitere Bluttaten sehr unangenehme Fragen gestellt werden: Wenn so schnell geklärt werden konnte, dass der Täter Kontakte zu islamistischen Kreisen hatte – wen hat das nicht rechtzeitiger alarmiert? Wenn der Täter sich so gut am Tatort und über die zeitlichen Abläufe auskannte – wer hat ihm geholfen oder ihn unterstützt? Wenn der Täter schon lange in Frankfurt lebte – vor wem sind wir dann noch sicher?

Die gängigsten Phrasen der offiziellen Frankfurter Integrationspolitik lauten: „Von Fremden zu Frankfurtern“ und „Wir sind alle Frankfurter“. Wer sich gegen diese Phrasen sträubt oder verweigert, gilt in unserer Stadt schnell als „Rassist“ oder „islamfeindlich“. Der Mörder Arif U. war im Sinn all der „Vielfalt“-Ideologen ein „Frankfurter“. Wir haben Angst vor solchen „Frankfurtern“ – und wir haben leider bösen Grund dazu.

Hier Screenshots der Facebook-Seite von Arid Uker. Er firmiert dort unter „Abu Reyyan“. Seine Gruppen sprechen für sich. Näheres zu seinem Facebook-Profil auf campus-blog.net.

Screenshot 1:

Screenshot 2:

Screenshot 3:

Screenshot 4:

Screenshot 5:

Screenshot 6:

Screenshot 7:


» Tagesspiegel: Gezielter Angriff auf Amerikaner
» Tartsch: Attentat ein “armed jihadist assault”

(Danke an alle Spürnasen)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

254 KOMMENTARE

  1. …und soll bei dem Anschlag laut “Allahu Akbar” gerufen haben.

    Also eine ganz normale Bereicherung.

  2. Darf man fragen wie so jemand überhaupt zu einem Arbeitsplatz an einem deutschen Flughafen kam???

  3. Da es sich beim Islam um eine fanatische Religion handelt, sind religiöse Muslime zwangsläufig Fanatiker. Da es sich beim Islam um eine Kriegerreligion handelt, sind religiöse Muslime zwangsläufig Gewalttäter. Der Islam darf nicht zu Deutschland gehören und er darf auch kein Teil Deutschlands sein, denn dann würden wir solche Gewalttaten, die ein konstitutiver Bestandteil des Islams sind, legitimieren. Der bunte Präsident ist solange ein Verfassungsfeind, solange er sich nicht von seiner Äußerung, der Islam gehöre zu Deutschland, distanziert hat. Mit seinen Mordbefehlen verstößt der Islam gegen unsere Verfassung und unsere Wertordnung. Auf Religionsfreiheit kann er sich deswegen nicht berufen. Wir verfassungstreue Bürger dürfen es nicht zulassen, dass die CDU/CSU die Islamfunktionäre bei ihrem Allahkrieg gegen uns Deutsche unterstützt.

  4. Mein Beileid den Hinterbliebenen.
    Mögen die Toten in Frieden ruhen.

    To all U.S. officials:

    check out Nargess Eskanderi Grünberg she is responsable for the mess in Frankfurt.

  5. Ach was wird das schön hier, wenn immer mehr Moslems bei der Polizei, in Behörden und bei der von Dr. Googleberg abgesägten Bundeswehr angestellt werden… Ein Traum in bunt !

  6. Bei jedem Flug wundere ich mich über die muselmanischen Angestellten, die für die „Sicherheit“ sorgen sollen und „ihre“ Leute mit allem, was die so bei sich tragen, fröhlich mit Handschlag durchwinken, um dann den Biodeutschen die Socken ausziehen zu lassen.

    DAS sind dann die Folgen von Muxels am Flughafen!

  7. _______________________________________________

    Neuere Untersuchungen zu islamischen Selbstmordattentätern sollen ergeben haben, dass viele dieser Attentäter ihren eigenen Todeswunsch mit dem Mord an Unschuldigen als sogenannte Märtyrertat nur tarnen. Denn lt. Quran ist die Selbsttötung verboten. Viele bekannte islamische Terroristen sollen jedoch vor ihren Morden unter Depressionen und anderen psychischen Erkrankungen gelitten haben.
    _______________________________________________

  8. #4 rheinsilber (03. Mrz 2011 10:09) Darf man fragen wie so jemand überhaupt zu einem Arbeitsplatz an einem deutschen Flughafen kam???

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Die Antwort ist simpel:

    den Job will sonst keiner machen – zu schlecht bezahlt für einen deutschen adeligen aus der Sozialhilfe-Dynastie der zweiten oder gar dritten Generation ❗

  9. #9 Andree Brynet (03. Mrz 2011 10:14) _______________________________________________

    Neuere Untersuchungen zu islamischen Selbstmordattentätern sollen ergeben haben, dass viele dieser Attentäter ihren eigenen Todeswunsch mit dem Mord an Unschuldigen als sogenannte Märtyrertat nur tarnen. Denn lt. Quran ist die Selbsttötung verboten. Viele bekannte islamische Terroristen sollen jedoch vor ihren Morden unter Depressionen und anderen psychischen Erkrankungen gelitten haben.
    ______________________________________________

    …der Islam ist eine psychische Erkrankung, eine sehr schwerwiegende…

    😯

  10. Die Dankbarkeit der Muslime gegenüber den Amerikanischen Soldaten kennt keine Grenzen! Da feuert ein Kosovo-Albaner Freudenschüsse ab, um seine Dankbarkeit zu zeigen, dass die Amerikaner „mit Blut und Gut“, wie es der Koran befiehlt, den Kosovo von den bösen Serben befreit hat. Pech auch, dass er nicht gut genug daneben gezielt hat und ein paar von seinen amerikanischen Freunden getroffen hat. Er hätte halt besser ausgebildet werden sollen. Für dieses Versäumnis sind doch wieder wir Deutsche verantwortlich.

  11. “Black Ops” heißt eines jener Kriegsspiele, die der 21-Jährige leidenschaftlich gern spielte.

    Aha, wenigstens eine Mitschuld des Westens ist indirekt festgestellt. Wer weiß worunter der Täter sonst noch gelitten hat?

  12. http://bit.ly/if1sQG

    Die gängigsten Phrasen der offiziellen Frankfurter Integrationspolitik lauten: „Von Fremden zu Frankfurtern“ und „Wir sind alle Frankfurter“.

    Wer sich gegen diese Phrasen sträubt oder verweigert, gilt in unserer Stadt schnell als „Rassist“ oder „islamfeindlich“.

    Der Mörder Arid U. war im Sinn all der „Vielfalt“-Ideologen ein „Frankfurter“.

    Wir haben Angst vor solchen „Frankfurtern“ – und wir haben leider bösen Grund dazu.

  13. Das kommt davon, wenn man sich den Feind ins eigene Land holt. Leider hat es auch dieses Mal nicht die wahren Schuldigen erwischt, aber was nicht ist, kann ja noch werden.

  14. „Es gilt festzustellen, ob Arid U. ein Einzeltäter war, oder Teil einer Gruppierung.“

    Soweit ich weiß, ist er Teil einer ca. 1,5 Mrd. Personen umfassenden, potentiell gefährlichen Gruppierung….

  15. Und nun, Aiman Mazyek?

    Und nun, Claudia Fatima Roth?

    Und nun, Jürgen Dosenpfand-TrittIn?

    Und nun, Sharieluise Beck?

    Und nun, Umvolker Beck?

    Und nun, Kurt Talibanmoderat-Beck?

    Und nun, Hans-Christian RAF-Ströbele?

    Und nun, Christian Wulff?

    Und nun, Sebastian Langzeit-Edathy?

    Was jetzt?

    Der mohammedanische Terrorist war doch integriert, der Schlächter von Theo van Gogh auch, selbst Mohammed Atta war „integriert“?

    Wollen wir wirklich unser Land mit weiteren Millionen MohammdanerInnen ins Hartz IV-Paradies fluten und dieses unser Land an der Rand eines BürgerInnenkrieges führen?

    Wenn der Islam ein Teil Deutschlands ist, dann ist auch der Terror ein Teil davon, ein bisschen Schwanger geht nicht!

    Oder wollen wir lieber weiter Islamkritiker als „Nazis“ stigmatisieren und den Verfassungsschutz auf sie hetzen, wie Langzeit-Edathy es in bester totalitärer Tradition empfiehlt?

    Multikulturalismus ist Staatsbankrott!

    Multikulturalismus ist Völkermord wie der Holocaust, nur subtiler und (zumindest am Anfang) langsamer!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  16. Wir sind doch alle Frankfurter!
    Na klar. Frankfurter Würstchen. Und wieder kam
    es hoch. Dieses Kotzgefühl wenn man vorab schon mal die Worte hörte “ Einzelfall“ oder
    „Kein Terroranschlag“.
    Was war es dann?
    Ein total abgefahrener „ISLAMIS“. Sogar eine
    Verbindung zu den „Salafisten“. Na wenn das
    keiner ist. Und sowas wird am Flughafen auch
    noch angestellt.
    Die Rechtfertigungsorgien in der Presse sind
    wiederlich.

  17. @ #19 Eurabier (03. Mrz 2011 10:26)

    Die rot-grüne Multi-Kulti-Paranoiker-Gemeinde sitzt bis zum Halse in der Schei*e.

    Wir sollten ihnen langsam auf die Köpfe treten. 😉

  18. Im Kosovo berichtet der Onkel, Arid sei ein gläubiger Muslim, ein junger Mann der seine Religion ernst nehme.

    Dass er seine Religion ernst nimmt, hat er gestern eindrucksvoll bewiesen.

  19. es ist immer wieder die Trauerrede von Rakel Dink, welche zum Tod Ihres Mannes Hrant Dink folgende Worte sprach:

    Es sind sind nicht Kinder Jugendliche welche zu Mördern werden, es ist eine Ideologie, welche aus Kindern und Jugendlichen Mörder macht!

    Den Hinterbliebenen der Verstorbenen, gilt mein Mitgefühl und tief empfundenes Beileid.

    Dem Täter und seinen Hintermännern gilt meine Verachtung!

  20. #12 Gottfried Gottfried (03. Mrz 2011 10:15)
    Die Antwort ist simpel:

    den Job will sonst keiner machen – zu schlecht bezahlt für einen deutschen adeligen aus der Sozialhilfe-Dynastie der zweiten oder gar dritten Generation ❗

    Was genau war denn sein Job, und wieviel hat er dafür bekommen? Die Stelle wird doch jetzt wieder frei sein.
    Bewerbungen kann ein findiger Arbeitsloser gleich mal abschicken. 😉

    (Ich selber habe schon zwei Jobs die mir meinen eigenständigen Unterhalt sichern.)

    Ansich ist mir deine Antwort aber doch zu simpel gestrickt, denn ich kenne nur Leute die Arbeiten.

  21. Ich bin sicherlich kein Freund der Serben.
    Aber als die Nato sich auf die Seite der Moslems im Kosovo stellte, war mir klar, dass die falsche Sau geschlachtet wurde.
    Als dann noch hundertausende Bürgerkriegsflüchtlinge bei uns aufgenommen wurden, war das Debakel pefekt. Seit 15 Jahren ist dort kein Schuß mehr gefallen, aber die sitzen alle noch hier und lassen es sich gutgehen. Natürlich hassen sie uns dafür!

  22. Unser bunter Präsident ist leider nur ein Depp, im harmlosesten Fall. Gestern las ich in der Zeitung, dass er wieder einmal aufs neue gesagt hat, die Menschen würden sich vor dem Islam nur deshalb fürchten, weil sie den Islam nicht kennen und über die Religion keine Informationen hätten. Wie kann man einen solchen Schwachsinn von sich geben?

    Das genaue Gegenteil trifft zu. Bis zum 11.9. war ich wie viele andere Menschen auch der Meinung, dass der Islam eine sinn- und friedenstiftende Religion wie jede andere wäre. Allerdings muss ich einräumen, dass ich bis dahin auch nicht all zu viel über den Islam wusste.

    Erst nach den Terroranschlägen habe ich mich über den Islam umfassend informiert, mit der Folge, dass ich mein bisheriges harmloses Vorurteil korrigieren musste. Der Islam ist keine friedliche Religion, wie jede andere auch. Der Islam ist eine Gewalt verherrlichende und totalitäre Ideologie, die die Weltherrschaft erringen und dabei Menschenrechte, Demokratie und Freiheit aushebeln will. PUNKT!!!

    Nicht Unwissenheit ist Ausdruck meiner Besorgnis, sondern das präzise Wissen um den tatsächlichen Kern dieser vermeintlichen Religion.

    Ich habe auch keine Lust mehr, von solchen desolaten NULLEN regiert zu werden.

  23. #2 Andreas Frank (03. Mrz 2011 10:08)

    Wie kann man einen Moslem an einem deutschen Flughafen anstellen?

    Bei Fraport schätze ich die Moslemquote auf mindestens 50%, auch in Sicherheitsbereichen.

  24. Erst wenn was in die Hose geht und sie einen der Gutmensch-Politiker (ausversehen) erwischen, werden sie vielleicht aufwachen, dass der ISLAM keine Bereicherung ist !

  25. #27 Senator (03. Mrz 2011 10:36)

    Und die LinksgrünInnen fordern jetzt die Aufnahme von Millionen AraberInnen bei uns, das wird uns erst in den Staatsbankrott und dann in den blutigen BürgerInnenkrieg reißen!

    Multikulturalismus ist Staatsbankrott!

    Multikulturalismus ist Völkermord wie der Holocaust, nur subtiler und (zumindest am Anfang) langsamer!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  26. „und soll bei dem Anschlag laut “Allahu Akbar” gerufen haben.“

    So sehr ich dieses Pack verabscheue, aber was rufen denn die amerikanischen „Helden“ wenn sie aus Helikoptern und Flugzeuge auf Frauen und Kinder feuern? „Get this Motherfucker?“

  27. Man hätte spätestens nach den Anschlägen in London ALLE Moslems in der westlichen Welt, als feindliche Kämpfer internieren und ausweisen sollen.

  28. #2 Andreas Frank (03. Mrz 2011 10:08)

    Lach… lange nicht mehr am Frankfurter Flughafen gewesen?

    Geschätzte 90% der dort Arbeitenden sind Moslems, von McDonalds über die Parfümerie und den Buch- und Zeitschriftenladen bis zur Security.

    Das zeigt den Grad der Absurdität der „verschärften Kontrollen“ auf. Es war mir klar, dass die nächsten Anschläge unter freundlicher Mithilfe dort angestellter Rechtgläubiger erfolgen werden.

  29. Nur mal so am Rande: die ehrwürdige Erziehungszeitschrift „ZEIT“ führt den ersten gelungenen islamistischen Anschlag auf deutschem Boden, ausgeführt durch einen „homegrown“ Terroristen, auf der Startseite ganz, ganz weit unten als schlichten bzw. schlechten Link, auf den man in der Rubrik „Gesellschaft“ klicken kann. Den Redakteuren geht ihr Weltbild verloren und sie entlarven sich mit ihrem offensiven Desinteresse. Kleinkochen lautet die Devise – abwiegeln und unterschlagen.

    Die Tintenspritzer der ZEIT bewegen sich in der Nachfolge ganz besonders furchtbarer Propaganda-Journalisten, die in Deutschland schonmal ihr Unwesen trieben.

  30. #29 Fluchbegleiter

    Besonders lustig fand ich den mohammedanischen Sicherheitsmann am Frankfurter Flughafen, der mein aufgegebenes Gepäck wegen Bombenverdachts auseinander nahm. Seine Sprachkenntnisse waren äußerst dürftig und ich konnte ihm nur mühsam mit Zeichensprache und Gesten klarmachen, dass die vermeintliche Höllenmaschine ein Benzinkocher war, den ich für meinen Trekking-Urlaub brauchte.

  31. Zur Sicherheit auf Flughäfen:

    Auf Torontos Pearson-Airport ist zumindest der sichtbare Teil der Security fest in der Hand von „Asians“.

  32. Und wenn es den meisten noch so unbehaglich erscheint, aber wir werden sie früher oder später alle unter Generalverdacht stellen müssen, wenn wir unser schönes Deutschland noch einigermaßen friedlich erhalten wollen!

    PS:
    Die Schmierenjournaille übersetzt „Allah uh akbar“ schon wieder falsch mit „Allah ist groß“ anstatt -wie es richtig wäre- mit „Allah ist GRÖSZER“!

  33. Auf den Flughäfen München, Berlin, Hamburg habe ich stets beunruhigend viele Orientalen in den Sicherheitsbereichen gesehen.

    Innerhalb Deutschlands benutze ich deshalb seit geraumer Zeit nur noch schnelle Züge oder PKW.

    Transkontinentaler Abflug ist für mich nur noch in den nahegelegenen Hauptstädten des ehemaligen „Osteuropa“. Nicht ganz so bequem, aber immer noch besser, als „in die Luft fliegen“…

  34. #29 Fluchbegleiter (03. Mrz 2011 10:37)

    Am Pariser CDG wird man auch von MohammedanerInnen kontrolliert, hier wird quasi der Volker Beck zum Gärtner gemacht!

  35. … an die Amis ausliefern, dann Todesstrafe und in Schweinehaut eingewickelt vergraben!

    Mal sehen wieviele Nachahmer es dann noch gibt!

  36. Auch das war wieder nur ein Einzelfall(TM) und hat nicht das Geringste mit dem Islam zu tun!

    Der junge Mann hat den Islam nur falsch verstanden – wir, die Deutschen, wissen wie er richtig zu verstehen ist!

    Besonders lustig fand ich den hier:

    „ließ die Pistole fallen und flüchtete zurück in den Flughafen-Terminal“

    Warum nicht wenigstens der Anstand, sich selbst zu richten? Die Jungfrauen warten doch schon?

  37. @ #43 Watson45 (03. Mrz 2011 10:50)

    Warum nicht wenigstens der Anstand, sich selbst zu richten? Die Jungfrauen warten doch schon?

    Munitionsmangel ….

  38. Habe gestern Abend im Videotext davon erfahren (ich meine ARD, kann aber auch ZDF gewesen sein).
    In der Meldung stand abschließend, dies sei ein „bedauerlicher Einzelfall“.

    Da war klar, wo der Hase langläuft.

  39. Vielleicht sollte man besser überlegen wen man wo einstellt und gewissenhafter die Leute überprüfen. Ich habe früher in vielen sicherheitsrelevanten Einrichtungen gearbeitet und ich wurde von allen möglichen Diensten durchleuchtet, dazu gehörte natürlich auch mein privates Umfeld. Da ich auch für die Alliierten gearbeitet habe, wurde ich natürlich auch durch diese überprüft. Knäste, AKW’s, Bundesdruckerei etc. pp. dort war ich überall als unbescholtene Bürgerin und wurde doch völlig überwacht mit immer wiederkehrenden Überprüfungen.

  40. #34 Stefan Cel Mare (03. Mrz 2011 10:40)

    Lach… lange nicht mehr am Frankfurter Flughafen gewesen?

    Geschätzte 90% der dort Arbeitenden sind Moslems, von McDonalds über die Parfümerie und den Buch- und Zeitschriftenladen bis zur Security.

    Das zeigt den Grad der Absurdität der “verschärften Kontrollen” auf. Es war mir klar, dass die nächsten Anschläge unter freundlicher Mithilfe dort angestellter Rechtgläubiger erfolgen werden.

    #36 Abu Sheitan (03. Mrz 2011 10:44)

    Besonders lustig fand ich den mohammedanischen Sicherheitsmann am Frankfurter Flughafen, der mein aufgegebenes Gepäck wegen Bombenverdachts auseinander nahm. Seine Sprachkenntnisse waren äußerst dürftig und ich konnte ihm nur mühsam mit Zeichensprache und Gesten klarmachen, dass die vermeintliche Höllenmaschine ein Benzinkocher war, den ich für meinen Trekking-Urlaub brauchte.

    Ich war tatsächlich schon ewig nicht mehr an einem Flughafen, weder als Fluggast, noch als Hinbringer oder Abholer von Fluggästen.

    Aber damit steht jetzt felsenfest das mein zukünftiger Urlaub weiterhin keine Flugreise sein wird!!!

  41. #44 Denker (03. Mrz 2011 10:51)

    Im Text oben steht, dass sein Morden beendet wurde weil die Pistole klemmte.

  42. Genau aus diesem Grund fliege ich seit Jahren nicht mehr.
    Ich bin doch nicht bescheuert und vertraue mein Leben sogenannten „Sicherheitskräften“ aus diesem „Kulturkreis an“.

  43. Er wuchs in Ffm Sossenheim auf? Fahrt da mal hin, dort grüßen sich die letzten Deutschen, wenn sie sich am Äusseren auf der Strasse erkennen, ganz Beglückt nicht alleine zu sein….

    Kam Gestern in der aktuellen Kamera des ZDF, die eine Hälfte der Reportage wurde darauf verwendet über den Anschlag zu berichten, aber die gleiche Zeit verwendeten die Volkserzieher darauf zu erklären das das Motiv nicht feststellbar ist!

    Armes, armes Deutschland!

  44. #49 rheinsilber (03. Mrz 2011 10:55) #34 Stefan Cel Mare (03. Mrz 2011 10:40)

    Lach… lange nicht mehr am Frankfurter Flughafen gewesen?

    Geschätzte 90% der dort Arbeitenden sind Moslems, von McDonalds über die Parfümerie und den Buch- und Zeitschriftenladen bis zur Security.

    Das zeigt den Grad der Absurdität der “verschärften Kontrollen” auf. Es war mir klar, dass die nächsten Anschläge unter freundlicher Mithilfe dort angestellter Rechtgläubiger erfolgen werden.

    #36 Abu Sheitan (03. Mrz 2011 10:44)

    Besonders lustig fand ich den mohammedanischen Sicherheitsmann am Frankfurter Flughafen, der mein aufgegebenes Gepäck wegen Bombenverdachts auseinander nahm. Seine Sprachkenntnisse waren äußerst dürftig und ich konnte ihm nur mühsam mit Zeichensprache und Gesten klarmachen, dass die vermeintliche Höllenmaschine ein Benzinkocher war, den ich für meinen Trekking-Urlaub brauchte.

    Ich war tatsächlich schon ewig nicht mehr an einem Flughafen, weder als Fluggast, noch als Hinbringer oder Abholer von Fluggästen.

    Aber damit steht jetzt felsenfest das mein zukünftiger Urlaub weiterhin keine Flugreise sein wird!!!
    ********************************************************************************************

    DEN BOCK ZUM GÄRTNER MACHEN…

    😆

  45. So befiehlt der Koranallah.
    So ist der Islam und die einzige Entscheidung die zu treffen ist: Diese krankmachende Ideologie weiterhin nur AUSSEN bekämpfen oder damit auch INNEN zu beginnen, damit zumindest INNEN irgendwann Ruhe einziehen kann ….

  46. Duie Zensoren in den Mainstreamedien haben auch hier wieder alle Hände voll zu tun, damit die Wahrheit möglichst lange unter der Decke gehalten wird. Gaaanz sicher nur ein verwirrter Einzeltäter

    Aber alles, was bisher bekannt ist über diesen islamischen Mörder läßt aufhorchen: „sehr gut integriert“ und Flughafenmitarbeiter, der sicher überprüft worden ist. Zu dumm nur, dass die Amerikaner den Fall mit untersuchen und die deutsche Justiz und Politik den Fall damit nicht ausreichend „kultursensibel“ behandeln kann.

    FAZIT: Wir brauchen also unbedingt mehr „gut integrierte“ Mohamedaner in Polizei, Bundeswehr und anderen sicherheitsrelevanten Behörden.

  47. Warum konnte der sich eigentlich in Deutschland aufhalten?
    Werden kosovarische Asylanten nicht abgeschoben?
    Hat seine Familie keine Sozialhilfe bezogen?
    Hat der Bürger Anspruch auf Informationen, warum sich jene Menschen hier dauerhaft aufhalten können?

  48. Im Tatmotiv erkennen wir eine konservative Interpretation des Islam. Konservatismus ist rechtsgerichtet. Es ist also zweckdienlich, die Mittel im Kampf gegen Rechts aufzustocken.

    Heil Sonne, Mond und Sterne

  49. @ 38 sarina (03. Mrz 2011 10:45)

    Und wenn es den meisten noch so unbehaglich erscheint, aber wir werden sie früher oder später alle unter Generalverdacht stellen müssen, wenn wir unser schönes Deutschland noch einigermaßen friedlich erhalten wollen!

    1. Wir befinden uns im Krieg mit dem Islam, weil der Islam uns angegriffen hat.

    2 Die Kriegsschauplätze sind auf der ganzen Welt verteilt.

    3. Dazu sagen die Genfer Konventionen:

    Artikel 41 GK:
    Erachtet die Macht, in deren Händen die geschützten Personen sich befinden, die im vorliegenden Abkommen erwähnten Kontrollmassnahmen als ungenügend, so bilden Zuweisung eines Zwangsaufenthalts oder Internierung gemäss den Bestimmungen der Artikel 42 und 43 die strengsten Kontrollmassnahmen, zu welchen sie greifen darf.

    Artikel 42 GK:
    Die Internierung der geschützten Personen oder die Zuweisung eines Zwangsaufenthalts an diese darf nur angeordnet werden, wenn es die Sicherheit der Macht, in deren Händen sich diese Personen befinden, unbedingt erfordert.

    Artikel 79 GK:

    Die am Konflikt beteiligten Parteien dürfen geschützte Personen nur gemäss den Bestimmungen der Artikel 41,42,43,68 und 78 internieren.

  50. Keinesfalls erstaunlich, dass der mord „unter ferner liefen“ behandelt wird, denn das passt nicht ins konzept der volkszertreter.

    Die welt hat den kommentarbereich auch schon abgeschaltet.
    In ard-festival läuft gerade ein film über „kampf im klassenzimmer“. Da sagt eine m.uselschülerin ganz grosszügig: Die deutschen sind auch menschen! Sehr generös von unseren entreicherern.

  51. Bundeskanzlerin Angela Merkel sowie US-Präsident Barak Obama verurteilten das blutige Attentat aufs schärfste.

    Na dann ist aj wieder alles in Ordnung und weiter zur Tagesordnung! Weitere Moslems ins Land, Moslems in sensiblen Bereichen einstellen, Warner verfolgen!

  52. Waffenbesitzkarten für zugewanderte Mitbürger – Ist Deutschland wirklich so ausländerfeindlich?

    Aus lauter Furcht vor der Möglichkeit, als »ausländerfeindlich« bezeichnet zu werden, verteilen wir jetzt schon Waffen unter Zuwanderern. Ein Scherz? Nein, keineswegs. Völlig unabhängig von dieser Entwicklung gibt es auch immer mehr türkische, albanische und andere Migranten-Schießsportvereine im deutschsprachigen Raum. Und nicht nur unsere türkischstämmigen Mitbürger bekommen in Ländern wie Deutschland auf Wunsch Waffenbesitzkarten. Das dient angeblich der Integration. In der Schweiz wäre das nicht möglich. Jetzt hat ein Kosovo-Albaner am Frankfurter Flughafen einfach so einige Menschen erschossen. Der 21 Jahre alte Attentäter Arid U. ist laut seinen Facebook-Einträgen bekennender Waffennarr. Das war den Frankfurter Sicherheitsbehörden ebenso bekannt wie seine radikal-islamistischen Umtriebe.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/waffenscheine-fuer-islamisten-wie-auslaenderfeindlich-ist-deutschland-wirklich-.html

  53. wieso sein Doktorvater Deso dog nicht in der Nachbarzelle von Horst Mahler sitzt verstehe ich nicht

    Mit den Salafisten wird es ruhig in Deutschland werden…keine Musik im Land von Bach, Beethoven, Schubert, Mendelsohn etc. etc.etc.

    http://www.youtube.com/watch?v=kb_0GlzqQQ0

    der Isalm gehört zu D …

  54. Vor ein paar Tage hat mir ein FDP-Funktionär erklärt, dass die Problem die wir hier in Deutschland mit den Moslems haben ein Problem der Bildung wäre. Er meinte hätten die Moslems mehr Bildung, dann hätten wir viele Probleme weniger.

    Ich antwortete nur: „Glauben Sie wirklich, dass wenn ein Moslem statt eine Fünf in Mathematik eine Drei hätte, dann würde er Ungläubigen gegenüber toleranter werden?“

    Aber so sind die naivdoofen Gutmenschen. Man kann alles schönreden und relativieren! Wie kann man Menschen bilden, die sich weigern deutsch zu lernen und in die Schule zu gehen?

  55. Das ist doch alles nur ein Teil der Aktion „Holt unsere Jungs aus Afghanistan“.

    In Deutschland werden aufgrund des hohen Anteil von Muslimen solche „Terror-Akte“ so alltäglich normal sein wie in Afghanistan.

  56. Der Islam gehört zu Deutschland.
    Wir brauchen viele ausländische Fachkräfte und dafür eigenen sich vor allem auch Moslems aus dem Kosovo, Nordafrika oder der Türkei und dem arabischen Raum.
    In Zukunft müssen wir dafür sorgen, dass mehr von diesen Moslems an Flughäfen, als auch öffentlichen Einrichtungen wie der Polizei, der Justiz (Richter, Staatsanwälte), der Bundeswehr, als auch in der Politik bevorzugt eine Beschäftigung finden, zum Beispiel über Quotenregelungen.
    Hinzu kommen selbstverständlich bevorzugte Anstellungen als Quartiersmanager, Sozialarbeiter und auch Lehrer.

  57. Warum hätte sich der Attentäter selbst töten sollen?
    Er wird nach dem Jugendstrafrecht zu einer relativ kurzen Haftstrafe verurteilt werden, die er wegen guter Führung nur zu einem Teil absitzen muß. Im Knast wird er der unbestrittene Held sein. Wenn er wieder draußen ist, gehört ihm die mohammedanische Welt. Er wird sich vor Einladungen zu Talkshows nicht retten können. Sein Buch („Wie ich den großen Satan angriff“)wird ein Bestseller.
    A Star is born. 🙁

  58. #65 One World

    Ja ja.Bildung. War da nicht etwas, dass die Attentäter vom 11.ten September in der Mehrheit Studenten gewesen sind? Da könnte man böse prognostizieren: Mehr Bildung für Moslems bedeutet mehr Terrorakte!

  59. Der Islam gehört zu Deutschland.
    Wir brauchen viele ausländische Fachkräfte in allen öffentl. Ämtern …

    in den arab.Staaten und nordafrika sind die eh alle mehr oder weniger bei Staat angestellt

  60. wenn unsere Geheimdienste und der Staatschutz nicht so viele mit den Rechten zu tun hätten, könnten sie auch mal auf die Salafisten etc. schauen …oder

  61. Dass Moslems uns umbringen wollen ist ja langsam schon Alltag. Im Steinzeit-Koran ihrer Affenreligion steht diese Aufforderung zum Ungläubigetöten dutzende von Male drin.

    Das kann jeder naive Gutmensch nachlesen. Und die tausende von Anschläge auf Nicht-Mosleme jedes Jahr sprechen eine deutliche Sprache.

    Was mich aber noch mehr aufregt als moslemsicher Herrenmenschenanspruch und Ungläubigetöten ist die Tatsache dass unsere naivdoofen Gutmenschen selbst jetzt noch versuchen den Anschlag in Frankfurt schön zu reden.

    Die dummen Gutmenschen in diesem Land sind unser größtes Problem. Noch größer als mordende, menschenlebenverachtende und gewaltbereite irre Moslems!

    Weichspülen, Wegschauen, Schönreden, Nichwahrhabenwollen,
    tolerieren bis zur Selbstaufgabe das tuen unsere herrschenden Gutmenschen!

  62. Der Koran ist wie ein „Trichter“ …… und wenn die am „oberen Rand“ Derwische sind, Aleviten, Ahmahdiis, Dittib Leute,…… und tiefer unten (mit mehr Ringen um die Augen und schneller um das Zentrum kreisen) Wahabis, Salafiten, Taliban, Mudschahedis, …… das Zentrum ist Sure 9 Vers 111.

    Zitat: Allah hat den Gläubigen ihre Person und ihr Vermögen dafür abgekauft, daß sie das Paradies haben sollen. Nun müssen sie um Allahs willen kämpfen und dabei töten oder (selber) den Tod erleiden. (Dies ist) ein Versprechen, das (einzulösen) ihm obliegt, und (als solches) Wahrheit (? wa`dan `alaihi haqqan) (so wie es) in der Thora, im Evangelium und im Koran (verzeichnet ist). Und wer würde seine Verpflichtung eher halten als Allah? Freut euch über (diesen) euren Handel, den ihr mit ihm abgeschlossen habt (indem ihr eure Person und euer Vermögen gegen das Paradies eingetauscht habt)! Das ist dann der gewaltige Gewinn (al-fauz al-`aziem).

    Zitat Ende

    Solches DIESER Art steht nicht in Thora und Evangelien. Kampfaufforderung ist nicht der höchste Liebeserweis.
    Mohammeds „Strickmuster“ Thora und Evangelien in vielen Passagen schlechtreden zu wollen und in den Schriften pauschale „Verdrehung“ zu „orten“ und dann doch wieder darauf berufen ……wen, der Mohammeds Seele näher kennt, machte solches noch wundern ?

    Der „Trichter“ der wahren Botschaft zur Befreiung der Menschheit aus den Banden des Todes ist freilich in den frühen Schriften zu finden – Lebensfreudeschriften, Anleitung zum reifen Lieben, zum Glücklichsein und Helfen zum Freimachen fürs Glück …….
    Dieser „Trichter“ steht NACH OBEN …….

    Würden die Lügenmöger des Matthäusevangeliums und solcher ähnlicher „Geschichten“ begreifen, dass sie sich durch ihre Wahl selbst aus diesem „Trichter“ hinauskatapultiert halten …… sie würden für sich (und ihre Parteien) niemals die Bezeichnung die „Schwarzen“ wählen …..und würden niemals denen im Korantrichter willfährig sein und solche in ihrem Abstürzen noch fördernd zur Seite stehen —— so wie etwa Wulff !

  63. Vor zwei wochen flog ein freund von mir von ffm nach wien.

    Im koffer hatte er sein sturmfeuerzeug, weil er meinte, dass er das im handgepäck nicht mitnehmen dürfe.

    In wien öffnete er den koffer, das feuerzeug war noch da, aber die benzingetränkte watte und der docht entfernt.
    Das feuerzeug durften sie nicht entfernen, weil es sehr teuer ist.

    Bei der rückreise wollte man ihm es sogar wegnehmen.

    Siehe, so wird terrorismus bekämpft!

  64. Muss der arme Junge jetzt etwa an einer Stuhlkreistherapie teilnehmen?
    Ich hoffe, dass die Amis ihn nicht nur verknacken.

  65. Wieso ist das Verwunderlich? Das Grundgesetz garantiert das Recht auf freie Religionsausübung.

  66. #72 One World (03. Mrz 2011 11:22)

    Du siehst dies richtig.

    Verrat an den eigenen ist eins vom Ärgsten ….. deswegen ist die Seele von Judas aus Iskariot auch eine der meistverachtetsten.

    Leute, wie Wulff, haben dies noch nicht begriffen …….. doch, macht er so weiter, steht ihm ähnliches bevor !

  67. Wo bleiben die Lichterketten, Frau Roth?
    Wo bleiben die Empörungsorgien?

    Ich könnte kotzen vor so viel Scheinheiligkeit…

  68. #74 Elisa38

    Das ist etwas für Archälogen! Terrorismus gibt es also bereits seit der Steinzeit, als man lernte das Feuer zu domestizieren. Mir fällt da spontan der Film ein „Am Anfang war das Feuer“

  69. Bundeskasperpräsident Wulff meint dass moslemische Terroranschläge jetzt Teil der deutschen Kultur sind. Das gehöre jetzt zu einer bunten Republik, da doch der Islam zu Deutschland gehört!

    Er ist dafür dass Gemeinden jetzt ihre Rathausplätze den Moslems zur Verfügung stellen müssen, damit diese dort jetzt endlich sich zu ihrem Glauben öffentlich bekennen können um auf diesen Plätzen Frauen öffentlich zu Steinigen, wie es der Koran vorschreibt.

    Terrorattentate von Moslems, wie auf dem Frankfurter Flughafen geschehen, gehören selbstverständlich nun auch zu Deutschland. Es ist vollkommen normal, dass ein Moslem Ungläubige tötet. Das steht so Dutzend Mal im Koran. Und Ungläubigetöten gehöre jetzt zu Deutschland. Alles andere wäre nicht tolerant gegenüber dieser Religion des Friedens!

    Sind wir nicht alle ein bisschen Bluna?

  70. Amerikaner abschießen, während sie, ihm mehr oder weniger hilflos ausgeliefert, in einem Bus sitzen, Deutsche der Angriffslust zeihen, wenn sie vor seiner „schönen Religion“ Angst haben, den „heiligen Krieg“ am PC einüben – wie gut, daß die Welt so ausführlich Einblick in die kranke Gedankenwirrnis eines typischen Moslems gíbt. Typischer Moslem sage ich ausdrücklich, denn er spricht und handelt sicherlich sehr vielen aus dem Herzen. Vielleicht all denen, die noch am Wochenende ihrem GröFaZ zujubelten, vielleicht dem netten Gemüsehändler um die Ecke, den Glattzüngigen von der Moslemecke am Freitag des ZDF und Ungezählten anderen.
    Doch nun unser Part:
    Los, wer sagt ihn, den Spruch, der bei solchen Ereignissen absolut immer als Art Beschwörungsformel gesagt werden muß – „Man darf aber nun nicht alle Moslems …“ na? Tip: Es muß das Wort „Generalverdacht“ in verneinender Form drin vorkommen.

  71. Da Guttenberg SINNVOLLERWEISE gezwungen wurde sein Amt niederzulegen ….. wieviel schwerer wiegt das Versagen all derer die IN DEUTSCHLAND DIE MÖRDERIDEOLOGIE GEFÖRDERT HABEN.

    Und wer ruft sie zum Rücktritt ?

    Ich.

    Und ……. unterschätzt mich nicht !

  72. #76 Lupulus (03. Mrz 2011 11:28)

    Wieso ist das Verwunderlich? Das Grundgesetz garantiert das Recht auf freie Religionsausübung.

    Das ist der Spruch des Tages.
    Töten Ungläubiger gehört nun einmal zum Islam.
    Wir sollten das akzeptieren. Jeder, denn das islamische Gemetzel (auch die Messermorde) stört, kann ja auswandern.

  73. @ #65 One World (03. Mrz 2011 11:14)

    Vor ein paar Tage hat mir ein FDP-Funktionär erklärt, dass die Problem die wir hier in Deutschland mit den Moslems haben ein Problem der Bildung wäre. Er meinte hätten die Moslems mehr Bildung, dann hätten wir viele Probleme weniger.

    Auf diese Meinung musst du immer antworten:

    Die Attentäter des 11.September waren Studenten und Hochschulabsolventen deutscher technischer Universitäten!

    Ist das immer noch zu wenig Bildung?

    Mehr Bildung gibts doch in usnerem Land gar nicht wie einen Uni-Abschluss.

  74. #32 Icke77 (03. Mrz 2011 10:39)
    zitat
    “und soll bei dem Anschlag laut “Allahu Akbar” gerufen haben.”

    So sehr ich dieses Pack verabscheue, aber was rufen denn die amerikanischen “Helden” wenn sie aus Helikoptern und Flugzeuge auf Frauen und Kinder feuern? “Get this Motherfucker?”
    zitatende
    ey, du blöder amerikahasser, verpiss dich aus berlin. berliner haben den amis viel zu verdanken. ich selbst habe nur durch care pakete überlebt, 46er jahrgang.ausserdem schiessen amis garantiert nicht gezielt auf frauen und kinder.

  75. Manche Arbeitgeber mit sensiblen Arbeitsplätzen sollten sich mal langsam fragen,ob sie noch bereit sind,ausländische Migranten einzustellen?? Aber hauptsache billige Arbeitskräfte! Das denke ich mir sogar selbst am Hauptbahnhof zur besten vollbesetzten Zeit,wenn dort ein schwarzer die Mülleimer neu bestückt mit seinen Plastikbeuteln, wie leicht es für ihn wäre dort eine Bombe zu verstecken! Hätte dieser Albaner „nur zwei“ Deutsche erschossen,wäre diese Geschichte nach zwei Tagen wieder aus den Medien. Aber jetzt muss sich die Kanzlerin von den Amerikanern fragen lassen,was eigentlich in deutschland für Freiheiten solche Typen habem. Und warum solche terroristen mit Samthandschuhen angefasst werden.

  76. @ 49 rheinsilber

    Aber damit steht jetzt felsenfest das mein zukünftiger Urlaub weiterhin keine Flugreise sein wird!!!

    Guter Vorsatz, aber glaubst du denn tatsächlich, dass andere Reisewege besser sind?

    Ich bin erst neulich wieder mit der M/S Color Fantasy nach Oslo gefahren. Und siehe da. Es wimmelt nur so von Musels – in allen möglichen sicherheitsrelevanten Bereichen. Das gesamte Putzgeschwader zum Beispiel mit ihren netten, unübersichtlichen Wägelchen, in denen man alles mögliche ungehindert an Bord schmuggeln kann, besteht ausnahmslos aus Musels.

    Waffen, Munition und Bomben an Bord zu schmuggeln, dürfte kein Problem sein.

  77. In Deutschland geboren,ist er auch Deutscher,oder kann er an die USA ausgeliefert werden?

  78. #74 Elisa38 (03. Mrz 2011 11:25)

    Mir haben sie mal in Frankfurt einen Einwegplastik-Bartrasierer beschlagnahmt. Mit dem konnte man sich nicht mal in die Hand schneiden, da vor der Minirasierklinge eine Plastikkappe war.

    Und gleichzeitig sind vollbärtige Moslems mit Gebetskäppchen mit ihren vollverschleierten Burkaträgerinnen durch die Kontrolle durchgewunken wurden.

    Da habe ich mir die Kontrolleure genauer angeschaut. Das waren alles südländisch aussehende Südländer die nach Knoblauch gerochen haben!

  79. #76 Lupulus: das recht auf Religionsfreiheit beinhaltet NICHT das Recht auf freie ReligionsAUSÜBUNG. Staatliches Recht geht IMMER vor religiöse Bräuche. Siehe Prof Schachtschneider „Religionsfreiheit in D“.

  80. @ Icke77

    „So sehr ich dieses Pack verabscheue, aber was rufen denn die amerikanischen “Helden” wenn sie aus Helikoptern und Flugzeuge auf Frauen und Kinder feuern? “Get this Motherfucker?“

    Es gab schon hinlänglich Berichte darüber, dass sich die tapferen islamischen Widerstandslämpfer liebend gern in zivilen Siedlungen verstecken, um dann die Bilder der von angreifenden Truppen getöteten Frauen und Kinder um die Welt gehen zu lassen. Anhänger der Friedensreligion opfern notfalls nicht nur sich selbst und reißen dabei auch gern ihre Glaubensgenossen mit in den Tod, sondern machen auch vor den eigenen Frauen und Kindern nicht halt, wenn es der „heiligen Sache“ dient.

  81. ……..seltsam, dass die Brut der Lüge so große Zurückhaltung übt, wenn so etwas wie einer von vielen als wichtigstes Evangelium vermeintes und so einfach nachweislich zu entmythologisierendes auf den „Tisch“ geknallt wird.

    Keine Protestmärsche.
    Kein Facebookaufstand.

    Keine ……… Liebe für die Liebenden.

    Doch im Hassen von größer Hassenden wird zumindest gern die Handbremse gezogen ……. doch genügt das ?

    Und …… kann dem noch wer folgen – neben WSD ?

  82. Es ist schon eine schande, dass der mörder dort arbeiten konnte (wir haben millionen arbeitslose), aber dass er ungehindert mit waffe das flugplatzgelände betreten konnte, ist unglaublich, zeugt von völlig fehlenden kontrollen.

    Aber diesen fall kann man ja wieder unter jugendgewalt abbuchen…

    Wetten, dass wir nichts erfahren hätten, wären diese morde nicht vor den augen der öffentlichkeit passiert?!

  83. @ #88 skater (03. Mrz 2011 11:38)

    In Deutschland geboren,ist er auch Deutscher,oder kann er an die USA ausgeliefert werden?

    Soweit ich weiss ist der Täter Albaner!

    Und da die Tat gezielt auf US-Amerikaner gerichtet war, kann die Verhandlung durchaus in den USA stattfinden;
    wenn die US-Staatsanwaltschaft dies beantragt;

    Leider gibts hierzulande irgend eine Richtlinie, daß eine Auslieferung nicht gestattet ist, wenn ihm danach die Todesstrafe droht.
    Für eine Auslieferung muss also zuerst ein Deal zwischen Washington und Berlin geschlossen werden:

    „USA verzichten in diesem Fall auf die Todesstrafe – dafür dürfen sie über den Tter zu Gericht sitzen.“

  84. @ meikel49

    „Aber jetzt muss sich die Kanzlerin von den Amerikanern fragen lassen,was eigentlich in deutschland für Freiheiten solche Typen habem. Und warum solche terroristen mit Samthandschuhen angefasst werden.“

    Das ist leider reines Wunschdenken. Der Islam breitet sich auch in den USA nahezu ungehindert aus, ohne dass Amerika angemessen reagiert.

  85. Nur so – für die einfache Wahrheit – das Blut der ermordeten Amis klebt auch an den Händen deutscher Politiker und Politikerinnen.

    …..und ich schreibe euch: Ihr werdet`s ihnen büssen !

  86. Idealerweise sollte dieser verblendete Spinner,
    als „Strafe“ einen Segeltörn mit unserem
    Bundesimam als Kapitän und der grünen Oberwarze
    als Hostess bekommen, vielleicht kann er ja beide bereichern.

  87. #98 Wintersonne

    Ich dachte auch gleich daran, dass aus Amerika eher ein paar Kongreßabgeordnete fordern werden diesen tapferen Helden auf freien Fuß zu setzen, denn seine Tat wird doch durch die Religionsfreiheit gedeckt!

  88. #77 erzie
    Verrat an den eigenen ist eins vom Ärgsten ….. deswegen ist die Seele von Judas aus Iskariot auch eine der meistverachtetsten.
    Wie bist Du den drauf. Judas muss gepriesen werden! Ohne Judas keine Festnahme Jesu, keine Verurteilung, keine Kruzigung und keine Sündenvergebung.
    Judas war eine sehr wichtige Person auf dem Weg zur Gottwerdung Jesu und ist somit der Erfüller und Wegbereiter des Christentums.
    Einfach mal nachdenken….

  89. Gibt es den keinen rechtschaffenden Anwalt, welcher die eier in der Hose hat eine Verfassungsklage gegen den Islam einzureichen.
    wir werden doch massiv bedroht!!

  90. @ roscoe

    „Gibt es den keinen rechtschaffenden Anwalt, welcher die eier in der Hose hat eine Verfassungsklage gegen den Islam einzureichen.“

    Du meinst keinen rechtschaffenden, sondern einen lebensmüden.

  91. ( Von #26 rheinsilber (03. Mrz 2011 10:35) )

    Was genau war denn sein Job, und wieviel hat er dafür bekommen? Die Stelle wird doch jetzt wieder frei sein.
    Bewerbungen kann ein findiger Arbeitsloser gleich mal abschicken. 😉

    (Ich selber habe schon zwei Jobs die mir meinen eigenständigen Unterhalt sichern.)

    Ansich ist mir deine Antwort aber doch zu simpel gestrickt, denn ich kenne nur Leute die Arbeiten.

    Ach rheinsilber, haben Wir auch fein ARD und ZDF geschaut…gierig das Wort „Arbeit“ aufgesogen…es gleichsam mit allen anderen nützlichen Idioten glorifiziert?
    Nicht die Arbeit ist das Wichtige, sondern der Verdienst Dahinter!
    Wisse er Dies nun, nützlicher Idiot!

    Wir haben Es aber gegen Arbeitslose wie?
    Wollen Sie gleich ein Konzentrationslager eröffnen oder erst später?
    Wie wäre es mit Zwangskastration für Arbeitslose?
    Das wäre doch Mal eine gute Idee und sicherlich ganz in Ihrem Sinne.

    Sie mein Herr, Sie sind ein Nazi, wie er im Buche steht. Dazu bedarf Es an Nichts mehr bei Ihnen.

    Sie titulieren Arbeitslose nicht als Menschen, sondern als Zweite Klasse – Wesen. Allzugerne würden Sie jenen Menschen, die meist ohne eigene Schuld in HartzIV gefallen sind, die täglich gegängelt werden und mit sehr wenig Geld meist auch mit 1Euro Sklavenjobs auskommen müssen, sämtliche Menschenrechte absprechen; denn SIE wissen: DIES sind keine MENSCHEN wie SIE.

    Ihre Augen leuchten beim Wort Euthanasie, mir wird übel von Gezücht wie Ihnen, ich ekle mich wie noch nie in meinem Leben.

    Verschwinden Sie in die Kloake, aus der Sie gekommen sind.

  92. #105 roscoe

    Geile Idee!!!

    Anklage wegen „Anstachelung / Aufruf zum Mord; Aufruf zu Gewalt; Aufruf zu Vergewaltigung; Aufruf zu Unterdrückung; Aufruf zu Gehirnwäsche; Aufruf zu Lüge“

    und allen voran

    „Aufruf zur Verbreitung falscher Tatsachen“

    Mann … allein die Liste könnte man kilometerweit fortführen …

  93. Eins steht fest:

    Das von unserer Regierung zwangsverordnete Partnering mit den Moslems wird von Tag zu Tag gefährlicher für uns.

  94. @#104 misfit

    So ein Schwachsinn.
    Dann soll man auch diese islamischen Mörder und ihre Helfershelfer wahrscheinlich bejubeln, weil ja dann Jesus noch früher wiederkehren wird?
    Ich bitte Sie.

  95. wenn das motiv nicht feststellbar ist, dann sollte man vielleicht den kreis der möglichen motivationen etwas erweitern. dass der täter…ähhm opfer alahu akbar ruft, deutet meiner meinung nach darauf hin, dass er sehr gottesfürchtig ist und lieber die 2te backe hinhält anstatt sich zu wehren. also muss der westen schuld sein. folglich müsste der westen, also alle unsere politiker, bestraft werden….das wäre konsequent.

  96. Reise regelmäßig vom Dortmunder Flughafen aus. Dort gibt es Gott sei Dank bei den Sicherheitskontrollen keine südländisch wirkenden Kräfte.

    Am Bonner Bahnhof sah ich mal ein Muselpärchen, er mit Bart, sie vollverschleiert, in den letzten Waggon einsteigen. Die anderen Fahrgäste stiegen dann vorsichthalber alle weiter vorne ein.

  97. Und trotzdem dürfen die Albaner/Moslems hier weiter ungehindert machen was sie wollen.

    Echt traurig sowas…

  98. #111 nitro2018
    Mörder sind Mörder. Das mit Judas damals hat nichts mit der Situation heute zu tun.
    Sie wollen doch wohl nicht in Abrede stellen, dass Judas ein (vielleicht sogar vorbestimmter) Erfüllungsgehilfe des Lebens- und Leidensweg Jesu war. Und dass ohne ihn die Gesschichte womöglich völlig anders gelaufen wäre. Nei, Judas ist nicht zu verachten. Ich denke, er war von Gott bestimmt, seinen Part zu erfüllen, damit Jesus die Sünde der Welt auf seine Schultern laden konnte.

  99. Die letzten Hoffnungen der „Einheit der Demokraten Deutschlands“ liegen jetzt noch auf dem Einzeltäter.

    Was wenn auch diese Bastion noch endgültig fällt? Dann müssen die Integrationsbemühungen verstärkt werden.

    Beziehungen zu islam(ist)ischen Kreisen sprechen ja logisch gegen eine Einzeltat, selbst wenn die Tat individuell geplant wurde.

    Im ersten Moment dachte ich ja, dass die Tat umfassend aufgeklärt würde, da ja amerikanische Soldaten betroffen sind und somit die USA an der Aufklärung mit interessiert sind. Aber die Frage ist natürlich wieweit auch die USA partiell vom Einzelfall-Virus betroffen sind.

  100. Und wieder einmal taucht der Name Pierre Vogel im direkten Zusammenhang mit einem Jihadisten auf. Wieder haben die Salfisten hier an der Heimatfront jemanden für den heiligen Krieg radikalisiert, wenn nicht sogar rekrutiert.
    Natürlich so geschickt das sie juristisch nicht belangbar sind.
    Da wir aber im Krieg sind, hat der Geheimdienst nicht nur das Recht sonder auch die Pflicht dieses Pack unschädlich zu machen.
    Jedesmal wenn ein Jihadist aus Deutschland aktiv wird, tauchen im „Werdegang“ Vogel und die Salafistengemeinde als Agitatoren auf. Das ist ja Sinn und Zweck der ganzen Internetpropaganda. Konvertieren, radikalisieren. Und das machen die hier ganz offen und unbehelligt in Deutschland, eine Schande ist das.

  101. #103 moon (03. Mrz 2011 11:51)

    hier ein freund (Mohammed Laghmaoui) des mörders auf fb im gespräch mit deutschem dreck, deutschen huren….

    http://www.facebook.com/profile.php?id=100000507363535#!/album.php?fbid=1274543040839&id=1747849675&aid=31736

    alles klar ne?

    Werde seinen Text mal seinem Arbeitgeber (HartzIV Bildungseinrichtung? schicken) hähä

    du deutsche kartoffel verpiss dich . ihr seit menschen letzter klasse. hure .. so häßliche frauen nicht wie ihr beiden . scheiße deutsche hure . wenn ich bei euch wäre ich würde euch klatschen nutte

  102. #115 misfit (03. Mrz 2011 12:03)

    #111 nitro2018
    …Sie wollen doch wohl nicht in Abrede stellen, dass Judas ein (vielleicht sogar vorbestimmter) Erfüllungsgehilfe des Lebens- und Leidensweg Jesu war.

    Was soll der Quatsch in diesem Thread? Jesus hat doch höchstwahrscheinlich gar nicht gelebt, also spar dir doch die Spekulationen um Jesus, Judas&Co…

  103. #2 Andreas Frank (03. Mrz 2011 10:08)

    „Wie kann man einen Moslem an einem deutschen Flughafen anstellen?“

    Wieso ? Nach deutschem Recht darf man doch seine (friedliche) Religion ausüben. Sie „Rassist“! :mrgreen:

    Aber jetzt mal im Ernst. Ich war kürzlich am Flughafen Frankfurt und hatte dort während meiner Wartezeit auf den Rückflug persönlichen Kontakt mit 7 Personen (Restaurant, Kiosk, Security ).

    Ausnahmslos alle 7 Personen waren entweder türkischer oder arabischer Abstammung und somit – davon ist zumindest auszugehen – auch Mohammedaner. Selbst die beiden Security-Mitarbeiter die mich gefilzt haben.

    Quo vadis Deutschland ?

    🙄

  104. #119 Fluchbegleiter
    Jesus hat doch höchstwahrscheinlich gar nicht gelebt
    Waqrst Du dabei? 🙂

  105. Also doch ganz narmaler Schwachsinn in Europa und diesem Fall Deutschland.

    Wer viel unterwegs ist und auf Flughaefen mal die Augen aufmacht und genauer hinsieht wird feststellen das mehr als 50% der Leute auf dem Vorfeld der Flughaefen rein optisch in das Muster dieses dynamischen Schaetzchens passeen.

    Jalla, jalla.

    Da diese Sicht der Dinge aber rassistisch ist bleibt nur zu hoffen das einem solch eine Bereicherung erspart bleibt.

    Nicht dieser Wi..er ist unser Problem.

    Nein die die solche Wi..er ins Land holen, fuettern, paeppeln, in deratig sensible Positionen vermitteln sind das Problem.

    Unsere Volks/vernichter/vertreter zumindest ein Teil davon.

    Und genau diesem Teil gehoert der Kampf angesagt.

    Mit demokratischen Mitteln.

    Sprich…abwaehlen.

    Das mit den Bereicherern regelt sich dann schneller als gedacht.

    Bloggy

  106. @#115 misfit
    Ihrer Logik nach sind also unsere verräterischen Politiker lediglich das Werkzeug Gottes und seine Helfer damit die Apokalypse endlich vonstatten geht und Jesu kommt um das Weltgericht zu vollziehen.
    Und wer trägt dann überhaupt noch die Verantwortung für sein Handeln?
    Sind wir dann nicht einfach Puppen Gottes OHNE eigenes Verantwortungsbewusstsein?
    Wenn Sie schon ein gläubiger Mensch sind, dann sollte Ihnen doch klar sein, dass Jesus genau das Gegenteil gepredigt hatte, denn es geht eben nicht darum seine eigenen Unzulänglichkeiten und Verfehlungen auf Gott abzuwälzen, sondern sich dieser bewusst zu werden um an sich arbeiten zu können.
    Also ich kann beim besten Willen nichts mit Ihrem Menschenbild und auch Gottesbild anfangen.

  107. „…stieg Arid U. in das Fahrzeug. Offenbar konnte er als Flughafenmitarbeiter problemlos Zugang erhalten.“

    Wenn man sieht, was für Gestalten auf dem Frankfurter Flughafen als „Putzer“ oder „Lader“ eingestellt ist, überrascht einen das überhaupt nicht.
    Kein Wunder; wenn man einen Pakistani als Chef der Security hat…

  108. Nun habt euch mal nicht so … war doch der von Friedrich , Türken-Wolfi und Schwesterwelle gewünschte gemässigte EURO-Islam … nur 2 Tote ..

    Der echte Islam kommt doch erst

  109. Jetzt bin ich aber gespannt, wie sich die Antiwaffenlobby, die den Vater von Tim K. am liebsten ins Gefängnis gesteckt hätte, weil sein Sohn zum Amokläufer wurde, verhält. Ob die wohl fordern werden, Moslems zu entwaffnen? Ob das wohl Diskussionen gibt, wie der an die Waffe kam? Und wie man solche Einzelfälle in Zukunft verhindern könne?

  110. Tja Herr Wulf, der Islam gehört zu uns. Man merkt es, die Einschläge kommen näher.

  111. #119 Fluchbegleiter

    Die zeitgeschichtlichen Belege, dass Jesus gelebt hat, sind auf jeden Fall besser als die, die auf Mohammeds tatsächliche Existenz hinweisen. Einige Islamforscher sind der festen Überzeugung (und können auch einiges dafür ins Feld führen), dass Mohammed nie gelebt hat.

    PI wirbt auch für das sehr gute Buch „Good Bye, Mohammed“

  112. #108 Wolkenmops (03. Mrz 2011 11:57

    Ich habe den Eindruck sie haben zu viel in meinen Text hineininterpretiert.
    Beachten sie doch einfach mal den Zwinkersmilie in dem von ihnen zitierten Beitrag von mir…

    Ich habe keine Ahnung wie sie von dem Umstand das sich in meiner Familie und in meinem Bekanntenkreis keine Arbeitslosen befinden, darauf schließen das ich ein Nazi und männlich bin.

    Ansonsten ist ihr Beitrag in höchsten Maße beleidigend, vor allem das sie mich als Nazi und Idiot beschimpfen!!!

    Ich hoffe und bitte darum das die Verantwortlichen von PI den Beitrag von „Wolkenmops“ hier sobald als möglich entfernen.

  113. #92 Wintersonne:

    „Es gab schon hinlänglich Berichte darüber, dass sich die tapferen islamischen Widerstandslämpfer liebend gern in zivilen Siedlungen verstecken, um dann die Bilder der von angreifenden Truppen getöteten Frauen und Kinder um die Welt gehen zu lassen. Anhänger der Friedensreligion opfern notfalls nicht nur sich selbst und reißen dabei auch gern ihre Glaubensgenossen mit in den Tod, sondern machen auch vor den eigenen Frauen und Kindern nicht halt, wenn es der “heiligen Sache” dient.“

    Das ist nicht neu. Früher hiessen sie parisanen, die so „tapfer“ gegen die wehrmacht kämpften. Die verurteilung der deutschen soldaten hat bis heute kein ende gefunden, siehe antiwehrmachtsausstellung des obernazisohnes reemtsma, die sogar in öffentlichen gebäuden gezeigt wurde. Mit massiven bildfälschungen, die durch einen polen ans tageslicht kamen, der durch reemtsma-hörige juristen in den ruin getrieben wurde.

    Also: Quod licet Iovi, non licet bovi!

  114. OT:

    Deutschland ist nicht so wichtig

    Die Angst vor Inflation wächst. Doch mit Rücksicht auf die Südstaaten Europas wird die EZB den Leitzins weiter niedrig halten. Damit schürt sie die Teuerung in Deutschland.

    Läge die Geldpolitik noch in der Hand der Bundesbank wie vor der Einführung des Euros, wäre klar, was zu tun ist: Der Leitzins müsste hoch. Praktisch alles spricht für eine Erhöhung: Die deutsche Konjunktur wächst stark, die Stimmung der Unternehmen ist sehr gut und die Arbeitslosenzahlen sind niedrig. Außerdem hat die Inflation mit zwei Prozent eine kritische Marke erreicht.

    Die Geldpolitik müsste eingreifen, um eine Überhitzung der Konjunktur und einen starken Anstieg der Teuerung zu verhindern.

    Aber diese Zeiten sind vorbei. Zwar wird die Geldpolitik für Deutschland weiterhin in Frankfurt gemacht. Allerdings ist nicht mehr die Bundesbank dafür verantwortlich, sondern die Europäischen Zentralbank (EZB). Und im Euro Tower muss man die Lage in 16 Ländern im Blick haben.

    „Der Leitzins liegt bei nur einem Prozent. Er ist für das kräftig wachsende Deutschland viel zu niedrig“, sagt Jörg Krämer, Chefvolkswirt bei der Commerzbank.
    […]
    […]

    http://www.focus.de/finanzen/news/konjunktur/tid-21509/inflation-deutschland-ist-nicht-so-wichtig_aid_604457.html

  115. Es muss natürlich nicht “früher hiessen sie parisanen (#128 Elisa38) heissen, sondern PARTISANEN.

  116. Lauft mal kurz nach Unterrichtsschluss durch Frankfurt Höchst, da kommen Euch nur lauter muslimische Intelligenzbestien entgegen. Sossenheim ist im Vergleich noch harmlos.

  117. @Bonusmalus: Hab dir gestern eine Antwort zum Kinofilm geschrieben (1.Frankfurt-Thread). Ist wohl der Moderation zum Opfer gefallen.
    Wenn du es noch lesen magst, sag Bescheid.

  118. Es ist schon interessant, wie in den restlichen Medien nun wieder gestritten wird, ob es nun ein terroristischer, ein islamischer, ein muslimischer Anschlag ist,…. oder vielleicht ein Tötungsdelikt, meinetwegen auch ein demonstrativer Aufruf für die Wiederansiedelung des Auerwildes im Pfälzer Wald??!

    Hallo?? Aufwachen??
    – Kosovare
    – Moslem
    – Attentat
    – Tote (Amerikaner)
    – Allahu Akbar (wahrscheinlich, aber nicht gänzlich sicher)

    …und was wieder mal fehlen würde: Ein Kommentar von den vielen „Claudia Roths“, dass es sich schliesslich um einen Einzelfall handle und wir einfach viel mehr für die Integration tun müssten!

    Großes, trauriges Kino!
    Mein Beileid für alle Angehörigen!!!

  119. Petition 16604
    Petition 16604
    Petition 16604
    Petition 16604
    Petition: Aufenthaltsrecht – Änderung des Aufenthaltsgesetzes bezüglich der zwingenden Ausweisung vom 16.02.2011
    Petition 16604
    Petition 16604
    Petition 16604
    Petition 16604
    für ein bessere Deutschland mitzeichnen und weiterverbreiten

  120. Wenn man diesem jungen Mann in die Augen sieht,
    kann man es kaum glauben das man einen gefährlichen
    Terroristen vor sich hat.
    Übrigens auch bei Frau Merkel, Frau Roth, Herrn Ströbele,
    Herrn Gysi auch so…..

  121. #63 ratio2010

    jetzt sag bitte nicht, dieser durchgeknallte Kosovo-Immigrant hat eine Waffenbesitz-Karte und das war eine legale Tatwaffe?! Dann hätte das rorotgrtüne Pack ja endlich einen Grund alle deutschen Sportschützen zu entwaffnen.

    Mal davon ab, wieso erhalten Ausländer überhaupt Waffenbesitzkarzten, und dann noch Ausländer aus Bürgerkriegsländern. Unsere „Eliten“ haben einewn totalen Knall. Dieses poltische Pa… muß aus den Ämtern verjagt werden, bevor sie Deutschland endgültig zerstören. Aber jetzt haben die Linken ja wieder einen Grund allen Deutschen ihre Waffen abzunehmen, und so die Deutschen endgültig zu einem wehrlosen Volk zu machen. Erst jedem dahergelaufenen Immigranten eine Waffe geben, weil PolitikerInn ja nicht ausländerfeindlich sein will, und dann alle, auch die Deutschen entwaffnen.

  122. Wieso hatte die Waffe Ladehemmung?

    Wir haben allen Grund, GOtt (dem aus der Bibel) dankbar zu sein, dass nicht noch viel mehr passiert ist.

    Wir lieben DIE FREIHEIT!

    Schalom

  123. #133 Isweg (03. Mrz 2011 12:52)

    Dein Aufruf ist nur erfolgreich, wenn du den entsprechenden Link mit anfügst.

  124. BallaBalla: Waffenbesitzkarten für zugewanderte Mitbürger – Ist Deutschland wirklich so ausländerfeindlich?

    Aus lauter Furcht vor der Möglichkeit, als »ausländerfeindlich« bezeichnet zu werden, verteilen wir jetzt schon Waffen unter Zuwanderern. Ein Scherz? Nein, keineswegs. Völlig unabhängig von dieser Entwicklung gibt es auch immer mehr türkische, albanische und andere Migranten-Schießsportvereine im deutschsprachigen Raum. Und nicht nur unsere türkischstämmigen Mitbürger bekommen in Ländern wie Deutschland auf Wunsch Waffenbesitzkarten. Das dient angeblich der Integration. In der Schweiz wäre das nicht möglich. Jetzt hat ein Kosovo-Albaner am Frankfurter Flughafen einfach so einige Menschen erschossen. Der 21 Jahre alte Attentäter Arid U. ist laut seinen Facebook-Einträgen bekennender Waffennarr. Das war den Frankfurter Sicherheitsbehörden ebenso bekannt wie seine radikal-islamistischen Umtriebe. Jeder konnte es auf den Internet-Seiten des jungen Mannes nachlesen. Als seine Lieblingswaffe gibt er dort das Scharfschützengewehr Barret M82 an. Und eine Durchsicht seiner Facebook-Freundesliste liest sich wie das Who is Who der deutschen Islamistenszene. Seine Freunde und er standen sogar unter Beobachtung Frankfurter und Kölner Sicherheitsbehörden. Man wusste, dass er morden wollte. Man wusste nur nicht, wann. Trotzdem ließ man ihm seine Waffen. Schließlich wollte man ja nicht ausländerfeindlich sein. Und das ist keineswegs ein Einzelfall.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/waffenscheine-fuer-islamisten-wie-auslaenderfeindlich-ist-deutschland-wirklich-.html

  125. Und wieder war der Mörder ein Muslim und es geschah auf deutschem Boden. Deutschland ist nicht einmal imstande amerikanische Soldaten zu schützen bzw. für ihre Sicherheit zu sorgen.

    Mein Beileid gilt den Opfern, deren Familienangehörigen, dem amerikanischen Militär sowie dem gesamten amerikanischen Volk.

    Trotz dieses schrecklichen Verbrechens gibt es auch ein Lichtblick und der heiß GEERT WILDERS mit seiner Partei die PVV (Die Freiheit). Auf diesen Erfolg sollten alle freiheitsliebenden Demokraten aufbauen und sich dementsprechend bei kommenden Wahlen verhalten, damit das Morden aus religiösen Gründen, wozu auch die Ehrenmorde sowie Gewaltverbrechen insgesamt zählen, ein für allemal zur Vergangenheit gehören.

    Alle Deutschen sind aufgerufen alles daran tun und mitzuhelfen, dass die neue Partei, DIE FREIHEIT, gegründet von Réné Stadtkewitz, ein Erfolg wird, ja Besteller wird, wie Sarrazins Buch – Deutschland schafft sich ab –

  126. Moijn ,

    es wird sich gewundert das Alluah Ackbar geschrien wurde ?

    War wahrscheinlich ein Einzeltäter eines einzelnen islamischen Terrornetzwerks einer einzelnen Al Kaida Zelle, wie war das noch Reisefreiheit für Kosovo, Bosnien etc. ?

    Achja der Typ war wohl auch noch am Flughafen im Postcenter beschäftigt Prima spart das Port für die Paketbomben 🙂

    Darf ich Bild zitieren ?

    Es handele sich nach ersten Ermittlungen um einen radikalisierten !!!!!!! Islamisten. !!!!!Vermutlich habe er als Einzeltäter gehandelt. Zumindest sei derzeit kein Terror-Netzwerk hinter dem Mann zu erkennen.

    gibt es neuerdings dann auch unradikalisierte Islamisten btw Islamisten wat is dat ??
    Logisch 21 auf Facebook und ganz sicher Einzeltäter na klar und ich BIN ELVIS

    Ich würde Vorschlagen ein neues Ministerium für Pleonasmus einzurichten und zwar im Quadrat.

    Vor der beiden Toten GI´s verneige ich mich in Trauer udn wünsche den Verletzten alles gut.

    DEUTSCHLAND HAT FERTIG ( das ist auch der Grund warum ich einige Zeit nix mehr geschrieben habe)

    Aber jetzt gehts ja erst richtich los Helau.

  127. Langsam werden wir eben zu einem islamischen Land, schließlich gehört der Islam jetzt offiziell zu Deutschland.

    Die Amerikaner, die hier lange Zeit als Freunde galten, müssen demnächst ihre Transporter mit Militärjeep samt aufmontierten und durchgeladenen MG eskortieren, wie in anderen Islamländern auch.

  128. #4 rheinsilber

    „Darf man fragen wie so jemand überhaupt zu einem Arbeitsplatz an einem deutschen Flughafen kam???“

    Wann waren Sie das letzte Mal an einem deutschen Flughafen??? Da arbeiten(Drecksarbeit) fast ausschließlich Leutchen aus dem sagenumwobenen Südland.

  129. Ich hoffe nur das die dann die paar US A -Bomben die noch im Lande sind mit einem Zeitzünder versehen und dann nach Marxloh Neukölln etc. etc. ausliefern – Böse ?

    Nö, Besser Atomkrieg als Islam.
    Eines Tages wird es verstanden werden.

    bis denn mal so….

  130. Achja, man will ja solche demnächst vermehrt in den Polizeidienst puschen. Die laufen dann ganz legal mit Knarren durch die Gegend, haben Zugang zu Hochsicherheitsbereichen, und keiner weiß, wann und wo es plötzlich „klick“ macht.

  131. @#4 rheinsilber (03. Mrz 2011 10:09)

    zu Ihrer Frage:

    gehense mal auf den link:

    http://www.bezreg-duesseldorf.nrw.de/verkehr/Ansprechpartner_26.html

    unten unter
    Sicherheitsbelange, Haushaltsangelegenheiten, Beschaffungswesen am Flughafen Niederrhein (Weeze) und am Verkehrslandeplatz Mönchengladbach

    findet sich an zweiter Stelle ein Musterbeispiel an Kompetenz den von dem A.G. stammte das weltberühmte Zitat.

    Wir haben doch gar keine Terroristen am Düsseldorfer Flughafen (2004), achja btw: damals kamen die Kopftuchputzen schon am ersten Tag in die Flieger und die Ausweise dazu kamen dann wenn mal so nach 6 Wochen hinterher.

    Vor den anderen Mitarbeitern an Istanbül West (also DUS) mal ganz zu schweigen.

    so nun is aber gut für heute ich fühl mich schon gut genug he he he

  132. Flughafenmitarbeiter war er , hört hört

    das sind sie also, unsere talentierten Quotenmigranten die jetzt überall in der der Bunten Republik in sicherheitsrelevanten Bereichen eingestellt werden, und die dem deutschen Michel-Bewerber vorgezogen werden.

    und in Zukunft werden solche Terror-Fälle der Normalfall sein in Deutschland!

    Frankfurter Flughafen: Mehr Bundespolizisten aus Migrantenfamilien !!

    „Die Bundespolizei will am größten deutschen Flughafen in Frankfurt mehr Beamte mit ausländischen Wurzeln einsetzen. “

    http://www.fr-online.de/frankfurt/mehr-bundespolizisten-von-auswaerts/-/1472798/7141142/-/index.html

    Das Gutmenschen-Projekt, wahllos und bevorzugt Quotenmigranten einzustellen, ist am Flughafen Frankfurt katastrophal gescheitert!

  133. Mich machen die Kommentare von solchen Extrem-Schlöcher beim aktuellen Artikel in diversen Online-Zeitungen so verdammt wütend. Derartige Cerebralkotze wird nicht zensiert.

    Beispiel:
    „Täglich ermorden US-Soldaten im Irak und Afghanistan unschuldige Zivilisten und ihr regt euch über 2 Tote auf?“

    „Haha Mr. Bush, das war die Retourkutsche“
    (merke: Bush!)

    „Das war ein Einzelfall und hat nichts mit Religion zu tun“

    Wohin mit meinem Zorn ? Bis ich Joggen gehen kann, dauert es noch 4-5 Stunden.

    🙄

  134. #141 guenni

    Nicht Deutschland versagt, es ist die Bunte Republik die versagt! Deutschland ist das hier, die Bunte Republik, schon lange nicht mehr! Der Elferratspräsident Wulff versagt, die Merkel, die SPD, CDU usw. versagen!

    Die Grünen hingegen versagen nicht, denn die haben sich ja wie bekannt, die Vernichtung Deutschlands auf ihre schäbige Fahne geschrieben. Deshalb pissen ja auch grüne Jungzugführer auf die Deutschlandfahne!

  135. Solche Seiten wie die von Abu Reyyan findet man tausendfach bei facebook.
    Im Gegensatz dazu werden sämtliche islamkritische Personen jetzt knallhart entfernt!
    Vor kurzem schrieb ich dazu folgendes:

    „Beginnt das soziale Netzwerk facebook die islamkritische Szene zu zensieren?
    In den letzten Tagen sind mehrere hundert Seiten, von hauptsächlich amerikanischen Islamkritikern gelöscht worden!
    Da dies offensichtlich keine „Rechtsgrundlage“ hätte, wurden wohl zunächst nur Personen „ausgeschaltet“, die viele Freundschafts-Kontakte haben, und weniger populär sind.
    Ohne irgendwelche Informationen oder Begründungen wurden die Konten gelöscht.
    Besorgte „facebooker“ sprechen von einer diktatorischen Geisterhand, die sich über dem Netzwerk ausbreitet.
    „Aus facebook scheint farsibook zu werden“, liest man von besorgten Nutzern.
    Und das obwohl facebook doch z.B. in Zusammenhang mit der „demokratischen Freiheitsbewegung“ in Ägypten, so gelobt wurde …“

    Übrigens trafen sich vor einigen Wochen Obama und Zuckerberg zu einem „Geheimtreffen“ …

    Eine gute Alternative zu facebook gibt es inzwischen hier: http://www.freedomtorch.com

  136. Ueber Deutschlands alten Eichen
    Geht die Morgensonne auf,
    Glaenzend in den gruenen Zweigen
    Hebt sie auf dem Tageslauf
    Und erwecket in der Runde
    Deutschlands Kraft zum neuen Bunde.

    Laut erschallen Jubeltoene
    Durch das ernste S c h w a r z der Nacht
    Denn des Vaterlandes Soehne
    Sind aus langem Schlaf erwacht;
    G o l d e n blitzen ihre Waffen
    Um dem Lichte Raum zu schaffen.

    Dunkles R o t h am jungen Tage
    Fuellt mit Freude sie und Muth,
    Staehlt den Arm zum Siegesschlage,
    Giesset Feuer in das Blut.
    G o l d e n strahlt der morgen nieder
    Einigend des Volkes Glieder.

    Kampfbereit fuer deutsche Ehre
    Und fuer Freiheit stehen wir
    Thatesmuthig mit der Wehre
    Um das heilige Panier;
    Ueber unserm haupt wir sehen
    S c h w a r z – r o t h – g o l d e n stolz es wehen.

    Brueder, auf! Schon seht ihr’s wallen
    Vorwaerts auf der Siegesbahn,
    Bei der Voelker Jubelschallen
    Wird es bald dem Ziele nahn;
    Dort, in ihrem Ruhmes Glanze
    Winkt die Eintracht mit dem Kranze.

  137. Aufgrund des „Tötungsdelikts“ der
    islamistischen Einzelterrorzelle
    werden ab morgen alle Ballerspiele
    verboten, das sie der einzige Tatauslöser für die Morde waren. So wird es kommen, ein anderer Grund ist undenkbar bei diesem gut integrierten Mörder.

  138. #152 BePe: Das mit den Bundespolizisten am Frankfurter Flughafen ist ja unfassbar…

    „Die Bundespolizei will am größten deutschen Flughafen in Frankfurt mehr Beamte mit ausländischen Wurzeln einsetzen. „Wir suchen auch tüchtige Realschüler, nicht nur Akademiker“, sagte der Präsident des Bundespolizeipräsidiums in Potsdam, Matthias Seeger, am Montag in Frankfurt. Für den Nachwuchs soll an Haupt-, Real- und Gesamtschulen im Frankfurter Raum sowie im Rundfunk, im Internet und in Zeitungen geworben werden. Das bundesweite Pilotprojekt mit dem Titel „Gewinnung von Nachwuchskräften mit Migrationshintergrund“ läuft seit April 2010 bereits in Wiesbaden. Rund 3,5 Prozent der etwa 2150 Bundespolizisten am Frankfurter Flughafen haben einen Migrationshintergrund. Dieser Anteil soll auf etwa 20 Prozent erhöht werden, kündigte der Präsident der Bundespolizei vom Flughafen, Wolfgang Wurm, an.“

    20 % ???? Haben die einen Knall ??? So langsam glaube ich wirklich unsere Politiker haben den Bürgerkrieg schon vor Augen, und wollen den Moslems zum Sieg verhelfen. Wieso sonst müssen die mit aller Macht in die Polizei, die Behörden, die Bundeswehr etc.gedrängt werden. WER bitteschön wird sich den höchstwahrscheinlich auf eine Stelle beim Frankfurter Flughafen bewerben ??? Bestimmt kein säkularisierter Moslem, denn das ist doch DIE Chance ungestört ein Massaker anzurichten. SUPER ! 20 % bis an die Zähne bewaffnete und zu allem entschlossene Moslems an unseren Flughäfen… JETZT fühle ich mich aber sicher !!!

  139. NA KLAR! Wo die Sache hingeht konnte man heute im Radio SWR hören: Nein kein Einzelfall – auch kein Verwirrter – und natürlich schon gar kein Islamhintergrund : Ballerspiele und Waffennarr; also Sportschützen und Jäger aufgepasst – Waffen werden bald eingesammelt! Klar wer dann noch die Waffen hat – die Kriminellen natürlich!

  140. An Alle: Lesebefehl!

    Ministerialbeamtin: es könnte zum Weltkrieg kommen …

    Zitat:
    „entschuldigt bitte den reißerischen Titel aber meine Nachbarin ist Ministerialbeamtin (i.R.) – sie besitzt in Tunesien, seit 12 Jahren, ein Haus und dort lebte sie für 6 – 8 Monate im Jahr. Gestern traf ich sie im Hausflur, da kam sie gerade vom Flughafen. Im Gesicht war der blanke Schrecken zu sehen da sie es gerade noch so aus Tunesien heraus geschafft hat, ihr Auto wurde auf dem Weg zum Flughafen angegriffen. Viele Straßen/Schnellstraßen sind mit hunderttausenden Flüchtlingen verstopft weil diese dort überall campieren. Die haben keine Jobs, keine Behausungen und nichts zu essen. Da auch die Touristen alle verschwunden sind, haben auch die Einheimischen kein Auskommen mehr. An den Straßenrändern stehen die jungen Leute, bewaffnet mit Knüppeln, Steinen und teilweise mit Gewehren und diese greifen alles und jeden an. Obwohl sich der Hass anfangs nur gegen die Regierung richtete, gerät die Situation dort langsam vollkommen außer Kontrolle und es werden nun wahllos alle angegriffen – besonders „Fremde“.

    Sie hat Bekannte in Marokko und in Saudi-Arabien und sie hat mit denen zahlreiche Gespräche geführt. Auch dort heizt sich die Lage immer weiter auf und obwohl die Medien nicht darüber berichten, kann es auch dort, jeden Tag, zum Ausbruch von Unruhen kommen. Sie meinte: „Es ist nicht die Frage ob, sondern wann dort ein Bürgerkrieg ausbricht“.

    Sie sprach davon, dass momentan der gesamte Norden Afrikas und der Nahe Osten ein einziges Pulverfass ist. Die Menschen werden geeint durch den grenzenlosen Hass auf ihre Regierungen und durch den Hass auf die Amerikaner bzw. den gesamten Westen. …

    … … …

    Das letzte was sie sagte, war: „Die Stimmung ist so extrem, dass es zum Weltkrieg kommen wird, sollte die Lage weiter eskalieren“.

    Der ganze Leserbrief hier lang:
    http://www.dasgelbeforum.de.org/forum_entry.php?id=206095

  141. Somit der erste – erfolgreiche – muslimische Terroranschlag in Deutschland.

    Wie man an dem Fall auch sieht, brauchen muslimische Terroristen nicht unbedingt Mitglied einer Zelle sein, sie können sich auch übers Internet gut vernetzen und radikalisieren.

    Somit sind eigentlich alle Moslems potentiell gefährlich, da man nie weiß, wann ein Radikalisierungsprozess einsetzt.

  142. 01.03.2011

    Unbequeme Studie: Warum islamische Selbstmordattentäter Menschen töten

    Angeblich kämpfen islamische Selbstmordattentäter für soziale Gerechtigkeit und gegen Unterdrückung, so lautet die verbreitete Auffassung. Deshalb kommen wir der islamischen Welt entgegen – und investieren zudem Milliarden. Offenkundig war diese Auffassung völlig falsch. Denn muslimische Selbstmordattentäter haben in Wahrheit angeblich völlig andere Motive, behaupten jetzt Wissenschaftler.

    Die kriminologische Fakultät der Universität Alabama, USA, genießt weltweit einen guten Ruf. Doch die Studie, die Wissenschaftler um den Kriminologen Adam Lankford gerade über muslimische Selbstmordattentäter veröffentlicht haben, könnte diesem Ruf eher schaden. Denn sie ist politisch nicht korrekt. Sie passt vor allem nicht in das Denkschema westlicher Politiker. Überall hieß es bislang, islamische Selbstmordattentäter seien religiöse Fanatiker, die den Islam entweder falsch verstanden hätten oder aber mit gewaltsamen Mitteln gegen Unterdrückung, Elend und die Vorherrschaft des Westens zu kämpfen suchten. Adam Lankford und seine Mitarbeiter haben in den vergangenen Jahren die Lebensläufe von Hunderten muslimischen Selbstmordattentätern studiert. Das haben vor ihnen auch schon andere getan. Das Team um Lankford begnügte sich allerdings nicht damit. Man befragte in jedem Land auch Freunde, Verwandte und Bekannte islamischer Selbstmordattentäter. Das Ergebnis erschüttert die bisherige Sichtweise, denn ihm zufolge waren die Motive der Selbstmordattentäter andere als öffentlich bekannt: Die muslimischen Attentäter waren nämlich allesamt depressiv oder litten an anderen schweren psychischen Störungen.

    Vom Hamburger Studenten Mohammed Atta, der eines der Flugzeuge in die Zwillingstürme des World Trade Centers steuerte, bis hin zur palästinensischen Selbstmordattentäterin Wafa al-Biss waren alle schizophren oder depressiv. Nicht wenige hatten gescheiterte Selbstmordversuche hinter sich – wie etwa Wafa al-Biss, die sich zuvor in der elterlichen Küche hatte verbrennen wollen. Auch der Stockholmer Selbstmordattentäter Taimour Abdulwahab, der sich vor Weihnachten in einem Kaufhaus in die Luft hatte sprengen wollen, litt an schweren Depressionen und hatte einen Selbstmordversuch hinter sich. Im Islam ist die Selbsttötung eine der schlimmsten Sünden. Die Wissenschaftler vertreten die Auffassung, dass junge Muslime Selbstmordanschläge in Wahrheit nicht verüben, weil sie andere Menschen töten wollen, sondern weil sie damit einen Selbstmord kaschieren wollen. Das sei auch der Grund dafür, warum mindestens bei jedem zweiten Selbstmordanschlag nur der Attentäter ums Leben komme. Das war der Fall beim Stockholmer Attentäter Taimour Abdulwahab ebenso wie auch beim afghanischen Studenten Qari Sami, der sich in ein Internet-Café begab, dort in die Toilette ging, die Tür verschloss und sich erst dann einsam in die Luft sprengte.

    Islamistische Terrorgruppen halten demnach nicht nach religiösen Fanatikern Ausschau, die sie für die von ihnen geplanten Anschläge missbrauchen können, sondern suchen in Moscheen und Koran-Schulen nach depressiven Menschen, die von Sorgen erdrückt werden und psychischen Beistand benötigen. Das »Radikalisieren« erfolgt demnach nur bei Menschen, die ohnehin entschlossen sind, sich das Leben zu nehmen. Diese Selbstmörder werden also in ihrem Bestreben bestärkt. Aus der Sicht der amerikanischen Kriminologen müssen Fachleute für Terrorabwehr künftig stärker nach psychisch gestörten Muslimen und nicht nach besonders religiösen Muslimen Ausschau halten, um Anschlagsvorbereitungen zu verhindern.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/redaktion/unbequeme-studie-warum-islamische-selbstmordattentaeter-menschen-toeten.html

  143. OT für Österreicher – News aus Wien:

    Wenn es nicht so traurig wäre, würde ich sagen lachen. Geht aber nicht.

    Wie viel politische Korrektheit ist zu viel? Folgender Vorfall wird aus dem Wiener SMZ Ost gemeldet: Ein Vater möchte nach einer Operation seiner Tochter die Nacht mit dem Mädchen (6) im Spital verbringen. Doch das geht nicht: Die muslimischen Väter erlauben nicht, dass ein Nicht-Muslim in der Nähe ihrer Kinder bleibt.

    http://www.krone.at/Wien/Vater_darf_nicht_am_Bett_der_Tochter_im_SMZ_Ost_wachen-Angst_vor_Muslimen-Story-248932

  144. Die erste Amtshandlung des neuen Innenministers Hans-Peter Friedrich (CSU), im Zusammenhang mit dem Frankfurter Attentat, hört sich so an:

    http://www.sueddeutsche.de/politik/zwei-tote-am-flughafen-frankfurt-bundesanwaltschaft-haelt-taeter-fuer-islamisten-1.1067473

    Nach den Schüssen auf US-Soldaten am Frankfurter Flughafen hat die Bundesanwaltschaft die Ermittlungen an sich gezogen, sie geht von einem islamistischen Motiv aus. Details über die Vernehmungen gab sie aber keine preis. Innenminister Friedrich sieht keine erhöhte Terrorgefahr.

    Mein Gott… was haben wir für PFEIFEN in Amt und Würden.

  145. Wie man an dem Fall auch sieht, brauchen muslimische Terroristen nicht unbedingt Mitglied einer Zelle sein, sie können sich auch übers Internet gut vernetzen und radikalisieren.

    Deswegen sämtliche muslimische Facebook-Kumpels von diesem Kosovaren überprüfen.
    Beim Täter hoffe ich, dass die amerikanische Gerichtsbarkeit diesen Fall übernimmt

  146. .
    Was passiert wenn Islam gelebt wird , anstatt nur Theorie zu bleiben !
    .

    Wie sagte der , aus dem Iran stammende , aus seiner Religion ausgetretene niederländischer Politiker und Islamkritiker Jami Ehsan in seinem Cicero-Interview “Keine Christbäume mehr in Holland“ am 28.04.2008 so überaus treffend ? ! :
    “Der Islam ist eine untolerante Religion. Es heißt im Koran unter anderem: „Tötet die Ungläubigen“. In dieser Aussage steckt nicht viel Interpretationsspielraum. Es gibt keinen guten Islam, es gibt höchstens gute Muslime, die nichts auf diese intoleranten Regeln ihrer Religion geben.“

    http://www.cicero.de/97.php?ress_id=9&item=2563

    Es ist leicht über das Recht der Religionsfreiheit zu philosophieren und dieses rein theoretisch jeder Religion zugestehen , man sollte sich aber im Interesse der zivilisierten Menschheit sehr genau überlegen , welcher sogenannten Religion man auch das Recht zugesteht , diese mit ihren Gesetzen, Sitten und Unsitten in einer zivilisierten Gesellschaft öffentlich ausleben und praktizieren zu dürfen !
    Der große türkische Staatsmann und Vater der Türken , Mustafa Kemal Atatürk wußte nur zu gut , warum er in der Türkei einen absolut wasserdichten Laizismus für den Islam einführen mußte , um eine Chance für sein Land zu bekommen , aus der Türkei einen zivilisierten und funktionierenden Staat machen zu können !
    Leider wird viel zu selten und zu schwach öffentlich von unseren europäischen Politikern und unseren Medien festgestellt , daß gerade
    Recep Tayyip Erdo?an und seine AKP Politiker mit ihrer Aufweichung des Laizismus , die Türkei vollends aus dem Verbund der zivilisierten und demokratischen Völker und Rechtsstaaten herausführen und nur und erst gerade dadurch eine Aufnahme in die Gemeinschaft der zivilisierten und demokratischen europäischen Staaten der EG unmöglich macht , es sei denn er unterwandert und infiltriert das freiheitliche Europa zuerst bewußt mit dem Islam und kann dann einen islamischen Gottesstaat Europa hier einführen !
    So gesehen versteht man gut , warum er eine Assimilation der muslimischen Türken in Deutschland und Europa so vehement in Köln und zuletzt in Düsseldorf ablehnte !
    .
    Schade für die einst so zivilisierte und europanahe Türkei !
    .

  147. #159 BePe (03. Mrz 2011 14:03)

    Abgesehen davon, dass ich auf Einzelmeinungen nicht unbedingt immer höre, aber ich persönlich glaube, dass wir Schritt für Schritt dem Wahnsinn entgegensteuern.

    Nordafrika und der nahe Osten stürzen die Welt in Chaos. Sehr sehr bald.

    Ich hoffe, dass alle ihre Vorratskammern mit haltbaren Lebensmitteln aufgefüllt haben. :mrgreen:

  148. #148 Stracke

    Nicht nur in Deutschland, egal wo man hinkommt, am Flughafen scheint immer eine große Anzahl von orientalischen „Fachkräften“ unterwegs, auch im Sicherheitsbereich. Zufall?

  149. Für alle, die es immer noch nicht begriffen haben – der Bürgerkrieg in unserem Land hat längst begonnen, wie dieser Vorfall wieder zeigt. Und der zeigt auch, dass uns die Politiker weder schützen wollen noch schützen können.
    Was bleibt ist die Bewaffnung des Bürgers selbst, um sein eigenes Überleben zu sichern.

  150. @ #157 flucina (03. Mrz 2011 14:01)

    @ all

    Gibt es keine Möglichkeit per Petition, gegen den Beschluss vor zu gehen 20% Migranten, in Polizei Sicherheit usw. gegen den Volkswillen zu „Installieren“

    Wer kennt sich da aus?

  151. Ein Märchen:

    König Christian der getürkte hielt eine hoheitsvolle Ansprache. Er suhlte sich sich im eigenen Glanze, freute sich darüber, dass sein Volk viel größer geworden war und behauptete zusätzlich, daß mit der Vergrößerung seines Volkes auch der Islam in seinem Land angekommen ist. Sein Volk stellte danach fest, der König hat Recht. Der Islam ist am 03.03.2010 gegen 15:20 direkt am Flughafen in seinem Land angekommen.

    Geschichte frei erfunden! Ähnlichkeiten mit toten oder lebenden Personen währen rein zufällig!

  152. Der 21-jährige Attentäter soll ein radikalisierter Islamist sei. Soso, radikalisiert und Islamist, glei doppelt exzentrisch fundemantalistisch. Die Fragen die sich stellen: Wo wurde denn dieser Mensch radikalisiert ? Wer hat die Religion des Friedens dazu missbraucht ? Warum ist es überhaupt möglich sie dazu zu missbrauchen ? Fragen über Fragen, nur solange man die Person als ein verrückten Einzeltäter darstellt, brauch man diese Fragen ja auch nicht zu klären.

    Ist es wahrscheinlicher, dass die Leute in seiner regelmäßig besuchten Moschee, genauso denken wie er ? Kann es sein, dass in den Moscheen dieses Landes Denkweisen und Ansichten verbreitet werden, die zu Abgrenzung und religös motiviertem rassistischen Überlegenheitsdenken führen ? Liegt das jetzt an der Religion des Friedens, oder gibts da schon wieder Fehler in der Auslegung von New York bis Bali ?

    mhh gut, dass mir die Medien die Beantwortung dieser schwierigen Fragen abnehmen und mir eine gewollte deskalierende Appeasement-Denkweise auf obstruktuieren. Ich freue mich auch in zukunft nur noch positiv über Bereicherungen aus religös verbrämten mittelalterlichen Kulturen denken zu dürfen. Denn sonst wäre ich ja islamophob, und wo das hinführt sagt mir das deutsche Feuilleton.

  153. #5 talkingkraut (03. Mrz 2011 10:12)

    Da es sich beim Islam um eine fanatische Religion handelt, sind religiöse Muslime zwangsläufig Fanatiker. Da es sich beim Islam um eine Kriegerreligion handelt, sind religiöse Muslime zwangsläufig Gewalttäter. Der Islam darf nicht zu Deutschland gehören und er darf auch kein Teil Deutschlands sein, denn dann würden wir solche Gewalttaten, die ein konstitutiver Bestandteil des Islams sind, legitimieren. Der bunte Präsident ist solange ein Verfassungsfeind, solange er sich nicht von seiner Äußerung, der Islam gehöre zu Deutschland, distanziert hat. Mit seinen Mordbefehlen verstößt der Islam gegen unsere Verfassung und unsere Wertordnung. Auf Religionsfreiheit kann er sich deswegen nicht berufen. Wir verfassungstreue Bürger dürfen es nicht zulassen, dass die CDU/CSU die Islamfunktionäre bei ihrem Allahkrieg gegen uns Deutsche unterstützt.
    *************************************************

    dem ist nichts hinzu zu fügen.

    gleiche feststellung wie immer:

    auch wenn die medien etwas mehr hintergrund enthüllen –

    EIN entscheidender begriff fehlt IMMER:

    der Mörder-JIHADIST war MUSLIM,

    einfacher, stink-normaler MUSLIM!

    nix mit „-istisch“ , nur der stinknormale ISLAM!!
    (genau gelebt, wie im koran vorgeschrieben!!)

    danke für den treffenden artikel zu diesem musxxxxxlim-monster!

    keine muslime in sensiblen bereichen,
    sonst werden wir ALLE bereichert!!

  154. – hab beim letzten #174 voltaira

    im eifer „blockquote“ vergessen, bis zu den sternchen logischerweise alles vorzüglicher kommentar von # talkingkraut !!

  155. dieser perverse Bückbeter sollte sonderbehandlung Deluxe Bekommen erstmal ne woche dunkelkammer, dann zunge und schwanz ab und schön langsam ausbluten lassen. wenn das nicht reicht noch ne Kugel in den Kopf. Dafür gibts keine Worte. Wenn des schwein deutscher war die ganze familie samt freunden zurück nach hause schicken.

  156. Spargelonline schreibt von Kontakten zum „Who is Who des deutschen Salafismus“

    Allerdings werden Vogels nestbeschmutzer wieder relativiert.

    Einige Verbindungen, die der Verhaftete pflegte, interessieren die Behörden besonders. Denn darunter sind solche zu bekannten Figuren der Szene. „Er gehörte offenbar zum unstruktiert militant-salafistischen Umfeld“, lautet eine erste Einschätzung aus deutschen Sicherheitskreisen. Als Salafisten bezeichnen sich fromme Muslime, die besonderes Gewicht darauf legen, dem Propheten Mohammed und der ersten Generation seiner Anhänger in möglichst jedem Detail zu folgen. Sie gewinnen seit Jahren an Zulauf. Während die meisten Salafisten zwar politisch, aber nicht militant sind, gibt es ein Segment, von dem aus die Übergänge zur dschihadistisch-terroristischen Szene fließend sind

    Aha, jemandem ideologisches Rüstzeug für den Jihad zu vermitteln ist also eine politische Aktion und strikt von der militanten Tat des aufgebauten Jihadisten zu trennen.

    Das sind nicht nur fliessende Übergange, das ist einfach nur Aufgabenteilung. Alles ein Teil des Jihads gegen uns. Vogel und Konsorten müssen unschädlich gemacht werden. Was bring es in Afghanistan Soldaten zu Opfern und gleichzeitig haargenau, von Bart bis zum Arschhaar die gleiche Mischpoke hier agieren zu lassen, zu züchten und zu mästen. Da muss gehandelt werden.

  157. Nachtrag zu 117

    Das Segment von dem der Spiegel spricht ist der Koran, komplett, nicht stellenweise, nicht falsch ausgelegt. „The Jihadist Cookbook“ Sure für Sure ,Buchstabe für Buchstabe.

  158. 21 Jahre und schon so kaputt. Dreckiger Haufen Genmüll. Was man mit dem anstellen sollte schreib ich hier mal lieber nicht, wegen Rücksicht auf PI.

    Aber ganz wichtig!

    Das hat nichts mit dem Islam zu tun, Islam bedeutet Frieden!

    Ich sehe schon tausende friedlcher Reingläubiger durch Deutschlands Städte laufen und dagegen demonstrieren. Wie damals bei Marwa. Wetten??!!

  159. Gibt gleich eine ganze Reihe von Moslems aus dem Umfeld des marokanischen Imams, die im Inneren des Frankfurter Flughafens arbeiten. Das ist schon seit Jahren ein alter Hut. Offenbar traut sich aber keiner, da mal ein bisschen mehr zu filtern, aus lauter Schiss, an den Rassismus-Pranger gestellt zu werden.

    Das ist halt dieses Klappsmühlen-Deutschland: jedes Haarwässerchen musste als Passagier abgeben und jedes noch so stumpfe Obstmesser, aber im Frachtbereich können Hardcore-Islamisten nicht nur ein und ausgehen, sondern auch alles verschiffen, was sie wollen.

    Etwas weniger Aktionismus, dafür mehr Effizienzdenken wäre in der Politik manchmal nicht schlecht. Ist auch preiswerter, nebenbei bemerkt.

  160. #166 Bonusmalus

    Stichwort Einzelmeinung.

    damit haste recht, dieser Beitrag der Beamtin ist auch für mich nur ein weiterer Mosaikstein im Gesamtbildbild. Wenn man sich die Weltlage anschaut, war sie schon lange nicht mehr so explosiv! Selbst nach dem 9/11 und dem Irak-Krieg sah die globale politische Lage nicht so beschissen aus wie derzeit! Und so hohe Beamte verfügen in der Regel über ausgezeichnete Kontakte in der ganzen Welt, und somit über Informationen an die unsereins nicht rankommt.

    Ernst nehmen muß man den Beitrag jedenfalls, in dem Forum schreiben eigentlich keine Spinner, sicher sein kann man sich natürlich nicht. Und zur derzeitig kritischen Lage paßt der Beitrag allemal.

  161. #176 Q-Cells (03. Mrz 2011 15:20)

    Man kann ja denken was man will, man kann es dann aber acu für sich behalten.
    Hat null informationsgehalt für uns als Leser, ausser denen die pi gerne schaden würden.
    Wut hin oder her, man muss ja nicht gleich in die Tastaur hauen.

  162. Super dass diese islamischen Maden und ihre antideutschen Islamisierungsfreunde nicht nur unsere Gesellschaft pervertieren sondern auch noch den Ruf unseres Landes in aller Welt in den Dreck ziehen! Eine Schande! Danke den linksgrünen, „recht“geleiteten Totalausfällen!

  163. Schade, dass die US-Boys nicht bewaffnet waren — dann gäbe es jetzt ein Problem weniger in Deutschland.

    Und jetzt alle zusammen:

    Das hat nicht mit dem Islam zu tun.
    Das war ein is-la-mis-ti-scher Anschlag!

  164. Auf deutschen und überhaupt vielen Flughäfen der westlichen Welt arbeiten massenhaft Moslems. Da das Gutmenschentum aber auch eine radikale ‚Religion‘ ist würde selbst bei regelmäßigen Attentaten auf Flugzeuge keine ‚Rassentrennung‘ bei der Einstellung erfolgen – lieber stark erhöhtes Sterberisiko der Fluggäste als ideologische Blasphemie.

  165. Danke, ihr Linkslinken, das sind die Früchte von Antiamerikanismus und Ressentiments gegen den Westen und die „Kapitalisten“. Moslems sind damit ohnehin schon infiziert, aber ihr stachelt den Hass weiter an, importiert sie nach Europa und lasst ihnen hier freien Lauf.

    Ja, ihr Linken, diesen Mord, wie so viele andere auch, dürft ihr euch ruhig auf eure blutroten Fahnen schreiben.

  166. Huch, der neue Innenminister legt sich ja – kaum gekürt – schon mit dem bunten Präsi an. So heißt es in der BZ:

    „Der neue Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) schlägt in der Integrationspolitik einen anderen Ton an als seine beiden Vorgänger: „Dass der Islam zu Deutschland gehört, ist eine Tatsache, die sich auch aus der Historie nirgends belegen lässt“, sagte der bisherige CSU-Landesgruppenchef am Donnerstag.“

    Na, hoffentlich kriegt er dafür nicht gleich was übergebraten! Gerade mal im Amt und nicht mit dem Wolf heulen – wo kommen wir denn da hin?

  167. Der Attentäter schrieb auf Facebook (lt. SP-On):

    „Ich halte dieses Leben der Erniedrigung zwischen euch nicht aus“, heißt es darin, „meine Waffe ist jederzeit bereit.“

    Ganz klar ein Hilferuf… Claudia, warum hast du nichts gehört? Mal wieder zu lange Halbmond und Sterne über der Türkei gezählt?

  168. Unsere Politclowns werden erst wach wenn sie selber ne Kugel verpasst kriegen – auch vor der „guten“ frau Roth werden sie da nicht halt machen und sich auf moslemart bedanken – ja Frau Roth die beklauen sie nicht nur, die werden sie genauso abknallen wie sie es mit Merkel und co machen – der Bummerang fliegt….

  169. Diese Tat kann sich wohl einer wie Pierre Vogel stolz auf seine schwarze Dschihadfahne schreiben. Was muss eigentlich noch alles passieren bis solche Leute mit ihrem Ideologie verboten werden.

  170. LT. VS-Bericht leben in Deutschland Stand 2009 über 36000 Personen mit Islamismuspotential.Die Dunkelziffel und das zwischenzeitliche Wachstum mitgerechnet entspricht das in etwa Truppenstärke NVA.

  171. der letzte Beweis: Wir werden von Idfioten und Bekloppten regiert!

    KOPP EXKLUSIV:

    Behördlich zugelassener Terroranschlag in Frankfurt? Warum nur mussten die Sicherheitskräfte Arid U. gewähren lassen?

    „Der Vorwurf klingt ungeheuerlich. Doch jetzt stehen die deutschen Sicherheitsbehörden mit dem Rücken zur Wand. Denn über fast jeden Schritt des Frankfurter Flughafenattentäters Arid U. sollen sie genauestes informiert gewesen sein. Und zwar seit mehreren Wochen. Arid U. wurde demnach überwacht, wie kaum ein anderer Muslim in Deutschland. Dennoch ließ man ihn gewähren – warum nur?“

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/kopp-exklusiv-behoerdlich-zugelassener-terroranschlag-in-frankfurt-warum-nur-mussten-die-poliziste.html;jsessionid=54513AA571F92F93CCA558BBFBE68D5D

    Unsere Sicherheit wird auf dem MultiKulti-Altar geopfert! Eines Tages geht in Berlin eine schmutzige Atombombe hoch. Obwohl deren Absichten bekannt, hat man den Tätern wollte man die Einreise in die Bunte Republik nicht verwehren, denn sind ja tolerant und weltoffen. Und da ist uns jedes Talent willkommen, auch Atombombenbastler. 🙁

  172. #188 Mokkafreund

    warum ist dann Pfeiffe dann nicht zurück ins Kosovo gegangen? Oder noch besser, nach saudi-Arabien, da hätte er die volle Dröhnung Islam genießen können.

  173. @ 49 rheinsilber

    Aber damit steht jetzt felsenfest das mein zukünftiger Urlaub weiterhin keine Flugreise sein wird!!!

    Guter Vorsatz, aber glaubst du denn tatsächlich, dass andere Reisewege besser sind?

    Ich bin erst neulich wieder mit der M/S Color Fantasy nach Oslo gefahren. Und siehe da. Es wimmelt nur so von Mu*els – in allen möglichen sicherheitsrelevanten Bereichen. Das gesamte Putzgeschwader zum Beispiel mit ihren netten, unübersichtlichen Wägelchen, in denen man alles mögliche ungehindert an Bord schmuggeln kann, besteht ausnahmslos aus Mu*els.

    Waffen, Munition und Bomben an Bord zu schmuggeln, dürfte kein Problem für anschlagswillige Isl*mis sein.

  174. Der Einfluss des radikalen politischen Islam in Teilen Ex – Jugoslawien zeitigt offenbar erste Auswirkungen. Da hat man den Einfluss in Ex- Jugoslawien und insbesondere die finanzielle Unterstützung der Islamisten durch einige islamischer Länder unterschätzt. Der Balkan ist und bleibt deshalb auch weiterhin ein Pulverfass, UN – Truppen hin oder her. Wenn man sogar in Westeuropa dem steigendem Einfluss radikaler Islamisten hilflos gegenübersteht, ja sogar diese noch indirekt mit Transferleistungen unterstütz, dann sollte man sich nicht allzu grosse Hoffnungen machen auf dem Balkan erledige sich die Sache mit der Zeit von selbst. Im Gegenteil, mit der Visumfreiheit für Bürger aus dem Balkanraum erhöht sich die Gefahr für Westeuropa enorm.

  175. Wie war nochmal die Erklärung von Herrn Öchslen?

    Der Terrorist ist zuerstmal Terrorist und sucht sich dann die Bestätigung im Glauben?

    Seltsam, der Abu Dings hier war zuerst mal Moslem, bevor er Terrorist wurde.

    Kunststück, sagt seine „schöne Religion“ doch, dass man gegen Ungläubige kämpfen darf.

    Was soll eigentlich wieder die Ablenkung mit den Ballerspielen?
    Klar, die Ballerspiele sind schuld, die muss man verbieten.
    Mohammedanische Hassideologiemoscheen und „Islamisten“-Vereine zu verbieten, gibt das Gesetz ja angeblich nicht her…wers glaubt.

  176. Wie ich unsere Politclowns kenne, werden eher die Waffengesetze verschärft, „damit sowas nie wieder passiert“, als dass man sich den wahren und evidenten Problemen widmet …

    Selst wenn 20 von solchen Heinis mit AK74 und Rucksäcken voll mit Handgranaten den Bundestag stürmen würden, gäbe es kein Umdenken.

  177. Jaja ist schon so ne Sache mit den Kosovo Albanern. Irgentwo zwischen Islam und Blutrache finden sie glatt noch zeit dich kriminell zu organsieren.
    Will gar nicht weiter ausführen was ich von denen halte.

    Btw, was auch lecker ist

    Serbisches Reisfleisch

    Mann braucht:

    500 g Schweinefleisch
    2 Zwiebel(n), abgezogen
    1 Zehe/n Knoblauch
    4 EL Öl
    2 EL Tomatenmark
    750 ml Fleischbrühe
    2 TL Thymian, gerebelt
    1 EL Paprikapulver
    etwas Salz
    etwas Pfeffer
    200 g Reis (Langkornreis)
    2 Paprikaschote(n)
    1 Chilischote(n)
    3 Tomate(n)
    1 EL Petersilie, gehackt

    Zuebreitung:
    Fleisch in Stücke schneiden, waschen und trockentupfen. Zwiebeln würfeln, Knoblauchzehe fein hacken. Öl stark erhitzen und das Fleisch darin anbraten. Herunterschalten und bei mittlerer Hitze Zwiebelwürfel und Knoblauchstückchen mitdünsten. Tomatenmark und Brühe zufügen. Mit Thymian, Paprika, Pfeffer und Salz würzen und ca. 30 Minuten garen.
    Reis waschen und abtropfen lassen, Paprika- und Chilischoten putzen, waschen und in kleine Würfel schneiden. Tomaten überbrühen, enthäuten, vierteln und entkernen. Diese Zutaten mit dem Fleisch vermischen.

    Ca. 30 Minuten garen, bis der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat.
    Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit gehackter Petersilie betreut servieren

    Rezept gefunden auf:
    http://www.chefkoch.de/rezepte/41031013950757/Serbisches-Reisfleisch.html

  178. Hoppla, habe das Rezept gar nicht als Zitat gekennzeichnet. Bevor es hier abstruse Nachrede gibt trete ich als pi Kommentarspaltenblödschnackminister zurück.
    Ich war bereit zu Kämpfen, essen ist aber fertig.
    Dank an alle die mich sowieso nicht kennen und nichtmal wissen was es zu essen gibt. Es ist kein Serbisches Reisfleich, das Rezept hab ich nur zuz Karrierezwecken von meinem lybischen Ghoswriter posten lassen.

  179. Was lernen wir daraus, viele Muslime sind leider nicht ganz dicht!!!!! Wie schon vor einiger Zeit erwähnt, Gott, Allah… gibt es nicht, hat es nie gegeben und wird es niemals geben, also was soll der Mist. Der Depp der hätte sich sein Allahu Akbar in seinen dreckigen Arsch stecken können. Ausrotten muß man das Pack!! Ich hätte den Attentätern sehr gerne die Haut bei lebendigem Leib abgezogen,vielleicht hätte ich dabei auch mal Allahu Akbar gebrüllt!

    Solche dunklen Typen gehören hier nicht beschäftigt,sondern ab nach Hause geschickt und Arbeit brauchen die hier auch keine,sollen Allah nach Geld fragen,wenn sie welches brauchen. Eine Weltreligion wird das sowieso nie,denn ich werde mir den Isgram (Islam) niemals aufzwingen lassen.Solche Affen brauchen wir hier nicht,deshalb abschieben Frau Merkel u. lebenslanges Einreiseverbot u. Schwanz ab. Wieso bleiben die Schweine nicht in Ihrem Land? Und NEIN,ich denke nicht das der Idiot 72 Jungfrauen bekommt,er weiß sowieso nicht,was er mit ihnen anfangen soll.. Der soll Ihn lieber in Allah’s Arsch schieben.

    Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!

    Grüße ein nicht Gläubiger

  180. Hallo,
    ich gehöre nun schon seit einiger Zeit zu den Lesern von PI. An dieser Stelle muss ich mich allerdings auch mal selbst zu Wort melden. Das Bild, das von dem albanischen Islam im Allgemeinen und dem albanischen Volk im Besonderen hier gezeichnet wird, basiert leider zum größten Teil auf Uninformiertheit und – das muss man auch in dieser meist sachlich argumentierenden Community anmerken dürfen – auf falschen Vorurteilen.

    Ich selbst bin gebürtiger Albaner, allerdings nicht aus dem Kosovo, sondern aus Südalbanien. Es ist richtig, dass der Islam unter den Albanern seit der osmanischen Herrschaft eine große Verbreitung gefunden hat – insbesondere in den albanisch geprägten Teilen Nordmazedoniens und eben im Kosovo ist neben einer kleinen katholischen Minderheit der Islam mit über 90% die häufigste Religion unter den ethnischen Albanern, während in Albanien und Montenegro je nach Region und Quelle (zuverlässige Angaben darüber gibt es nicht) das katholische oder das orthodoxe Christentum, zu dem auch ich mich zugehörig nenne, am verbreitetsten sind. Wer sich jedoch mit der Geschichte und der Kultur der Albaner auch nur ansatzweise befasst, weiß, dass diese in den allermeisten Fällen wenig bis gar nicht religiös, zudem mehrheitlich pro-amerikanisch und Europa und der EU zugewandt sind. Nicht umsonst fanden wahhabitische Prediger, die eine fundamentalistische Auslegung des Islam vertraten, nach Ende des Kommunismus in Albanien keinerlei Anklang und auch im Kosovo, „Zentrum“ des albanischen Islam, fand in den letzten Jahren keinefalls eine Radikalisierung, sondern eher eine Abwendung vom Glauben bis hin zum Übertritt einzelner Dörfer zum katholischen Christentum statt. Ich bitte euch also, bevor ihr albanischstämmige Migranten in Deutschland (die zweifellos nicht zu den problemlosesten zählen mögen) in Punkto Islam mit radikalen Muslimen über eine Kappe schert, euch erst einmal schlau zu machen.

    Interessant zu lesen:
    http://www.kirche-in-not.de/aktuelle-meldungen/2009/01-13-kosovo-ort-der-versoehnung

  181. Herrgott, hier wimmelt es ja in Bericht und Kommentaren von „Muslimen“. Und wenn die Mohammedaner morgen nur noch „Herr“ genannt werden wollen, dann verneigen wir uns alle drei Mal gen Mekka und nehmen nie mehr das Wort „Muslim“ in den Mund?

    Für mich sind das weiterhin Moslems, so wie ich es gelernt habe – ja, und es ist nicht nur die Religion, die ich für gefährlich halte, sondern auch ihre Anhänger – und wenn sie mir richtig auf den Wecker gehen, dann sind es Mohammedaner. Weitere geschmackvolle Formulierungen je nach Hass, der mir entgegenschlägt.

  182. Es gibt kein kosovarisches Volk.Der Attentäter ist Albaner!Doch diese Tatsache wird geschickt von den Medien verdräng so gut wie möglich verschleiert.Liebe Deutsche eure Regierung war immer gegen mein Land aber ihr Bürger seit nicht so,ihr habt mittlerweile den gleichen Feind im Land.Steht auf!Verteidigt die Wahrheit besteht darauf das diese Leute als das bezeichnet werden was sie sind.In diesem Fall Albaner und Muhammedaner…..Ihr müsst wissen mit wem ihr es zu tun habt wenn ihr das Problem wirklich lösen wollt.Viele hier das lese ich aus den Comments raus wissen es schon ziemlich gut ein Islam-verbot ist dringend notwendig das heisst alle Hass-Zentren(Moscheen) müssen geschlossen werden und zwar sofort!Die Muhammedaner sind nichts ohne die linken Gutmenschen deshalb muss man diese möchtegern Antifaschisten(die selber die grössten Faschisten sind)konsequent bekämpfen dann hat der Islam in Europa auch keine Chance.

    Kosovo ist Serbien!

  183. #208 Fensterzu (03. Mrz 2011 18:24)

    Ich selber verwende auch das Wort Moslem, sehe es aber nicht als Drama an wenn pi Muslim schreibt.
    Die Frage ist ja was man will. Sich mit seinesgleichen, wo alle überzeugt sind verbal beweihräuchern. Oder Artikel schreiben die inhaltlich politisch inkorekt sind, neue Leser nicht aber gleich durch eine befremdliche Wortwahl abschrecken. Inhalt kommt immer vor Stil.

  184. @ #205 DeutschIsBeautiful

    Hoppla, habe das Rezept gar nicht als Zitat gekennzeichnet. Bevor es hier abstruse Nachrede gibt trete ich als pi Kommentarspaltenblödschnackminister zurück. … das Rezept hab ich nur zuz Karrierezwecken von meinem lybischen Ghoswriter posten lassen.

    Hallo DeutschIsBeautiful, erstens heißt es libysch, und zweitens bitte ich um den Link zu deiner Doktorarbeit über „Das Reisfleisch in seinen nationalen Ausprägungen unter besonderer Berücksichtigung der Religiosität der Köche“. Solltest du gar keinen Doktortitel haben, darfst du gar nicht zurücktreten!

  185. #211 Fensterzu (03. Mrz 2011 18:34)

    Das Internet ist doch die Pest 😉
    Wie der Herr Guttenberg stolper ich über Freizeitermittler, in windeseile sind Fehler gefunden Skandale aufgedeckt.
    Ich nehme meinen Hut 😉

  186. Einzeltäter?

    Das Terrornetzwerk dahinter heisst ISLAM

    mehr als 1 Milliarde Idioten, Brandstifter, Einzeltäter und psychisch Kranke. Wenige
    die den Spuk durchschauen, ihm aber nicht entrinnen können und somit untätige Mitläufer sind. Der Rest ist voll aufgehetzt.

  187. #209 ratko (03. Mrz 2011 18:26)

    Es gibt kein kosovarisches Volk.Der Attentäter ist Albaner!Doch diese Tatsache wird geschickt von den Medien verdräng so gut wie möglich verschleiert.Liebe Deutsche eure Regierung war immer gegen mein Land aber ihr Bürger seit nicht so,ihr habt mittlerweile den gleichen Feind im Land.Steht auf!Verteidigt die Wahrheit besteht darauf das diese Leute als das bezeichnet werden was sie sind.In diesem Fall Albaner und Muhammedaner…..

    Albaner, Moslem?

    Lesen Sie mal einschlägige amerikanische blogs oder yahoo-USA. Dort wird der Täter – auch und gerade von patriotischen US-Bürgern – stets als „Deutscher“ beszeichnet.

    Es ist immer die Rede davon, daß die Familie schon seit 40 Jahren in Deutschland lebe, daß der Täter in Deutschland geboren und aufgewachsen sei und daß er deshalb „zweifelsfrei“ Deutscher sei.

    Man kann sich in USA offensichtlich nicht die Problematik von Paßdeutschen und Migranten vorstellen und ist deshalb sehr erbittert darüber, daß ein „Deutscher“ US-Soldaten angegriffen und getötet hat.

    Dieser „Deutsche“ trägt zu sehr viel bösem Blut und Zwietracht zwischen patriotischen, islamkritischen US-Bürger und Deutschland bei. Man kann direkt zusehen, wie die Animosität gegenüber Deutschland und den Deutschen stündlich zunimmt. Erschütternd ist auch, wie wieder vermehrt Vorurteile und auch Haß gegenüber die „Deutschen“ hochkochen wegen dieses ganz speziellen „Deutschen“.

  188. Selbstverteidigung lautet das Zauberwort
    ich frage mich, wieso der attentäter überlebt hat, wenn er sich in einem bus mit kriegssoldaten befindet, die er wahllos umbringt.

  189. Im Kosovo berichtet der Onkel, Arid sei ein gläubiger Muslim, ein junger Mann der seine Religion ernst nehme.

    Wir wahr, wie wahr …

  190. in den medien wird schon von home grown terrorismus geredet,
    da stellt sich schon die frage, warum wir denn eigentlich den islam in deutschland grossziehen, damit wir gehasst und gekillt werden?

  191. Michael Mannheimer schreibt in seinem Artikel „Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam“ schreibt er: (Lesebefehl!)

    „Weltweit – von Algerien bis Pakistan, von Palästina bis Indonesien, von Marokko bis zur islamischen Provinz Uigurien in China – zeigen sich islamische Gotteskrieger gleichzeitig mit ihren Waffen und dem Koran. Damit wollen sie darauf hinweisen, dass sie Kraft und Motivation für ihren weltweiten Terror unmittelbar aus dem Koran beziehen. Wenn sie “Ungläubigen” den Kopf abschneiden oder sie anderswie töten, geschieht dies so gut wie immer mit dem Ruf “Allahu Akhbar! – Gott ist der Größte!” und immer mit Bezug auf entsprechende Suren und Verse im Koran. Denn der Islam ist keine Religion. Er ist vielmehr ein politisch-terroristischer Totalitarismus, der sich seit 1400 Jahren erfolgreich als Religion getarnt hat. Bis heute fällt die Mehrzahl seiner Gläubigen – aber auch die überwiegende Zahl westlicher Politiker, Intellektuellen und Kirchenvertreter – auf das wohl erfolgreichste ideologische Täuschungsmanöver der Geschichte herein.“

  192. Wenn aus Kostengründen, demnächst an strategisch wichtigen Stellen, wie Flughäfen, Bundeswehr, Polizei,Werkschutz in Atomkraftwerke usw..
    diese, uns buchstäblich im Inneren gegenüber feindlich Gesonnenen, bewaffnet ihren Dienst verrichten, werden solche Fälle alltäglich
    sein.Afghanistan lässt grüßen.
    Aus dem Antidiskriminierungsgesetz wird dann ein Grundgesetzabschaffungsbeschleunigungsgesetz.

  193. Fakt ist, dass der Junge nicht im Kosovo zum Dschihadisten gemacht wurde, sondern hier in Deutschland von Islamisten die unser Staat hier duldet.

    Deutschland trägt Mitverantwortung für solche Taten, nicht der normale Deutsche, aber der deutsche Staat. Es ist Zeit, dass die Behörden hierzulande mal aufwachen..

  194. Michael Mannheimer schreibt in seinem Artikel „Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam“: (Lesebefehl!)

    „Weltweit – von Algerien bis Pakistan, von Palästina bis Indonesien, von Marokko bis zur islamischen Provinz Uigurien in China – zeigen sich islamische Gotteskrieger gleichzeitig mit ihren Waffen und dem Koran. Damit wollen sie darauf hinweisen, dass sie Kraft und Motivation für ihren weltweiten Terror unmittelbar aus dem Koran beziehen. Wenn sie “Ungläubigen” den Kopf abschneiden oder sie anderswie töten, geschieht dies so gut wie immer mit dem Ruf “Allahu Akhbar! – Gott ist der Größte!” und immer mit Bezug auf entsprechende Suren und Verse im Koran. Denn der Islam ist keine Religion. Er ist vielmehr ein politisch-terroristischer Totalitarismus, der sich seit 1400 Jahren erfolgreich als Religion getarnt hat. Bis heute fällt die Mehrzahl seiner Gläubigen – aber auch die überwiegende Zahl westlicher Politiker, Intellektuellen und Kirchenvertreter – auf das wohl erfolgreichste ideologische Täuschungsmanöver der Geschichte herein.“

  195. Die Linken und ihre Logik!

    http://www.jungewelt.de/2011/03-04/051.php

    Hätte ein NPDler ein Asylantenheim angezündet, stünde für die wahrschein auch ein V-Mann vom Verfassungsschutz dahinter und für Demonstrationen gäbe es nicht den geringsten Anlaß!

    Deren Schizophrenie ist wirklich reif fürs Lehrbuch!

  196. 215 shqiptar_krishtere (03. Mrz 2011 18:14)

    Hallo,
    ich gehöre nun schon seit einiger Zeit zu den Lesern von PI. An dieser Stelle muss ich mich allerdings auch mal selbst zu Wort melden. Das Bild, das von dem albanischen Islam im Allgemeinen und dem albanischen Volk im Besonderen hier gezeichnet wird, basiert leider zum größten Teil auf Uninformiertheit und – das muss man auch in dieser meist sachlich argumentierenden Community anmerken dürfen – auf falschen Vorurteilen.

    Kamerad Schnürschuh,
    solche und ähnliche Sprüche kennen wir schon zur Genüge.
    Dauernd bringen Islamisten irgendwelche Erklärungen und erzählen danach, das der Islam eigentlich falsch interpretiert wird und sie selber an sich ganz lieb sind.
    Das irgendwelche Fatwas oder sonstiger Dreck daran Schuld ist, weshalb man den Islam nicht richtig verstanden hat.
    Auch Deine Erklärung, dass in Deinem Land zwar über 90 % Muslime sind, welche aber eigentlich alle ganz lieb und unreligiös sind, geht in dies Richtung.

    Der Islam ist und bleibt eine intolerante Terrorreligion!

    Und das Kamerad Schnürschuh, kann ich Dir versichern:

    Wenn die ganzen Gutmenschen, gemäßigten Politiker, Sozen, Grünen etc. und die vielen bislang uninteressierten Bürger Euch erst einmal gänzlich durchschaut haben, schlägt das Pendel zurück!

    Und wenn die islamische Terror-Religion, ganz egal ob es Albaner, Kosovaren, Araber, Neger oder sonstige Gruppen sind, so weiter machen wie bisher, dauert es nicht mehr lange!

  197. Hoffentlich wird der nach Amerika ausgeliefert die Amis wissen schon was sie mit dem Mohamedaner machen. Bei uns wird er nur be-gekuschelt.

  198. #234 Hammer01

    Ja da versucht wieder ein Albaner sich sein Volk „schön“ zu reden, dabei weis jeder wie die Albaner Ticken (ausser die Kroatischen Faschisten oder die Muslime generell) glauben Sie diesem hinterbliebenden Albaner kein Wort in Süd-Serbien Heulen Jeden Tag 5x die Muezzine und jeder Albaner von dene der Muslim ist ist auch ein „Gläubiger“ Muslim jeder der den Film „Kosovo can u imagine“ sich angesehen hat sieht die Wahre Fratze der Albanischen Faschisten!

    ALLE 90% der Albaner in Süd-Serbien sind Faschisten Rassisten usw (Möchtegern Ilyrer) genau so wie alle Kroaten aus der Krajina und Kroatien.

  199. Es ist schon ganz schön krank von unserer Regierung, dass wir diese giftigen Nattern nicht nur ins Land kommen lassen, sondern auch noch hier durchfüttern oder studieren lassen. Zeit für ein Guantanamo für Europa, wo man solche Leute angemessen entsorgen kann!

  200. Ein Einzeltäter?? Beeilen sich alle zu sagen! Wer hat die Waffe besorgt, hat der sich die Pistole und die Patronen aus Holz selbst geschnitzt??

    Einer der Terroristen, der seit einiger Zeit bei der Bundesanwaltschaft einsitzt, war sein engster Freund….

  201. # 215

    Für Dumm-Dödel aus dem Kosovo geschrieben:

    Im Kosovo gibts nur Mafia, Menschenhändler, Rauschgiftschmuggler, Zigarettenschmuggler, Steuerhinterzieher. Der letzte Präsident ist ein Terrorist und Obermafioso…. und um es deutlich zu sagen EIN ganzes Volk von Verbrechern…

    70 EUR/Monat gibts im Kosovo als Sozialhilfe, drum sind diese Schmarotzer alle hier geblieben und wehren sich mit Händen und Füßen gegen die Rückkehr ins gelobte Land…., der Krieg ist seit 11 Jahren zu Ende…

  202. Wo ist der Unterschied zwischen Islam und Islamismus? Gibt es 2 Korane, einen Islamischen und einen Islamistischen??

  203. Alles ein Teil des Jihads gegen uns. Vogel und Konsorten müssen unschädlich gemacht werden. Was bring es in Afghanistan Soldaten zu Opfern und gleichzeitig haargenau, von Bart bis zum Arschhaar die gleiche Mischpoke hier agieren zu lassen, zu züchten und zu mästen. Da muss gehandelt werden.

    Stimme ihnen da absolut zu. Allerdings sind viele Deutsche in Political Correctness und Schuldkomplexen gefangen.

    Habe neulich einem Bekannten detailliert und rehtorisch gekonnt dargelegt, dass der Islam totalitär, dogmatisch und gewaltfördernd ist. Ich entkräftete auch das Argument der Terroprismus richte sich „nur gegen den US-Imperialismus“, denn z.B. Thailand, Somalia und Nigeria werden ja auch gerade vom Islam bereichert und sind nicht die USA.

    Daruafhin der Bekannte: „Ja eber wenn man das so sieht, müsste man ja Muslimen mit gesteigertem Misstrauen begegnen.“
    Also wieder einmal das Argument: „Was nicht sein darf, kann auch nicht wahr sein.“.

    Wir Deutsche müssen wieder lernen, machtvoll eine eigene Position zu vertreten. Nicht überbordend aggressiv wie der Nationalsozialismus, aber eben auch nicht die Schuldkomplexnummer der 68er.
    Ein ausgewogenes starkes Selbstwertgefühl können wir uns nach über 60 Jahren weitgehend gelungener Demokratie einfach erlauben. Überlassen wir uns unseren Zweifeln füllt der Islam die Lücke, denn der erlaubt keine Zweifel!

    Wir als PI-ler müssen uns jetzt an die normalen Deutschen wenden und die überzeugen. Die Muslime sind nicht unsere Adresse, die leugnen eh wieder alles ab und auch die Linke in Deutschland ist nicht zu erreichen. Die Normalen Deutschen müssen wachgerüttelt werden!

  204. #235 kingcopy (03. Mrz 2011 23:10)

    Hoffentlich wird der nach Amerika ausgeliefert die Amis wissen schon was sie mit dem Mohamedaner machen. Bei uns wird er nur be-gekuschelt.

    @235 kingcopy (03. Mrz 2011 23:10)

    dat wird nix.
    In den USA „droht“ dem die Todesstrafe und nach deutschen(un)-Recht darf nicht an ein Land ausgeliefert werden, welches hinrichtet.

    Der wird als 10 Jahre Jugenstrafe bekommen die er bestenfalls zu 60% absitzen wird 2017 ist der wieder draussen.

  205. #29 Fluchbegleiter (03. Mrz 2011 10:37)
    #2 Andreas Frank (03. Mrz 2011 10:08)
    Wie kann man einen Moslem an einem deutschen Flughafen anstellen?

    Bei Fraport schätze ich die Moslemquote auf mindestens 50%, auch in Sicherheitsbereichen.

    Irgendwann wird so ein Hirnamputierter dann eine Bombe in ein deutsches Flugzeug schmuggeln, wir werden es (hoffentlich nicht) erleben!
    Moslems sind ein permanentes Sicherheitsrisiko, jederzeit kann bei denen die Sicherung rausfliegen!

  206. 215 shqiptar_krishtere

    Die Albaner nennen sich oft die „Nachkommen“ Skanderbegs!
    Skanderbeg war Christ und nur albanische Christen dürfen dieses Recht für sich beanspruchen, kein einziger Moslem!!!! Er verliess den Islam, in den er gepresst wurde beitzeiten und wurde der glühendste Kämpfer des Christentums auf dem Balkan, der Papst nannte ihn „Athleta Christi, sieh Link. Zeit seines Lebens konnten die Türken keinen richtigen Fuss in Albanien fassen. Nach seinem Tode schon, dafür schändeten Moslems sein Grab!
    In Albanien gibt es Familien, wo sich die Kinder nicht auf die Strasse trauen, weil sie dann erschossen werden, weil irgendwann der Opa von ihnen mal einen anderen killte, meist aus kleinlichen Gründen. Man nennt diese mittelalterliche Art Recht zu sprechen Kanun. Was soll daran, was soll an diesem Schei**-Albanien gut sein???

  207. 215 shqiptar_krishtere

    Ich bitte euch also, bevor ihr albanischstämmige Migranten in Deutschland (die zweifellos nicht zu den problemlosesten zählen mögen)…

    Eine schmeichelhafte Umschreibung für einige der grössten Verbrecher, die hier in Deutschland geduldet werden! Noch! Aber die Uhr tickt!

  208. shqiptar_krishtere

    Albaner sind schon eine Bereicherung für Deutschland, zumindest in der Kriminalitätsstatistik!
    Was wollt Ihr hier? Gibt es dort unten nichts aufzubauen?
    Ich bewundere immer jene Türken oder Albaner, die zuhause bleiben, um dort ihrem Lande zu dienen!
    Was hierher kommt, ist oft der Bodensatz jener Länder, die dort auch keiner haben will!

  209. Ich kann das Wort „Islamismus“ nicht mehr sehen! Wenn ich saufe, bin ich dann etwa ein „Alkoholistiker“?
    Das, was in Frankfurt passiert ist, ist kein „…ismus“, das ist „ISLAM pur“ und nichts anderes!

  210. Der Kerl darf keine Straferleichterungen bekommen. Er drückt jetzt auf die Tränendrüse, dass er schlimme Propagandavideos über die Amerikaner gesehen hat.
    Die Gerichte werden ein schweres Trauma anerkennen.
    Aber Fakt ist: hätte seine Waffe nicht gestreikt, hätte er noch viel mehr Soldaten ermordet. Schließlich hat er neben den zwei ermordeten auch noch andere Soldaten angeschossen.
    Er ist und bleibt ein Massenmörder.

  211. #243 Vlad180
    „Das Blatt wird dem bürgerlich-konservativen Spektrum zugerechnet. Wirtschaftspolitisch ist sie deutlich wirtschaftsliberal eingestellt.“ (wiki)

    Trotzdem frage ich mich bei enigen Welt Artikeln immer wieder, ob ich versehentlich die TAZ geöffnet habe. Besonders, wenn dann auch immer die Kommentarfunktion geschlossen wird, sobald ist um delikate Themen geht, wo die Bürger nicht der Meinung der Gutmenschen sind.
    Wahrscheinlich ist es eine Aufgabe der Welt, zu beschwichtigen, so wie es auch ein SPD-sierter CDU Minister machen würde.

Comments are closed.