Neben den gestern zunächst bestätigten 7 Toten durch die Autobombe in der Innenstadt von Oslo hat ein festgenommener 32-jähriger Norweger auf der Insel Utoya in einem Jugend-Ferienlager der Sozialdemokraten 80 Menschen erschossen. Der verdächtige Amokläufer namens Anders Behring Breivik (Foto) soll beide Anschläge verübt haben.

Im obigen Wiki-Link zu Breivik stand bisher:

[Er] bezeichnet sich offenbar als Konservativer, Nationalist und Freimaurer. Auf einem mutmaßlich ihm zugehörigen Facebook-Profil drückt er seine Hochachtung vor Winston Churchill und dem norwegischen Widerstandskämpfer im Zweiten Weltkrieg Max Manus aus.

Dieser Text wurde dann gelöscht, steht im englischen Wiki aber immer noch (8.44 Uhr)! In Deutschland wird die Nachricht verbreitet, daß es sich beim Attentäter um einen Rechtsextremen handeln soll. Der oben verlinkte Wiki-Eintrag bestätigt es aber nicht so klar, es sei denn, Churchill gilt in Norwegen als rechtsextrem? Es könnte sich um einen Wirrkopf handeln.

Von Hintermännern ist bisher nichts bekannt. Genauso wenig hat sich ein islamistischer Hintergrund bestätigt, wie wir zunächst mit allen anderen Medien zusammen vermuteten. Das ist der bisherige Stand der Dinge aus mehreren Zeitungen und Links. Bitte Links posten, wer auf Neuigkeiten stößt. Der Fall wirft noch viele Fragen auf! (Stand 8.40 Uhr.)

PS: Hier die gespeicherte Facebook-Seite von Breivik!
Hier ein Zeitungsartikel, zu dem der Attentäter (unter Anders B./ Anders Behring?) anscheinend mehrere Kommentare schrieb. Es geht um echte Konservative, Multikulti und auch der Name Wilders wird genannt. Verstehe aber kein Norwegisch. (Endstand 9.07 Uhr)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

475 KOMMENTARE

  1. Habe vorhin bei der Welt gelesen, daß er etwas gegen die Einwanderungspolitik hat, was auch nicht schwer nachzuvollziehen ist.

    Im Übrigen handelt es sich bei dem Ferienlager um eines der dortigen Sozialisten! Ein Schelm, der Böses dabei denkt.

    Un sein Account bei Facebook soll gelöscht worden sein, weil der „kontroverse“ Themen angesprochen habe.

  2. Natürlich wird es ein böser, böser, rechtsradikaler Anschlag werden.

    Denn so kann man die Akzeptanz der Mohammedaner und ihrer falschen Ideologie, pardon, Religion, bei der Bevölkerung weiter durchdrücken – auch gegen den Willen der (leider) schweigenden Mehrheit.

    Die Frage, die man sich immer wieder stellen sollte, wenn so etwas passiert, ist:

    Cui bono?

    Leiter stellen die Medien diese Frage NICHT.

  3. Laut dem TV-Sender NRK soll der Täter ein gewisser Anders Behring Breivik sein.

    http://www.nrk.no/

    Für 8:00 Uhr ist eine Pressekonferenz mit Ministerpräsident Jens Stoltenberg angekündigt.

  4. Ah, ein Rechter, der „gegen die Einwanderungspolitik“ unschuldige Jugendliche schlachtet.
    Das kann ja im Umkehrschluß nur bedeuten, daß man in Zukunft diejenigen, die öffentlich oder privat „die Einwanderungspolitik“ kritisieren unter strengste Überwachung stellen muß. Kritik an „der Einwanderungspolitik“ wird in Zukunft in einem Atemzug mit diesem verrückten blonden Terroristen genannt werden. Sowas aber auch.
    Und das, obwohl sich schon etliche Stunden zuvor eine islamische Terrorgruppe zu diesen Anschlägen bekannt hat…

  5. Na dann ist die linksidiologische Welt ja wieder in Ordnung und es gibt endlich mal wieder einen Grund für Lichterketten und eine dicke monitäre Aufstockung des „Kampf gegen Rechts“.

  6. Jugend-Camp der Sozialisten wurde beschossen . Regierungsgebäude ,die Regierung besteht aus Grünen – Roten ? Diese sind für die Islamisierung Norwegens und Europa . Die massenhaften Vergewaltigungen von Norwegenischen Frauen und Mädchen von Moslems hauptsächlich beganngen ,gehen diesen LinksGrünen am Hintern vorbei ,sowie bei uns und in ganz Europa . Wenn es angeblich ein Rechter war ,der die Monokultur des Islams in Norwegen stoppen will ,also den Völkermord an den Norweger ? Aber die Presse kann uns auch viel erzählen ,und das Geld für den “ Kampf gegen Rechts “ wird erhöht . Die Antifa bekommt dann den Auftrag von Grünen und Sozialisten und natürlich von der jetztigen Regierung noch härter gegen die Bürger die nicht ihrer Meinung ist ,zu zuschlagen . Heil Islam !

  7. Nun werden wieder alle Programme gegen Rechts hochgefahren.
    Wochenlang Anti-Rechte Propaganda bei Panorama, Monitor, im Morgenmagazin usw.
    Der Kerl hat den Patrioten einen Bärendienst erwiesen.

  8. Das steht in Wiki zu Anders Behring Breivik:

    Laut einem am 18. Juli geöffneten facebook profil hat er möglicherweise an der Oslo Commerce School studiert und bezeichnet sich offenbar als Konservativer, Nationalist [3] und Freimaurer.[5] Auf einem mutmaßlich ihm zugehörigen Facebook-Profil drückt er seine Hochachtung vor Winston Churchill und dem norwegischen Widerstandskämpfer im Zweiten Weltkrieg Max Manus aus.[6] Im Mai 2009 ließ er das Agrarunternehmen „Breivik Geofarm“ im Handelsregister eintragen.[7] Norwegische Medien spekulieren, er habe das Agrarunternehmen als Tarnung verwendet, um große Mengen chemischen Dünger und anderer Chemikalien zu erwerben, die zur Herstellung von Sprengstoffen verwendet werden können.[8]

  9. Spiegel Online:
    „Er ist konservativ, christlich, nationalistisch – und hat einen Waffenschein für eine Glock-Pistole und ein automatisches Gewehr.“

    Fehlt bloß noch, daß er Leistungsträger ist, dann wäre das PI-Ideal vollständig erfüllt.

  10. #9 Kreuzritter75 (23. Jul 2011 07:58)

    Das seh ich ganz genau so!

    Das war eine Operation unter falscher Flagge….

    Vorbild: Hitler und der Reichtagsbrand.

    sozialdemokratisches Jugendferienlager?
    verblendete Kinder die für den Multikulti Kreuzzug erst instrumentaliesiert und jetzt geopfert wurden….

    Jetzt gibts bald die Ermächtigunggesetze gegen Rechts…. wetten?

    Trotzdem gilt den Angehörigen und Opfern mein Mitgefühl.

  11. Eindeutig ein christlicher Hintergrund. Sarah Palin hat ihn dazu getrieben, als sie Elche geschossen hatte.

    Das Waffenverbot muss jetzt sofort weiter verschärft werden. Es muss mit rein geschrieben werden, dass der Besitz und die Herstellung von Bomben wirklich verboten ist und das nicht bloß so dasteht, weil der Texter im Ministerium ein höheres Zeilenhonorar bekommt.

    OT

    Verarsche zum UN-Armutsbericht:

    http://www.theeuropean.de/harry-tisch/7476-deutschland-das-armenhaus-europas

  12. Wir wissen nicht, was in Medien und Politik alles zusammen gelogen wird, aber eines ist sicher: einer Regierung die ständig gegen das eigene Volk agiert wird irgendwann die Rechnung präsentiert.

  13. Verdammt noch mal! Wenn sich das als wahr herausstellt, hat unser Ziel einen Schaden genommen, von dem es sich nicht mehr erholen wird. Dann werden wir in den nächsten drei Monaten tagtäglich etwas über die bösen Mörderrechten anhören dürfen — nicht diejenigen in Norwegen, sondern die in Multikultistan. Und auch über die drei Monate hinaus wird dann niemand mehr etwas „Rechtes“ sagen können, ohne dass ihn irgendein Linker freundlich darauf hinweist, dass seine „faschistische und menschenverachtende Ideologie bereits Todesopfer gefordert“ habe.

    Wenn das stimmt, ist dieser „nationalistische“ Attentäter das größte Arschloch in der Nachkriegsgeschichte, denn er hat damit nicht nur seinem, sondern allen europäischen Völkern mehr Schaden zugefügt, als manche momentan denken. Außerdem ist es unverständlich, weshalb ein Nationalist unschuldige Landsleute umbringen sollte.

  14. „Rechtsextrem“?

    Was ist denn das was fuer ein kreisquadriertes Tier?

    Die meinen damit wohl wieder einen Nationalen Kommunisten! [was man aber nicht aussprechen darf weil sie es ja nicht gewesen sein wollen]

    WER glaubt dass ein Einzeltaeter ohne entsprechend erfahrenes Netzwerk dahinter so einen Doppelanschlag planen, finanzieren und ausfuehren kann. Fuer wie bloede verkaufen die eigentlich die Leute?

  15. #16 unkreativer_Benutzername Denke auch, wenn sich die Nachrichten als wahr herausstellen, können wir einpacken. Schlimmer hätte es nicht kommen können. Es gibt dazu noch unbestätigte Berichte, dass für islamkritische Seiten geschrieben hat. Hoffen wir das da nichts dran ist.
    Auf alle Fälle ist die Bewegung mit so etwas tot.

  16. Erstens:
    Herzliches Beileid dem sympathischen, norwegischen Volk. Es ist schrecklich zu sehen, welches Leid über euch gekommen ist.

    Zweitens:
    Die politischen Gegner unserer Bewegung werden diesen verheerenden Anschlag nutzen, uns zu diskreditieren.

  17. ist doch erstmal verständlich, das jeder von einem islamischen Anschlag ausgeht: Autobombe, der Angriff auf Kinder/Jugendliche, die Verkleidung. Und es hat ja auch sofort eine i-Gruppe „die Verantwortung übernommen“ oder wie das heißt.
    Trotzdem war der vorige thread ein Griff ins Klo!

    die Konferenz läuft auf BBC, vermutlich auch CNN. ntv, n24, phoenix bringens nicht

  18. War doch klar, dass irgendwann, irgendwo mal eine einheimische Kartoffel sich gegen den linksgrünen multikulti Wahn zur Wehr setzt. Es wird nicht der letzte sein.

  19. @ Markus Oliver:
    DAS wird aber weder der Spiegel noch sonst irgendein Presseorgan jemals erwähnen. DAS wird von keinem Politiker in einer Rede angesprochen. Der Mann ist ein „Islamkritiker“ und ein „Rechter“. Das reicht. Und wir sind es auch. Wir sind böse. Islam ist gut. Multikulti wird siegen. Verdammt.

  20. Kewil, das ist im Moment nur noch Schrott-Berichterstattung, was du hier treibst.

    Wo bleibt die Entschuldigung für den Bericht „Warum bombt Islam ausgerechnet in Oslo?“. Mit „Korrektur“ in der Überschrift ist das nicht getan.

    Und jetzt das hilflose Gestammel zu Churchill? – Willst auch noch den Beweis erbringen, dass es kein Nazi sondern ein „Konservativer“ war, der da Amok-gelaufen ist? Hast du den Verstand verloren? Traurig genug das Ganze, werden alle Islamkritiker dran zu knabbern haben… 🙁

    Lieber mal ein bisschen länger recherchieren, warten und reflektieren. Dann kann man einen Bericht immer noch hochladen.

  21. Laut einem am 18. Juli geöffneten facebook profil hat er möglicherweise an der Oslo Commerce School studiert und bezeichnet sich offenbar als Konservativer, Nationalist [3] und Freimaurer.[5] Auf einem mutmaßlich ihm zugehörigen Facebook-Profil drückt er seine Hochachtung vor Winston Churchill und dem norwegischen Widerstandskämpfer im Zweiten Weltkrieg Max Manus aus.[6]

    Es gibt keine zwei Facebookprofile sondern nur eins. Besser gesagt das Profil gab es einmal.

  22. Ein rechtsextremer Täter?

    Nun werden bei uns die gewalttätigen Linken und Islamis Hand in Hand mit ihren linksrotgrünen Unterstützern aus der Politik, noch mehr Mittel im Kampf gegen Rechts einfordern, damit der Kampf gegen den demokratisch gesinnten Bürger an Schärfe zunehmen kann.

    Schließlich soll ein neues sozialistisches Paradies errichtet werden, in dem der Bürger weder denken noch entscheiden soll.

  23. Mir wird kotzübel wenn ich an diese grünen -roten Verräter in Europa denke .Die unsere europäischen Länder zu einem Eurabien umwandeln wollen . Die vor keiner Lüge zurück schrecken und damit ihre eignen Landsleute verraten . Es wird noch schlimmer kommen und das haben wir unserenlinks-grünen Verrückten und von Saudi-Arabischen bezahlten europäischen Politiker zuverdanken,die diese Islamanbeter in unsere Länder herein gelassen haben. Überall in der Welt wo Moslems sind gibt es Mord ,Vergewaltigungen ,Beleidigungen ,Raub und immerwieder Forderungen von Moslems nach ihren Vorstellungen müssen wir uns anpassen . Da ist es kein Wunder ,wenn die Europäer die Schnauze voll haben . Wer hat uns verraten ,die Sozialdemokraten . Ich hoffe Gerhald Celente hat recht und die Moslems werden friedlich in ihre islamischen Herkunftsländer geschickt ,denn auf Dauer wird Europa zu einem islamischen Kontinent ,wenn dies nicht aufgehalten wird.

  24. Es wird ähnlich wie der Arizona-Amokläufer Jared Lee Loughner unter einer schweren Schizophrenie leiden, aber für die linken Medien ist die Tat eines geisteskranken Einzeltäters natürlich ein gefundenes Fressen. Endlich haben sie ihren blonden, blauäugigen Terroristen, dessen Bild sie jedesmal zeigen können, wenn die Islamisten mal wieder gebombt haben, soll bloß keiner auf die Idee kommen Terrorismus hätte etwas mit Islam zu tun.

  25. Wie der Spiegel sich freut, endlich mal rassistisch sein zu dürfen.
    Er titelt:
    Blond, blauäugig, skrupellos.

    Man stelle sich solch Berichterstattung bei einem anderen Täter vor:

    Schwarze Locken, gebogene Nase, kriminell.

    Oder:

    Schwarz, dicke Lippen, mordlustig.

    Der Spiegel versucht mal wieder gegen die Einheimischen zu hetzen und ein Feindbild aufzubauen.
    Das machen die Medien seit Jahrzehnten, so dass man sich in bestimmten Kreisen schon fast entschuldigen muss, wenn man blonde Kinder bekommt.

  26. Schon komisch das Ganze. Gerade wo in Europa die islamkritischen Parteien erstarken kommt aus dieser Ecke ein Anschlag? Das ist doch eigentlich die Spezialität der anderen. Wundert es euch nicht auch das es direkt danach auch nen Wiki Eintrag dazu gibt?

  27. Unsere Gesellschaft ist Krank!
    Dies sind Auswuerfe einer gottlose gewordenen Gesellschaft. In einer linksextremen heimatlos, gottlos und damit halt- und orientierungslosen und damit aus der Waage geratenen Gesellschaft ist es egal welche ‚Oberflaechentoenung‘ der Terror traegt. Er wird einfach kommen MUESSEN! Es geht gar nicht anders.
    Es kommen das Krankheitsbild der Soziopathie zu tage. Die kranke LINKE Natur im Menschen kommt durch Militanz zum tragen. Ganz egal ob national, sozial, international oder religioes gefaerbt. Dahinter liegt immer dasselbe Krankheitsbild: GOTTLOSER SOZIALISMUS IN SEINEN TAUSEND FACETTEN UND KRANKHAFTEN FOLGEN!!!

    5VOR[20]12 !!!

  28. #28 Reconquista2010

    Warum soll ich mich entschuldigen, ich entschuldige mich nie, für was denn? Ich hab geschrieben, mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit, sonst nichts! In der ganzen deutschen Glotze kam am Anfang der Islam, in der New York Times hat sich eine islamistische Organisation dazu bekannt. Entschuldigen sich die? Und lies mal die WELT von gestern abend, heute tun sie schnell alles weg:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article13502881/Norwegen-ist-Zielscheibe-fuer-Islamisten.html

    Und das mit Chuirchill stand so wie zitiert in Wiki! Also ist es bisher ein Irrer, und du anscheinend auch! Entschuldigen! Du bist gaga!

  29. Auf Twitter machen wüste Gerüchte die Runde. So solle es sich bei Breivik um den als Fjordman bekannten islamkritischen Blogger Fjordman handeln.

  30. Spiegel-Online Überschrift lautet:
    „Mutmaßlicher Attentäter
    Blond, blauäugig, skrupellos“

    So eine Überschrift hätte es bei einem Täter mit Migrationshintergrund nicht gegeben. Da merkt man, wie das Feindbild des Spiegels aussieht. Alles was deutsch ist, und blond, blauäugig und skrupellos, gehört zweifellos dazu, soll ja in den Augen der Linken ganz verschwinden.
    Im Übrigen wieder eine wunderschön kreierte journalistische Manipulation:
    Die eingängige Floskel „blond, blauäugig, skrupellos“ soll sich mit dieser negativen Bedeutung einprägen und so die Leute unbewusst beeiflussen.

  31. @31 ) Ja ,der Kampf gegen die Bürgerlichen wird verschärft werden .Pi-News und andere Blogs werden verboten und jede Islamkritik wird verboten werden . Geert Wilders und andere Politiker die für ihre Heimat und gegen den Islam kämpfen werden verhaftet . Jeder Bürgerliche muss eine Erkennungsmarke am Kleide tragen ,damit jeder sehen kann ,das ist ein Islamverweigerer .

  32. Das zarte Blümchen das sein Köpfchen leicht nach rechts geneigt hat wurde gestern brutal zertreten.

    Wir können vorerst einpacken.
    Und das wir dieses einem blonden blauäugigen Norweger verdanken können hätte in 100 Jahren niemand vorhergesehen.
    Mein Beileid den Opfern dieses feigen Schweines…

  33. #15 Marija (23. Jul 2011 08:10)

    Wir wissen nicht, was in Medien und Politik alles zusammen gelogen wird, aber eines ist sicher: einer Regierung die ständig gegen das eigene Volk agiert wird irgendwann die Rechnung präsentiert.

    Genau, und die 80 Jugendlichen stellen die Regierung und ihre Hintermänner!

    Du hast einen Knall aber einen sehr sehr großen!

  34. #38 Ogmios (23. Jul 2011 08:31)

    Dahinter liegt immer dasselbe Krankheitsbild: GOTTLOSER SOZIALISMUS IN SEINEN TAUSEND FACETTEN UND KRANKHAFTEN FOLGEN!!!

    5VOR[20]12 !!!

    Mit Krankheitsbildern kennst du dich bestimmt sehr gut aus, das lässt dein Beitrag erkennen. Schau dir mal die Facebook-Seite des Psychos an und du wirst sehen, dass er sich selbst als Christ bezeichnet. Also nix mit gottlos – im Gegenteil. Auch ein Gotteskrieger – nur diesmal ausnahmsweise einer vom anderen Ufer, aber genauso Schei*e.

  35. Spartakus (23. Jul 2011 08:33)

    Auf Twitter machen wüste Gerüchte die Runde. So solle es sich bei Breivik um den als Fjordman bekannten islamkritischen Blogger Fjordman handeln.

    Das ist Unsinn. Ausserdem macht auf Twitter vieles die Runde.

  36. Wenn man sich das Bild dieses gut und intelligent aussehenden jungen Schweden ansieht..
    http://www.nrk.no/nyheter/norge/1.7723548

    EIN HEIMATLOS GEWORDENER.

    Spaetestens wenn solche offensichtlich einfache Menschen zu solchen Verzweiflungstaten greifen sollten bei den grenzenlos gewordenen Politikern die Alarmglocken leuten.

    5VOR[20]12 !!!

  37. Versailles 2.0
    Und dessen bekannten Folgen wiederholen sich moeglicherweise.

    Die Nachrichten ueber die abermalige „Euro-EU-Transferleistungsabkassierrettung“, und die anzunehmenden, immer schweindelerregenden „Rettungs-„Kosten fuer die BRD, ueberschlagen sich.

    Die Bundeshosentraegerin hat die Zukunft und den Ex-Wohlstand von D. abermals, und abermals ohne den verschei..erten Supremat dazu zu befragen, in die Tonne getreten.

    Nun ist klar definiert, WORUM es in DIESER „EU“ wirklich geht.
    Was Verheugen, in unbedachtem Momenten einmal, von sich gab, wird nun offen und klar erkennbar fuer alle -interessierten- Deutschen politisch umgesetzt. Das nun nicht mehr verheimlichte Ausbluten Deutschlands zu Gunsten einer Umverteilungs- und Verschwendungs-„EU“.

    Vor 1933 gingen die Strangulationen des deut. Reichs von den ausl. Siegermaechten aus. Das Resultat, naemlich die zunehmende Zulauf von uebelsten „Heilsverprechern“, die Radikalisierung von faschistischen Gruppierungen die daraus hervortraten, kennen wir.
    Heute aber wird das neue „Versailles 2.0“ von der „eigenen Regierung“, die das eigene Land zugrunde richten will, unterzeichnet.

    Das kann doch nicht mehr lange, vor allem friedlich gutgehen? Selbst bei einem Volk, welches so lange und so artig freudig herdenbloekt und sich abmelken, scheren und lebendig ausnehmen laesst, wie die willfaehrigen Deutschen.

  38. Islamkritik hat nichts mit einem solchen Anschlag zu tun. Wir kritisieren den Islam und nicht die Moslems, das ist ein großer Unterschied.

    Verrückte wird es immer geben und wie man sieht, freut sich hier keiner über diesen sinnlosen Anschlag (anders als in anderen Kreisen). Islamkritik hat nichts mit dem Morden von Menschen zu tun und vor allen Dingen: Es wurden keine Menschen islamischen Glaubens gezielt getötet, sondern wahllos alle, die gerade da waren.

  39. Nach jetziger Faktenlage Oklahoma City Bombing 2.0, auch als „American Reichstag“ bezeichnet. Was nun folgt, sollte klar sein…

  40. Es ist egal ob es sich um einen verwirrten Geist handelte oder jemand der gesteuert wurde der Schaden den er angerichtet hat ist imenns und kaum gut zu machen, in Zukunft wird man Wilders, Sarrazin und andere mit dieser Tat in ein Boot setzen und bei der Masse auch Erfolg mit solchen Argumenten haben. So traurig das auch ist.
    Doch wirklich denkenden Menschen müste in diesem Zusammenhang einiges auffallen, kein Verständnis für den armen Täter wird postuliert, keine Entschuldigungen für diesen Hilfeschei gesucht, hier zeigt sich den Medien und Politikern nach das Böse. Jetzt haben die Rot-Faschisten ein Argument, ein Argument von 87 Toten.
    Doch das bedeutet nicht die Flinte in Korn zu werfen, man muß weiter machen wie bisher alles andere wäre falsch!

  41. Dieses verfluchte Arschloch hat der europäischen Anti-Islam-Bewegung unfassbaren Schaden zugefügt.
    Umso wichtiger ist es nun auch für diesen Blog, sich ganz klar abzugrenzen gegen Rechtsradikalismus. Und auch die Qualität der verschiedenen Beiträge sollte kontrolliert werden; schliesslich ist Sprache ein wichtiges Ettiket und Polemik hat noch wirklich nie etwas gebracht.
    Man hätte sich gewünscht, dass auch in Norwegen ein „Sarrazin“ sich der Islam-Problematik und Einwanderungsthematik annimmt und analytisch nüchtern argumentiert – und nicht so krankes Arschloch!

  42. Wie ich seiner Facebook-Seite entnehmen kann, war er auch ein Ballerspiel-Fan, „World of Warcraft“ und sonstiger Mist. Hobby: Hunting!

    Da kommt wieder einiges zusammen…..

  43. Markus Oliver (23. Jul 2011 08:31)

    Ich warte noch auf die Meldung, dass er ein Anhänger Sarrazins ist.

    Und ich sehe schon vor meinem inneren Auge die ersten Arschlöcher in Politik und Medien eifrig Pamphlete schreiben, in denen ein Zusammenhang zu Islamkritikern im In- und Ausland herstellt wird. Da braucht man nur abwarten. Die scharren schon mit ihren Hufen.

  44. Wenn schon auf welt.de die Leute zum Verbot der NPD und der Mithaftung von Wilders und Sarrazin aufrufen, was läuft dann erst bei Spiegel, TAZ und all den anderen Seiten?
    War ja klar, dass die Leute so reagieren.

  45. #4 Hokkaido (23. Jul 2011 07:54)

    Die Frage, die man sich immer wieder stellen sollte, wenn so etwas passiert, ist:

    Cui bono?

    Eine längst geklärte Frage: Es nutzt Deutschland und den Deutschen, wenn diese Facharbeiter bei Euch die Renten finanzieren und aus ihren Löhnen/Gehälter konsumieren.

  46. http://www.jihadwatch.org/2011/07/norway-camp-shooter-identified—-authorities-say-he-was-working-alone-and-attacks-were-not-islamic.html
    At last, some apparently definitive information. After a jihad group curiously claimed responsibility and retracted, and after some terror experts said it was a jihad attack and some said it wasn’t, and after the media pointed to jihadists as essentially the only ones with a motive, and Islamic supremacists applauded the attack, it appears that it was not a jihad attack after all. „Norway Camp Shooting: ‚As Many As 30 Dead,'“ from Sky News, July 22:….

  47. Letztlich ist es egal welche Ansichten er vertreten hat.

    Zur Hölle mit ihm.

    Soll Gott seiner Seele gnädigs sein, oder auch nicht.

  48. Was mich wundert ist, dass es keine langen Anschlagserklärungen gibt.
    Für westlich sozialisierte Menschen ist so eine Tat etwas extremes. Sie sind nicht von Kindesbeinen an darauf dressiert Menschen in Wert und unwert einzuteilen. Der Una-Bomber z.B. schrieb seitenweise über seine durch Al Gore inspirierte „Philosophie“.
    Wenn er, wie offenbar behauptet, wird christlich erzogen wurde ist der Schritt zum Massenmord noch größer und bedarf einer enormen Selbstrechtfertigung.
    Christliche Erziehung, konservatives Weltbild, Bewunderung für Churchill, das sind
    alles Hemmschwellen…
    Gerade auch völlig durchgeknallte haben im allgemeinen ein enormes Bedürfnis sich mitzuteilen.
    Oder ist man jetzt schon „entlarvt“ wenn man blond ist weil Hitler bekanntlich semmelblonde Haare hatte und ein Fan von Churchill war?

    Eine sehr seltsame Sache, zumal sowohl vor einem Jahr als auch gerade kürzlich Anschlagsvorbereitungen gegen Norwegen von islamischen Terroristen mit Al Kaida Verbindungen aufgedeckt wurden.Dieser Mullah Krekar, der nun endlich abgeschoben werden sollte, hatte im Irak mit Al Kaida Unterstützung die Terrorgruppe Ansar al Islam gegründet und kürzlich Drohungen gegen Norwegen ausgesprochen.Dieses Problem bleibt den Norwegern (und uns) erhalten, egal was hinter dem entsetzlichen Anschlag stehen mag.

    Seltsam auch, dass unsere Medien hier sofort bereit sind ein Profiling zu machen, das just auf die Gruppe von Leuten zugeschnitten ist, die die Linken und die Islamisten so richtig hassen.

    Egal was rauskommt, und natürlich kann es diesen wahnsinnigen Einzeltäter geben,aber man kann wohl kaum behaupten es stünde eine 1,5 Milliarden Köpfe zählende Schar ideologisch wie Breivik tickender Zeitgenossen zur Verfügung, die nach so einem Blutbad Bonbons verteilen und in den Strassen tanzen.

  49. Die Personenidentität von Fjordman und dem Attentäter Breivik ist wohl eine Falschbehauptung.

    Jedoch hat Breivik auf der islamkritischen norwegischen Seite document.no kommentiert und sich auf Fjordman bezogen.

    document.no dokumentiert – aus gegebenem Anlass – die Beiträge des Attentäters:

    http://www.document.no/anders-behring-breivik/

    Das ist ganz übel, Breivik ist offensichtlich Teil der islamkritischen Szene in Norwegen.

  50. Der hätte mal lieber ´ne Millionen Flugblätter mit PI – Wissen unters Volk bringen sollen.

    Hätte einen besseren Effekt gehabt als sein Massaker.

    Sowas können wir wirklich nicht gebrauchen.

  51. Wenn man sich das Bild dieses gut und intelligent aussehenden jungen Schweden ansieht..
    http://www.nrk.no/nyheter/norge/1.7723548

    EIN HEIMATLOS GEWORDENER.

    Spaetestens wenn solche offensichtlich einfache Menschen zu solchen Verzweiflungstaten greifen sollten bei den SKRUPELLOS GRENZENLOS gewordenen Politikern und deren EBENSO HEIMATLOSEN SKRUPELLOSEN SINISTREN MEINUNGSMACHERKOLONNE die Alarmglocken leuten.

    5VOR[20]12!

  52. @#39 Markus Oliver (23. Jul 2011 08:31)

    Im Spiegel-Online Forum gibt schon einer Sarazzin die Schuld….

    Unglaublich!

    Gruss aus Hannover

    Lindener

  53. @ E.J. Bron:
    Aus dem Artikel: „De familie übermensch? Dat dacht ‚ie dan?“ Ja, da haben wir’s schon. Die bösen, dreckigen, islamkritischen Nazis!

    Mein Gott, mir wird schlecht, wenn ich daran denke, wie das jetzt weitergeht.

  54. #66 Ogmios (23. Jul 2011 09:01)

    Wenn man sich das Bild dieses gut und intelligent aussehenden jungen Schweden ansieht..

    Oh Mann, es ist ein Norweger und Oslo ist die Hauptstadt von Norwegen.

    EIN HEIMATLOS GEWORDENER.

    Das hat sich erledigt. Seine Heimat findet er jetzt für den Rest seines Lebens in Oslo hinter schwedischen Gardinen.

  55. Da ist jemand betroffen und unglücklich über die Islamisierung seines Landes – und als Konsequenz davon bringt er 80 seiner eigenen Landsleute um. Damit nicht genug. Er bringt Kinder und Jugendliche um. Aha ?!? Ganz logisch ist das nicht. Entweder war der Typ geistig verwirrt, auf Drogen oder sonst irgendwas. So verwirrt kann er aber auch nicht gewesen sein, immerhin hat er einen landwirtschaftlichen Betrieb geführt. Alles sehr verworren. Ein seriöser und anständiger Islamkritiker kann er auf jeden Fall nicht gewesen sein und pro-norwegisch auch nicht. Auf jeden Fall sollten wir uns nicht davon abbringen lassen, weiter über den Islam aufzuklären.

  56. E.J. Bron (23. Jul 2011 09:02)

    Neo-nazi, vrijmetselaar, Churchill-fan

    Churchill-Fan, Freimaurer und gleichzeitig Neonazi. Was es nicht alles gibt…

  57. #66 Ogmios:

    EIN HEIMATLOS GEWORDENER.

    Sie ändern schnell Ihre Meinung – eben war er noch gottlos, jetzt heimatlos. Was wird er gleich sein?

    Übrigens: jede mathematische Formel ist „gottlos“ – Gott kommt in ihr nicht vor. Also müssen wir die Mathematik abschaffen? 😉

    Solche Klassifizierungen sagen doch nichts – sie sind einfach dämlich!

  58. Ich glaube man sollte doch erst Mitgefühl mit den Opfern zeigen.
    Bin entsetzt, wie sich hier einige aufregen, dass vermutet wird, dass es ein „Rechter“ sei. Egal ob er Islam, Links oder Rechts ist, die Tat ist grausam. Aber einigen passt es scheinbar echt nicht im Kragen dass er aus der Riege der „Islamkritiker“ kommt. Legt mal euer Schwarz-Weiß-Denken hier ab!

  59. Wenn das wirklich ein Islamkritiker war, dann gnade uns Gott.Wer jetzt etwas gegen Multikulti sagt, wird in einem Topf mit diesem Verückten geworfen werden. Man hat es jetzt leichter, uns mundtot zu machen.Laut diesem Artikel sagt Stoltenberg, daß die Antwort Norwegens „noch mehr Demokratie und OFFENHEIT“ sein müsse.Ich brauche nicht zu erklären, was „Offenheit“ bedeutet und vor allem, wem gegenüber….

  60. @#76 gideon (23. Jul 2011 09:10)

    Vollkommen richtig…

    Da kommt so ein einzelner Spinner und macht alles kaputt…

    Würde mich nicht wundern, wenn diese Tat sogar Auswirkungen auf die demnächst anstehenden Wahlen haben könnte!

    Einfach nur zum brechen!

  61. #76 gideon (23. Jul 2011 09:10)

    Wenn das wirklich ein Islamkritiker war, dann gnade uns Gott. Wer jetzt etwas gegen Multikulti sagt, wird in einem Topf mit diesem Verückten geworfen werden.

    Zu Recht, könnte man meinen, wenn man die hier aufgelaufenen Kommentare seit gestern Abend liest!

  62. Gerade erst fand in der Türkei ein Treffen der westlichen Länder mit der islamischen Welt statt, bei dem eine weltweite Blasphemieregelung ( Schariakompatibele Sprachregeln) in Aussicht gesellt wurde.
    Hier ein Zital von Hillary Clinton zu diesem Thema:

    „Von den USA sprechend, meinte Clinton: “ In den USA haben wir gesehen, wie die schlimmen Taten von nur einer kleinen Zahl von Menschen, breite Wellen der Intoleranz erzeugen können, daher konzentrieren wir und auf das Werben für interreligiöse Bildung und Zusammenarbeit, die Durchsetzung von Antidiskriminierungs- Gesetzen, den Schutz der Rechtes aller Menschen zu Beten wie sie es wollen und benutzen einige altmodische Techniken des Gruppendrucks und Beschämens, so dass die Leute nicht glauben sie hätten Unterstützung in Handlungen, die wir verabscheuen.”

    Dieses uns gerade von den MSM vorgeführte „Täterprofil“ christlich/konservativ ist schon extrem passend.
    Bevor wir keine Aussagen zum Motiv haben, die die MSM nicht verschweigen können, wird diese Schiene bis zum Erbrechen weiterverfolgt werden…

    Wir können am Ende fast „dankbar“ sein, dass die Opfer keine Moslems, sondern ganz offensichtlich „nur“ Ungläubige waren.So müssen die Medien sich wesentlich mehr anstrengen…

    Mein Mitgefühl gilt den Opfern. Die Vorstellung, dass diese Kinder, die eine fröhliche Ferienzeit verbringen wollten jetzt abgeschlachtet, verwundet oder völlig verschreckt sind, ist entsetzlich.

  63. Aus Wikipedia:

    He expresses his sympathies for Winston Churchill and Norwegian anti-Nazi World War II hero Max Manus on his alleged Facebook profile.

    Man könnte ihn also durchaus auch als Antifaschisten bezeichnen!

  64. Die Lage ist in ganz Europa explosiv geworden. Bis gestern hatte sich die abendländische Kultur trotz der Politik den vielen Islambefürwortern noch unter Kontrolle.

    Ich sehe darin eher ein Zeichen, wie hoch der psychische Druck in der Bevölkerung mittlerweile geworden ist sich dagegen zu wehren.
    Einer hat es nicht mehr ausgehalten!
    Wie will man diese Leute alle wegsperren, man kann auch nicht alle Islamanhänger wegsperren die hier tag täglich die Bevölkerung drangsalieren. Man kann sie nur weit, weit von einander trennen wie es mal war in Okzident und Orient.

  65. #56 Patrionald (23. Jul 2011 08:50)

    Dieses verfluchte Arschloch hat der europäischen Anti-Islam-Bewegung unfassbaren Schaden zugefügt.
    Umso wichtiger ist es nun auch für diesen Blog, sich ganz klar abzugrenzen gegen Rechtsradikalismus. Und auch die Qualität der verschiedenen Beiträge sollte kontrolliert werden; schliesslich ist Sprache ein wichtiges Ettiket und Polemik hat noch wirklich nie etwas gebracht.
    Man hätte sich gewünscht, dass auch in Norwegen ein “Sarrazin” sich der Islam-Problematik und Einwanderungsthematik annimmt und analytisch nüchtern argumentiert – und nicht so krankes Arschloch!

    Genauso sehe ich das auch!

    Vor allem wenn ich betrachte was hier in letzter Zeit so alles an Artikeln veröffentlicht wurde…
    Der negative Höhepunkt war die hier veröffentlichte Geschichte über das Grab von Hess.

    Das war absolut inakzeptabel!!

    Peinlich höchsten Grades, was haben wir hier Abends am Tisch diskutiert das wir mit solchen Dingen NICHTS, aber rein GAR NICHTS zu tun haben wollen.

  66. Reine Spekulation:
    Vielleicht hat ja mal jemand, der sich gegen die Linken zur Wehr setzten will, weil diese alles tun um die Islamisierung Europas voranzutreiben, durchgedreht.

    Das mag ja vielleicht auch vorkommen können.

    Schlimm wäre es!

  67. @79 Heiner und sonst keiner

    Ich möchte aber schon darauf hinweisen, daß auch Medien, denen man sicher nicht nachsagen kann, islamkritisch zu sein, zuerst auf einen islamistischen Hintergrund getippt haben.Außerdem hat es viele Drohungen gegeben.Und „islamistische Extremisten“ gibt es in Norwegen ja zur Genüge.

  68. #76 gideon (23. Jul 2011 09:10)

    Wenn das wirklich ein Islamkritiker war, dann gnade uns Gott.Wer jetzt etwas gegen Multikulti sagt, wird in einem Topf mit diesem Verückten geworfen werden.

    Trifft den Nagel auf den Kopf.

    Hoffentlich seid Ihr Euch der Tragweite bewusst. Hier nochmal der Link zu den gesammelten Kommentaren des Attentäters auf document.no (am besten durch translate.google.com laufen lasen) :

    http://www.document.no/anders-behring-breivik

  69. In der von n-tv übertragenen Pressekonferenz wurde grade gesagt: „Er sei ein christlicher Fundamentalist ……..“

    Das sitzt, das sitzt tief….. wie schon andere hier geschrieben haben, wird man das gegen uns verwenden!
    Hab das Gefühl, das in Europa in jedweder Beziehung die Lichter ausgehen.

  70. Da hat sich pi und alle anderen Islamkritiker aber ordentlich in die Nesseln gesetzt. Gleich von einen islamistischen Terroranschlag gefaselt. Nächstes mal bitte warten bis es fundierte INformationen gibt um sich nicht so lächerlich zu machen. Das sage ich nicht aus Schadenfreude, sondern aus Bedauern, denn ich bin selber von DF.

  71. Der gesunde Menschverstand verbietet es, Bomben zu bauen, Menschen, Gebäude, Autos in die Luft zu sprengen.

    Der gesunde Menschenverstand verbietet es, andere Menschen zu töten, zu erschießen, zu Tode zu prügeln.

    Der gesunde Menschenverstand erwartet zuerst Mitgefühl mit den Opfern und Trauer.
    Hier wurden 80! Jugendliche einfach mal so erschossen.

    Hier wurde ein mehrstöckiges Gebäude in die Luft gesprengt. Dabei kamen sieben Mensche zu Tode.

    Mein Mitgefühl gehört allein den Opfern!
    Wer solche Taten verübt ist krank. Krank im Kopf und Verhalten.

    Es für mich nicht erheblich, welche politische oder religiöse Ausrichtung der oder die Täter solcher menschenverachtenden Taten haben.

    Ich finde es unverantwortlich, dass in der zivilisierten westlichen Welt ein solch schnelle Vorverurteilung und Schuldzuweisung möglich ist.

    Wie kann es sein, dass die politische und religiöse Ausrichtung in den Massenmedien mehr Gewicht beigemessen wird, als dem Tod von 87 Menschen.

    Nebenbei:
    Nach dem Reaktorunglück in Fokuhila wusste jeder durch die Massenmedien, wieviel µSv ein Mensch verträgt, konnte exakt die einzelnen chemisch-physikalischen Vorgänge einer Kernschmelze im Schlaf daher beten, aber keiner erinnerte an die Erdbeben- und Tsunamieopfer.

  72. #14 WH6315

    „Das war eine Operation unter falscher Flagge….

    Vorbild: Hitler und der Reichtagsbrand.

    sozialdemokratisches Jugendferienlager?
    verblendete Kinder die für den Multikulti Kreuzzug erst instrumentaliesiert und jetzt geopfert wurden….“

    Krankes Gehirn!

  73. gideon (23. Jul 2011 09:10)

    Wenn das wirklich ein Islamkritiker war, dann gnade uns Gott.Wer jetzt etwas gegen Multikulti sagt, wird in einem Topf mit diesem Verückten geworfen werden. Man hat es jetzt leichter, uns mundtot zu machen.Laut diesem Artikel sagt Stoltenberg, daß die Antwort Norwegens “noch mehr Demokratie und OFFENHEIT” sein müsse.Ich brauche nicht zu erklären, was “Offenheit” bedeutet und vor allem, wem gegenüber….

    Deswegen jubeln wohl die Islamisten und ihre politischen Freunde.
    Im Ernst: wenn die Rechtsliberalen in Norwegen sich auf den gleichen Level begeben wie unsere Medien das demnächst sehr wahrscheinlich umgekehrt tun werden, dann könnten sie mit dem Hinweis auf die Fails der multikuturellen Gesellschaft sogar noch Profit draus ziehen.

    Warten wir es ab, wie die Rechtsliberalen sich äussern werden.

    http://www.frp.no/

  74. „Gegner einer Multikulturellen Gesellschaft, Rechtsextrem, Terrorismus, Rechte Szene, Angriff auf die Demokratie, Rechte und Islamfeindliche Ansichten, Christliche Fundamentalisten, Freimaurer…“
    Begrifflichkeiten die per TV momentan in den Zusammenhang mit dem Bombenleger gebracht werden!
    Nachtigall ick hör dir trapsen!
    Die mediale Schlacht gegen alles nicht Links/Grüne läuft zur Hochform auf! : Evil:

  75. Zunächst war ja auch ein islamisrtischer Hintergrund naheliegen. Entschuldigen muss sich für diese Vermutung niemand.
    Was mich ein wenig irritiert, ist das jetzt auch hier die Vermutung geäußert wird dieser Mann wäre Islamgegner. Es gibt darauf überhaupt keinen Hinweis und auch das was er getan hat, spricht nicht dafür, daß es gegen Muslime oder den Islam gerichtet war. Es spricht alles für die Tat eines geisteskranken Einzeltäters, der und das ist das einzige Positive an diesen tragischen Ereignissen, noch lebt und befragt bzw. auch psychiatrisch untersucht werden kann.

  76. Eben noch vergessen dazuzuschreiben:

    Mein aufrichtiges Mitgefühl an alle Opfer dieser Anschläge, und deren Angehörige!

  77. Es ist mal wieder interessant, wie die Mainstreammedien die antimuslimische Einstellung des Attentäters betonen. Wenn er derart antimuslimisch eingestellt war, wäre es doch für sicherlich naheliegender gewesen, solche Ziele auszuwählen, die überwiegend die Muslime betroffen hätten. In ein Jugendlager einer sozialdemokratischen Arbeiterpartei zu gehen und Kinder umzubringen ist geisteskrank. Da versuchen die Medien wieder etwas massiv in eine Richtung zu drehen, um einen Grund zu haben, Islamkritik im Keim zu ersticken.

    Mein Mitgefühl gilt den Opfern und Hinterbliebenen.

  78. #75 fritzberger78

    WO bitte besteht da der Widerspruch zwischen Gottlos und Heimatlos?

    Ist ihnen schon mal eingefallen dass gottlosigkeit und heimatlosigkeit Hand in Hand gehen koennten ?

    Dieser menschenverachtende Wahnsinn grenzenloser Infiltration unserer Gesellschaft von Seiten derer die im Herzen unsere Feinde sind kann nur von sowohl gottlos wie heimatlosen Individuen d.h. von schluepfrigen machtgeilgen Linken deren Werte mit Gott und Heimat nichts zu tun haben, durchgezogen werden.

    5VOR[20]12 !!!

  79. @Jaette,
    damit sollte sich Charles Johnson wohl endgültig ins Knie geschossen haben!
    Der Irre soll mal erklären, wie Fjordman gleichzeitig bloggen, bomben ballern und im Knast sitzen kann.Das ist ja absolut geisteskrank!!!! Falls jemand „Zweifel“ an der Unschuld hat, kann er sich ansehen wann Fjordman gestern online war.

    Ich halte verdammt viel von Fjordman.Er ist übrigens NICHT blond…

    Ich hoffe das ist damit erledigt. Was aber mal wieder bewiesen ist, ist das die Gegner der Islamkritik ne totale Klatsche haben. War aber vorher schon klar.

  80. Wenn man die Katastrophe im fernen Japan zum Anlass genommen hat, in Deutschland eine radikale Anti-Atom-Bewegung aus dem Boden zu stampfen, darf man getrost davon ausgehen, dass dieser Vorfall in Norwegen auch für Deutschland Konsequenzen haben wird. Meine Einstellung zum Islam und zu Muslimen wird sich jedenfalls nicht ändern, selbst wenn es künftig dafür Gefängnisstrafen gibt.

  81. Für mich ist da noch vieles rätselhaft. Einerseits war er Rechtsextremist, andererseits bewunderte er Churchill. Einerseits war er Christenfundi, andererseits soll er Freimaurer gewesen sein.Das passt irgendwie nicht zusammen.

    Nichts ist so trügerisch wie eine offensichtliche Tatsache (Sherlock Holmes)

  82. Der Mann scheint eher ein irrer Amokläufer zu sein, sonst hätte er sich doch andere Ziele ausgesucht, z.B. eine Moschee oder eine „Norwegisch-Islamische“ Gemeinde.

    Aber hier:

    Ermittler durchsuchten in der Nacht die Wohnung des Verdächtigen in Oslo. Kommissar Sveinung Sponheim sagte dem Sender NRK, Internet-Botschaften des Mannes legten nahe, dass er rechte und islamfeindliche Ansichten vertrete. Es sei aber zu früh, darin ein Motiv zu sehen .

    http://nachrichten.t-online.de/norwegen-ueber-90-tote-bei-doppelanschlag-in-oslo/id_48274876/index

  83. Diese Bekloppten, die auch hier auf PI ihr Unwesen treiben, sind in Kauf zu nehmen …(?), um das Schiff in die richtige Richtung zu lenken.

  84. „„Sie werden Norwegen verändern.“ Die Antwort des Landes müssten „noch mehr Demokratie und Offenheit“ sein. “

    Also noch mehr muslimische Einwanderung nach Norwegen ?

  85. @ #93 Skua (23. Jul 2011 09:28)

    Das ist alles richtig, aber man muss den Realitäten ins Auge blicken.

    Breivik ist Islamkritiker, einiges von dem, was er geschrieben hat, war objektiv noch nicht einmal falsch.

    Inhaltlich ist es jetzt aber durch dieses irrsinnige, grausame Verbrechen absolut diskreditiert.

    Der Mainstream wird das Attentat gnadenlos ausbeuten und jegliche Kritik mundtot machen, wenn nicht gar kriminalisieren.

  86. Eine islamische Attacke ist wohl auszuschließen und jetzt geht es um mögliche Motive.

    Wenn es stimmen sollte, dass der Attentäter ein nationaler, christlich gesinnter Mensch sein soll, dann muss sich das herrschende sozialistische Establishment schon fragen, ob sie die gegen den Willen der Bevölkerung betriebene Politik nicht eine neue und mitlitante Phase erreicht hat.

    Und es hat sie selber generiert. Regierung und der Parteinachwuchs wurden getroffen. Nicht der einfache Mensch auf der Straße wurde getroffen sondern die politische Kaste selber. Darüber ist man bislang kalt lächelnd hinweg geggangen.

    Multikulti ist, wie Cohn-Bendit einmal feststellte „heftig und brutal“. Wahrscheinlich dachte er dabei mehr an die „Kartoffeln, welche es zu erleiden hätten.

    Nun hat sich die Gewalt gegen die politische Kaste gewandt. Das ist nüchtern reüsiert und zugleich eine Konsequenz.

    Die mediale Hetzmeute sollte sich besser etwas zurücknehmen, denn sonst läuft Europa tatsächlich Gefahr in das Celente Szenario zu rennen.

    Mein Mitleid mit den Angehörigen und Verletzten. Ich verneige mich vor den Opfern.

  87. #75 fritzberger78 (23. Jul 2011 09:08)

    Übrigens: jede mathematische Formel ist “gottlos” – Gott kommt in ihr nicht vor. Also müssen wir die Mathematik abschaffen?

    Die ganze Schoepfung ist Mathematik, alles ist Mathematik. Gott hat die Mathematik erschaffen, bevor sie ueberhaupt existierten geschweige denn dass sie gewusst haetten dass es sowas gibt. Was glauben sie denn wer sie sind.

  88. JeanJean (23. Jul 2011 09:34)

    damit sollte sich Charles Johnson wohl endgültig ins Knie geschossen haben!

    Zumindest ist eins klar, Johnson kennt Fjordman nicht. Wundert mich aber, wie er so einen Mist in die Welt setzen kann. Was bezweckt er damit?

  89. #87 gideon (23. Jul 2011 09:20)

    Gestern um 22:00 wahr ein islamischer Hintergrund allerhöchstens „nicht auszuschließen“ und das auch mehr aus Gründen der Neutralität. Es deutete bereits einiges darauf hin, dass der Anschlag eben nicht islamisch motiviert war.

    Aber Kewil hatte schon die Scheuklappen auf und war auf der Suche nach Bildern von Bärtigen statt sich über den neuesten Stand zu informieren. Ich habe z.B. erst mal meine Nichte in Oslo angerufen (da ich kein Norwegisch kann) und in Norwegen war bereits um 21:30 relativ klar, wer hinter dem Anschlag steckt bzw. wer eben nicht dahinter steckt.

  90. #94 Karabiner

    wieso denn pi, die ganze deutsche Presse hat das geschrieben und das Fernsehen auch. Manche haben hier eine gespaltene Wahrnehmung!

  91. Dieser gutaussehende Selbstdarsteller, der 80 Jugendliche in den Ferien ermordet hat, erinnert mich an den gutaussehenden Martin N., der die Jungen aus den Ferienheimen entführt und getötet hat.
    Männer können so boshaft und verantwortungslos sein.

  92. #113 Spartakus

    Breivik ist Islamkritiker, einiges von dem, was er geschrieben hat, war objektiv noch nicht einmal falsch.

    Was hat er denn geschrieben und wo hat er es geschrieben ?

  93. 1933 brauchte man den Reichstagsbrand um „legal“ gegen Kommunisten etc..vorzugehen…braucht man ein fürchterliches Massaker im K(r)ampf gegen rechts in EUdssR

  94. @ #90 TomcatK

    Das sitzt, das sitzt tief….. wie schon andere hier geschrieben haben, wird man das gegen uns verwenden!
    Hab das Gefühl, das in Europa in jedweder Beziehung die Lichter ausgehen.

    Ja, es wird nicht einfacher werden…

    Argumentativ sehe ich es aber auch so: nicht der zunehmende sogenannte Rechtspopulismus beflügelt desorientierte Einzeltäter zu solchen Taten. Vielmehr ist es das immer noch fehlende entsprechende politische Korrektiv.

    Trotzdem werden sich Extremisten – egal aus welchem Lager sie kommen – wohl leider kaum ausschließlich über den politischen Diskurs einfangen lassen.

  95. Norwegian massacre gunman was a right-wing extremist who hated Muslims

    The incidents come as social tensions with Norway heighten in recent months over the country’s perceived stance on Islamic issues.

    * Other Scandinavian countries have faced radical Islamic attacks in the past.

    * Violence erupted in Denmark after a newspaper published a cartoon of the Prophet wearing a turban in the shape of a bomb in 2005.

    * And last December an Islamic suicide bomber, who was radicalised in Britain, set off a bomb in Stockholm.

    * Police would not speculate on who was responsible for the attack or whether international groups were involved.

    * But the country is also in the midst of grappling with a homegrown terror plot linked to al-Qaida.

    Read more: http://www.dailymail.co.uk/news/article-2017851/Norwegian-massacre-gunman-Anders-Behring-Breivik-right-wing-extremist-hated-Muslims.html#ixzz1Suco1VmF

  96. #108 gideon (23. Jul 2011 09:38)

    Für mich ist da noch vieles rätselhaft. Einerseits war er Rechtsextremist, andererseits bewunderte er Churchill. Einerseits war er Christenfundi, andererseits soll er Freimaurer gewesen sein.Das passt irgendwie nicht zusammen.

    Nichts ist so trügerisch wie eine offensichtliche Tatsache (Sherlock Holmes)

    Da ist nichts dran rätselhaft. Der ist einfach irre. Und auch ein Irrer kann hier und dort mal einen lichten Moment haben, sogenanntes „lucidum intervallum„.

    Es gibt eine Menge Geisteskrankheiten, bei denen die Erkrankten vordergründig noch zu rationalen Handlungen und Ansichten fähig sind. Menschen die an Psychosen erkrankt sind verwundern ihre Mitmenschen diesbezüglich sehr oft, erscheinen sie doch häufig als völlig gesund, haben dann aber dann aber wieder Momente, in denen sie vollkommen irre sind.

    Alles was mich an der Sache wundert ist die Berichterstattung. Die Presse schreibt einerseits „Rechtsradikaler“ und anderseits „Churchill-Bewunderer“. Man sollte meinen, dass der durchschnittliche Journalist so gebildet ist, dass ihm beim schreiber dieser Zeilen Zweifel überkommen müssten. Das ist wohl aber nicht so.

    Das Internet ist nun einmal ein Magnet für Irre. Damit muss man leben, betroffen sind alle politischen und apolitischen Organisationen. Das ändert aber nichts daran, dass einige Organisaitonen oder Ideologien schon von ihrer Struktur her verachtenswert sind, wie beispielsweise der Islam und andere – wie beispielsweise die Sozialdemokratie – es nicht sind.

    Trotzdem findet man in deutschen Knästen und Irrenanstalten jede Menge Sozialdemokraten und es gibt – man höre und staune – jede Menge geistig gesunder Moslems.

    Bezüglich der Ideologie kommt es nicht auf den Einzelnen an. Bezüglich der Taten Einzelner dann aber sehr wohl.

  97. Ich glaube es ist so weit ,liebe junge Europäer . Es ist die Zeit angekommen ,wo ihr eure Heimat verlassen solltet ,um euch vor der Islamisierung zu retten . Geht nach Kanada ,Australien ,Japan ,Brasilien oder andere sichere Orte in der Welt .Denn das Töten in U-Bahnen ,Strassen ,Schulen und anderen Orten in Europa wird noch grösser werden . Bringt Euch in Sicherheit und beginnt ein neues Leben .In Europa habt ihr keine Chancen mehr,denn die europäischen Politiker haben euch verraten ,abgeschrieben und sind der islamischen Herrschaft unterstellt . Wer seine Kinder liebt sollte ihnen dabei helfen ,um diesen Moslemischen Mob und dem Kommunistischen Gesindel zu entkommen . Verlasst Europa ,bevor es zu spät ist ,denkt an eure Zukunft ! Wir Alte habe sie hinter uns !

  98. Ich bin ziemlich geschockt, unfaßbar.

    Und für die die Islamkritik dürfte es das gewesen sein.

    Kommissar Sveinung Sponheim sagte dem Sender NRK, Internet-Botschaften des Mannes legten nahe, dass er rechte und islamfeindliche Ansichten vertrete.

    Diese verschissene Mörderdrecksau hat nicht nur Leben genommen und zerstört, er hat uns einen Bärendienst erwiesen.

  99. France Info sagt, die norwegische Polizei spreche von einem „christlichen Fundamentalisten“.
    Ich finde, wir sollten hinfort Adolf Hitler, die RAF und Stalin ebenfalls als „christliche Fundamentalisten“ bezeichnen. Folgt der gleichen Logik.
    Oh Mann, da wird in den Mainstreammedien nun monatelang gefeiert werden. Die kommen mit den Champagne-Lieferungen gar nicht mehr nach!

  100. Ja, ja, nur ein NAZI kann soetwas vollbringen:

    Etliche Bomben in der Hauptstadt legen (unbemerkt!) und dann fast zeitgleich über 80 Menschen erschiessen.

    Reiner Zufall,
    dass mir das mehr als spanisch vorkommt!

    Wann kommt das NPD-Verbot wieder auf den Tisch?
    Heute noch?

  101. Was in den Artikeln eigentlich fehlt ist der Hinweis, dass das aber auch gar nichts mit dem Islam zu tun hat und Islam Frieden sei. Und das Gute daran wäre, dass alles danach aussieht, dass es hier Mal stimmen könnte.
    Aber prompt fehlt der Hinweis. Sind das versteckte Botschaften unserer MSM?? 😉

    Das FB Profil finde ich nun schon grübelnswert. Es könnte auch gut mein sein. Ich poste da auch von Zeit zu Zeit unsinnige und kuriose Sachen im Vertrauen darauf das meine Freunde wissen, wie es gemeint ist.

  102. Er war ein Mörder. So eine Tat ist unfassbar für unseren Kultur Kreis so das man irgendwie nach einer gigantischen Verschwörung sucht. Diesen durchgeknallten Massenmörder kann man nur verachten. Meine Anteilnahme gilt den Angehörigen der Opfer.

    Man braucht sich aber nicht dafür zu entschuldigen das man für diese Tat zuerst den Islam verdächtigt hat. Diese seit über 1500 Jahren bestehende boshafte Ideologie ist die beständigste Terrororganisation der Welt mit Milliarden Mitgliedern und davon Millionen die zu Gewalt und Mord bereit sind.

  103. Nach jetzigem Kenntnisstand komme ich zu folgendem Schluss:

    Breivik erschießt 80 Kinder aus nächster Nähe! Das ist kein anonymes Morden wie bei einem Bombenattentat, sondern eine ganz andere Dimension der Verrohung. Nur ein absoluter Psychopath ist zu einer solchen Tat fähig.

    Der Psychopath, Sozialistenhasser und Hobbyjäger (Menschen, die aus Spaß zur Jagd gehen, sind mir seit jeher suspekt) wollte ein Attentat verüben, bei dem es ausschließlich die nach seiner kranken Meinung „Richtigen“ trifft. Da er ein extremer Rechter ist, erscheint ihm das Ferienlager der sozialistischen Partei als das ideale Anschlagsziel. Er weiß, dass dies ein absolut „weiches Anschlagsziel“ ist und er in Ruhe morden kann. Die „Mumbai-Strategie“ ist wie geschaffen für den Geisteskranken. Er vernichtet nicht nur das Leben der Kinder, sondern gleichzeitig auch das der Eltern. „Sterben deine Eltern, dann stirbt deine Vergangenheit; sterben deine Kinder, dann stirbt deine Zukunft,“ sagt ein Sprichwort.

  104. Kewil, es ist doch wohl ein Unterschied, ob man über die Möglichkeit eines islamischen Hintergrundes spekuliert oder diesen bereits de facto feststellt und nicht nur noch fragt „Warum bombt Islam ausgerechnet in Oslo?“, sondern auch einen möglichen „Hintermann“ in Form eines Bärtigen präsentiert!

  105. @117 Heiner und sonst keiner

    Ich war um 22.00 schon längst weg, da der PI-Server kaum zu erreichen war. Aber ein islamischer Hintergrund lag wirklich nahe, da möchte ich niemanden einen Vorwürf machen, daß er da voreilig war.Wer wäre imstande einen Anschlag in dieser Größenordnung zu verüben ? Die IRA und die ETA fallen in Norwegen ja aus. Wenn weit über 95% aller Anschläge von Moslems verübt werden, dann ist es für mich nicht verwunderlich, daß man zuerst in diese Richtung schaut.

  106. #14 WH6315 (23. Jul 2011 08:04)

    #9 Kreuzritter75 (23. Jul 2011 07:58)

    Das seh ich ganz genau so!

    Das war eine Operation unter falscher Flagge….

    Vorbild: Hitler und der Reichtagsbrand.

    Soso.
    Warum kommt der Beißreflex der Flase Flag OP denn nur dann so plötzlich, wenn es gegen die Islamkritiker geht?

  107. „Oder ist man jetzt schon “entlarvt” wenn man blond ist weil Hitler bekanntlich semmelblonde Haare hatte“

    Nun ja, schon schon. Hannes Stein erklärte gestern auf der Achse in seinem Pro-Schächtungsgequirle:

    „Geert Wilders und seine Partei haben ebenfalls fuer das bewusste Gesetz in den Niederlanden gestimmt. Nun hat mich schon meine Mutter vor blondierten Maennern gewarnt. Das heisst, ich hatte gegenueber Herrn Wilders von Anfang an einen starken Arschlochverdacht – der sich nun, oh Feinde und Freunde des Islam, in seiner vollen Gaenze bewahrheitet hat.“

  108. Hat einer von seiten unserer SKRUPELLOSEN SINSTREN MEINUNGDIKTATOREN schon mal das Wort skrupellos im Zusammenhanb mit islamischen Terroristen gehoert?
    Auch nur ein einziges Mal?

    Es eruebrigt sich von selbst wer hier die WAHREN SKRUPELLOSEN sind. SIE sitzen hinter den Schreibtischen !

    5VOR[20]12 !!!

  109. #127 Bundesfinanzminister

    Ich bin ziemlich geschockt, unfaßbar.
    Und für die die Islamkritik dürfte es das gewesen sein.

    Wären die rotzgrünen Multi-Kulti-Fanatiker gradlinig, müsste es jetzt mehr Geld für Islamkritiker geben.
    Nach islamistischen Anschlägen wird ja auch gefordert : Mehr Geld für Integration, mehr Geld für Islamunterricht etc. pp.

  110. Also ein national-islamophober-christlicher-rechter Ego-Shooter und Waffennarr.

    Da kommt viel zusammen, alles, was das linke Weltbild erschüttert.

  111. #128 kewil

    Von seiner Warte aus hat er wahrscheinlich rational gehandelt. Islamisierung mit friedlichen Mitteln nicht mehr aufzuhalten, also wende ich Gewalt an und zwar nicht gegen die Symptome (Moslems), sondern gegen die Ursache ( linksgrüner multikulti sozi Wahn).

  112. #77 Hasenzahn

    „Ich glaube man sollte doch erst Mitgefühl mit den Opfern zeigen.
    Bin entsetzt, wie sich hier einige aufregen, dass vermutet wird, dass es ein “Rechter” sei. Egal ob er Islam, Links oder Rechts ist, die Tat ist grausam. Aber einigen passt es scheinbar echt nicht im Kragen dass er aus der Riege der “Islamkritiker” kommt. Legt mal euer Schwarz-Weiß-Denken hier ab!“

    Sie haben recht: zuerst geht es um Mitgefühl mit den Opfern. 80 junge Leute, egal ob sozialistischer Nachwuchs, sind indoktrinierte Jugendliche, Menschen, die noch ein ganzes Leben vor sich hatten, mit allen Möglichkeiten, z. B. irriges Denken einzusehen und zu überwinden.

    80 Menschenleben auszulöschen – egal aus welchen Gründen – ist abartig, grausam, nicht nachzuvollziehen.

    Dass hier manche Kommentatoren bang danach fragen, ob es sich bei dem vermutlichen Täter um einen aus den Reihen der rechten Islamkritiker handelt, ist aber nur verständlich. Sollte das der Fall sein, werden wir es alle in Zukunft noch schwerer haben.

    Die Beschuldigungen, der Täter sei mit fjordman identisch, ist schon mal so ein Zeichen, was alles bevorstehen könnte.

  113. Ich verurteile diese feige Tat aufs Schärfste, auch wenn es sich bei dem Täter um einen „Rechten“ oder um einen Christ handeln sollte. Es gibt für diese Attentate keine Rechtfertigung.

    Aber unabhängig von der ethnischen Zugehörigkeit des Täters in diesem Fall werde ich nie die realen Proportionen zu allen anderen bisherigen Attentaten aus den Augen verlieren. Danach steht eines unerschütterlich fest:

    Die überwältigende Mehrzahl (über 90%) aller Attentate und politisch motivierten Morde in den letzten 10 Jahren wurden von Moslems verübt!

    Da mag der linksrotgrüne Pöbel schwadronieren, so viel er will. An diesem Fakt wird der linke Mob nichts ändern.

  114. Mann, wenn ich dieses Gegreine schon wieder lese, diese Schisserei vor den Medien hier auf PI.

    Habt Ihr eigentlich kein Rückgrat?

  115. #134 Fluchbegleiter (23. Jul 2011 09:50)

    Nur ein absoluter Psychopath ist zu einer solchen Tat fähig.

    Genau! Und daher ist auch der „Hintergrund“ geradezu irrelevant. Ein ebenso durchgeknallter Vollidiot wie McVeigh. Möglicherweise war McVeigh sogar sein Vorbild.

  116. #146 buhkuh (23. Jul 2011 09:57)

    „Habt Ihr eigentlich kein Rückgrat?“

    Das Rückgrat ist mit Menschlichkeit gepaart.

  117. Hallo, #138 Politikus (23. Jul 2011 09:52)

    Kann es sein, dass du noch nicht aufgewacht bist, wenn du meinst:

    “Wir wollen keine Radikalisierung in Deutschland.“ ?

    Radikaler kann es wohl kaum noch zugehen in einem angeblich demokratischen Staat.
    Jeden Tag linksterroristische Anschläge, von Autobränden bis zu Bahnanschlägen. Werden jedoch bestenfalls in der Region gemeldet, wenn überhaupt.

    Tägliches Abmetzeln von Deutschen durch die neuen Herrenmenschen aus dem Orient.

    Bejubelung des schlimmsten Ideologie durch unsere MSM, besonders des Staats-TV. Im Moment schon wieder ein Hohelied auf den Islam und den Frieden….

    Kein Tag ohne kommunistische Bonzen auf unseren Sendern.

    In allen Zeitungen und Sendern die gleichen Nachrichten und Meinungen usw. usf.

    Und das ist in deinen Augen nicht radikal?

    Reiner Zufall,
    daß das viele anders sehen?

  118. #128 kewil (23. Jul 2011 09:47)

    „Wie kann ein Nationalist Kinder und Jugendliche erschiessen?“

    Ich halte den täter nicht für geistig verwirrt, sondern nur für konsequent. Wie viele Menschen weltweit verzweifeln, wenn sie ohnmächtig miterleben müssen, wie sozialistische Regierungen ihre Heimatländer fremden Barbaren zum Ausplündern und Vergewaltigen ausliefern und die Rechte der Einheimischen mit Füßen treten, so hat auch der „Blonde, Blauäugige“ wohl lange dagegen angeschrieben und mit demokratischen Mitteln dagegen angekämpft. Erfolglos.
    Wahrscheinlich machte er einen ähnlichen Radikalisierungsprozeß durch wie junge, gebildete Moslems, die ähnlich Attentate und Mordtaten begehen. Nach seiner Auffassung ist er wohl ein Berserker (Bärenkrieger),Conan oder Leonidas, der sich allein den feindlichen Mächten gegenüberstellt und so viele Feinde wie möglich tötet. Wo trifft man die Feinde am besten? Man nimmt ihnen das Liebste, was sie haben, ihre Kinder und damit ihre Zukunft.
    In seinem politischen Denken ist er wohl einer von uns. In seinem verbrerischen Handeln steht er gegen alles, wofür wir stehen.

  119. #105 JeanJean

    damit sollte sich Charles Johnson wohl endgültig ins Knie geschossen haben!

    Nun, endgültig wohl nicht, zu diesem Thema aber sehr deutlich. Also das Fjordman-Märchen sollte somit final erledigt sein.
    Leider sind die Identität des Täters und seine unterstellten Motive Grundlage für die üblichen Verdächtigen, bei denen ich gerade quer gelesen habe, jetzt Töne anzuschlagen, die alles andere als Mut machen. Dieses Verbrechen wird als Vorwand gelten, pauschal alles zu verurteilen, was nur den Anschein von „Rechts“ hat, um noch massiver dagegen vorzugehen zu können. Schlimmer hätte es nicht kommen können. 🙁

  120. Ich kann das nicht fassen und ebenso, wie jeder hier, nicht tolerieren. Was ich jedoch überhaupt nicht begreife ist, dass wenn es einer von „uns“ gewesen sein soll, wieso er ausgerechnet christliche Landsleute/Kinder ermordet hat!?! Ich kapiere es nicht, kann mir mal wer dabei helfen, wo da der Sinn liegen soll?

  121. #105 JeanJean (23. Jul 2011 09:34)

    Falls jemand “Zweifel” an der Unschuld hat, kann er sich ansehen wann Fjordman gestern online war.

    Ich halte verdammt viel von Fjordman.Er ist übrigens NICHT blond…

    Hallo JeanJean, wo finde ich das aktuelle Blog von Fjordman? Ich finde bei Google nur ein Blog, das 2005 letztmals aktualisiert wurde. Danke im Voraus!

  122. Mein Beileid den Angehörigen der Opfer.

    #145 unauthorized user

    Die überwältigende Mehrzahl (über 90%) aller Attentate und politisch motivierten Morde in den letzten 10 Jahren wurden von Moslems verübt!

    So siehts allerdings aus !!
    Die Konsequenzen hier sind allerdings andere :
    Mehr Geld für Integration, mehr Geld für Islamunterricht, mehr Geld für dies und das.
    Unsere MSM sind natürlich ein verlogener, ideologischer Sauhaufen.

  123. Laut seinem Facebook-Profil, zählte folgendes zu seinen Favoriten:
    ———————————————

    On Liberty ist ein philosophisches Werk des englischen Philosophen John Stuart Mill, das erstmals 1859 veröffentlicht wurde. Für den damaligen viktorianischen Leser war es ein radikales Werk, das moralische und ökonomische Freiheit von Individuen gegenüber dem souveränen Staat forderte.

    Ein wichtiger Punkt des Werks ist sein Grundsatz für Freiheit: „Over himself, over his own body and mind, the individual is sovereign.“ (Dt.: „Über sich selbst, über seinen eigenen Körper und Geist, ist ein Individuum souverän.“) Mill sagt das als Gegensatz zur Tyrannei der Mehrheit. „Tyrannei der Mehrheit“ nennt er die ungewählte Macht der Mehrheit, die durch Kontrolle der Etiquette und Moral schreckliche Dinge tun kann…

  124. @Kewil,

    danke für den link. Ich habe auch nur mit Google übersetzt, aber die Sache wird immer merkwürdiger.
    Die Leserkommentare und ein an Kindern verübtes Blutbad passen überhaupt nicht zusammen. Es müsste ein Zustand totaler geistiger Überhitzung stattgefunden haben. Ein schizophrener Schub oder ähnliches. Zwischen der Vorstellung des christlich/konservativen „Erhaltens“ und einem Massaker an Kindern gibt es keinerlei gedankliche Verbindung.Wer sein Volk erhalten will (was heute bereits eine Art des Gedankenverbrechen darstellt) rennt nicht los und ermordet Kinder…

    Es fehlt bisher irgendein Text, der dieses geistige Verschmoren, den Zustand von Hysterie, Rachegedanken, Hass oder „Endzeitphantasien“ belegt.

    Übrigens sehe ich gerade im Fernsehen, dass man ausschließlich „Minderheiten“ als Überlebende der Insel Massakers zeigt…
    Blonde Kinder waren nicht im Ferienlager????

  125. Heute Morgen in den Radionachrichten hieß es, der Täter handelte aus „islam-hassenenden“ Motiven. D.h. man kann davon ausgehen, dass die Medien aus dem Fall einen Super Fall Marwa machen werden. Nebst zahlreichen Talkshows, wo Edathy mehr Engagement im Kampf gege Rechts(tm) fordern wird …

  126. Es macht keinen Sinn, alles was die Medien so zusammenfantasieren für bare Münze zu nehmen. Bis man mir beweist, daß die Tat eine politischen oder religiösen Hintergrund hat, gehe ich davon aus, daß es sich um die Tat eines Geisteskranken handelt, der irgendwelche Stimmen gehört hat und der wahrscheinlich sogar völlig schuldunfähig ist.

  127. Wenn wir die ganzen Verschwörungstheorien mal beiseite lassen, könnte es vielleicht sein, dass der Täter einfach genug hatte von den Problemen in seinem Land, sich immer weiter hineingesteigert hat und deswegen Amok gelaufen ist? Wir werden sehen, was in nächster Zeit noch ans Licht kommt. Die Toten sind nicht zu rechtfertigen aber für mich scheint diese Erklärung um einiges plausibler.

  128. Der Attentäter, wenn der bisher präsentierte es wirklich ist, ist ein gefundenes Fressen für die verkommene Journaille.

    Bisher kann selbst die Polizei nichts zu den Motiven sagen, die Journaille kann es.

    Warten wir mal ab, was dabei noch ans Tageslicht kommen wird.

    Aber egal wie es ist,die Einschläge kommen näher und selbst die politische Kaste kann sich nicht mehr ausreichend schützen.

    Wer Politik gegegn die Menschen betreibt, wird langfristig den Bürgerkrieg generieren.

  129. More on the Alleged Norwegian Killer
    Breivik:

    He recently claimed that politics today was not about socialism vs. capitalism but nationalism vs. internationalism.

    He argued on a Swedish news website that the media were not critical enough about Islam and claimed that Geert Wilders‘ Party for Freedom in the Netherlands was the only „true“ party of conservatives.

    He argued that socialism was breaking down traditions, culture, national identity and other societal structures and that this in turn made society weak and confused.

    On July 17 he set up a Facebook and Twitter account, posting a single tweet, „One person with a belief is equal to the force of 100,000 who have only interests.“

    He claimed to be well-read and worshiped the Norwegian World War II hero Max Manus. On his Facebook profile he listed his favorite books as „The Trial“ by Franz Kafka and „Nineteen Eighty-Four“ by George Orwell and his favorite television show as „Dexter,“ a series about a Miami police forensics expert who moonlights as a serial killer of criminals whom he believes have escaped justice.

    http://www.theatlantic.com/international/archive/2011/07/more-on-the-alleged-norwegian-killer/242398/

  130. Wenn man sich das mitlerweile gelöschte Facebook Profil ansieht, dann fallen mir 2 Dinge auf.

    Sport: E-Sport
    Games: WoW, CoD MW2

    Wir werden in Zukunft mehr und mehr mit ‚körperlosen‘ Wesen zu tun haben, die keinen Hang mehr zur Realität haben, da sie nur noch in der virtuellen Welt leben.

    Es wird mit Sicherheit keine rechtsextreme oder rechtsradikale Tat sein. Viele Faktoren auf eine Person gebündelt, führen zu so einem Ergebnis.

    Gäbe es die Kontakte zur rechten Szene nicht, dann würde man es auf die (das) Killerspiel/e schieben. Gäbe es das nicht, dann wäre es ein Waffennarr.

    Traurig für die Demokratie, das es wohl Kontakte zur rechten Szene gab und man jetzt eine Hetzjagd gegen alles rechts der CDU starten wird.

  131. Seht es ein, PI hat’s verkackt. Wenn bei völliger unklarheit der Lage schon mal ein Artikel mit „Warum bombt Islam ausgerechnet in Oslo“ betitelt wird, nützt auch der Hinweis daß ja noch unklar sei, wer es war im Artikel rein gar nichts. Und der trotzige Hinweis des Autors hier in den Kommentaren daß ja alle geschrieben hätten, es sei wahrscheinlich islamistisch motiviert gewesen ist echt schwach. Gerade bei PI sollte man doch gemerkt haben daß die Presse so manches schreibt.
    Begreift doch endlich: Wenn linke Politiker geistesgestörten Mädchen Preise für Zivilcourage verleihen, auch nachdem raus ist das nicht die bösen Nazis sondern sie selbst das Hakenkreuz in die Hüfte geritzt haben, funktioniert das. Wenn PI so einen Schnellschuss ohne nachdenken raushaut ist das nur Wahlkampfhilfe für die Grünen.
    Oder wie mein Leutnant beim Bund seinerzeit sagte: „Wenn man nicht weiß, was los ist, einfach mal das Maul halten.“ Seht euch die Kommentarspalten bei der taz an, die wissen das.

  132. Anders B. hat der Polizei zufolge nach bisherigem Stand der Ermittlungen keine Verbindungen zu einer anti-islamischen Gruppierung. B. gelte für die Polizei als Täter beider Anschläge. Trotzdem seien weitere Festnahmen nicht ausgeschlossen.

  133. @ wintersonne

    „Wenn man die Katastrophe im fernen Japan zum Anlass genommen hat, in Deutschland eine radikale Anti-Atom-Bewegung aus dem Boden zu stampfen, darf man getrost davon ausgehen, dass dieser Vorfall in Norwegen auch für Deutschland Konsequenzen haben wird.“

    Bei dem Täter dürfte es sich genauso um eine psychopathische Persönlichkeit handeln, wie z.B. bei fast allen „shool shootern“ und Irrlichtern wie McVeigh…

    Da gab es keine Verschwörung, solche Menschen gibt es leider überall…und irgendwann laufen sie aus dem Ruder.

    Zynisch betrachtet ist dieses Jahr für die Meinungselite dauerhaft Weihnachten. Wer sich klar macht, was in Japan eigentlich passierte und welch irrational massive Folgen das Geschehen dort für die konkrete Energiepolitik bei uns hat, mag sich klar machen, wie dieser unsägliche Massenmord in Norwegen funktionalisiert werden wird.
    Dass ein wirklicher Bezug zu irgendeiner Form von „Islamkritik“ beim besten Willen nicht herzustellen ist (nach meinem jetzigen Kenntnisstand) wird daran nichts ändern.

    Das System sucht sich die Anlässe, die es gerade braucht…es braucht diese Anlässe nicht zu faken. Shit happens all the time.

  134. #166 Arthur Dent

    „Seht es ein, PI hat’s verkackt.“

    Was soll daran so schlimm sein?
    Nach den täglichen massenmordenden Anschlägen überall, kann man nur auf den Islam kommen.

    Und war es etwa
    Reiner Zufall,
    dass sogar die MSM sofort spekulierten, es könnten Islamisten gewesen sein?

    Nein, JEDER musste es annehmen.
    Aber warten wir erst mal ab….

  135. Vor allem hat er DIE SOZIALISTEN gehasst und seine „norwegische“ Regierung.
    Deshalb auch der gezielte Anschlag auf die Arbeiterpartei.

  136. #115 Ogmios:

    Ja, ja, Gott hat alles erschaffen – auch Sie!

    Ich sage ja immer, dass seine Schöpfung grosse Macken aufweist 🙂

  137. Meine Güte….

    Gefühlte 80% der Kommentatoren machen sich ins Hemd und scheinen sofort bereit, aus Angst vor möglichen Repressalien der „Political Incorrectness“ ab- und der „Political Correctness“ zuzuschwören.

    Ich fasse es nicht.

    In der Chaostheorie gibt es in Prozessen mehrere Phasen. In der ersten Phase spielen zufällige Ereignisse (etwa der berühmte „Flügelschlag des Schmetterlings“)
    eine Rolle.

    Ab einem bestimmten Zeitpunkt (dem „Point of no return“) sind Ereignisse deterministisch und vorhersehbar. Es ist dann nur noch eine Frage der Zeit, bis sie eintreten.

    Aber sie werden eintreten. Und es ist NICHT UNSERE SCHULD, dass dies passiert.

    Im Gegenteil. Wer ist es denn gewesen, der immer und wieder – mit den wenigen verfügbaren Mitteln – versucht hat, in der Anfangsphase – als die Entwicklungen noch aufhaltbar gewesen wären – Einfluss zu nehmen?

    Das waren wir.

    Wer hat in unzähligen Kommentaren – nicht nur auf „PI“, sondern in allem MSM – immer wieder davor gewarnt, Menschen wie Wilders oder Sarrazin als „Rechtsextreme“,
    „Rechtspopulisten“ zu bezeichnen?

    Das waren wir.

    Wer hat unsere eigenen Politiker immer wieder davor gewarnt, dass die Dinge sehr sehr schief gehen werden, wenn sie nicht endlich bereit sind, zu handeln?

    Das waren wir.

    Haben diese Politiker gehandelt? Nein.

    Und jetzt zeichnet es sich ab, dass wir Recht hatten und die Dinge in der Tat sehr sehr schief gehen werden. Wer hat jetzt dafür die Verantwortung?

    Kleiner Tip: wir nicht.

  138. Das ist das Fukushima von Norwegen. Hier fallen jetzt alle in Ohnmacht.

  139. @NichtMitUns

    Die Dimension und Brutalität dieses Anschlags lässt nur eine logische Schlußfolgerung zu:

    Dieser Mann ist krank.

  140. Wahrscheinlich ist dieses Schwein einfach nur ein Irrer.

    Wenn er sich Freimaurer UND Nationalist nennt, dann tickt er nicht ganz richtig. Freimaurer akzeptieren (soweit ich weiß) zwar jede Religion, aber sie sind defintiv Antifaschisten (echte Antifaschisten – keine „Anti“faschisten wie die Rote SA in Deutschland).

    p.s.:
    Ich frage mich, wie man mit einer Schusswaffe FAST HUNDERT Menschen umbringen kann! Wie soll das gehen? Amokläufe in Littleton, Erfurt usw. haben nicht annähernd so einen Blutzoll gefordert. Irgendwas ist an der Geschichte doch faul?

  141. #172 fritzberger78 (23. Jul 2011 10:12)

    Ich habe kein Problem eine Macke zu sein und noch weniger eine zu haben. Hauptsache ich verfalle nicht dem Wahn selber Gott zu sein, oder mir einzubilden nicht koenne mehr ueber mich stehen.
    GOTT BEWAHRE !!!
    Von dieser Sorte selbstgemachter Goetter haben wir schon genug, und sie sind es die uns die eine Suppe nach der anderen einbrocken.

    5VOR[20]12 !!!

  142. Widerlich, wie in Qualitätsorganen und von ihren braven Anhängern immer wieder betont wird, der Täter sei KEIN Rechtgläubiger…

  143. OT

    Untstützung für islamkritische Partei „Die Freiheit“

    Geert Wilders soll nach Berlin kommen

    Der als Islamgegner geltende Niederländer Geert Wilders soll am 3. September erneut nach Berlin kommen. Dies kündigte die Partei „Die Freiheit“ auf ihrer Internetseite an.

    Auch Oskar Freysinger von der rechtsnationalen Schweizerischen Volkspartei (SVP) und der US-amerikanische Islamkritiker Robert Spencer sollen auftreten.

    http://www.rp-online.de/politik/ausland/Geert-Wilders-soll-nach-Berlin-kommen_aid_1015284.html

  144. Erstaunlich, wie schnell man vom gestandenen Islamkritiker zum Gutmenschen wird.

  145. #160 McCarthy (23. Jul 2011 10:04)

    Es macht keinen Sinn, alles was die Medien so zusammenfantasieren für bare Münze zu nehmen. Bis man mir beweist, daß die Tat eine politischen oder religiösen Hintergrund hat, gehe ich davon aus, daß es sich um die Tat eines Geisteskranken handelt, der irgendwelche Stimmen gehört hat und der wahrscheinlich sogar völlig schuldunfähig ist.

    Träum weiter. Dann kann man jeden Schwerverbrecher als nicht zurechnungsfähig erklären.

    Ich fasse mal zusammen:

    *der Mörder ist Geschäftsmann
    *er kann gut Bomben bauen
    *der Mann gehört der nordischen Rasse an
    *er kann mit Waffen umgehen
    *er bezeichnet sich selber als christlich
    *er bezeichnet sich als konservativ
    *er hat ein Facebookprofil, dort bezeichnet er sich als national
    *er symathisiert mit der rechten Szene
    *er ist islamkritisch
    *er mag nicht die Masseneinwanderung nach Norwegen
    *er tötet sozialdemokratische Jugendliche
    *er wohnt noch bei seiner Mutter

    *er möchte seine Motive erklären

  146. Wenn hier (und woanders natürlich erst recht) behauptet wird, dieser Verbrecher sei ein Christ gewesen oder habe eine „christliche Gesinnung“: es müsste doch jedem klar sein, daß er mit dieser Tat bewiesen hat, daß er die eben nicht hat. Mord ist im Neuen Testament eindeutig als Sünde genannt, die von Gott trennt!
    Johannesevangelium 8,44: „Ihr seid aus dem Vater, dem Teufel, und die Begierden eures Vaters wollt ihr tun. Jener war ein Menschenmörder von Anfang an und stand nicht in der Wahrheit, weil keine Wahrheit in ihm ist. Wenn er die Lüge redet, so redet er aus seinem Eigenen, denn er ist ein Lügner und der Vater derselben.“
    1. Brief des Johannes 3,15: „Jeder, der seinen Bruder hasst, ist ein Menschenmörder, und ihr wisst, dass kein Menschenmörder ewiges Leben bleibend in sich hat.“
    Nein, auf Jesus Christus, seine Lehren und seine Apostel kann er sich nicht berufen!
    Und das ist und bleibt der entscheidende Unterschied zu den Mohammedanern!
    Diese ganze Angelegenheit selbst finde ich einfach nur schrecklich. Man liest ja jeden Tag von Mord und Totschlag in den Nachrichten, aber mich hat seit dem Mord an Mirco aus Grefrath nichts innerlich so mitgenommen wie diese Untat und die Berichte darüber. Man stelle sich vor, man schickt seine Kinder auf eine Jugendveranstaltung, und bekommt dann so eine Nachricht! Und die Vorstellung, daß dieser verrückte Verbrecher „einer von uns“ (damit meine ich konservative Islamkritiker, nicht Christen!) gewesen ist, macht mich ganz krank. Das ist das Schlimmste, was einer der islamkritischen Bewegung antun konnte. Ob er das nicht wußte? Ich kann mir nicht vortsellen, daß einer glaubt, er könne mit mehr als 80 Morden an Kindern und Jugendlichen bei seinen Landsleuten für irgendetwas Werbung machen. Oder steckt da wirklich so etwas wie ein inszenierter „Reichtagsbrand“ dahinter? Wie weiter oben bereits angeführt: „christlich“, konservativ, Einheimischer, blond, blauäugig, Steuerzahler, islamkritisch, Waffenbesitzer, Jäger…. Alles bekannte Feindbilder. Und dieser Lump liefert den Volksfeinden dazu die Munition. Wirklich schlimm. Mein Mitgefühl gilt den Opfern und ihren Angehörigen.

  147. Nach Stand der Dinge sollten wir uns hier zurückhalten.
    Wir wissen einfach zu wenig.
    Ob die Linken das für ihre Propaganda gegen Rechts ausschlachten können, ist noch nicht endgültig ausgemacht.
    Abwarten.

  148. #138 Politikus

    Sonst gehts Dir gut? Was sollen diese Hasstiraden?

    Ich will keinen einzigen Beitrag mehr von diesem Murks-Typ hier sehen müssen, geschweige denn lesen!

    Und tschüß! Keiner Vermisst Dich!

  149. #184 tadema (23. Jul 2011 10:18)

    Er ist mit Sicherheit kein Heimatloser,sondern einer der sich um seine Heimat Norwegen Gedanken gemacht hat.Sein junges Leben hat er wie viele andere Einzeltäter zerstört.

    Sind Sie wahnsinnig oder ein U-Boot? Dieses Schwein hat nicht SEIN Leben zerstört, sondern das der Familien der ca. 100 TODESOPFER!

    Ganz ehrlich: Sie widern mich an. Punkt.

  150. #173 Stefan Cel Mare

    sehe ich auch so. Die „legalistische“ Gewalt der Sozialisten und ihrer Journaille produzieren divergierende Kräfte, wenn die nicht ihren Anordnungen zum „Einheitsmenschen“ folgt.

    ———–
    Gerade Michael Ortmann auf n-tv. Der nimmt jetzt gerade die norwegische Fortschrittspartei unter Feuer. Die Journaille läuft warm.
    ——–

  151. #184 OGT (23. Jul 2011 10:16)

    #166 Arthur Dent sagt es:

    „Ich schätze das Anders Behring Breivik, dies nicht mehr glaubte und er wird nicht der letzte sein.“

    Und das wird dann kein
    Reiner Zufall
    mehr sein.

  152. An die PI-Moderatoren:

    Bittet werdet aktiv. Hier tauchen Kommentare auf, die den Attentäter verherrlichen. Das können natürlich auch – mal wieder – agent provocateurs sein, es gehört aber auf jeden Fall entfernt.

  153. Die Schuld gleich wieder beim Islam zu suchen, hat PI ziemlich viel Glaubwürdigkeit gekostet. Wieso kann man nicht abwarten, bis es konkrete Hinweise auf eine islamistisch motivierte Tat gibt? Wieso muss man wie die ganzen linken Medien alles so hinbiegen, dass es ins eigene Weltbild passt?

    Der Täter hat zu Hause gewohnt, hat sich immer weiter in die Probleme von Norwegen hineingesteigert (sei es Vergewaltigungen in Oslo, Multikulti, usw.) und ist dann Amok gelaufen. Er hat versucht die Leute und deren Kinder umzubringen, die er dafür verantwortlich macht, dass nichts gegen die Probleme unternommen wird. War das falsch? Natürlich. Muss man sich deswegen sein Weltbild zurechtbiegen? Nein.

  154. #157 kewil (23. Jul 2011 10:04)

    ich wuerde einfach mal so sagen:
    Ein heimatlos gewordener auf der Suche nach verlorener Identitaet.

  155. Eigentlich war es einfach eine Frage der Zeit. Viele bekämpfen mit friedlichen demokratischen Mitteln den Islam und seine Folgen, die Antwort darauf ist oftmals antidemokratisches Verhalten, im Zweifel wird man zusammengeschlagen. Die Medien schreiben konsequent pro islamisch. Viele haben das Gefühl das es mit dem Verhalten eigentlich oftmals nur Rückschritte gibt. Viele haben genau vor einem solchen Szenario gewarnt, bürgerkriegsähnliche Zustände usw. jetzt ist das eingetreten, wovor so oft gewarnt wurde. Ich denke nicht das Islamkritiker eine Schuld tragen. Schuld haben die, die immer im Sinne einer wie auch immer gearteten Ideologie eine faschistische Ideologie verteidigen. Diese Menschen werden die Islamkritiker jetzt noch mehr bekämpfen und die Folge wird eine Verschärfung sein, wahrscheinlich wird es nicht der letzte Vorfall dieser Art sein. Der Deckel hat den Topf nicht mehr zugehalten und ein wahrscheinlich kranker Mensch hat es nicht mehr ausgehalten. Er hat die bekämpft, die er für die Schuldigen an der Sache hält: Sozialisten und die Regierung.

  156. #170 Reiner-Zufall   (23. Jul 2011 10:10)  
    #166 Arthur Dent

    “Seht es ein, PI hat’s verkackt.”

    Was soll daran so schlimm sein?

    Da ist nichts schlimm daran. Aber kann man nicht einfach wie ein Erwachsener zugeben, daß man zu voreilig war, wenn man sich schon so weit aus dem Fenster lehnt? Und sich dann auf „alle anderen Medien“ berufen, an denen hier normalerweise, z.T. aus guten Gründen, kein gutes Haar gelassen wird ist einfach schwach.

  157. Tja das war wohl nichts, zu früh gefreut!!!Von wegen „Warum bombt der Islam in Oslo“. Wieso wird dieser Thread nicht gelöscht??Und die 250 Kommentatoren, wie fühlt ihr euch jetzt??

  158. @ #174 Stefan Cel Mare (23. Jul 2011 10:13)

    Volle Zustimmung. Hatte Freysinger nicht vor kurzem noch gesagt „Denkverbote fördern den Rassismus“ was sich auch auf Radikalisierung anwenden läßt.

    Wenn man alles ausser der ökosozialistischen Meinung verbietet, fördert man die Radikalität einzelner weniger.

  159. Ich kann nur wiederholen: für mich sind solche Leute, ob islamischen, linken, rechten oder nationalistischen Hintergrund-alles MÖRDER und gehören ewig weggesperrt.

  160. Alle paar Tage werden außerhalb Westeuropas fürchterliche Attentate verübt (zumeist von Islamisten). Diese genauso verwerflichen Greueltaten werden in den Medien quasi als selbstverständliche Randnotizen erwähnt. Diese
    ungleiche Berichterstattung ist schon sehr auffällig.

  161. Wollen wir hoffen, dass sich die vernünftigen konservativen Parteien schleunigst aufs Schärfste von diesem Geisteskranken abgrenzen. Andernfalls ist die europäische Koalition der Vernunft am Ende und Islamisierung Europas besiegelt. Dann hat sichs mit Freiheit und Menschenrechten.

  162. #188 markwillihans (23. Jul 2011 10:21)

    Wenn hier (und woanders natürlich erst recht) behauptet wird, dieser Verbrecher sei ein Christ gewesen oder habe eine “christliche Gesinnung”: es müsste doch jedem klar sein, daß er mit dieser Tat bewiesen hat, daß er die eben nicht hat. Mord ist im Neuen Testament eindeutig als Sünde genannt, die von Gott trennt!

    So ist es.
    Mit christlicher Gesinnung laesst sich solche Tat nicht rechtfertigen, das ist Missbrauch, ganz im perfekten Gegenteil zur islamischen Gesinnung.

  163. #197 Turkiye Cumhuriyeti

    Tja das war wohl nichts, zu früh gefreut!!!Von wegen “Warum bombt der Islam in Oslo”. Wieso wird dieser Thread nicht gelöscht??Und die 250 Kommentatoren, wie fühlt ihr euch jetzt??

    Nein, man braucht nur die Überschrift zu änderen :
    „Warum bombt der Islam fast überall.“

    …wie man an den über 17000 Toten seit 9/11 sehen kann.

  164. Es sah zunächst auch ganz nach Al Kaida aus, so what ?/

    Was bitte soll/wird man denn so als erstes denken, wenn so eine Nachricht reinkommt, eben nach dem 11.09.2001 ? und das auch nach aktuell insgesamt 17.489 Anschlägen, die unter der „islamischen Flagge“ verübt worden sind ?

    Von daher war die Schlussfolgerung nachvollziehbar, aber eben in diesem Fall nun mal falsch – passiert eben – 100% erreicht niemand.
    Was natürlich ein Riesenproblem werden wird ist jetzt die kommende Gehirnwäsche die ja schon eingesetzt hat in Sachen:

    rechtsextrem, radikaler Christ etc. etc.

    Aber mal nachgefragt – ändert das etwa irgendetwas am Sachtand um den Islam herum ?

    Eben.

    Daß dieser Irre da oben gerade denen einen Riesendienst erwiesen hat die er ja nicht im Land wollte macht es natürlich sehr bitter (damit meine ich seine Aktivitäten vor gestern Nachmittag).

    Danach ist der ohnehin nur noch in die Kategorie feiger Massenmörder einzuordnen -klare Sache-

    Also wenn jetzt die Schlacht der pro islamo linken hier losgeht – ja es war ein irrer an einem Tag – und wieviele Irre sind es dann im Namen des Islams an wievielen Tagen ?

    case closed (vorsichtshalber wegen Trolls am Horizont)

    @Kewil wenn Du übersetzen willst
    google translate :

    http://translate.google.de/

  165. Nichts passt zusammen. Ein Schuh wird erst daraus, wenn dieser Islamist sich als angeblich rechtskonservativer Norweger verkauft, um dem Islam den gewünschten Vorschub zu leisten. Ein „echter“ Rechter hätte Moscheen und Moslems in die Luft gejagt und erschossen. Sein eigenes Volk zu metzeln, um es zu erhalten ist dumm ohne Ende. Aber scheinbar nicht dumm genug, um von den Medien nicht einfach so gefressen zu werden.

    Verdammt. Die Rechnung geht für den Islam wohl auf. Ich hoffe nicht.

  166. „Han skal være medlem av en frimurerloge.“

    Ein aktives Mitglied der Freimaurerloge.

    Fan von Winston Churchill.

    Für einen „Rechten“ eher ungewöhnlich.

    Warten wir besser noch ein paar Fakten ab !

  167. …wie man an den über 17000 Toten seit 9/11 sehen kann.

    ähh das ist die Anzahl der Anschläge nicht die Anzahl der Toten, die liegt viel viel weiter oben (wollts nur mal erwähnt haben)

  168. #204 suebia

    Stimmt nicht ganz: Es waren über 17.000 Anschläge. Die Zahl der Opfer wird weit höher sein!

  169. Was ist der Unterschied zwischen einem Täter Breivik und einem Täter Muhammed Atta?

    Muhammed Atta wird in seiner Peer Group geachtet und verehrt, er ist ein Held.

    Breivik aber wird in „seiner“ Peer Group (was noch festzustellen wäre, welches eigentlich die seine ist, aber gehen wir des Gedankenspieles halber mal von freiheitlich-antidiktatorisch und daher auch anti-islamischen Diskussionsgruppen aus), in „seiner“ Gruppe aber verachtet, und ganz besonders hat er nicht in „unserem“ Namen gehandelt.

    Dass die Bandbreite bei „uns“, und ich meine damit sowohl PI-Leser wie auch kewil-Kenner (siehe auch #30 Reconquista2010) das gesamte politische Spektrum umfasst, brauch ich euch ja nicht zu erzählen.

    Und dass die MSM mit zweierlei Maß messen und insofern die den Täter zutiefst verachtenden politisch inkorrekten Gruppen zu seinen geistigen Komplizen machen wollen, dürfte auch nix neues sein.

    Von daher ist 85% der Schaumschlägererei in diesem Thread nur Gesinnungsmüll.

    Mein 12-j. Sohn fliegt in 1 Wo. in ein summer camp, und die Wahrheit ist, dass das Stück Scheiße, welches sich – wie wir, wie wir – jahrelang im www aufgeplustert hat, nun in einem summer camp 80 Jugendliche umgebracht hat, 80 verzweifelte Elternpaare hervorgerufen hat, ein komplettes Regierungsviertel mit weiteren 7 Toten zerbombt hat, ein Land mit nacktem Terror paralysiert hat.

    Meine gesamten Gedanken sind dabei, die Ungeheuerlichkeit und das Ausmaß dieser Tat zu erfassen – geistesschwach o.ä. kann er, bei der Disziplin und dem Perfektionismus, die zur Planung dieser Tat nötig waren, nicht sein. Ob er nun allein gehandelt hat oder mit Partnern, ob er Täter oder Marionette war, spielt aus meiner Sicht eines Vaters vorerst keine Rolle. Da sollte man den norwegischen Ermittlern vertrauen.

    Und im Herzen bin ich ganz bei den Eltern, Geschwistern, Kameraden, Freunden der Ermordeten.

    Ja, #30 Reconquista2010, auch ich postete gestern in kewils Thread über den islamischen Terror, und dass ich sogar (so war der erste Eindruck angesichts des Schadensbildes: Feuer im 7. Stock, viele Fensterrahmen nach außen verbogen, zu viele Trümmer auf den Straßen, die Straßen aber ansonsten unbeschädigt, weil kein Krater – vgl. andere Autobombenanschläge!), dass ich also sogar von Tätern IM Gebäude ausging, aber, geirrt!

    Es war vollkommen naheliegend, angesichts der 18.000 (!) islami(sti)schen Terrorakte seit 9/11, hiervon auszugehen.

    Ich halte es aber für einen großen Fehler, Breivik als Irren abstempeln zu wollen. Höchstwahrscheinlich wird sich zeigen, dass seine Persönlichkeitsstruktur die des typischen Amokläufers ist. Plus Bildung, Intelligenz, Willen und Struktur. Aber wir kennen seine Motive im Moment noch nicht. „Irre“ jedenfalls ist zu einfach. Es klingt nach Rechtfertigung.

    Und wir müssen uns für nichts rechtfertigen. Auch wenn ein möglicherweise fanatischer junger Mann zum Massenmörder wird, der bei Norwegens Freien mitreden wollte.

    Dieser Breivik gehört nicht zu uns.

    Jetzt nochwas zu kewil: er hat sich immer, auch in seinem alten Blog, an die Faktenlage gehalten, was man von manchem heißspornigen Mitforisten hier nicht behaupten kann.

    Wir müssen uns fragen, wie cool das ist, bereits die kommenden Gaunereien der MSM zu antizipieren, angesichts der unfassbaren Tragödie für die betroffenen Familien.

    Aber kewil tut das und sammelt weiter Fakten. Und ich bin sicher, dass ihm das schwerfällt.

    Nein, #30 Reconquista2010, kewil muss sich für nichts entschuldigen.

  170. Weiss der Teufel, was im kopf dieses Menschen vor sich ging. Das er auch noch ausgerechnet Jugendliche umbringt, die doch selbst OPFER linker Multikulti-Gehirnwäsche sind ist tragisch. In deren Alter war ich auch selbst ein strammer Linker, von der gymnasialen Lehrerschaft sauber indoktriniert.
    Der Täter wird sicherlich die für einen Amokläufer typischen pathologischen Charakterzüge haben. Aber Amokläufer benötigen auch immer einen Trigger, der dafür sorgt, daß ihr pathologisches Gewaltpotential zur Explosion kommt. Dieser Druck kam vielleicht durch den permanenten psychlologischen Vernichtungsfeldzug der Gutmenschen gegen alle, die ihr Projekt der Massenzuwanderung aus fremden Kulturen ablehnen. Sie betreiben schließlich einen skrupellosen Psychoterror und die systematische soziale Stigamatisierung aller Abweichler. Da es in jeder Gesellschaft einen gewissen Prozentsatz an vorher nicht identifizierbaren „tickenden Zeitbomben“ gibt war es ja nur eine Frage der Zeit bis so was mal passiert.
    Ich gehe jede Wette ein, daß diese Tat bei manchen Linken eine regelrechten Ekstase der Genugtuung auslöst, haben sie doch jetzt aus ihrer Sicht einen Grund ihren Psychoterror gegen Andersdenkende noch intensiver und schmutziger zu betreiben. Einige werden sich regelrecht ekstatisch in ihrer verlogenen, moralischen Empörung baden, obwohl sie diese Tat in Wirklichkeit nicht im geringsten emotional berührt.
    Daß viele nun versuchen werden diese Tat politisch auszuschlachten ist logisch.
    Ich sage dazu nur ein: wenn jemand versucht mich wegen meiner Ablehnung der unselektierten Massenzuwanderung auf eine Ebene mit einem Amokläufer zu stellen lässt mich das eiskalt. Das perlt bei mir ab wie Wasser, genauso wie die strappazierte Nazikeule. Ich bleibe pragmatisch und werde weiterhin offen die Wahrheit aussprechen. Wenn mich heuchlerische Opportunisten zu diffamieren versuchen werde ich mich wie gehabt demonstrativ unbeeindruckt zeigen und sachliches(!) Selbstbewusstsein und stoische Gelassenheit a la Thilo Sarrazin demonstrieren. Das ermutigt nämlich sehr oft eingeschüchterte Zuschauer beim nächsten Mal ihre Positionen auch selbst standhaft zu vertreten und den Einschüchterungsversuchen nicht nachzugeben!

  171. 84 Tote allein auf der Insel durch den pöhsen Wikinger??
    Hey, wer glaubt denn den Mist??
    Da muss der ja drei Magazine eines Sturmgewehrs, jede Kugel ein Treffer, in die aufmarschierten sozialistischen Jugendlichen geleert haben.
    Einzeltäter, ja klar. Wers glaubt… Richterin Heisig hat sich ja auch aufgehängt und danach ihren Hund vergiftet.

    p.s. Es kam grad im Radio, er käme aus der rechtsradikalen Szene, kein nazi, akademisch gebildet und wetterte gegen die islamische einwanderung…

    Alles klar?!
    p.s. Ich „mag“ Kommentatoren, die sich wie Fähnchen im Wind drehen. Wer seine Koffer packen will, soll gerne verschwinden! Euch vermißt keiner.

  172. #198 TC,

    für viele Stunden haben die MM genauso berichtet und tatsächlich deutete das Muster des Attentats darauf hin. Wie die Tage in Mumbai oder schon vergessen, da man sich an islamische Attentate schon gewöhnt hat. Die dürfen ja, weil sie ja rechtsgläubig sind.

    Auf PI gab und gibt es viele unterschiedliche Kommentare, die das Attentat vielschichtig beleuchten.

    Egal welches Motiv es gewesen ist, aber wenn tatsächlich ein Motiv auch die Islamthematik ist, dann wurde die dafür verantwortliche politische Kaste getroffen.

    Das sollte diese nachdenlich machen, denn d.h. sie sind nicht mehr sicher. Ihre bittere „Medizin“ müssen sie auch mit chlucken.

    Es wird spannend.

  173. Lt. Polizeisprecher bestünden beim Attentäter z.Zt. keine Verbindungen zu einer „antiislamistischen“ Gruppe

  174. #174 kewil (23. Jul 2011 10:13)

    Zum Posten deines Unsinns hat die Bandbreite dann aber doch (gerade eben) noch gereicht. Mit Mühe und Not. Was tut man nicht alles für die Rettung des Abendlandes.

    Dass du, wenn PI nicht erreichbar ist, ins Bett gehst, nach so einem Tag (gar nicht Aspekte geguckt?) spricht übrigens Bände.

  175. #201 quo vadis   (23. Jul 2011 10:30)  
    Alle paar Tage werden außerhalb Westeuropas fürchterliche Attentate verübt (zumeist von Islamisten). Diese genauso verwerflichen Greueltaten werden in den Medien quasi als selbstverständliche Randnotizen erwähnt. Diese
    ungleiche Berichterstattung ist schon sehr auffällig.

    Das ist nicht auffällig, sondern normal. Denn die Lufthoheit in Meinungsfragen haben hier im Westen nun mal die linken Journalisten, und das nicht erst seit gestern. Und das wird dank Beiträgen wie „Warum bombt…“ auch noch eine weile so bleiben. Gut das wir hier nur Hobbyjournalisten und Tastaturhelden (auch ich) sind, vielleicht merkt’s ja keiner. Ich schau jetzt mal bei der JF vorbei, hoffentlich war man da umsichtiger.

  176. PI/kewil: Gelöscht, da du heute schon einmal unter anderem Namen denselben Unsinn verbreitet hast!

  177. ich beobachte PI seit ca 3 Jahren. Mit kewil hat sich PI keinen Gefallen getan: Das Niveau war noch nie so flach hier

  178. @198 Turkiye Cumhuriyeti

    Ja, ich gebe zu, daß ich mich geirrt habe, als ich im gestrigen Kommentar einen islamischen Hintergrund vermutet habe.Aber ich habe mich nie „gefreut“. Hier geht es um unschuldige Menschen, deren Tod ich zutiefst bedaure.Deinem Nickname nach zu urteilen bist du Moslem. Wir sehen unsere Fehler wenigstens ein, ihr nicht.
    Und die Tatsache, daß dieser Anschlag nicht islamisch motiviert war, macht eure Religion um keinen Deut friedlicher.

    In den nächsten Monaten werden die Gutmenschen über die Islamkritiker herfallen, wie tollwütige Hunde.Die Moslems – nicht nur in Norwegen- werden eine Liste von Wünschen und Forderungen herunterbeten.Von weiteren Großmoscheen bis Sharia wird alles dabeisein. Natürlich mit der Begründung, daß man damit die Integration unterstützt.
    UND BEI DIESER BEHAUPTUNG WERDE ICH MICH NICHT IRREN.WETTEN..?

  179. @ #186 muezzina (23. Jul 2011 10:21)

    „Er wohnt noch bei seiner Mutter“ sagt schon VIEL.

  180. @148
    Menschlichkeit? Wie könnte Menschlichkeit jemanden dazu bringen, wegen eines solchen Vorfalls jetzt den islamischen Terrorismus / Faschismus zu tolerieren?

    Erklär mir das mal bitte. Wie bescheuert (oder besser wie eierlos) kann man noch werden?

  181. #209 ComebAck
    #210 Toytone

    Ihr liegt natürlich richtig !
    Da ich die genaue Zahl nicht kenne wollte ich >mindestens< 17000 Tote schreiben.

    Die Zahl der Opfer liegt natürlich wesentlich höher.

  182. Nehmt um Gottens willen das Konterfei von dem Drecksack und alle links zu FB-Profilen heraus, die geeigent sind, diesem Massenmörder ein Denkmal zu setzen!!!

    Das feige Dreckschwein gehört totgeschwiegen, statt dessen bietet man möglichen Nachahmern jede Menge Stoff zur „Heldenverehrung“.

    Ich kanns nicht fassen, wie naiv hier mit so etwas umgegangen wird!

  183. Es gibt spekulationen, dass es sich um „Fjordmann“ handelt. Hat da einer nähere Infos?

  184. Tagesschau.de: Nach seiner Festnahme sei er aussagewillig und habe „eine nationalistische Gesinnung“ sowie eine „antiislamische“ Haltung offenbart.
    Damit dürfte sich dieser feige Anschlag medial zu einer Fukushima-Katastrophe für die Islamkritik entwickeln.
    Damit dürfte dann wohl auch die Berlin-Wahl für die Freiheit gelaufen sein…
    Und es gehen wieder wertvolle Jahre verloren!

  185. #209 Cliff179

    Die Nazis sind politisch gesehen eher Links. Das Nazis als Rechte und Konservative abgestempelt werden, ist ein Etikettenschwindel.

  186. Ist der mutmassliche Täter nicht auch ein Opfer seiner sozialen Benachteiligung?

    Das ist doch ein beliebtes Argument der Ökosozialisten.

    Ist es nicht so, dass m.A. Opfer einer sozial-diskrimierenden Politik geworden ist, welche den Indigenen schwar benachteiligt und die Neubürger hofiert?

  187. #49 Fluchbegleiter

    Hoer mal du Supergenius.
    Auch Hitler hat behauptet Christ zu sein. Ja wenn das so einfach waere, dann sag mir mal WAS Hitler mit Jesus Christus gemeinsam hat, oder einfach mal ein HIRN KAUFEN GEHEN!!!
    Solenge so VOLLPFOSTEN deines Schlages gibt die vor aluter Bauemen den Wald nicht sehen brauchen wir uns UEBER UEBERHAUPT NICHTS zu wundern.

  188. @157 kewil
    Was soll jetzt diese uebergrosse Bild von diesem Moerder? Sieht so ein Held aus?

  189. Mein Mitgefühl den norwegischen Familien, die Angehörige verloren haben. Man kann nicht gleichzeitig eine solche Tat verurteilen und sich dann den Islam schönreden, das ist schizophren. Mohammed war ein grausamer Massenmörder genauso wie dieser Norweger.
    Weg mit diesem schizophrenen bunten Präsidenten, weg mit diesen Schäubles, Laschets, Süßmuths und wie sie alle heißen, weg mit diesen vom Teufel besessenen Menschen, die den Massenmörder Mohammed anhimmeln. Weg mit ihnen, sie verbreiten einen Schwefelgestank, der mir die Luft zu Atmen nimmt.

  190. #223 kkn

    Moment mal. Zensur ist nicht unser Hilfsmittel – im Gegenteil. Und geistig Zurückgebliebene, die solch einen Geisteskranken als Held verehren wird es immer geben. Zu unterstellen, dass das hier der Fall ist, kann man bei Ansicht der Kommentare nicht bestätigen. Hier kommentieren mit überwältigender Mehrheit vernünftige, erwachsene Menschen. Also lass uns weiter darüber diskutieren. Totschweigen kann nicht der richtige Weg sein.

  191. das moslem-medium spiegel.de feiert schon, dass der massenmörder überraschenderweise kein moslem ist.

    Blond, blauäugig, skrupellos
    Er ist konservativ, christlich, nationalistisch

    komisch, so eine detailierte täterbeschreibung gab es bisher bei keinem von moslems verübten massenmord.

  192. #229 wissenschaftler

    Bei ntv haben sie gerade die Rede eines hochrangigen Polizeisprechers übersetzt. Er sagte, dass man derzeit keine Verbindungen zu einer „antiislamischen“ Gruppe sehe.

  193. @ #227 wissenschaftler (23. Jul 2011 10:45)

    Glaube ich nicht, Irre gibt es überall auf der Welt.

    War es ein Anschlag auf eine Moschee?
    War es ein Anschlag auf einen islamischen Kulturverein?

    NEIN.

    Es war ein Anschlag „in Norwegen“ auf die eigenen Landsleute.

  194. #227 wissenschaftler

    Damit dürfte sich dieser feige Anschlag medial zu einer Fukushima-Katastrophe für die Islamkritik entwickeln.

    Da sieht man die ideologische Verlogenheit der
    MSM. Man sollte die „Katastrophe“ nutzen und die Opferzahlen der islamistischen Anschläge
    den verlogenen Journalisten so lange unter die Nase reiben bis auch darüber „verhältnismässig“ berichtet wird.

  195. @ #213 Aionarap:

    Da muss der ja drei Magazine eines Sturmgewehrs, jede Kugel ein Treffer, in die aufmarschierten sozialistischen Jugendlichen geleert haben.

    Ein entkommener Jugendlicher berichtete, der Täter habe die Jugendlichen zusammengerufen und, als sie um ihn herum versammelt waren, mit einer Maschinenpistole geschossen. Vielleicht war es eine MP im Kaliber 9 Para oder ein AK47, die gibt’s ja angeblich reichlich auf dem Schwarzmarkt. Vollmantelgeschosse aus solch einer Waffe können durchaus 2 Menschenkörper durchschlagen und den dritten noch tödlich verletzen. Wenn man da zwei Magazine in eine Menschenmenge schießt ist das schon vorstellbar. Abartig.

  196. Diesen Beitrag findet man auf SPON:
    [QUOTE=andynm;8339423]Schauen Sie doch mal bei der Hasseite PI vorbei. Dort wurde natürlich erstmal Muslimen die Schuld gegeben, nun musste man zurückruden. Die dortigen Kommentare sind jedoch meist hämisch und bedauern nur, dass es einer der ihren war.[/QUOTE]

    Mir fehlen die Worte für diesen Irrsinn, den nur ein Geisteskranker verübt haben kann. Bei solchen Geschichten habe ich nur als Erklärung, dass der Teufel selbst diesem Mann diesen Mordauftrag gegeben hat. Derselbe Teufel, der auch dafür gesorgt hat, dass Hitler mehrere Attentate überleben konnte.

    Dahinter steckt ein Plan des Teufels, Europa, so wie wir es kennen, zu vernichten. Denn dieses Attentat wird als Anlass genommen werden, die politische Korrektheit in die Verfassungen zu schreiben, und jede Kritik am Islam unter Strafe zu stellen.

    Hoffentlich gibt es aber auch vernünftige Menschen in Norwegen, die sich mit populistischen Erklärungen, etwa dass der Attentäter ein typischer Rechtsextremer sei, nicht zufrieden geben, sondern genauestens untersuchen, wie im Musterland der politischen Korrektheit ein Mensch zu solch ein Wahnsinnstat fähig sein konnte, und welchen Stellenwert dabei politische Motive hatten.

    Ich kenne zum Beispiel schizophrene Menschen, deren Welt oft aus vielen Versatzstücken unserer realen Welt zusammengebastelt ist, ohne dass daraus aber ein kohärentes Weltbild wird, das der Identitätsstiftung und der Ichstabilisierung dienen könnte. Vielmehr befinden sich diese Menschen in einem permanenten Schwebezustand und leiden darunter, gegen das Ausgeliefertsein und das Hin- und Hergeworfenwerden durch die Sinneseindrücke und den Informationsstrom aus der Außenwelt nicht anzukommen. Ihnen fehlt nämlich die dafür notwendige Ichstärke.

    Eine sorgfältige psychiatrische Untersuchung ist bei diesem Menschen also angezeigt. Sein Einzelgängertum spricht eigentlich schon für eine schizoide Persönlichkeit, die in einer wahnhaften Parallelwelt lebt.

  197. @#218 Heiner und sonst keiner

    Könntest du bitte deine Animositäten gegenüber Kewil außerhalb des Blogs austragen und die restlichen Leser, die seine Beiträge zu schätzen wissen, damit nicht belästigen? Das wäre sehr freundlich.

  198. Nach längerem Nachdenken bin ich zu dem Schluss gekommen, da er noch bei seiner Mutter wohnt, kann nur die Mutter Schuld haben 😉

  199. #42 Spartakus (23. Jul 2011 08:33)
    Auf Twitter machen wüste Gerüchte die Runde. So solle es sich bei Breivik um den als Fjordman bekannten islamkritischen Blogger Fjordman handeln.
    ——————-

    Halt ich für ein böses Gerücht und die übliche Desinformation gewisser Kreise.

    Der norwegische Essayist und Islam-Kritiker prophetisch:

    „Eine steigende Flut weißen Zorns ist heute eine der signifikantesten politischen Entwicklungen in der westlichen Welt. Dieser Wandel ist real, nicht eingebildet.“

    http://fjordman.wordpress.com/2010/09/26/fjordman-ein-paar-grunde-fur-vorsichtigen-optimismus/

    #4 Hokkaido (23. Jul 2011 07:54)
    Natürlich wird es ein böser, böser, rechtsradikaler Anschlag werden.

    Die Frage, die man sich immer wieder stellen sollte, wenn so etwas passiert, ist:

    Cui bono?

    Leiter stellen die Medien diese Frage NICHT.
    —————–

    Die kulturmarxistische „Political Correctness“ und die missbrauchte „Aufklärungsphilosophie“ :

    Wer ist Satan

    http://fjordman.wordpress.com/2011/05/27/wer-ist-satan-2/

  200. #223 kkn (23. Jul 2011 10:42)

    „Das feige Dreckschwein gehört totgeschwiegen“

    Unabhängig vom Anschlag: Das Totschweigen ist ein Grundübel dieses Staates.
    Das hatten wir doch schon vor ein paar Tagen diskutiert in sachen Hess.

    NICHTS gehört totgeschwiegen!

    Und das betrifft ALLE Bereiche!

    Solange nicht alles, auch die angeblichen sicherheitsrelevanten Akten, die meistens Verbrechen enthalten und Verbrecher schützen (Bubak-Mord), auf den Tisch kommen, solange herrscht Unruhe.

    Das Totschweigen wird von unseren MAchthabern bestimmt, über Geschichte, Politik, Parteien, Ausländern, Kriminalität, Enteignungen usw.

    Es wäre allerdings
    Reiner Zufall
    wenn die da oben etwas an der Dummhaltung des Volkes ändern würden.
    Wir müssen das hier nicht, noch nicht!

  201. Damit dürfte sich dieser feige Anschlag medial zu einer Fukushima-Katastrophe für die Islamkritik entwickeln.
    Damit dürfte dann wohl auch die Berlin-Wahl für die Freiheit gelaufen sein…
    Und es gehen wieder wertvolle Jahre verloren!

    Mein Mitgefühl allen Verletzten und den Angehörigen von Opfern.

    Es ist eine Frage wie man sich nach dem furchtbaren Ereignis glaubhaft positioniert und damit umgeht!
    Schenkt dir einer ein Sack Zitronen mach Limonade daraus…

  202. @Fluchbegleiter,

    Fjordman stellt seit er die eigene Seite aufgegeben hat seine Texte unterschiedlichen Blogs zu Verfügung und ist nicht mehr direkt erreichbar.Gestern Abend allerdings hat er bei den Gates of Vienna über die Ereignisse in Norwegen geschrieben.Dort kommen Sie auch an ein Archiv seiner Texte.Da können Sie auch lesen, dass er nicht blond ist. (Mein Gott)
    Eine Übersetzung zu einem relativ aktuellen Text lesen möchten, können Sie hier hin gehen. http://jeanjean2brambilla.wordpress.com/2011/07/01/fjordman-wenn-verrat-zur-norm-wird/

    Einen Zusammenhang zwischen den kenntnisreichen und nachdenklichen Texten Fjordmans und brutalen, menschenverachtenden Grausamkeiten herzustellen ist so absurd, dass man schon so wie Little Green Footballs, sehr links sein muss.

    Zu den nun mit der geballten Medienmacht verbreiteten Verdächtigungen über einen Zusammenhang von Islamkritik und Gewalt, der auch bei dem internationalen Treffen in der Türkei hergestellt werden sollte, gibts hier eine Übersetzung eines Frontpage Artikels:
    http://jeanjean2brambilla.wordpress.com/2011/07/22/zu-fruh-gefreut-blasphemie-gesetz-kommt-durch-die-hintertur/

    Das ist alles sehr bedrückend und durchaus beängstigend. Aber so wenig wie ein Interesse an Chemie Menschen dazu bringt Sprengstoff zusammen zu rühren,verleitet eine Debatte über die Folgen der islamischen Einwanderung Menschen dazu Massenmmord zu begehen.Auch wenn wir in der nächsten Zeit genau das zu hören kriegen werden.
    Dieses Massaker an den Kindern ist so unendlich grausam, viele der Kinder sind ja wohl beim Versuch zu fliehen ertrunken.Kein normaler Mensch ist zu so etwas fähig.

    Auch wenn nun diese Tat politisch ausgeschlachtet wird, sollten wir unserer Trauer und unserem Mitgefühl Raum geben.

    Ein funktionales Verhältnis zum Wert menschlichen Lebens überlasse ich der „anderen Seite“.

  203. @#245 muezzina (23. Jul 2011 10:55)
    Nach längerem Nachdenken bin ich zu dem Schluss gekommen, da er noch bei seiner Mutter wohnt, kann nur die Mutter Schuld haben.

    Nein, völlig falsch :), wie meine linken Freunde immer sagen, es ist nie der Täter (Vergewaltiger, Mörder, Schläger) schuld, sondern immer die Gesellschaft. Also war in diesem Fall wohl auch die Gesellschaft schuld.

  204. 11. September 2011

    Mohammedanischer Terroranschlag einer großen Terrororganisation mit 3000 Toten

    Reaktion in Deutschland:

    Moscheebauten, erleichterte Einbürgerungen, Islamkonferenzen, Integrationskonferenzen, Medienoffensiven, Dialüge…..

    22. Juli 2011:

    Rechtsradikaler Anschlag eines Einzeltäters mit 90 Toten

    Reaktion in Deutschland?

    Wir werden nun sehen, wie die linksgrünen DressureiltInnen mit zweierlei Maß messen werden.

    Das ist das Fukushima für die politisch-inkorrekte Bewegung in Europa!

  205. #232 Ogmios (23. Jul 2011 10:46)

    Solenge so VOLLPFOSTEN deines Schlages gibt die vor aluter Bauemen den Wald nicht sehen brauchen wir uns UEBER UEBERHAUPT NICHTS zu wundern.

    Ogmois, man erkennt an deinen Beiträgen deine christliche Gesinnung. Nächstenliebe, Toleranz, Lobpreisung und das ganze Zeug, wofür die Religionen sonst noch so alles stehen… 😆

    P.S. Deine Beiträge sind kaum lesbar. Es wäre schön, wenn du weniger Zeit für die Selbstkasteiung aufwenden würdest, und dich mal mehr um Rechtschreibung und Kommasetzung kümmern könntest.

    6NACH[20]11!

  206. So wie es aussieht hatte der Täter genug vom Multikulti in seinem Land. Wenn da hauptsächlich Moslemische Jugendliche getötet worden sind, dann wird das in einer Spirale der Gewalt enden.

  207. Ich erinnere noch gut daran, als der Malmö-Heckenschütze im November letzten Jahres – noch nicht mal ein Jahr her – gefasst wurde.

    Der erste Kommentar dazu in dem entsprechenden Artikel der „Welt“ lautete: „Schade!“

    Die „Welt“ ist kein islamkritisches Medium.

    Solche Kommentare sind ein Indikator dafür, wieviel Wut und Verzweiflung sich bei den Menschen angestaut hat.

    Gestern wurde ein weiterer „Point of no return“ überschritten. Das nächste Ereignis dieser Art wird keine 12 Monate auf sich warten lassen, nimmt man den zeitlichen Abstand zwischen Malmö und Oslo als Masstab.

    Wo wird es geschehen? Was wird der Anlass sein?

    Wird etwa in England ein ehemaliger Falkland-Fighter zu den Waffen greifen, weil er der Umgestaltung seiner Stadt nicht mehr länger zusehen will?

    Wird in Frankreich ein „Rachekommando“ sich in eine Vorstadt begeben und dort Angst und Schrecken verbreiten`?

    Wird in Molenbeek oder Anderlecht gar ein belgischer Polizist die Nerven verlieren?

    Wird in den Niederlanden ein Trupp marokkanischer „Lover Boys“ in eine tödliche Falle gelockt?

    Oder werden gar in Essen ein Volksfest bereichernde „Jugendliche“ schlicht und einfach mit dem Benz über den Haufen gefahren?

    Wir wissen es im Detail nicht.
    Wir wissen es auch nicht, wann es geschehen wird.

    Wir sollten jedoch wissen, DASS es geschehen wird.

    Die Zeit der fröhlichen Unschuld ist vorbei – auf allen Seiten.

    „Die Natur findet ihren Weg“.
    Ich überbringe nur die Botschaft.

  208. Wirrköpfe haben wir hier auch genug und ich möchte höflichst darum bitten, dass diese hier von den Autoren nicht noch durch entsprechend gestaltete Berichterstattung zu so was motiviert werden.
    Solche Unklücke geschehen dann am ehesten wenn Menschen glauben, dass alles verloren ist wenn sie jetzt nicht persönlich zur Waffe greifen.

    Weder die EU noch Präsident Obama sind in der Lage so einen Zustand dass alles Verloren ist mal soeben herbeizuführen und bewusst werden die das auch nie tun. Zudem gibt es immer noch eine hinreichend große Opposition die ein Auge auf all das hat.

    Also Leute, noch sind wir, der Westen eine freie Welt und auf Aktionen können wir mit Reaktionen begegnen.
    Dass das im Fall des Islam sehr schwer ist, ist nichts Besonderes. Die Grünen hatten es seinerzeit auch nicht leicht in die Gänge zu kommen.

    Der Typ in Norwegen hat uns einen ganz üblen Bärendienst getan.

  209. #230 wissenschaftler (23. Jul 2011 10:45)
    Damit dürfte sich dieser feige Anschlag medial zu einer Fukushima-Katastrophe für die Islamkritik entwickeln.
    Damit dürfte dann wohl auch die Berlin-Wahl für die Freiheit gelaufen sein…

    Fukushima – ein Freudscher Versprecher?
    Fukushima, das ist doch eher ein Paradebeispiel, mit welch skrupellosen Methoden bestimmte Kreise, hauptsächlich aus Deutschland, ihre Vorstellungen von der Welt durchsetzen. Vornehmlich mittels Desinformation! Das sollte doch zu denken geben!

    Mich überrascht, wie viele Neukommentatoren auf einmal auftauchen und im Blog das Ende der islamkritischen Bewegung an die Wand malen. Zufall wird das wohl nicht sein.

  210. Na bitte:

    Grünen-Chef Cem Özdemir sagte, solle sich ein rechtsextremer Hintergrund bestätigen, zeige sich einmal mehr, „dass unsere freie Gesellschaft entschieden gegen diese menschenverachtende Ideologie vorgehen und sie bekämpfen muss. Das gilt für Norwegen genauso wie für Deutschland.“ Er hoffe, dass die norwegischen Behörden die Hintergründe rasch aufklären könnten, „damit aus den Erkenntnissen die Lehren gezogen werden können, dass sich solch eine Tat nie mehr wiederholt“.

  211. Der irre Attentäter – smart, blond, Rassist Massenmord im Nazi-Wahn?
    dann:
    Der Täter: Der 32-jährige Norweger und christliche Fundamentalist Anders Behring Breivik (32). Massenmord im Nazi-Wahn?

    und los gehts (so stehts aktuell bei Bild.de)

    Schon da die Schiene –
    Smart = gefährlich Blond = Nazi
    und dann christlicher Fundamentalist, viel schlimmer und gefährlicher als die „gemässigten radikalislamischen Fundamentalisten aus den Terrorlagern“ (und sonstigen schmorres in Sachen kleinreden des Islamterrors ) –

    Mal sehen wie lange es jetzt dauert bis die Kreuzzüge bei Bild auftauchen.
    So langsam wird das Bild des Anti Christen in der Bibel klarer.

    Es ist das islamisierte EU Monster und deren orwellsche Gehirnwäsche.

    Achja bevor das gequake wieder losgeht es geht mir um die Art wie das ganze jetzt „umgeschubst“ wird in Richtung es sind die bösen Christen und Christen = Nazis.

  212. #254 Fluchbegleiter

    Dein selbstgebasteltes ‚Jesuschen‘ darfst du dir getrost auf deinen Hintern aufkleben, den hat es so nie gegeben und du sprichtst mit des CHRISTEN biblisch prophezeitem Wort.

    Und sonst geht es hier nicht um mich sonder um die Sache. Wie waers also mit reden wenn du was zu sagen hast.

  213. #256 Stefan Cel Mare

    Du solltest aufhören zu drohen. Das nervst!!Du nervst. Und du solltest wissen das die Polizei BfV usw so etwas mitliest und notiert.Also nerv hier nicht rum.

  214. Das moralisch Verwerflichste ist die Tatsache, wie die linken Medien direkt versuchen, die Tat politisch korrekt auszuschlachten, bevor sich überhaupt der Rauch gelegt hat.

  215. Mein Beileid all den Familienangehörigen der Toten und Verwundeten.

    Auch wenn ich die Multikultiideologie von Rot-Grün hier wie dort verurteile- auch politische Gegner- noch dazu Jugendliche- darf man nicht ermorden. Das ist absolut unmoralisch und noch mehr – absolut unchristlich!

    Der Täter hat natürlich der islamkritischen Bewegung unermesslichen Schaden zugefügt. Damit müssen wir nun leben. Aber das Unglück , das über viele Menschen in Norwegen gekommen ist, steht in keinem Verhältnis zu unserem Schaden.

    Politisch ist die Islamkritik nicht tot! Sie ist in der Sache richtig und unerlässlich. Ja sie ist für die Zukunft des ganzen Kontinents entscheidend. Deshalb muss sie konsequent weiter gehen!

    Wir müssen aber allen Lesern klar machen, dass mit „islamischem Politikverständnis“ d.h. politisch-religiös motiviertem Morden, die Zukunft nicht zu gewinnen ist.

    Ich distanziere mich daher kategorisch und mit Nachdruck von jedwedem Gedankengut das Morden gutheisst, und sehe mich damit voll auf der Linie von „pi“.

    Dieser Täter hier ist nach meiner Meinung psychisch massiv gestört. Kein geistig gesunder Mensch ist zu solchem Verhalten fähig – schon gar kein dem Evangelium verpflichteter Christ.

  216. #254 Fluchbegleiter

    „6NACH[20]11!“

    Die Wuerstchen deines Schlages mit Maul wie Stadeltor sind mir nichts neues. Die sind dann stets die ersten mit deren Hosen gestrichen voll wann die Stunde da ist.

    5VOR[20]12 !!!

  217. Ja,ja die BLÖD!

    Sebnitz, Potsdam, Hess, jetzt Norwegen!

    Eine derart schlimme Hetze konnte nicht mal der kleine Goebbels ingang setzen!

    Ist es
    Reiner Zufall,
    dass fast 3 Millionen dieses Hetzblattes verkauft werden?

    Wie blöde muss ein Volk sein, für soetwas noch Geld zu bezahlen.

  218. #258 Jochen10   (23. Jul 2011 11:10)  

    (…) Die Grünen hatten es seinerzeit auch nicht leicht in die Gänge zu kommen.

    Und sind trotz RAF und Zusammenbruch des Kommunismus doch sehr weit gekommen.

  219. „Der Amoklauf war lediglich ein Hilferuf des Täters.“ So oder so ähnlich würde die Rechtfertigung einer geringen Haftstraf für den Schützen lauten, wenn er in Berlin vor Gericht wäre.

  220. Ein Christ?

    mit Christlicher Indoktrination oder Ueberzeugung laesst sich so eine Tat wohl kaum erklaeren, ganz im gegensatz zur Islamischen.

    Doch unsere Medien stehen auf der anderen Seite, auf der Seite der Doktrin des Menschenfeindes.

  221. #263 Turkiye Cumhuriyeti (23. Jul 2011 11:18)

    Ich drohe also?

    Wahrscheinlich war Kassandra durch ihre „Drohungen“ auch für den Untergang Trojas verantwortlich.

  222. bei CNN waren die Photos und der volle Name zu lesen von daher ? Und Namen Abkürzen ist doch wohl eher eine Sach der „korrekten!!“ U Bahn Schläger Nennung etc.

  223. Zur Ehrenrettung von Kewil:

    Auch in der Augsburger Allgemeinen von heute, 23.07.2011 wurde im Titel berichtet: Islamisten bekennen sich zur Tat.

  224. Ich frage mich, wie man mit einer Schusswaffe FAST HUNDERT Menschen umbringen kann! Wie soll das gehen? Amokläufe in Littleton, Erfurt usw. haben nicht annähernd so einen Blutzoll gefordert. Irgendwas ist an der Geschichte doch faul?

    Ein Rechtsextremer, der das Verteidigungsministerium zerbombt, statt eine Moschee??

    Ein Rechtsextremer, der norwegische Kinder und Jugendliche angreift, statt Migranten, die er so hasst??

    Alles irgendwie merkwürdig.

    Der RAF-Terror war nicht das Fukushima für die GRÜNEN.

    Infolgedessen, wird diese Tat eines Arschlochs, nicht das Fukushima für die europäische, islamkritische Bewegung sein!!!

  225. Die Diskussionen hier laufen typisch Deutsch ab.
    1. So tun, als ob wir durch unser Verhalten daran schuld sind.
    2. So betroffen wie möglich reagieren nach dem Motto, aber wir sind anders.
    3. Den Mann als nicht zurechnungsfähig hinstelle um uns besser (sicher) zu fühlen.

    Ich wünschte mir, die Gegenseite der Islambefürworter von Wullf bis Piere Vogel würde bei jedem Anschlag ihrer Schützlinge genau so reagieren.

    Dann, erst dann wäre die Welt halbwegs wieder in Ordnung. Nun muss erst mal ein Exempel statuiert werden und wir beteiligen und in voreilendem Gehorsam- wie üblich daran.

  226. Ich glaube schon das wir hier uns einig sind, dass wir nicht zynisch über die Opfer debatieren und diese relativieren. Selbst wenn es nur ein Kind gewesen wäre, das Verbrechen ist absolut niederträchtig und unfassbar brutal. Mir fehlen einfach die Worte das zu beschreiben.

    Was hier aber im wesentliche diskutiert wird ist die Diskussion um Hintergründe, Täterprofil usw. Und da sind die Vergleiche und zynischen Kommentare durchaus angebracht. Denn wir wissen doch wie jeden Tag hunderte Menschen in der Welt gemordet werden. Taucht aber nun ein Nicht islamisch-motivierter Angriff auf wird sogleich alles relativiert und in Frage gestellt? Wäre ich Moslem und es wäre wieder mal ein islamischer Anschlag, dann wäre doch das erste in so eine Diskussion enzuwerfen, dass dahinter nur der Mossad stecken kann, um den Islam zu diskreditieren.

    Und hier??….

    Mal abwarten, wann die ersten Gutmenschenberichte dazu kommen, welch grausames Einzelschicksal dieser Täter doch gehabt hatte und die Gesellschaft an dem Morden Ihre Teilschuld trägt. Ach? Bei so vielen Kindern geht das dann doch nicht so leicht? Willkommen im demokratischen Deutschland wo ein Kindermord alltägliche Nachricht ist, ein Bombemanschlag mit 20 Toten nur verwirrte Islamisten sind ..und ja..bei 80 Kindern da regen wir uns dann alle mal gemeinsam schön auf. Wir müssen ja zeigen das wir noch nicht ganz verroht sind!

  227. Als Islamkritiker und Konservativer kann ich diesen Terroranschlag nur als SUPER-GAU bezeichnen. Genau das hätten wir NICHT gebraucht. Solch rohe Gewalt ist der falsche Weg um der linken Multikulti-Ideologie entgegen zu wirken.
    Die MSM, Gutmenschen, Linken und Moslems werden absolut keine Hemmungen haben gegen alles was ‚irgendwie Rechts‘ ist zu Felde zu ziehen. Hat man ja auch an der Fukushima-Katastrophe gesehen, die bedeutete das Ende der deutschen Kernkraft. Was hat das Ereignis in Oslo für die wenigen konservativen Kräfte in Deutschland für Auswirkungen? Die Kampf-gegen-Rechts-Heinis reiben sich sicher schon die Hände und haben Schaum vor dem Mund…

  228. #278 Hoffmann v. Fallersleben (23. Jul 2011 11:28)

    Der politisch-korrekte „Chip“ ist drin. Kannst du nichts machen.

  229. Ein wenig erinnert mich das ganze an das Oktoberfest-Attentat in München 1980.

    Viele Linke schienen sich damals geradezu zu freuen, dass endlich mal ein Terroranschlag von rechts zu kommen schien. Obwohl die Indizien für einen rechtsextremen Hintergrund bis heute äußerst dürftig sind.

    Auch gab es damals keinerlei Beifall aus der rechten Szene für den Anschlag.

    Nichtsdestotrotz gibt es jetzt wieder einen willkommenen Anlass, die Gefahr von rechts aufzubauschen und von der islamischen Gefahr abzulenken.

    Oder gar von „christlichem“ Terrorismus zu faseln, weil der Attentäter sich irgendwo im Internet als Christ bezeichnet haben soll.

    Mein Mitgefühl und Gebet für alle Betroffenen und ihre Angehörigen.

  230. Gibt es jetzt eine Rechtsradikalenkonferenz ?
    Kam schon jemand auf die Idee, das Rechtsradikalismus eigentlich Frieden bedeutet ?

  231. Im Moment ist alles Spekulation.
    Es dringen keine wirklich gesicherten Erkenntnisse über den Täter an die Öffentlichkeit. Warten wir ab was in den nächsten Tagen herauskommt und vor allem: den Mainstreammedien erstmal NICHTS glauben !!

    Berichte von Bloggern und Aussagen von Menschen die den vermutlichen Täter kannten werden dann ein relativ realistisches Bild des Täters ergeben.

    Im Moment halte ich JEDES Motiv für möglich und KEINES für gesichert.

    Gefühlt kann er nur ein Irrer sein. Insbesondere der Anschlag auf der Ferieninsel ist völlig irrational und nur geeignet Hass auf den oder die Täter zu erzeugen.
    Das öffnet natürlich den abstrusesten Spekulationen Tür und Tor.

    Also, warten wir mal 2-3 Tage ab.

  232. Jetzt heisst es bei N24 gerade: Man müsse mal sehen ob der Attentäter alleine gehandelt hat. Terrorexperte Verhoeven hat auch Zweifel daran angedeutet.
    Mal sehen wie lange der Attentäter noch lebt.

  233. Sehr geehrter Ogmios, weshalb machen Sie nicht bis zum 21.12.2012 eine Schreibpause und kommen nach dem Weltuntergang wieder, sollte er wider Ihres Erwartens nicht eintreten. Das wäre hilfreich, da gerade die stellenweise knappe Serverleistung hier auf PI nicht mit Ihren, vorsichtig ausgedrückt, nichtssagenden Postings, weiter geschmälert werden würde. Soviel Nächstenliebe sollte doch aufzubringen sein, oder?

  234. An die Jammerer:

    1. Hat der muslimische Terror den Muslimen je einen „Bärendienst“ erwiesen oder haben sie damit nicht vielmehr gewaltig an unterwürfigen Westlern dazugewonnen? Sind nicht gerade wegen des Terrors Journalisten, Politiker, Bürokraten etc auf der Schleimspur der Muslime unterwegs?

    2. Nur wer sich den Schuh anzieht, hat von diesem Terrorakt einen Nachteil.

    Also hört einfach auf, solch einen Scheiss zu labern. Oder geht zum Jammern in den Keller und kommt wieder, wenn sich die Flak beruhigt hat.

  235. #273 Ogmios:

    Doch unsere Medien stehen auf der anderen Seite, auf der Seite der Doktrin des Menschenfeindes.

    Das ist aber neu. Bisher habe ich in den Medien wenige Anhänger von Herrn Ratzinger gefunden.

  236. #261 ComebAck

    Achja bevor das gequake wieder losgeht es geht mir um die Art wie das ganze jetzt “umgeschubst” wird in Richtung es sind die bösen Christen und Christen = Nazis.

    Keine Sorge, du hast das schon gut erkannt.

  237. Wenn der Typ ein Nationalist und Islamfeind ist, warum ist er dann nicht in eine Moschee gestürmt, statt 80 jugendliche Norweger umzubringen?
    Ein Grund mehr sich nicht mit Rechtsextremisten zu verbrüdern, die sind menschenverachtend und unberechenbar. So wie alle Extremisten, ganz gleich welchen Mist sie glauben.

  238. #263 Turkiye Cumhuriyeti (23. Jul 2011 11:18)

    “Und du solltest wissen das die Polizei BfV usw so etwas mitliest und notiert.”

    Ja – und?

    In der DDR hat die Stasi konspirative Hausdurchsuchungen gemacht und Wanzen eingebaut (Wie beim Bayern !-Trojaner):
    Und dann wurde lanciert: Bei dem war die Stasi!

    Reiner Zufall,
    dass auch jetzt die Einschüchterung wieder über dieselbe Schiene laufen soll?

    Lass sie lesen, dann wissen sie, was das Volk denkt – oder was meinst du sonst mit deiner Warnung?

  239. 1. Ich weiß nicht, warum PI sich das antut und viel zu frühzeitig den Pfad der sachlichen Berichterstattung verläßt, in reine Spekulationen einsteigt. Und sich dabei natürlich ins Knie schießen muß.

    2. Guter Journalismus beschränkt sich auf die Berichterstattung gesicherter Tatsachen. Wo man da nicht mithalten kann, weil beispielsweise das eigene Netzwerk das nicht hergibt, da hält man besser das Maul.

    3. Ein Medium, das dieser Maxime folgt, hat einen Markt, der ganz automatisch größer wird dann, wenn diese Kriterien zuverlässig eingehalten werden.

    4. Werden diese nicht eingehalten, dann beschränkt sich die Reichweite eben auf die Klientel, welche voreingenoimmene Sichtweisen zu teilen bereit ist.

    5. Wir werden jetzt in den Medien zu hören bekommen, daß es sich um einen Anschlag eines Rechtsextremen handelt, weil sich auf diese Weise eine ganze Menge dummer Leute in den Medien und in der Politik bestätigen müssen, ich habe auch schon gehört, daß der Attentäter islam- kritisches Gedankengut vertreten habe.

    Hoffentlich war der kein Raucher. Oder Anti-Vegetarier.

    6. Der Anschlag ist eine entsetzliche Katastrophe. In Ansammlungen junger Menschen hineinzuballern, Jugendliche umzulegen, es sprengt mein Vorstellungsvermögen, darin irgendeinen nachvollziehbaren Sinn erkennen zu können.

    Mein tiefes Mitgefühl gilt den armen Familien der Opfer.

  240. Ich glaube, diesen Typen sollte man noch etwas genauer unter die Lupe nehmen, bevor man hier von einer Anti-Multikulti-Tat spricht. Möglicherweise ist es nämlich nur ein geisteskranker Triebtäter, der sich in dem Schülerferienlager ausgetobt hat. Der Bombenanschlag im Regierungsviertel war vielleicht nur ein Ablenkungsmanöver, das er ja auch dazu ausgenutzt hatte, um auf der Insel die Schüler anzulocken.
    Der Täter war offensichtlich ziemlich intellektuell und obwohl wirtschaftlich selbständig, lebte er mit 32 Jahren noch mit seiner Mutter zusammen. Er hätte sicherlich Frau und Kinder haben können, wenn er es denn gewollt hätte.
    In einem Ferienlager der Sozialisten wird man auch kaum die Problem-Jugendlichen finden, die in vielen europäischen Städten die Straßen unsicher machen. Den bisher aufgetauchten Bildern nach zu urteilen, waren sicherlich vorwiegend weiße Schüler und Schülerinnen und ein paar relativ gut integrierte Migranten-Kinder dort.
    Warten wir also mal ab, was sonst noch so ans Licht kommt. Wir müssen jedenfalls nicht jeden geisteskranken Pädophilen als verzweifelten Kämpfer gegen das gescheiterte Multikulti betrachten.

  241. „Blond, blauäugig, skrupellos“

    Ob Aiman Mayzek nun zur „Besonnenheit“ aufrufen und davor warnen wird, alle Blonden und Blauäugigen unter Generalverdacht zu stellen?

  242. Hört mal auf hier ständig rumzuheulen. Wir kennen die Missstände in Europa und wir wissen, dass falsche Politik dafür verantwortlich ist. Die Tatsache, dass wir unqualifizierte Menschen oder gar Kriminelle ins Land holen spottet doch jeder Beschreibung. Wenn jetzt plötzlich jemand durchdreht und Menschen erschießt weil ihm das alles zuviel wird, dann ist das allein die Schuld unseren politischen Elite. Würden die vernünftige Politik machen, würde es auch nicht zu solchen Amokläufen kommen.

  243. #137 Sobiesky1683 (23. Jul 2011 09:52)
    Soso.
    Warum kommt der Beißreflex der Flase Flag OP denn nur dann so plötzlich, wenn es gegen die Islamkritiker geht?

    Woher nehmen Sie die Gewissheit, das dieser „Beißreflex“ nur dort einsetzt?

    Meine Meinung zzu anderen „beißreflexwürdigen“ Themen kennen Sie doch gar nicht, oder?

  244. #288 fritzberger78

    Wenn ich ein „Anhaenger“ von irgendemandem bin dann des CHRISTEN.
    Wenn ich mal ueber den Ratzinger geschwaert habe dann zitiere mich oder Klappe einfach zulassen damit es nicht gen Himmel stinkt.

    Wuerstchen deines Schlages werden es nicht besser wissen als meiner selbst, zu wem oder was ich stehe, typisches Verhalten sinistrer selbstgemachter Goetter die stets mehr ueber den anderen wissen als der Selbst. Grosses Maul und keine Ohren.

  245. #288 fritzberger78

    Wenn ich ein „Anhaenger“ von irgendemandem bin dann des CHRISTEN.
    Wenn ich mal ueber den Ratzinger geschwaermt habe dann zitiere mich oder Klappe einfach zulassen damit deine Anmassungen nicht gen Himmel stinken.

    Wuerstchen deines Schlages werden es nicht besser wissen als meiner selbst, zu wem oder was ich stehe, typisches Verhalten sinistrer selbstgemachter Goetter die stets mehr ueber den anderen wissen als der Selbst. Grosses Maul und keine Ohren.

    Und jetzt erklaer uns mal den MENSCHENFEIN Ratzinger. Da bin ich ja gespannt.

  246. Für mich zeigt das, wie schnell ein Bürgerkrieg entstehen kann, wenn man zu viel Multikulti zulässt.

    Es gibt sowohl im islamischen als auch im rechtskonservativen Lager friedliche und agressive Kräfte. Die agressiven auf beiden Seiten sind zu Terroranschlägen bereit.

    Würde man nicht versuchen sie zwanghaft nebeneinader wohnen zu lassen, wovon die linken Multikultiideologen träumen, würden auch nicht solche Agressionen entstehen.

    Ohne islamische Masseneinwanderung würde das rechtskonservative Lager nicht solche Agressionen gegen Linke und Moslems entwickeln. Umgekehrt würden die Moslems auch keine Terroranschläge verüben, wenn man sie in ihren Heimatländern so leben lässt, wie sie wollen anstatt dort einzumarschieren oder ähnliches.

    Warum muss man die Völker denn zwanghaft vermischen anstatt sie in ihren jeweiligen Heimtländern so leben zu lassen, wie sie möchten?
    Das geht nicht gut, es wird in einem Bürgerkrieg enden. Dieser Anschlag ist genau wie die vergangenen islamischen Anschläge nur ein Vorbote davon..

  247. C. Mori (23. Jul 2011 11:44)

    Ich glaube, diesen Typen sollte man noch etwas genauer unter die Lupe nehmen, bevor man hier von einer Anti-Multikulti-Tat spricht.

    Leider lässt sich diese Möglichkeit zum jetzigen Moment nicht ausschliessen, auch wenn seriöse Islam- und Multikultikritiker genau vor so etwas gewarnt haben:

    Anders Behring

    Yep. Denne saken MÅ ikke undervurderes! Den bidrar til å bevise følgende:

    Labour wants mass immigration to engineer multicultural UK, says former Blair and Straw adviser.

    Labour threw open Britain’s borders to mass immigration to help socially engineer a “truly multicultural” country, a former Government adviser has revealed.

    The former Labour adviser said the Government opened up UK borders partly to humiliate Right-wing opponents of immigration.

    Dette beviser således at noe av motivasjonen for masse-innvandring ikke er tuftet på humanisme (skalkeskjul) men mer pga. direkte hat til mennesker med konservative verdier som oss, de kulturkonservative. En stor del av dem HATER alt Europeisk og ønsker å utslette dette gjennom multikulturalisme. Multikulturalisme er en anti-Europeisk hat ideologi designet for a utslette Europeisk kultur/tradisjoner, identitet, Kristendom og nasjoners suverenitet. Målet er en utopisk Marxistist superstat. For å kunne oppnå dette må først alt Europeisk utslettes. Det finnes selvsagt ekte humanister (som kun er suisidalt naive) men jeg mistenker at en større andel en tidligere antatt er kultur-Marxister (multikulturalister) med direkte hatefulle hensikter.

    Muligens følgende andel:

    Opponents of cultural conservative doctrines:

    Cultural Marxists: 30% (hateful intentions)
    Suicidal Humanists: 65% (naiv)
    Capitalist globalists: 5% (greed)

    Har andre forsøkt å lage et estimat over våre motstanderes intensjoner? Dette vil være relevant ved en eventuelt fremtidig Nurnbergprosess. Det blir jo selvfølgelig vanskelig å bevise dette da nesten alle kulturmarxister benytter humanistiske dekk-alibier.

    Sources:

    1.http://www.telegraph.co.uk/news/newstopics/politics/lawandorder/6418456/Labour-wanted-mass-immigration-to-make-UK-more-multicultural-says-former-adviser.html

    2.http://www.dailymail.co.uk/news/article-1222613/Labour-let-migrants-engineer-multicultural-UK.html?ITO=1490&referrer=yahoo

    3. http://www.dailymail.co.uk/news/article-1222769/Dishonest-Blair-Straw-accused-secret-plan-multicultural-UK.html

    http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:3DdrrggjSUYJ:www.document.no/2009/10/dumhetens_pris/+anders+behring+site:document.no&hl=no&client=opera&gl=no&strip=1

  248. #197 Turkiye Cumhuriyeti (23. Jul 2011 10:26)

    Tja das war wohl nichts, zu früh gefreut!!!Von wegen “Warum bombt der Islam in Oslo”. Wieso wird dieser Thread nicht gelöscht??Und die 250 Kommentatoren, wie fühlt ihr euch jetzt??
    ——————————————-

    Das sich Subjekte wie du eines bist, hier dazu so äußern, sportn in der bisherigen Meinung die man hatte, sehr an. Wann denkst DU darüber nach mal ein Gefühl für die Todesopfer des islamischen Terrors zum Ausdruck zu bringen? Die Leute hier sind im Gegensatz zu den sonst tanzenden und feiernden Moslems, eher über soetwas bestürtzt und zeigen Anteilnahme. Also frage das mal deine „Brüder“!

  249. C. Mori (23. Jul 2011 11:44)

    Ich glaube, diesen Typen sollte man noch etwas genauer unter die Lupe nehmen, bevor man hier von einer Anti-Multikulti-Tat spricht.

    Leider lässt sich diese Möglichkeit zum jetzigen Moment nicht ausschliessen, auch wenn seriöse Islam- und Multikultikritiker genau vor so etwas gewarnt haben:

    Anders Behring

    Yep. Denne saken MÅ ikke undervurderes! Den bidrar til å bevise følgende:

    Labour wants mass immigration to engineer multicultural UK, says former Blair and Straw adviser.

    Labour threw open Britain’s borders to mass immigration to help socially engineer a “truly multicultural” country, a former Government adviser has revealed.

    The former Labour adviser said the Government opened up UK borders partly to humiliate Right-wing opponents of immigration.

    Dette beviser således at noe av motivasjonen for masse-innvandring ikke er tuftet på humanisme (skalkeskjul) men mer pga. direkte hat til mennesker med konservative verdier som oss, de kulturkonservative. En stor del av dem HATER alt Europeisk og ønsker å utslette dette gjennom multikulturalisme. Multikulturalisme er en anti-Europeisk hat ideologi designet for a utslette Europeisk kultur/tradisjoner, identitet, Kristendom og nasjoners suverenitet. Målet er en utopisk Marxistist superstat. For å kunne oppnå dette må først alt Europeisk utslettes. Det finnes selvsagt ekte humanister (som kun er suisidalt naive) men jeg mistenker at en større andel en tidligere antatt er kultur-Marxister (multikulturalister) med direkte hatefulle hensikter.

    Muligens følgende andel:

    Opponents of cultural conservative doctrines:

    Cultural Marxists: 30% (hateful intentions)
    Suicidal Humanists: 65% (naiv)
    Capitalist globalists: 5% (greed)

    Har andre forsøkt å lage et estimat over våre motstanderes intensjoner? Dette vil være relevant ved en eventuelt fremtidig Nurnbergprosess. Det blir jo selvfølgelig vanskelig å bevise dette da nesten alle kulturmarxister benytter humanistiske dekk-alibier.

    Sources:

    http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:3DdrrggjSUYJ:www.document.no/2009/10/dumhetens_pris/+anders+behring+site:document.no&hl=no&client=opera&gl=no&strip=1

  250. #287 Jaette

    1] Kind eines, glauben sie wirklich dass das witzig sei? Haben sie Ohren?
    2] Zitieren sie mich wo ich den Welt“UNTERGANG“ prophezeie.

    Sie geben sich als Christin aus? Besprechen sie das mit CHRISTUS direkt, der durch mich spricht und den Wille Gottes verkuendet.

    Und zwar VORHER, nicht nachher, wann es -die wie sie- immer alles gewusst haben.

    5VOR[20]12

  251. Der Terroranschlag ändert hinsichtlich der Bedrohung Europas durch die Islamisierung nichts.
    Weder werden die Moslems Angst bekommen und die Islamisierung beenden, noch werden die Europäer dauerhaft stillhalten.

    Es könnte sein, daß wir nun bald in die heiße Phase in der Auseinandersetzung mit dem Islam kommen. Können wir aber von einer derart massiven Gewaltanwendung wie nun in Norwegen überhaupt irgendeinen Vorteil haben?
    Wohl eher nicht. Denn Bürgerkrieg ist ja gerade die besondere Spezialität der islamischen Ideologie, nicht unsere.
    Bei einem Bombenterror wie z.B. im Irak sind WIR die Verlierer – während sich die gewalttätigen Moslems dabei großartig fühlen, immerhin hat der sogenannte „Prophet“ Mohammed mit seinen eigenen „gesegneten“ Händen getötet, Gegner des Tötens haben im Islam keinen Platz, sagte Ayatollah Khomeini.

    Nein, der Weg der Gewalt ist für uns der falsche Weg.

    Aber wir können uns noch so oft von Gewalt distanzieren, wir könnten uns im Keller verstecken und nie wieder ein kritisches Wort über den Islam äußern.

    Wir können es trotzdem nicht verhindern, daß ein Verrückter durchdreht und meint, er könne mit solchen Aktionen irgendwas erreichen.

    Lassen wir uns also nicht vom Weg abbringen, den wir bisher gegangen sind.

    Mit friedlichen Mitteln, mit den Mitteln der Demokratie, die Bevölkerung über die islamische Gefahr aufklären. Kurs halten, falls erforderlich Argumentation überdenken, aber auf keinen Fall das Spiel der BRD-Machthaber mitspielen, das nun folgen wird.

  252. Der Typ erinnert stark an den UNA-Bomber

    (Theodore John Kaczynski)

    1995 verschickte Kaczynski anonym ein 35.000 Wörter langes, durchaus philosophisches Manifest mit dem Titel Die industrielle Gesellschaft und ihre Zukunft (Industrial Society and its Future[5], auch bekannt als Unabomber-Manifest) an verschiedene Adressaten mit dem Angebot, die Bombenattentate zu beenden, falls dieser Text in einer bekannten Zeitung veröffentlicht würde. Am 19. September 1995 veröffentlichten The New York Times und die Washington Post das Manifest.

    Darin schildert Kaczynski, warum er der Menschheit wünscht, die Technisierung unserer Gesellschaft möglichst bald zu überwinden. Er beschreibt die psychologischen Wirkmechanismen, mit denen sich die technikgläubigen Jünger dieser Gesellschaft jeden Tag einredeten, sie hätten von nichts gewusst und alles sei gut. Er fordert, die Technik nur zu verwenden, um den Bruch dieses Systems, dessen machthabende Eliten durch die gesellschaftliche Manifestation von Technologie mehr und mehr Einfluss auf den einzelnen Menschen gewinnen, zu beschleunigen.

  253. #305 Ogmios:

    Besprechen sie das mit CHRISTUS direkt, der durch mich spricht und den Wille Gottes verkuendet.

    Na wenn das so ist dann sei Ihnen jeder Unsinn verziehen.

    Ego absolvo te!

  254. Seit wann machen rechtsextreme „Konservative“ Aktionen, bei denen sich Moslems die Hände reiben?
    Ich bin weiterhin extrem skeptisch. Und fast verzweifelt.
    Es ist übrigens egal welche tatsächlichen Motive und Hintermänner existieren, wenn es darum geht diese Tat zu verurteilen und zu verabscheuen und den Opfern und Angehörigen mein tiefstes Beileid auszusprechen.

    Gebt dem Typen eine Wahrheitsdroge.

  255. #307 fritzberger78
    Das haetten sie und das haben die ihres unruehmlichen verlogenen Schlages von 2000 Jahren auch zu Jesus Christus selbst gesagt und ihm ins Gesicht gespuckt.
    Mich wuerds nur wundern wenns heute so sehr viel anders waere. Insofern…

    Nichts neues unter der Sonne, ausser

    5VOR[20]12 !!!
    GURT ANSCHNALLEN BUERSCHCHEN!!!

  256. Aus Sicht von Ulfkotte stellt sich das Thema so dar:

    Oslo: Anders Behring Breivik – Prophet des Terrors

    Unmittelbar nach den Attentaten in Norwegen haben »Experten« uns in allen Medien mitgeteilt, warum die Attentäter nur aus dem islamistischen Milieu stammen können. In der ARD gab es eine Sondersendung, in der der ARD- Terrorexperte diese »Erkenntnis« verkündete, nicht anders äußerte sich das ZDF und auch der Spiegel verbreitete die angebliche

    Erkenntnis: »Dass die Explosion offenbar im Regierungsviertel stattfand, ist ein starker Hinweis darauf, dass es sich um einen Terroranschlag handeln könnte«. In Wahrheit war alles ganz anders. Den Experten hätte schon bei den ersten Meldungen vom Massaker auf der Insel auffallen müssen, dass der Attentäter laut Augenzeugen eine kugelsichere Weste trug.

    Weiterlesen geht hier:

    http://info.kopp-verlag.de/udo-ulfkotte/oslo-anders-behring-breivik-prophet-des-terrors.html;jsessionid=420DBA2157D3B62AAEAEB32EAF8CAA53

    Ein Resümee, Multikulti frisst ihre Kinder und die MSM täte gut daran, mit weniger „Schaum“ vor dem Mund zu kommentieren, denn die MSM sind die Bannerträger der Öko-Kommunisten mit ihrer desaströsen Ideologie der Multikulti.

  257. http://www.welt.de/politik/ausland/article13503422/Schuetze-hatte-eine-halbe-Stunde-Zeit-um-zu-morden.html

    Der Rechtsextremismus-Forscher der Freien Universität Berlin (FU), Hajo Funke, sagt: „Der Rechtsextremismus in Norwegen ist relativ schwach ausgeprägt.“ Auch sei die Ideologie der norwegischen Rechten wesentlich weniger stark gewaltverherrlichend als etwa bei deutschen Neonazis. Es sei ungewöhnlich, dass ausgerechnet Norwegen Ziel eines offenbar rechtsextremistisch motivierten Anschlags sei.

    Der Wissenschaftler erinnert aber an die in Norwegen starke rechtpopulistische „Fortschrittspartei“. Diese sei zwar nicht unmittelbar verantwortlich, Rechtspopulismus könne aber das Klima anheizen. „Jede Form von Rechtspopulismus senkt die Hemmschwelle für solche vermutlichen Einzeltäter.“

  258. Eurabier (23. Jul 2011 11:16)

    Grünen-Chef Cem Özdemir sagte, solle sich ein rechtsextremer Hintergrund bestätigen, zeige sich einmal mehr, „dass unsere freie Gesellschaft entschieden gegen diese menschenverachtende Ideologie vorgehen und sie bekämpfen muss. Das gilt für Norwegen genauso wie für Deutschland.” Er hoffe, dass die norwegischen Behörden die Hintergründe rasch aufklären könnten, “damit aus den Erkenntnissen die Lehren gezogen werden können, dass sich solch eine Tat nie mehr wiederholt”.

    Da steigt einem doch die Wut hoch. Es ist immer wieder erstaunlich, wie schnell Politiker, auch und gerade weil Özdemir sich mit dem rechtsradikalen Hintergrund vermutlich irren wird, ihre Hände in Unschuld waschen können.

    Zum Glück für mich fahre ich jetzt erst mal in den Urlaub und werde daher ein paar Wochen kein PI oder ähnliches lesen. Erholung pur.

    Tschüsskes und treibt es nicht zu dolle!

  259. @ 10 max :

    max, suchen Sie schleunigst einen Arzt auf.

    Rund 90 Menschen werden von einer blonden und blauäugigen Bestie – warum auch immer – geschlachtet,und Sie faseln vom „Völkermord an den Norewger (sic)“ und andere kranke Sachen. Sie schäumen wie Abschaum nur schäumen kann.

  260. Ein Christlich-fundamentalistischer Anschlag!

    Meldet der DLF!

    Reiner Zufall
    ist es nicht, dass das schon fast bejubelt wird.

    Da kann man nun noch mehr den tollen Islam hervorkehren, der nur Frieden bedeuten soll.

  261. Wenn die aktuellen Vermutungen sich bewahrheiten sollten, dann hat dieser Vollidiot mit dieser schrecklichen Tat nicht nur zahlreiche unschuldige Menschen auf dem Gewissen, sondern auch der Islamkritik einen ungeheuren Schaden zugefügt. Wenn ich daran denke, wie sich Grüne, Linke, die Medien usw., wohl noch mehr als im Fall Fukushima, wieder auf dem Rücken der Opfer, daran hemmungslos aufgeilen werden, wird mir jetzt schon schlecht… Aber ich werde meine Standpunkte auch weiterhin vertreten.

    Überhaupt bin ich immer noch skeptisch, da gibt’s so viele Widersprüche. Da ist was faul an der Sache. Erstmal abwarten.

  262. Möglicherweise erinnern sich noch einige an die Hexenjagd, die in den USA gegen Sarah Palin losbrach, als ein durchgeknallter junger Mann ein Attentat mit Toten und Verletzten auf die Kongressabgeordnete Gabrielle Giffords verübte. Neben Palin wurden auch Rush Limbaugh und die gesamte Tea Party Bewegung als „geistige Brandstifter“ an den Pranger gestellt. Rush Limbaugh, war bereits vorher selbst von dem damaligen Präsidenten Clinton mit dem Bombenanschlag in Oklahoma City in Verbindung gebracht worden.

    Die Irrsinnigkeit der Vorwürfe, die von den MSM begeistert verbreitet wurden, stellte sich in allen Fällen im Nachhinein heraus, die Einschüchterung, der Versuch konservatives Denken unter Generalverdacht zu stellen, hat bei Linken Methode.So versucht die Linke seit Jahren die Realitätsferne ihrer Ideologie, die argumentative Schwäche dadurch auszugleichen, dass sie ihrem politischen Gegner, den sie als Feind betrachtet, Angst zu machen, ihn zum Schweigen zu bringen versucht.Die Bürger der USA haben natürlich noch wesentlich mehr Freiheiten als die bereits mit den notwendigen Gesetzen zur Meinungsunterdrückung (Prozesse gegen Wilders, Sabatisch Wolf u.A)“ausgestatteten“ Europäer.
    Gleichwohl sehe ich keine Veranlassung dafür nun dieses altbekannte Spielchen der linken Eliten mit zu spielen.
    Die über die Jahrtausende entwickelten, im Judentum, dem Christentum, der Antike oder auch der Aufklärung fußenden Werte der Freiheit und der Gleichheit vor dem menschengemachten Recht, die Wilders und andere auch öffentlich gegen die Tyrannei des Islam verteidigen, bieten nicht die geringste Rechtfertigung für Taten wie die des vermutlichen Attentäters in Norwegen.

    Wenngleich ich Selbstkritik für eine nützliche Übung halte, ist sie in diesem Fall
    nicht notwendig.

    Mehr als vorher denke ich, ist es unsere Aufgabe hinter denen zu stehen, die in aller Öffentlichkeit und voller Mut unsere Positionen vertreten.
    Leichter ist es natürlich nicht geworden…

  263. Der Poster Turkiye Cumhuriyeti hat so unrecht nicht. Auch ich war gestern nicht begeistert von der Überschrift „warum bombt der Islam in Oslo?“.
    Das war eine klare Vorverurteilung und hat sich jetzt ja als falsch herausgestellt.
    Und das sage ich jetzt nicht, weil ich den Islam mag und/oder hier alle für Rassisten halte. Im Gegenteil.
    Es darf aber nicht sein, dass wir uns im Kampf um unsere Freiheit selbst aufgeben. Und mit solchen Aktionen gefährden wir unseren Kampf.
    Die Unschuldsvermutung muss in alle Richtungen gehen. Auch in Richtung Islam.
    Natürlich sind derzeit ca. 98% aller Bombenanschläge weltweit auf den bärtigen Unheilsverkünder aus dem Morgenland zurückzuführen, so dass gestern entsprechende Vermutungen durchaus berechtigt waren.
    Vermutungen sollte man aber als solche bezeichnen. Oder besser gar nicht erst äußern.
    Das ist sonst alles Munition für die Krieger des Bärtigen.
    Mein Beileid für alle Opfer.

    Ein Post zur Überschrift „Blond, blauäugig, skrupellos“ auf Spiegel-Online täte da viel eher Not.

  264. Neben der gebotenen Anteilnahme für das norwegische Volk gilt es jetzt wachsam zu sein und opportunistischen Politikern und ihren Medienlakaien auf die Finger zu klopfen, die den abscheulichen Anschlag für ihre verbrecherischen Politikziele mißbrauchen wollen.

  265. #312 Hausener Bub

    “Jede Form von Rechtspopulismus senkt die Hemmschwelle für solche vermutlichen Einzeltäter.“

    Ist dieser „Wissenschaftler“ noch zu retten? Wie kann man eine solch geisteskranke Tat eines einzelnen Amokläufers auf das Konto konservativer Parteien schieben? Die schamlose Ausnutzung dieses Massakers für seine persönlichen politischen Ziele entlarvt diesen „Wissenschaftler“ als einen ideologisch verblendeten Idioten.

  266. @312 Hausener Bub

    “Jede Form von Rechtspopulismus senkt die Hemmschwelle für solche vermutlichen Einzeltäter.“

    Tja, es geht schon los..In den nächsten Wochen und Monaten werden sich solche dummen Aussagen häufen.Was dieser Rechtsextremismusexperte sagen will:Alles was nicht explizit links ist, ist rechts und daher böse.Auch wenn die Islamkritiker und Rechten (Mitte-Rechts, nicht rechtsextrem)nicht selber morden, so legen sie den Grundstein für Gewalt.Daher müssen sie auf jeden Fall bekämpft werfen. Mehr Multikulti, mehr Moscheen, mehr Zuwanderung, keine Macht der Islamkritik.

    Armes Europa…

  267. Die Sache muss aufgeklärt werden. Was dieser gestörte Mann da anrichtete, ist unglaublich. Was seine Intentionen oder Ziele waren, muss man herausfinden. Terror – egal aus welcher Richtung darf nicht geduldet werden. Norwegen war bisher nie auffällig gewesen. Aber ich glaube nicht, dass es ein Einzeltäter war – das ist einfach zuviel !

  268. Was Schlimmeres haette uns bzw. Der islamkritischen Bewegung kaum passieren können.

    In der BILD wird heute ausgefuehrt, dass der Täter antiislamisch und gegen die multikulturelle Gesellschaft wäre. Die Politkaste, die uns genau das aufzwingen will, wird schon mal die Sektkorken knallen lassen.

    Über diesen Irren wird nun die Begründung laufen, jegliche kritische Einstellung zu diesen Themen zu ächten und zu kriminalisieren.

    Prost Mahlzeit, die Tat ist noch katastrophaler für Europa als ich gestern dachte. Diese Tat macht uns wehrlos, jedem Uninformierten ( also fast allen) wird man nun einreden können, das Islamkritiker praktisch Terroristen sind.

    Au Mann ey, es ist zum Heulen …

  269. Mit einigen Kommentaren hier bin ich einverstanden. Andere bringen mich auf die Palme!
    Hat schon jemand daran gedacht, dass hier nur einem „Rechten“ (??) in die Schuhe geschoben werden soll, was eigentlich ein ganz anderer war, um die Bevölkerung nicht gegen *irgendjemand* anderen aufzubringen?

  270. #318 Hellhannes (23. Jul 2011 12:19)

    Erzähl das mal Medien wie der New York Times, die genauso aufgemacht haben.

  271. „#38 Ogmios (23. Jul 2011 08:31)

    Dahinter liegt immer dasselbe Krankheitsbild: GOTTLOSER SOZIALISMUS IN SEINEN TAUSEND FACETTEN UND KRANKHAFTEN FOLGEN!!!“

    Ich wusste bis Dato nicht, dass ein christliches Bekenntnis und eine konservative Einstellung Krankheitssymtome eines „GOTTLOSEN SOZIALISMUS IN SEINEN TAUSEND FACETTEN“ ist. Dank dir bin ich ja jetzt wohl um Einiges schlauer. Auweiha, Ogmios, hast du bei dir selbst eigentlich schon den Puls und die Temperatur gefühlt?(Kopfschüttel)

  272. #313 Hausener Bub (23. Jul 2011 12:10)

    “Jede Form von Rechtspopulismus senkt die Hemmschwelle für solche vermutlichen Einzeltäter.“

    Ob beim linksgrne Hajo der Funke auch überspringen würde, wenn er schreiben würde:

    “Jede Form von 68erismus senkte damals die Hemmschwelle für RAF-Terror.“

  273. @ #316 Reiner-Zufall (23. Jul 2011 12:16)

    Ein Christlich-fundamentalistischer Anschlag!

    Wenn der Typ eine Anti-Islamische Einstellung hat: Wieso tötet er dann Christen?

    Wenn der Typ ein Nationalist ist:
    Wieso greift er dann die Nation an?

    Hier stimmt doch was nicht … wir werden wieder mit Gutmenschen-Märchen versorgt, die man nicht hinterfragen darf…

  274. Diese „Fakten,Bild,Profil in Facebook,Seite in Wikipedia“ sind „Nachweise“ zum schnellen gutglauben durch Gutmenschen – zum erhalten des Islams in Europa.

  275. @ #331 Politikus (23. Jul 2011 12:32)

    Bist du gegen die freie Meinungsäußerung ??

    Dann geh in die nächste Moschee zum Beten

  276. auf eines können wir uns schon jetzt gefasst machen,
    das die hexenjagd auf uns eröffnet wird.

    was kann man dagegen tun?

    man verurteilt solche verbrechen, gibt acht, was man schreibt, geigt aufwieglern die meinung und meldet und holt hilfe, wenn einer in ein solches fahrwasser abzugleiten droht.

    aber eben, wie soll man solches fahrwasser erkennen, wenn selbst den profis dies nicht gelingt…?

    bei allem menschlichen elend, ist diese tat auch eine katastrophe für die freiheitlich- konservative bewegung in europa.

    ganz dunkle zeiten werden für uns jetzt anbrechen.

  277. #318 JeanJean (23. Jul 2011 12:17)

    Die Irrsinnigkeit der Vorwürfe, die von den MSM begeistert verbreitet wurden, stellte sich in allen Fällen im Nachhinein heraus, die Einschüchterung, der Versuch konservatives Denken unter Generalverdacht zu stellen, hat bei Linken Methode.So versucht die Linke seit Jahren die Realitätsferne ihrer Ideologie, die argumentative Schwäche dadurch auszugleichen, dass sie ihrem politischen Gegner, den sie als Feind betrachtet, Angst zu machen, ihn zum Schweigen zu bringen versucht.

    Wie man an diesem Thread sieht, klappt das zumindest hier ja auch wunderbar.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass das bei Sarah Palin und ihren Anhängern genauso geklappt hat.

  278. Wenn Breivik der Mörder wäre könnte er nur in verschwindend geringem Maß Antiislamist sein (wenn überhaupt ?) und vor allem Hasser der Sozialisten.

    Wenn Breivik der Mörder wäre und ihm wäre Antiislam wichtig, dann hätte so eine Person seine mörderische Agenda nicht ausschliesslich im sozialistischen Lager fokussiert.

    Breivik dürfte deutlich bewußt gewesen sein, daß sein Morden einzig unter Sozialisten sogar Islamen Auftrieb gibt. Täte solches ein Islamgegner ?

    Wenn Breivik der Mörder ist aber Islamkonvertit ist so fügte er durch seine Morde zur Meinungsmache jenen Schaden zu, die gegen den Islam sind: Dies sind die Mehrheiten der Christen, der Konservativen, der christlich Konservativen, der christlich Nationalen, indirekt den Juden,…..und jenen Sozialisten die spüren wie ihre nationales Brauchtumserbe zurückgedrängt wird und jenen im sozialistischen Lager, die mehr noch die wirkliche Gefahr im Islam erkannt haben.

    „An ihren Taten werdet ihr sie erkennen.“
    Brief des Johannan.

    ————————————————-

    Wenn Breivik der Mörder ist – wie dumm ist er wirklich ?

    PS.: Und an die ZDF Moderatorin die verkündete das Breivik ein „Christ“ wäre …..
    Wer in Nachfolge Christi Mordwut erkennen will zählt zu den Ärgsten der Argen unter Lügnerinnen !

    PPS.: ….hätte sie gesagt: „Breivik bezeichnet sich als Christ“ …… ihre Seele wäre nicht verurteilt worden.

  279. Gott sei Dank ist die gesamte
    GEZ-Talkshow-Elite im
    Sommerurlaub.

    Da bleiben uns die besserwisserischen, selbsternannten ExpertInnen zu all den linken Themen
    weitgehend erspart.

  280. Ich muss doch auf die norwegischen Ermittlungsbehörden vertrauen, dass sie die Sache wahrheitsgemäß veröffentlichen. Bei der Pressekonferenz gestern drucksten Ministerpräsident und Justizminister noch rum.Da war es noch nicht klar. Ich kann mir es auch schwer vorstellen, dass es ein norwegischer Einzeltäter war.

  281. #304 Ogmios

    Besprechen sie das mit CHRISTUS direkt, der durch mich spricht und den Wille Gottes verkuendet.

    Gerne hätte ich Ihnen ausführlich geantwortet. Jedoch würde auch dieses Verschwendung wertvoller Weltnetzbandbreite darstellen, um es nach Lesen des obigen Zitats höflich auszudrücken.

  282. Das ist der GAU für die rechtskonservative Bewegung, zumindest in Norwegen. Jetzt geht sie los, die Jagd auf die (legalen) Waffenbesitzer, auf Patrioten und „Rechte“.

    Nach den islamistisch motivierten Anschlägen von Madrid und London wurde immer davor gewarnt, „alle Muslime in einen Topf“ zu werfen.

    Ich glaube nicht, dass die Rechts-Konservativen in Norwegen mit einer so verständigen Differenzierung rechnen dürfen.

  283. Sollte der Täter tatsächlich ein Rechter sein, könnte das böse Konsequenzen für Europas Rechte haben.

    Oder wir basteln uns einfach unser eigenes 9/11. Da die meisten Rechten allerdings anständige Menschen sind und nicht einfach 90 Tote verhöhnen, so wie Moslems und Linke 3000 Tote mit ihrer 9/11-Leugnung verhöhnt haben, wird das nicht durchzusetzen sein.

    Man wird sehen…für die Linken könnte dieser GAU das sein, was Fukushima im Frühjahr für die Grünlinge war.

  284. In norwegischen Medien kann man derzeit lesen, daß es Zeugenaussagen gibt, die von mehr als einem Schützen auf der Insel sprechen.

  285. Bei SPon lese ich:
    [QUOTE=albcamus;8339630]der täter mag vtl. ein einzeltäter gewesen sein, aber was er getan hat ist keine einzelerscheinung.
    seit 1990 gab es in deutschland 140 neonazimorde.
    diese ideologie ist nicht nur gefährlich wenn sie terroranschläge verübt sie ist IMMER gefährlich..[/QUOTE]

    stimmt das denn? Ich habe noch nie davon gelesen.

    Auch lese ich, dass es von Linken noch nie einen Mord gegebenen habe.

  286. Wenn:

    “Jede Form von Rechtspopulismus senkt die Hemmschwelle für solche vermutlichen Einzeltäter.“

    dann ist es kein
    Reiner Zufall,
    dass, jedes Blatt Koran die Hemmschwelle für die Abschlachtung der Ungläubigen senkt!

  287. Aus dem Spargel:

    Justizkreise warnten jedoch auch hier vor voreiligen Schlüssen: Es gebe keine Indizien, dass Hasan zu einem Terrorakt angestiftet worden sei. Man gehe nach wie vor von einer Einzeltat aus. Vorerst bleibt damit nur das komplexe Psychogramm des Täters – und bei der US-Armee wächst die Furcht, dass das eigene Frühwarnsystem, das den Umgang mit solchen „Problemsoldaten“ regeln soll, versagt hat.

    Bei Hasan konzentrieren sich die Ermittler auf eine ganze Reihe möglicher auslösender Faktoren – nicht nur religiöser Eifer und ideologische Radikalisierung, sondern auch Frust, Angst, Trauma, Wut, Entfremdung. Nichts davon ist dem US-Militär neu. Die Frage ist, wie sich all das so gewaltsam entladen konnte – trotz der Betreuungsmechanismen, die die Streitkräfte dafür über Jahre entwickelt haben.

    „Unsere Diversität ist eine Stärke“

    Hasans religiöse Ansichten allein scheinen als Erklärung für den Gewaltakt jedenfalls nicht auszureichen. Er ist einer von zahllosen muslimischen US-Soldaten. Fast 3600 aller 1,4 Millionen GIs bekennen sich offen zu Islam, die wahre Zahl dürfte höher liegen: Rund 300.000 behalten ihren Glauben lieber für sich.

    Nach dem 11. September 2001 unternahm das US-Militär vermehrte Anstrengungen, Muslime zu rekrutieren, unter anderem als Dolmetscher. Militärakademien haben Gebetsräume für sie eingerichtet. Manche Stützpunkte erkennen muslimische Feiertage an. „Unsere Diversität ist eine Stärke“, versicherte Armeestabschef George Casey, der am Wochenende zur Schadensbegrenzung durch die politischen Talkshows tingelte. „So entsetzlich diese Tragödie war – wenn dem unsere Diversität zum Opfer fällt, ist das noch schlimmer.“

    Fraglich bleibt, wie gut die Eingliederung der Muslime in einer Truppe klappt, die in zwei islamischen Staaten Krieg führt. Darüber gehen die Meinungen auseinander. Einige Betroffene sagen, sie dienten problemlos. Andere berichten offen über Probleme und Druck.

  288. wieso fällt mir blos in diesem Zusammenhang plötzlich der Name Lee Harvey Oswald ein?

  289. Ich glaube es ist sehr wichtig, dass man hier mal allen ins Gewissen redet. Die Ausreden und Verschwörungstheorien sollte man gleich mal vergessen.

    Und genauso muß man auch mal sagen, dass PI vielleicht im Kommentarbereich aggressiver löschen muß, wenn grenzwertige Aussagen gemacht werden. Es ist schlimm genug, dass ein norwegischer Rechter so etwas macht, stellt euch vor, was hier abgeht, wenn ein PI-Kommentator eine Gewalttat verübt. Und es gibt hier immer wieder mal Kommentare in denen Gewalt durchaus vorkommt, machen wir uns nichts vor, es gibt hier durchaus auch Spinner.

    Und diesen Spinnern sei gesagt, eine kranke, dumme Aktion von eurer Seite reicht schon um die Islamkritik in D vernichtend zu schwächen. Und nichts anderes hättet Ihr erreicht. Es ist schade, dass man so etwas überhaupt sagen muß.

  290. http://bit.ly/oEmZ0g

    Hinterbliebene sah zwei Schützen

    Die Polizei untersucht Zeugenaussagen

    (Dagbladet): Die Polizei zusammen, um festzustellen, ob es ein weiterer Täter für die gestrigen Terroranschläge in Oslo und Utøya. Es baut auf dem Zeugnis Beschreibungen von Überlebenden der Labour Youth League Sommerlager.

    Eine Reihe von Zeugen darauf hinzuweisen, dass sie zwei Täter gesehen zu haben – und im Gegensatz zu den verhafteten Anders Behring Breivik nicht die anderen Menschen Polizeiuniform auf.

    Police Inspector Einar Aas an der Osloer Polizei hat die norwegische Zeitung Dagbladet bestätigt, dass sie auf den Boden zu bekommen, ob es wirklich einen Schuldigen Nummer zwei zu arbeiten.

    – Wir unter Druck zu klären, ob es könnte etwas mehr sein in diesem Fall, sagt Aas.

  291. freunde

    die sache hat mich bis ins mark erschüttert.
    und lässt mich zweifeln wie und ob überhaupt ich noch weitermachen soll.

    jedenfalls kann ich nicht mehr zur tagesordnung übergehen in anbetracht der dinge die sich norwegen abzeichnen.

    ja, ich weiss, dass es spinner gibt und man nicht vor ihnen gefeilt ist, aber trotzdem es tut in der seele weh, wenn man das elend vor augen hält.

  292. Das Massaker das dieser kranke Wirrkopf angestellt hat, ist mit nichts zu entschuldigen und kann nur als pervers bezeichnet werden.

    Die Nachrichtensprechtante von NTV zieht in Puncto KGR (Krampf gegen rechts) alle Register der Klischeehaftigkeit. Mit verzückter Mine zählt sie die einzelnen auf: blond, blauäugig, christlich fundamentalistisch, rechtspopulistisch, rechtsextremistsch etc. pp.
    Es würde mich nicht wundern wenn demnächst Brüssel/Strassburg ein Verbot sog. „rechtspopulistischer“ Parteien verlangt. 😯

  293. #326 Stefan Cel Mare (23. Jul 2011 12:29)

    #318 Hellhannes (23. Jul 2011 12:19)

    Erzähl das mal Medien wie der New York Times, die genauso aufgemacht haben.

    Nee, Stefan. und warum nicht? Weil das ja multi-kulti-Medien sind. Die lese ich zwar auch noch (umsonst versteht sich aka. im Netz), aber ich sehe sie nicht als das Sprachrohr meiner Ideen.
    Pi-News schon.

    Natürlich habe ich da andere Ansprüche.

  294. #335 Stefan Cel Mare,

    gut erkannt, man muss sich nur einige MSM Online Seiten anschauen, wie dort alles zusammengequirlt wird.

    Ohne Differenzierung wird dort alles nicht öko-kommunistische plattgemacht.

    Hier zeigt sich auch, worauf ich immer wieder einmal hinweise, dass nicht der Islam der primäre Feind der freien Welt ist, sondern der öko-kommunistische Gutmensch, der den Einheitsmenschen schaffen will, koste es auch Millionen an Menschen das Leben.

    Bisherige Versuche, welche im Desater endeten, waren halt Fehlinterpretation der eigentlich guten kommunistischen Sache.

    Wundert es da, wenn heute die DDR nostalgisch verklärt wird und die RAF Mörder wieder Anstellungen im öffentlichen Dienst finden?

  295. Gab es ein Bekennerschreiben? Niemand plant so etwas über eine längere Zeit und ohne davon auszugehen nicht selber dabei zu sterben, ohne der hinterbliebenen Welt mitzuteilen was der Grund für seine „Tat“ ist…

  296. Mohammedaner und Linkskriminelle hatten nicht ein Wort des Bedauerns für die Opfer vom 11. September übrig. Stattdessen fingen nach nur einem Tag die Verschwörungskonstrukte an.

    Mal gespannt, wie differenziert die Berichterstattung bei einem blonden, blauäugigen TäterIn ausfällt.
    Ob FeldherrIn Claudius Roth zur Ruhe aufruft und in die Kameras spricht: „Wir dürfen jetzt keinen Generalverdacht aussprechen. Dieser Anschlag hat nichts mit dem Rechtspopulismus zu tun“?
    Man darf gespannt sein…jedenfalls ist werden sich RAF-Sympathisanten in der ganzen BRD jetzt schon – keineswegs nur „klammheimlich“ – die Hände reiben.

  297. Hallo #349 Stresemann!

    ES ist kein
    Reiner Zufall,
    dass ich an Ulbricht denken musste, als ich las, was du schreibst bezüglich unserer Machthaber:

    “Und genauso muß man auch mal sagen, dass PI vielleicht im Kommentarbereich aggressiver löschen muß, wenn grenzwertige Aussagen gemacht werden.
    Und diesen Spinnern sei gesagt, eine kranke, dumme Aktion von eurer Seite reicht schon um die Islamkritik in D vernichtend zu schwächen. Und nichts anderes hättet Ihr erreicht.”

    Der sagte mal “ „Es muss demokratisch aussehen, aber wir müssen alles in der Hand haben. ..“

  298. @ #143 OGT (23. Jul 2011 09:56)

    #128 kewil

    Von seiner Warte aus hat er wahrscheinlich rational gehandelt. Islamisierung mit friedlichen Mitteln nicht mehr aufzuhalten, also wende ich Gewalt an und zwar nicht gegen die Symptome (Moslems), sondern gegen die Ursache ( linksgrüner multikulti sozi Wahn).

    BLÖDSINN!
    Man kann die Motive eines Mörders nicht mit Verständnis rechtfertigen.

    Schönen Gruß an die Gutmenschendenke!

    Die GM verstehen auch, dass etwas nur passieren konnte, weil die Rahmenbedingungen es zuließen (schlechte Kindheit, wenig integriert, blablabla…)

  299. #324 terminator
    #259 Eurabier

    da haste recht, die Rot-Grünen, die Antifa, die Kampf gegen Rechts NGO, die Gutmenschen etc. lassen heute die Sektkorken knallen. Was besseres konnte denen nicht passieren als dieser Anschlag. Alle islamischen Terroranschläge sind damit vergessen, die immer mehr zunehmende dutschfeindliche Gewalt vergessen. So wie jeder islamische Terroranschlag die Multikulti-Islamisierung voranbrachte, wird dieser Anschlag der Islamisierung zum endgültigen Durchbruch verhelfen. Man muß ja nur zwischen den Zeilen bei Özdemir lesen, da schimmert die totalitäre europäische EUdSSR durch, in der jede Kritik am Islam und Multikulti mit drastischen Strafen geahndet wird. Gegenüber der andersgläubigenverachtende Ideologie des Islam hat sich Özdemir nie so geäußert.

    Mit diesem Anschlang hat der (oder die Täter) das Ende der europäishen Völker eingeläutet. Durhc die EUdSSR werden wir jetzt in eine sozialistische Diktatur überführt.

  300. Sicher belastend, dass es sich bei dem von Euch so vollmundig angekündigten Islamisten um einen Eurer Gesinnungsgenossen handelt. Nicht nur, dass der Täter noch nicht mal einer Eurer braunen Kameraden, die ja hier auch sehr gerne unterwegs sind, ist, sondern einer, der vom Profil her ja wie die Faust aufs Auge in euren „islamkritischen“ Blog passt.

  301. #355 WahrerSozialDemokrat

    Ein paar Krimis gesehen und nun sind Sie der Experte für durchgeknallte Massenmörder?

  302. der Wikipedia-Antrag über den „Freimaurer“ wurde sicher erst nach dem Anschlag erstellt – und ist daher nicht unbedingt sehr ernst zu nehmen.

  303. #341 stinker

    ja die linken Islamisierer waren fast überall in Europa auf der Verlierestraße, dieser Anschlag kam für die Linken wie auf Bestellung!

  304. Bild: http://www.welt.de/multimedia/archive/01425/norwegen_attentat__1425148p.jpg

    Der „blonde“ Killer und seinen blonde Verwandschaft. Naja, bald wird Kreuzberg nicht nur für den Herrn Sarrazin, sondern wohl mutmaßlich auch für Blonde und Norweger eine NoGo-Area werden. Sozusagen eine „nordisch befreite Zone“.

    —-

    Allerdings gibt’s für uns „Rechte“ ja doch durchaus noch „Hoffung“. Der Irre war nämlich Besitzer und Betreiber eines, man höre, lese und staune, „BIO-Bauernhofes.“…..Aha. :rolleyes:

    23.07.2011

    Oslo: Anders Behring Breivik – Prophet des Terrors

    von Udo Ulfkotte

    Unmittelbar nach den Attentaten in Norwegen haben »Experten« uns in allen Medien mitgeteilt, warum die Attentäter nur aus dem islamistischen Milieu stammen können. In der ARD gab es eine Sondersendung, wo der ARD-Terrorexperte diese »Erkenntnis« verkündete. Nicht anders äußerte sich das ZDF. Und auch der Spiegel verbreitete diese angebliche Erkenntnis. In Wahrheit war alles ganz anders. Den Experten hätte schon bei den ersten Meldungen vom Massaker auffallen müssen, dass der Attentäter laut Augenzeugen eine kugelsichere Weste trug.

    Der Täter war bei der norwegischen Polizei seit langem bekannt: Der am 13. Februar 1979 geborene Norweger Anders Behring Breivik. Der Mann mit den blonden Haaren hatte sich als Polizist verkleidet und richtete auf der Insel Utoya ein blutiges Massaker an, nachdem er zuvor in Oslo eine Autobombe deponiert hatte. Breivik, der als extrem nationalistischer Extremist aktenkundig war und vom Inlandsgeheimdienst sporadisch überwacht wurde, hatte ganz legal eine 9 mm-Pistole (Hersteller: Glock), eine Schrotflinte und eine Pumpgun. Alle Waffen waren auf seinen Namen registriert. Im Juni 2011 zog er in das westlich von Oslo gelegene Dorf Rena (2.009 Einwohner). Dort hatte er seit Mai 2009 einen Bio-Bauernhof (»Breivik-Geofarm«). Die Behörden hätten eigentlich misstrauisch werden müssen. Denn er kaufte unter der Tarnung des Kleinbauernhofs große Mengen von Düngemitteln, aus denen auch Laien mit Hilfe von Anleitungen aus dem Internet leicht große Mengen Sprengstoff herstellen können.

    Anders Behring Breivik, ein Absolvent des Osloer Handelsgymnasiums, traf sich auf seiner kleinen Bio-Farm in den vergangenen Wochen auch immer wieder mit Freunden, die ihn außerhalb des Dorfes bei Schießübungen begleiteten. Das war auch der Polizei bekannt. Auf seiner inzwischen gesperrten Facebook-Seite gab er als Hobbys »Killerspiele« an, etwa »World of Warcraft«. Er nannte sich dort einen »konservativen Christen«, lobte Winston Churchill für seinen Widerstand gegen die Nazis und verehrte den gegen die Nazis aktiven norwegischen Widerstandskämpfer Max Manus. Er war ein Fan des Buches »1984« von George Orwell. Und er war früher bei den Freimaurern aktiv.

    Es war ausgerechnet ein gut integrierter skandinavischer Muslim, der tiefen Eindruck auf Anders Behring Breivik machte und Breivik in seiner anti-islamischen Haltung bestärkte: Der 65 Jahre alte schwedische Imam Ali Ibrahim – er stammt ursprünglich aus Ägypten – ist der einzige vom Staat bezahlte Imam in Schweden. Imam Ali Ibrahim sprach ganz offen in norwegischen Zeitungen über die wachsenden Probleme mit Muslimen in Skandinavien. Er sagte in Norwegen immer wieder, er wolle nicht, dass Norwegen dem schwedischen Weg folge. Der in Schweden lebende Muslim Ali Ibrahim hat Angst davor, dass Oslo bald so aussieht wie Stockholm, wo in manchen Stadtteilen 90 Prozent der Einwohner nichtschwedischen Ursprungs sind und mehr als die Hälfte der zugewanderten Einwohner keine Arbeit haben. Bei Anders Behring Breivik fielen solche Warnungen auf fruchtbaren Boden. Der Nationalist bekundete immer wieder, er verstehe nicht, warum es keinen Aufschrei gebe, wenn Muslime die norwegische Flagge verbrannten (etwa nach den auch in norwegischen Zeitungen veröffentlichten Mohammed-Karikaturen).

    Breivik hatte auch in Oslo ein Zimmer, das wenige Minuten nach seiner Festnahme von Sicherheitskräften durchsucht wurde. In islamistischen Internetforen wurden die Nachrichten über eine Explosion im norwegischen Regierungsviertel von Anhängern al Qaidas als »frohe Nachricht« bejubelt. Was die Muslime da noch nicht wussten: Anders Behring Breivik hasst nicht-integrierte radikale Muslime. Er hatte sich das Jugendlager der norwegischen Sozialdemokraten als Ziel ausgesucht, weil die Sozialdemokraten dem Nationalisten zu viele Muslime ins Land ließen.

    Das Grauen in Norwegen sollte uns aufhorchen lassen, denn es kam nicht völlig überraschend. Es ist nur ein weiterer deutlicher Beleg für die wachsende Polarisierung und Radikalisierung in Europa. Linke gegen Rechte, Religiöse gegen Nichtreligiöse, Arme gegen Reiche – Norwegen wird wohl kein Einzelfall bleiben.

    Unterdessen gedeihen – wie nach dem 11. September – schon die ersten Verschwörungstheorien: Selbst eine renommierte Wirtschaftszeitung berichtet, unmittelbar nach der Bombenexplosion in Oslo sei über dem Regierungsviertel ein Ufo gesichtet worden. Irgendwie scheint jede Bombe auch eine Druckwelle in den Köpfen vieler Journalisten zu hinterlassen. Auch der Spiegel steht nun unter Druck. Ein Rechtsanwalt, der sich mit Medien befasst, kritisiert das ehemalige Nachrichtenmagazin ganz offen für dessen Propaganda.

    LINK: http://info.kopp-verlag.de/udo-ulfkotte/oslo-anders-behring-breivik-prophet-des-terrors.html;jsessionid=FBCB61F3BA8AAF5B6152F4B26EB194AB

  305. @barlow

    Dich als Rotkriminellen dürfte das viel diebischer freuen, können du und deine gewalttätigen GenossInnen doch jetzt mit noch mehr Härte gegen die bösen Nazis vorgehen.

    Und jetzt schwirr ab zu indymedia, wieder schön gegen Israel Stimmung machen, das liegt dir mehr, Kleiner.

  306. #356 Reiner-Zufall (23. Jul 2011 12:56)

    Hallo #349 Stresemann!

    ES ist kein
    Reiner Zufall,
    dass ich an Ulbricht denken musste, als ich las, was du schreibst bezüglich unserer Machthaber:

    “Und genauso muß man auch mal sagen, dass PI vielleicht im Kommentarbereich aggressiver löschen muß, wenn grenzwertige Aussagen gemacht werden.
    Und diesen Spinnern sei gesagt, eine kranke, dumme Aktion von eurer Seite reicht schon um die Islamkritik in D vernichtend zu schwächen. Und nichts anderes hättet Ihr erreicht.”

    Der sagte mal “ “Es muss demokratisch aussehen, aber wir müssen alles in der Hand haben. ..“

    Noch mal Nee!

    Natürlich ist es ein Problem, dass auf unserer (und ich betrachte Pi als „unsere“) Website Kommentare auftauchen, die jeden, der durch einen von uns auf Pi aufmerksam gemacht wird, doch etwas befremden können.
    Ich bin gegen Zensur. Daher will ich auch nicht, dass hier irgendetwas gelöscht wird.
    Mir geht es aber darum (Stresemann kenne ich nicht, daher habe ich keine Ahnung, wie er das sieht), dass jeder, der hier postet sich darüber im Klaren ist, dass Pi DAS Aushängeschild der Islamkritik in Deutschland ist und daher auch Leute mitnehmen muss, die noch gar nicht genau wissen, ob sie mit dem Islam Probleme haben oder ob wir nicht alles Nazis sind.
    Gäbe es den Kommentarbereich nicht, wäre allen unseren Gegnern das Wasser von den Mühlen genommen.
    Muss nicht sein. Zensur ist scheiße, also raus (in die Welt) mit allem, was einen nervt.
    Aber man sollte schon gucken, dass es unser Ziel sein sollte, jeden Besucher, der sich aufgrund eigener Erfahrung ein wenig mehr mit der Islamkritik beschäftigen will, mitzunehmen.

  307. ahja…jetzt wissen wir es….gerade in N-TV war zu sehen dass es die bösen christlich konservative Fundamentalisten waren.
    Wussten wir es ja doch…die bösen Christen und Rechtspopulisten haben den Anschlag angeblich verübt.

  308. #359 barlow,

    offensichtlich reicht ihr Gedächtnis noch nicht einmal einen Tag zurück, wie soll es dann um das Wissen wahrhaftig historischer Ereignisse bestellt sein?

    Die Toten der islamisch und kommunistisch/sozialistisch motivierten Attentate und Morde können auch sie mit ihren primitiven Sätzen nicht auslöschen oder verniedlichen.

    Die PI-Blogger, über die sich so sinister mokieren, sind ihnen in Humantität haushoch überlegen, wenn sie überhaupt mit dem Terminus etwas anfangen können.

  309. #359 barlow (23. Jul 2011 13:01)

    Sicher belastend, dass es sich bei dem von Euch so vollmundig angekündigten Islamisten um einen Eurer Gesinnungsgenossen handelt. Nicht nur, dass der Täter noch nicht mal einer Eurer braunen Kameraden, die ja hier auch sehr gerne unterwegs sind, ist, sondern einer, der vom Profil her ja wie die Faust aufs Auge in euren “islamkritischen” Blog passt.

    Nein, überhaupt nicht. Die meisten Terroranschläge, die meiste Gewalt gegen Schwache und Frauen und Schwule geht von Mohammedanern aus. Ich bin nach wie vor strikt gegen die mittelalterliche Ein-Mann-Politideolgie, die sich Islam nennt und die zu Recht als Religion der Dummen bezeichnet wird.

    Wenn ein 32-jähriger Norweger Amok läuft, so hat das nichts mit unserem politischen Blog zu tun.

    Außerdem glaube ich den Pressemitteilungen noch nicht ganz. Ein christlich sozialisierter Norweger, der einen Bio-Hof betrieb und gegen die mohammedanische Invasion im eigenen Land ist, hätte mit Sicherheit mit seinem terroristischen Können plausibler gehandelt, wenn er eine Freitagsmoschee gesprengt hätte oder in einem der Mohammedanerviertel geschossen hätte.
    Obwohl die Bezeichnung plausibel eigentlich nicht passt, denn in erster Linie ist er ein feiger Verbrecher. Seine angeblichen Motive und Backgrounds werden zzt. gerade von unserer linken Presse ausgenutzt um Islamkritik mit Rechtsextrem und sogar Rechtspopulismus in einen Topf werfen zu können.

  310. #361 raymond a

    Sie sind ja ein ganz smarter Typ. Klicken Sie auf die Versionsgeschichte und Sie sehen wie alt der Beitrag über die „Freimaurer“ ist. Aber ich will Sie nicht mit Informationen behelligen.

  311. altes Lied neue Geschichte…oder umgekehrt ???

    Wie kamen die Nazis damals an die Macht…war es nicht dadurch dass der Reichstag in Brand gesetzt wurde ???

    Mir scheint…da wiederholt sich so einiges…

  312. #354 SchallUndRauch (23. Jul 2011 12:53)

    Jetzt wird mir dank Kopp-Verlag auf einmal alles klar. Nicht der Islamist, Salafist, Christ, Neonazi, Blonde oder Islamophobe war’s sondern der Biobauer!

    Das Grauen in Norwegen sollte uns aufhorchen lassen, denn es kam nicht völlig überraschend.

    Gewiss nicht. Aber dass es ein Biobauer sein würde, Hand auf’s Herz, Herr Dr. Ulfkotte, hätten Sie das erwartet?

  313. Man darf gespannt sein ob die linke Medienmafia diesen Terroranschlag auch als „Einzelfall“ bezeichnen wird. – Wahrscheinlich eher nicht…

  314. ich verstehe nicht ganz, was dieser massenmord in norwegen mit zukünftigen wahlen in der brd zu tun haben soll.

    28. April 2011
    18 Tote bei Terror-Anschlag in Marrakesch
    http://www.oe24.at/welt/Anschlag-auf-Touristencafe-in-Marokko-18-Tote-bei-Bomben-Explosion-in-Marrakesch/26053443

    hat dieser massenmord etwa die wahlsiege moslemfreundlicher parteien in der brd behindert? nein, also cool bleiben.
    dabei werden vorallem die wählerinnen dieser parteien die ersten gegangbangten opfer sein.

  315. #359 barlow (23. Jul 2011 13:01)

    Sicher belastend, dass es sich bei dem von Euch so vollmundig angekündigten Islamisten um einen Eurer Gesinnungsgenossen handelt.

    1. Haben sie es Gestern verfolgt? Die Idee mit Islam stand überall!!! Auch gab es diesbezüglich selbsternannte Expertenrunden im TV
    2. Ist nichts belastend, ausser Ihre Vereinnahmung!

    Nicht nur, dass der Täter noch nicht mal einer Eurer braunen Kameraden, die ja hier auch sehr gerne unterwegs sind, ist, sondern einer, der vom Profil her ja wie die Faust aufs Auge in euren “islamkritischen” Blog passt.

    Was Sie nicht alles wissen! Kollektivschuld und die absolute Nazikeule! Sie sind ja ein ganz feiner Genosse!

  316. Herzliches Beileid an die Opfer!
    Was ein Wahnsinn, selbst wenn der Täter einen ultra-nationalistischen Hintergrund hatte und das Feriencamp, laut Fernsehbilder von Migrantenkinder überlaufen war, ist dies keine Entschuldigung.

    Wer nun die islam.- einwanderungskritische Bewegung in Gefahr sieht, ist aber auf dem Holzweg.

    Strafverteidiger und heimliche Fans der RAF wurden in Deutschland Bundesminister, oder sind Mitglieder des Bundestages.

    Die RAF war der abzulehende gewaltätige Stoßtrupp einer linken Minderheit, welcher ganz Europa ihren Stempel aufdrucken konnte.

  317. tja peinlich für PI

    echt schlimm wie manche hier einfach nicht akzeptieren können das es ein Konservativer Rechter war und kein böser Muselmann.

    Dass ihr damit PI der Lächerlichkeit preisgebt merkt ihr nicht mal…

  318. #358 BePe (23. Jul 2011 13:00)

    Genauso ist es: “die Rot-Grünen, die Antifa, die Kampf gegen Rechts NGO, die Gutmenschen etc. lassen heute die Sektkorken knallen.”

    In einem Haftbericht las ich vor Jahren einen dazu passenden Vorfall aus einem Stasi- Zuchthaus.

    Ein Gefangener hörte am Tag nach dem furchtbaren Ramstein- Flugzeugabsturz Ende August 1988, wie sich zwei Stasi-Schergen darüber unterhielten:
    „Das kann uns nur nützen; das bringt die Bevölkerung auf!“

    Es ist kein
    Reiner Zufall,
    dass das diese internationalistischen Verderber das heute auch so sehen.

    (Fast makaber, die Anzahl der Opfer ist ähnlich hoch.)

  319. @b#358 BePe (23. Jul 2011 13:00)

    #324 terminator
    #259 Eurabier

    da haste recht, die Rot-Grünen, die Antifa, die Kampf gegen Rechts NGO, die Gutmenschen etc. lassen heute die Sektkorken knallen. Was besseres konnte denen nicht passieren als dieser Anschlag…

    Was besseres als die Kernspmelze in Japan, ein Bombenattentat auf einen Ministerpräsidenten, die Ermordung 80 Jugendlichen…Reihe ist beliebig fortzusetzen…zeigt doch deren wahres Gesicht noch deutlicher.
    Kaum ein wenig in die Enge getrieben, werden Ereignisse umgedeutet und instrumentalisiert.
    Die linksextreme und rechtsextreme Szene wird nicht zu bekämpfen sein. Wichtig ist, dass die bürgerliche Mitte der Leistungsträger nicht ins politische (Rechts-)Abseits gedrängt wird.
    Mit der Nazikeule wurden bereits zu viele (logische) Argumente erschlagen. Ich habe nun aber nicht die Sorge, dass ein Psychopath in der Lage sein wird, mir meine Standpunkte zu nehmen.

    Bitte hört auf zu jammern, weil der mainstream grade verars.ht wird. Das ist doch nun wirklich nichts Neues.

  320. #359 barlow

    bleib mal locker, jetzt gabs diesen einen Anschlag eines durchgeknallten Wirrkopfes ohne ideologischen Unterbau. Aber weit über 90% der Anschläge in Europa, den USA und der restlichen Welt werden immer noch von deinen Freunden und Gesinnungsgenossen den Islamisten verübt. Und die halten sich genau an einem Plan, der steht im Koran, einfach mal lesen.

    Und unser Gesinnungsgenosse ist diese Arschloch in Norwegen schon mal gar nicht!!

  321. #359 barlow

    Sicher belastend, dass es sich bei dem von Euch so vollmundig angekündigten Islamisten um einen Eurer Gesinnungsgenossen handelt.

    Ich habe nichts angekündigt oder haben sie Belege dafür ?

    Nicht nur, dass der Täter noch nicht mal einer Eurer braunen Kameraden, die ja hier auch sehr gerne unterwegs sind, ist,

    „Braune“ Kamerad ? Was ist das ?
    Mein braungebrannter Freund, der Italiener ?

    sondern einer, der vom Profil her ja wie die Faust aufs Auge in euren “islamkritischen” Blog passt.,

    Nö, nicht belastend.
    Wie belastend muss es aber für Mohammedaner sein bei 17000 Anschlägen in den letzten 10 Jahren ?
    Wie belastend muss es für 68er-Ideologen sein welche früher roten Massenmördern huldigten und Terroristen ideologisch nahe standen ?

  322. #359 famos (23. Jul 2011 13:02)

    Ein paar Krimis gesehen und nun sind Sie der Experte für durchgeknallte Massenmörder?

    Da hier jeder seine Gedanken äußern darf, erlaube ich mir das auch! 😉

    Und nun wäre es nicht schlecht, wenn Sie auf den Gedanken eingehen würden!

  323. Waaaaaas, soooooo sehen die Norweger aus?

    Reiner Zufall
    dass die alle dunkelhäutig und -haarig sind?

  324. #381 BePe

    Wenn dises Arschloch nicht in Norwegen nicht euer Gesinnunggenosse ist, warum soll dann Mohammed Atta oder ein anderer dieser Spinner symptomatisch für den Islam sein? Etwas Stringenz in der Argumentation bitte.

  325. #384 SchallUndRauch

    jetzt werden die rot-grünen Rassisten versuchen den letzten Rest des bürgerlichen Europas zu vernichten. Die Propagandamaschine fährt schon hoch. EUdSSR ante portas.

  326. #377 DerHinweiser

    Und Spalter wie Sie sitzen wahrscheinlich mit errigiertem &%$§ hinter der Tastatur ob des Massakers, das ein „konservativer Rechtspopulist“ (*lach*) verübt hat.
    Der Typ ist ein gesiteskranker Amokläufer und nichts mehr.

  327. Hallo #382 suebia!

    Nicht nur, dass der Täter noch nicht mal einer Eurer braunen Kameraden, die ja hier auch sehr gerne unterwegs sind, ist,“

    “Braune” Kamerad ? Was ist das ?
    Mein braungebrannter Freund, der Italiener ?

    Es wäre nicht das erste Mal hier, wenn so ein ewiger Stänkerer mit der Nazi-Keule droht und die Angriffe genauso persönlich vernichtend sind wie in den MSM.

    Reiner Zufall,
    dass dadurch schon Mitglieder
    verschwunden sind?

  328. #377 DerHinweiser (23. Jul 2011 13:13) tja peinlich für PI

    echt schlimm wie manche hier einfach nicht akzeptieren können das es ein Konservativer Rechter war und kein böser Muselmann.

    Dass ihr damit PI der Lächerlichkeit preisgebt merkt ihr nicht mal…

    „Konservativer RECHTER“?

    Noch was vergessen, er istBio-Bauer und betreibt einen ökogischen Bauernhof.

    Fühlt man sich da als Linker nicht ein stückweit betroffen?

    Übigens, die „Brauen“ haben sich als originäre „Linke“ bezeichnet, welche auch den entscheidenden Schlag gegen „Rechts“ leider nicht geführt haben, waren also nicht RECHTS und nicht KONSERVATIV.

    Soviel zum nicht-vorhandenen historischen Grundwissen bei ihnen, DerHinweiser.

  329. Wenn ein Moslem bombt, ist die Reaktion:

    „Bloß keinen Generalverdacht gegen Muslime zulassen! Was haben wir den Muslimen bloß angetan, dass sie uns uns so hassen? Mit moderaten muslimischen Extremisten in Verhandlung treten! Jede Beleidigung des Islam unterbinden!“

    Wird jetzt, wo ein angeblicher Multikulti-Gegner gebombt hat, die Reaktion lauten:

    „Bloß keinen Generalverdacht gegen Multikulti-Gegner zulassen! Was haben wir den Multikulti-Gegnern bloß zugefügt, dass einer von ihnen so etwas tut? Mit Multikulti-Gegnern ins Gespräch kommen! Jeden Angriff auf Multikulti-Gegner unterbinden!“

    ???

  330. #386 famos

    In welcher der 57 islamischen Länder gibt es denn wirklich Demokratie (die Türkei islamisiert sich gerade wieder)? Und in welchen konservativ regierten Länder eine Diktatur (außer der Ukraine)? Wie Sie schon schrieben:
    Etwas Stringenz in der Argumentation bitte. 😉

  331. #49 Fluchbegleiter (23. Jul 2011 08:42)

    Jeder kann sich als Christ bekennen. Oder gibt es eine Mutprobe für Christen? Die überzeugendsten Mutproben haben die Märtyrer gebracht.
    Nur die Japaner können eindeutig identifiziert werden: Wegen ihrer Gestalt und Sprache. Und ein Japaner kann Christ sein. Und diese Christen haben ihre Feuerprobe bestanden. Haben Sie mal über die Christenverfolgung in Japan gelesen? Ja, die gab es.
    Solche Anschläge offenbaren den Mut, den jeder aufbringt, der zu seiner Überzeugung steht.
    Es war ja schon die schnelle Reaktion vom Präsi Wuff und von Huido verwunderlich. Sonst ist doch am Wochenende tote Hose in Berlin. Irgendwie kommt mir das vor, wie wenn Eingeweihte darauf gewartet hätten.
    Zum Beispiel unsere Mutti mit ihrem spitzbübischenLächeln auf dem Gipfel und davor. Ich hatte schon geahnt, die haben was vor.
    Jetzt können die beiden Parteien, DIE FREIHEIT und PRO, bei der nächsten Wahl feststellen, wie groß ihr Stammpotential ist.
    Für mich gilt „cui bono“ und ich bleibe auf meiner Linie.

  332. Der Vorfall ist schockierend für mich, jedoch bin ich mir nicht sicher ob die Öffentlichkeit 100% genaue Angaben bekommt. Dort war doch mit Sicherheit sofort das MI5,CIA und das FBI hinzugezogen worden. Die werden die Norweger sofort entsprechend beraten haben wie die ganze Sache mit den Medien abzulaufen hat. Alleine ohne die Hilfe von professionellen Beratern können die Norwegischen Behörden das nicht bewältigen. Die Briten und Amerikaner wissen schon wie man uns so ein Ereignis am besten „verkauft“…… Briten und Ami Geheimdienste sind nicht daran interessiert den Massen Wahrheiten zu präsentieren, sondern die am besten passende Story die am wenigsten probleme macht (siehe Kennedy,9/11)
    Bei der jetzt aktuellen Geschichte des wirren einzel Radikalchristen wird es bleiben egal ob wahr oder nicht. Wären es offiziel radikale Moslems gewesen, hätte das die ohnehin schon heißen Debatten über integration weiter eskalieren lassen. Das im Internet radikale Moslems sofort in Begeisterung ausbrachen und die Tat als gut und richtig bezeichnet haben, ließ mit Sicherheit auch einiges an verwirrung entstehen. Aber man sieht daran, das diese Tat aus allen möglichen Richtungen hätte kommen können.

  333. #367 Sonnenreiter

    Es war aber chr. Fundi, Konservative und Nationalist. Trotzdem seit dem 11.9 sind durch islamische Terroristen 17 000 Menschen um Leben gekommen. Ach ja, wo sind die ganzen Verschwörungstheoretiker die sagen der CIA oder Mossad steckt dahinter. Stimmt es war ja kein Islamist.

  334. Die menschenverachtenden Inhalte des Koran etc. zu kritisieren und ebenso die Verbrechen, die im Namen dieser Religion begangen werden, halte ich für richtig. Wenn aber ohne Ansehen der Person und ihrer konkreten Handlungen Hetze gegen Menschen betrieben wird, so verwundert es nicht, wenn sich einzelne psychisch Labile oder Gestörte in ihren verbrecherischen Phantasien bestätigt und evtl. dazu ermuntert fühlen, ihrem Hass freien Lauf zu lassen (der sich in diesem Fall wohl gegen die Regierung und die Regierungspartei richtete). Wenn ein Wilders einen Unterschied zwischen dem Islam als politischer Ideologie und ggfs. unbescholtenen muslimischen Menschen in den Niederlanden macht, leistet er die notwendige Differenzierung, die ich mir allgemein wünschen würde, damit nicht völlig unschuldige Mitmenschen am Ende des Tages Opfer von irregeleiteten Attentätern wie in Oslo werden.
    Mein Beileid den Angehörigen und Freunden der Opfer und beste Genesungswünsche den Verletzten und Traumatisierten in Norwegen.

  335. #386 famos (23. Jul 2011 13:23)

    Wenn dises Arschloch nicht in Norwegen nicht euer Gesinnunggenosse ist, warum soll dann Mohammed Atta oder ein anderer dieser Spinner symptomatisch für den Islam sein? Etwas Stringenz in der Argumentation bitte.

    Weil wir aus politischen und religiösen unterschiedlichen Lagern kommen und uns nicht in allen Aspekten als eine homogene Masse sehen. Im Gegensatz zu den Anhängern des Islams.

    In einem anderen Thread stundenlang den allwissenden Weltenbürger spielen, aber hier so einfältige Fragen stellen!

  336. #386 famos

    weil sich Mohammed Atta strikt an das gehalten hat was im Koran steht.

    Und PI hat noch nie zum Mord an „Ungläubigen“ aufgerufen!

  337. #386 famos (23. Jul 2011 13:23)
    #381 BePe

    Wenn dises Arschloch nicht in Norwegen nicht euer Gesinnunggenosse ist, warum soll dann Mohammed Atta oder ein anderer dieser Spinner symptomatisch für den Islam sein? Etwas Stringenz in der Argumentation bitte.

    1)sie kennen also die Gesinnung des Attentäters genau

    2) sie kennen die Gesinnung der PI-Blogger genau

    3)sie haben noch nie etwas vom Koran gehört und gelsen

    4) sie haben auch noch nie gehört, dass sich muslimische Attentäter ausdrücklich auf den nicht exegetisch-interpretierbaren Koran, Allahs direkter Offenbarung an die Menschen, berufen.

    In der Tat, sie #famos, illustrieren eine umfassende Stringenz!

  338. #400 famos

    Veritable Vergleiche sind es. 😉 Aber drücken Sie sich ruhig um die Beantwortung. 😀

  339. Wohl doch kein Einzeltäter:

    http://www.focus.de/politik/ausland/terroranschlaege-in-norwegen-polizei-sucht-zweiten-taeter_aid_648537.html

    und:

    http://www.focus.de/politik/ausland/terroranschlaege-in-norwegen-bewaffneter-mann-nahe-regierungschef-festgenommen_aid_648545.html

    es hätte mich auch gewundert wie ein Einzeltäter in 30 Minuten 84 Kinder erschießen kann und vorher eine Autostunde entfernt eine Autobombe platzieren und zünden konnte. Dazu braucht man Logistik und Helfer, die dann auch duchgeknallt gewesen sein müssten.

    Man sollte konkrete Untersuchungen abwarten.

  340. Selten sah ich auf PI soviele Linke U-Boote wie heute. Egal, schreibt doch was ihr wollt.

    Bei Welt-Online wäre der Kommentarbereich schon nach 8 Kommentaren geschlossen worden und 7

    der Kommentare wären „entfernt“ worden. Ach ja, „gemeldet“ wären ja eh‘ alle…

    Es sei mal dahingestellt, was in Norwegen wirklich passierte. Wären es „echte Muslime, die nur

    Ihrem Glauben folgen“, so wären ihnen die Opfer total egal. Freudentänze wären oder sind

    sicher wieder anzutreffen. Wäre es ein anderer Täter, z.B. der von den Medien „präsentierte“,

    dann werden sie ihn gnadenlos für ihre Linke Sache instrumentalisieren (geht ja schon massiv

    los) und versuchen mit weiteren Denk- und Lebensverboten ihre „Huxley“-Welt zu schaffen. Für

    PI ändert sich absolut nichts. Für unsere Werte ebenfalls nichts. Jedem echten PI’ler, der

    hier seinen Blog gefunden hat, tun die Opfer und deren Hinterbliebenden sehr leid. Eben das

    unterscheidet uns von den „Rechtgläubigen“. Denn diese und ihre Linken Helfer freuen sich

    diebisch, wenn ihre kranken Ideologien, egal durch wieviel Opfer, bestätigt werden. Ja sie

    schaffen es z.B. die über 17.000 Opfer muslimischer Gewalt zu verhöhnen und gleichzeitig Geld

    für „Intregation und gegen Rechts“ locker zu machen. Falls dieser Täter nicht verrückt, war,

    so kann man sich auch noch diverse andere Gründe einfallen lassen, warum er das tat, was er

    tat. Die gnadenlose Entdemokratisierung unserer Länder, das Leugnen und Zerstören der Nationen

    und Nationalitäten, die zahllosen Denkverbote, die Linke Medienpropaganda und ihre

    Mundtotmachung Andersdenkender, die Auspressung der Leistungsträger zur Alimentierung der

    nichtsnutzigen Unterschicht und der fröhlichen Migranten – all dies wird auch Konsequenzen

    haben, da soll man sich mal nichts vormachen.

    Das Ganze geht erst langsam los!

  341. #366 Hellhannes

    Sie haben das schon ganz richtig erfasst.

    Gerade jetzt muß man doch mal fragen, wie man jemals die Mitte der Gesellschaft erreichen will, wenn hier von einigen Leuten in primitivster Weise gehetzt wird. Wenn mir manchen Sachen etwas befremdlich wird, wie wird es dann wohl einen erstmaligen Leser gehen, der sich mal umschauen will? Wie wird es jemanden gehen, der vielleicht mal herkommt um zu sehen ob wir wirklich so schlimm sind?

    Ich habe ja nichts gegen scharfe Auseinandersetzung und „Finger in die Wunde legen“, aber man muß auch ne Grenze setzen. Wenn ich jemanden sage, dass ich PI empfehle, dann reflektiert das alles auch auf mich. Konsequenz? Ab sofort still sein und sich von PI distanzieren? Kann auch nicht gut sein.

  342. #402 TheNormalbuerger

    „Weil wir aus politischen und religiösen unterschiedlichen Lagern kommen und uns nicht in allen Aspekten als eine homogene Masse sehen. Im Gegensatz zu den Anhängern des Islams.“

    Sie haben es schön auf den Punkt gebracht, die „homogene Masse des Islams“. Einfach mal ausblenden, dass es den Islam in duzenden von Ländern gibt und in eine Vielzahl von Strömungen und darüber hinaus jedes Individuum sein eigenes Verständnis hat!

  343. N-TV

    Kommentator N-TV „….Der Täter hat das Killer Videospiel World of Warcraft gespielt…..“

    Wegen World of Warcraft geht jemand raus und bringt fast 100 Menschen um ? Da sieht man schon was für schlechte informationen da rausgehen…..

  344. #404 Antidote

    famos sollte am besten noch eine paar Schulungsseminare der Jungsozialisten, Grünen Jugend, Antifa, oder welcher Organisation auch immer er angehört, besuchen um sich noch einmal ordentlich in Agitation und Propaganda nachschulen zu lassen. 😉

  345. #369 muezzina

    Wenn muezzina tatsächlich das Gefühl hat, dass „Wenn ein 32-jähriger Norweger Amok läuft, so hat das nichts mit unserem politischen Blog zu tun.“ dass ist Sie entweder blauäugig, ideologisch verbrämt oder einfach Dumm. Der anti-islamische Reflex, der hier auf der Seite gezüchtet wird, ist mittlerweise so sehr in unsere Gesellschaft eingesickert, dass selbst die Mainstreammedien nicht mehr davor gefeit sind. Und wenn dann plötzlich die hässliche Fraze der national-konservativen zum Vorschein kommt, dann wird Abgewiegelt, Verschönt, Vereinzellfallt und Verpsychopatisiert, was das Zeug hält. Aber distanzieren und verurteilen tut man sich nur sehr zögerlich (hat ja mit dem Blog nichts zu tun), und solange noch der kleinste Zusammenhang mit politischen Gegner hergestellt werden kann, wird das auch gemacht. Und dass zum Beispiel alle Mainstreammedien zu beginn gleich in die Anti-Islam-Kerbe geschlagen haben, wird nicht nur goutiert, sondern noch als Entschuldigung für eigene Fehlverurteilungen genutzt. Und nicht nur das: Die Richtigstellung, dass es sich vermutlich um einen national-konservativen Norweger gehandelt hat, wir noch als Rassismus dargestellt und als Exempel genommen, wie bös die Mainstreammedien doch gegen die wahren Patrioten sind.

  346. Eine tickende Zeitbombe war unterwegs.
    Dieser verrückte Mann hat sehr viel Unheil und Leid angerichtet. Nicht auszudenken, wie sich die Familien der Opfer fühlen.

  347. #413 Franziska Emenegger (23. Jul 2011 13:50)

    Hallo,

    wie sind Sie denn auf PI aufmerksam geworden?

  348. Machen wir uns nichts vor: Diese entsetzliche Tragödie ist für Islamkritiker das 9/11. Ein hirnverbrannter Vollidiot, der Kinder und Jugendliche gejagt hat und einen neuen „highscore“ erschossen hat, wirft die berechtigten Anliegen der demokratischen Islamkritiker um Jahre zurück. Ob er wirklich ein „Islamphober“ ist, wie es die Medien schreiben, sei dahingestellt, dieser Anschlag wird in Deuschland mit Sarrazin, mit Wilders, mit Stadetkewitz und leider auch mit PI in Verbindung gebracht. So ungerecht das auch ist, aus der Nummer kommen wir nicht mehr raus.

    Es ist zum kotzen, das so ein Arschloch Islamkritiker diskreditiert. Mein Beileid allen unschuldigen Opfern!

  349. #411 Edison (23. Jul 2011 13:47)

    N-TV

    Kommentator N-TV “….Der Täter hat das Killer Videospiel World of Warcraft gespielt…..”

    Wegen World of Warcraft geht jemand raus und bringt fast 100 Menschen um ? Da sieht man schon was für schlechte informationen da rausgehen…..

    Das hab ich auch gesehen. Echt der Hammer was diese Glückskeksjournaliste da von sich geben. Das Spiel ist FSK12. Ich spiele das seit Release. Den einzigen Todefall von dem ich gehört habe ist dass ein Asiate 48 Std. am Stück gezockt hat u.tot vom Stuhl gefallen ist

  350. So die „Welt“ Onbline.

    „Der Rechtspopulismus senkt die Hemmschwelle“

    Der Anschlag eines mutmaßlichen Rechtsextremen in Norwegen rückt die paramilitärische Szene in Europa in ein neues Licht. Die Entschlossenheit der Rechten wächst

    http://www.welt.de/politik/article13503704/Der-Rechtspopulismus-senkt-die-Hemmschwelle.html

    Es ist unglaublich, was die verblödete MSM sich da zusammenschwurbelt.

    Warum nicht die Überschrift:

    Norwegischer ökologischer BIO-Bauer tötet über 80 Menschen.

    Egal, wie und was in den nächsten Tagen noch zu Tage befördert wird, sehr entscheidend wird die Auseinandersetzung mit den nicht-demokratische legitimierten MSM sein, die in kommunistischer Tradition die Menschen manipulieren.

    Wenn er Attentäter tatsächlich aus nationalistischen Motiven mit gehandelt haben soll, wird es auch eine Botschaft an die politische Kaste sein, denn sie kann sich nicht mehr in Sicherheit wähnen. Gleichgültig, wie man dazu selber steht.

    Terrorismus, gleich welcher Couleur, ist nicht total auszuschalten.

    Schauen wir auf die französiche Revolution, am Ende wurden sie auch ihre Köpfe (Robbespierre, Danton, Marat, etc.) los.

    Das sollte zum Nachdenken zwingen, denn jede Ideologie, auch MultiKulti, wird durch die immerwährenden natürlichen Prozesse gestoppt. Manchmal mit katastrophalen Kollateralschäden an Leib und Seele.

  351. #358 Skua (23. Jul 2011 12:57)
    @ #143 OGT (23. Jul 2011 09:56)

    #128 kewil

    Von seiner Warte aus hat er wahrscheinlich rational gehandelt. Islamisierung mit friedlichen Mitteln nicht mehr aufzuhalten, also wende ich Gewalt an und zwar nicht gegen die Symptome (Moslems), sondern gegen die Ursache ( linksgrüner multikulti sozi Wahn).

    Ist das wirklich Blödsinn? Ehrlich gesagt, es könnten noch mehr Idioten auf die Idee kommen.

    Aber kann das ein Grund dafür sein, dass wir der Islamisierung jetzt freien Lauf lassen?

    Nein, das kann es nicht sein.
    Vor Idioten ist man nie geschützt.

    BLÖDSINN!

  352. #417 Sauerlaender
    Genau das habe ich auch gedacht. Dieser Idiot hat uns alle ins Aus „geschossen“. Kurz vor der Berlin Wahl geradezu verheerend! Ich bin sicher dass 100% aller Leser hier die Tat verurteilen, dass wird aber im medialen Feldzug, der jetzt beginnen wird, völlig untergehen. Alle in einen Topf und dann kräftig draufgeschlagen!

  353. Ich verstehe nicht, warum man sich hier darüber rausredet, daß der Täter verrückt, verwirrt oder geisteskrank gewesen sei. Das kann natürlich sein, allerdings ist diese Ausrede bei Islamisten nie parat.
    Im übrigen gibt es viele geisteskranke Menschen auf der Welt und nur die wenigstens laufen Amok. Was soll das also mit dieser Schublade?

    Auch ein Wirrkopf von Amokläufer braucht einen Grund um soviele unschuldige Menschen zu töten. Wenn dieser Grund nunmal durch nationalistisches, konservatives oder islamfeindliches Gedankengut indoktriniert wurde, dann sollte man dazu auch stehen können. Selbiges erwarten wir doch auch von den Moslems, die wir nicht zu den Terroristen zählen.

  354. #422 Ruhrwelle

    “ Kurz vor der Berlin Wahl geradezu verheerend!“

    Wem hätten Sie denn in Berlin zugetraut was zu erreichen? Die Leute die dort rumrennen, dem Stadtkewitz etwa oder dem Manfred Rouhs.

    Monothematische Stimmungsmache; so wird selbst kritikwürdiges kein Forum erhalten und natürlich kann man mit guten Argumenten kontrovers über die Zuwanderungspolitik oder auch über Integration sprechen, doch das wird keiner machen, solange sich die Dumpfbacken sofort drauf stürzen.

  355. @ 360 barlow

    Nicht nur, dass der Täter noch nicht mal einer Eurer braunen Kameraden, die ja hier auch sehr gerne unterwegs sind, ist, sondern einer, der vom Profil her ja wie die Faust aufs Auge in euren “islamkritischen” Blog passt.

    Dieses schändliche Attentat ändert nichts, rein garnichts daran, dass in den letzten 10 Jahren über 95% aller Attentate und politisch motivierten Morde von Moslems verübt wurden.

    Und wenn du linke Bazille auch so triumphierst, an dem vorgenannten Fakt ändert sich durch dein Gejaule nichts. Also troll dich und geh wieder zu deinen Indymedia-Komplizen.

  356. #422 Ruhrwelle,

    die Menschen, welche die tägliche Realität des Lebens kennen, werden die MSM ins Leere laufenlassen.

    Ich bin da sehr optimistisch, denn bisher hat jeder Sozialismus historisch versagt und unendliches Leid produziert.

    Die natürlichen Prozesse werden immer einen Weg finden, weil sie stärker als jede Ideologie sind.

    Warten wir einmal die nächsten Tage ab und wie die Geschichte mit dem Bio-Bauern aus Norwegen weitergeht.

    Und keine MSM und keine ANTIFA wird die berechtigte Islamkritik verhindern können. Behindern ja, aber die Realität wird die Augen noch weiter öffnen.

  357. #425 unauthorized user

    „Dieses schändliche Attentat ändert nichts, rein garnichts daran, dass in den letzten 10 Jahren über 95% aller Attentate und politisch motivierten Morde von Moslems verübt wurden.“

    Sie wollen eine Jahrtausendalte Weltreligion verdammen in dem Sie die vergangenen Jahre heranziehen. Sollten wir nicht das chrisliche Europa im 20 Jhh. auch mal anschauen.

    Aber belassen wir es bei Ihrem Zeithorizont. in den vergangenen 10 Jahren haben sich die christlichen USA durch die arabische Welt gebombt, haben aus Helikoptern auf unbewaffnete Zivilisten geschossen und mit Drohnen Hochzeitsgesellschaften ausgelöscht – die 95% sieht jeder Araber auf dem Konto der blutrünstigen Christen.

    Ich halte nichts von den religiösen Gegenüberstellungen, doch wenn man es denn tun will, so würde ich an Ihrer Stelle kein geld setzen.

  358. Bisher ist es mir nicht geglückt im Internet einen Hinweis über die näheren Umstände der Festnahme des Tatverdächtigen zu erlangen.
    Sollte die Festnahme direkt am Tatort erfolgt sein, würde der Tatverdacht sicherlich erhärtet.
    Wurde der Beschuldigte vielleicht nur aufgrund geheimdienstlicher Erkenntnisse verhaftet?
    Warum erfährt man aber über die Art der Verhaftung nichts?

  359. #410 famos (23. Jul 2011 13:47)

    … dass es den Islam in duzenden von Ländern gibt und in eine Vielzahl von Strömungen und darüber hinaus jedes Individuum sein eigenes Verständnis hat!

    Viele Strömungen, aber nur einen Koran! Dieser ist für Moslems das Maß aller Dinge und muss grundlegend befolgt werden.

    Sollte es einem „gemäßigten“ Moslem einfallen, Mohammeds Worte für sich neu auszulegen, wird er unter gewissen Umständen von seinen fundamentalistischen Glaubensbrüdern eindringlich eines Besseren belehrt.

    Bei den Christen und der Bibel war es auch einmal so. Aber das ist sehr lange her.

  360. Diese Tat unterscheidet sich von herkömmlichen Amokläufen – diese Tat war ein strategisch geplanter, politischer Anschlag. Der Täter Anders Behring Breivik war studiert (Makro-und Mikroökonomie), war in Kreisen der Osloer Freimaurerlogen unterwegs, hatte mehrere Firmen gegründet mit hunderten Angestellten, nannte „politische Analyse“ sein Hobby, sprach über Religionen, war Sportschütze und Jäger und verbreitete seine politischen Ansichten über Foren, Twitter und Facebook. Das Freimaurertum und Winston Churchill als politisches Vorbild (lt. Facebook Seite) passen null zu seiner anti-multikulturellen, nationalen Gesinnung. Freimaurer stehen für Globalisierung und grenzenüberschreitenden Kapitalismus (darum wurden Sie auch von den Nazis verfolgt). Entweder war er nun deswegen politisch verwirrt oder aber er trat in die Loge ein, um zu sehen wer in diesem einflussreichen Kreis hofierte und um das System der Macht kennenzulernen. Die Tat war teuflisch geplant und ausgeführt und mit der Tötung des politischen aktiven Nachwuchses der Sozialdemokraten traf er die Menschen, die er treffen wollte an Ihrer Wurzel. Es waren bestimmt einige Kinder einflussreicher Politiker in diesem Camp. Und das er sich am Ende seiner Tat nicht das Leben nahm, spricht dafür, dass er noch etwas zu sagen hat (und sich jetzt eine Bühne geschaffen hat). Dieser Täter ist kein Wahnsinniger der im Affekt handelte. Ihn allein als rechts-extremen Einzeltäter zu bezeichnen ist auch zu einfach und wird der Dimension der möglichen Hintergründe nicht gerecht. Hier steckt mehr dahinter. Auf jeden Fall ist die politisch gesteuerte Verdünnung der europäischen Völker mit kulturfremden Zuwanderern ein Grund dieser Tat – über weiteres wird man die nächsten Tage erfahren (hoffentlich).

    Es bleibt eine abscheuliche, perverse Tat – die durch keinerlei Beweggründe zu rechtfertigen ist. Nur den Täter als durchgeknallten Rechtsradikalen zu bezeichnen ist zu einfach.

  361. Einzelfall. Und mit Islamkritik hat das nichts zu tun. Das war definitiv ein Verwirrter, der die Islamkritik nicht verstanden hat. Vermutlich hat er die Beiträge bei PI mit google falsch übersetzt und aus dem Kontext gerissen.
    Islamkritik bedeutet nämlich Frieden!
    Oder so…

  362. #410 famos (23. Jul 2011 13:47)
    #402 TheNormalbuerger

    Sie haben es schön auf den Punkt gebracht, die “homogene Masse des Islams”. Einfach mal ausblenden, dass es den Islam in duzenden von Ländern gibt und in eine Vielzahl von Strömungen und darüber hinaus jedes Individuum sein eigenes Verständnis hat!
    ———–

    1. Es gibt kein „Idividuum“ im Islam, sondern nur die Umma, die „muslimische Gemeinschaft“, deren Zielen (Streben nach Weltherrschaft und Einführung der Scharia) alles unterzuordnen ist.

    2. Dass der Islam angeblich in „1000 Facetten“ zerfällt, ist der dreisten Da´wa und der Taqquia der Berufs-Moslems und deren links-grünen Steigbügelhaltern geschuldet.

    D e n Islam, den es angeblich nicht gibt:

    Natürlich gibt es d e n Islam, Insofern, als es natürlich einen ganz klaren und historisch gewachsenen Kern im Islam gibt, und das ist die sogenannte Scharia.

    Das ist die unfehlbare Pflichtenlehre des Islam, an die sich jeder gläubige Muslim zu halten hat und soweit es möglich ist auch ihren bis ins einzelne Detail gehenden Vorschriften zu folgen hat.

    „D e n Islam” gibt es in diesem Sinne.

    Den gibt es allerdings nicht im Sinne der sogenannten Dialogführer. Das sind diejenigen, die den Import des Islam nach Deutschland und Europa berufsmäßig betreiben. Nach deren Auslegung gibt es den Islam ja eigentlich nicht, weil er angeblich in tausend Facetten zerfällt.

    Diese Politik wird natürlich genau deswegen betrieben, um den Blick auf den eigentlichen Islam, den Scharia-Islam zu verhindern!
    Dr. H.P. Raddatz, Orientalist und Autor

    ..“Dennoch gilt es als unfein, vom «Islam» zu reden, denn, wie uns nach jedem Anschlag und jedem Ehrenmord versichert wird, «den» Islam gebe es nicht, es gibt viele Islams, die man nicht in einen Topf werfen darf. Den «sanften» indonesischen, den «radikalen» der Taliban und natürlich den «Euro-Islam», der den «Euro-Kommunismus» als Fiktion ersetzt hat.“
    Henryk M. Broder

  363. @ 417 Sauerlaender :

    Eine Wohltat, hier, mitten unter den Absonderungen bon bräunlich-brutaler Brühe, einen so umsichtigen und klarsichtigen Beitrag zu lesen. Es ist in der Tat dieses Verbrechen ein Einschnitt von noch nicht einschätzbarer Trag- und Reichweite. Die vielen Dumpfbacken hier schnallen das natürlich nicht. Sie rattern ihre eingedrillten Klischees herunter wie eh und je. Einfach übel.

    Als Vater und Großvater krampft sich mir das Herz zusammen bei dem Gedanken an das ungeheure Leid, das hier den Opfern und ihren Familienangehörigen und Freunden angetan worden ist.

  364. #430 TheNormalbuerger

    „Viele Strömungen, aber nur einen Koran! Dieser ist für Moslems das Maß aller Dinge und muss grundlegend befolgt werden.“

    Klar, deshalb sind ja alle muslimische Frauen verschleiert, deshalb sind alle Muslime für Steinigungen….

  365. @ 427 famos

    Sie wollen eine Jahrtausendalte Weltreligion verdammen in dem Sie die vergangenen Jahre heranziehen.

    Selbstverständlich! Wie sollte ich es denn sonst beurteilen?

    Für mich ist nicht entscheidend, wie sich der Islam oder das Christentum vor 100 oder vor 500 Jahren verhalten haben. Für mich ist nur bedeutsam, was jetzt, was heute, was im Zeitraum meiner persönlichen Lebensspanne geschieht.

    Noch genauer gesagt, interessiert mich auch nur, wie sich der Islam heute darstellt. Das ist auch sehr einfach zu beantworten. Im Gegensatz zum Christentum, dass seine Gräueltaten der Vergangenheit abgelegt hat, ist der Islam auch heute noch fest in Gewaltorgien verankert. Genauso wie es auch schon im Mittelalter war. Da genügt ein Blick in die gegenwärtig vom Islam dominierten Länder. Menschenrechte sind dort Fehlanzeige, Gewalt ist an der Tagesordnung.

    Während das Christentum der Gewalt abgeschworen hat, hat sich im Laufe der Jahrhunderte im Islam nichts verändert. Gewalt ist nach wie vor ein wesentlicher Bestandteil dieser vermeintlichen Religion. Was daran liegt, dass der Koran vermeintlich das unveränderliche Allahs wiedergibt, was aber selbstverständlich nicht der Fall ist.

    Da ich nun mal Gewalt aus Gewissensgründen ablehne, lehne ich naturgemäß auch jene religiösen Lehren ab, die Gewalt als ein akzeptables Mittel der Auseinandersetzung betrachten. Insofern bin ich schon aus diesem Grund ein Gegner dieser satanischen Lehre.

    Noch Fragen?

  366. #435 famos (23. Jul 2011 15:35)

    Klar, deshalb sind ja alle muslimische Frauen verschleiert, deshalb sind alle Muslime für Steinigungen….

    Ich hatte doch angedeutet, dass nicht alle Moslems strikt nach dem Koran leben.
    In einer islamischen Welt wird dieses aber angestrebt.

    Es wäre gut, wenn Sie sich die Zeit für Recherchen nehmen. Das Lesen und Hören von Erlebnisberichten sowie das Erlangen von eigenen Erfahrungen wäre auch günstig.
    Dann würden Sie nämlich begreifen, dass die Aussagen vieler Islamkritiker nicht allein auf Voruteilen, sondern auf Fakten und Tatsachen beruhen.

  367. #436 unauthorized user

    Sie haben nur auf einen Teil meines Postings reagiert, soll ich den anderen nochmals erklären? Es töten mehr Christen Muslime als umgekehrt! Das ist m.E. aber nicht relevant, weil das Kriterium der Religionszugehörigkeit nicht maßgeblich ist.

    Wir können gerne über die Länder dieser Welt sprechen, wie zum Bsp. dem erzkatholischen Spanien in dem ein Frauenleben nichts wert ist. Bei Muslimen heißt es Ehrenmord, dort sind es tragische Familienschicksale – in Spanien wird ca. jeden zweiten Tag eine Frau von einem ihr nahestehenen Mann ermordet.

    Wir können auch über das nicht minder katholische Mexico sprechen in dem ein Leben nicht mehr wert ist als eine Kugel kostet.

    Aber diese Länder haben mit Ihnen und mir recht wenig zu tun da wir -ich unterstelle es mal- beide in Deutschland leben, lassen Sie uns also über das Jetzt und auch das Hier sprechen.

  368. #433 querit (23. Jul 2011 15:29)

    „Dumpfbacken, braune…“

    Oh Gott, ein Berufsempörter, der sich als Silversurfer ausgibt.
    Wie hoch ist denn der Stundensatz heute?
    😉

  369. #437 famos (23. Jul 2011 15:49)

    Das ist m.E. aber nicht relevant, weil das Kriterium der Religionszugehörigkeit nicht maßgeblich ist.

    Sogar sehr. Ein Christ tötet trotz Christentum – obwohl er damit gegen das sechste Gebot verstößt, ein Moslem tötet wegen des Islam, weil ihm so das Paradies sicher ist.
    Und genau hier liegt das Problem. Ein strenggläubiger Christ kann nur ein besser Mensch werden, ein Moslem wird hingegen leider ein schlechterer.

  370. @ 437 famos

    Sie haben nur auf einen Teil meines Postings reagiert, soll ich den anderen nochmals erklären? Es töten mehr Christen Muslime als umgekehrt! Das ist m.E. aber nicht relevant, weil das Kriterium der Religionszugehörigkeit nicht maßgeblich ist.

    Ja bitte, erklären Sie mir noch einmal den anderen Teil. Was meine Antwort angeht, habe ich sie nachfolgend noch einmal eingefügt.

    Da ich nun mal Gewalt aus Gewissensgründen ablehne, lehne ich naturgemäß auch jene religiösen Lehren ab, die Gewalt als ein akzeptables Mittel der Auseinandersetzung betrachten. Insofern bin ich schon aus diesem Grund ein Gegner dieser satanischen Lehre.

    Wie kommen Sie nun darauf, dass ich Gewalt in Spanien oder sonst wo gut finden würde? Was ist unklar an dem Satz: „Ich lehne Gewalt aus Gewissensgründen ab? Welchen Teil davon verstehen Sie nicht?

  371. Vielleicht war es ja einfach nur ein Psychisch Kranker mit einer Schizoaffektiven Persönlichkeitsstörung. Dann ist es ein Amoklauf von einem Irren. Die Persönlichkeitsveränderungen von Psychisch Kranken sind extrem, und oft sind sie hochintelligent und daher zu solchen Taten fähig.

    Wenn sich das herausstellen sollte wird der mann in dei Psychiatrie eingewiesen….. Und kann wegen Unmündigkeit zur Tatzeit nichteinmal bestraft werden.

    Ein Jugendcamp zu attackieren ist doch absoluter Schwachsinn!!!! Das hätte nichteinmal Bin Laden gemacht. Das erinnert mich eher an Winnenden und Erfurt.

  372. Also, ich finde, auf den Photographien von Andres B., die man jezt so im Internet sehen kann, hat er schon so einen geisteskranken Blick.

  373. Hat jemand schon Geert Wilders als geistigen Brandstifter für den Anschlag verantwortlich gemacht?

  374. Wie glauwürdig wäre ein Moslem, der in Mekka an der Kaaba eine Bombe zündet, um die Amerikaner zu verteiben? Der Verdacht, es würde sich um keinen echten Moslem handeln, wäre durchaus berechtigt. Ähnlich sehe ich die Sache hier.
    Diese Tat des Biobauern (sicher nicht ein Einzeltäter) ist so massiv kontraproduktiv, dass man es eigentlich gar nicht glauben kann.
    Ich kann es jedenfalls nicht. Falls ich es jemals können werde, wird noch eine ganze Zeit ins Land gehen. Islamkritiker haben sich bisher – eben auch wegen eines Bumerang-Effekts – von der Gewalt fern gehalten und die bestehenden Fakten als Gegenargumente benutzt.
    Dieser Vorfall, wenn man ihn so nennen kann, ist so schrecklich und dem Islam in die Hände spielend, dass ich einfach nicht glauben kann, dass dies auch von einigen Kommentatoren hier einfach so hingenommen wird.
    Für mich passt das alles nicht zusammen. Ich bin wirklich sehr bestürzt.
    Islamkritik ist eine Reaktion des gesunden Verstandes und des Pazifismus. Bin ich jetzt ein Anhänger terroristischen Gedankengutes? Dann kann ich ja gleich zum Islam übertreten, dann habe ich wenigstens göttlichen (Allah) Segen dabei. Ist es das, was man erreichen will?
    Islam ohne Gewalt ist kein Islam. Ich bleibe daei und werde mich dem Islam niemals beugen. Selbst, wenn die aktuellen Meldungen der Wahrheit entsprächen.
    Ich habe aber eine gewisse Angst davor, dass der tatsächliche Hintergrund gar nicht herausgefunden werden will…

    Islam hin oder her: verschiedene Mächte wollen den nächsten Weltkrieg und ein weiterer Schritt in diese Richtung ist getan. 22.07.11 – ein Tag, der ebenfalls negativ in die Geschichte einegehen wird. Mit welcher Tragweite, wird sich, schneller als uns allen lieb ist, bald herausstellen.

  375. #440 unauthorized user

    Ich unterstelle Ihnen nicht Gewalt zu befürworten, ich glaube da sind wir usn einig.

    Mit dem zweiten Teil bezog ich mich auf meine Äußerung, dass die von Ihnen angesprochenen 95% (den letzten 10 Jahren über 95% aller Attentate und politisch motivierten Morde von Moslems verübt wurden) in der arabischen umgekehrt gesehen werden und habe das begründet.

    In meinem letzten Posting habe ich dann dargelegt, dass Ihre Äußerung „Während das Christentum der Gewalt abgeschworen hat, hat sich im Laufe der Jahrhunderte im Islam nichts verändert“ so auch nicht richtig ist und habe ihnen von systematischer Gewalt in zutiefst christlichen Ländern berichtet.

    Als Fazit zog ich, dass Gewalt kein religiöses Phänomen ist und hatte Ihnen angeboten, dass wir uns in unserer Diskussion auf die Themen dieser Republik beschränken, denn ich denke das dürften die Themen sein die den sog. Islamkritikern mehr am herzen liegen als ein Koran-Lese-Kreis.

  376. #437 famos (23. Jul 2011 15:49)

    Sie haben nur auf einen Teil meines Postings reagiert, soll ich den anderen nochmals erklären? Es töten mehr Christen Muslime als umgekehrt! Das ist m.E. aber nicht relevant, weil das Kriterium der Religionszugehörigkeit nicht maßgeblich ist.
    ——————

    Vor allen Dingen scheinen Sie ein „famoser“ Islam-Apologet zu sein.

    Wo haben Sie denn diese „Weisheiten“ her?

    Bitte seriöse Quellen!

    Es töten vor allen Dingen mehrheitlich Moslems andere Moslems. Schiiten töten Sunniten und umgekehrt und vor allen Dingen töten „Rechtgläubige“ sog. „Laumänner/Frauen“, die sog. „Munafiqun“, die der ProFet noch mehr gehasst hat als die kuffar und denen er eine ganze Sure (63, Al-Munafiqun) gewidmet hat.

    Und den Ausspruch „es töten mehr Christen Muslime als umgekehrt“ soll wohl ein Witz sein:

    „jihad zerstörte den christlichen mittleren Osten und ein christliches Nordafrika. Dann kamen die persischen Zoroastrier und die Hindus an die Reihe. Die Geschichte des politischen Islam ist die Zerstörung der Christenheit des mittleren Ostens, Ägyptens, der Türkei und Nordafrikas. Die halbe Christenheit war dahin. Vor dem Islam war Nordafrika der südliche Teil Europas (d.h. des römischen Reiches). Rund 60 Millionen Christen wurden während der Eroberungszüge durch Jihad vernichtet.

    Die Hälfte der glorreichen Hinduzivilisation wurde ausradiert; 80 Millionen Hindus wurden umgebracht.

    jihad zerstörte den ganzen Buddhismus entlang der Seidenstrasse. Zirka 10 Millionen Buddhisten kamen um. Die Bezwingung des Buddhismus ist das praktische Resultat von Pazifismus.

    Innerhalb des Islam wurden die Juden zu immerwährenden dhimmis.

    In Afrika fielen während der letzten 1400 Jahren über 120 Millionen Christen und Animisten dem jihad zum Opfer.

    Ungefähr 270 Millionen Ungläubige starben während der letzten 1400 Jahren für den Ruhm des politischen Islam. …

    Quelle: Bill Warner, Director, Center for the Study of Political Islam.

    Und wieso soll Religion, d.h. faschistoide Ideologie im Gewand einer Religion, in diesem Fall der Islam, nicht relevant sein?

    Der Islam ist die einzige Pseudo-Religion auf der Welt mit der unbeschränkten Lizenz zum töten!

    „Wir können gerne über die Länder dieser Welt sprechen, wie zum Bsp. dem erzkatholischen Spanien in dem ein Frauenleben nichts wert ist. Bei Muslimen heißt es Ehrenmord, dort sind es tragische Familienschicksale – in Spanien wird ca. jeden zweiten Tag eine Frau von einem ihr nahestehenen Mann ermordet.“
    ——–

    Wer 1. das heutige sozialistische Spanien noch als „erzkatholisch“ bezeichnet, gibt zu verstehen dass er k e i n e r l e i Ahnung von den Verhältnisse in Spanien hat.

    2. Ich lebe seit nahezu 12 Jahren im „erzkatholischen“ Spanien. Von den von Ihnen geschilderten „Familienschicksalen“ habe ich bislang nichts mitgekriegt. Sollte ich da etwas verpasst haben?

    Erbitte daher seriöse Quellenangabe!

  377. vor etlichen Jahrzehnten brannte der Reichstag und angeblich waren es dann die Juden….nun dieses Unglück gegen die Roten Linken….
    wer ist schuld ???
    Geschichte wiederholt sich wohl…

  378. #447 Dietrich von Bern

    Wenn Sie sich mein Posting anschauen, werden Sie sehen, dass ich auf die 10 Jahre / 95% des Foristen unauthorized user bezug genommen habe.

    Ich halte seine zahlen für ebensowenig zitierwürdig wie meine und hatte geschrieben, dass man das in der arabischen Welt wahrscheinlich genau andersherum sehen würde und hatte angeführt, dass dort die westliche Welt hoch professionell tötet.

    Desweiteren habe ich gesagt, dass wenn es eine Auszählung der Toten gäbe ich kein Geld setzen würde, weil mir das Ergebnis zu unsicher wäre.

    Kurzum ich weiss es nicht und halte es – auch das habe ich dargelegt- auch für irrelevant, weil es nichts bringt die Toten aufzurechnen, die im übrigen nichts mit unserer Lebensrealität zu tun haben.

    Zu meiner Spanienausführung. Ich weiss nicht wie die spanischen Medien mit dem Thema umgehen, doch es gibt sogar EU-Untersuchungen dazu. Google wird Sie zu den einschlägigen Seiten führen. So z.B. „Die Macht der Machos in Spanien. Gewalt gegen Frauen in Spanien macht in den internationalen Medien Schlagzeilen. Amnesty International zufolge litten 2004 mehr als zwei Millionen Frauen in Spanien und besonders auf den Kanarischen Inseln unter körperlicher oder psychischer Gewalt durch ihre Partner.“

  379. #410 famos erklärt uns die Vielfalt der Islam-Welt (dass es den Islam in duzenden von Ländern gibt und in eine Vielzahl von Strömungen und darüber hinaus jedes Individuum sein eigenes Verständnis hat) a lá MSM, wie es jeden Tag aus dem Staats-TV kommt.

    Heute, am 23.7.2011 auf HR, Bayern alpha, RBB und WDR!

    Tolle Themen:
    „Migranten, Ausländer, Islam, Andalus, Religion, Bayern – Das goldene Zeitalter von Kultur und Wissenschaft des Islams im mittelalterlichen al-Andalus ist heute noch lebendig“

    Oder

    „Gesichter des Islam – Frieden und Gewalt.
    Der Film „Frieden und Gewalt“ macht sich jenseits des politischen Tagesgeschäfts auf die Suche nach dem Verhältnis des Islams zur Gewalt. Wichtige muslimische Intellektuelle wie Tarik Ramadan oder der jüngst verstorbene Nasr Abu Zeyd beschäftigen sich mit historischen, sozialen und religiösen Aspekten des kontroversen Themas. Im Istanbuler Tonstudio erhebt die verschleierte Künstlerin Habibe ihren Klageruf gegen Gewalt…. In Indonesien besuchen wir junge Schülerinnen und Schüler eines religiösen Internats, dessen Leiter sich aus tiefstem Herzen dem indonesischen Prinzip der Toleranz und des gegenseitigen Respekts verpflichtet fühlt.”

    Das kann ja wohl kein
    Reiner Zufall
    sein, dass uns hier jemand für total blöde verkaufen will!

    Danke #432 Dietrich von Bern (23. Jul 2011 15:26) für die Aufklärung!

  380. #450 Reiner-Zufall

    Was wollen Sie uns damit sagen, außer dass Ihnen Argumente egal sind?

  381. Offembar war eine „Zutat“ der Oslo-Bombe Künstdünger (Ammoniumnitrat):

    Aus „wer-weiss-was“

    „Was ist eine Agrar-Bombe?
    (Autor: ? ö r n , Frage gestellt am Mi, 14. Jul 2004 )

    Re: Was ist eine Agrar-Bombe? (geändert!)
    (Autor: W i n f r ? ? d , Antwort nach 4 Min ss * (1) )

    Hallo Jörn,

    1. Eine solche Bombe besteht laut einem Militärhandbuch der DDR aus den 60er-Jahren idealerweise aus xx% Ammoniumnitrat (Kunstdünger) und yy% Diesel.
    2. In der Sprengkraft steht sie militärischem Sprengstoff kaum nach.
    3. Wie schwer sie herzustellen ist, kannst Du Dir anhand der beiden einzigen nötigen Zutaten selbst vorstellen.

    Grüße

    Winfried

    Hallo Winfried,
    ich hab die %-Angaben in Deinem Beitrag gelöscht, weil sie m.E. doch zu brisant sind.

    Gandalf“

  382. Mit diesem Artikel im Tagesspiegel ist das Meiste zur Pseudo-Kritik gesagt, die Presse tut so, als habe sie immer recht, und PI-Kritiker haben eine halbe Wahrnehmung:

    Medienkritik im Internet Vorschnell islamistisch

    Medien und Kommentatoren vermuteten hinter den Anschlägen von Norwegen vorschnell islamistischen Terror. Das bringt die Netzcommunity gegen sie auf.

    Eine Bombe explodiert mitten im Zentrum der norwegischen Hauptstadt. Sofort läuft die Nachrichtenmaschine heiß: Neben den Schilderungen, was passiert ist, beginnen die Spekulationen, wer hinter dem Anschlag stecken könnte. Und daran beteiligen sich nicht nur Fernseh- und Radiosender, Print- und Onlinemedien sondern auch Internetnutzer auf aller Welt, die in sozialen Netzwerken, auf ihren Blogs und in Kommentaren miträtseln. Vorschnell, das heißt, bevor von den ermittelnden Behörden Informationen darüber bekannt gegeben wurden, vermuteten viele hinter dem Bombenanschlag islamistische Täter.

    Auch in den Medien wurde diese Vermutung am Freitagabend verbreitet. In den Tagesthemen sprach der ARD-Terrorexperte Rainald Becker über die “ziemlich sichere Vermutung”, dass die Tat einen islamistischen Hintergrund haben könnte. Zu dieser Zeit drang allerdings bereits durch die Nachrichtenkanäle, dass der mutmaßliche Täter festgenommen wurde: ein 32-jähriger Norweger mit Namen Anders Behring Breivik, der nach Polizeiangaben christlich-fundamentalistische und rechte Einstellungen hat. Taz-Blogger Karim El-Gawhary fordert daraufhin kurzerhand die Abschaffung des Berufs Terrorexperte.

    Auf Twitter kritisierten zahlreiche User die Berichterstattung der Medien. “Er ist blond und blauäugig. Also ist von keinem Migrationshintergrund auszugehen. ARD-Tagesthemen. #absurd norwegen”, schreibt etwa die Userin Maria Sterkl am Freitagabend. Und UserBohemianBerlin zwitschert: “Neben der Bestürzung über das Massaker in Oslo entsetzt über das gestrige Islamhysterie-Bullshitbingo der TV-Medien.”

    Doch auch Onlinemedien, wie Spiegel Online, bekommen ihr Fett weg: “In Oslo gab es eine Explosion. SPON vermutet, es war ein islamistischer Terroranschlag. Ich vermute, in Oslo gab es eine Explosion”, spottet User nichtstefanraab.

    Auf Facebook läuft die Debatte ähnlich lebhaft. Der im sozialen Medium stets umtriebige CDU-Politiker Ruprecht Polenz zum Beispiel fragt rhetorisch Folgendes auf seiner Seite: “Warum haben Welt-online, Spiegel-online und andere ihre gestern eilig eingestellten Artikel, die über einen dschihadistischen Hintergrund der Morde von Oslo selbstgewiss spekulierten, KOMMENTARLOS aus dem Netz genommen?” An den Polenz-Post schließt sich eine Debatte mit vielen Wortmeldungen an. Das Thema trifft offenbar einen Nerv.

    Am konsequentesten lag aber wohl die britische “Sun” daneben: “‘Al-Qaeda Massacre. Norway’s 9/11?, titelte das Boulevard-Blatt aus dem Hause Murdoch. Natürlich wird dieses Cover nun genüsslich im Netz verbreitet, etwa auf der vielgelesenen Facebook-Seite des britischen Musikers Billy Bragg.

    Auch der Tagesspiegel zitiert in seiner gedruckten Ausgabe vom Samstag einen Terrorexperten, der mehrere Szenarien entwirft, aber einen islamistischen Anschlag für am plausibelsten hält. Die gedruckte Ausgabe liegt auch im Netz unter der Rubrik “Zeitung heute” vor.

    Doch nicht nur Medien, auch die Internetnutzer selbst beteiligten sich gleich nach den ersten Meldungen an den Spekulationen. Etwa zwei Drittel der Kommentare, die auf Tagesspiegel.de von Usern geschrieben wurden, unterstellten islamistische Motive. Unsere Commnuity-Manager veröffentlichten solche Kommentare mit Unterstellungen und Verschwörungstheorien allerdings nicht, zumal einige Male sogar zu Gewalt aufgerufen wurde.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/vorschnell-islamistisch/4425042.html

  383. famos (23. Jul 2011 17:23)

    Wieviel Tote beide Seiten zu verzeichnen haben, spielt doch erst einmal keine Rolle. Sondern viel mehr die Umstände, wodurch sie entsteht. In christlichen, genauso anderen nicht moslemischen Ländern wird es auch immer Gewalt und Tötung geben. Mal fällt sie stärker durch bestimmte Herrschaftsformen aus, mal humaner. Auch Frauengewalt wird es bei uns immer geben. Daran besteht kein echter Zweifel. Aber ein Christ kann z.B. Gewalt nicht mit seiner Religion begründen. Selbst die Kreuzritter wären ohne Heiligsprechung durch den Papst niemals in den Krieg gezogen. In islamischen Gesellschaften ist es viel einfacher Gewalt anzuwenden, weil der Islam schon immer eine Gewaltreligion war. Schon der Prophet Mohammed lebte es zu seiner Zeit gnadenlos vor. Die Verlockung durch Gewalt ins Paradies zu kommen, ist im Islam sehr hoch, sonst gäbe es keine Jihadisten.

    Genauso erwähnenswert ist, daß wir Programme gegen (Frauen)Gewalt überall haben. Versuchen Sie solche einmal in islamischen Ländern zu finden. Sie werden fast überall auf taube Ohren stoßen, mit dem Hinweis auf den Koran, den Hadithen und diversen Fatwas.
    Eigentlich sollte darüber auch kein Zweifel mehr bestehen.

  384. #449 famos (23. Jul 2011 17:09)

    „auch für irrelevant, weil es nichts bringt die Toten aufzurechnen, die im übrigen nichts mit unserer Lebensrealität zu tun haben“
    ————
    Für d i e hat das aber was mit der „Lebensrealität“ zu tun.

    http://www.thereligionofpeace.com/index.html#Attacks

    Und für S i e – einen offensichtlich notorischen Realitätsverleutner – wird das schneller mit der „Lebensrealität“ zu tun haben, als Sie das sich vielleicht heute noch vorstellen können – zumal mit wachsender Stärke der umma in Deutschland

    „O ye who believe! Fight those of the disbelievers who are near to you, and let them find harshness in you, and know that Allah is with those who keep their duty“
    Qur’an, Sura 9:123

    Aus dem klassischen Rechtstext der Scharia, “the Reliance of the Traveller”, wobei ich davon ausgehe, dass Ihnen geläufig ist, dass die Scharia ebenso “göttlich” und “unveränderlich” ist wie die Gebote und Befehle des “Allahgottes” im “the Noble” Koran.

    09.0 Dschihad
    Dschihad bedeutet Krieg gegen Kafire zu führen, um das islamische Recht, die Scharia einzuführen.

    Koran 2:216: Zu kämpfen ist euch vorgeschrieben, auch wenn es euch widerwärtig ist. Doch es mag sein, daß euch etwas widerwärtig ist, was gut für euch ist, und es mag sein, daß euch etwas lieb ist, was übel für euch ist. Und Allah weiß es, doch ihr wisset es nicht.

    Koran 4:89: Sie wünschen, daß ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, so daß ihr alle gleich werdet. Nehmt euch daher keine Beschützer von ihnen, solange sie nicht auf Allahs Weg [Dschihad] wandern. Und wenn sie sich abwenden, dann ergreift sie und tötet sie, wo immer ihr sie auffindet; und nehmt euch keinen von ihnen zum Beschützer oder zum Helfer.

    Die ganze Welt muss sich dem Islam unterwerfen; Kafire sind Feinde, einfach deshalb, weil sie keine Muslime sind. Gewalt und Terror werden im Koran verherrlicht. Friede kommt nur in Zusammenhang mit Unterwerfung unter den Islam vor.

    Der politische Islam, der Dschihad, ist universell und ewig.

    [Muslim 001,0031] Mohammed: „Mir wurde befohlen Krieg gegen die Menschheit zu führen, bis sie akzeptieren, dass es keinen Gott außer Allah gibt, und sie daran glauben, dass ich sein Prophet bin und alle Offenbarungen glauben, die Er durch mich spricht. Wenn sie dies tun, werde ich ihr Leben und ihren Besitz beschützen, wenn es nicht durch die Scharia anderweitig geregelt wird, in solchem Fall liegt ihr Schicksal in den Händen Allahs.“

    [Bukhari 4,52,142] Mohammed: „ Die Kafire in einem Dschihad an nur einem Tag zu bekämpfen, ist eine größere Sache als die gesamte Erde und alles was darauf ist. Ein Punkt im Paradies, kleiner als deine Reitpeitsche, ist großartiger als die gesamte Erde und alles was darauf ist. Eine Tages oder Nachtreise im Dschihad, ist großartiger als die gesamte Erde und alles was darauf ist.“

    09.1 Der verpflichtende Charakter des Dschihad
    Der Dschihad ist eine gemeinschaftliche Verpflichtung. Wenn ihn genug Menschen ausführen, ist er für andere nicht länger verpflichtend.

    (Koran 4:95) Diejenigen unter den Gläubigen, die daheim bleiben – ausgenommen die Gebrechlichen -, und die, welche für Allahs Sache ihr Gut und Blut im Kampf einsetzen, sind nicht gleich.

    [Bukhari 4,52,96] Mohammed: „ Jeder der einen Dschihadisten mit Waffen versorgt wird belohnt, so wie ein Kämpfer belohnt würde; jeder der den Angehörigen eines heiligen Kriegers eine gute Pflege zuteil werden lässt, wird belohnt, so wie ein Kämpfer belohnt.

    (Koran 4:95) Diejenigen unter den Gläubigen, die daheim bleiben – ausgenommen die Gebrechlichen -, und die, welche für Allahs Sache ihr Gut und Blut im Kampf einsetzen, sind nicht gleich.

    [Bukhari 4,52,96] Mohammed: „ Jeder der einen Dschihadisten mit Waffen versorgt wird belohnt, so wie ein Kämpfer belohnt würde; jeder der den Angehörigen eines heiligen Kriegers eine gute Pflege zuteil werden lässt, wird belohnt, so wie ein Kämpfer belohnt würde.“

    O9.3 Der verpflichtende Charakter des Dschihad

    Wer ist verpflichtet im Dschihad zu kämpfen?

    09.4 Alle gesunden unversehrten Männer, die das Alter der Pubertät erreicht haben

    Die Tränen des Dschihad
    Hier die Anzahl der Toten die dem Dschihad im Verlauf der letzten 1400 Jahre(2) zum Opfer fielen:
    • Christen 60 Millionen
    • Hindus 80 Millionen
    • Buddhisten 10 Millionen
    • Afrikaner 120 Millionen
    • Total 270 Millionen
    Diese Toten werden die Tränen des Dschihad genannt.

    Hier der Bericht des amerikanischen Historikers Will Durant über den Genozid an 80 Millionen indischen Hindus09.

    http://tangsir2569.wordpress.com/2010/09/09/der-indische-genozid/

    Und was Spanien anbelangt, halte ich das für das übliche Islam-Apologeten Geschwätz, um von der brutalen Unterdrückung der Frauen im Islam, den Ehrenmorden, den Zwangsverheiratungen, den Genitalbeschneidungen, den Steinigungen, dem lebendig einmauern (sofern sie unbotmäßig waren).

    Wenn Sie sich auf seriöse Quellen berufen können, erbitte ich die entsprechenden Links.

    Ansonsten halte ich ihre Außerungen für billige anti-westliche Propaganda.

    #449 famos (23. Jul 2011 17:09)

  385. #262 kewil (23. Jul 2011 17:53)

    Mit diesem Artikel im Tagesspiegel ist das Meiste zur Pseudo-Kritik gesagt:

    Medienkritik im Internet Vorschnell islamistisch

    Die hier geübte Kritik mit einem „Pseudo“ zu versehen und ihr somit die Berechtigung abzusprechen, ist nicht der Weg, noch, eigene Fehler mit denselben anderer zu relativieren. PI ist einmal angetreten, es besser zu machen als die üblichen Medien. Es wäre der Sache gut angestanden, einen Widerruf, verbunden mit einer klaren Distanzierung, einzustellen. Für uns mag das selbstverständlich sein, für die anderen ist es das noch lange nicht. Die Leute müssen sehen können, daß man hier für solche Dinge nicht steht. Der Artikel „Warum bombt Islam ausgerechnet in Oslo“ an sich bleibt (schon vom reißerischen Titel her) ein schwerer Fehler. Es wäre nun jedoch ebenso verkehrt, ihn einfach nur zu löschen, als wäre nichts geschehen. Am besten wäre gewesen, wenn eine entsprechende Aktualisierung angefügt worden wäre.

  386. Mal etwas auszugsweise zu den Mauren in Spanien:

    Kein einziger der Autoren geht darauf ein, daß die Mauren mutwillig die spanische Architektur zerstörten, nachdem sie mit dem Blutbad von Toledo im Jahre 807 eine auf Gewalt und Unfreiheit basierende Herrschaft über das spanische Volk gebracht und eine der blühendsten westlichen Kulturen ausgelöscht hatten. Und wahrscheinlich wären die Spanier, wenn der Islam nicht nach 1492 endgültig verbannt worden wäre, später bestenfalls die Günstlinge eines Kalifen, schlimmstenfalls Sklaven oder Diener arabischer Wesire gewesen, während der Platz vieler andalusischen Frauen der Harem geworden wäre.

    Eine solche Sicht mag mit dem Geist moderner multikultureller „Toleranz“ nur schwer kompatibel sein, daß sie aber alles andere als unberechtigt ist, zeigt uns das Buch von Mark A. Gabriel „Islam und Terrorismus. Was der Koran wirklich über Christentum, Gewalt und die Ziele des Djihad lehrt“.

    Sein Urteil wiegt um so schwerer, als der Autor jahrelang nicht nur Imam einer Moschee im ägyptischen Gizeh, sondern auch Professor für Islamische Geschichte an der Al-Azhar-Universität in Kairo war. Er weiß also, worüber er schreibt, und seine Argumente sind nicht so leicht von der Hand zu weisen. Von Kind an starkem muslimischem Einfluß ausgesetzt, spürte er schon bald, daß der Islam, den er in der Moschee und an der Universität lehrte, während muslimische Fundamentalisten zur gleichen Zeit in Ägypten Kirchen in die Luft sprengten und Christen ermordeten, zu einem echten Problem für ihn wurde.
    Als er im Dezember 1991 in einer Besprechung an der Universität erklärte, daß dies „nicht die Offenbarung des wahren Gottes sein kann“, eskalierte die Situation innerhalb weniger Stunden. Er verlor seinen Posten, und noch in der gleichen Nacht klopfte die Geheimpolizei an seine Tür. Nach drei Tagen ohne Nahrung und Wasser begannen die mit harten Folterungen verbundenen Verhöre. Erst nach Wochen gelang es einem Onkel, der über die nötigen Verbindungen verfügte, ihn aus dem Gefängnis zu befreien. Ein ganzes Jahr lebte er ohne Glauben, bis er eine Christin kennenlernte, die ihm die Bibel zu lesen gab.

    Nach seiner Bekehrung zum Christentum nahm er, von seiner eigenen Familie ausgeschlossen und von fanatischen Muslimen mehrfach mit dem Tod bedroht, den Namen Mark A. Gabriel an. Hier erzählt er nun seine Lebensgeschichte, setzt sich mit den fundamentalen Unterschieden zwischen Islam und Christentum auseinander und analysiert vor allem die Wurzeln des islamischen Terrorismus.

    Diese gehen nach seinen Untersuchungen direkt auf Mohammed zurück, der seine Macht von Anfang an auf Gewalt aufbaute. Vehement kritisiert er das im Westen vorherrschende Bild des Islam, das nicht wahrhaben will, daß Islam und Heiliger Krieg untrennbar zusammengehören, und das Endziel des Islam die weltweite Unterwerfung aller „Ungläubigen“ ist.

    Dennoch fühlt er sich mit seinen ehemaligen Glaubensbrüdern verbunden, weil er zwar die falsche Lehre des Islam verurteilt, nicht jedoch die Menschen. Wer verstehen will, warum die ideologische Auseinandersetzung mit dem Islam unsere Zukunft bestimmen wird, findet in Gabriels Buch wertvolle Hinweise.

    Foto: „Tauromaquia“, Francisco de Goya y Lucientes 1815: Die Mauren hatten eine der blühendsten westlichen Kulturen ausgelöscht
    Raimund Allebrand (Hrsg.): Terror oder Toleranz? SPANIEN und der Islam. Horlemann Verlag, Bad Honnef 2004, 238 Seiten, gebunden, 14,80 Euro

    Mark A. Gabriel: Islam und Terrorismus. Was der Koran wirklich über CHRISTENtum, Gewalt und die Ziele des Djihad lehrt. Resch Verlag, Gräfelding 2004, 269 Seiten, gebunden, 14,90 Euro

    Aus JF © JUNGE FREIHEIT Verlag GmbH & Co. http://www.jungefreiheit.de 03/05 14. Januar 2005
    http://www.jungefreiheit.de/Archiv.364.0.html

    Reiner Zufall,
    dass uns die Volksverdummer jeden Tag vorlabern, der Islam hätte die Kultur nach Europa gebracht.

    Komisch nur, dass nichts davon noch zu bemerken ist in den islamischen Ländern.

  387. #454 Nie wieder (23. Jul 2011 18:03)

    Es geht schon los, liebe Freunde, ausgerechnet bei der WELT:

    Der Rechtspopulismus senkt die Hemmschwelle

    Der Anschlag eines mutmaßlichen Rechtsextremen in Norwegen rückt die paramilitärische Szene in Europa in ein neues Licht. Die Entschlossenheit der Rechten wächst.

    Das sind auch meine Gedanken.

    Die Hetzjagd ist eröffnet. Allerlei Dinge, die nicht zusammen gehören, werden in einen Topf geworfen, bis das Feindbild fertig und der dahinter verortete „Feind“ somit „zum Abschuß freigegeben“ worden ist. Darum ist die Frage auch hier überaus erhellend, wem solche Dinge nützen.

    Daß wir nicht ein Mehr an der gemeinhin üblichen Propaganda brauchen, sondern eine andere Politik, weil nur diese solchen Verbrechen eines Irren von vornherein den Nährboden entziehen könnte, fällt den Aposteln des Multikulturalismus nicht im Traum ein. Die haben ganz andere Ziele, und darum kommt ihnen dieses Drama gerade recht.

  388. #459 Reiner-Zufall (23. Jul 2011 18:46)

    Linke können nicht belehrt werden. Erst wenn sie in die Speerspitze gelaufen sind, zeigt ein Teil Einsicht.

  389. #460 Tom62

    Die Hetzjagd ist eröffnet.

    Nein, lieber Tom, das Freiwild tritt auf die Lichtung und schaut freiwillig in die Gewehre der Jäger, wie im unsäglichen, beinahe verlogenen zu bezeichnenden „Konservative-Katastrophe-Thread“ hier auf PI, in dem sich vieles tummelt, was hier nie schrieb, weswegen ich auch hierher ausweiche. Ich konstruiere: Der mutmaßliche Mörder von Oslo wäre ein Mensch gewesen, der alle Klischees der sogenannten „Islamkritiker“ erfüllt.Also Muslim/Konvertit + Netzwerk im einschlägigen Spektrum. Ich unterstelle Unmengen an Postings, wenn nicht sogar fast alle, die verallgemeinernd und völlig undifferenziert Sachen zum Inhalt gehabt hätten, die Menschen einschließen, die mit dem Sachverhalt überhaupt nichts zu tun hätten, aber ebenso in Sippenhaft genommen worden wären. Nun aber ein, und ich betonen, mutmaßlicher, geistesverwandter Einzeltäter. Es wird sich gewunden, versucht die eigene Meinung zu relativieren, sich abzugrenzen und darauf hinzuweisen, es so nie gemeint zu haben und den mutmaßlichen Täter als psychisch krank und verbindungslos darzustellen um nicht in den von Ihnen angeführten Topf geworfen zu werden. Warum das? Ist man schon so weit? Fühlt man sich an Vorgängen schuldig, die man nie auch nur im Ansatz in Erwägung gezogen hat und/oder sie forderte? Oder etwa doch? Nun meine Frage: Was ändert das Alles am fürchterlichen Ergebnis eines Einzelnen? Wären die Opfer mehr oder weniger wert, wenn der Täter dem eigenen Feindbild entspräche oder ihre ethnisch Zusammensetzung anders wäre? Ich glaube nicht. Es wurden unschuldige Menschen getötet. Das sollte Uns Thema sein, nicht das Verteidigen oder Relativieren eigener Standpunkte. Solche Dinge haben, im Gedenken an die Opfer, zurück zustehen, bis ALLE Fakten hoffentlich klar ermittelt worden sind. Nicht mehr, nicht weniger! Das treibt mich, trotz aller Trauer um die Opfer, um, raubt mir seit gestern den Schlaf, was sehr selten vorkommt…

  390. Wir sollten trotz allem nicht die Gefahr aus den Augen verlieren, die die gesamte zivilisierte Welt bedroht: Den Islam.
    Nur weil mal ausnahmsweise ein Attentat nicht von den Islamisten verübt wurde, sondern von einem Geisteskranken, macht das die islamistische Gefahr nicht kleiner. Nur weil dieser Beknackte öfters islamkritische Seiten besucht hat, hat das doch nichts mit unserer Bewegung zu tun. Solche Durchgeknallten kommen leider überall vor, wie die Amokläufer in den Schulen auf der ganzen Welt.
    Fehlt nur noch das die linke Journaille diesen Irren mit Thielo Sarrazin oder Geert Wilders in eine Ecke stellt.

  391. Achtung! Guter Artikel. Sollte man lesen, weil erhellend.

    Mutmaßlicher Todeschütze

    Anders B. und seine hasserfüllte Gedankenwelt

    Samstag, 23. Juli 2011 19:33 – Von F. Flade und A. Posener

    Was im Kopf eines Massenmörders vorgeht, wann die Sicherungen durchbrennen und warum, das ist selbst für Psychologen schwer nachvollziehbar. Denn „zwischen den Gedanken und die Tat fällt der Schatten“, wie es der Dichter T.S. Eliot formulierte. Die meisten von uns durchschreiten diese Schattenzone nie. Anders Behring B. hat es getan.

    War der 32-jährige also ein Psychopath? Einsam war er wohl, ein Sonderling, obwohl er blendend aussah und offensichtlich geschäftliches, organisatorisches und – man muss es wohl so sagen – militärisches Geschick besaß. Zunehmend scheinen die hasserfüllten Gedanken, die er selbst in die Welt setzte, übermächtig geworden zu sein.
    Der Anschlag gewinnt eine makabre Logik

    Morgenpost Online hat die Internet-Einträge des mutmaßlichen Attentäters von Oslo und Utoya ausgewertet, um sich ein Bild von seiner Gedankenwelt zu machen. In seinen Schriften offenbart Anders B. ein geschlossenes Weltbild, in dem der Islam Europa bedroht und die Linke, der Multikulturalismus und die politische Korrektheit den Kampf gegen diese Gefahr behindern. So gewinnt der Anschlag gegen Norwegens sozialdemokratischen Regierungschef und die Jugendorganisation seiner Partei eine makabre Logik.

    Will man – bei aller Vorsicht – Vergleiche ziehen, ähnelt seine Tat weniger dem Amoklauf von Erfurt oder Winnenden und eher dem Anschlag des amerikanischen Rechtsextremisten Timothy McVeigh in Oklahoma City – oder den Terrorakten der Islamisten.

    „Stiller und bescheidener Mann“

    Zwischen dem September 2009 und Oktober 2010 hinterließ B. auf der rechtspopulistischen Internet-Plattform „document.no“ zahlreiche Kommentare und Diskussionsbeiträge Er habe studiert, ein Unternehmen gegründet und Millionen verdient, erzählte B. über sich. Das Geld nutze er, um ein „politisch aktives Leben finanzieren zu können“, und um konservative Organisationen und deren politische Ideologie zu fördern.

    Er sah sich als Teil einer europaweiten Bewegung: „Es gibt große politische Umwälzungen in Westeuropa“, schrieb er. „Die kulturelle konservative Bewegung wächst im Rekordtempo, und es gibt einen Konsolidierungsprozess in allen westeuropäischen Ländern. Jeder kann beitragen und jeder Beitrag zählt.“

    B. war bis vor einigen Jahren aktiv in Norwegens FrP, der rechtsliberalen Fortschrittspartei. Als „stillen und bescheidenen Mann“ beschreibt Ove A. Vanebo, derzeitiger Chef der Jugendorganisation der FrP, das ehemalige Parteimitglied. Die FrP entstand in den 70er-Jahren aus einer Protestbewegung gegen das Steuersystem und vertritt wie ähnliche Parteien in Europa eine Begrenzung der Zuwanderung, die Stärkung der Rechte des Einzelnen, den Abbau staatlicher Sozialprogramme und die Privatisierung staatlicher Unternehmen.

    Der Multikulturalismus und „marxistische“ – also linke – Politiker hätten die norwegische Kultur unterwandert, so B. Ähnlich lautet die Rhetorik der Fortschrittspartei. So warfen die führenden Parteimitglieder Kent Andersen und Christian Tybringe Gjedde vor einem Jahr in einem Gastkommentar für die Tageszeitung „Aftenposten“ der regierenden Arbeiterpartei einen „Dolchstoß in den Rücken“ der norwegischen Kultur vor. „Es ist die Arbeiterpartei, die uns jedes Jahr Tausende von neuen Norwegern von unterschiedlichen Kulturen und Unkulturen gibt.“

    Für B. wird Europas Identität vom Islam bedroht. „Defeating Eurabia“ (wie man Eurabien besiegt), ein anti-muslimisches Pamphlet des Bloggers „Fjordman“, sei das „perfekte Weihnachtsgeschenk für die Familie und Freunde“, so B.. „Eurabien“ ist in rechtsradikalen Kreisen ein Codewort für ein mit Unterstützung der Europäischen Union – etwa des „Kommunisten Barroso“ – islamisiertes Europa.

    Muslimischen Migrantenkindern werde beigebracht, Stolz auf ihre Religion und Kultur und ihre konservativen Werte zu sein, „während norwegische Männer feminisiert werden und übermäßige Toleranz lernen“. Der Schulunterricht für norwegische Kinder bestehe nur noch aus der „Dämonisierung unserer Vorfahren (böse Imperialisten, Großbauern, die Mägde vergewaltigten, blutrünstige Kreuzritter, die friedliche Muslime überfallen)“. Norwegen drohe das gleiche Schicksal wie dem Libanon. Dort seien die Christen nun in der Minderheit und würden unterdrückt.

    „Nennen Sie mir ein Land, wo Muslime friedlich mit Nicht-Muslimen leben, ohne dass sie den Dschihad gegen die Ungläubigen führen“, schrieb der spätere Massenmörder und erging sich in Fantasien eines bevorstehenden muslimischen Blutbads: Mehrere Hundert norwegische Kinder hätten vermutlich bereits Selbstmord begangen, weil sie von muslimischen Jugendlichen misshandelt, ausgeraubt und vergewaltigt wurden. „Wie viele Tausende junger Europäer müssen sterben, wie viele Hunderttausend europäische Frauen vergewaltigt und Millionen ausgeraubt werden, bevor Sie verstehen, dass Multikulturalismus + Islam nicht funktioniert?“

    Er sah sich von Feinden umstellt

    Möglicherweise fantasierte sich B. auf diese Weise in die Rolle des einsamen Rächers potenzieller Opfer des Islam und des allzu laschen „Multikulturalismus“ hinein. Seine Tat wäre ein Fanal gegen die Linke und zugleich eine Demonstration dessen, was den „Tausenden und Hunderttausenden“ bevorstehe, wenn sie sich nicht gegen den Islam wehrten.

    B. bezeichnete sich selbst als „Protestant und nach freiem Willen getauft“. Aber „die heutige evangelische Kirche ist ein Witz.“ Priester in Jeans marschierten für Palästina. Er befürworte eine Rückbesinnung der Protestanten auf ihre Grundlagen, ja die Rückkehr zur katholischen Kirche. Die Norweger müssten lernen, wieder christlich und national zu denken. Der entscheidende Kampf sei nicht mehr Kapitalismus gegen Kommunismus, sondern Internationalismus gegen Nationalismus.

    Diejenigen, die wie er die Gefahr des Islam und des Internationalismus erkannten, sah Anders B. von Feinden umstellt. „100 Prozent des nationalen Medien-Unternehmen unterstützen nun den Multikulturalismus mit vollem Herzen, 98 Prozent aller norwegischen Journalisten sind nun kulturelle Marxisten / Multikulturalisten / ‚politisch korrekt‘ oder sympathisieren mit ihnen.“

    Tat offenbar von langer Hand vorbereitet

    Norwegen und Schweden gehörten zu den weltweit repressivsten Regimes in Sachen Meinungsfreiheit. Es gebe eine Pressezensur, „wenn es um eine kritische Sicht der Islamisierung und Multikulturalismus geht“. Die konservative Politik werde „terrorisiert“. Deshalb müsste man „gemeinsam am Aufbau einer großen konservativen Tageszeitung arbeiten.“ Besonders wichtig sei es, die Jugend zu erreichen. Das tat er dann auf seine Weise auf der Insel Utoya.

    Wann B. den Gedanken an die Schaffung einer christlich-nationalen Gegenöffentlichkeit und Gegenkultur aufgab und sich zur Propaganda der Tat entschied, ist noch unklar. Doch war die Tat offenbar von langer Hand vorbereitet. „Der größte Fehler, den meisten Menschen machen“, schrieb er, „ist dass sie davon ausgehen, dass ‚jemand anders‘, die Anstrengungen für sie machen wird.“

    Anders B. wurde also selbst dieser „jemand anders“. Auf Twitter setzte er vor einigen Tagen eine Botschaft ab, der zufolge ein Mensch mit wahren Überzeugungen über dieselbe Macht verfüge wie 100.000, die nur ihre Interessen vertreten. Ein Zitat des liberalen englischen Philosophen John Stuart Mill, einen Befürworter des gewaltlosen Widerstands gegen die Staatsgewalt. Anders B. deutete ihn um: als Selbstermächtigung zum Massenmord an Wehrlosen.

    LINK: http://www.morgenpost.de/politik/article1710557/Anders-B-und-seine-hasserfuellte-Gedankenwelt.html

  392. Und wieder die dreisten Lügen der der gleichgeschalteten deutschen Propagandamaschinerie: Auf den bekannten Nachrichtenkanälen ist zu hören, daß der norwegische Attentäter Breivik ein rechtsradikaler Nazi, gleichzeitig ein christlicher Fundamentalist und wiederum gleichzeitig ein Freimauerer sei! Alles sich gegenseitig ausschießende Dinge!
    Dahinter steckt der brennende Wunsch der linken Schurken erneut die Christen in den Schmutz zu ziehen!
    Ein radikaler Christ (d.h. christlicher Fundamentalist) nimmt die Gebote Gottes sehr ernst, die z.B. lauten: – Du sollst nicht töten! – Liebe deinen Feind wie deinen Bruder! usw. und nimmt niemals eine Waffe in die Hand sowie lehnt jeden Waffendienst ab (z.B. Mennoniten, Baptisten)!
    Aber mit welcher Schadenfreude und Genuß wiederholen die Nachrichtensprecher immer wieder die perfide Lüge über den angeblichen christlichen Hintergrund des Attentäters!

  393. #462 Jaette 23. Jul 2011 19:30)

    Fühlt man sich an Vorgängen schuldig, die man nie auch nur im Ansatz in Erwägung gezogen hat und/oder sie forderte? Oder etwa doch?

    Diese Fragen sind der Knackpunkt des Gesagten. Es geht ja nicht darum, sich an diesen Vorgängen mitschuldig zu fühlen, sondern darum, daß es nun einmal Leute aus dem beschriebenen Spektrum gibt, die diese Dinge für sich ausschlachten werden, nicht nur, um jede sachlich-kritische Auseinandersetzung im Keim zu ersticken, sondern auch, um wiederum ganz andere Gruppen zu stigmatisieren und mit diesem fälschlich so genannten „Christen“, der früher einmal Freimaurer gewesen sein soll, in Mithaftung zu nehmen. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Und das steht nicht erst zu befürchten, sondern es ist bereits da, weil man im Grunde auf ein solches Desaster nur gewartet hat.

    Das Instrumentalisieren von Opfern für propagandistische Zwecke ist es, was dabei so anwidert.

    In allen anderen Sätzen finden Sie meine volle Zustimmung. Es wäre angesichts dieser erschütternden Tragödie wohl besser gewesen, schweigend zurückzutreten und auf die sachliche Beschäftigung mit deren Hintergründen später zurückzukommen. Nur ist es die Frage, ob man uns die Zeit lassen wird.

  394. Vielleicht ist ja der Herr Massenmörder ein Katalysator der Fakten, wenn er vor Gericht aussagen wird? – Ich hoffe, es wird ein öffentlicher Prozess. Dann könnte ja international und öffentlichkeitswirksam bekanntwerden, dass fast alle Vergewaltigungen in seiner Stadt, Oslo, einer Gruppe zuzuschreiben sind, bzw. andere Geschmacklosigkeiten würden dann publik werden. Gewisse Wahrheiten kämen an die uninformierte internationale Öffentlichkeit. Dann könnte ja festgestellt werden, dass es in anderen EU Staaten ähnliche Integrationsfefizitte gibt…..Dann muss das Volk entscheiden, fall es dann noch die Demokratie gibt.

  395. Träum weiter…das wird alles unter den Tisch gekehrt. Vielleicht begeht er sogar Selbstmord, dann erfährt nie einer was wirklich los war.

  396. #467 Tom62 (23. Jul 2011 20:53)

    Nur ist es die Frage, ob man uns die Zeit lassen wird.

    Sie ist es und auch wieder nicht. Nun könnte ich hochtrabend darüber abhandeln, dass man sich Zeit nicht überlassen lässt, sondern sie sich einfach nimmt, was jedoch Unfug ist. Nein, man oder wir sollte(n) sich/uns in Geduld üben, überlegen und nicht leichtfertig urteilen, auch einmal innehalten, hinterfragen. Danach schauen Dinge oft völlig anders aus. Klarer, wie sich auch im Fall Anders Behring Breivik zeigen wird. Wie hier:
    http://www.serendipity.li/more/ok_bomb.html Der Katechismus der RKK, dem ich mich, wie bekannt, nie unterwerfen werde, spricht von sieben Todsünden. Mohandas Karamchand Gandhi hat sie neu definiert:

    Reichtum ohne Arbeit
    Genuss ohne Gewissen
    Wissen ohne Charakter
    Geschäft ohne Moral
    Wissenschaft ohne Menschlichkeit
    Religion ohne Opferbereitschaft
    Politik ohne Prinzipien

    Wer danach handelt, wird moralisch nie angreifbar sein und alle Zeit der Welt haben.

  397. #466 Georg-2011 (23. Jul 2011 20:42)

    Sie nehmen mir die Worte aus dem Mund, denn ich hegte die gleichen Gedanken, als ich vorhin im Autoradio (Rotfunk WDR) hörte, dass es sich um einen „Rechtsextremen und fundamentalistischen Christen mit islamfeindlichen Tendenzen“ handeln soll. Im Moment konnte ich mich gar nicht auf den Verkehr konzentrieren, weil ich so ausser mir war, denn das Fazit, das suggeriert werden soll ist doch: Mehr Geld für den „Kámpf gegen Rechts“ und „Christen sind doch nicht besser als Moslems“.

    In der Tat ist ein fundamentaler Christ ein Mensch, der das Fundament des Christentums, das Wort Gottes, sehr ernst nimmt und bemüht ist, danach zu leben, der in der Nachfolge Jesu stehen möchte. Beispiel: Franz von Assisi, für den die Mission, Nächstenliebe, Demut und Armut im Vordergrund standen.
    Funda´mentalistische Moslems sind in der Regel eifrige Dschihadisten, die das Fundament, den Koran, wörtlich nehmen.

    Ein Rechtsextremer kann gar kein Christ sein, die Nazis lehnen das Christentum ab und präferieren den Islam, Nazis und Moslems sind Freunde; tatsächlich schließen sich all diese Begriffe aus, aber was will man vom Verblödungsfunk erwarten? Eine Respektlosigkeit, den Menschen derartiges zu berichten, denn nicht alle Menschen sind dumm. Ausserdem sind National-Sozialisten und International-Sozialisten doch Brüder im Geiste, die Tat würde also keinen Sinn machen.

  398. #471 Gabriele
    Ganz einfach, damit wollten uns unsere Politiker sagen, das man alle Parteien die nicht brav bei Multi-Kulti mitspielen, verboten werden müssen.

  399. Zitat“ZEIT“

    D2000
    23.07.2011 um 22:15 Uhr
    11. Gegen Rechts
    Die Politik sollte handeln.Parteien wie die NPD und Co. sollten verboten sowie Hetzer wie Geert Wilders und die Betreiber von pi in Gewahrsam genommen werden. Solche Menschen bereiten den ideologischen Nährboden, auf dem rechter Terror wie einst gedeihen kann.

    Diese Feinde unserer multikulturellen Gesellschaft gehören nicht zu Europa und zu Deutschland.

    Die Medien sollten in dieser Sache auch klar Stellung nehmen, denn sie Stellen die vierte Macht in diesem Lande dar.

    SCHUTZHAFT? KZ?

Comments are closed.