Während Spiegel Online einige Tage vor der Kommunalwahl in Norwegen der dortigen islamkritischen Fortschrittspartei von Siv Jensen eine Mitschuld an den Anschlägen von Anders Behring Breivik geben will, hat die norwegische Zeitung Dagbladet am 3.9.2011 eine brisante Nachricht veröffentlicht, die von unseren Mainstream-Medien tunlichst ignoriert wurde: Der norwegische Massenmörder Breivik wurde beim Bombenbau für seine Attentate ausgerechnet von der deutschen Rote Armee Fraktion (RAF) der 70er-Jahre inspiriert.

(Zusammenfassung des Dagbladet-Artikels, übersetzt von Alster)

In den polizeilichen Vernehmungen erklärte Breivik, dass er mindestens 700 verschiedene Internetseiten besucht habe, um die Anleitung zur Bombenherstellung und die Werkzeuge dafür zu finden. Er hat dabei genau erläutert, wie er die Bombe aus Brennstoff und Dünger hergestellt hat und sei vor allem von Baader-Meinhof und durch ihre Art und Weise, wie sie Bomben hergestellt haben, inspiriert worden, sagte Breiviks Anwalt, Geir Lippestad.

Der Anwalt sagte weiter, dass Breivik auch Aussagen über al-Qaida gemacht hat und sich auch mit der Kriegsführung von al-Qaida identifizieren könne.

Die Rote Armee Fraktion hätte in palästinensischen Terror-Camps gelernt, wie man hausgemachte Bomben bastelt. Er sagte, er hätte den Film „Baader-Meinhof-Komplex“ gesehen und das hätte ihm sehr gefallen. Hier ein Trailer zum Film:

Breivik erwähnte in seinem Manifest mehrmals die deutsche Terrorgruppe: „Ich hatte von den Terroristen der frühen 70er-Jahre gehört. Ich glaube, er hieß Baader oder das kann Meinhof gewesen sein, eine terroristische Prostituierte der Sowjetunion und loyale Dhimmi-Hure in der islamischen Ummah. Gleichwohl. Ich erinnere mich, dass er elektrische Mixer verwendet hat, um den Dünger in seiner Wohnung zu zerschlagen… Ich werde diese bald testen.“

Breivik wurde 80 Stunden verhört. Die Osloer Polizei hat sehr detaillierte Aussagen in Fragen der Bombenproduktion bekommen. Das Hauptziel ist es nun zu enthüllen, ob Breivik die Kenntnisse und Fähigkeiten, die Bombe zu bauen, alleine ausgeführt hat oder ob er Komplizen hatte.

image_pdfimage_print

 

44 KOMMENTARE

  1. Möglicherweise hat Breivik sich die RAF auch in Bezug auf die Geldbeschaffung (Banküberfälle) zum Vorbild genommen.

  2. An den Haaren herbei gezogen. Er ist sich nicht mal über die Namen sicher. Es geht lediglich um die Idee, einen Elekromixer zu verwenden. Wer daraus eine ideologische Beeinflussung konstruiert, muss schon ziemlich schmerzfrei sein.

  3. Spielt das eine Rolle?

    Für die Machthaber ist das die beste Gelegenheit, sich Missliebige vom Halse zu schaffen.

    Man stellt zu den sog. rechten und islamkritischen Foren Bezüge her und treibt diese dadurch vor sich her.

    Kein
    Reiner Zufall,
    dass sich das auch hier ausgewirkt hat.
    So einfach kann es sein, Kritiker mundtot machen zu lassen.

  4. Hans-„Christ“ian Ströbele als Wegbereiter des Terrors eines christlichen Fundamentalisten, wer hätte das gedacht!

  5. Na, also zum Bombenbau muss man sich nicht an die Rezepte der RAF halten, das Internet ist voll von zeitgemässen Rezepturen…aber das I-Net wollte man ja sowieso unter „Zensur“ stellen.

  6. @#4 Mueslibruder:

    Terrorgreis Ströbele und Konsorten sind also die geistigen Brandstifter.

    War doch klar ;-).

  7. Naja, der RAF-Klassiker war die Mischung aus Unkraut-Ex, das damals und anders als heute aus Kaliumchlorat bestand, und rotem Phosphor.
    Was er verwendete, wurde in den USA bei einem folgenschweren Attentat verwendet, die Mischung stand in allen Zeitungen.

  8. OT: Thilo bei Markus Lanz

    Gestern war Thilo Sarrazin bei Markus Lanz zu Gast. Interessant: Er erzählte über die ominöse Beckmann Sendung, dass er kurz vor Sendungsbeginn erfahren hat, dass die Gästeliste umgestellt wurde und somit das Verhältnis 7:1 gegen ihn steht.

  9. Fakt ist, dass es vollkommen unnatürliche Ideologien gibt, in denen es legal ist, „den ideologischen Kampf“ mit Unterdrückung, Folter und Gewalt zu führen, weil man normal denkende Menschen nicht dazu bekommt, sich diesen Ideologien freiwillig zu unterwerfen. Das betrifft die National-Sozialisten, die SED-Sozialisten, die RAF-Sozialisten und die ebenfalls anti-kapitalistisch eingestellten Koran-Ideologen.

    Wen davon Breivik nun anhimmelt und wen er bekämpfte, ist zweitrangig, weil dessen krankes Hirn ganz offensichtlich falsch verkabelt ist. Dass er RAF und Al-Qaida anhimmelt, ist übrigens nicht neu, denn das muss irgendwo aus seinem Papierstapel hervorgehen, da es von Kriminalpsychologen bereits thematisisert wurde. Jede Gewalt-Ideologie hat bei Breivik einen hohen Stellenwert, egal aus welchem Hause sie kommt. Das einzige, was er nicht ausstehen kann, sind Polit-Softies.

  10. @#14 Victor S:
    Erziehungsfernsehen nennt man das. Aber die Erziehung des deutschen Volkes will nicht mehr so recht klappen…

    Thilo hat schon längst gewonnen.

  11. #13 fraktur (08. Sep 2011 18:22)

    Naja, der RAF-Klassiker war die Mischung aus Unkraut-Ex, das damals und anders als heute aus Kaliumchlorat bestand, und rotem Phosphor.
    Was er verwendete, wurde in den USA bei einem folgenschweren Attentat verwendet, die Mischung stand in allen Zeitungen.

    Ammoniumnitrat mit Dieselöl (ANNM)

    http://www.youtube.com/watch?v=u2m-ptUHWms&feature=related

    Du meinst sicherlich das Oklahoma City Attentat, dort wurde aber ein gewerblicher Sprengstoff verwendet. Ebenfalls mit Ammoniumnitrat, hierbei aber mit Nitro Zusatz statt Dieselöl.

  12. Huch:

    ANFO = Ammoniomnitrat & Fuel Ol

    ANNM = Ammoniumnitrat & Nitromethan

    Und sind beide gewerblich gehandelt, den Scheiß selbst herzustellen erfordert ein gewisses Maß an Wahnsinn sofern man nicht das Know-How hat.

    Wobei ich mir weniger über Rezepte im Internet sorgen machen würde als viel mehr über die offenen Grenzen nach Osteuropa.

    Da braucht man nicht mal Zutaten zu kaufen , da bekommt man auch alles fix und fertig.

    Möchte eh nicht wissen was da alles schon an Vollautomatischen Waffen über die „grüne Grenze“ gekommen ist.

  13. Breivik hat sich seine Ideologie genauso aus dem Internet heruntergeladen wie seine Bombenbauanleitung. Bevor die Ermittlungen abgeschlossen sind, erübrigt sich jede Spekulation. Das können die 911Truther besser, aber die nehmen ihr Geschmier selbst nicht ernst.

  14. Immerhin kann man jetzt von Breivik über die RAF eine Verbindung zu deren Verteidiger aufbauen. Ströbele ein geistiger Sympathisant von Breivik, da er die RAF in Schutz genommen hat für ihre Taten. Na also, links stinkst…

  15. Moscheen in Berlin
    Rund 80 Moscheen gibt es in Berlin. Eine davon ist die Rahman-Moschee. „Zu streng für Europa“ sei sie – sagen die Menschen in der Nachbarschaft.
    http://www.taz.de/Islam-in-Deutschland/!77770/

    Hatte nicht der Innenminister die Muslime zu mehr Achtsamkeit aufgerufen? Von der Moschee mit den gerade festgenommenen Al-Quaidas kam kein Tipp, sondern von der Verkäufern der Bombenutensilien.

  16. #1 Columbin (08. Sep 2011 17:52)

    Er hat die Methoden übernommen, nicht die Ideologie. Das ist etwas völlig anderes.

    ——————————————————-

    Richtig lieber @ Columbin, die Methoden der genoSSenschaftlichen Zusammenarbeit von PLO & RAF !

  17. Rot-Grüner Rotz auf deutschen Straßen:
    „Es wird schlimmer“, berichtete ein Beamter aus dem Recklinghäuser Präsidium im Gespräch mit der RZ. „Was wir uns anhören müssen, geht gar nicht mehr. Wenn es eng wird, will man uns sehen – ansonsten wir für alle und jeden der Buhmann. Wir kommen uns vor wie Prügelknaben, werden angemacht, rücksichtslos angegriffen. Auch ich habe Familie.“ Ein anderer Polizist sagt: „Jetzt wird sogar an höchster Stelle darüber geklagt, dass Gewalt gegen Polizisten zunimmt. Nur frage ich mich jeden Tag: Wird dagegen etwas unternommen? Wir werden verheizt.“

    Türkischstämmige Anwohner der Dortmunder Straße hatten wegen Lärmbelästigungen durch Jugendliche mit Migrationshintergrund die Polizei gerufen. Die Mutter eines 17-Jährigen schaltete sich in den schon länger gärenden Nachbarschaftskonflikt ein – Schlichtungsversuche von Polizisten und Platzverweise machten keinen Eindruck, die Beamten wurden von der 37-Jährigen und Jugendlichen attackiert. „Kung-Fu-Tritte“ mussten abgewehrt werden, die Beamten setzten sich mit Reizgas zur Wehr.

    http://www.recklinghaeuser-zeitung.de/lokales/recklinghausen/Naechtliche-Randale-massiver-als-zunaechst-bekannt;art1000,550410

  18. OT
    Die St. Galler Polizei fahndet seit Neuestem mit einem nigerianischen Hauptkommissar nach Drogenhändlern.

    «Ich staune, wie viele Afrikaner hier in St.?Gallen herumlungern», sagt der Hauptkommissar aus Nigeria, der seit dieser Woche mit der Stadtpolizei St.?Gallen durch die Innenstadt patrouilliert.
    «Ich verstehe nicht, wieso der Mann hier leben darf, ohne einem Beruf nachzugehen», sagt der Nigerianer.

  19. Breivik ist links sozialisiert worden, in einer knall linken Gesellschaft, in der es zum Guten Ton gehört, den palästinensischen Terror zu unterstützen. Er ist mit der Spaltung in wertes und unwertes Leben aufgewachsen. Lebensrecht nach politischer Nützlichkeit,guter und schlechter Mord usw.

    Die Arbeiter Partei hat keinerlei Probleme damit wenn jüdische Kinder abgeschlachtet werden, sie sind „Siedler“, in diesem Geist erziehen sie ihre Kinder, auch die Jugendlichen auf Utoya waren dazu erzogen, die gute Gewalt der Palästinenser zu feiern.

    Diesen zynischen Umgang mit menschlichem Leben, teilen sich Faschisten, Kommunisten und Islam.
    In diesem Denken hat sich dieser Psychopat entwickelt,Al Kaida bewundert, das ist wesentlich mehr als „Methode“, er teilt mit den drei Gruppen die zentrale Sicht auf den Menschen.

    Genau aus diesem Grund gibt es nicht die geringste Gemeinsamkeit Breiviks mit Konservativen oder Christen.

    Zum linken norwegischen Antisemitismus:
    http://europenews.dk/de/node/46368

  20. Der Lehrling und seine Meister.Wahrscheinlich wird die halbgebildete Roth jetzt schluchzen,die Ermittlungen der norwegischen Polizei sind nicht sehr hilfreich.Man hätte viel lieber Herrn Dr. Sarrazin als Inspirator von Breivik gesehen.

  21. Da steht doch ganz klar zweimal in dem Artikel nur,dass Breivik für seinen Bombenbau sich auch von Methoden zur Herstellung von der RAF inspirieren ließ.Mehr nicht!Sicherlich,es stimmt schon – man muss bereits besonders „schmerzfrei“ sein,um dem Autor zu unterstellen – er würde den Terminus Ideologie in dem Zusammenhang mit Breiviks Aussagen nicht von irgendetwas Anderem in seinem Artikel inhaltlich nicht richtig zu interpretieren wissen.

  22. #31 JeanJean
    Sehr wichtiger Link, danke!
    Hier besucht der norwegische Aussenminister, AUF, einen Tag vor dem Attentat die AUF Jugend (Arbeiterpartei vergleichbar mmit Sozialdemokraten)auf der Insel, wo man einen Palästinenserstaat und „Boykott Israel“ forderte. Der Aussenminister Jonas Gahr Stoere:-Die Besetzung muss aufhören, die Mauer heruntergerissen werden, und das muss sofort geschehen!
    http://politisk.tv2.no/nyheter/st%C3%B8re-om-israel-palestina-konflikten-%E2%80%93-okkupasjonen-ma-opph%C3%B8re-muren-ma-rives-og-det-ma-skje-na/

  23. Hans-”Christ”ian Ströbele als Wegbereiter des Terrors eines christlichen Fundamentalisten, wer hätte das gedacht!

    Verehrter (#7) Eurabier (08. Sep 2011 17:59), mit der Bibel hatte dieser „aufgeklärte“ Mensch es nicht so direkt, sie war für ihn nachrangig (das Ergebnis war furchtbar):

    Behring war einerseits ein Fan von mehreren Aufklärern (Hume, Kant, Smith), er schrieb, dass Wissenschaft und Vernunft höher gewichtet werden müssen, als die Bibel, und die Alleinherrschaft der katholischen Kirche in ihrer nach-aufklärerischen Phase forderte er nur aus kulturellen Gründen. Er nennt in dem Video das vor-aufklärerische Christentum sogar eine „Hass-Ideologie“. ….

    http://feuerbringer.com/2011/07/23/das-manifest-des-killers/

    Freimaurerei (Selbsterlösung) und Christentum (Erlösung durch Glauben und Gnade, durch den Tod Jesu Christi am Kreuz), das sind zwei entgegen gesetzte Wege, die nicht zusammenpassen.
    Dein Satz sollte wohl eher heißen:

    Hans-”Christ”ian Ströbele als Wegbereiter des Terrors eines freimaurerischen Fundamentalisten, wer hätte das gedacht!

    MfGrüßen

  24. PI:

    …hat die norwegische Zeitung „Dagbladet“ am 3.9.2011 eine brisante Nachricht veröffentlicht, die von unseren Mainstream-Medien tunlichst ignoriert wurde.

    Dass Breivik sich auch mit der deutschen RAF beschäftigt hatte, kam aber in deutschen Medien durchaus vor, Nils Minkmar zum Beispiel schrieb am 31. Juli in der FAZ:

    „Sein Lieblingsfilm ist Bernd Eichingers ,Baader Meinhof Komplex‘. So wie dort das entschlossene kleine Kommando ein Land in Atem hält und zugleich zur Legende wird, so will auch er für Action und Spannung sorgen. (…)

    Breiviks direktes Vorbild aber sind weder die Nazis noch die RAF, sondern die Dschihadisten, deren individuelle und diskrete Radikalisierung mit Hilfe des Netzes er kopiert. Er nennt die Dschihadisten sogar seine ,wertvollste Waffe‘ und spricht von einer ,symbiotischen Verbindung‘ zwischen den beiden Bewegungen. Je mehr die Islamisten bomben und töten, desto größer wird seine Sympathisantenszene, desto mehr Druck kommt auf den Kessel. Aber er lernt auch ganz praktisch von ihnen, wie man sich jahrelang still verhält und, basierend auf der Freigiebigkeit einer vom Öl begünstigten Wirtschaftslage, die Ökonomie des Terrors optimiert“:

    http://www.faz.net/artikel/C30351/anders-breivik-wahn-und-sinn-30476396.html

  25. #34 constabler
    Breivik nevner også den tyske terrorgruppen flere ganger i det såkalte manifestet sitt.
    Übersetzt:
    Breivik nannte auch die deutsche Terrorgruppe mehrere male in seinem sogenannten Manifest.

    Wie kommst Du auf zweimal?

    Ganz schmerzfrei kann man feststellen, dass sowohl sein Anwalt als auch das Manifest die Inspiration durch die RAF beschreibt.
    Da steht auch, dass er von der RAF sehr angetan war, über sie gelesen hat und den Film gesehen hat und dann ihre Methoden übernommen hat.
    Selten so komische Kritik gelesen.
    Wenn Ihr Anderes im Zeitungsartikel dieser übrigens linken Zeitung gelesen habt – dann man her damit!

  26. Lesen sie sich meinen Beitrag und auf was er ausschließlich explizit Bezug nimmt noch einmal in Ruhe durch.Vielleicht verehrter Herr/Frau Alster,erübrigt sich dann weiteres Nachfragen in meine Richtung.Im Übrigen,ich bin kein Vielschreiber,bitte erwarten Sie deshalb nicht noch weitere Antworten.

  27. Sorry Alster,

    Ich habe da was in diesem Fred falsch verstanden.Sie hatten vollkommen Recht damit, dass mein Beitrag erklärungsbedürftig war.Ich war/bin einfach nur dämlich. *hust*

  28. Na ja, ist nicht überraschend, aber wie bringt man jetzt diese Meldung bei ZEITonline unter?
    Ich habe keinen „account“ mehr, vielleicht bringt es jemand von hier, mal sehen ob es mehr als 5 Minuten stehenbliebt und ob dann der „acc=
    ount“ auch gestrichen wird?
    Die ZEIT des lächerlichen Giovanni di Lorenzo ist das übelste „Meinungseinschränkungsblatt“ das wir in dieser „FDGO“ haben!

  29. Zitat von Seite 958 aus Breiviks Manifest:

    „Obtaining Weapons of Mass Destruction from Jihadi groups … An alliance with the Jihadists might prove beneficial to both parties. … We both share one common goal. … Approach a representative from a Jihadi Salafi group … 1. Ask for “hudna” (temporary truce) … 3. … The primary argument on our behalf will be that a future cultural conservative regime will isolate the Muslim world, which will make it a lot easier for them to … pursue their dream to create a future Islamic Caliphate. … 4. Both groups win if the attacks are successful. They are one step closer to a Middle Eastern Caliphate and we are one step closer to a cultural conservative Western Europe. … Knights Templar do not intend to persecute devout Muslims or enslave them under puppet leaders in their own Islamic countries like today’s EU/US leaders are doing.“

    Oups! Der „Islamhasser“ (TM) Breivik träumte von der Zusammenarbeit mit korantreuen Muslimen zum Zwecke des Massenmordes?

  30. Die RAF hätte, bei all ihren abscheulichen Verbrechen, keine Massenhinrichtung von Jugendlichen in einem Ferienlager vollzogen. Breivik mag von ihren Methoden angetan sein, übernommen hat er sie nicht und ideologisch trennt ihn Welten von der RAF.

  31. #43 Morsbacher
    „…übernommen hat er sie nicht…“
    —-
    Na, Sie wissen aber Bescheid.
    Haben Sie Breiviks Psychologen oder Anwalt kontaktiert?

Comments are closed.